18. Aug.

Ausgabe vom 02.10.1971

Seite 1
  • Mit Initiative und Elan an die Lösung der Aufgaben Beratung i^% Zentralkomitees der SED mit den 1. Sekretären der Kreisleitungen beendet

    Brandenburg (ADN). Die fünftägige Arbeitsberatung des Zentralkomitees mit den 1. Sekretären aller Kreisleitungen der SED über Ergebnisse und Erfahrungen bei, der Durchführung der Beschlüsse des VIII. Parteitages wurde am Freitag in Brandenburg beendet. Sie war — wie bereits gemeldet — am Montag an der Sonderschule des ZK mit einer Rede des Ersten Sekretärs des ZK, Genossen Erich Honecker, eröffnet worden ...

  • Vizepräsident Tansanias in Berlin zu Gast

    Freundschaftliche Unterredung im Hause des Staatsrates

    Berlin (ADN). Das Mitglied des Politbüros des ZK der SED Friedrich Ebert, Stellvertreter des Präsidenten der Volkskammer und Mitglied des Staatsrates, empfing am Freitag in Berlin den 2. Vizepräsidenten der Vereinigten Republik Tansania, Rashid Mfaume Kawawa, zu einem'Gespräch. An der freundschaftlichen Unterredung im Amtssitz des Staatsrates nahmen weiter teil: der Sekretär des Staatsrates, Otto Gotsche, und der Minister für Auswärtige Angelegenheiten, Otto Winzer ...

  • Wählervertreter ergreifen das Wort

    Berlin (ND). In allen Kreisen der Republik bereiten sich die Vertrauensleute der Bürger auf 224 Wählerkonferenzen vor, die bis zum 11. Oktober stattfinden. In Brigaden, Kollektiven in Betrieben, LPG und Instituten, in Hausund Straßengemeinschafien beraten sie, wie sie den Wahlaufruf des Nationalrates der Nationalen Front zur allseitigen Stärkung unserer soiialistisdien DDR verwirklichen wollen ...

  • Glanzvolles Konzert zum Auftakt

    r

    XV. Berliner Festtage eröffnet / Erste Gastspiele und Premieren Berlin (ND). Am Freitagabend wurden die XV. Berliner Festtage nach nun schon fester Tradition mit einem glanzvollen Konzert in der Deutschen Staatsoper eröffnet. ' Dr. Alexander Abusch, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates begrüßte unter herzlichem Beifall unter anderen die Mitglieder des ZK Konrad Naumann und Prof ...

  • Gäste aus Paris beendeten Besuch

    Jean de Broglie: Wir wollten < offiziellen Kontakt herstellen Berlin (ADN)j Die Delegation des Außenpolitischen Ausschusses der Französischen Nationalversammlung hat am' Freitagvormittag ihren Besuch beendet. Sie stand unter der Leitung des Vorsitzenden des Außenpolitischen Ausschusses, Jean de Broglie ...

  • Präsident Giri begrüßte Podgorny

    Herzliches Willkommenv ' für den sowjetischen Gast Neu-Delhi (ADN/ND). Die sowjetische Partei- und Regierungsdelegation unter Leitung Nikolai Podgornys, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Vorsitzender des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, ist auf ihrer Reise in die Demokratische Republik Vietnam am Freitag zu einem kurzen Besuch in Neu-Delhi eingetroffen ...

  • USA-Docker legten alle Handelshäfen still

    New York (ADN). 45 000 amerikanische Docker in den Häfen entlang der. Ostküste sowie im Golf von Mexiko haben am Freitag die Arbeit niedergelegt. Sie fordern angesichts der anhaltenden inflationären Preisentwicklung in den USA höhere Löhne sowie eine Verbesserung ihrer Arbeitsbedingungen. Die Arbeitsniederlegung erfolgte, nachdem sich die Bosse des Reedereiverbandes unter Berufung auf den von Nixon verkündeten Lohnstopp geweigert hatten, die Forderungen der Werktätigen zu erfüllen ...

  • Verhandlungen Kohl-Bahr in Bonn

    Bonn (ADN-Korr.). Der Staatssekretär beim Ministerrat der DDR, Dr. Michael Kohl, und der Staatssekretär im Bundeskanzleramt der BRD, Egon Bahr, führten am 1. Oktober 1971 in Begleitung ihrer Delegationen Verhandlungen über ein Abkommen über den Transitverkehr zwischen der BRD und Berlin (West) sowie über einen Verkehrsvertrag zwischen der DDR und der BRD ...

  • Delegation des ZK reiste nach Indien

    Teilnahme am IX. Parteitag der Kommunistischen Partei Indiens Berlin (ND). Zur Teilnahme am IX. Parteitag der Kommunistischen Partei Indiens vom 3. bis 10. Oktober in Cochin/Kerala reiste am Freitag eine Delegation 'des Zentralkomitees der SED unter Leitung des Mitglieds des Politbüros des ZK Prof. Albert Norden von Berlin-Schönefeld ab ...

  • Gesellschaft Osferreich-DDR in Wien gegründet

    Wien (ADN-Korr.). Eine Gesellschaft Österreich-Deutsche Demokratische Republik ist in Wien gegründet worden. Wie die österreichische Presse meldet, ging die Initiative dazu von Persönlichkeiten des öflentlichen Lebens, Professoren, Betriebsräten, Kulturschaffenden, Sportfunktionären sowie führenden Vertretern der Wirtschaft und des Handels aus ...

  • Festveranstaltung

    des Zentralkomitees der SED, des Staatsrates der DDR, des Ministerrates der DDR, des Nationalrates der Nationalen Front - aus Anlaß des 22. Jahrestages der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik am 6. Oktober 1971, 17.00 Uhr, in der Deutschen Staatsöper Berlin. Die Festrede hält das Mitglied ...

  • Delegation des Obersten Sowjets besucht die DDR

    Moskau (ADN). Eine Delegation des Obersten Sowjets der. UdSSR wird ,in den nächsten Tagen zu einem Freundschaftsbesuch in die DDR reisen, meldet TASS. Sie folgt einer Einladung der Volkskammer. Die Delegation wird unter Leitung des Mitglieds des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR Pjotr Schelest, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Erster Sekretär des ZK der KP der Ukraine, stehen ...

  • Das politische System des Sozialismus in der gegenwärtigen Etappe

    Lesen Sie den wichtigen Artikel von B. Topornin, den die sowjetische Zeitschrift .Kommunist" veröffentlichte, auf Seite 10

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Frieden und Sicherheit - ein Programm und seine Gegner

    Genau ein halbes Jahr ist vergangen, seit der XXIV. Parteitag der" KPdSU ein außenpolitisches Programm beschloß, das seither unter dem Namen Friedensprogramm weltweite Popularität und Zustimmung erlangte. In diesem Programm, das die kommunistischen und Arbeiterparteien - so unsere Porte) auf ihrem VIII ...

  • Mit Initiative an die Lösung der Auf gaben

    (Fortsetzung von Seite 1) nosse Albert Norden, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK. Es handelt sich, so betonte der Redner, um Klassenkampf gegen den Todfeind der Arbeiterklasse und des Sozialismus, wobei die weitere Profilierung der DDR als sozialistischer Staat und die Abgrenzung von der BRD ein unaufhaltsamer objektiver Prozeß ist, der sich aus dem unüberbrückbaren Gegensatz zwischen Sozialismus und Imperialismus ergibt ...

  • Zwei neue Tunnelöfen vorfristig gezündet

    Wolfgang Rauchfuß bei Porzellanwerkern von Stadtlengsfeld

    Stadtlengsfcld (ND). Durch Rationalisierung »die Leistung steigern und die Arbeit erleichtern, das ist die Wettbewerbsdevise der Porzellanwerker aus Stadtlengsfeld im Kreis Bad Salzungen. Ihre Rationalisierungsmaßnahmen erfassen den gesamten Betrieb. In weniger als zwei Jahren — gerechnet von der Projektierung bis zum Abschluß — wollen sie so die Produktion von Haushaltsporzellan auf das Vierfache steigern ...

  • Zusammenarbeit im Binnenhandel beraten

    Berlin (ADN). Die dritte Tagung des Beratenden Gremiums der Binnenhandelsminister der RGW-Mitgliedländer fand vom 28. September bis zum 1. Oktober in.Berlin statt. Sie wurde vom Minister für Handel und Versorgung der DDR, Günter Sieber, geleitet. Ausgehend von den Beschlüssen der kommunistischen und Arbeiterparteien und der Regierungen der Länder des RGW zur weiteren Erhöhung des materiellen und kulturellen Lebensniveaus der Völker der RGW-Staaten und den Beschlüssen der XXV ...

  • Grußtelegramm zum 13. Jahrestag Guineas

    . Berlin (ADN). Anläßlich des 13. Jahrestages der Gründung der Republik Guinea übersandten der Erste Sekretär des Zentralkomitees der Sozialistischer Einheitspartei Deutschlands, Erich Honecker, und der Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Walter Ulbricht, dem Generalsekretär der Demokratischen Partei Guineas und Präsidenten der Republik Guinea, Ahmed Sekou Toure, ein in herzlichen Worten gehaltenes Glückwunschtelegramm ...

  • Delegation der PdWV herzlich verabschiede!

    Am Freitag beendete die Delegation der Partei der Werktätigen Vietnams unter Leitung von Nguyen Khat, Kandidat des ZK und stellvertretender Leiter der Abteilung Parteiorgane des Z{£ der PdWV, ihren mehrwöchigen Aufenthalt in der DDR und trat die Heimreise an. Die vietnamesischen Genossen machten sich mit Erfahrungen der SED auf dem Gebiet der Organisations- und Kaderarbeit vertraut ...

  • Vertragsabschluß mit Bulgarien

    Fragen der Staatsbürgerschaft werden geregelt Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR Ewald Moldt und der Stellvertreter des Ministers für Justiz der Volksrepublik Bulgarien, Atanas Woinow, unterzeichneten am Freitag in Berlin den Vertrag zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Volksrepublik Bulgarien zur Regelung von Fragen der doppelten Staatsbürgerschaft ...

  • Techniker und Erfinder geehrt

    Ehrentitel durch den Ministerrat dar DDR verliehen Berlin (ADN). Für beispielgebende Leistungen zeichnete der Ministerrat der DDR am Freitag 27 Wissenschaftler, Techniker und. Ingenieure mit dem Ehrentitel „Verdienter Techniker des Volkes" aus1. Auf einer Festveranstaltung in Berlto würdigte der Minister für Wissenschaft und Technik, Dr ...

  • Konferenz der Universrtäfsund Hochschulrektoren

    Berlin (ADN). Rund 160 000 Direktstudenten an Universitäten, Hoch- und Fachschulen haben sich in den zurückliegenden Wochen seit Beginn des Studienjahres in Vorlesungen und Seminaren intensiv mit den Beschlüssen des VIII. Parteitages vertraut gemacht. Die in dieser Zeit gesammelten Erfahrungen sowie Schlußfolgerungen aus den Aufgabenstellungen der 2 ...

  • Verhandlungen Kohl-Bahr in Bonn

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Köln/Bonn abgeflogen, um mit» dem Staatssekretär im Bundeskanzleramt der BRD, Egon Bahr, die am 6. September 1971 begonnenen Verhandlungen über einen Verkehrsvertrag und ein Transit-* abkommen zwischen der DDR und der BRD fortzusetzen. In seiner Begleitung befanden sich die Mitglieder der Verhandlungsdelegation sowie weitere Mitarbeiter ...

  • Bürger von Eisleben verstärkten Solidarität

    Berlin (ND). Mit einer eindrucksvollen Solidaritätsveranstaltung wurde am Freitag in Eisleben ein Monat der verstärkten Hilfe der Bürger dieses Kreises für die kämpfenden Völker Indochinas beendet. 85 000 Mark zusätzliche Spenden auf das Solidaritätskonto und 30 000 Unterschriften auf Solidaritätsadressen, die DRV-Botschafter Nguyen Song Tung überreicht wurden, das ist das Ergebnis des mit vielfältigen Veranstaltungen ausgefüllten Monats ...

  • Vertrag über Lieferung von Chemieanlagen unterzeichnet

    Moskau (ADN). Ein Vertrag- zwischen der DDR und der UdSSR über Lieferungen von Chemieanlagen für das künftige belorussische Chemiekombinat Polozk wurde am Freitag in. der Handelsvertretung der DDR in Moskau unterzeichnet. Den Vertrag über einen Wert von mehreren Millionen Rubel signierten, der stellvertretende Generaldirektor des DDR-Außenhandelsunternehmen» Investexport Heinz Menzel und der Vizepräsident der sowjetischen Außenwirtschaftsorganisation Techmasch-Export Michail Jefremow ...

  • Plenum der DAL berief über Rationalisierung

    Berlin (ND). Aufgaben der Rationalisierung in der Landwirtschaft und Schlußfolgerungen für die Agrarforschung behandelte am Freitag das Plenum der Deutschen Akademie für Landwirtschaftswissenschaften z'u Berlin (DAL) auf seiner 6. erweiterten Tagung. Ein wesentliches Anliegen der Agrarwissenschaftler ist es, so betonte Prof ...

  • IOJ~Ehrung für bekannte Journalisten

    Prac (ND-Korr.). Das Präsidium der IOJ hat auf seiner Tagung am 28. und 29. September in Prag aus Anlaß des 25. Jahrestages der Organisation beschlossen, namhafte und um die Organisation der demokratischen Journalisten verdiente Journalisten aus der ganzen Welt mit der Goldenen Ehrennadel der IOJ bzw ...

  • Dank für Glückwünsche aus der KVDR...

    Berlin (ND). Der Generalsekretär des ZK der Partei der Arbeit Koreas und Vorsitzende des Ministerkabinetts der KVDR, Kim Ir Sen, und der Vorsitzende des Präsidiums der Obersten Volksversammlung der KVDR, Zoi En Gen, dankten dem Ersten Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, dem Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, und dem Vorsitzenden des Ministerrates'der DDR, Willi Stoph, herzlich für die ihnen anläßlich des 23 ...

  • Handelsminislerverembarung DDR-VR Polen

    Sie legten gemeinsam Maßnahmen zur Intensivierung der wissenschaftlichtechnischen Zusammenarbeit bis 1975 fest, die in einer am Freitag in Berlin unterzeichneten Ministervereinbarung ihren Niederschlag fanden. Von besonderer Bedeutung sind darüber hinaus die Festlegungen der Minister zur Erweiterung des Warenangebotes in beiden Ländern durch eine schnelle Ausdehnung des Austausches von Konsumgütern ...

  • ...und aus der Jemenitischen AR

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Präsidialrates der Jemenitischen Arabischen Republik, Abdul Rahman al Iriani, dankte in einem in herzlichen Worten gehaltenen Telegramm an den Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, für die anläßlich des 9. Jahrestages der Gründung der Jemenitischen Arabischen Republik übermittelten Glückwünsche ...

  • NEUES DEUTSCHUND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbdi. Harri Czepuck, Dm Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowskl, Klau; Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jocher! Zimmermann

Seite 3
  • Begegnungen - Depeschen - Ehrungen

    Seite t 2. Oktober 1971 / ND Themen der Vorschläge von Kollektiven und Bürgern Bürger des Neubaugebietes YorckstraBe und aus Glösa zu einem verkürzten Zugabstand Brigade .Albert Hähne!", VEB GroB- drehmaschinenbau „8. Mai", zu veränderter Zugabfahrtzeit Wolfgang Block, Werkzeugmaschinenkombinat .Fritz ...

  • 10000 Bürger planten den Berufsverkehr mit

    Wichtiger Beschluß der Karl-Marx-Städter Volksvertretung im Wahlgespräch in Betrieben und Wohngebieten

    Bei den Wahlgesprächen in der Industriestadt Karl-Marx-Stadt beschäftigen sich die Bürger auch mit Fragen der Verbesserung des Berufsverkehrs. Vor allem geht es darum, einen entsprechenden Beschluß der Stadtverordnetenversammlung termingemäß und exakt zu verwirklichen. Die Abgeordneten können sich dabei auf die Mithilfe der Werktätigen stützen, die an der Ausarbeitung dieses Beschlusses mit einer Fülle von Hinweisen teilgenommen hatten ...

  • Blick in die Bilanz der Hauptstädter

    Arbeits- und Lebensbedingungen wurden durch die Leistungen aller weiter verbessert

    Die Hauptstädter können auf große Leistungen in der zu Ende gehenden Legislaturperiode verweisen. Hier Beispiele aus der Bilanz des Bauwesens, des Gesundheitswesens und der Kultur. Moderne Wohnviertel Das neue Zentrum mit Wohnkomplexen und Handelseinrichtungen entstand. In den Jahren von 1966 bis 1970 wurden 23 837 Neubauwohnungen übergeben ...

  • Was jeder wissen muB

    Weiche Aufgaben haben die Wahlkommittionen!

    In Artikel 22 Abs. 3 der Verfassung ist festgelegt, daß die Wahlen durch demokratisch gebildete Wahlkommissionen geleitet werden. Dieser Verfassungsauftrag ist im Wahlgesetz (§§ 10-14) und in der Wahlordnung (§ 1) konkretisiert. In diesen Tagen konstituierten sich 9000 Wahlkommissionen mit nahezu 100 000 Mitgliedern in den Bezirken, Kreisen, Städten, Stadtbezirken und Gemeinden ...

  • lebensnahe Aussprache

    Nachdem Friedrich Ebert auf die Bedeutung der Aussprachen im Wohnbezirk für die Verbesserung des gesellschaftlichen Zusammenlebens hingewiesen hatte, kritisierte er, daß in manchen Wohngebieten nur zu politischen Großereignissen Vertreter der Betriebe, Abgeordnete und Vertreter kommunaler Einrichtungen gemeinsam zu den Wählern in Foren der Nationalen Front finden ...

  • Kandidatenliste gebilligt

    9 Kandidaten für die Volkskammer und 49 Kandidaten für den Bezirkstag stellten sich vor. Unter ihnen, von den Wählervertretern besonders herzlich begrüßt, der langjährige Volkskammerabgeordnete dieses Wahlkreises Genosse Friedrich Ebert,. Mitglied des Politbüros des ZK und Stellvertreter des Präsidenten der Volkskammer ...

  • Wichtige Direktionssitzungen mit Abgeordneten

    In einem unserer Beiträge zum Berufsverkehr in Karl-Marx-Stadt kritisierten wir, daß der VEB Kombinat Zentronik seine Abgeordneten nicht ständig und umfassend informiert. ND ,stellte die Frage: Wie sollen die Abgeordneten Produktion und Leben im Wohngebiet zweckmäßig koordinieren helfen, wenn sie von der Leitung des Betriebes ungenügend ins Bild gesetzt werden? _ ...

  • über die Zukunft entscheiden wir alle

    Wählervertreterkonferenz in Potsdam mit Friedrich Ebert

    1453 Wählervertreter der Kreise Potsdam und Potsdam-Land trafen sich am Freitag in der Sporthalle der märkischen Bezirksstadt zu ihrer Wählervertreterkonferenz. Die festliche, optimistische Stimmung» in der sie zusammentraten, war nicht nur Ergebnis der Begrüßung durch die Märsche eines Orchesters der NVA, durch die Lieder der Singegruppen der FDJ ...

  • Dazu beschloß die Stadtverordnetenversammlung :

    Der Zugabstand der Straßenbahnlinie 7 verkürzt sich ab 1. November von 10 auf 7,5 Minuten Im Winterfahrplan der Deutschen Reichsbahn wird festgelegt, daß der P 725 ab Siegmar erst 0.40 Uhr / abfährt Im Winterfahrplan der Deutschen Reichsbahn ist zu berücksichtigen, daß der P 3475 auch sonnabends 1.01 ...

  • Wahltreffs per Fernsehen

    Halle. Eine bewährte Methode, Volksvertreter in allen Stadtteilen populär zu madien, sind vor Schaufenstern repräsentativer BFT-Läden in Halle und Halle-Neustadt Wählertreffpunkte. Auf Fernsehgeräten zu sehen und über Lautsprecher zu hören — so stellen sich Abgeordnete ihren Wählern vor. Sie beantworten auch Fragen Hallenser Bürger, die diese in eigens dafür aufgestellte ■ Briefkästen geben können ...

  • Welche Veränderungen im Berufsverkehr ergeben sich?

    Schnellere Verbindung vor allem zum VEB Starkstromanlagenbau; höheres Platzangebot Schichtarbeiter können ihre Arbeitszeit besser auslasten und ohne Hast ihren Zug erreichen ■» Die Freitag-Schichtarbeiter des Siegmarer Raumes können diesen Zug wieder benutzen Viele Werktätige sparen jetzt Umweg durch ...

  • Themen der Vorschläge von Kollektiven und Bürgern

    Bürger des Neubaugebietes YorckstraBe und aus Glösa zu einem verkürzten Zugabstand Brigade .Albert Hähne!", VEB GroB- drehmaschinenbau „8. Mai", zu veränderter Zugabfahrtzeit Wolfgang Block, Werkzeugmaschinenkombinat .Fritz Hedcert-", zum Zugverkehr am Sonnabend Werktätige des VEB Germania zu einem günstigeren ...

  • Kontrolle um Mitternacht

    Rostock. Ergebnis einer Kontrolle in der Nacht an den Kais des Rostocker Überseehafens durch Stadtverordnete ist eine verbesserte Versorgung mit warmen Speisen und heißen Getränken in der Nachtschicht Kritiken von Arbeitern hatten die Volksvertreter, unter ihnen der stellvertretende Oberbürgermeister der Ostseestadt, Horst Hagemann, zu diesem Rundgang veranlaßt ...

  • Bürger helfen der Industrie

    Suhl. Bei der Erfassung nichtmetallischer Rohstoffe . nimmt der Bezirk Suhl den ersten Elatz, in der »Republik ein. Bis Ende August wurden 1973 Tonnen Altpapier, nahezu 780 Tonnen Alttextilien, über 5,3 Millionen Flaschen und mehr als 1,9 Millionen Gläser erfaßt und einer volkswirtschaftlichen Wiederverwendung zugeführt ...

Seite 4
  • Unbequem sich selbst und anderen gegenüber

    Zur Bildschirmpremiere eines Fernsehspiels ' von Eberhard Fensch

    Immer wieder ist zu begrüßen, wenn sich der Fernsehfunk in vielfältiger Form mit Problemen unseres Alltags, unserer unmittelbaren Gegenwart auseinandersetzt. Die Forderung, in dieser Beziehung mutiger zu experimentieren, ist schon oft an den Fernsehfunk- herangetragen worden. , Eberhard Fenschs Fernsehspiel ...

  • Kulturfesttaae des ganzen Volkes Von der Eröffnung der XV. Berliner Festtage in der Deutschen Staatsoper-

    Bel der feierlichen Eröffnung der XV. Berliner Festlage am Freitagabend in der Deutschen Staatsoper verwies Dr. Alexander Abusch, Stell- ,. Vertreter des Vorsitzenden des Ministerrates, auf das besondere Gepräge, das die Tage des Theaters und der Musik in diesem Jahr durch den VIII. Parteitag erhalten ...

  • Unentbehrlich werden als Weggefährten

    Vielleicht machten es die Umstände aus, unter denen ich meinen Weg zum Theater begann, daß die Gesichtspunkte, welche das Profil meiner Arbeit für die Bühne wohl nicht in jeder Erscheinung, um so sicherer aber vom Wesen her prägen, in Übereinstimmung mit meiner gesamtgesellschaftlichen Aktivität stehen ...

  • Lyrik und „Michael im Blickpunkt

    Bemerkungen zur NDL' 9/71

    Zwei Komplexe in der Septembernummer der Zeitschrift NDL nehmen das Interesse der Leser besonders gefangen. Das ist zuerst eine Gruppe von neuen Gedichten und schließlich Erzählproben der Autoren Klaus Schlesinger, Ursula Hörig, Günter Ross und Werner Lindemann. Das Kapitel aus dem Roman „Michael" von Klaus Schlesinger fällt in dieser zweiten Gruppe des Heftes am meisten auf ...

  • „Erfurter Rathauskonzerte"

    * -DäUir agf IhftlktiV<f W 'Rates der Stadt Erfurt und der Konzert«- und Gastspieldirektion werden seit nunmehr fünf. Jahren im repräsentativen Festsaal des Rathauses Konzerte veranstaltet, die vor -allem der Förderung junger Interpreten dienen. Dieses „Podium junger Künstler" wird vom Ministerium ...

  • Aus dem Kulturleben

    GASTREGIE. Klaus Kahl, Ober-, Spielleiter, des Theaters der Stadt Plauen, wird im November an der Staatsoper Poznan als Gastregisseur Bizets Oper „Carmen" einstudieren. SOLIDARITÄT. Ein Stück über Angela Davis brachte das Theater „Ge>ard Philipe" in der Pariser Vorstadt Saint-Denis. Autor und Regisseur des Stük ...

  • 50 Auftragswerke für Bezirkskunstausstellung

    Leipzig (ADN). Der Bezirksverband Bildender Künstler Leipzig hat gemeinsam mit dem Rat des Bezirkes und dem FDGB- Bezirksvorstand an 50 Kunstschaffende langfristige Aufträge für die im Januar stattfindende Bezirkskunstausstellung vergeben. Zentrale Thematik ist die Gestaltung des Menschenbildes in der sozialistischen Gesellschaft ...

  • Leipziger feierten Alexandrow-Ensemble

    Leipzig (ADN). Ein begeisternder Abend der deutsch-sowjetischen Freundschaft, wurde am Donnerstag Im Leipziger Opernhaus der Auftritt des Alexanürow-Ensembles. Die Ausdrucksstarke des künstlerischen Kollektivs der Sowjetarmee unter Leitung von Oberst Boris Alexandrow, die sowohl Im innigen russischen Volkslied, im kraftvollen Soldatenlied, Im wirbelnden Tanz nls auch Im klangreichen Opernchor liegt, riß das Publikum immer wieder zu Ovationen und Dacapo-Rufen hin ...

  • „Tage der Kultur" in Krakow

    * Warsdtau (ADN). Entlang der Oder-Neiße-Frledensgrenze findet zur Zeit eine Vielzahl von Freundschaftsveranstaltungen zum 22. Jahrestag der DDR statt. In Szczecin, Zielona Gora, im Kupferrevier Lublin und in der Wojewodschaft Wroclaw wird mit Vorträgen, Ausstellungen und Filmveranstaltungen über die Entwicklung unserer Republik und über die Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern berichtet ...

  • Roman von Heiduczek als Filmvorlage

    gnierend, überdrüssig und beschimpft" die Vorstellung vor dem Schluß verlassen habe. Der Schauspieler Stevo Zigon vom Dramatischen Theater in Belgrad bemerkt: „Diese sogenannten Avantgardisten sind eigentlich notorische Konformisten. AU das ist nur Unfähigkeit, einen vernünftigen Grund und den ursprünglichen Sinn des Lebens zu finden ...

  • Rundfunksinfoniker auf UdSSR-Tournee

    Berlin (ND). Das Berliner Rundfunk-Sinfonieorchester unter der Leitung seines Chefdirigenten Generalmusikdirektor Prof. Roll Kleinert ist gestern zu einem 14- tägigen Gastspiel in die Sowjetunion gereist. Die Tournee ist Bestandteil det Kulturabkommens zwischen der DDR und der UdSSR. Auf den Veranstaltungsprogrammen in Riga, Leningrad, Vilnius und Moskau stehen u ...

  • Akzent

    „Hut ab, wenn du küßt", ein heiterer DEFA-Film

    Erreicht uns ein heiterer Film aus eigener Produktion, hebt häufig Wehklagen an. Da wir uns in Sachen Humor und Lustspiel allesamt zuständig fühlen, was ja eine gute Sache ist, tut es natürlich besonders weh, wenn die Pointe in der 34. Minute oder 48. Minute nicht unseren Erwartungen entspricht. Unser Nachbar im Kino ist zwar vor Begeisterung aus dem Sessel gerutscht, aber wir sitzen immer noch, als hätte man uns ein preußisch Maß ...

  • Zweifelhafte Shows von Untergrundgruppen

    Belgrad (ADN-Korr.). Das jugoslawische Nachrichtenmagazin „Nin" beschäftigte sich in einem Beitrag mit dem diesjährigen »Belgrader Internationalen Theaterfestival" (BITEF) und veröffentlicht einige kritische Stimmen zu Aufführungen sogenannter Theater-Untergrur.dgruppen aus westlichen Ländern. Dr. Petar ...

  • ND-Kunstdiskussion auf Ätherwellen

    Berlin (ND). Am heutigen Sonnabend tagt um 19.30 Uhr bei Radio DDR II der Radio-DDR- Musik-Klub. In dieser Sendung von Klaus Richter steht das 3. Streichquartett von Ernst H. Meyer im Mittelpunkt. An Hand dieses Werkes sollen Fragen erörtert werden, die in der ND- Kunstwerkdiskussion angeschnitten wurden ...

  • DEFA-Film im französischen Fernsehen

    Berlln (ADN). Das französische Fernsehen sendete den DEFA-Film „Der Teufelskreis". Die Tagespresse widmete diesem bedeutsamen Film über den Reichstagsbrandprozeß gegen Georgi Dimitroff ausführliche Artikel. Der Film entstand 1955 nach dem gleichnamigen Schauspiel von Hedda Zinner.

Seite 5
  • Wo Harfenlottchens Enkel regieren

    triebsakademie und durfte mich fortan Meisterin nennen. Wie das so ist: Ich heiratete, habe eine Tochter, eine moderne, komfortable Neubauwohnung. Meine Eltern übrigens auch, Vater arbeitet als Maschinenwart im Werk. Mutter in der Endkontrolle der Texturabteilung/' So einfach war das alles? 3a.', so einfach — trotz der Kämpfe und komplizierten Entwicklungsprobleme, wie sie überall bei der Erschließung industriellen Neulandes entstehen und, auf sozialistische Art, zu überwinden sind ...

  • „Nit lenger slaffen"

    Als Thomas Müntzer 1525 mit seinen „freien Häufen" im Eichsfeldischen eintraf, hatte er zuvor] seinen Kampfau fruf mit den Worten gekrönt: „Wir müssen nit lenger slaffen!" Bald ein halbes Jahrtausend später können die über 110 000 freien Bürger an Unstrut, Wipper und Leine, die Gestalter des sozialistischen Eichsfeldes, von Schlaf nicht viel halten ...

Seite 6
  • KP Indiens am Vorabend ihres IX. Parteitages

    Hauptaufgabe: Einheit aller demokratischen und linken Kräfte

    Von unserem Korrespondenten Dr. Andreas K a b u s, Neu-Delhi Cochin, Keralas wichtigste Industrieund Hafenstadt an Indiens Westküste, steht seit Tagen im Zeichen des IX. Parteitages der KP Indiens. Vom 3. bis 10. Oktober werden hier rund 1200 Delegierte und Gäste die Aufgaben der Partei für die nächsten Jahre beraten und Antworten auf die brennendsten sozialen Fragen des 550-Millionen-Volkes zu geben versuchen ...

  • Historischer Umbruch in Tansanias Landwirtschaft

    TANU-Parteitag orientiert auf Stärkung der Ujamaa-Dörfer

    Von Gunthar G • i d • I, Daressalam ' Der 15. Parteitag der Afrikanischen Nationalunion von Tanganjika (TANU) setzte neue Akzente für die künftige Entwicklung Tansanias und orientierte jetzt vordringlich auf die Umgestaltung der Landwirtschaft. Noch nahezu 95 Prozent der 13 Millionen Tansanier leben auf dem Lande, Ackerbau, Viehzucht, Forstwirtschaft und Fischerei bilden heute wie auch in absehbarer Zukunft die Grundlagen der Wirtschaft ...

  • Nachholebedarf

    Das Internationale Komitee für die Anerkennung der DDR appellierte am Donnerstag in Helsinki „an alle Regierungen, die noch keine normalen Beziehungen zur DDR unterhalten, ihre Position in der Anerkennungsfrage zu überprüfen". Die neutralen Staaten in Europa, so wird festgestellt, sollten ihre Stellungnahme nicht länger von der NATO abhängig machen ...

  • Land des Fortschritts in Westafrika: Guinea

    Zum 13. Jahrestag der nationalen Unabhängigkeit

    Von Paul Wein reich, Conakry Als am 2. Oktober 1958 die Republik Guinea ausgerufen wurde, war Entscheidendes vorausgegangen: Vier Tage zuvor hatte das von der Demokratischen Partei (PDG) im langen Kampf gegen koloniale Ausbeutung und Unterdrükkung geführte Volk mit der überwältigenden Mehrheit von 97 Prozent „Nein" zur „Communaute Franchise" und „Ja" zur sofortigen Unabhängigkeit gesagt ...

  • Schwierigkeiten überwunden

    Am Anfang gab es beim Bau Schwierigkeiten, obwohl die Mehrzahl der Be- > teiligten schon an verschiedenen Rohrleitungen mitgearbeitet hatte. Diese Magistrale jedoch ist in ihren Ausmaßen größer als alle bisherigen. Die ersten 400 km von der sowjetischen Grenze an haben zudem einen Durchmesser von 1220 mm ...

  • Jacques Duclos

    Genosse Jacques Duclos, Mitglied des Politbüros der französischen Bruderpartei, wird am heutigen Sonnabend 75 Jahre alt. Seit mehr als einem halben Jahrhundert ist sein Name mit allen großen Kämpfen der französischen und der .internationalen Arbeiterklasse verbunden. Die Popujarität dieses bescheidenen, hochgebildeten Führers der französischen Werktätigen ist außerordentlich ...

  • Rohre aus Bitterfeld

    Wie damals im ostslowakischen Früh- ,llngv'so liegen jetzt im nordböhmischen jHerbst" nördlich" von Louriy äie~"RTohre im Sonnenschein. „Ein herrliches Wetter", schwelgt Bauleiter Jifi Matatko, der das.Kommando über diesen 45 km langen Bauabschnitt hat. „Es ist genau das, was wir brauchen.*' Durch die malerische Landschaft zieht sich, soweit das Auge reicht, eine schier unendliche Rohrleitung entlang, hellgrau durch die äußerliche Isolierschicht und deshalb schon von weitem gut erkennbar ...

  • Erdgasleitung nähert sich der DDR

    An zehn Stellen der CSSR ist der Bau in vollem Gange

    Von unserem Prager Korrespondenten Klaus Haupt Rund sechs Monate sind vergangen, seit an einem sonnigen Apriltag nur wenige Meter von der tschechoslowakisch-sowjetischen Grenze entfernt ein Akt vollzogen wurde, der von außerordentlicher ökonomischer und politischer Bedeutung war: Am Kilometer 0,00 waren die ersten Meter einer stählernen Rohrleitung fest zusammengefügt worden ...

  • bei anderen gelesen

    „AI Kifah": Gezieltes Manöver

    Die Beiruter Zeitung kommt in einem Kommentar zu dem Schluß, daß die Ausweisung sowjetischer Diplomaten durch britische Behörden ein gezieltes Manöver gegen die europäische Sicherheitskonferenz sei. In der Zeitung heißt es: „Nachdem die Hoffnung auf die mögliche Durchführung einer europäischen Sicherheitskonferenz ...

Seite 7
  • UdSSR: Dem kämpfenden Volk Vietnams alle Hilfe

    TASS zu den amerikanischen Provokationen gegen die DRV

    Moskau (ADN). Die sowjetische Nachrichtenagentur TASS - veröffentlichte am Freitag folgende Erklärung: Die neuerlichen Provokatlonnkte regen die DRV werden in der Sowjetunion entschieden verurteilt. Die Sowjetunion wird auch in Zukunft dem vietnamesischen Volk Unterstützung erweisen, um die imperialistische Aggression mit Er- ' folg abzuwehren ...

  • Podgorny unterstreicht gute Beziehungen UdSSR-Indien

    Vertrag von Neu-Delhi eröffnete neue Perspektiven

    Neu-Delhi (ADN). Der Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Nikolai Podgorny, hat bekräftigt, daß die Sowjetunion zusammen mit ihren Freunden und Verbündeten und gemeinsam mit allen Friedenskräften aktiv für Entspannung und für eine friedliche Regelung der durch Verschulden .der imperialistischen Kräfte entstandenen internationalen Konflikte eintritt Podgorny sprach am Freitag bei einem Essen, das der indische Staatspräsident Giri ihm zu Ehren in Neu-Delhi gab ...

  • Der Sozialismus hat die Initiative fest in der Hand

    Wissenschaftliche Konferenz in Moskau beendet

    Moskau (ADN). Die dreitägige wissenschaftliche Konferenz „Der XXIV. Parteitag der KPdSU und die Entwicklung der marxistisch-leninistischen Theorie" ist am Freitag in Moskau zu Ende gegangen. In Beiträgen zahlreicher sowjetischer Wissenschaftler und Parteifunktionäre wurde festgestellt» daß der Parteitag ...

  • Kurz berichtet

    UdSSR hinterlegte Ratifikationsurbunden Moskau. Die Sowjetunion hat ihre .Ratifikationsurkunden der Konvention gegen Flugzeugentführungen bei den Depositar. Staaten hinterlegt. Die Konvention war auf einer internationalen Konferenz in Den Haag im Dezember 1970 angenommen worden. SDAJ berfef III. Kongreß ein Düsseldorf ...

  • Chile begrüßt UdSSR-Vorschlag

    Außenminister Almeyda sprach vor UNO-Vollversammlung

    New York (ADN-Korr./ND). Der Außenminister Chiles, Clodomiro Almeyda, hat am Freitag in der Generaldebatte der UNO-Vollversammlung den Vorschlag der Sowjetunion zur Einberufung einer Weltabrüstungskonferenz unterstützt. Eine Konferenz über europäische Sicherheit, so erklärte Almeyda weiter, sei für. den Frieden und die Sicherheit in der ganzen Welt von großer Bedeutflng ...

  • Glückwünsche der UdSSR für das chinesische Volk

    Moskau (ADN). Das Präsidium des Obersten Sowjets der UdSSR und der Ministerrat der UdSSR haben ein Telegramm an den Vorsitzenden der Volksrepublik China, an das Ständige Komitee des Nationalen Volkskongresses und an den Staatsrat der Volksrepublik China gerichtet, meldet TASS. Es hat folgenden Wortlaut: „Anläßlich des 22 ...

  • Kein Christ darf abseits stehen

    Prag: Sicherheitskonferenz gefordert

    Prag (ADN-Korr./ND). Die IV. Allchristliche Friedensversammlung hat am Freitag ihre Beratungen im Plenum fortgesetzt und dabei u. a. den Bericht über die Tätigkeit seit der III. Versammlung entgegengenommen. Am Freitagnachmittag begannen die Erörterungen über die drei Grundsatzreferate vom Vortage. Der Metropolit von Leningrad und Nowgorod, Nikodim, begründete 'aus theologischer Sicht, daß kein Christ im Kampf um eine Welt ohne Krieg und ohne soziale Ungerechtigkeit abseits stehen kann ...

  • Washingtoner IWF-Konferenz ohne greifbares Ergebnis

    Washington (ADN). Ohne greifbare Ergebnisse ist am Freitag in Washington die Jahrestagung des Internationalen Währungsfonds (IWF) zu Ende ge^ gangen. Die Beratungen dieses 118 Mitgliedstaaten zählenden, aber allein von den imperialistischen Hauptmächten beherrschten Gremiums stand ganz im Zeichen der seit dem zweiten Weltkrieg bisher heftigsten Krise des westlichen Währungssystems, die das gesamte System des Kapitalismus schwer erschüttert ...

  • Dokumente von Rostock übergeben

    Helsinki (ADN-Korr.). Die auf der VI. Parlamentarierkonferenz der,,Ostseewoche in RostocC]ÄerÖ)|||i^eten Resolutionen sind jetzt offiziell?antdie Repräsentanten der Republik Finnland übergeben worden. Abgesandte des Reichstages wurden aus diesem Anlaß am Freitag von Staatspräsident Dr. Urho Kekkonpi empfangen ...

  • Beitrag der DDR in Genf gewürdigt

    Interview mit Dr. Krutzsch

    Genf (ADN-Korr./ND). Den entscheidenden und positiven Einfluß des einheitlichen Auftretens der sozialistischen Staaten auf den ganzen Verlauf der jetzt beendeten diesjährigen Sitzungsperiode des Abrüstungsausschusses in Genf hat Legationsrat Dr. Walter Krutzsch in einem ADN-Interview unterstrichen. Dr ...

  • Führende Persönlichkeiten der CSSR in der VR Polen

    Warschau (ADN-Korr.). Führende Persönlichkeiten der CSSR sind am Freitag zu einem Freundschaftsbesuch in der VR Polen eingetroffen. Der Einladung des Ersten Sekretärs des ZK der PVAP, Edward Gierek, und des Mitglieds des Politbüros des ZK der PVAP und Vorsitzenden des Ministerrates der VRP, Piotr Jaroszewicz, ...

  • Warschauer Symposium: Es gibt keine Verjährung

    Warschau (ADN-Korr.). Polen ist nach wie vor ganz besonders daran interessiert, daß alle faschistischen Verbrecher ihre verdiente Strafe erhalten. Das brachten am Donnerstag die Teilnehmer eines Symposiums in Warschau zum Ausdruck, das' dem 25. Jahrestag des Beginns 4es,,Nürnberger,Prozesses ge- Jwld*nejuwar,,ln d^fitekussion wurde ^ festgestellt, daß unter/dem Aspekt der Normalisierung der Beziehungen zwischen Polen und der BRD die Untersuchung und Verfolgung der ...

  • TASS: Ente auf japanisch

    Moskau (ADN). TASS-Kommentator Juri Kornilow schreibt: Die Agentur „Jiji Tsushin" hat am Freitag eine Meldung aus Tokio verbreitet, in der behauptet wird, daß angeblich ein Überläufer aus China in die Sowjetunion geflüchtet sei. Dabei soll es sich um keinen Geringeren als Liu Schao-tschi handeln. Außerdem behauptet „Jiji Tsushin", daß diese Information einem „TASS- Bulletin" entnommen sei ...

  • IG Metall-Delegierte zu Gast beim DKP-Präsidium

    Wiesbaden (ADN). Zahlreiche Delegierte des 10. Ordentlichen Gewerkschaftskongresses der IG Metall — unter ihnen auch viele Sozialdemokraten — folgten einer Einladung des Präsidiums der DKP in den Wiesbadener Ratskeller. In lebhaften Diskussionen mit den Repräsentanten der DKP wurde U. a. hervorgehoben, daß es auf dem Gewerkschaftstag in vielen Fragen zu gemeinsamen Positionen von Kommunisten und sozialdemokratischen Betriebsarbeitern gekommen ist ...

  • Parteikonferenz in Santiago eröffnet

    Orlando Millas, Mitglied der Politischen Kommission des ZK der KP Chiles, erklärte in seinem Bericht, die Kommunisten Chiles werden es nicht zulassen, daß sich solche Ereignisse wie ip Bolivien in Chile wiederholen; Niemand werde die KP Chiles davon abbringen können, die demokratische Entwicklung zu sichern und mit Unterstützung der Massen zu verwirklichen ...

  • Gespräche UdSSR-VDRJ beendet

    Moskau (ADN/ND). Die Gespräche zwischen dem sowjetischen Ministerpräsidenten Alexej Kossygin und dem Premier der Volksdemokratischen Republik Jemen, Ali Nasser Mohammed, sind in Moskau abgeschlossen worden. Die beiden Politiker hatten die weitere Entwicklung der Zusammenarbeit beider Staaten erörtert und den Meinungsaustausch über, die wichtigsten internationalen Fragen sowie zur Lage in Nahost fortgesetzt ...

  • Nazioffizier befördert

    Bonn (ADN). BRD-Kriegsminister Schmidt hat am Donnerstag in Bonn mehreren ehemaligen hohen Offizieren der Naziwehrmacht Beförderungsurkunden überreicht. So wurde der frühere Chef einer faschistischen Fähnrichinspektion und jetzige neue Inspekteur der BRD-Kriegsmarine, Kühnle, zum Vizeadmiral ernannt ...

  • Was sonst noch passierte

    Ein «Mehlbomber" macht die englische Stadt Nottingham unsicher. Er wirft Mehltüten gegen Haustüren, verschmiert Fenster mit Mehlpampe, schüttet Mehl in Postkästen und parkende Autos. Die Polizei meint: Der Täter ist ein von der ständigen Mehlwerbung im britischen Fernsehen völlig Verstörter.

  • Gewerkschafter protestieren gegen Terror in Osfpakisfan

    Moskau (ADN). „Die Gewerkschaften, die Arbeiter und Angestellten der Sowjetunion verfolgen mit Unruhe und Besorgnis den Prozeß gegen Mujibur Rahman, den Führer der jetzt verbotenen Äwami-Liga." Das wird in einer Erklärung der sowjetischen Gewerkschaften festgestellt.

  • XIII. Parteitag der IKP wird im Februar einberufen

    Rom (ADN-Korr.). Die Nationale Leitung der IKP hat ihre Entscheidung mitgeteilt, den XIII. Parteitag der IKP im Februar einzuberufen. Das Zentralkomitee der IKP,j5itttamv?S7rOktober zusammen, um)$ib.er Öe^u^Qrschiag^erjLei tung zu diskutieren.

Seite 8
  • Die Volleyballeuropameister bei Männern und Frauen: UdSSR

    Bertits am vorletzten Spieltag fltlan in Reggio Emllia alle Würfel des Frauenturniers. Die Vertretung der UdSSR verteidigte ihren Titel auf eindrucksvolle Weist. Niemand konnte sie bisher auch nur annähernd in Gefahr bringen, ja sie gaben bis zum letzten Spieltag nicht einmal einen Satz ab. Auch der begehrte Olympiaplatz Ist bereits vergeben ...

  • Funk und Fernsehen heute

    . Radio DDK I: 9.10 Musikalische Wünsche; 13.10 Operettenmelodien; 14.05 Auf alle Fälle: Unterhaltungswelle; 17.05 Protokoll privat; 20.00 Neumann - 2 X klingeln; 20.30 Tanz bis Mitternacht. Radio DDR II: 12.40 Tanzmusik; 14.10 Tinko; 15.10 Werk und Interpretation: Der Freischütz; 19.10 Gesichtspunkte — Standpunkte; 19 ...

  • Pionierzentrum

    Wissenszentrum • Motto: „Wer weiß es besser - wer kann es besser?" 9 Wissens- und 3 Tes*tstraßen. Gesellschaftswissenschaft, Mathematik, Kunsterziehung, Astronautik, Verkehrserziehung und sozialistische Wehrerziehung Technisdi-naturwissenschaftttches Zentrum Bastei-, Montage- und Konstruktionsstraßen, Kosmonautenteststraße, Wissensstraße, Naturschutz, Biologie, sozialistische Landeskultur, Ausstellung zur Mach-mit-Bewegung Zentrum für Sport und Touristik u ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 19 Uhr: „Karin Lenz" (Uraufführung) *); Komische Oper (22 25 55), 19-22 Uhr: „Der Troubadour" *•); s Metropol-Theater (2017 39), 19-21.30 Uhr: „Bretter, die die Welt bedeuten" •*•); Deutsches Theater (42 8134), 19 Uhr: „Einzug ins Schloß" (Uraufführung) ••); Kammerspiele (42 8550), 20-22 ...

  • Kranzniederlegung am 7. Oktober

    Anläßlich des 22. Jahrestages der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik findet am Donnerstag, dem 7. Oktober 1971\ an der Gedenkstätte der Sozialisten in Friedrichsfelde um 9 Uhr eine Kranzniederlegung statt. Den führenden Persönlichkeiten der Deutschen Demokratischen Republik folgen die Delegationen der Leitungen der Nationalen Front, der Parteien und Massenorganisationen der Hauptstadt ...

  • ! Zum drittenmal Gast beim TSC-Turnier

    ...ist der kubanische Halbmittelgewichtler Rolando Garbty. Er lieferte im vergangenen Jahr dem sowjetischen Europameister Tregubow einen ausgezeichneten Finalkampf, in dem er nur ganz knapp unterlag. Es könnte auch in diesem Jahr wieder zu einem Finale Kuba-UdSSR in dieser Gewichtsklasse kommen, denn der Vorjahrssieger im Mittelgewicht Schipilow startet diesmal eine Klasse tiefer ■ ...

  • ... und am Sonntag

    Radio DDR I: 9.15 Alte Liebe rostet nicht; 13.10 Von Melodie zu Melodie; 14.20 Fürs Kofferradio; 17.05' Sportgeschehen und Musik; 19.30 Die Csardasfürstin, Operette: 21.05 Folklore heute. Berliner Rundfunk: 11.30 Die Oboe zu spielen; 13.10 Tanzmelodien; 15.35 Humor der Nationen; 16.00 Straßenbekanntschaften; 19 ...

  • Bühne I

    Hauptbühne Alexanderplatz

    14 Uhr: Eröffnung des Volksfestes durch den Oberbürgermeister Herbert F e c h n e r „Freundschaft für immer" 14.05-16.00 Uhr: Kotbanner-Ensemble für Lieder und Tänze der Sowjetarmee A. W. Alexandrow 16.30-17.45 Uhr: Konzert vereinigter Schulchöre und des Pionier- und FDJ-Ensembles „Edgar Andre". Küristlerische Gesamtleitung: Prof ...

  • Schwerer Verkehrsunfall

    Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Freitag gegen 9.45 Uhr auf der Straße an der Wuhlheide / Ecke Treskowstraße* Der Fahrer des PKW IU 28-94 fuhr in eine Gruppe von Kindern, die ordnungsgemäß unter Führung von Kindergärtnerinnen die Fahrbahn überquerten. Dabei wurden drei Kinder und eine Kindergärtnerin verletzt ...

  • Vorwärts bei Dynamo

    Zum 40. Male trifft Wismut Aue im Bezirksderby auf Sachsenring Zwick.au. Zwölf Punkte besser sind die Erzgebirgler in der Gesamtbilanz, wenn sie sich am Sonnabend, 15 Uhr, im Punktspiel der 5. Oberligarunde gegenüberstehen. Interessant wird es auch in Berlin: BFC Dynamo gegen FC* Vorwärts Frankfurt (Oder) ...

  • Bühne III

    Karl-Marx-Allee zwischen Schuhhaus und „Kunst im Heim"

    15.00-17.00 Uhr: „Unsere Liebe, unsere Lieder unserer Republik" — Arbeitervariete des Armaturenkombinats „Karl Marx" Magdeburg, Träger der Goldmedaille der 13.,Arbeiterfestspiele 17.30-19.00 Uhr: Hermann-Duncker-Ensemble des FDGB-Bezirksvorstandes Berlin 19.30-21.15: Mitwirkende: Tanz- und Schauorchester ...

  • Bühne II

    Karl-Marx-Allee Höhe Haus des Lehrars

    Schwarz-Weiß, Annegret Bartels, Petra Böttcher, Edith Haas, Beate Barwandt, Hans Pschichholz, Hermann Hähnel und Claus Sommer 17.45-18.45 Uhr: Mitwirkende: Zentrales Orchester der Nationalen Volksarmee, Leitung: Major Ernst Rembach; Zentrales Orchester des Ministeriums des Innern, Leitung: Musikdirektor Oberstleutnant der VP Wolfgant Arendt; Eva Reichenbach, Eva Dobrcinski, Manfred Schmiedel und Helmut Völker 19 ...

  • Mitteilung der Partei

    Zyklus III. Die marxistisch-leninistische Philosophie — weltanschauliche Grundlage der Arbeiterklasse und ihrer Partei beim Aufbau der sozialistischen Gesellschaft und im Kampf gegen den Imperialismus. Die nächste Veranstaltung (Vortrag) findet am Montag, dem 4. Oktober 1971, 16 bis 19 Uhr in der Bildungsstätte der Bezirksleitung, Französische Straße 35, statt ...

  • Großer Wachaufzug

    Anläßlich des 22. Jahrestages der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik wird der Große Zapfenstreich der Nationalen Volksarmee am 6. Oktober um 19.00 Uhr vor dem Filmtheater „Kosmos", Karl- Marx-Allee, durchgeführt. Am 7. Oktober findet um 10.30 Uhr der Große V/qchaufzug vor dem Mahnmal für die Opfer des Faschismus und Militarismus unter den Linden statt ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterentwicklung: Im Einflußbereich eines Hochdruckgebietes hält das ruhige, schwachwindigs Herbstwetter zunächst noch an. Dabei wird es nach örtlichem Frühnebel vielfach heiter und niederschlagsfrei sein. Die Tageshöchsttemperaturen werden zwischen 17 und 22 Grad, die Tiefstwerte nachts zwischen 5 und 9 Grad Celsius liegen ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion 10S Berlin, Mauerstraße 39/40, Tel. 22 03 41 - Verlag: 1054 Berlin. Schönhauser Allee 176, Tel. 42 05 41 - Abonnementspreis monatlich 3,50 M»rt — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. 6691-14-18. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 955 0» — Alleinige Anzeigenannahme DEWAO WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen In den Bezirken der DDR - Eur Zeit gut die AnzeiRpnprelsliste Nr ...

  • DDR-Handballer im Ostseepokalfinale

    Die. DDR-Handballnationalmannschaft der Männer spielt in Nyköbing beim IV. Ostseepokal um die Plätze eins und zwei. Die DDR-Mannschaft erreichte das Finale in Helsingör mit einem allerdings wenig überzeugenden 15 :14 (9 :6)-Sieg über eine junge, ehrgeizige schwedische Auswahl. Der zweite Finalpartner wird UdSSR oder BRD heißen ...

  • Bühne IV

    U-Bahnhof Schillingstraße am Cafe Moskau

    Eisenbahn, Paul-Robeson-Chor, Chansongruppe Berlin, Tele- Singeklub, Tanzgruppe der Musikschule Mitte, Studioballett Berlin und Berlin-Sextett Platzkonzerte: 13.00-13.50 Uhr: Alexanderplatz — mit dem Zentralen Orchester der Nationalen Volksarmee und dem Zentralen Orchester des Ministeriums des Innern 13 ...

  • Um BZA-Medaillen

    Aus der Werkstatt des Berliner Bronzegießemeisters Hans Fussel kommen die Medaillen, um die rund 5000 Berliner Jungen und Madchen , «heute und am Sonntag im Jahn- Sport-Park beim XV. Berlin-Lauf der „BZ am Abend" kämpfen. Von rund 1000 Mannschaften der zweiten bis zehnten Klassen haben sich in den Stadtbezirken 173 für das Finale qualifiziert ...

  • Auch gegen Rumänien 0:3 Weltmeister auf 4. Platz

    Für die DDR-Volleyballer gingen die Europameisterschaften am Freitag in Mailand mit einer Enttäuschung zu Ende. Nach einer 0:3 (-14, -13, -12)-Niederlage gegen Rumänien reichte es für die Schützlinge von Trainer Herbert Jenter nur zum 4. Platz. Damit blieb der Weltmeister ohne Medaille. Die DDR-Spieler wirkten nervös und abgekämpft, das Spiel war meiit «erfahren und ohne klare Linie ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    FUSSBALL

    Linderspiel: Griechenland—Mexiko 0 :1. Olympiaqualifikation (Asiengruppe) : Philippinen—Südkorea 6 :0, Japan—Taiwan 5 :1. Tabellenspitze : Malaysia 6 :0 Punkte, Japan 4 :2, Südkorea 2 :4. Europapokal der Pokalsieger: Dynamo Moskau—Olympiakos Piräus 1:2 (1. Spiel 2 :0). UEFA-Fokal: Rapid Bukarest fegen AC Neapel 2:0 (1 ...

  • Jens Niehls

    Militaryreiter beim SC Hoppegarten Bei einer internationalen Militaryprüfung in München belegte Jens Niehls (SC Dynamo' Hoppegarten) überraschend den zweiten Rang. ND: Der Name Jens Niehls ist noch jung im Internationalen Militarysport? Jens Niehls: Sicher, München war auch erst mein dritter internationaler Einsatz ...

  • vor dem Kino „International"

    15.00-17.00 Uhr: Boxen (Einladungskämpfe) 13.00-18.00 Uhr: Sport für jedermann Kinder-Suchdienst: Haus des Kindes am Strausberger Platz Organisationsbüro: ' ! Bertotf-Brfecht-Bibliothfck (im Kino)

  • Programm

    des Zentralen Volksfestes zum 22., Jahrestag der Gründung unserer DDR am 7. Oktober vom Alexanderplatz bis Strausberger Platz

  • Winterpreise für Eier

    0,44 M 0,39 M 0,39 M 0,34 M 0,34 M 0,29 M 0,29 M 0,24 M 0.29 M 0.24 M 0,38 M 0,33 M 6,70 M 5,70 M (ADN/ND)

Seite 9
  • Wer ist lebensklug?

    Zum Weltbild eines ungewöhnlichen schreibenden Arbeiters

    Von Dr. Harald Wessel die Wuppertalerin den vergilbten Brief des Hermann Enters hervor, der in Jugendgruppen der Stadt mehrfach vorgelesen und diskutiert worden war. Um jedoch den solcherart bekanntgewordenen Lebensbericht des Hermann Enters selbst in einem unbedeutenden Heimatverlag in kleiner Auflage drukken zu können, mußten sich die Herausgeber etwas einfallen lassen ...

  • Wir alle sind uns nähergekommen

    Liebes ND! Ich saß im Zug nach Berlin und hatte nichts zu lesen. Ich hatte nämlich morgens am Kiosk keine Zeitung mehr erhalten. Wenn ich wolle, bot mir ein Mitreisender an, könne ich einen Blick in seine Zeitung werfen. Dankbar nahm ich an. Unter anderem las ich auf einer Seite die Oberschrift: „Erfolgreiche Suchaktion nach gefährdeten Pilzsammlern" ...

  • Kämpfen statt leiden

    Engels aber hat als erster gesagt, daß das Proletariat nicht nur eine leidende Klasse ist; daß gerade die schmachvolle wirtschaftliche Lage, in der sich das Proletariat befindet, es unaufhaltsam vorwärtstreibt, und es zwingt, für seine endgültige Befreiung zu kämpfen. Das kämpfende Proletariat aber werde sich selbst helfen ...

  • MEINUNGEN UND ZITATE ^ " , : ^-4

    Mein Leben - die Hölle

    Als ich nun nach der Konfirmation meinen Denkspruch bei dem Pastor holen mußte, fragte mich dersejbe...: »Hast du dich auch bekehrt?" Ich muß ihn wohl recht dumm angesehen haben, als er so fragte. Na, es war kein Sausen und Brausen vom Himmel über mich gekommen, auch redete ich noch keine andere Sprache als Wuppertaler Platt, und lügen tat ich grundsätzlich nicht ...

Seite 10
  • Das politische System des Sozialismus in der gegenwärtigen Etappe

    Ohne den relativ fortschrittlichen Charakter "der bürgerlichen Demokratie abzustreiten, der jedoch Ergebnis der Errungenschaften des Proletariats und aller Werktätigen, nicht aber ein „Geschenk" der Bourgeoisie ist, muß jedoch gleichzeitig unterstridren werden, daß die Werktätigen nur mit der Errichtung der Diktatur des Proletariats wahre Rechte und Freiheiten sowie die Möglichkeit einer allseitigen und freien Entwicklung erhalten ...

  • Ein Charakteristikum der rechtlichen

    Stellung der Persönlichkeit im Sozialismus ist die Einheit der Rechte und Pflichten. Das ist auch verständlich, kann es doch ohne hohes Verantwortungsbewußtsein, ohne die Diszipliniertheit der Organisiertheit der Bürger keine fruchtbare Entwicklung der sozialistischen Demokratie gelben. Veiantwortungslosigkeit, kleinbürgerliche Unmoral und Undiszipliniertheit fügen der sozialistischen , Demokratie nur Schaden zu, sie hemmen den Prozeß ihrer Vervollkommnung ...

Seite 11
  • Naturgesetze gelten überall

    Eine derartig universelle Gültigkeit für alle Bewegungsformen der Materie kommt aber nur Raum und Zeit als den Existenzformen der Materie zu. Einstein zeigte dementsprechend, daß in der Physik die Struktur der Gravitationsfelder und die quantitative (d. h. metrische) Struktur von Raum und Zeit ein und dieselbe objektive Realität sind, einmal in physikalischen und das andere Mal in mathematischgeometrischen Begriffen beschrieben ...

  • Ausgefeilte Meßmethoden

    Durch den kombinierten Einsatz von Radarastronomie, aktiver Raumforschung, Rechentechnik und Zeitmessung mit Atomuhren wurden die empirischen Fundamente der Himmelsmechanik als das klassische Anwendungsfeld der Gravitationstheorie quantitativ und qualitativ umgestaltet. In bezug auf die heutigen und künftig zu erwartenden Meßgenauigkeiten erscheinen die vormals kleinen relativistischen Effekte nunmehr als bemerkenswert groß ...

  • Bestätigte Voraussagen

    Es scheint, daß die extraterrestrische Astronomie, insbesondere die Röhtgenastronomie, die erste der beiden genannten weitreichenden Voraussagen der relativistischen Gravitationstheorie voll bestätigt hat (Pulsare, Baryqnensterne, Kollapsare). Für die Existenz der anderen Möglichkeit gibt es Anhaltspunkte in der Entwicklung der „quasistellaren Objekte", der Galaxien und insbesondere auch in der Entwicklung des Systems aller uns, bekannten Galaxien, der Metagalaxis ...

  • Neue Galaxien leuchten auf

    Derartige Prozesse, das explosive In- * Erscheinung-Treten neuer Sternsysteme, können nur bei sehr großen Objekten auftreten. Forschungen des sowjetischen Astronomen Ambarzumjan und seiner Mitarbeiter unterstreichen, daß es solche für astronomische Zeiträume sehr junge Galaxien gibt, die explosionsartig expandieren ...

  • Viren mit „magnetischem Gedächtnis"

    Sonnenaktivität beeinflußt Lebenstätigkeit von Mikroorganismen

    Einen direkten Zusammenhang zwischen der Sonnenaktivität und der Produktivität von Bakteriophagen haben sowjetische Forscher in einem Laboratorium von Saransk festgestellt. Bakteriophagen sind virusähnliche Organismen, die Bakterien zerstören können. Bereits früher war bekannt, daß die Intensitätskurven der Sonnenaktivität in auffallender Weise mit den Kurven von Grippeepidemien übereinstimmen ...

  • Kurz berichtet • Kurz berichtet • Kurz berichtet

    DINOSAURIERFOSSIL. Das Fossil eines Dinosauriers, der vor 170 Millionen Jahren gelebt haben soll, wurde von einem Biologiestudenten am Strand von Port Mulgrave (Nordengland) entdeckt. BESTE EINER ALTEN FLOTTE. Eine aus sieben Schiffen bestehende phönizische Flotte ist von Archäologen der „British school" unter einer dicken Sandschicht des Meeresbodens zwischen der sizilianischen Küste bei Marsala und der kleinen Insel Mothia entdeckt worden ...

  • Trinkwasser wird zur Profitquelle

    Die Trinkwasserversorgung in den USA nimmt infolge der vernachlässigten Wasseraufbereitungsanlagen und des unzureichend ausgebildeten Bedienungspersonals immer größere Ausmaße an. Das wurde bei einer Untersuchung des amerikanischen Amtes für Gesundheit, Erziehung und Wohlfahrt festgestellt Die Überprüfung' ergab, daß etwa 90 000 Menschen Wasser verbrauchen, das mit Arsen, Blei, Bakterien aus Abwässern und anderen Schadstoffen verseucht ist ...

  • Atomkraftwerke in Serie

    Im' Belojarsker Atomkraftwerk (Ural) laufen gegenwärtig die Arbeiten an der dritten Ausbaustufe. Seinen ersten Strom hatte das Kraftwerk 1964 an das öffentliche Netz, geliefert. Während die beiden bereits laufenden Turbinensätze eine Leistung von 100 000 bzw. 200 000 kW abgeben, ist der dritte Satz für eine Leistung von 600 000 kW vorgesehen ...

  • Quarzsand nach äffen Archivuntertagen gefunden

    Ein bedeutendes Vorkommen an Quarzsand, der für die Glasherstellung benötigt wird, fanden Geologen im Gebiet Swerdlowssk (Ural). Alte Archivunterlagen wiesen auf das Vorkommen hin. Das Archiv gehörte einst einer Glashütte, die vor mehr Daß nicht der Blutverlust, sondern tatsächlich der Mangel an Kalzium für die Mißbildungen der Junghasen ausschlaggebend war, bewies Grote an einer weiteren Versuchsreihe ...

  • Kalziummangel schädigt Embryo

    Ein Mangel an Kalziumsalzen während der Schwangerschaft kann zu Mißbildungen der Wirbelsäule des Embryos führen. W. Grote vom Institut für Humangenetik der Universität Düsseldorf entzog Häsinnen am neunten Tag der* Schwangerschaft ein Drittel ihres Blutes und ersetzte es durch Traubenzuckerlösungen. Während ein Teil der Embryonen zugrunde ging, wiesen von den geworfenen 32 Jungen 30 eine mißgebildete Wirbelsäule auf ...

  • Uralter Baumwolbamen

    4500 Jahre alt ist dieser Baumwollsamen aus Nubien (Ägypten). Die vier Samenkörner (Abb. entnommen aus „Naturwissenschaftliche Rundschau", 7/1970) wurden bei archäologischen Untersuchungen an Grundrissen von Häusern gefunden. Nach Ansicht von Wissenschaftlern beweist der Fund, daß entgegen früheren Annahmen, in den Nilregionen Kulturbaumwolle beheimatet ist ...

Seite 12
  • Stl»l.l,.jtl_

    —1~— WiM drucksvoll, wie vorteilhaft sich das Komplexprogramm der sozialistischen ökonomischen Integration auswirken wird. Dieser Thematik war zum eritenmal in Plowdiw eine ganze Halle gewidmet, in der das elektronische Rechensystem EC-1020 dominierte, zu dem Anlagen aus verschiedenen Ländern gekoppelt wurden ...

  • Hohlraumkonservierung

    Bisher Stiefkind der Wagenpflege

    Seit einigen Jahren treten an den Autokarosserlen schon nach relativ kurzer Lebensdauer Rostbildungen In den Hohlräumen auf. Die Wagen sind gegenüber früheren Baumustern leichter und schneller geworden. Der Leichtbau zog aber Konsequenzen hinsichtlich der verwendeten Blechstärken nach sich. Andererseits ...

  • Fehlerquellen ausgesondert

    Mit diesen Verfahren lassen sich Oberflächenfehler, Gefügeänderungen sowie Legierungsunterschiede feststellen und Schicht- und Dickemessungen durchführen. Da meist berührungslos geprüft wird, sind Prüfgeschwindigkeiten bis zu 50m/s oder 10 000 Stück/ Stunde möglich. Besonders die Ultraschall- und magnetinduktiven Verfahren sind in den letzten Jahren auf ein hohes technisches Niveau entwickelt worden ...

  • Die Physik steht Pate

    Es gilt, durch die sozialistische Rationalisierung und Verbesserung der Arbeitsorganisation die vorhandene Technik ständig zu vervollkommnen und maximal zu nutzen. Eine rationelle Fertigung mit stabiler Qualität Ist jedoch heute ohne eine kontinuierliche Prüfung der funktionsentscheidenden Parameter der Produkte nicht möglich ...

  • Leser stellten uns die Frage

    Was wird mit der Glasgewebeveredlung erreicht?

    Im Maschinen-, Schiff- und Fahrzeugbau sowie in der Elektrotechnik/Elektronik sind die glasseidenverstärkten Plaste (GFP genannt) insbesondere dann „klassischen" Werkstoffen überlegen, wenn die Merkmale des Leichtbauprinzips; hoher Korrosionsbeständigkeit des verwendeten Materials, der Transparenz oder auch elektrische Kennwerte eine dominierende Rolle spielen ...

  • Durch die Messehallen in Plowdiw

    Der bulgarische Maschinenexport in die Sowjetunion nahm während der letzten zehn Jahre eine besonders steile Entwicklung. Während 1960 Maschinen und Ausrüstungen im Werte von rund einer Million Rubel geliefert wurden, stieg diese Summe im vorigen Jahr auf fast 300 Millionen Rubel. Die erste Stelle in der Welt belegt die bulgarische Wirtsrhaftsverelnigung Balkancar in der Produktion von Elelurogobelstaplern sowie im Export von Flurförderzeuyen ...

  • Gute Partnerschaft Warna—Beiersfeld

    Frage; Genosse Diiektor, Sie haben mehrere Jahre In der RGW-Kommission für BMSR-Technik und auch in anderen gemeinsamen Gremien mitgearbeitet. Wie hat sich die Kooperation unserer beiden Länder auf diesem Gebiet entwickelt! Antwort: Der Warenaustausch bei Automatislerungs-, Labor- und Prüftechnik sowie bei elektronischen Meßgeräten hat sich seit 1961 verdoppelt ...

  • Internationale Zusammenarbeit

    Eine ebenso bedeutende Rolle spielen diese Verfahren bei der Oberflächenveredlung und dem Korrosionsschutz oder überhaupt bei der Schicht- und Dickenmessung. Das Über- oder Unterschreiten der Toleranzwerte verursacht oft vermeldbare volkswirtschaftliche Schäden, entweder durch zu hohen Materialverbrauch oder die Funktionsuntüchtigkeit der Produkte ...

  • Zuverlässige und unsichtbare Kontrolleure

    Zerstörungsfreie Werkstoffprüfung - weites Feld für Neuerer

    Von Dipl.-Phys. Hubertus H e p t n e r, DAMW Magdeburg ■ Die zerstörungsfreie Werkstoffprüfung hat sich in den letzten Jahrzehnten ein umfangreiches Anwendungsgebiet erobert. Feinste Drähte ab 50 Mikrometer Durchmesser, kleinste Teile mit einigen Milligramm Masse sowie dünnste Schichten im Angström-Bereich können ebenso wie große Guß- und Schmiedestücke, Rohre und Kessel unbeschädigt auf/ihre Beschaffenheit getestet werden ...

  • Fachtagung zur Lärmbekämpfung

    Die Sektion Physik und Technik des Bezirksvorstandes der URANIA Gera führte vom 27. bis 29. September Im Vortragszentrum der Gesellschaft gemeinsam mit der Inspektion Hygiene der Arbelts- und Lebensbedingungen beim Rat des Bezirkes eine Fachtagung „Stand und Entwicklung der Lärmbekämpfung" durch. Die ...

  • Plowdiwer Gold für sozialistische Kooperation

    Einheitliche Rechentechnik auf der internationalen Messe

    Von unserem Sonderkorrespondenten Wolfgang Herr Vom 19. bis 28. September wurde die XXVII. Internationale . Plowdiwer Messe abgehalten. Aussteller aus 43 Ländern beteiligten sich an dieser größten Messe im Südosten Europas. In den 34 Hallen sowie auf dem Freigelände wurden an Stelle einzelner Maschinen ...

  • Eisbrecher und Fährschiff in einem

    Ein ungewöhnliches Schiff wird gegenwärtig auf einer Rigaer Werft gebaut: ein Eisbrecher, der gleichzeitig als Fährschiff dient. Dieses und weitere derartige Schiffe sind für den Transport von Personen und Kraftfahrzeugen über kurze Routen hinweg bestimmt, die im Winter zufrieren. Der Stapellauf des ersten Schiffes, das der Nachbarrepublik Estland Übergeben wird, soll 1973 stattfinden ...

  • Bagger aus der CSSR in Regis

    Ein Teleskop-Bagger aus der CSSR wird gegenwärtig im Abraumbetrieb des Braunkohlenkombinates Regis erprobt. Das Gerät planiert Sand auf einer Länge von ' einem Kilometer in 180 Minuten. Bisher benötigten 15 Kumpel acht Stunden dafür. Neben dem Wegfall der schweren körperlichen Schaufelarbelt wird durch den Einsatz dieses Baggers für Arbeiten an den beweglichen Gleisanlagen eine bedeutende Steigerung der Arbeltsproduktivität erreicht ...

  • (ADN)

    Polnische Wissenschaftler haben die langjährige Monopolstellung von Bauxit als dem einzigen Rohstoff für die Aluminiumproduktion gebrochen. Im Labotratorium das Zementwerkes „Grqszor '■\yjce" bei'J/QpoIe entwickelten sie, eine ^Technologie,' für,« die Gewinnung von Äluminiumokyd aus einheimischen Rohstoffen ...

Seite 13
  • Ein leuchtendes Lächeln

    Reisenotizen aus der Sowjetunion

    gemein gesprochen — Zigeuner." — „Ach sooo «.. gibt es hier in der Gegend noch mehr davon?" — „Das weiß ich nicht." — „Sie wohnen also hier?" — „Ich wohne nicht hier." — „Und wo wohnen Sie?" - „In Berlin." 'Schweigen. Dann stellte ich Fragen. „Sind Sie von hier?" -r „Ich wohne hier — bin aber eigentlich aus Wolgograd ...

  • September 1971:

    Das Mecklenburgische Staatstheater Schwerin hat das Stück parallel, zum Deutschen Theater inszeniert und veranstaltet eine geschlossene Voraufführung. Publikum: ausschließlich Angehö-' rlge Schweriner Baubetriebe, geladen zu einem Theaterabend der Gewerkschaften, in dieser Form hier erstmals veranstaltet ...

  • Juni 1971:

    Gesamtdurchlauf sämtlicher Bilder auf der Bühne mit Kostümen und voller Dekoration. Anwesend knapp hundert Werksangehörige aus Schwedt. Reaktionen während der Vorstellung bestätigen die Richtigkeit der Inszenierungsanlage. Im. anschließenden Gespräch wird, das Vergnügen an Stück und Wiedergabe durchweg bestätigt ...

  • Mai 1971:

    iDie gleiche Brigade erlebt den Durchlauf der ersten drei Bilder. Die Umstände sind ungünstig: Probebühne, angedeutete Requisite. Das erste Bild gerät zu breit, angelegte Inszenierungsdetails verrutschen. Der Durchlauf wird abgebrochen, nach Verständigung neu begonnen: Er gerät besser. Danach ausführlicher Meinungsaustausch mit den Besuchern ...

  • Glückliche Verschwörung

    In dieses gelbe Feld, nur vom Wind versehrt Mit heller Dünung, hierher Komm, Liebste, auf ein Floß Aus Gedanken, dai treibt Über die, Straßen, die sich entwerfen ' ' Leicht aus dem kalten Tal, in diese Lichtung Die zwischen uns erblüht, die blaue Schneise Die Über die Höhn tritt, zwischen sonst und jetzt ...

  • März 1971:

    Schauspieler des Deutschen Theaters fahren nach Schwedt. Sie tragen, in Szenenausschnitten, in der Form eines Lesetheaters, das Stück einem überwiegend jugendlichen Publikum von etwa 40 Werksangehörigen vor. Anschließende Fragen betreffen vor allem beim Vortrag ausgesparte Handlungsstränge. Einzelne Entscheidungen und Figurenhaltungen werden diskutiert ...

  • Vier Wochen später:

    PCK Schwedt hat ein Treffen mit vierzig Werksangehörigen vorbereitet, die seit der Grundsteinlegung in Schwedt leben. Befürchtete Situation erzählerischer Ratlosigkeit begibt sich- nicht. Die hier versammelt sind, haben sich, verursacht durch die ständige Ausdehnung des Werkes, lange Zelt, manche seit Jahren nicht gesehen ...

  • Frühjahr 1969:

    Das Deutsche Theater stellt dem Autor eine Verbindung her zum Petrolchemischen Kombinat in Schwedt. Beim ersten Besuch der vorherrschende Eindruck, ,daß moderne Anlagen dieses Typs eine (auch für . Außenstehende wahrnehmbare) eigene und eigentümliche Ästhetik haben. Ausführliches Gespräch mit der , Werkleitung ...

  • April 1971:

    Angehörige einer Brigade des Gleisbetriebs aus Schwedt besuchen das Deutsche Theater. Gespräch mit Regisseur, Dramaturgie, Bühnenbildnerin, Autor. Die Besucher haben vor der Begegnung die Rollenbücher gelesen, 'sich vorher über ihre Eindrücke ausgetauscht; ihre Fragen lassen Zweifel erkennen an der Dramaturgie des Stückes ...

  • Eroberung einer Stadt

    So treffen wir aufeinander: Ich, friedlich meinem Wesen nach, sie, ihrem Wesen nach: unbesiegbar. t Ich bin schwach und im Vorteil. oaSie,;,,,,. (<, ,*., iidie große Fressende/' 1 die sich ausdehnt, mehr als Ninive, ohne Pause beschäftigt mit sich, - immerfort lärmend und wachend, gebärend und wachsend, die meinen Blick nicht »pürt und meinen Griff nicht wahrnimmt, ist wehrlos ...

Seite 15
  • Pläne für den Mordterror lagen sehen lange bereit

    Hitlerfaschist Best plauderte 1931 in den Boxheimer Dokumenten aus der Schule kommender schrankenloser Willkür

    Einheitsprogramm der „nationalen Opposition": Zerschlagung der Arbeiterbewegung, Sicherung der Monopolprofite, Beseitigung aller demokratischen Volksrechte, Errichtung der faschistischen Diktatur, um aufzurüsten und einen neuen Krieg vorzubereiten. So überschlagen sich die Ereignisse, und viele demokratisch gesinnte, politisch jedoch nicht engagierte Menschen aus allen Bevölkerungsschichten beobachten die Entwicklung zwar mit Besorgnis, resignieren aber ...

  • BIOGRAPHISCHES

    waren Arbeiten zur' Strukturanalyse außerordentlich komplizierter Substanzen wie der Vitamine, Eiweißstoffe oder Nukleinsäuren. Von hier aus erschloß sich ihm die Einsicht in die Geschichte der Naturwissenschaften und Technik wie das Verständnis für die gesellschaftliche Funktion der Wissenschaften- überhaupt ...

  • Das Massaker von Oradour

    Am Samstag, den 10. Juni, brach eine Abteilung SS, die wahrscheinlich der in der Gegend anwesenden Division „Das Reich" angehörte, in den vorher gänzlich umstellten Ort ein und befahl der Bevölkerung, sich auf dem Marktplatz zu versammeln. Et wurde ihr mitgeteilt, daß einer Denunziation gemäß Sprengstoffe im Ort versteckt sein sollten und daß Haussuchungen sowie Identitätsfeststellungen vorgenommen würden ...

  • (Aus einem internen Bericht der franzö- »Uchen Vichv-Regltrung vom Juni 1944) „Abendlandsretter"

    Hinsichtlich des Verhaltens der Truppe gegenüber dem bolschewistischen System bestehen vielfach noch unklare Vorstellungen. Das wesentlichste Ziel des Feldzuges gegen das jüdisch-bolschewistische System ist die völlige Zerschlagung der Machtmittel und die Ausrottung des asiatischen Einflusses im europäischen Kulturkreis ...

  • Gebtandmarkt

    Am 1. Oktober 1946 fällte das Internationale Militärtribunal in Nürnberg nach elfmonatigen Verhandlungen das Urteil über 22 deutsche faschistische Hauptkriegsverbrecher. Seit Jenem Spruch von Nürnberg sind Verbrechen gegen den Frieden und, gegen die Menschlichkeit im Völker-. recht unwiderruflich gebrandmarkt ...

  • Verantwortung des Gelehrten

    Zum Tode von Prof. John Bemal

    „Die alte Vorstellung von einer gebildeten Elite und einer Masse ungebildeter Arbeiter und Bauern, die mindestens bis ins alte Ägypten zurückreicht, ist zum Verschwinden verurteilt und tatsächlich schon im Schwinden begriffen. Die archaischen Methoden der Steuerung von Produktion und Konsum, die ihren ...

  • Vor *? 100-50-25 _____ Jahren

    Wärmflaschen bei der Eisenbahn

    .Königlich privilegirte Berlinische Zeitung von Staats- und gelehrten Sachen" („Vossische Zeitung"), 3. Oktober 1871: Man kennt bisher 13 verschiedene Methoden der Heizung von Eisenbahnwagen. Dem .Berliner Börsen-Courier'1 liegen Berichte von 55 Verwaltungen vor, von de^ nen allerdings viele mehrere Methoden anwenden ...

  • „Gläserner Mensch" ersteht von neuem

    »Neues Deutschland" vom 4. Oktober 194«: Cjie cV/iedorherstdljng vder Räumlichkeiten des Deutschen Hygiene-Museums in Dresden macht rüstige Fortschritte. Bereits im Oktober wird der große Empfangssaal nach vollkommener Renovierung der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen. Daneben wird er auch als Sendesaal des Landessenders Dresden tlne Pflegestätte der Kunst bilden ...

  • Guter Start für Sowjetaußenhandel

    „Die Rot« Fahne" vom 13. Oktober 1921: Moskau. Das Volkskommissariat für Außenhandel hat 80 Waggons Rohstoffe bereit stellen lassen, um diese nach Deutschland zu senden. Es sollen darin enthalten sein: Flachs, Hanf, Wolle, Spiritus, Tabak, Borsten und unverarbeitetes Leder. In den ersten neun Tagen des September trafen im Petrograder Hafen 17 ausländische Schiffe ein, davon waren 5 aus Deutschland, 5 aus England, 6 aus Holland und eins aus Dänemark ...

  • Größte Härte gegen die Polen

    Vernichtung Polens im Vordergrund. Ziel ist Beseitigung der lebendigen Kräfte, nicht die Erreichung einer bestimmten Linie. Auch wenn im Westen Krieg ausbricht, bleibt Vernichtung Polens im Vordergrund. Mit Rücksicht auf Jahreszeit schnelle Entscheidung. Ich werde propagandistischen Anlaß zur Auslosung des Krieges geben, gleichgültig, ob glaubhaft ...

  • Das Gericht der Völker brach den Stab über sie

    Aus Beweisdokumenten des Internationalen Militärtribunals Millionen sollten verhungern

    Aktennotiz über Ergebnisse der heutigen Besprechung mit den Staatssekretären über „Barbarossa". " 1. Der Krieg ist nur weiter zu führen, wenn die gesamte Wehrmacht im 3. Kriegs jähr aus Rußland ernährt, wird. 2. Hierbei werden zweifellos... zig Millionen Menschen verhungern, wenn von uns das für uns Notwendige aus dem I^andejherausgeholt wird ...

  • ... vernichten und ausrotten

    Ich denke nicht daran, in,bürgerlicher Manier und in bürgerlicher Zaghaftigkeit nur einen Abwehrkampf zu führen: Nein, ich gebe das Signal, auf der ganzen Linie zum Angriff vorzugehen! Volksgenossen, meine Maßnahmen werden nicht angekränkelt sein durch irgendwelche juristische Bedenken. Meine Maßnahmen werden nicht angekränkelt sein durch irgendeine Bürokratie ...

Seite 16
  • Zeugen der Eisenzeit

    Wo heute die zweieinhalb Kilometer langen roten: Ziegelmauern die Türme, die Basiliken und die Paläste des Kreml umrahmen, wo vom Spasski-Turm und vier weiteren Türmen rubinrote Sowjetsterne in die Nacht strahlen, dort feierte im Sommer 1147 Fürst Juri Dolgoruki von Rostow- Susdal ein Fest: mit Zelten, Lagerfeuern und Schaschlik ...

  • Attraktion für Touristen

    Zirka 700 Gemsen, 25 Braunbären, 500—600 Murmeltierfamilien, fast 1000 Hirsche, an die 400 Rehe, fuchse, Wölfe, Füchse, Wildkatzen, sechs Paar Steinadler..., Juraj TuroSiks Aufzählung ist imposant. Reichen Wildbestand hat die Ho^e Tatra, die wie auf der polnischen Seite auch auf dem Territorium der CSSR schon seit vielen Jahren zum Nationalpark (70 000 ha Schutzgebiet) erklärt^worden ist ...

  • Gute Fahrt zum Balaton

    In sanften Biegungen, Steigungen und Neigungen hat mich die breite Autostraße von Budapest an den Balaton herangeführt. Am anderen Ufer treten die Hügel der Halbinsel Tihany aus dem Dunst hervor. Ein Ortsschild an der Straße: Zamärdi. Bis hierher ist die modernste und meistbefahrene Straße des Landes fertiggestellt, die Balatonstraße, In Fachkreisen kurz M 7 genannt ...

  • Isotopen frei Haus

    Einen Betrieb, dessen ganzer Rohstoffverbrauch sich auf nur wenige Gramm monatlichbeschränkt dessen mit bloßem ,Auge kaum wahrnehmbare Erzeugnisse aber einen Produktionswert von Hunderttausenden Zloty erreichen, kann man sich .kaum vorstellen. Und doch existieren derartige „Fabriken" — eine von ihnen in Swierk bei Otwock, kaum 50 Kilometer von Warschau entfernt ...

  • iiiisiiiiiii

    Guineische Impressionen Die Inselstadt im Regen Von Paul W • i n r • i e h, Conakry

    Strahlender afrikanischer Himmel bei Temperaturen um 30 Grad. Eine Stunde später dunkle Wolkenmassen, deren nasse Last sintflutartig niederprasselt und auf den Wellblechdächern der Häuser ein ohrenbetäubendes Trommelkonzert " veranstaltet. So zeigt sich Conakry, die Hauptstadt der westafrikanischen Republik Guinea, in diesen Wochen ...

  • Freunde in der Großen Kabylei Wandlungen in Tälern des algerischen Djurdjura-Massivs Von Bringfried Beer, Algier

    Jahre nachdem der Ministerrat in einer außerordentlichen Sitzung in Tizi-Ouzou diese Beschlüsse faßte, kann bereits eine positive Bilanz der seitdem unternommenen Anstrengungen gezogen werden. Im Wohnungsbau und im Schulneubau sind die Vorhaben des Sonderprogramms beispielsweise 'schon übertroffen worden ...

Seite
Mit Initiative und Elan an die Lösung der Aufgaben Beratung i^% Zentralkomitees der SED mit den 1. Sekretären der Kreisleitungen beendet Vizepräsident Tansanias in Berlin zu Gast Wählervertreter ergreifen das Wort Glanzvolles Konzert zum Auftakt Gäste aus Paris beendeten Besuch Präsident Giri begrüßte Podgorny USA-Docker legten alle Handelshäfen still Verhandlungen Kohl-Bahr in Bonn Delegation des ZK reiste nach Indien Gesellschaft Osferreich-DDR in Wien gegründet Festveranstaltung Delegation des Obersten Sowjets besucht die DDR Das politische System des Sozialismus in der gegenwärtigen Etappe
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen