19. Aug.

Ausgabe vom 20.07.1971

Seite 1
  • Planfreue heißt Verträge erfüllen

    Halle. In "den Chemischen Werken Buna freuen sich alle Kollektive darüber, daß die Halbjahresziele im allgemeinen erreicht, in einigen wichtigen Kennziffern sogar überboten werden konnten. Aber es geht gegen die Ehre der Chemiewerker, daß die Bunawerke nicht in allen Positionen ihre Vertrage erfüllt haben, so z ...

  • Internationale Moskauer Filmfestspiele eröffnet

    Teilnehmer aus 69 Ländern eingetroffen 4. und 5. Teil des Filmepos „Befreiung" haben Premiere

    Moskau (ADN-Korr./ND). Die VII. Internationalen . Moskauer Filmfestspiele haben am Montag begonnen. Bei der festlichen Eröffnung im Kongreßpalast des Kreml waren führende sowjetische Persönlichkeiten und promi-. nente ausländische Gäste zugegen. Teilnehmer aus 69 Ländern sowie UNO und UNESCO schickten Filme; 47 Staaten, darunter die sozialistischen Länder, sind mit offiziellen Delegationen vertreten ...

  • Zulieferer wollen gute Partner sein

    ' Karl-Marx-Stadt. Im Präzisionsstahl- Rohrwerk des Rohr->und Kaltwalzwerkes Karl-Marx-Stadt: Unmittelbar neben dem Glühofen werden bei laufender Produktion ein neuer Ofenteil und Aggregate einer modernen Kühlstrecke auf Gleitschienen vormontiert In rollender Woche, d. h.~ bei durchgehendem Schichtbetrieb, sorgen die Reparaturschlosser, Energetiker und die Ofenbesatzung dafür, daß die wichtige Anlage nach lediglich zwölf Tagen Stillstandszeit Wieder volle Leistung bringt ...

  • USA-Imperialismus zwingen, die Aggression zu beenden!

    Erklärungen zum Jahrestag der Genfer Indochinaabkommen

    Berlin (ND). Der Nationalrat der Nationalen Front und der Vietnamausschuß beim Äfro-Asiatischen Solidaritätskomitee der DDR haben in Erklärungen anläßlich des Jahrestages der Unterzeichnung der Genfer Indochinaabkommen die Beendigung der USA-Aggression in Vietnam, Laos und Kambodscha sowie den Abzug der USA-Truppen aus Indochina bis Ende des Jahres gefordert ...

  • Exportrückstände werden aufgeholt

    Magdeburg. Wichtigstes Ziel im Kämpfprogramm der rund 13 000 Thälmannwerker: Bis 30. September 75 Prozent 9er Jahresaufgaben zu bewältigen. Bis zu diesem Zeitpunkt sollen auch die hohen Schulden getilgt werden, die das Kombinat gegenüber seinen Exportpartnern hat. Wie Parteisekretär Hans Winterfeld erklärte, konnfen Exportgüter nicht komplettiert werden, weil die Elektroindustrie Ausrüstungen nicht termingemäß ausliefert ...

  • Mehr freigelegte Rohkohle

    Senflenbert. Die Kumpel des Tagebaus Scado im Braunkohlenkombinat „Glück auf" bestimmen in ihrem Industriezweig die Bestwerte. Trotzdem wollen l^ie 1971 die zeitliche und leistungsmäßige Auslastung ihrer beiden Förderbrücken noch weiter erhöhen. Dabei helfen ihnen vor allem der leistungssjeigernde Umbau dieser Großgeräte, der im III ...

  • UdSSR-Botschafter Abrassimow gab Empfang

    Berlin (ADN). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der UdSSR in der DDR, Pjotr Abrassimow, gab am Montag einen Empfang in der sowjetischen Botschaft anläßlich des Aufenthalts einer sowjetischen Delegation in der DDR. Die Delegation unter Leitung der Vorsitzenden des Verbandes der sowjetischen Gesellschaften für Freundschaft und kulturelle Verbindung mit dem, Ausland, Nina Popowa, hatte an der Ostseewoche teilgenomr men ...

  • Jede Planposition ist ein Kampfziel im Wettbewerb ND-Korrespondenten berichten über Schlußfolgerungen aus differenzierter Wirtschaftsentwicklung des ersten Halbjahres / Konsequenter Kurs gegen Sortimentslücken, Vertrags- und Planrückstände

    Berlin (ND-Korr.). Wie aus Berichten unserer Korrespondenten und aus der Veröffentlichung des Ministerrates über den Stand der Planerfüllung des ersten Halbjahres hervorgeht, stehen soliden Fortschritten auch erhebliche Rückstände in vielen Industriezweigen gegenüber. Das ist jetzt Anlaß, im Wettbewerb konsequenten Kurs auf Plantreue zu nehmen ...

  • Starkes Presseecho auf Ostseewoche

    Kopenhagen (ADN-Korr./ND). Nachhaltigen Widerhall hat die 14. Ostseewoche in der Presse Dänemarks gefunden. „Land og Folk", „Information" und „Politiken" wie auch der dänische Rundfunk hoben hervor, daß die völkerrechtliche Anerkennung der DDR das Kernproblem sei, das dringend gelöst werden müsse. i ...

  • Spitzenmeldungen über Besuch Khaddams

    Damaskus (ADN-Kbrr.). In Spitzenmeldungen berichteten am Montag Presse, Rundfunk und Fernsehen der Syrischen Arabischen fiepublik über den Abschluß des Besuchs des stellvertretenden Ministerpräsidenten und Außenministers der SAR, Abdel Halim Khaddam, in der DDR und über die Veröffentlichung des gemeinsamen Kommuniques ...

  • Ernte und Kooperation

    Die Bauern aus der LPG „Weltfrieden" in Tucheim, Kreis Genthin, halten es wie Arbeiter: Sie führen zusammen mit ihren Kooperationspartnern den Wettbewerb weiter. In ihrem Programm gehen sie von der Hauptaufgabe aus, die der VIII. Parteitag gestellt hat: die weitere Erhöhung des. materiellen und kulturellen ...

  • ■ Offizielle Delegationen verabschiedet

    Berlin (ADN). Die offizielle Delegation der UdSSR, die an der Ostseewoche 1971 teilnahm, wurde am Montagabend auf dem Zentralflughafen Berlin-Schönefeld vom Kandidaten des Politbüros des ZK Harry Tisch, dem Generalsekretär der DSF, Kurt Thieme, und leitenden Mitarbeitern des Außenministeriums verabschiedet Anwesend war auch der Botschafter der UdSSR in der DDR, Pjotr Abrassimow ...

  • Regierungsdelegation Chiles in der DDR

    Berlin (ADN). Eine chilenische Regierungsdelegation unter Leitung des Sonderbotschafters Hugo Cubillos ist am Montag in Berlin eingetroffen. Sie wird mit einer Regierungsdelegation der Deutschen Demokratischen Republik Verhandlungen über die wirtschaftliche und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit beider Staaten führen ...

  • Treffen Kohl-Bahr

    Berlin (ADN). Der Staatssekretär beim Ministerrat der Deutschen Demokratischen Republik, Dr. Michael Kohl, und der Staatssekretär im Bundeskanzleramt der Bundesrepublik Deutschland, Egon Bahr, kamen am 19. Juli 1971 in Begleitung ihrer Delegationen zu einem erneuten Treffen zusammen. Sie setzten die intensiven Sachgespräche über Fragen des Verkehrs fort ...

  • Abordnung der BKP in Berlin eingetroffen

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands traf am Montag eine Delegation des Zentralkomitees der Bulgarischen Kommunistischen Partei unter Leitung von Iwan Prymow, Sekretär des ZK der BKP, in der DDR ein. Die Delegation wjrd während ihres Aufenthaltes die agra 1971 in Leipzig sowie volkseigene Güter, landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaften und deren Kooperationen besuchen ...

  • Materialökonomie - ein Sorgenkind

    Leipzig. Die Leipziger Druckmaschinenwerker, die im ersten Halbjahr ihre Warenproduktion erfüllt haben, sind unzufrieden mit ihren Materialkosten. Sie sind höher als geplant Damit gehören die Druckmaschinenwerke Leipzig zu denen, die die volkswirtschaftliche Materialbilanz stören, denn zu hohe Materialkosten ...

Seite 2
  • Wettbewerbserfahrungen schnell verallgemeinern

    Bezirksleitung Gera beriet Auswertung des VIII. Parteitages

    Gera (ND). Wertvolle Erfahrungen der Parteiarbeit standen im Vordergrund der Bezirksleitungssitzung Gera, die sich 'am Montag mit der weiteren Auswertung des VIII. Parteitages befaßte. Herzlich begrüßten die Genossen in ihrer Mitte das Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK Kurt Hager, der nach der lebhaften Diskussion, das Schlußwort hielt ...

  • Kunst als Mittel, die Welt zu verändern

    Marta Feuchtwanger über „Goya": Ein gelungener Film

    Berlin (ADN). Vor seiner Weltpremiere im Rahmen des gestern eröffneten Moskauer Filmfestivals erlebte der DEFA-Film „Goya" nach dem Roman von Lion Feuchtwanger in Berlin in Anwesenheit von Frau Marta Feuchtwanger und Mitgliedern der Deutschen Akademie der Künste zu Berlin eine Voraufführung, In einem Gespräch über den Film sagte Marta Feuchtwanger: „Der Film scheint mir sehr gelungen, er hat mir unglaublich gefallen ...

  • Breite und Spitze in der Mathematik

    Wieder errangen - wie aus der gestrigen Meldung auf Seite 2 zu ersehen ist — unsere jungen Mathematiker bei der Internationalen Mathematik-Olympiade in der Mannschaftswertung einen guten 3. Platz. Davon Wolfgang Burmeister einen 1. Preis mit Sonderpreis, Harald Englisch einen 2. Preis und Thomas Jentsch, Arnold Möbius, ' Gerhard Spens sowie Reinhard Wobst je einen 3 ...

  • Kommentare und Meinungen

    Vielfältig wirkender Kraftquell

    Die Ostseewoche liegt hinter uns. Die Gäste sind heimgereist Das festliche Rostock ist zum sommerlichen Alltag einer emsigen Hafenstadt zurückgekehrt. Doch unverlierbar bleibt — als Gesamteindruck und als vielfältig wirkender Kraftquell: Die Ostseewoche 1971 hatte besondere Anziehungskraft und Bedeutung durch ihren Willen zu Frieden und Sicherheit - zu jenem ...

  • In einem Zuge vom Mähdrusch bis zur Neusaat

    Wintergerste in der DDR zu vier Fünfteln geerntet Zahlreiche LPG und VEG erweitern Zwischenfruchtanbau

    Berlin (ND/ADN).- Bei liberwiegend günstigem Wetter setzten Genossenschaftsbauern und Landarbeiter am Wochenanfang die Ernte der Wintergerste fort. Bis Montag abend war diese Getreideart von 264 000 Hektar geerntet, das sind rund vier Fünftel der Anbaufläche. Damit ist das Korn von 11,6 Prozent der gesamten Getreidefläche eingebracht ...

  • USA-Imperialismus zwingen, die Aggression zu beenden!

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Sowjetunion und der anderen sozialistischen Staaten sowie der progressiven Kräfte der Welt, den Sieg über die imperialistische Aggression davontragen." Auch in der Erklärung des Vietnamausschusses wird betont, daß für den USA-Imperialismus schon zur Zeit der Unterzeichnung der Genfer Abkommen die gewaltsame Verhinderung einer fortschrittlichen Entwicklung in Südostasien beschlossene Sache war ...

  • DDR und UdSSR speichern gemeinsam Informationen

    Rostock (ADN). Eine enge Zusammenarbeit auf; dem Gebiet des Informationsund Dokumentationswesens haben der Schiffbau der DDR und der UdSSR in; einem langfristigen Abkommen am Montag in Rostock vereinbart. Es sieht vor, nach einem für fünf Jahre präzisierten Arbeitsplan die Informationszentren der Industriezweige beider Staaten in Rostock und Leningrad weiter auszubauen und ihre Wirksamkeit zu erhöhen, indem sie ihre Aufgabengebiete genau abstimmen ...

  • DEFA-Trickfilmstudio im Vorstand der ASIFA

    Dresden (ADN). Den Beifall der internationalen Fachwelt und des französischen Publikums fanden die zum Internationalen Trickfilmfestival in Annecy (Frankreich) gezeigten • Streifen aus dem DEFA-Studio für Trickfilme Dresden „Ein junger Mann namens Engels" — eine Koproduktion mit dem Sojusmultfilmstudio Moskau — und „Wie man Drachen bändigt" (Regie: Bruno Böttge) ...

  • Toiirisfenausfausch mit Bulgarien weifer erhöht

    Sofia (ADN-Korr.). Ein Protokoll über den Touristenaustausch zwischen der VR Bulgarien und der DDR im Jahre 1972 haben am Montag in Sofia der Generaldirektor des Reisebüros der DDR, Heinz Wenzel, und der Generaldirektor von Balkantourist, Zondju Schtiljanow, unterzeichnet. Es dient der Verwirklichung des langfristigen Regierungsäbkommens zwischen beiden Ländern und sieht die weitere Erhöhung des Touristenaustausches vor ...

  • Statistisches Jahrbuch 1971 nächste Woche im Handel

    Berlin (ND). Das Statistische Jahrbuch 1971 der DDR, das am gestrigen Montag von der Staatlichen Zentralverwaltung für Statistik, Presse und Funk vorgelegt wurde, bestätigt mit seinen bis 1970 fortgeschriebenen Zahlen die weitere kontinuierliche und stabile Entwicklung unserer Republik auf allen Gebieten des gesellschaftlichen Lebens ...

  • Agrarflieger steigerten Leistung um ein Drittel

    Leipzig (ADN/ND). Im ersten Halbjahr 1971 haben die Agrarflieger der DDR ihre Leistungen für die Landwirtschaft gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres um ein Drittel erhöht. Am 10. Juli hatten sie eine Million Hektar aus der Luft bearbeitet Dies teilte der Direktor für Agrarflug der INTERFLUG, Wilhelm Gorzel, bei einem Erfahrungsaustausch der Agrarpiloten mit Praktikern und Agrochemikern auf der agra 71 mit ...

  • MVA-Botschafter beim Deutschen Milifärverlag

    Der Botschafter der MVR in der DDR, Chorlogijn Damdih, stattete am Montagnachmjttag dem Deutschen Militärverlag einen Besuch ab. In Anerkennung ihrer Verdienste bei der Festigung der Waffenbrüderschaft zwischen den Armeen beider Länder zeichnete Botschafter Damdin im Auftrage des Präsidiums "des Großen Volkshurals der MVR 34 Angehörige bzw ...

  • Grüße nach Kolumbien zum Unabhängigkeitstag

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, übermittelte dem Präsidenten der Republik Kolumbien, Dr. Misael Pastrana Borrero, und in seiner Person dem kolumbianischen Volk zum Unabhängigkeitstag der Republik Kolumbien herzliche Glückwünsche des Staatsrates und des Volkes der DDR ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbelt, Harri Czepuck, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich. Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen .Zimmermann

Seite 3
  • Wir lassen doch keinen Arbeiter jungen im Abseits

    gung: „Bei uns gibt es noch etwa 25 junge Leute, mit denen die FDJ nicht im Gespräch ist, mit denen sich kein Genosse regelmäßig unterhält, die sozusagen, noch im Abseits stehen. Wir müssen jetzt die Barriere überwinden, die darin besteht, daß mal einer von den jungen Leuten ,dumm dahergeredet' hat und deshalb nun niemand mehr mit ihm vernünftig spricht ...

  • Worte und Taten stimmen nicht überein

    Genug der Beispiele! Sie sagen eindeutig aus, daß in der Schiffswerft Rechlin den Gedanken und Vorschlägen, Bedürfnissen und Interessen der Arbeiter von einigen leitenden Wirt-, Schaftsfunktionären noch nicht die gebotene Aufmerksamkeit entgegengebracht wird. Dabei wissen sie sehr wohl, daß in unserem Staate die Arbeiterklasse Träger der Macht ist ...

  • Vorsicht vor Übersetzungsfehlern....

    Beständigkeit und folgerichtige Weiterentwicklung der Politik unserer Partei prägen die Beschlüsse des VIII. Parteitages. Man gebraucht dafür manchmal auch das etwas schwierige Fremdwort Kontinuität. 'Wer allerdings „kontinuierlich" mit «einfach so weiter" übersetzen wollte, macht einen Übersetzungsfehler ...

  • Die Partei führt kraft guter Argumente

    Es spricht für die politische Reife der Grundorganisation, daß sie diese Absicht sofort zurückwies. In der Versammlung und an den folgenden Tagen entspann sich ein lebhafter ideologischer Meinungsstreit über die Rolle der Ar- ■ beiterklasse, über das Wesen der Hauptaufgabe des Fünfjahrplanes und über Kollektivität ...

  • Propagandisten bereiten neues Parleilehrjahr vor

    Leipzig. Zu einem schöpferischen Erfahrungsaustausch über Grundprobleme des VIII. Parteitages und Schlußfolgerungen für die propagandistische Arbeit trafen sich über 200 Propagandisten, Zirkelleiter des Parteilehrjahres und des, FDJ-Studienjahres des Bezirkes Leipzig. In der ^ Diskussion berichteten ...

  • Die parteitagsgemäße Ablehnung von Rechlin

    Wie die Mitgliederversammlung der Schiffswerft klarstellte: Parteitagsbeschlüsse lassen sich nur mit der Kraft der Arbeiter und den Mitteln der Überzeugung verwirklichen / Von Hein Müller

    » Vor kurzem fand im VEB Schiffswerft Rechlin die Juli-Mitgliederversammlung zur '' Auswertung des VIII. Parteitages statt. Das Bemerkenswerte daran war, daß die Mehrheit der Genossen gegen einen vom Werftdirektor für die Versammlung ausgearbeiteten Beschlußentwurf stimmte. Sie wiesen mit dem Schriftstück eine Denkweise zurück; die ganz und gar nicht dem Geist des Parteitages, den Interessen der Arbeiterklasse entspricht ...

  • Chemiearbeiter studieren „Dialektik der Natur"

    Wolfen. Im Arbeitsprogramm für das 2. Halbjahr hat die Parteileitung der Produktionsabteilung VI im Chemiekombinat Bitterfeld vorgeschlagen, in Partei- und Gewerkschaftsgruppen die Schrift von Friedrich Engels „Dialektik der Natur" mit zu studieren. Nachdem die Genossen der Parteigruppe im Wofatit-KPS-Betrieb damit erste gute Erfahrungen sammelten, soll das langfristige Studium der Beschlüsse des Parteitages mit dem Studium von Werken der Klassiker verbunden werden ...

  • Genossen übertragen FDJlern neue Aufgaben

    Lauchhammer. Eine verantwortungsvolle Aufgabe übertrug die Parteiorganisation ' der Instandhaltung des Braunkohlenkombinates Lauchhammer wenige Tage nach dem VIII. Parteitag 110 Lehrlingen und 18 Lehrmeistern der Betriebsberufsschule: Sie bereiten sich auf das Wechseln der Rollen — das mit Hubschrauberhilfe erfolgt — an zwei Bändern der Klettwitzer Abraumförderbrücke vor, um eine höhere Stabilität der Geräte zu erreichen ...

  • Durchdachte Parteiaufträge fördern den Wettbewerb

    Löbau. Eine gute Arbeit mit Parteiaufträgen leisten die Genossen der Grundorganisation des Werkes Löbau des VEB Oberlausitzer Textilbetriebe. Von den 115 Mitgliedern erhielten bisher 103 Genossen einen abrechenbaren Auftrag. Ihr Inhalt ist so vielgestaltig und detailliert wie die Anforderungen, die an die Grundorganisation gestellt sind ...

  • Wo ein i Genosse da ist die Partei Ideenkonferenzen mit Arbeitskollektiven

    Deuben. Konkrete Schlußfolgerungen aus dem VIII. Parteitag für die eigene Arbeit enthält der neue Arbeitsplan der Parteiorganisation, im VEB Braunkohlenkombinat „Erich Weinert" in Deuben, Kreis Weißenfels. Große Aufmerksamkeit gilt der Kollektivität der Leitung und der unmittelbaren schöpferischen Verbindung mit den Arbeitern, Meistern und Ingenieuren ...

Seite 4
  • nung. ~<T'mv ?'->■) r.ritr X '^ ^ ^t

    Beim Aufbau des Kommunismus ist die Analyse der Probleme der Entwicklung und Annäherung der Nationen und Völkerschaften, der Stärkung der internationalistischen Prinzipien in unserem Leben, der Festigung der Einheit des Sowjetvolkes als einer neuen historischen Gemeinschaft und der Verbindung des Internationalen und- Nationalen, die Kritik an den bürgerlichen und revisionistischen Anschauungen über die nationale Frage von nicht geringer Bedeutung ...

  • Auf der Suche nach ergiebigen Rohstoffen

    Leipzig (ADN). Mit umfangreichen Forschungsarbeiten schaffen die Geophysiker der Karl-Marx-Universität Leipzig wichtige Voraussetzungen, damit auch die geologische Industrie der DDR die in der Fünfjahrplandirektive genannten Aufgaben erfüllen kann. Wie dazu der Leiter des Fachbereiches Geophysik der Sektion Physik, Prof ...

  • Entwicklung und Annuherung der sozialistischen Nutionen

    Die Nationalitätenpolitik der Kommunistischen Partei der Sowjetunion ist gekennzeichnet durch Treue zum Leninismus, durch organische. Verbindung der theoretischen Analyse der nationalen Beziehungen in unserem Lande mit dem tagtäglichen Bemühen um die Festigung der brüderlichen Zusammenarbeit zwischen ...

  • Hopfen in Tableflenform

    Prag (ADN-Korr.). Hopfen als Granulat und in Tablettenform wird die CSSR, die zu den größten HopEenproduzenten gehört und mit 20 Prozent am Hopfenexport der Erde beteiligt ist, in diesem Jahre zum ersten Male anbieten. Nach einer im Hopfenforschungsinstitut Zadec in mehrjährigen Versuchen ausgearbeiteten Technologie nahm im Hopfenbaubetrieb Zadec eine Anlage zur Pulverisierung des Hopfens die Arbeit auf ...

  • Galvanisches „Versfählen"

    Dnepropetrowsk (ADN). Achsen, Wellen, Pleuelstangen und andere Maschinenteile, die durch Abrieb funktionsuntüchtig geworden sind, werden in einem Ihstandsetzungsbetrieb in Dnepropetrowsk neuerdings auf galvanischem Wege mit einem zuverlässigen Überzug aus Stahl versehen und auf diese Weise wieder verwendungsfähig gemächt ...

  • Zum Studium in Freundesland

    Leipzig (ADN). Vorlesungen, Seminare und wissenschaftliche Praktika im sozialistischen Ausland bilden für 500 Studenten der Karl-Marx-Üniversität Leipzig den Abschluß des diesjährigen Studienjahres. An Universitäten und Hochschulen, medizinischen Akademien und anderen wissenschaftlichen' Einrichtungen der Sowjetunion und Polens, Ungarns, Bulgariens und der CSSR erhalten sie Gelegenheit, in dreiwöchigen Kursen ihre fachlichen und gesellscnaitswissenschaftlichen Kenntnisse zu erweitern ...

  • Ferienkurs für Sorabisfik

    Biutzen (ND). Der 3. Internationale Hochschulferienkursus für Sorabistik wurde dieser Tage in Bautzen eröffnet. Veranstalter ist das Institut für Sorabistik der Karl-Marx-Universität Leipzig. Am diesjährigen Kursus nehmen Sprachwissenschaftler aus der Sowjetunion, aus Polen, der CSSR, aus Rumänien, Jugoslawien, Frankreich, Großbritannien, Österreich, Norwegen und Japan teil ...

Seite 5
  • Urlauber-Orientierungslauf im Thüringer Wald

    Zu jeder beliebigen Tageszeit können ^Erholungsuchende im FDGB-Feriendorf Friedrichroda künftig einen Urlauber-Orientierungslauf durchführen. Nach einer Kartenskizze laufen die Teilnehmer in einer landschaftlich reizvollen Gegend des Thüringer Waldes Punkte im Gelände an, die mit Buchstaben und Zahlen markiert sind ...

  • RADSPORT

    Polenrundfahrt (3. Etappe): Sieger über 151 'km von Kutno nach Jarozin in 3:21:10 h Stanislaw Szozda (Polen). Bahnllnderkftmpfe: BRD gegen Niederlande 8:7 und 8,5:6,5. Einzelergebnisse : 1000-m-Zeitf ahren: Schoefer (BRD) 1:09,5, van Doorn (Niederlande) 1:09,9. 4000-m-Einzelverfolgung: Nieuwenhuis (Niederlande) 5:03,3, Kienner (BRD) 5:05,6 ...

  • Gegen Änderung des olympischen Zeremoniells

    „Eine Änderung des olympischen Zeremoniells für München 1972 durch die BRD-Sportführung darf es nicht geben. Mit welchem Recht und aus welchem Grund sollte .auch eine Form, die sich in. der Vergangenheit bewährt hat, auf einmal nicht mehr gut sein? Das Abspielen der Hymne ist nicht nur eine schöne Tradition, sondern auch ein erhebender und unvergeßlicher Augenblick für, den Sportler ...

  • De Coster weiter in Führung

    Den neunten WM-Lauf der 500-ccm-Klasse im Moto-Cross gewann am Sonntag in Bilstein (BRD) der Solinger Adolf Weil durch einen Sieg im ersten und einen zweiten Platz im zweiten Lauf. Paul Friedrichs (DDR) und Bengt Aberg (Schweden), die zu den Spitzenfahrern zählen, kamen durch ^Motorschaden um ihre Aussichten ...

  • (ADN)

    UdSSR und Fechten — zwei Worte, ein Begriff. Vier Titel errangen die Klingenkünstler, die seit Jahren alle Waffengattungen perfekt beherrschen, bei den jüngsten Welttitelkämpfen in Wien. Und unsere wackeren Mannen im weißen Fechter leinen? Zahlten sie noch Lehrgeld, oder kassierten sie schon Lohn fürs Können? Die Frage ist wohl nur mit jein (Verbindung von ja und nein) zu beantworten ...

  • Eiskunsflaufelife sfartef in Berlin

    Zu einem Stelldichein der internationalen Eiskunstlaufelite kommt es am Freitag in der Eishalle des Berliner Sportforums. Dort beginnt die Sommerschaulauftournee der ISU in der DDR, und alle eiskunstlaufbegeisterten Hauptstädter haben erneut Gelegenheit, einen großen Teil der Eiskunstlaufprominenz der Welt zu bewundern ...

  • Below zweifer vor Marstrand

    Europameister im Drachensegeln wurde am Sonntag vor Marstrand in Schweden der Schwede Ulf Sundelin vor Dieter Below (DDR), der in der sechsten und letzten Wettfahrt den vierten Platz belegte. Paul Borowski (DDR), in>i,,der .entscheidenden •Phase: i desfjiTitelkampfess nicht, mehr so gut im Bilde, kam in Höhepunkt und Abschluß der Turnwoche bildet der Kampf der Meisterklasseturner um den Pokal des Deutschen Turnverbandes ...

  • Mongolische Volksrepublik

    Unsere IL 18 steigt über die Gebirgskette, die die mongolische Hauptstadt umgibt. Hinter uns liegt der sönnenüberflutete, zur Verabschiedung festlich geschmückte Flugplatz Ulan-Bator. Hinter uns liegen sechs große Tage — jeder davon ein einziges Erlebnis tiefer Freundschaft und Zusammengehörigkeit. Die ...

  • UdSSR und Schweden gewannen Pokale

    In Rostock gingen am Sonntag die VI. Internationalen Freundschaftswettkämpfe im - Schiffsmodellsport zu Ende. In der Einzelwertung konnte Wladislaw Subbotin (UdSSR) den im vergangenen Jahr errungenen Wanderpokal erfolgreich verteidigen. Er unterstrich mit zwei neuen Europarekorden in den Rennbootmodellklassen ...

  • V.Völkerspartakiade der UdSSR

    Friedensfahrtdritter Änafoli Sfarkow gewann Straßenrennen

    Bei der V. Völkerspartakiade der UdSSR in Moskau entschied der Dritte der diesjährigen Friedensfahrt, Anatoli Starkow, das Straßenrennen über 198 km in 4:41:42,2 h für sich. Er verwies Oleg Tusumuchanow (4:41:42,5), Juri Dimitriew (4:41:42,6) und Alexander Gusjatnikow auf die Plätze. Die Mannschaftswertung gewann die RSFSR mit 29 "Punkten vor der Ukraine (26), Moskau ...

  • Von den Kindern bis zur Meisterklasse

    Turnwpche des Deutschen Turnverbandes der DDR beginnt in Halle

    Mit den Wettkämpfen der Kinderklasse I beginnt am Donnerstag in der Sporthalle von Halle- Neustadt die diesjährige Turnwoche des DTV der DDR. Erstmalig werden dabei in allen Alters- und Leistungsklassen volle Mehrkampfprogramme gefordert, und es wird interessant sein zu beobachten, wie die Jungen und Mädchen die erhöhten Anforderungen erfüllen können ...

  • 2:2 zwischen Brasilien und Jugoslawien

    In einem Fußballänderspiel trennten sich am Sonntag vor über 150 000 Zuschauern im ausverkauften Maracana-Stadion von Rio de Janeiro Brasilien und Jugoslawien 2:2 (0:1). In diesem Treffen bestritt Brasiliens Fußballidol Pele in der ersten Halbzeit sein 110. und letztes Länderspiel. Pele schoß in •seiner Laufbahn über 1000 Tore, davon 95 in Länderspielen ...

  • Wechsel auf die Zukunft?

    Einen Platz unter den letzten 24 hatte man auch Routinier Klaus Schenkel zugetraut, der aber in Wien doch unter seiner Leistungsgrenze blieb. (' FLORETT, Mannschaftskonkurrenz: Neunter Platz für die DDR. Sicher nicht überragend, aber: „Wenn in einer ausgeglichenen Mannschaft nicht jeder zwei Siege bringt, ...

  • WASSERSPRINGEN

    Mehrländerkampf in Chorzow: 1. Italien 59 Punkte, 2. Polen 48, 3. CSSR 37, 4. Frankreich 24. , Turmspringen Herren: 1. Dibiasi 493,25, 2. Cagnotto (beide Italien) 447,45. Kunstspringen Damen: 1. Duchkova (CSSR) 400,40, 2. Werniuk (Polen) 396.90.

  • KANURENNSPORT

    . Neunlinderverflelch in Duisburg: 1. BRD mit 6 Siegen und 108 funkten, 2. Polen 100 Punkte, Rumänien, Dänemark, Schweden, Niederlande, Frankreich, USA und .Japan hatten nicht ihre stärksten Aufgebote am Start.

  • MOTORSPORT

    GroSer Motorradpreis der CSSR: Weltmeister Agostini in der 350-ccm-Klasse mit Maschinenschaden ausgeschieden. 250 ccm: 1. Nieto (Spanien)' ... 5. Lenk. 6. Bischof (beide-DDR).

  • GEWICHTHEBEN

    Donaupokal der Junioren: Stand nach vier Durchgängen in Wien: 1. Bulgarien 154 Punkte, 2. Ungarn 145, 3. BRD 128, 4. Rumänien 117, 5. CSSR 116, 6. Österreich 77.

  • SCHACH

    WM-Halbfinale: 5. Partie in Denver endete nach 46 Zügen mit Sieg für Fischer, der damit gegen Larsen noch einen halben Punkt zum Gesamtsieg benötigt.

Seite 6
  • Funk Und Fernsehen Heute

    ND / 20. Juli 1971 Seite 6 FKP: Sozialistische Partei hemmt Bündnis der Linken Frankreichs Kommunisten für gemeinsames Kampfprogramm Die Französische KP hat sich gezwungen gesehen festzustellen, daß die in einem Schreiben an ihr Politbüro zum Ausdruck gebrachte Orientierung der Soziallstischen Partei in Frankreich dazu dient, neue Hinderniue auf dem Wege zu einem Bündnis der französischen Linken aufzuhäufen ...

  • Rückschlag für Pläne der Globalstrategen

    Vertrag Sowjetunion-VAR stärkt Kräfte des Nillandes

    Von Rolf Günther. Kairo Ein gewisser Mr. Fischer versicherte unlängst in Tel Aviv, neue Waffenlieferungen der USA an Israel seien sicher, entsprechende Verträge würden in den nächsten Monaten unterzeichnet werden. Man kann von Mr. Fischer annehmen, daß er informiert ist; denn schließlich ist er Berater des amerikanischen Präsidenten für israelische Angelegenheiten ...

  • FKP: Sozialistische Partei hemmt Bündnis der Linken

    Frankreichs Kommunisten für gemeinsames Kampfprogramm

    Die Französische KP hat sich gezwungen gesehen festzustellen, daß die in einem Schreiben an ihr Politbüro zum Ausdruck gebrachte Orientierung der Soziallstischen Partei in Frankreich dazu dient, neue Hinderniue auf dem Wege zu einem Bündnis der französischen Linken aufzuhäufen. Diese Feststellung des FKP-Politbüros ist In einer an die Leitung der Sozialistischen Partei gerichteteh Antwort enthalten, die in der „Humanite" veröffentlicht wurde ...

  • Bonn und die Anerkennung der DDR

    Von W. Sacharow 30 Staaten haben schon die DDR anerkannt und volle diplomatische Beziehungen zu ihr aufgenommen, 30 Staaten, das sind über 60 Prozent der Bevölkerung der Erde. Für die Beziehungen der DDR mit diesen Ländern sind gegenseitig vorteilhafte Zusammenarbeit sowie Interessiertheit an der Unterhaltung normaler Kontakte auf der Grundlage der souveränen Gleichheit kennzeichnend ...

  • Solidarisch mit dem Volke Koreas

    Die Solidarität mit dem Kampf des koreanischen Volkes für die Beendigung der USA-Okkupation im Süden des Landes ist in diesen Jagen und Wochen zwischen dem 21. Jahrestag des Beginns des verbrecherischen Überfalls auf die KVDR und dem 18. Jahrestag der Unterzeichnung des Waffenstillstands von Panmunjon, das heißt zwischen dem ...

  • Diplomatische Beziehungen sind unumgänglich Gewerkschaften fordern Durchsetzung des Völkerrechts

    DaresuUm. Als einen „für die fortschrittlichen Kräfte der ganzen Welt bedeutsamen Schritt" hat der General- Sekretär des Allafrikanischen Gewerkschaftsbundes (AATUF), Amadou N'Diaye, die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen der ,DDR und Tschad gewürdigt. In- einem Interview mit dem ADN-Korrespondenten ...

  • DDR — ein langfristiger Partner

    Die DDR ist für die Sowjetunion der größte Handelspartner, ebenso wie umgekehrt die DDR mit der UdSSR den umfassendsten Warenaustausch pflegt. Der Inhalt dieses Satzes, schon oft gehört oder gelesen, wird erst so richtig lebendig, wenn man einen sowjetischen Betrieb besucht, mit den Werktätigen spricht ...

  • Hilfe für Bruderländer

    In den Jahren des großen Vaterländischen Krieges, als die Männer an der Front waren, haben hier wie anderenorts Frauen und Jugendliche die Last getragen. 1943 kam Erik Iwanow in das Werk, dem Alter nach Lehrling, doch in den Pflichten einem Erwachsenen gleich. Zum Lernen kam er erst nach dem Sieg. Er machte sein Diplom als Elektroingenieur ...

  • Für Freunde ist nur das Beste gut genug

    Moskauer Dynamo-Werker erfüllen vorfristig ihre Exportverpflichtungen an die DDR in höchster Qualität

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Card P r o k o I . Fragt man einen Bürger unserer Republik, was ihm zuerst bei der Gedankenverbindung Moskau und „Dynamo" einfällt, so wird er mit ziemlicher Si- - cherheit , die legendäre Fußballmannschaft nennen. Doch mit dem Namen „Dynamo" verbindet sich auch ein Moskauer Großbetrieb, der bestimmt nicht weniger bemerkenswert ist ...

  • Stärkung unseres Bündnisses

    Das Dynamo-Werk ist kein ausge- 1 sprochener Exportbetrieb. Vier Fünftel der Produktion sind für den Inland-» bedarf bestimmt. 20 Prozent der Erzeugnisse gehen in den Export, davon nahezu drei Viertel in die Länder der sozialistischen Gemeinschaft. „Natürlich sieht man dem Motor oder der Schaltung nicht an, ob sie in ein kapitalistisches Land geht oder in ein sozialistisches", meint Genosse Iwanow ...

  • bei anderen gelesen

    .Frankfurter Allgemein«" Volksfront in Uruguay wächst

    Das bürgerliche Blatt der BRD schreibt: ■ Die Ende des vergangenen Jahres gegründete .Frente Amplio' droht das seit über hundert Jahren bestehende Innenpolitische Kräfteverhältnis des Landes völlig zu verändern. Die Koalition hat vor wenigen Wochen in Montevideo ihre erste Massendemonstration organisiert, zu der 100 000 Menschen erschienen waren ...

Seite 7
  • „Nhan Dan": Aggressiv und kriegslüstern

    Hanoi (ADN). In scharfer Form hat das Zentralorgan der Partei der Werktätigen, Vietnams „Nhan Dan" am Monvtag in seinem Leitartikel die jüngsten politischen und militärischen' Machenschatten des USA-Imperialismus in Südostasien verurteilt. Obwohl die 7-Punkte-Friedensinitiative der Provisorischen Revolutionären ...

  • Husseins Truppen wüten weiter

    Arabische Solidarität mit palästinensischen Partisanen

    Amman (ADN/ND). Die palästinensische Widerstandsbewegung war auch am Montag scharfen Verfolgungen und weiteren Überfällen durch jordanisches Militär ausgesetzt Die Truppen der Ammaner Regierung gingen dabei .mit Luftwaffe, Artillerie und Panzern vor, obwohl König Hussein am Samstagabend persönlich erklärt hatte, die Kämpfe seien zu Ende ...

  • Bonn bekennt sich zum Aggressor

    Sbnderbeziehungen zu Israel im Bundestag verdeutlicht

    von unserem Korrespondenten Günter Böhme Bonn. Die BRD-Regierung hat sich am Montag auf. einer Sondersitzung des Bonner Bundestages eindeutig zur Politik des Aggressors Israel bekannt. Vor dem Parlament rechtfertigte der SPD- Fraktionsvorsitzende Wehner die israelischen Eroberungen und unterstrich dazu die Haltung der BRD-Regierung mit den Worten: „Ich bin überzeugt, diese Regierung wird keine Hand und keinen Finger bieten, daß man Israel etwas aufzwingt ...

  • Kurz berichtet

    UdSSR-Besuch beendet Helsinki. Der Generalsekretär der Sozialdemokratische! Partei Finnlands, Kaleyi Sorsa, ist von einem inoffiziellen Besuch aus der Sowjetunion zurückgekehrt. Jugendtreffen in Katowice Warschau. Ein „Treffen der polnischen Jugend" — Höhepunkt der Feierlichkeiten zum unmittelbar bevorstehenden 27 ...

  • USA-Imperialismus — Feind der Volker

    Hintermänner eines Konfliktes Ziele der Militärhilfe für Amman

    Moskau (ADN/ND). Die Kämpfe zwischen den jordanischen Truppen und den palästinensischen Widerstandskämpfern machen das Bestreben der jordanischen Behörden deutlich, die palästinensische Widerstandsbewegung zu liquidieren. Das heben die Kairoer Zeitungen hervor. Dabei wird besonders die provokatorische Rolle der USA beim Schüren des Konflikts in Jordanien unterstrichen ...

  • Rückendeckung für Franco-Regime

    Korrespondenz aus Spanien >

    Höchste Zivilpersonen und Militärs der USA geben sich seit einem Jahr immer öfter in Madrid die Klinke in 'die Hand. Als vorläufig letzter ergriff sie am vergangenen Wochenende Vizepräsident Agnew. Mit Genugtuung äußerte er sich' dabei über die Entwicklung der amerikanisch-spanischen Beziehungen, besonders auf dem „Gebiet der Verteidigung" ...

  • Plünderer bangen um Profite

    Korrespondenz aus Venezuela

    Das venezolanische Volk fordert von den herrschenden Kreisen des Landes immer entschiedener eine staatliche Kontrolle über die Tätigkeit der ausländischen Monopole. Dadurch soll der unverschämten Plünderung der nationalen Schätze, vor allem durch die USA-Monopole, ein Ende gesetzt werden. Die Mitglieder des venezolanischen Nationalkongresses beraten gegenwärtig einen Gesetzentwurf über die Nationalisierung des Erdöls ...

  • „wir sind uns einig mit Libyen1;

    TASS sprach mit Minister Maltas

    La Valetta (ADN/ND). Der Informationsminister Maltas, Paul Naudi, hat den Kurs seiner Regierung auf die Erweiterung der Beziehungen zu den Ländern Nordafrikas bekräftigt und damit zugleich alle Versuche rechtsgerichteter Kreise der Inselrepublik zurückgewiesen, mit rassistischen Losungen das Verhältnis insbesondere zu Libyen zu vergiften ...

  • Minen auf dem Boden Senegals

    UNO verurteilt Verbrechen Portugals

    • Dakar (ADN/ND). Die Regierungspartei Senegals hat die portugiesischen Kolonialisten angeklagt, in zunehmendem Maße Gebiete der Republik zu verminen. Senegal hat eine gemeinsame Grenze mit1 der portugiesischen Kolonie Guinea-Bissau. In einem Aufruf an die Streitkräfte betont der Nationalrat der Fortschrittsunion Senegals (UPS) die Notwendigkeit, alle Angriffe des portugiesischen Kolonialismus auf das Territorium der Republik zurückzuschlagen ...

  • Treffen Breshnews und Podgornys mit Gierek und Cyrankiewicz

    Moskau (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, und der Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Nikolai Podgorny, sind am Sonntag mit dem Ersten Sekretär des ZK der PVAP, Edward Gierek, und dem Vorsitzenden des Staatsrates der Volksrepublik Polen, J6- zef Cyrankiewicz, zusammengetroffen, die zur Erholung in der Sowjetunion weilen, wird in Moskau laut'TASS mitgeteilt ...

  • Umsturz in Sudan

    Bagdad (ADN). Eine Gruppe von Armeeoffizieren hat die Macht in Sudan ergriffen, meldet TASS unter Berufung auf die irakische Nachrichtenagentur INA. Die Führer-des militärischen Umsturzes ließen den Präsidentenpalast mit Panzern umstellen Und besetzten die Rundfunkstation. Der Khartumer Flughafen wurde geschlossen; die Telefonverbindung mit der sudanesischen Hauptstadt wurde unterbrochen ...

  • „Daily World": Dient Peking-Reise dem Frieden!

    Selbst zu dem Augenblick, als Präsident Nixon der amerikanischen Öffentlichkeit seine bevorstehende Reise in die VR China mitteilte, säten B 52- Bomber weiterhin Tod in Indochina, schreibt das Blatt. In den letztein zweieinhalb- Jahren der Aggression warfen die USA auf Nord- und Südvietnaih, Laos und ...

  • „Patriot" würdigt Politik der sozialistischen Staaten

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Die Friedensfoereitschatft der DiDR «nd der anderen sozialistischen Bruderländer unterstreicht die in Neu-Delhi erscheinende Zeitung „Patriot" am Montag. Die Staaten des Warschauer Vertrags würden „ihre diplomatische Initiative für einen stabilen Frieden und für Entspannung in Europa ...

  • Gespräche Polen-Syrien

    Warschau (ADN-Korr.). Offizielle polnisch-syrische Gespräche wurden am Montag in Warschau zwischen Delegationen beider Länder geführt, die von den Außenministern Stefan Jedrychowski und Abdul Halim Khaddam geleitet wurden. Wie PAP meldet, fand ein Meinungsaustausch über aktuelle Ereignisse und internationale Probleme statt ...

  • Präsident Bakr wertet die Erfolge Iraks

    Bagdad (ADN-Korr.). Die Bedeutung der Revolution vom 17. Juli 1968, die die Entwicklung neuer, positiver Beziehungen der nationalen und progressiven Kräfte Iraks einleitete, würdigte der irakische Präsident-und Vorsitzende des Revolutionären Kommandorates der Republik, General Ahmed Hassan al Bäkr, am ...

  • Kette neofaschislischer Provokationen in Italien

    Rom (ADN/ND). Eine Serie von Provokationen verübten über das Wochenende neofaschistische Organisationen in zahlreichen Orten Italiens: Angehörige der „Sozialbewegung" warfen in das Büro einer Sektion der Italienischen KP in Mailand eine Flasche mit Brennflüssigkeit; ein Mitarbeiter des Büros trug ernste Verbrennungen davon ...

  • Y

    . London (ADN-Korr.). Die KP Irland! hat in einer am Sonntag veröffentlichten Erklärung betont, daß die fieberhaften Aktivitäten der extremistischen Elemente die Einheit der Arbeiterklasse unbedingt notwendig machten, um ein Aufflammen eines Bürgerkrieges zu verhindern. Sie begrüßt den Entschluß der Opposition, der Tagung des nordirischen Parlaments fernzubleiben und eine eigene Sitzung einzuberufen ...

  • Schumann straft Scheel Lügen

    Paris (ADN). Der französische Außenminister Schumann hat die Bedeutung des EWG-Dokuments zu Nahost hervorgehoben und sich damit gegen die. proisraelische BRD-Politik gestellt. In einer Erklärung betonte er, „daß alle Außenminister der Sechsergemeinschaft bei ihrer Zusammenkunft in Paris am 13. Mai ihre Einmütigkeit bezüglich des vom Politischen Augschuß erarbeiteten ersten Berichts über den Nahen Osten festgestellt haben" ...

  • Rassist als Senatsgast

    Westberlin (ADN). Der Minister für öffentliche Arbeiten und Gemeindeentwicklung Südafrikas, Coetzee, wird am Freitag auf Einladung des Senats in Westberlin eintreffen: Erst vor wenigen Wochen besuchte eine „internationale Oifiziersdelegation" die Stadt zu der hohe Militärs aus Thailand, Südkorea, Taiwan, Brasilien und Argentinien gehörten ...

  • Schon 500000 Tonnen Stahl über den Plan

    Moskau (ADN-Korr./ND). 330 000 Tonnen Roheisen, 500 000 Tonnen Stahl, 320000 Tonnen Fertigwalzgut sowie 1,8 Millionen Tonnen Eisenerz haben die Werktätigen der sowjetischen Eisen- und Stahlindustrie seit Jahresbeginn über den Plan produziert. Das teilte Fachminister Iwan. Kasanez in einem .„Iswestija"-Interview zum Tag des Metallurgen am Sonntag mit ...

  • Singh: Waffen für Pakistan verschärfen Lage

    Neu-Delhi (ADN). „Die fortgesetzten Lieferungen amerikanischer Waffen an Pakistan können sich negativ auf die Erhaltung von Frieden und'Stabilität in Vorderindien auswirken." Das erklärte am Montag der Indische Außenminister Swaran Singh im Oberhaus des Parlaments. „Verwunderlich ist die Tatsache, daß -die USA-Regierung, die uns Zurückhaltung empfiehlt, selbst Schritte unternimmt, die die Lage in Vorderindien verschärfen ...

  • MVR-Äußenminisler in Moskau

    Moskau (ADN). MVR-Außenminister Londongijn Rintschin ist am Montag auf Einladung der Sowjetregierung zu einem offiziellen Besuch in Moskau eingetroffen. Er wurde auf dem Flughafen Wnukowo von seinem sowjetischen Amtskollegen, , Andrej Gromykp, und weiteren Persönlichkeiten begrüßt.

  • Was sonst noch passierte

    James Reston, Starfeommentator der „New York Times", Sprachrohr führender imperialistischer Kreise in den USA, unterzog sich am Wochenende einer Blinddarmoperation. — Im „Anti-Imperialismus- Hospital" zu Peking.

  • DRV: Der Ernte folgt die Furche für die neue Saat

    .C C. N.—100" heißt- diese neue Reiserntemaschine aus Haiphong. Und der Ernte folgt die neue Saat: Im Komplexeinsatz ziehen Traktoristen aus dem Kreis Trieu Son die Furchen Fotos :ZB/VNA

Seite 8
  • Bücher von Freunden

    DDR-Literatur und ihrer großen Meister in unserem Lande mehrfach in großen Auflagen herausgegeben oder neu aufgelegt. Ich lege hier keinen Wert auf Vollständigkeit und will nur einige Beispiele anführen. Die Werke Bertolt Brechts erfreuen sich bei unseren Lesern und Theaterbesuchern großer Beliebtheit ...

  • Scheinbar' Kleinigkeiten

    Schon oft haben wir von der Hausgemeinschaft Grellstraße 43/45 im Stadtbezirk Prenzlauer Berg Post bekommen. Sie schreibt, wie sie Artikel des ND und anderer Zeitungen nützt, um neue Ideen für ihr Haus aufzugreifen. Die Bürger baten beispielsweise ihren _ Volksvertreter Werner Morquardt iu sich, um mit ihm über die Aufgaben des Voikswirtschaftsplanes zu sprechen ...

  • Minuspunkt für „Goldpunkt

    Qualität der Damenschuhe muß verbessert werden

    In den • Annahmestellen für Schuhreparaturen bietet sich dem Betrachter überall das gleiche Bild: Berge von Damenschuhen. An sich wäre das nichts Außergewöhnliches, Schuhe nutzen sich nach einer gewissen Tragezeit ab. Doch ein Teil dieser Damenschuhe weist die gleichen Merkmale auf: Erstens sind sie ...

  • Die kurze Nachricht

    ABI. Während der Massenüberprüfung der Arbeiter-und-Bauern-Inspektion zur Jugendpolitik in 195 Kombinaten, Großbetrieben, Genossenschaften und Institutionen der Hauptstadt hat die ABI 104 neue ehrenamtliche MitaTbeiter gewonnen. SOLIDARITÄT. Auf Baustellen und dn Betrieben der Hauptstadt bekundeten am Wochenende rund 600 Berliner Studenten ihre enge Verbundenheit mit dem kämpfenden vietnamesischen Volk ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung am Vormittag; 12.15 Musik liegt in • der Luft; 13.10 Rhythmisches Dessert; 15.05 Musik für junge Leute; 17.00 Nachmittagsmagazin; 20.05 Musicalmelodien; 21.05 Junge Leute im Studio IV. Radio (DDR II: 10.10 Interpreten-, Werkstatt; 12.10 Tanzmusik; 15.00 * Opernkonzert; 19 ...

  • Warum, ergründete unser Mitarbeiter Eckhard G a 11 e y

    Aul die Frage, warum wir und damit unsere Leser noch keine Antwort erhalten haben, erklärte die Referentin, f ür # Denkmalspflege beim Magistrat, Auguste Seewajd: „Diesen Leserbrief habe ich ausgeschnitten und dem Kollegen Walter Bayer gegeben. Er ist für'die Gedenkstätten zuständig. Da er in Urlaub ist, werde ich den Hauptreferenten Fritz Rothstein darauf aufmerksam machen, damit schnell eine Antwort geschrieben wird ...

  • Lolfo-Toto-Quoten

    29. Spielwoche Berliner BXrenlotterie: Kein Fünfer; kein Vierer mit < Zusatzzahl; Vierer mit je 8114 Mark; Dreier mit je 49 Mark; Zweier mit je 2 Mark. 5 aus 45: Kein Fünier; Vierer Zusatzzahl mit je 16 460 Mark; Vierer mit je 823 Mark; Dreier mit Zusatzzahl mit je 180 Mark; Dreier mit je 9 Mark. Zahlenlotto: Kein Fünfer; kein Vierer mit Zusatzzahl; Vierer mit je 18 708 Mark; Dreier mit je 57 Mark; Zweier mit je 2 Mark ...

  • Spiegel ihres Schaffens

    All die Bilder, Plastiken, Grafiken, die geschriebenen, gesungenen und gesprochenen Worte zeugen von viel Begeisterung. Erstmalig stellen die Mitglieder 15 volkskünstlerischer Zirkel des Zentralen Hauses der Deutsch- Sowjetischen Freundschaft ihre Arbeiten aus. Baufacharbeiter, Studenten und Schüler, Hausfrauen und Rentner gehören diesen Zirkeln an, die zum Teil schon über 10 und 15 Jahre bestehen ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion 108 Berlin. MauerstraOe M/40. Tel. 22 03 41-VerUe: 1054 Berlin. Schönhauser Allee 176. Tel. 42 OS 41 - Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 10SS Berlin, Schönhauser Allee 144. Konto-Nr. tni-14-ll. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 09 — Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin ...

  • Blick auf den Spielplan

    Komische Oper (Kassenruf 22 25 55), 1950-21.45 Uhr: „Die spanische Stunde"/„Gianni Schicchi" *•*); Maxim Gorkl Theater (2017 90), 19 Uhr: „Mond von links" — Gastspiel des Soldaten' theaters • „Friedrich'Wolf" des Wachregimehtes Berlin „Feliks Dzierzynski"1**); Puppentheater Berlin (4 82 49 46), Gastspiel im Zentralen Haus der DSF, 10 Uhr: „Der kleine Schmutzfink"*), 14 Uhr: „Siebenpünktchen"^) Alle nicht genannten Bühnen haben zur Zeit Theaterferien ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung: Unser Raum verbleibt im Bereich der eingeflossenen' Kaltluft. Dabei ist es aber im " allgemeinen störungsfrei. So werden heute bei wechselnd heiterem und wolkigem Wetter Höchsttemperaturen zwischen 19 und 23 Grad erwartet. Im Bergland ist mit Höchstwerten um 16 Grad zu rechnen. Nachts treten Tiefstwerte um 10 Grad auf ...

  • Schwerer Verkehrsunfall

    ' Der Fahrer eines. Westberliner PKW fuhr am 18. Juli gegen 17.15 Uhr in Schmöckwitz, Wernsdorfer Landstraße, mit überhöhter Geschwindigkeit, verlor dabei die Gewalt über sein Fahrzeug und überschlug sich. Dabei erfaßte der PKW einen 84jährigen Fußgänser und verletzte ihn schwer. Der Fahrer des PKW, der nicht im Besitz' einer Fahrerlaubnis war, erlitt ebenfalls schwere Verletzunger« Am Fahrzeug entstand schwerer Sachschaden ...

  • Gemüsemärkte

    Auf den zahlreichen Gemüsemärkten der Hauptstadt wurden am Montag u. a. Tomaten, Gurken, Rotkohl, Kohlrabi, Möhren, Radieschen, Blumenkohl, Lauchzwiebeln, Paprika, Schotenerbsen, Kartoffeln, Zitronen oder Zitronensaft sowie Pfirsiche und Apfel angeboten. Auf dem rechten Foto der Gemüsemarkt an der Markthal|e Alexanderplatz, links der Markt am Bahnhof Lichtenberg ...

  • ND-Leser warten auf Antwort

    Zunächst: Kritiken und Vorschläge von Lesern sind Eingaben und innerhalb von 14 Tagen zu beantworten. \ Jeder staatliche Leiter weiß das.. Nur scheinen sich nicht alle daran zu halten. Diese Feststellung mußten wir bei der Kontrolle auf die Reaktion zu veröffentlichten Leserkritiken leider machen. Der Reihe nach: * Am 27 ...

  • ND

    im Urlaub dabei!

    ND wird Ihnen auch im Urlaub ein aktueller Begleiter sein, wenn Sie Ihr Abonnement 8 Tage vor Antritt der Reise umbestellen. Bitte nur den Antrag ausschneiden, ausfüllen und dem Postzusteller übergeben. Oder richten Sie Ihren Antrag direkt an das zuständige Postamt Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Postamt Ihres Uriaubsortes ...

Seite
Planfreue heißt Verträge erfüllen Internationale Moskauer Filmfestspiele eröffnet Zulieferer wollen gute Partner sein USA-Imperialismus zwingen, die Aggression zu beenden! Exportrückstände werden aufgeholt Mehr freigelegte Rohkohle UdSSR-Botschafter Abrassimow gab Empfang Jede Planposition ist ein Kampfziel im Wettbewerb ND-Korrespondenten berichten über Schlußfolgerungen aus differenzierter Wirtschaftsentwicklung des ersten Halbjahres / Konsequenter Kurs gegen Sortimentslücken, Vertrags- und Planrückstände Starkes Presseecho auf Ostseewoche Spitzenmeldungen über Besuch Khaddams Ernte und Kooperation ■ Offizielle Delegationen verabschiedet Regierungsdelegation Chiles in der DDR Treffen Kohl-Bahr Abordnung der BKP in Berlin eingetroffen Materialökonomie - ein Sorgenkind
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen