13. Apr.

Ausgabe vom 27.08.1971

Seite 1
  • Ergebnis zum Nutzen aller Völker unseres Kontinents

    Berlin (ND/ADN). Der Entwurf der vierseitigen Vereinbarung über Westberlin erregt weiterhin zustimmendes internationales Interesse. Auch am Donnerstag war die Botschaftervereinbarung ein zentrales Thema der Weltpresse. "Weitere Staatsmänner und Parteien begrüßten die Verständigung der Vertreter der vier Mächte ...

  • Energiewettbewerb - Feld für Neuerer

    Berlin (ADN/ND). Mit kontinuierlicher Arbeit das ganze Jahr über setzen sich Leiter, Neuerer und Rationalisatoren im Getriebewerk Wernigerode für die stetige Verringerung des Energieverbrauchs je Erzeugniseinheit ein. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Lösung eines komplizierten Entwicklungsproblems unserer Volkswirtschaft: der Beseitigung entstandener "Disproportionen zwischen Energieproduktion und -bedarf ...

  • Kapitalistische Staaten weiter ohne Therapie für kranken Dollar

    Paris: BRD darf Westeuropa nicht das Gesetz der USA aufzwingen

    Berlin (ADN/ND). Am Donnerstag gab es im Dollarkrach neue, schrille Töne. Der Dollarkurs fiel an den meisten Devisenmärkten auf seinen tiefsten Stand seit Ausbruch der jüngsten Krise. Die Bank von Frankreich war gezwungen, umfangreiche Dollarmengen zu kaufen, da der Kurs des sogenannten Handelsdollars die unterste Grenze erreichte ...

  • Konstruktive Vorschläge

    Westberliner Zeitungen wie-der „Tagesspiegel" und „Der Abend" berichten auf ihren ersten Seiten über das Interview. Der „Tagesspiegel" hebt jenen Teil der Ausführungen hervor, in dem Erich Honecker die Ergeibnisse der Gespräche der Botschafter der vier Mächte begrüßte und erklärte: „Bekanntlich hat auch die DDR in bezug auf Westberlin konstruktive Vorschläge unterbreitet, für deren Lösung es wohl keine ernsthaften Hindernisse geben sollte ...

  • Auftakt fUr neues Studienjahr

    Rektortnkonferenz: Entscheidend ist das Niveau des Lehrkörpers Dresden (ND). Eine zweitägige Konferenz der Rektoren aller Universitäten und Hochschulen der DDR gab am Donnerstag in Dresden den Auftakt für das neue Studienjahr. Gemeinsam mit den Vorsitzenden der Gesellschaftlichen Räte der Hochschulen und In Anwesenheit zahlreicher Gäste — unter ihnen das Mitglied des XK Hannes Hörnig, Leiter der Abteilung Wissenschaften beim ZK — beraten die Rektoren über die Aufgaben, die der VIII ...

  • Beitrag zur Sicherheit

    Große Aufmerksamkeit widmen auch die westlichen Nachrichtenagenturen dem Interview. Die amerikanische Agentur UPI, die mit mehreren Meldungen auf die Ausführungen Erich Honeckers einging, hob die Feststellung hervor, daß die DDR „fest und unverrückbar sowie für alle Zeiten" mit der Sowjetunion verbunden bleiben wird ...

  • Außenminister der DDR in Moskau eingetroffen

    Otto Winzer zu Gesprächen bei Andrej Gromyko

    Moskau (ADN-Korr.). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, traf am Donnerstagabend zu Gesprächen mit seinem sowjetischen Amfcskollegen Andrej Gromyko in Moskau ein. Auf dem mit den Flaggen der DDR und der UdSSR geschmückten Moskauer Flughafen Wnukowo wurden der DDR-Außenminister und seine Begleitung herzlich begrüßt vom Stellvertreter des Außenministers der UdSSR Nikolai Rodionow sowie von weiteren leitenden Persönlichkeiten des sowjetischen Außenministeriums ...

  • Neuer Streikrekord in Großbritannien

    London (ADN). Die Streikkämpfe der britischen Werktätigen gegen die arbeiterfeindliche Politik der Regierung und gegen die Unternehmerwillkür haben einen neuen Rekord erreicht. In den ersten sieben Monaten dieses Jahres wurden nach offiziellen Angaben 1364 Streiks registriert, an denen 774 000 Arbeiter und Angestellte teilnahmen ...

  • Putschisfenminister: Keine Gnade für die Gefangenen

    La Paz (ADN/ND). Keine Gnade wird es für die gefangenen Arbeiter und Studenten geben, die gegen die neuen Machthaber in Bolivien gekämpft haben. Das kündigte der ehemalige Rangerchef und jetzige Innenminister Seiich an. Allein im Innenministerium und in Garnisonen von La Paz werden über 300 Personen festgehalten und stundenlangen Verhören unterzogen ...

  • Somalischer Außenminister herzlich verabschiedet

    Berlin (ADN). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Demokratischen Republik Somalia, Omar Arten Ghalib, hat am Donnerstagmorgen seinen einwöchigen Besuch in der DDR beendet. Der hohe Gast und seine Begleitung wurden auf dem Zentralflughaben Berlin-Schönefeld vom Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, vom Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten Georg Stibi, dem Botschafter der DDR in der DR Somalia, Werner ...

  • SPORT • SPORT • SPORT •

    9 Europameisterschaften im SportschitBen in Suhl: Weltmeister Gaard (Schweden) führt nach 20 von 60 Schuß des Wettbewerbs »Laufende Scheibe" mit 194 Ringen vor Polosln (UdSSR) mit 193 Ringen und Nikitin (UdSSR) mit 190 Ringen. 9 Kanu-Weltmeisterschaften in Belgrad: Alle DDR-Boote erreichten das Semifinale ...

  • Ein bedeutender Schritt voran zur Entspannung im Zentrum Europas

    Am 23. August stellten die Botschafter der vier Mächte nach langen Verhandlungen den Entwurf einer Vereinbarung über die Probleme Westberlins fertig. Zur Zeit liegt dieser Entwurf den Regierungen der Sowjetunion, der USA, Großbritanniens und Frankreichs vor. Von ihnen wird er geprüft, damit er möglichst bald unterzeichnet werden kann ...

  • Großes Echo auf Fernsehinterview Erich Honeckers

    Berlin (ADN/ND). Mit großer Aufmerksamkeit hat führlich Und an hervorragender Stelle über die bedeutdie internationale Presse das Interview aufgenommen, das samen Ausführungen. Sowohl von den Agenturen als auch der Erste Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, dem von Zeitungen der kapitalistischen Länder, darunter der sowjetischen Rundfunk und Fernsehen gab ...

  • Treffen Kohl-Bahr

    Berlin (ADN). Der Staatssekretär beim Ministerrat der Deutschen Demokratischen Republik Dr. Michael Kohl und der Staatssekretär im Bundeskanzleramt der Bundesrepublik Deutschland Egon Bahr kamen am 26. August 1971 in Begleitung ihrer Delegationen zu einem erneuten Gespräch über Fragen des Verkehrs zusammen ...

Seite 2
  • Kommentar» und Meinungen

    Große Hilfe für die „Kleinen"

    200 Parteisekretäre aus Klein- und Mittelbetrieben in Rostock trafen sich kürzlich zu zehn Seminaren. Sekretäre der Kreisleitung Rostock-Stadt halfen ihnen beim Studium der Dokumente des Parteitages, beantworteten Fragen, erklärten neue Maßnahmen, gaben Ratschläge. Gemeinsam wurden die besteh Erfahrungen der täglichen Parteiarbeit verallgemeinert ...

  • DBD-Delegation in Warschau

    ■Eine Delegation der Demokratischen Bauernpartei Deutschlands ist am Donnerstag unter Leitung ihres Vorsitzenden, Ernst Goldenbaum, zu einem Besuch der VR Polen In Warschau eingetroffen. Die Delegation, der auch Dr. Werner Titel, Mitglied des Präsidiums der DBD, angehört, folgt einer Einladung des Hauptkomitees der Vereinigten Bauernpartei (ZSL) ...

  • M

    Leipzig (ND). Gut eine Woche vor Beginn der diesjährigen Herbstmesse treffen jeden Tag zahlreiche Waggons und Lastzüge mit Messegütern und Bauteilen für die Ausstellungsstände auf dem Messegelände ein. Größtes Ausstellungsstück in Halle 6, Domizil des Chemieanlagenbaues, ist dort ein Perform-Kontakt-Boden mit einem Durchmesser von 7,5 m, der zur Erdöldestillation eingesetzt wird ...

  • Wir wollen jede Reserve für höhere Produktion nutzen

    Magdeburg (ND). Mit Volksvertretern, Werktätigen des Wohnungsbaukombinates und verschiedener Dienstleistungsbetriebe Magdeburgs beriet am Donnerstag Alfred Neumann, Mitglied des Politbüros und Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates, wie die auf dem VIII. Parteitag gestellten kommunalpolitischen Aufgaben Schritt für Schritt verwirklicht werden können" ...

  • Zeichen realistischen Herangehens

    Meinungen zur Viermächtevereinbarung über Westberlin

    Bonn (ADN). Die Vereinbarung der Botschafter der vier Mächte über Westberlin hat hier in der Hauptstadt der BRD verständlicherweise große Aufmerksamkeit und vielfältige Diskussionen hervorgerufen. Aufmerksam wird von den in Bonn akkreditierten Auslandsjournalisten die Reaktion auf das Zustandekommen der Westberlin-Vereinbarung registriert ...

  • Kooperation beschleunigt Aussaat

    Winterzwischenfrüchte zählen im Wettbewerb um Planerfüllung

    Stand der Feldarbeiten Am Donnerstagabend war der Raps auf 102 900 Hektar, das entspricht 98,5 Prozent der Anbaufläche, gedrillt. Die Winter- Zwischenfrüchte wurden auf 73100 Hektar in den Boden gebracht. Die geplante Anbaufläche für dies« Futterkulturen betragt 650 000 Hektar. nes 1971 im Anbau von •Winterzwischenfrüchten ...

  • Karl-Marx-Stadt verbessert seinen Berufsverkehr

    Karl-Marx-Stadt (ND). Beispielhaft haben die Karl-Marx-Städter Stadtverordneten, die am Donnerstag tagten, einen Beschluß zur Verbesserung des Berufsverkehrs vorbereitet. Die Volksvertreter, Mitarbeiter des Rates sowie Vertreter der Gewerkschaften hatten vor der Tagung in Betrieben und Wohngebieten mit etwa 10 000 Bürgern der Industriestadt persönlich gesprochen ...

  • der FDJ in Schwerin beendet

    Schwerin (ND). Mit einer Lesung von Gedichten und kurzer Prosa ging am7 Donnerstag das gemeinsam mit dem Schriftstellerverband veranstaltete 2. Zentrale Poetenseminar der FDJ in Schwerin zu Ende. Aus den vorgestellten literarischen Arbeiten sprach das Bemühen, als junge Menschen einen festen Klassenstandpunkt einzunehmen ...

  • Repräsentanten Kubas danken für Glückwünsche

    Berlin (ADN). Der Erste ßekretür des ZK der Kommunistischen Partei Kubas und Ministerpräsident der revolutionären Regierung, Fidel Castro, und der Präsident der Republik Kuba, Dr. Oivaldo Dorticos, richteten an den Ersten Sekretär des ZK der SED. Erich Honecker, ein Staatstelegramm mit folgendem Wortlaut: „Im Namen des kubanischen Volkes, der Partei und der revolutionären Regierung Kubas übermitteln wir Ihnen unseren tiefen Dank für Ihre brüderlichen Glückwünsche anläßlich des 18 ...

  • Ein bedeutender Schrift voran zur Entspannung im Zentrum Europas

    (Fortsetzung von Seit« 1)

    ben es stets so gehalten, und so geschieht das auch in diesen Tagen gegenüber dem noch nicht veröffentlichten Text der Viermächtevereinbarung. Wir respektieren die in den Verhandlungen der Botschafter und in den Konsultationen zwischen der Sowjetunion und der DDR vereinbarte Diskretion. Das hat sich stets im Leben bewährt und als für die Sache nützlich erwiesen ...

  • Ergebnis zum Nutzen aller Völker unseres Kontinents

    Düsseldorf. In einer Stellungnahme des ZK der KPD heißt es: „Im Ringen um die Gewährleistung des Friedens, um Entspannung und europäische Sicherheit stellt dieser Entwurf einen bedeutenden Schritt nach vorn dar. Dieser Vereinbarungsentwurf ist ein Erfolg der zielstrebigen, gemeinsamen Friedenspolitik der Sowjetunion, der DDR und der anderen sozialistischen Staaten ...

  • Kolloquium mit Pädagogen aus 17 Staaten in Güstrow

    Güstrow (ND). Am V. Internationalen Pädagogischen Kolloquium in Güstrow nehmen Gäste aus 17 Staaten Afrikas, Asiens und Lateinamerikas teil, unter ihnen der Stellvertreter des Ministers für Erziehung der Syrischen Arabischen Republik, Khayri Nachawati, -der Präsident der Mustanzari-Universität Bagdad, Dr ...

  • Freundschaftsfahrt der Jugend auf ier Oder

    Frankfurt (Oder) (ADN). Ihren dreitägigen DDR-Aufenthalt begannen am Donnerstag die Teilnehmer der 8. Freundschaftsfahrt auf der Oder. Herzlich wurden die Mitglieder des polnischen Studentenverbandes, des Leninschen Komsomol und der FDJ, die ihre Fahrt unter das Motto „Jugend — Frieden — Sozialismus" gestellt haben, am Grenzkontrollpunkt begrüßt ...

  • Genossenschaffsrat beschloß Termine für Konsum-Wahlen

    Berlin (ND). Am Donnerstag fand in Berlin die 11. Tagung des Genossenschaftsrates des Verbandes Deutscher Konsumgenossenschaften statt. Er beschäftigte sich mit der Auswertung des VIII. Parteitages und zog Schlußfolgerungen für eine verbesserte Handelstätigkeit. Der Verband zählt über 4,1 Millionen Mitglieder ...

  • Erste Teile des Marx-Denkmals in der DDR eingetroffen

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Die ersten 60 Gußteile des Karl-Marx-Monuments sind am Donnerstag in Karl-Marx-Stadt eingetroffen. In den nächsten Tagen werden drei weitere Lastkraftwagen mit Einzelteilen für das von Leninpreis- 'träger Prof. Lew Kerbel gestaltete Denkmal des. Begründers des wissenschaftlichen Sozialismus in der Bezirksstadt erwartet ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell. Harri Czepuck, Dr. Sander Drobela, Or. Günter Kertzscher, Herbert Naumann. Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowskl, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Arbeitsorganisation bleibt das A und 0

    Büromüschinenwerker wie der Monteur Frank Köhn, der Schleifer Otto Hellmann und der Technologe Robert Schröder zeigten im ND vom 23. August: Wir alle waren bei der Rationalisierung unseres Bereiches dabei. Wir wissen, das ist der Weg, der im Wettbewerb zu erfüllten Plänen und damit erst zu hohem Nutzen für die Gesellschaft und jeden einzelnen führt ...

  • Arbeiter in die Neuererräte!

    ■'Die Rationalisierungsvorhaben, die jetzt in Sömmerda angepackt werden, schreien geradezu nach einer umfassenden Mitarbeit der Neuerer. Aber noch liegen ausgerechnet im Neuererwesen Licht und Schatten dicht beisammen. Zum Teil gibt es in ein und demselben Fertigungsbetrieb Bereiche, in denen jeder vierte ein Neuerer ist, und solche, aus denen in diesem Jähr noch kein einziger Neuerervorschlag kam ...

  • Des Leiters Pflicht

    Die Arbeiter aus Sömmerda gaben zu Beginn dieser Woche den Anstoß zu einer interessanten Aussprache: Der Plan 1971 — wie wird er gemeistert? Korrespondentenberichte und Wortmeldungen aus vielen Betrieben zeigen, daß das Anliegen der Büromaschinenwerker verstanden wird. Hier sprechen Arbeiter ihr Wort,- das bei uns hoch im Kurs steht ...

  • Worfmeldungen

    Selbst ist der Mann

    Auch uns ist klar: Niemandem wird etwas geschenkt. Unsere Volkswirtschaft muß kontinuierlich mit Wälzkörpern versorgt werden. Der Schlüssel dafür ist die stärkere Einbeziehung der Arbeiter bei der sozialistischen Rationalisierung. Das ist durch eigene Erfahrungen belegt. Für wichtige Maßnahmen wurden die Ideen der Arbeiter herausgefordert, und wir selbst suchten Möglichkeiten, den Rationalisierungsmittelbau zu erweitern ...

  • Ehre, wem Ehre gebührt

    Gute Leistungen bei der Planerfüllung • und die Arbeitsfreude — das unterstrichen mehrere Arbeiter im ND — sind in starkem Maße von moralischer Anerkennung und dem persönlichen Kontakt zu den Leitern abhängig. Rudolf Grosse : Gerade die scheinbar kleinen Dinge sind wichtig. Das persönlich überbrachte Dankeschön zum Beispiel ...

  • Durch eigene Erfährungen widerlegt

    Die Parteileitung unseres Betriebes hat sich nach dem VIII. Parteitag wiederholt mit dem Neuererwesen beschäftigt. Gewiß gibt es auch'bei uns gegenüber 1970 schon eine Verbesserung. Die Beteiligung ist von 8,3 auf 13,5 Prozent der Belegschaft angewachsen; der Nutzen stieg im vergleichbaren Zeitraum Januar bis Juli von 204 000 auf 390 000 Mark ...

  • Angebot der Bauforschung

    Berlin. Mit einem ausgewählten Angebot ihrer Forschungsarbeiten nimmt die Deutsche Bauakademie am internationalen Leistungsvergleich auf der Leipziger Herbstmesse 1971 teil. Partnern des Bauwesens, der Industrie und Landwirtschaft sowie anderer Wirtschaftszweige bietet die DBA in ihrem Pavillon auf dem Messegelände ihre Erfahrungen, Ergebnisse und Kapazitäten in ...

  • Ziek längere Laufzeit

    Vockerode. Die Kraftwerker in Vockerode und Zschomewitz wollen mit ihren Generalreparaturen nicht nur den früheren Zustand der Aggregate wieder herstellen. Bei der Reparatur eines Dampferzeugers beispielsweise werden vielmehr konstruktive Veränderungen vorgenommen, nach denen sich die sogenannte Standzeit um ein bis zwei Jahre verlängert ...

  • Höhere Glasqualitäl

    Jena, Ihre geplante Leistung erreichte im August nach gründlicher Rekonstruktion die größte Glasschmelzwanne der Rohrhütte im VEB Jenaer Glaswerk Schott & Genossen. Die Verbesserung des besonders für die Ampullenfertigung bedeutsamen Aggregates läßt auch eine weitere Erhöhung der Glasqualität erwarten ...

  • Erfahrungen für alle nutzen

    In unserem Betrieb ist zur Zeit noch nicht jeder 5. Kollege ein Neuerer. Im ersten Halbjahr 1971 erreichten wir zunächst einmal, daß jeder siebente Werktätige ein Neuerer und Rationalisator ist Darum sehen wir es als vordringlich an, in den Bereichen, wo die Neuerertätigkeit noch schwach ist, durch einen Erfahrungsaustausch innerhalb der Neuererbrigaden die Ideen der Arbeiter für die Planerfüllung besser zu nutzen ...

  • Kranbauer sparen Stahl

    Schmalkaldem Eine Senkung des Materialaufwandes von 2,7 t je Containerkrankatze haben die Werktätigen des VEB Kranbau Schmalkalden erreicht. In sozialistischer Gemeinschaftsarbeit war der Materialbedarf der insgesamt 35 t schweren Containerkatze erneut berechnet und der bisherige konstruktive Aufbau einer Prüfung unterzogen worden ...

  • Hochwertiger Schmelzkleber

    Premnitz. Aus bisher als unverwertbar geltendem Material haben Facharbeiter und Ingenieure des Chemiefaserwerkes „Friedrich Engels" in Premnitz einen hochwertigen Schmelzkleber entwickelt. Der Kleber wird vor seinem Gebrauch verflüssigt und zeichnet,sich bei verschiedensten Materialien nach dem Festwerden durch gute Bindefähigkeit, hohe Elastizität und Beständigkeit aus ...

  • Alte Kiesgruben gut genutzt

    Potsdam. Die größte natürliche Abwasserbehandlungsanlage des Bezirkes Potsdam befindet sich in Löwenbruch (Kreis Zossen) im Bau. Sie ist ein Gemeinschaftsprojekt des Bezirks-Hygiene-Instituts und des VEB Wasserversorgung und Abwasserbehandlung Falkensee. Neuerer aus beiden Einrichtungen schufen aus fünf ehemaligen Kiesgruben eine Abwasseranlage für die nahegelegene Industriestadt Ludwigsfelde ...

  • Leuchten für Moskau

    Leipzig. Straßenleuchten für die sowjetische Hauptstadt Moskau gehören schon seit Jahren zum Exportprogramm des VEB Leuchtenbaukombinat Leipzig. Der Betrieb ist auch in diesem Jahr seinen Exportverpflichtungen in die UdSSR termingemäß nachgekommen. Auch Decken-, Ständer-, Wand- und Tischleuchten werden geliefert ...

  • braucht Eile

    Gut Ding

Seite 4
  • Wohnbezirke suchen noch ihren Partner

    Die Kulturhäuser und das geistig-kulturelle Klima in Karl-Marx-Stadt

    Von unserer Bezirkskorrespondentin Christa L i e r ND fragte vor einiger Zeit: „Genügt das geistig-kulturelle Klima Ihrer Stadt Ihren Ansprüchen?" Neben den Theatern, Bibliotheken, Museen und Klubs spielen die Kulturhäuser der Betriebe eine wesentliche Rolle. In Karl- Marx-Stadt gibt es neben einem Jugendklub sieben weitere Kulturhäuser, die Großbetrieben der Stadt gehören ...

  • Er glaubte an die Menschen

    Zum 100. Geburtstag von Theodore Dreiser

    „Aber offenbar droht Amerika und den ihm finanziell verbündeten Ländern noch mehr Unheil... die Weltkrise greift noch tiefer... Auf unserem Dollar könnte unter den Worten ,In God We Trust' (Wir bauen auf Gott) stehen: ,und der Teufel hole den letzten'. Nämlich den -Arbeiter." So wurden iberedto vor 40 ...

  • Von Goethe weiß Triebel nur das?

    Erst jetzt bekam Ich «Anna Seghers' Erzählung „Die Überfahrt" in die Hand. Nachdem ich schon vorher mit Interesse die Diskussion im „Neuen Deutschland" verfolgt habe, möchte auch ich mich dazu zu Worte melden. Es geht mir um Ernst Triebeis Auffassung von Goethe. Anna Seghers Held sagt: „Mir bedeutete Goethe wenig ...

  • Anatomie eines Unfalls

    Aus der Fernsehserie „Der Staatsanwalt hat das Wart"

    Man kann den Zuschauer bei der Darstellung eines Kriminalfalles auch ohne das genreübliche Rätselraten um den Täter, ohne atemberaubende Verbrecherjagd und knallharten Schlagabtausch an den Bildschirm fesseln. Das hat die Sendereihe „Der Staatsanwalt hat das Wort" schon des öfteren bewiesen. Worum es dem Kollektiv um Dr ...

  • Lyrik und Prosa

    Aus dem Messeangebot des Mitteldeutschen Verlages Halle Neun Werke von DDR-Autoren wird der. Mitteldeutsche Verlag Halle- auf der bevorstehenden Leipziger Herbstmesse anbieten, darunter — nach langer Pause — wieder ein Buch von Bernhard .Seeger, Der Schriftsteller, durch einen Autounfall zu unfreiwilliger Pause verurteilt, legt zehn Jähre nach „Herbstrauch" einen neuen Roman vor: „Vater Batti singt wieder" ...

  • Ausgezeichnete Flauengestalten

    > Ich entsann mich Joachim Knappes bestens wegen seines Erstlings „Mein namenloses Land". Der Autor weiß jetzt mehr, er ist reifer geworden und hat sich als Schriftsteller entwickelt. Aber sein neues Buch „Die Birke da oben" ist, wenn auch nicht schlechter, so doch leider nicht interessanter als sein vergangenes geworden ...

  • Eine Spur in den Herzen bleibt

    Ich komme aus einem Spezialistenlager für Junge Pioniere, die schreiben, zurück. Den besten „Poeten" schenkten wir zum Abschluß Bücher, darunter auch Günter Görlichs „Den Wolken ein Stück näher". Warum gerade dieses? Weil ich finde, daß Görlich mit diesem Buch etwas Gutes gelungen ist. Weil in diesem Buch vielschichtige Wirklichkeit gezeigt wird ...

  • Gemälde als Kleiderständer

    Italiens Kunstwerke liegen zu einem großen Teil in unzugänglichen Depots verschlossen, weil es keine Räume gibt, sie aufzustellen. Der Palazzo Pittt in Florenz beispielsweise beherbergt die meisten seiner Kunstschätze in abgeriegelten Sälen, im Erdgeschoß und unterm Dach gestapelt. Der Palast, der weder Heizung noch elektrisches Licht besitzt, dient zweimal jährlich großen Modenschauen, die jeweils transportable Wärmegeräte und Elektroinstallation mitbringen ...

  • Sechs Erstaufführungen in der neuen Soielzeit des BSO

    Berlin (ADN). Mit sechs Erstaufführungen wird sich das Berliner Sinfonieorchester dem Konzertpublikum der Hauptstadt in der neuen Spielzeit vorstellen. Das bedeutende Orchester der DDR-Hauptstadt, das Anfang nächsten Jahres sein 20jähriges Bestehen feiert, bringt als Erstaufführung Manfred Schuberts Divertimento für Orchester zu Gehör ...

  • ND-DISKUSSION ÜBER NEUE KUNSTWERKE

    Angeregt von der ND-Diskussion griff unser Leser Wilhelm Müller aus Weimar zu Anna Seghers' Erzählung „Überfährt1', um Anlaß für einen „Tadel" an dem Helden Ernst Triebel zu finden. Er urteile, meint Wilhelm Müller, über Goethe oberflächlich. Bei Joachim Knappe macht Günter Striegler auch eine Entdeckung ...

  • Brecht-Abend mit Sonja Kehler

    Berlin (ADN). Dem Dichter Bertolt Brecht, dessen Todestat sich am 14. August zum 15. Male jährte, war am Mittwoch "edne Veranstaltung im Berliner Zentralen Haus der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft gewidmet. In dem bis auf den letzten Platz gefüllten Marmorsttal des Hauses bot die Chansonsängerin Sonj« ...

  • Vielbesuchte Gorki-Gedenkstätte

    Rostock (ADN). Mit dem literarischen Schaffen Maxim Gorkis während seines Erholungsaufenthaltes, „J922,Jn der Heringsdorfer Villa „Irmgard" machen sich täglich in- und ausländische Besucher vertraut. In der Gorki- Gedenkstätte des Ostsefebades gibt eine Dokumentensammlung auch Aufschluß darüber, daß Maxim Gorki in Heringsdorf u ...

  • Ehrung am Grabe Wolf gang Langhaffs

    Berlin (ADN). Mit einer Kranzniederlegung ehrten Kulturschaffende der DDR den Schauspieler und ehemaligen Intendanten de» Deutschen Theaters Wolfgang Langhoff, dessen Todestag sich zum fünften Male jährte. Es wurden Kränze und Blumenspenden des Ministers für Kultur, Klaus Gysi, sowie von der Deutschen Akademie der Künste zu Berlin, dem Verband der Theaterschaffenden der DDR und dem Deutschen Kulturbund "auf dem Dorotheenstädtischen Friedhoi niedergelegt ...

  • Buchkunstausstellung

    Leipzig (ADN). Dem buchkünstlerischen und typografischen Schaffen von Prof. Horst Erich Wolter, künstlerischer Leiter des VEB Offizin Andersen Nexö in Leipzig, ist eine Ausstellung in der Deutschen Bücherei in Leipzig gewidmet. Sie bringt einen Querschnitt durch das Schaffen des. heute Fünfundsechzigjährigen, dessen Wirken eng mit der Entwicklung der Buchkunst in der DDR verknüpft ist ...

  • Altrussischer Palast in Kiew freigelegt

    Kiew (ADN). Ruinen eines Ziegelsteinbaus aus der Zeit der alten Kiewer, Rus wurden bei Ausgrabungen in Kiew freigelegt. Die Archäologen vertreten die Auffassung, daß das Gebäude aus dem 10. Jahrhundert stammt und der Sitz der altrussischen Fürstin Olga und später des Fürsten Swjatoslaw war. Der Palast wird in der Chronik unter dem Jahre 945 erwähnt ...

Seite 5
  • Fortsetzung Auf Seite

    Seite 5 27. August 1971 / ND EISHOCKEY Internationales Turnier in der UdSSB: DDR-Dynamo-Auswahl gegen ZKL Brno 6:2 (2:1, 2:0, 2:». Tore # Punkte • Meter SCHWIMMEN .Weltrekorde bei den USA-Meisterschaften erzielten: 100 m Schmetterling: Spitz 55,0 (bisher Spitz 55,6), 400 m Freistil: McBreen 4:02,1 (bisher Larsson 4:02,6) ...

  • Mit verbesserter Spielweise aus dem Gros herausheben

    Am Sonnabend beginnt die Füßballmeisterschaft

    Von Joachim r f i t z n • r ~> Platzmeister, die mit Pinsel und Farbtopf die Fußballtore schön und für die Schützen erkennbarer machen; neue Bälle, die darauf warten, plaziert, hart oder weich getreten zu werden; Pressekonferenzen der Klubs , und Gemeinschaften, Vorschautabellen und Voraussagen — am Sonnabend beginnt die neue Fußballmeisterschaft ...

  • Fußball-Termine

    lt. 8., 1. Spieltag, 15 Uhr: 1. FC Lok Leipzig—FC Vorwärt« Frankfurt (Oder), Dynamo Dresden fegen 1. FC Magdeburg, BFC Dynamo Sachsenring Zwickau, HFC Chemie gegen FC Hansa Rostock, FC Karl- Marx-Stadt-1. FC Union Berlin, Wismut Aue-Stahl Riesa. M. «., 17 Uhr: FC Carl Zeiss Jena—Vorwärts Stralsund. 1 ...

  • Weltmeister liegt schon an. der Spitie

    Gaard (Schweden) führt nach dem ersten Tag des Wettbewerbs „Laufende Scheibe" vor Polosin (UdSSR)

    Von unseren Berichterstattern Hans A11 m e r t und Otto kuck Der Scherz erfährt immer wieder eine Neuauflage: Jemand sei zum Friedberg hinausgefahren, um den Keilern Futter zu bringen. Es wäre ungerecht, wollte, man den Suhlern unterstellen, es wüßte jemand nicht, um was es sich bei der olympischen Schießdisziplin „Laufender Keiler", offiziell „Laufende Scheibe" • genannt, handeln würde ...

  • Studentensommer der Freundschaft

    Der Studentensommer 1971 geht zu Ende. 25 000 Studenten legten Straßen an, halfen beim Wohnungsbau oder bei der Melioration. Bleibende Erinnerungen sind indes nicht nur die geschaffenen materiellen Werte. Bleiben wird vor allem auch die« Erinnerung an einen Studentensommer, der wie in keinem Jahr zuvor neue Freundschaften wachsen ließ ...

  • Nützlicher Blick ins Leben

    Von Anatoli L • b • g , Polytechnisches Institut „M. I. Kolinin" Leningrad Zwischen der FDJ-Kreisleitung TU Dresden und dem Komsomolkomitee des Polytechnischen Instituts „M. I. Kalinin" Leningrad bestehen schon lange freundschaftliche Beziehungen. Die Studenten dieser Hochschule tauschen regelmäßig Erfahrungen über die Arbeit der kommunistischen Jugendverbände und über wissenschaftlich-technische Tagungen aus ...

  • Buchenwald

    Von Nikolai Tarasenko, Kiewer Staatliche Universität Vier Wochen haben wir, Studenten der Kiewer Staatlichen Universität,. zusammen mit unseren Freunden aus der DDR an der Autobahn Leipzig—Dresden gearbeitet. Unser Einsatz war nur «in kleiner Teil der umfassenden Zusammenarbeit zwischen unseren Landern, in denen der Sozialismus und Kommunismus aufgebaut wird ...

  • Erfolgreicher Beginn

    380 Aktive aus 28 Ländern begannen am Donnerstagmorgen auf der neüerbauten Kanustfecke vor den Toren der jugoslawischen Hauptstadt den Kampf um Weltmeistertitel. Von den DDR-Booten muß lediglich der C II mit Weise/ Lichtenberg in den Hoffnungslauf, alle anderen kamen ohne Schwierigkeiten eine Runde weiter ...

  • Prächtige Stunden in Freundesland

    Studenten; Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen der UdSSR und der DDR ist der Jugend eine Herzenssache geworden Wärme und Herzlichkeit

    Von Tanja Lupanenko, Staatliche Leningrader Universität Ich will versuchen zu schreiben, was ich in der DDR erlebt habe. Ich will es versuchen, aber ich bin mir nicht sicher, ob ich alles so schreiben kann, wie es wirklich war. Denn es war _■-----------* überwältigend. Also, wir arbeiteten in Lippendorf auf der Baustelle eines neuen großen Kraftwerkes ...

  • Witali Parchimowitsch

    ' Der 27jährige Oberleutnant kam mit der Bürde (ies Favoriten nach Suhl. Zwar hatte -er nicht den Titel des Besten Europas zu verteidigen -, den trug sein Mannschahskamerad Oleg Lapkin —, aber er ist der amtierende Weltmeister und gewann bei den letzten Weltmeisterschaften In Phönix insgesamt 11 Medaillen ...

  • Was wir Jungen tun können

    Von Sergej-Waldayzew, Staatliche Leningrader Universität Ich möchte schreiben, was mich am meisten berührt hat: Das war der Kontakt unter uns jungen Menschen unserer beiden Länder. Die Jugend versteht sich, nicht nur mit dem Verstand, sondern mit Alle Begegnungen wavom Optimismus auf die gemeinsame Zukunft unserer sozialistischen Länder ...

  • 1000 m: UdSSR-Sieg Huschke ausgeschieden

    Bei den Bahnradsport-Weltmeisterschaften in Varese gewann der sowjetische Fahrer Eduard Rapp mit 1:07,60 min den Titel im 1000-m-Zeitfahren. Auf den Medaillenplätzen folgten der Däne Peder Pedersen (1:07,68), im Vorjahr Zweiter im Sprintwettbewerb, und der Franzose Pierre Trentin (1:08,66). DDR-Sportler waren in dieser Disziplin nicht am Start ...

  • Jeder war sein Dolmetscher

    Mit unseren munden «des Plechanow-lnstltuts Moskau bauten wir im Sowchos „Klrow" einen Kuhstall um und legten Frühbeete an. Dbrigens mußten wir ziemlich schnell versuchen, unsere Russischkenntntsse aufzumöbeln. Wer morgens beim Appell nichts mitbekommen hatte, der hatte vielleicht verpaßt, daß es am Abend das Nationalgericht „B&schbamag" gab ...

  • Die aktuelle ND-Tabelle

    Zum viertenmal „Länderkampf der Freundschaft''

    Im olympischen Jahr 1988 in Leningrad aus der Taufe gehoben, 1969 in Chorzow und 1970 in Erfurt fortgesetzt, wird der Leichtathletik-Dreiländerkampf UdSSR—Polen—DDR am kommenden Wochenende seine vierte Auflage erleben. Das waren die bisherigen Resultate: Minner Frauen 1968 UdSSR-DDR 107 : 93 ÜdSSR-DDR ...

  • Als wären wir alte Bekannte

    Die Stationen unserer Reise In Freundesland waren Kiew, Moskau und Kasachstan. Als das Wichtigste möchte ich die persönlichen Kontakte mit den sowjetischen Menschen nennen, die Sympathien, die wir überall auf Straßen und Baustellen spürten. Diese Begegnungen gingen so unkompliziert vor sich, so herzlich, als würden sich alte Bekannte treffen ...

  • Fühlten uns wie zu Hause

    Von Nikolai Grlgorow, Moskauer Institut für Volkswirtschaft Wir fahren zwar gern wieder in unsere Heimat, doch tut es uns etwas leid, von einem Land Abschied zu nehmen, in dem j.wir, uns,für fünf Wochen wie zu Hause |,"fühlten. Im persön- . liehen Kontakt lernten wir, wie man in der DDR studiert und arbeitet ...

  • Gemeinsame Sprache gefunden

    von Wera L • w i n a, Moskauer Institut für Volkswirtschaft Ich denke, daß die internationalen Studentenbrigaden eine sehr gute Gelegenheit bieten, sich einander näherzukommen. Viele der Studenten, die z. B. beim Autobahnbau in Oranienburg arbeiteten, beherrschten nicht die Sprache der anderen, und trotzdem verstanden" wir uns gut ...

  • Für alle ein großes Erlebnis

    Von Jewgeni Quitow, Moskauer Institut für Volkswirtschaft Wir haben in Berlin, Potsdam, Leipzig, Dresden und anderen Städten viel Interessantes und Schönes gesehen. Überall wurden wir mit großer Herzlichkeit empfangen. Wir spürten vom ersten Tag an, daß wir bei Freunden waren. Herzlichen Dank all denen, die mithalfen, daß unser Praktikum in der DDR zu einem großartigen Erlebnis wurde ...

  • Wir waren eine Familie

    von Viktor Samotjotow, Moskauer Institut für Volkswirtschaft In unserer internationalen Familie herrschte eine Atmosphäre der Freundschaft und des gegenseitigen Verstehens. Mich haben die Gedenkstätten und Mu- >seen in verschiedenen Städten beeindruckt. Besonders aber gefiel mir die Dresdner Gemäldegalerie ...

  • Tore # Punkte • Meter SCHWIMMEN

    .Weltrekorde bei den USA-Meisterschaften erzielten: 100 m Schmetterling: Spitz 55,0 (bisher Spitz 55,6), 400 m Freistil: McBreen 4:02,1 (bisher Larsson 4:02,6). Weitere Sieger: 100 m Brust: Dahlberg 1:06,9, 200 m Rücken: Cambell 2:07,1; Frauen, 400 m Freistil: Simmons 4:24,8, 100 m Brust: Nickioff 1:16,7, 100 m Schmetterlinf: Deardrutf 1:05,0, 200 m Rücken: Atwood 2:22,9 ...

Seite 6
  • Heldenmut der Massen

    Auf ebendiesem Plaza Murillo hatte am Vortag eine machtvolle antiimperialistische Kundgebung stattgefunden. Vor Zehntausenden Arbeitern, Studenten und Bauern hatte General Torres zur Mobilisierung und Bewaffnung des werktätigen Volkes aufgerufen. Unter dein Beifall der Versammelten hatte er erklärt, daß die Einheit der arbeitenden Massen dem Putsch der Reaktion den Weg versperren und die weitere antiimperialistische Entwicklung des Lan- » des > sichern, würda Am Mittag des 21 ...

  • Mörder George Jacksons zielten auf San Rafael

    Bluttat soll Angelas seelische Widerstandskraft brechen

    Von Dr. Klaus Steiniger „Der Kapitalismus ist ein teuflisches Ungeheuer. Hat er nicht die Polizeischläger hervorgebracht und die Mörder der Vietnamesen? Läßt er nicht einige prassen und die meisten von uns hungern? Baut er nicht Häuser, die die Gefängnisse, verdecken, und Luxushotels, die die Galgen ungesehen machen' sollen?" Das schrieb George Jackson, der in San Quentin heimtückisch gemeuchelte Negerführer, an Angela Davis ...

  • UdSSR: Fest an Vietnams Seife

    In der UdSSR fand der traditionelle Monat der sowjetisch-vietnamesischen Freundschaft und der Solidarität mit dem Kampf des vietnamesischen Volkes gegen die USA-Aggression seinen Abschluß. Eine materielle Bilanz: Der Fonds der Bevölkerung zur Unterstützung des kämpfenden Vietnam wurde durch zahllose Solidaritätsspenden - so von Besatzungen mehrerer Fischfangschiffe, die einen Tagesverdienst gaben, um nur eines von Millionen Beispielen zu nennen — bedeutend erweitert ...

  • Verdienste van Torres

    Am 7. Oktober 1970, selbst im Ergebnis eines von Volkskräften unterstützten militärischen Staatsstreiches an die Macht gekommen, hatte Torres begonnen, ein Programm antiimperialistischer und fortschrittlicher Maßnahmen zu rea^ lisieren und eine unabhängige sozialökonomische Entwicklung einzuleiten. Auch auf außenpolitischem Gebiet setzte die Regierung Torres neue Akzente ...

  • 1,8 Mrd. Rubel Kredite gewährt

    In dem Artikel wird in Erinnerung gerufen, daß die Sowjetunion China bei der Errichtung Hunderter großer Industriebetriebe, Werkhallen und Forschungsinstitute half und viele tausend komplette wissenschaftlich-technische Unterlagen übergeben hat. China wurden Kredite in einer Höhe von insgesamt über 1,8 Milliarden Rubel gewährt ...

  • Ein Kollektiv setzt alle seine Erfahrungen ein

    Über das „Wie" der Lösung dieser Aufgaben soll auch auf einer politischökonomischen Betriebskonferenz beraten werden, die gegenwärtig gründlich vorbereitet wird. Dieses „Wie" werde weitgehend auch von zwei Plänen bestimmt, die jetzt im Betrieb unter Beteiligung vieler Kollegen aufgestellt wurden, sagt Werkdirektor Dipl ...

  • Algiermesse auf höherem Niveau

    Die internationale Messe von Algier, die am heutigen Freitag zum achten Male ihre Pforten öffnet, wird in diesem Jahr die Leistungsfähigkeit der nationalen Gesellschaften Algeriens und die Fortschritte in der Industrialisierung des Landes' demonstrieren. Algerien belegt von den 36 teilnehmenden Staaten die- größte Ausstellungsfläche auf dem über hundert Hektar großen Messegelände im Osten der Hauptstadt ...

  • Ökonomische Integration macht uns stärker

    Die Verpflichtungen zum Export in di sozialistischen Bruderländer einzuhalte: — das ist für die Genossen in Povazsic Bystrica sozialistischer Internationalis mus in der Praxis. Dazu Produktions direkter Jan Drojak: „Die Zusammen arbeit mit der DDR ist sehr gut. Au einigen Gebieten streben wir eine noc weitere Spezialisierung und engere Ko Operation mit ihr an, so z, B ...

  • Niederlage zeitweilig

    Die wenigen Tage seit seinem Amtsantritt bestätigen, daß Kraft und Geist des Widerstandes des bolivianischen Volkes ungebrochen sind. Ob es die Bergarbeiter von Oruro und Potosi oder die Studenten der Universität La Paz sind, sie alle haben in den letzten Wochen/präziser als je zuvor das Ziel ihres Kampfes erkannt und setzen ihre revolutionären Aktionen fort ...

  • Böswillige Verleumdungen

    Als Haupthindernis für die Verwirklichung dieser abenteuerlichen Gelüste werden in Peking die tiefen Sympathien der Werktätigen der ganzen. Welt für die KPdSU und die UdSSR betrachtet. „Deshalb richtete sich das Feuer der chinesischen Propaganda, der ganzen ideologischen Maschinerie Pekings in erster Linie gegen die KPdSU und die UdSSR, um sie in Mißkredit zu bringen ...

  • Genossen in Povazska Bystrica halten Wort

    Slowakische Maschinenbauer erfüllen Parteitagsbeschlüsse

    Von unserem Prager Korrespondenten Klaus Haupt „Ehrenvoll erfüllen wir die Beschlüsse des XIV. Parteitages der KPTsch." Dieses Wort steht wie in vielen Orten der CSSR auch über dem Werktor der Maschinenfabrik' des mittelslowakischen Städtchens Povazska Bystrica. „Es sind viele Aufgaben, die wir bei der Realisierung der Parteitagsbeschlüsse zu erfüllen haben", sagt Genosse Augustin Frömmel, stellvertretender Vorsitzender des KPTsch-Betriebsparteikomitees und stellvertretender Direktor des Werkes ...

  • Mit Imperialisten im Bunde

    Der Autor stellt in diesem Zusammenhang fest, daß man in Peking hofft, durch Ausnutzung der Gegensätze zwischen den sozialistischen Ländern — darunter der Sowjetunion — einerseits und den imperialistischen Staaten andererseits letzten Endes eine Unterstützung der imperialistischen Staaten des Westens und Japans bei der Entwicklung der Wirtschaft zu ergattern ...

  • Größter Kugellagerproduzent der Tschechoslowakei

    Im fünften Fünfjahrplan der CSSR hat auch die Maschinenfabrik in Povazska Bystrica große Leistungen zu vollbringen. So ist die Produktion von Wälz- und Kugellagern um 50 Prozent zu steigern. Die außerordentliche Bedeutung dieser Aufgabe ergibt sich schon daraus, daß der Betrieb der größte Kugellagerproduzent des Landes ist ...

  • informieren wollen.

    Unbestreitbar ist, daß die internationale Messe von Algier zu den bedeutendsten des Kontinents zählt und eine ständig wachsende Zahl von Ausstellern und Wirtschaftsexperten anzieht. Mit der diesjährigen Beteiligung wird ein Rekord erreicht. Außerordentlich stark sind die sozialistischen Staaten vertreten ...

  • Was geschah in La Paz?

    Augenzeugenbericht für das ND aus Bolivien

    Um die Mittagsstunden des 21. August lag völlige Ruhe über dem Plaza Murillo im Zentrum der bolivianischen Hauptstadt La Paz. Nichts deutete darauf hin, daß Putschisten inzwischen die Macht in den meisten Provinzen des Landes übernommen hatten und die Regierung des Generals Juan Jose Torres die Niederschlagung des reaktionären Putsches vorbereitete ...

  • bei anderen gelesen

    „Th* New Republik" Nation in Furcht

    Zur wachsenden Kriminalität in den USA schreibt das bürgerliche Magazin: .Unsere Nation lebt In Furcht... Nicht weniger als vier Präsidialkommissionen mit Hunderten von Experten, Millionen von Dollars und zehn Millionen von Wörtern haben betont, daß es im Grunde auf echte soziale Gerechtigkeit ankommt ...

  • Peking steuert unvernünftigen Kurs

    „Iswestija" über Folgen der antisowjetischen Politik

    „Man kann nicht umhin zu erkennen, daß der Kurs Pekings zur Abkehr von der Freundschaft und Zusammenarbeit mit den meisten sozialistischen Ländern und vor allem mit der Sowjetunion keine Änderung erfahren hat", schreibt Sergej .Jurkow in einem „Iswestija"- Artikel unter der Überschrift „Unvernünftiger Kurs" ...

Seite 7
  • KP der USA unterbreitet ein Programm für das Volk

    Gus Hall - Präsidentschaftskandidat für die Wahlen 1972

    New York (ADN/ND). Das Natlonalkomitee der KP der USA hat auf einer erweiterten Plenartagung den Beschluß gefaßt, für die Präsddentschaftswahlen von 1972 den Generalsekretär der Partei, Gus Hall, als Präsidentsdiaftskandidaten und. den Vorsitzenden des „Bundes junger Arbeiter für die Befreiung", Jarvis Tyner, als Kandidaten für die Viaepräsidentschaft aufzustellen ...

  • Sechs Millionen Dokumente an RGW-Lander übergeben

    UdSSR baute einheitliches staatliches Informationssystem auf

    Moskau (ADN). Die Zusammenarbeit der sozialistischen Länder auf dem Gebiet der wissenschaftlichen und technischen Information hat sich erfolgreich 'entwickelt. Diese Feststellung traf Wladimir Kirillin, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR, am Donnerstag in Moskau auf einer Beratung von RGW-Spezialisten für wissenschaftlich-technische Information ...

  • Imperialistischer Export der Krise in Entwicklungsländer

    Genf (ND/ADN). Die imperialistische Währungskrise wirkt sich negativ auf die Entwicklungsländer aus. Das stellte der Generalsekretär der UNO-Konferenz für Handel und Entwicklung, Manuel Perez-Guerrero, auf der Ratstagung der UNCTADUn Genf fest..Der Anteil der Entwicklungsländer am Welthandel sei bereits von 1969 zu 1970 von 18,1 auf 17,6 Prozent gesunken ...

  • Empfehlungen an die Regierung

    Entschließung des Zentralkomitees der Ceylonesischen KP

    Colombo (ADN/ND). Das Zentralkomitee der Ceylonesischeni KP hat in einer Entschließung der Regierung empfohlen, ein Programm radikaler sozialökonomischer Umwälzungen auszuarbeiten, eine Bodenreform durchzuführen! und die Größe des privaten Grundbesitzes zu beschränken. Ferner wird vorgeschlagen, eine Preiskontrolle zu errichten und eine gerechte Verteilung der Massenbedarfsgüter zu sichern ...

  • „Wir wurden mit __ Knüppeln geschlagen"

    Bericht des 61 Jahre alten katholischen Werftarbeiters John Murphy, Londonderry (Nordirland), Ober seine Verhaftung durch britische Soldaten gegen 6 Uhr morgens: „Dann haben sie mich mit dem Gesicht ins Gras gedrückt und hielten einen Gewehrlauf gegen meinen Nakken. Dann mußte ich durch den Park laufen, wurde Ober eine Barrikade gezogen und mußte mich mit erhobenen Händen vor einem Jeep aufstellen ...

  • Jetzt droht Marcos mit dem Kriegsrecht

    Manila (ND). 50 Verhaftungen allein in Manila, 100 in ein 'Militärcamp nahe der Philippinen-Hauptstadt Efhgekerkerte - Präsident Marcos nutzt die Möglichkeiten des nach dem Bombenanschlag vom vergangenen Wochenende über den Inselstaat verhängten Ausnahmezustandes nach Kräften aus. Mit Blick auf die Wahlen am 9 ...

  • Monatelang vertuscht: Mord in „Blutnacht von Chikago"

    Chlkago (ADN). Der leitende Ohikagoer Staatsanwalt Edward Hanrahan und dreizehn andere Ermittlungsbeamte haben den Mord an zwei Mitgliedern der Black (Panther Party monatelang vertuscht. Dieser erst jetzt bekannt gewordene Justizskandal hat in der fortschrittlichen Öffentlichkeit der USA tiefe Empörung hervorgerufen ...

  • Kurz berichtet

    Zahir Schah besucht UdSSR

    Moskau. Der König von Afghanistan, Mohammed Zahir Schah, wird Mllte September der Sowjetunion einen offiziellen Besuch abstatten, meldet TASS am Donnerstag, Monokultur wird beseitigt Algier. Auf insgesamt 2500 Hektar wird in Algerien in diesem Jahr zum letztenmal Wein geerntet. In Zukunft werden dort Getreide und Gemüse angebaut, um die Schwierigkeiten zu überwinden, die sich aus dem während der französischen Kolonialherrschaft zur Monokultur entwickelten Weinbau ergeben haben ...

  • USA-Außenhandel im lief

    Gewerkschaften planen gemeinsame Strategie gegen Lohnstopp

    Washington (ADN/ND). Das Defizit in der USA-Außenhandesbilanz ist im Juli auf 676,4 Millionen Dollar angewachsen. Wie das Handelsministerium am Donnerstag in Washington mitteilte, schloß die Bilanz im vergangenen Monat mit einem Fehlbetrag von 304 Millionen Dollar ab. Das ansteigende Defizit hat mit zu der panikartigen Flucht aus dem Dollar beigetragen ...

  • Neue Verhaftungswelle gegen Bürgerrechtskämpfer

    London (ADN). Zu neuen Massenverhaftungen nordirischer Bürgerrechtskämpfer und zu Großrazzien, ist et am Donnerstag in Belfast, Londonderry und Armagh gekommen. Vorwand für diese Terrormaßnahmen der britischen Truppen war ein Bombenanschlag, den am Mittwpch Extremisten gegen da» Gebäude der Elektrizitätsverwaltung von Belfeat,verübt ihatten ...

  • BRD: IG Metall im Lohnkampf

    Sindelfingen/Bochum (ND). Die IG Metall in Baden-Württemberg wird mit einer elfprozentigen* Lohnforderung für fast 550 000 Metallarbeiter in die kommende Tarifrunde gehen. Das beschloß die Tagung der drei Großen Tarifkommissionen des BRD-Bundeslandes in Sindelfingen. Aus Bochum verlautet, daß für die rund 200 000 Arbeiter und Angestellten der eisenschaffenden Industrie Nordrhein-Westfalens am Donnerstag der Lohnkampf eingeleitet wurde ...

  • Vorsitzender der SPD-Fraktion für völkerrechtliche Regelung

    Bonn (ADN). Von der Notwendigkeit einer völkerrechtswirksamen Regelung des Verhältnisses zwischen der Bundesrepublik und der Deutschen Demokratischen Republik hat laut DPA der SPD- Fraktionsvorsitzende im Bundestag, Wehner, gesprochen. In einem Interview im westdeutschen Fernsehen äußerte er, daß es „nicht nur technische Regelungen" geben könne, sondern „eine politische und völkerrechtswirksame Regelung" zwischen der DDR und der BRD gesucht werden müsse ...

  • USA-Bürger denken um *

    Ober einen bemerkenswerter» Wandel in der Haltung der USA-Bürger zur Vietnamaggression Washingtons berichtete Gus Hall kürzlich auf einer Landeskonferenz der KP der USA: 73 Prozent der Amerikaner - so das Ergebnis einer Meinungsumfrage — verlangen heute die Beendigung der Aggression, ganz gleich, wie ...

  • Finnland und Ungarn für baldige Sicherheitskonferenz

    Helsinki (ADN-Korr.). Finnland und Ungarn wollen dazu beitragen, daß die Vorbereitungsarbeiten für eine europäische Sicherheitskonferenz bald zu Ende geführt werden können. Das wird in dem gemeinsamen finnisch-ungarischen Kommunique betont, das am Donnerstag in Helsinki zum Abschluß des offiziellen Besuchs des Vorsitzenden des Präsidialrates der UVR, Pal Losonczi, herausgegeben wurde ...

  • Welle der Gewalt beunruhigt Westberlin

    Westberlin (ADN). Die Westberliner Bevölkerung ist über die Welle der sich häufenden Gewalttaten der jüngsten Zeit stark beunruhigt. Zu dieser Feststellung gelangen Westberliner Zeitungen. Unter der Schlagzeile „Sie haben uns gnadenlos gejagt!" berichtete die „Bild"-Zeitung über den brutalen Überfall einer sogenannten Motorradbande auf amerikanische Studenten ...

  • DRV-Vertrefer entlarvt Wahlfarce Washingtons

    F*rii (ADN). Auf der 127. Plenarsitzung der Pariser Vietnamkonferenz verurteilte der Leiter der DRV-Delegation, Xuan Thuy, am Donnerstag entschieden die Einmischung der USA in den Wahlkampf in SUdvietnam. Die dort bevorstehenden Präsidentenwahlen charakterisierte er als eine Wahlfarce, die vom Weißen Haus und der amerikanischen Botschaft in Saigon vorbereitet wird ...

  • UdSSR fordert verstärkten Kampf gegen Rassismus und Kolonialismus

    New York (ADN-Korr.). Die Notwendigkeit, den Kampf gegen Rassismus und Kolonialismus zu verstärken, hat der sowjetische UNO-Vertreter Iwan Neklessa auf einer gemeinsamen Tagung des 24-Staaten-Ausschusses für Entkolonialisierung, des Apartheid-Ausschusses und des Rates für Namibia hervorgehoben. Neklessa unterstrich, daß die imperialistischen Mächte die Aktivitäten der UNO gegen Rassismus und Kolonialismus hemmen ...

  • Astronaut Armstrong kehrt der NASA den Rücken

    Washington (ADN). Der amerikanische Astronaut Neil Armstrong, der als erster Mensch den Mond betreten hat, gab diese Woche seinen Austritt aus der amerikanischen Weltraumbehörde (NASA) bekannt. Er übernimmt einen Lehrauftrag an der Universität von Cincinnati. NASA-DirektorSrames Fletscher hat Armstrongs Rücktritt „mit besonderem Bedauern" angenommen ...

  • „Uberseedeparfemenfs verlangen ihre Autonomie

    Paris (ADN-Korr./ND). Nachdrücklich fordern die vier „Uberseedepartements" Frankreichs — Guayana, Reunion, Guadeloupe und Martinique — ihre Autonomie. Das wurde von den 15 wichtigsten Organisationen dieser Gebiete auf einer Tagung, der ersten dieser Art, auf Martinique unterstrichen. In einer Erklärung wird die Entschlossenheit bekundet, die Kolonialherrschaft abzuschütteln, die Industrialisierung dieser Länder voranzutreiben und eine Agrarreform durchzuführen ...

  • Juntachef Papadopoulos baut seine Positionen aus

    Athen (ADN/ND). Der Chef der,griechischen Junta, Georgios Papadopoulos, hat am Donnerstag mit einer Regierungsumbildung seine Position weiter gestärkt. In seinem Kabinett, das von 18 auf 13 Mitglieder verkleinert wurde, behielt er gleichzeitig das Amt des Außen- und Kriegsministers. Erster und zweiter Stellvertreter des Juntachefs wurden Styliakos Pattakos und Nikolaus Makarezos, beides Hauptorganisatoren des faschistischen Putsches von 1967 ...

  • Früchte der Zusammenarbeit

    Durch die erweiterte gegenseitige Zusammenarbeit sind in den sozialistischen Ländern in allen Lebensbereichen Erfolge erzielt worden. In 20 Jahren hat der durchschnittliche Jahreszuwachs des Nationaleinkommens der RGW-Mitgliedländer 8,2 Prozent und der Industrieproduktion 10 Prozent betragen. Diese Kennziffern lagen in den entwickelten kapitalistischen Ländern um fast 50 Prozent niedriger - bei 4,4 bzw ...

  • Wieder Ruhe an der Grenze Tansanias zu Uganda

    Daressalam (ADN). In einem vom Informationsministerium Tansanias veröffentlichten Kommunique wird am Donnerstag mitgeteilt, daß an der Grenze zwischen Tansania und Uganda wieder Ruhe eingetreten ist. In dem Kommunique wird darauf hingewiesen, daß die Truppen Tansanias, die entlang der Grenze zu Uganda stationiert sind, Ruhe bewahren, aber auf jede mögliche Entwicklung der Ereignisse vorbereitet sind ...

  • 20 000 Arbeitsplätze bedroht

    Wilhelmshafen (ADN). Die währungspolitischen Maßnahmen der USA bezeichnete der Vorstandssprecher der Olympia-Maschinenwerke in Wilhelmshafen als einen der Gründe für die am Donnerstag angekündigte Entlassung von mehreren tausend Arbeitern. Westlichen Agenturen zufolge lind die Arbeitsplätze von rund 20 000 Werktätigen bedroht ...

  • Was sonst noch passiert«

    Heroinhändler und Illegale Glücksspieler arbeiten mit der Polizei New Yorks Hand in Hand. Der Polizeichef Patrick Murphy hat sehr offen zugegeben, daB Korruption unter seinen Beamten weit verbreitet ist. Gegen 33 leitende Kriminalbeamte mußten Verfahren eröffnet werden.

Seite 8
  • Alkoholmißbrauch bleibt nicht mehr ungeahndet

    Kürzlich schickte uns der Leser Theodor Wünsche, ein Kfz- Sachverständiger aus dem Nachbarbezirk Frankfurt (Oder), seine Berechnungen der Unkosten eines Verkehrsunfalls. In Zepernick bei Berlin war der Wartburgfahrer Jürgen K. unter Alkoholeinfluß mit einem entgegenkommenden PKW gleichen Typs frontal zusammengestoßen ...

  • Ins Gebiet der Krummen Lake und Pelzlake

    Vom Start an der Gaststätte „Große Krampe" iiu Müggelheim geht es auf der linken Seite des Gosener Damms bis zum letzten Grundstück. Hier benutzen wir den Weg nach links am Waldrand entlang. Links vom Weg sind Gärten. Unweit der letzten Häuschen befindet sich unser erster Kontrollpunkt an einer Schneisenkreuzung ...

  • Chronik eines Tanzensembles

    Im kulturellen Angebot unserer Hauptstadt während dieser sommerlichen Wochen, in denen zahlreiche Touristen aus den Bezirken der Republik und dem Ausland hier vielseitige Erlebnisse erwarten, ist eine weitere Ausstellung zu begrüßen. Über „20 Jahre Tanz; ensemble der DDR" kann man sich bis zum 3. September im Zentralen Klub der Gewerkschaft Kunst „Die Möwe" informieren ...

  • Wo kehren Sie gern ein?

    Unser Gaststättenwettbewerb findet ein lebhaftes Echo bei den Lesern. Hans Krause hat am vergangenen Sonnabend bereits eine heitere und nachdenkliche Zwischenbilanz aus den Leserzuschriften gezogen. Wir wollen heute nun einige Gaststätten namentlich auffähren, die in der Gunst der Gäste stehen. Vielleicht wirkt das anregend auf weitere Leser, über ihre Lieblingsgaststätte zu schreiben, falls sie noch nicht gut im Rennen liegt ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung; 12.15 Blasmusik; 15.05 Musik für junge Leute; 17.00 Nachmittagsmagazln; 19.12 Journalisten fragen; 19.40 Muße, Muse und Musik; 21.35 Folklore heute. Radio DDR II: 12.10 Tanzmusik; 15.00 Opernkonzert; 16.30 Aspekte unseres Opernschaffens; 19.00 Studio 70; 20.00 Konzertsaal im Funk; 22 ...

  • r

    6. ND-Orientierungs Wanderung Alle wanderfreudigen Berliner, Hausgemeinschaften, Arbeits- und Jugendkollektive sind zur Teilnahme eingeladen

    Am Sonntag, dem 5. September, findet unsere traditionelle Orientierungswanderung statt. Diesmal führen uns zwei unterschiedlich lange Wanderrouten (zur Auswahl) durch das reizvolle Gebiet der Krummen Lake und Pelzlake. Start ist zwischen t und 11 Uhr an der Gaststätte »Große Krampe" in MOggelheim. Dort werden kostenlos weitere Startkarten ausgegeben ...

  • j Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter von 65 Jahren starb Genosse Walter Kunkel. Er war seit 1924 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse. Für seine beispielgebenden Leistungen wurde Genosse Kunkel mit der Verdienstmedaille der DDR sowie mit der Urkunde für 40jÖhrige Mitgliedschaft der Partei geehrt, Die Urnenbeisetzung findet dm 31 ...

  • Traditionsreiches Blumenfest

    1200 Berufs- und Laienkünstler sind vom 3. bis 5. September am Weißen See dabei Drei Tage lang sind die Weißenseer' Bürger Gastgeber des 0. Blumenfestes, das am ersten Wochenende im September stattfindet. Joachim Hoffmann, Bezirksbürgermeister dieses Stadtbezirks, informierte.-am gestrigen ODonnerstäg""aüslührlicfi "über1 das'"rbei achtliche Programm mit rund 1200 Mitwirkenden (s ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterentwicklung: Ein in höheren Luftschichten ausgebildetes Tiefdruckgebiet gestaltet das Wetter regional und zeitweise sehr unterschiedlich. Es ist vorherrschend wolkig, gebietsweise auch heiter, und die Temperaturen erreichen je nach örtlicher Sonneneinstrahlung 18 bis 24 Grad, und die Nachttemperaturen liegen zwischen 11 und 15 Grad, örtlich bilden sich teils gewittrige Niederschläge aus ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion IM Berlin, MauerstraOe «40.-Tel. 22 03 41-Verlag: 1054Berlin, Schönhauser Allee 17«, Tel. 42 05 41 - Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 105t Berlin, Schönhauser Allee 144. Konto-Nr. Mn-14-lS. Posticheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 0» — Alleinige Anzeigenannahme DEWAQ WERBUNG BERLIN, iOT Berlin, Rosenthaler Straße 21—31, und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen In den Bezirken der DDR - Zur Zelt gut Sie Anzeieenprelsliite Nr ...

  • OmntousHnien in Pankow

    Die Straßenbauarbeiten am Pankower Rathaus sind am heutigen Freitag, dem 28. August, um 20 Uhr beendet. Die Omnibuslinie A7 verkehrt nicht mehr vom U-Bahnhof Vinetastraße über Mühlenstraße- Pankow Rathaus, sondern erhält jetzt die Streckenführung über Berliner Straße—S-Bahnhof Pankow— Johannes-R.-Becher-Straße, von da ab bleibt die bisherige Streckenführung ...

  • DSF-Kollektive

    Hunderte Berliner DSF-Kollektive beteiligen sich wenige Wo- Täien nach dem Aufruf der Kabelwerker am Wettstreit „Initiativen der Freundschaft". Dia 24 Mitglieder der Brigade Elektronik II aus dem Werk für Fernsehelektronik ringen um die silberne Ehrennadel der Freundschaftsgesellschaft. Gute Ergebnisse im ökonomischen Wettbewerb und ein interessantes Freizeitleben sollen zu diesem Ziel führen ...

  • Schuftplatz beseitigt

    Zu der Leserkritik „Gerumpel zwischen Blumen?", ND vom 25. August, erhielten wir von Genossen Heinz Ihle, Parteisekretär im VEB KWV, diese mündliche Antwort: Auf Grund der Kritik von Hildegard Thürling wurde der Schutthaufen in der Fontaneitraße sofort beseitigt.

Seite
Ergebnis zum Nutzen aller Völker unseres Kontinents Energiewettbewerb - Feld für Neuerer Kapitalistische Staaten weiter ohne Therapie für kranken Dollar Konstruktive Vorschläge Auftakt fUr neues Studienjahr Beitrag zur Sicherheit Außenminister der DDR in Moskau eingetroffen Neuer Streikrekord in Großbritannien Putschisfenminister: Keine Gnade für die Gefangenen Somalischer Außenminister herzlich verabschiedet SPORT • SPORT • SPORT • Ein bedeutender Schritt voran zur Entspannung im Zentrum Europas Großes Echo auf Fernsehinterview Erich Honeckers Treffen Kohl-Bahr
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen