21. Aug.

Ausgabe vom 26.09.1971

Seite 1
  • Aus Dem Kulturleben

    Organ des Zentralkomitees der Soziaustischen Einheitspartei Deutschlands Berliner Ausgabe / Einzelpreis 15 Pf Berlin, Sonntag, 26. September 1971 26. Jahrgang / Nr. 266 Fußball-Länderspiel gegen CSSR 1:1 • Im Berliner Friedrfch-Ludwig-Jahn-Sportpark hatte die DDR-Fußballauswahl im Länderspiel gegen die CSSR nur eine gute zweite Halbzeit ...

  • Unsere Sache

    Unsere Brigade „Lunik 3" weiß aus ihrer täglichen Arbeit, wie zutreffend das Wort des Genossen Erich Honecker ist, das er auf der 2. Tagung des Zentralkomitees unserer Partei über die Verantwortung sagte, die jeder an seinem Platz vor der Arbeiterklasse, vor dem ganzen Volke trägt. Wir arbeiten in der Oberflächenbearbeitung; von uns gehen die Rohlinge, entrostet und gesandstrahlt, weiter in den nächsten Produktionsbereich; und bei uns erhalten sie ...

  • Kumpel vereinen mmmmmmmmmmmmmmaam Wahl und Wettbewerb Erhöhte Winterbereitschaft und gesteigerte Abraumleistung — Bergarbeiterantwort auf den Wahlaufruf des Nationalrates

    Von unseren Bczirkskorrespondenten Erwin Müller und Heinz Korner Halle. Zu einem Wahlgespräch trafen sich dieser Tage Bitterfelder Braunkohlenkumpel mit der mehrfachen Europameisterin Renate Stecher, erfolgreichste Teilnehmerin bei den Leiditahletik-Europameisterschaften in Helsinki, und ihrem Trainer Horst Hille ...

  • Leonid Breshnew in Budapest begrüßt

    Kommunique und gemeinsame Erklärung über Aufenthalt in SFRJ

    Budapest/Belgrad (ADN/ND). Auf Einladung des ZK der USAP ist am Sonnabend der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, zu einem kurzen Freundschaftsbesuch in Budapest eingetroffen. Er wurde vom Sekretär des ZK der KPdSU Konstantin Katuschew, dem Mitglied des ZK der KPdSU und Abteilungsleiter im Zentralkomitee Konstantin Russakow, dem Mitglied des ZK der KPdSU und Stellvertreter des Außenministers der UdSSR Nikolai Rodionow und anderen offiziellen Persönlichkeiten begleitet ...

  • für die Wahlen zur Volkskammer und zu den Bezirkstagen

    14. Feste Freundschaft und Zusammenarbeit mit der Sowjetunion — sichere Garantie für weitere ErfolgeI 15. Alles für die Einheit und Geschlossenheit der sozia- • listischen Staatengemeinschaft! 16. Für Frieden und europäische Sicherheit! Unsere Stimme den Kandidaten der Nationalen Front! 17. Junge Wähler in Stadt und Land! Eure Kraft Eurem sozialistischen Vaterland, der DDR, darum Eure Stimme den Kandidaten der Nationalen Front! 18 ...

  • LOSUNGEN

    1. 14. November 1971 - unsere Stimme den Kandidaten der Nationalen Front I 2. Alles für das Glück des Volkes - alles durch die Kraft des Volkesl Unsere Stimme den Kandidaten der Nationalen Front I 3. Mit Initiative und Tatkraft verwirklichen wir die Beschlüsse des VIII. ParteitagesI 4. Geführt von der Arbeiterklasse und ihrer Partei - für ein starkes sozialistisches Vaterland! 5 ...

  • Fußball-Länderspiel gegen CSSR 1:1

    • Im Berliner Friedrfch-Ludwig-Jahn-Sportpark hatte die DDR-Fußballauswahl im Länderspiel gegen die CSSR nur eine gute zweite Halbzeit. Streich hatte die DDR in Führung gebracht, ehe Kuna der Ausgleich für die CSSR gelang. • Die DDR-Volleyballer konnten sich durch einen 3:2-Sieg über Bulgarien in Mailand für die Finalrunde A der Europameisterschaft (Plätze eins bis sechs) qualifizieren ...

  • Luftterror gegen DRV geht weiter

    „Prawda": Neue Angriffe werden Imperialisten nicht zum Ziele führen Saigon (ADN). Kampfflugzeuge der USA-Aggressoren haben am Freitag den vierten Tag-, hintereinander Terrorangriffe auf Gebiete der Demokratischen Republik Vietnam unternommen. Nach Angaben eines Sprechers des USA- Oberkommandos in Saigon von Sonnabend flogen wie am Vortag Jagdbomber vom Typ Phantom F 4 die verbrecherischen Einsätze, die bereits zahlreichen Menschen, darunter Kindern, Frauen und Greisen, das Leben gekostet haben ...

  • Neue Solidaritätsbeweise zum Kampftag tür Angela

    New York (ADN/ND). Das Leben von Angela Davis ist zur Zeit mehr in Gefahr als je zuvor. Das schreibt das Organ der KP der USA „Daily World" in sedner Sonnabendausgabe, die ganz dem weltweiten Kampftag für die Befreiung der farbigen Kommunistin gewidmet ist. Die jüngsten blutigen Ereignisse von Attica hätten diese Gefahr bestätigt ...

  • Amerikanische Docker seif drei Monaten im Ausstand

    New York (ADN). Bereits seit drei Monaten stehen die Docker in den Häfen der USA-Westküste im Streik. Ihre Gewerkschaft hat sich an alle amerikanischen Werktätigen und Gewerkschaften mit der Bitte um Hilfe gewandt. In einem offenen Brief betonen die Docker, daß sie um gesicherte Arbeitsplätze, höhere Löhne, AltersverT sorgung und bessere Arbeitsbedingungen kämpfen ...

  • Würdige Gedenkstätte für die Heldentesfung Brest

    Breit (ADN). Eine würdige Gedenkstätte für die Verteidiger der Heldenfestung Brest wurde am Sonnabend mit der Entzündung einer ewigen Flamme feierlich eingeweiht. Im Sommer 1941 hatten die Verteidiger der kleinen Garnison über einen Monat heldenhaft alle Versuche der Hitlerfaschisten zurückgeschlagen, die Festung zu erstürmen ...

  • Die Braunkohlenkumpel bedankten sich bei ihrem Gast für das wertvolle Geschenk. * Was gut ist, und was noch nicht gut ist

    Die Bergarbeiter im Geiseltal, im BKK Großkayna gehen in die Wahlbewegung mit 80 500 m3 übererfüllter Abraumleistung. Jedoch floriert das Zusammenspiel mit den Chemiekombinaten Buna und Leuna sowie dem Mineralölwerk Lützkendorf nicht immer. Mit dem Anliegen des Wahlaufrufs unvereinbar — so sagen die Kumpel — ist die zeitweilige Nichtabnahme von Kohle an Wochenenden, weil dies die Förderkapazität bremst ...

  • 20 Proxent mehr Investitionen für die Energiewirtschaft

    In der zurückliegenden Wahlperiode wurden große volkswirtschaftliche Mittel aufgewendet zum Ausbau der Braunkohlekombinate und der Arbeiterversorgung. Auch im Fünfjahrplanzeitraum wird die Braunkohle der wichtigste Primärenergieträger der DDR bleiben. In diesem Jahr werden 20 Prozent mehr Investitionen für die Entwicklung der Energiewirtschaft als im Vorjahr eingesetzt ...

  • Repräsentative Delegation der französischen Nationalversammlung in Berlin erwartet

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten der Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik trifft am Montag eine Delegation des Außenpolitischen Ausschusses der Nationalversammlung der Französischen Republik zu einem mehrtägigen Aufenthalt in der DDR ein. Die Delegation steht unter Leitung des Vorsitzenden des Außenpolitischen Ausschusses, Jean de Broglie, und umfaßt Abgeordnete der wichtigsten politischen Parteien der Nationalversammlung ...

  • Stand der Feldarbeiten,

    In der DDR waren bis Freitag abend die Kartoffeln von 384 000 Hektar gerodet. Das sind 62,* Prozent der Anbaufläche. Wintenwischenfrüchte sind auf knapp 600 000 Hektar (13,5 Prozent der Ackerfläche der Republik) im Boden. Der Winterroggen ist bisher auf einem Viertel der geplanten Fläche bestellt. In verschiedenen Gebieten hat die Aussaat des Winterweizens, besonders der sowjetischen Sorte „Mironowslcaja", begonnen ...

Seite 2
  • Die Frucht langjähriger Anstrengungen

    Die Ergebnisse des Treffens auf der Krim werden von den Völkern der' sozialistischen Länder zutiefst gebilligt, die darin die Frucht langfristiger und koordinierter Anstrengungen der ganzen sozialistischen Völkergemeinschaft sehen. Dies wird deutlich im Kommunique über den Besuch des Ersten Sekretärs ...

  • Der Weg zu neuen Möglichkeiten kann eröffnet werden

    Wie die jüngsten Umfragen in der Öffentlichkeit der BRD bestätigen, billigen 70 Prozent der westdeutschen Bevölkerung die „Ostpolitik" der Regierung Brandt, und unter diesen Umständen hielt es der Bundeskanzler für möglich und notwendig, gleich nach der Rückkehr nach Bonn dreimal die große Bedeutung der Ratifizierung der Verträge mit der UdSSR und der Volksrepublik Polen zu unterstreichen ...

  • Die Zukunft ist für ein realistisches Vorgehen

    Hier ist alles klar und verständlich, alles ist ganz genau formuliert und läßt keinen Platz für Spintisierereien von irgendwelchen „besonderen", „innerdeutschen" Beziehungen. Es handelt sich um zwei gleichberechtigte Staaten, die verschiedenen gesellschaftlichen Systemen angehören, und sie werden untereinander Beziehungen entwickeln, die auf den Prinzipien der friedlichen Koexistenz beruhen ...

  • Höchste iga-Auszeichnung für hervorragende Betriebe

    Erfurt (ADN). Große Goldmedaillen, die höchsten Auszeichnungen der iga, verlieh dieser Tage der amtierende Direktor der Internationalen Gartenbauausstellung, Manfred Rittmeyer, an hervorragende Betriebe und Kollektive. Drei der begehrten Medaillen, die für Neuentwicklungen und Neuzüchtungen vergeben werden, erhielt der VEB Saatzucht/Baumschulen Dresden ...

  • Rumänische Repräsentanten danken für Glückwünsche

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär der Rumänischen Kommunisitschen Partei und Vorsitzende des Staatsrates der Sozialistischen Republik Rumänien, Nicolae Ceausescu, und der Vorsitzende des Ministerrates der Sozialistischen Republik Rumänien, Ion Gheorghe Maurer, haben in einem Telegramm an die führenden Repräsentanten der DDR für die Glückwünsche zum XXVII ...

  • Das Friedensprogramm der UdSSR in Aktion

    Ein Kommentar von Juri S h u k o w in der Moskauer „Prawda"

    Die ganze Welt kommentiert jetzt lebhaft die Ergebnisse des Krim-Treffens zwischen dem Generalsekretär des ZK der KPdSU, L. I. Breshnew, und dem Bundeskanzler der BRD, W. Brandt, das einen sachlichen und aufgeschlossenen Charakter trug und in einer Atmosphäre des gegenseitigen Verständnisses verlief ...

  • Vorschläge der Bürger halfen den Abgeordneten

    Berlin (ADN/ND). Der Ausschuß für Eingaben der Bürger der DDR trat am Freitag unter Leitung seines Vorsitzenden, Abgeordneten Hermann Kalb, zu seiner letzten Sitzung in dieser Wahlperiode in Berlin zusammen. Er konnte einschätzen, daß die Werktätigen der Republik aktiv an den Staatsangelegenheiten mitwirken, durch gute Ideen und Vorschläge Einfluß auf das Leben der Gesellschaft und ihre Leitung nehmen ...

  • MMM in Erfurt und Halle: Zahl der Aussteller verdoppelt

    Erfurt/Halle (ADN). Die Bezirksmessen der Meister von morgen wurden am Sonnabend ini Erfurt und Halle eröffnet. In der Blumenstadt, nahmen an der Eröffnung die Mitglieder des ZK Alois Bräutigam, 1. Sekretär der Bezirksleitung Erfurt, und Günther Jahn, I. Sekretär des FDJ-Zentralrates, teil. Die Messe zeigt 371 Ausstellungsstücke ...

  • XVI. Kongreß der Gesellschaft für Radiologie beendet

    Ger» (ADN). Der XVI. Kongreß der Gesellschaft für medizinische Radiologie wurde am Sonnabend in Gera beendet. Rund 500 Spezialisten hatten sich beteiligt. Der Kongreß wählte Prof. Dr. sc. Reinhard Barke, Leiter der Abteilung für Röntgendiagnostik der Radiologischen Klinik der Leipziger Karl-Marx- Universität, zum 1 ...

  • Spielzeugausstellung auf der Bertholdsburg Schleusingen

    Suhl (ND).-Ein Ausstellungszentrum des Deutschen Spielzeugmuseums Sonneberg wurde am Sonnabend im Schloß Bertholdsburg in Schleusingen eröffnet. In seiner Festansprache hob Kulturminister Klaus Gysi hervor, dies stelle ein interessantes kulturpolitisches Ereignis dar, das wir in einer Zeit großer Erfolge der DDR begehen ...

  • Umweltsymposium in Weimar

    Weimar (ADN). Ein Symposium zu Fragen des Umweltschutzes, das von der Liga für die Vereinten Nationen in 8er DDR veranstaltet würde?;iPariTiSDam Sonnabend ir^Weffflar statt. An'der Tagung nahmerifiäcK'sechs "Experten'"der britischen UNO-Vereinigung teil. Als Gast wurde in Weimar außerdem B. Reiner, stellvertretender Abteilungsleiter im Sekretariat der Europäischen Wirtschaftskommission der Vereinten Nationen (ECE) In Genf, empfangen ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbejll, Harri Czepuck, Dr; Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Herbert Naumann Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski. Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jocherf Zimmermann

Seite 3
  • Ein großer Auftrag für Waltraud Tänzer Das Wort der Brigade aus den Keramischen Werken Hermsdorf

    Die junge Frau, die meist das erste Wort spricht, ist heute still. Waltraud Tänzer rutscht nervös auf ihrem Stuhl herum. Eine außergewöhnliche Brigadeversammlung steht bevor. Heute werden die 13 Frauen aus den Keramischen Werken Hermsdorf nicht über die Arbeit sprechen. Sie wollen die Nominierung ihrer Brigadierin als Wahlkandidat für die Volkskammer "unterstützen ...

  • Vor den Konferenzen der Wählervertreter

    In wenigen Tagen finden die Wählervertreterkonferenzen statt. Sie sind wichtiger Teil des großen Wahlgesprächs, das vor allem in den Betrieben, Genossenschaften, Institutionen, Wohngebieten, In den vielen kleinen und größeren Beratungen mit Angehörigen aller Klassen und Schichten stattfindet. Die Konferenzen ...

  • Foto: Ettelt

    für die Weiterentwicklung des Berliner Musiklebens beschlossen. Darin wird auch dem gesellschaftlichen Auftraggeber für neue Kunstwerke eine entscheidendere Rolle zugeteilt. Die Arbeiterklasse ist Auftraggeber unserer sozialistischen Kunst. Die Tätigkeit in unserer ständigen Kommission ist vielseitig ...

  • Kritik wurde aufgegriffen

    -3m September 1967; hatte sich,der Bezirkstag ' — seine Abgeordneten waren zwei Monate vorher gewählt worden — mit Entwicklungsproblemen des Bauwesens befaßt, besonders mit den Lebensbedingungen der Bauschaffenden, zu denen im Bezirk immerhin 35 000 Werktätige zählen. Ein Abgeordneter der Ständigen Kommission Dienstleistungen und Versorgung hatte damals vor dem Bezirkstag Kritik an der Arbeiterversorgung in Boxberg geübt ...

  • kontmentiert •%*

    Der Plan T971 im Wahlgespräch

    Abgeordnete des Bezirkstages Erfurt, unter ihnen der Ratsvorsitzende Richard Gothe, sprachen in Vorbereitung der Volkswahlen mit , Bauarbeitern der Großbaustelle Riethstraße. Dabei konstatierten Volksvertreter und Bauleute nicht nur, daß der Plan 1971 im Erfurter Neubaugebiet bis jetzt termingerecht erfüllt wurde ...

  • Landambulatorium für drei Gemeinden

    Halle. Die Gemeindevertreter in den Dörfern des Chemiebezirkes — etwa 4000 sind Bäuerinnen und Bauern — haben großen Anteil an der Verbesserung der Arbeite- und Lebensbedingungen der Landbevölkerung. Eine gute Bilanz können auch die 22 Abgeordneten der Gemeindevertretung Cobbelsdorf, Kreis Roßlau, ziehen ...

  • Mein Auftrag als Künstler und Abgeordneter

    Von Nationalpreisträger Joachim Wertlau, Komponist, Stadtverordneter von GroS-Berlin Seit vier Jahren bin ich Stadtverordneter von Groß-Berlin und Mitglied der Ständigen Kommission Kultur. Dieser Tage wurde ich wiederum als Kandidat für die Stadtverordnetenversammlung vorgeschlagen. Für mich ist das Anlaß, Gedanken darüber anzustellen, wie ich bisher zur Lösung der verschiedenen, ganz konkreten Aufgaben beitragen konnte und wie ich erneutes Vertrauen rechtfertigen kann ...

  • Stillstandzeiten sanken erheblich

    Die gemeinsame Arbeit hat schon mehrfach ihre Probe bestanden. So untersuchten 1969 die Abgeordneten in den Kraftwerken Lübbenau/Vetschau Mängel in der Energiewirtschaft. Der Cottbuser Bezirkstag hatte im Dezember 1969 dazu einen Beschluß gefaßt, der ebenfalls mit Hilfe der verschiedenen ständigen Kommissionen, in den Betrieben und Orten erläutert und kontrolliert wurde ...

  • Hans Uslar

    damit decken.Mr den,, Bedarf;a££, Be^ -völkerung!§u| diesem „Gebiet nochy.njLchtj voll", berichtete" Monika Hoff marin. „Wir wollen deshalb bis zum Jahresende weitere über die Planziele hinausgehende Mengen liefern." Aus dem VEB Propangeräte Babelsberg ist der 38jährige Hartlöter Eberhard Teske Wählervertreter ...

  • Ein Prozent unserer Wirtschaftskraft

    Statistiker pflegen den jährlichen Zuwachs an Nationaleinkommen, Warenproduktion und Einzelhandelsumsatz gewöhnlich in Prozentziffern auszudrücken. Beim Vergleich der seit Mitte der 60er Jahre im wesentlichen stabilen jährlichen Zuwachsraten läßt der Betrachter aber oft außer acht, daß jedes einzelne Prozent Steigerung heute sehr viel schwerer wiegt als noch vor fünf Jahren und daß es am Ende dieses Fünfjahrplanes wiederum an Gewicht gewonnen haben wird ...

  • Arbeiterversorgung auf der Tagesordnung

    Cottbuser Abgeordnete sorgten sich um Boxberger Werktätige

    Die Nachtschichtversorgung der Bauarbeiter von Boxberg, Bezirk Cottbus, ist besser geworden. Neue Küchen und Speisesäle entstanden. Der Berufsverkehr wickelt sich rascher ab, Schichten und Busabfahrtszeiten sind aufeinander abgestimmt. Eine Kaufhalle in Weißwasser ist noch zum Termin fertig geworden ...

Seite 4
  • „Dreh dich nicht um".

    Ein bulgarischer Film von Ljudmil Kirkow

    Der Anfang des Filmes und noch ein Stück mehr könnte stilistisch von Howard Hawks oder John Ford sein, jenen unermüdlichen Geschichtenerzählern über den amerikanischen „Wilden Westen" : Ein Bahnwärter, unruhig umherblickend, in Erwartung eines Zuges; ein Mann mit dem Gewehr, der sichernd dem Bahnwärterhäuschen ...

  • Auch Mädchen haben Träume

    Alltagsbegegnungen in einer Fernsehreportage

    sie zunächst scheinen mag. In einem Dokumentarfilm über Berliner Kinder nämlich, der 1955 gedreht wurde, durften vorwiegend die Jungen Zukunftsträume haben — auf Eisbrechern Meereswege zu bahnen, mit Raketen den Mond zu erkunden. Haben Mädchen keine Träume? Die publizistische Gruppe Entdekkungsreisen beim Fernsehfunk drehte — welch reizvolle journalistische Idee! — eine Art Filmepilog auf jene betagte Leinwandreportage ...

  • Die Liebe hat tausend Gesichter

    Leser schreiben über Willi Sittes Gemälde „Mensch, Ritter, Tod und Teufel" Bilderrätsel?

    Der Künstler hat uns im linken Bildteil gezeigt, daß hier eine Gesellschaftsordnung im Sterben liegt.. Das Chaos hat vom Menschen Besitz ergriffen. Nur einen Ausweg gibt es — das widerspiegelt sich im anderen Bildteil. Der Kontrast des befreiten, sich befreienden Menschen ist ergreifend. Um so betroffener bin ich, daß sich Frau Marianne Walter (vgl ...

  • Weltweites Kopfschütteln

    Neues vom Düsseldorfer Heine-Streit

    wettweites Kopfschütteln. Sie trugen auch dazu bei, daß er als Rektor nicht wiedergewählt wurde. Der neue Rektor, Prof. Dr. Dr. Carl-Heine Fischer, schlug eine elastische Taktik ein. Er empfing Ende 1970 Vertreter der „Bürgerinitiative" und demonstrierte „guten Willen". Doch konkrete Zusagen vermied er ...

  • Nach Holt nun „Die Kippenbergs"

    Dieter Noll in der „Stunde der Akademie"

    In der Akademie der Künste zu Berlin stellte Dieter Noll aus seinem noch unveröffentlichten Roman ,.Die Kippenbergs" einen Ausschnitt vor. Zeit der Handlung: das Jahr V967. In dem Roman werden Probleme der Chemie, der Pharmakologie und der Technik berührt. Vor allem aber sollen die Beziehungen der Menschen zueinander, die mit diesen Wissenschaften zu tun haben, ihre Arbeits- und Lebensgewohnheiten in unserer sozialistischen Gesellschaft im Zentrum der Handlung stehen ...

  • Viel Neues bringen die Musiktase

    Von unserem Leipziger Bezirkskorrespondenten Herbert Günther , Die.yS.jMusik&ga-rtdes^iBejsirkeSi Leipzig^eranstalten^.yprn 18. bis 26* Oktober der Rat des Bezirkes und der Bezirksvorstand des Verbandes Deutscher Komponisten und Musikwissenschaftler — zum ersten Male gemeinsam mit dem FDGB-Bezirksvorstand ...

  • 500. Aufführung der „Dreigroschenoper" im Berliner Ensemble

    Am heutigen Sonntag geht „Die Dreigroschenoper" von Brecht und Weill zum 500. Male über die Bühne des Berliner Ensembles. Ein halbes Tausend Aufführungen — mit einer solchen Rekordziffer Ist noch keine Inszenierung in der Theatergeschichte der DDR verzeichnet. Das Jubiläum ist sensationell, erinnert an die enthusiastische Aufnahme, die dieses Stück voll Hohn und Spott auf die verrottete spätbürgerliche Gesellschaft sogleich bei seiner ersten Vorstellung im August 1928 fand ...

  • Aus dem Kulturleben

    AUSSTELLUNG. Eine Sonderausstellung mit Plastiken und Zeichnungen des Zwickauer Bildhauers Berthold Dietz wird gegenwärtig im Städtischen Museum Zwickau gezeigt. Der junge Künstler gestaltete vorwiegend Porträts sowie Gruppen- und Tierplastiken. RESTAURIERUNG. Restauriert werden gegenwärtig die zum Teil über vier Meter höhen Statuen auf der Balustrade der Dresdner Hofkirche ...

  • als manches andere Gemälde, das bisher bei uns geschaffen wurde. Gerhard Gläser, Schneeberg Bild einer Epoche

    Am 5. September wurden einige Mitglieder unserer FDJ-Gruppe auf den Artikel „Ideologie und Bildphantasie" von Dr. Klaus Weidner aufmerksam. In diesem Artikel war das Diptychon „Mensch, Ritter, Tod und Teufel" von Prof. Willi Sitte abgebildet, das uns sehr beeindruckte. Es kam der Vorschlag, in unserer FDJ-Gruppe beim Zirkel junger Sozialisten über dieses Werk zu diskutieren ...

  • Vierzehntägige Konzertreise in die UdSSR

    Berlin (ND). Im Rahmen des Kulturabkommens zwischen der DDR und der UdSSR beginnt das BerlinerRundfunk-Sinfonie-Orchester unter der Leitung seines Chef' dirigenten, Generalmusikdirektor Prof. Rolf Kleinen, am 1. Oktober eine 14tägige Konzertreise durch die Sowjetunion. Auf seinen Programmen in Riga, Leningrad, Vilnius und Moskau stehen u ...

  • Verdienste um das zeitgenössische Musiktheater

    Moskau (ADN). Das Moskauer Stanislawski-Musiktheater, das zweite bedeutende Opernhaus der sowjetischen Hauptstadt, hat vor kurzem seine neue Saison mit Tschaikowskis Oper „Eugen Onegin" eröffnet. Mit der Aufführung dieses Werkes begann auch die Geschichte des Theaters, das 1898 gegründet wurde ynd sich besonders durch Inszenierungen zeitgenössischer Werke große Verdienste erworben hat ...

  • Götz Friedrich inszenierte für dänisches Fernsehen

    Berlin (ND). Prof. Götz Friedrich, Oberspielleiter der - Komischen Oper, inszenierte für das dänische Fernsehen in deutscher Sprache den II. Akt von Janöceks Oper „Jenuia". Die Küsterin und Jenufa wurden von Kerstin Meyer (Stockholm) und Lone Koppel-Winther (Kopenhagen) gesungen, von der .Komischen Oper Berlin wirkten John Moulson als Laca und Jaroslav Kachel als Stewa mit ...

  • Abendkurs für junge Talente

    Dresden (ND). Die Hochschule für bildende Kunst Dresden eröffnet einen weiteren Jugendkurs, bei dem im Abendstudium junge Talente ausgebildet werden. Auf diese Weise wurden in den vergangenen Jahren schon viele begabte Schüler, die künstlerischen Arbeitsgemeinschaften der FDJ und des Pionierverbandes angehört hatten, weiter gefördert ...

  • yolkskyn.stschaffende s?ellÄfc#tfagswerke vor

    Suhl (ADN). 20 Arbeiten, die in den letzten Wochen und Monaten entstanden, haben Volkskunstschaffende der Auswahlkommission für die Suhler Bezirkskunstausstellung im Oktober vorgelegt. Die Werke waren zur Vorbereitung der VII. Deutschen Kunstausstellung- vom Bezirkskabinett für Kulturarbeit in Auftrag gegeben worden ...

Seite 5
  • Neue Rübenerntemaschinen

    Im Rahmen der Zusammenarbeit zwischen dem Ukrainischen Forschungsinstitut für Landmaschinenbau und dem Kombinat für Landmaschinenbau in Weimar sind sechsreihige selbstfahrende Rübenerntemaschinen entwickelt worden, die in ihren Kennziffern die besten Muster der Welt übertreffen. Im Jahre 1970 wurden diese Maschinen unter verschiedenen Boden- und Klimabedingungen erfolgreich erprobt ...

  • ... auch für Leichtindustrie

    Die Vertiefung der wissenschaftlichtechnischen Zusammenarbeit und die Vervollkommnung ihrer Formen schaffen Bedingungen für eine beständige Verbesserung der Effektivität der wissenschaftlich-technischen Beziehungen zwischen unseren Ländern. Von bedeutendem Interesse ist zum Beispiel die Zusammenarbeit zwischen den Ministerien für Leichtindustrie der UdSSR und der DDR zu Fragen der komplexen Automatisierung einzelner Betriebe der Leichtindustrie ...

  • Ein universeller Denker mit vielfältigen Leistungen

    Prof. Dr. Herbert Hörz unterstrich besonders den lebendigen Einfluß neuer naturwissenschaftlicher Entdeckungen auf die Entwicklung der materialistischen Philosophie. Die scharfe Kritik, die Helmholtz an den naturwissenschaftlich uninteressierten bürgerlichen Philosophen seiner Zeit übte (die marxistische Philosophie blieb ihm unbekannt), weise auch den marxistischleninistischen Philosophen heute auf wichtige Aufgaben hin ...

  • Vielfältige Arbeitsformen

    In unserer Zeit, in den Jahren der wissenschaftlich-technischen Revolution, die in ihrer Bedeutung und den Maßstäben der von ihr vollzogenen. Veränderungen nichts Gleichartiges in der Geschichte kennt, nehmen Wissenschaft und Technik besonders großen Einfluß auf den wirtschaftlichen und sozialen Fortschritt ...

  • Lunochod-Prototyp eines Planetmobils

    Brüssel (ADN-Korr.). Mit Lunochod sei der Weg für den Einsatz noch leistungsfähigerer Planetmobile geebnet worden. Die absolute Funktionstüchtigkeit aller Konstruktionselemehte und Apparaturen des Mobils über einen Zeitraum von fast einem Jahr habe die völlige Richtigkeit der ingenieurtechnischen Lösungen für das erste ferngesteuerte Mondfahrzeug bestätigt ...

  • Gemeinsame Forschungen ...

    Eine sehr wichtige Etappe in'd«\Ent- Wjcklung > der ■. fWi^A^SSi^hM^f;;* sehen Zusammenarbeit zwischen! aer ' UdSSR und der DDR war die Herstel-' lung direkter Beziehungen zwischen den Ministerien und anderen zentralen Dienststellen in den Jahren von 1967 bis 1970. Gegenwärtig arbeiten praktisch alle Industrieministerien, beider Länder auf dem Gebiet von Wissenschaft und Technik unmittelbar zusammen ...

  • Naturwissenschaftler und Philosophen im Gespräch

    Kolloquium anläßlich des 150. Geburtstages von Hermann von Helmholtz an der Humboldt-Universität

    Zu einem Forum des wissenschaftlichen Gedankenaustauschs und Meinungsstreits gestaltete sich ein Kolloquium zu Ehren Hermanns von Helmholtz, das am Donnerstag und Freitag an der Berliner Humboldt-Universität stattfand. Die Natur- und Gesellschaftswissenschaftler, welche der Einladung der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen ...

  • Im Geiste der Freundschaft und der Solidarität

    fung eines technologischen Prozesses für die( Polyäthylenproduktion durch hohen Drück in einer technologischen Linie mit einer Kapazität von mindestens 50 000 Tonnen im Jahr" seit 1969 vier gemeinsame Kollektive, denen qualifizierte Fachleute beider Länder angehören. Diese Kollektive arbeiten im Kombinat Leuna-Werke „Walter Ulbricht" und im volkseigenen Betrieb „Germania" in Karl-Marx-Stadt ...

  • Neue Tendenzen und Hypothesen schon im Entstehen analysieren

    Die Einordnung von Helmholtz in die Entwicklung der Naturwissenschaft und Philosophie wurde recht stürmisch diskutiert Großes Interesse fanden auch seine politischen Ansichten, so sein Eintreten für den Frieden und seine wissenschaftsorganisatorischen Leistungen, i Von historischen Problemen ausgehend, wandte sich die Diskussion immer wieder aktuellen Problemen zu ...

  • DDR-Wissenschaftler an Universitäten Südamerikas

    Santiago (ADN-Korr.), Wissenschaftler aus der DDR haben in mehreren Ländern Südamerikas eine verantwortliche Lehr- und Forschungstätigkeit übernommen. Auf der Grundlage eines Vertrages über wissenschaftlich-technische und kulturelle Zusammenarbeit zwischen der Staatlichen Technischen Universität Chiles (UTE) und der Technischen Universität Dresden arbeiten gegenwärtig mehrere DDR-Wissenschaftler verschiedener Fachgebiete an der 14 000 Studenten zählenden Universität ...

  • Internationales Symposium über Kernelektronik

    Warschau (ADN-Korr.). Das VI. Internationale Symposium über Kernelektronik tagt seit Donnerstag in Warschau. An der vom Vereinigten Kernforschungsinstitut in Dubna und vom polnischen Institut für Kernforschung gemeinsam organisierten Tagung nehmen neben rund 150 Wissenschaftlern aus sozialistischen Ländern u ...

  • Arbeit an künstlicher Rauchspeicheldrüse

    Sacramento {ADN). Eine künstliche Bauchspeicheldrüse wollen Wissenschaftler der Universität von Südkalifornien schaffen. Sie könnte Zuckerkranke von Insulinspritzen, blutzuckersenkenden Tabletten und im günstigsten Falle sogar von der strengen Diabetikerdiät befreien. Das Herzstück dieser künstlichen Bauchspeicheldrüse, ein metallischer Sensor, konnte Prof ...

  • Sonnenakfivifäf beeinflußt Grippeepidemien

    Saransk (ADN). Einen direkten Zusammenhang zwischen der Sonnenaktivität und der Produktivität virusähnlicher Mikroorganismen (Bakteriophagen) haben sowjetische Forscher in einem Laboratorium von Saransk festgestellt. Bereite früher war bekannt, daß die Intensitätskurven der Sonnena'ktivität in auffallender Weise mit den Kurven von Grippeepidemien übereinstimmen ...

  • Impulse für interdisziplinäre Diskussion und Forschung

    Das Kolloquium, das Vertreter der verschiedensten Fachgebiete zusammengeführt hatte, wurde übereinstimmend als wertvoller Anstoß zur verstärkten interdisziplinären Diskussion und Zusammenarbeit sowie als würdige Ehrung des. universalen Gelehrten Helmholtz bezeichnet. Großes Interesse fand die Mitteilung, daß die philosophischen' Reden und Aufsätze Hermann von Helmholtz' in einer von Prof ...

  • Studienaufenthalt Rostocker Ärzte in der Sowjetunion

    Moskau (ADN). Eine Gruppe Rostokker Mediziner weilt zu einem Studienaufenthalt über Probleme der Gastroenterologie und der chronischen Hepatitis in Moskau. Dieses bedeutsame Forschungsthema wird gemeinsam von Wissenschaftler^ der 'DDR und der UdSSR bearbeitet. Die DDR-Spezialisten wollen vor allem Formen und Methoden der Behandlung von Magen- ...

  • Kongreß für medizinische Rehabilitation in Kuba

    Havanna (ADN-Korr.). Kubas erster nationaler Kongreß für medizinische Rehabilitation tagt gegenwärtig in Havanna. Mehr als 200 kubanische Experten sowie Ärzte aus der Sowjetunion, der DDR, Chile und Mexiko halten über 50 Vorträge und tauschen wissenschaftliche Erkenntnisse aus. Eine Ausstellung moderner Ausrüstungen und Geräte ergänzt das Programm ...

Seite 6
  • Gemeinsame Erklärung UdSSR-SFRJ

    Belgrad (ADN ND). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, und der Präsident der SFRJ und Vorsitzende des BdKJ. Josip Broz Tito, unterzeichneten am Sonnabend im Amtssitz des Präsidenten der SFRJ feierlich eine gemeinsame sowjetisch-jugoslawische Erklärung. Nachdem einleitend festgestellt ...

  • Anerkennung in Indien für Frachter aus Rostock

    Bemerkenswerter DDR-Anteil am Ausbau der Hochseeflotte

    Von Dr. Andreas Kabus, Neu-Delhi Die „Jalamayur" lag am Alexanderkai des Bombayer Hafens, als wir über die steile Gangway an, Bord gingen. Auf der anderen Seite des Hafenbeckens hatte die „Schwerin" der Deutschen, Seereederei festgemacht — zwei Schiffe von der Warnowwerft, die einen guten Namen in Indien hat ...

  • KOMMUNIQUE über den Aufenthalt Leonid Breshnews in der SFRJ

    nosse N. N. Rodionow, Mitglied des ZK der KPdSU und Stellvertreter des Außenministers der UdSSR, Genosse W. I. Stepakow, Mitglied des ZK der KPdSU und Botschafter der Sowjetunion in der SFRJ, und Genosse A. M. Alexandrow, Mitglied der Zentralen Revisionskommission der KPdSU, und von jugoslawischer Seite Genosse E ...

  • THEMEN DER WOCHE

    Eine internationale Obersicht

    tember 1951 als wirksamen Beitrag zur Vertiefung der Freundschaft zwischen beiden Völkern. In jüngster Zeit sei die Wissenschaftskooperation zwischen der DDR und UdSSR, die inzwischen auf mehr als 30 Regierungsabkommen basieil. maßgeblicher Bestandteil der Integrationsbestrebungen im Rahmen des RGW-Komplexprogramms ...

  • >~4

    Für die DDR, die ihr Gewicht in die internationale Wagschale geworfen hat, schlössen diese sieben Tage mit dem am Freitag veröffentlichten Wahlaufruf der Nationalen Front. Er wird für die nächsten Wochen das gesellschaftliche Leben der DDR bestimmen, die unverbrüchlicher Teil der sozialistischen Gemeinschaft ist ...

Seite 7
  • UNO-Vollversammlung legte ihre Tagesordnung fest

    Einer der wichtigsten Punkte der Debatte: Verwirklichung der „Deklaration zur Festigung der internationalen Sicherheit"

    New York (ADN-Korr.). Das Plenum der XXVI. UNO-Vollversammlung hat am Sonnabend die endgültige Tagesordnung für ihre Beratungen beschlossen. Ein bedeutender Teil der nun 97 Punkte umfassenden Tagesordnung ist der Hauptaufgabe der Vereinten Nationen, der Erhaltung und Festigung von Frieden und Sicherheit in der Welt, gewidmet ...

  • Internationale Öffentlichkeit fordert Sicherheitskonferenz

    Kongreß zu Fragen der europäischen Sicherheit in Bad Godesberg

    Von unserem Bonner Korrespondenten Günter Böhme Bad Godesberg. Die Zeit für eine europäische Sicherheitskonferenz ist mehr als reif. Und wer sie heute noch verzögert, stellt sich gegen die Lebensinteressen der europäischen Völker. Diese Aussage stand am Sonnabend im Mittelpunkt eines internationalen ...

  • TASS: Antisowjetische Hysterie

    Rückfall in Zeiten des „kalten Krieges" in Großbritannien

    Moskau (ADN). Die britische konservative Presse hat eine antisowjetische Lärmkampagne um die Erklärung des britischen Außenministeriums angestimmt, in der ohne jeden Grund behauptet wird, eine Reihe von Mitarbeitern der Botschaft der UdSSR und anderer sowjetischer Einrichtungen in London betreibe eine mit ihren offiziellen Funktionen unvereinbare Tätigkeit, schreibt die sowjetische Nachrichtenagentur TASS ...

  • Kurz berichtet

    Kosmos 440 gestartet Moskau. In der Sowjetunion wurde am Freitag' der 440. künstliche Erdsatellit der Kosmos-Serie gestartet. Der Sputnik wurde in eine Umlaufbahn mit folgenden Parametern gebracht: anfängliche Umlaufzeit 95,3 Minuten, maximale Erdentfernung B14 Kilometer, minimale Erdentfernung 282 Kilometer, Bahnneigung 71 Grad ...

  • Schatz von Abu Roudeis wird systematisch ausgeplündert

    Korrespondenz aus Tel Aviv

    Abu Roudeis ist der Name eines Städtchens an der Südwestküste Sinais, etwa am 29. Breitengrad gelegen. Es ist so klein, daß man es selbst auf großen Atlanten höchst selten nur findet. Dafür ist es auf Karten der israelischen Wirtschaftsführung und des Bar- Lev'schen Generalstabs mit dem Sondervermerk „Strategisch Wichtiges Objekt" eingezeichnet ...

  • Treffen A. Gromykos mit Außenministern

    New York (ADN/ND). Der zur Teilnahme an der XXVI. UNO-Vollversammlung in New York weilende sowjetische Außenminister Andrej Gromyko ist am Sonnabend mit dem französischen Außenminister Maurice Schumann zusammengetroffen. Während der Begegnung, die in einer herzlichen und freundschaftlichen Atmosphäre verlief, hatten die Minister einen Meinungsaustausch über Probleme der europäischen Sicherheit und eine Reihe von Fragen, die die Arbeit der XXVI ...

  • Glückwünsche der DDR an die Jemenitische Arabische Republik

    Berlin (ADN). Anläßlich des 9. Jahrestages der Gründung der Jemenitischen Arabischen Republik sandte der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, dem Vorsitzenden des Präsidialrates der Jemenitischen Arabischen Republik, Abdul Rahman al Iriani, ein in herzlichen, Worten gehaltenes Glückwunschtelegramm, ...

  • DDR-Delegation aus der UdSSR zurückgekehrt

    Nach einwöchigem Aufenthalt in der Sowjetunion ist die vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Dr. Herbert We>'z geleitete Delegation am Sonnabend nach Berlin zurückgekehrt. Sie hatte an den Veranstaltungen zur Würdigung der zwanzigjährigen wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit ...

  • Zwei neue Opfer in Ulster

    ... doch Heath denkt nicht an politische Lösung in Nordirland

    Belfast (ADN/ND). Bei einer Bombenexplosion, die sich im Wohnviertel der katholischen Minderheit von Belfast ei eignete, wurden laut Reuter ein Mann und eine Frau getötet. Sie sind die jüngsten Opfer des blutigen Terrors der britischen Söldner und protestantischen Extremisten in Nordirland. UPI zufolge hat sich damit die Zahl derer, die in diesem Jahr bei Terrorakten in Londons „weißer Kolonie" ums Leben kamen, auf 51 erhöht ...

  • Gemeinsame Manöver UdSSR-cSSR beendet

    Prag (ADN). Gemäß dem Plan der militärischen und politischen Ausbildung fanden auf dem Territorium der CSSR gemeinsame Manöver von Teilen der tschechoslowakischen Volksarmee und der Zentralen Gruppe der sowjetischen Streitkräfte statt, meldet TASS. Den Manövern, die unter Leitung des Oberkommandierenden der Zentralen Gruppe der sowjetischen Streitkräfte ...

  • Astronautischer Kongreß in Brüssel abgeschlossen

    Brüssel (ADN-Korr.) Noch in diesem Jahrzehnt wird sich die unmittelbare Nutzung kosmischer Wissenschaft und Technik für die Bedürfnisse der Menschen wesentlich vergrößern. Diese Einschätzung gab der 22. Kongreß der Internationalen Astronautischen Föderation (IAF), der am Sonnabend nach einwöchiger Äpbei ...

  • USA-Senat billigte Aufbau eines neuen Raketensysfems

    Washington (ADN). Der USA-Senat hat den Aufbau eines neuen Raketenabwehrsystems gutgeheißen. Mit 39 gegen 12 Stimmen hat der Senat den Zusatzantrag von Herbert Humphrey abgelehnt, den Aufbau dieses Systems zu verschieben, um die Erreichung einer internationalen Vereinbarung über die Rüstungskontrolle zu begünstigen ...

  • Gerechtigkeit made in USA ,

    „Ich bin der Meinung, daß Gerechtigkeit geschehen ist." So die zynischen Worte von Oberst Proctor/ einer jener Militärs, die in Fort McPherson den Schlächter von Son My, Hauptmann Medina, freigesprochen haben. Das Urteil sei nach „besten Kräften" gefällt worden. Ein anderes Mitglied des Gerichts, Oberst Nelson, gab zu dem Massaker in dem südvietnamesischen Dorf unumwunden zu: „Ich bin sicher, daß Kriegsverbrechen verübt wurden ...

  • UdSSR-Kriegsveteranen aktive Friedenskämpfer

    Moskau (ADN/ND). Der Vonsitzende des Sowjetischen Komitees der Kriegsveteranen,. Armeegeneral Pawel Batow, hat sich in» einem TASS-Gespräch zum 15- jährigen Bestehen der Organisation für die baldige Einberufung einer europäischen Sicherheitskonferenz ausgesprochen. Armeegeneral Batow erklärte: „Das sowjetische Kriegsveteranenkomitee beteiligt sich aktiv am Kampf für die europäische Sicherheit, gegen Neonazismus, Revanchismus und Neofaschismus, für Frieden und Abrüstung ...

  • Eugeniusz Szyr informierte über Verhandlungen mit DDR

    Warschau (ADN-Korr.). Der Ministerrat der Volksrepublik Polen ist am Freitag auf seiner Sitzung über die Ergebnisse der jüngsten Gespräche zwischen führenden Persönlichkeiten der DDR und der Volksrepublik Polen durch den stellvertretenden Ministerpräsidenten Eugeniusz Szyr informiert worden und hat sie bestätigt ...

  • Kampfansage an Gesetz Nr. 17401

    Buenos Aires (ADN-Korr./ND). Der Widerstand in Argentinien gegen das berüchtigte „Gesetz Nr. 17 401 über den Schutz vor dem Kommunismus" wächst ständig. Unter dem Volksprotest sah sich jetzt die Bundes-Appellationskammer von La Plata gezwungen, drei Arbeiter freizusprechen. Sie waren wegen „Verstoßes" gegen dieses „Gesetz" zu je einem Jahr Gefängnis verurteilt worden ...

  • Was sonst noch passierte

    Zwei Tierwärter in Genua (Italien) mußten aus einem nich* alltäglichen Grund voizeitig aus der Haft entlassen werden. Während sie hinter Gittern saßen, weigeiten sich drei Elefanten, Futter zu sich zu nehmen, weil sie ihre Wärter vermißten. Die Dickhäuter fasteten mehrere Wochen lang, bis das Gericht auf Bitten der Zooleitung der Haftentlassung zustimmte, um die Tiere vor dem Verhungern zu bewahren ...

  • Glückwunsch für Prof. Dr.-Ing. Werner Boie .

    Anläßlich seines heutigen 70. Geburts-, tages übermittelt das ZK Prof. (em.) Dr.-Ing. Werner Boie, Ordentliches Mitglied der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin, die herzlichsten Glückwünsche. Das ZK dankt ihm für seine beachtlichen wissenschaftlichen Leistungen als Hochschullehrer an der TU Dresden auf dem Gebiet der Energieumwandlung ...

  • Kongreßpartei koaliert in Kerala mit KP Indiens

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Die Kongreßpartei von Ministerpräsident Frau Indira Gandhi hat sich der von der KP Indiens geführten Koalition in Kerala angeschlossen. Chefminister ist der Kommunist Achuta Menon. Die jüngste Entwicklung in Kerala ist von der fortschrittlichen Öffentlichkeit Indiens als Schritt zur Einheit der linken und demokratischen Kräfte begrüßt worden ...

  • Nikolai Podgorny besucht auch die Union von Burma

    Moskau (ADN). Die vom Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Nikolai Podgorny, geleitete sowjetische Partei- und Regierungsdelegation wird sich, einer Einladung der Regierung der Union von Burma folgend, auf ihrer Reise in die Demokratitische Republik Vietnam am 2. Oktober zu einem Kurzbesuch in Rangun aufhalten ...

  • „Weißes Gold" aus der Turkmenischen SSR

    Bis 1974 wollen die Bauern der Turkmenischen SSR die Baumwollproduktion um 90 000 Tonnen auf insgesamt eine Million Tonnen steigern. Die UdSSR deckt den steigenden Importbedarf unserer Republik zu 90 Prozent. Jährlich erhält unsere Textilindustrie 410 000 Tonnen Baumwollt Foto: ZB/TASS

Seite 8
  • cSSR-Trophyfahrer sind Mannschallsweltmeister

    Bei der ersten offiziellen Mannschaftsweltmeisterschaft im Motorradgeländesport, der 46. Internationalen Sechstagefahrt vom 20. bis 25. September auf der britischen Insel TMan, verteidigte die CSSR ihre Siege im Wettbewerb um die FIM-Welttrophäe und die Silbervase mit Erfolg. Die DDR-Fahrer Klaus Halser, ...

  • Gesehen — gehört notiert ^

    aus, die Fiißbqllschüler-von Berlin und Frankfurt (Öder) bestritten 'das-Vorspiel, ein länderspielwürdiges Pressezentrum erleichterte den Journalisten die Arbeit, und Jugendspieler vom BFC und 1. FC Union waren als Helfer und Balljungen rund um die Tartanbahn verteilt. 'Bevor die Mannschaften Aufstellung ...

  • Münchens gescheiterte Taubenjagd

    Von Klaus Ullrich kraft" angeht, so hatte das M'ünchener Komitee bereits nach der Rückkehr einiger leitender Herren aus Mexiko-Stadt 1968 - dort genoß die Taube als Symbol neben den olympischen Ringen Gleichberechtigung — verlauten lassen, daß an „Friedenstauben wie in Mexiko in München nicht zu denken" sein werde ...

  • Unsere Militaryreiter mit zweiten Plätzen gegen starke Konkurrenz

    Großbritannien nicht zu schlagen / Jens Niehls Bester im Geländeritt

    Ausgezeichnet schlugen sich die DDR-Reiter bei der vorolympischen Military in München. Jens Niehls belegte auf Big Ben in der Endabrechnung den zweiten Platz, und den gleichen Rang erkämpfte sich die DDR-Vertretung* in der Mannschaftswertung hinter7 dem Favoriten Großbritannien, der mit Lorna Sutherland auch die Einzelsiegerin stellte ...

  • Unsere Volleyballfrauen nach 3:2 gegen Rumänien im A-Finale

    Bei den Volleyball-Europameisterschaften in Italien erreichten die DDR-Frauen in Reggio Emilio nach einem 3 :2-Erfolg gegen Rumänien die A-Finalrunde (um Platz eins bis sechs).'Außerdem sind bereits Titelverteidiger UdSSR und Ungarn qualifiziert. Nach einem nervösen Beginn beider Mannschaften hatten zuerst unsere Spielerinnen zu einem etwas ruhigeren Spiel gefunden und gewannen den ersten Satz relativ leicht in 13 Minuten mit 15 :7 Punkten" ...

  • Brauer gewann den Barkas-Preis vor Peschel

    Mit dem Sieg des Berliners Horst Brauer (SC Dynamo) endete in Hainichen das fünfte Rennen während der „Internationalen Radsport-Woche" in der DDR. Nach 1:25:17 h für 60 km hatte er in den sieben Wertungen 16 Punkte erspurtet. Mit der gleichen Punktzahl belegte sein Klubkamerad Axel Peschel den zweiten Platz vor Siegfried Kramer (SC Turbine Erfurt) und dem Belgier van Sweefelt ...

  • UdSSR-Doppelerfolg im Mittelschwergewicht

    Einen sowjetischen Doppelsieg durch David Rigert und Wassili Kolotow gab es bei den Gewichtheber-Weltmeisterschaften in Lima im Mittelschwergewicht. Beide machten auch die Goldmedaillen in den Einzeldisziplinen unter sich aus. Rigert war im Stoßen und Reißen, sein Landsmann Kolotow im Drücken bester Mann des Feldes ...

  • Ein Kranz mit roten Nelken

    Es war ein schöner Tag für unsere Volleyball-Mädchen im traditionsreichen Reggio Emilia. Nachdem sie am Morgen die letzten Vorbereitungen für das wichtige Abendspiel gegen Rumänien absolviert hatten, zogen sie in ihrer schmucken Delegationskleidung zur Piazza della Liberta. Am Ehrenmal für die Widerstandskämpfer ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterentwicklung: Ein flaches, über die Ostsee abziehendes Tief beeinflußt anfangs noch die nördlichen und östlichen Gebiete der DDR. Bei meist schwachen Winden aus Süd bis West kommt es nach Auflösung von stellenweise vorhandenen Nebelgebieten zu teilweise größeren und längeren Aufheiterungen, sonst ist es noch wolkig ...

  • Jürgen Henke fuhrt Mannschaft fiel aus

    Spitzenreiter der Trap-Weltmeisterschaft dn Casalecchio die Reno (Italien) ist nach 150 Tauben Jürgen Henke (DDR) mit 142 Punkten vor dem Österreicher Josef Meixner (141), Hubertus Underberg (BRD/141) und Ex- Weltmeister Sarafino Giani (Italien/140). Henkes Mannschaftskameraden Hoppe und Seilz stehen bisher mit 139 bzw ...

  • Grünke in Cottbus Überraschungssieger

    Einen Sprinterwettbewerb „Neun Trümpfe" gewann in Cottbus Klaus Grünke (TSC Berlin), der DDR-Meister im 1000-m-Zeitfahren. Die Überraschung war, daß es für Sprintermeister Jürgen Geschke (TSC Berlin) nur zum fünften Platz reichte. Er wurde bereits Im ersten Lauf vom 16jährigen B-Jugendlichen Rengert (SC Cottbus) bezwungen ...

  • Nachwuchs unterlag 0:4

    Im Füßballvergleich zwischen den Nachwuchs-Auswahlmannschaften der CSSR und der DDR gab es in Prostejov einen 4 :0 (0 :0)-Erfolg für die Gastgeber. Aflbrecht (49.7 53.), Masny (68.) und Melicha (77.) erzielten die Tore. Die Gastgeber hatten im Mittelfeld ein deutliches Übergewicht. Auch in der Angriffswirkung war die CSSR-Vertretung klar besser ...

  • LEICHTATHLETIK

    Wettbewerbe In Houstka (CSSR), 800 m: 1. Plachy (CSSR) 1:45,6 min (europäische Jahresbestzeit eingestellt). BRD-Fflnikampfmeisterschaft: 1, Bendlin 3952 Punkte. Die Einzelleistungen: Weitsprung 7,41 m, Speerwurf: 72,27 m, 200 m: 22,7 s, Diskuswurf: 43,96 m, 1500 m: 4:42,0 min, GeherUnderkampf: Großbritannien-BRD 19 :25 ...

  • Ungarn gewann gegen Bulgarien mit 2:0

    > In einem Fußball-Europameisterschaftsspiel der Gruppe 2 war Ungarn vor 75 000 Zuschauern unter Flutlicht im Budapester Nepstadion gegen Bulgarien mit 2:0 (0 :0) erfolgreich. P. Juhasz (50.) und Vidats (52.) schössen innerhalb von 180 Sekunden den Sieg der Gastgeber heraus. Die Tabelle: 1. Frankreich 7 :3 Tore/5 :1 Punkte, 2 ...

  • FUSSBALL

    Länderspiel: Italien-Mexiko 2 :0. Torschütze: Boninsegna (61., 64.). Olympiaqualifikation: Japan gegen Malaysia 0 :3. Europäischer Nachwuchswettbewerb: Rumänien—Finnland 3:1. Mitropapokal (Endspiel): Celik Zenica—Austria Salzburg 3 :1. Freundschaftsverlleiche: Englische Liga-Auswahl—Irische Liga-Auswahl 2 :1, Roter Stern Belgrad gegen Benfica Lissabon 2 :3 ...

  • Eine Halbzeit war gut: 1:1

    # Fußball-Länderspiel DDR-CSSR in Berlin # Leistungsgerechtes Unentschieden # Zwei sehenswerte Tore: Streich, Kuna # Viel Leerlauf in den ersten 45 Minuten # Gäste waren der erwartet starke Partner Von unserem Fußballredakteur Joachim P f i t z n e r

  • Auch unsere Männer in der Ä-Finalrunde

    In einem dramatischen und hochklassigcn Spiel — Dauer 132 Minuten — konnte sich die DDR- Vollcyballmannschaft der Männer nach einem 3 :2-Sieg über Bulgarien für die Finalrunde qualifizieren. Die Sätze: 15 :5,10 :15,15 :5, 11:15, 15 :7.

  • So fielen die Tore

    1 :0 Streich (47.)

    1 :1 Kuna (77.) Nicht angegriffen, kommt der zurückhängend spielende Stürmer etwa 22 Meter vor dem DDR-Tor zum harten Vollspannschuß. Das Tor krönte die Schußversuche aus der -2. Reihe".

  • RADSPORT

    Bulf arienrundf ahrt (4. Etappe): 1. Vlcek (CSSR), 2. Wagner (DDR), 3. Michailow (Bulgarien). Spitzenreiter der Gesamtwertung: Dähne (DDR).

  • WASSERBALL

    Adrlapokal In Hvar (Jugoslawien): Rumänien-USA 4 :4, Italien gegen BRD 6 :1, Jugoslawien-Niederlande 4 :2, UdSSR-Ungarn 4 :3.

Seite
Aus Dem Kulturleben Unsere Sache Kumpel vereinen mmmmmmmmmmmmmmaam Wahl und Wettbewerb Erhöhte Winterbereitschaft und gesteigerte Abraumleistung — Bergarbeiterantwort auf den Wahlaufruf des Nationalrates Leonid Breshnew in Budapest begrüßt für die Wahlen zur Volkskammer und zu den Bezirkstagen LOSUNGEN Fußball-Länderspiel gegen CSSR 1:1 Luftterror gegen DRV geht weiter Neue Solidaritätsbeweise zum Kampftag tür Angela Amerikanische Docker seif drei Monaten im Ausstand Würdige Gedenkstätte für die Heldentesfung Brest Die Braunkohlenkumpel bedankten sich bei ihrem Gast für das wertvolle Geschenk. * Was gut ist, und was noch nicht gut ist 20 Proxent mehr Investitionen für die Energiewirtschaft Repräsentative Delegation der französischen Nationalversammlung in Berlin erwartet Stand der Feldarbeiten,
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen