5. Juli

Ausgabe vom 24.11.1970

Seite 1
  • Parteitag der USAP begann in Budapest mp> ■ - «*■' u^memmmmmm, mit seiner Arbeit

    Budapest. Im Saal des Kulturhauses der Gewerkschaften wurde am Montagnachmittag der X. Parteitag der USAP eröffnet. In der ersten Reihe des mit stürmischem Beifall begrüßten Präsidiums hatten neben Jänos Kädär, jenö Fock und weiteren Mitgliedern der ungarischen Parteiführung als Gast der Generalsekretär der KPdSU, Leonid Breshnew, und das Mitglied des Politbüros der Partei der Werktätigen Vietnams Hoang Van Hoan Platx genommen ...

  • Sozialistische Hilfe

    Hilf der Gießerei, und du hilfst dir selbst! — Unter diesem Motto wechselten kürzlich fast 60 Arbeiter verschiedenster Maschinenbaubetriebe, vorwiegend aus dem Karl-Marx- Städter Raum, ihren Arbeitsplatz. Sie eilten, manche Unannehmlichkeit auf sich nehmend, ihren Kollegen aus den Harlaß-Gießereien zu Hilfe, die — obwohl sie ihren Plan erfüllen und größte Anstrengungen unternehmen — den steigenden Bedarf der Finalproduzenten an Guß nicht befriedigen konnten ...

  • Aggression in Guinea sofort einstellen!

    Erklärung der sowjetischen Regierung zum verbrecherischen Anschlag auf die westafrikanische Republik

    Moskau (ADN). „Die imperialistische Aggression regen das Volk von Guinea muß unverzüglich eingestellt werden, und die Söldner der Kolonialisten müssen sofort das Territorium dies unabhängigen Staates verlassen", heißt es in einer von TASS verbreiteten Erklärung der Sowjetregierung, die in Moskau veröffentlicht wurde ...

  • TASS: UdSSR unterstützt voll und ganz die DRV

    Washingtons Überfall voll Empörung verurteilt

    Berlin (ADN/ND). Zur Verstärkung der USA-Aggressionsbasis gegen das Volk der DRV hat das Pentagon den Flugzeugträger „Ranger" in den Golf von Tonking beordert. BomBer vom Typ Phantom und F 4, die auf dem 78 000- BRT-Flugzeugträger stationiert sind, waren an dem barbarischen Überfall auf dichtbesiedelte Gebiete der DRV beteiligt ...

  • Filmschaffende fordern Freiheit für Angela Davis

    Am dritten Tag der Leipziger Dokumentarfilmwoche liefen Beiträge aus 15 Ländern

    Leipzig (ND). Leidenschaftlichen Protest gegen die widerrechtliche Einkerkerung der amerikanischen Kommunistin Angela Davis erhoben am Montag die Teilnehmer der Internationalen Leipziger Dokumentär- und Kurzfilmwoche für Kino und Fernsehen. Nach der Aufführung des progressiven Films „AnTerica" aus den USA stimmte das große Auditorium der Filmschaffenden von allen Erdteilen mit überaus stürmischem Beifall einer Protesterklärung zu, die der bekannte DDR-Fernsehpublizist Gerhard Scheumann verlas ...

  • Toure: Den Invasoren keinen Fußbreit Boden

    Erklärung des MfAA der DDR / Stellvertretender Leiter der DDR-Botschaft von imperialistischen Söldnern feige ermordet

    Conakry (ADN/ND). Der imperialistischen Aggression portugiesischer Söldnerbanden stellten die guineischen Streitkräfte auch am Montag ihren ungebrochenen Widerstand entgegen. Am bonntag hatte Präsident Sekou Toure dazu aufgerufen, keinen Fußbreit Boden preiszugeben sowie durch entschlossenes und einheitliches Handeln den Feind zu schlagen ...

  • Lunochod auf Mondnacht gut vorbereitet

    Moskau (ADN/ND). Das sowjetische Mondfahrzeug Lunochod 1 ist für die am Dienstag beginnende und 14 Tage dauernde Mondnacht gerüstet, meldet* TASS. Während der Mondnacht werden die Temperaturen bis auf —150 °C absinken. Eine Funkverbindung am Montag wurde deshalb genutzt, um Lunochod auf die extremen Temperaturen vorzubereiten ...

  • zum 150. Geburtstag von Friedrich Engels

    ...

  • FESTVERANSTALTUNG

    des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik und des Nationalrates der Nationalen Front des demokratischen Deutschland

Seite 2
  • Muß das Kind erst in den Brunnen fallen?

    Mehr oder weniger haben Eltern die Erfahrung gemacht, daß Besuche des Lehrers oder der Elternvertreter zu Hause mit einem unangenehmen Vorkommnis oder mit schlechten schulischen Leistungen des eigenen Kindes im Zusammenhang stehen. Schon die Ankündigung löst Aufregung aus: peinliches Verhör des Sprößlings, zermürbender Streit zwischen Mutter und Vater, kurzum: Der Haussegen hängt schief ...

  • Unsere Republik fest an der Seite der DRY

    Berlin (ADN/ND). Gegenüber dem Botschafter der DRV, Nguyen Song Tung, erklärte der stellvertretende Außenminister der DDR Oskar Fischer1 „Das Volk der Deutschen Demokratischen Republik ist \iber diese erneuten barbarischen und ebenso heimtükkischen Überfälle der USA auf die DRV zutiefst empört, es verurteilt sie voller Abscheu und auf das entschiedenste ...

  • Wettbewerb um effektiven Materialeinsatz

    Dessauer Waggonbauer: Jeder Kühlwagen 4,5 t leichter bei höherer Tragfähigkeit

    Die Waggonbauer gehen davon aus, daß wir Stahl und Holz bei ständig steigernden Weltmarktpreisen in großen Mengen importieren müssen. Außerdem ergaben volkswirtschaftliche Analysen, daß der Zuwachs zum Nationaleinkommen immer noch durch allgemein zu hohen spezifischen Materialverlbrauch geschmälert wird ...

  • Delegation der MRVP in Berlin eingetroffen

    Eine Delegation des ZK der MRVP unter Leitung von G. O. Tschimed, Mitglied des ZK und Leiter der Abteilung "Parteiorgane des ZK der MRVP, ist arri Montag in Berlin eingetroffen, Die Gäste werden sich in der DDR mit Erfahrungen der SED auf dem Gebiet der wissenschaftlichen Führungstätigkeit vertraut machen ...

  • Filmschaffende fordern Freiheit für Angela Davis

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Kollegen aus den sozialistischen Bruderländern stattgefunden. Zu einem Essen, an dem unter anderen das Mitglied des Staatsrates Professor Dr. Hans Bodenberg teilnahm, hatte der Stellvertreter des Ministers für Kultur Günter Klein die Leiter der Filmdelegationen aller auf dem Festival vertretenen sozialistischen Staaten eingeladen ...

  • Helfer aus drei Bezirken auf Hallenser Feldern

    Bauern des Chemiebezirkes unterstützen Frankfurt (Oder) mit 25 000 Tonnen Futter

    Berlin (ND). Am Montagfrüh haben weitere Erntekollektive aus dem Bezirk Frankfurt (Oder) mit ihren Rodeaggregaten und T-ransportfahrzeugen die Reise in die Zuckerrübenanbaugebiete der Bezirke Halle und Magdeburg angetreten. Das berichtet ND-Korrespondent Horst Thomas. So fuhren beispielsweise Genossenschaftsbauern ...

  • Mit der Medaille der Waffenbrüderschaft geehrt

    Berlin (ADN). Im Namen des Ministerrats der DDR zeichnete am Montag der Minister für Nationale Verteidigung, Armeegeneral Heinz Hoffmann, mehr als 200 verdienstvolle Partei- und Staatsfunktionäre sowie Militärjournalisten mit der Medaille der Waffenbrüderschaft und der Verdienstmedaille der NVA aus. ...

  • Frauenforum in Karl-Marx-Stadt

    Karl-Marx-Stadt (ND). Anläßlich des bevorstehenden 25. Jahrestages der IDFF sprach am Montag im Hotel „Chemnitzer Hof" die Generalsekretärin der Weltföderation, Cecile Hügel auf einem Frauenforum, an dem 200 Karl-Marx-Städterinnen teilnahmen. „Trotz des weltweiten organisierten Kampfes der Frauen für Frieden, Glück der Kinder und Gleichberechtigung", so erklärte sie, „ist das Programm der IDFF noch nicht voll verwirklicht ...

  • „Richterakademie" tagt widerrechtlich

    Berlin (ADN). Im Zusammenhang mit der atm Dienstag widerrechtlich in Westberlin geplanten Eröffnung einer Tagung der „Deutschen Richterakademie" gab der Vizepräsident des Obersten Gerichts der DDR, Walter Ziegler, einem Vertreter des ADN folgende Erklärung ab: „Die Durchführung der Jahrestagung der westdeutschen Richterakademie außerhalb der BRD, in Westberlin, ist mit dem Status dieser selbständigen politischen Einheit unvereinbar ...

  • Minister Margot Honecker in Sofia herzlich begrüßt

    Sofia/Berlin (ADN-Korr./ND). Die von Minister Margot Honecker geleitete Delegation des Ministeriums für Volksbildung der DDR ist am Montagmittag in Sofia eingetroffen. Auf dem Flugplatz wurde sie vom bulgarischen Volksbildungsminister Prof. Dr. Stefan Wassilew, weiteren Persönlichkeiten des Volksbildungswesens und von DDR- Botschafter Werner Wenning herzlich begrüßt ...

  • Bulgarische Parlamentarier bei DDR-Abgeordneten

    Berlin (ND). Eine Studiendelegation der Volksversammlung der Volksrepublik Bulgarien, die seit Montag in der DDR weilt, traf am Nachmittag in Berlin mit Abgeordneten der Volkskammer unserer Republik zu einem Informationsgespräch zusammen. Die Gäste interessierten sich besonders für die Arbeitsweise der Ausschüsse der Volkskammer ...

  • Ausstellung elektronischer Bauelemente aus der SFRJ

    Berlin (ADN). In Berlin findet von Montag bis Freitag dieser Woche eine Ausstellung elektronischer Bauelemente aus der SFRJ statt. Ziel der Ausstellung ist es, durch Verbesserung der Spezialisierung und Kooperation zur Erweiterung des Warenaustausches auf diesem Gebiet zwischen der SFRJ und der DDR beizutragen ...

  • Toure: Den Invasoren keinen Fußbreit Boden

    (Fortsetzung von Seite 1)

    steht fest und entschlossen an der Seite des tapferen guineischen Volkes, das unter der Führung seines Präsidenten Sekou Toure die imperialistischen Aggressionsversuche abwehrt. Dieser skrupellose Überfall imperialistischer Söldner hat zahlreiche Tote und Verwundete gekostet. Unter den Opfern der imperialistischen Aggression befindet sich auch der stellvertretende Leitor der Botschaft der DDK in der Republik Guinea Dr ...

  • Botschaftertreffen der vier Mächte

    Westberlin (ADN). Am 23. November fand im Gebäude des ehemaligen Kontrollrates die elfte Sitzung im Rahmen des Meinungsaustausches der Botschafter der vier Mächte statt. An der Sitzung, die von 10.30 Uhr bis 17 Uhr (mit einer Mittagspause) dauerte, nahmen der Botschafter der UdSSR, P. A. Abrassimow, der Botschafter der USA, K ...

  • Wirtschaftsverhandlungen in der YAR-Hauptsfadt

    Kairo (ADN/ND). Der Minister für Außenwirtschaft und Leiter der gegenwärtig in Kairo weilenden DDR-Regierungsdelegation, Horst Solle, hat am Montag mit dem Minister für Wirtschaft und Außenhandel der VAR, Mohammed Abdullah Merzebar^ Verhandlungen aufgenommen. Sie haben die kontinuierliche Weiterentwicklung der ökonomischen Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern für die Zeit von 1971 bis 1975 zum Gegenstand ...

  • Hermann Axen referierte vor leitenden Kadern

    Berlin (ADN). Vor mehr als 1800 Teilnehmern wurde am Montag an der Parteihochschule „Karl Marx" der Vortragszyklus für leitende Kader aus den Parteiorganisationen, zentralen Staatsorganen, Leitungen von Massenorganisationen und anderen Institutionen zu theoretischen Grundfragen der Politik der Partei eröffnet ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajc Herbell, Harri Czepuck, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellv. Chef redakteure; Horst Bitschkowski, Klau: Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klau; Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jocher Zimmermann

Seite 3
  • DDR-Anerkennung durch alle Länder Europas notwendig

    Sie ist mit den Mitgliedstaaten der den Sozialismus und -den Frieden schützenden Organisation des Warschauer Vertrages eng verbunden und wird auch in Zukunft so wie bisher allen mit der Mitgliedschaft zusammenhängenden Verpflichtungen nachkommen. Unser Land verbinden sich entwickelnde wirtschaftliche ...

  • Sicherer Schutz des sozialistischen Staates

    Die Kraft des sozialistischen Staates ■besteht darin, daß seine wichtigste politische Basis das Bündnis der Arbeiterklasse und der Bauernschaft bildet und daß er bei seiner Tätigkeit auf die weitgehende breite Unterstützung der Bevölkerung, der werktätigen Millionen bauen kann. Der Staat der Arbeiterklasse, ...

  • Kunst muß den Interessen des Sozialismus dienen

    Zu Fragen der Kunst führte Genosse Kädär u. a. aus: In den vergangenem Jahren haben im Kulturleben unseres Landes die sozialistischen Tendenzen weiter an Raum gewonnen, das Kultur- und Kunstleben ist breiter und reicher geworden, die Bildung unseres Volkes ist gestiegen. Die Bildungspolitik unserer Partei setzt sich grundsätzlich durch, sie unterstützt erfolgreich die Entwicklung der Künste und damit die Verwirklichiung unserer hohen gesellschaftlichen Zielsetzungen ...

  • Ideologische Arbeit wird weiterenfwickelt

    Genosse Kädär sprach dann über ideologische Probleme. Dabei führte er u. a. aus: unsere Partei verteidigt, gestützt auf die unwiderlegbaren Wahrheiten des Marxismus-Leninismus, unsere Ideologie und Weltanschauung gegen die reaktionären bourgeoisen Anschauungen und weist alle rechten und linken Abweichungen zurück ...

  • Aggressionen überall zurückdrängen

    Der Vietnamkrieg der Vereinigten Staaten, die unverhohlene' Aggression, die die Grundnormen des internationalen Rechts in den Staub tritt, beschäftig und empört schon seit Jahren die ganze Welt. Ein neuerer Fall der sich stetig wiederholenden Provokationen ist der Piratenangriff, den kürzlich amerikanische Luftverbände gegen die Demokratische Republik Vietnam begingen ...

  • UdSSR ist unser Befreier, Verbündeter, wahrer Freund

    Über die Außenpolitik der USAP und die außenpolitische Situation sagte Genosse Kädär- Das Hauptziel unserer internationalen Tätigkeit besteht darin, unserem Volk die äußeren Bedingungen für die sozialistische Aufbauarbeit zu sichern und in der internationalen Arena nach besten Kräften die Positionen des gesellschaftlichen Fortschritts, der nationalen Unabhängigkeit und des Friedens zu schützen und zu festigen ...

  • Wachsende führende Rolle der Arbeiterklasse

    Die führende Klasse unserer Gesellschaft ist die Arbeiterklasse. Im Verlaufe der 25jährigen Geschichte unseres befreiten Landes legte die Arbeiterklasse Zeugnis von größter Standhaftigkeit und Opferbereitschaft ab. Auch zahlenmäßig wurde sie zur größten Klasse. Ihre Zahl wuchs in den letzten fünf Jahren um 8 Prozent, und in der Volkswirtschaft arbeiten heute bereits 2,6 Millionen Arbeiter ...

  • Wirtschaftsintegration bietet Zeitgewinn

    Genosse Kädär sprach sodann über die Probleme der Ökonomie, der wirtschaftlichen Erfolge des Landes in den letzten Jahren und beschäftigte sich in diesem Zusammenhang mit Fragen der internationalen Zusammenarbeit. Er sagte u. a.: Eine wichtige Voraussetzung unserer wirtschaftlichen Entwicklung ist die intensive Teilnahme an der internationalen Arbeitsteilung ...

  • Zunehmende Wissenschaft Bedeutung der

    Die ideologische Arbeit muß unter Berücksichtigung aller Faktoren, die auf sie »wirken, weiterentwickelt werden. Die sozialistische Gesellschaft ist in dynamischer Bewegung, und viele ihrer Elemente tragen einen provisorischen Charakter. Aus der Lage ergeben sich die Aufgaben der Verbreitung unserer Weltanschauung, unter Berücksichtigung des gegebenen Zustandes des Bewußtseins, des allgemeinen Denkens ...

  • Unsere Partei erfüllt ihre historische Mission Aus dem Rechenschaftsbericht des Ersten Sekretärs des ZK der USAP, Genossen Jänos Kädär

    In dem vom ZK der USAP dem 10. Parteitag vorgelegten Rechenschaftsbericht führte Genosse Jänos Kädär, Erster Sekretär des ZK der USAP, u. a. aus Als Ergebnis der sozialistischen Aufbauarbeit der letzten vier Jahre entwickelte sich die Klassenstruktur unserer Gesellschaft weiter, entwickelten sich ihre Produktions- und Eigentumsverhältnisse ...

Seite 4
  • Was Sonst Noch Passierte

    ND / 24. November 1970 Seite 4 Auch unser Volk klagt an Anläßlich der Eröffnung des Nürnberger Prozesses veranstaltet der Kulturbund zur demokratischen Erneuerung Deutschlands am 25. November eine Kundgebung im Funkhaus Berlin. Namhafte Vertreter von Wissenschaft. Kultur und Kirche erheben scharfe Anklage ßegen dae Kriegsverbrecher Es sei notwendig, daß sich das deutsche Volk der Anklage, die die von Hitler ütaer- In Nürnberg beginnt am 20 ...

  • Oberschüler waren erste Besucher

    Wie Dr. Karl-Heinz Mahlert mitteilte, wird die neue Ausstellung einen längeren Zeitraum hindurch geöffnet sein, da das Museum für Deutsche Geschichte in Berlin die einzige umfassende museale Würdigung der Klassiker des Marxismus-Leninismus in der DDR vorgenommen hat. Die Ausstellung soll im Laufe der Zeit, sobald es notwendig und möglich ist, ergänzt werden ...

  • Eisenkonzentration im Regenmeer?

    Fahrzeuge vom Typ Lunochod helfen Hypothesen klären

    Moskau (ADN). Das Regenmeer des Mondes, in dem das sowjetische Mondfahrzeug Lunochod 1 gegenwärtig die 14tägige Mondnacht erwartet, ist nach Ansicht des Korrespondierenden Mitglieds der Akademie der Wissenschaften der UdSSR Pjotr Kropotkin von überaus großem wissenschaftlichem und praktischem Interesse ...

  • Ein Mondmobil höchster Perfektion

    Kommentare über das sensationelle Experiment

    Bertin (ADN/ND). Nach wie vor widmet die internationale Presse dem Lunochod-Experiment größte Aufmerksamkeit. Als historischen Markstein auf dem Weg der Kosmosforschung wertet „Rüde Pravo" die erfolgreiche erste Etappe des Arbeitsprogramms von Lunochod 1 auf dem Erdtrabanten. Die beiden jüngsten Experimente ...

  • Seine alte Liebe

    Angeregt durch seine Gymnasialaus-- bildung, fühlte sich Engels schon früh zur Sprachwissenschaft gezogen. Seine „alte Liebe, die vergleichende Philologie" — wie er in einem Brief an Lassalle vom 14. März 1859 schrieb -, gab ihm wertvolle Anregungen und Einsichten. Der Germanist Theodor Frings und der Slawist Rudolf Fischer haben bereits vor Jahren gezeigt, wie Friedrich Engels in seiner'Abhandlung über den fränkischen Dialekt (1881/82) auf sprach'Wissensch'aftlichem Gebiet Originalität bewies ...

  • Weltveränderndes Werk

    Die Freundschaft zwischen den beiden Altmeistern des Sozialismus überdauerte den Tod von Karl Marx. „Infolge der Teilung der Arbeit, die zwischen Marx und mir bestand, fiel es mir ziu, unsere Ansichten in der periodischen Presse also namentlich im Kampf mit gegnerischen Ansichten zu vertreten, damit Marx für die Ausarbeitung seines großen Hauptwerkes Zeit behielt ...

  • Jugend studiert Marxismus

    Der Vorsitzende der KPD, Wilhelm Pieek, spricht am 28. November vor 40 jungen Genossen und Genossinnen, die an einem Kursus der Parteischule der Berliner Organisation, der Friedrich- Engels-Schule, teilnehmen. Er ruft siv auf, sich ein fundiertes marxistisch leninistisches Wissen anzueignen, Nur dann ...

  • Unter dem Banner von Marx und Engels

    falilenen Staaten in Nürnbeng gegen die Bestien in Menschengestalt erheben, anschließt und iihre schärfste Bestrafung verlangt. Dazu verpflichte die barbarische Ermordung Hunderttausender deutscher Antifaschisten und Juden; das Auslöschen ganzer Jahrgänge der deutschen Jugend, die auf den Schlachtfeldern ...

  • Ein Zeugnis fürs Leben

    Dieses Abgangszeugnis .vom Gymnasium stellt schon wesentliche Eigenschaften heraus, die den späteren Mitbegründer des wissenschaftlichen Kommunismus und engsten Freund und Kampfgefährten von Karl Marx auszeichneten. Das Dokument ist erst in diesem Jahr in Wuppertal aufgefunden worden, es ist der Öffentlichkeit erstmals zugänglich auf der zum bevorstehenden 150 ...

  • Denkanstöße für Linguisten

    Engels bezeichnete in seinem Aufsatz Mundartwörterbücher wie Mundartgrammatiken als wünschenswerte und notwendige sprachwissenschaftliche Arbeiten. Er äußerte sich anerkennend über das Bremische Wörterbuch und fügte hinzu- ,,.. eine Grammatik des bremischen Dialekts, mif Rücksicht auf die Mundarten zwischen Weser und Elbe, würde eine sehr verdienstvolle Arbeit sein ...

  • „Manifest" in Massenauflage

    Das Zentralkomitee der KPD würdigt anläßlich des 125. Geburtstages von Friedrich Engels in einer Reihe von Beiträgen in der „Deutschen Volkszeitung", dem Zentralorgan der Partei, und in zahlreichen Veranstaltungen in der ganzen sowjetischen Besatzungszone das unvergängliche Lebenswerk des Mitbegründers des wissenschaftlichen Sozialismus ...

  • Lohnender Rundgang

    Das Gesicht der Ausstellung ist von einem Rundhörizont bestimmt, der die wichtigsten Ereignisse der betreffenden Jahre bildlich wiedergibt. Dazugehörende Originalwaffen und Maschinen aus jener Zeit, Modelle, vergrößerte Kopien der Titelseiten von Erstausgaben marxistischer Hauptwerke, Bilder und Scnrifttafeln mit Kernsätzen des Marxismus-Leninismus heben wesentliches hervor und erleichtern dem Besucher die Übersicht ...

  • Dem Volke auf den Mund geschaut

    Der junge Engels und die Sprachwissenschaft

    von Dr. Karlheinz Hengst Am 28. 9. 1839 berichtete Friedrich Engels seiner Schwester Marie aus Bremen: „Das Beste. . sind die vielen Zeitungen, holländische, englische, amerikanische, französische, deutsche, türkische und japanische, Bei der Gelegenheit hat)' ich Türkisch und Japanesdsch gelernt und verstehe somit 25 Sprachen ...

  • Wir blicken stolz auf seine Arbeiten

    Friedrich-Engels-Ehrung im Museum für Deutsche Geschichte

    Von Bernd Grabowski „Friedrich Engels, geboren den 28. November 1820 zu Unterbarmen. . hat sich vorzugsweise während seines Aufenthalts in Prima eines recht guten Betragens befleißigt, namentlich durch Bescheidenheit, Offenheit und Gemütlichkeit seinen Lehrern sich empfohlen, in gleichen von guten Anlagen unterstützt ein rühmliches Streben, sich eine möglichst umfassende Bildung anzueignen, an den Tag gelegt " So am 25 ...

  • Auch unser Volk klagt an

    Anläßlich der Eröffnung des Nürnberger Prozesses veranstaltet der Kulturbund zur demokratischen Erneuerung Deutschlands am 25. November eine Kundgebung im Funkhaus Berlin. Namhafte Vertreter von Wissenschaft. Kultur und Kirche erheben scharfe Anklage ßegen dae Kriegsverbrecher Es sei notwendig, daß sich ...

Seite 5
  • Die Welt in unseren Tagen

    Vom Fernsehwettbewerb der Internationalen Leipziger Dokumentär- und Kurzfilmwoche

    Die Eröffnung des FernsehweW- bewerbes des Leipziger Festivals am, Sonntag war ein wetteret Höhepunkt dieser großen und be» deutenden internationalen Veranstaltung. An der .Eröffnung nahmen teil: der Sekretär des ZK Werner Lamberz, das Mitglied des Staatsrates der DDR Prof. Hans Rodenberg, der Vorsitzende ...

  • Eislaufnachwuchs aus sechs Ländern in Berlin

    Karl-Marx-Stadt erlebte kurzlich den Auftakt der Wettkampfsaison im Eiskunstlauf mit dem „Pokal der Blauen Schwerter" Nun beginnen in Berlin am Donnerstag im Sportforum die Jugendwettkämpfe der sozialistischen Länder Beteiligt sind die UdSSR, die CSSR, Ungarn, Polen. Rumänien und der Nachwuchs des Deutschen Eislaufverbandes der DDR ...

  • Unmenschlicher Bombenkrieg der USA in Vietnam

    Protesterklärung der internationalen Jury des Leipziger Filmfestivals

    wir Mitglieder der internationalen Jury in Leipzig, die wir auserwählt worden sind, um „Filme der Welt für den Frieden der Welt" zu bewerten, und die wir von Film zu Film immer mehr die Urheber, die Sinnlosigkeit und die Brutalität des Krieges erkennen, sind der Überzeugung, daß wir unseren Zorn über den Entschluß der USA-Regierung ausdrücken müssen, die Demokratische Republik Vietnam wieder mit Bombenteppichen zu belegen ...

  • Das Tor

    von Leipzig

    Erinnerungen an 1963 Von Joachim P f i t z n e r 2, Juni 1963, Im Leipziger Zentralstadion sehen 90 000 Englands FußibaHnationalelf im Vergleich mit der DDR. Spannende Szenen gleich zu Beginn: Peter Ducke, Roiner Nachtigall, Kurt Lietorecht und J-ür gen Nöldner haben nach zwanzig Minuten schon vier Chancen für die DDR erspielt ...

  • Festival mit weltweiter Beteiligung; D D

    Blick in die Gästeliste

    Wladimir N. Golownja, stellvertretender Vorsitzender des Staatlichen Komitees für Kinematografie beim Ministerrat der UdSSR Marin Stanciu, Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatlichen Komitees für Kultur und Kunst der Sozialistischen Republik Rumänien Abdul Hamid Merei, Generaldirektor der Filmorganisation ...

  • 13:6 gegen Weltmeister Sensation des Turniers

    Wie bei der Weltmeisterschaft, im März' Unsere Handballer wurden auch beim Karpatenturnier in Clu.i Zweiter. Aber diesmal gelang zum Abschluß — wie wir in einem Teil unserer Auflage berichteten — ein 13 :6-Sieg über den Weltmeister. Zweifellos die Sensation des Turniers! Klaus Langhoff, der sein 09. Länderspiel bestritt, sagte: „Wir hatten uns einiges vorgenommen ...

  • Die führenden dominierten Klubs

    In Berlin, Magdeburg und Dresden wurde der erste Durchgang zur Schwi:mim-Man.n.scha£tsmelsterschaft der Altersklassen 5 bis 9 ausgetragen. Erfolgreichster Klub in Berlin war der SC Dynamo, der Insgesamt 4ß Siege errang. Der TSC Berlin, SC Empor Rostock und ASK Vorwärts Rostock .stellten je achtmal die Sieger, Bei den Mädchen siegte Öldentoui't? (ASK Rostock) vor Rife (SC Dynamo) in 9:59,6 bzw 10:00 ...

  • Entscheidungen erst nach Stichkämpfen

    Erst nach Stichkämpfcn wurden die Ranglistenturniere im Fechten dm Berlin und Leipzig entschieden, Im Frauen-Florett setzte sich ■die 26jähriige Margret Dirnhol'er (SC Leipzig) in Berlin durch Siege gegen ihre Klubkameradin Angelika Ihle und Ursula Rudolf (SC Dynamo Berlin) durch. Ausgezeichnet schlug sich die lSjiihriige Ursula Eis» ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    HALLENHANDBALL

    Turnier der Freundschaft in Lwow: DDR-Ungarn 19:12, Rumänien-UdSSR I 20:19, Polen gegen, ■UdSSR I 23:18, UdSSB II-Bulgarlen 25:14, DDR-Bulgarien 17:14, Rumänitm-CSSR 18:15, Polen gegen Ungarn 12:12, UdSSR 1-UdSSR II 29:25. Landerspiele: Norwegen gegen Dänemark 13:13 (7:11), Schwel« gesjon Holland 12:11 und 13:13 ...

  • Uhlmann spielte gegen Ivkov remis

    In der zehnten Runde des Im« terzonen-Schachturniers in Palma de Mallorca trennte sich Wolfgang Uhlmann (DDR) von dem Jugoslawen Ivkov remis, Mit. dem gleichen Ergebnis endeten die Begegnungen zwischen Spitzenreiter Geller und Tairnanow (beide UdSSR) sowie des gegenwärtigen Tabellenzweiten Fischer (USA) und Portisch (Ungarn), Tabellenspitze Geller (UdSSR) 7 Punkte, Fischer (USA) 6,8 (2 H>, Panno (Argentinien) 3,5 (2), Mo ...

  • MIFA-Preis blieb in der DDR

    Den großen MIFA-Preis im Radball [gewannen, wie bereits kurz berichtet, die DDR-Meister Dusin/Emde (Motor Diamant Karl-Marx-Stadt) in Sangerhaüsen bereits zum zweitenmal hintereinander. Den zweiten Rang belegten Svoboda/Zicha (Spartak Plzen) vor Hofmann/iWiesner (Aktivist Senftenberg) und MofeW Tschop (Schweiz) ...

  • Billardländerkampf für DDR-Spieler

    Mit einem 15:9-Erfol:g für die Billard-Nationalmannschaft der DDR endete in Gotiha ein Landerkampf gegen die CSSR. Der Gastgeber hatte bereite nach dem ersten Tag mit 10:2 Punkten In Führung gelegen, Die endgültige Entscheidung fiel in den letzten beiden Begegnungen durch Lut:i Lüptert und Dieter Hoche ...

  • SCHACH

    Oberliga Männer — 2. Doppelrunde j Lok Drosdcm-SC Leipzig U 4:12, Lok Greiz-Vorwärts Strausberg 7,3:8,3, Buna Halle It-DAW Berlin JI 7,5:8,5, Motor Magdeburg gegen Südost Wissenschaft Potsdam 12,5:3,5, Motor IFA Karl-Marx- Stadt-Chomic Lüuknndorf (1,3:8,5 (1 H). Tabullenspltztr 1, SO Leipzig II 22,5, 2, DAW Berlin ...

  • GEWICHTHEBEN

    nnit-Miinnschiiftsmoistrisrhaft der Jugend A: 1. TSC Berlin 2042,5 k«. 2. SC Einheit Dresden/Meißen 2012,3, 3. Motor JSIttau 1800. Peter Wenzel (F.tnhHt Mdlicn) stellte mit l.V) kg innen muten Juniurunrekord im Stoßen uu£.

  • LEICHTATHLETIK

    In Sydney: 80 m Frauen1 Lvnettc Tillen (Austrolien) 1,1 s (Weltrekord), Äli.son RohK-Edwards 7,2 s. In Wolverhampton: Hallcnwtitbostzult durch Margaret Bi'.u'hnm (OB) über 1000 m in 2:40,5 min.

Seite 6
  • Erxiehung xu Patriotismus und Internationalismus

    „Prawda"-Leitartikel über ideologische Fragen

    Unter der Überschrift „Die Unversöhnlichkeit gegenüber der bourgeoisen Ideologie" veröffentlichte die „Prawda" am Montag folgenden Leitartikel, der der Vorbereitung des XXiV. Parteitages der KPdSU gewidmet ist: „Die Kommunistische Partei ist unermüdlich besorgt, die Werktätigen unseres Landes zu Patriotismus und Internationalismus zu erziehen ...

  • Energiekrise in vielen kapitalistischen Staaten

    Monopole treiben Brennstoff- und Strompreise in die Höhe

    Von Martin Kauders In der amerikanischen und westeuropäischen Presse erscheinen in zunehmendem Maße Berichte und Nachrichten, in denen von einer angespannten Lage in der Energieversorgung hochentwickelter kapitalistischer Industriestaaten gesprochen wird. In vielen dieser Länder list der Strombedarf der Erzeugung davongelaufen ...

  • Kampagnen, Aktionen, Initiativen

    Kampf gegen imperialistische Aggression und Krieg, für die Verteidigung und Sicherung des Friedens: 1949: Von der Konferenz der Frauen Asiens ruft die IDFF auf, von den imperialistischen Regierungen die Beendigung der Kriegshandlungen gegen die Völker Vietnams, Koreas und Malayas zu fordern. In den USA, England, Frankreich und Holland finden daraufhin unzählige Protestaktionen der Frauen statt, viele ihrer Männer und Söhne widersetzen sich dem Kriegsdienst ...

  • Bomben, Panzer, Raketen

    Zur Niederschlagung der Befreiungsbewegungen in Angola und Mocambique hat Bonn der portugiesischen Kolonialsoldateska — der Bonner Zeitschrift „Wehrdienst" zufolge — massive Waffeln Life geleistet. Der Gesamtwert des Kriegsgeräts für Lissabon — darunter befinden sich zahlreiche Panzer und gepanzerte Fahrzeuge — belaufe sich auf fast 200 Millionen Mark ...

  • Zur imperialistischen Aggression gegen die Republik Guinea

    Kettenhund der Globalstrategen

    Seit dem frühen Sonntagmorgen stehen Armee und Volksmiliz der westafrikanischen Republik Guinea im Abwehrkampf gegen eine aus der portugiesischen Kolonie Guinea-Bissau vorgetragene hinterhältige Aggression zu Wasser, zu Lande und aus der Luft. In der Hauptstadt Conakry konnten bis Sonntag abend alle ...

  • Intime Beziehungen

    Über 40 Unternehmen der BRD haben sich in Portugal etabliert. Zu ihnen zählen neben den I. G.-Farben- Nachfolgern Hoechst, Bayer und BASF vor allem die Konzerne Siemens, Grundig, Schering, Klöckner, Rheinstahl, VW sowie die Seddensticker- Gruppe. Anfang des Jahres unterzeichneten in Lissabon die „Urangesellschaft mbH und Co ...

  • Weiffrauenkongresse

    Der zweite WeltfrenuertkongreB 1948 in Budapest legte die Aufgaben der Föderation im Kampf für Frieden und Demokratie und für die Erringung der politischen und ökonomischen Rechte der Frauen fest. Der 1953 nach Kopenhagen einberufene Weltkongreß war der Stellung der Frau in der Gesellschaft gewidmet ...

  • Der Schwur von Paris

    Im Namen von 81 Millionen Frauen schworen die Teilnehmerinnen des Gründungskongresses, die Rechte der Frauen als Mütter, Werktätige und Staatsbürgerinnen zu erringen und zu verteidigeru das Leiben der Kinder zu schützen, nationale Unabhängigkeit, demokratische Freiheiten und Frieden für die Völker zu erkämpfen ...

  • Massive Schützenhilfe für Portugals Soldateska

    BRD größter Waffenlieferant und Handelspartner

    Berlin (ADN/ND). Der Treuhanldschafteausschuß der 25. UNO-Vollversammlung hat in der vergangenen Woche erneut die Aufforderung an die NATO-Staaten gerichtet, jede Unterstützung für das portugiesische Kolonialragime einzustellen. 90 Staaten billigten einen Resolutionsentwurf, in dem von den imperialistischen Mächten insbesondere verlangt wird, mit der Ausbildung portugiesischer Truppen Schluß zu machen und keinerlei Waffen und anderes Kriegsmaterial an Lissabon zu liefern ...

  • 25 Jahre IDFF

    Eine Dokumentation

    Die Internationale Demokratisch* Frauenföderation (IDFF) wurd* am 1. Dezember 1945 in Paris gegründet. Die Überlebenden aus den nazistischen Konzentrationslagern, die Heldinnen des antifaschistischen Widerstandskampfes, hatten an die Frauen der Welt appelliert, »gegen Unterdrückung, Elend und Krieg zu kämpfen, um eine Zukunft des Fortschritts, der Freiheit, der Gerechtigkeit und des Friedens aufzubauen" ...

Seite 7
  • Ergebnis der Friedenspolitik der sozialistischen Länder

    „Prawda" zum Vertrag zwischen Polen und der BRD

    Moskau (ADN-Korr.). Unter der Überschrift „Gewichtiger Beitrag" kommentiert die „Prawida" am Montag die Paraphierung des Vertrages zwischen der VR Polen und der BRD. Der Kommentar von Wladimir Gerassimtxw hat folgenden Wortlaut: „Die progressive Presse und breite politische Kreise Europas werten den ...

  • Polen: LPG ziehen Bilanz

    Vor Landestagung der Genossenschaftsbauern in Warschau

    Warschau (ADN). Eine erfolgreiche Bilanz der vergangenen vier Jahre können die Genossenschaftsbauern Polens auf der Lahdestagung der Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften ziehen, die am Dienstag und Mittwoch in Warschau stattfindet. Gleich* zeitig werden die Delegierten der über 1100 LPG aus allen Teilen des Landes die Entwicklungsrichtung in ihren Wirtschaften für die nächsten Jahre festlegen ...

  • DKP zum Wahlausgang im Bundesland der BRD Bayern

    München (ADN-Korr.). Die eigentlichen Gewinner der am vergangenen Sonntag im Bundesland der BRD Bayern stattgefundenen Landtagswahlen sind „die großkapitalistischen Interessengruppen in Bayern, Rüstungsindustrielle wie Siemens, Flick und Böelkow, Großgrundbesitzer wie die Barone von Fink und von Guttenberg ...

  • Sicherheitsrat fordert: Sofort Aggression einstellen!

    New York (ADN-Korr./ND). Die unverzügliche Einstellung der Aggression gegen die Republik Guinea sowie den sofortigen Abzug aller ausländischen bewaffneten Kräfte und Söldner hat der UNO-Sicherheitsrat in der Nacht zum Montag gefordert. Von seinem Präsidenten Dr. George Tomeh (Syrien) auf Antrag der guineischen Regierung au einer dringenden Sitzung einberufen, nahm der Rat einmütig eine entsprechende Resolution an ...

  • Kurz berichtet

    Plenartagung einberufen

    Santiago. Die 7. Plenartagung des ZK der KP Chiles Ist für die Zeit vom 26, bis 29. November nach Santiago einberufen worden. Den Rechenschaftsbericht wird Generalsekretär Luis Corvalän erstatten. Batschafteraustausch vereinbart Berlin. Pressemeldungen zufolge ist Albanien mit Belgien und den Niederlanden übereingekommen, diplomatische Beziehungen aufzunehmen und Botschafter auszutauschen, Lehrmittelausstellung in Burma Rangun ...

  • Morddrohungen im Nazistil

    Westberlin (ADN/ND). Die VVN Westberlin betont in einer Erklärung zu dem Skandal um den Neonazi Weil und dessen Hintermänner, daß endlich die Konsequenzen gezogen werden müssen, nämlich die NP und weitere neonazistische und revanchistische Gruppen in Westberlin unverzüglich zu verbieten. Ein bezeichnendes ...

  • auf 190000 angewachsen

    Dacca (ND/ADN). Anderthalb Wochen nach der verheerenden Sturmflut in Ostpakistan ist die Lage im Katastrophengebiet noch immer äußerst ernst. Das größte Problem besteht nach wie vor darin, die Hilfsgüter aus aller Welt auf die zum Teil völlig verwüsteten Inseln im Gangesdelta zu schaffen. Zu etlichen der betroffenen Gebiete konnte bis jetzt überhaupt noch kein Kontakt hergestellt werden ...

  • Empörung über TerrorgegendieDRV

    Erklärung der sowjetischen Nachrichtenagentur TASS

    Moskau (ADN/ND). In der Sowjetunion wird der neue Aggressionsakt der USA-Soldateska gegen einen sozialistischen Staat — die Demokratische Republik Vietnam — mit Empörung verurteilt, heißt es in einer am Montag veröffentlichten TASS-Erklärung. TASS ist bevollmächtigt zu erklären, daß die Sowjetunion die ...

  • Handelsabkommen UdSSR-VR China

    Peking (ADN). Ein Handels- und Zahlungsabkommen zwischen der UdSSR und der Volksrepublik China ist in Peking unterzeichnet worden, meldet TASS. Das Abkommen wurde für die UdSSR vom Leiter der sowjetischen Regierungsdelegation, dem Stellvertreter des Ministers für Außenhandel, I. T. Grischin, und für die Volksrepublik China vom stellvertretenden Minister für Außenhandel, Li Tschiang, unterzeichnet ...

  • Weinstein: Bombenterror — „wichtige Verhandlungswaffe"

    Frankfurt (Main) (ADN/ND). Der ehemalige Nazigeneralstäbler und jetzige Militärkommentator der großbürgerlichen „Frankfurter Allgemeinen Zeitung" Weinstein rechtfertigte am Montag im Leitartikel des Blattes die USA-Terrorangriffe auf dichtbesiedelte Gebiete der DRV. Sie seien „militärisch folgerichtig" und fügten sich „logisch in die strategische Planung" der USA in Südostasien ein ...

  • Weltweite Proteste

    Berlin (ADN/ND). In der ganzen friedliebenden Welt hat die imperialistische Aggression gegen Guinea einen Sturm des Protestes ausgelöst. In Telegrammen an Präsident Toure versicherten Todor Shiwkow und Georgi Traikow (Bulgarien), Josip Broz Tito (SFRJ) sowie Kaiser Haile Selassie (Äthiopien) die westafrikanische Republik ihrer Solidarität ...

  • widerstand der guineischen Streitkräfte ungebrochen

    Westafrikanische Republik von weiteren Überfällen bedroht

    Conakry (ADN/ND). Die guineischen Streitkräfte setzten am Montag ihren Kampf gegen die portugiesischen Söldnerbanden fort, meldet TASS unter Bezugnahme auf Radio, Conakry. Nachdem am Sonntagabend die Invasion durch den entschlossenen Widerstand der guineischen Streitkräfte und der Volksmüiz gestoppt und alle wichtigen Punkte in Conakry wieder unter Kontrolle gebracht waren, wurde dm der darauffolgenden Nacht versucht, weitere Söldner zu landen ...

  • USA-Senatsausschuß: „Vorfälle" mit Atomwaffen

    Washington (ADN). Von „Vorfällen" mit USA-Atomsprengköpfen in NATO- Ländern ist in einem Senatsausschuß in Washington gesprochen worden, meldet UPI. Das geht aus einem Protokoll eines „Hearings" im Unterausschuß für Auslandsverpflichtungen hervor. Ausschußvorsitzender Symington vertrat die Ansicht, die 7000 im Ausland gelagerten Sprengköpfe seien „nicht wie erforderlich" gesichert ...

  • BRD-Flugzeug in Somalia zur Landung gezwungen

    Mogadiichu (ADN). Eine in den Luftraum der Demokratischen Republik Somalia eingedrungene Transportmaschine der BRD ist von der somalischen Luftwaffe zur Landung gezwungen worden, Das gab am Sonntag ein Sprecher des Außenministeriums der Demokratischen Republik Somalia in Mogadischu bekannt. Das Armeekommando mußte die Luftwaffe einsetzen, „nachdem die Besatzung des Flugzeuges trotz Warnungen den Flug fortsetzte" ...

  • Neue SAR-Regierung berief

    Damaskus (ADN). Die neue syrische Regierung beriet am Montag unter Vorsitz des Ministerpräsidenten Hafez Assad Aufgaben ihrer zukünftigen Arbelt. Während der Sitzung verwies General Assad auf die Notwendigkeit der Verwirklichung der programmatischen Erklärung der provisorischen Führung der Baath-Partei vom 16 ...

  • Sowjetunion und ÜSR vertiefen die Zusammenarbeit

    Prag (ADN-Korr.). Ein Protokoll über die Vertiefung der wissenschaftlichtechnischen Zusammenarbeit zwischen der CSSR und der UdSSR wurde am Montag in Prag von dem Vorsitzenden des Föderativen Ausschusses für Technik und Investitionen der Regierung der CSSR, Minister Ladislav Subka, sowie vom Minister für Schwer-, energetische und Transportmaschinen der UdSSR, Wladimir Shigalin, unterzeichnet ...

  • Havarie am Eisernen Tor

    Bukarest (ADN-Korr.). Im hydroenergetischen und Schiffahrtssystem Eisernes Tor ist am Sonnabend ein Sprung im Fangdamm entstanden, in dessen Schutz die Überfallstaumauer angelegt wird, melden am Montag die rumänischen Zeitungen. Der Sprung hat zur Überschwemmung der betroffenen Gebiete geführt und das Elektrizitätswerk mit dem Eindringen von Wasser bedroht ...

  • Protest gegen Spionagefluge

    Kairo (ADN-Korr./ND). Die VAR hat bei der USA-Regierung scharf gegen die Fortsetzung der amerikanischen Spionageflüge über der ägyptischen Front entlang des Suezkarials protestiert, berichtet die Kairoer Zeitung „AI Ahram" am Montag. Außenminister Mahmoud Riad habe den Unterstaatssekretär im Außenministerium ...

  • Brasilien: Diktaturregime scheut die Öffentlichkeit

    Brasilia (ADN). Die brasilianische Militärjunta hat laut AP mit einer formellen Absage selbst an die von den USA dirigierte Organisation der amerikanischen Staaten (OAS) die Untersuchung der menschenunwürdigen Haftbedingungen in den Kerkern des Landes durch ausländische Kommissionen brüsk abgelehnt. In einer entsprechenden Verlautbarung der Präsidialkanzlei, des Außenministeriums und des Justizministeriums wurde betont, „keiner internationalen Gruppe" werde die Einreise gestattet ...

  • Alexej Kossygin besucht Iwanowo

    Moskau (ADN-Korr.). Der sowjetische Ministerpräsident Alexej Kossygin besucht gegenwärtig das Zentrum der Textilindustrie Iwanowo, östlich von Moskau. Alexej Kossygin, der am Sonntag in Iwanowo eingetroffen war, führte Gespräche mit dem Büro des Gebietsparteikomitees der KPdSU. Er interessierte sich besonders für Probleme der Entwicklung von Industrie und Landwirtschaft in diesem Gebiet sowie der Planerfüllung 1970 in Industrie und Wohnungsbau ...

  • Engels-Biographie in Wuppertal vorgestellt

    Wuppertal (ADN/ND). Jungen Gewerkschaftern, Lehrlingen, Studenten und Schülern Wuppertals ist erstmalig für die Bundesrepublik die im Dietz Verlag der DDR erschienene Biographie Friedrich Engels' vorgestellt worden. Im Auftrag des Instituts für Marxismus- Leninismus beim ZK der SED überreichte Professor Hellmuth Kolbe vom Deutschen Wirtschaftsinstitut die Biographie im Rahmen eines Forums der SDAJ über Leben und Wirken von Friedrich Engels ...

  • Friedenskomitees beraten

    Sofia (ADN-Korr.). Eine zweitägige Beratung von Vertretern europäischer Friedenskomitees ist am Montag in Sofia eröffnet worden. Sie wird sich vor allem mit Problemen der europäischen Sicherheit befassen. An der Beratung nimmt auch der Generalsekretär des Weltfriedensrates, Romesh Chandra, teil. Die DDR ist durch den Generalsekretär des Friedensrates ...

  • Protest aus der DDR

    Berlin (ADN/ND). Der Vietnamausschuß beim Afro-Asiatischen Solidaritätskomitee und die Vereinigung der Juristen der DDR haben in einer gemeinsamen Erklärung mit allem Nachdruck darauf hingewiesen: Die Vereinigten Staaten von Amerika verletzen mit dem Aggressionskrieg 'n Indochina die grundlegenden Prinzipien des Völkerrechts, insbesondere der Charta der Vereinten Nationen ...

  • Was sonst noch passierte

    Fünfzig niederländische Familien kündigten ihre Mitgliedschaft bei der katholischen Rundfunkgesellschaft KRO, weil der Schlager „Im Himmel gibt es kein Bier, darum trinken wir es hier" ausgestrahlt wurde. Begründung: Es stünde nicht fest, ob es im Himmel Bier gibt oder nicht.

  • Bonner Sprecher: Karten mit Grenzen von 1937 bleiben

    Bonn (ADN). Die amtlichen Karten der Bundesrepublik mit den Grenzen Deutschlands von 1937 werden vorläufig nicht geändert. Dies teilte der Bonner Regierungssprecher von Wechmar am Montag in Bonn mit.

Seite 8
  • Zeitnahes Märchen aus der Taiga

    Welchen jungen Zuschauer reizte es nicht, in der unzugänglichen Wildnis der sibirischen Taiga dem Geologen Almasow bei der Suche nach einem leuchtenden Stein zu helfen, dessen wunderbare Eigenschaften für den Bau von Kosmosstädten nutzbar gemacht werden sollen? In dem abenteuerlichen Märchen des sowjetischen Schriftstellers Lew Ustinow „Das Geheimnis des leuchtenden Steines", das dieser Tage im Theater der Freundschaft Premiere hatte, finden die Pioniere Katja und Witja diesen Stein ...

  • Müllcontainer zieren keine Straßen

    Wer steht nicht hinter dem Wettbewerb „Schöner unsere sozialistische Hauptstadt Berlin - Mach mit!"? Verwunderlich, daß da ausgerechnet die Berliner Straßenreinigung und Müllabfuhr in jüngster Zeit nicht mitgemacht hat. Sie stellte an den Bordschwellen belebter Wohnstraßen monströse Behälter - sogenannte Müllcontainer - auf ...

  • Vormarsch im Sumpf

    „Blau" hat auf einer Anhöhe eine günstige Stellung bezogen. Davor ein zwei Kilometer tiefes Sumpfgebiet. Nach 16 Stunden Einsatz steht jeder Kämpfer vor neuer Bewährung. Über offenes morastiges Gelände muß „Rot" angreifen, um die Höhe zu nehmen. In voll entfalteter Gefechtsordnung greift das Bataillon an ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.05 Rücksicht auf einen Brigadier, Hörspiel; 12.15 Blasmusik; 14.05 Konzert; 17.00 Nachmittagsmagazin; 20.05 Operettentrümpfe; 21.05 Junge Leute in Studio IV. Radio DDR II: 15.25 Opernkonzert; 16.00 Schulfunk; 16.30 Musikstadt Krakow — heute und gestern; 19.00 Studio 70; 20.00 Stunde der Musik; 22 ...

  • Die zwanzig Stunden nach der Arbeit

    Kraftvoll hallt aus Hunderten Kehlen der Ruf der Kampfgruppen der Arbeiterklasse „Zum Kampf — bereit!" über ein ebenes Ackerland im Nordosten von Berlin. Es ist Sonnabend, die 16. Stunde des Tages: Nach zwanzig Stunden endete für das motorisierte Kampfgruppenbataillon und zwei Hundertschaften die Abschlußübung des Ausbildungsjahres 1970 ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterentwickluni: Im Grenzbereich zwischen milder Luft im Westen und kälterer im Osten bleibt bei uns bei nur geringen Luftdruckunterschieden verhältnismäßig ruhiges, zum Teil aber neblig-trübes Wetter erhalten. Die Temperaturen werden am Tage um 5 Grad liegen und nachts auf Werte um den Gefrierpunkt sinken ...

  • Lotto- und Toto-Quoten

    Sachsische Landeslotterie: In der Wochenendziehung fielen die Gewinne von je 10 000 Mark auf die Losnummern: 049 239, 052 558, 053 393, 068 663, 070 379, 095 491, 109 512, 111851, 147 015, 195 362. Bärenlotterie: kein Fünfer; kein Vierer mit Zusatzzahl, Vierer mit je 12 811 Mark; Dreier mit je 79 Mark; ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 19.30-22.15 Uhr: „Der Barbier von Sevilla"*); Komische Oper (22 25 55), 19-22.45 Uhr: „Porgy und Bess"*); Metropol-Theater (20 23 98), 19-21.15 Uhr: „Die Csardasfürstin"***); Deutsches Theater (42 8134), keine Vorstellung; Kammerspiele (42 85 50), 19-21.30 Uhr: „Dona Rosita bleibt ledig"*); Berliner Ensemble (42 3160) 19-21 ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Am 26. Oktober starb im Alter von 68 Jahren Genosse Walter S a n t u r a aus der WPO 88. Seit 1932 war er Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und wurde für 25jähr.ige Parteizugehörigkeit mit der Urkunde ausgezeichnet. Trouerfeier: 25. November, 14.15 . Uhr, Zentralfriedhof Friedrichsfelde. Kreisleitung Prenzlauer Berg Am 26 ...

  • Notiert von Dieter Bolduan

    Gegen ein Uhr heißt es: „Schutzmaske und Schutzanzug •anlegen!" Was in vielen Ausbildungsstunden geübt, gilt es nun zu beweisen. Binnen weniger Sekunden klappt es. Fußmarsch wird befohlen. Der Schweiß perlt, trotz der kühlen Novembernacht. 3 Uhr. 50 Kilometer nordöstlich der Hauptstadt. Im Stab erhält das Bataillon neue Befehle ...

  • Angriff im Nebel

    Am Morgen wallen Nebeln Schwaden. Die Sicht beträgt kaum 20, 30 Meter. Alle haben ihre Stellungen bezogen, auch die Kanoniere und Granatwerferbedienungen sowie die Hundertschaften. Von der Beobachtungsstelle des Kommandeurs besteht Nachrichtenverbindung zu allen Einheiten. 8.30 Uhr greift „Blau" an. Trotz des konzentrierten Abwehrfeuers überwindet der Angreifer den ersten Graben ...

  • So begann die Übung

    Freitag abend. Im Stab erfolgt die Befehlserteilung- an Bataillonskommandeur Dr. Martin Degen (Seite „Rot") durch Major der VP Horst Schäfer. Rund 50 km nordöstlich von Berlin ist eine Gefechtsaufgabe zu erfüllen. In wenigen Minuten, doch wohldurchdacht, hat der Kommandeur seinen Entschluß gefaßt. Er befiehlt motorisierten Marsch der Einheit, den Einsatz der Kräfte für die Aufklärung, und die Sicherung, die Marschzeiten und Signale ...

  • Professorenkollegium

    Das Professorenkollegium tagt heute zum 88. Male unter der Leitung von Hans Jacobus um 19.50 Uhr im Berliner Rundfunk. Es werden teilnehmen die Professoren: A. Grandke (Zivilrecht), K.-H. Günther (Pädagogik), D. Klein (Ökonomie), A. Kosing (Philosophie), G. Junghähnel (Physik), K. Mammach (Geschichte), U ...

  • Mitteilung der Partei

    Propagandistische Großveranstaltung „Zu einigen Problemen und Erfahrungen des Volkswirtschaftsplanes 1970/71". Am Dienstag, dem 24. November, um 16 Uhr in der Bildungsstätte der Bezirksleitung Berlin, Französische Straße 35. Es spricht: Genosse Hans Wagner, Sekretär der Bezirksleitung. Bezirksleitung, ...

  • „Russische Volkskunst"

    Ausstellung im Museum für Deutsche Geschichte Gegenwärtig ist im Museum für Deutsche Geschichte Unter den Linden eine Ausstellung zu sehen,

Seite
Parteitag der USAP begann in Budapest mp> ■ - «*■' u^memmmmmm, mit seiner Arbeit Sozialistische Hilfe Aggression in Guinea sofort einstellen! TASS: UdSSR unterstützt voll und ganz die DRV Filmschaffende fordern Freiheit für Angela Davis Toure: Den Invasoren keinen Fußbreit Boden Lunochod auf Mondnacht gut vorbereitet zum 150. Geburtstag von Friedrich Engels FESTVERANSTALTUNG
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen