26. Jun.

Ausgabe vom 12.04.1971

Seite 1
  • Neuer Lebensabschnitt für junge Staatsbürger

    Berlin (ADN/ND). Auf zahlreichen Jugendweiheveranstaltungen' in den Bezirken der Republik wurden am Sonnabend Tausende Mädchen und Jungen feierlich in die Gemeinschaft der Erwachsenen aufgenommen. Auf mehreren Veranstaltungen waren führende Persönlichkeiten von Partei und Regierung herzlich begrüßte Gäste ...

  • Realisierung der Beschlüsse des Parteitages beginnt

    Delegierte berichten vom Verlauf der Beratungen / Welle der Aktitivität erfaßt das Land / Grüße an das neue Zentralkomitee «•Moskau (ND). In allen Teilen der UdSSR finden gegenwärtig Kundgebungen und Versammlungen statt, auf denen die in ihre Heimatorte zurückkehrenden Delegierten des XXIV, farteitages Bericht erstatten ...

  • Sowjetunion ehrt Juri Gagarin, den ersten Kosmonauten

    .Kosmischer Fünfjahrplan" sieht Bau von Orbitalstationen vor Moskau/Berlin (ADN/ND). Heute, am J2. April 1971, jährt sich zum zehnten Male der Tag, da der sowjetische Kosmonaut Juri Gagarin als erster Mensch in einem Raumschiff die Erde umkreiste und die UdSSR das Zeitalter der bemannten Raumfahrt einleitete ...

  • USA: Antikriegsdemonstration

    Washington (ADN). Unter der Losung „Solidarität mit den kämpfenden Schwestern Asiens, Afrikas und Lateinamerikas" vereinten sich am Samstag in Washington" amerikanische Bürger atts vielen Städten des Landes zu einer beeindruckenden Friedensmanifestation. Die Demonstranten, die einem Aufruf der Washingtoner ...

  • Befreiungskämpfergreifen Artilleriebasis 6 an

    Saigon (ADN). Einheiten der Befreiungsfront Südvietnams griffen auch am Sonntag den seit fast zwei Wochen eingeschlossenen Stützpunkt Nr. 6 an. Die strategisch wichtige Artilleriebasis der Saigoner und amerikanischen Truppen liegt rund 40 Kilometer von Pleiku entfernt. Starkes Abwehrfeuer hinderte USA-Hubschrauber am Sonntag daran, Nachschub in den Stützpunkt zu bringen ...

  • Sicherer Sieg der DDR-Turner

    TURNEN: Die Turner der DDR gewannen einen Landerkampf gegen Bulgarien mit 277,80:269,65 Punkten. Einzelwertung: 1. Matthias Brehme 56,15, 2. Klaus Koste (beide DDR) 56,10, 3. Zojew (Bulgarien). Sieger an den Geräten, Boden: Raitsdio Christow (Bulgarien) 1S.S5, Seitpferd: Matthias Brehme (DDR) 18,50, Ringe: Brehme 18,85, Pferdsprung: Thüne (DDR) 18,50, Barren: Thüne, 19,10, Rede: Thüne 19,20 Punkte ...

  • SED-Delegation besuchte Moskauer Ausstellungen

    Moskau. Der Erste Sekretär des ZK und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, und das Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK Erich Honecker machten sich am Sonntagvormittag mit einer Reihe der besten Arbeiten sowjetischer Künstler bekannt, die zwischen dem XXIII. und dem XXIV. Parteitag der KPdSU entstanden sind ...

  • 632000 gewählte Elternvertreter

    Berlin (ADN). An den allgemeinbildenden Schulen der DDR arbeiten gegenwärtig 525 000 gewählte Elternvertreter in den Klassenelternaktiven und 107 000 in den Elternbeiräten. Ober ihre gewählten Vertreter verwirklichen die Eitern ihr Mitbestimmungsrecht in allen Fragen der Bildung und Erziehung. Am 12 ...

  • 200000 kopenhagener: Anerkennung der DDR

    ■ Kopenhagen (ADN-Korr.). Die DDR und die DRV müssen von Dänemark anerkannt werden. Das forderten die Repräsentanten von 200 000 Arbeitern und Angestellten auf ihrer Jahresversammlung der Kopenhagener Gewerkschaftsorganisation. Die Gewerkschaft der Seeleute hatte eine'entsprechende Entschließung vorgelegt ...

  • Ätna speit wieder Lavaströme aus

    Catania (ND). Der Vulkan Ätna auf Sizilien ist, wieder aktiv geworden. Aus über 20 neuen Kratern speit der Berg seit Tagen geschmolzenes Gestein. Drei bis zu 200 Meter breite und acht Meter tiefe Lavaströme wälzen sich über die Berghänge talwärts. Über dem Vulkan erhebt sich eine 2000 Me- 'ter hohe Rauch- und Feuersäule ...

  • Unschätzbare Impulse

    Von Werner Gold stein, z. Z. Moskau Unter dem mitreißenden Gesang der Internationale ist der XXIV. Parteitag der KPdSU ausgeklungen. Das alte Kampflied vereinte noch einmal die mehr als hundert Delegationen kommunistischer und antiimperialistischer Parteien der Weltbewegung mit der erfahrensten und gestähltesten aller kommunistischen Parteien zu einer Manifestation der Einheit und Kampfentschlossenheit ...

Seite 2
  • SED-Delegation besuchte Moskauer Ausstellungen

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Karl Marx wirklich als der große und geniale Denker dargestellt ist. „Wir werden unsere Freude an dem Werk haben", sagt er, an Lew Kerbel gewandt, i In der Abteilung Malerei und Grafik interessieren sich Walter Ulbricht und Erich Honecker besonders für die Werke, die Arbeiterpersönlichkeiten künstlerisch darstellen ...

  • Kommentare und Meinungen EJmkosm^msMezennium

    Heute vor zehn Jahren hörten die Völker zum erstenmal die Signale, die ein Mensch aus den Weiten des Weltraumes zur Erde sandte. Die Menschheit vernahm die Stimme des jungen Kommunisten und Kosmonauten Juri Gagarin, der am 12. April 1961 mit seinem Raumschiff Wostok 1 in 108 Minuten einmal unseren Globus umrundete ...

  • Die Ideen des XXIV. Parteitages in die Volksaussprache tragen

    Sicher renne ich offene Türen ein, wenn ich schreibe, der Rechenschaftsbericht an den XXIV. Parteitag der KPdSU gehört zum unentbehrlichen .Handwerkszeug" eines Parteifunktionärs, f Das Beeindruckendste war für mich beim ersten Studium die kollektive Weisheit, die in diesem Dokument enthalten ist — der Erfahrungsschatz der Kommunistischen Partei der Sowjetunion ...

  • Stahlgießer der Republik eröffneten Leistungsvergleich

    Jl Wichtigstes 7fer Rationalisierungsvorhaben iri^Silb^z im Dauerbetrieb / Gemeinschaftswerk mit CSSR- Maschinenbauern

    Gera (ND). Das Kollektiv der Stahlgießerei Elstertal in Silbitz, das seinen Kooperationspartnern 1971 elf Prozent mehr Stahlgußteile als im Vorjahr liefern wird, hat am Donnerstag eine neuausgerüstete Putzerei in Dauerbetrieb genommen. Dieser Rationalisierungsvorhaben ist ein wissenschaftlich-technisches Gemeinschaftsprojekt mit CSSR-Maschinenbauern ...

  • Kooperation bewährt sich auf allen Böden

    Bauern und Landarbeiter auch am Wochenende auf den Feldern 36,1 Prozent Zuckerrüben und 9,3 Prozent Kartoffeln im Boden

    Berlin (ND). Genossenschaftsbauern und Landarbeiter nutzten bei größtenteils günstigem Wetter vielerorts auch Ostern für die Bestellarbeiten.' Im Bezirk Schwerin, so berichtet ND- Korrespondent Michael Chudzinski, wurden von Freitag bis Sonntag wa. auf 635 Hektar Kartoffeln in den Boden gebracht. Die LPG und VEG des Kreises Gadebusch sind ein gutes Stück mit den Frühjahrsarbeiten auf ihren schweren „Minutenböden" vorangekommen ...

  • 10 Jahre Gesetzbuch der Arbeit

    Am heutigen Montag vor zehn - Jahren, am 12. April 1961, beschloß die Volkskammer das Gesetzbuch der Arbeit Zum erstenmal wurden damit in einem Gesetzbuch die grundlegenden sozialen Rechte der Arbeiterklasse und aller Werktätigen garantiert: das Recht auf Arbeit, das Recht zur Teilnahme an der Planung und Leitung der Produktion, das Recht auf gleichen Lohn für gleiche Arbeit, auf Bildung und Erholung, auf Schutz der Arbeitskraft, auf materielle Versorgung bei Krankheit, Invalidität und im Alter ...

  • Kranzniederlegung in Buchenwald

    Weimar (ADN). Der Klang der Glocke von Buchenwald erinnerte am Sonnabend an die 26, Wiederkehr des Tages, an dem sich die Häftlinge des faschistischen Konzentrationslagers auf dem Ettersberg bei Weimar selbst befreiten. Vertreter des gesellschaftlichen Lebens und aller Schichten der Bevölkerung würdigten ...

  • ZK gratuliert Genossen Prof. Wieland Herzfelde

    Berlin (ADN). Das ZK hat Genossen Prof. Wieland Herzfelde zu seinem 75. Geburtstag, den der Schriftsteller und Publizist am Sonntag feierte, herzliche Grüße und Glückwünsche übermittelt. In dem Schreiben heißt es u. a.: „Im Jahre 1949 in den ersten deutschen Arbeiter-und-Bauern-Staat heimgekehrt, halfst Du auf vielfältige Weise, die Grundlagen für unsere sozialistische Nationalkultur zu schaffen ...

  • Helfen, die Weif zu verändern

    Mich beeindruckt am XXIV. Parteitag der KPdSU, daß viele seiner Gedanken für meine Arbeit und für das Schaffen meiner Genossen " und Kollegen direkt anwendbar sind. Er lenkt auch unsere Arbeit als bildende Künstler der DDR ins Zentrum der Aufgaben. Wir bereiten uns gegenwärtig auf den VIII. Parteitag unserer Partei vor ...

  • Historikerkonferenz zum 25. Jahrestag der SED

    Berlin (ADN). Die Kommission der Historiker der DDR und der UdSSR tritt am Montag in Berlin, zu einer Konferenz zusammen, die dem 25. Jahrestag der SED gewidmet ist. Über 20» Vertreter wissenschaftlicher Einrichtungen sowie Propagandisten der Parteien und der Massenorganisationen behandeln an zwei Tagen die historische Bedeutung der-Einigung der Arbeiterklasse und des Kampfbündnisses von SED und KPdSU als Ausdruck des proletarischen Internationalismus ...

  • Treffen Kossygin—Jaroszewicz

    Moskau (ADN): Wie in Moskau laut TASS mitgeteilt wurde, ist während des Aufenthalts der PVAP-Delegation zum XXIV. Parteitag der KPdSU der Vorsitzende des Ministerrates der UdSSR, Alexej Kossygin, mit dem Vorsitzenden des Ministerrates der VR Polen, Piotr Jaroszewicz, zusammengetroffen. , Zwischen den Regierungschefs der Bruderländer fand ein Meinungsaustausch über Fragen der 'freundschaftlichen sowjetisch-polnischen Zusammenarbeit auf verschiedenen Gebieten statt ...

  • Andenken Juri Gagarins geehrt

    " Moskau (ADN-Korr.). Die SED-Delegation zum XXIV. Parteitag der KPdSU ehrte am Sonntag das Andenken Juri Gagarins, des ersten Menschen, der in den Weltraum vordrang. Im Anschluß an eine Besichtigung der Unionsausstellung der Errungenschaften der Volkswirtschaft der UdSSR begaben sich Willi Stoph, Paul Verner und Hermann 'Axen in die der Unionsausstellung benachbarte Kosmonauten-Allee mit dem imposanten i Kosmosdenkmal ...

  • Delegation der KP der USA empfangen

    Moskau (ADN/ND). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, und der Sekretär des ZK der KPdSU Boris Ponomarjow haben am Sonnabend die Delegation der KP der USA empfangen, die am XXIV. Parteitag der KPdSU teilgenommen hat, meldet TASS. Der Delegation gehören der Generalsekretär der Partei, Gus Hall, der nationale Vorsitzende der Partei, Henry Winston, sowie die Mitglieder des Politischen Komitees des Nationalkomitees der KP der USA J ...

  • Heuer Lebensabschnitt für junge Staatsburger

    (Fortsetzung von Seite 1)

    der DDR ihre einheitliche Kampfpartei, die Sozialistische Einheitspartei, geschaffen" hat. Ihraertialtet die Jugendjweihe nach dem XXIV. Parteitag-der KPdSU, der die • neue Etappe des Vormarsches zum Kommunismus eingeleitet hat, und wir bereiten den VIII. Parteitag vor, der unserem Weg in den nächsten Jahren Richtung und Ziel geben •wird ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Harri Czepudt, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Herbert Naumann,. Günter Schabowski, stellv. Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Klaus Höpdce, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Stand der Bestellarbeiten

    Bis Sonntag abend war in der DDR aul »«,7 Prozent der geplanten Flache das Sommergetreide gedrillt. 57 300 Hektar, das entspricht 9ß Prozent der vorgesehenen Anbaufläche, sind mit Kartoffeln bestellt Auf 77 300 Hektar (36,1 Prozent) sind die Zuckerrüben im Boden. ,

  • Verteidigungsminister Somalias beglückwünscht

    Berlin (ADN). Der Minister für Nationale Verteidigung der DDR, Armeegeneral Heinz Hoffmann, beglückwünschte den Verteidigungsminister der Demokratischen Republik Somalia, Brigadegeneral Salad Gaveire Kedie, zum Jahrestag der Gründung der Nationalen Armee.

  • Treffen Leonid Breshnews mit Todor Shiwkow

    Moskau (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, traf — wie TASS am .Sonnabend metr dete - mit dem Ersten Sekretär des ZK der Bulgarischen Kommunistischen Partei und Vorsitzenden des Ministerrates Bulgariens, Todor Shiwkow, zusammen.

Seite 3
  • *Qm&B$xsS8fi£iB&

    Im Mittelpunkt dj des ZK standen ständig die Fragen des weiteren1 Zusammenschlusses und der Entwicklung des sozialistischen Weltsystems, das als entscheidende antiimperialistische Kraft, als Bollwerk des Friedens und des sozialen Fortschritts noch mehr erstarkt ist. Das Wirtschaftspotential der sozialistischen ...

  • II.

    I. In dem Berichtszeitraum hat die Partei die Direktiven des XXIII. Parteitages der KPdSU zur Entwicklung der Volkswirtschaft des Landes beharrlich verwirklicht. Das Zentralkomitee leistete umfangreiche Arbeit zur Vervollkommnung der Leitung der Wirtschaft. Der Parteitag stellt mit großer Genugtuung/ ...

  • ENTSCHLIESSUNG des XXIV. Parteitages der Kommunistischen Partei der Sowjetunion zum Rechenschaftsbericht des Zentralkomitees der KPdSU

    Nach Entgegennahme und Erörterung des Rechenschaftsberichts des Generalsekretärs des'ZK der KPdSU, Genossen L. I. Breshnew, über die Arbei,t des Zentralkomitees der KPdSU beschließt der XXIV. Parteitag der Kommunistischen Partei der Sowjetunion: Die politische Linie und die praktische Tätigkeit des Zentralkomitees der KPdSU voll und tanz zu billigen; die VorschUfe und Schlußfolgerungen, die Im Rechenschaftsbericht des Zentralkomitees der KPdSU enthalten sind, zu billigen ...

Seite 4
  • (Fortsetzuno von Seite 3)

    Der Parteitag mißt dem Investbau. der Erhöhung der Effektivität der Investitionen, erstrangige Bedeutung bei. Bei der Planung der Investbauvorhaben ist eine Konzentration der Investitionen, eine Verringerung der Anzahl der 'gleichzeitig in Bau befindlichen Objekte anzustreben und das Bauprogramm mit den vorhandenen Ressourcen und Möglichkeiten abzustimmen ...

  • IV.

    1. Der Parteitag zieht die Bilanz des Zurückgelegten Weges, legt die Aufgaben für die Zukunft fest und stellt dabei mit Genugtuung fest, daß die Partei unter der Führung ihres Zentralkomitees unbeirrbar den Leninschen Kurs verwirklicht und die Rolle des politischen Führers der Arbeiterklasse, der Werktätigen und des ganzen Sowjet- Volkes in Ehren ausfüllt ...

  • III.

    1. Der Parteitag stellt lest, daß beim kommunistischen Aufbau unter den Bedingungen der Entfaltung der wissenschaftlich-technischen Revolution sowie der tiefgreifenden Veränderungen in der Wirtschaft und im Charakter der Arbeit bedeutende soziale Veränderungen stattfinden.. Die Berufsausbildung und das ...

  • pagieren und zu errei junge Mensch ein akti neuen Gesellschaft ist.

    Der Komsomol muß die ihm zur Verfügung gestelllen Möglichkeiten für die Heranziehung der Jungen und Mädchen zu einer weitgehenden Beteiligung am gesellschaftlichen Leben, am staatlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Aufbau, besser nutzen. Der Kern an Parteimitgliedern in den KomsomolorRanisationen ist auch weiterhin zu festigen ...

  • senschaften tätigen Wissenschaftler muß verstärkt werden.

    8. Der Parteitag konstatiert die wachsende Rolle der Literatur und der Kunst bei der Schaffung des geistigen Reichtums der sozialistischen Gesellschaft. Das sowjetische Volk ist an der Schaffung von Werken interessiert, in denen die Wirklichkeit wahrheitsgetreu widergespiegelt wird, in denen die Ideen des Kommunismus mit großer künstlerischer Kraft bestätigt werden ...

Seite 5
  • Wissenschaftlich-technischer Fortschritt und sozialistische Intensivierung bilden eine Einheit

    Die Bevölkerung noch besser mit Nahrungsmitteln und die Industrie mit Rohstoffen aus der eigenen Produktion zu versorgen, ist die entscheidende Aufgabe der Landwirtschaft unserer Republik. Um diese komplexe gesellschaftliche Zielstellung zu erfüllen, schenken wir der' Pflanzenproduktion größte Aufmerksamkeit, denn als Primärproduzent erzeugt sie Rohstoffe, ohne die weder die Tierproduktion noch die Produktion in der Lebensmittelindustrie möglich sind ...

  • ENTSCHLIESSUNG

    (Fortsetzung von Seite 4) der Leitungskader geleistete Arbeit positiv ein und hält es für notwendig, dieses System zu vervollkommnen, um nicht hinter dem' Leben zurückzubleiben. Alle unsere Kader müssen ständig lernen, müssen ständig ihr ideologischtheoretisches Niveau erhöhen, sich die Errungenschaften der Wissenschaft und der fortschrittlichen Praxis aneignen ...

  • Chemisierung — ein Hauptfaktor

    Dr. Fritz Völkerling: Eine der Hauptrichtungen des wissenschaftlich-technischen Fortschritts in der Landwirtschaft besteht in der Chemisierung. Prof. Dr. Werner Isbaner: Ob die Wirtschaftsdünger das Fundament aller Düngungsmaßnahmen bilden oder ob vor allem der verstärkte Einsatz von Mineraldünger für die Ertragssteigerung entscheidend ist, ist eine grundsätzliche Frage ...

  • BESCHIUSS

    " Nach der Entgegennahme und Erörterung des Berichts des. Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR. Genossen A. N. Kossygin, über die Direktiven des XXIV. Parteitags der KPdSU für den Fünfjahrplan zur Entwicklung der Volkswirtschaft der UdSSR in den Jahren 1971 bis 1975 beschließt der XXIV. Parteitag ...

  • BESCHLUSS

    des XXIV. Parteitages der Kommunistischen Partei der Sowjetunion über teilweise Änderungen am Statut der KPdSU

    Der XXIV. Parteitag der Kommunistischen Partei der Sowjetunion beschließt: 1. Festzulegen, daß: a) die ordentlichen Parteitage der Kommunistischen Partei der Sowjetunion durch das Zentralkomitee mindestens einmal in fünf Jahren einberufen werden; b) die ordentlichen Parteitage der Kommunistischen Parteien ...

  • Welche Rolle spielt der Humus?

    Prof. Dr. Kurt Rauhe: Es ist unbestritten, daß wir mehr Mineraldünger brauchen. Um Erträge von 90 bis 100 Getreideeinheiten je Hektar zu erzielen, müßten 200 Kilogramm Stickstoff eingesetzt werden. Das könnte zu einem Drittel' mit Wirtschaftsdünger, zu einem Drittel mit Leguminosen und zu einem Drittel mit Mineraldünger geschehen ...

  • Nur der Beweis / zählt in der Wissenschaft

    Prof. Dr. Günther Schilling: Ich möchte auch fragen, muß es an den 50 Prozent organischer Substanzen liegen, daß hohe Erträge erzielt werden? Prof. Dr. Kurt Rauhe: Ja, sehen Sie, im Wanzlebener Gebiet hatten die Kapitalisten früher aus Profitgründen bis zu 50 Prozent Zuckerrüben angebaut. (Das hatte einen Humusabbau zur Folge ...

  • Im Für und Wider zur Wahrheit

    Sektionsdirektor Prof. Dr. Klaus DSrter faßt die Aussprache zusammen: Die Diskussion hat ergeben, daß ständig steigende Erträge nur bei verstärkter Zuführung von Mineraldünger zu erreichen sind. Einig sind wir uns ferner, daß die organischen Dünger so effektiv wie möglich genutzt werden müssen. Wir müssen stets und ständig überprüfen, ob unsere Lehrmeinungen den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen sowie den Erfordernissen der Praxis entsprechen ...

  • Klärender Streit um die Zwillinge

    Notizen aus der Aussprache in der Sektion Pflanzenproduktion

    Von Horst Bit seh Ico wski Angeregt vom Artikel „Sozialistische Intensivierung und Mineraldüngung sind Zwillinge'' von Prof. Dr. Peter Kundler (ND vom 23. März 1971) veranstaltete das Kollegium der Sektion Pflanzenproduktion an der Martin- Luther-Universität Halle einen wissenschaftlichen Meinungsstreit ...

Seite 6
  • Demonstration des Internationalismus

    KPdSU-Parteitag weiterhin im Blickfeld der Weltpresse

    s Berlin' (ADN/ND). Der begeisternde Abschluß des XXIV. Parteitages der KPdSU, die Einheit und Geschlossenheit der Delegierten von 14,5 Millionen sowjetischen Kommunisten, die klare politische Linie für die kommenden Jahre, stehen weiterhin im Blickfeld der Weltöffentlichkeit. Besonderes Interesse findet ...

  • DRV wählte neues Parlament

    Städte und Dörfer im Festkleid / Hohe Wahlbeteiligung

    Hanoi (ADN-Korr.). In einer Atmosphäre des Stolzes auf die bisherigen Erfolge im nationalen Widerstandskampf und bei der Gestaltung einer neuen Gesellschaft wählte die Bevölkerung der DRV am Sonntag ihre neue Nationalversammlung. Für die 420 Sitze der obersten Volksvertretung waren in den 80 Wahlkreisen des Landes 529 Kandidaten nominiert worden, darunter 184 Frauen ...

  • Aktionswoche in der BRD für Yertragsratifizierung

    Demonstrationen und Kundgebungen in zahlreichen Städten

    Düsseldorf (ADN). Auf über 100 Veranstaltungen und Demonstrationen anläßlich einer Aktionswoche in der BRD forderten Teilnehmer die Ratifizierung der Verträge von Moskau und Warschau sowie die Verurteilung der Aggression der USA in Indochina. In Frankfurt (Main), Düsseldorf und München/Nürnberg, Stuttgart, Hannover, Hamburg, Bremen, Aachen und Essen fanden Großkundgebungen und Demonstrationen t statt ...

  • Anerkennung der DDR — Akt der Volkssouveränität

    Santiago. In der Metropole am Fuße der Andenkordilleren wird mit Befriedigung die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Chile und DDR begrüßt. Außenminister Prof. Clodomiro Almeyda und andere Persönlichkeiten wiesen darauf hin, daß damit ein weiterer Punkt des Programms der Unidad Populär erfüllt wurde ...

  • Außerordentliches Vierertreffen

    Kairo (ADN). Die Staatschefs der VAR, der Demokratischen Republik Sudan, der Libyschen Arabischen Republik und der Syrischen Aisbischen Republikr'T-'- Anwar, el. Sadat, Gaafar el Numeri*;; >Ioanimer,a,el, Gaddafr.„und Hafez el Assad — werden am Montag in Kairo zu einer außerordentlichen Gipfelkonferenz ' zusammenkommen ...

  • Kurz berichtet

    Museum feiert Jubiläum

    Jalta. Das Tschechow-Museum in Jalta begeht in diesen Tagen sein 50jähriges Bestehen. Zum Jubiläum des Museums in dem Gebäude, in dem der Schriftsteller seine letzten Lebensjahre verbrachte, wurde eine Ausstellung unter dem Motto „Tschechow und die Weltkultur" eröffnet. Kuba: Zehn Jahr* Kindergarten Havanna ...

  • Appell aus Kairo

    Auseinandersetzungen in Jordanien müssen beendet werden Von unserem Kairoer Korrespondenten Karl-Heinz Werner nordjordanischen Stadt Irbid mit Artillerie und Maschinengewehren beschossen.

    Die Vertreter von acht arabischen Staatsoberhäuptern haben am Wochenende in Kairo über Wege zur Beendigung der gegenwärtigen blutigen Auseinandersetzungen zwischen den' jordanischen Behörden und der Palästinensischen Widerstandsbewegung beraten. Initiator dieses Treffens war , VAR-Präsident Anwar el Sa dat ...

  • „Sicherheitskonferenz ist reale Aufgabe"

    Sofia (ADN-Korr.). „Die Einberufung einer europäischen Sicherheitskonferenz ist eine reale Aufgabe. Trotz der Kompliziertheit der Probleme, die auf dem Wege zu diesem Ziel zu bewältigen sind, können sie gelöst werden, wenn die Regierungen und Völker Europas guten Willen und Realismus an den Tag legen und gemeinsame Anstrengungen unternehmen ...

  • (Teuerungsrate 4*3 Prozent i^

    ./ Mit einer Gefährdung, der Arbeitsplätze und zunehmender Teuerung in ,der BRD rechnet die Bundesbank in ihrem Jahresbericht 1970, der jetzt veröffentlicht wurde. Die wirtschaftliche Entwicklung in der BRD, so wird darin betont, berge „weitere Gefahren für den Geldwert" in sich und wirke sich bedrohlich auf die Arbeitsplätze aus ...

  • Kranzniederlegungen an Gedenkstätten in Dorfmund

    Dortmund (ADN). Sowjetische, polnische, belgische und Widerstandskämpfer der BRD legten am Sonnabend an den Ehrenmalen für sowjetische und polnische Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter auf dem Friedhof in Dortmund- Brakel Kränze nieder. Der Leiter der sowjetischen Delegation, das Mitglied' der Vereinigung der sowjetischen Kriegsveteranen Dr ...

  • Arztekongreß: DDR gehört in WHO

    Havanna (ADN-Korr.). Die Aufnahme der DDR in die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat der in Havanna beendete V. Kongreß der Internationalen Medizinischen Gesellschaft für das Studium der Lebensbedingungen gefordert. In einer einstimmig gebilligten Resolution unterstreicht der Kongreß, daß alle Staaten, die über die Voraussetzungen für die Mitarbeit in der WHO und anderen internationalen Organisationen verfügen, ohne Vorbedingungen als Mitglieder aufgenommen werden sollten ...

  • Durch Kranksein ruiniert

    Unter dem Titel »Werdet nicht krank in Amerika!" macht die „Süddeutsche Zeitung" auf die katastrophale medizinische Betreuung in den USA aufmerksam. Die Zeitung schreibt: „In zwei Jahrzehnten haben sich die Gesamtausgaben für Medizin mehr als verfünffacht; ein Tag im Krankenhaus kostet jetzt durchschnittlich um einhundert Dollar, ohne das Arzthonorar ...

  • Portugal setzt Giftstoffe in Angola ein

    New York (ADN-Korr.). Die portugiesischen Kolonialisten setzen jetzt in zunehmendem Maße auch chemische Kampfstoffe gegen die Befreiungsbewegung in Angola ein. Diese alarmierende Tatsache hat der Präsident der Volksbefreiungsbewegung Von Angola (MPLA), Agostino Neto, in einem Telegramm an UNO-Generalsekretär U Thant mitgeteilt ...

  • Ceylons Regierung

    Colombo (ADN). Die Spannung in Ceylon läßt nach, meldet TASS.* Wie ein Vertreter des ceylonesischen Informationsministeriums erklärte, haben die Aufständischen am Freitag einige Terrorakte in den Gebirgsbezirken in der südlichen und im Norden der zentralen Provinz des Landes verübt. Sie vermeiden direkte Zusammenstöße mit der Armee ...

  • Ein Eiland wird USA-Waffenbasis

    Von unserem Mitarbeiter W. K ö c h e r Auf der fast unbewohnten Ktpralleninsel Diego Garcia im Indischen Ozean herrsch't hektische Betriebsamkeit. Militärexperten sind auf dem 23 Kilometer langen und bis zu 8 Kilometer breiten Eiland eingetroffen, um die Vorbereitungen für den Bau einer amerikanischbritischen Waffenbasis zu treffen ...

  • Überfremdung der BRD-Wirlschaff wächst

    Düsseldorf (ADN). Die Überfremdung der BRD-Wirtschaft durch ausländisches, Kapital nimmt weiter zu. Allein im I. Quartal 1971 wurden in der BRD 70 Firmen von Unternehmen aus dem Ausland gegründet; in erster Linie aus den USA, gefolgt von Großbritannien und Frankreich. Bevorzugte Standorte, der Auslandsfirmen sind Frankfurt (Main), Düsseldorf, Hamburg und Köln ...

  • BRD-Kriegsmimsfer bekräftigt NATO-Treue

    Hamburg (ADN). BRD-Kriegsminister Schmidt (SPD) hat erneut das Festhalten Bonns am aggressiven NATO-Pakt bekräftigt. Im Springer-Blatt i „Welt am Sonntag" schreibt Schmidt: „...auchwenn Nichtverbreitungs-, Salt- und Gewaltverzichtsverträge rechtswirksam geworden sein werden" bleibe „ein ausreichendes westliches Gegengewicht nötig" ...

  • Jungsozialisfen fordern Freiheif für Angela

    Bonn (ADN-Korr.). Die sofortige Freilassung der Bürgerrechtskämpferin und Kommunistin Angela Davis wird in einem Aufruf gefordert, den die Zeitschrift der Jungsozialisten in der SPD in ihrer jüngsten Ausgabe veröffentlicht. Der Aufruf trägt die Unterschriften von mehr als 200 Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens der BRD ...

  • Erster Zement aus Alesd

    Bukarest: Im Kombinat für Baumaterial in Alesd, einem der bedeutenden Objekte des gegenwärtigen rumänischen Fünfjahrplans, wurde der erste Zement produziert, Die Zementfabrik des Kombinats wird nach Fertigstellung über sechs Zementstrecken, jede mit einer Jahreskapazität von 320 000 Tonnen, verfügen ...

  • Steigende . ■ Stahlproduktion

    Budapest Die ungarische Eisen- und Stahlindustrie kann im I. Quartal 1971 bei allen wichtigen Erzeugnissen ein höheres Produktionsergebnis vorweisen als in der gleichen Vorjahrsperiode. So wurden 50 000 Tonnen Roheisen und 20 000 Tonnen Walzstahl mehr produziert als im I. Quartal 1970.

  • Was sonst noch passierte

    „Es; läuft der englische Film .Othello' mit Lau* rence Olivier. Den Mohren spielt ein Weißer." (Kinoankündigung aus der südafrikanischen Hauptstadt Pretoria)

Seite 7
  • Junge Boxer bedürfen noch der Reife

    liner Dynamo-Boxer Peter Tiepold, , ausschaltete und im Finale gegen 'den Babelsberger Rene Hoffmann vorzeitig in der zweiten Runde gewann. Es gibt nicht wenige, die die Meinung vertreten, Weidners Stil sei zu risikovoll, gegen internationale Klassegegner sei er chancenlos. Das mag in mancher Hinsicht durchaus noch zutreffen, und es wäre auf jeden Fall verfehlt, den jungen Mann bedenkenlos in schwere internationale Gefechte zu schicken ...

  • Brehme, Koste, Zojew turnten am stabilsten

    Klarer DDR-Sieg im Turnländerkampf gegen Bulgarien Erfolgreiches Debüt für Bernd Jäger Von unserem Berichterstatter Herbert Wolf Man hätte sich nach der langen Wettkampfpause seit Oktober vier Wochen vor den Europameisterschaften einen noch stärkeren Gegner für unsere Tun-' ner beim ersten Länderkampf gewünscht ...

  • Vier Titelverteidiger erneut Judo-Meister

    Mittelgewichtler Otto Smirat blieb diesmal ohne Medaille

    ' Die DDR-Meisterschaften im Judo gingen in Schwedt mit der erfolgreichen Titelverteidigung Von vier Vorjahrsmeistern zu Ende. Erneut zu Meisterehren kamen Dieter Scholz (SC Dynamo Hoppegarten) im Leichtgewicht, Helmut Howiller (SC Leipzig) im Halbschwergewicht—und---Kl Hennig (SC Dynamo) im Schweriewicht sowie ' ijfi 'r ...

  • Schützen überzeugten mit neuen Rekorden

    Von unserem Mitarbeiter Siegfried Iselt Beachtliche Leistungen, ein starkes Teilnehmerfeld von 184 Aktiven bei perfekter Organisation und besten Bedingungen — so präsentierten sich die diesjährigen DDR-Meisterschaften im Luftgewehr- und Luftpistolenschießen in der modernen Neubrandenburger Stadthalle am Tollensesee ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung: 12.15 Blasmusik; 15.05 Musik für junge Leute; 17.00 Nachmittagsmagazin; 20.05 Die Schlagerrevue: 21.05 Vor, auf und hinter der Bühne. , Berliner Rundfunk: 9.00 Hier spricht Moskau; 13.00 Volkskünstler der DDR; 15.00 Volkslieder und Tänze; 15.35, Jugendstudio DT 64: 20 ...

  • Knappe Zeitunterschiede bei Langsfreckenreuafta

    Knappe. Zeitunterschiede auf den vorderen Positionen kennzeichneten die traditionelle Saisoneröffnung der Ruderer anläßlich der Leipziger Langstreckenregatta auf dem Saale-Elster- Kanal, für die mit wenigen Ausnahmen die gesamte DDR-Spitze gemeldet hatte. Bei der Regatta über die mehr als vierfache Wettkampflänge - 9000 m für dit Männer und 6000 m für die Frauen „gegen die Uhr" — saßen sämtliche Eliteruderer im ungesteuerten Riemenzweier bzw ...

  • „Kleine Friedensfahrt" in Berlin gestartet

    Mehr als 100 Schüler beteiligten sich am Wochenende in Berlin und der ■ näheren Umgebung der Hauptstadt an der „Kleinen Friedensfahrt" und am „Spartakiadekilometer" des' Deutschen Radsportverbandes der DDR. Organisator in Summt (Kreis Oranienburg) war der SC Dynamo Berlin. Die beste Zeit' über 1000 m auf Sporträdern erreichte der 13jährige Bernd Pazia aus Oranienburg mit 1:33,4 min ...

  • Fußball-Liga Süd

    Dynamo Eisleben—Chemie Bohlen 1 :1, Chemie Leipzig II-FC Carl Zelss Jena II 1 :2, Dynamo Dresden II gegen Chemie Glauchau 1 :1, Wismut Gera-Vorwärts Meiningen 2 :1, Motor Nordhausen West-FC Karl-Marx-Stadt 2 :2, Motor Steinach-Sachsenrin» Zwickau II 1:2, Motor Wema-HFC Chemie n 2 : S, Kali Werra Tiefenort gegen FSV Lok Dresden 1:1 ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterentwicklung: -Mitteleuropa liegt an der Ostflanke eines kräftigen Hochdruckgebietes, das sich mit seinem Kern über den Britischen Inseln. befindet. Atlantische Tiefausläufer ziehen über Skandinavien -nach Osten. Sie werden höchstens das Küstengebiet streifen. So wird es im Norden überwiegend stark bewölkt sein, sonst ist es wolkig ...

  • Lotto • Toto • 6 aus 49

    15. Spielwoche 6 aus 49 (1. Ziehung) B - 12 - 19 - 22 - 44 - 49. Z.: 17 Prämien zu 15 Mark: 244 und 758 6 aus 49 (2. Ziehung) 1 - 6 - 7 - 12 - 45 - 49. Z.: 23 Prämien zu 15 Mark: 255 und 793 Zahlenlotto 16 - 26 - 59 - 60 - 90. Z.: 31 Prämien zu 25 Mark; 690 Prämien zu 10 Mark: 043 Lotto-Toto 5 aus 45 21 - 25 - 30 - 35 - 42 ...

  • Finnen kommen mit erfahrener Mannschaft

    Der finnische Radsportverband hat seine Mannschaft für die diesjährige Friedensfahrt Warschau- Berlin—Prag nominiert. Beim größten Amateurstraßenrennen der Welt werden die finnischen Farben durch Harry Hannus, Eero Karhu, Mauno Uusivirta, Pekka Hovi, Tapani Vuorenbela, Kalevi Eskelinen und Juhani Helenius vertreten ...

  • Paul Friedrichs souverän

    Einen souveränen Sieg erzielte Exweltmeister Paul Friedrichs beim VII. Internationalen Motocross der ASG Vorwärts Königs Wusterhausen am Pulverberg in Zeuthen. Der Erfurter Dynamo- Sportler, der zum erstenmal in dieser Saison seine neue 380-ccm- Werks-CZ ausprobierte, ließ keinem seiner Konkurrenten aus zehn Ländern auch nur die Spur einer Chance ...

  • Pokalverfeidiger hatte Mühe

    In der ersten Runde des FDGB- Pokalwettbewerbs der Fußballjugend, die auf neutralen Plätzen ausgetragen wurde, hatte Pokalverteidiger FC Rot-Weiß Erfurt große Mühe, um sich in Eisleben gegen Sachsenring Zwickau mit 1 :0 nach Verlängerung durchzusetzen. Ebenfalls erst in der Verlängerung behaupteten sich Dynamo Dresden gegen Wismut Gera (3:0) und Motor Babelsberg' gegen Energie Cottbus (1 :0) ...

  • Matthes verhalf Erfurt zum Städtesieg

    Einen internationalen ^T>reistädtewettkampf im Schwimmen gewann in Erfurt der gastgebende SC Turbine mit 214 Punkten vor dem SC Magdeburg (170) und TJ Plzen (95). Herausragender Teilnehmer der zweitägigen Wettbewerbe war der Erfurter Rückenweltrekordler Roland Matthes, der neben seinen SpezialStrecken über 100 und 200 m Rücken (59,6 und 2:17,2) auch die 100 m Freistil (58,9), die 100 m Delphin (1:00,9) und die 200 m Lagen (2:22,2) gewann ...

  • Zakadse gewann R. Schmidt Fünfter

    Mit einem Sieg für den 37jährigen'Kob* Zakadse (UdSSR) endete in Kirowsk ein internationaler Sprünglauf, an dem Aktive aus der CSSR, Finnland, Jugoslawien, Polen, der DDR und der UdSSR teilnahmen. Zakadse, der an gleicher Stelle UdSSR-Meister auf der Normalschanze geworden war, erhielt für seine beiden Sprünge von 72,5 und 73 m die Note 244,1 und siegte damit vor seinen Landsleuten Sergej Sontow (230,7), einem 18jährigen Talent, und Anatoli Sheglanow (228,9) ...

  • FUSSBALL

    Länderspiel: Griechenland gegen Bulgarien 0:1, Freundschaftsspiel: Rumänien (Olympiaauswahl) gegen ■ Eintracht Braunschweig 2 :2. Pokal-Semifinale/Jugoslawien: Roter Stern Belgrad—Velez Mostar 4 :0, Sloboda Tuzla—Dinamo Zagreb 1 :0. In Deventer: Junioren: Belgien gegen Niederlande 2 :2. Belgien für UEFA-Turnier qualifiziert ...

  • Friedensfahrt-Forum heute in Berlin

    Ein Friedensfahrt-Forum am heutigen Montag im Berliner Haus der Jungen Talente ist der Auftakt der Vorbereitungen für die völkerverbindende Fahrt in der DDR-Hauptstadt. Teilnehmer sind u. a. die ehemaligen Berliner Friedensfahrtteilnehmer Georg Stoltze, Rudi Kirchhoff, Detlel Zabel, Eberhard Butzke, Benno Funda und Paul Dinter ...

  • LEICHTATHLETIK ''

    : Klassischer Marathonlauf von Marathon nach Athen: 1. Akio Usami (Japan) 2:19,25 h, 2. Farrington (Australien) 2:31 zur., 3. Foster (Neuseeland) 3:04 zur. Crossmeister der NVA: Wolfgant Lindner (ASG Vorwärts Löbau) 13 :33 min, Klaus Tietz 7 s zur., Ullrich Obenauf 15 s zur. Mannschaftssieger: Grenztruppen ...

  • SKISPORT

    Sowjetische Meisterschaft über 70 km: 1. Wladimir Woronkow 3:57:15 h, 2. Iwan Garanin 50 s zur., 3. Wiatscheslaw Wedenin 2:18 min O;ZUt. i""<rto;?''ivr' M'MJ ßnil Muu ,-. In Feldherr? -Spezialsprunglauf: M. .Walter Steiner (Schweiz) 208,6, 2. ''Bachler 201,7, 3. Golser (beide Österreich) 201,5.

  • RADSPORT

    Marokko-Rundfahrt: Sechste Etappe; 1. Alain Bernard 5:09.58 h, 2. Jean Danguillaume. Gesamt: 1. Claude Magni (alle Frankreich) 24:41,56 h, 2. Zbigniew Gorski (Polen/2:02 min zurück). Straßenrennen in Wiederau, 100 km: 1. Peter Lantzsch (SC Karl-Marx-Stadt) 2:57:40.

  • BASKETBALL

    Finale Europapokal Männer: ZSKA Moskau-Ignis Varese (Italien) 69 :53. Europapokal der Pokalsieger; Simmenthai Mailand gegen Spartak Leningrad 71 :52. In Clermont Ferrand: Erstes Finalspiel Europapokal Frauen: Clermont Ferrand—Daugawa Riga 59 :72.

  • Fußball-Liga Nord

    Chemie Wolfen Vorwirts Stralsund Energie Cottbus TSG Wismar KKW Nord Greifswaid Dynamo Schwerin Lok Stendal BFC Dynamo II FC Vorwärts Berlin n Stahl Brandenburg Post Neubrandenburc FC Hansa Rostock II Vorwärts Cottbus Motor Warnowwerft

  • SCHWIMMEN

    In Prfg: CSSR gegen Schweden 130 :162. In Kecskemct: 200 m Delphin, Herren: Andras Hargltay 2:09,0, 100 m Freistil: Heidemarie Reineck (BRD) 1:01,4.

Seite 8
  • 24 Tage ■noBons noch!

    Was Klaus-U 11 r i c h , Mitglied der Internationalen Hauptleitung der XXIV. Friedensfahrt auf einer Fahrt durch die DDR-Etappenstädte notierte , Hast du die Szene noch vor Augen? Görlitz, vor Jahren, Friedensfahrtankunft. A Einer erscheint auf einem klapprigen Damenfahrrad in der Einfahrt, beendet die Etappe umjubelt auf dem ungewohnten, kurz vor dem Stadion ausgeliehenen Gefährt ...

  • Di« Idee des „freien Fingers" int Handschuh — zum Schießen

    Tannenbergallee ein anderer Mieter: Josef Neckermann. Laut Telefonbuch ... Man weiß heute, daß Neckermann 1938 für einen Spottpreis von nicht einmal einer Million Mark „kaufte". Diese Summe aber gelangte nicht etwa in die Hände von Karl Joel, der, um sein Leben zu retten, bei Nacht und Nebel flüchten mußte, sondern auf ein sogenanntes Arisierungskonto ...

  • identischen

    Josef Neckermann Von Klaus Ullrich

    Mit Interesse habe ich am 29. März „Die So-oder-so-Lösung, an der Josef Neckermann beteiligt war..." gelesen. Wie kann ein Mensch, der, tote Sie nachweisen, so an der „Lösung der Judenfrage" beteiligt war, sich heute anmaßen, mit staatlichem Wohlwollen als Sporthilfechef der olympischen Idee zu dienen? ...

Seite
Neuer Lebensabschnitt für junge Staatsbürger Realisierung der Beschlüsse des Parteitages beginnt Sowjetunion ehrt Juri Gagarin, den ersten Kosmonauten USA: Antikriegsdemonstration Befreiungskämpfergreifen Artilleriebasis 6 an Sicherer Sieg der DDR-Turner SED-Delegation besuchte Moskauer Ausstellungen 632000 gewählte Elternvertreter 200000 kopenhagener: Anerkennung der DDR Ätna speit wieder Lavaströme aus Unschätzbare Impulse
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen