23. Sep.

Ausgabe vom 23.02.1971

Seite 1
  • Unser Waffenbund schützt Frieden und Sozialismus

    Festakt zum 53. Jahrestag der Sowjetarmee in Berlin „Woche der Waffenbrüderschaft" hat begonnen Berlin (ND). Höhepunkt der DDR-Feierlichkeiten zum heutigen 53. Jahrestag der Sowjetarmee war am Montagabend ein Festakt in der Berliner Staatsoper, zu dem das Zentralkomitee, der Ministerrat, der Nationalrat und der DSF'Zentralvorttand eingeladen hatten ...

  • Europäische Sicherheit real und zeitgemäß

    Die Konferenz der Außenminister der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages am 18. und 19. Februar in Bukarest und das von ihr angenommene Kommuniqü6 finden höchste Aufmerksamkeit in der internationalen Öffentlichkeit. Das ist durchaus verständlich. Die Teilnehmer dieses Treffens haben sich erneut mit' dem Grundanliegen der Völker Europas, der europäischen Sicherheit und der Einberufung einer gesamteuropäischen Sicherheitskonferenz, beschäftigt ...

  • Befreiungstruppen stoppen die Aggressoren in Laos

    USA- und Saigoner Stützpunkte unter massivem Beschüß

    Sairon (ADN/ND). Mit wuchtigen Schlägen haben die 'patriotischen Streitkräfte am Wochenende die Operationen der USA-Truppen und der Saigoner Söldner in Laos nahezu zum Stehen gebracht. Wie westliche Agenturen melden, liegen zahlreiche Stützpunkte der Eindringlinge seit Sonntagmorgen ununterbrochen unter massiertem Artillerie- und Granatwerferbeschuß ...

  • Stärkste bewaffnete Macht

    DDR-Repräs*ntant*n beglückwünschen Partei- und Staatsführung der UdSSR Berlin (ND). Zum 53. Jahres* tag der Sowjetarmee übermittelte der Erste Sekretär des ZK der SED und Vorsitzender des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, der Vorsitzende des Ministerrates, Willi Stoph, der Präsident der Volkskammer, Gerald Götting, und der Präsident des Nationalrates der Nationalen Front des demokratischen Deutschland, Prof ...

  • Konstruktiver Schritt auf dem Weg zur Sicherheit in Europa

    Berlin. (ADN/ND). Auch am Wochenbeginn widmet die Presse in den sozialistischen Ländern den Ergebnissen der Außenministerkonferenz der Warschauer-Vertrags-Staaten große Aufmerksamkeit. Die Moskauer „Iswestija" würdigt am Montag die Ergebnisse der' Außenmini- -sterkonferenz und betont: „Die Beratung der Außenminister der Länder des Warschauer Vertrages vom 18 ...

  • UdSSR: 50 Jahre Planungsorgane

    Festveranstaltung im Kreml Grußbotschah des ZK der KPdSU Moskau (ADN). Dem 50jährigen Jubiläum der sowjetischen Planungsorgane war am Montag eine Festveranstaltung im Kreml gewidmet. An ihr nahmen der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, Ministerpräsident Alexej Kossygin, der Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets, Nikolai Podgorny, und Gäste aus sozialistischen Ländern teil ...

  • Luftverkehr ruhte in Frankreich

    Machtvolle Kampfaktionen der Werktätigen in vielen Teilen der Welt FRANKREICH. Der gesamte zivile Luftverkehr des Landes ruhte am Montag, nachdem die Fluggesellschaft „Air France" und ihre Tochterunternehmen nach einem Streik des fliegenden Personals alle Piloten, Navigatoren und Bordfunker ausgesperrt haben ...

  • Massenkundgebungen gegen Neofaschismus

    Rom (ADN-Korr-). Die Werktätigen Italiens haben am Sonntag mit weiteren Massendemonstrationen gegen die neofaschistischen Provokationen und gegen die amerikanische Einmischung in die inneren Angelegenheiten Italiens protestiert. In Mestre bei Venedig forderten 20 000 Werktätige einen entschlossener! Kampf gegen die Pläne der inneren und äußeren Reaktion ...

  • Bernadette Devlin besuchte Angela

    San Francisco/Berlin. (ADN/ND). „Angela Davis ist das Opfer politischer Unterdrückung." Das erklärte die nordirische,, Bürgerrechtskämpferin Bernadette Devilin am Sonntag vor Journalisten nach einem Besuch bei Angela Davis im Gefängnis von Marin County bei San Francisco. „Angela Davis und ich führen den gleichen Kampf, den Kampf für die Befreiung unserer Völker ...

  • Direktiven zeugen von erfolgreichem Weg

    Paris (ADN). Der neue sowjetische Fünfjahrplan ziele vor allem auf die Erhöhung des materiellen und kulturellen Wohlstandes der Bürger, schreibt die Pariser Wochenzeitschrift „l'Humanite Dimanche" zu dem Entwurf der Direktiven für den Fünfjahrplan 1971 bis 1975. Derartige Projekte seien in der kapitalistischen Welt undenkbar und zeugten von den Erfolgen, die auf dem Weg zum Kommunismus errungen wurden ...

  • Olympiakandidaten für 1972 berufen

    Berlin (ND). In einer Feierstunde wurden am Montag in Berlin die Olympiakandidaten der; DDR für die Olympischen Sommerspiele 1972 berufen. 'DTSB-Präsident Manfred Ewald, der die Berufungsurkunden überreichte, rief die Sportler auf, unter Einsatz ihrer ganzen Persönlichkeit nach neuen, großen Erfolgen für das sozialistische Vaterland zu streben ...

  • U N O-Mensch en rech tskommission tagt

    Genf (ADN-Korr.). Die 27. Tagung der UNO-Menschehrechtskommission ist am Montag im Genfer Palast der Nationen eröffnet worden. Im Auftrage des UNO- Generalsekretärs U Thant begrüßte der stellvertretende Generalsekretär und Direktor des Genfer UNO-Sitzes, Winspeare Guicciardi, die Kommissionsmitglieder aus 32 Staaten ...

  • IN DIESER AUSGABE: Elf Leser zum Thema: Sfimmf's in der LPG, wenn das Geld stimml!

    Einige Meinungen:

    Seite 4

Seite 2
  • Kommentare Und Meinungen

    ND / 23. Februar 1971 Seite 2 Freundschaflsvertrag mit Maschinenbauern der UdSSR Karl-Marx-Stadt (ADN). Einen Freundschaftsvertrag wird die Belegschaft des Karl-Marx-Städter Stammwerkes des Werkzeugmaschinenkombinates „Fritz Heckert" mit der Leningrader Werkzeugmaschinenbauvereinigung abschließen. Das Dokument — sein Ziel ist eine engere Verbindung zwischen beiden Betrieben — soll anläßlich des 25 ...

  • Wohnbezirke unterstützen Planvorhaben

    Vielfältiger Elan «der Bürger im Wettbewerb „Schöner unsere Städte und Gemeinden - Mach mit!"

    Berlin (ADN/ND). In enger Zusammenarbeit helfen Räte, Betriebe und Ausschüsse der Nationalen Front, Vorhaben des Volkswirtschaftsplanes zu verwirklichen. In vielen Städten und Gemeinden der Republik tragen die Bürger so mit ihren Leistungen im Wettbewerb „Schöner unsere Städte und Gemeinden — Mach mit!" zu besseren Arbeits- und Lebensbedingungen bei ...

  • ■ Genosse Prof. Hanns Hoppl

    Nachruf d*s Der Ehrenpräsident des Bundes Deutscher Architekten, Genosse Prof. Hanns Hopp, ist am 21. Februar 1971 im Alter von 81 Jahren verstorben. Unsere Partei verliert in ihm einen hochgeschätzten Genossen, der als Architekt, Bauwissenschaftler und Hochschullehrer sein ganzes Wirken in den Dienst des gesellschaftlichen Fortschritts gestellt hat ...

  • Gemeinschaftsempfang, Seminar und Wettbewerbskontrolle

    2800 Bäuerinnen und Bauern des Kreises Torgau studieren an der Kooperationsakademie

    Lelpzir/Halle (ADN/ND). Das Studium an der Kooperationsakademie der Landwirtschaft und Nahrungsgüterwirtschaft betrachten viele LPG des Bezirkes Leipzig als unerläßlich im Streben nach höheren Erträgen, steigender Arbeitsproduktivität und sinkenden Kosten. So wollen sich allein im Kreis Torgau 2800 Genossenschaftsbäuerinnen ...

  • Kommentare und Meinungen

    DEFA-Filme im Blickpunkt

    In den Spielplänen der Lichtspieltheater tauchen seit November -1970 häufiger DEFA-Filme auf, die schon vor Jähren ihre Premiere erlebt haben. Diese Wiederauf-' führungen sind Teil einer großen Retrospektive der besten DEFA-Filme aus Anlaß des 25. Jahrestages der Gründung der SED und des 25. Jahrestages der Gründung der sozialistischen Filmproduktion der DDR ...

  • Konstruktiver Schritt auf dem Wege zur Sicherheit

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Die polnische Gewerkschaftszeitung „Glos Pracy" schreibt am Montag: „Die Beratung in Bukarest wird zweifellos dazu beitragen, den Vorbereitungsarbeiten zur Einberufung der europäischen Konferenz neue Impulse zu verleihen." „Dziennik Ludowy" unterstreicht, daß jegliche Verzögerungstaktik, wie sie von bestimmten Kreisen des Westens durch das Aufstellen von Vorbedingungen betrieben wird, sich „gegen die Interessen unseres > Kontinent» Qmd zu* gleich der ganzen,LWelt richtet" ...

  • Kosmonaut überreichte Juri-Gagarin-Medaille

    Berlin (ADN). „Wir wurden in der DDR so großartig und herzlich aufgenommen, daß wir niemals empfanden, im Ausland zu sein", erklärten Kosmonaut Pawel Popowitsch und seine * Frau Marina am Montag auf einer Veranstaltung des Zentralvorstandes der Gesellschaft für Deutsch-sowjetische Freundschaft. Nach ihrer mehrtägigen Reise durch die Republik waren sie in die DDR-Hauptstadt zurückgekehrt ...

  • Pressekonferenz über Leipziger Frühjahrsmesse

    Warschau (ADN- Korr.). Der Import von Maschinenbauerzeugnissen aus der VR'Polen e in die DDR hat sich in den Jahren von 1966 bis 1970 mehr als verdoppelt. Auch der Export entsprechender Erzeugnisse nach Polen hat sich außerordentlich dynamisch entwickelt. Das wurde am Montag aul einer Pressekonferenz in der Botschaft der DDR anläßlich der bevorstehenden Leipziger Frühjahrsmesse mitgeteilt ...

  • Ziele höher gesteckt

    Kurt Schomann, Meister der E-Schweißer, sagt dazu: „Bei der Auswertung der Beschlüsse der 14. und 15. ZK-Tagung haben wir Schweißer uns gefragt, was wir tun können und müssen, damit wir Parteitagsniveau, erreichen. Jeder Erfolg des Sozialismus im Friedenskampf will vor allem auf dem Feld der Ökonomie, d ...

  • Gespräch mit Anwar el Sadat

    VAR-Präsident Anwar el Sadat empfing am Montag in Kairo den Minister des Innern der DDR, Generaloberst Friedrich Dicket, zu einer freundschaftlichen Unterredung. Minister Dicke! übermittelte Anwar el Sadat die persönlichen Grüße und Wünsche des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, die der VAR-Präsident auf das herzlichste erwiderte ...

  • Neuer Fernsehfilm nach Roman von Pefer Edel

    Berlin (ADN). Regisseur Kurt Jung- Alsen begann mit den Dreharbeiten zu dem mehrteiligen Fernsehfilm „Die Bilder des Zeugen Schattmann" nach dem gleichnamigen Roman von Peter Edel. Das junge Ehepaar Frank und Esther Schattmann, das in den Jahren des Faschismus seinen schweren Weg vom Erdulden zum Widerstehen geht, gegen Nazis und ihre tödlichen Rassengesetze aufbegehrt und an die Seite der antifaschistischen Kämpfer findet, stellen Gunter Schoß und Renate Blume dar ...

  • Freundschaflsvertrag mit Maschinenbauern der UdSSR

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Einen Freundschaftsvertrag wird die Belegschaft des Karl-Marx-Städter Stammwerkes des Werkzeugmaschinenkombinates „Fritz Heckert" mit der Leningrader Werkzeugmaschinenbauvereinigung abschließen. Das Dokument — sein Ziel ist eine engere Verbindung zwischen beiden Betrieben — soll anläßlich des 25 ...

  • Ernst-Schneller-Medaille verliehen

    Berlin (ADN/ND). Auf einer festlichen Veranstaltung des Zentralvorstandes der Gesellschaft für Sport und Technik zum bevorstehenden 15. Jahrestag der NVA wurden am Montag in Berlin Generale und Offiziere der Nationalen Volksarmee mit der Ernst-Schneller-Medaille in Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet ...

  • Prof. Rudolf Mauersberger gestorben

    Dresden (ADN/ND). Im Alter von 81 Jahren ist am Montag der Leiter des Dresdner Kreuzchores, Prof. Dr. D. Rudolf Mauersberger, gestorben. Im Juli vergangenen Jahres waren genau vier Jahrzehnte vergangen, seitdem Rudolf Mauersberger das Amt des Kreuzkantors angetreten hatte, Hunderte Kruzianer von fünf Chorgenerationen sind durch seine Schule gegangen, darunter so berühmte Sänger wie Theo Adam und Peter Schreier ...

  • ZK gratuliert

    Genossin Luis* Dornemann

    Anläßlich des heutigen 70. Geburtstages gratuliert das ZK Genossin Luise Dornemann, Mitglied des Bundesvorstandes des DFD, sehr herzlich. Ihre reichen Lebens- und Kampferfahrungen hat die Jubilarin unermüdlich dazu genutzt, die Frauen in das gesellschaftliche Leben einzubeziehen und für die aktive Mitgestaltung unserer neuen sozialistischen Gesellschaft zu gewinnen ...

  • Rationalisierung brachte Ansehen, Exportaufträge und Erfolg

    120 seegehende Schiffe, die insgesamt eine Tragfähigkeit von 342 523 Tonnen besitzen, verließen 1970 unsere Werften, Der zielstrebig geführte sozialistische Wettber werb der rund 48 000 Werktätigen dieses Industriezweiges um Rationalisierung und kontinuierliche Planerfüllung zahlte sich aus: Im vergangenen Jahr wurde die bisher höchste Produktion erreicht ...

  • Ministerpräsident der VDR Jemen empfing Botschafter

    Der Ministerpräsident der Volksdemokratischen Republik Jemen, Mohammed Ali Haithbm, hat am Sonntag den Botschafter der DDR in der VDRJ, Karl Wildau, zu einer längeren herzlichen Aussprache über die weitere Vertiefung der freundschaftlichen Beziehungen der beiden Länder empfangen. Er würdigte den hohen Stand der Zusammenarbeit und hob ihre Bedeutung für die Verstärkung des gemeinsamen Kampfes gegen Imperialismus und Reaktion hervor ...

  • Glückwunschschreiben Walter Ulbrichts überreicht

    Der Präsident der Zentralafrikanischen Republik, Jean-Bedel Bokassa, hat am Wochenende den Botschafter der DDR in der ZAR, Dr. Heinz Deutschland, empfangen, der ihm ein persönliches Glückwunschschreiben des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, zu seinem 50. Geburtstag überreichte.

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Harri Ciepuck, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellv. Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Boizenburger Schiffbauer: Jeder Gedanke zählt!

    # Meister Kurt Schomann: Noch konsequenter dem Schöpfertum aller den Weg ebnen # Abteilungsleiter Hans Keil: Gemeinschaftsarbeit — Quell von Ideen und .wachsender Freude an der Arbeit

Seite 3
  • Jederzeit wachsam und verteidigungsbereit

    Es ist offenkundig: Der Kampf um die Durchsetzung der Prinzipien der friedlichen Koexistenz in den Beziehungen zwischen'"^deh'1 %bzIäTistiiscne'n Staaten und der BRD ist ein fester Bestandteil unserftfl£welt!^erfaKWp<res um die Sicherung des Friedens und des Schutzes des Sozialismus. Eben deshalb paaren wir jeden unserer Friedensschritte, wie Wladimir Iljitsch Lenin es von uns forderte, mit der notwendigen Wachsamkeit und Verteidigungsbereitschaft ...

  • Vorbild und Hauptkraft des Bruderbundes

    Unsere Deutsche Demokratische Republik, für immer dem Frieden und dem Sozialismus verbunden, schützt gemeinsam mit der Sowjetunion und den anderen Ländern unseres sozialistischen Bruderbundes zuverlässig die Westgrenze der sozialistischen Staatengemeinschaft. Es ist deshalb von internationaler Bedeutung, ...

  • Wir sind stolz auf unser Bündnis

    Grußschreiben des ZK und des Staatsrates an die Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland

    Berlin (ND). Das Zentralkomitee und der Staatsrat haben in einem Glückwunschschreiben dem Oberkommandierenden der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland, Armeegeneral V. G. Kulikow, und dem Mitglied des Militärrates und Chef der Politischen Verwaltung der Gruppe, Genossen Generaloberst E ...

  • Die Waffenbrüderschaft ist sichere Gewähr für unsere Unbesiegbarkeit Aus der Rede des Mitglieds des Zentralkomitees Admiral Waldemar Verner, Stellvertreter des Ministers für Nationale Verteidigung der DPR, auf der Festveranstaltung xum 53. Jahrestag de

    Der Jahrestag der Sowjetarmee ist für revolutionäre Arbeiter, für Marxisten-Leninisten schon immer ein Anlaß gewesen, ihre internationalistische Verbundenheit mit den Streitkräften der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken zu bekräftigen, der ersten Armee des Sozialismus ihre Anerkennung und Liebe zu bekunden, betonte Adtniral Waldemar Verner zu Beginn seiner Ausführungen ...

  • Dank Euch, ihr Sowjetsoldaten!

    1941 begannen die deutschen Imperialisten den zweiten großen Kreuzzug gegen die Sowjetunion. Am 22. Juni jährt sich in diesem Jahr zum 30. Male jener Tag, an dem die Faschisten die Sowjetunion überfielen. Es war das erklärte Ziel des deutschen Finanzkapitals und der Militaristen, den von Wladimir Iljitsch Lenin gegründeten sozialistischen Staat niederzuwerfen ...

  • Grüße der NVA an die Waffenbrüder

    Berlin (ADN/ND). Im Namen aller Angehörigen der Nationalen Volksarmee übermittelte der Minister für Nationale Verteidigung der DDR, Armeegeneral - Heinz Hoffmann, dem Minister für Verteidigung der UdSSR, Marschall der Sowjetunion A. A. Gretschko, die herzlichsten Grüße und Glückwünsche. „An Ihrem Ehrentag", ...

  • Marschall Jakubowski würdigt Vereinte Streitkräfte

    Moskau (ADN-Korr./IND). Das hohe milltäriich« und politische Niveau der Verelnttfl Streitkräfte der Warschauer VertragMtäaten würdigt deren Oberkommandierender, Marschall der Sowjetunion I. I. Jakubowski, in einem von der Preiseagentur „Nowosti" verbreiteten Artikel. Der Marschall stellt fest: „Der Stand der Vereinten Streitkräfte gestattet uns die feste Behauptung, daß die sozialistischen Staaten -über Streitkräfte verfügen, die jedem beliebigen Aggressor eine Abfuhr erteilen können ...

Seite 4
  • Die Demokratie klappt nicht, aber Geld beruhigt

    Als ich die Umfrage des ND und der DBZ (ND vom 18. Februar) las, drängte sich mir die Frage auf, wie hättest du deine LPG eingeschätzt? Horst Haase aus unserer Genossenschaft beispielsweise hatte geantwortet: „Meine LPG gehört zu den guten. Ich persönlich merke das daran, daß ich ordentlich verdiene,",, Natürlich Jiat jeder, der tagaus, tagein fleißig is't, auch ein Anrecht auf einen guten Verdienst ...

  • Mit der Elle der Besten messen

    Man müßte die Frage besser so stellen: „Was kennzeichnet eine LPG mit hohem Produktionsniveau?" und daran jede einzelne LPG messen. Ich bin der Meinung, daß sich eine solche LPG durch folgende Maßstäbe auszeichnet: — Kontinuierliche Erfüllung der Staatsplanaufgaben in Quantität und Qualität. — Kontinuierliche ...

  • Deutsche Bauern Zeitung In dieser Woche

    In der „Neuen Deutschen Bauern- Zeitung" kommen diese Woche 21 Genossenschaftsbauern zu Wort, und zwar vor allem Feldwirte und Viehpfleger. Die Ansichten, die sie vertreten, weichen sehr stark voneinander ab, sind einander zum Teil sogar diametral entgegengesetzt. Verschiedene/ Leser beantworten unser „Stimmt's in der LPG, wenn das Geld stimmt?" mit einem eindeutigen, klaren Ja ...

  • Geld auch für die Zukunft anlegen

    Es ist durchaus möglich, daß in einer LPG das Geld zeitweilig stimmt, sie aber trotzdem in die Kategorie „LPG mit niedrigem Produktionsniveau" eingeordnet werden muß, weil ihre Mitglieder auf Kosten der Nachfolger oder der Gesellschaft leben. Sie sehen nur ihr heutiges Einkommen und investieren nicht genug in den Boden und in andere Grundfonds ...

  • Kurz und knapp

    Ewald Dimlir, Direktor der BLN-Filiale Neubrandenburg:

    Wir sind eine LPG mdt hohem Niveau, Bei uns wurden im letzten Jahr 14,95 Mark je AE ausgezahlt. Der Milchplan wurde erfüllt. Das Schweinefleisch planmäßig abgeliefert. Zu unseren guten Ergebnissen hat zum großen Teil unsere seit Jahren konstante Leitung beigetragen. Sie ist bei den Mitgliedern angesehen, und das wirkt sich schließlich auch in einer hohen Arbeitsmoral aus ...

  • Moderne Technik bringt Gewinn

    sich jetzt die hohen Akkumulationsraten der vergangenen Jahre aus. Neue Mähdrescher vom Typ E 512 und Traktoren vom Typ ZT 300 erhöhten die Arbeitsproduktivität erheblich, und jetzt zeigen sich hohe' Gewinne. Mir erscheint es als wichtig, daß die Produktionsgenossenschaften die richtigen Proportionen zwischen Akkumulation und Konsumtion finden ...

  • Die dicke Brieftasche - ein sanftes Ruhekissen?

    Auf- unsere Bördeböden anspielend, sagte mir kürzlich ein Bauer aus der Altmark: Na, wenn ihr das Säen nicht vergeßt, dann ist euch doch schon eine f" ' ~~\'"i- ■; ■}" "'.'.!«** '

  • Stimmt s in der LPG, wenn das Geld stimmt? Wann ist der Titel „LPG mit niedrigem Produktionsniveau" gerechtfertigt?

    Schreiben Sie an die Redaktion

    „Neues Deutschland", Abteilung Landwirtschaft, 108 Berlin, MauerstraBe 39/40

Seite 5
  • Rainer Groß lief ganz groß

    Der Abschluß der Laufwettbewerbe war gleichzeitig der Höhepunkt, denn die Staffelrennen bei den Skimeisterschaften verliefen selten dramatisch. Es begann mit den Frauen (3X5 km), bei denen Christäne Philipp die Oberwiesenthaler Mädchen beim ersten Wechsel in Front gebracht hatte. Sie war 16 s schneller als die Klingenthalerin Gabriele Haupt ...

  • Berufung in feierlicher Stunde

    DTSB-Präsident Manfred Ewald sprach zu den Olympiakandidaten der DDR Von unserem Berichterstatter Joachim P f i t x n e r

    Die Kongreßhalle der Hauptstadt'stand am Montag im Zeichen des Sports. In feierlichei Stunde wurden die Kandidaten der DDR für die Olympischen Sommerspiele berufen. Nachdem die Nationalhymne verklungen war, sprach das Mitglied des ZK DTSB-Präsident Manfred Ewald zu den Sportlern. In -deren Mitte hatten Rudi Hellmann, Leiter der Abteilung Sport im ZK, Roland Weißig, Staatssekretär für Körperkultur und Sport, Dr ...

  • Eine Alternative?

    Der Vorsitzende der österreichischen Sozialdemokraten, Bruno Kreisky, hat im Juli des vergangenen Jahres in einer Rede in Salzburg die Sozialdemokratie die Alternative zum Kommunismus genannt. Dies ist ein Teil jener Demagogie des Sozialdemokratismus, mit der er unter den immer noch antikommunistiseh beeinflußten Teilen der Werktätigen und Völker Fuß zu fassen versucht ...

  • Zielvorstellungen

    Aber die besondere Rolle der Sozialdemokratie in der BRD besteht im Rahmen der Globalstrategie noch in etwas anderem. Sie soll den Vorreiter für die Sache des Imperialismui gegen alle drei Hauptströnvungen der antiimperialistischen Bewegung spielen. Sie scheint den Globalitrategen mit dem ehemals guten Namen der, deutschen Sozialdemokratie am ehesten geeignet, hier Erfolgversprechendes zu leisten ...

  • Vollständige Integration

    Vom revisionistischen und opportunistischen Verlassen marxistischer Positionen und dem Übergang ins antikommunistische Lager bis zur vollen Integration in den imperialistischen Staat vollzog sich ein ständiger Abstieg. Denn die einstige Partei des Klassenkampfes, angetreten zum Sturze der alten Ordnung, ist auf die Positionen des Imperialismus übergegangen und eine im Grunde erfolglose bürgerliche Volksgemeinschaftspartei geworden ...

  • Die besondere Rolle

    In diesem Prozeß nun spielt die Sozialdemokratie in der BRD eine besondere Rolle. Deshalb tritt Janitschek ausgerechnet im „Vorwärts" auf und begründet das auch: „Die Orientierung der delutschen sozialdemokratischen Partei in Bad Godesberg war das klassische Beispiel für diese (allgemein in der Sozialdemokratie vollzogene) Umwandlung ...

  • Warum jetzt?

    Wenn man eine Sache absichert, dann will man doch wohl etwas gegen etwas anderes abdecken, es schützen, es erhalten. Für wen und gegen wen geht es hier? Das ist nach Lage der Dinge ziemlich klar. Das sozialistische Weltsystem, die Arbeiterklasse in den kapitalistischen Ländern und die nationale Befreiungsbewegung — also die drei Haupts ...

  • Ausstellung und Kolloquium über Pariser Kommune

    Berlin (ADN). Eine Sonderausstellung anläßlich des 100. Jahrestages der Pariter Kommune wird am Donnerstag Im Museum für Deutsche Geschichte in der Hauptstadt der DDR eröffnet. Bilder und Dokumente werden die Besucher über den erstmals in der Menschheitsgeschichte unternommenen,Versuch informieren, die Diktatur des Proletariat» zu errichten und auszuüben ...

  • Standort und Aufgaben der Sozialdemokratie der BRD

    Kürzlich meldete sich im sozialdemokratischen „Vorwärts" (Nr. 4/21. 1. 1971) wieder einmal der Generalsekretär der „Sozialistischen Internationale", Hans Janitschek, zu Wort. Er stellte neben einer Reihe aufschlußreicher Eingeständnisse und Bemerkungen die Forderung nach einer eigenen sozialdemokratischen Ideologie auf ...

  • ... wird uns Ansporn sein!

    Aus der Verpflichtung, die Wolfgang Nordwig sprach Wir sind sicher, daß wir darauf bauen können, daß uns bti der weiteren Vorbereitung auf die Olympischen Spiele nicht nur viele gut« Wünsche begleiten, sondern daß uns die Werktätigen unseres Landes, die Regierung unseres Staates und vor allem die Partei ...

  • Turniersieg für DDR-Junioren

    Ungeschlagener Gesamtsieger des Internationalen Handball- Juniorenturniers im Bezirk Potsdam wurde die Juniorenauswaht der DDR. Der Turniersieger gewann in Premnitz auch sein letztes Spiel gegen Schweden mit 17 :13 (11 :6) und verwies mit 6 : 0 Punkten 51 : 36 Toren Polen (2 :4 Punkte/34 :33 Tore), Schweden (2 : 4/38 : 44) und die Jugendauswahl der DDR (2 :4 41 :51) auf die Plätze ...

  • TU-Ausstellung in Polen

    Dresden (ND). „Die Technische Universität Dresden — ein Beispiel für die Entwicklung des Hochschulwesens in der DDR" ist der Titel einer Ausstellung, die an der Technischen Hochschule Wroclaw eröffnet wurde. Diese Hochschule ist mit der Technischen Universität Dresden seit Jahren durch einen Freundschaftsvertrag verbunden ...

  • 100. Band über Fauna der UdSSR

    Leningrad (ADN). Der 100. Band einer Buchreihe „Fauna der UdSSR" ist jetzt vom Zoologischen Institut der sowjetischen Akademie der Wissenschaften herausgegeben worden. In diesen Bänden werden Entstehung und Entwicklung verschiedener TiergVuppen und die geographische Verbreitung der Tiere geschildert ...

  • BIATHLON

    Juniorenwettbewerbe in Zakopane, Staffel (3 X 7,5 km): 1. DDR 1:34:25,9 h, 2. Polen 29 s zurück, 3. UdSSR 2:13,2 min zurück. Einzel: 1. Szpunar (Polen) • 54:29,9 min. 2. Wolf. (DDR) 5652,5, 3. Zemba (Polen) 57:40,4. DDR-Jufendmelsterscha/Ien : B-Klasse: 1. Flach, A-Klassc: 1. Schirmer (beide Zinnwald) ...

  • Die aktuelle ND-Tabelle

    Vergleich über drei Strecken

    Grimmer (Oberhof) Lesser (Oberhof) Groß (Klingenthal) Heßler (Klingenthal) Beutel (Zella-Mehlis) Filbrich (Zella-Mehliä) Scheler (Oberhof) Zcnnig (Oberwiesenthal) Klessen (Oberhof)' Stützner (Klingenthal)

  • SCHACH

    DDR-Meisterschaft, Manner, Spitztnach 14 Runden: Esplj 11 Punkte, Liebert 10. Malich 9,5, Dr. Braun, Vngt Je 9. Frauen, Spitze nach 8 Runden: Nünchert 6, Holzlein, Dr. Just je 5.5, Nowarra 5, Scholz 4,5.

Seite 6
  • Fortsetzung Auf Seite

    ND / 23. Februar 1971 Seite 6 Jongleurkunststücke zwecklos Wie das in Zürich erscheinende Blatt über den Einsatz von USA-Truppen in Laos schreibt, „agieren und agitieren (dort) offenbar ,Green Berets', .Spezialisten' der CIA, die je nach Bedarf »beraten', .begleiten' oder .befehligen', .Evakuationsfachleute' für gestrandete Helikopter, ...

  • Nahost-Erpresser USA und Israel abgewiesen

    Libanon unterstützt konsequente Haltung der VAR

    Von Gunter Kirmes, Beirut USA-Botschafter William Buffum wurde dieser Tage ins libanesische Außenministerium zitiert. Die Regierung Libanons übermittelte ihm eine Aufforderung an Washington, die immer häufiger werdenden israelischen Terrorüberfälle auf libanesisches Gebiet zu verurteilen und auf die Herrscher in Tel Aviv einzuwirken, damit diese ihren abenteuerlichen Kurs revidieren ...

  • EWG - Gefahr für Nordeuropas Völker

    Beratung von neun kommunistischen und sozialistischen Parteien

    Von unserem Skandinavienkorrespondenten Jochen PreuBler Am vergangenen, Wochenende trafen sich in Göteborg Vertreter von neun kommunistischen und sozialistischen Parteien Nordeuropas zu einer zweitägigen Konferenz, -um ihre Zusammenarbeit im Kampf gegen eine Ausdehnung der EWG auf die nordischen Länder zu vertiefen und die Aktionen aller EWG-Gegner in Skandinavien gegen diesen Markt der großen westeuropäischen Monopole zu verstärken ...

  • Gemeinsamer Aufbau in Ulan-Bator

    Neue-Industriebetriebe in der Mongolischen Volksrepublik

    Von unserer Korrespondentin Eva Neumann „Im Verlaufe ihrer 50jährigen politischen und tagtäglichen praktischen Tätigkeit ließ sich die Mongolische Revolutionäre Volkspartei unbeirrt von den Prinzipien des proletarischen Internationalismus, der brüderlichen Solidarität und engen Zusammenarbeit mit der großen Partei Lenins — der KPdSU — und den anderen Abteilungen der internationalen Armee der Kommunisten leiten ...

  • Zerronnene Illusionen

    Als Nixon Befehl erteilte, mit der auf Laos zielenden Angriffsoperation (USA- Gcneralstabschiffre «Dewey Canyon II") zu beginnen, hatte er den Protest der Weltöffentlichkeit zwangsläufig einkalkulieren müssen. Zwischen zwei Feuer — das Fiasko der amerikanischen Kolonialoperationen in Indochina und den sich ballenden Widerstand im eigenen Land — geraten, suchte er seinen Ausweg in der Flucht nach vorn ...

  • Kooperation im Zeichen der Numerik

    Seit einer Woche erfreut sich im Moskauer Drehmaschinenwerk »Krasny Prole: tari" ein Erprobungs-, und Demonstrationszentrum yp{i. ^numerisch jcjesjeuei-ten^ Werkzeugmaschinen 'des" Interesses» ' sowjetischer Experten. Auf, 300 Quadratmetern einer großen Produktionshalle wird die über Lochstreifen gesteuerte automatische Bearbeitung komplizierter "Werkstücke in kleineren und mittleren Serien demonstriert, organisiert nach den Bedingungen eines systematischen Produktionsablaufs ...

  • Allseitige Intensivierung

    Zu den Aufgaben des 9. Fünfjahrplanes (1971-1975) schreibt der Vorsitzende des Plankomitees, dieses Planjahrfünft stelle in der Geschichte der Volkswirtschaft d.es Landes eine qualitativ neue Periode dar, in der die allseitige Intensivierung der gesellschaftlichen Produktion zum Hauptentwicklungsweg der Wirtschaft werde ...

  • Krisenfreier Aufschwung

    Die Planung ermögliche es, die Wirtschaft im gesamtstaatlichen Maßstab effektiv zu leiten, optimale Proportionen herzustellen, die Produktivkräfte rationell zu verteilen, materielle Ressourcen sowie Arbeitskräfte und finanzielle Mittel einzusparen, stellt Baibakow fest. Er weist darauf hin, daß die Mitarbeiter der Planungsorgane bei dieser wichtigen Tätigkeit stets als aktive Mittler der Wirtschaftspolitik der Partei handeln ...

  • Planung ermöglicht große Erfolge der UdSSR

    Nikolai Baibakow zum 50. Gründungstag des Plankomitees

    Das Staatliche Plankomitee der UdSSR hat die Ausarbeitung eines Generalschemas für die Verteilung der Produktivkräfte auf die Wirtschaftsgebiete der UdSSR und die Unionsrepubliken bis zum Jahre 1980 abgeschlossen. Das berichtet der Vorsitzende des Staatlichen Plankomitees und Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR, Nikolai Baibakow, am Montag in einem „Prawda" -Artikel zum 50 ...

  • Jongleurkunststücke zwecklos

    Wie das in Zürich erscheinende Blatt über den Einsatz von USA-Truppen in Laos schreibt, „agieren und agitieren (dort) offenbar ,Green Berets', .Spezialisten' der CIA, die je nach Bedarf »beraten', .begleiten' oder .befehligen', .Evakuationsfachleute' für gestrandete Helikopter, .Spionageteams', uniformierte Zivilisten oder zivile Militärs mit Undefiniertem Status in undefinierbarer Zahl ...

Seite 7
  • Antikommunistische Pressekampagne in der BRD und in Westberlin

    Hamburg (AiDN). Monopolzeitungen in der BiRD und Westberlin, insbesondere Blätter des Springer-Konzerns, nehmen auch am Montag den. Angriff des Münchner SPD-Oberbürgermeisters Vogel auf die Jungsozialisten zum Anlaß für eine massive antikommunistische Hetzkampagne. Springers „BZ'^ lobt in diesem Zusammenhang ...

  • Invasorenschlappen an der Straße Nr. 9

    Kampferfolge der Patrioten in der RSV, Laos und Kambodscha

    'Hanoi (ADN-Korr./ND). Bei anhaltenden Attacken gegen die Aufmarschräume der USA-Aggressoren und der Saigoner Armee für die1 Laos-Invasion haben die Volksbefreiungskräfte (FAPL) im Norden der südvietnamesischen Provinz Quang Tri dem Feind erhebliche, Verluste zugefügt. Nach Angaben der Presseagentur Befreiung vernichteten die Patrioten am Freitag und Sonnabend ein Saigoner Ranger-Bataillon, das auf der Höhe- 500 im Gebiet des USA-Stützpunktes Khe Sanh nördlich der Straße Nr ...

  • Gaddafi: Die UdSSR - ein Freund in schweren Zeilen

    Libyens Ministerpräsident gegen araberfeindliche USA-Haltung

    Kairo (ND). Der libysche Ministerpräsident und Vorsitzende des Revolutionsrates- der LAB, Moammer el Gaddafi, hat in einer Rede während seines Besuches in Tunesien scharf die „unbegrenzte und massive Hilfe der USA für Israel" kritisiert. Dagegen würdigte er die „konstante Unterstützung der Sowjetunion für die gerechte Sache ■ der Araber" ...

  • Kurz berichtet

    50 Jahre CSSR-Komsomol

    Prag. Mit einer Festveranstaltung würdigte am Montag die Führung des Sozialistischen Jugendverbandes der CSSR (SSM) in Prag den 50. Jahrestag der Gründung des tschechoslowakischen Komsomol, zu dem sich 1921 der revolutionärste Teil der Jugend des Landes zusammengeschlossen hatte. UTC-Kongreß beendet Bukarest ...

  • ! 1XXIV. Parteitag

    Gigantisches Erdölkombinat am Fluß Badam

    In der Belorussischen SSR und in der Kasachischen SSR hat der Bau von zwei bedeutenden Industrieprojekten, die. der Entwurf der Direktiven für den neuen Fünfjahrplan vorsieht, begonnen. In Bctanowitschi, im westlichen Teil Belorußlands, entsteht ein Werk für automatische Taktstraßen. (Siehe Karte rechts ...

  • Provokation in Brüssel soll Atmosphäre vergiften

    Moskau (ADN). Eine „vorsätzliche antisowjetische Provokation" nennt am Montag die Moskauer „Prawda" eine sogenannte Weltkonferenz zur Verteidigung der sowjetischen Juden, die ab Dienstag in der belgischen Hauptstadt veranstaltet werden soll. In einem Beitrag ihres Brüsseler Korrespondenten vermerkt die Zeitung, die Hand Washingtons sei in den gesamten Aktivitäten der Konferenzorganisatoren spürbar ...

  • Prager Nafionalausschuß unterstützt europäische Sicherheitskonferenz

    Prag (ADN-Korr.). Für die Einberufung einer europäischen Sicherheitskonferenz, die zur Schaffung und zur Vertiefung einer Atmosphäre des Vertrauens und der Zusammenarbeit in Europa beitragen würde, sprachen sich die Abgeordneten des Prager Nationalausschusses am Montag auf einer Festsitzung aus Anlaß des 23 ...

  • Zustimmung für VAR-Haltung

    Kairo (ADN). Unter dem Vorsitz von Ministerpräsident Mahmoud Fawzy fand am Sonntag in Kairo eine Sitzung der VAR-Regierung statt. Wie MENA meldet, hob der stellvertretende Ministerpräsident und Außenminister Mahmoud Riad auf der Sitzung hervor, daß die jüngsten Schritte der VAR- Regierung zur friedlichen ...

  • Kritischen SPD-Mitgliedern mit Ausschluß gedroht

    Hannover (ADN). Unter Androhung des Parteiausschlusses hat die SPD- Führung ihren Mitgliedern in Hannover untersagt, für die Ratifizierung der Verträge der BRD mit der UdSSR und der VR Polen sowie gegen die Entwicklung des Neonazismus in der BRD aufzutreten. Alle Unterzeichner eines entsprechenden Aufrufs sind vom hannoverschen SPD-Vorstand aufgefordert worden, ihre Unterschriften zurückzuziehen, weil sich diesem öffentlichen Appell auch Kommunisten angeschlossen, haben ...

  • KPI und Kongreßpartei trafen Wahlabsprachen

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Im nordindischen Unionsstaat Punjab haben die KP Indiens und die Kongreßpartei zum ersten Mal seit der Unabhängigkeit gemeinsames Handeln bei den Wahlen, vereinbart. Sie werden ihre Anwärter auf die 13 Unterhaussätze des Staates gegenseitig unterstützen. Aus dem Unionsstaat Mysore berichtet die „Times of India", daß die KPI und die Parallele KP, die sich in anderen Staaten bekämpfen, Wahlabsprachen trafen ...

  • Antikriegskonferenz ip den USA

    Washington (ADN/ND). Zur Aktivierung des Kampfes gegen die Indochina- Politik Nixons haben rund 2000 Teilnehmer einer nationalen Antikriegskonferenz von Studenten in Washington aufgerufen. Die Vertreter der studentischen Jugend von 250 Universitäten und Colleges in 38 Bundesstaaten sowie von Gewerkschafts- und Antikriegsorganisationen nahmen eine Resolution an, in der Aktionen gegen den Krieg in Südostasien angekündigt werden ...

  • RSV: Entschlossen gegen , Drohungen und Verbrechen

    Hanoi (ADN). Das Außenministerium der Republik Südvietnam hat im Zusammenhang mit der jüngsten Pressekonferenz Nixons eine Erklärung veröffentlicht, in der es u. a. heißt: „Keine Drohungen, keine noch so unmenschlichen Kriegsakte der Nixon-Regierung können die feste Entschlossenheit' der Armee und des Volkes Südvietnams erschüttern, den Kampf zu verstärken, den Süden zu befreien, den Norden zu verteidigen und zur friedlichen Wiedervereinigung der Heimat überzugehen ...

  • Britische Hubschrauber für Rassisten Südafrikas

    London/Kapstadt (ADN). Die britische Regierung hat am Montag mitgeteilt, daß die Waffenverkäufe an Südafrika in Kürze beginnen werden. Außenminister Douglas-Home erklärte vor dem Unterhaus in London, seine Regierung habe die Ausfuhr von Militärhubschraubern des Typs „Wasp" genehmigt und warte auf südafrikanische Bestellungen ...

  • „Welt": Hetzsender dürfen nicht aufgelöst werden

    Hamburg München (ADN). Die Hamburger Springer-Zeitung „Die Welt" versucht am Montag in einem ausführlichen Beitrag die antikommunistische Tätigkeit der in München stationierten amerikanischen Hetzsender „Radio Freies Europa" und „Radio Liberty" zu rechtfertigen. Das Blatt fordert die BRD-Regierung kategorisch auf, sich schützend vor die von der CIA mit Millionenbeträgen finanzierten Sender zu stellen und keine Einschränkung ihrer subversiven Arbeit zuzulassen ...

  • Taglich 5000 Tonnen Kohle zusätzlich

    200 000 Tonnen Steinkohle über den Plan haben die Kumpel des Kombinates „Südkusbaßkohle" seit Jahresbeginn gefördert. Die Initiatoren des sozialistischen Wettbewerbs im Kohlebergbau des Landes erfüllten damit vorfristig ihre Hauptverpflichtung zum XXIV. Parteitag der KPdSU. Die Schächte des westsibirischen Kombinats liefern täglich 5000 Tonnen Kohle zusätzlich ...

  • Annexionskurs offensichtlich

    Jerusalem (ADN). Im Rahmen ihrer Annexionspolitik wollen die israelischen Okkupanten bis 1975 rund 275 000 Israelis im jordanischen Teil Jerusalems ansiedeln. Am Wochenende beschlossen die israelischen Behörden in der Stadt den Bau' von zunächst 2200 Wohnungen zu diesem Zweck. Die Pläne zur Ansiedlung von Israelis im jordanischen Teil Jerusalems waren unter anderem von UNO-Generalsekretär U Thant scharf kritisiert worden ...

  • 65 Tote durch Wirbelsturm

    Jackson (Mississippi) (ADN/ND). Schwere Wixbelstürme haben in der Nacht zum Montag in den amerikanischen Bundesstaaten Mississippi und Louisiana mindestens 65 Menschenleben gefordert. Ein Polizeisprecher erklärte, auf,; Grund der starken Verwüstungen müsse mit vielen Verletzten und mit einem weiteren Anwachsen der Zahl der Todesopfer gerechnet werden ...

  • Zionistische Störaktionen

    gegen Oisfrach-Konzerf

    New York (ADN). Zionistische Provokateure versuchten am Sonntag, ein Konzert Igor Oistrachs in New York zu stören. Sie rotteten sich vor dem Eingang der Philharmonie zusammen, riefen antisowjetische und zionistische Losungen und bedrohten die Konzertbesucher. Trotz der Störungen wurde der berühmte sowjetische Gast vom Publikum stürmisch gefeiert und konnte erst nach vder Zugaben die Bühne verlassen ...

  • 1500 Unterschriften für baldige Ratifizierung

    Frankfurt (Main) (ADN). Rund 1500 Bürger der BRD haben einen Aufruf des „Fränkischen Kreises" an die Regierung Brandt/Scheel unterzeichnet, die Verträge mit der UdSSR und der VR Polen umgehend dem Bundestag zur Ratifizierung zuzuleiten. Wie der „Fränkische Kreis", eine Vereinigung von ;Än¥Wfori$SV geiSJilgäcBerufe in der BRD,3'*W9!Mpr(tegv'}Wr'Fränkfurt (Main) mitteilte/wurde der Aufruf direkt an BRD-Kanzler Brandt gerichtet ...

  • Dr. Sfrougal in Budapest

    Budapest (ADN-Kom). CSSR-Ministerpräsident Dr. Lubomir Strougal ist in Begleitung leitender Regierungsvertreter seines Landes am Montag zu einem offiziellen Freundschaftstoesuch in Ungarn eingetroffen. Die Gäste wurden auf dem Budapester Flughafen von Ministerpräsident Jenö Fock und Mitgliedern der ungarischen Regierung herzlich begrüßt ...

  • der UdSSR in der BRD

    Moskau (ADN). Valentin Falin ist zum Botschafter der UdSSR in der BRD ernannt worden, meldet TASS. Semjon Zarapkin, der diesen Posten bisher bekleidete, übernahm eine andere Funktion. Valentin Falin befindet sich seit 1950 im diplomatischen Dienst. Er bekleidete mehrere verantwortliche Posten im Außenministerium der UdSSR ...

  • Was sonst noch passierte

    Einbrecher stahlen aus., den Redaktions räumen der Zeitung „The Canyon Crier" in Los Angeles Manuskripte für Artikel, die in. der nächsten Ausgabe erscheinen sollten. Einer der Berichte befaßte sich mit Vorbeugungsmaßnahmen l gegen Einbrüche.

Seite 8
  • HAUPTSTADT BERLIN lUM HAUPTSTADT BERLIN Helfer im Dienste der Volksgesundheit 2075 Gesundheitshelfer des DRK im Einsatz in der Hauptstadt Von Horst Meißner

    Vielseitig ist die Arbeit der DRK-Gesunidheitshelfer. Überall trifft man die Frauen und Männer in ihren graublauen Uniformen mit der Roten-Kreuz-Binde an. Sei es bei großen Kultur- und Sport- oder änderen Veranstaltungen — sie stehen bereit, um jederzeit, wo es nottut, Erste Hilfe zu geben. Eine der vielen Aufgaben des DRK ist der Pflege- und Sozialdienst ...

  • 20 Jahre Musikschule Karl-Marx-Sfadf

    Die Karl-Marx-Städter Musikschule feierte dieser Tage ihr zwanzigjähriges Bestehen. Im ausverkauften Opernhausv der Stadt hatten die besten der, heutigen und ehemaligen Schüler ihre Gäste mit einem Festkonzert begeistert. Werke von Telemann, Händel, Beethoven und Schubert standen neben zahlreichen zeitgenössischen Kompositionen auf dem Programm ...

  • Am Falkenberg nicht hinterm Berg

    Dreizehn Altglienidcer Bürger, darunter vier Frauen, beraten dieser Tage im Kulturraum des VP-Reviers in der Straße am Falkenberg. Alle geben Freizeit für eine vielen nützliche Sache. Worum geht es? Seit 1962 ist in Altglienicke eine Tradition wiederaufgelebt: •■ das Volksfest am Falkenberg. Auf diesem Fest waren in den Jahren von 1914 bis 1932 bekannte Arbeiterdichter wie Erich Weinert, Erich Mühsam u ...

  • als Ausbildungsobjekt

    Annaberc-Bachholz. Anfang dieses Monats übergab der Kreisarzt unserer Stadt, Medizinalrat Dr. Boj, in feierlicher Form eine neue Kinderkrippe ihrer Bestimmung. Die Einrichtung, für die unser Staat die Summe von 1,2 Millionen Mark bereitstellte, dient gleichzeitig als Lehr- und Ausbildungskrippe. Für diesen Zweck ist ein Unterrichtsraum vorhanden, und ein Lehrkabjnett ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung am Vormittag; 12.15 Wir spielen für Euch; 14.05 Jugendbriefe, Sendung zur Jugendweihe; 16.05 Stunde der Melodie; 20.05 Welterfolge von damals. Radio DDR II: 12.10 Band läuft. 14.05 Kammermusik; 16.00 Schulfunk; 18.05 Unser Stereoangebot: 20.00 Konzertsaal im Funk. Berliner Rundfunk: 9 ...

  • Von den Bühnen der DDR

    BAUTZEN, Kammerbühne: In Sachen Adam und Eva; DESSAU' Wiener Blut; DRESDEN, Großes Haus: Die lustigen Weiber von Windsor; Kleines Haus: Komödianten; Staatsoperette: Eine Nacht in Venedig; Theater der Jungen Generation: Aladin und die Wunderlampe (Vm. u. Nrn.); Kulturpalast: Die goldenen Zwanziger; ERFURT, ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung: Es wird am Dienstag stark bewölkt sein, vor allem im Norden kommt es zu Aufheiterungen. Nennenswerte Niederschläge sind nicht zu erwarten. Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen 2 und 6 Grad, im Bergland je nach Höhenlage um oder etwas unter null Grad. Na'chts ist Verbreitet mit leichtem Frost zu rechnen ...

  • 01234567^9

    NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion 108 Berlin, Mauerstraue 39/40, Tel. 22 03 41 — Verlaß: 1054 Berlin. Schönhauser AUee 176, TeL 42 05 41 — Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, < 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144. Konto-Nr. 6691-14-18. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 ...

  • Ulm

    HAUPTSTADT BERLIN Slowakische Wochen

    Das „Lindencorso bietet seinen Gästen bis zum 23. März unter dem Motto „Slowakische Wochen" Spezialitäten der slowakischen Küche, die von Kellnerinnen und Kellnern in Nationaltrachten serviert werden. Sonja Halachovä aus Banska Bystrica, linkes Foto, bedient bei den Klängen von Zigeunermusik der Kapelle ...

Seite
Unser Waffenbund schützt Frieden und Sozialismus Europäische Sicherheit real und zeitgemäß Befreiungstruppen stoppen die Aggressoren in Laos Stärkste bewaffnete Macht Konstruktiver Schritt auf dem Weg zur Sicherheit in Europa UdSSR: 50 Jahre Planungsorgane Luftverkehr ruhte in Frankreich Massenkundgebungen gegen Neofaschismus Bernadette Devlin besuchte Angela Direktiven zeugen von erfolgreichem Weg Olympiakandidaten für 1972 berufen U N O-Mensch en rech tskommission tagt IN DIESER AUSGABE: Elf Leser zum Thema: Sfimmf's in der LPG, wenn das Geld stimml!
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen