25. Jun.

Ausgabe vom 28.08.1971

Seite 1
  • Wie Wird Das Wetter

    Festveranstaltung des Zentralkomitees der Sozialist!« sehen Einheitspartei Deutschlands, des Ministerrates der Detitschen Demokratischen Republik, des Nationalrates der Nationalen Front des demokratischen Deutschland anläßlich des 26. Jahrestages der Gründung' der Demokratischen Republik Vietnam am Mittwoch, dem I ...

  • klug rationalisieren — uns allen zum Nutzen Fernsehelektroniker zielstrebig bemüht um Planerfüllung Umfangreiche Generalreparatur im Werk für Fernsehelektronik Berlin vorfristig abgeschlossen / Gute Erfahrungen bei der Rationalisierung sollen im ganze

    Von unserem Mitarbeiter Gino H e i n z e B e r I i n. In der Bildröhrenfertigung des Werkes für Fernsehelektronik (WF) unternahmen die Werktätigen in den letzten drei Wochen große Anstrengungen, um die Generalreparatur von rund 40 Aggregaten zwei Tage früher als geplant abzuschließen. Am Freitagmorgen 6 Uhr begannen die Anlagen wieder zu produzieren ...

  • Narodna Mladesh: Fortschritt' kann nicht versperrt werden

    Sofia. In einem Kommentar von „Narodna Mladesh" heißt es u. a.: „Es fällt auf,: daß ,nach der Verringerung der ursprünglichen Begeisterung', wie sich ein westlicher Journalist ausdrückte, man jetzt in Washington und London lieber die Dosis des Skeptizismus erhöht. Man fängt an, von drei Phasen bei der Bestätigung der Vereinbarung zu sprechen ...

  • Vollige Übereinstimmung der Ansichten bekräftigt

    Unterredung zwischen Andrej Gromyko und Otto Winzer

    Moskau (ADN). Eine Unterredung zwischen dem Minister für Auswärtige Angelegenheiten der UdSSR, Andrej Gromyko, und dem Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, fand am Freitag in Moskau statt. Otto Winzer hielt sich auf Einladung seines sowjetischen Amtskollegen zu Konsultationen in Moskau auf ...

  • Friedenspolitik der DDR gewürdigt

    Weiteres Echo auf das Interview Erich Honeckers

    Berlin (ADN/ND). Auch am Freitag berichten Zeitungen des Auslandes über das Interview des Ersten Sekretärs'des ZK der SED, Erich Honecker, für den Rundfunk Und.das Fernsehen der Sowjetunion. (Die Warschauer Zeitung „Zycie Warszawy" würdigte in ihrem Beitrag die konsequente Friedenspolitik der DDR. „Die ...

  • Plantreu heißt vertragstreu

    Licht und Schatten im VEB Wirkmaschinenbau Karl-Marx-Stadt: Wertmäßig v hat der Betrieb seinen Plan seit Jahresbeginn erfüllt. Vertragsrückstände aber beeinträchtigen seinen guten Ruf in unserer Volks-- Wirtschaft. Deshalb haben die Arbeiter des Werkes den Abbau der Schulden zum gegenwärtig wichtigsten Ziel des Wettbewerbs erklärt ...

  • Herzliche Begegnung mit Delegation aus der DRV

    Berlin (ND). Am Freitag empfing Erich Mückenberger, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender der Zentralen Parteikontrollkommission, eine Delegation der Partei der Werktätigen Vietnams unter Leitung von Le Thanh, Mitglied des ZK der Partei der Werktätigen Vietnams und Leiter der Abteilung Landwirtschaft im ZK ...

  • EUROPAMEISTERSCHAFTEN IM SPORTSCHIESSEN Uto Wunderlich Europameister

    Glückwünsche des Ersten Sekretärs des Zentralkomitees Suhl (ND). Uto Wunderlich, der 25]ährige Elektromonteur und künftige Sportstudent, aus Leipzig, wurde am Freitagnachmittag bei den Europameisterschaften im Sportschießen auf dem Suhler Friedberg mit 1151 Ringen Titelträger in der Disziplin Freies Gewehr 3 mal 40 Schuß ...

  • I KP Irlands: Schluß mit dem Unterdrückungsfeldzug!

    London/Belfast (ADN/ND). Die britische Regierung müsse unverzüglich ihren Unterdrückungsfeldzug gegen die diskriminierte katholische Minderheit in Nordirland einstellen. Diese Forderung erhob das Nordirische Komitee der KP Irlands in einer in Belfast veröffentlichten Erklärung. Das britische Parlament sollte sofort einberufen werden, um Gesetze zu beschließen, die gleiche Rechte für die gesamte Bevölkerung Nordirlands garantieren ...

  • Gäsie aus Kuba im Hause des ZK empfangen

    Berlin (ADN). Eine auf Einladung des ZK der SED in der DDR weilende Delegation des ZK der Kommunistischen Partei Kubas unter Leitung von Orlando Fundora, Leiter der Kommission für Revolutionäre Orientierung des, ZK der KPK, wurde am Freitag vom Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK Werner Lamberz zu einer freundschaftlichen Aussprache im Hause des Zentralkomitees empfangen ...

  • Im Interesse der Entspannung und der Sicherheit Europas

    Entwurf der Westberlinvereinbarung weiterhin vorrangiges Thema

    Berlin <ND/ADN). Der Entwurf der Westberiinvereinbarung der Botschafter der vier Mächte steht weiterhin im Mittelpunkt von Kommentaren und Stellungnahmen der internationalen Öffentlichkeit^ Helsinki. Der Weltfriedensrat hat am Freitag in einer Erklärung den Entwurf „mit großer Genugtuung" begrüßt, die Verhandlungsergebnisse als einen Schritt auf dem Wege zur Entspannung in Europa gewertet und zu verstärkten Bemühungen um die europäische Sicherheit aufgerufen ...

  • Festveranstaltung

    des Zentralkomitees der Sozialist!« sehen Einheitspartei Deutschlands, des Ministerrates der Detitschen Demokratischen Republik, des Nationalrates der Nationalen Front des demokratischen Deutschland anläßlich des 26. Jahrestages der Gründung' der Demokratischen Republik Vietnam am Mittwoch, dem I.September 1971, 17 ...

  • Dollarkrise fuhrt zu Massenentlassungen

    # Überstürzte Flucht aus dem kriegskranken USA-Dollar zwingt japanisches Finanzministerium zur Freigabe des Wechselkurses des Yen. Devisenbörsen der kapitalistischen Länder reagieren mit verstärkter Hektik und Unsicherheit auf diese Entscheidung. Dollarkurse sacken in London und Zürich weiter ab # Zahlreiche Redner verurteilen in der allgemeinen 'Debatte der UNCTAD-Ratssitzuncj in Genf die von den USA verhängten RestriktionsmaB- nahmen ...

  • Nepszabadsäg: Bonn verzögert

    Budapest. Unter der Überschrift „Bonn verzögert weiter Beginn der sachlichen Verhandlungen" schreibt die ungarische Zeitung „Nepszabadsäg" in einem Körrespöndentenbericht zu dem jüngsten Treffen zwischen' dem Staatssekretär beim Ministerrat der DDR Dr. Michael Kohl und dem Staatssekretär im Bundeskanzleramt ...

  • USA-Regierung nimmt Stellung

    Washington. USA-Präsident Richard Nixon hat den Entwurf der Botschafter der vier Mächte für eine Vereinbarung über Westberlin gebilligt. Das teilte der Sprecher des Weißen Hauses, Ronald Ziegler, am Freitag in San Clemerite (Kalifornien) mit, wo Präsident Nixon zuvor eine Unterredung mit Botschafter Kenneth Bush hatte ...

Seite 2
  • Die 74-Prozent-Marke der Gothaer

    In der Stadt Gotha, so berichteten wir kürzlich, haben viele Bürger beim Instandsetzen von Wohnhäusern tüchtig mitgeholfen, Ende Juli hatten die Einwohner bereits die 74-Prozent-Marke an Eigenleistungen erreicht, zu.denen sie sich im Wettbewerb der Städte und Gemeinden für das Jahr 1971 bereit erklärt hatten ...

  • Kommentare und Meinungen

    Richtiges Rechnen mit dem Futter

    Bauern sind als gute Rechner bekannt. Dabei spielen in vielen Genossenschaften die Winterzwischenfrüchte eine wichtige Rolle. Tatsächlich lassen sich mit ihnen viele Rechnungen anstellen. In der 1PG Schafstädt, Kreis Merseburg. rechnen die Bauern zum Beispiel so: Mit dem Ertrag von einem Hektar Winterzwischenfrüchten können wir 100 Kühe vier Tage lang versorgen ...

  • Im Interesse der Entspannung und der Sicherheit Europas

    (Fortsetzung von Seite 1)

    nach dem Westberliner Viermächteabkommen hat die Sache der Verhandlungen zwischen der DDR und der BRD nicht vorwärts gebracht. Wenn man das kurze Kommunique nach dem etwa sechsstündigen Gespräch vom Donnerstag einschätzt, dann kann das Treffen noch immer als ein vorangehendes und als eine Vorbereitung auf die Verhandlungen betrachtet werden ...

  • Wettbewerb um Futterproduktion

    Berlin (ND). Auf 16 900 Hektar - 3700 Hektar mehr als im Vorjahr ■■—■wollen die Genossenschaftsbauern und Landarbeiter des Bezirkes Gera in diesem Jähr Winterzwischenfrüchte anbauen. Das berichtet unser Korrespondent Werner H e i d r i c h. Bis Freitagabend waren diese Futterkulturen auf 2700 Hektar gedrillt ...

  • ZK gratuliert

    Genossin Charlotte Templer Das ZK hat Genossin Charlotte Templer, Mitarbeiterin im Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK, anläßlich ihres 70. Geburtstages herzliche Glückwünsche übermittelt. In dem Grußschreiben heißt es: „Ober ein halbes Jahrhundert hast Du Deine Kraft und Deine Fähigkeiten im Interesse und zum Wohle der Werktätigen, ...

  • XA

    Berlin (ADN/ND). Mit endlos verschweißten Rohr- Mleitungen aus hochwertigem Glas bewirbt sich der VEB Jenaer Glaswerk M W» Schott & Gen. um eine '#' ▼ » Goldmedaille auf der Leipziger Herbstmesse. Neben vereinfachter Wartung garantieren die gläsernen Leitungen Tiöchste Reinheit. Sie werden daher vornehmlich in der Molekularforschung und Medizintechnik sowie von der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie eingesetzt ...

  • Revanchisten planen Aufmarsch in Westberlin

    Berlin (ADN). Am 29. August 1971 wollen Revanchistenverbände eine großangelegte Hetzkundgebung zum sogenannten „Tag der Heimat" in Westberlin durchführen. Auf ihr sollen solche für ihre entspannungsfeindliche Haltung besonders bekannten Politiker der BRD wie der Vorsitzende der „Landsmannschaft Schlesien", Hupka <SPD), und der Parlamentarische Geschäftsführer der ODU/CSU, von Wrangel, auftreten ...

  • Wintervorbereifung im Braunkohlenwerk „Jugend"

    Cottbus (ADN). Die Bergleute im Tagebau Greifenhain des Braunkohlenwerkes „Jugend" gehen, mit hoher Einsatzbereitschaft an die Erfüllung ihrer verantwortungsvollen Planaufgaben^ Davon überzeugte sich \ am Freitag der Minister für die Anleitung und Kontrolle der Bezirks- und. Kreisräte, Fritz Scharfenstein, in Gesprächen mit Baggerbesatzungen, und zusätzlichen Helfern, die den Kumpeln bei den jWintervorbereituingen zur Seite stehen ...

  • Studiendelegation aus der VDRJ in Berlin

    Am Freitag traf auf Einladung des ZK der SED auf dem Zentralflughafen Berlin-Schönefeld das Mitglied des Exekutivkomitees der Nationalen Front und Minister für Kultur und Information der Volksdemokratischen Republik Jemen, Abdallah Al-Khamri, zu .einem mehrtägigen Studienaufenthalt ein. Minister Al-Khamri wird , von seiner Ehefrau und dem ...

  • Das neue Studienjahr braucht eine schöpferische Atmosphäre

    Rektorenkonferenz in Dresden abgeschlossen

    Dresden (ND). Auf die große Verantwortung der Hochschulen für die Gesamtentwicklung der Wissenschaften verwies- das Mitglied des ZK, der Leiter der Abteilung Wissenschaften beim ZK, Hannes -Hörnig, am Freitag auf der Konferenz der Rektoren der Universitäten und Hochschulen der DDR in Dresden. Die Aufgaben, die der VIII ...

  • 60 Titel sowjetischer Autoren

    Kommission des Verlagswesens der UdSSR und der DDR tagte

    Berlin (ADN). Nach fünftägiger Dauer ging am Freitag eine Beratung der gemeinsamen Kommission der Leitungen des Verlagswesens der UdSSR und der DDR. zur Herausgabe gesellschaftswissenschaftlicher Literatur zu Ende. Die Kommission erarbeitete Empfehlungen für Übersetzungen und Koproduktionen gesellschaftwissenschaftlicher Literatur für das Jahr 1972 ...

  • Herzliche Begegnung mit Delegation aus der DRV

    (Fortsetzung von Seite 1) Erich Mückenberger bekräftigte die feste Solidarität der SED und des Volkes der DDR mit dem heldenhaften Kampf der Völker Indochinas gegen die USA-Aggression. Er unterstrich die große Bedeutung des 7-Punkte-Vorschlages der Provisorischen Revolutionären Regierung der Republik Südvietnam als konstruktive Basis für eine gerechte Lösung der Probleme* Indochinas und verurteilte die Manöver der Nixon-Re* gierung, um einer Antwort auf diese Vorschläge auszuweichen ...

  • Akademien vereinbarten

    Forschungsvorhaben

    Berlin (ND). Für den Zeitraum des Fünfjahrplanes bis 1975 haben die Präsidenten der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin und der Deutschen Bauakademie zu Berlin, Prof. Dr. Hermann Klare und Prof. Dipl.-Ing. Werner Heynisch, am Freitag vereinbart, die Kapazitäten beider Einrichtungen für gemeinsame Forschungen zu nutzen ...

  • Neue Zenfralinsfifute für Chemie gegründet

    Berlin (ADN). Zentralinstitute für organische und für anorganische Chemie wurden am Freitag in Berlin an der Deutschen Akademie der Wissenschaften' gegründet. Prof. Dr.-Ing. Gerhard Keil, Leiter des Forschungsbereichsi Chemie der Akademie,, betonte; dies sei ein wichtiger Schritt zur Verwirklichung der Beschlüsse des VIII ...

  • ZK würdigt die Arbeit der Zollverwaltung der DDR

    , Berlin (ND). Seit 19 Jahren leistet die Zollverwaltung der DDR eine verantwortungsvolle Arbeit Anläßlich des Gründungstages übermittelte das ZK den Angehörigen der' Zollverwaltung herzliche Grüße und Glückwünsche. In der Grußadresse heißt es u. a.: „Unter Führung der SED und in treuer Ergebenheit zur ...

  • Erich Honecker dankt

    • Anläßlich meines 59. Geburts* ■ tages habe ich vph dsn "LeHungen, Grundorganisationen,. Mitgliedern und Kandidaten unserer Partei, -von sozialistischen Betriebskollektiven, Arbeitern, Genossenschaftsbauern und An- §ehörigen der Intelligenz, von chriftstellern und. Künstlern, Frauen und Jugendlichen der Deutschen Demokratischen Republik zahlreiche Glückwünsche erhalten ...

  • Gäste aus Kuba im Hause des ZK empfangen

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Der Delegation des ZK der .KPK gehören ferner an: die Abteilungsleiter in der Kommission für Revolutionäre Orientierung Santiago Frayle und Andres Aböledo, der stellvertretende Propagandachef der revolutionären Streitkräfte, Leutnant Lopez Diaz, und der verantwortliche Redakteur der Zeitschrift „Militante Comunista" ...

Seite 3
  • 1. September

    Wenn Erkenntnis zum Erlebnis wird Wann wird Politik interessant!

    Der Unterricht, besonders im Fach Staatsbürgerkunde; ist ohne zielgerichtete Beziehung zum gesellschaftlichen Leben, ohne bewußtes Wollen zur Veränderung gegenstandslos; Deshalb bin ich bemüht, meinen Schülern möglichst viele gesellschaftliche Zusammenhänge zu erklären, die sich mit Beispielen aus der gesellschaftlichen Praxis beweisen lassen ...

  • Die eigene Arbeit kritisch im Visier

    teilnehmen, gibt es keine Schweiger. Wir diskutieren offen und kameradschaftlich die uns bewegenden Fragen. In der Aktivtagung habe ich mir eine Reihe guter Erfahrungen und Hinweise notiert, wie wir an unserer Schule den Prozeß der politisch-ideologischen Arbeit noch zielstrebiger .führen können. Der weiteren Auswertung des VIII ...

  • Offenherzige Mahnung

    Auf dieser Seite kommen Teilnehmer an den Beratungen der Volksbildungsaktivs einiger Kreise zu Wort. Ob im Berliner Stadtbezirk Lichtenberg; in Eilenburg, Karl- Marx-Stadt, überall hinterließen die tiefe Verbundenheit zur Arbeiterklasse, zu unserer Partei und die erklärte Bereitschaft, die vom VIII. Parteitag gestellten Aufgaben zu erfüllen, den stärksten Eindruck ...

  • Volksfest für Großensteiner

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Werner He i rf r i e h Gera. Der heutige Sonnabend ist für die Einwohner der Gemeinde Großenstein-ein Tag, der jung und alt auf den Beinen sieht. Der Dorfkluto unter Leitung von Manfred Krück bereitete ein Fest vor, das zu feiern die Arbeiter, Genossenschaftsbauern und Handwerker allen Grund haben ...

  • Schülerspaß vor dem neuen Start

    So ließen sich Vater und Mutter, Großvater und Großmutter fotografieren, wenn sie die Schule verließen. Die FDJler haben' sich schon manchmal über diese altmodischen Fotos im Familienalbum amüsiert. Deshalb war es für sie ein großer Spaß, sich vor der Kamera unseres Fotografen auch so aufzubauen. Aber sonst ist eigentlich nichts, mn sich vergleichen ließe ...

  • 3000 Hortplätze für Schüler der Unterstufe

    Leipzig (ND). Um noch, mehr!Kinder als bisher in den Schulhorten betreuen zu können, haben sich die Pädagogen des, Bezirkes Leipzig verstärkt mit anderen gesellschaftlichen, Kräften verbündet. Mit Beginn des neuen Schuljahres kann nun mehr als die Hälfte aller Kinder der Klassen 1 bis 4 in Schulhorten aufgenommen werden ...

  • Konkrete Lernaufträge für jeden Schüler im Betrieb

    Leipzig (ADN). Im Leipziger Stadtbezirk Nord gibt es gute Beispiele der Zusammenarbeit zwischen Schule und Betrieben. So sorgt zum Beispiel der VEB Montan für lehrplangerechte produktive Arbeitsaufträge, die Bestandteil des Betriebsplanes sind. Die Schüler fertigen in eigener Regie Doppelbackenbremsen, die ein wichtiges Zulieferprodukt für die Volkswirtschaft unserer Republik sind ...

  • Schulnotizen

    Fachunterrichtsräume mit Hilfe des Patenbetriebes

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Zwei weitere moderne Fachkabinette für die Fächer Physik und Heimatkunde werden die Schüler der Karl-Marx-Städter Oberschule Harthau mit Beginn des neuen Schuljahres in Besitz nehmen. Die Schule verfügt dann insgesamt über 12 Fachunterrichtsräume, die einen Wert von mehr als 25 000 Mark darstellen ...

  • Schwedter Abc-Schützen mit Schwimmzeugnis

    Schwedt (ADN). Mit dem Schwimmzeugnis werden erstmalig 30 Abc- Schützen aus dem Schwedter Kindergarten „Weg ins Leben" in die Schule überwechseln. Eltern und Erzieher errichteten auf dem Gelände dieser» Kindertagesstätte gemeinsam in zirka 5000 Stunden ein etwa 50 Quadratmeter großes Schwimmbecken, das einem Wert von rund 15 000 Mark darstem ...

  • Experimentierschrank für polytechnische Ausbildung

    Magdeburg (ADN). In der Werkzeugmaschinenfabrik „Hermann Matern" in Magdeburg wurde zur Verbesserung der polytechnischen Ausbildung ein Elektroexperimentierschrank gebaut In diesem Betrieb, in dem 600 Schüler aus vier Schulen betreut werden, trägt die intensivere Anwendung von Experimenten dazu bei, die aktiven schöpferischen Fähigkeiten der Schüler zu entwickeln und die Grundlagen für die spätere Berufsausbildung zu verbessern ...

  • Fenentermine

    Berlin' (ND). Am 21. August veröffentlichten wir an gleicher Stelle die Termine für die Ferien im Schuljahr 1971/72. Dabei wurden die Frühjahrsferien versehentlich falsch angegeben. Das richtige Datum der Frühjahrsferien: 24. April (letzter Unterrichtstag) bis 8. Mai 1972 (erster Unterrichtstag).

Seite 4
  • „Fahrt frei" für die Eisenbahn der DRV

    Wettbewerbsbewegung brachte große Erfolge

    Von unserem Korrespondenten Hellmut Kapfenberger, Hanoi Zu den immer wieder attackierten Bomben- und Bordwaffenzielen der amerikanischen Luftgangster in den Jahren des Zerstörungskrieges gegen die DRV.„ gehörten die Einrichtungen, und das rollende Material der vietnamesischen Eisenbahn. Die zerschmetterten, ...

  • Entschiedene Abfuhr für Propagandadoktrin

    In der kommunistischen Bewegung ist ein wachsender politischer wie auch ideologischer Zusammenschluß zu verzeichnen. Dabei gewinnt der Kampf für die Reinheit der Prinzipien des Marxismus-Leninismus eine immer größere lebenswichtige Bedeutung für die Sache der Einheit sowie für die erfolgreiche Lösung der vor unserer Öewegung stehenden praktischen internationalistischen Aufgaben im Kampf gegen den Imperialismus ...

  • Neue Kämpfer stärken die Parteien

    Unaufhaltsam wächst die Rolle der kommunistischen Parteien im Leben der kapitalistischen Länder. Die gesamte Entwicklung des Klassenkampfes führt Millionen von Werktätigen vor Augen, daß sie in den Kommunisten die treuesten Wortführer ihrer Lebensinteressen, haben. Es ist gesetzmäßig, daß sich der Einfluß der Kommunisten unter den Massen verstärkt ...

  • Weitere Konsolidierung im Weltmaßstab

    • Die Kommunisten der ganzen Welt schmieden diese Einheit beharrlich. Ein historischer Schritt auf diesem Wege war die Moskauer Beratung der kommunistischen und Arbeiterparteien im Jahre 1969. Die zwei Jahre, die seit dieser Beratung vergangen sind, wurden zu einer Periode der Konsolidierung der Reihen der Kommunisten im Weltmaßstab auf der Grundlage der Prinzipien des Marxismus-Leninismus und des proletarischen Internationalismus ...

  • Auf die Kommunisten ist stets Verlaß

    Indem die Kommunisten beharrlich und konsequent für die Zügelung der imperialistischen Kriegsbrandstifter kämpfen, beweisen sie Millionen und aber Millionen Menschen auf das überzeugendste, daß man sich bei der Verteidigung, des Friedens und der Freiheit der Völker fest auf sie verlassen kann. In der ...

  • Angriffe des Gegners auf unsere Einheit

    Die Gegner des Fortschritts drehen und wenden sich in den vergeblichen Versuchen, Mittel zu erfinden, um die Einheit der sozialistischen Länder ins Wanken zu bringen. Da sind die Appelle eines der amerikanischen Apostel des „kalten Krieges" Z. Brzezinski, „die evolutionären Strömungen Überall zu fördern und alle Bestrebungen zur friedlichen Isolierung" der sozialistischen Länder zu unterstützen ...

  • Sozialistische Länder in der vordersten Linie

    Breit und vielgestaltig ist diese Kampffront. Der von schöpferischer Arbeit erfüllte Alltag der Völker in den sozialistischen Ländern, der Kampf jier Arbeiterklasse, der werktätigen -Massen in den kapitalistischen Ländern um ihre soziale Befreiung, 'die nationalen Befreiungskämpfe der Völker gegen den Kolonialismus und Neokolonialismus — das alles sind Glieder einer Kette großer Klassenschlachten, in denen die lichte Zukunft der ganzen Menschheit geschmiedet Wird ...

  • Antisowjetismus ist ein Verbrechen

    Den Kampf gegen den Antisowjetismus, der sich; auf dem ideologischen Markt des amerikanischen Imperialismus besonders großer Nachfrage erfreut, verbinden die Marxisten-Leninisten unablässig mit dem Kampf um die Lebensinteressen ihrer Länder und Völker. „Der Antisowjetismus, in weicher Form er immer auftritt ...

  • Klassenkämpfe werden immer schärfer

    Das Leben hat die opportunistische These zunichte gemacht, wonach die Arbeiterklasse der kapitalistischen Länder ihren revolutionären Geist eingebüßt habe. Die Klassenkämpfe in den Ländern des Kapitals erlangen immer stärkeren Massencharakter und wefden immer schärfer. Mehr als 11 Millionen Werktätige beteiligten si<h im April in Italien an einem Generalstreik ...

  • von heute. , '■] •.

    Die Veröffentlichung eines Dokuments von wahrhaft historischer Bedeutung — des von der XXV. Tagung des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe ein* stimmig verabschiedeten Komplexprogramms für die weitere Vertiefung und Vervollkommnung der Zusammenarbeit und Entwicklung v der sozialistischen ökonomischen Integration der' RGW- Länder - hat bei der fortschrittlichen Weltöffentlichkeit gewaltiges Interesse ausgelöst ...

Seite 5
  • Wichtiger Faktor für die internationale Sicherheit

    „Krasnaja Swesda" zur Organisation des Warschauer Vertrages,

    Moskau (ADN). „In den Jahren ihres Bestehens hat die- Organisation des Warschauer Vertrages bewiesen, daß sie einen wichtigen Faktor für die internationale Sicherheit darstellt." Daß schreibt am Freitag die /Moskauer „Krasjiaja' Swesda". Die Streitkräfte der sozialistischen Staaten, die durch den Vertrag vereinigt- sind, wachen aufmerksam über die Errungenschaften des Sozialismus und bilden ein mächtiges Hindernis für imperialistische Anschläge, heißt es in dem Artikel ...

  • DGB gegen „Lohndisziplin"

    Bonn (ND). Unter dem Druck der empörten und beunruhigten Arbeiter der BRD hat der DGB erneut gegen die Versuche der Regierung, der Bundesbank, und der Monopole Stellung genommen, diei Folgen der Dollarkrise auf die Werktätigen abzuwälzen und sie zur „Lohndisziplin" zu zwingen. Die Große Tarifkommission der IG Metall für die nordrheinr-westfälische Metallverarbeitung sprach sich dafür aus, die Tarifverträge am 30 ...

  • Chile und Ekuador wollen künftig enger zusammenarbeiten

    Staatschefs beider Länder unterzeichneten Erklärung

    Quito (ADN-Korr./ND). Chile und Ekuador weisen entschieden alle' ökonomischen und politischen Erpressungsversuche der imperialistischen, Staaten gegenüber Ländern, die in freier Souveränität ihre Bodenschätze nationalisieren,, zurück. Das geht aus der gemeinsamen chilenisch-ekuadorianischen Erklärung hervor, die die Präsidenten Dr ...

  • Die Unsicherheit nimmt zu

    , Berlin <ND). Die, Auswirkungen der Dollarkrise werden in den besonders eng mit der USA-Wirtschaft verflochtenen kapitalistischen Staaten immer deutlicher sichtbar. Bert Ramelson, Mitglied' des Politischen Komitees der KP Großbritanniens, warnte in einem Interview vor Jen Unheilvollen Folgen des Notstandsprogramms der USA für die britischen [nseln ...

  • Projekt* in Irak erörtert

    Moskau. Die sowjetisch-irakische .< Kommission für wirtschaftliche und technische Zusammenarbeit hat sich , auf ihrer zweiten Tagung in Moskau besonders, mit der Inbetriebnahme der Erdölvorkommen im Gebiet von Nord-Rumeila, einer Erdölleitung von. diesem Gebiet zum Arabischen Golf sowie dem Bau eines Kanals vom Euphrat zum Tartar-See beschäftigt ...

  • „Als wir die Schüsse hörten, war unser Hauptproblem gelöst!"

    BRD-Monopolvertreter über Putsch in Bolivien befriedigt

    La Paz: „Nach dem Studentenmofd sagte mir der Vertreter einer großen (west-)deutschen Firma: ,Als wir die Schüsse hörten, wußten wir, daß unser Hauptproblem gelöst war.'" Weiter hieß es in der Sendung: „Der Putsch von rechts wurde zwar von Bolivianern ausgeführt, aber geplant und angeführt) Von einer zum großen Teil ausländischen Geschäftswelt, die Angst hatte vor der Verstäatlichungspolitik der nunmehr gestürzten Regierung ...

  • Scharfe Note U Thants an Tel Aviv

    Ausweitung des Besatzerterrors im Gazastreifen verurteilt

    New York/Tel Aviv (ND). Der zunehmende Terror der israelischen Behörden im Gazastreifen — allein in den letzten Wochen würden etwa 2000 arabische FJüchtlingsfamilien verschleppt — hat am New-Yorker Sitz der Vereinten Nationen heftigen Protest ausgelöst. Ge-. neralsekretär U Thant richtete eine scharf formulierte Note ...

  • Regierungsprogramm der „Frente Amplio" verkündet

    Montevideo fADN-Korr.). Der Präsidentschaftskandidat der Volkseinheit- Bewegutig von Uruguay „Frente Amplio", General i. R. Liber Seregni, hat am Donnerstag auf einer Kundgebung im Stadion „Penarol" in Montevideo ein, Rßgierungsprogramm der „Frente Amplio" bekanntgegeben. Zu aeri im.Programm vorgesehenen ...

  • Putschversuch in Tschad

    Jaunde (ADN). Nach Meldungen aus der Hauptstadt der Republik Tschad wurde in den frühen .Morgenstunden des Freitags in Fort-iLamy der Versuch eines Staatsstreiches unternommen; um die Regierung Frangois Tombalbayes zu stürzen, meldet TASS aus Jaunde. Die Nachrichtenverbindung zwischen Fort- Lamy und den Hauptstädten der benachbarten Länder ist unterbrochen ...

  • Biografie eines Putschisten

    Hugo Banzer, 1926 afe Sohri eines Großgrundbesitzers geboren, „drängte" es zum Militär. 1951 trat er in die Offiziersschule eines Kavallerie-Regiments ein, und von 1957 bis 1959 absolvierte ,er die Kriegsakademie in La Paz. In dieser Zeit besuchte er einen Ranger-Lehrgang in einem USA-Ausbildungslager in Panama ...

  • Kurz berichtet

    Vereinbarung Polen-CSSR Warschau. Die CSSR und Polen haben in Warschau eine Vereinbarung über die technologische Zusammenarbeit, u. a. in der Energieindustrie, bei' der Automatisierung und Mechanisierung in der Holzindustrie ■sowie bei der Anwendung mathematischer Methoden in der Volks» Wirtschaft abgeschlossen ...

  • 18 Staaten unterstützen Forderung nach USA-Abzug

    New York (ADN-Korr.). 18 Staaten haben in einem am Freitag veröffentlichten Schreiben erklärt, daß sie1'den Antrag der Mongolischen Volksrepublik unterstützen, den Abzug der USA- Truppen aus Südkorea und die Auflösung der Koreakommission der UNO als selbständige Tagesordnungspunkte auf der XXVI. Vollversammlung der Vereinten Nationen zu behandeln ...

  • UNO-Sicherheitsrat sendet Sondermission nach Guinea

    New York (ADN-Korf;). Der UNO- Sicherheitsrat hat' am Donnerstag beschlossen, eine Sohdermission "nach Guinea zu entsenden. Sie soll mit der guineischen Regierung Konsultationen über die Gefahr einer neuen portugiesischen Aggression führen und darüber dem Rat Bericht erstatten. Der Mission, deren Abreise nach Guinea für die nächsteh Tage erwartet wird, gehören Vertreter Syriens und Argentiniens an ...

  • Israelische Armeepatroüille erschoß Mutter und Kind

    Tel Aviv (ADN). Eine israelische Armeepatroüille hat — wie aus einer AP-Meldung hervorgeht — im besetzten Gazastreifen eine arabische Mutter mit ihrem Kind erschossen. Ein weiteres Kind wurde von den Schüssen der Okkupanten schwer verletzt. Das Oberkommando der Aggressionsarmee erklärte am Freitag in Tel Aviv zynisch, die Zivilpersonen seien „aus Versehen" getötet worden ...

  • ZK-Plenum der PVAP einberufen

    Warschau (ADN-Korr.). Das Zentralkomitee der, Polnischen-Vereinigten Ar? beiterpartei ist für Sonnabend nächster Woche zu seiner 11. Tagung nach Warschau einberufen worden, meldet P.AP- Diesen Beschluß faßte am Freitag das1 Politbüro des ZK der PVAP auf, einer Sitzung. Dem Zentralkomitee wird der von der Parteitagskommission ausgearbeitete Entwurf der Richtlinien zur Beschlußfassung unterbreitet werden, die anschließend zur breiten »Diskussion durch die Werktätigen Polens vor dem VI ...

  • Beratung von in Moskau Bankexperten

    Moskau (ADN). Eine Beratung von Bankexperten der Mitgliedländer der Internationalen 'Bank für wirtschaftliche Zusammenarbeit fand am Freitag in Moskau statt.* Die Teilnehmer erörterten Fragen, die mit der Krise des kapitalistischen Währungssystems zusammenhängen. An der Beratung nahmen auch Vertreter ...

  • UNCTAD-Generalsekretär plädiert für Universalität

    Genf (ADN-Korr./ND). In der allgemeinen Debatte der UNCTAD-Ratstagung in Genf haben sich Generalsekretär Perez-Guerrero und weitere Sprecher für die Universalität der Organisation ausgesprochen. Der. Vertreter der UdSSR, S. Schewschenko, erklärte: „Das Fehlen der DDR schwächt, die UNCTAD in ihrer Wirksamkeit und in ihrer Autorität ...

  • 15600 Menschen in den USA in einem Jahr ermordet

    New York (ADN/ND). Rund 15 600 Menschen wurden im vergangenen Jahr in den USA ermordet. Experten befürchten für dieses Jahr, daß die Zahl der Opfer mit rund 27 000 einen neuen Höhepunkt erreichen wird. Die Verbrechensbilanz der USA in den letzten drei Jahren weist erschütternde Zahlen auf: Über 43 000 Amerikaner starben nach" neuesten Statistiken eines' gewaltsamen Todes ...

  • Friedensrat der DDR: Unüberhörbares Alarmsignal

    Berlin (ADN/ND). Die Ermordung von George Jackson ist ein unüberhörbares Alarmsignal .für alle Freunde von Angela Davis. Das wird in einer Protesterklärung des Friedensrates der DDR unterstrichen. Durch eine weltweite Solidarität mit der mutigen Kommunistin müsse es gelingen,.sie aus den Händen derer zu befreien, die auch ihren Mord planen ...

  • Kolonialsoldafeska verübte Massaker in Mocambique

    Daressalam (ADN). Portugiesische Kolonialsoldateska hat in Mocambique ein Weiteres grausames' Massaker verübt, bei dem mindestens 26 unbewaffnete Bauern getötet und zwei Dörfer vollständig zerstört würden. Das berichtet die tansanische Zeitung „The Standard" unter Berufung auf Angaben der Befreiungsbewegung FRELIMO sowie eigene Recherchen ...

  • Was sonst noch passierte

    Einen ungewöhnlichen -Fang machte dieser Tage der Schüler Wolodja Bereshnoi beim Angeln im FliiB- chen Burtja im Südural. Anstatt eines kapitalen Hechtes zog er einen gewaltigen Zahn aus dem ■ Wasser — zwanzig Zentimeter lang, zehn Zentimeter dick. Wolodja brachte den Mammutzahn in das Museum der Fabrik, in der sein Vater arbeitet ...

  • Gesetz über Verstaatlichungen

    Caracas (ADN). Der Staatspräsident Venezuelas, Dr. Rafael Caldera, hat ein Gesetz über die Verstaatlichung aller Niederlassungen amerikanischer Unternehmen unterzeichnet, die im Lande nach Erdgas schürfen. Mexiko City (ADN). Die mexikanische Regierung gab. am Freitag die Verstaatlichung der gesamten Kupferpro^, duktion bekannt ...

  • SOWJETUNION:

    Auf Schienenwegen von über 10 000 km Länge, zwischen Brest und Wladiwostok, sind E-Loks aus Tbilissi im Einsatz. Mehr ab 100 verlasse! jährlich das Werk für Lokomotivenbau in der georgischer» Hauptstadt. Wie diese WL 8 ziehen sie kostbare Frachten - auch in Freundesland

Seite 6
  • Uto schaffte es diesmal: Europameister

    Boris Melnik holte Silber, Walentin Kornew (beide UdSSR) die Bronzemedaille Uto Wunderlich

    Mit einer für die DDR-Schützen angenehmen Überraschung ging auf dem Suhler Friedberg der Großkaliberwettbewerb Freies Gewehr, 3 x 40 Schuß, zu Ende. Der Leipziger GST-Schütze Uto Wunderlich wurde mit 1151 Ringen neuer Europameister und bezwang damit alle vorher genannten Favoriten. Die Silbermedaille eroberte Boris Melnik (UdSSR), der zwei Ringe weniger schoß, vor seinem Landsmann Walentin Kornew, der auf 1146 Ringe kam ...

  • Taucher an der Friedrichsgracht

    Das wäre ja gelacht, wenn die immer auf „wat Neuet" erpichten Berliner das nicht entdeckt hätten. — die Taucher an der Friedrichsgracht. Wieder einmal wird dort bewiesen: Der Hauptstädter läßt sich Zeit, wenn die Neugier ihn plagt. So stehen sie nun, Kinder, ältere Mitbürger, ab , und zu gesellt sich auch ein Bauarbeiter hinzu — natürlich nur in der Zeit, wenn's mit einer Zulieferung mal nicht klappt -, und blicken von der Brücke Roßstraße zum Spreearm hinunter ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR 1: g.irj Musikalische Wünsche; 11.00 Pädagogische Sprechstunde; 13.10 Von der Operette zum Musical; 14.05 Rügen - Rhythmus, Zeltplatzknüller; 15.05 Sportgeschehen und Musik; 20.00 Tanz bis Mitternacht. Berliner. Rundfunk: 10.40 He, he, he, Sport an der Spree; 13.35 Musik aus Liebe; 15.00 Konzert; 15 ...

  • ... und am Sonntag

    Radio DDR I: 9.15 Musik, Musik und danke schön; 12.00 Volkstümliche Weisen; 14.00 RadiospreA- stunde; 15.05' Sportgeschehen und Musik; 19.30 Sonntags-Serenade; 21.05 Kleines Konzert. Berliner Rundfunk: 11.00 Aus Opern und Operetten; 13.10 Tanzmelodien; 14.45 Das Meisterwerk; 16.00 Straßenbekanntschaften; 18 ...

  • Jubiläum im Fyrisbadet

    Das jetzt fast 100 000 Einwohner zählende Upsala k'ann nicht nur auf eine der ältesten Universitäten - 1477 gegründet -, sondern auch auf einen der ältesten Schwimmklubs der Welt verweisen; Vor 175 Jahren entstand die Schwimmvereinigung Upsala. Nicht zuletzt dieses Jubiläums wegen wurde die alte schwedische ...

  • Goethe-Preis der Hauptstadt verliehen Feierliche Ehrung durch den Magistrat im Wappensaal des Rathauses

    Im festlich geschmückten Wappensaal des Berliner Rathauses hatten sich am Freitagnachmittag. Arbeiter, Kultur- und Geistesschaffende versammelt. Sie nahmen teil an der Goethe-Preisverleihung der Hauptstadt, die Oberbürgermeister Herbert Fechner am.Vortage des 223. Geburtstages des großes Dichters vornahm ...

  • Die Regeln gelten für alle...

    1966 war der Frauen-Kajak- Zweier der BRD in Grünau disqualifiziert worden, weil sich beim Nachwiegen herausgestellt hatte, daß das Boot zu leicht, gewesen war. 1970 bei den Weltmeisterschaften in Kopenhagen wurde die Kajakstaffel der BRD disqualifiziert, weil sich beim Nachwiegen des Bootes von Holger Zander ein, „Untergewicht" von 150- Gramm nicht übersehen ließ ...

  • „Mit der Zukunft im Bunde"

    Septemberprogramm im Zentralen Haus der DSF Freundschaftstreffen mit sowjetischen Touristen, aktuellpolitische Vorträge mit namhaften Persönlichkeiten sowie die Eröffnung einer großen Ausstellung stehen auf dem Septemberprogramm des Zentralen DSF- Hauses in der, Straße Unter den Linden. Unter dem Motto ...

  • Die kurze Nachricht

    AUSZEICHNUNG. Die GST- Sportler des Berliner Glühlampenwerkes wurden für beispielhafte Leistungen in def vormilitärischen Ausbildung mit der „Ernst- Schneller-Medaille" in Silber ausgezeichnet Beim Luftgewehrschießen um die „Goldene Fahrkarte", einem von der Gesellschaft, \sur Förderung des olympischen Gedankens in der DDR und' der GST veranstalteten Fernwettkampf, wurden von den Glühlampenwerkern 10 300 Scheiben beschossen ...

  • Sprinter ausgeschieden

    Bei den Bahnradsport-Weltmeisterschaften in Varese (Italien) ist der Berliner Sprinter Jürgen Gesenke am Freitagvormittag im Kampf um den Eintritt in das Achtelfinale ausgeschieden. Geschke belegte in seinem Lauf hinter dem Niederländer van Doorn (11,32 s) und dem Belgier Snellinx nur den dritten Rang ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterentwicklun*: Auf der Rückseite eines nach Osten abgezogenen Tiefausläufers fließt kühle Meeresluft nach Mitteleuropa. Sie gelangt in den Einflußbereich eines von Westen heranziehenden Hochdruckkeils. So wird es am Sonnabend anfangs noch gebietsweise stark bewölkt sein, später ist mit einem Wechsel von starker Bewölkung und Aufheiterungen zu rechnen ...

  • Zwei Auftaktsiege

    Im Lewski-Stadion der bulgarischen Hauptstadt Sofia wurden am Freitagnachmittag die Weltmeisterschaften 1971 im Freien Ringkampf eröffnet, an denen sich 216 Aktive aus 41 Ländern beteiligen. Bereits am Vormittag mußten in den unteren Gewichtsklassen die Aktiven zur ersten Runde auf die Matte. DDR-Fliegengewichtler Willi Bock hatte dabei ein äußerst schweres Los gezogen, denn er mußte gleich gegen den bulgarischen Vizeweltmeister Bajew antreten ...

  • Die aktuelle ND-Tabelle

    Die Besten vor den Pokaltreffen

    Die europäischen , Stab für die Schwimmen 100 F Rousseau (Frkr.Y W. Lampe (BRD) Larsson (Schwd.) Faßnacht (BRD) Pankin (UdSSR) Pankin (UdSSR) Matthes (DDR) Faunacht (BRD) « Matthes (DDR) Matthes (DDR) Hargitay (Ungarn) Larsson (Schwd.) UdSSR UdSSR UdSSR F - Freistil, B - Brust, S - halbfett — Europarekord ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion IN Berlin, Hauerstraße 31/40. Tel. 22 03 41 —VerUf: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 17«, Tel. 42 05 41 - Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin, Schönhauser Allee 114. Konto-Nr. MH-14-M. Postscbeckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 0» — Alleinige Anzeigenannahme DEWAQ WERBUNG BERLIN, 102 Berlin ...

  • Zitiert

    Erwartungen übertroffen

    Ober die Schützen-Europameisterschaften in Suhl schreibt das Blatt: Hauptgesprächsthema seien .die auf einem Hügel, inmitten eines Waldes erstellten Anlagen, die von vielen Experten als die besten der ganzen Welt bezeichnet werden. Man hat über dieses .Suhler Schießzentrum schon viel Positives gehört, aber die Erwartungen wurden bei weitem übertroffen ...

  • FUSSBALL

    Bulgarisches Pokalfinale: Lewski/ Spartak Sofia—Lok Plowdiw 3:0, ' Freundschaftsspiele: FC Vorwärts Frankfurt (Oder)— Arnieeauswahl KVDR 4:1, FC Rot-Weiß Erfurt gegen Dynamo Dresden (ohne Nationalspieler) 3 : 0, Nord Torgelow fegen Vorwärts Stralsund 0 :1. Europapokal der Cupsircer, Ausscheidungsrunde: Austria Wien gegen 1909 Odense 2:0 (1 ...

  • AM WOCHENENDE

    FUSSBALL: Oberliga mit 1. FC Lok- FC Vorwärts, Dresden fegen Magdeburg, BFC Dynamo Segen Zwickau, HFC—FC Hansa, FCK-1. FC Union, Aue-Rlesa (Sbd. 15 Uhr), Jena-Stralsund (Stg. 17 Uhr). - Ufa am Sonntaf 15 Uhr. _____ LEICHTATHLETIK: DDR-Juniorenmeisterschaften in Jena (Sbd./Stf.). MOTORBOOT: Regatta in Berlin-Grünau (Sbd ...

  • Tore • Punkte • Meter FALLSCHIRMSPORT

    DDR-Meisterschaften in Karl- Marx-Stadt: Einzelzlelspringen 1000 m: Greschner (SC Dynamo Hoppefarten). Frauen: Monika Rudolph (GST-Klub Halle). Figurenspringen: Greschner. Frauen: Barbara Bürger (GST-Fallschirmsportklub).

  • VOLLEYBALL

    Linderturnier in der BRD (Männer): Gesamtsiefer UdSSR nach 3 :1 über Japan, 3. Platz: Polen fegen Rumänien 3 :2, 5. Platz: Italien gegen BRD 3 : 0.

Seite 7
  • Der Mann auf dem Kutschbock

    Liebes ND! Zum erstenmal sah ich ihn, «1* er mit seinem Zweispänner Wasser für die Kühe der LPG auf die Weide fuhr. Er war nicht Mitglied der Genossenschaft, wohnte im Nachbardorf und lebte von seiner Altersrente. Er hatte sich bereit err klärt, einen invaliden Kollegen, der sonst die beiden verzinkten Wasserfässer beförderte, für einige Zeit zu vertreten ...

  • Jeanne d'Arc - vietnamesisch

    Der Kunstler Huynh Phuong Dong fühlt sich dem Leben seines Volkes tief verbunden. Die nebenstehende Lithographie ist im Jahre 1965 entstanden. Sie ist einem zweiteiligen Zyklus entnommen, an dem mehrere vietnamesische Grafiker beteiligt sind. Unter dem Titel „Vietnam, Land und Leute" berichten die Künstler vom Kampf und Hoffen ihres Volkes ...

  • Geheimnis des Krieges - Geheimnis des Friedens

    Gedanken anläßlich des 1. September Von Dr. Günter K e r t z s c h e r

    Handlung getötet worden, damit ihre Leichen als Beweismaterial vorgezeigt werden konnten. Alle diese Geheimnisse des zweiten Weltkrieges wurden bekannt, als nach der Niederlage des deutschen Imperialismus im Nürnberger KriegsverbrecherprozeÖ die Akten auf den Tisch kamen. Es war eine seltene Gelegenheit, einen so tiefen Blick in die Geheimnisse imperialistischer Praktiken zu tun ...

  • Mit einer Ausnahme

    Nur das eine ist sicher: das siegreiche Proletariat kann keinem fremden Volk irgend welche Beglückung aufzwingen, ohne damit seinen eigenen Sieg zu untergraben. Womit natürlich Verteidigungskriege verschiedener Art keineswegs ausgeschlossen sind ... Friedrich Engels, 1882' Zentralkomitee den Fragen der europäischen Sicherheit besonder^ Aufmerksamkeit geschenkt ...

  • Dem Recht der Sieg

    Tausende Kriege konnten die Ausbeuterklassen In dar Vergangenheit entfesseln.. Unserem Jahrhundert Ist es beschieden, vom Scheitern vieler Kriege der Imperialisten/ von ihren Niederlagen, von der Erstickung ihrer gefährlichen Verschwörungen, von heldenhaften Befreiungserhebungen der ausgebeuteten Völker und Klassen Zu zeugen ...

  • Pflicht zum Frieden

    wenn die Vollendung- der Absicht des ewigen Friedens auch immer ein • frommer Wunsch bliebe, so betrügen wir uns doch gewiß nicht mit der Annahme der Maxime, dahin unablässig zu arbeiten, denn diese ist Pflicht Immanuel Kant, 1778 tion, die ihn führet; ebenso unverdient als schrecklich hinopfert. 1 G ...

  • Friedliche Koexistenz

    Wir Kommunisten sind Oberzeugte und kompromißlose Gegner der Aggression und der Aggressoren. Zugleich sind wir ebenso überzeugte- und konsequente Anhänger' der friedlichen Koexistenz zwischen den Staaten, unabhängig von den Unterschieden in ihrer Gesellschaftsordnung. Aus der Rede des Genossen L. I. Breshnew auf dem VIII ...

  • Für Europas Sicherheit

    Ausgehend von den Lebensinteressen der Bürger unseres Staates und entsprechend unseren Verpflichtungen im Bündnis der sozialistischen Staaten haben wir in den zurückliegenden Jahren intensiv daran mitgewirkt, den Frieden zu erhalten und auf dem Wege zur europäischen Sicherheit voranzukommen ... Natürlich ...

  • Verabsdieuungswürdig

    Der Krieg,- wo er nicht erzwungene Selbstverteidigung, sondern ein toller Angriff auf eine ruhige, benachbarte Naticm ist, ist ein unmenschliches, ärger als tierisches Beginnen, indem er nicht nur der Nation» die er angreift, unschuldigerweise Mord und Verwüstung drohet, sondern auch die Na-

  • MEINUNGEN UND ZITATE ^K^y^^JyrvS ■>.- .-■•■! ■ •■-• w- :•. -: ' , • ■■.-.;,-

    Schon Piaton wußte

    Entstehen doch- alle Kriege um des Geldes Besitz. Piaton (427-347 v. u. Z.) aus „Phaidon"

Seite 8
  • Hilde Susemihl sorgt für Bewegung

    Ihr Kommando befolgen gut und gern täglich an die hundert Menschen beiderlei Geschlechts und jeglichen Alters. Im größten -Küstenurlauberort unt serer Republik, in Kühlungsborn, ist die' große schlanke Blondine mit dem offenen, immer freundlichen Gesicht Einheimischen' und Feriengästen gleichermaßen bekannt wie ein bunter Hund ...

  • Naturdenkmäler sind beliebte Wanderziele

    Kein Bildband berichtet über sie -Verlage nicht interessiert?

    „An einem klaren Herbsttag stand ich auf dem Koschen, einem Grauwackenhügel unweit Senftenbergs. Schier endlos «chweifte der Blick südwärts über die Oberlausitz. Den Horizont begrenzte du Hohwaldgebiet, und mit bloßem Auge ward eine Baumgruppe sichtbar: die sieben Linden über Steinigtwolmsdorf. Die Entfernung beträgt 60 km in der Luftlinie!" So beschreibt der bekannte Florist Max Mllitzer aus Bautzen eine der markantesten Landmarken der Oberlausitz ...

  • Plage für Mensch und Natur

    Wenn man vor 15 oder 20 Jahren unsere Gewässer besuchte, so bot sich einem ein Bild der Ruhe, das nur gelegentlich durch ein Motorengeräusch oder die Rufe eines Steuermannes von trainierenden Rennruderern gestört wurde. Dennoch war es lebendig auf dem Wasser., Ruder-, Paddel- und Segelboote sowie Schwimmer bewiesen, daß sich die Menschen auf den Flüssen und Seen zu erholen verstanden ...

  • Schutz vor Lärm auf den Seen

    Für viele glückliche Besitzer eines Motorbootes ist es schon zu einer „lieben" Gewohnheit geworden, am Freitagabend vom Steuer des PKW an das Steuer des Motorbootes umzuwechseln. Abgesehen davon, daß sich die Insassen eines solchen Bootes in der Regel anschreien müssen, wenn sie den Lärm des Motors übertönen wollen, sind die Hunderte und Tausende Werktätige, die glaubten, endlich im Erholungsgebiet die verdiente ...

  • Mit Sport im Urlaub gut erholt

    Es war ein wunderschöner Urlaub.1 Tannenbergsthal im'Vogtland hat noch frische Luft, klares, kaltes Wasser, Wald, viel Wald und eben freundliche Menschen. ■- Aktives Fußballtraining schränkte meine Bewegungsfreiheit ein: Muskelkater tut furchtbar weh. Wanderungen durch den Wald wirkten wie Balsam auf die strapazierten Nerven ...

  • Kinder besser verstehen

    Man sollte während des ganzen Jahres gesund leben. Im Urlaub besteht eine ideale Gelegenheit, hiermit endgültig zu beginnen oder ein besonders konsequentes Programm, für das im Alltag meist weniger Zeit zur Verfügung steht, durchzuführen. Ein solches Programm müßte zahlreiche „Elemente" enthalten. Die wichtigsten sind : 1- ...

  • Im Urlaub abschalten oder umschalten?

    Unter diesem Thema führt „Neues Deutschland" einen Erfahrungsaustausch über sinnvolle Urlaubsgestaltung. Viele Leser benutzten die Diskussion, um konkrete Vorschläge zur Verbesserung unseres Erholungswesens zu unterbreiten. So sprachen sich bisher mehrere Leser für eine sozial gerechtere Verteilung der FDGB-Urlaubsplätze aus ...

  • Unterhaltung per Strandfunk?

    ,,Die Ruhe ist dem Menschen heilig, nur Verrückte haben's eilig", heißt ein altes Sprichwort, das jeder Urlauber kennen wird. Absolute Ruhe gibt es nirgends, aber wenn jeder Bürger sein Verhalten im Urlaub auf „Ruhe" einstellt, wird er ein Genuß, auch in einer belebten Gegend. Dem Lärm, entgeht 'man am besten, wenn man selbst keinen macht ...

  • Eine gräßliche Vorstellung

    Den mehr oder weniger unkontrollierten Strandlärm auch noch durch ■phonstarke Musik aus dem Lager- oder Strandfunk nervenverzehrend zu erhöhen ist schon fast eine gesundheitsschädigende Angelegenheit. Was wäre also zu tun? Sollten wir etwa so wie Rauchverbots- auch Musikverbotsschilder aufstellen? Das wäre mir eine gräßliche Vorstellung ...

  • Pirsch auf Kofferradios

    Ich war dieses Jahr wieder im schönen Vogtland, und da ich ein alter Pirschgänger bin, stand ich eines Morgens um 3 Uhr auf und gegab mich auf dert Anstand, versehen mit einem Feldstecher und Mückol. Nachdem ich zwei Stunden lang den Kampf mit den Mükken siegreich bestanden hatte, war es soweit,/ die ersten Tiere des Waldes '■ wurden an der Tränke erwartet ...

  • Strafe für Halsstarrige?

    Warum werden Lärmsünder nicht genauso bestraft wie undisziplinierte Verkehrsteilnehmer? Wenn wir mit der Vernunft und Einsicht einzelner dickfelliger und halsstarriger Menschen rechnen, können wir noch lange warten. Bis dahin muß dann sicher noch manches Nervensanatorium von unseren Geldern erbaut werden ...

  • Wer fleißig arbeitet, will sich in Ruhe erholen können

    Volksgesundheit leisten kann, ist überhaupt nicht zu überschätzen. Prof. Dr. sc. med. Gerhard Brüschke, 43 Jahre, I. Medizinische Klinik des Bereiches Medizin (Charite) der Humboldt-Universität Berlin

Seite 9
  • Jfc/Ljfr^K _

    dung auf alle damals bekannten. Bereiche der Physik. In mehreren. Wissenschaftsgebieten war Helmholtz zu Hause und selbst schöpferisch tätig. Er leistete Wegweisendes in der physiologischen Optik und Akustik, in der Hydrodynamik, der Thermodynamik, der Elektrizitätslehre, der Mathematik, insbesondere der ...

  • Immer verständlich

    Zur Wirksamkeit von Helmholtz gehört seine populärwissenschaftliche Tätigkeit. Wie Alexander von Humboldt zunächst in seinen „Kosmos"-Vorlesungen und dann in dem gleichnamigen Werk das naturwissenschaftliche Wissen seiner Zeit aus erster Hand volksverständlich darlegte, so brachte auch Helmholtz allgemein interessierende naturwissenschaftliche Fragen, insbesondere aus seinen eigenen Forschungsgebieten, einem breiten Hörerkreis als Vortragender nahe ...

  • Neue Erkenntnisse, kurz notiert

    GRÖSSTES HOHLENGEBIET NORD-

    EUROPAS. Im Einzugsgebiet des Taigaflusses Sotka haben Höhlenforscher in der Nähe des Weißen Meeres das größte Höhlengeljiet Nordeuropas entdeckt, meldet die Wochenzeitung „Nedelja" (Nr. 19/1971). Die Wissenschaftler stellten gegenwärtig eine Karte dieses „Eisreiches" auf und erkundeten eine der unzähligen Höhlen,'die sich über fünf Kilometer erstreckt ...

  • Flüssigkristalle messen Temperatur

    Farbe als Skala Elektronisch gesteuerte abblendbare Spiegel

    Ein für industrielle Prüf zwecke bisher unerreicht einfaches, genaues und billiges Temperaturprüf verfahren kann mit Hilfe bestimmter Flüssigkristalle, realisiert werden. Wie es dazu in einem Beitrag der Zeitschrift „Physik in unserer Zeit", (Heft 5/1971) heißt/ ändern ' cholesterinische < Flüssigkristalle (auf der Basis hochmolekularer Alkohole) innerhalb eines Temperaturintervalls mit steigender Temperatur ihre Farbe von Rot bis Violett ...

  • Einer der ältesten: Manjuari

    Manjuari oder Steinhecht heißt ein außergewöhnliches Tier, das sich in wenigen Exemplaren noch in Süßwassern Kubas erhalten hat. Seine Ähnlichkeit mit einem Krokodil ist so verblüffend, daß es häufig auch „Krokodilfisch" genannt wird. Der Manjuari ist einer der ältesten Fische auf der Erde. Zoologen haben ermittelt, daß dieses seltene Tier Merkmale von Fisch und Kriechtier in sich vereint ...

  • Alkoholiker mit Hypnose geheilt

    Anwendung auch in der Chirurgie / Erfahrungen aus der Sowjetunion

    Obgleich im Altertum schon bekannt und angewendet, blieb die Hypnose bis in unser Jahrhundert hinein ein wissenschaftlich umstrittenes und für den Laien geheimnisvolles Phänomen. Die in der Gegenwart oft in der medizinischen Behandlung angewandte Hypnose erfordert jedoch in zunehmendem Maße eine theoretische Auseinandersetzung und experimentelle Fundierung ...

  • Wunschtraum und Trugbild

    In der Wissenschaft sah er — wie in der Kunst r- das „Friedensband" der Völker. Der Wissenschaftler sollte nicht nur für sich selbst und für das eigene Volk arbeiten, sondern für das Wohl der ganzen Menschheit. Der große Naturforscher verfügte allerdings nicht über eine tiefere, wissenschaftlich begründete Einsicht in die gesellschaftlichen Zusammenhänge ...

  • Ein neues Element gefunden!

    Das Element 112 glauben englische Physiker gefunden zu haben, wie die Zeitschrift „Chemie in unserer Zeit" (Heft 4/1971) berichtet. Die Wissenschaftler gingen bei ihren Untersuchungen von der Annahme aus, daß schwere Kerne unter Beschüß mit Protonen sehr hoher Energien eine beträchtliche Rückstoßenergie aufnehmen, die ausreicht,' um zwei ...

  • Gasmaske für New-Yorker

    .Die Gasmaske ist ,in* - sie ist Mode", schreibt das BRD-Magazin „hobby" (Nr. 13/1971) zu diesem Bild. Man trüge die Maske jetzt, weil Umweltschützer sie empfehlen. In New York haben Taxifahrer! Straßenarbeiter, Polizisten, Postboten und ganze Familien die Maske auf. Die Ursachen und Hintergründe für ...

  • Tiefseerekorde

    Einen Fisch der Gattung Bassogiga* (links oben) förderte ein amerikanisches. Forschungsschiff in der Nähe von Puerto Rico aus einer Tiefe von 7965 m an die Oberfläche. Das bedeute — nach einem Bericht der „Naturwissenschaftlichen Rundschau" - einen neuen Welttiefen: rekord für ein im Meer lebendes Wirbeltier ...

  • Auch Elemente 114 und 1261

    Die Transurane 114 und 126 In der Natur nachzuweisen soll Professor Bhandar, dem Direktor- des Instituts für angewandte Chemie in Bombay, und seinen Mitarbeitern gelungen sein. Die indische Forschungsgruppe untersuchte Mikrometeroriten und von amerikanischen Astronauten zur Erde mitgebrachten Mondstaub ...

  • Kamera in Tablettengröße

    Eine von Leningrader Optikern entwickelte Kleinstkamera ist in ihren Abmessungen kaum 'größer als eine Tablette, berichtet die sowjetische Zeitung* „Sozialistitscheskaja Industrija" vom 4; Juli 1971, . Die Kamera ist für Untersuchungen des Magens, der Bronchien und der Lungen bestimmt. Sie besitzt eiti ...

  • Polwechsel durch Sonnenwind

    Der magnetische Nord- und Südpol hätten in den letzten zehn Millionen Jahren 15mal gegenseitig ihren Platz gewechselt. Diese Auffassung vertrat Prof. Täkeshi Nagata (Japan), Präsident des internationalen Verbandes für geomagnetische und aeronomische Forschung, auf der Generalversammlung der Union für ...

Seite 10
  • Das offene Fenster ist ein schädlicher Wärmeregulator

    Mieter kann also die Raumtemperaturen nicht entsprechend seinen Lebensgewohntieiten.' und seinem Wärmebedarf nis einstellen. Zum anderen werden fast alle Heizungssysteme ungenügend zentral geregelt, sie besitzen keine außentemp'eraturabhängige Regelung der Vorlauftemiperatur des Heizwassers. Diese ungeregelten Anlagen werden außerdem in vielen Fällen nicht sachgemäß bedient ...

  • Fünfzig neue Modelle

    motoren haben. Hier wird auch, ein Komplex neuer Zulieferbetriebe errichtet. Zu den weiteren Großvorhaben gehört die volle Inbetriebnahme des PKW-Werkes in TogliattÜ an der Wolga, das noch in diesem Fünfjahrplan die vorgesehene Jahreskapazität von 660 000 PKW „Shiguli" erreichen soll. Die Gesamtfläche des Werkes beträgt ungefähr zwei Millionen Quadratmeter: es ist mit automatischen Fertigungsstraßen sowie mit Fließbändern in einer Gesamtlänge von 200 Kilometern ausgerüstet ...

  • Wissenswert

    Ein sowjetischer Elektronenrechner hat in einer halben Stunde über 1000 km der Gasleitungstrasse tus dem Norden Sibiriens in den europäischen Teil der UdSSR projektiert. Er errechnete dabei die bestmögliche Variante, wodurch der Verlauf der Trasse verkürzt werden .konnte. " Kirgisische Ingenieure wollen die reichen Kohlevorkommen von Karakitschin, die sehr verkehrsungünstig liegen, mit einer 400-fem-Rohrleitung erschließen ...

  • Was sind Schwingungstilger?

    Bei vielen Anlogen sind Schwingungen — im hier betrachteten Sinne pariodischä Bewegungen eines Körpers — unerwünscht. Schwingungen an Gebäuden können 2. B. durch' darin a'rbeitende . Maschinen verursacht werden. Sie sind besonders dann störend oder sogar schädigend, wenn die Frequenz der von (der Maschine herrührenden Errecjefkrah mit einer Eigenfrequenz des Gcbäudes übereinstimmt ...

  • Bf0 information

    Rund 1000 Fachleute aus der Industrie der DDR werden mit Beginn des neuen Studienjahres ein postgraduales Studium der ■ Verfahrenstechnik auf nehmen. Dazu sind von der, Technischen Hochschule für Chemie „Carl Schorlemmer" Leuna- Merseburg und von anderen Hochschulen in Kooperation mit der Kammer der Technik neue Fernkurse eingerichtet worden ...

  • Holzbeton aus heimischem Rohstoff

    Holzbeton ist in der DDR ein stark gefragter Baustoff. Neben Eisenportlandzement Natronwasserglas und Kalziumchloridlauge sind Reisig und Rinde seine Hauptbestandteile. Ein Neuererkollektiv aus dem VEB Plattenwerk Crottendorf, das den Holzßeton entwikkelte, steht zur Zeit im Erfahrungsaustausch mit sowjetischen Experten ...

  • Wohnblock aus Gips

    Wohnungen für 50 Familien bietet ein aus Gipselementen errichteter Wohnblock, der in Dessau seiner Bestimmung übergeben wurde. Dieser unter der Bezeichnung „S2" entstandene Experimentalbau ist Ergebnis sozialistischer Gemeinschaftsarbeit 'der Deutschen Bauakademie, des Instituts für Zement Dessau, -der Industrieprojektierung Dessau, des Wohnungsbaukombinats Halle und weiterer Kooperationspartner ...

Seite 11
  • Hauihaltl Zur Erleichterung im CITIN

    wäscheeinweichen, Zusatz In die Waschmaschine, für den Haushalt, wie Küche, Bad, Fußboden, Verdünnung auf einen Eimer (10 Liter) 100 g, bei sehr starker Verschmutzung eine etwas größere Menge CITIN. Verdünnung für Textilien, Schreibmaschinen, Bilderrah- , men, angelaufene Gold- und Silberwaren usw. —- ein Teil CITIN auf 3 bis 10 Teile Wasser ...

  • Mineralwolle

    zur Wärme- und Schalldämmung im Bauwesen ■ in loser, unverpackter Form .,„. (für Stopfisolierungen) sowie als Platten im Format 500X1000 mm •;. (Dickenbereich 40—100 mm, unsortiert), Qualität außerhalb der Gütevorschrift, jedoch unter Gewährleistung eines hohen Isoliereffekts ' ; ., - .:- '■,:-■... -■■■• in begrenztem Umfange sofort lieferbar ...

  • Ferienhelm

    (Dampfheizung, warmes und kalte« Wasser, Einbaumöbel) in waldreicher Gegend Ostthüringem zum Austausch in der Zeit vom 1. November 1971 bis November 1972 an, Herrliche Wanderwege, Waldtäler, Berge, Was- ' ser- und Luftbedingungen sind beste- Voraussetzungen für angenehmen Ferienaufenthalt. : (Wintersportmöglichkeiten vorhanden ...

  • Walter Benthien

    Plrektor für Produktion, Beschaff uns und Abtstz Träf er mehrerer staatlicher Auszeichnungen Im Alter von 48 Jahren tödlich verunglückte. Wir - verlieren in ihm einen verdienstvollen Mitarbeiter, der Jederzeit unter Zurückstellung persönlicher Interessen seine gesellschaftlichen und fachlichen Aufgaben mit großem Pflichtbewußtsein und hoher Einsatzbereitschaft erfüllte ...

  • Lackierkapazität

    .für eine elektrostatische Farbanlage . Max. Werkstückgröße: 2,5X1,2 m, max. Gewicht: 100 kg/lfd. m, Farbe: weiß. Geeignet sind unkompliziert geformte Werkstücke aus Aluminium oder vorbehan<^eltem Stahl. Interessenten bitten wir, sich zwecks fachlicher Beratung an unsere Abteilung Technologie zu wenden ...

  • Zaunfelder

    — bestehend aus Winkeleisenrahmen und wellendrahtgitterfüllung, in solider Ausführung, mit Grundanstrich versehen — an. Abmessungen: * 2000 X 1300 mm; 2000 X 1200 mm 2000 X 1100 mm; 2000 X 1000 mm Ab 1972 Lieferung mit Säulen möglicht Wir erwarten Ihre Auf träfe tür 1972 — begrenzte Liefermöglichkeit besteht noch im IV ...

  • Informieren Sie sich!

    Unsere Anschrift VEB Fischkombinat Rostock 5 Personalbüro 251 Rostock 5 An unserer Betnebs-Berufssehule werden Schulabgänger" der 10. Klasse zu Vollmatrosen der Hochseefischerei dusgebildet. '■■"> Lehrzeit 2 Jahre, mit Abitur 3 Jahre. '

  • »Mit modernen Schiffen auf fernen Meeren«

    '" " t ■-• ,]=, '* '■' f ■'■ ■ "V.~ ■,,

    Tausende Meilen vom Heimathafen Rostock entfernt ringen Offiziere und Mannschaften an Bord der Fangflotte -des VEB Fischkombinat Rostock im sozialistischen Wettbewerb um, hohe Leistungen und wissen, ■''■'■' ' t; : " .. .:;■■ j,-.

  • Freie Studienplätze f Ur Abiturienten

    Für das 3jährige Direktstudium in der Fachstudienrichtung Technologie der BAUELEMENTE-Produktion

    (Stahlbeton-, Faserbau- und Silikatbetonelemente) sind für das Studienjahr 1971/72 in den Abiturientenklassen- (ohne Berufsausbildung) noch Studienplätze frei. Interessierte 'Abiturienten richten ihre Bewerbung an ' <

  • Suchen Beteiligung an Kinderferienlager

    Welcher Betrieb ist in der Lage, 35 bis 40 Kinder ab der Feriensaison 1972 in sein Kinderferienlager aufzunehmen? Betreuung und Hilfspersonal wird gestellt. Angebote erbeten unter DH 938 an DEWAG, 401 Halle

  • Denken Sie an die Winterbevorratung von Baustoffen! Wir bieten zur sofortigen Lieferung folgende Baumaterialien an- ■ ' Betonkiessand , , TGL 117-0680 Mörtelsand 0/2 mm TGL 117-D796

    Versandart: I^ahn. Lkw-Äntransport im Umkreis von 30 km und Selbstabholung. Rückfragen,bitte an YEB BMK Ost, Betrieb 5 Schwedt, 133 Schwedt Telefon: Schwedt 7144 60, Telex; 163126 bmks dd

  • Bungalows

    zu kaufen oder reale Aufstellungsmöglichkeiten bzw. Übernahme eines bestehenden oder ausbaufähigen Ferienobjektes. Zuschriften unter Off. 3456 an die DEWAG, 301 Magdeburg

  • Wir bieten freibleibend aus unseren Vermittlungsbeständen zur sofortiger! Lieferung an: 1 Metalleichtbauhalle

    Fabi\ MLK Halle, Größe 24/90/7,2, Aufbau bis 300 ü HN, Wandel^ Dach isoliert, GKI, Angebotspreis: 472 000 Mark.

  • Betonfertigteile für eine komplette Halle llö'm Gebäudehöhe bis zur Traufe 8,10 m, GKI Angebotspreis: 393 350 Mark

    111 Berlin, Buchholzer Str. 50/54 FG Maschinen — Tel. 48 001 51, App. 24

  • Rosen-Blütenschau

    zur

Seite 12
Seite
Wie Wird Das Wetter klug rationalisieren — uns allen zum Nutzen Fernsehelektroniker zielstrebig bemüht um Planerfüllung Umfangreiche Generalreparatur im Werk für Fernsehelektronik Berlin vorfristig abgeschlossen / Gute Erfahrungen bei der Rationalisierung sollen im ganze Narodna Mladesh: Fortschritt' kann nicht versperrt werden Vollige Übereinstimmung der Ansichten bekräftigt Friedenspolitik der DDR gewürdigt Plantreu heißt vertragstreu Herzliche Begegnung mit Delegation aus der DRV EUROPAMEISTERSCHAFTEN IM SPORTSCHIESSEN Uto Wunderlich Europameister I KP Irlands: Schluß mit dem Unterdrückungsfeldzug! Gäsie aus Kuba im Hause des ZK empfangen Im Interesse der Entspannung und der Sicherheit Europas Festveranstaltung Dollarkrise fuhrt zu Massenentlassungen Nepszabadsäg: Bonn verzögert USA-Regierung nimmt Stellung
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen