16. Jul.

Ausgabe vom 08.07.1971

Seite 1
  • Interessenvertreter der Werktätigen

    Der VIII. Parteitag hat die gewerkschaftliche Arbeit auf vielfältige Weise angeregt. In zahlreichen Betrieben beraten in diesen Tagen die gewerkschaftlichen Vertrauensleute, - die bevollmächtigten Vertreter der größten Massenorganisation der in unserem Staat führenden Klasse, mit welchen neuen Zielen der Wettbewerb jetzt weitergeführt werden soll ...

  • Bewährte Praxis: Getreideernte in Kooperation

    Präsidium des Ministerrates beriet über Erntevorbereitungen Korn von 2,3 Millionen Hektar zu bergen Berlin (ADN). Das Presseamt beim Vorsitzenden des Ministerrates teilt mit: ' Das Präsidium des Ministerrates beriet am Mittwoch über die VorbereiA tung der Getreide- und ölfruchternte. Dazu berichtete der Vorsitzende des Rates für landwirtschaftliche Produktion und Nahrungägüterwirtschaft der DDR, Minister Georg Ewald ...

  • Rationalisierung und leichtere Arbeit gehören zusammen

    Rund 02 000 t Braunkohlenbriketts guter Qualität wollen die-410 000 Werktätigen des Braunkohlenkombinates Senftenberg über den 71er Jahresplan hinaus pressen. Damit können die Haushalte einer Stadt von,der Größe Potsdams oder Geras eine ganze Heizperiode mit Briketts versorgt werden. Ein Achtel der gesamten Brikettproduktion in der DDR kommt aus den neuen Brikettfabriken dieses Kombinates ...

  • Todor Shiwkow Vorsitzender des Staatsrates Stanko Todorow Vorsitzender des Ministerrates

    Tagung der bulgarischen Volksversammlung

    Sofia (ADN-Korr.). Die bulgarische Volksversammlung der 6. Legislaturperiode ist am Mittwochnachmittag zu ihrer ersten, konstituierenden Tagung zusammengetreten. Der Abgeordnete Georgi Kulischew, der die Tagung eröffnete, würdigte in einer kurzen Ansprache die hohe politische Aktivität der Bevölkerung vor und während der Wahlen, die am 27 ...

  • Partei- und Regierungsdelegation der DDR in die MVR abgereist

    Berlin (ADN). Auf Einladung des ZK der Mongolischen Revolutionären Volkspartei und des Ministerrates der Mongolischen Volksrepublik reiste am Mittwoch eine Partei- und Regierungsdelegation der DDR unter Leitung des Mitgliedes des Politbüros des ZK der SED und Ersten Stellvertreters des Vorsitzenden des Ministerrates Alfred Neumann zur Teilnahme an den Feierlichkeiten zum 50 ...

  • Lunochod forscht weiter im Regenmeer

    Moskau (ADN). Das sowjetische Mondlaboratorium Lunochod 1 setzt die Erforschung der Oberfläche des Erdtrabanten fort. Am Dienstag legte das ferngesteuerte Fahrzeug 53 m zurück und führte Detailuntersuchungen des Gebietes aus, meldet TASS aus dem Zentrum für kosmische Fernverbindung. Die bei den letzten Funkverbindungen eingegangenen telemetrischen Daten ergaben, daß die Systeme und Aggregate der Station normal arbeiten ...

  • „Sehr konstruktiver Beitrag der DDR"

    Genf (ADN-Korr./ND). Den „sehr konstruktiven Beitrag" der DDR zum Prager Umweltsymposium hat der Exekutivsekretär der UNO-Wirtschaftskommission für Europa (ECE), Professor Janos Stanovnik, am Mittwoch in der Generaldebatte des UNO-Wirtschafts- und Sozialrates (ECOSOC) gewürdigt. In seinem Bericht bedauerte er, daß die DDR noch immer nicht Mitglied der UNO-Wirtschaftskommission für Europa ist ...

  • Ostseewochengäste sind reisebereit

    Rostock (ADN/ND). Viele Tausende Gäste aus den Ostseestaaten, Norwegen und Island haben ihre Koffer gepackt, um an der 14. Ostseewoche vom 11. \bis 18. Juli teilzunehmen. Aus der UdSSR werden 70 namhafte Persönlichkeiten erwartet. Die offizielle sowjetische Delegation wird von Nina Popowa, Mitglied des ...

  • 50. Jahrestages des Sieges der Mongolischen Volksrevolution

    am Freitag, dem 9. Juli 1971, 17.00 Ohr, In der Volksbühne am Luxemburgplatz. Es sprechen: Georg Ewald, Kandidat des Politbüros des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands , Chorlogijn Damdin, . - , Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter der Mongolischen Volksrepublik ...

  • Chiles Präsident dankt der DDR

    Berlin (ADN). Der Präsident der Republik Chile, Dr. Salvador Allende, übermittelt der Regierung und dem Volke der DDR auch namens des chilenischen Volkes den Dank für die zugunsten der Opfer der Unwetterkatastrophe angetragene Unterstützung. Das von der Regierung der DDR ausgesprochene Beileid und die Hilfe für die Unwettergeschädigten zeugen, so erklärt Präsident Dr ...

  • FESTVERANSTALTUNG

    des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik, des Nationalrates dir Nationalen Front des demokratischen Deutschland anläßlich des

Seite 2
  • In den Grundorganisationen liegt die Stärke der Partei

    Bezirksleitung Dresden wertete Beschlüsse des VIII. Parteitages aus

    Dresden (ND). „Gründlich studieren, im ständigen Gespräch mit den parteilosen Werktätigen unsere Politik erläutern und sie überall im täglichen Leben verantwortungsbewußt durchsetzen — das ist die richtige Haltung eines jeden Genossen zu den Dokumenten des VIII. Parteitages", erklärte das Mitglied des Politbüros und 1 ...

  • Verhältnis zur Sowjetunion ist der Prüfstein

    Interessante Debatten auf der Tagung der Bezirksleitung Frankfurt (Oder)

    Frankfurt (Oder) (ND). Über die nach, sten Aufgaben der Bezirksparteiorganisation nach dem VIII. Parteitag und die weitere Stärkung der Kampfkraft der Partei beriet die Bezirksleitung Frankfurt (Oder). Genosse Hans-Joachim Hertwig, Mitglied des ZK und 1. Sekretär der Bezirksleitung, hob hervor, daß alle ...

  • Lager für Erholung und Arbeit

    Die Ferien sind verhältnismäßig lang, ein Anlaß für die älteren Schüler, einige Tage in irgendeinem unserer Betriebe nützlich tätig zu sein. So wird manche personelle Lücke während der Urlaubstage überbrückt, und schließlich hat man auch volles Verständnis dafür, wenn der eine oder andere dabei sein Taschengeld aufbessern will ...

  • Kommentare und Meinungen

    Der geförderte Revanchismus des Herrn Strauß

    Es gibt einflußreiche Politiker in der BRD, denen die ganze Richtung der Viermöchteberatungen über Westberlin nicht paßt, die hemmungslosen Nationalismus predigen und die Rückkehr zu den dunkelsten Perioden des kalten Krieges ersehnen. Dazu gehört der CSU-Vorsitzende Strauß, der jetzt einer Zeitung des Springerkonzerns erklärte: «Eine Berlin-Läsung kann nur darin bestehen: ein Berlin in einem Deutschland ...

  • MVR vor dem 50. Jahrestag des Sieges der Volksrevoluf ion

    Pressekonferenz des Botschafters der Mongolischen Volksrepublik in der DDR Berlin (ND). Aus Anlaß des bevorstehenden 50. Jahrestages des Sieges der Mongolischen Volksrevolution am 11. Juli 1921 gab am Mittwoch der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschalter der Mongolischen Volksrepublik in der DDR, Chorlogijn Damdin, eine Pressekonferenz in Berlin ...

  • Dänische Parlamentarier besuchten die Volkskammer

    Der Präsident der Volkskammer der DDR, Gerald Götting, empfing am Mittwoch eine Delegation dänischer Parlamentarier, der Abgeordnete von fünf Fraktionen des Folketings angehören. An dem Gespräch nahmen der Abgeordnete Dr. Klaus Sorgenicht, Mitglied des Staatsrates, der Leiter der Abteilung Nordeuropa im Außenministerium, Botschafter Kurt Nier, und der Abgeordnete Dr ...

  • Abgeordnete prüfen Dienstleistungen

    von unserem Bezirkskorrespondenten Horst Thomas

    Eberswalde-Finow. Den Dienstleistungen und Reparaturen widmeten die Abgeordneten des Kreistages Eberswalde am Mittwoch ihre besondere Aufmerksamkeit. An den vom VIII. Parteitag gesetzten Maßstäben prüften die Volksvertreter eine Konzeption, die vor einigen Monaten den Bürgern zur Diskussion unterbreitet worden war und in der Aufgaben zum Ausbau der Dienstleistungen dargelegt sind ...

  • Erster Schülerfreundschaffszug aus der UdSSR eingetroffen

    Berlin (ADN). Unter Drushba- und Freundschaftsrufen und den Klängen eines Pionierblasorchesters rollte am Mittwochnachmittag der erste Schülerfreundschaftszug aus der Sowjetunion in die fahnengeschmückte Halle des Berliner Ostbahnhofes. Mit Rosen und Nelkensträußen wurden die 350 jungen Abgesandten aus dem Lande Lenins von 350 Jungen und Mädchen aus ihren zukünftigen Ferienpatenbezirken Cottbus, Gera, Neubrandenburg und Suhl in der DDR auf das herzlichste willkommen geheißen ...

  • Beratung des Komitees der Interparlamentarischen Gruppe der DDR

    Berlin (ADN). Das Komitee der Interparlamentarischen Gruppe der DDR Hat in seiner Sitzung am 7. Juli 1971 in Auswertung des VIII. Parteitages der SED den Halbjahresbericht des Vorsitzenden der Interparlamentarischen Gruppe der DDR, Prof. Dr. Rolf Sieber, entgegengenommen. Der stellvertretende Minister für Auswärtige Angelegenheiten Dr ...

  • Brandt erneut rechtswidrig nach Westberlin

    Berlin (ADN). Am 9. Juli will der, Bundeskanzler der BRD, Willy Brandt, in Westberlin erneut Amtshandlungen ausüben. Damit setzt die BRD ihre rechtswidrige Einmischung in die Angelegenheiten Westberlins in demonstrativer Weise fort. Erst kürzlich hat ein Sprecher des Ministeriums für Auswärtige .Angelegenheiten der DDR entschieden gegen Versuche der BRD protestiert, sich Rechte gegenüber Westberlin anzumaßen, das kein Teil der BRD ist und nicht von ihr verwaltet werden darf ...

  • Ostseewochengäste sind reisebereit

    (Fortsetzung von Seite 1) sationen haben sich aus dem Land der tausend Seen angesagt. Unter den angekündigten Kommunalpolitikern befinden sich Bürgermeister, Stadtdirektoren, Abgeordnete von Stadt- und Gemeindeversammlungen sowie Mitglieder des Finnischen Städteverbandes und des Gemeindeverbandes. Der Delegation zum internationalen Frauenforum gehören Vertreterinnen der größten Frauenverbände des Landes an ...

  • Tagung der bulgarischen Volksversammlung

    {Fortsetzung von Seite 1)

    nungspunktes zum Antrag des Vorsitzenden des Ministerrates, das Rücktrittsgesuch der Regierung gemäß der Verfassung zu billigen, erklärte Todor Shiwkow: „Im Ergebnis der gewaltigen schöpferischen Arbeit des Volkes wurden unter Führung der Bulgarischen Kommunistischen Partei große Erfolge beim Aufbau der materiell-technischen Basis des Sozialismus und den Erhöhung des Wohlstandes der Werktätigen erzielt ...

  • Worte vom VIU. Parteitag

    Auf die Frage, ob unsere Ziele für die Jahre 1971 bis 1975 real sind, antworten wir: Ja, Genossen, das sind sie, wenn wir den Weg besdireiten, der in der Direktive vorgezeichnet ist. Nicht subjektive Auffassungen oder Wunschträume bestimmen diesen Weg, sondern die objektiven Bedingungen, unter denen wir arbeiten und ein beachtliches Entwicklungstempo der sozialistischen Produktion erreichen ...

  • Glückwunsch

    für Genossen Hans Metxger , Herzlichste Grüße und Glückwünsche übermittelt das ZK Genossen Hans Metzger zum heutigen 60. Geburtstag. In der Grußadresse würdigt das ZK seine vorbildlichen Leistungen in verantwortlichen Funktionen im Staatsapparat und in den Gewerkschaften. Es dankt ihm für seine parteiverbundene Arbeit und wünscht ihm weiterhin Gesundheit und Wohlergehen ...

Seite 3
  • Funk Und Fernsehen Heule

    Seite 3 8. Juli 1971 / ND Aufnahmebereit zu jeder Zeit Von Heinz Bock Dienstag nachmittag im Lager Nerchau des Getreidewirtschaftsbetriebes Grimma: Die Genossenschaftsbauern der LPG Grethen liefern die ersten 25 Tonnen Wintergerste der Ernte 1971! Die Körner sind noch ziemlich feucht, etwa 20 Prozent ...

  • Kartoffeln, Känguruhsprünge und die Kooperation

    Unsere Landwirtschaft ist längst ein leistungsfähiger Zweig der Volkswirtschaft. Ihr wurden für die kommenden Jahre hohe Ziele gestellt. Sie sind samt und sonders bestimmt von der Hauptaufgabe des Fünfjahrplanes. Dazu ist es freilich nötig, die landwirtschaftliche Produktion weiter zu intensivieren. Die Landwirtschaft nimmt bei unseren volkswirtschaftlichen Vorhaben einen bedeutenden Platz ein ...

  • Der Handel kommt aufs Feld

    Goldgelbe Wintergerstenschläge auch im Kreis Wolmirstedt — der Start zur Getreideernte steht' hier unmittelbar bevor. Wie die Genossenschaftsbauern und Landarbeiter haben auch die Mitarbeiter des Rates des Kreises in engem Zusammenwirken mit dem RLN und anderen Institutionen diese neue Etappe im sozialistischen Wettbewerb sorgfältig vorbereitet ...

  • Aufnahmebereit zu jeder Zeit

    Von Heinz Bock Dienstag nachmittag im Lager Nerchau des Getreidewirtschaftsbetriebes Grimma: Die Genossenschaftsbauern der LPG Grethen liefern die ersten 25 Tonnen Wintergerste der Ernte 1971! Die Körner sind noch ziemlich feucht, etwa 20 Prozent. Aber Lagerleiter Rainer Naumann, seit neun Jahren im ...

  • Grünbesatz bringt Mehraufwand

    Jeden Tag kann es in der LPG Möbiskruge, Kreis Eisenhüttenstadt, soweit sein. Alles wartet auf "den Startschuß für die Getreideernte. Zur guten Vorbereitung gehört, so sagten die Möbiskruger Bauern, daß jeder weiß, worum es geht und was zu tun ist. Parteisekretär Heini Budras: „Je klarer jedem die Worte des VIII ...

  • Bewährtes mit Zukunft

    Zusammenarbeit ist gut. Drängt die Entwicklung hier nicht zu einem nächsten Schritt? In der Direktive des VIII. Parteitages zum Fünfjahrplan heißt es: „Die Entwicklung einer intensiven Ländwirtschaft, die kontinuierlich den Übergang zu industriemäßigen Formen der Produktion vollzieht, ist eine wesentliche Seite der planmäßigen, proportionalen Entwicklung der Volkswirtschaft der DDR ...

Seite 4
  • Kritische junge Arbeiter

    ND: Und wie werden die Studenten mit Blick auf diese Anforderungen ausgebildet? Professor Günther: Ich will nicht verhehlen, daß noch viel zu tun bleibt, ehe wir den oben beschriebenen Typ eines Hochschulingenieurs vollends vor uns sehen. Doch die Voraussetzungen sind günstig: Bei uns studieren ausschließlich junge Facharbeiter, die die Hochschulreife erworben haben, sowie Absolventen der Betriebsberufsschulen mit Abitur ...

  • Gemeinschaftsentdeckungen

    DDR-Wissenschaftler wurden zu beachtenswerten Partnern

    Im Institut für Hochenergiephysik der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin in Zeuthen werden fotografische Aufnahmen hochenergetischer Kernprozesse — sogenannte Blasenkammeraufnahmen — ausgewertet, die am weltgrößten Teilchenbeschleuniger in Serpuchow bei Moskau gewonnen wurden. Die Aufnahmen machen Vorgänge deutlich, die sich innerhalb von Bruchteilen einer Sekunde in einer Blasenkammer1 beim Beschüß*^ mit Protonen abspielen ...

  • Fachleute für die Rationalisierung

    ND: Das müßten Sie noch näher erläutern . . . Professor Günther: Bekanntlich härt^ gen heute, wie der VIII. Parteitag betonte, weitere Fortschritte bei der sozialistischen Rationalisierung in der Industrie wesentlich davon ab, wie es gelingt, Ergebnisse der Wissenschaft rasch produktionswirksam umzusetzen ...

  • Neue Stufe der Zusammenarbeit

    ND: Wie reagiert eigentlich die Industrie auf das zu erwartende Angebot an vorwiegend technologisch ausgebildeten Kadern, die Anfang 1973 erstmals die Ingenieurhochschulen verlassen werden ? Professor Günther: Wir spüren überall eine große Aufgeschlossenheit. Vertreter der Industrie haben mit uns an ...

  • Mehr Praktiker im Hörsaal

    ND: Damit wurde an den Ingenieurhochschulen ein sehr rationeller Studiengang gefunden. Doch Sie sagten, Genosse Professor, daß noch viel zu tun bleibe. Wie ist das zu verstehen? Professor Gümher: Trotz einer sehr konzentrierten Ausbildung, die miteinander verwandte Gebiete zu komplexen Lehrgebieten zusammenfaßt, scheint uns ein Problem noch ungenügend gelöst zu sein, nämlich die Studenten von Anfang an mit dem nötigen geistigen Horizont auszurüsten ...

  • Merkur-Atmosphäre wassersfoffhalfid!

    Moskau (ADN). Ein heller Rand rings um den Merkur, der beim Durchgang des Planeten zwischen der Sonne und der Erde am 9. Mai 1970 beobachtet werden konnte, gilt als Anzeichen dafür, daß der Merkur über eine Atmosphäre verfügt. Ein Spektrogramm, das mit Hilfe des großen Sonnenteleskops* der Sternwarte von Pulkowo bei Leningrad gewonnen wurde, bestätigte diese Vermutung ...

  • Ingenieure mit weitem geistigen Horizont

    ND-Gesprädi mit Prof. Dr.-Ing. Hubert G ü n t her, Rektor der Ingenieurhochschule Zwickau

    ND: Genosse Professor Günther, der VIII. Parteitag schenkte auch der Arbeit an den Hochschulen große Aufmerksamkeit. Und er empfahl, die vorhandenen Ausbildungskapazitäten mit höchstem Effekt einzusetzen. Wie geschieht das an Ihrer Hochschule? Professor Günther: An unserer Hochschule, die vor rund zwei Jahren als eine von zehn Ingenieurhochschulen ge- ' gründet wurde, werden Hochschulingenieure ausgebildet ...

  • Vergnügliche Wissenschaft

    Rosen gelten von alters her als Boten der Liebe, der Verehrung, der Freundschaft. Der Frage, warum dies so ist, gehen Prof: Dr. Helmut Rupprecht und Dipl.-Agr. Eva Mai in einer fesselnd geschriebenen kulturgeschichtlichen Skizze nach. In diesem und vielen anderen Beiträgen des Juliheftes der URANIA kommt das Bestreben der Redaktion zum Ausdruck, wissenschaftliche Erkenntnisse einem großen Leserkreis unterhaltsam darzubieten ...

  • Weniger Asche in der Luft

    Mafdeburg (ADN). Saubere Luft, weniger Lärm und reines Wasser sind das Ziel kluger Überlegungen in zahlreichen Betrieben des Schwermaschinenbaubezirkes Magdeburg. Im Sodawerk Staßfurt wurden beispielsweise in verschiedenen Abteilungen Vorrichtungen installiert, die schädliche Gase absaugen. Bessere Raumentlüftung und mehr Frischluft für die Werkhallen sind die nächsten Vorhaben, an denen die Sodawerker zur Zeit arbeiten ...

  • Medaillen für sowjetische Studenten

    Moakmu (ADN-Korr.). Für herausragende Forschungsarbeiten sowjetischer Studenten und junger Wissenschaftler wird die Akademie der Wissenschaften der UdSSR künftig alljährlich mit Prämien verbundene Medaillen verleihen. Gegenwärtig arbeiten rund 600 000 Studenten sowjetischer Hochschulen an Forschungsaufträgen ...

  • 180 Insektenarten immun

    Genf (ND). Nicht weniger als 180 Insektenarten sind bisher in allen Teilen der Welt gegen DDT, dem international am häufigsten verwendeten Schädlingsbekämpfungsmittel, resistent. Darunter befinden sich Überträger gefährlicher Krankheiten, die nicht nur gegen DDT, sondern auch gegen andere Schädlingsbekämpfungsmittel immun geworden sind ...

  • über Nervenheilkunde

    Kongreß

    Budapest (ADN-Korr.). Mehr als 600 Wissenschaftler aus aller Welt beteiligen sich am 3. Internationalen Neurochemikerkongreß, der am Wochenanfang in Budapest eröffnet wurde. Während der fünftägigen Beratungen beschäftigt sich der Kongreß besonders mit den biochemischen Veränderungen im Nervensystem, die bei krankhaften Vorgängen auftreten ...

  • Fluß unter einem Fluß

    Moskau (ADN-Korr.). Einer seltenen Erscheinung sind kirgisische Hydrologen auf die Spur gekommen. Bei der Erforschung von Grundwasseradern für die Versorgung eines kirgisischen Textilkombinats entdeckten sie unter dem Bergfluß Akburoi in einer Tiefe von hundert Metern einen weiteren unterirdisch abfließenden Fluß ...

  • Austausch mit der UdSSR

    Im Heft 6/1971 der „Zeitschrift für Geschichtswissenschaft" befaßt sich Juri Pawlovitsch Murawjow mit den sowjetisch-deutschen Kulturbeziehungen und der Rolle, die Lenin als bedeutender Initiator des wissenschaftlichen und kulturellen Austausches zwischen Akademien, Hochschulen, Künstlern und Gelehrten beider Länder spielte ...

  • Auslandsstudium für DDR-Studenten

    Halle (ADN). Mehrere hundert Studenten der Arbeiter-und-Bauern-Fakultät an der Martin-Luther-Universität Halle wurden kürzlich nach erfolgreichem Studium verabschiedet. Sie werden nach den Ferien ein Hochschulstudium in der Sowjetunion und in anderen sozialistischen Ländern aufnehmen. Damit delegiert die Fakultät zum 21 ...

Seite 5
  • Ouvertüre mit Begeisterung

    Echte „Grand-Prix"-Stimmung unter dem Dach der Leipziger Radrennbahn

    von unserem Berichterstatter Herbert Günther Die erste Bahnrunde im Finallauf um Platz fc ist zu Ende. Waleri Trifonow und zwei Längen vor dem sowjetischen Klassesprinter der Franzose Gerard Quintyn, Weltmeisterschaftsdritter, belauern einander. Verzögertes Tempo, knisternde Spannung der 8000 im überdachten Oval ...

  • „Satchmo"

    ist tot

    Zwei Tage nach seinem 71. Geburtstag starb am Dienstag In New York Louis Daniel Armstrong, in aller Welt bewundert und geehrt als bedeutendster Jazzmusiker, dessen Leben und Wirken mit der Geschichte des Jazz untrennbar verbunden sind. Zu Recht hat ein Experte festgestellt: „Es gibt keinen Jazzmusiker, gleichgültig auf welchem Instrument, der nicht irgendwie von Armstrong beeinflußt wäre ...

  • Dresden gleich gegen den Europacupsieger

    Bei der Auslosung der Paarungen für die europäischen Fußball- Pokal Wettbewerbe der neuen Saison zog im Wettbewerb der Landesmeister der DDR-Titelträger Dynamo Dresden ein schweres Los. Die Dresdner treffen in der ersten Runde auf den Pokalverteidiger Ajax Amsterdam, das erste Spiel wird in Amsterdam ausgetragen ...

  • Voiji Stapel gelaufen aber (noch ohne Kapitän ND sprach mit Parteisekretären zweier Großbetriebe in Eberswalde-Finow über kulturelle Aufgaben nach dem VIII. Parteitag

    ND: Die Betriebsfestspiele der Walzwerker haben schon stattgefunden ... Willi Perlberg: Sie waren der Auftakt für ein engeres Zusammenwirken mit Wohngebieten der Stadt. Ein Tag gehörte den Kindern und Pädagogen von sechs Schulen sowie den Eltern. Wir versäumten es jedoch, mit den Ausschüssen der Nationalen Front zusammenzuarbeiten ...

  • BRD-Fußbaltbund

    bestätigt Besfechungsskandal

    Der Kontröllausschuß des Fußballbundes der BRD hat am Mittwoch in einer sogenannten Anklageschrift die Tatsachen im Bestechungsskandal des Profiliga-Abstiegskampfes der BRD und Westberlins bestätigt. Das Gremium sah sich auf Grund des erdrückenden Beweismaterials gezwungen, gegen die Spieler Manglitz (1 ...

  • ■ Unolympische I Startlöcher

    Bei einem Rugbyvergleich zwischen der Stadtmannschaft von Sydney und einer Auswahl Südafrikas demonstrierten Tausende gegen die Apartheid-Politik Südafrikas. Die Demonstranten versuchten, das Spiel aus Protest gegen die unmenschliche Rassentrennung in Südafrika zu unterbinden. Polizei marschierte auf, mehr als ein halbes Hundert Protestierende wurden verhaftet ...

  • RUGBY

    Bulgarische Meisterschaft: 1. ZSK Slavia Sofia (zum 12. Male Landesmeister). Bolivien und die Kleinen Antillen gemeldet. Ab 1972 gibt es keine Herausforderungsrunde im Davispokal der Tennisspieler mehr. Wie jede andere Mannschaft muß sich auch der jeweilige Pokalverteidiger an den Ausscheidungsspielen beteiligen ...

  • Schwedischer Schriftsteller: Kampf der DDR trägt Früchte

    Stockholm (ADN-Korr.). „Die Entwicklung der alljährlichen Ostseewoche zu einem international bedeutsamen Völkertreffen beweist, wie nützlich und sinnvoll konsequentes Streben nach Frieden und Entspannung ist." Das erklärte der schwedische Schriftsteller Henry Peter Mathis in einem ADN-Interview: „Die heutige Aufgeschlossenheit gegenüber der DDR, die wachsende Forderung nach diplomatischer Anerkennung dieses Staates auch in Schweden ist nicht von selbst gekommen ...

  • „Tower-Jazzband" ausgezeichnet

    Moskau (ADN). Höhepunkt de« ,1. Festivals der Hauptstädte der sozialistischen Staatengemeinschaft in Moskau war die Veranstaltung zum Tag der sowjetischen Jugend im Kremlpalast. Beteiligt waren aus Berlin das Bläserquintett der Deutschen Hochschule für Musik „Hanns Eisler", die Blasorchester des Stadtbezirks Köpenick, der Oktoberklub, der Slawistenchor der Humboldt-Universität und die mit dem Titel „Hervorragendes Volkskunstkollektiv" ausgezeichnete „Tower-Jazzband" ...

  • 50 Linder zum Moskauer Filmfestival

    Moskau (ADN). 50 Länder sowie die UNO und die UNESCO werden am 7. Internationalen Filmfestival in Moskau teilnehmen, das am 19. Juli im Kongreßpalast des Kreml beginnt. Jedes Land wird einen abendfüllenden Spielfilm und einen Kurzfilm vorführen. Der Jury für Spielfilme gehören an: die Regisseure Velko ...

  • Kun berichtet

    Das Geläut der Moskauer Galopprennbahn wird gegenwärtig umgestaltet. Die wichtigsten Prüfungen der UdSSR werden deshalb 1971 auf der Rennbahn von Pjatigorsk im Kaukasus entschieden. Der Große Unions-Preis, das Derby der Sowjetunion, wird am 1. August gelaufen. Der Internationale Hockey-Verband bestätigte in Brüssel den für April 1972 in Barcelona vorgesehenen Weltpokal der Frauen ...

  • CDIO mit sechs Ländern

    Am offiziellen internationalen Dressurwettbewerb (CDIO) vom 8. bis 11. Juli auf der agra in Leipzig-Markkleeberg nehmen Mannschaften aus sechs Ländern teil. In der Intermediaire und im Prdis der Nationen stellen sich Bulgarien, Rumänien, Ungarn, die CSSR, Österreich und die DDR vor. Die zwölf besten Pferde treffen im abschließenden Stechen um den Einzelsieg am Sonntag aufeinander ...

  • Florelt-Titel für Stankowitsch

    Weltmeister im Florettfechten wurde am Dienstagabend in Wien der 25jährige sowjetische Fechter Wassili Stankowitsch, der In der Finalrunde vier Siege errang. Stankowitsch bezwang Romanow (UdSSR) mit 5:2, Dabrowski (Polen) mit 5:1, Marton (Ungarn) mit 5:3 und Reichert (BRD) 5:1. Die einzige Finalnlederlage erlitt er gegen Kamuti (Ungarn) mit 1:5 ...

  • Auch Straßenvierer in Sofia erfolgreich

    Der DDR-Straßenvierer mit Karl-Heinz Diers (ASK Vorwärts Leipzig), Christian Taubert (SC Cottbus), Klaus Bernhardt (TSC Berlin) und Horst Tischoff (SC DHfK Leipzig) gewann am Dienstag in Sofia'bei den Wettbewerben des Radsportnachwuchses der sozialistischen Länder um den Pokal der Freundschaft das Mannschaftszeitfahren über 80 km ...

  • Volleyballfrauen unterlagen CSSR

    Die Volleyballerinnen der DDR unterlagen am Dienstagabend auch im zweiten Spiel gegen die CSSR. Nach der 2 :3-Niederlage am Sonntag in Oelsnitz hieß es diesmal in Dippoldiswalde 1 :3 (13 :15, 15 :11, 7 :15, 5 :15). Die Gäste waren vor allem in den technischen und taktischen Belangen klar überlegen und kamen nach 90 Minuten zu einem jederzeit verdienten Erfolg ...

  • Ikonen und Masken aus Holz

    Berlin (ND). Eine Ausstellung von Arbeiten des bulgarischen Volkskünstlers Radoslaw Gornenski im Berliner Kulturzentrum der VR Bulgarien erwartet noch bis zum 20. Juli Besucher. Radoslaw Gornenski, der gegenwärtig Gast in unserer Republik ist, arbeitet mit dem Holz. Vorwiegend schnitzt er Ikonen und Masken, deren Motive aus der vorchristlichen Zeit stammen ...

  • Olympiaärzte abgereist

    Zur Teilnahme am ersten internationalen Kongreß der Olympiaärzte sind Dr. Günter Welsch und Dr. Manfred Höppner aus der DDR nach Griechenland abgereist Auf Grund des Protestes des Nationalen Olympischen Komitees der DDR sah sich die griechische Regierung offensichtlich gezwungen, die Einreisevisa nachträglich auszustellen ...

  • Preis für DEFA-Film

    Sofia (ADN). Der DEFA-Film „Dr. med. Sommer II" erhielt den ersten Preis, eine Goldmedaille, beim 4. Rotkreuzfilmfestival in Warna. 200 Filme aus 35 Ländern waren gezeigt worden.

  • TENNIS

    CSSR-MelsterschaH (international): 1. Runde: Wlahka Politzerova (CSSR)-rHella Riede (DDR) 6 :2, 8 :10, 7:9, 2. Runde: Veronika Koch (DDR)-Drahomlra Matejkova 6 : 3, 6 : 4.

Seite 6
  • Plan für Moskaus Morgen

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Gerd P r o k o t Das 800jährige Moskau ist ebensowenig wie Rom an einem Tage erbaut worden. Viele Generationen haben zu seinem Wachstum beigetragen, aber keine so stark und rasch wie die Generation sozialistischer Städtebauer. In alle Richtungen der Windrose hat die Stadt in dem vergangenen Halbjahrhundert ihre Grenzen hinausgeschoben ...

  • Die Außenpolitik der DDR und die Mitgliedschaft in den Weltorganisationen

    breitung von Kernwaffen sowie zur Freihaltung des Meeresbodens von Kernwaffen — um nur einige zu nennen — mitgewirkt und sie als einer der ersten Staaten unterzeichnet. Die Politik der DDR zur Unterstützung der gegen Kolonialismus, Neokolonialismus und Rassismus kämpfenden nationalen Befreiungsbewegungen erfährt auch in der UNO eine hohe Wertschätzung ...

  • Enthüllungsflut löscht nicht den Kriegsbrand

    Wie ein Niagarafall stürzen auf den Durchschnittsamerikaner ganze Berge als Tatsachen verkaufter Halbwahrheiten und monströser Offenbarungen Ober Vorbereitung, Auslösung und Ausweitung der Vietnamaggression ein. Den Hauptkriegsgewinnlern der Hochfinanz nahestehende Zeitungen wollen ihren Lesern dabei einreden, gerade von ihnen würde jetzt auch die letzte Karte ...

  • Treffen für Frieden und Sicherheit in Europa

    Politiker Nordeuropas würdigen Parlamentarierkonferenzen

    Von Jochen P r • u 6 I • r. Stockholm Im neuerbauten Hotel „Neptun" in Rostock-Warnemünde versammeln sich während der Ostseewoche Mitte Juli zum sechsten Male zahlreiche Parlamentarier und andere Persönlichkeiten, um die gemeinsam interessierenden Fragen des Friedens, der Sicherheit in Europa und der Zusammenarbeit in diesem Raum zu beraten ...

  • „Stubbenkammer« Brevik-Fjord am Kai

    im Norwegische Werft baut Fährschiff für die DDR

    Von unserem Skandinavien-Korrespondenten „Das ist die .Stufabenkammer"*, erklärt der leitende Ingenieur vom Fährschiffamt Saßnitz, Karl-Hans Schmidt, der in der kleinen Breviker Werft „Trosvik-Verksted" die Interessen des KäüferWf"DDR"Jvertritt7":„Die r 124"m lange Spezialfähre für Eisenbahnwaggons und Fernlaster, die zu Beginn des Herbstes auf der Linie Saßnitz—Trelleborg eingesetzt wird, ist das größte Objekt, das die norwegische Werft bisher baute ...

Seite 7
  • „Prawda" über die Abrüstungsgespräche UdSSR-USA

    Moskau (ADN). In ihrer Mittwochausgabe beschäftigt sich die „Prawda" in einem Artikel mit einigen Ergebnissen und den Perspektiven der sowjetisch-amerikanischen Gespräche über die Einschränkung der strategischen Rüstungen, die am 8. Juli in Helsinki wieder aufgenommen" werden. Sie schreibt: ,',Es muß ...

  • Gus Hall: Nixon-Regierung plant neuen Betrug

    Paris sieht in RSV-Vorschlag „für Frieden günstige Elemente"

    Mesaba Park (ADN). Gus Hall, Generalsekretär der Kommunistischen Partei der USA, hat auf einem Meeting von über 1500 Arbeitern, Farmern und Studenten in Mesaba Park (Minnesota) betont, daß die jetzt von der USA- Presse veröffentlichten geheimen Dokumente des Pentagon den amerikanischen Imperialismus vor aller Welt bloßstellen ...

  • Visite bei Aggressorenregime

    SPD-Pressedienst: Scheel-Reise „von, besonderer Bedeutung"

    Tel Aviv (ADN). Als erster Außenminister der BRD ist Walter Scheel am Mittwoch zu einem viertägigen offiziellen Besuch in Israel eingetroffen. In Unterredungen mit Ministerpräsidentin Meir, Außenminister Eban, dem früheren Regierungschef Ben Gurion und anderen maßgeblichen Vertretern des Aggressorenregimes will der BRD- Außenminister über den weiteren Ausbau der Achse Bonn—Tel Aviv beraten ...

  • UdSSR-Delegation in Helsinki eingetroffen

    Helsinki (ADN). Eine Delegation der UdSSR ist am Mittwoch in Helsinki eingetroffen, um an den sowjetischamerikanischen Verhandlungen über die Einschränkung der strategischen Rüstungen teilzunehmen. Die Delegation wird vom stellvertretenden Außenminister der UdSSR W. S. Semjonow geleitet; ihr gehören weiter K ...

  • Kurz berichtet

    Ludvilc Svoboda in Ungarn Budapest Zu einem offiziellen Freundschaftsbesuch ist CSSR-Präsident Armeegeneral Ludvik Svoboda, Mitglied des Präsidiums des ZK der KPTsch, am Mittwoch in der UVR eingetroffen. Er wurde vom Vorsitzenden des Präsidialrates Pal Losonczi herzlich begrüßt. George Chaoui wieder frei Beirut ...

  • Werft die Leute aus den Häusern!

    Korrespondent aus der BRD

    Knüppelnde Polizisten, verzweifelt schreiende Frauen, weinende Kinder, mit Handschellen gefesselte Männer - diese Bilder boten sich am Dienstag und Mittwoch in der sogenannten Belgiersiedlung von Kassel. Eineinhalb Jahre lang standen dort die einst von belgischen NATO-Soldaten bewohnten Häuser leer, bis kinderreiche Familien — schuldlos in Obdachlosigkeit geraten — in die Gebäude einzogen und sie vor dem Verfall retteten ...

  • Heath will Widerstand brechen

    Weißbuch wirbt für EWG-Beitritt

    London (ADN). Die britische Regierung hat am Mittwoch ein Weißbuch zum geplanten EWG-Beitritt veröffentlicht, mit dem sie dem Widerstand weiter Kreise gegen einen Anschluß Großbritanniens an die westeuropäische Wirtschaftsgemeinschaft begegnen will. Mit der Broschüre, die dem britischen Parlament nach ...

  • Kim Ir Sen empfing sowjetische Partei- und Regierungsdelegation

    Phoengjanf (ADN). Der Generalsekretär des ZK der Partei der Arbeit Koreas und Vorsitzende des Ministerkabinetts der KVDR, Kim Ir Sen, empfing am Mittwoch die sowjetische Partei- und Regierungsdelegation unter Leitung von Kirill Masurow, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR ...

  • Heißer Empfang für Agnew in Bombay

    2000 demonstrierten gegen Waffenlieferungen an Pakistan Neu-Delhi (ADN). Leidenschaftliche Proteste gegen die Machenschaften des USA-Imperialismus in Asien kennzeichneten am Dienstag Demonstrationen in Bombay und Neu-Delhi. Über 2000 Arbeiter demonstrierten auf dem Bombayer Flugplatz gegen USA-Waffenlieferungen an Pakistan und den Aggressionskrieg- in Indochina, als Vizepräsident Agnew auf seinem Weg von Singapur nach Kuweit zwischenlandete ...

  • Diplomatische Manöver der USA

    Kairo/Moskau (ADN). Die beiden USA-Diplomaten Michael Sterner, Leiter der Abteilung arabische Länder des Außenministeriums, und Donald Bergus, Chef der Interessenvertretung der USA in der VAR, haben am Dienstag in Kairo politische Gespräche geführt. Wie die Kairoer Presse dazu feststellt, sind diese Sondierungen Washingtons mit „neuen diplomatischen Manövern 'der Vereinigten Staaten" verbunden ...

  • FAZ: Schleichende D-Mark- Entwertung geht weiter

    Frankfurt (Main) (ADN/ND). „Die schleichende Geldentwertung geht weiter." Das konstatiert die großbürgerliche „Frankfurter Allgemeine Zeitung" am Mittwoch zur Entwicklung der Verbraucherpreise in der BRD. Die höchsten Teuerungsraten im Jahresvergleich seien bei Obst (11,9 Prozent), bei Milch (11,2), Eiern (11) sowie bei Brot (9,4) und Käse (6 ...

  • ZK-Plenum der BKP beriet

    Sofia (ADN-Korr.). Ein Plenum des ZK der BKP fand - wie bereits kurz gemeldet — am Dienstag in Sofia statt Es erörterte Vorschläge über die Struktur der Organe der Staatsmacht und billigte Vorschläge für die Besetzung der Funktionen des Vorsitzenden und der Stellvertreter des Vorsitzenden, der Volksversammlung, für die Zusammensetzung des Staatsrates und des Ministerrates, der Leiter ständiger Parlamentskommissionen, des Vorsitzenden des Obersten Gerichtshofes und des Generalstaatsanwalts ...

  • Uneinigkeit in wichtigen Fragen

    Zu Gesprächen Frankreich—BRD

    """Ohne feine Fi«tfrimg flber das WlknufnroMem | eine Fl«lj™mg flber das Wikrufi*roblem ■ sind die zweiUgif en dentKh-framxltalMhen KoniulU J tionen in Bonn zu Ende gegangen. ÄlSSSIIIlI Die Delegationen beider Parteien wurden geleitet vom stellvertretenden Generalsekretär der FKP, Georges Mai> chais, und vom Generalsekretär der Sozialistischen Partei, Frangois Mitterrand ...

  • Swaran Singh weist Falschmeldungen zurück

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Der indische Außenminister Swaran Singh hat am Dienstag im Unterhaus Versuche zurückgewiesen, die Haltung der Sowjetunion gegenüber Indien zu verunglimpfen. Abgeordnete rechter Parteien hatten auf Grund lancierter Meldungen in dem proamerikanischen Blatt „Statesman" die Sowjetunion bezichtigt, nach Beginn der Ereignisse in Ostpakistan Waffen an Pakistan geliefert zu haben ...

  • Vielfältige Aktivitäten zum Jubiläum

    MVR-Bevölkerung bilanziert 50 Jahre revolutionären Kampfes

    Von unserer Korrespondentin Eva N e u m a n n , Ulan-Bator Die Bevölkerung der MVR bereitet mit.vielfältigen Aktivitäten den 50. Jahr restag der Mongolischen Volksrevolution am 11. Juli vor. Diesem bedeutsamen Ereignis ist eine Ausstellung gewidmet, die am Dienstag in Anwesenheit führender Persönlichkeiten) von Partei und Regierung in Ulan-Bator eröffnet wurde ...

  • Zusammenrottung in München

    München (ADN). Prominente Revanchistenführer der BRD mit dem SPD- Bundestagsabgeordneten Hupka und Mitgliedern der bayerischen CSU- Regierung versammelten sidi am Mittwoch unter starkem Polizeischutz im sogenannten „Haus des deutschen Ostens" in München — wenige Kilometer vom Olympiagelände entfernt — zur ersten Veranstaltung des bis Sonntag andauernden Treffens der „Schlesischen Landsmannschaft" ...

  • Gemeinsame Aktion in Frankreich

    Beratung der FKP und der Sozialistischen Partei

    Paris (ADN). Die Französische Kommunistische Partei und die Sozialistische Partei Frankreichs haben am Mittwoch auf einer gemeinsamen Beratung in Paris eine nationale Kampagne zum Schutz und zur Erweiterung der Freiheiten in Frankreich beschlossen, die im September beginnen soll. Die Kampagne wird mit ...

  • Keine Uberemstimmung in der Währungsfrage

    nicht überbrückten^ Meinungsverschiedenheiten zwischen Bonn und Paris". „L'Aurore" meint: „Die Uneinigkeit über die Währung ist jedoch nur eine der Schwierigkeiten." Die Zeitung verweist auf Meinungsverschiedenheiten über die Art des politischen Aufbaus in der EWG. Paris (ADN/ND). Frankreich wird sich nicht am Ausbau eines integrierten Nachrichtennetzes der NATO beteiligen ...

  • Palästina-Kongreß in Kairo

    Kairo (ADN-Korr./ND). Der 9. Palästinensische Nationalkongreß ist am Mittwoch im Kairoer Hauptquartier der Arabischen Liga vom Vorsitzenden der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO), Yasser Arafat, eröffnet Worden. In einer Grußansprache appellierte VAR-Präsident Anwar el Sadat an die Delegierten, im Kampf für die legitimen Rechte des Volkes einig zu sein ...

  • Verhandlungen Gromyko-Moro

    Moskau (ADN). UdSSR-Außenminister Andrej Gromyko und sein italienischer Amtskollege Aldo Moro haben am Mittwoch in Moskau die Verhandlungen über aktuelle internationale Probleme von gegenseitigem Interesse fortgesetzt, meldet TASS. Auf dem Besuchsprogramm Moros steht eine Reise, die ihn nach Leningrad, Nowosibirsk, Taschkent und Samarkand führt ...

Seite 8
  • Feriensommer in Berlin

    Notiert von Marianne Schumann

    Die ersten Ferientage erleben die mehr als 100 000 Berliner Schüler bei herrlichem Sonnenwetter. Tausende tummeln sich in den zentralen Pionierlagern „Fritz Heckert" am Plauer See, „Helmut Just" am Wukensee bei Biesenthal, „M. I. Kalinin" am Frauensee und „General Swierczewski-Walter" am- Hölzernen See ...

  • Lohn der Zusammenarbeit

    Baureparaturen, das ist ein wort, mit dem sich viele Probleme für viele Menschen verbinden. Di« letzte Tagung der Stadtverordnetenversammlung forderte deshalb, sie überall effektiver zu machen. Heute beraten darüber die Volksvertreter Lichtenbeigs. Sie können sich dabei auf Ge unc präche mit über 900 Bauleuten Bürgern aus den Häusern stüt- Baukommissionen in den Wohnbezirken wirkten aktiv bei der Vorbereitung der Tagung mit ...

  • Mehr Aufmerksamkeit den jungen Facharbeitern ABI-Mitarbeiter der Hauptstadt auf den Spuren des Jugendgeseties

    Die Jugend der Hauptstadt bringt dort die besten Leistungen, Vorschläge und .Ideen für die allseitige Planerfüllung, wo ihr wichtige volkswirtschaftliche Aufgaben verantwortlich übertragen wurden, ihre Bereitschaft und Initiative fest in die Planungs- und Leitungstätigkeit ehv bezogen sind. Dies ist das wichtigste Ergebnis der Massenüberprüfung der Arbeiter-und-Bauern-Inspektion über die staatliche Arbeit mit der sechsten Durchführungsbestimmung zum sozialistischen Jugendgesetz der DDR ...

  • Funk und Fernsehen heule

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung am Vormittag 12.15 Musik liegt in der Luft; 17.00 Nachmittagsmagazin; 20.05 Musikalische Kostbarkeiten; 21.05 Rendezvous mit Chansons. Radio DDR II: 10.10 O Täler weit, o Höhen; 12.10 Tanzmusik; 15.00 Opernkonzert; 16.30 Das heitere Musiktheater in der DDR; 19.00 Studio 70; 20 ...

  • Volkssport braucht mehr Breite

    Mit der- weiteren Entwicklung Von. Körperkultur und Sport beschäftigte sich am Mittwoch die 8. Tagung der Stadtbezirksversammlung von Treptow. Eingehend, berieten die Abgeordneten sowie Vertreter von Treptower Großbetrieben, Schulen und Wohnibezirksausschüssen über die Aufgaben von Körperkultur und Sport im Stadtbezirk ...

  • Pavillon für Theaterfreunde

    Seit etwa vier Wochen hat der Zentrale Besucherdienst <hr Berliner Buhnen eine Vorverkaufskasse in der Friedrichstraße 93, Ecke Clara-Zetkin-Straße, eingerichtet. Wir sprachen mit der stellvertretenden Leiterin Bärbel Gerber. „Kommen viele Theaterfreudige zu Ihnen?" „Unser > neuerrichteter Besucherdienst findet bei den Berlinern regen Zuspruch ...

  • Zeichnung: Arndt

    über Inhalt und praktische Durchsetzung der sozialistischen Jugendpolitik. Viele Jugendliche äußerten, daß die Aufmerksamkeit der staatlichen Leiter oft auf die Lehrlinge beschränkt sei, den 18- bis 25jährigen Facharbeitern jedoch zuwenig Beachtung geschenkt werde. Außerdem würde für eine sinnvolle Freizeitgestaltung als Mittel zur Entwicklung sozialistischer Persönlichkeiten oft nur unzureichend gesorgt ...

  • ■ Romanze in Müll

    Wenn der Abend seine Nebelfahnen über Buch und Friedrichshagen hißt, dann formieren sich die Karawanen, und die alten Großstadt-Müllomanen karren waldwärts, was vergänglich ist. Leise schleicht Herr Schmitt mit der Vitrine seiner Urgroßmutter durch die Nacht. Krause schleppt ein altes Bett Ins Grüne, während Schultze eine Punschterrine seiner Umwelt zum Geschenke macht ...

  • Zu Gast in Berlin,

    Doktor der philosophischen Wissenschaften, Dozent an der Staatlichen Universität Ulan-Bator Da om 11. Juli der 50. Jahrestag der Mongolischen Volksrevolution gefeiert wird, werde ich auf Einladung des Präsidiums der URANIA in verschiedenen Bezirken der DDR über die Entwicklung der Mongolischen Volksrepublik sprechen ...

  • Schüler fahren nach Moskau

    Eine Reise in Freundesland traten am Mittwoch 16 Schüler und zwei Pädagogen der Oleg-Koschewoi-Oberschule aus dem Stadtbe- , zirk Friedrichshain an. Sie besuchen in Moskau ihre Partner von der Spezialschule Nr. 53, mit denen sie seit über fünf Jahren eine herzliche Freundschaft verbindet. Zu Ehren des 100 ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 81), 19.30-22.13 Uhr: Ballett, „Don Qulxote"***); Komische Oper (22 25 55), 19-22.40 Uhr: „Der Fiedler auf dem Dach""); Berliner Ensemble (42 3160), 19-22.19 Uhr: „Pürpurstaub"***); Maxim Oorkl Theater (2017 90), 19-21.15 Uhr: „Der Egoist"**); Volksbühne (42 PS 07/08), 19 ...

  • LESERBRIEF Erfolgreiche Astronomen

    Der Vertiefung astronomischer Kenntnisse dient eine im Mai eingeweihte Beobachtungsstation in unserem Potsdamer Neuen Garten. Auf der 16,5 X 2,5 m großen Plattform sind fünf Fernrohre, darunter ein Kometensucher, installiert. Die Station wird von der Astronomischen Arbeitsgemeinschaft „Bruno H. Bürger betreut, die seit ihrer Gründung im Jahre 1063 über vierhundert populärwissenschaftliche Vorträge und 340 Beobachtungen mit etwa 20 000 Besuchern durchgeführt hat ...

  • Münzreinigungssalon!

    In der Berliner Straße in Pankow 'ist in einem Schaufenster zu lesen: „Rewatex eröffnet hier einen ,Münzreinigungssalon'." Ich habe mir darauf alle Münzen in meiner Tasche genau angeguckt. Die meisten waren hübsch blank, nur wenige etwas nachgedunkelt; aber schmutzig, daß man sie reinigen müßte, waren sie nicht ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterent Wicklung: Die Hochdrucklage bleibt erhalten, so daß sich die warme Witterung auch bis zum Wochenende fortsetzt. Dabei liegen die Tageshöchsttemperaturen um 28 Grad, am Wochenende um 30 Grad. Zunächst bleibt es niederschlagsfrei. Zum Wochenende hin muß mit Aufkommen von Gewittern gerechnet werden ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion 108 Berlin, Mauerstrafle 31/40, Tel. 23 03 41 —Verlag: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 171, Tel. 4105 41 - Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. MI1«14-18, Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 115 0» — Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 101 Berlin, Bosenthaler straae tt—u, und alle DIWAG- Betrlebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR - Zur Z»lt gilt die AnzelgenprelilUte Nr ...

  • 130 Wohnungen durch Um- und Ausbau

    In den ersten sechs Monaten dieses Jahres haben Bürger des Stadtbezirks Prenzlauer Berg im „Mach rnit!" -Wettbewerb 130 Wohnungen durch Um- und Ausbauarbeiten verschönert und modernisiert. Dieses Ergebnis und andere Erfolge wurden auf Rechenschaftslegungen der Volksvertreter in 72 Wohnbezirksausschüssen bekanntgegeben ...

  • Tips vom Metropol

    Allen Besuchergruppen ab 20 Personen gewährt das Metropoltheater vom Beginn seiner neuen Spielzeit am 12. August bis zum 0. September 25 • Prozent Preisermäßigung, außer für „Dolly" und Sonnabendvorstellungen. Der Spielplan liegt bereits vor, die Abteilung Besucherdienst notiert auch während der Ferien Karten und Theaterbesichtigungswünsche von Kollektiven (Montag bis Freitag 10-15 Uhr, Ruf 200651, Apparat 105) ...

  • ND

    im Urlaub dabei!

    ND wird Ihnen auch im Urlaub^ ein aktueller Begleiter -sein, wenn Sie Ihr Abonnement 8 Tag* vor Antritt der Reis« umbestellen. Bitte nur den Antrag ausschneiden, ausfüllen und dem Postzusteller übergeben. Oder richten Sie Ihren Antrag direkt an das zuständige^Postamt. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Postamt Ihres'Urlaubsortes ...

  • Neues Deutschland

    Der Antrag soll gelten vom:

    bis •Inschlleßlich: Name des Antragstellers: Bisherige Anschrift: Urlaubsanschrift:

Seite
Interessenvertreter der Werktätigen Bewährte Praxis: Getreideernte in Kooperation Rationalisierung und leichtere Arbeit gehören zusammen Todor Shiwkow Vorsitzender des Staatsrates Stanko Todorow Vorsitzender des Ministerrates Partei- und Regierungsdelegation der DDR in die MVR abgereist Lunochod forscht weiter im Regenmeer „Sehr konstruktiver Beitrag der DDR" Ostseewochengäste sind reisebereit 50. Jahrestages des Sieges der Mongolischen Volksrevolution Chiles Präsident dankt der DDR FESTVERANSTALTUNG
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen