23. Aug.

Ausgabe vom 14.11.1971

Seite 1
  • Mut, Zuversicht und Glück

    Von Bruno Apltz, Nationalpreisträger Heute gehen wir zur Wahl. Der Weg ist uns vertraut. Wir werden ruhigen Schritts gehen, mit einem stillen, starken Gefühl der Freude ' und des Stolzes. Weil wir wissen: Die Macht der Arbeiterklasse, die Macht des Volkes ist fest verankert in den Hirnen und Herzen der Millionen Bürger unseres Landes ...

  • Unser Land - lebensfroh und seiner Zukunft gewiß

    Heute wählen 12 Millionen Bürger Volkskammer und Bezirkstage

    Berlin (ND).- Zwölf Millionen Bürger der DDR gehen heute zur Wahl. Sie sind erfüllt von Optimismus und Stolz angesichts der guten Bilanz ihrer friedlichen Arbeit. Zukunftsgewiß sind sie entschlossen, unseren richtigen und bewährten Weg fortzusetzen. Mit der Stimmabgabe für die Volkskammerund Bezirkstagskandidaten, erhärten sie zugleich ihren Willen, die Ziele des Wahlaufrufes der Nationalen Front zu verwirklichen ...

  • Großes Echo zum Treffen von lany

    „Rüde Prävo": Volle Einmütigkeit der Ansichten von CSSR und DDR

    Berlin (ADN/ND), Das .; zweitägige freundschaftliche Treffen der Parteiund Regierungsdelegationen der DDR und der CSSR sowie, die Ergebnisse, der Gespräche in Lany.Jbei.Prag haben in der internationalen Presse ein gro-, ßes Echo gefunden. Agenturen, Zeitungen und Rundfunkstationen unterstreichen vor allem die, volle Einmütigkeit der Ansichten zwischen beiden Verhandlungspartnern ...

  • Weitere Fortschritte bei Verhandlungen Kohl-Bahr

    ISfach- Abschluß der viertägigen1 Ver-

    Berlin (ADN). Der Staatssekretär beim Ministerrat der DDR, Dr. Michael Kohl, und der Staatssekretär im Bundeskanzleramt der BRD, Egon Bahr, haben voni 10. bis 13. November 1971 intensive Vernahdlungen. über ein Abkommen über den -Transitverkehr zwischen der BftD und Berlin (West) sowie über einen..;,Verkehrsvertrag zwischen der DDR und der, BRD geführt ...

  • ^%fe{&mm&y$

    JUTTA HOFFMANN, Schauspielerin: Frieden ist nicht entbehrlich 'für Mütter und Kinder. Wo noch kriegerische Auseinandersetzungen in der Welt stattfinden, bringen sie vor allem Müttern und Kindern nicht zu beschreibendes Leid. Wenn ich am Sonntag meine Stimme den Kandidaten der Nationalen Front gebe, kann ich sicher sein, ...

  • CSSR

    „Absolute Übereinstimmung der Ansichten zwischen CSSR und DDR" — mit dieser fünf spaltigen Schlagzeile an der 'Spitze'1 seiner Sonnabendausgabe1 charakterisiert"! „Rud6 Erävo" die Ergebnisse des/"zweitägigen Besuches der von Erich, Honecker geleiteten Partei-, und Regierungsdelegation der DDR in der CSSR ...

  • Wofür wir mit ganzem Herzen stimmen

    HEINZ GRAUENHORST, Schmiedemeister im Thalmannwerk Magdeburg: Ich stimme heute mit ganzem Herzen für die Kandidaten der Nationalen Front, weil in unserem Staat die Arbeiterklasse höchste Wertschätzung genießt. Ihre Gedanken, Bedürfnisse und' Interessen stehen im Mittelpunkt aller Maßnahmen. Die Politik der Partei- und Staatsführung ist verwirklichter Klassenauftrag ...

Seite 2
  • Absolute Übereinstimmung Von unserem Präger Korrespondenten Klaus Haupt "

    Die tschechoslowakische Zeitung .Rüde Prävo" ist am gestrigen Sonnabend mit einer die ganze Titelseite beherrschenden Schlagzeile erschienen. Sie lautet: »Absolute Obereinstimmung der Ansichten zwischen CSSR und DDR". Mit dieser Feststellung hat das Organ des ZK der KPTsch die Ergebnisse zusammengefaßt, die 'bei dem zweitägigen freundschaftlichen Treffen zwischen Partei- und Regierungsdelegationen der,DDR und der CSSR erzielt worden sind ...

  • Feierliche Vereidigung von Wehrpflichtigen

    Tausende Einwohner der Kreisstadt Bautzen wohnten am Sonnabendmittag auf dem Platz der Roten Armee.»dem militärischen Zeremoniell zur ^feierlichen Vereidigung junger Wehrpflichtiger bei. Parteiveteranen und Thälmannpioniere V beglückwünschten die1 Soldaten im Waffenrock der NVA, die sich verpflichteten, jederzeit zu schützen, was wir uns gemeinsam schufen und wofür wir uns mit der Stimme fiir die Kandidaten der Nationalen Front bei den ...

  • Im Spiegel der Presse Wahlatmosphäre offen und schöpferisch

    Die Vorbereitung der Volkswahlen in der DDR ist im Ausland aufmerksam verfolgt worden. In den Berichten von Agenturen, Zeitungen und Rundfunkstätionen werden der demokratische Charakter der Wahlen und die verstärkten Aktivitäten der Bürger vor dem Gang zu den Wahlurnen hervorgehoben. Die Wahlbewegung in der DDR sei1 eine überzeugende Manifestation der politisch-moralischen Einheit des Volkes, seines Zusammenschlusses um die SED sowie seines festen Willens gewesen, seinen sozialistischen ...

  • In Stadt und Land: Mit erfüllten Plänen zur Wahl

    Festliche Atmosphäre am Vorabend des 14. November

    Die Arbeiter des Chemieanlagen- Montagekombinats Leipzig übergaben in Leuna 42 Tage vorfristig eine neue Anlage für die Phenolsynthese. Seit Jahresbeginn wurden damit 179 komplette Anlagen termingerecht fertiggestellt. Auch die Werktätigen der VVB Gießereien haben ihr Wettbewerbsziel er-, reicht. So ...

  • Großes Echo zürn Treffen von Lany

    (Fortsetzuna von Seite 1)

    gleich nach seiner Gründung die Ungültigkeit des Münchner Vertrages von Anfang an anerkannte. Unsere Beziehungen sind freilich nicht nur deshalb gut, weil es uns gelungen ist, die Fragen des nationalen Zusammenlebens zu regeln. Vor allem verbindet uns ein gemeinsames Ziel: In beiden Staaten errichtet man die sozialistische Gesellschaft ...

  • SOWJETUNION

    Die sowjetische Nachrichtenagentur CASS hebt in -einem dreiteiligen Be- •icht hervor, daß die Verhandlungen in iiner. „Atmosphäre- der Freundschaft ind Herzlichkeit" stattfanden. ' Die volle Übereinstimmung der Stand* junkte bei den Verhandlungen in Lany »tont die „IswestU»" am Sonnabend n ihrem Bericht aus Prag ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 15.30 und 18.30 Uhr: „Peter und der Wolf"/ „Des Kaisers neue Kleider" - 15.30 Uhr*), 18.30 Uhr***); Komische Oper (2225 55), 19-22.30 Uhr: „Porgy und Bess"**); Metropol-Theater (2017 39), 17-19.15 Uhr: „Verlieb dich nicht in eine Heilige«**»); Deutsches Theater (42 8134), 19-21 ...

  • Kühlschiff „Lülten Klein beendete Jungfernreise

    Rostock (ND). Mit 2400 t Frostfisch und Fischmehl an Bord erreichte am Sonnabend das Kühlschiff Lütten Klein zum erstenmal seinen Heimathafen in Rostock. Das 130 Meter lange und "5940 Bruttoregistertonnen große ■ Schiff wurde in der sowjetischen Werjttstadt Nikolajew gebaut, in Odessa von der DDR-Besatzung übernommen i und machte seine Jungfernreise zu den Fangplätzen vor Nordwestafrika '(siehe Seite 5) ...

  • Lebhafte Aussprache über Neuererrecht

    Potsdam (ND). über den Entwurf der Neuererverordnung berieten am Freitag 50 Neuerer und Gewerkschaftsfunktionäre in Potsdam mit dem Minister für Wissenschaft und Technik, Günter Prey. Neuerer aus dem Wildauer Schwermaschinenbau' und aus dem Chemdefaserwerk Premnitz berichteten, daß der Entwurf bei ihren Kollegen lebhaftes Echo und Zustimmung gefunden hat ...

  • Akademiejubiläum in Leipzig

    Leipzig (ND). Ihr 125jährlges Bestehen begeht an diesem Wochenende die Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig. Ihr Präsident Prof. Dr. Kurt Schwabe konnte zu der Festsitzung" am Freitag u. a. die Mitglieder des ZK Johannes Hörnig, Leiter der Abteilung Wissenschaften beim ZK, Dr. Herbert' Weiz, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates, den Kandidaten des ZK Prof ...

  • VR POLEN

    „Beide Seiten geben ihren entschlossenen Willen zum Ausdruck, weiterhinalles zur Festigung der Einheit der so* zialistischen Länder zu tun", betont am Sonnabend „Trybuna Ludu". Das Organ' des ZK der PVAP wie auch andere führende Blätter" der polnischen Hauptstadt informieren auf Titel- und außenpolitischen ...

  • Referat Kurt Hagers in „Einheit" veröffentlicht

    Berlin (ADN). Die jetzt erschienene Nummer 11/1971 der Zeitschrift „Einheit" enthält das Referat von Kurt Hager, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, auf der Tagung der Gesellschaftswissenschaftler am 14. Oktober 1971 in Berlin. Kurt Hager hatte zum Thema |,Die entwickelte sozialistische Gesellschaft — Aufgaben der Gesellschaftswissenschaften nach dem VIII ...

  • UNGARN

    Alle Zeitungen der UVR berichten am Sonnabend über den Abschluß der Verhandlungen zwischen der DDR und der CSSR. „Nepszabadsig" iclireibt: „Das Kommunique beschäftigt sich in einem besonderen Kapitel mit den? Ergebnissen und Perspektiven der wirtschaftlichen Zusammenarbeit beider Staaten. Als ein wichtiger ...

  • BULGARIEN

    Unter Überschriften wie „Ideologische Einheit Ist die Gewähr fiu* gemeinsame Erfolge" und „Erfolgreiche Entwicklung enger Beziehungen" informieren bulgarische Zeitungen am Sonnabend über den Abschluß der Gespräche auf Schloß Lany. JEUbotnltichesko Delo" schreibt: „Die Gespräche zwischen den führenden ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM i Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobefa, Dr. Güntei Kertzscher1, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr ...

Seite 3
  • Mit solchen schaffen wir's

    20 Jähre hat er unter Tage gearbeitet, war Hauer, dann Hauerbrigadier, und kein schlechter, der Titel Verdienter Bergmann weist es aus. Nun ist er Technologe, und wiederum kein schlechter. Das herauszufinden war nicht schwer, als ich unterwegs war mit Max Sch.reiber, dem Wismut-Kumpel und Kandidaten für die Volkskammer ...

  • Unser Arbeiterwort für den Plan Lieber Genosse Hans Päckert I

    Wir Former der Brigade „Wilhelm Pieck" sind für Dich keine Unbekannten. Was in unseren Formen abgegossen wird, geht bei Dir in der neuen Putzerei durch die Produktion. Du weißt genau, wie sehr wir uim beste Qualität bemüht sind. Ob das nun Lokomotivräder oder StahKorrogüßteile für den Schwermaschinenbau sind, 'in der Putzerei kommt jeder Fehler an« Tageslicht ...

  • y^/L^Pf&i^ %Aa&ffh;*fi~C fi^fki/ü^ Eine Hausgemeinschaft mit „eigenem" Wahllokal Von Norbert Ttiebowski, Wahlvorsteher im Wahlbezirk 91 in'Jena

    In unserem elfgeschossigen Wohnhaus Nr. 3, Block 12, in Jena-Neulobeda herrscht am heutigen Wahltag eine besonders festliche Stimmung. Im Kulturraum, den wir selbst geschaffen haben, wurde das Wahllokal für den Wahlbezirk 91 eingerichtet. Wir Hausbewohner sind darauf stolz und fühlen uns gewissermaßen als Gastgeber ...

  • Mit einem Kandidaten unterwegs ■

    ND-Reporter Jürgen Nowak berichtete in fünf Fortsetzungen «on seinen Begegnungen und Erlebnissen mit Genossen Max Schreiber. Heute endet unsere Reportageserie über, den Volkskammerkandidaten. Für Max Schreiber jedoch beginnt, an diesem Sonntag ein neuer, bedeutsamer Wegabschnitt. Mit Menschen wie ihm ...

Seite 4
  • Blick Auf Den Spielplan

    ND / 14. November 1971 Seite 4 Malerei und Grafik aus Südböhmen Zu einer Ausstellung im Leipziger Museum der bildenden Künste Das Leipziger, Museum der bildenden Künste zeigt in Zusammenarbeit mit der südböhmischen Ales-Galerle Hluboka Malerei und Grafik Südiböhmens. Im Mittelpunkt der Zusammenstellung, die 35 Künstler mit rund 120 Arbeiten vorstellt, stehen die Landschaftsmalerei sowie Darstellurigen vom Loben der Bauern, Waldarbeiter und Fischer ...

  • Wie ein Chor entstanden ist

    Ein etwas ungewöhnlicher Beitrag zur Wahlvorbereitung oder Wie der sechste Kernsatz der Kernbauer Tat wurde

    Am 17. April 1971 druckte das ND unter der Überschrift „Die sechs Kernsätze der Kernbauer" unsere Erfahrungen bei der Entwicklung eines regen geistig-kul.- turellen Lebens ab. Damals hatten wir als eing „sechste Kulturerkenntnis" die Frage "formuliert, ob es nicht an der Zeit wäre, die unmittelbare Auftragserteilung an Künstler durch sozialistische Kollektive aus dem Status der Ein-, zelbeispiele in eine gesellschaftliche Norm zu erheben ...

  • Dostojewski heute

    Interview mit Prof. Dr. Boris Sutschkow

    Boris Sutschkow: Unser Ziel war, Dostojewski ohne „Jubiläumsglahz" als eine lebendige Erscheinung in all ihren Widersprüchen zu zeigen. Dostojewski hat in seinem Werk Grundfragen des menschlichen Seins gestellt. Dadurch erklärt sich seine große weltliterarische Bedeutung. Alle Versuche, ihn zu verfälschen, werden von uns entschieden zurückgewiesen ...

  • Buchwarte an Bord

    Vor wenigen Tagen lag am Kai des Überseehafens in Rostock das modernste Schiff der Deutschen Seereederei, die „Karl Marx". Es handelt sich um den ersten in der DDR gebauten Schnellfrachter. Als das Schiff nun für die Jungfernfahrt, in den Fernen Osten ausgerüstet wurde, hievten die Decksleute auch drei schwere Kisten an Bord, die nicht verzollt zu werden brauchten, denn in ihnen befand sich keine Handelsware, sondern Bücher, die den Grundstock der künftigen Bordbücherei bilden ...

  • Aus dem Kulturleben

    WEIMAR. Rund 60 000 Gäste besuchten bisher in diesem Jahr die Museen und Denkmäler der. Nationalen Forschungsr und Gedenkstätten Weimar. Besondere Anziehungspunkte sind immer wieder das Goethe-Haus am Frauenplan und das Wohnhaus von Friedrich Schiller. LAIENTHEATER. 95 Arbeiterund-Bauern-Theater mit über 3000 Ensemblemitgliedern gab es 1970 in der DDR ...

  • Malerei und Grafik aus Südböhmen

    Zu einer Ausstellung im Leipziger Museum der bildenden Künste

    Das Leipziger, Museum der bildenden Künste zeigt in Zusammenarbeit mit der südböhmischen Ales-Galerle Hluboka Malerei und Grafik Südiböhmens. Im Mittelpunkt der Zusammenstellung, die 35 Künstler mit rund 120 Arbeiten vorstellt, stehen die Landschaftsmalerei sowie Darstellurigen vom Loben der Bauern, Waldarbeiter und Fischer ...

  • J0 für jeden Tag

    Der Mensch steht im Mittel- .punkt aller Bemühungen der sozialistischen Gesellschaft und ihres Staates. So steht es im Artikel 2 der Verfassung, und so konnte man es erleben zwischen Kap Arkona und Fichtelberg. Die Menschen haben ein großes öffentliches Gespräch geführt, Viele gute Gedanken. Ideen, Erfahrungen und Wünsche wurden gehört, wie man ■unser Leben noch besser vervollkommnen kann ...

  • HörspieF international 1971

    Zehn neue Werke, der Funkdramatik

    Berlin (ND). Am Montag, dem 15. November, startet der Deutsche Demokratische Rundfunk eines seiner bedeutendsten Vorhaben auf dem Gebiet der Funkdramatik. Unter dem Titel „Hörspiel international i; 1971",;-läuft über zwei Wochen auf den Sendern Stimme/ der DDR, Radio DDR I und'II sowie Berliner Rundfunk eine Serie von insgesamt zehn neuen funkdramatischen Werken, die dem Thema ...

  • Hanns-Eisler- Retrospektive

    DDR-Künstler bei österreichischem Musikfestival

    Wien (ADN-Korr.). Große Resonanz in der österreichischen Öffentlichkeit fand eine Hanns-Eisler-Retrospektive innerhalb des MuBikfestivals „Steirischer Herbst", an dem Künstler aus der DDR mitwirkten. „Hanns Eisler, _ den man nun endlich auch in die- ' sem Land aufführt, ist zu lange verschwiegen- worden", schrieb die großbürgerliche Wiener „Presse" ...

  • DDR-Ausstellung auf Belgrader Buchmesse erfolgreich

    Belgrad (ADN-Korr.). Mit einem stark beachteten Kollektivr stand sind etwa siebzig Verläge der DDR auf der gegenwärtig in Belgrad abgehaltenen internationalen Buchmesse vertreten. Attraktion dieser 18. Belgrader Messe, an der sich über sechzig ausländische Aussteller aus 17 Ländern beteiligen, ist der an diesem Ort- erstmals gezeigte Riesenatlas des Großen Kurfürsten in der meisterhaften Reproduktion von Edition Leipzig ...

  • Endausscheid des Schlagerwettbewerbs

    Berlin (ADN). 17 Titel des Schlagerwettbeweijbs 1971, der erstmals ausschließlich durch neue Titel aus den in den BeJ zirken gebildeten Entwicklungsgruppen ■' bestritten wird, stehen in der Endrunde. Sie wurden- am gestrigen Sonnabend um 17 Uhr im • „Schlager-Abc" des Berliner Rundfunks vorgestellt und werden am Montag um 20 ...

  • Treffpunkt der Hallenser Volkskünstler

    ■ Halle (ADN). Das Laienkatoarett „Die Taktlosen" und weitere 33 Gruppen und Zirkel des künstlerischen Volksschaffens gehören zum Klubhaus der Gewerkschaften Halle, das nunmehr 25 Jahre besteht. So wirken auch der Tanzklub „Rot-Gold", ein Arbeitertheater und ein Arbeiterballett in diesem Hause. Durch die "besondere Pflege Händelscher Musik ist das Arbeiter Sinfonieorchester unter Leitung von Walter Thiertoach bekannt geworden ...

  • Sorbische Dichtung in ukrainischer Sprache

    Cottbus (ND). Unter dem Titel „Poesie der Lausitzer Sorben" erschien dieser Tage im Kiewer Verlag „Dnipro" eine Anthologie der sorbischen Dichtung in ukrainischer Sprache. Die Sammlung enthält Arbeiten von 41 Autoren aus Vergangenheit und Gegenwart, unter ihnen Handrij Zejler; Jurij-Brezan, Kito Lorenz, Jurij Koch; das Vorwort der Herausgeber weist auf die erfolgreiche marxistisch-leninistische Nationalitätenpolitik der DDR hin ...

Seite 5
  • KOMMUNIQUE

    zum Abschluß des Besuches einer Delegation des ZK der SED In Finnland

    Auf Einladung des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Finnlands weilte vom 7. bis 12. November 1971 eine Delegation des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands in Finnland. Sie stand unter Leitung von Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED. Der Delegation gehörten Inge Lange, Mitglied des ZK und Leiterin der Atoteilung Frauen,, und Werner Knöller, Mitarbeiter der Abteilung Internationale Verbindungen, an ...

  • Für die Sicherheit der Völker Europas

    Gemeinsame Erklärung der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und der Kommunistischen Partei Finnlands

    Die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands und die Kommunistische x Partei Finnlands betonen die brennende Aktualität des Kampfes für die Gewährleistung der europäischen Sicherheit und die große Bedeutung dieses Kampfes für die Zukunft der Völker unseres Erdteils. Beide Parteien hoben hervor, daß gegenwärtig alle Voraussetzungen für die Einberufung der gesamteuropäischen Konferenz für Sicherheit und Zusammenarbeit gegeben sind ...

  • In Bagamoyo - die erste Oberschule der FRELIMO

    Die Befreiungsstreitkräfte der FRE- LIMO in Mocambique haben in ihrem siebenjährigen Kampf'gegen die portugiesische Kolonialsoldateska eine Reihe bedeutender militärischer Erfolge erfochten. Doch die Auseinandersetzung mit den Imperialisten spielt sich an vielen Fronten ab. Eine, an der weitere bemerkenswerte Errungenschaften zu verzeichnen sind, ist das Volksbildungswesen ...

  • 640000 Kronen für Land og Folk

    Rund 640 000 Kronen sammelten innerhalb von vier Wochen die dänischen Kommunisten für ihre Tageszeitung „Land og Folk" in Betrieben, Gewerkschaftsorganisationen, Lehranstalten und Schulen, auf öffentlichen, Versammlungen und Festen sowie-in den Wohngruppen der Partei. Das ist ein neuer Rekord in der schon zur guten Tradition gewordenen jährlichen Spen-denaktion für die finanzielle Unterstützung von „Land og Folk" ...

  • 250 000-Tonnen-Tanker auf Kiel

    Der DDR-Schiffkauf in der UdSSR bei der Außenhandelsorganisation „Sudoimport" hat interessante Aspekte. Ohnehin verstärkte sich seit Jahren die Lieferfähigkeit des hochentwickelten sowjetischen Schiffbaus. Zur Zeit liegt in der Leningrader Admiralitätswerft der erste hochautomatisierte 250 000-Tonnen-Tanker auf Kiel, und fluch andere imponierende Schiffe fordern die Aufmerksamkeit der Fachwelt:' Immer mehr, alteingesessene Reedereien besuchen den sowjetischen Markt ...

  • Im sozialistischen Wettbewerb

    Man muß wissen, daß die sowjetischen Kollegen gegenwärtig fast achttausend Wissenschaftler in diesem Bereich mit Forschunigsaufgafoen betraut halben. Alle Ergebnisse liegen uns jederzeit zur Einsicht vor. Aber besonders- die Schiffbauer haben nun schon über Jahre hin erfolgreich zusammen-» gewirkt. Ein ...

  • Finnische Presse würdigt Gespräche

    Helsinki (ADN-Korr.). Die finnische Presse würdigt am -Sonnabend in vielfältiger Form den Besuch der SED-Delegation unter Leitung des Mitglieds des Politbüros und Sekretärs des ZK Hermann Axen in Finnland. „Bald mit Vorbereitungen der Sicherheitskonferenz beginnen" und „Besuch der SED-Delegation ein bedeutendes politisches Ereignis" lauten die Überschriften in dem Zentralorgan der KPFi und SKDL, / „Kansan Uutiset", die über die Ergebnisse des Besuches an hervorragender Stelle berichtet ...

  • Wachsende Zusammenarbeit

    Überhaupt präsentiert die sozialistische Integration unserer beiden Länder im Bereich der See-- und Hafenwirtschaft, besonders auch in der Hochseefischerei, ein sehr optimistisches Bild. Die Dispatcherzentraile der Rigaer Fischereilbasis beispielsweise übermittelt täglich auf einer Datenfernübertragungsleitung nach Rostock die neuesten Meldungen von allen Weltfangplätzen, auf denen ihre Schiffe operieren ...

  • Flaggenwechsel im Hafen von Odessa

    Kooperation zwischen DDR und UdSSR in der Seewirtschaft Von Dieter Wolf, Moskau

    Im Hafen von Odessa fand im September ein Flaggenwechsel statt, der von den seefahrtskundigen Einwohnern der Heldenstadt am Schwarzen Meer mit besonderer Aufmerksamkeit registriert wurde: Die Schiffbauer der naheliegenden Nikolajewer Werft übergaben einer DDR-Mannschaft unter dem Kommando von Kapitän Hans Grochowski ein neues Kühl- und Transportschiff (KTS) vom Typ „Sibir" ...

Seite 6
  • über die Lage in China

    Bericht der französischen Nachrichtenagentur AFP aus Peking

    Paris (ADN). Zur Zeit sei in der VR China die seit der „Kulturrevolution" bedeutendste politische Diskussion im Gange, schreibt die französische Nachrichtenagentur AFP in einem Bericht aus Peking. Der Bericht schildert: von den Regalen der Pekinger Buchhandlungen ist allmählich da& „kleine rote Büchlein" mit - den •' Aussprüchen von Mao Tse-tung verschwunden ...

  • Hintergründe einer Krise

    Die im März dieses Jahres vor allen" von der NATO-Generalität der Türkei ir den Sattel gehobene Erim-Regierung erlebt gegenwärtig ihre schwerste Krise unc droht auseinanderzufallen. Ursache tiefei Gegensätze der herrschenden Kräfte des Landes ist das auf eine forcierte kapitalistische Entwicklung gerichtete Reformprogramm ...

  • „Geburtstagsgabe" für Salisbury

    USA wollen die UNO-Sanlctionen gegen Rhodesien verletzen

    Salisbury (ND/ADNK Das rassistische weiße Minderheitsregime in Rhodesien feierte in dieser Woche den sechsten Jahrestag seiner einseitigen „Unabhängigkeitserklärung" von Großbritannien. Just an diesem „Ehrentag" traf das USA-Repräsentantenhaus in Washing-' ton eine Entscheidung, die offenbar als „Geburtstagsgeschenk" für die1 Smith- Clique anzusehen ist: Das Handelsembargo gegenüber Rhodesien hinsicht- ...

  • Steigende Mechanisierung

    Die Zahl von zehn Millionen Tonnen geht von den vorhandenen Absatzmöglichkeiten aus. Von Ländern, mit denen Verrechnungsabkommen bestehen, liegen langfristige Abnahmezusagen für jährlich mehr als 6,5 Millionen Tonnen vor; dazu zählen vor allem die UdSSR und andere sozialistische Staaten, darunter die DDR, ferner eine Reihe arabischer Länder ...

  • Wichtiger Devisenbringer

    Daraus läßt sich erkennen, daß Partei und Regierung Kubas (nach einer kurzen, schnell vorübergegangenen Phase des Rückgangs dieses Wirtschaftszweigs) der Rolle der Zuckerproduktion im Rahmen der sozialistischen Volkswirtschaft große Bedeutung beimessen. Dies. ■ haben Fidel Castro und andere führende Genossen wiederholt unterstrichen ...

  • Eine Tonne Zucker pro Kopf

    Der Erste Sekretär des ZK der KPK, Genösse Fidel Castro, umriß diese Situation und die Aussichten für die neue Ernte in seiner Rede am 26. Juli dieses Jahres mit folgenden Worten: „Die Auswirkungen der niedrigen Frühjahrsund Winteranpflanzungen von 1970, der Trockenheit (im Frühjahr 1971 - J. K.) und ...

  • THEMEN DER WOCHE

    Eine internationale Übersicht

    haben zwischen der DDR und der CSSR wird auf dem Gebiet der petrolchemischen Industrie .für beide Partner Investitionseinsparungeir von vielen Millionen bringen. Große Aufmerksamkeit widmeten die Gesprächspartner den Problemen der Sicherheit in Europa und stellten fest, daß die Zeit für die konkrete Vorbereitung der Sicherheitskonferenz reif sei ...

  • Kuba: Am Beginn einer neuen Zafra

    Kampf um die Stabilisierung der Zuckerproduktion

    Von Jürgen K ä d i n g In diesem Jahr begann in Kuba die Zafra, d. h. die Zuckerkampagne 1971/ 1972f, rund vier Wochen früher als üblich. Durch die Vorverlegung des Erntebeginns auf Anfang' November soll erreicht werden, daß die Kampagne bereits im Mai abgeschlossen wird und nicht wieder wie in diesem Jahr bis in die Regenzeit hineinreicht ...

  • Bei anderen gelesen:

    Siegeszug der Frente Amplio

    Die kubanische Nachrichtenagentur berichtet aus Uruguay: „Die Wahlen in Uruguay, die immer näherrücken, sind- eine Quelle zunehmender Besorgnis für die Rechten, da sich zeigt, daß die Siegesaussichten der Frente Amplio immer größer werden. Man kann zwar nicht kategorisch erklären, daß die Koalition der ...

Seite 7
  • Eine zuverlässige Basis für Zusammenarbeit in Europa

    „Prawda" und „Iswestija" zum Besuch Breshnews in Frankreich

    Moskau (ADN). Die Franzosen begrüßen die Ergebnisse des Breshnew- Besuches in Frankreich, schreibt die Moskauer „Prawda" am Sonnabend. Zahlreiche Pariser Beobachter, die die Prinzipien der Zusammenarbeit zwischen der UdSSR und Frankreich und die sowjetisch-französische Erklärung analysieren, verweisen ...

  • Parteitag in London begann

    London. Im Rathaus des Londoner Stadtteils Camden Town hat am Sonnabend der XXXII. Parteitag der KP Großbritanniens, an dem mehr als 400 Delegierte und Gäste teilnehmen, seine Arbeit begonnen.^ Dem Parteitag sind zahlreiche Grußbotschaften, u. a. von der KPdSU* und der SED, der SEW und der DKP, zugegangen ...

  • Konsequenter Kurs der UdSSR

    Mailand (ADN). Die gegenwärtigen entschlossenen Initiativen der UdSSR zur Entspannung, Abrüstung und gerechten Lösung internationaler Konflikte würdigte der stellvertretende Generalsekretär der IKP, Enrico Berlinguer, in Rom auf einem Plenum des ZK seiner Partei., Die Sowjetunion sei in "eine neue Phase des Wachstums ihrer Produktivkräfte und der weiteren Hebung des Lebensniveaus ihrer Bevölkefung getreten ...

  • Entscheidende Hilfe für Kuba

    Fidel Castro würdigt Unterstützung seitens der Sowjetunion

    Santiago (ADN-Korr.). Der kubanische Ministerpräsident. Fidel Castro, Erstet Sekretär des ZK der KP Kubas, stattete am Sonnabend während seiner Reise durch das Ländesinnere Chiles den beiden nationalisierten Salpetervorkommen Pedro, de Valdivia und Maria Elena in der 1400 Kilometer von Santiago entfernten Provinz Antofagasta einen Besuch ab ...

  • MOSAIKSTEINE

    REGIERUNGSKOMMISSION TAGTE. Die gemischte sowjetisch-ungarische Regierungskommission für wirtschaftliche und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit hat auf einer Sitzung in Budapest Fragen der langfristigen Kooperation beider Länder im Rahmen des RGW-Komplexprogramms beraten. 105 000-TONNEN-SCHIFF ...

  • 225000 BRD-Metaller für Aktionen

    Urabstimmung in Nordwürttemberg-Nordbaden,

    Stuttgart (ADN). Die für Lohnaufbesserungen kämpfenden Werktätigen der Metallindustrie „.-In Nordwürttemberg- Nordbaden haben sich am Freitag mit überwältigender Mehrheit für Kampfmaßnahmen einschließlich des Streiks entschieden: Bei der Urabstimmung der IG Metall sprachen sich 89,58 Prozent der 251 000 Mitglieder dafür aus ...

  • Delegation der BKP beendete ihren Besuch

    Auf Einladung des ZK^der SED weilte vom 8. bis 13. November eine Studiendelegation des ZK der Bulgarischen KP unter Leitung von Nikolai Paschow in der DDR. Sie machte sich mit den Erfahrungen der Parteiarbeit der SED auf dem Gebiet der Förderung des, wissenschaftlich-technischen Fortschritts in der Industrie vertraut ...

  • Blulbilanz in Nordirland: 158. Opfer des Terrors

    Belfast (ADN). Die von den britischen Kolonialsoldaten provozierten Zusammenstöße mit der um ihre Bürgerrechte kämpfenden nordirischen Bevölkerung haben am Wochenende ein weiteres Todesopfer gefordert: In Belfast wurde ein Zivilist auf offener Straße erschossen. Damit hat sich die Blutbilanz in Ulster auf 158 Todesopfer in den vergangenen zwei Jahren erhöht ...

  • Verhaftungswelle — ,superautomatisiert'

    Washington (ADN/ND). Rund 100 amerikanische ■ Friedenskämpfer sind während einer Antikriegsdemonstration vor dem Weißen Haus in Washington von der Polizei verhaftet worden. Bereits zuvor waren bei Antikriegsdemonstrationen in Washington Friedenskämpfer festgenommen und in Gefängniswagen abtransportiert worden ...

  • 10. Gewerkschaftskongreß in der MYR beendet

    Ulan-Bator (ADN-Korr.). Nach viertägiger Arbeit wurde am Sonnabend der 10. Gewerkschaftskongreß in der MVR beendet. In seinem Schlußwort betonte der Vorsitzende des Zentralrates, D. Jadamsuren, daß in den etwa 90 Diskussionsbeiträgen die Tätigkeit der Gewerkschaften allseitig erfaßt und die erreichten Erfolge eindrucksvoll dargelegt wurden ...

  • Aggression wird fortgesetzt

    WMhinKton/Paria (ADN). USA-Präsident Nixon hat die Entschlossenheit seiner Regierung bekräftigt, die Indochinaaggression fortzusetzen. Auf einer Pressekonferenz erklärte er, die USA würden nicht nur weiterhin Süd Vietnam, Laos, Kambodscha und die-DRV bombardieren, sondern, wenn „erforderlich", die Luftüberfälle auch noch ...

  • DDR auf der Internationalen Pazifikmesse in Lima

    Lima (ADN-Korr.). Der peruanische Staatspräsident Juan Velasco Alvarado eröffnete am Freitag in Lima die 7. Internationale Pazifikmesse. L Die DDR nimmt an dieser größten Messe des Subkontinents zum zweitenmal teil. An den Eingängen zum Messegelände wehen die Flaggen der 38 Ausstellerländer, darunter die schwarzrotgoldene Fahne mit dem Staatswappen der DDR ...

  • Neue Terrorangriffe auf die DRV

    Täglich Provokationen durch Land-, Luft- und Seestreitkräfte der USA

    Hanoi (ADN). Das DRV-Außenministerium verurteilte am Sonnabend in einer Erklärung die neuerlichen Provokationsakte der USA gegen die Demokratische Republik Vietnam. Darin heißt es, daß USA-Flugzeuge, darunter strategische Bomber vom Typ B 52, am 9., 10. und 11. November Angriffe im Raum Huonglap geflogen haben ...

  • Grippewelle in Ungarn :

    Budapest. Eine Grippewelle grassiert gegenwärtig, in Ungarn. Der Presse vom Sonnabend zufolge wurden allein am Donnerstag 'in Bu- StraBenbahnfahrt: 1,00 DM1 Stuttgart Der Aufsichtsrat der Stuttgarter Straßenbahnen hat Fahrpreiserhohungen um durchschnittlich 23 Prozent beschlossen. Vom 1. Januar 1972 an soll ein Einzelfahrschein in Stuttgart 1,00 DM kosten ...

  • LPG erzielten höchste Ertrage bei Getreide

    Warschau (ADN-Korr.). Das Politbüro des ZK der P.VAP hat die jüngste Entwicklung der LPG in Polen als gut und effektiv eingeschätzt. Dies widerspiegelt sich in diesem Jahr unter anderem in den von den LPG erzielten' höchsten Hektarerträgen bei Getreide im Landesmaßstab. Die von der Parteiführung und der Regierung getroffenen Maßnahmen hätten sich bereits positiv auf die ...

  • todor Shiwkow empfing Minister Pafolitschew

    Sofia (ADN). Der Erste Sekretär des ZK der BKP und Vorsitzende des Staatsrates der VR Bulgarien, Todor Shiwkow, empfing den zu einem offiziellen Besuch in Sofia weilenden Minister für Außenhandel der UdSSRt N. S. Patolitschew. Im Laufe des Gesprächs wurden Fragen erörtert, die die Erweiterung und Vertiefung der Wirtschaftsbeziehungen und der Zusammenarbeit zwischen den beiden sozialistischen Bruderländern betreffen ...

  • Zweiter Strang der Erdölleitung wächst

    Moskau (ADN-Korr.). Ein 68 Kilometer langer Abschnitt des zweiten Stranges der transeuropäischen Erdölleitung „Freundschaft" ist auf der Strecke Unetscha—Gomel auf sowjetischem Territorium in Betrieb genommen worden. Die Bauleute wetteifern jetzt darum, die Leitung auf der gesamten Trasse von Unetscha (Gebiet Br jansk) bis nach Brest an der polnischen Grenze im nächsten Jahr fertigzustellen ...

  • Italienische Parlamentarier fordern DDR-Anerkennung

    Eom (ADN). Parlamentarier der Parteien der italienischen Regierungskoalition haben sich am Freitag dafür ausgesprochen, daß die Regierung von Ministerpräsident Emilio Colombo die DDR diplomatisch anerkennt. Vor dem Außenpolitischen Ausschuß der Abgeordnetenkammer forderten sie zugleich die Anerkennung der DRV und ...

  • Kurz berichtet

    Verhandlungen. UdSSR-Chile * Santiago. Verhandlungen über den Abschluß eines Luftfahrtabkommens zwischen Chile und der UdSSR haben in Santiago begonnen. Künftig sollen sowjetische Passagierflugzeuge in Santiago landen und die Maschinen der chilenischen Luftfahrtgesellschaft „Lan" Moskau anfliegen. '" ...

  • Genosse Rudolf Böhme 60 Jahre

    Herzlichste Grüße und Glückwünsche übermittelt das ZK Genossen Rudolf Böhme, Mitarbeiter im ZK, zu seinem heutigen 60. Geburtstag. In der Grußadresse hebt das ZK seine Leistungen* in verantwortlichen Partei-, Staats- und Wirtschaftsfunktionen hervor und wünscht ihm Gesundheit und Wohlergehen.

  • 'rötest gegen Neonazis

    Wien. Die 'Landesgruppe der Kommunistischen 'Jugend Oberösterreichs hat gegen den am Freitag jnd Sonnabend in Linz abgehaltenen »Parteitag" der Nationaldemokratischen Partei Österreichs (NDP) protestiert und von Wien das Verbot 'dieser neonazistischen Organisation gefordert.

  • Was sonst noch passierte

    Der Pfarrer der St.-Pauls-Kirche im britischen Knightsbride hat den Damen seiner Gemeinde die Benutzung von Lippenstiften bei der Kommunion untersagt: Der Abendmahlskelch sei doch ständig mit roten Rändern geschmückt, beschwerte er sich jetzt im Gemeindeblatt.

  • KDT-Delegation besucht Xgypten

    Am Sonnabend reiste eine Delegation des Präsidiums der Kammer der Technik zu einem einweichigen Besuch nach Kairo. Die Delegation wird von Prof. Dr.-Ing. Horst Peschel, dem Präsidenten der KDT, geleitet.

Seite 8
  • Deutliche Niederlage gegen Rumäniens Boxstaffel: 8:14

    DDR-Siege durch Förster, Weidner, Tiepold und Brauske

    in der Bukarester Flöreasca- SporthaUe zogen die DDR-Boxer am Freitagabend im Länderkampf gegen Rumänien mit 8 :14 Punkten den kürzeren. Für die DDR-Staffel waren Stefan Förster, im Bantamgewicht, Manfred Weidner im Welter-, Peter Tiepold im Haibmiittel- und Hans- Joachtan Brauske im Mittelgewicht erfolgreich ...

  • Jugoslawien soll nicht wieder Stolperstein sein

    Unsere Fußballnationalmannschaft konnte in. der Europameisterschaftsvorrunde die Hürde Jugoslawien bekanntlich nicht nehmen. Die Zielstellung — erster Platz in Gruppe 7 und damit Teilnahme am Viertelfinale ,— wurde nicht erreicht. Ja, es bleibt unter Umständen sogar nur der enttäuschende dritte Rang, wenn die Niederlande am Mittwoch im letzten Spiel in Luxemburg höher als mit 1 :0 gewinnen ...

  • An ollen Geräten die höchsten Noten

    Karin Janz errang ihren vierten Mehrkampftitel

    Von unserem Mitarbeiter Werner Türke falls SC Leipzig) und Ricarda Schmeißer (SC Chemie Halle). Ein weiteres Merkmal der Cottbuser Titelkämpf e war das Be-, mühen, im Pferdsprung vom bisherigen • Standard-Yamashita wegzukommen. Sprünge mit halber und ganzer Drehung waren keine Seltenheit, wobei die Vizeweltmeisterin an diesem Gerät, Karin Janz, in der Übungsausführung am perfektesten turnte ...

  • Eishockey als Verstärkung

    1920 in Antwerpen - 1912 blieb ohne Wintersport, und die Spiele von 1916 hat der aggressive deutsche Imperialismus auf dem Gewissen — war das Eiskunstlaufen wie schon 1908 in London lediglich Anhängsel an das Sommersportprogramm. ' Immerhin schon etwas gewichtiger, denn mit Eishockey war „Verstärkung" dazugekommen ...

  • SC Leipzig gewann das Spitzenspiel gegen ASK

    Handballüberraschungen in Schwerin und Aue Bei den Sonnabendspielen der Handballoberliga der Männer gewann der SC Leipzig das Spitzenspiel gegen die bis dahin gleichfalls noch ungeschlagene Vertretung des ASK Vorwärts Frankfurt mit 17 :11 (11 :4) und ist damit als einzige Mannschaft noch ohne Verlustpunkt ...

  • Die Premiere fand statt

    Dennoch: Die Premiere fand statt; vom 25. Januar bis 4. Februar. Der Finne Clas Thunberg wurde erfolgreichster Sportler. Der Welt- und Europameister im Eisschnellauf (Vierkampf) gewann zwei Strecken, (1500 und 5000) wurde einmal ;Zweiter (10 000) und einmal Dritter (500) und sicherte sich die dritte Goldmedaille für die Vierkampfwertung, die allerdings nie wieder im olympischen Programm- auftauchte ...

  • Maria Gigowa erneut mit Weltmeistertitel

    Bei den fünften Weltmeisterschaften in der Künstlerischen Gymnastik in- Havanna verteidigte die 24jährige Bulgarin Maria Gigowa ihren 1969 in Warna erkämpften Titel im Mehrkampf mit Erfolg, Sie erreichte bei'den Übungen mit dem Band, Ball, Reifen und Seil 38,15 Punkte und verwies damit die Weltmeisterin von 1967, Jelena Karpuchina, und Alfia Nasmutdihowa (beide UdSSR) auf die Plätze ...

  • Di« Statistik •

    SC Empor Rostock—Motor Eisenach 24 : 12 02 :6). Erfolgreichste Torschützen: Böhme 8, Ganschow 7 für Rostock; Erhardt 4, Wagner 3 für Eisenach. ZAB Dessau—SC Magdeburg 18 :25 (9:14). Erfolgreichste Torschützen: Jordan 10, Sengespeick 5 für Dessau; Flacke 12, Lakenmacher und Gerlach je 3 für Magdeburg ...

  • Salchow war der erste .

    Laut olympischem Protokoll dauerten die Sommerspiele 1908 in London vom 27. April bis zum 29. Oktober. Vorgesehen waren zwei Wochen, doch die reichten wie bei allen vorangegangenen Spielen nicht aus, um das Riesenprogramm zu bewältigen. So teilten die Organisatoren den Gesamtablauf in zwei Teile — die Hauptspiele und die sogenannte Wintersportwoche, die kaum etwas mit dem Wintersport als vielmehr mit dem Sport im Winter zu tun hatte ...

  • Unentschieden gegen Schwedens B-Auswahl

    Im zweiten Spiel gegen die schwedische B-Auswahl erreichte die Eishockey-Nationalmannschaft der DDR am Freitagabend in örebro ein 5 :5 (2 :4, 1 :1, 2 :0), nachdem sie tags zuvor in Västeras die erste Begegnung mit 5 :4 gewonnen hatte. Braun, Novy, Bielas, Nickel und Breitschuh Schossen die DDR-Tore, auf der Gegenseite waren Björn Johansson, Edberg, Jax, Lindström und Yderström erfolgreich ...

  • Erwartungen übertroffen

    Die Jury ehrte auch die beste Bergsteigermannschaft. Sie kam aus England und hatte den Mount Everest — nicht bezwingen können. Aber für die großen Strapazen wurde sie als Sieger ausgezeichnet. Worauf der Führer schwor, die Medaille, koste es was es wolle, auf den höchsten Gipfel des Himalaja zu bringen ...

  • Wie wird das Wetter!

    Nach Abzug von Tiefausläufern und vor Annäherung eines neuen Zwischenhochkeils gestaltet sich das Wetter heute wechselhaft, vereinzelt treten Schauer auf. Die Temperaturen werden um 5 Grad, die Tiefstwerte nachts bei zeitweisem Aufklaren um null Grad liegen. Der Wind weht müßig, im Norden zum Teil stark aus -West bös Nordwest ...

  • Die Olympiasieger von Chamonix 1924

    18-km-Langlauf: Thorleif Haug (Norwegen) 50-km-Langlauf: Thorleif Haug (Norwegen) Nord. Kombination: Thorleif Haug (Norwegen) Spezialsprunglauf: Jacob Tullin Thams (Norwegen) Eiskunstlauf Herren: % ''' Gillis Graf ström (Schweden) Damen: Herma Planck-Szabö (Österreich) Paarlauf: Engelmann/Berger (Österreich) Eisschnellauf ' ':■,* 500 m: Charles Jewtraw (USA) 1500 m: Clas Thunberg (Finnland) ,• 5000 m: ■ „ ...

  • Anreiten auf neuer Anlage in Gera-Milbitz

    Mit dem Anreiten wurde t am Vorabend der Volkswahlen, in Gera-Milbitz eine neue Reit-.! anläge den Sportlern der Bezirksstadt Gera übergeben. Die Mitglieder der Sektion Pferdesport haben vorwiegend in eigener Regie unter Leitung ihres Vorsitzenden Siegfried Jungmann, der als Aktivist geehrt wurde, ein Stallgebäude ausgebaut ...

  • Rassendiskriminierung im Sport verurteilt

    30 Länder haben - wie TASS meldet — dem politÄchen Sonderausschuß der UNO-Vollversammlung eine Resolution unterbreitet, in der sie die von den Be* hörden der Südafrikanischen Republik betriebene Politik der Rassendiskriminierung und -trennung im Sport verurteilten. Die Resolution fordert die internationalen ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    FUSSBALL *■

    Punktspiele der DDR-Liga: Staffel D: Vorwärts Löbaiu-Chemie Zeitz 3 :1, Staffel E: FC Rot-Weiß Erfurt—Motor ■. Nordhauseh 'West 3 :1. Freundschaftsspiel £ BFC Dynamo, gegen SASK Elstal 2 :1. UdSSR-Meisterschaft: Dynamo Tbilissi-Spartak Moskau 3 :0, SKA Rostaw—Dymamo • Minsk 3 :3, Neftschi Baku—Dynamo Moskau 1:1 ...

  • I. Die Norweger waren dagegen

    Chamonix erlebte 1924 die ersten Olympischen Winterspiele

    Eiskunstlauf der Londoner Sommerspiele ist. Der „Erfinder" des Salchow-Sprtinges, der heute noch zum Standardprogramm aller Kunstläufer gehört, war nur einmal Olympiasieger, aber lOmal Welt- und neunfacher Europameister. Sein zweiter Olympiastart, 12 Jahre später in Antwerpen, wäre fast noch mit einer ...

  • LEICHTATHLETIK

    BRD-Halfenbestlefstung über 50 m erzielte' Heide Rosendahl in Neumünster mit 6,2 s. Hochsprung: Ilona Guisenbauer (Österreich) 1,80 m. HANDBALL • Internationaler Jugendvergleich (weiblich)V DDR-Rumänien 8 ; 11, 1. Spiel 8 :17.

  • TRABRENNSPORT

    Berlin-Karlshorst: Rennen der Zweijährigen (1600 m): 1. Parodist (VE Rennstall Dahmtal), 2. Cariolata, 3. Epik. Hauptrennen für ältere Pferde (2100 m): 1. Ethelstar, 2. Claudina, 3. Leökadda.

  • KEGELN

    Oberliga, Frauen (Asphalt): 1. Motor Dresden-Neustadt 2423 Punkte, 2. Eska Karl-Marx-Stadt 2362, 3. Buna Halle 2348. In der Tabelle führt Dresden mit 12 Punkten vor Karl-Marx-Stadt 10.

Seite
Mut, Zuversicht und Glück Unser Land - lebensfroh und seiner Zukunft gewiß Großes Echo zum Treffen von lany Weitere Fortschritte bei Verhandlungen Kohl-Bahr ^%fe{&mm&y$ CSSR Wofür wir mit ganzem Herzen stimmen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen