13. Apr.

Ausgabe vom 19.08.1971

Seite 1
  • Jetzt die Angst vor einer Kettenreaktion

    Hektik und geschlossene Devisenbörsen / New-Yorker demonstrierten gegen Nixon: „Beschränkt die Profite, nicht die Arbeiterlöhne"

    New York/Berlin (ND/ADN). Hektik, Chaos und wachsende Beunruhigung kennzeichneten auch am Mittwoch, zwei Tage nach der Proklamation des Dollarnotstands durch USA- Präsident Nixon, die Situation in den kapitalistischen Lindern. Während die großen Devisenbörsen, weiterhin geschlossen blieben — Westagenturen sehen es für völlig ungewiß an, wann sie wieder öffnen —, jagen sich die fieberhaften -Beratungen der Regierungen und Monopolgremien ...

  • Die Mark der DDR war, ist und bleibt stabil

    Ministerrat beriet Auswirkungen der imperialistischen Währungskrise

    Berlin (ADN). Das Presseamt beim Vorsitzenden des Ministerrates teilt mit: Der Ministerrat nahm am Mittwoch einen Bericht des Staatssekretärs im Ministerium der Finanzen, Horst Kaminsky, über die Verschärfung der Währungskrise des imperialistischen Systems, insbesondere über die Krise des USA-Dollars, entgegen ...

  • Initiative für Planerfüllung

    Den Auftrag des IX. Parlaments der FDJ, in allen Zweigen der Volkswirt-" schaft Produktivitätsreserven zu erschließen, erfüllen auch die Jugendlichen in Betrieben des Bezirkes Suhl. Im VEB Sternradio Sonneberg verstärken sie ihr Rationalisierungsbüro durch erfahrene Praktiker und FDJ-Funktionäre. Jetzt sollen für das Jugendobjekt -Transstereo" •zwei Jugendbrigaäeij gebildet werden, die die Technik des Bereiches mehrschichtig auslasten werden ...

  • Niedergang

    Dies ist kein Gespenst, das da durch das brüchige Gemäuer des kapitalistischen Schlosses spukt. Das ist die nüchterne Realität des Imperialismus, die Krise, die an den Grundfesten dieses Gebäudes rüttelt. Wir erleben mit der gegenwärtigen Währungskrise, ausgelöst von dem seit langem an Auszehrung leidenden Dollar, ein Stück des allumfassenden Niedergangs- und Zersetzungsprozesses, der die allgemeine Krise des Kapitalismus kennzeichnet ...

  • DDR-Regierungsdelegation bei Präsident Tömbalbaye

    Fort-Lamy (ADN). Der Staats- und Regierungschef der. Republik Tschad, Präsident Frangois "Tombalbaye, empfing am Mittwoch den Leiter der gegenwärtig in Tschad weilenden' DDR- Regierungsdelegation, Minister Rudolph Schulze, und den ihn begleitenden stellvertretenden DDR-Außenminister Dr. Wolfgang Kiesewetter zu einem freundschaftlichen Gespräch ...

  • klug rationalisieren — uns allen zum Nutzen Jugendliche sorgen für sinkenden Materialverbrauch 11 000 Jugendbrigaden im Bezirk Dresden leisteten bedeutenden Beitrag zur Kostensenkung ihrer Betriebe / FDJler bei Sternradio Sonneberg bereiten mehrschichti

    Dresden (ADN/ND). Di« rund 11 000 Jugendbrigaden im Bezirk Dresden unterbreiteten in der Aktion »Materialökonomie 71" der Freien- Deutschen lugend seit Anfang Juli Vorschläge, die 8,5 Millionen Mark Nutzen bringen. Je Arbeitstag wird in unserer Republik für etwa 500 Millionen Mark Material verbraucht ...

  • Erneut drei Menschen in Nordirland ermordet

    Belfast/London (ADN/ND). Der Terror der britischen Kolonialsoldateska fegen die nordirische Bevölkerung hat am Mittwoch drei weitere Todesopfer gefordert. Bei dein brutalen Vorgehen der britischen Besatzer gegen Einwohner von Londonderry wurden nach Berichten des Oberkommandos der britischen Truppen drei Menschen erschossen ...

  • Einige hundert beherrschen die BRD

    Düsseldorf (ADN/ND). Nur wenige hundert Personen sitzen an den Schalthebeln im wirtschaftlichen und . gesellschaftlichen Bereich der BRD. 1968 entfielen vom Bruttoinlandsprodukt der verarbeitenden Industrie mehr als 41 Prozent auf nur 80 Industriekonzerne. Zu dieser Feststellung gelangt das Wirtschaftswissenschaftliche Institut der BRD-Gewerkschaften (WWI) ...

  • wuchs um 8,2 Prozent

    UdSSR: Industrieproduktion

    Moskau (ADN-Korr.). Die sowjetische Industrieproduktion wuchs in den ersten sieben Monaten dieses Jahres im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 8,2 Prozent, die Arbeitsproduktivität um 6,7 Prozent. Damit wurde das seit Jahresbeginn vorgelegte überplanmäßig hohe Entwicklungstempo gehalten. Hinsichtlich des Gesamtvolumens und der Mehrzahl der Hauptwärenarten wurden die Pläne von sämtlichen Industrieministerien und Unionsrepubliken übererfüllt ...

  • Sowjetisch-indischer Vertrag in Kraft getreten

    Moskau (ADN). Der sowjetisch-indische Vertrag über Frieden, Freundschaft und Zusammenarbeit ist am Mittwoch in Kraft getreten. Der erste Stellvertreter des Außenministers der UdSSR, Wassili Kusnezow, und der Botschafter Indiens, Krishnarao Shiwarao Shelwankar, tauschten in Moskau die Ratifikationsurkunden aus ...

  • Walter Ulbricht dankt Sportlern

    Berlin (ADN). Der Präsident des Deutschen Leichtathletikverbandes der DDR, Prof. Dr. Georg Wieczisk, der Generalsekretär des Verbandes, Heinz Czerwinski, und der Cheftrainer, Hans- Günther Rabe, berichteten am Mittwoch dem Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, über die X. Leichtathletik-Europameisterschaften in Helsinki ...

  • Sowjetunion leistet DRV zusätzliche Hilfe

    Moskau (ADN). Die Sowjetunion wird der DRV zusätzlich unentgeltliche Hilfe bei der Stärkung der Verteidigungsbereitschaft leisten. Wie TASS meldet, wurde eine entsprechende Übereinkunft nach den sowjetisch-vietnamesischen Verhandlungen unterzeichnet, die kürzlich in Moskau stattfanden. Die Verhandlungen verliefen in einer Atmosphäre der Herzlichkeit und Aufrichtigkeit, im Geiste der Freundschaft und der Kampfsolidarität des sowjetischen und des vietnamesischen Volkes ...

  • Stand der Ernte

    Berlin <ND): Das Getreide ist von 86,1 Prozent der Anbaufläche eingebracht. Der Tageszugang betrug 3,2 Prozent. Nunmehr ist das Korn noch von reichlich 300 000 Hektar zu bergen. In vielen Gebieten der mittleren Bezirke ist die Getreideernte abgeschlossen. Zahlreiche Mähdrescherkomplexe helfen in anderen Kreisen oder Bezirken, das restliche Korn zu bergen ...

  • Nixon-Manöver verurteilt

    Havanna (ADN-Korr.H Der Vorsitzende der Provisorischen Revolutionären Regierung der Republik Südvietnam, Dr. Huynh Tan Phat, hat in einem Interview für die kubanische Zeitung „Granma" die Betrugsmanöver von USA-Präsident Nixon in der Indochinafrage scharf verurteilt.

Seite 2
  • Gespräch mit polnischen Gästen

    In der Hauptstadt der DDR fand zwischen dem Minister für Auswärtige Angelegenheiten der VRP, Stefan Jedrychowski, der zur Zeit zu einem Urlaubsaufenthalt in der DDR weilt, und dem Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, ein Gespräch statt. Daran nahm der Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR Oskar Fischer teil ...

  • 24 Allunionsvereinigungen auf 5000 Quadratmetern

    Berlin (ADN). „Die Internationalen Leipziger Messen spielen eine große Rolle in der Entwicklung des Welthandels sowie in der ökonomischen und wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit zwischen den Mitgliedländern des RGW." Das erklärte der Stellvertreter des Handelsvertreters der UdSSR in der DDR, Wassilij Mitjaew, in einem Pressegespräch ...

  • Viele Gütezeichen bestimmen Qualität des Finalprodukts

    Berg-1 und Talfahrten der \ Produktionskurve, von Fachleuten als Diskontinuität bezeichnet, sind sehr unerfreulich. Dieses Thema spielt in unserer Leserpost keine geringe Rolle. Das Auf und Ab in der Produktion wird vielfach auf die nicht vertragsgerechte Zulieferung zurückgeführt. Aus dem Landipaschinenkombinat »Fortschritt" Neustadt wird uns geschrieben, infolge Ausbleibens von Teilen der Zulieferbetriebe Firma Pahl Berlin, VEB ORSTA Hydraulik, Werkzeugkombinat Schmalkalden u ...

  • Die Pleiße soll sauberer werden

    Chemie-Kombinat Bohlen sorgt für wirksamen Umweltschutz

    Borna (ADN). Aufgaben der sozialistischen Landeskultur stehen im Kombinat „Otto Grotewohl" Bohlen allmonatlich auf der Tagesordnung einer Leitungssitzung. Umweltschutz wird von den Beschäftigten dieses Werkes ernst genommenr In letzter Zeit gelang es ihnen, Staubauswurf und Schwefeldioxidabgabe der Produktionsanlagem um gut die Hälfte zu verringern ...

  • Kommentare und Meinungen

    Die älteren Bürger neben uns

    Unser Leser Gerhard Schädlich schreibt uns, daß der Rentner Martin Schröter in der Gemeinde Bieberach, Kreis Großen- - hain, jeden Sonnabend von 13 bis 15 Uhr Altstoffe annimmt. Gewiß, ein.kleines Beispiel. Aber nur auf den ersten Blick. Jene zwei Stunden pro Woche gehören zu den über sieben Millionen Stunden, mit denen ältere Bürger jährlich am Wettbewerb der Städte und Gemeinden teilnehmen ...

  • Arbeiter und Pädagogen bereiten neues Schuljahr vor

    Dresden (ND). 15 500 Lehrer und Erzieher aller Schulen des Bezirkes Dresden bereiten sich gegenwärtig gewissenhaft darauf vor, die größeren Bildungs- und Erziehungsaufgaben zu lösen, die ihnen im kommenden Lehrabschnitt gestellt sind. 600 von ihnen sind Absolventen der Pädagogischen Hochschulen und der Lehrerbildungsinstitute, die zum" erstenmal, Schülerkollektive übernehmen ...

  • Wa/fenbündnis mit Sowjetarmee wird weifer gefestigt

    Berlin (ADN'ND). Das Mitglied des Zentralkomitees und Minister" für Nationale Verteidigung, Armeegeneral Heinz Hoffmann, sprach am Mittwoch vor leitenden Generalen und Offizieren der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSO) über die Bedeutung des VIII. Parteitages der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands ...

  • DDR-Regierungsdelegation bei Präsident Tombalbaye

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Bei der Begrüßung unterstrichen. Minister Schulze und Ministar Hassan die Bedeutung der bevorstehenden Begegnungen für die Entwicklung der freundr schaftlichen ^Beziehungen^ zwischeri- der DDR und der; Republik Tschad. Anläßlich des Besuches der DDR- Regierungsdelegation in der Republik Tschad würdigten die Publikationsorgane des Landes am Mittwoch an führender Stelle die DDR und ihre Rolle im Kampf für Frieden und Freundschaft, für Verständigung unter den Völkern ...

  • Koproduktion zwischen Dresdner und Moskauer Verlag

    Berlin (ADN). Eine interessante Gemeinschaftsarbeit zwischen dem VEB .Verlag der Kunst Dresden und dem Moskauer Verlag Iskusstwo stellte .am Mittwoch in Berlin der Leiter des Dresdner Verlages, Horst Jahne, auf einer Pressekonferenz zur Leipziger Herbstmesse vor. Es handelt sich um die „Kleine Geschichte der Kunst", die in Taschenbuchform in 14 Bänden erscheinen wird ...

  • Beste Kraftfahrer und Traktoristen ausgezeichnet

    Nordhausen (ADN). Rund 100 Kraftfahrer und Traktoristen aus vielen Bezirken der Republik wurden bisher vom IFA-Motorenwerk Nordhausen ausgezeichnet. Durch vorbildliche Fahrzeugpflege und umsichtige Fahrweise haben diese Männer am Lenkrad mit in Nordhausen hergestellten Motoren Laufzeiten erreicht, 'die weit über den vom Werk vorgegebenen Werten liegen ...

  • Solidarifäfsveransfalfung mit jungen französischen Gästen

    Berlin (ADN). Am Mittwochabend versammelten sich in der Jugendhochschule „Wilhelm Pieck" am Bogensee die Teilnehmer des französischen Freundschaftszuges sowie Mitglieder der FDJ. Zu Beginn sprach der Sekretär des FDJ- Zentralrates Frank Bochow. Unter spontanem Beifall der Mädchen und Jungen forderte er Freiheit für Angela Davis und den Abzug der USA-Aggressoren aus Vietnam ...

  • DDR auf internationaler Messe von Damaskus

    Berlin (ADN/ND). Acht Außenhandelsbetriebe der DDR beteiligen sich an der diesjährigen internationalen Messe von Damaskus, die vom 25. August bis 20. September» stattfindet. Sie zeigen u. a. Kräne, Bagger, Baumaschinen, Dieselaggregate, Landmaschinen, Großküchengeräte, Maschinen für die Nahrungsgüterindustrie, Straßenfahrzeuge, Geräte für die Labortechnik, Lehrmaterialien, ...

  • UdSSR: Industrieproduktion wuchs um 8r2 Prozent

    (Fortsetzung von Seite 1)

    duktionszunahme bei Verringerung der Aroeitskräftezahl um insgesamt fast 60 000. In der Periode Januar—Juli 1971 wurde mehr erzeugt als im Vorjahreszeitraum: 4,5 Millionen Tonnen Mineraldünger, 118 000 Tonnen Plaste und synthetische Harze, 35 500 Tonnen Chemiefasern, Geräte, Automatisierungsmittel und ...

  • Umwelfschufzkonferenz muß international sein

    Stockholm (ND-Korr.). Auf dem am Dienstag zu Ende gegangenen Symposium über Umweltschutzfragen in Malmö setzte sich der schwedische UNO-Botschafter Olof Rydbeck für eine gleichberechtigte Teilnahme aller Länder an der UNO-Umweltschutzkonferenz 1972 in Stockholm ein. Rydbeck betonte, daß „alle, die mit dieser Frage etwas zu tun haben, an der großen Arbeit teilnehmen müssen" ...

  • 10000 besuchten 4. Biennale der Osfseesf aalen

    Rostock (ADN). Rund 10 000 Rostocker sowie in- und ausländische Gäste des Küstenbezirks haben bisher die 4. Biennale der Ostseestaaten besichtigt, die bis zum 12. September in der Kunsthalle der SU.dl gezeigt wird. Zu den Besuchern der Ausstellung gehörten neben vielen Urlaubern der Republik ausländische Touristen u ...

  • Walter Ulbricht dankt Sportlern

    (Fortsetzung von Seite 1)

    An der Zusammenkunft nahmen weiter teil der Staatssekretär für Körperkultur und Sport, Roland Weißig, der Vizepräsident des DTSB, Günther Heinze, und der Sekretär des Staatsrates, Otto Gotsche. Der Vorsitzende des Staatsrates brachte seine Freude und Genugtuung über die in letzter Zeit errungenen Erfolge ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Harri Czepudc, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Slern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Schichteinsatz ist klare Sache

    Zeitweilige Parteigruppe des Erntekollektivs der Kooperation Briesen sorgt für zugiges Tempo

    Der E 512-Komplex der Kooperation Briesen wurde Sieger beim Zwischen^ ausscheid des Erntewettbewerbs im Kreis Fürstenwalde. „Daran haben unsere Genossen, die für die Ernte eine zeitweilige Parteigruppe gebildet-haben, großen Anteil", sagt LPG-Vorsitzender Anton Heini aus Alt-Madlitz. „Sie arbeiten vorbildlich ...

  • Futter neu bilanzieren

    ND: Sie wirtschaften hier unmittelbar an der Oder-Neiße-Friedensgrenze. Nach Auskunft der Zentralen Wetterdienststelle der DDR ist dieses Gebiet am härtesten von der Trockenheit betroffen worden. Welche Auswirkungen gibt es bei Ihren Kulturen? Hans-Dietrich Sturm: Unsere 1300 Hektar Grünland, Futterquelle für 2650 Rinder, bringen nur zwei Drittel des normalen Ertrages ...

  • Das Richtige zur rechten Zeit

    Klaus Mentile: Hier liegt eine wesentliche Verantwortung für die Parteiorganisation. So wie unser Technikbrigadier Genosse Alfred Massow sich für die Zusammenarbeit einsetzt, muß es jedes Parteimitglied tun. Ihm sind sowohl bei der Arbeit in unserer LPG als auch gegenüber den Kooperationspartnern die Worte fremd: „Es geht nicht ...

  • Einige Stoppelsaaten noch möglich

    Durch die extreme Trockenheit der vergangenen Wochen sind ernste Probleme für die Winterfutterveisörgung unserer Rinder entstanden. Zur Minderung der Futterlücken wird zu verspätetem Sommerzwischenfruchtbau geraten. Es wäre falsch, Mitte August noch teures und keimintensives Erbsen-, Wicken- und Ackerbohnengemenge als Stoppelsaat zu drillen ...

  • Oschatzer Obstlese

    Sturm und Regen hoben am vergangenen Wochenende auch dem Obstbau in einigen Bezirken schweren Schaden zugefügt. „30 bis 50 Prozent der Ernte wurden heruntergeschüttelt", meldet die GPG Obstbau in Dürrweitischen, Kreis Grimma. .Durchschnittlich 50 Prozent Schaden", so ist die Situation im Kreis Oschatz ...

  • Im Wettbewerb zählt jetzt der Futterbau

    ND-Gespräch zu einem aktuellen Thema • Klaus Mentile: „Nicht jammern, sondern hammern I" # Hans-Joachim Lüpke: „Auf freien Flächen Stoppelfrüchte" • Siegfried Göbel: „RLN organisiert sozialistische Hilfe" # Hans-Dietrich Sturm: „Termine werden eingehalten" Zu welchen Folgen hat die anhaltende Dürre geführt? ...

  • Alles Gewachsene bergen

    Siegfried Göbel: Im sozialistischen Erntewettbewerb wird die Aussaat von Sommerzwischenfrüchten hoch bewertet. Jetzt rückt die termingerechte Be- . Stellung der Winterzwischenfrüchte und des Rapses in den Mittelpunkt. Der RLN hat zusätzlich bereits 250 Tonnen Silage, 50 Tonnen Heu und 30 Tonnen Grünmehl im Kreis aufgekauft ...

  • Mahd und Saat - zwei Seiten einer Medaille

    Mähdrusch:

    Vom frühen Morgen bis in die Nachtstunden hinein ist der gemeinsame E512-Kompl*x der LPG Königsborn und Biederitz zweischichtig im Einsatz: Anfang der Woche war das Getreide von der 1250 Hektar großen Anbaufläche geborgen. Nun leisten die Königsborner den Bauern der Börde-LPG Weftnsleben Hilfe bei der Weizenernte ...

  • Pflügen:

    Der Traktor K 700 mit dem Acht-Schar-Pflug bereitet den Boden für die neue Saat Sobald sich der Boden auf diesem 130-Hektar-Schlag abgesetzt hat, folgen die Drillmaschinen. Bis zum 25. August solfi der Raps iri der Erde sein. Horst Fischer, Fahrer des K 700: Dafi auch wir Pflüger alle Chancen auf eine gute Plazierung im Wettbewerb haben, ist in Ordnung ...

  • Suhler Bauern stauen Flußläufe

    Suhl. Für die Bewässerung von Wiesen und Feldern nutzen' die LP^r im Bezirk Suhl die Flußläufe. Die Beregnungsanlagen versorgen rund 3000 Hektar Gemüseflächen, Grünland Und Hackfruchtfelder. An Bach- und Flußläufen wurden auch zusätzliche Staue angelegt. Jeweils drei bis vier Staue errichteten zum Beispiel die LPG Gleicherwiesen und Weilar im Kreis Meiningen ...

  • Bestellen:

    Am Vortag gepflügt, am anderen Morgen bestellt Die letzte Luzernesaat kommt in den Boden. Auf nahezu 500 Hektar, 150 Hektar mehr als vorgesehen, sind damit StoppeUaaten in der Erde. Helmut Beichmann, Traktorist: Durch die gute Arbeit unserer «Vorgänger" war es möglich, die Aussaat der Stoppelfrüchte in 12 Einsatztagen zu beenden ...

  • Meiiorafionsanlagen vorfristig übergeben

    Neubrandenburg. Mit jugendlichem Elan unterstützen gegenwärtig Mädchen und Jungen des Bezirkes Neubrandenburg die Meliorationsspezialisten bei wichtigen Be- und Entwässerungsarbeiten. In den fünf Jahren seit Gründung des Bezirksjugendobjektes Melioration Röbel/Waren haben 10 000 Jugendliche hier hervorragende Leistungen vollbracht ...

  • Weil die Erntekette reißt

    Klaus Mentile: Um dieses eine Prozent werden wir alle ringen müssen. Weil die Erntekette in den meisten Kooperationen bei uns im Kreis nach dem komplexen Mähdrusch reißt, geht es vielfach mit. den Bestellarbeiten nicht so gut voran. Siegfried Göbel: Da ist viel Wahres dran. Wir haben zwar von Anfang an auf den gemeinsamen Mähdrusch orientiert, jedoch die Nachfolgearbeiten nicht genügend im Blickfeld gehabt ...

  • Agrarstudenten als Mähdrescherfahrer

    Karl-Marx-Stadt. Auch in den Gebirgskreisen ist das Getreide jetzt zum großen Teil reif. Die in der Niederunf eingesetzten Kombinefahrer aus dem Erzgebirge und Vogtland sind in ihre Heimatorte zurückgekehrt. Im Kreis Hohenstein-Ernstthal helfen angehende Agrarstudenten als Mähdrescherfahrer. Deshalb können die Genossenschaften nunmehr ihre Erntetechnik — auch die alten Mähdrescher - zweischichtig nutzen ...

  • Zwischenfrüchte auf 26 Prozent des Äckerlandes

    M**deburf. Soviel "Wie 'möglich Futter zu produzieren'Ist1 In^diesen Tagen eins der wichtigsten Anliefen der Genossenschaftsbauern und Landarbeiter des Bördebezirkes. Ihr Ziel ist es, auf 73 000 Hektar Stoppelsaaten und auf 86 000 Hektar Winterzwischenfrüchte anzubauen und damit insgesamt 26 Prozent des Ackerlandes für den Anbau von Zwischenfrüchten zu nutzen ...

Seite 4
  • Semesterbeginn mit lebensnahem Meinungsstreit

    Manfred Bartel und Erich Wieczcholski, Studenten der Sektion Fertigungsprozeß und -mittel, erwartet mit weiteren 6500 Kommilitonen der^ Technischen Hochschule Karl-Marx-Städtein problemreicher und lebensnaher Semesterbeginn. Wie überall an unseren Hochschulen werden sie die ersten acht Tage nutzen, um sich tiefgründig mit den Beschlüssen des VIII ...

  • Hektik führt zu Zeitvergeudung

    In der Erkenntnis, daß grundlegend neue Resultate nur interdisziplinär zu gewinnen sind, muß ein kooperationsreifer Vorlauf der verschiedensten Disziplinen gesichert werden, darunter anwendungsbereite hilfs- und integradie bis Herbst 1916 führt, auszuschöpfen verstanden. • Neues Quellenmaterial aus dem ...

  • Mangelnde Sprachkenntnisse aus Zeitnot?

    In diesem Zusammenhang wäre es interessant, einmal den Ursachen nachzugehen, die einige Hochschullehrer noch davon abhalten, ähnliche Sachverhalte auf ihrem Fachgebiet deutlich zu machen. Eine der Ursachen ist zweifelsohne die ungenügende Kenntnis der russischen Sprache. Der Hochschulabsolvent muß in die Lage versetzt werden, die russischsprachige Fachliteratur im Urtext fließend lesen zu können ...

  • Ständiger theoretischer Vorlauf

    Unrichtig wäre es zweifellos, das Gesetz der planmäßigen proportionalen Entwicklung schematisch aus der Volkswirtschaft auf die Wissenschaftsentwicklung zu übertragen. Die Gesellschaftswissenschaften zählen nicht zu den Produktivkräften, selbst in verschiedenen Grundlagenbereichen der Naturwissenschaften ist dies nicht unmittelbar der Fall ...

  • Den Studenten selbst ein Beispiel geben

    Gedanken zur wissenschaftlichen Zusammenarbeit mit der UdSSR

    Die Technische Universität Dresden kämpft um die Verleihung des Ehrennamens „Universität der DSF". Das ausgesprochene inhaltliche Ziel dieser Bewegung ist die Wissenschaftlich-tech-, nische, ökonomische und politisch-ideologische Stärkung der DDR. Auf dem Wege zu diesem Ziel sind eine Reihe von Problemen und Maßnahmen zu lösen, die in die Anstrengungen zur Verwirklichung der 3 ...

  • Internationaler Kongreß über Wissenschaftsgeschichte

    Moskau (ADN). „Die Vergangenheit zu kennen, um sich in der Gegenwart zurechtzufinden und die Zukunft vorauszusehen" — so lautet das Motto des, am Mittwoch in Moskau eröffneten 13. internationalen Kongresses über die Geschichte der Wissenschaften. Auf seiner Tagesordnung stehen die Geschichte der Naturwissenschaften und der Technik, allgemeine Fragen ihrer Entwicklung und Probleme der Prognostizierung in der wissenschaftlichen Forschung ...

  • hilft der Industrie

    Metallorganische Chemie

    Moskau (ADN). Ein internationaler Kongreß über die Chemie metallorganischer Verbindungen findet gegenwärtig in Moskau statt. An ihm nehmen über 1000 Wissenschaftler aus 27 Ländern teil. Auf dem Programm stehen Diskussionen neuer Forschungsergebnisse über die Struktur metallorganischer Verbindungen sowie über deren Synthese und Nutzung für die Volkswirtschaft ...

  • Größte Antarktisexpedition der UdSSR startet im Oktober

    Leningrad (ADN). Als bisher größtes Unternehmen dieser Art wird die 17. sowjetische Antarktisexpedition im Oktober mit dem Transportschiff „Ob" in das Südpolargebiet aufbrechen. An den Forschungen, die im Frühjahr nächsten Jahres beginnen, nehmen insgesamt 420 Wissenschaftler teil. Neben sowjetischen Forschern sind auch Spezialisten aus Bulgarien, der DDR, Indien, Rumänien, Ungarn und den USA beteiligt ...

  • Neu in Magdeburg: Sprechstunden über Humangenetik

    Magdeburg (ADN). Einen humangenetischen Beratungsdienst wollen Wissenschaftler der Medizinischen Akademie Magdeburg einrichten. Die Ärzte werden u. a. Fragen' der Kinder- und Frauenheilkunde, aber auch zu Augenund Hauterkrankungen beantworten, da die Humangenetik als Querschnittsdisziplin sämtliche traditionellen Bereiche der Medizin berührt ...

  • Wo die Geister sich scheiden

    „Was Karl Liebknecht für die Erweckung, Sammlung und Führung der revolutionären proletarischen Jugend geleistet hat, steht wahrhaftig nicht an Bedeutung hinter seinem unerbittlichen Kampf gegen den Imperialismus zurück." Diese warmherzige Würdigung der Leistung Liebknechts durch Clara Zetkin bildet den Abschluß eine* größeren Beitrages, der „Karl Liebknecht und die Jenaer Jugendkonferenz Ostern 1916" zum Gegenstand hat ...

  • Grundlagenforschung bietet* gute Möglichkeiten

    Die Zusammenarbeit muß aber auch vom wissenschaftlich-technischen Niveau her attraktiv sein, d. h., das theoretische Niveau muß dem des sowjetischen Partners entsprechen. Am einfachsten wird es auf dem Gebiet der Grundlagenforschung zu engen Kontakten kommen können, da hier weitreichende Zielstellungen bearbeitet werden, die größere Kollektive über längere Zeiträume erfassen ...

  • Warenhaussortiment in der Forschung?

    Überlegungen zur planmäßig-proportionalen Entwicklung der Wissenschaft

    Der VIII. Parteitag stellte die Forderung, die wissenschaftlich-technische Revolution organisch mit den Vorzügen des sozialistischen Wirtschaftssystems zu vereinigen und in größerem Umfang als bisher die dem Sozialismus eigenen Formen des Zusammenschlusses von Wissenschaft und Produktion zu entwickeln ...

  • Rettung für schiefen Turm?

    Es gibt wenig Wissenschaften, die in den letzten Jahren so viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen haben, wie die Humangenetik. Sie untersucht die Rolle der Erbinformationen beim Menschen. Deshalb wird auch der Aufsatz von Hannswerner Gola und Dr. Bernhard Wittwer „Humangenetik — Porträt einer jungen Wissenschaft" im Augustheft der URANIA Interesse finden ...

  • Kooperation Suchumi-Jena

    . Über die Zusammenarbeit und Ergebnisse der Forschungskooperation zwischen Akademieinstituten der DDR und UdSSR in Jena und Suchumi berichtet u. a. Prof. Dr. Kurt Schubert in einem Interview der Zeitschrift „Spektrum" (Nr. 6/1971). Bei dieser Kooperation, die seit neun Jahren besteht, geht es u. * a ...

  • Erhöhter Isotopenexport

    Budapest (ADN-Korr.). Um 50 Prozent hat Ungarn im vergangenen Jahr den Export radioaktiver Isotopen erhöht. Das seit 12 Jahren bestehende Isotopeninstitut der ungarischen Akademie der Wissenschaften, das gegenwärtig 100 bis 150 verschiedene Isotopen erzeugt, unterhält rege internationale Beziehungen ...

Seite 5
  • Fünf Boote ohne Umweg ins Halbfinale

    Nur der gesteuerte Vierer und Götz Dräger. müssen in den heutigen Hoffnungslauf

    Von unserem Sonderberichterstatter Hans A11 m e r t Die. diesjährigen Rudereuropameisterschaften auf dem Bagsvaerdsee von Kopenhagen tragen. von der Besetzung her fast olympischen Charakter. Weit über 100 Boote haben in den sieben olympischen Bootsklassen gemeldet, und neben der europäischen Elite sind auch die stärksten Ruderer aus Übersee vertreten ...

  • Sowjetische Schützen verteidigen 13 Titel

    Für die Europameisterschaften im Sportschießen der Männer, Frauen und Junioren vom 22. bis 29. Autjust im Suhl haben über 800 Aktive aus 26 Ländern gemeldet. Die europäischen Landesverbände nutzen dieses Championat gleichsam als Generalprobe für die Vorbereitung ihrer Mannschaften auf die Olympischen Spiele 1972 und geben demzufolge neben international bewährten Schützen auch dem hoffnungsvoülen Nachwuchs eine Chance ...

  • D/e Frage der k*s««mrAä5j \Urlauber vom Schmöldeseel

    Dazu erhielten wir einen Brief des Bürgermeisters der Gemeinde Prieros, Rudolf Müller. Er teilt u. a. mit, daß der Rat nicht gewillt sei, mit einer Veröffentlichung im ND zu antworten. In dem ND-Artikel gäbe es „einige Passagen, die unwahr sind". Gleichzeitig erhielten wir Zuschriften von Lesern zu unserem Beitrag ...

  • Guter Rat ist billig

    die wir in Kooperation mit dem halbstaatlichen Betrieb Schorrstädt herstellen und einsetzen. Diese Schornsteinfertigteile ersetzen die anderswo dringend benötigten Klinkersteine. Auch durch den Einsatz von Gipskartonplatten für Trennwände, die inzwischen von einem Rathenower Betrieb hergestellt werden, konnten wir die Bauzeit verringern und die Nutzungsdauer erhöhen ...

  • Mehrkosten beim Neubau zu Lasten der Werterhaltung?

    In der tausendjährigen Stadt Brandenburg finden die Maßnahmen zur Erhaltung und Pflege des Wohnraums viel Interesse der Bürger. Das zeigt sich auch in den Wettbewerbsprogrammen der Nationalen Front. Vor Beginn einet Generalreparatur oder vor Instandhaltungsarbeiten gibt es eine Beratung mit den Bewohnern ...

  • 2:0-Hockeysieg über Belgien

    Der DDR-Hockeynationalmannschaft gelang am Dienstagabend vor 1200 Zuschauern im Leipziger Sportforum mit dem 2:0 (1:0)- Sieg im offiziellen Länderspiel gegen Belgien ein bemerkenswerter Erfolg. Tatsächlich wurden die zur Spitzenklasse Europas zählenden Gäste von unserer, Mannschaft deutlich beherrscht Nur in der Anfangsphase, als besonders die DDR-Hintermannschaft noch etwas nervös wirkte, verstanden es die Gäste, ihre gute Technik einzusetzen und einige Chancen herauszuspielen ...

  • Fußballer bezwangen Nacional Montevideo

    Nach ihrem verdienten 1 :0- Erfolg gegen die verjüngte Fußball-Nationalelf Mexikos bezwang die DDR-Mannschaft am Dienstagabend, also nur 24 Stunden später, auch Nacional Montevideo, die renommierte Profi-Elf aus Uruguay. In der erwartet harten Auseinandersetzung ging Nacional durch Esparago (11.) in Führung, doch acht Minuten vor Schluß gelang Sparwasser der Ausgleich ...

  • Fünf Teilnehmer - fünf Medaillen

    Das Juniorenturnier der Freundschaft im freien Ringkampf ging am Dienstag in Havanna zu Ende. Die DDR nahm an diesen Wettbewerben mit fünf Aktiven teil, die alle Medaillen erkämpften. Eine Goldmedaille errang Benno Paulitz in der Klasse bis 82 kg. Silber holten Helmut Strumpf (62 kg), Fred Hempel (74 kg) und Wolfgang Friedrich (über 100 kg) ...

  • Preisfrage

    Die Stuhle der Firma Ließmann KG in Benneckenstein für 19,40 Mark gingen weg wie warme Semmeln. ' Durch die einfache Konstruktion — Sitzfläche aus Sperrholz — hatten sie für den Haushalt und besonders für Kindereinrichtungen großen. Gebrauchswert. Die GHG Möbel und Kulturwaren allerdings stellte höhere Ansprüche ...

  • Gespräche mit Finnlands Arbeilersportverband TUL

    Die Delegation des Deutschen Turn- und Sportbundes der DDR mit Präsident Manfred Ewald und Vizepräsident Günther Heinze führte während ihres Freundschaftsbesuches auf Einladung des finnischen Arbeitersportverbandes TUL in Helsinki kameradschaftliche^ Gespräche mit der Leitung von TUL. Während der Beratungen, ...

  • DDR-Erfolge beim TUL-Sportfesf

    Auf einem internationalen Sportfest des finnischen Arbeitersportverbandes TUL siegte in Tampere Vizeeuropameister Christoph Rudolph (DDR) über 400 m Hürden in 50,2 s. Europameister Max Klauß (DDR) verwies im Weitsprung mit 7,70 m den Finnen Eskola (7,50) auf den zweiten Platz. Den Wettkämpfen wohnte ...

  • Entschuldigung und alte „Zöpfe"

    sports. Anläßlich der Männer- Europameisterschaften 1953 fand auf dem Bagsvaerdsee eine Internationale Frauenregatta statt, mit der endgültig durchgesetzt wurde, daß ein Jahr später in Amsterdam endlich die erste Europameisterschaft der Frauen stattfinden konnte. Daran konnte auch das Urteil eines Schweizer ...

  • UdSSR-Mannschaftsleiter besichtigte Schießanlage

    Als erster Offizieller der Schießsport-Europameisterschaften besichtigte Jewgeni Polikanin, Leiter der UdSSR-Mannschaft; die am Montag in Oberhof eingetroffen war, die Anlage auf dem Suhler Friedberg. Nach seinen ersten Eindrücken befragt, sagte Jewgeni Polikanin: „Die Anlage liegt in

Seite 6
  • Die Erben der Augustrevolution

    DRV im Zeichen zweier bedeutender Jahrestage

    Von Dieter Becker, z. Z. Hanoi Das vietnamesische Volk gedenkt in diesen Tagen und Wochen zweier bedeutender Ereignisse in einer heroischen Geschichte, die den Beginn der neuen Ära Vietnams markierten: Am 19. August vor 26 Jahren hatte sich das Volk, geführt von den Kommunisten, zur Augustrevolution erhoben ...

  • Paks gedungene Meute - Todfeind des freien Koreas

    Nixon-Emissäre geben sich in Seoul die Klinke in die Hand

    Von Dr. Klaus Steiniger Wer die in letzter Zeit in Hektik ausartende Reiseaktivität amerikanischer Spione, Militärs und Diplomaten etwas genauer verfolgt hat, konnte beobachten, daß zu den jetzt meistbedienten Anlaufzielen der Sendlinge Mr. Nixons offensichtlich das südkoreanische Verwaltungszentrum Seoul gehört ...

  • Somalia - Fortschritt am Osthorn Afrikas

    Erfolge der revolutionären Machtergreifung vom 21. Oktober 1969

    Von Lothar X i 11 m • r Es war in den bewegenden Stunden des VIII. Parteitages, als sich unter den ausländischen Gästen ein hochgewachsener Mann erhob und von der Tribüne aus erklärte: „Teure Genossinnen und Genossen! Ihr habt heute zuverlässige Freunde und Genossen auf dem sozialistischen Vormarsch, Gefährten im internationalen proletarischen Kampf — wie in Afrika, so in der ganzen Welt ...

  • Antidiktatorische Front gegen Stroessner-Regime

    Wahlbündnis von Oppositionsparteien in Paraguay

    Von Marcos Martin. Buenos Aires Im Februar 1973 werden in Paraguay Präsidentschaftswahlen stattfinden. Schon heute treten die verschiedenen Kräfte in Aktion, um entweder die reaktionäre Diktatur des Generals Alfredo Stroessner zu unterstützen oder dem Land im Herzen Südamerikas eine neue, fortschrittliche Alternative zu weisen ...

  • Zypern weiter im NATO-Visier

    Auf Zypern hat sich in den letzten Wochen die Lage ständig verschärft. Gefördert und angeleitet von Generalen des Pentagons, führen auf der Insel zahlreiche von der CIA gegründete Organisationen Immer neue Terrorakte aus. Gedungene Mörder und reaktionäre Athener Offiziere, die den Anschluß des 9251 km2 ...

  • CIA-Umtriebe im Nahen Osten

    Seit wenigen Wochen starten von Flugplätzen im israelisch okkupierten Sinai Spionageflugzeuge vom Typ U 2. Sie gehören dem amerikanischen Geheimdienst Central Intelligence Agency (CIA), werden von CIA-Piloten geflogen und — wie die Kairoer „AI Ahfam"~*berichtete - zur verstärkten Beobachtung ägyptischer Truppenverschiebungen N% d»f-Ätiezkanalzone eingesetzt ...

  • Unser Gast

    Außenminister Omar Arten Ghalib ist 41 Jahre. Er wurde im Nordwesten Somalias geboren und studierte am St. Paul College in Bristol (England). Von 1957 bis 1960 arbeitete er als Lehrer und Direktor einer Schule. Nach Erringung der Unabhängigkeit Somalias wurde Omar Arten Ghalib in den diplomatischen Dienst berufen ...

  • Washington finanziert und befiehlt

    .Die Vereinigten Staaten", konstatierte kürzlich der britische „Guardian", „unterhalten schon seit langer Zeit in den Ländern des Mittelmeerraumes und des Nahen Ostens ein sehr kompliziertes und weit verzweigtes Spionagenetz." Führende Politiker Israels, beispielsweise Kriegsminister Dayan, ehemals britischer und seit spätestens 1959 amerikanischer Agent, und Außenminister Eljan sind darin integriert ...

  • Spuren des Mr. Helms

    Eine Woche nach der Helms-Inspektion inszenierte die jordanische Armee blutige Kämpfe gegen die palästinensische Widerstandsbewegung. In arabischen Hauptstädten tauchte in diesem Zusammenhang die Frage auf, inwieweit Kreaturen der USA und Israels dabei eine Rolle gespielt haben. Vor zwei Jahren schon hatten nämlich libanesische und irakische Zeitungen berichtet, daß der israelische Geheimdienst in der königlichen Armee ein umfangreiches Agentennetz aufgezogen hat ...

Seite 7
  • Völlig neue Generation von Kampfflugzeugen

    A. Gretschko: Moderne Kampftechnik und ausgezeichnete Kader

    Moskau (ADN-Korr.). Die sowjetischen Luftstreitkräfte bilden ein mächtiges und kampfstarkes Potential .der Streitkräfte der UdSSR. Das wird am Mittwoch aus Anlaß des „Tages der Luftflotte der UdSSR" in sowjetischen Publikationen unterstrichen. Sie werden wie die gesamten sowjetischen Streitkräfte ständig ...

  • DKP: Weg vom kranken Dollar!

    Präsidium fordert Lösung von einseitiger Bindung an die LJSA

    Düsseldorf (ADN). Ein Sofortprogramm zur Lösung der BRD-Wirtschaft vom kriegskranken Dollar hat die DKP vpngelegt. In einer Stellungnahme ihres Präsidiumsmitglieds Ludwig Müller fordert die DKP die BRD-Regierung auf, die. einseitige monetäre Bindung der BRD an den bankrotten Dollar aufzukündigen,, die ...

  • Wor kauft noch „Nixon-Dollars"?

    „Sie glauben dodi nicht an den Weihnachtsmann, meinen Sie, heute kauft einer Dollars, wenn er nicht muß?" - Diesen' Ausspruch eines Bankangestellten in Frankfurt (Main) oder ähnliche Antworten hören dieser Tage USA-Touristen in vielen Sprachen. Unsicherheit, Sorge und Angst, ausgelöst durch den Dollarsturz, drücken sich in den kapitalistischen Ländern ...

  • Vertrag UdSSR-Indien krönt die langjährige Freundschaft

    Ratifikationsurkunden am Mittwoch in Moskau ausgetauscht

    Moskau (ADN/ND). Mit dem Austausch der Ratifikationsurkunden ist der sowjetisch-indische Vertrag über Frieden, Freundschaft und Zusammenarbeit Mittwoch in Kraft getreten. Bei dem feierlichen Akt betonte der Erste Stellvertreter des Außenministers der UdSSR, Wassili Kusnezow: „Der sowjetisch-indische Vertrag bedeutet einen wichtigen, wahrhaft historischen Meilenstein auf dem Wege der Entwicklung der freundschaftlichen, gutnachbarlichen Beziehungen zwischen den beiden großen Völkern ...

  • Neues Presseorgan für, Kommunisten Südafrikas

    Pretoria (ADN/ND). Die erste Ausgabe des Organs der Südafrikanischen Kommunistischen Partei ist soeben unter dem Namen ' „Inkululeko" („Freiheit") erschienen. Die Zeitung führt somit" den Namen des Organs der südafrikanischen Kommunisten aus den " 30er Jahren fort. Das Wiedererscheinen des Organs fällt ...

  • Willi Bechtle gestorben

    Dflsseidorf (ADN/ND). Im Alter von 65 Jahren ist am Dienstag in Stuttgart das Mitglied des Bezirksvorstandes und des Sekretariats der DKP Württemberg Willi Bechtle verstorben. Der Parteivorstand der DKP würdigt in einem Nachruf Leben und Kampf des verdienstvollen Arbeiterfunktionärs. Vor 1933 Sekretär ...

  • Kurz berichtet

    Mintoff in Libyen eingetroffen

    Neuer Kernwaffentest der USA Washington. Die USA haben am Mittwoch auf ihrem Versuchsgelände in der Wüste von Nevada erneut einen unterirdischen Kernwaffenversuch unternommen. Nach offiziellen Angaben war es der sechste militärische Atomtest der USA in diesem Jahr. Urlauberparadies Bulgarien - Sofia ...

  • „AI Gumhuriya betont Bündnis mit UdSSR

    Kairo (ADN). Die ägyptische Zeitung „AI Gumhuriya" hat alle fortschrittlichen, nationalen Kräfte der arabischen Länder zur Einheit aufgerufen und in diesem Zusammenhang besonders das sowjetisch-arabische Bündnis bekräftigt. „Es ist notwendig, unsere Beziehungen mit der Sowjetunion und den anderen uns befreundeten Staaten ohne jeglichen Opportunismus und ohne Versuche, diese Beziehungen ihres tatsächlichen revolutionären Inhalts zu berauben, zu festigen", schreibt die Zeitung ...

  • 80 Prozent Beteiligung am Streik

    Nordirische Bürgerrechtskämpfer setzen Widerstand fort

    Belfast (ADN). Die nordirische Bürgerrechtsbewegung hat am Dienstag ihre Entschlossenheit bekräftigt, die Kampagne des gewaltlosen Widerstandes gegen den Terror der Regierungen in London und Belfast fortzusetzen. Ein Sprecher des Belfaster Elendsviertels Falls Road, in dem vorwiegend Angehörige der diskriminierten Minderheit wohnen, teilte mit, die Kampagne, zu der oppositionelle Parlamentarier aufgerufen hatten, habe die Unterstützung nahezu aller Organisationen der unterdrückten Bevölkerung ...

  • Japans „Hand« hoch, Nippon"

    Tokio (ND). Mit diesen Worten reagierte „Mainichi Shimbun", eine der größten Tageszeitungen Japans, in ihrem Börsenbericht auf Nixons Fernsehansprache. Nachdem am Montagmorgen die Geschäfte an der Tokioter Börse normal angelaufen waren, brach kurz nach zehn der Teufel los: In rasender Fahrt gingen die Kurse nach unten ...

  • USA: Nixon ist d«r grb'flt« Str«ikbr«ch«r

    New York (ND). Als „größten Streikbrecher der Nation" bezeichnete der Vorsitzende der internationalen Maschinistengewerkschaft, Floyd Smith, den USA-Präsidenten. Im Hinblick auf den von Nixon angeordneten, für drei Monate geltenden Lohnstopp richtete a.m Dienstagabend der Direktor der Bundesschlichtungsbehörde, Courtis Counts, an die rund 150 000 im Ausstand befindlichen Amerikaner die Aufforderung, die Arbeit wieder aufzunehmen ...

  • Waren im Werte von sechs Milliarden Dollar in die USA — bekommt Japan nun besonders drastisch zu spüren. vor d«r Tür

    Stockholm (ND-Korr.). Skandinavien ist von der Währungskrise schwer erschüttert. Schwedens Ministerpräsident Olof Palme erklärte auf einem Kongreß in der schwedischen Hauptstadt, daß die unmittelbare Gefahr eines Handelskrieges bestehe. Die schwedische Abendzeitung „Expressen" macht in diesem Zusammenhang auf die verhängnisvolle Abhängigkeit der schwedischen Wirtschaft vom Dollar aufmerksam ...

  • Zwischenaufenthalt chinesischer Delegation

    Bukarest (ADN).. Eine Militärdelegation der VR China unter Leitung des Kandidaten des Politbüros des ZK der KPCh und Chefs der Politischen Verwaltung der Chinesischen Volksbefreiungsarmee, Li Da-schin, hatte auf der Reise nach Albanien einen Zwischenaufenthalt in der rumänischen Hauptstadt Bukarest. Das geht aus rumänischen Presseberichten vom Mittwoch hervor ...

  • BRD-Politiker fordern Beziehungen zu China

    Bonn (ADN/ND). Bundestagsabgeordnete von SPD und CDU haben die Regierung in Bonn aufgefordert, der neuen Chinapolitik der USA Rechnung zu tragen und Beziehungen zur Volksrepublik China zu knüpfen. Der SPD-Abgeordnete Schmitt-Vockenhausen, Vizepräsident des Bundestages, empfahl: „Wir sollten uns mehr mit China beschäftigen ...

  • KP Indiens bereitet IX. Parteitag vor

    Neu-Delhi (ADN/ND). Die Kommunistische Partei Indiens trifft gegenwärtig Vorbereitungen zu ihrem IX. Parteitag, der vom 3. bis 10. Oktober in Cochin (Staat Kerala) stattfinden wird. Auf einer Tagung in Neu-Delhi billigte der Nationalrat der KP Indiens den Bericht „Über die internationale Lage, die weltumfassende kommunistische Bewegung und die Aufgaben der K ...

  • „Aftonbladet", Schweden

    Unter der Oberschrift (.Vietnam knackt die Ökonomie der USA" stellt die Zeitung fest, der Indochinakrieg zusammen mit den übrigen Aufgaben, die sich aus der selbst- Obertragenen Rolle der USA als Weltgendarm ergeben, habe dazu geführt, daS die Zahlungsbilanz In einer erschreckenden Weise untergraben worden ist ...

  • CDU-Abgeordneter verhandelt in Kairo

    Kairo (ADN-Korr.). Der CDU-Bundestagsabgeordnete Rudolf Werner wurde am Dienstag' in Kairo vom stellvertretenden Ministerpräsidenten und Außenminister der VAR, Mahmoud Riad, empfangen. Im Mittelpunkt des Gesprächs standen die Beziehungen zwischen der BRD und der VAR. Am selben Tag hatte Werner eine Begegnung mit dem stellvertretenden Ministerpräsidenten und Informationsminister der VAR, Dr ...

  • Denkmal für Juri Gagarin

    Moskau (ADN). Ein Denkmal für Juri Gagarm ist am Mittwoch im Sternenstädtchen, dem Ausbildungszentrum der sowjetischen Kosmonauten, enthüllt worden. Das vier Meter hohe Standbild ist eine Arbeit des namhaften so-' wjetischen Bildhauers Boris: Dueshew und des Architekten Alexander Sawarsin. An der feierlichen Enthüllung des Denkmals für den ersten Weltraumflieger nahmen Wissenschaftler und Kosmonauten teil ...

  • Präsident Allende empfing Außenminister Kubas

    Santiago (ADN). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten Kubas, Raul Roa, der sich zu einem offiziellen Besuch in Chile aufhält, wurde, von Präsident Salvador Allende empfangen. Das Gespräch zwischen beiden Staatsmännern verlief in einer freundschaftlichen Atmosphäre. Im Anschluß an den Empfang beim ...

  • Bum«rang«ff«kt

    Kopenhagen (ND-Korr.). Der zehnprozentige Sonderzoll, den Nixon über Einfuhren nach den USA verhängt hat. kann auch zu einer schweren Schädigung der dänischen Wirtschaft führen. Beträgt doch der jährliche Export Dänemarks nach den USA nicht weniger als zwei Milliarden Dollar im Jahr. Allein der Export von Dosenschinken machte im ersten Halbjahr 1971 mehr als 400 Millionen Kronen aus ...

  • USA für Chrna-Debalfe in der UNO-Vollversammlung

    New York (ADN). Die USA-Regierung hat am Dienstag beantragt, in die Tagesordnung der diesjährigen UNO-Vollversammlung den Punkt „Die Vertretung Chinas in den Vereinten Nationen" aufzunehmen. Die von der Nixon-Regierung dazu vorbereiteten Resolutionsentwürfe zielen auf die Aufnahme der Volksrepublik China in die UNO bei Aufrechterhaltung der Mitgliedschaft Taiwans ab ...

  • U Thant gegen Verurteilung von Mujibur Rahman

    New York (ADN). UNO-Generalsekretär U Thant hat sich für den von der pakistanischen Regierung vor Gericht gestellten Führer der ostpakistanischen Awami-Liga, Sheikh Mujibur Rahman, eingesetzt. „Jede Entwicklung bezüglich des Schicksals von Sheikh Mujibur Rahman wird mit Sicherheit auch jenseits der' Grenzen Pakistans Auswirkungen haben", erklärte U Thant ...

  • „Die Presse", Osterreich

    „Man wußte zwar, daß das Weltwährungssystem krank und in irgendeiner Weise zu verändern war, daß die USA jedoch die Gesundung auf Kosten jener Europäer durchzuführen beabsichtigen, die schon die Krankheit durch stillschweigende Hinnahme eines überholten Dollarkurses finanziert haben, ist ein neues, wenn auch nicht unvorhergesehenes Ereignis ...

  • „l'Humanite", Frankreich

    .Die von der USA-Regierung getroffenen finanziellen Maßnahmen sind das Zeichen und die Konsequenz der Krise des Imperialismus in seiner jetzigen Phase. Sie legen gleichzeitig Zeugnis von dem Versuch der großen Finanziers ab, wie immer ihre Schwierigkeiten auf dem Rücken der werktätigen Schichten zu bereinigen ...

  • Im Spiegel „Trybuna Ludu", Polen

    Di* gegenwärtige Krise und der von Nixon ausgerufene Dollar-Notstand sind „ein neuer Ausdruck des seit langem auf dem kapitalistischen Valutamarkt sichtbaren Chaos; Das westliche Valutasystem ist vom Zerfall bedroht, und die dominierende Rolle des Dollars steht unter einem Fragezeichen." Dio Kris« dos ...

  • Was sonst noch passierte

    Sechs Plantagenbesitzer und ein Inspektor der Landwirtschaftsbank sind vom südrhodesischen Rassistenregime für ihre „Leistungen" bei der Bekämpfung von afrikanischen Freiheitskämpfern dekoriert worden. Der Orden hat die Form eines Miniatur- Polizeiknüppels, je nach Verdienstgrad in Silber oder Bronze ...

  • Manöver in der SAR

    Damaskus (ADN-Korr.). Alle Waffengattungen der syrischen Streitkräfte sind an einem Manöver beteiligt, das seit einigen Tagen in der SAR stattfindet. Staatspräsident Hafez Assad besuchte am Dienstag die an dem Manöver teilnehmenden Truppen.

  • „Figaro", Frankreich

    „Die Partner der Vereinigten Staaten verharren in Unschlüssigkeit und Ungewißheit. Amerika hat die Karten des Wirtschafts- und . Währungslebens aufgenommen, gemischt und auf den Tisch geworfen, wie in einer Szene aus einem Wildwestfilm." "

  • Kundgebung in Neu-Delhi.

    Neu-Delhi (ADN). „Es lebe der indisch-sowjetische Vertrag", unter dieser Losung stand am Mittwoch eine Kundgebung in Neu-Delhi. Der indische Außenminister Swaran Singh würdigte den Vertrag als Dokument i zur Sicherung des Weltfriedens»

  • „Chicago Tribüne", USA

    Der wert der von Nixon angeordneten Maßnahmen für die „Gesundung der amerikanischen Wirtschaft" sei „mehr psychologischer Natur". Nixon „eröffnet die Hoffnung auf Verbesserungen, aber Gewißheit dafür kann er nicht bringen".

  • „Le Monde", Frankreich

    .Die Annahme, daS sich im internationalen Wfihrungssystem nichts grundlegend geändert habe, hat steh nach der Rede von Präsident Nixon, die das Ende einer Ära in der Währungsgeschichte ankündigte, als falsch erwiesen."

  • Karjalainen in der UdSSR

    Helsinki (ADN). Der finnische Ministerpräsident Dr. Ahti Karjalainen ist am Mittwoch zu einem inoffiziellen Besuch' in die Sowjetunion gereist. Er wird sich fünf Tage in der UdSSR aufhalten.

  • „Information", Dänemark

    »Der Ausweg aus der akuten Krise muß in einer Reduzierung der militärischen .Verpflichtungen' der USA liegen und in einer Senkung des Dollarkurses."

  • BRD: 2000 auf di« Strafie

    Essen (ADN). Einer der größten BRD- Konzerne, die Rheinstahl AG, will bis zum Ende des Jahres weitere 2000 Arbeitskräfte auf die Straße setzen.

  • SranffürlerÄJI Bestürzung über die starre Haltung Washingtons | Unsicherheit in der Währungspolitik hält an

    („Le Figaro": „Eine Währungskrise jagt die andere"; »The Daily Telegraph": .Nixon riskiert Handelskrieg") TRADE WAR

Seite 8
  • Eine Gestalt von „olympischer Ruhe und Gelassenheit

    Zum bevorstehenden 150. Geburtstag des Naturforschers Hermann von Helmholtz

    Wenn man von den „Linden" in die Universitätsstraße einbiegt, erblickt man rechts unter einer alten Plantane ein Standbild aus Marmor. Es stellt den Naturforscher Hermann von Helmholtz dar. Mit der linken Hand stützt sich der in einen Talar gehüllte Gelehrte auf dicke Bücher; die Rechte erhebt er mit einer Geste! als ob er ein schwieriges Problem erläutern wolle ...

  • Startschuß über Ätherwellen

    12. Tierparkfest vom 22. bis 29. August

    Tierparkfeste erfreuen sich immer wieder großer Beliebtheit. Jetzt steht das 12. vor der Tür. Über Ätherwellen in der Originalsendung des Berliner Rundfunks „7 bis 10: Sonntag morgen in Spree-Athen" wird es am 22. August vom Lichtenberger Bezirksbürgermeister Heinz Müller und Prof. Dr. Dr. Heinrich Dathe eröffnet ...

  • wir, die Thälmanns Namen tragen

    Mittwoch morgen in der Gedenkstätte der Sozialisten in Friedrichsfelde. Ein Blasorchester intoniert ein Arbeiterlied. Vom Eingang der Gedenkstätte setzt sich der Zug der dort angetretenen Mädchen und Jungen in Bewegung. Die blauen Halstücher der Thälmannpioniere und die roten der Leninpiondere leuchten in der Sonne ...

  • Die kurze Nachricht - Die kurze Nachricht

    SPIELPLANANDERUNG. Am Freitag gelangt im Metropol-Theater „Die Csardasfürstin" (nicht wie,vorgesehen „Bretter, die die Welt bedeuten") um 19 Uhr zur Aufführung. STAATSOPER. In der Deutschen Staatsoper hat der Vorverkauf für die Zeit s vom ,29. August bis 8. September begonnen. Die Vorverkaufskasse im Opernhaus ist täglich von 12 bis 18, sonntags von 16 bis 18 Uhr geöffnet ...

  • Grün für die Weißnäherei

    Am 12. August hieß es an dieser Stelle „Rot für Weißnäherei?". Am gestrigen Mittwoch ging es für die Näherinnen in der Krossener Straße 22 um grünes Licht. Zur Aussprache waren Werkleiterin Margarete Szereiks und der amtierende Parteisekretär Horst Siebert in diesen Betriebsteil des VEB Dienstleistungsbetrieb Berlin gekommen ...

  • Funk untTFernsehen heute

    R*dlo DDR I: 9.00 Unterhaltung; 12.15 Blasmusik; 15.05 Musik für junge Leute; 17.00 Nachmittagsmagazin; 20.05 Musikalische Kostbarkeiten; 21.05 Rendezvous mit Chansons. Berliner Rundfunk: 9.00 Zu Gast bei GMD Heinz Fricke; 13.40 Welterfolge der Oper; 15.00 Das singen wir; 15.35 Jugendstudio DT 64; 20 ...

  • Nacht am Fernrohr

    Im Zeichen des Mars steht am Freitag die „Nacht am Fernrohr", zu der die Treptower Ärchsnhold- Sternwarte alle astronomisch interessierten Berliner einlädt. Am 500-Millimeter-Spiegelteleskop werden sie die letzte größere Erdannäherung des Nachbarplaneten in diesem Jahrhundert beobachten können. Bereits am 12 ...

  • Es ist wieder soweit!

    Einladung zur 6. ND- Orientierungswanderung

    Dem Wunsch- vieler unserer Wanderfreunde entsprechend, führt die 6. Orientierungswanderung* am 5. September auf zwei unterschiedlich langen Wegen (5 und 7 km) in das Gebiet zwischen Müggelheim und Rahns-* dorf. Der Start erfolgt von 9 bis H Uhr an der Gaststätte „Große Krampe". Eingeladen sind wiederum auch Wanderkollektive, wie Hausgemeinschaften, Brigaden aus Betrieben, FDJ-, Pionierund Schülergruppen ...

  • LESERBRIEF

    Eine kleine Gedenktafel für antifaschistische Widerstandskämpfer in ihrem einstigen Wohngebiet, wie sie mehrfach im ND vorgeschlagen wurde, kann" sicher ohne viel Aufwand und ohne Störung der städtebaulichen Situation vom WBA oder der WPO errichtet und gepflegt werden. Unsere Häuser stehen seit elf Jahren auf dem Grundstück der ehemaligen Concordia-Festsäle, in denen am 22 ...

  • Appell am Lenindenkmal

    Eine herzliche Begegnung hätten am Mittwochabend in der Hauptstadt die jungen Teilnehmer der letzten diesjährigen Freundschaftszüge, die traditionsgemäß alljährlich in den Sommerferien zwischen der UdSSR und der DDR ausgetauscht wer-' den. Nach erlebnisreichen Stunden im Saalbau Friedrichshain fanden sich die 700 Delegierten am Lenindenkmal zu einem feierlichen Appell ein ...

  • Appelle zu Ehren des Arbeiterführers von Marianne Schumann

    hielten sich mit ihren Lehrern und Erziehern über das Gelesene. Für Martin, der im September in die vierte Klasse kommt, war der Appell ein besonderes Erlebnis vor seiner Aufnahme als Thälmannpioniers Mit bunten* Blumensträußen schmückten auch die Ferienkinder in der Pankower Ernst-Thälmann-Oberschule an diesem Tag die Büste des von den Faschisten ermordeten Genossen ...

  • Zeugen gesucht

    Im Zusammenhang mit der Bearbeitung eines schweren Verkehrsunfalls, der sich am Freitag, dem 30. Juli, gegen 16 Uhr in der Klement-Gottwald-Allee nahe Antonplatz ereignete, sucht die Volkspolizei Weitere Zeugen. Ein Motorradfahrer hatte eine Fußgängerin, die sich auf dem Fußgängerschutzweg befand, angefahren und tödlich verletzt ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion 108 Berlin, Mauerstraße 38/40. TeL 22 03 41 — Vertat: 1054 BerUn, Schönhauser Allee 176, Tel. 42 OS 41 — Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144. Konto-Nr. (CU-14-11. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 0» — Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung: Mitteleuropa verbleibt zwischen einem Hochdruckgebiet im Osten, und einem Tief über Westeuropa in einer östlichen Bodenströmung. Dabei verstärkt sich die Zufuhr warmer Luft, so daß Werte zwischen 25 und 30 Grad erreicht werden, im Bergland 24 bis 28 Grad. Es bleibt heiter und niederschlagsfrei ...

  • Blick auf den Spielplan

    Metropol - Theater (Kassenruf 20 23 98), 19-22.30 Uhr: „My Fair Lady"***); Deutsches Theater (42 8134), l£-22 Uhr: ..Nathan der Weise"***); Kammerspiele (42 85 50), 19.30—22 Uhr: „Das Testament des Hundes"***); Distel (221155, 202333). 19.30 Uhr: „Lernt heiter, Genossen!"***) Alle nicht genannten Bühnen haben zur Zeit Theaterferien ...

  • Abonnement 8 Tag« vor Antritt der Reis« umbestellen.

    Bitte nur. den- Antrag ausschneiden, ausfüHen und dem Postzusteller übergeben. Oder richten Sie Ihren Antrag direkt an das zuständige Postamt. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das. Postamt Ihres Uilaubso'rtes.

  • Neues Deutschland

    Der Antrag soll gelten vom:

    ■bis einschließlich: Name des Antragstellers:

Seite
Jetzt die Angst vor einer Kettenreaktion Die Mark der DDR war, ist und bleibt stabil Initiative für Planerfüllung Niedergang DDR-Regierungsdelegation bei Präsident Tömbalbaye klug rationalisieren — uns allen zum Nutzen Jugendliche sorgen für sinkenden Materialverbrauch 11 000 Jugendbrigaden im Bezirk Dresden leisteten bedeutenden Beitrag zur Kostensenkung ihrer Betriebe / FDJler bei Sternradio Sonneberg bereiten mehrschichti Erneut drei Menschen in Nordirland ermordet Einige hundert beherrschen die BRD wuchs um 8,2 Prozent Sowjetisch-indischer Vertrag in Kraft getreten Walter Ulbricht dankt Sportlern Sowjetunion leistet DRV zusätzliche Hilfe Stand der Ernte Nixon-Manöver verurteilt
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen