13. Apr.

Ausgabe vom 07.08.1971

Seite 1
  • Bauern ernten auch in den Nachtstunden Am Freitag bisher höchster Tageszugang in der diesjährigen Ernte

    Berlin (ND). Mit dem Bergen des Getreides von 87 000 Hektar, das sind 3,9 Prozent der Anbaufläche, erreichten di« Genossenschaftsbauern und Landarbeiter am Freitag den bisher höchsten Tageszugang in der diesjährigen Ernte. Damit ist, von rund einer Million H«ktar das Korn «ing«bracht. Das entspricht 44,4 Prozent der Getreidefläche ...

  • Rostschin: Entwurf ein Erfolg unserer Länder

    UdSSR-Delegationsleiter im Abrüstungsausschuß würdigt in einem Interview für ND und ADN den konstruktiven Beitrag der DDR

    Genf (ADN-Korr.). Als einen Erfolg der sozialistischen Länder hat Botschafter Rostschin, Leiter der sowjetischen Delegation und Kopräsident des Abrüstungsausschusses, die Vorlage übereinstimmender Entwürfe der sozialistischen Länder und der USA zum Verbot bakteriologischer Waffen und Toxine sowie deren Vernichtung in Genf bezeichnet ...

  • KOMPLEXPROGRAMM für die weitere Vertiefung und Vervollkommnung der Zusammenarbeit und Entwicklung der sozialistischen ökonomischen Integration der Mitgliedländer des RGW

    Berlin (ND). „Neues Deutschland" veröffentlicht heute den Wortlaut des Komplexprogramms der sozialistischen ökonomischen Integration der RGW-Länder (Seiten 3 bis 11). Das Dokument von außerordentlicher politischer und ökonomischer Bedeutung war am 29. Juli in Bukarest von der XXV. Tagung des Rates für Gegenseitige, Wirtschaftshilfe einmütig beschlossen worden ...

  • Unser Staaf und unsere Tat

    Wie uns Bürgermeister Max Pilgrim schrieb, sollten in Grimmen im 1. Halbjahr 10 Häuser generalüberholt werden. Für diese Arbeit war im Volkswirtschaftsplan der Stadt Kapazität enthalten; die Verbesserung der Wohnverhältnisse als wichtiger Teil der Lebensverhältnisse spielt ja in den Überlegungen der Volksvertreter — vor allem in den alten Städten — immer eine große Rolle ...

  • Hiroshima gedachte der Toten

    Protestaktionen gegen Militarisierung Japans

    Hiroshima (ADN). Mit einer Schweigeminute hat am Freitag Hiroshima des verbrecherischen amerikanischen Atombombenabwurf» vor 26 Jahren gedacht, der das Leben von mehr als einer viertel Million Menschen auslöschte. Der Bürgermeister der Stadt, Yamada, betonte bei den Gedenkfeierlichkeiten, der Krieg sei ein Verbrechen, das die Menschheit nicht dulden dürfe ...

  • Energieverbund effektive Form der Integration im RGW

    Moskau (ADN). Als eine „effektive Form der Integration der Bruderländer in der Energiewirtschaft" bezeichnet die sowjetische Wirtschaftszeitschrift „Ekonomitscheskaja Gaseta" das Energieverbundsystem »Mir". Ende 1970 betrug die Leistung der parallelgeschalteten Energiesysteme der sieben europäischen RGW-Länder rund 55 Millionen Kilowatt ...

  • Apoilo-15-Besafzung untersuchte kosmische Strahlung

    Houston (ADN). Das amerikanische Raumschiff Apollo 15 setzt seinen Flug mit zunehmender Geschwindigkeit fort. Es war am Freitag um 18 Uhr MEZ noch rund 215 000 Kilometer von der Erde entfernt. Gegen Mittag wurden die Astronauten Scott, Irwin und Worden geweckt, die dann ihre wissenschaftlichen Untersuchungen fortsetzten ...

  • Lunochod 1 in Karl-Marx-Stadt

    Sowjetisch« Kosmosausstellung mit Mond- und Planetensonden / Vorbereitung in vollem Gang« Eine originalgetreue Nachbildung des sowjetischen Mondmobils Lunochod 1 wird demnächst in Karl-Marx-Stadt zu sehen sein. Die Akademie der Wissenschaften der UdSSR zeigt dort vom 4. September bis 10. Oktober 1971 eine repräsentative Ausstellung kosmischer Errungenschaften ...

  • 291 Millionen leben in Lateinamerika

    Lima (ADN-Korr.). Die Bevölkerung Lateinamerikas ist auf 291 Millionen angewachsen. Allein im vergangenen Jahr erhöhte sie sich um acht Millionen. Mit einem jährlichen Bevölkerungszuwachs von 2,9 Prozent hält Lateinamerika einen Rekord in der Welt. Nach Angaben der peruanischen Zeitung „Correo" wird sich die Einwohnerzahl Mexikos und Kolumbiens in den nächsten 20 Jahren verdoppeln ...

Seite 2
  • Chicago in München und der Antikommunismus

    Wilde Schießerei in München: Eine Bank war überfallen worden. Gangster hielten Geiseln fest, forderten Lösegeld, als sie mit 2 Millionen und den Geiseln bis an die Zähne bewaffnet das Bankgebäude verließen, begann*der Feuerhagel. Zehntausende waren zusammengeströmt und sahen sich die »Superschau" an ...

  • Kommentare und Meinungen

    Lohnende Wettbewerbsauf gäbe: Grundfondsökonomie

    Ein Arbeitsplatz in unserer Industrie stellt heute einen Wert von durchschnittlich etwa 125 000 Mark dar. Das ist doppelt soviel wie 1960. Dieses Volksvermögen wird jeden Tag im Durchschnitt elf Stunden genutzt. 13 Stunden lang stehen Maschinen und Anlagen still. Würden sie täglich eine Stunde länger betrieben, so bedeutete das im Jahr mehrere Milliarden Mark mehr Nationaleinkommen ...

  • Einer der heißesten und trockensten Julimonate

    Der Ablauf des Monats Juli 1071 bestätigte, daß er zu den trockensten Julimonaten des Jahrhunderts gehört. Im Bezirk Rostock erreichten die Niederschläge die Hälfte der langjährigen Monatsmittel oder überschritten sie, während sie im allgemeinen unter 20 oder sogar unter 10 Prozent der Durchschnittswerte blieben ...

  • Von wostok bis zum Mondmobil

    wird in Karl-Marx-Stadt vorbereitet

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Fritz Hoffmann Karl-Marx-Stadt. In den beiden modernen Ausstellungshallen am Karl- Marx-Städter Schloßteich herrscht gegenwärtig reges Treiben. Hier, wo sonst Lehr- und Leistungsschauen, die MMM und andere Ausstellungen aus wirtschaftlichen und kulturellen Bereichen ...

  • Sparsam mit Trinkwasser umgehen!

    Ortlich treten Störungen auf / Rationelle Nutzung in Betrieben notwendig Berlin (ADN/ND). Während der anhaltenden Hitze wird weiterhin viel Trinkwasser verbraucht. So liegt der derzeitige Bedarf in Dresden um 40 Prozent über dem Normalwert, örtlich auftretende Druckminderungen im öffentlichen Netz sowie Störungen in der Trinkwasserversorgung, besonders im Süden der DDR, haben in den letzten Tagen zugenommen ...

  • Auch August vorerst trocken und heiter

    Potsdam (ND). Nachdem bereits im Juli extreme Trockenheit herrschte, setzte sich diese Witterung auch in den ersten Augusttagen fort. Schwache Störungen erreichten zwar den Westen der DDR, sie lösten sich jedoch zu früh auf. So kam es nur örtlich zu Schauern oder Gewittern, die im allgemeinen keine nennenswerte Ergiebigkeit hatten ...

  • Aus alt mach neu

    150 000 Tonnen Altpapier wandern auf den Müll / Wie lange noch? Vom Altstoffhandel der DDR jährlich an die verarbeitende Industrie gelieferte Altstoffe repräsentieren einen Wert von 170 Millionen Mark. Durch noch bessere Erfassung dieser Materialien könnten zahlreiche Importe erübrigt werden. Um beispielsweise eine Tonne Packpapier bzw ...

  • Entspannungsfeindliche Militärbesuche in Westberlin

    Berlin (ADN). Am 7. August wollen mehrere hundert Reserveoffiziere aus NATO-Staaten, die sich zu einem Kongreß in Hannover versammelt haben, mit drei Sondermaschinen nach Westberlin fliegen. Ein Sprecher des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten der DDR erhob gegen diesen Mißbrauch Westberlins für militärische Demonstrationen entschieden Protest ...

  • Praxisverbundene Ausbildung auf Bausfellen

    Mersebur* (ADN). Gespräche übet die gegenwärtige Arbeit und das Studium führte Günther Bernhardt, Staatssekretär des Ministeriums für Hocjjr und Fachschulwesen, am Freitag mit Studentenkollektiven auf Großbaustellen in den Leunawerken. Sowjetische und bulgarische Studenten arbeiten hier gemeinsam mit ihren Kommilitonen der Technischen Hochschule für Chemie „Carl Schorlemmer" in Leuna- Merseburg ...

  • Zentralausschuß der Volkssolidarität tagte

    Berlin (ND). Im Hause des Nationalrates der Nationalen Front in Berlin fand am Freitag die 14. Tagung des Zentralausschusses der Volkssolidarität statt. Im Mittelpunkt der Beratung standen die Aufgaben der Organisation nach dem VIII. Parteitag bei der Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen, insbesondere der betagten Bürger ...

  • „Neuer Weg", Heft 15/1971, erschienen

    Im Leitartikel legt Lothar Oppermann, Leiter der Abt. Volksbildung beim ZK, die Aufgaben der Schulparteiorganisationen nach dem VIII. Parteitag dar. „Unser Interview" mit Heinz Peltzer, Parteisekretär in der LPG Hobeck, ist der Arbeit des einzelnen Parteimitgliedes während der Ernte gewidmet. Die Diskussion „Grundorganisation — Kampfkollektiv" wird mit Beiträgen über die politische Kleinarbeit fortgesetzt ...

  • Junge CGT-Mitglieder in der Volkskammer

    Berlin (ADN). Mitglieder der Volkskammerfraktion des FDGB waren am Freitag Gastgeber für die seit Montag in der DDR weilende Delegation junger französischer Gewerkschafter der CGT. Zu Beginn einer lebhaften Diskussion sprach Hans Jendretzky, Mitglied des ZK und Vorsitzender der FDGB-Volkskammerfraktion, über die vielfältigen Aufgaben und die Tätigkeit der Abgeordneten ...

  • Weitere Spende in Chile übergeben

    Santlaio (ADN-Korr.). Die dritte Hilfssendung der DDR für die Opfer der Naturkatastrophen in Chile wurde in Santiago vom,Geschäftsträger _a„i.= der DDR, Edgar Frie», der Zentralen Katastrophenkommission übergeben. Die aus Winterbekleidung im Werte von 400 000 Mark bestehende Sendung ist der letzte Teil einer Solidaritätsspende der DDR von insgesamt 1,2 Millionen Mark ...

  • Irakischer Minister würdigt gute Zusammenarbeit

    Bagdad (ADN-Korr.). Der Präsident der Freundschaftsgesellschaft Irak- DDR, Minister für Jugendfragen Hamid al Jabouri, hat seine Überzeugung zum Ausdruck gebracht, daß s'ch die Zusammenarbeit zwischen den Freundschaftsgesellschaften beider Länder von Jahr zu Jahr erweitern wird. Er erklärte: „Das beweist allein der umfangreichere Arbeitsplan für dieses Jahr ...

  • Beratung mit Gast aus Bulgarien

    Vertreter des Präsidiums des Komitees der* Antifaschistischen Widerstandskämpfer in der DDR berieten in Berlin mit dem Vorsitzenden des bulgarischen Komitees der Kämpfer gegen den Faschismus, Dimo Ditschew. Im Mittelpunkt der Aussprache standen die Aufgaben des gemeinsamen Kampfes für Frieden und Sicherheit und gegen alle Erscheinungen des Neofaschismus und Revanchismus ...

  • ZK gratuliert

    Genossen Franz Eistet Das ZK hat Franz Eistel, Mitarbeiter der Staatlichen Verwaltung der Staatsreserve, zum heutigen 60. Geburtstag die herzlichsten Glückwünsche übermittelt und ihm für seine aufopferungsvolle und parteiverbundene Arbeit gedankt. „An Deinem heutigen Ehrentag kannst Du mit Stolz auf ein arbeitsreiches Leben zurückblicken, in dem Du stets für die Sache der Arbeiterklasse eingetreten bist", heißt es in dem Glückwunschschreiben ...

  • Brand in DDR-Waggons

    Berlin (ADN). Meldungen westlicher Nachrichtenagenturen zufolge gingen ein Personen- und ein Packwagen der peutschen Reichsbahn auf dem Düsseldorfer Abstellbahnhof in der Nacht zum Donnerstag in Flammen auf. Die Düsseldorfer Polizei schließt Brandstiftung nicht aus. An dem D-Zug, der am Donnerstag zurück nach Dresden fahren sollte, entstand hoher Sachschaden ...

  • Kondolenzschreiben an Eva Maurer

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Dr. Alexander Abusch übermittelte Frau Eva Maurer, der Witwe des verstorbenen bedeutenden Lyrikers der sozialistischen deutschen Nationalliteratur, Nationalpreisträger Georg Maurer, ein in herzlichen Worten gehaltenes persönliches Kondolenzschreiben ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo HerbeJI, Harri Czepuck, Dr. Sander Drpbela, Dr. Günter Kertzscher, Herbert Naumann, Günter Schabowskf, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bltschkowslcl, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Slern, Klaus Ullrich. Dr. Harald Wessel. Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
Seite 4
  • (Fortsetzung von Seite 3)

    — Gewährung effektiver Unterstützung und Hilfe zur Sicherung eines hohen technischen Niveaus und hoher Qualität der spezialisierten Erzeugnisse. 3.2. Bei der wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit: — Erweisung technischer Unterstützung bei der Projektierung, Montage und Inbetriebnahme von Objekten ...

  • Erfahrungsaustausch und Zusammenarbeit bei der Prognostizierung

    6. Die Mitgliedländer des RGW gehen davon aus, daß die Prognostizierung die Anfangsetappe des Gesamtprozesses der sozialistischen Planung und eine Voraussetzung für die Ausarbeitung der langfristigen und Fünf Jahres-Volkswirtschaftspläne ist. 7. Der Gegenstand der Zusammenarbeit bei der Prognostizierung wird von den interessierten Ländern festgelegt ...

  • Kapitel II Gegenseitige Konsultationen zu Grundfragen der Wirtschaftspolitik

    Abschnitt 3

    Dij Mitgliedländer des RGW werden gegenseitige Konsultationen zu Grundfragen der Wirtschafts- und wissenschaftlich-technischen Politik durchführen, um die Schaffung günstigerer Bedingungen für die weitere Vertiefung der Arbeitsteilung, die schrittweise Ausarbeitung und Realisierung der Richtungen einer ...

  • Koordinierung der Pläne für eine längere Perspektive für wichtige Volkswirtschaftszweige und Produktiönsarten

    12. Die Mitgliedländer des RGW gehen bei der Koordinierung der Pläne davon aus, 'daß die 'Planung' fOF' eine länger«* Perspektive die Hauptentwicklungstendenzen wichtiger Volkswirtschaftszweige und Produktionsarten für 10 bis 20 Jahre vorsieht, die Hauptziele der Wirtschaftspolitik der Länder für einen ...

  • Atigemeine Grundsätze

    1. Die Mitgliedländer des RGW werden auf der Grundlage der bewährten Prinzipien der Zusammenarbeit die Koordinierung der Volkswirtschaftspläne weiter vervollkommnen und die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Planungstätigkeit in organischer Verbindung mit der Erweiterung und plan-' mäßigen Nutzung der Ware-Geld-Beziehungen welter ausdehnen ...

  • Vervollkommnung der Koordinierung der Fünfjahrpläne

    18. Die Mitgliedländer des RGW betrachten die Koordinierung der Fünfjahrpläne als eine Hauptmethode der planmäßigen Entwicklung der Zusammenarbeit und als ein Hauptmittel für die Gestaltung stabiler und gegenseitig vorteilhafter wirtschaftlicher und wissenschaftlich-technischer Verbindungen zwischen ihnen ...

  • Hauptrichtungen und -aufgaben der Entwicklung der Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Planungstätigkeit

    Die Mitgliedländer des RGW betrachten die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Planungstätigkeit und besonders der Koordinierung der Pläne als Hauptmethode der Organisation der Zusammenarbeit und der Vertiefung der internationalen sozialistischen Arbeitsteilung und haben zur weiteren Ausdehnung und Entwicklung ...

Seite 5
  • Gemeinsame Planung einzelner Industriezweige t und Produktionsarten durch die interessierten Länder

    24. Die interessierten Mitgliedländer des RGW werden die gemeinsame Planung einzelner Industriezweige und Produktionsarten als eine neue Form der Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Planungstätigkeit verwirklichen mit dem Ziel, ihre Anstrengungen zur schnellsten Erreichung wissenschaftlichtechnischer Spitzenleistungen ...

  • Kade

    Fragen der Zusammenarbeit bei der Ausbildung wissenschaftlicher

    8. Zur Vertiefung und Vervollkommnung der Zusammenarbeit auf diesem Gebiet werden die Mitgliedländer'des RGW: — die Zusammenarbeit bei der Ausbildung wissenschaftlicher Kader in großen nationalen Forschungseinrichtungen und Hochschulen sowie in vorhandenen und neu zu schaffenden internationalen Forschungs- ...

  • Zusammenarbeit in Wissenschaft und Technik

    Die Mitgliedländer des RGW werden ihre Anstrengungen zur weiteren Entwicklung der wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit vereinen durch: — systematische gegenseitige Konsultationen zu Grundfragen der wissenschaftlich- technischen Politik; — Ausarbeitung wissenschaftlich-technischer Prognosen für ...

  • Fragen der wissenschaftlichtechnischen Information

    6. Die Mitgliedländer des RGW werden die Zusammenarbeit der nationalen Systeme der wissenschaftlichen und technischen Information vertiefen und Maßnahmen ergreifen, um durch die interessierten Länder ein internationales System der wissenschaftlichen und technischen Information zu schaffen. Das internationale ...

  • Orgamsationsformen und Rechtsgrundlagen der wissenschaftlichtechnischen Zusammenarbeit

    5. Die interessierten Mitgliedländer des RGW werden verschiedene Organisationsformen der Zusammenarbeit nutzen, die in jedem konkreten Falle ausgehend vom Ziel und Inhalt der Arbeiten auf der Grundlage der allgemeingültigen Prinzipien der Zusammenarbeit der Mitgliedländer des RGW festgelegt werden; Neben ...

  • Zusammenarbeit im Außenhandel, einschließlich Preisbildungsfragen

    Die Mitgliedländer des RGW werden die Zusammenarbeit im Außenhandel, einschließlich Preisbildungsfragen, vervollkommnen und den Handel mit den übrigen sozialistischen Ländern und mit anderen Ländern entwickeln. Zur weiteren Entwicklung des gegenseitigen Handels haben die Mitgliedländer des RGW folgendes ...

  • (Fortsetzung von Seite 4)

    23. Die Mitgliedländer des RGW arbeiten in den Jahren 1972-1973 im Rahmen des RGW ein Programm für die Koordinierung der Pläne für die Jahre 1976-1980 aus.

Seite 6
  • Funk Und Fernsehen Heute

    ND / 7. August 1971 Seite« Abschnitt 7 Vervollkommnung der Valuta- und Finanzbeziehungen Kollektive Währung (transferabler Rubel) Die Mitgliedländer des RGW sind der Auffassung, daß die Valuta-, Finanzund Kreditbeziehungen bei der Lösung der Aufgaben zur weiteren Entwicklung und Festigung der planmäßigen wirtschaftlichen Zusammenarbeit und Entwicklung der sozialistischen Ökonomischen Integration eine aktivere Rolle spielen müssen ...

  • (Fortsetzung von Seite 5)

    8. Die langfristigen Handelsabkommen werden auf der Grundlage der Ergebnisse der Koordinierung der Volkswirtschaftspläne abgeschlossen. Als Grundlage für stabile dauerhafte Produktionsverbindungen werden in diesen Abkommen in zunehmendem Maße die gegenseitigen Warenlieferungen, die aus den entsprechenden zwei- und mehrseitigen Regierungsabkommen bzw ...

  • Vervollkommnung der Valuta- und Finanzbeziehungen

    Kollektive Währung (transferabler Rubel)

    Die Mitgliedländer des RGW sind der Auffassung, daß die Valuta-, Finanzund Kreditbeziehungen bei der Lösung der Aufgaben zur weiteren Entwicklung und Festigung der planmäßigen wirtschaftlichen Zusammenarbeit und Entwicklung der sozialistischen Ökonomischen Integration eine aktivere Rolle spielen müssen ...

  • Ausarbeitung langfristiger Prognosen über die Entwicklung des sozialistischen Weltmarktes

    25. Die interessierten Mitgliedländer des RGW werden langfristige Handelsund Wirtschafteprognosen über die Entwicklung des sozialistischen Weltmarktes ausarbeiten, die von den Ländern bei der Ausarbeitung der Perspektivpläne der Produktion und des Außenhandels genutzt werden. . Diese Prognosen werden auf der Grundlage und in ...

  • Weiferentwicklung des gegenseifigen Handels der Länder mit Maschinen und Ausrüstungen

    24. Die Mitgliedländer des RGW messen dem gegenseitigen Handel mit Maschinen und Ausrüstungen große Bedeutung bei und sehen in dieser Warengruppe den aktivsten und dynamischsten Sektor ihres Warenumsatzes. Die Mitgliedländer des RGW werden auch künftig den gegenseitigen Handel mit Maschinen und Ausrüstungen erweitern und der Erhöhung des technischen Niveaus und der Qualität der zu liefernden Maschinen besondere Aufmerksamkeit schenken ...

Seite 7
  • tipnen in der Produktion, im Handel und auf anderen Gebieten, die auf den

    allgemeinen Prinzipien der wirtschaftlichen Zusammenarbeit der sozialistischen Länder beruhen. Diese Organisationen dürfen nicht den Charakter übernationaler Organe tragen und keine Fragen der inneren Planung berühren. Internationale ökonomische Organisationen werden auf der Grundlage von Verträgen gegründet, die zwischen den Regierungen der interessierten Länder bzw ...

  • von Warensortimenten.

    1.3. Bei der Realisierung der Direktbeziehungen werden die Empfehlungen der Organe des RGW, der zweiseitigen Regierungskommissionen , (Ausschüsse) für wirtschaftliche und wissenschaftlichtechnische Zusammenarbeit und die zwischenstaatlichen Abkommen' berücksichtigt. Die Direktbeziehungen können auch auf eigene Initiative und auf Vereinbarung der entsprechenden Organe und Organisationen, die das Recht auf Herstellung solcher Beziehungen haben, realisiert werden* 1 ...

  • 1.2. Die Direktbeziehungen müssen vor allem gerichtet sein auf:

    — den Informationsaustausch über den Stand, die Erfahrungen und Vorstellungen zur Entwicklung der wissenschaftlich - technischen, Produktionsund Handelstätigkeit, der Planung, der Organisation und der Leitung der , Produktion sowie auf dem Gebiet der Dienstleistungen; -die Ausarbeitung von Vorschlägen für die Entwicklung der wissenschaftlich-technischen und wirtschaftlichen Zusammenarbeit im ...

  • besondere Wirtschaftsorganisationen, schaffen und haben zu diesem Zweck folgendes vereinbart:

    1. Die Mitgliedländer des RGW werden sowohl im Inneren als auch in der gegenseitigen wirtschaftlichen und wissenschaftlich - technischen Zusammenarbeit die entsprechenden ökonomischen und rechtlichen Voraussetzungen für die Entwicklung der Direktbeziehungen zwischen ihren Ministerien, Ämtern und anderen staatlichen Organen, Wirtschafts-, Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen schaffen ...

  • Gewährleistung der Äquivalenz bei der Verrechnung der nichtkommerziellen Zahlungen

    30. Die Mitgliedländer des RGW werden unter Berücksichtigung der in ihren Ländern bestehenden Unterschiede in der Höhe und in den Relationen der Endverbraucher- und Industrieabgabepreise das System der Verrechnung der nichtkommerziellen Zahlungen unter Anwendung abgestimmter Aufschläge (Abschläge) zu den offiziellen Kursen der Währungen und des Umrechnungskoeffizienten beibehalten ...

  • (Fortsetzung von Seite 6)

    23. Die Tätigkeit der Bank muß organisch mit dem System von Maßnahmen zur weiteren Entwicklung der sozialistischen wirtschaftlichen Zusammenarbeit, zur schrittweisen Annäherung und Angleichung des ökonomischen Entwicklungsniveaus der Mitgliedländer des RGW verbunden sein. 24> Die Mitgliedländer der ...

Seite 8
  • Kapitel III Hauptrichtungen und -aufgaben der Entwicklung der Zusammenarbeit in der Industrie

    Abschnitt 10 Allgemeine Grundsätze

    1. Die Mitgliedländer des RGW haben vereinbart, daß die weitere Vertiefung und Vervollkommnung der Zusammenarbeit und Entwicklung der sozialistischen ökonomischen Integration in der Industrie dazu beitragen soll: — den wissenschaftlich - technischen Höchststand der Produktion, der die Steigerung der ...

  • Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Standardisierung

    Die Mitgliedländer des RGW haben in Anbetracht der großen Bedeutung, die sie den Fragen der Standardisierung beimessen, folgendes vereinbart: 1. In den Jahren 1971-1930 ist auf der Grundlage auszuarbeitender methodischer Prinzipien die komplexe Standardisierung wichtiger Erzeugnis-» arten vom Rohstoff bis zum Fertigerzeugnis (einschließlich Tara und Verpackung), von Maschinen-, Ausrüstungsund Gerätesystemen sowie die Typisierung und Vereinheitlichung der ...

  • Brennstoffund Energiezweige

    8. In den 'Jahren'3"1971-Jl973 sind eine Prognose über den Brennstoff- und Energiebedarf im Jahre 1990 und bis zum Jahre 2000 sowie Vorschläge für die Zusammenarbeit der interessierten Mitgliedländer des RGW auszuarbeiten Gleichzeitig sind die Konzeption für die Struktur der Brennstoff- und Energiebilanzen der Länder im Jahre 1980 sowie die Tendenzen der Nutzung verschiedener Energieträger zu bestimmen, um den Nutzeffekt der Energiewirtschaft der Mitgliedländer des RGW zu erhöhpn 9 ...

  • Maschinenbau

    ■ 32. Energiehaupt- und -hilfsausrüstungen, einschließlich Anlagen für Kernkraftwerke. 32.1. In den Jahren 1971-1973 sind Prognosen über die Entwicklung der Produktion von Energieausriistungen für den Zeitraum 1976-1980 (und orientierungsweise bis 1985) unter Berücksichtigung der möglichen Errichtung ...

  • Buntmelallurgie

    25. Die Produktion von Kupfer in der VRP und UdSSR, von Zink in der VRP sowie von Nickel in der UdSSR ist durch Investbeteiligung der interessierten Mitgliedländer des RGW am Bau neuer Betriebe in der VRP und UdSSR unter Berücksichtigung der Vorschläge dieser Länder sowie durch Anwendung anderer von den interessierten Ländern vorgeschlagener gegenseitig vorteilhafter Formen der Zusammenarbeit zu erhöhen ...

  • (Fortsetzung von Seite 7)

    Die Struktur der Organe internationaler Wirtschaftsyereinigungen (-Organisationen) wird ausgehend von den konkreten Aufgaben der jeweiligen Organisation bestimmt. Falls eine Vereinigung (Organisation) umfangreiche Koordinierungsfunktionen ausübt und sich mit einem großen Kreis von Fragen beschäftigt, ...

  • Geologie

    6. Die Anstrengungen sind in erster Linie zu konzentrieren: auf die Sicherung der Vorräte an Brennstoffen und mineralischen Rohstoffen für eine längere Perspektive (10—20 Jahre), auf die Verstärkung der geologischen Arbeiten zur Erkundung insbesondere der wichtigsten Buntmetalle, auf die Untersuchung ...

  • Schwarzmetallurgie

    18. Die Gewinnung, Aufbereitung und Pelletisierung von Eisenerzen in einem Umfang, der im wesentlichen den steigenden Bedarf der interessierten Mitgliedländer des RGW an Eisenerzen langfristig decken wird,! ist in der UdSSR durch gemeinsame Anstrengungen weiter zu entwickeln, darunter erforderlichenfalls unter Hinzuziehung materieller und anderer Ressourcen der interessierten Länder, die in den Jahren 1971—1972 mit der UdSSR entsprechende Abkommen abschließen werden ...

Seite 9
  • Chemische Industrie sowie Zellstoff- und Papierindustrie

    51. Entsprechend dem Vorschlag der UdSSR sind bis Ende 1971 je nach Interessiertheit der Mitgliedländer des RGW Vorschläge für den Bau von Kapazitäten für die Produktion von gelbem Phosphor durch gemeinsame Anstrengungen im Gebiet der Lagerstätte Kara-Tau (UdSSR) auszuarbeiten. 52. Im Jahre 1971 sind ...

  • (Fortsetzung von Seite 8)

    33.5. Die Zusammenarbeit zur Entwicklung progressiver, dem modernen Weltniveau entsprechender geophysikalischer, geologischer Erkundungtund Bohrausrüstungen sowie Apparaturen, einschließlich der Ausrüstungen und Apparaturen für die Erforschung der Festlandsockel, sowie zur Bereitstellung der genannten Ausrüstungen für geologische Erkundungs- und Bohrarbeiten ist fortzusetzen ...

  • Radiotechnische und elektronische Industrie

    Die Mitgliedländer des RGW werden die Zusammenarbeit bei der Entwicklung, Produktion und Anwendung moderner elektronischer Datenverarbeitungsanlagen sowie bei der Entwicklung von programm- und informationskompatiblen Leitungssystemen vertiefen und erweitern. 45. Eine Konzeption für ein gegenseitig verbundenes automatisiertes komplexes Nachrichtensystem für die Übermittlung aller Informationsarten sowie ein Programm für dessen Realisierung sind auszuarbeiten ...

  • Leichtindustrie, Glaskeramische Industrie und

    Furnituren für diese Zweige sowie der Erzeugnisse, die in der Glas- und Keramikindustrie hergestellt werden. 76. In den Jahren 1971—1973 sind Prognosen über den Bedarf an Chemiefasern, insbesondere synthetischen Fasern, und ihre breitere Anwendung in der Textilindustrie für den Zeitraum bis 1985 auszuarbeiten und periodisch zu präzisieren ...

Seite 10
  • Hauptrichtungen und -aufgaben der Entwicklung der Zusammenarbeit in der Landwirtschaft und Lebensmittelindustrie

    (Fortsetzung von Seite 9)

    Um die Produktion von landwirtschaftlichen- Erzeugnissen und Nahrungs- und Genußmitteln zur Deckung des ständig steigenden Bedarfs der Bevölkerung sowie des Rohstoffbedarfs der Industrie kontinuierlich zu erhöhen, erachten es die Mitgliedländer des RGW für notwendig, auf der Grundlage der Vertiefung ...

  • Hauptrichtungen und -aufgaben der Entwicklung der Zusammenarbeit im Transportwesen

    Um die Zusammenarbeit der Mitgliedländer des RGW im Transportwesen zu vertiefen und zu "vervollkommnen sowie den ständig wachsenden Bedarf ihrer Volkswirtschaft und Bevölkerung an Beförderungen durch alle Verkehrsträger, besonders internationalen Beförderungen, weitestgehend, rechtzeitig und effektiv zu decken, sind die Mitgliedländer des RGW übereingekommen, folgende Maßnahmen durchzuführen : 1 ...

  • Hauptrichtungen und -aufgaben der Entwicklung der Zusammenarbeit im Bauwesen

    Die Mitgliedländer des RGW halten es für notwendig, die Zusammenarbeit auf diesem Gebiet zu entwickeln, um das technische Niveau der Baustoffindustrie zu erhöhen, den Bedarf der Bauindustrie an wichtigen Baustoffen, -erzeugnissen und -konstruktionen zu decken, die Bau- und Montagekapazi täten zu entwickeln und neue Technologien für die Errichtung von Gebäuden und Anlagen einzuführen, die Qualität der Projektlösungen zu erhöhen und die Bau- und Projektierungszeiten zu verkürzen ...

Seite 11
  • Kapitel IV Vervollkommnung der Rechtsgrundlagen der Zusammenarbeit der Mitgliedländer des RGW

    Abschnitt 15

    1. Die Mitgliedländer des RGW gehen davon aus, daß die weitere Vertiefung und Vervollkommnung der wirtschaftlichen und wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit und Entwicklung der sozialistischen ökonomischen Integration die Vervollkommnung der Rechtsgrundlagen dieser Zusammenarbeit notwendig machen ...

  • Organisatorische Fragen

    1. Die Mitgliedländer des RGW werden Maßnahmen zur weiteren Erhöhung der Rolle des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe bei der Organisation ihrer mehrseitigen wirtschaftlichen und wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit durchführen. 2. Die. Mitgliedländer des RGW Werden die Organisation und die Koordinierung ihrer Tätigkeit zur Verwirklichung des Komplexprogramms vor allem im Rat für Gegenseitige Wirtschaftshilfe durchführen ...

  • Schlußbestimmungen

    Formen der Beteiligung der Mitgliedländer des RGW an einzelnen Maßnahmen des Komplexprogramms

    1. Die gesamte Tätigkeit zur Realisierung des Komplexprogramms^ wird in Übereinstimmung mit den Bestimmungen des Statuts des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe und des Beschlusses der XXIII. (Sonder-)Tagung des RGW durchgeführt werden. Die Ausarbeitung von Maßnahmen zur Durchführung des Komplexprogramms ...

  • (Fortsetzung von Seite 10)

    Zur Erreichung dieser Ziele haben die Mitgliedländer des RGW vereinbart: 1. in den Jahren 1071^1975 Forschungs-, Entwicklungs- und Versuchsarbeiten zur Schaff uns moderner Technologien für die Herstellung von Zement, Asbestzementerzeugnissen und leichten 'Baukonstruktionen sowie neuer hocheffektiver Baumaterialien durchzuführen; 2 ...

  • Hauptrichtungen und -aufgaben der Entwicklung der Zusammenarbeit in der Wasserwirtschaft

    In der Wasserwirtschaft haben die Mitgliedländer des RGW folgendes vereinbart: I 1. Die Zusammenarbeit ist vor allem zur Lösung folgender wichtiger Probleme zu entwickeln: — Deckung des Bedarfs der Volkswirtschaft an Wasser in der erforderlichen Qualität; — Schutz der Gewässer vor Verunreinigung; — Ökonomie der Wasserwirtschaft; — Lösung von Fragen der Hydraulik, der Hydrotechnik und des Wasserwirtschaftsbaues, darunter des Hochwasserschutzes ...

  • Ordnung für die Ergänzung und Präzisierung des Komplexprogramms

    8. Je nach Realisierung der im Komplexprogramm vorgesehenen Maßnahmen und nach Vorliegen von Erfahrungen sowie ausgehend von den neuen Erfordernissen und Möglichkeiten, die sich im Prozeß der Vertiefung und Vervollkommnung der wirtschaftlichen und wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit und Entwicklung der sozialistischen ökonomischen Integration ergeben, wird das Komplexprogramm durch Beschlüsse der Ratstagung ergänzt und präzisiert ...

Seite 12
  • Konstantin Simonow Die Liebe zur

    In seinem Schlußwort auf dem I. Schriftstellerkongreß hatte Maxim porki gesagt, daß alle Schriftsteller unseres Landes „nicht nur jeder für sein Volk, sondern jeder für alle Völker der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken arbeiten...". Ich glaube, daß diese vor siebenunddreißig Jahren ausgesprochenen ...

  • Tschingis A itm a t o w Was Literatur soll und vermag

    { Wenn es um das künstlerische Schaffeh des Schriftstellers geht, haben wir vor allem die Fähigkeit, genauer gesagt, die Kunst im Auge, das Leben, <Tie Taten und Schicksale der Menschen so darzustellen, daß sie für den Leser Anlaß zum Nachdenken und inneren Erleben sind. Die von dem gelesenen Werk ...

  • Erfahrungen in der Tradition

    Jeder Schriftsteller ist gewissermaßen zu allen Zeiten Objekt einer „doppelten Anziehung". Er arbeitet auf zwei Bahnen: eine davon ist die Gegenwart, die andere die Geschichte und die Tradition. Die Kunstdenkmäler können wir nicht abseits stehen lassen; dazu haben wir kein Recht, denn unser ganzes Leben lang sind wir ihnen verbunden ...

  • Hauptthema Gegenwartsliteratur

    Niemand wird bestreiten, daß eine neue Zeit neue Formen der Ausdrucksweise sucht und findet. Doch die Erneuerung und Entwicklung der Kunst darf sich nicht in Form einer nihilistischen Negierung der künstlerischen Tradition, jenes Bindegliedes zwischen der Vergangenheit des menschlichen Geistes und der Gegenwart, vollziehen ...

  • Vom V. Schriftstellerkongreß der UdSSR

    Wir geben auf dieser Seite im Auszug Reden wieder, die während der Diskussion auf dem V. Schriftstellerkongreß der UdSSR gehalten worden sind. Die Schriftsteller Tschingis Aitmatow, Sergej Salygin und Konstantin Simonow widmen sich grundlegenden, aktuellen Fragen, vor denen die Schöpfer der zeitgenössischen Sowjetliteratur stehen, während sich der Literaturwissenschaftler Boris Sutschkow neuen Problemen der Theorie des sozialistischen Realismus zuwendet ...

Seite 13
  • Liebknecht - ein Internationalist der Tat

    kann? 2) Wird es möglich sein, auf ca. 10 Tage einen Kongreß dieser Leute geheim oder jedenfalls ungestört abzuhalten? 3) Welches Risiko kommt für die Teilnahme in Frage?... 4) Würden Sie die nötigen Vorbereitungen (Empfang, Unterbringung der Delegierten, Congreßlokal) veranlassen können, oder mir eine ...

  • Er starb, aber sein Vermächtnis lebt

    Liebes ND! Gegen Ende des Jahres 1932 hörte ich zum erstenmal den Namen Karl Liebknechts. „Dem Karl Liebknecht haben wir's geschworen, der Rosa Luxemburg reichen wir die Hand" sangen.die Teilnehmer eines Demonstrationszuges, der sich durch die Straßen unserer Stadt bewegte. Ich war damals 14 Jahre alt, und der Name Karl Liebknecht ging mir seither nicht mehr aus dem Kopf ...

  • Die Geschichte hat ihm recht gegeben

    Das Bild, das wir heute auf dieser Seite an bevorzugter Stelle veröffentlichen, hat nicht die gewohnte fototechnische Qualität. Aber es ist von historischem Wert, denn es zeigt den Führer der deutschen Arbeiterklasse, Karl Liebknecht, in revolutionärer Aktion gegen den imperialistischen Krieg. Wie wir ihn hier sehen, leidenschaftlich und furchtlos kämpfend, so hat sich sein Bild dem Herzen des deutschen Arbeiters eingeprägt: Sinnbild des ...

  • Die Lesenden

    Aus den Lettern, Lesende, schlag euch das Feuer entgegen, das die Matrosen aus den Kesseln der Kaiserlichen Flotte rissen — kalt schwamm auf dem Wasser der panzerne Leichnam der Herren, nicht weckten ihn mehr die Pfiffe, die Pistolenschüsse der Offiziere - Und das Feuer züngelte hoch an den Masten: rote ...

  • iillllllli

    Trotz alledem I Das war die Losung, unter der die revolutionäre Vorhut des deutschen Proletariats das Erbe Karl Liebknechts erhielt und fortentwickelte: Das Erbe aller sozialistischen Vorkämpfer der deutschen Arbeiterbewegung der Vergangenheit, das Erbe des engsten Bündnisses mit dem Staate der siegreichen ...

  • Traum und Wirklichkeit

    Es war damals in Jena, als ich von der Ermordung Karl Liebknechts und Rosa Luxemburgs erfuhr. Sie waren es, die zusammen mit Lenin mich aus meiner heillosen Verwirrung herausführten. Mein Traum träumt nun mit in dem ihren, der sich über alle Erwartungen so mächtig und herrlich erfüllte. Karl Liebknechts „trotz alledem" erscheint, mir als Vorbild menschlicher Haltung, und nicht nur dem Sozialen gegenüber ...

  • MEINUNGEN

    Mein Leben war glücklich

    Der- Krieg und die vielen Mängel der Welt plagen und bekümmern Dich. Jawohl - sie müssen jedes Gemüt umdOstern. Aber aus der Nacht gibt's Rettung, nur eine Rettung freilich: den Entschluß, die Beseitigung dieser Dbel sich zum Lebenszweck zu setzen. Nur das Leben ist unmöglich, das alles laufen lassen wollte, wie es läuft ...

  • Das ist unsere Losung

    Trotz alledem! Diese Worte waren das revolutionäre Bekenntnis, mit dem Karl Liebknecht am Tage des blutigen Sieges der Konterrevolution — einen Tag vor seinem Tode - seinen letzten Kampfruf im Zentralorgan der eben gegründeten KPD, in der „Roten Fahne", beendet«.

Seite 14
  • Notwendige Inventur

    Sitzung des Elternbeirates im Zimmer der 5. Klasse. Es sieht unordentlich aus. Die Mütter und Väter sind entrüstet und äußern je nach Temperament ihre Meinung. Der Direktor — peinlich berührt von der Szene — verkündet: „Die Klasse wird morgen das Zimmer selbst aufräumen I" Da meldet sich ein Arbeiter des «Edelstahlwerkes Freital: »Ich weiß nicht, ob das richtig ist! Dann würde man ja annehmen, daß jeder Schüler an der Unordnung beteiligt war ...

  • Unsere Oberschule - eine Errungenschaft und Aufgabe zugleich

    Kühnheit. Gewiß war es bedeutsam, daß in den fünfziger Jahren erste Absolventen dieses ganz neuen Schultyps als hochgebildete Facharbeiter und Ingenieure helfen konnten, die ersten Fünfjahrpläne zu erfüllen. Die Früchte dieser Beschlüsse reiften zum Nutzen unseres sozialistischen Aufbaus vor allem im Jahrzehnt zwischen 1960 und 1970, als die Oberschule Schritt für Schritt zur Bildungsstätte für die überwiegende Mehrheit aller Kinder unserer Republik wurde ...

  • Fragende Schülerdenkende Schüler

    Von" Oberlehrerin Ingeborg Sperling, Parteisekretär der Oberschule Leuthen im Kreis Cottbus

    Vor kurzem traf ich auf der MMM des Kreises Cottbus-Stadt eine ehemalige Schülerin, die vor zwei Jahren aus der 10. Klasse entlassen worden war. Es freute mich, daß ich ihr zur bestandenen Facharbeiterprüfung gratulieren konnte. Erika erklärte mir den Neuerervorschlag, an dem sie mitgearbeitet hatte ...

  • der SowjetuhroiTlm Briefwechsel stehen, gestalteten sogleich eine „außerplanmäßige Ausstellung". Buntes Lagerleben

    Stoibers (ND). Im Zentralen Pionierlager „Soja Kosmodemjanskaja" in Stolberg (Harz) »erholten sich bisher 890 Kinder. Herzlich willkommene Gäste waren 120 Leninpioniere und 40 Pioniere aus Ungarn. Ein Forum mit dem Parteitagsdelegierten Werner Anhelm und acht Teilnehmern der Pionierdelegation zum VIII ...

  • Junge Naturforscher auf Exkursion

    140 nJunge Naturforscher'1 beherbergt das Spezialistenlager am Feisnecksee bei Waren (Müritz). Reni Stüber und Bettine Donner von der Kurt-Bürger- Oberschule Reinkenhagen im Kreis Grimmen besuchen mit ihren Freunden die feldbiologische Station „Ecktannen" des Instituts für Landesforschung und Naturschutz Halle ...

  • Feriennotiz«n

    Freundschaftszug

    Berlin (ADN). Während eines feierlichen Appells verabschiedete Egon Krenz, Vorsitzender der Pionierorganisation „Ernst Thälmann", dieser Tage die Leninpioniere und Komsomolzen des 3. Freundschaftszuges aus der UdSSR. Daran nahmen auch Thälmannpioniere teil, die gemeinsam mit ihren sowjetischen Freunden herrliche Ferienwochen im Zentralen Pionierlager in Papstdorf verlebten ...

  • Junge Rettungsschwimmer

    Nebra (ADN). Ein besonderes Erlebnis für viele Schüler des Kreises Nebra ist in diesen Ferien ein Aufenthalt im neuen Bungalowlager bei Bad Bibra. Erste Gäste waren die „Jungen Heger". Danach nahmen über 30 Schüler erfolgreich an einem Rettungsschwtaimerkursus teil. Auch die jungen Mathematiker dieses Kreises schöpften in diesem herrlichen Ferienzentrum neue Kraft ...

  • Ausstellung

    Brandenburg (ADN). Das vielfältige Wirken von Karl Liebknecht in der Arbeiterstadt Brandenburg haben Schüler der Karl-Liebknecht-Oberschule gemeinsam mit vielen Helfern erforscht und daraus eine Ausstellung im Kreiskulturhaus ■ „Philipp Müller" gestaltet Dort sprach der Revolutionär am 29. Mal 1912 vor 5000 Arbeitern ...

  • Freudige Überraschung

    Zschopau (ADN). Eine große Überraschung bereiteten sowjetische Schüler aus der fernen Kasachischen SSR den Kindern der Oberschule „Martin Andersen Nexö" Zschopau. Im Ferienlager der erzgebirßischen Mädchen und Jungen traf ein Paket mit 85 Zeichnungen von Kindern der Schule Oktjeibrskoje ein. Die Zschopauer ...

Seite 15
  • Verfrühter Jubel bei den Tories

    Jubelnde Tories, so berichten westliche Nachrichtenagenturen, besetzten in den frühen Morgenstunden des Donnerstags die Bänke der Labouropposition im britischen Unterhaus. Gerade noch rechtzeitig vor den Parlamentsferien — meldet DPA — sei das „Industrial Relations Bill" genannte Gesetz zur Knebelung der britischen Gewerkschaften von der Heath-Regierung in Westminster durchgepeitscht worden ...

  • Kubas Jugendverband bestand Bewährungsprobe

    Die ersten Freiwilligen der Columna Juvenil del Centenario, der nach dem 100. Jahrestag des Beginns des antikolonialen Freiheitskampfes benannten Arbeitsbrigade des Kommunistischen Jugendverbandes Kubas, sind nach drei Jahren aufopferungsvoller Arbeit nach Hause zurückgekehrt. Dem Ruf der Partei folgend, hatten sich Tausende Jungen und Mädchen in entlegene Gebiete der Provinz Camagüey begeben, um das Land zu erschließen ...

  • Das Fanal kam aus Dofar

    Befreiungsbewegung am Arabischen Golf erstarkt

    Dieser Tage fand die dritte Konferenz der Volksfront zur Befreiung der besetzten Gebiete des Arabischen Golfes statt. Zur Hauptaufgabe der Organisation wurde die Einigung aller * patriotischen.. Kräfte-im- JCampf .gegen den Kolonialismus erklärt. „Prawda"- Sonderkorrespondent A. Wassiljew besuchte die befreiten Gebiete Dofars, einer Provinz Omans mit 200 000 Einwohnern ...

  • Verhaftungswelle in Kongo-Kinshasa

    Das Papadopoulos-Sprachrohr „Eleftheros Kosmos"' wurde noch deutlicher: „Griechenland wird Hilfe erlangen, solange das den strategischen Interessen und der Sicherheit der Vereinigten Staaten dient." In diesem Zusammenhang berichtet die „Frankfurter Allgemeine": „Die gesamten Hilfsleistungen der Vereinigten Staaten an Griechenland haben bis 1970 einen Wert von 15,2 Milliarden Mark erreicht ...

  • WGB-Profesf gegen Verfolgung der Gewerkschaften Sudans

    Prar (ADN). In einer jetzt veröffentlichten Erklärung hat der Weltgewerkschaftsbund die von General Nimeri befohlene Auflösung der sudanesischen Gewerkschaften scharf verurteilt und die Wiederherstellung der legitimen Rechte der Gewerkschaften des Landes gefordert. Die Entscheidung Nimeris, so heißt es in der Erklärung, beweise erneut, daß sich sein Terrorregime nicht nur gegen einige Persönlichkeiten richtet, die sich konsequent für die Sache der nationalen■■ -Befreiungj ...

  • BRD: Banküberfälle in Serie

    Bonn (ADN). Nur zwei Tage nach dem brutalen Banküberfall in München, bei dem zwei Menschen erschossen wurden, sind am Frei tat erneut vier Banken in der BRD überfallen worden: # In Speyer zwangen mit Frauenperücken und Sonnenbrillen getarnte Bankräuber den Angestellten einer Sparkassenfiliale zur Herausgabe von 90 000 DM und rund 11 000 DM in Devisen ...

  • Athen setzt auf Nixon

    Fortsetzung der USA-Waffenlieferungen mit Sicherheit erwartet

    Prankfurt (Main) (ADN). Die amerikanische Regierung beabsichtigt, die Militärhilfe für das Obri&ten-Regime in Athen fortzusetzen. Das ist am Freitag einem Korrespondentenbericht der großbürgerlichen BRD-Zeitung „Frankfurter Allgemeine" zu entnehmen. Nach den Angaben des Blattes „zweifelt niemand ...

  • USA-Resolutionsentwürfe zu UNO-Mifgliedschaff Chinas

    New York (ADN). Die Vertretung der USA bei den Vereinten Nationen hat die UNO-Vertretungen einer Reihe anderer Staaten inoffiziell über Resolu- ««fäeijtWgrfe^inforrnjer,^ „denen zufolge die VR China in die Organisation aufgenommen, Taiwan aber weiter Mitglied bleiben soll. In Agenturmeldungen hieß es dazu, die USA-Vertretung habe einen „Werbefeldzug" bei Washington nahestehenden Delegationen begonnen, um Anhänger der variierten amerikanischen Chinapolitik zu sammeln ...

  • „USA wollen Lösung hinter dem Rücken Vietnams"

    „Prawda" würdigt Kampfentschlossenheit der Patrioten

    Moskau (ADN/ND). Unter der Überschrift „Für einen friedlichen Himmel über Vietnam" würdigt am Freitag die „Prawda" in einem Artikel die Entschlossenheit des vietnamesischen Volkes, den Kampf um seine Rechte fortzusetzen. 33 Monate nach der erzwungenen Einstellung des USA-Luftkrieges gegen die DRV sei der Friede noch immer nicht herbeigeführt, betont die „Prawda" weiter ...

  • Schießübungen der Neonazis in Westberlin

    Frankfurt (Main) (ND). Bewaffnete Mitglieder des neonazistischen „Bundes heimattreuer Jugend" haben in Westberlin in unmittelbarer Nähe der Staatsgrenze zur DDR Schießübungen durchgeführt. Über diese ungeheuerliche Tatsache informiert die BRD-Gewerkschaftszeitung „Metall" in ihrer jüngsten Ausgabe. Wie aus dem Bericht der Zeitung hervorgeht, führen die Neonazis als Symbol die „Odalsrune" ...

  • „PhantonT-Lieferungen ermuntern den Aggressor

    Kairo (ADN-Korr.). Die Absicht der USA, weitere 110 „Phantom"- und „Skyhawk"-Kampfflugzeuge an Israel zu liefern, wird von politischen Beobachtern in Kairo als offene Ermutigung des Aggressors gewertet, bemerken Kairoer Zeitungen am Freitag. „Amerika will ein starkes Israel, um seine angemaßte Rolle als Zuchtrute im Nahen Osten zu sichern", stellt die Tageszeitung „AI Ahram" fest ...

  • DRV verurteilt Einfall

    Hanoi (ADN). Ein Sprecher des DRV- Außenministeriums hat in einer Erklärung die neuen Aggressionsakte der USA und ihrer Saigoner Marionetten in Kambodscha entschieden verurteilt. Die Anfang Juli 1971 begonnenen Aktionen amerikanischer und Saigoner Marionettentruppen, heißt es in der Erklärung, beweisen, daß die Regierung Nixon den Aggressionskrieg in Kambodscha fortsetzt und ausweitet, wobei sie sich der Politik, Indochinesen gegen Indochinesen kämpfen zu lassen, bedient ...

  • „Iswestija" zur Spionage britischer Diplomaten

    Moskau (ADN). Die Spionagetätigkeil gegen die Sowjetunion bleibe nicht unbestraft, schreibt die Zeitung „Iswestija" am Freitag im Zusammenhang mit bekannt gewordenen Fakten über die Spionagetätigkeit britischer Diplomaten in der UdSSR. Das Blatt verweist darauf, daß der Marineattache Großbritanniens ...

  • Protestaktionen in Italien

    Rom (ADN-Korr./ND). In Italien .hält die Welle der Empörung, die durch die Ermordung ' des Gewerkschaftsführers von Campogalliano, Ernesto Cattani, ausgelöst worden ist,, unvermindert an. In Neapel, Livorno, Reggio nelP Emilia und Modena protestierten die Werktätigen mit Streikaktionen gegen die Provokation der Großgrundbesitzer, die auf die Unterdrückung des Kampfes der Landarbeiter abzielte ...

  • Begegnung Breshnew- Podgorny-Zedenbal

    Moskau (ADN). Leonid Breshnew, Generalsekretär des ZK der KPdSU, und Nikolai Podgorny, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Vorsitzender des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, hatten eine Begegnung mit dem Ersten Sekretär des ZK der Mongolischen Revolutionären Volkspartei und Vorsitzenden des Ministerrates der Mongolischen Volksrepublik, Jumshagin Zedenlbal, der zur Erholung in der Sowjetunion weilt, meldet TASS ...

  • festigen wurden anderen Bereichen weiter zu und zu vertiefen. Außerdem zahlreiche internationale Fra-

    gen erörtert, die für beide Länder von Interesse sind. Beide Seiten unterstrichen, daß das freundschaftliche Treffen führender Repräsentanten der sozialistischen Länder auf der Krim einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der Freundschaft und Festigung der Einheit der sozialistischen Länder leisten wird ...

  • CIA-Spezialagenten sollen kuntreten

    Washington (ADN). Wie die Zeltung „Washington Post" meldet, hat die Nixon-Administration angeordnet, die zu Spionagezwecken erfolgende Entsendung von CIA-Spezialagenten aus Vertretern laotischer Stämme von Stützpunkten im Norden von Laos in das Gebiet Chinas einzustellen. „Die Anordnung der Regierung ...

  • Delegation der KP Japans bei Kirilenko und Ponomarjow

    Moskau (ADN). Andrej Kirilenko, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der KPdSU, und Boris Ponomarjow, Sekretär des ZK der KPdSU, empfingen am Freitag im ZK der KPdSU eine Delegation der KP Japans unter Leitung von Sadaharu Fujii, Mitglied des Sekretariats des ZK. Beide Seiten äußerten die Zuversicht, daß der Besuch der Delegation der KPJ zur weiteren Vertiefung der Beziehungen zwischen der KPdSU und der KPJ beitragen wird ...

  • Wirbelsturm über Japan

    Tokio. Bisher 30 Tote und 18 vermißte forderte ein Wirbelsturm, der mit rund 130 Kilometern pro Stunde über Südjapan hinwegraste. Ganges trat über die Ufer Neu-Delhi. Bis zu 16 Kilometer Breite ist der indische Strom Ganges nach starken Monsunregen stellenweise auf einem Streckenabschnitt von 450 Kilometern über die ...

  • Beharren auf reaktionärer Kubapolifik

    Washington (ADN). Die USA lind nicht gewillt, ihre imperialistische Politik gegenüber Kuba zu ändern. Wie der Abteilungsleiter für Latelnamerlka-Fragen im USA-Außenministerium, Meyer, erklärte, beabsichtigt sein Ministerium, im Senat eine Entscheidung durchzusetzen, die erneut die Resolution von 1962 bekräftigen soll ...

  • Gewerkschafter eingekerkert

    Lissabon (ADN). Die Polizei des faschistischen Regimes in Portugal hat am Donnerstag das schwer herzleidende Mitglied des Gewerkschaftsvorstandes der Handelsangestellten Maria Julia dos Santos ins Gefängnis geworfen. Die Festnahme von Frau Santos ist die dritte Verhaftung eines führenden Mitglieds der portugiesischen Gewerkschaftsbewegung innerhalb von fünf Wochen ...

  • Rumänische Handelsdelegation in Israel

    Tel Aviv (ADN). Eine dreiköpfige offizielle rumänische Handelsdelegation ist am Donnerstagabend zu einem längeren Aufenthalt in Israel eingetroffen. Sie steht unter Leitung des Generaldirektors des rumänischen Außenhandelsministeriums, Nicolai Flnancio, Die Delegation wird die Handelsbeziehungen mit Israel erörtern und israelische Industriebetriebe besichtigen ...

  • Ellsberg-Prozeß in Kalifornien

    Boston (ADN). Dr. Daniel Ellsberg soll jetzt wegen der Enthüllung der Geheimdokumente des Pentagon über den aggressiven Charakter der Indochinapolitik der USA in Kalifornien vor Gericht gestellt werden; der Prozeß wurde nach Kalifornien verlegt, weil sich dort der Sitz der Forschungsorganisation Rand Corporation befindet, bei der Dr ...

  • Was sonst noch passierte

    Beihilfe oder Mittäterschaft ist die Frag«, mit der sich das Kriminalgericht von Amsterdam beschäftigen mußte. Frau Antje Boiden hatte nämlich zugegeben, daß sie ihren Mann bei seinen Diebstahltouren nur deshalb begleitet hatte, „weil er sonst den größten Blödsinn klaut".

  • Seit 5 Wochen Streik in 24 Häfen der amerikanischen Westküste

    New York (ADN). Die 24 Häfen der Westküste : der USA sind seit fünf Wochen durch den Streik von 15 000 Dockern lahmgelegt. Die Streikenden fordern garantierte Arbeit, höhere Löhne angesichts steigender Preise, Verbesserung der Arbeite-, bedingungen und des Rentenwesens. .. ..

  • Bankleiter niedergeschossen

    Westberlin. Der Filialleiter einer Bank in Westberlin hat am Freitag bei einem Oberfall auf seine Filiale einen Oberschenkeldurchschuß erlitten. Die Verbrecher flüchteten mit einem Auto unter Mitnahme einer Bankangestellten als Geisel, die sie später aus dem Wagen stießen.

  • Kurz berichtet

    Konvention ratifiziert

    Moskau. Das Präsidium des Obersten Sowjets der UdSSR hat die Konvention zur Bekämpfung gewaltsamer Entführungen von Flugzeugen ratifiziert, die von der Sowjetunion am 16. Dezember 1970 in Den Haag unterzeichnet worden war.

  • USA-Forscher in Serpuchow

    Moskau. Eine Delegation der Atomenergiekommission der USA unter Leitung von Prof.-Glenn Seaborg, die seit Mittwoch in der Sowjetunion weilt, hat das Institut für Physik hoher Energien in Serpuchow bei Moskau besucht

  • Slowakei: Gut* Getreideernte

    Prag. Die Genossenschaftsbauern und Landarbeiter der Slowakei haben den diesjährigen Aufkaufplan bei Getreide erfüllt und bereits 60 000 Tonnen Getreide zusätzlich dem Staat zur Verfügung gestellt.

  • Gromyko besucht Indien

    Moskau. Der Minister für Auswärtige Artgelegenheiten der UdSSR, Andrej Gromyko, wird auf Einladung der indischen Regierung am 8. August zu einem offiziellen Besuch nach Indien reisen, meldet TASS.

  • Wasserknappheit in Wien

    Wien. Die extreme Hitze hat In der Wasserversorgung Wiens und seiner Umgebung zu einer \schwierigen Lage geführt. Die Vorräte in den Reservetanks sind bis auf eine Tagesration gesunken.

  • Windkraftwerke im Tienschan

    Frunse. In einer Höhe von 2500 bis 3000 Metern über dem Meeresspiegel sind im Tienschan-Gebirge die ersten vier automatischen Windkraftwerke in Betrieb genommen worden.

  • Dr. Allende eingeladen

    Bogota. Der Präsfdent Chiles, Dr. Salvador Allende, reist Ende August nach Kolumbien. Er folgt der Einladung des kolumbianischen Präsidenten Misael Pastrana Borrero.

  • Strom teurer

    Frankfurt (Main). Die Main- Kraftwerke in Frankfurt (Main) haben Strompreiserhöhungen von durchschnittlich 9,6 Prozent mit Wirkung vom 1. September angekündigt

Seite 16
  • Sommerserenade

    Zu guter Letzt fanden wir doch noch alle Platz imi Schlüterhof: die Mädchen in ihren festlichen Kleidchen, Frauen und Männer, die offensichtlich gleich mir von der Arbeit zum Konzert eilten und auch die vielen Urlauber, die sich um Karten bemüht hatten. Wir erlebten die 7. sommerliche Donnerstags-Serenade im Innenhof des Museums für Deutsche Geschichte ...

  • Getränkebedarf auf das Fünfzehnfache angestiegen

    37 Tage herrschen nunmehr Hitze und Trockenheit Der Getränkebedarf ist horrend angestiegen. Wie wir, vom Hauptdirektor des Staatlichen Getränkekontors Berlin, Gerhard Matthies, erfuhren, ist der Verbrauch von Bier und alkoholfreien Erfrischungsgetränken auf das Acht- bis Zehn- und mancherorts sogar auf das Fünfzehnfache angestiegen ...

  • Rathenower Optiker eröffnen Industrieladen

    Am Montag öffnet der VEB Rathenower Optische Werke einen 'Industrieladen für optische Erzeugnisse in der Spandauer Straße 2 zwischen Neptunbrunnen und Bahnhof Marx-Engels- Platz. Hauptanliegen ist, den Weg vom Kunden zum Produzenten zu verkürzen. In dem neuen Laden werden Brillen und Sehhilfen, Kleinmikroskope, Theatergläser, Lupen und Läsegläser angeboten ...

  • 1966-Budapest

    Hier holte sich Karin zu ihrer olympischen Goldmedaille von Tokio das Gold einer Europameisterin. Zwischen den Spielen und den Europameisterschaften war sie Mutter geworden und kehrte nun mit diesem stürmisch gefeierten Erfolg auf die Aschenbahn zurück. Am Abend vor dem letzten Tag wurde im Quartier ...

  • DKP-Arbeitskreis warnt vor Neonazis

    Auf die verstärkte Tätigkeit der Neonazisten und der Revanchistenverbände in München hat der Arbeitskreis für Sportpolitik beim DKP-Parteivorstand in einem Gespräch im Organisationskomitee für die Olympischen f Spiele in München hingewiesen. DKP-Präsidiumsmitglied Hermann Gautier betonte in der Unterredung ...

  • 1958 - Stockholm

    Zum erstenmal ist die DDR dabei. Nach vielen Anläufen gegen BRD-Interventionen, die die Teilnahme an einer Europameisterschaft überhaupt verhinderten, starten ihre Athleten in einer sogenannten gemeinsamen Mannschaft. Die „Gemeinsamkeit" hat indessen kurze Beine: Dr. Danz erscheint als „deutscher Mannschaftsleiter'' vor den internationalen Journalisten, und auch sonst wird alles getan, um zu demonstrieren, daß diese Mannschaft unter der Führung der Alleinvertreter steht ...

  • Funk und Femsehen heut(

    Radio DDR I: 9.10 Musikalisch! Wünsche; 11.00 Pädagogische Sprechstunde; 13.10 Operetten- und Musl calmelodien; 14.05 Auf alle Fille Unterhaltungswelle; 17.05 Protokol privat- 20.00 Tanz bis Mitternacht. Berliner Rundfunk: 10.40 He, he he, Sport an der Spree r 12.45 Mit tagskonzert; 13.40 Musik aus Liebe 15 ...

  • ...und am Sonntag

    Radio DDR I: 9.15 Alte Liebe rostet nicht; 13.10 Von Melodie zu Melodie; 14.20 Fürs Kofferradio; 17.05 Sportgeschehen und Musik; 19.30 Sonntagsserenade; 21.05 Kleines Konzertpodium. Berliner Rundfunk: 11.30 Das Klavier zu spielen...; 13.10 Tsnzmelodien; 14.45 Rhapsodien und Legenden; 16.00 Straßenbekanntschaften; 19 ...

  • Ein Kompliment für alte Steine

    Museum im Freien entstand im Köllnischen Park Von Brigitte Habraneck

    manchen Besucher über seine Herkunft rätseln. Wie Fachleute vermuten, könnte er vom ehemaligen Grauen Kloster stammen. Dann allerdings wäre er besonders wertvoll. Beim Begradigen des Geländes wurde übrigens ein jahrhundertealter Rundbau zutage gefördert, Holländermühle bezeichnet Vermutungen zufolge wurde ihr Inneres auch als Kühlraum genutzt, das Eis des winterlichen Spreearms, hätte sich dort lange halten können ...

  • Wieder DDR-Rundfahrt!

    Prominente Gäste werden erwartet

    Cottbus ist ab Sonntag sechs Tage lang die „Hauptstadt" des DDR-Radsports. Nach langer, kaum verständlicher Pause soll dieses einst populärste Ereignis im jährlichen Radsportkalender nun zu neuem Leben erweckt werden. Die bis jetzt vorliegenden internationalen Zusagen lassen darauf schließen, daß die Fahrt noch immer von ihrem in den fünfziger Jahren erworbenen Ansehen zehren kann ...

  • Fahndung nach Kinderwagendiebei

    Die Volkspolizei fahndet nach bis her unbekannten Tätern, die in de letzten Monaten in allen Stadtbc zirken Kinderwagen entwendetet Die Kinderwagen waren in Haus fluren bzw._ vor Geschäften abge stellt. Die Volkspolizei bittet ui Mitarbeit bei der Aufklärung die ser Straftaten und ist an der Be antwortung ...

  • Berliner beobachteten totale Mondfinsternis

    Die Archenhold-Sternwarte hatte am gestrigen Abend zur öffentlichen Beobachtung der zweiten totalen Mondfinsternis dieses Jahres eingeladen. Bereits um 18.30 Uhr erläuterte Prof. Diedrich Wattenberg einem interessierten Publikum Sichtbarkeitsbedingungen der Finsternis. Ab 20.30 Uhr begann dann die öffentliche Beobachtung an mehreren Instrumenten ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterentwicklunj: Für unser Gebiet bleibt die südwestliche Strömung zunächst noch erhalten, so daß sich das warme sommerliche Vetter vorerst noch fortsetzt und die Temperaturen heute auf 25 bis 30 Grad steigen. Lediglich im hohen Bergland ist es etwas kühler. Es bleibt im allgemeinen noch niederschlagsfrei, nachts liegen die Temperaturen bei Werten um 14 Grad ...

  • Komar stieß polnischen Landesrekord: 20,55 m!

    Bei einer letzten Überprüfung der polnischen Leichtathleten vor den am Dienstag in Helsinki beginnenden Europameisterschaften empfahl sich besonders der 3Ijährige Kugelstoßer Wladislaw Komar. Mit dem neuen Landesrekord von 20,55 m erreichte Komar die fünftbeste Leistung in Europa. Bemerkenswerte Zeiten erzielten die 4 X 100-m-Staffel der Männer mit 39,3 s und Miroslaw Wodzynski mit 13,6 s über 110 m Hürden ...

  • 1962 - Bebrad

    Der Widersinn der „Gemeinsamkeit" erreichte lange vor den Europameisterschaftstagen in der jugoslawischen Metropole seinen Höhepunkt: Die Ausscheidungen mußten in Prag und Malmö ausgetragen werden, weil die Sportführung der BRD auf Grund ihres Abbruchbeschlusses vom 17. August 1961 ihren Athleten strikt verboten hatte, in der DDR zu starten ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion 101 Berlin, MauerstraBe 39/40. Tel. 22 03 41-Verlaf: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 176. Tel. 42 05 41 — Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 105t Berlin. Schönhauser AUee 144, Konto-Nr. (ttl-14-18. Postscheckkonto; Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 0» — Alleinige Anzeigenannahme DEVTAG WERBUNG BEREIN, 102 Berlin ...

  • Dreisprungweitrekord für 19jährigen Kubaner

    Für die herausragende Leistung bei den leichtathletischen Wettbewerben der Panamerikanischen Spiele sorgte der 19jährige Kubaner Pedro Perez-Duenas mit einem neuen Dreisprungweltrekord von 17,40 m. Er erreichte die neue Rekordleistung, die einen Zentimeter über der 1968 von Viktor Sanejew (UdSSR) aufgestellten alten Bestmarke liegt im zweiten Versuch ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsches Theater (Kassenru 42 8134), 19-22 Uhr: „Die Aula"***) Kammerspiele (42 8550), keine Vor Stellung; Kleine Komödie (42 8S50) 20 Uhr: „Begeistert von Berlin"**) Puppentheater Berlin (4 82 49 4( keine Vorstellung. Alle nicht genannten Bühnen ha ben zur Zeit Theaterferien. •**) Karten erhältlich; ...

  • 60 Verkehrsunfälle m den ersten Augusttagen

    In den ersten fünf Augusttaten ereigneten sich in der Hauptstadt 60 Unfälle, teilt die Berliner Verkehrspolizei mit. Dabei wurden eine Person tödlich, weitere 50 zum Teil schwer verletzt. Die Unfälle wurden teilweise durch die ungewöhnliche Hitze begünstigt.— Vor allem bei Kraftfahrern führten cBe hohen ...

  • IV. Der 12:1-Favorit und die DDR-Hymne

    Am Dienstag beginnen in Helsinki die X. Europameisterschaften der Leichtathletik. Unsere Tatsachenfolge vermittelt einen Einblick in die Geschichte dieser Titelkämpfe, aber auch ihrer Beziehungen zur Zeit, in. der sie stattfanden.

Seite
Bauern ernten auch in den Nachtstunden Am Freitag bisher höchster Tageszugang in der diesjährigen Ernte Rostschin: Entwurf ein Erfolg unserer Länder KOMPLEXPROGRAMM für die weitere Vertiefung und Vervollkommnung der Zusammenarbeit und Entwicklung der sozialistischen ökonomischen Integration der Mitgliedländer des RGW Unser Staaf und unsere Tat Hiroshima gedachte der Toten Energieverbund effektive Form der Integration im RGW Apoilo-15-Besafzung untersuchte kosmische Strahlung Lunochod 1 in Karl-Marx-Stadt 291 Millionen leben in Lateinamerika
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen