4. Juli

Ausgabe vom 09.11.1970

Seite 1
  • Leistungsschau schöpferischer Taten der Jugend

    Leipzig (ND). Im Leipziger Opernhaus würde am Sonntagabend die XIII. Zentrale Messe der Meister von morgen feierlich eröffnet. Auf dieser Lehr- und Leistungsschau der Jugend stellen 13 000 junge Neuerer 997 Neuentwicklungen vor. In einer mit herzlichem Beifall aufgenommenen Rede dankte Wolfgang Rauchfuß, ...

  • DDR-Bürger prangern geistige Urheber an

    BERLIN. Bereits dm den frühen Sonntagsmorgenstanden hatten sich erneut Vertreter von Großbetrieben, Wohngemeinschaften und wissenschaftlichen Einrichttunigen der DDR-Hauptstadt zur Botschaft der UdSSR in der DDR begeben, um Resolutionen au überreichen. Kollegen des Kabelwerkes Oberspree fordern in einer ...

  • Gemeinschaftsarbeit über Betriebsgrenzen

    Von unserer Beiirkskorrespondentin Käthe A e b i Berlin Magdeburg. Die bezirksgeleitete Industrie der Börde und Altmark hat den anteiligen Jahresplan der Warenproduktion bis Ende Oktober mit 102,3 Prozent erfüllt. Die Exportverträge dieses Jahres sind zu 88,4 Prozent erledigt. Für 13,4 Millionen Mark wurden zusätzlich Waren für die Bevölkerung produziert ...

  • DDR grüßt Völker Asiens und Afrikas

    Berlin (ND). Der Erste Sekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, hat dem Vorsitzenden des Präsidiums der am heutigen Montag in Tripolis beginnenden IX. Ratstagung der Organisation für AfronAsiatische Völkersolidarität die folgende Grußadresse übermittelt: „Im Namen ...

  • Am November gereift

    Vor 36 Jahren schätzte die Kommunistische Internationale die Bedeutung der Novemberrevolution 1918 in Deutschland ein: „Neben den großen Lehren der Oktoberrevolution" liege „die für das internationale Proletariat bedeutsamste Lehre in den Ergebnissen der Novemberrevolution von 1918 in Deutschland" Mitten in Europa, in einem hochindustrialisierten Lande mit einer straff organisierten Arbeiterklasse, war die Monarchie hinweggefegt worden ...

  • DDR-Abgeordnete in Gorki Leninskije

    Maskau (ADN-Korr./IND). Wie für die Sowjetbürger, war auch für die Volkskammerdelegation unter Leitung von Volkskammerpräsident Gerald Götting des Sonntag ein Feiertag zu Ehren der Oktoberrevolution. Die DDR-Volksvertreter, unter ihnen das Mitglied des Politbüros Horst Sindermann, unternahmen einen Ausflug in die unter einer dicken Schneedecke liegende Umgebung der Hauptstadt ...

  • VAR, Sudan, Libyen wollen Staatsunion

    Kairo (ADN). Die Gipfelgespräche der Staatschefs der VAR, Sudans und Libyens sind am Sonntagabend in der VAR-Hauptstadt beendet Worden. In einem Kommunique wird mitgeteilt, daß die Präsidenten Anwar el Sadat (VAR), Möhamed Gaafar Nimeri (Sudan) und Moammer el Gaddafi (Libyen) übereinkamen, ein Abkommen über eine stufenweise Herbeiführung einer Union der drei Staaten auszuarbeiten ...

  • Landtagswahlen in Hessen

    Wiesbaden (ADN). Bei den Landtagswahlen in Hessen ergab sich am Sonntagabend folgendes vorläufiges Endergebnis (zum Vergleich die Ergebnisse der Landtagswahlen von 1966) SPD- 45,9 Prozent (51 Prozent); CDU 39,7 Prozent (26,4 Prozent), FDP- 10,1 Prozent (10,4 Prozent); DKP- 1,2 Prozent (-), NPD- 3,0 Prozent (7,9 Prozent), EP- 0,1 Prozent (1966 hatte der BHE 4,3 Prozent) ...

  • Internationale Presse: Die Motive sind klar

    MOSKAU. Über die ungeheuerliche faschistische Provokation gegen das sowjetische Ehrenmal in Westberlin verbreitet die sowjetische Nachrichtenagentur TASS eine zusammengefaßte Darstellung der Ereignisse. Darin wird hervorgehoben, daß die Botschaft der UdSSR in der DDR gegen diese Provokation bei der britischen Militärverwaltung in Westberlin entschieden Protest erhoben hat ...

  • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT

    # In Schwerin trennten sich die Boxstaffeln Jugoslawiens und der DDR vor 5000 Zuschauern unentschieden 10 : 10. # Das Spitzenspiel der Fußball-Liga Süd zwischen dem FC Karl-Marx-Stadt und Vorwärts Meiningen endete mit einem 3 : 1-Sieg des Oberligaabsteigers, der damit weiterhin ungeschlagen bleibt. In der Nordstaffel büßte Chemie Wolfen durch ein 1 : 2 bei Stahl Brandenburg zwei Punkte ein ...

  • Westberliner: Maßnahmen gegen Neonazis!

    WESTBERLIN. Empörung über den faschistischen Anschlag und die Forderung nach Ergreifung der Täter und Zerschlagung der faschistischen Terrotigruppen beherrschten am Sonnabend die Diskussionen vieler Westberliner Bürger UdSSR und DDR haben längst gewarnt Der Maurer Kurt Löhnert aus Neukölln, Werbellinstraße, ...

  • „Eine große demokratische Aussprache" Fernsehgesprächs Walter Ulbrichts

    Wortlaut des bedeutsamen

    mit zwei Parteisekretären der SED zürn Umtausch der Parteidokumente Gesprächspartner des Ersten Sekretärs des ZK waren Dr. Edelgard Lüdtke, Parteisekretär irrkVEB Volkswerft Stralsund, und Jürgen Hensel, Parteisekretär im VEB Edelstahlwerk „8. Mai" in Freital

Seite 2
  • Die offene Rathaustür

    '' Ein junges Mädchen schrieb uns einen Brief. Renate Schütz, Sekretärin im Nordhäuser Rathaus, hatte sich an ihrer Schreibmaschine Gedanken gemacht, wie ihre Stadt regiert wird. Daß sich in der DDR junge Menschen dafür Interessieren, hat nichts überraschendes: Etwa jeder sechste Abgeordnete ist Renates Altersgefährte, Zehntausend« junger Menschen gestalten das Leben ihres Betriebes, ihres Dorfes, Ihrer Stadt, ihres Staates durch Ideen und Taten mit ...

  • Kommentare und Meinungen

    Der Boden war bereitet für die faschistische Provokation

    Der heimtückische Feusrüberfall einer Bande von Neonazis auf dös sowjetische Ehrenmal im Westberliner Tiergarten, bei dem der Sowjetsoldat Iwan Stscherbak schwer verletzt wurde, hat weit über den Tatort hinaus Empörung, Protest und Besorgnis ausgelöst; Empörung über die Untat, Protest gegen die unverhüllt ...

  • DDR grüßt Völker Asiens und Afrikas

    (Fortsetzung von Seite 1)

    In dieser Politik befindet sich die Deutsche Demokratische Republik in voller Übereinstimmung mit der UNO- Deklaratioii über die Gewährung der Unabhängigkeit an die kolonialen Völker sowie mit den Appellen und Beschlüssen der Gipfeltreffen der Organisation der afrikanischen Staaten. Die Deutsche Demokratische ...

  • Gute Ergebnisse bei Zählerwerbung

    501 Orte im Bezirk Gera haben bedeutende Etappe beendet

    Gera (ND-Korr.). Im Bezirk Gera sind für die Volks-, Berufs-, Wohnraum- und Gebäudezählung 5 7, 000 ehrenamtliche Zähler zu werben. Ausschüsse der Nationalen Front, Parteien und Massenorganisationen, Betriebsgewerkschaftsleitungen unterstützen die Räte der Städte und Gemeinden bei der verantwortungsvollen Aufgabe ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung am Vormittag; 12.15 Musik liegt in der Luft; 15.05 Musik für junge Leute; 17.00 Nachmittagsmagazin; 19.20 Volkstümliche Weisen; 28.05 Schlagerrevue; 21.05 Schöne Stimmen; 22.00 Stunde der Politik. ( Radio, DDR II: 10.10 Lunatscharski und die Musik; 11.40 Schulfunk, 14.05 Kammermusik; 15 ...

  • Das ganze Dorf hilft bei der Rübenernte

    Schwerin. Rogahn im Landkreis Schwerin am Wochenende: Auf den Zuckerrübenfeldern der LPG „Karl Liebknecht" sieht es nicht mehr so trostlos aus wie an den vergangenen Tagen. Der Frost der letzten Nächte sowie Sonnenschein und leichter Wind haben die' Oberfläche des Ackers ein wenig abgetrocknet. Zahlreiche Bäuerinnen, unterstützt von zehn nichtberufstätigen Frauen, köpfen die Rüben von Hand, Traktoristen grubbern die Früchte aus, die dann zum Feldrand gefahren werden ...

  • 9. November 1918: Rote Fahnen über Berlin

    „Nun ist eure Stunde gekommen, Nun seid ihr nach langem Dulden und stillen Tagen zur Tat geschritten. Es ist nicht zuviel gesagt: In diesen Stunden blickt diie Welt auf euch und haltet ihr das Schicksal der Welt in euren Händen." So hieß es Im Flugblatt der Spartakusgnuppe am 9. November 1918 an die Arbeiter und Soldaten, die unter der Losung „Alle Macht den Räten!", mit der Forderung noch Brot und Frieden auf die Straße gegangen waren und den Hoihenzallewvkaiser verjagt hatten ...

  • Verdächtiger festgenommen

    Westberlin (ADN). Westliche Nachrichtenagenturen berichteten am Sonntag über die Festnahme eines 21jährigen Westberliner Burgers, der verdächtig sein soll, mit der faschistischen Provokation gegen das sowjetische Ehrenmal in Westberlin in Zusammenhang zu stehen. Bei einer Haussuchung in der Wohnung des Festgenommenen seien faschistische Symbole, darunter eine Hakenkreuzfahne, aufgefunden worden ...

  • Gemeinschaftsarbeit über Befriebsgrenien

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Wirtschaft von 14 Betrieben Einfluß nehme, die in den nächsten Jahren die größten Wachstumsraten der Produktion erreichen müssen. Darauf sind über 60 Prozent der Entwicklungsund Produktionskapazität des VEB Rationalisierung konzentriert. Der Wirtschaftsrat unterstütze und berate den Rationalisierungsbetrieb ständig ...

  • Engels-Biographie ging in Druck

    Berlin (ADN). Das Manuskript der Engels-Biographie, die anläßlich des 150. Geburtstages des Theoretikers und revolutionären Führers der internationalen und der deutschen Arbeiterbewegung erscheint, ist dieser Tage in Druck gegangen. Das Buch wird Ende des Monats vorliegen. Es ist von einem Autorenkollektiv unter Leitung Prof ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 19.30-22.15 Uhr im Apollosaal: „Cosi fan tutte" (in italienisch) •*•); Metropai-Theater, 18.30 Uhr; Konzert (Rundfunk-Sinfonie-Orchester) ; Deutsches Theater (42 81 34), 19-22 Uhr: „Die- Aula" •♦); Kammerspiele (42 8550), 20 Uhr; .Jazz in der Kammer Nr. 31" *); Maxim Gorki Theater (20 17 90), 19-21 ...

  • Schuldige zur Verantwortung ziehen

    BUDAPEST. „Die fortschrittlichen Menschen erwarten mit Recht, daß die zuständigen Behörden alles Unternehmen, um die Täter zu fassen und zur Verantwortung zu ziehen", schreibt die Budapester Zeitung ..Magyar Hirlap" am Sonntag zu der Provokation gegen das sowjetische Ehrenmal in Westberlin. „Dieser schwere ...

  • Gespräch im DSF-Bezirksvorstand

    Die Sehenswürdigkeiten yon Potsdam besichtigten am Sonntag Mitglieder der Delegation der sowjetischen Gesellschaft für Freundschaft mit der DDR, die auf Einladung des Zentralvorslandes der DSF an den Feierlichkeiten zum 53. Jahrestag der Oktoberrevolution in der DDR teilnimmt. Nach der Besichtigung der historischen Gedenkstätte des Potsdamer Abkommens im, Schlejß jCe ...

  • Bulgarische Delegation trat Heimreise an

    Die bulgarische Delegation unter Leitung von Prof. Dr. Iwan Popow, Mitglied des Politbüros des ZK der BKP und Vorsitzender des Staatlichen Komitees für Wissenschaft und technischen Fortschnitt, hat die Heimreise angetreten. Die. Abordnung wurde auf dem ZentnaMliUgihafen Berlin-SchönefeM von Dr. Heribert Weiz, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates, und weiteren Persönlichkeiten verabschiedet ...

  • Zeitpunkt ist bezeichnend

    BELGRAD. „Borba" und die „Nachrichten am Sonntag" veröffentlichen Meldungen über den Anschlag, in denen hervorgehoben wird, es sei bezeichnend, daß für den Überfall gerade der Zeitpunkt gewählt wurde, da der Jahrestag der Oktoberrevolution begangen wird. HELSINKI. Die finnische Presse spricht in ihren Berichten von einer unerhörten Provokation rechtsextremistischer Kreise ...

  • Dr. Lajos Nagy verabschiedet

    Der- Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Ungarischen Volksrepublik, Dr. Lajos Nagy, hat die DDR verlassen. Er wurde auf dem-Zentraifliughcrfen Berlin-Schönefeld vom Chef des Protokolls, Horst Hain, und dem amtierenden Leiter der Abteilung benachbarte Länder im Mimisterium für Auswärtige Angelegenheiten, Horst Schön, verabschiedet ...

  • Mitteilung der Partei

    Berlin (ND). Die zweite Lektion im Zyklus „Sozialistische Kulturpolitik" findet am 9. 11. 1970 um 16 Uhr in der Bildungsstätte der SED-Bezirksleitung, Französische Straße 35, statt. Thema: „Der Platz der Kultur im entwickelten gesellschaftlichen System des Sozialismus und die Probleme der Herausbildung einer dem Sozialismus eigenen- Kultur und kulturvollen Lebensweise des Volkes" ...

  • Ceylonesisch* Gäste in Potsdam

    Die ceylonesische Regierungsdelegation besuchte am Sonntagnachmittag die historische Stätte des Potsdamer Abkommens im Schloß Cecilienhof. Der Minister für Bannen- und Außenhandel, Tikiiri Banda llangaratne, der Staatssekretär für Außenhandel, Dr. Kelegama, und weitere Mitglieder der Delegation ließen sich während einer Führung in Begleitung des Leiters der Abteilung Süd- und Südostasien im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Dr ...

  • Westberliner: Maßnahmen gegen Neonazis

    (Fortsetzung von Seite 1)

    in Westberlin, die immer wieder von der Sowjetunion und der DDR ausgesprochen wurden, berechtigt sind. Dem Treiben der neonazistischen Gruppen müsse endlich ein Ende gemacht weV- den, erklärte Kurt Löhnert. ~ "Für eine scharfe Verurteilung des faschistischen Anschlages, die Ergreifung und Aburteilung der Täter setzte sich der Rentner Georg Witte aus Neukölln ein ...

  • FDJ-Delegation in die CSSR

    Eine Delegation des FDJ-Zentralrates ist am Sonntag zur Teilnahme an der 1. gesamtstaatlichen Konferenz des sozialistischen Jugendverbandes derCSSR nach Prag abgereist. Die Abordnung wird vom 1. Sekretär des FDJ-Zentralrates, Günther Jahn, geleitet, Der Besuch der FDJ-Delegation dient der weiteren Vertiefung der traditionellen und freundschaftlichen Verbindungen der FDJ mit der revolutionären Jugend der CSSR ...

  • Schluß mit Faschistenterror

    WARSCHAU. Die Warschauer Sonntagszeitungen berichten ausführlich über den provokatorischen Anschlag auf das sowjetische Ehrenmal in Westberlin, bei dem der sowjetische Soldat Iwan Iwanowitsch Stscherbak schwer verletzt wurde. Die führende Zeitung „Trybuna Ludu" fordert in der Überschrift. „Schluß mit ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajo Werbeil, Harri Czepuck, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellv. Chefredakteure; Horst Bitschkowskl, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann Anschlag auf Frieden, ...

  • Ehrung für Opfer der Kristallnacht

    Berlin (ADN). Im Gedenken an die Opfer der Kristallnacht vom 8. zum 10. November 1938 führt die jüdische Gemeinde von Groß-Berlin am heutigen Montag um 10 Uhr, am Ehrenmal auf dem Friedhof Weißensee, Herbert- Baum-Straße 45, eine Gedenkstunde durch.

  • Stand der Herbstarbeiten

    Bis Sonntag abend waren in der DDR 64,9 Prozent der Zuckerrüben geerntet. Der' Winterweizen ist zu 73,4 Prozent im Boden, und die Herbstfurche ist auf 46,0 Prozent der geplanten Fläche gezogen.

  • Internationale Presse: Die Motive sind klar

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Deutschland, Prof. Dr, Erich Correns, wird weiter festgestellt, habe die Unterbindung der Tätigkeit faschistischer Terrorgruppen in Westberlin und das Verbot der NPD gefordert.

Seite 3
  • I.

    Dr. Edelgard Lüdtke: Wir sind stolz, Genosse Walter Ulbricht, Ihnen berichten zu können, daß wir persönliche Gespräche mit allen unseren Genossinnen und Genossen geführt haben. Ist es- sehr unbescheiden, wenn ich Sie frage, wie schätzen Sie als Erster Sekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen ...

  • Eine große demokratische Aussprache

    geändert wird oder weshalb diese oder jene Vorschläge nicht oder noch nicht berücksichtigt' werden können. Walter Ulbricht: Das ist äußerst wichtig. Die Parteimitglieder müssen überzeugt sein, daß ihre Meinung ernst genommen wird. Jürgen Hensel: Beim Umtausch der Mitgliedsbücher — das möchte ich doch ...

Seite 5
  • Die Chancen

    zu selten genutzt Boxländerkampf DDR-Jugoslawien endete in Schwerin 10 ; 10 unentschieden

    Von unserem Berichterstatter Hans A 11 m e r t Mehr als 5000 Zuschauer, waren in die Schweriner Sport- und Kongreßhalle gekommen, um der Boxstaffel unserer Republik beim schweren Länderkampf gegen Jugoslawien den notigen Rückhalt zu geben. Als erstes stimmten sie der Protestresolution zu, die von der ...

  • Am Ende der Premiere: Staffelwettkämpfe

    So ein frühzeitiger Start in die Saison mag vieles für-sich haben. Auf jeden Fall dies4 Die Sieger können sich rühmen, Saisonweltbestzeiten gelaufen zu sein. In den anderen Ländern hat näm- Uch die Wettkampfsaison noch nicht begonnen. Doch die Ironie ist sicher fehl am Platze; denn noch nie hat es — ohne zu laut ins Hörn stoßen zu wollen — einen so guten Saisonstart für unsere Aktiven gegeben ...

  • Erste Heimniederlage für den Handballmeister

    Das ist zweifellos eine große Überraschung: Hetamtederlage" des Handballmeisters gegen .Wismut! Dazu unser Mitarbeiter Arthur Becker: Wismut, schon immer ein unbequemer Gegner für die Elbestädter, zog bereits nach 10 Minuten mit 3 :1 in Führung. Viele Abspiel- und Fangfehler der Gastgeber, die zudem auf ihren Stammtorhüter Noack verzichten mußten, schlichen sich nun bei ihnen ein ...

  • Der Startschuß für die Juniorenboxer.

    Europas Boxer folgen gegenwärtig anderen Sportarten auf einen von diesen beschrittenen erfolgreichen Weg — Titelkämpfe für Junioren, für die Olympiakämpfer der Zukunft. Ungarns Boxverband hat sich viele Verdienste erworben um die Einführung dieser Titelkämpfe. Der Europäische Boxverfoand hat diese Premiere nach Miskolc, 'n die ungarische Industriestadt im Nordosten des Landes, vergeben ...

  • I Fußbali-Liga Sud

    FSV Lok Dresden-Dynamo Eisleben 1 0. HFC Chemie II-Chemie Leipzig II 3:1, Sachsenring Zwickau II gegen Dynamo Dresden II 4:2. FC Karl-Marx-Stadt-Vorwärts Meiningen 3 1. Chemie Böhlen-Chemie Glauchau 2 0. FC Carl Zeiss Jena Il-Wismut Gera 0 ' 0, Kali Werra Tiefenorl gegen Motor Nordhausen West 1 :0. Motor Wema Plauen-Motor Steinach 2 1 ...

  • Sechs Punkte Vorsprung für FCK

    Im Spitzenspiel unterlag Vorwärts Meiningen 1 :3

    Interessante Konstellation vor dem Anpfiff des Spitzenspiels der Fußball-Liga-Staffel Süd. Ein Sieg des Verfolgers Vorwärts Meiningen beim Oberliga-Absteiger hätte den Vorsprung des FCK auf zwei Punkte verringert. Bis zur 26. Minute ging der Plan- der Gäste auch auf. Sie führten durch ein Tor von Hofmann (14 ...

  • Wie wird das Wetter!

    Ein Sturmtief zieht über Südskandinavien ostwärts ab. Es führt frische Atlantikluft heran, wobei es aber frostfrei bleitot. Bei starkem, zeitweise stürmischem Wind um West wechselt die Bewölkung rasch und wiederholt treten Schauer auf. Die Tagestemperaturen erreichen 5 bis 9 Grad, nachts bleiben bei allmählicher Wetterberuhigung die Werte um 4 Grad ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion 108 Berlin, Mauet-straße 38/40, Tel. 22 OS 41 — Verlag: 1034 Berlin, Schönhauser Allee 176, Tel, 42 05 41 - Abonnementspreis monatlich 3*90 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1088 Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. 8891-14-18. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. S5S 08 — Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28—31, und alle DEWAG- Beiriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR — Zur Zeit gilt die AnzeigenpreiaUste Nr ...

  • TISCHTENNIS

    Internationale Meisterschaften in Subottca: Herren-Einzel: Aiser (SChweden)-Milivoj (Jugoslawien) 3 . 2, Damen-Einzel • Kowada (Japan)-Rudnowa (UdSSR) 3:1. g<;~ misch tes Doppel. Vostova 'Turn i (CSSR)-Abe/Inoue (Japan) 3.1. Damen-Doppel • Alexandra'Mihalca (Rumänien)—Vostova/Grova (CSSR) 3 . 0, Herren-Doppel: Neale/Barncs (Großbritannien)-Tasake/Inoue (Japan) 3 ...

  • FDGB-Schwimmpokale

    Bei den Endkämpfen um die FDGB-Pokale im Sportschwimmen, die in Dresden ausgetragen wurden, setzten sich bei den Herren die HSG Humboldt-Unjversität Berlin und bei den Damen die Schwimmerinnen der BSG Fischkombinat Rostock durch, die zum achtenmal in ununterbrochener Folge Pokalsieger wurden. Annähernd 300 Sportgemeinschaften der DDR hatten sich in diesem Jahr an den Wettbewerben beteiligt ...

  • FUSSBALL

    Freundschaftsspiel; Lok Stendal gegen Stahl Riesa 0 : 0. Internationales Freundschaftsspiel ; HFC Chemie-Starek Dimitroff (Bulgarien) 1 :2. VOLLEYBALL ( Sonderlig a/Frauen: SC Leipzig gegen SC Dynamo Berlin 3 :1 (8. 8. -6. 9). Tabellenspitze: I. SCL X 44:8, 29, 2. SC Dynamo 1 40:9. 38. 3 SC Dynamo II 26:24 ...

  • SCHWIMMEN

    Karl-Friedrlch-Friesen-Gedächtnisschwimmen: 1. Aufbau Brandenburg 37 Punkte, 2. Dynamo Feuerwehr Berlin 21. 3. Motor Treptow und Lok Leipzig Mitte je 16. Ausscheidungswettkämpfe der JahrgXnce 1956 und jünger in Leipzig: 200 m Brust: Andrea Hübner (SC Karl-Marx-Stadt) 2:50.« min.

  • Fußball-Liga Nord

    Lok Stendal BFC Dynamo II Chemie Wolfen TSG Wismar Stahl Brandenburg KKW Nord Greifswald Dynamo Schwerin FC Vorwärts Berlin II Energie Cottbus Vorwärts Stralsund Post Neubrandenburir Vorwärts Cottbus FC Hansa Rostock II Motor Warnowwerfl

  • Erneut Post Dresden

    Die Frauen von Post Dresden unterstrichen bei den DDR-Meisterschaften im Kunstschwimmen in Schkeuditz ihre Spitzenposition durch den erneuten Titelgewinn im Zwölfer- und Achterkunstreigen. . <ADN ND)

  • Magdeburger Handballer gegen Sittard

    Der SC Magdeburg trifft im Achtelfinale des Handball- Europapokalwettbewerbs der Männer auf Sittardia Sittard (Niederlande). Nach der Auslosung, die am Sonntag in Dortmund vorgenommen wurde, muß

  • RINGEN

    DDR-Oberliga: Traktor Tauchu gegen Motor Warnowwerft 19;5:19.3, Wismut Aue 1-Empor Querfurt 33:8. Handel Jena—Mansfeldkombin<»l Eisleben 27,5:12,5.

Seite 6
  • Die Nr. 1 ist doch der letzte Mann 8*»«$:*$ <a*i.-*M • w ,**m i . % , ?:it£ "***'« * « 7""** -«SB!

    Er steht auf der weißgekreideten Linie, die sieben Meter und 32 Zentimeter mißt und an ihren beiden Enden von den Pfosten begrenzt ist. Ober ihm, in 2,44 m Höhe, die Torlatte. Und er erwartet den Schuß, den Elfmeter. Die Regel meint es in diesem FaHe hart mit ihm Der Torwart darf weder vor der Linie stehen noch durch Bewegen der Beine oder durch andere Täuschungsmanöver den Strafstoßausführenden beirren — solange der Ball noch nicht im Spiel ist ...

Seite
Leistungsschau schöpferischer Taten der Jugend DDR-Bürger prangern geistige Urheber an Gemeinschaftsarbeit über Betriebsgrenzen DDR grüßt Völker Asiens und Afrikas Am November gereift DDR-Abgeordnete in Gorki Leninskije VAR, Sudan, Libyen wollen Staatsunion Landtagswahlen in Hessen Internationale Presse: Die Motive sind klar SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT Westberliner: Maßnahmen gegen Neonazis! „Eine große demokratische Aussprache" Fernsehgesprächs Walter Ulbrichts
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen