1. Aug.

Ausgabe vom 21.07.1971

Seite 1
  • Fortsetzung Auf Seite

    ^^« .—-, "^B^^ ProletariernllerLänder,vereinigteuch! Neues Deutschland Organ des Zentralkomitees der Soziaustischen Einheitspartei Deutschlands Berliner Ausgabe / Einzelpreis 15, Pf Berlin, Mittwoch, 21. Juli 1971 26. Jahrgang / Nr. 199 Weitere Hilfssendung nach Chile abgesandl Berlin (ADN). Aus der DDR ist eine weitere Sendung Medikamente für die vom Erdbeben schwer betroffene Bevölkerung der zentralen Regionen der Republik Chile abgesandt worden ...

  • UNO-Initiative der UdSSR für Frieden und Entspannung

    Schreiben Außenminister Gromykos an Generalsekretär U Thant

    Moskau (ADN). Der sowjetische Außenminister Andrej Gromyko hat an UNO-Generalsekretär U Thant ein Schreiben gerichtet. Darin wird betont, daß sowohl die Grundrichtung der Außenpolitik der Sowjetunion als auch ihre konkreten Taten von ihrer Entschlossenheit zeugen, die praktischen Leitsätze der UNO-Deklaration über die Festigung der internationalen Sicherheit durchzusetzen ...

  • Versammlungen der Genossen

    Im Juli und August finden in den über 72 000 Grund- und Abteilungsparteiorganisationen Mitgliederversammlungen statt- Ihre Bedeutung liegt auf der Hand: Sie sind die ersten nach dem VIII. Parteitag, der die politische Linie und die konkreten Aufgaben des neuen Wegabschnittes erörterte und beschloß. Natürlich beginnt die Auswertung des Parteitages nicht mit diesen Mitgliederversammlungen fcund endet auch nicht mit ihnen ...

  • Sicherheitskonferenz brächte Wende für Europa

    Andrej Gromyko betont die wichtige Rolle, die der von der UdSSR und der BRD im August 1970 unterzeichnete Vertrag bei der Gewährleistung der Unverletzlichkeit der Grenzen europäischer Staaten zu spielen hat. Er erklärt ferner: „Die Einberufung und erfolgreiche Durchführung einer gesamteuropäischen Konferenz würde eine radikale Wende zur Entspannung und zum Frieden auf diesem Kontinent bedeuten ...

  • Gegen Tiefbaurückstände

    Dresden. Mit Rückständen, besonders' im Wohnungsbau, gingen die Werktätigen des Verkehrs- und Tiefbaukombinats Dresden ins zweite Halbjahr. Deshalb wurde jetzt unter Kontrolle der Parteiorganisation die Rationalisierungskonzeption so überarbeitet, daß nicht nur Spezialisten, sondern alle 2100 Beschäftigten des Kombinates ihr Wissen und ihre Fähigkeiten einsetzen können ...

  • Produktiver im Abraum

    Leipzig. Mit den Rationalisierungsmaßnahmen Zugfernkippung und Zugfunk rücken Arbeitsgemeinschaften Regiser Bergarbeiter und Ingenieure den Ausfallzeiten und Störungen zu Leibe, um den Zugumlauf zu verbessern. Zur Zeit fährt ein Versuchszug, bei dem der E-Lok-Fahrer per Knopfdrude die Kipploren entleeren kann, wodurch an- ' strengende körperliche Arbeit entfällt ...

  • Vertragsgerechte Exporte

    Walten. Die Filmfabrik Wolfen hat ihren Halbjahrplan der Warenproduktion nach mit 1,3 Prozent überboten - aber *die Wolfener Achillesferse ist unverkennbar: Die Fabrik gehört zu den größten Exportschuldnern des ersten Halbjahres, weil der Plan nicht vertragsund sortimentsgerecht erfüllt wurde. Die Wolfener Chemiewerker wissen, daß auch von ihren Leistungen abhängt, in welchem Umfang die DDR dringend benötigte Rohstoffe, Lebensmittel und Kosumgüter importieren kann ...

  • Unterstützung für 7-Punkte-Vorschlag

    Solidaritätskundgebungen in Stralsund und Potsdam Rostock/Potsdam (ADN). Auf Solidaritätskundgebungen in Stralsund und Potsdam bekundeten am Dienstag Hunderte Werktätige ihre Unterstützung für den jüngsten 7-Punkte-Vorschlag der RSV-Regierung. Herzlich begrüßte Gäste dieser vom Vietnamausschuß und den jeweiligen Kreisausschüssen der Nationalen Front gemeinsam getragenen Veranstaltungen zum Jahrestag der Unterzeichnung der Genfer Indochinaabkommen waren der 1 ...

  • Begegnung von großer Bedeutung

    „Zycie Warszawy" zu den Verhandlungen DDR-VR Polen Warschau (ADN-Korr.). Als „Treffen von großer Bedeutung" kennzeichnet „Zycie Warszawy" am, Dienstag in einem Beitrag den Besuch des polnischen Ministerpräsidenten Piötr Jaroszewiez in der DDR. Die Zeitung betont unter anderem, daß es ein wirklicher Arbeitsbesuch war ...

  • Für Universalität der Weltorganisation

    Andrej Gromyko unterstreicht, daß es zur Durchsetzung der wirklichen Universalität der UNO beitragen würde, wenn die legitimen Rechte der Volksrepublik China in der UNO wiederhergestellt und die Anhänger Tschiang Kaischeks aus der Organisation entfernt würden. Man müsse ohne Aufschub positiv über die Aufnahme der Deutschen Demokratischen Republik und der Bundesrepublik Deutschland in die UNO entscheiden ...

  • „Bisher repräsentativstes Treffen an der Ostsee"

    Moslwu (ADN-Korr./ND). Als eine „eindrucksvolle Demonstration des Willens zur Festigung von Frieden und Sicherheit im Norden Europas" würdigt die „Prawda" am Dienstag die Ostseewoche 1971. In einem Korrespondentenbericht an der Spitze ihrer außenpolitischen Seite schreibt die Zeitung-: „Tausende Gäste setzten ihre Unterschrift unter einen Appell zur Normalisierung der Beziehungen zur DDR ...

  • Sowjetisches Kosmosdenkmal in Genf eingeweiht

    Genf (ADN-Korr.). Ein Kosmosdenkmal, das die Regierung der UdSSR der Organisation der Vereinten Nationen zum Geschenk gemacht hat, ist am Dienstagnachmittag im Park des Genfer Sitzes der UNO, des Palais des Nations, feierlich eingeweiht worden. An der Zeremonie nahmen der Minister für Kultur der UdSSR, Frau Jekaterina Furzewa, der sowjetische Kosmonaut Generalmajor Andrijan Nikolajew sowie der amerikanische Astronaut William Anders teil ...

  • Kampfziel im Wettbewerb: Allseitige Planerfüllung Vertragsgerechte Produktion sichert soliden Fortschritt

    Berlin (ND-Korr. ADN). Mit differenzierten Vorhaben setzen zahlreiche Betriebskollektive den Wettbewerb mit dem Ziel fort, im zweiten Halbjahr alle Positionen des Volkswirtschaftsplanes termin-, Sortiments- und qualitätsgerecht zu erfüllen und bisher eingetretene Rückstände so rasch wie möglich aufzuholen ...

  • Weitere Hilfssendung nach Chile abgesandl

    Berlin (ADN). Aus der DDR ist eine weitere Sendung Medikamente für die vom Erdbeben schwer betroffene Bevölkerung der zentralen Regionen der Republik Chile abgesandt worden. Diese Sendung ist Bestandteil einer Solidaritätsspende im Werte von 1,1 Millionen Mark, die auf Beschluß des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik den Opfern der Erdbebenkatastrophe zur Verfügung gestellt wird ...

  • Delegation der BKP auf der agra

    Markkleebert (ADN). Eine Delegation des Zentralkomitees der Bulgarischen Kommunistischen Partei unter Leitung des Sekretärs des ZK der BKP Iwan Prymow traf am Dienstag zu einem zweitägigen Besuch der Landwirtschaftsausstellung der DDR in Markkleeberg ein. Die Gäste, die* auf Einladung des ZK der SED in der DDR weilen, informierten sich über Ergebnisse und Aufgaben der sozialistischen Landwirtschaft in der DDR ...

  • Salut drei Monate im Kosmos

    Moskau (ADN). Die sowjetische wissenschaftliche Orbitalstation Salut, die vor drei Monaten — am 19. April — auf eine Erdumlaufbahn gebracht worden war, hatte am Dienstag um acht Uhr MEZ 1490 Erdumkreisungen vollzogen, meldet TASS aus dem Flugleitzentrum. Mit der Station besteht regelmäßige und stabile Funkverbindung ...

  • Information fördert Mitarbeit

    decken, zielt der Wettbewerb in den Feinpapierfabriken Neu Kalliß im Bezirk Schwerin darauf, die Produktion um mehr als zehn Prozent gegenüber 1970 zu steigern und bis zum Jahresende zusätzlich 190 t hochwertiges Papier zu,liefern. Als Voraussetzung dafür betrachten die Neu Kallißer die schöpferische Mitarbeit aller Kollegen ...

  • Volles Steppke-Sortiment

    Görlitz. Mit Rationalisierungsmaßnahmen und mehr als 50 Neuerervorschlägeri helfen die Konfektionsarbeiterinnen im Bekleidungswerk ..Steppke" dem Einzelhandel, Lücken im Sortiment an Knabenoberbekleidung zu schließen. Die Mechanisierung der Bügelei, des Zuschnitts und der Nähbereiche ermöglicht, daß die zweckmäßigen und farbenfrohen Anzüge, Jacken, Hosen und Westen schneller- als bisher gefertigt werden ...

Seite 2
  • Erfüllte Pläne sind das beste Ja zum Parteitag

    Erfurt (ND). Auf ihrer Tagung am Dienstag beschäftigte sich die Bezirksleitung Erfurt damit, wie die breite Zustimmung der Werktätigen zu den Parteitagsbeschlüssen und ihr intensives Studium in höhere ökonomische Ergebnisse zur Erfüllung der Hauptaufgabe umgemünzt werden kann. In seinem Referat betonte der 2 ...

  • Gespräch mit dem Präsidenten der JAR

    Der Vorsitzende des Präsidial rotes der Jemenitischen Arabischen Republik, Abdel Rahman al Eriany, empfing am Dienstag den amtierenden Leiter des Generalkonsulates der DDR in der JÄR, Herbert Wugk, zu einem Gespräch, in dem der DDR-Diplomat über Probleme des VIII. Parteitages der SED informierte. Gegenstand des Meinungsaustausches waren ferner aktuelle Probleme der Entwicklung der bilateralen Beziehungen ...

  • Kommentare und Meinungen

    Zusammenarbeif mit sowjetischen Betrieben

    In diesen Tagen veröffentlicht die „Prawda" eine Reportageserie mit dem Titel „Schritte zur Integration". Sie schildert, wie die Werktätigen Moskaus und Berlins, Leningrads und Karl-Marx-Stadts die sozialistische Integration verstehen und ins Leben umsetzen. Da ist z. B. von den gemeinsamemAnstrengungen der Vereinigung „Bolschewitschka" und unseres Berliner Oberbekleidungskombinates die Rede ...

  • Umweltschutz - Aufgabe aller Bürger

    Berlin (ND). Am Dienstag fand im Hause des Nationalrates in Berlin eine Pressekonferenz des Presseamtes beim Vorsitzenden des Ministerrates der DDR zu Problemen der sozialistischen Landeskultur statt. Auf der Konferenz wurde darüber informiert, daß die diesjährige Woche der sozialistischen Landeskultur vom 29 ...

  • 25 Jahre Weltföderation der Wissenschaftler

    Berlin (ADN/ND). „Die Weltföderation der Wissenschaftler fordert In ihrem Statut, Forschung und Lehre in den Dienst der Menschheit zu stellen und damit einen Beitrag für die Erhaltung des Friedens zu leisten. Diese Aufgabe hat die Organisation in den vergangenen 25 Jahren ehrenvoll erfüllt", sagte ihr Vizepräsident, der DDR-Gelehrte Prof ...

  • Hallenser Studentensommer

    Halle (ND). Berechtigter Stolz herrschte am Dienstag in den internationalen Studentenbrigaden des Beairkes Halle. Die tägliche Planerfüllungtiegt zwischen 105 und 120 Prozent. Auf äimem Erfahrungsaustausch von Mitglieiern der Studentenbrigaden, in denen gegenwärtig neben 3600 Studenten der Hallenser Hochschulen auch 160 Studenten aus der UdSSR, der Volksrepublik Polen und der CSSR arbeiten, kamen weitere erfreuliche Ergebnisse zur Spra- :he ...

  • Beeskow: Winterroggen ist erntereif

    Frankfurt (Oder). Die ersten LPG des Dderbezirkes haben mit der Ernte des Brotgetreides begonnen, und zwar hanielt es sich um Genossenschaften im Kreis Beeskow, die über leichten Boden verfügen. In diesem Kreis ist der Rog- »en bisher von 100 Hektar unter Dach jnd Fach. Die Bauern und Landarbei- :er des Oderbezirkes haben das Brot- »etreide von insgesamt 57 400 Hektar zu >ergen ...

  • 80 Jahre revolutionäre bulgarische Arbeiterpartei

    Berlin (ND). Eine Bilanz des erfolgreichen Weges der revolutionären marxistischen Arbeiterbewegung Bulgariens von ihren Anfängen im Jahre 1891 bis zum X. Parteitag der BKP zog am Dienstag der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der VR Bulgarien in der DDR, Iwan Daskalow, auf einer Pressekonferenz in Berlin: Am 2 ...

  • Begegnung von großer Bedeutung

    (Fortsetzung von Seite 1)

    (im Vergleich zum vorherigen Fünfjahrplan) und damit einen Wert von 19 Milliarden Devisenzloty erreichen. Ähnlich wie bei der Realisierung des letzten langfristigen Vertrages werden die gegenseitigen Lieferungen von Maschinen und Ausrüstungen am schnellsten- zunehmen." Weiter heißt es: „Vielleicht ist hier nicht die Zeit, um an die Struktur dieser Lieferungen zu erinnern, die immer besser das von unseren Landern erreichte industrielle und technische Niveau widerspiegeln ...

  • Protokoll über Güterverkehr UdSSR-Polen-DDR

    Warschau (ADN-Korr.). Ein Protokoll über den Güterverkehr zwischen der UdSSR, Polen und der DDR ist am Montag in Lublin unterzeichnet worden. Das Protokoll schätzt die Erfüllung der entsprechenden Aufgaben während des ersten Halbjahres ein und legt die im zweiten Halbjahr des Jahres zu lösenden Aufgaben fest ...

  • Um der Gesundheit willen

    Berlin (ADN). „Die Gesundheit der Bürger zu fördern, zu erhalten und wiederherzustellen, ist eine gemeinsame Aufgabe der ganzen Gesellschaft." Das unterstrich der Minister für Gesundheitswesen der DDR, Max Sefrin, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates, in einem ADN-Interview. Entsprechend den Beschlüssen des VIII ...

  • DDR-Baggerschiff „Saßnifz" gekentert

    Berlin (ADN). Aus noch nicht geklärter Ursache ist das im Holzhafen von Warna eingesetzte DDR-Baggerschiff „Saßnitz" in den Nachmittagsstunden des 19. Juli gekentert. Trotz von bulgarischer Seite eingeleiteter Rettungsaktionen sind bei dieser Havarie vier Besatzungsmitglteder tödlich verunglückt. Bei den auf so tragische Weise ums Leben gekommenen Bürgern der DDR handelt es sich um Berthold Schumacher, Peter Neute, Klaus Sager aus Rostock und Wolfgang Prehn aus Schwaan, Bezirk Schwerin ...

  • Sieger der 13. Mathematikolympiade

    Prag (ADN-Korr.>. Mit der feierlichen Preisverleihung wurde .am Montag in der Aula der Comenius-Universitat Bratislava die 13. Internationale Mathematikolympiade offiziell beendet. Absoluter Sieger wurde der Ungar Imre Ruzsa. Den Mannschaftssieg errangen die sowjetischen Mathematiker. Mit einem ersten, einem zweiten und vier dritten Preisen kam die DDR-Mannschaft nach der inoffiziellen Länderwertung auf den dritten Platz ...

  • Unterstützung für 7-Punkle-Vorschlaq

    (Fortsetzung von Seite 1) truppen Hoch 1971 und nach Frieden und Selbstbestimmung für Vietnam. Eberswalde (ADN). Mit begeisterten Hochrufen empfingen am Dienstagnachmittag die Pioniere des Zentralen Pionierlagers „A. S. Makarenko" in Brodowin bei Eberswalde-Finow den 2. Sekretär der DRV-Botschaft, Bui Tru ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Harri Czepuck, Dr. Sander Drobelo. Dr. Günter Kertzscher, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wess'el. Dr. Jochen ?imm«rmnnn

Seite 3
  • Begegnungen - Depeschen - Ehrungen

    Seite 3 21. Juli 1971 / ND Dieser Tage besuchte ich das volkseigene Bekleidungswerk „Eldamo" in Zwickau. „Eldamo" klingt zwar ziemlich ausländisch; es heißt aber nichts weiter als „elegante Damenmoden". Der Betrieb ist einer der größten Kostümund Hosenanzugproduzenten der Republik. Von Verkäuferinnen in Karl- Marx-Stadt und Zwickau hatten wir gehört daß „Eldamo"-Kleidung sich großer Beliebtheit erfreut ...

  • Eigenmächtigkeiten im Interesse der Kunden

    guter Eindrücke seien hier einige genannt. Auffallend ist, daß alle Kolleginnen im Betrieb, im Entwurfsbüro ebenso Wie im Zuschneidesaal, die Näherinnen an den Fließbändern, an den modernen Produktionsbändern genauso wie die Packerinnen der Qualität großes Augenmerk schenken. Immer wieder betonen sie, ...

  • (ADN)

    Halle. Mit sechsfacher biologischer Reinigungskraft wird die Kläranlage in den Leunawerken arbeiten, deren Rekonstruktion kurz vor dem Abschluß steht. Diese weitere Maßnahme im .Umweltschutzprogramm des Chemiekombinates soll besonders dazu beitragen, die Saale vor phenolhaltigen Abwässern zu schützen ...

  • Braunkohlenindustrie kooperiert mit Bruderländern

    Senftenberg. Zur Intensivierung der Produktion werden in der Braun- . kohlenindustrie der DDR in wachseni dem .Ma£e.;dicjrPc!teni5en, der, sozialisti- | sehen ,:in,texnjä^.öna(eif,' Zusammenarbeit genutzt. Aufbauen kann die VVB Braunkohle dabei u. a. auf einen regen Erfahrungsaustausch, der sich in den letzten Jahren mit der Volksrepublik Polen und der CSSR entwickelt hat ...

  • Aus dem Wirtschaftsleben

    Aufomafische Gießanlage vorfristig im Probebetrieb

    Quedlinburg. Eine neue automatische Gießanlage ist in den Druckguß- und Kolbenwerken Harzgerode rund drei Monate vor dem ursprünglich geplanten Termin in Probebetrieb genommen worden. Die neue Anlage bringt eine um gut das zweifache höhere Produktivität. Die Arbeitsbedingungen verbessern sich zugleich wesentlich ...

  • Kumpel in Tagebauen schaffen Vorlauf

    Leipzif. Die Kumpel des Braunkohlenkombinates Borna 'haben bis Montag mehr als 300 000 t Rohkohle über den Staatsplan hinaus gefördert. Das ist das Ergebnis vereinter Wettbewerbsanstrengungen der Tagebaukollektive Borna-Ost, Witznitz und Peres, die damit ihre Verpflichtung einlösen, maximalen Vorlauf für die Winterperiode und den Plananlauf 1072 zu schaffen ...

  • Kraftwerker in Hohenwarte erschlossen Reserven

    Gera. Durch rationelle Fahrweise und verbesserte Technologie der Maschinensätze konnten die Werktätigen des Pumpspeicherwerkes Hohenwartell seit dem VIII. Parteitag die bisherige Kraftwerksleistung um 80000 Kilowatt steigern, ohne dabei die Grundfonds zu erhöhen. Damit werden Investitionsmittel von annähernd 140 Millionen Mark eingespart ...

  • Wohnungsbau 19711975 in den Bezirken der DDR

    ; =10000 NfulMinrohimifM, R vorwit|tn4 5-*9*sefcos$i| =10000 ous|tbMti bzw.nriinilsicrtt WtfcRunita

Seite 4
  • Talentsuche nicht erst vor Toresschluß

    Bei den Betriebsfestspielen der Neubrandenburger Bauarbeiter notiert von Gudrun Schmidt

    Weitgefächert war das Programm der ersten Betriebsfestspiele der Neubrandenburger Bauarbeiter. Stimmungsvollen Auftakt gab eine Estrade des Bauarbeiterensembles:, Premiere für die 111 Mitglieder nach einem dreiviertel Jahr anstrengender Proben. Zum Ensemble gehören ein Pionierkabarett, eine Tanzgruppe ...

  • Hohe Wertschätzung für progressive Filmkunst

    Moskau. Ansehen und Profil des Moskauer Filmfestivals sind in den vergangenen Jahren ständig gewachsen. Das ist mehr als nuT die Frage der internationalen Beteiligung, obwohl es nach der letzten Information nun schon Vertreter aus 71 Ländern sind, die am Festival als Künstler, als Filmschaffende' oder als Geschäftsleute teilnehmen ...

  • Magnet für künstlerischen Nachwuchs

    Aus Weimar berichtet 'Marianne Günther

    Zu ereignisreichen Tagen für Musikpädagogen von Weltruf und für 570 junge Musiker aus 22 Ländern gestaltet sich das 12. Internationale Musikseminar, das am morgigen Donnerstag in der Klassikerstadt Weimar zu Ende geht. Die Förderung junger Interpreten, die fachliche und methodische Weiterbildung von Musiklehrern, die Vermittlung von Erfahrungen an hospitierende Studenten stehen im Mittelpunkt dieser musikpädagogischen Veranstaltung ...

  • den Augen von Freunden

    Zu einer Ausstellung von fünf sowjetischen Künstlern in den Bunawerken

    Im Kulturhaus des YEB Chemische Werke Buna eröffneten kürzlich die sowjetischen Maler Alexander Pantelejew aus Ufa, Bachtijar Babajew aus Aschchabad, Durdi Bairamow aus Taschkent, Grigori Normania aus Tbilissi sowie Wiktor Ni aus Orenburg eine Ausstellung mit Skizzen und Studien, die während eines vierwöchigen Aufenthaltes im Bunawerk entstanden ...

  • Hooizeitstanz* nach Afrika

    Ensemble für sorbische Volkskunst zum VI. Internationalen Festival der Volkskunst in Tunesien Mit sorbischen Volkstänzen sowie alten und neuen Liedern im Repertoire und zahlreichen farbenprächtigen Kostümen im Gepäck reiste eine Gruppe des Staatlichen Ensembles für sorbisehe Volkskunst nach Tunesien, wo am Sonnabend in Monastir das VI ...

  • Ein Wunsch, der nicht begraben werden muß

    Unsere Leserin Gerda Meier aus der Grenzgemeinde Spechtsbrunn Im Kreis Neuhaus schrieb uns innerhalb der Volksaussprache vor dem VIII. Parteitag auf die Frage „Soll Jeder ein Caruso werden?": „Ich würde sehr gern In einem Chor mitsmgen. Aber in unserem Ort gibt es keinen. Und so muß man solche Wünsche begraben ...

  • Literarischer Wettbewerb

    Zu einem Preisausschreiben ruft der Kinderbuchverlag Berlin auf. Eingereicht werden können bisher unveröffentlichte literarische Arbeiten, die für Leser von 8 bis 10 Jahren aus dem'Leben von Kämpfern für den gesellschaftlichen Fortschritt in Vergangenheit und Gegenwart, von Wissenschaftlern, Forschern, Technikern und Künstlern erzählen ...

  • Violinenensemble des Bolschoi-Theaters gastiert

    Berlin (ADN). Sein drittes DDR-Gastspiel beginnt das Violinenensemble des Moskauer Bolschol-Theaters am 23. Juli in Magdeburg. Neu hinzu gekommen im Tourneeplan ixt am 26. Juli, 19.30 Uhr, ein Sonderkonzert in der Komischen Oper Berlin. E» folgen Auftritte in Schwedt (27. Juli), in Frankfurt (Oder) (28 ...

  • Große Resonanz für Dürer-Ausstellung

    Weimar (ADN). über 15 000 Besucher besichtigten bisher in der Kunsthalle Weimar die Ausstellung „Albrecht Dürer — sein Weltbild und seine Kunst". Auf 80 Schautafeln werden die Kunstfreunde mit dem Leben und Schaffen < des großen Künstlers* vertraut gemacht. Unter einer Auswahl von mehr als 700 originalen Holzschnitten und Kupferstichen sowie 200 hervorragenden Reproduktionen finden besondert die großen Holzschnitt-Zyklen „Die drei apokalyptischen Reiter" und ...

  • Film über Kommunistisches Manifest

    Dresden (ND). Im Dresdner DEFA-Studio für Trickfilme begann in diesen Tagen die Arbeit an dem' Film „Mögen die herrschenden Klassen erzittern". Dieser Film ist dem 125. Jahrestag des Erscheinens des Kommunistischen Manifests von Karl Marx und Friedrich Engels gewidmet. Als Autor wurde Heinz Stern, Redakteur des ND, und als Fachberater Dr ...

  • Ältester Puppenspieler der DDR

    Gera (ADN). Fait ein Menschenleben lang hat der älteste Puppenspieler der DDR, der 82- jährige Eugen Singldinger aus Gera, mit seinen selbstgefertigten Marionettenpuppen auf Volksfesten, in Kinos, Schulen und Ferienheimen große und kleine Besucher erfreut Jetzt nimmt er "Abschied von seinen Gliederpuppen, die er an die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden abgibt ...

  • Filmerzählung über Karl Liebknecht

    Berlin (ADN). „Trotz alledem", eine Filmerzählung über Karl Liebknecht von Michael Tschesno- Hell, kommt anläßlich des 100. Geburtstages von Karl Liebknecht im Henschelverlag heraus. Sie liegt dem neuen DEFA-Film zugrunde und schließt an die im Jahre 1966 erschienene Veröffentlichung „Solange Leben in mir ist ...

Seite 5
  • Badende und Biber

    Schließlich hat, wenn es um den Großen Teich geht, auch der Natur- und Landschaftsschutz ein Wort mitzureden. Wasservögel sind hier heimisch geworden, und ein fleißiger Biber gräbt und nagt auf seine Weise. Das alles, Fische und Felder, Badende und Biber, also höhere Bodenfruchtbarkeit und ertragreiche ...

  • Der gesellschaftliche Auftrag

    So greift eines ins andere, und längst ist aus der privaten Auseinandersetzung des jungen Max Taubert mit einer unfreundlichen Natur der gesellschaftliche Auftrag, Ja das objektive Erfordernis geworden, die natürlichen Bedingungen günstig zu gestalten, indem der Mensch sich In menschlichen Verhältnissen für seine Herrschaft über die Natur qualifiziert ...

  • DDR-Rudernachwuchs fünfmal siegreich

    Mit fünf Gold- und zwei Silbermedaillen kehrten die Nachwuchsruderer der DDR von den Wettkämpfen der Freundschaft der sozialistischen Länder aus Pskow (UdSSR) zurück. Schärfste Widersacher der DDR-Boote waren die jungen sowjetischen Rudersportler, die zwei erste und vier zweite Plätze belegten. Die DDR-Siege errangen Frieberg (ASK Rostock) im Einer, Kaiser/Marschner/Stm ...

  • Kurz berichtet

    Die DDR-Meisterschaft im 100- km-Mannschaftsfahren, die am 22. und 23. Juli stattfinden sollte, wird auf einen späteren Zeitpunkt verlegt. Der Titelkampf im Einzelfahren wird wie vorgesehen am 24. und 25. Juli auf dem Sachsenring ausgetragen. Die sowjetischen Weltmeister Boris Spasski und Nona Gaprindaschwili sind die prominentesten Teilnehmer eines internationalen Schachturniers, das anläßlich des 350jährigen Jubiläums von Göteborg vom 20 ...

  • Ausgeträumt, nicht, ausgehofft

    Ausgeträumt, aber nicht ausgehofft hatte der herangewachsene Max. Dem Boden das Äußerste abzutrotzen, ihn zu überlisten, lag er ständig auf der Lauer. Tatsächlich gelangen ihm im ewigen Klein-Klein-Krieg gegen Durra und Nässe, d. h. gegen stark schwankende Erträge, manche Erfolge. Da ein Graben und dort unermüdliches Wasserschleppen halfen vorübergehend ...

  • Der Wassermann Von Dr. Günter Kaue und Heinz

    Gegend über Gegend nordöstlich von Leipzig, rund um Torgau. Wenig für's Auge.- Wenig jauch, oft ward's dem Himmel geklagt, für den Bauersmann. Doch von oben kam kein Segen. Der Boden blieb, wie er war, nämlich teils zu naß und teils zu trocken.; in jedem Falle von mäßigem Ertrag. Generationen bangten um das bißchen Ernte ...

  • Morgenluft gewittert

    Aber der Gedanke hatte sich festgehakt, wuchs, und Genosse Taubert war nicht mehr allein. War es schon ganz und gar nicht mehr, als in Melpitz die LPG „Pionier" entstand, deren Vorsitzender er jetzt über zwölf Jahre ist. Als sich ihr schließlich 1960 die restlichen Bauern zugesellt hatten und ringsum in Klitzschen und Staupitz, Zinna und Süptitz die sozialistische Umgestaltung unserer Landwirtschaft begann, witterten Max und seine Getreuen, z ...

  • Thema: Sport in der Kunst

    Körperkultur und Sport in der Kunst — eine vielbesuchte Ausstellung mitten im Herzen Moskaus, unmittelbar am Kreml, zieht die Aufmerksamkeit der Moskauer und der Besucher der Völkerspartakiade an. Es ist bereits die dritte Ausstellung dieser Art. Mehr als 3000 Kunstwerke entstanden nach dem Aufruf an alle Künstler der UdSSR, Körperkultur und Sport verstärkt in ihren Werken darzustellen ...

  • Zwei mit 5000-m-Rekord

    Zu den herausrägenden Leistungen bei den Leichtathletikwettbewerben gehört der neue UdSSR- Rekord von 13:33,6 min über 5000 Meter, den Raschid Scharafetdinow und der zeitgleiche Wladimir Afonin erzielten. Sie verbesserten die alte Rekordmarke von Anatoli Markow um 1,2 s. Mit ausgezeichneten 2,23 m holte sich der 21jährige Rustam Achtnetow den Titel im Hochsprung vor Kestius Sapka (2,17) ...

  • Ein Plan und drei Buchstaben: EKO

    Die BSG Stahl Etsenhüttenstadt hat sich dem Aufruf der BSG Halbleiterwerk Frankfurt (Oder) zur Weiterführung des Wettbewerbs um den Titel „Vorbildliehe Sportgemeinschaft des DTSB 1971" angeschlossen. In der Antwort heißt es u. qr. »Wir entwickeln und treiben nicht Sport nur um des Sportes willen, sondern gliedern unsere sportliche Arbeit ein in die Gesamt- ...

  • DDR-Turniermeisterschaft mit Meisterniederlage

    ASK bezwang DHfK, SC Leipzig d«n SC Empor

    Am ersten Tag der DDR-Turniermeisterschaft im Handball der Männer kam In der Vorrundenstaffel B, die ihre Spiele in Grimmen austrägt, der SC Leipzig am Montagabend gegen den SC Empor Rostock zu einem 21 :18 (13 : ll)-Erfolg. Peter Rost, Karl-Heinz Rost «nd Larisch (je 4) waren die erfolgreichsten Torschützen der Messestädter ...

  • Neun Länder beim FuBballlurnier zu Gast

    Für das Fußballturnier der Freundschaft der Junioren der sozialistischen Länder, das in diesem Jahr vom S. bis 15. August in der DDR stattfindet, haben neun Länder gemeldet. Gastgeber DDR ist dabei mit zwei Mannschaften vertreten. Die Staffeleinteilung für die Vorrundengruppen: Staffel l: Kuba, Polen, Ungarn, UdSSR, DDR I ...

  • Radsportwoche mit zwölf Ländern

    Für die Internationale Radsportwoche der DDR, die vom 18. bis 26. September ausgetragen wird, haben bereits zwölf Länder ihre Teilnahme zugesagt. Neben einer Gesamtwertung um das Gelbe Trikot gibt es für die Junioren eine Gesamtwertung um das Weiße Trikot des Fachorgans „Der Radsportler". '■ Austeagungsorte sind am 18 ...

  • Internationaler Renntag in Hoppegarlen

    Der diesjährige Internationale Renntag in Hoppegarten wird am 25. Juli abgehalten. Höhepunkte des Programms sind der Preis des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR über 2400 m und der Freundschaftspreis über 1600 m. In beiden Auseinandersetzungen sind dreijährige und ältere Vollblüter startberechtigt ...

  • Bock

    dann mit einem Mal nicht, wohin mit sich, und verlaufen sich auf den Feldern — mit schöner Regelmäßigkeit Jahr für Jahr ein „ge plantes" Hochwasser, das die Äcker verdirbt. Auch Bauern essen hin und wieder Fisch, aber den Teich verfluchen sie. Es gibt Geschichten, die beiden Seiten, den Bauern wie den Fischern, ein bißchen peinlich,- ...

  • „Ich habe genug Schuld auf mich geladen11 „Rudi Prävo"-Gespräch mit Emil Zatopak

    Das Organ des ZK der KPTsch, „Rüde Prävo", veröffentlichte am Dienstag ein Gespräch mit Emil Zatopek, in dem sich der mehrmalige Olympiasieger öffentlich von seiner Unterschrift unter den konterrevolutionären Aufruf „2000 Worte" distanziert, der im Sommer vor drei Jahren von dem Block der rechten Kräfte inszeniert und veröffentlicht worden ist ...

  • Vorschulkinder treiben regelmäßig Sport

    In den 42 Kindergärten von Cottbus wurden' Körperkultur und Sport zu elementaren Bestandteilen der Erziehungsprogramme. Schrittavacherdienste für eine talentfördernde Sporterziehung im Vorschulalter leistet der Kindergarten Thiemstraße, der auf diesem Gebiet zum Konsultationszentrum ausgewählt wurde ...

  • Weltmeister wieder Meister

    Bei den Landesmeisterschaften der Ringer, die ebenso wie in zahlreichen anderen Sportarten im Rahmen der Spartakiade stattfinden, ticherte sich Weltmeister Anatoli Roschtschin im Superschwergewicht des Klassischen Stils für ein weiteres Jahr die Meisterwürde. Die weiteren Titelträger vom Halbfliegengewicht aufwärts: Firuddin Kurbanow, Klim Olsojew, Rustan Kasakow, Waleri Spiridonow, Schamil Chisamutdinöw, Imant Klinston, Anatoli Nasarenko, Waleri Resanzew, Alexe] Karmatskich ...

  • DDR-Volleyballennnen auf dem fünften Rang

    Beim Volleyballturnier der Freundschaft in Bilina liegen dfe Juniorinnen der UdSSR nach drei Spielen ungeschlagen in Führung. Die DDR-Mannschaft nimmt den fünften Rang ein. Sie begann mit einem 3:1-Sieg gegen Kuba. Danach folgten zwei Niederlagen mit 1 :3 gegen Rumänien und 2 :3 gegen Ungarn. Tabellenstand: 1 ...

  • V. Völkerspartakiade der UdSSR

    Empfang für IOC-Präsidenten

    Der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), Avery Brundage, der anläßlich der V. Völkerspartakiade der UdSSR in der sowjetischen Hauptstadt weilt, war am Montag Gast eines Empfanges des Komitees für Körperkultur und Sport beim Ministerrat der UdSSR. Außer dem hohen Gast waren der Einladung weitere IOC-Mitglieder und führende Persönlichkeiten der internationalen Sportföderationen, die in Moskau der Völkerspartakiade beiwohnen, gefolgt ...

  • Wieder Fußball-Toto

    Ab dem 31. Wettbewerb der Vereinigten Wettspielbetriebe wird Fußball-Toto i,13 + 1' wieder fortgesetzt. Bis zum Beginn der Punktspiele in der DDR- Oberliga und Liga am 28.29. August stehen interessante Freundschaftsspiele und reizvolle Paarungen der ersten Hauptrunde im FDGB-Pokal (14. August) auf dem Spielplan ...

  • Das achte Remis

    , Im Halbfinale um die Schachweltmeisterschaft zwischen den beiden sowjetischen Großmeistern Tigran Petrosjan und Viktor Kortschnol endete am Montag in Moskau auch die achte Partie remis. Beide Rivalen einigten sich schon im 16. Zug auf dieses Resultat. Die Auseinandersetzung steht nun 4 :4 unentschieden ...

  • Weltrekord im Gewichtheben

    Bei den Wettbewerben der Gewichtheber sorgte Wladimir Dreksler mit 152,5 kg im Drükken der Leichtgewichtsklasse für einen neuen Weltrekord. Er verbesserte seine eigene Rekordmarke um 4 kg. Dreikampfsieger wurde Muchari Kirshinow mit 435 (140/125/170) kg vor Pjotr Korol (432) und Wladimir Dreksler (430) ...

  • RADSPORT

    Dauerrennen in Gera (55 km): 1. Hancke (Dynamo Gera-Mitte) hinter Riedel (SC DHfK), 2.. Kaminski hinter Krüger (beide Motor Optima Erfurt), 3. Schmelzer (Post Berlin) hinter Stöber.

  • MOTORRENNSPORT

    6. WM-Lauf, Formel-I-Rennwagen In England: 1. Stewart (Schottland) auf Tyrell Ford, der seinen 4. Grand- Prix-Sieg errane.

Seite 6
  • Die Lasten der Anpassung

    Es liegt nahe, daß die Tory-Regierung den Werktätigen gerade unter dem Eindruck einer solch deprimierenden Wirtschaftslage den Beitritt Englands zur EWG mit angeblichen Aussichten auf ein „rascheres Wohlstandswachstum" schmackhaft zu machen versucht. Den englischen Arbeitern wird jedoch mehr und mehr klar, daß sie vom Anschluß an die EWG nichts Gutes zu erwarten haben, sondern nur neue Belastungen und weitere Erschwernisse für ihren Kampf um die Verbesserung ihrer Lebensbedingungen ...

  • Ausverkauf im Land der großen Seen

    Kanada im Sog des USA-Imperialismus

    Von Jörg Kran hold Wenn gewisse Leute des Weißen Hauses in Washington den Kanadiern einreden wollen, die Beziehungen zwischen beiden Ländern wären so herzlich, daß „die großen Seen an unseren Grenzen niemals zufrieren können", so wird dieser Anbiederungsversuch täglich durch neue Tatsachen rasch widerlegt ...

  • Dynamische Entwicklung dank sowjetischer Hilfe

    Die 30 000 Arbeiter und Angestellten dieses mit sowjetischer Hilfe entstandenen größten metallurgischen Kombinats Mitteleuropas wollen ..noch, in diesem. Jahr ihre Stahlproduktion auf 5,25 MÜ-i lionen Tonnen erhöhen. Die Voraussetzung für derartige Leistungen bietet ihnen die moderne Technik ihres Werkes, darunter ein Großteil sowjetischer Anlagen ...

  • Burma verstärkt den Anbau von Exportkulturen

    Auf fünf Millionen Hektar Land in Burma beginnt' gegenwärtig eine wichtige Phase in der Kultivierung des Reises. Die hartgrünen Reisschößlinge werden aus Saatbeeten in die „Paddy- Felder" umgesetzt, wo sie bis November/Dezember wachsen. In schwerer Arbeit mühen sich die burmesischen Bauern um ein Erzeugnis, das Haupternährungsgrundlage für die 28 Millionen Landesbewohner und entscheidendes Exportprodukt ist ...

  • Dr. Singh würdigt Beziehungen zur DDR

    Am 16. Juli fand im indischen Parlament eine Debatte , über internationale Fragen statt, in der Außenminister Dr. Swaran Singh auf die Entwicklung der Beziehungen zwischen Indien und der DDR einging. Folgende Passagen sind dem Parlamentsprotokoll dieser Debatte entnom- Swaran Singh: Was die Deutsche Demokratische Republik betrifft, so möchte ich mit Dankbarkeit die Haltung vermerken, die die Deutsche Demokratische Republik 1965 und auch zur Frage von Bangla Desh eingenommen hat ...

  • Wertschätzung für WMW in der VAR-Metropole

    Werkzeugmaschinen aus der DDR im Land am Nil Von Karl-Heinz Werner

    In einer der belebtesten Straßen der ägyptischen Hauptstadt, der Sharia Amad el Din, Ecke Sharia el Ramses, ist eine der jüngsten Einrichtungen untergebracht, mit welcher sich der durch das Außenhandelsunternehmen WMW vertretende Werkzeugmaschinenbau unserer Republik in der VAR vorstellt: Drehbänke, Schleifmaschinen, Schneidstähle usw ...

  • Beachtlicher 9. Platz auf der Weltrangliste

    Da die Hüttenwerker nun auf weitere zusätzliche Produktionstaten Kurs nehmen, rechnen Parteiführung und Regierung schon in diesem Jahr mit einer Jahresproduktion von 12,7 Millionen Tonnen Rohstahl — rund 7,7 Prozent mehr als 1970. Um die Bedeutung eines solchen Zuwachses deutlich zu machen: Allein ein Prozent Steigerung würde z ...

  • Werktätige zahlen die Zeche

    Die zunehmende Einsicht, daß ein solcher Anschluß in erster Linie auf Kosten der Werktätigen erfolgen soll, hat von der anfänglichen Anti-EWG- Stimmung zu einer regelrechten Protestbewegung gegen eine Mitgliedschaft geführt. In Großbritannien, wo sich bei jüngsten Meinungsumfragen 70.Prozent der Bevölkerung ...

  • Gefahren für Skandinavien

    Die dänische Regierung verspricht sich vom Anschluß an die EWG vor allem eine Sicherung des dänischen Agrarabsatzes. Wesentliche Teile der verhältnismäßig jungen Industrie, zumal es sich' vorwiegend um Klein- und Mittelbetriebe handelt, werden aber der Gefahr ausgesetzt, niederkonkurriert zu werden und In ausländische Hände zu geraten ...

  • 1 Million Tonnen Stahl pro Monat

    Polens Hüttenwerker unterstützen die Beschlüsse der PVAP von unserem Warschauer Korrespondenten Horst I f f I ä n d e r

    Der morgige 22. Juli ist ein Festtag der Volksrepublik Polen. Zwischen Oder/Neiße und dem Bug, zwischen Ostsee und Karpaten feiern die Werktätigen den 27. Jahrestag der Wiedergeburt Polens. Daß dieser Tag nicht nur Grund zum Feiern, sondern zugleich Verpflichtung für die Zukunft ist, zeigten kürzlich die polnischen Hüttenwerker ...

  • Interessen der Volker der EWG geopfert

    Wachsende Auseinandersetzungen in Großbritannien

    und Skandinavien Von Joachim Grüner Nach mehr als zehnjährigem Tauziehen und imperialistischen Interessenkämpfen hat die gegenwärtige britische Regierung in den zurückliegenden Monatenr mit den Vertretern der sechs EWG-Staaten Vereinbarungen über den Beitritt Großbritanniens zu diesem Klub der Monopole ausgehandelt ...

  • gelesen bei anderen

    «Tribuna Populär" Rüstung gegen Volksbewegung

    Zu den wachsenden Rüstungsausgaben proimperialistischer Regimes in Lateinamerika schreibt die Wochenzeitung der KP Venezuelas „Tribuna Populär": „Diese Ausgaben stiegen 1969 bis auf 2,2 Mrd. Dollar. Brasilien verfügt über das größte Militärbudget. Danach folgt Argentinien mit 435,1 Millionen Dollar. Die riesigen Summen dienen den militärischen Zielen des Pentagon ...

Seite 7
  • Solidarität gegen Barbarei des USA-Imperialismus

    „Prawda" zum Jahrestag der Genfer Abkommen

    Moskau (ADN). „Die Solidarität des Sowjetvolkes mit dem kämpfenden Volk von Vietnam ist ein ständig wirkender. Faktor, dessen Bedeutung man nicht hoch genug einschätzen kann", schreibt Viktor Majewski am Dienstag in der. „Prawda". „Dasist revolutionäre,, sozialistische Solidarität, die sich gegen Barbarei und Verbrechen des Imperialismus und ^Neokolonialismus richtet ...

  • Harte Kritiken an Bonns Nahostkurs

    LAR-Vizepremier prangert Schützenhilfe für Tel Aviv an

    Bonn / Hamburg (ADN/ND). Zum Abschluß des Aufenthalts des Vizepremierministers von Libyen, Major Jalloud, in der BRD schrieb die USA- Agentur AP am Dienstagabend, daß die Standpunkte der BRD und Libyens „hinsichtlich der Möglichkeiten zur Lösung des Nahostproblems unverändert gegensätzlich sind". Auf einer Pressekonferenz sagte der libysche Politiker, die arabischen Länder würden sich keinem Diktat beugen ...

  • „horizont11: Doppelgleisige Politik

    Berlin (ADN). Die Reise des Bonner Außenministers Scheel nach Israel sollte den Bestrebungen der BRD dienen, die imperialistischen Interessen im Nahen Osten erneut zur Geltung zu bringen. Dies stellt die sozialistische Wochenzeijung „horizont" in ihrer neuesten Ausgabe fest. Unter der Überschrift „Doppelgleisig" schreibt „horizont": „In dem barocken Zeitalter der Geheimpolitik hatte die Diplomatie es als eine besondere Kunst geschätzt, mit ihrer Sprache ihre Gedanken zu verschleiern ...

  • Kurz berichtet

    Kosmos 429 gestartet Moskau. In der Sowjetunion ist ein weiterer künstlicher Erdsatellit — Kosmos 429 — gestartet worden; er ist mit wissenschaftlichen Apparaturen zur weiteren Erforschung des Weltraums ausgerüstet. Frau Bandaranaike sprach Colombo. Die politische Lage in Ceylon habe sich zusehends verbessert, erklärte Ministerpräsidentin Frau Bandaranaike am Dienstag im Repräsentantenhaus ...

  • Rundfunk- und Fernseherklärung von Hashim el Atta

    Kairo (ADN). Der sudanesische Rundfunk und das Fernsehen hatten am Montagabend eine von Major Hashim el Atta verlesene Erklärung zur Ablösung des bisherigen Regimes in Sudan verbreitet, meldet TASS. In dieser Erklärung heißt es, daß die Streitkräfte ein demokratisches politisches System errichten werden, wobei das Volk effektiv an der Leitung des Staates teilnehmen wird ...

  • ..Wandschirme für die Diversion"

    „Glos Pracy" nennt weiter* Einzelheiten über USA-Sender •Warschau (ADN-Koit.). Unter der Überschrift „So ist diese Freiheit" veröffentlicht am Dienstag die polnische Zeitung „Glos Pracy" weitere Einzelheiten über die Tätigkeit der in der BRD stationierten USA-Diversionssender „Liberty" und „Free Europe" ...

  • Feindbasen unter schwerem Feuer

    Saigon (ADN). Die Volksbefreiungsstreitkräfte in Südvietnam haben ihre Angriffe auf gegnerische Stellungen im Norden, des Landesteiles am Dienstag fortgesetzt. Bei ihren bisher schwersten Attacken dieses Monats in diesem Gebiet nahmen sie eine Kette von Außenposten des Saigoner Militärs unter Beschüß ...

  • pea~4»~die-Httnac der israelischen Ag-

    gressoren gehetzt werden. Das hat am Dienstag in Kairo der stellvertretende VAR-Ministerpräsident und Informationsminister, Dr. Mohammed Abdel Kader Hatem, erklärt. Er sprach nach einer dreistündigen Kabinettsitzung, auf der die Situation in der arabischen Welt und andere Probleme erörtert worden waren ...

  • KPdSU-Delegation nach Kairo gereist

    Moskau/Kairo (ADN/ND). Eine Delegation der KPdSU unter Leitung von Boris Ponomarjow, Sekretär des ZK der KPdSU, ist am Dienstag auf Einladung der Arabischen Sozialistischen Union der VAR nach Kairo gereist. Sie wird an einer Tagung des Allgemeinen Nationalkongresses der ASU und an den Feierlichkeiten anläßlich des 19 ...

  • Schweiz in der ECE

    Genf (ADN-Korr./ND). Der Wirtschafts- und Sozialrat der UNO (ECOSOC), ein Hauptorgan der Organisation der Vereinten Nationen, hat in Genf am Dienstag einstimmig beschlossen, die Schweiz als Vollmitglied in die UNO-Wirtschaftskommission für Europa (ECE) aufzunehmen; damit sind jetzt alle europäischen Staaten mit Ausnahme der DDR gleichberechtigte Mitglieder der ECE ...

  • Dekrete des sudanesischen Revolutionsrates

    Kairo (ADN). Der sudanesische Revolutionsrat hat ein Dekret erlassen, nach dem Sudan zu einer demokratischen Republik erklärt wird, in der die ganze Macht dem Volk gehört. Gemäß dem Beschluß des Revolutionsrates muß die Hälfte der Staatsminister dem Rat angehören. Den nationaldemokratischen Kräften des Landes ist es gestattet, wie einer TASS-Meldung weiter zu entnehmen ist, nach Abstimmung mit dem Revolutionsrat demokratische Organisationen zur Unterstützung, der Revolution zu bilden ...

  • Henry Winston und Gus Halt

    schrieben an Angeta Davis

    New York (ADN). In einem offenen Brief an Angela Davis haben der Vorsitzende und der Generalsekretär der KP der USA, Henry Winston und.Gus Hall, ihrer eingekerkerten Genossin Mut und Zuversicht zugesprochen. In dem Brief bekräftigen die beiden führenden Funktionäre im Auftrage des Nationalkomitees die Entschlossenheit der Partei, die Anstrengung um die Freilassung zu vervielfachen ...

  • TASS: Lage normal

    Kairo (ADN). Meldungen von Radio Omdurman zufolge wurde am Dienstag in Khartum die Zusammensetzung des neuen., Revoltitionsrätes' bekanntgegebeär. An seiner Spitze steht1 Oberst Banker" ' el: Nur.'T StellVertreteT" ttes "Vorsitzenden des Revolutionsrates und Oberkommandierender der Volksstreitkräfte wurde Major Hashim el Atta ...

  • nahm den Betrieb auf

    Warschau (ADN-Korr.). Im Kupferrevier von Dolny Sla.sk sind am Dienstag die ersten Abteilungen der neuerbauten Kupferhütte „Glogow" — künftig eines der größten Industrieobjekte Polens — in Betrieb genommen worden. Den Feierlichkeiten wohnten der Erste Sekretär des ZK der PVAP, Edward Gierek, und der Vorsitzende des Ministerrates, Piotr Jaroszewicz, bei ...

  • Brief Otto Winzers an U Thanf ECOSOC-Dokument

    Genf (ADN-Korr.). Ein Brief des Außenministers der DDR, Otto Winzer, an UNO-Generalsekretär U Thant zum. Problem der ostpakistanischen Flüchtlinge zirkuliert jetzt als offizielles Dokument der Sommertagung des UNO- Wirtschafts- und Sozialrates (ECOSOC) in Genf (E/1.1433). Dem Brief ist die gemeinsame Erklärung über den Besuch des Sonderbotschafters der indischen Regierung, Minister Dr ...

  • in Stockholm teilnehmen

    Genf (ADN-Xorr.). Der Vertreter der UdSSR, Krylow, hat sich am Dienstag in einer Plenartagung des UNO-Wirtschafts- und Sozialrates in Genf nachdrücklich dafür ausgesprochen, daß die Konferenz über Fragen des menschlichen Umweltschutzes, die nächstes Jahr in Stockholm stattfindet, universellen Charakter trägt ...

  • UNO: BRD verletzt ständig Sanktionsbeschlüsse *

    New York (ADN-Korr.). Die fortlaufende flagrante Verletzung der vom UNO-Sicherheitsrat gegen Rhodesien gefaßten Sanktionsbeschlüsse durch die Regierung der BRD wird in einem in New York veröffentlichten UNO-Dokument nachgewiesen. Im Widerspruch zu diesen Beschlüssen, denen zufolge alle Staaten den Handel mit Rhodesien abzubrechen haben, gestattet und deckt die Bonner Regierung den Handel ...

  • DKP zur Debatte im Bundestag

    Düsseldorf (ADN). Die SPD/FDP-Regierungskoalition habe erneut keine Bereitschaft zur Teilnahme an einer gesamteuropäischen Sicherheitskonferenz zu erkennen gegeben. Das erklärte am Dienstag der stellvertretende DKP-Vorsitzende Herbert Mies zur Sondersitzung des Bonner Bundestages vom Montag. Die Sitzung, ...

  • Arafat: Wir kämpfen weiter

    Beirut (ADN). „Wir werden für die Sicherung der Rechte unseres Volkes in Jordanien wirken, wir sind hier, und wir werden immer hier sein." Das "erklärte PLO- Führer Yasser Arafat in Damaskus. Er dementierte Berichte, daß die Widerstandskämpfer vollständig aus Jordanien vertrieben wurden: „Wir sind nicht besiegt, und wir werden alle Mittel nutzen, um uns zu behaupten mit dem Ziel, die Einheit der Menschen an beiden Flußufern zu sichern sowie die Be- Creiunß zu verwirklichen ...

  • Ruf nach Gipfelkonferenz

    Kairo (ADN/ND). Die VAR hat am Dienstag ihre Unterstützung für den Vorschlag des libyschen Staatschefs, Moammer el Gaddafi, bekundet, angesichts der Ereignisse in Jordanien eine arabische Gipfelkonferenz einzuberufen. Auch Libanon, Kuweit, Tunesien, die palästinensische Bewegung und sogar Jordanien erklärten inzwischen ihre Zustimmung ...

  • Was sonst noch passierte

    An der Londoner Börse sind Frauen nach wie vor unerwünscht. Die Maklervereinigung lehnte es ab, Damen in ihre Reihen aufzunehmen. Eines der Argumente gegen die Aufnahme: An der Londoner Börse gibt es ausschließlich Herrentoiletten.

  • VAR-Regierung: Amman trägt „Brandmal der Schande"

    Kairo (ADN). „Es ist ein Brandmal der Schande für die jordanische Regierung", daß palästinensische Widerstandskämpfer von jordanischen Trup-

Seite 8
  • Ferien im Pionierpark

    Rund 63 500 Kinder hatten bereits im Juli in der Wuhlheide erlebnisreiche Ferientage. Und es muß beileibe nicht immer Sonnenschein sein, um einen interessanten Tag im Pionierpark „Ernst Thälmann" zu erleben. Auch bei trübem Wetter kommen die Mädchen und Jungen auf ihre Kosten. „Zu uns kommen die Kinder gern", meint die Pädagogin Ingeborg Rudolf, „weil sie sich erholen und auch etwas dazulernen können ...

  • Der Potsdamer Platz

    Tausende Arbeiter Berlins formierten sich am 1. Mai 1916 zu einer machtvollen Friedensdemonstration auf dem Potsdamer Platz. Sie folgten damit dem Aufruf eines von Karl Liebknecht verfaßten Flugblattes und der Handzettel der Spartakusgruppe. Ein Jahr zuvor war Karl Liebknecht der opportunistischen „Burgfriedenspolitik" mit seinem Flugblatt „Der Hauptfeind steht im eigenen Land!" mutig entgegengetreten ...

  • Neue Streckenführung

    Die Straßenbahnlinie 21 erhält ab Sonnabend, dem 24. Juli, feine neue Streckenführung. Diese Linie verkehrt wie bisher nur an Sonnabenden, Sonn- und Feiertagen zwischen "U-Bahnhof Dimitroftstraße und Krankenhaus Köpenick und zwar mit folgender Linienführung:, Dimitroflstraße — Bersarinstraße — Boxhagener ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter von 81 Jahren starb Genosse Gustav B e n 11 i n aus der WPO 8. Er war Mitglied der Partei seit 1945. Traue.rfeier: 30. Juli, 12 Uhr, Waldfriedhof Oberschöneweide. Kreisleitung Köpenick Am 6. Juli starb im Alter von 81 Jahren ' Genosse Alfred Neidhardt aus der WPO 015.* Er war seit 1921 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und seit 1909 Mitglied der Gewerkschaften ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung am Vormittag; 12.15 Musik liegt in der Luft; 14.30 Großer Wachaufzug in Berlin; 15.05 Musik für junge Leute; 17.00 Nachmittagsmagazin; 19.00 Tagesübersicht der Nachrichtenredaktion; 20.05 Die Vollmacht, Hörspiel; 21.05 Aus der Welt der Oper. Berliner Rundfunk: 9.00 Schlager- Journal; 13 ...

  • Marzahner Sommer

    Drei ereignisreiche Tage bereiten gegenwärtig die Werktätigen der Berliner Werkzeugmaschinenfabrik Marzahn gemeinsam mit Bürgern ihres Ortsteiles vor. Vom 30. Juli bis zum 1. August wollen sie das Marzahner Sommerfest feiern. Gleichzeitig laden die Betriebsangehörigen des BWF die Hausgemeinschaften des Wohnbezirkes 76 zu ihrem Betriebsfest ein ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung; Mit Annäherung eines von Frankreich langsam ostwärts ziehenden Hochdruckgebietes nimmt die Zufuhr vont Meeresluft aus Nordwesten weiter ab, so daß es heute bei vorwiegend schwachen Winden aus westlichen Richtungen zu einem Temperaturanstieg auf 19 bis 23 Grad kommt. Im Küstengebiet werden die Höchsttemperaturen um 18 Grad, im Bergland je nach' Höhenlage zwischen 13 und 18 Grad liegen ...

  • Blick auf den Spielplan

    Komische Oper (Kassenruf 22 25 55), 19.30-22 Uhr: „Der Barbier von Sevilla"***); Maxim Gorki Theater (2017 90), 19-21.15 Uhr: „Ich spiele dir die Welt durch"**); Puppentheater Berlin (4 82 49 46), Gastspiel im Zentralen Haus der DSF, 10 Uhr: „Der kleine Schmutzfink"*), 14 Uhr: „Siebenpünktchen"*) Alle nicht genannten Bühnen haben zur Zeit Theaterfe,rien ...

  • Die kurze Nachricht

    VORTRAG. Im URANIA-Vortragszentrum, Breite Straße 32 bis 34, können die Berliner am 29. Juli ab 18 Uhr „Heimatliche Wanderungen in und um Berlin" in einem. Farblichtbildervortrag miterleben. MOTEL. Treffpunkt zahlreicher

Seite
Fortsetzung Auf Seite UNO-Initiative der UdSSR für Frieden und Entspannung Versammlungen der Genossen Sicherheitskonferenz brächte Wende für Europa Gegen Tiefbaurückstände Produktiver im Abraum Vertragsgerechte Exporte Unterstützung für 7-Punkte-Vorschlag Begegnung von großer Bedeutung Für Universalität der Weltorganisation „Bisher repräsentativstes Treffen an der Ostsee" Sowjetisches Kosmosdenkmal in Genf eingeweiht Kampfziel im Wettbewerb: Allseitige Planerfüllung Vertragsgerechte Produktion sichert soliden Fortschritt Weitere Hilfssendung nach Chile abgesandl Delegation der BKP auf der agra Salut drei Monate im Kosmos Information fördert Mitarbeit Volles Steppke-Sortiment
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen