17. Jun.

Ausgabe vom 05.11.1971

Seite 1
  • Erich Honecker empfing Vorsitzende der Blockparteien und den Präsidenten des Nationalrates

    lerHn (ADN). Der Ente Sekretär dm Zentralkoml- !••■ der SED, Erich Honecker, empfing am 4. November 1971 dl« Vorsitzenden dar llockpartelen und den Präsldenton des Nationalrates der Nationalen Front iu einer Ausspräche^ An dem Gespräch nahmen leih Prof. Albort Norden, Mitglied des Politbüros und Sekretär ...

  • Spitzenkandidaten bei ihren Wählern

    Die Bevölkerung stabil mit Nahrungsmitteln xu versorgen, ist der Beitrag der Klasse der Genossenschaftsbauern zur Lösung der vom VIII. Parteitag beschlossenen Hauptaufgabe. Das betonte das Mitglied des Politbüros des ZK der SED Genosse Gerhard Grüneberg bei Genossenschaftsbauern der Kooperation Locktow, Kreis Beizig ...

  • Die Kraft des Beispiels

    Die Presse der Welt befaßt sich weiter mit den bedeutenden positiven Egebnissen der Reise des Generalsekretärs des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, nach Frankreich und seines Freundschaftsbesuchs in der DDR. In Frankreich sind die Verhandlungen Leonid Breshnews mit Präsident Pompidou nach wie vor das beherrschende Thema in den Zeitungen, im Fernsehen, im Rundfunk ...

  • Studenten mit klarem Standpunkt

    Genosse Kurt Hager würdigte Leistungen des Grundlagenstudiums Berlin (ND). Das marxistisch-leninistische Orundlagenstudlüm habe In den vergangenen zwei Jahrzahnten «in« bedeutende Roll« bei dar polittschweltanschaulichen Erzlahung dar Studenten und jungen Intelligenz gespielt. Es gelte jetzt, diese wichtige Position in der politisch-ideologischen Arbelt an den höheren Bildungsstätten weiter auszubauen, und zu festigen ...

  • Meinungsaustausch mit M. fJefremow

    Antrittsbesuch des neuen UdSSR-lotschafters bei Willi Stoph Berlin (ADN). D«r Vorsltz«nd« das Mlnist«rrat«s d«r DDR, W11U Stoph, empfing am Donnerstag. In. s«ln«m Amtssitz d«n n«u«n Auß«rord«ntlichen und B«vollmMchtigt«n Botschafter dar UdSSR in der DDR, Michail Timofejewltsch Jsfremovr, zum Antrittsbesuch ...

  • Tage des sowjetischen Films in unserer Republik

    Berlin (ND/ADN). Mit dem Film „Der Rote Platz" von Wassili Ordynski wurden am Donnerstagabend In Berlin dl« »Tag« des sowjetischen Films in dar DDR" aus Anlaß des 04. Jahrestages der Oktoberrevolution eröffnet. Ehrengäste waren dar Leiter der Abteilung Kultur beim ZK der SED, Dr. Arno Hochmuth, der Stellvertreter des Ministers für Kultur Günther Klein, der Gesandt« der Botschaft dar UdSSR In der DDR, G ...

  • Verhandlungen Kohl-Bahr werden fortgesetzt

    Bonn (ADN-Korr.). Über die Verhandlungen im Bundeskanzleramt der BRD am 3. und 4. November 1971 wurde folgende Mitteilung vereinbart: Der Staatssekretär beim Ministerrat der DDR, Dr. Michael Kohl, und der Staatssekretär im Bundeskanzleramt der BRD, Egon Bahr, trafen am 3. und .4. November 1971 in Begleitung ...

  • Ftstvtranstaltung

    der Zentralkomitees dw SED, des Staatsrates der DDR, des Minister* rotes der DDR, des Natlonalrätes der Nationalen Front des demokratischen Deutschland, des Zentralvorstande» der Gesellschaft für Deuttch-Sowje* tisch« Freundschaft anlfifilleh ;■ des 54. Jahrestages ;■■■■ eder Grofien Soziaiistischen : Oktoberrevolution •■ am heutigen Freitag, 17 ...

  • Imperialismus — Welt des Niedergangs

    Das größte Verbrechen: der USA-Krieg in Indochina Enormes Ansteigen der Arbeitslosigkeit Profitjagd ohne Rücksicht auf Menschenleben Existenzkampf und Hoffnungslosigkeit greifen um sich Moralischer Verfall und Verrohung der Gefühle Verbrechersyndikate terrorisieren ganze Städte . Geistige Verödung durch ...

Seite 2
  • Unsere Weltanschauung - Basis des Schöpfertums

    Berlin. Der Festsaal des Rathauses der Hauptstadt unserer Republik war am Donnerstag Treffpunkt zahlreicher Propagandisten des Marxismus-Leninismus an den höheren Bildungsstätten der DDR. Manche von ihnen wirken bereits seit zwei Jahrzehnten im marxistischleninistischen Grundlagenstudium, das 1951 im Ergebnis der zweiten Hochschulreform auf Grund eines Beschlusses des ZK eingeführt,wurde ...

  • Spitzenkandidaten bei ihren Wählern

    (Fortsetzung von Seite 1)

    „Arbeitervorschläge sind Staatsangelegenheiten. Die setzen wir durch." An diese Worte der Maschinenfahrerin Charlotte Petzold aus dem Magdeburg« Konsum-Kaffeewerk . anknüpfend, sprach das Mitglied des Politbüros des ZK der' SED und Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Alfred Neumann auf einer Beratung mit Frauen aus Betrieben der Bezirksstadt über ihre berufliche und gesellschaftliche Tätigkeit ...

  • Kampfgemeinschaft unserer Armeen isf fest fundiert

    Berlin (ADN). Den bevorstehenden 54. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution' begehen die Soldaten, Unteroffiziere und Offiziere der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) mit guten Resultaten in der politischen und militärischen Ausbildung. Bei der Entfaltung des sozialistischen Wettbewerbs zu Ehren des 50 ...

  • Kommentare und Meinungen

    Das Letzte von Herrn Schmidt

    Die positiven Aktivitäten und Veränderungen in Richtung Frieden und Sicherheit für, Europa werden von Taten jener Kräfte begleitet, deren Politik politischen Realismus vermissen läßt, denen es darum geht, Minen gegen Entspannung und Verständigung zu legen. Zu diesen Kräften gehört der Kriegsminister der BRD, Helmut Schmidt ...

  • Kolloquium zu aktuellen Problemen der politischen Ökonomie

    Berlin (ND). Ein Kolloquium zum Buch „Politische Ökonomie des Sozialismus und ihre Anwendung in der DDR" fand am Donnerstag im Institut für Gesellschaftswissenschaften beim ZK statt. Die Beratung diente einer gründlichen Analyse über die Vorzüge und Mängel des] Buches. Veranstalter war der Wissenschaftliche Rat für politischökonomische Forschung der DDR ...

  • ZK gratuliert Genossen Karl Grünberg

    Der Schriftsteller Karl Grünberg, Autor des Romans „Brennende Ruhr" und anderer Werke über die revolutionäre Geschichte der Arbeiterklasse, feiert heute seinen 80. Geburtstag. In einem Grußschreiben würdigte das Zentralkomitee den Jubilar. In dem Glückwunschschreiben heißt es: > »Mit Deinem Roman ...

  • Karl-Marx-Orden an Prof. Tomski übergeben

    Moskau (ADN-Korr.). Prof. Nikolai Tomski, Schöpfer des Lenin-Denkmals auf dem Berliner Leninplatz, nahm am Donnerstag in Moskau aus den Händen von DDR-Botschafter Horst Bittner den Karl-Marx-Orden entgegen. Die hohe Auszeichnung war ihm als erstem sowjetischen Kunstschaffenden anläßlich des 22. Jahrestages der DDR verliehen worden ...

  • Artur-Becker-Ehrenbanner an NVA-Truppenteile verliehen

    Berlin (ADN). Für hervorragende Ergebnisse im sozialistischen Wettbewerb „Salut 25 - jederzeit gefechtsbereit!" hat der Zentralrat der FDJ mehreren Truppenteilen der Nationalen Volksarmee das Artur-Becker-Ehrenbanner zuerkannt. Auf einem Meeting, an dem auch Vertreter von Berliner Betrieben teilnahmen, überreichte am Donnerstag der Sekretär des Zentralrates Christel Zillmann die Auszeichnung den Grenzsoldaten der Nikolai-Bersarin-Kaserne fn Berlin-Rummelsburg ...

  • Internationale Konferenz über Zivilverfahren beendet

    Berlin (ADN)^Für die Teilnehmer der am Donnerstag'•beendeten II. Internationalen Konferenz zu Fragen des Zivilverfahrens und des Zivilverfahrensrechts gab der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Minister der Justiz, Dr. Kurt Wünsche, am Donnerstag einen Empfang. Führende Vertreter der ...

  • 800 erfahrene Fachleute beraten Ernährungsprobleme

    Berlin (ADN). Über Probleme einer richtigen Ernährung berät die IV. Konferenz des Nationalen Komitees für Gesundheitserziehung der DDR, die am Donnerstag in der Berliner Kongreßhalle eröffnet wurde. Max Sefrin, Stellvertreter des Vorsitzenden des Minister^ rates und Minister für Gesundheitswesen, erklärte ...

  • Zusammenarbeit DDR-DRV bei Funk und Fernsehen

    Berlin. (ADN). Zwischen den Fernseh-"und Rundfunkorganisationen der DDR und der DRV wurden jetzt in Berlin die nächsten Schritte der Zusammenarbeit der Bruderorganisationen festgelegt. Entsprechende Protokolle sind anläßlich des Besuchs einer Delegation des Rundfunks und Fernsehens der DRV „Stimme Vietnams" in der DDR, die voov 1 ...

  • Internationales Symposium bedauert Visaverweigerung

    Wien (ADN). Die Verweigerung- der Visa für eine DDR-Friedensratsdelegation, die vom Internationalen Institut für den Frieden zu einem Symposium nach Wien eingeladen worden war, hat unter den Teilnehmern der Veranstal-; tung Befremden ausgelöst '" i Zu Beginn des internationalen „Symposiums „Friedenssuche ,aus verschiedener weltanschaulicher Sicht" haben der Vizepräsident des Instituts Prof ...

  • Freunde aus der UdSSR in Berlin begrüßt

    Berlin (ADN). Eine Delegation der so- ' wjetischen Gesellschaft für Freundschaft mit der DDR ist am Donnerstag auf dem Zehtralflughafen Berlin-Schönefeld eingetroffen. Sie wird geleitet vom Stellvertretenden Vorsitzenden der Gesellschaft und Vorsitzenden des Staatlichen Komitees für Presse- und Verlagswesen beim Ministerrat der Estnischen SSR, L ...

  • Freiheit für griechische Patrioten gefordert

    Berlin (ADN); Das Komitee der -■Antifaschistischen Widerstandskämpfer in der DDR hat ta einem Telegramm an die Regierung Griechenlands die sofortige Freilassung eingekerkerter griechischer- Patrioten gefordert. „Gemeinsam mit allen Bürgern protestieren die Widerstandskämpfer in der Deutschen Demokratischen ...

  • Rüdersdorfer Kulturhaus Treffpunkt der Zementwerker

    Fürstenwalde (ND). Das Kulturhaus „Martin Andersen Nexö" der Rüdersdorfer Zementwerker wurde im vergangenen Jahr von 122 000 Werktätigen besucht. Bis Ende September 1971 waren es wiederum 100 000. Im Kulturhaus finden Brigadeabende, Bildungsvorträge, Filmvorführungen,. Buchdiskussionen,. Tanzveranstaltungen und Treffen der Hausgemeinschaften statt ...

  • Farbiges Keramikwandbild für Boizenburger Oberschule

    Boizenburg (ND)., Am 1. November übergab der Diplomkeramiker Lothar Scholz ein farbiges Keramikwandbild an die Lehrer und Schüler der neuen 26klassigen Polytechnischen Oberschule III, Der Künstler hatte mit Werktätigen des VEB Elbewerften und des VEB Fliesenwerke, mit Lehrern, Handwerkern und Vertretern des Rates der Stadt zusammengearbeitet ...

  • Mehr Elektroenergie aus Betriebskraftwerk

    Eisenach (ADN). Durch die Mehrerzeugung von rund 2,2 Millionen Kilowattstunden Elektroenergie wollen die Arbeiter im Betriebskraftwerk des Automobilwerkes Eisenach zu einer stabilen Energieversorgung in ihrem Territorium beitragen. Diese Verpflichtung übernahmen sie in Vorbereitung der Volkswahlen. Die von ihnen bisher über den Plan erzeugte Elektroenergie würde ausreichen, das ganze Werk zwei Wochen lang zu versorgen ...

  • Kindergarten entstand in gemeinsamer Anstrengung

    Hildburchausen (ND). Ein Kindergarten mit 115 Plätzen wurde in der kleinen Stadt Heldburg im Kreis Hildburghausen zwei. Wochen vor der Vojkswahl fertiggestellt. Zahlreiche Bürger, Mitglieder von Genossenschaften, Werktätige aus Betrieben und Genossen der Nationalen Volksarmee halfen mit, dieses wichtige Vorhaben des Volkswirtschaftsplanes zu verwirklichen ...

Seite 3
  • Durch Kooperation höhere Ergebnisse

    Welchen Anteil haben die Werktätigen der Landwirtschaft an der Lösung der vom VIII. Parteitag beschlossenen Hauptaufgabe für den Fünfjahrplan zu leisten? Wie können ßenossenschaftsbauern und Landarbeiter dazu beitragen, das materielle und kulturelle Lebensniveau des Volkes, also auch der Genossenschaftsbauern' ...

  • Im festen Bruderbund mit der Sowjetunion

    Walter Halbritter, Kandidat des Politbüros des ZK der SED und Volkskammerkandidat, sowie der Kandidat für den Bezirkstag Halle Dieter Itzerott, 2. Sekretär der Bezirksleitung, waren am Donnerstag herzlich begrüßte Gäste in der Filmfabrik Wolfen. In der Gelatierung, einem entscheidenden Produktionsabschnitt, erkundigte sich Genosse Halbritter, ofr die Werktätigen über den Plan und die Rationalisierungsaufgaben gut informiert sind ...

  • Vorschläge „vor Ort" klären

    Genosse Kleiber: „Die beste Prüfung jedes Neuerervorschlags ist die ,vor Ort*. Sie garantiert das gründliche Gespräch der Leiter mit den Neuerern, schaltet Bürokratismus aus und sichert, daß die . kollektive Weisheit genutzt wird." Anregungen, die sich in der Glüherei bestätigten. Der Neuerer und Schichtmeister ...

  • Außenpolitik

    Genosse Verner: „Ich weiß aus den Jahren meiner Kindheit, daß die Kumpel des Zwickau—Oelsnitzer Steinkohlenreviers immer solidarisch gehandelt haben. Das hat sich bis heute erhalten. Man kann getrost sagen, diese Solidarität ist wirksame Außenpolitik." Genosse Verner besuchte auch den VEB Strickwarenfabrik „Aktivist" Zwickau-Planitz ...

  • Binnenschiffer geben ihre Stimme ab

    Magdeburg. Für 400 Binnenschiffer unserer Republik, die am Wahltag nicht in ihren Heimatorten sind, wurden Sonderwahllokale — u.a. in Magdeburg, Wittenberge und Dresden — eingerichtet. Wahlhelfer suchen seit voriger Woche täglich Schiffsbesatzungen auf, um ihnen die Wahlbenachrichtigungskarten zu überbringen, ...

  • Notiert in Städten und Gemeinden Junge Abgeordnete beriefen mit Volkskammerkandidaten

    , Eberswalde-Finow. 199 Teilnehmer einer Zusammenkunft junger Abgeordneter berieten mit dem Kandidaten für die Volkskammer Wolf gang Guttke aus dem VEB Kranbau und mit Bezirkstagskandidaten über eine noch wirksamere Arbeit der jungen Volksvertreter. Die Konferenz zog Bilanz der erfolgreichen Jugendpolitik unseres Staates ...

  • Gespräche mit Neuerern des Jugendverbandes

    Karl-Mara-Städt. Die Vorbereitungen der Jugend auf die Volkswahlen nehmen auf dei Bezirks-MMM Karl-Marx- Stadt einen bedeutenden Platz ein. Fast tausend Neuererleistu..ger dokumentieren, wie die Mädchen und Jungen die Beschlüsse des VIII. Parteitages und den Wahlaufruf in die Tat umsetzen. 14 der jüngsten Kandidaten für die Volkskam-> mer und für den Bezirkstag werden m Bild und Text vorgestellt ...

  • Fragen der Burger werden im Wahlstudio beantwortet

    Senftenberf. „Treff Wahlstudio" - unter diesem Motto stellen Radio DDR und die Kreisredaktion der „Lausitzer "Rundschau" bis zum Wahltag der Be-' "völkerung des Bergarbeitexkreises Senftenberg Kandidaten für die Volkskammer und für den Bezirkstag vor. Täglich zwischen 15 und 17 Uhr werden von ihnen im Rathaus oder über die Telefonnummer 24 24 Fragen der Wähler beantwortet ...

Seite 4
  • Kontrolle

    ist besser Tag mit dem Arzt und Abgeordneten Fritz Damert

    Im Neustrelitzer Hygiene-Institut leitet der zweiunddreißigjährige Arzt Fritz Damert die Inspektion Seuchenschiutz. Ein Zugereister aus dem Süden, sein thüringisch eingefärbter Dialekt hat sich dem nordischen Platt noch nicht angepaßt. Der hippokratttche Eid kennt keine Bezirksgrenzen, das Berufs- und Privatleben eines Humanmediziners ist oft unbequem, Wunschvorstellungen stoßen sich an örtlichen Realitäten ...

  • Begonnen als Arbeiterkorrespondent

    Karl Grünberg zum 80. Geburtstag

    Wie er zum Schreiben gekommen ist und zugleich zum „Vater" der Arbeiterkorrespondenten wurde, davon hat Karl Grünberg in dem Sammelband,'. „Episoden" erzählt, der auf recht lebendige Weise den Werdegang 'dieses in den Klassenschlachten "bewährten Veteranen unserer proletarischrevolutionären Literatur ...

  • Das Tragische als kompositorisches Problem

    Angesichts dessen drängt sich die Frage nach der Stellung des Tragischen in der sozialistischen Musik und nach den hier gegebe- , nen, besonderen Gesetzen seiner * Gestaltung auf. Daß es sich jeden- ,: falls eindeutig abheben muß von der Angst- und Katastrophenthematik spätbürgerlicher Komponisten, darin sind sich die sozialistischen Musiker einig ...

  • Zwölf Stunden eines Lebens

    Auf dem Bildschirm: „Die kürzeste Nacht" des sowjetischen Autors Roald Nasarow

    Die Hauptfigur des Stückes, der Testflieger Alexej Weressow, befindet sich in einer außergewöhnlichen Situation. Er soll eine Arbeit fortführen, bei der sein bester Freund ums Leben gekommen ist. Es geht in dem Stück nicht darum, ob Weressow fliegen wird oder nicht. Seine Entscheidung für den Flug ist selbstverständlich ...

  • Neue Mittel der Komposition

    Schostakowitsch hat während der letzten Jahre einerseits Werke geschrieben, die sich in Formung und Ideengehalt als geradlinige Fortsetzung der bisherigen Entwicklung erweisen — zum , Beispiel Filmmusiken, Romanzen, das 9. und 10. Streichquartett, das 2. Violinkonzert und anderes. Daneben treten jedoch Kompositionstendenzeh und Gestaltungsmittel auf, die sich zwar in Experimenten der zwanziger Jahre andeuteten, in den dreißiger bis fünfziger Jahren jedoch keine nennenswerte Rolle spielten ...

  • Sinn des Schaffens: Nutzen für das Volk

    .Letztlich sind es also gerade die Einsichten in Konflikte des Lebens und Gesetze der Entwicklung, die zur Wurzel des unbesiegbaren Optimismus geworden sind, der den sozialistischen Humanismus Dmitri Schostakowitschs in so unverkennbarer jyeise auszeichnet. Dazu noch ein letztes Beispiel: In dem vokalsinfonischen ...

  • IL Kongreß der FilmundEernschschaffenden

    Berlin (ND). Die 11. Vorstandstagung des Verbandes der Filmund Fernsehschaffenden am 4; November in Berlin-Adlershof beschloß, den II. Kongreß des Verbandes der Film- und Fernsehschaffenden der DDR im ersten Halbjahr 1972 nach Berlin einzuberufen. Den Rechenschaftsbericht des Präsidiums und Sekretariats an den Vorstand »gab Vizepräsident Lothar Bellag ...

  • Zwanzig Jahre . Union-Verlag Berlin

    Berlin (ND). Zu ihrer höchsten Aufgabe erklären die Mitarbeiter des Union-Verlages Berlin die Publikation von Büchern, die den Christen in der DDR helfen sollen, zu bewußten und aktiven Bürgern des ersten deutschen Arbeiter-und-Bauern-Staates zu werden, zu Staatsbürgern, die ihre Rechte und Pflichten wahrzunehmen fähig und bereit sind ...

  • Aus dem Kulturleben

    SCHRIFTSTELLERTAGUNG. . Schriftsteller und Literaturwissenschaftler aus sieben sozialistischen Ländern tagten auf Einladung des ungarischen Schriftstellerverbandes in Budapest. Sie berieten Fragen der wissenschaftlich-phantastischen Literatur und die Bedeutung dieser Gattung für, die sozialistisch« Literatur ...

  • Minister Gysi berichtete über Budapester-Tagung

    Berlin (ADN). Die Delegation des Ministeriums für Kultur der DDR unter Leitung von Minister Klaus Gysi ist am Mittwoch von der Beratung der Kulturminister europäischer sozialistischer Länder aus Budapest zurückgekehrt. Klaus Gysi berichtete, daß auf der Konferenz viele Gespräche über die verstärkte zwei- und mehrseitige Zusammenarbeit sozialistischer Länder auf kulturellem "Gebiet geführt wurden ...

  • Moskau nahm Abschied von Michail Romm

    Moskau (ADN). Moskau hat am Donnerstag von Michail Romm Abschied genommen. Freunde, Mitarbeiter, Kollegen, Schüler lind viele, die seine Filme kannten und liebten, geleiteten ihn zu seiner letzten Ruhestätte auf dem Nowpdewitschi-Friedhof. .Filmschaffende, Dramatiker, Studenten der Filmhochschule, an der Romm als Lehrer arbeitete, Mitarbeiter des Staatlichen Filmkomitees und des Mosfiim- Studios fanden zu Herzen gehende Worte des Gedenkens und versprachen, weiter in seinem Sinne zu arbeiten ...

  • Musikalische Gestaltung menschlicher Konflikte

    Der 65. Geburtstag Dmitri , Schostakowitschs am 25. September 1971 war ein Anlaß, sich dem Wirken dieses bedeutenden Dramatikers der sozialistischen Sinfonik besonders intensiv zuzuwenden. Dabei traten verständlicherweise auch die Werke der letzten zehn Jahre in das Blickfeld des besonderen Interesses und mit ihnen die Tatsache, daß gerade sie in neuer Weise die Frage nach dem Wesen des Tragischen in der sozialistisch-realistischen Musik unserer Tage zur Diskussion stellen ...

Seite 5
  • Fünf schwere Spiele in neun Tagen

    Am Sonnabend wird die DDR- Handballmeisterschaft der Männer 1971/72 angepfiffen. Sie findet in zwei Etappen statt — vom 6. November bis zum 14. November und vom 8. Januar bis zum.: 13. Februar. Grund der Zweiteilung sind wichtige Termine der Nationalmannschaft im Hinblick auf die Olympischen Spiele 1972: das als „Weltcup" deklarierte Turnier zum 50jährigen Jubiläum des schwedischen Verbandes vom 23 ...

  • Pokalsieger Chelsea bereits ausgeschieden

    Für die große Überraschung In den Mittwochspielen der Europapokalwettbewerbe im Fußball sorgte die schwedische Mannschaft. Atvidaberg IF. Nach einem 0:0 auf eigenem Platz trotzte Atvidaberg in London dem Pokalverteidiger im Wettbewerb der Cupsieger FC Chelsea ein 1:1 (0 :0)- Unentschieden ab und warf damit die renommierten Engländer aus dem Rennen ...

  • Kirne berichtet

    Die Europllsche FnBbaU-Ualon (UEFA) wird am heutigen Freitag in Zürich nur die dritte Runde (Achtelfinale) um den UEFA-Cup auslosen. Am 12. Januar 1972 erfolgt die Auslosung des Viertelfinales im Europapokal der Meister und Pokalsieger sowie der Europameisterschaft und des Nachwuchswettbewerbe» bis 23 Jahre ...

  • ND fiti e ft SPORT Berichte Fotolabor für die Sporthochschule Kairo

    Als Geschenk des Staatssekretariats für Körperkultur und Sport überreichte. DDR-Botschafter Martin Bierbach der Sporthochschule Kairo ein komplettes Fotolabor sowie weitere wertvolle fototechnische Ausrüstungen. Der Übergabe wohnte der Unterstaatssekretär im. Xgyptischen Hochschulministerium Dr. Abdel Asim Shehata ...

  • UdSSR-Eiskunstläufer stellten alle Sieger

    Ausschließlich sowjetische Siege gab es in Rostow am Don bei internationalen Eiskunstlaufwettbewerben mit Teilnehmern aus Ungarn, der CSSR, Bulgarien, Rumänien, Polen und der UdSSR. Marina Titowa und Juri Owtschinnikow hießen die Gewinner der Einzelkonkurrenzen. Im Paarlaufen behaupteten sich Ludmlla Smirnowa/Andrej Suraikin vor Ludmilla Beloussowa/ Oleg Protopopow ...

  • Gute Ausgangsposition für Dynamo Weißwasser

    Zu einem überlegenen 8:0 (2:0, 4:0, 2:0)-Erfolg kam Dynamo WeiQwasaer in der zweiten Runde des Eishockey-Europapokal» der Landesmeister gegen Jugoslawiens Titelträger HC Jesenice. Das Rückspiel findet am 19. November in Jesenice statt. Der IDDR-Meister bestimmte von Beginn an eindeutig das Geschehen und war dem Gegner in der Technik, Schnelligkeit und im Kombdnatiöntspiel klar überlegen ...

  • Gründliche Vorbereitung für tf ^-Eishockeyspieler

    Mit Länderspielen gegen Schweden Anfang nächster Woche beginnen für die CSSR- Eiihockeyauswahl die unmittelbaren Vorbereitungen auf die Olympischen Winterspiele' in Sapporo und die im April 1972 in der CSSR stattfindende Weltmeisterschaft. Anfang Dezember stehen weitere zwei Vergleiche mit der schwedischen Auswahl auf dem Spielplan, und dann folgen mehrere Begegnungen in der UdSSR ...

  • Bewährte Freundschaft

    Seit 15 Jahren verbindet die Sportler der polnischen Wojewodschaft Olsztyn und die des benachbarten sowjetischen Bezirks Kaliningrad eine enge Freundschaft, Olsztyn hatte damals als erste Wojewodschaft Polens einen Freundschaftivertrag mit einem sowjetischen Bezirk abgeschlossen. In den vergangenen 15 Jahren wurden über 300 Sportveranstaltungen gemeinsam organisiert und durchgeführt ...

  • Meladur-Rohre - . stranggepreßt

    Werkstoff; Meladurpreßmasse, weiß oder farbig Fabrikationslänge: 1000 mm; bei Bedarf auch andere Längen lieferbar -■■ Abmessungen: innen* von 9,0 bis 18,1 mm 0 .,außen von 14,0 bis 25,5 mm 0 Auch diverse Profile gehören zu unserem Lieferprogramm. Falls Ihr gesuchter Artikel hier nicht genannt ist, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll, an uns ...

  • ZSKA Moskau nicht voll gefordert

    Ohne sich voll auszugeben, kam der sowjetische Meister ZSKA Moskau, Europapokalbesitzer im Basketball der Männer, bei seinem zweiten Spiel in der DDR am Mittwochabend in Leipzig gegen die HSG Karl-Marx-Universität zu einem sicheren 105 :81 (53 :41)-Erfolg. (ADN)

  • LEICHTATHLETIK

    Wettbewerbe In Budapest: Diskuswurf: 1. Fejer und Szefletes je 62,48 m, Hammerwurf: 1. Zslvotzky (alle Ungarn) 72,24 m. Saisonauftakt In Melbourne: Männer, 100 m: Norman 10,2 s, 200 Meter: Norman 20,8, Frauen, 100 m Hürden: Pamela Ryan-KUborn 13,2.

  • ob 8. November 1971 von Montag bis Freitag von 9—17 Uhr geöffnet.

    Für die Versorgung des gesellschaftlichen Bedarfs können wir abgeben: Fenster und Türen ** Verbundbauplatten ' Leisten — Dübel - Rundstäbe Buche Querholzplättchen Bau-Spanplatten Holzhalbwaren ' Füße in einzelnen Sortimenten:

  • Zur Realisierung Ihrer Projekte liefern wir kurzfristig:

    Stranggepreßte Rohre

    Werkstoff: Textjlschnitzel, Preßmasse Typ 71/1558 St Fabrikationslänge.' 1000 mm? bei Bedarf auch andere Längen lieferbar ' ,,, .. Abmessungen: innen von 7,1 bis 52,5 mm 0 außen von 15,6 bis 69,0 mm 0

  • SCHACH

    Blltzschachmelsterschttt , In Schwedt: 1. Zinn (DAW Berlin) 41 Punkte, 2. Knaak (SG Leipzig), Thal (DAW Berlin) je 40, 4. Hennigs (SG Leipzig) 38, 5. Brüntrup (DAW BerUn), Böhnisch (SG Leipzig) je 37.

  • Stranggepreßte Vollstäbe

    Werkstoff: Textilschnitze! Typ 71/1558 St Fabrikatioaslänge: 1000 mm; bei Bedarf auch andere Längen lieferbar . , Durchmesser: 15,6 bis 30,7 mm '

  • Kooperationspartner

    für Zuschnitt-, Abkant-, Stanz-, Schweiß- und Schlosserarbeiten VEB Infrarot-Anlagen ■ Abteilung Kooperation 14 Oranienburg ■ Telefon 50 21

  • Achtung, Fahrzeughalter und Kfz.-Werkstätten!

    W50 ZT 300 E512 Einspritzdüsen SE 170 — 66 — 1 werden sofort regeneriert. Anlieferung der Altteile, auch in Kleinstmengen, an K- VEB Barkas-Werke IFA-Kombinat für Kfz.-Teile

    RENAK-WERKE,98 REICHENBACH

Seite 6
  • Ratten, Slums und Hoffnungslosigkeit

    Existenzangst durch Inflation und steigende Preise

    „Ich muß den Kindern Watte in die Ohren stecken, damit ihnen die Schaben heute nacht nicht 'reinkriechen." — | „Ich lösche nachts niemals das Lacht; dann gehen die Ratten nämlich ins nächste Zimmer." Diese erschütternden Sätze stammen von zwei Müttern,'diein einem der Elendsquartiere New Yorks verzweifelt um Gesundheit und Leben ihrer Kinder bangen ...

  • Rauschgift- weil sie keinen Sinn im Leben finden

    Über eine halbe Million Jugendliche sind rauschgiftsüchtig

    Mit einem Seidenschal binden sie sich ihre Oberarme ab: Bernd 19, Barbara 20, Rita 18 Jahre alt. Sie greifen zur Spritze, die Kanüle mit dem Heroin sticht in die hervorgetretenen Venen... Meldungen von BRD-Zeitungen aus jüngster Zeit: In Darmstadt wurde der 21jährige . Claus Dieter Roether tot aufgefunden ...

  • Ein Mensch mußte sterben, damit die Kasse stimmt

    Zum Tod des Schweizer Autorennfahrers Jo Siffert

    Am 10. Oktober jubelte die „Neue Zürcher Zeitung" über den Schweizer Autorennfahrer Siffert: „Nach dem Tod Pedro Rodriguez' ist nun Jo Siffert die Nummer 1 im englischen Team..." Zwei Wochen später fand sich an gleicher Stelle der Nachruf auf den Eidgenossen, der,in Brands Hatch (England) tödlich verunglückt war, wobei schon erste Untersuchungen ergaben, daß das Wort „Unglück" fast durch den Begriff „Hinrichtung" ersetzt werden kann ...

  • Auf Kosten unterdrückter Völker

    Maximalprofite für die großen Monopole - Millionen hungernder Brasilianer

    „Vor Hunger halb wahnsinnig, schlagen sich Hunderte der Ärmsten um die fast verfaulten Reste eines krepierten Ochsen", hieß es kürzlich in einem Bericht der brasilianischen „Katholischen Arbeiteräktion". Es geschah in der Nähe des kleines Ortes Säo Joäo im Nordosten Brasiliens, einem der größten Hungergebiete der Erde ...

  • Jeder 36. USA-Burger Opfer von Gangstern

    Verbrediersyndikate terrorisieren ganze Stadtteile

    , Im Franklin-Lane-Gymnasium von New York, so berichtete die USA- Presse kürzlich, übergössen drei Schüler in Gegenwart der ganzen Klasse ihren Lehrer mit Benzin und steckten ihn an. Das ist nur ein Beispiel jener kaum vorstellbaren Woge der Brutalität, die das ganze Land überschwemmt. 1970 wurden nach der FBI-Statistik 5,5 Millionen schwere Verbrechen verübt, über eine Million mehr als im Jahre 1968 ...

  • Systemgerecht manipuliert

    # Eine Studiengruppe der Pädagogischen Hochschule HJIdesheim unter Prof. Dr. Heinrichs Dber die Brutalität im BRD-Fernsehen: In einer Woche wurden in den Sendungen 416 Verbrechen registriert, 103 Tote, 52 schwere Schlägereien, 27 Schießereien, t Brandstiftungen, 13 schwere SchuBverletzungen, 1* schwere Einbrüche, I Hinrichtungen, 8 Raubüberfälle, • brutale Vorgehen gegen Frauen und Kinder, 4 blutig geschlagene Gesichter ...

  • GroftbritannUn: JJJ,

    Million Erwerbslosen im November erwartet die Londoner Regierung einen »Inselrekord". ■•«■Kam. 1062 000 Arbeiter ■fallen .und ^gestellte wo> ren im Oktober arbeitslos, 21 Prozent mehr als irrt Vorjahr. größte Arbeitslosigkeit seit 1944; 7,1 Prozent aller Erwerbsfähigen ohne Lohn und Brot J____. In den nächsten apan ...

Seite 7
  • PDR um erfolgreiche Verhandlungen bemüht

    Dr. Michael- Kohl und Egon Bahr antworteten Journalisten

    Bonn (ADN-Korr.). Nach Schluß der Verhandlungen am Donnerstag im BRD-Bundeskanzleramt in Bonn beantworteten DDR-Staatssekretär Dr. Michael Kohl und BRD-Staatssekretär Egon Bahr Fragen von Journalisten. Staatssekretär Kohl führte aus: „Sie kennen die Erklärungen des Ersten Sekretärs des ZK der SED, Erich Honecker, Sie kennen die entsprechende Passage In dem Kommunique über den Besuch des Generalsekretärs der KPdSU, Leonid Breshnew, in Berlin ...

  • Prag: Hochrufe auf die Sowjetunion

    Festveranstaltung zum 54. Jahrestag des großen Oktober

    Prag (ADN-Korr.). Tausende Prager Werktätige nahmen am Donnerstag in der Kongreßhalle des Fucsik-Parks, deren Stirnseite mit der Losung „Mit der Sowjetunion auf ewige Zeiten" geschmückt war, an einer Festkundgebung zu Ehren des 54. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution teil. Zu den herzlich begrüßten Ehrengästen der Veranstaltung zahlten der Generalsekretär des ZK der KPTsch, Gustav Husäk, und weitere Mitglieder und ...

  • UdSSR in Erwartung des schönsten Feiertages

    Moskau. Die Standesbeamten der sowjetischen, Hauststadt verzweifeln fast: Für den 5. und 6. November haben sich über 1500 Paare als Hochzeitskandidaten angemeldet. Sie wollen am schönsten Feiertag-des Jahres, wenn Moskau zum Roten Oktober sein Festkleid angelegt hat, den Bund fürs Leben schließen. Danach fahren viele von ihnen zum Roten Platz und legen am Lenin-Mausoleum die Brautsträuße nieder ...

  • Ständiges Forum für Abrüstung

    Malik begründet vor der UNO sowjetische Friedensinitiative

    New York (ADN-Korr.). „Die Sowjetregierung hat eine neue Initiative auf dem Gebiet der Abrüstung ergriffen, weil sie der Ansicht ist, daß die Verwirklichung tatsächlicher und wirksamer Maßnahmen zur Einstellung des die Völker aushöhlenden und den Frieden gefährdenden Wettrüstens sowie zur Verwirklichung der Abrüstung ein wichtiger Bestandteil des Kampfes der Völker und der Regierungen der friedliebenden Staaten für die Festigung des Friedens und der internationalen Sicherheit ist ...

  • USA setzen sich über die Forderung der Weltöffentlichkeit hinweg

    TASS: Stimme der Vernunft wurde kein Gehör geschenkt

    Washington/Stockholm (ADN). Trotz weltweiter Proteste bat die USA-Atomenerfiekommission mitgeteilt, daß der Kernwaffentest »nf Amchitka am Sonnabend, dem 6. November, 23 Uhr mitteleurop&Ischer Zeit, stattfinden soll. „Die Vereinigten Staaten haben damit endgültig die Hoffnunren der Öffentlichkeit zunichte gemacht, daß die amerikanische Regierung doch noch der Stimme der Vernunft Gehör schenken und das gefährliche Experiment absagen würde", stellt TASS dazu fest ...

  • Nach 150 Jahren fiel der Union Jack

    London mußte seinen Stützpunkt Singapur räumen

    Mit dem Einholen des Union Jack und des Standers des Oberkommandierenden auf dem Stützpunkt Singapur wurde am 1. November der Fall einer der letzten Kolonialbastionen Londons in Südostasien besiegelt. 150 Jahre lang kontrollierte das heute'zu einem mittleren Staat geschrumpfte „Empire" von hier aus seine ehemals riesigen Kolonien in diesem Raum ...

  • Schutz für Missionen gefordert

    New York (ADN-Korr.). Irak, Kuba, Kuweit, Mauritius, die UdSSR und Syrien haben am Donnerstag offiziell beantragt den Punkt „Die Sicherheit der bei den Vereinten Nationen akkreditierten Missionen und den Schutz ihres Personals" als „wichtig und dringend" zusätzlich in die Tagesordnung der Vollversammlung aufzunehmen ...

  • Giscard d'Estaing: Große Projekte Frankreich-UdSSR

    Paris (ADN). Der Besuch des Generalsekretärs des ZK der KPdSU und Mitglied des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Leonid Breshnew,.in Frankreich habe den Beginn einer neuen" Etappe in der Entwicklung freundschaftlicher Beziehungen zwischen beiden Ländern markiert. Das erklärte Valery Giscard d'Estaing, Minister für'•Wirtschaft und Finanzen Frankreichs,' in einem TASS-Interview ...

  • Ministerrat Ungarns billigt Verhandtungen Peter-Winzer

    Budapest (ADN-Korr.). Der ungarische Ministerrat hat auf seiner Sitzung am'Donnerstag den iBericht von Außenminister Janos Peter über seine Budapester Verhandlungen mit DDR-Außenminister Otto Winzer sowie den Bericht des stellvertretenden Ministerpräsidenten .Dr. Matyas Timar über die 10. Sitzung des Wirtschaftsausschusses DDR-UVR in Berlin gebilligt ...

  • FAZ fordert Provokationen der NATO in der Ostsee

    Frankfurt (Main) (ADN). Die großbürgerliche „Frankfurter- Allgemeine Zeitung" fordert am Donnerstag alle NATO-Staaten auf, künftig mit Kriegsschiffen vor den Ostseeküsten der sozialistischen Staaten zu provozieren. Selbst.NATO-Mitglieder, die nicht zu den Anliegern zählen, sollten ihr „Recht auf freie Bewegung ...

  • Fesfakt in Ulan-Bator

    Ulan-Bator (ADN-Korr.). Mit einer Festveranstaltung in Ulan-Bator ist am Donnerstag der 50. Jahrestag der Unterzeichnung des ersten mongolischsowjetischen Freundschaftsvertrages begangen worden. Daran nahmen der Erste Sekretär des ZK der MRVP und Vorsitzender des Ministerrates der MVR, Jumshagin Zedenbal, der Vorsitzende des Präsidiums des Großen Volkshurals, Shamsrangin Sambu, sowie eine Regierungsdelegation der UdSSR teil ...

  • Polizei ermordete jungen Neger in Jacksonville (USA)'

    Jacksonville (ADN). Ein neues Opfer des Terrors der Polizei gegen die farbige Bevölkerung der USA ist der junge Neger Leon Givens in Jacksonville (Florida) geworden. Er wurde von einem Polizisten'■■ erschossen. Aus Pro- •*test gegen den Mord stellte die farbige Bevölkerung Mahnwachen am Tatort »auf. Die Polizei verhaftete elf Personen wegen „Verletzung der Ordnung" ...

  • BRD-Regierung duldet „SS-Traditionsverband1

    Bonn (ADN). Die BRD-Regierung duldet offiziell die Gründung des Traditionsverbandes .. der berüchtigten SS-Division „Das Reich", die in Oradour und Tülle Massenmorde an der französischen Zivilbevölkerung verübte. FDP-Innenminister Genscher bestätigte vor dem Bundestag, daß die Gründung der SS-Organisation Mitte Oktober im oberbayrischen ■ Rosenheim mit Kenntnis der SPD/FDP-Regierung erfolgte ...

  • „Wem paßt das in den Kram!"

    Moskau (ADN-Korr.). Mit der Ankündigung von Übungen zur „Allgemeinen Mobilmachung" 1972 in der BRD durch SPD-Minister Schmidt setzt sich die „Prawda" am Donnerstag auseinander. „Wozu das alles? Wem passen solche .Übungen' in den Kram in einer Zeit, da in Europa das große Gespräch über die Entspannung, ...

  • Ncrcrr Bertin, zurückgeflogen

    Nach seinen Verhandlungen mit dem Staatssekretär im Bundeskanzleramt Egon Bahr hat der Staatssekretär, beim Ministerrat der DDR-Dr. Michael Kohl mit den Delegationsmitgliedern, sowie den Experten und Mitarbeitern i den Rückflug nach Berlin angetreten. Die Sondermaschine der Regierung der DDR flog um 21 ...

  • Zusätzliche Gefahr: Giftgas

    Washington (ND). Die USA-Atomenergiebehörde hat Einzelheiten über die Lagerung von Giftgas in der Nähe des Versuchsgeländes für den Atomtest bekanntgeben müssen. Danach sind 1947 von den USA-Streitkräften Behälter mit hochgiftigem Senfgas und dem tiänengasähnlichen Lewisit in der Nähe der Aleuteninsel Attu versenkt worden ...

  • Pedro Saad ruft zur Volksfront in Ekuador auf

    Guayaquil (ND). Zur Vereinigung aller1 fortschrittlichen Kräfte seines Landes in einer breiten Volksfront hat der Generalsekretär des ZK der Kommunistischen Partei Ekuadors, Pedro Saad, aufgerufen. Diese Front solle die Basis für den gemeinsamen Kampf gegen den Imperialismus, für Demokratie und sozialen Fortschritt werden ...

  • Andenland hörte erstmals „Stimme der Arbeiter Chiles"

    •' Santiago (ADN-Korr.). Ein neuer Rundfunksender, Stimme der Arbeiter und des Volkes der Republik Chile, ist in der Nacht zum Donnerstag in dem Andenland in Betrieb genommen worden. Der Sender L. E. R. erhielt den Namen des Begründers, der KPk Chiles, Luis Emilio Recabarran. Die Station sendet täglich ...

  • Weltfriedensralsdelegation bei der UNO eingetroffen

    New York (ADN). Eine Delegation des Weltfriedensrates unter der Leitung seines Generalsekretärs Romesh Chandra ist am Mittwoch auf Einladung der Vereinten Nationen in New York eingetroffen. Bis zum 10. November wollen^ die Mitglieder der Delegation an der Arbeit verschiedener UNO- Ausschüsse teilnehmen ...

  • Hetzpamphlete in Bonn

    Bonn (ADN-Korr.). Hetzpamphlete gegen die Ratifizierung der Verträge von .Moskau und Warschau hat die revanchistische schlesische Landsmannschaft in großer Auflage am Donnerstag in Bonn verbreitet. Es müsse alles geschehen, um „die Ratifizierung zu: verhindern", heißt es darin.

Seite 8
  • Wo Berlin entstand

    Ein Blick in die Geschichte der Fischerinsel Von Dr. Erik Huhns, Direktor des Märkischen Museums Moderne Wahnhochhäuser bestimmen «das Bild der Berliner Fischerinsel. Gegenwärtig werden an der Friedrichsgracht, einem Spreearm, die letzten vom Zahn der Zeit zernagten Fassaden schmalbrüstiger Altbauten abgerissen ...

  • Anwalt des Kunden sein

    Kandidaten aus dem Hand*l stellten sich ihren Kollegen vor

    Im Bereich der volkseigenen Handelsorganisation (HO) tätig* Kandidaten für die neue Stadtverordnetenversammlung trafen am Mittwoch zu einem Gespräch mit .Abgeordneten der Stadtbezirksversammlungen und Mitarbeitern aus Betrieben des Einzelhandels zusammen. Wie HO- Bezirksdirektor Curt-Helnz Merkel einleitend bemerkte,' komm* es darauf an, die Abgeordneten zu allen wichtigen Fragen und Entscheidungen hinzuzuziehen und sie stets ausreichend zu informieren ...

  • Zufall ist es aber nicht...

    Gedanken von Ursula Kannewurf, Kandidatin für die Stadtverordnetenversammlung Bisher habe ich midi1 auf acht Aussprachen den Wählern vorgestellt. Zwei davon werde ich wohl nie vergessen: das Gespräch mit Sportlern im Hotel .Stadt Berlin" und die Begegnung mit jungen Wählern im Ehrenkleid der Nationalen Volksarmee ...

  • Frei von-der Leber weg im „7. Oktober"

    In der Bildungsstätte des Werkzeugmaschinenkombinats „7. Oktober" — Stammwerk Weißensee — sprach am Mittwoch Genosse Ernst Stein, Sekretär, der Bezirksleitung und Kandidat für die ... Stadtverordnetenversammlung, "zu Mitgliedern sozialistischer Brigaden. „Fragt, was ihr auf dem Herzen habt, offen und ehrlich, so wie es unter Arbeitern üblich «ist ...

  • Zur besseren Versorgung trägt jeder selbst bei

    Das hatte die Brigade Heinz Gratzke im Gestellbau des VEB Elektroprojekt und Anlagenbau nicht erwartet. Mit den Worten „Damit ihr euren Plan erfüllt" überreichte der Kandidat' zur Stadtverordnetenversammlungund Sekretär der Bezirksleitung unserer Partei Karl-Heinz Nadler am Donnerstag der besten Brigade im Leistungsvergleich des III ...

  • Neuer Fahrtweg für die 49

    •3 und 15 fahren ab Montag wieder bis Wendeniehloß

    Im Raum Pankow-Helnendorr werden in der nächsten Woche die Gleisbauarbeiten .für die neue Streckenführung der Straßenbahnlinie 40 abgeschlossen. Aus diesem Grunde wird diese,Linie von Montag bis Sonnabend zwischen Pankow (Kirche) und Buchholz durch Omnibusse ersetzt'. Aus Verkehrs-' technischen Gründen, müssen während dieser Zeit einige Haltestellen verlegt werden; die Haltestellen Galenusstraße "und Pankower Straße werden zu-einer Haltestelle an der Pankebrücke vereinigt ...

  • 57 Kilowatt werden weniger beansprucht

    Ergebnis einer ABI-Kontrolle in zwölf Köpenicker Geschäften

    Eine Gruppe Volkskontrolleure der ABI Köpenick überprüfte am Mittwochabend in zwölf Geschäften rund um das Rathaus die rationelle Verwendung von Elektroenergie. Die nichtkontingentierten Abnehmer wurden aufgefordert, vor allem in den Wintermonaten November bis März mit Strom hauszuhalten. Die Volkskontrolleure suchten Verkaufsstellenleiter und Geschäftsinhaber auf ...

  • 20 Verkehrsunfälle allein am Mittwoch!

    Auf den Straßen der DDR-Hauptstadt ereigneten sich am Mittwoch 20 Verkehrsunfälle, bti denen 16 Personen verletzt; wurden und zwei Bürger tödlich, verunglückten. Die Unfälle wurden vorwiegend, durch zu hohe Fahrgeschwindigkeiten auf regennassen Fahrbahnen und durch unaufmerksames Überqueren der Straßen durch Fußgänger verursacht ...

  • Funk und Femsehen heule

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung; 12.15 Blasmusik; 16.05 Die Welt in dieser Woche; 17.00 Festveranstaltung zum 54. Jahrestag der Oktoberrevolution;' 20.30 Bezeugt und protokolliert. Berliner Rundfunk: 9.30 Forum: Musik In der DDR; 13.40 Konzert- Stunde; 15.00 Musik der Gegenwart; 15*35 Jugendstudio DT 64; 20 ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), Festveranstaltung zum 54. Jahrestag der Großtn Sozialistischen Oktoberrevolution; Komisch* Oper (22 25 58). keine Vorstellung; Metropol-Theater (201739), 19 bis 21.15 Uhr: „Verlieb dich nicht in einigt Heilige"**); Deutsches Theater (42 8134), 19.30-21.45 Uhr: „Dar Frieden"**); Kammerspiel« (4385 50), 19 ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterratwleklimgi Die Ausläufer eines Tiefdruckgebietes über dem Nordmetr ziehen über die Nordsee nach Ostsüdost und werden langsam von Nordwesten h*r auf die DDR ttbargraiftn. Sie führen kttblara Meeresluft heran. So wird *s am Freitag in Süden vielfach heiter und trocken «ein. Im Norden (st. es nur anfangs gering bewölkt, wätar nimmt die Bewölkung von wssten her schnall zu und nachfol- {[•nd muß vor allsm im Norden geegentlich mit etwas Niederschlag, gerechnet werden ...

  • Bis gestern: 4741

    .Kennst Dti Berlin?*, fragten wir unsere Leser am 21. Oktober. Fünf BUderpaare aus dem Stadtzentrum unserer Hauptstadt - aufgenommen vor vier bis fünf Jahren und jetzt — sollten rieh» tig zueinander geordnet werden. Bis Donnerstagabend zählten wir 4741 Zuschriften. Sie kämen durchaus nicht nur aus Berlin und seiner näheren Umgebung ...

  • HIUII DIVTICITLAND

    Redaktion 101 Berlin. MauerstrtOe »1/40, Tel, 110141 - Verlags 1014 Bertin. Schönhauser Allee 171, Tel. 410141 - Abonnemantsprels monatlich 1,10 Mark - Bankkonto-. Berlin« Stadtkontor. UM Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. itti-M-il. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. I» U - Alleinige Anzeigenannahme DKWAO WIRBUNQ BERLIN, IM Berlin, Rosenthaler Straße U-ii, und alle DEWAG Betriebe und Zweigstellen In den Bezirken der DOR - zur Zelt gilt dl« AnzelgenprelsUsta Nr ...

  • UdSSR in Wort und Bild im BZ-Pavillon ;

    „Mit Skizzenblock und Stenoheft — Impressionen aus der So* wjetunion", ist der Titel einer Ausstellung des Berliner Verlages anläßlich des 54. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution. Sie kann vom 5. bis 17. November montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr im Pavillon der „Berliner Zeitung" an der Friedrichstraße besichtigt werden ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im Altar von 69 Jahran starb am-11, Oktober Oanonln Elia D • m'u t h aus dar WPO 51 a. Sl* war seit 1920 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und •rhlalt für Ihr* Trau* zur Partei dl« Ehrenurkunde für 50- jährig* Mitgliedschaft. Urnenfeier: 11. November, 9.45 Uhr, Friedhof III Pankow, Laonhard- Frank-Straße ...

Seite
Erich Honecker empfing Vorsitzende der Blockparteien und den Präsidenten des Nationalrates Spitzenkandidaten bei ihren Wählern Die Kraft des Beispiels Studenten mit klarem Standpunkt Meinungsaustausch mit M. fJefremow Tage des sowjetischen Films in unserer Republik Verhandlungen Kohl-Bahr werden fortgesetzt Ftstvtranstaltung Imperialismus — Welt des Niedergangs
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen