24. Jun.

Ausgabe vom 08.01.1970

Seite 1
  • Materialökonomen gewannen Hunderte Mitstreiter

    . * " «

    Von Volkskorrespondent Hellmuth G i e s e und Bezirkskorrespondent Hans-Hermann Krönerf Fin.sterwalde. Eine Konferenz zur Verbesserung der Materialökonomie wird für den März 1970 im Betrieb FIMAG Finsterwalde, Hersteller von Generatoren, Kommutatoren (Stromwender) und Notstromaggregaten, vorbereitet ...

  • 500 Helfer an der Seite der Kumpel im Geiseltal

    Berlin (ADN/ND). Den neuen Tücken und Unbilden dieses Winters begegnen die Werktätigen in allen Industriezweigen mit hoher Einsatzbereitschaft. Die Kumpel, die unter äußerst schwierigen Bedingungen Kohle fördern, werden von zahlreichen Betriebskollektiven durch sparsamen Energieverbrauch unterstützt ...

  • Bauern erwärmen Futter mit Dieselaggregaten

    LPG helfen mit ihrer Technik beim Räumen der Straßen

    Berlin (ND). In den mittleren und südlichen Bezirken der DDR zählen zahlreiche- Genossenschaftsbauern zu den Helfern, die die Straßen in Städten und Dörfern von Eis und Schneeverwehungen räumen und lebenswichtige Transporte, unter anderem von Milch, sichern. Die zusätzlichen Arbeiten bewältigen sie, obwohl der harte Winter ihnen die Erfüllung ihrer Planziele vor allem in der Viehwirtschaft erschwert ...

  • Rallyes gegen den Vietnamkrieg

    über 80 000 junge Amerikaner verweigern Dienst für Aggression Washington (ADN/ND). Der Vietnam- Moratoriumsausschuß der USA .plant für den 15. April große Protestaktionen der amerikanischen Steuerzahler gegen den Vietnamkrieg. Der Tag ist der Termin für die Abgabe der Steuererklärungen. Wie der Ausschuß am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Washington mitteilte, sollen die „Steuerzahler-Rallyes" in 20 bis 25 Städten veranstaltet werden ...

  • 80 Millionen Bürger der UdSSR lernen

    Jeder dritte sowjetische Werktätige mit Hoch- oder Fachschulbiidung Moskau (ADN-Korr.). Über ein Drittel der werktätigen Bevölkerung der UdSSR hat eine abgeschlossene Hochoder Fachschulbildung. Von 1918 bis 1968 erwarben 20,6 Millionen Bürger an den Universitäten, Hoch- und Fachschulen der Sowjetunion umfassende Spezialikeinhtnisse, darunter 7,9 Millionen den Hochschulabschluß ...

  • Mitglieder für Wahlkommission vorgeschlagen

    Friedrich Ebert im Babelsberger Betrieb „Kar! Marx" nominiert Berlin (ADN). Seit Beginn dieser Woche werden die Mitglieder für die Wahlkommission der Republik auf Belegschafts- und Brigadeversammlungen in Betrieben, Genossenschaften und anderen Institutionen sowie auf Einwohnerversammlungen von den Werktätigen vorgeschlagen ...

  • Energie der Millionen

    Der Arbeiter Werner Royla aus dem VEB Germania in Karl- Marx-Stadt hat sich auf die Schulbank für Erwachsene gesetzt. Sein Motiv: Er will mehr Einblick gewinnen, wie im Betrieb geleitet wird, er möchte beim Planen besser mitreden. So rüstet er sich als Staatsbürger für die siebziger Jahre. Insgesamt sind es in Karl-Marx-Stadt 50 000 von rund 190 000 Werktätigen, die sich allein an Betriebsakademien und an ähnlichen Einrichtungen weiterbilden ...

  • Neue Kampfaktionen in Italien

    Rom (ADN). .90 000 Beschäftigte der kommunalen Verkehrsbetriebe Italiens traten am Mittwoch für vier Stunden in den Ausstand. Sie fordern den Abschluß eines neuen Tarifvertrages. Am gleichen Tag begannen die Beschäftigten der privaten Gasgesellschaften des Landes einen 24stündigen Streik. Ebenfalls am Mittwoch legten 40 000 Angestellte des Finanzwesens die Arbeit nieder ...

  • 30000 Bergarbeiter Asturiens streiken

    Madrid (ADN). Der machtvolle Streik der asturischen Bergarbeiter hat sich am Mittwoch ausgeweitet. Gegenwärtig stehen weit 'über 30 000 der insgesamt 35 000 Bergarbeiter dieses nordspanischen Gebietes im Kampf gegen die unsoziale Politik des Franco-Regimes und die faschistische Unterdrükkung. Die Produktion im asturischen Kohlegebiet ist stillgelegt ...

  • Anerkennung der DDR im Interesse Libanons

    Beirut (ADN-Korr.). In einem Appell an Ministerpräsident Rashid Karame haben libanesische Faiiamentsabgeordnete verschiedener politischer Richtungen am Mittwoch die Aufnahme voller diplomatischer Beziehungen zwischen Libanon und der DDR gefordert. In dem Appell, der rund 30 Unterschriften trägt, wird darauf aufmerksam gemacht, daß die DDR an der Seite der arabischen Länder steht ...

  • Vorhaben der DSF-Mitglieder zum 9. Kongreß

    Woche der Deutsch-sowjetischen Freundschaft vom 4. bis 10, Mai Berlin (ADN). Im Jahr 1970 wird es zahlreiche Höhepunkte der deutschsowjetischen Freundschaft geben. Das erläuterte Kurt Thieme, Vorsitzender des Sekretariats des DSF-Zentralvorstandes in einem ADN-Gespräch. Kurt Thieme verwies auf den 100 ...

  • Protest gegen Mord an USA-Gewerkschafter

    Washington (ND). Tausende Bergarbeiter der USA-Staaten Pennsylvania, Maryland, Ohio und Westvirginia sind aus Protest gegen die Ermordung des Bergarbeiterfunktionärs Joseph Yablonski in den Streik getreten. Der fortschrittliche Gewerkschaftsführer war am Montag zusammen mit seiner Frau und seiner Tochter in seinem Haus, in Pennsylvania erschossen aufgefunden worden ...

  • | C Waffenforschung [ I in Westdeutschland I h

    % Kriegsverbrecherkonzern Bayer entwickelt chemische Kampfstoffe. I# Forschung durch Übernahme alter Spezialisten aus der Nazizeit perso- Jnell abgesichert. 0 Kampfstoffe von Bayer in „Ver- I Ordnung zur Änderung der Kriegswaffenliste der Bundesrepublik" aufgenommen. If) VDS-Sprecher: Konkrete Gefahr für den Frieden und den Bestand der Bundesrepublik ...

  • udabe Schiffbauer mit Kultur an Bord

    Über Probleme der Kultur- und Bildungspläne bei den Gewerkschaftswahlen Seite 4 Seite 3

Seite 2
  • Strauß und die Realitäten

    Franz Josef Strauß hat im Zusammenhang mit dem Vorschlag der DDR, einen Vertrag über die Aufnahme gleichberech. tigter Beziehungen zwischen der DDR und der BRD abzuschließen, schreckliche Dinge aufgedeckt, Er ließ von der Bonner Pressestelle der CSU-Landesgruppe im Bundestag eine Erklärung verbreiten, ...

  • Damit jeder seinen Mann stehen kann

    „Wir betrachten es als höchste Stufe des Geizes, wenn politisch wis fachlich qualifizierte Genossen ihr Wissen und Ihre Erfahrungen nicht täglich im Interesse dir Partei, der Arbeiterklasse und unseres Staates gebrauchen und ihren Kampfgefährten vermitteln," Diesen kritischen Sedanken enthält mn Leserbrief ...

  • Mitglieder für Wahlkommission vorgeschlagen

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Partei der Arbeiterklasse, als Mitglied des Staatsrates und Abgeordneter der Volkskammer hin, „Seit der Befreiung unseres Landes vom Faschismus setzte er sich unermüdlich ein für die Entwicklung unserer antifaschistisch-demokratischen Ordnung und unserer sozialistischen DDR. Sein ganzes Leben ist gekennzeichnet»'vom unermüdlichen'Einsatz für die gerecKte Sache des werktätigen Volkes",-betonte W4111 Bleefc ...

  • Kältewelle in Skandinavien

    Rumänien meldet Tauwetter

    Berlin (ND/ADN), In den letzten 24 Stunden hat die Wetterlage in verschiedenen Gebieten Europas neue Störungen verursacht, Während der frühe Winter, wie DPA meldet, mit starken Sehneefilitn und anhaltendem Frost bis minus 30 Grad auch für Skandinavien ungewöhnlich ist, werden aus Rumänien und den westlichen ...

  • Investitionen für den Boden in fünf Jahren verdoppelt

    von unserem Bezirkskorrespondenten Franz Krahn Neubrandenburg. Die Bauerinnen und Bauern von 850 Genossenschaften des Agrarbezirkes bereiten gegenwärtig in gründlichen Aussprachen über das bisher Geleistete und die hohen Planaufgaben für 1970 Ihre Jahreshauptversammlungen vor, Besonderes Augenmerk richten sie auf die systematische Erhöhung der Bodenfruchtbarkeit ...

  • Ständige Betreuung der Werktätigen

    Das Präsidium des Zentralvorstandes der IG Bergbau/Energie hat am Mittwoch in Halle die Einsatzbereitschaft der Werktätigen gewürdigt, die in der schwierigen Winterperiode hervorragende Leistungen zur Sicherung der Elektroenergie-, Kohle- und Gasversorgung vollbringen, An der Beratung, auf der auch Fragen ...

  • Vorhaben der DSF-Mitglieder zum 9. Kongreß

    (Fortsetzung von Seite 1)

    sowjetischen Werktätigen, eine Großkundgebung im April anläßlich der Enthüllung des Lenin-Denkmals auf dem neuentstehenden Berliner Leninplatz, einen Subbotnik zu Ehren Lenins sowie die Freundschaltswoche vom 4. bis 10. Mai und ein deutsch-sowjetisches Jugendfestival. Geplant sind auch wissenschaftliche Konferenzen, Kunstausstellungen, Feste der russischen Sprache, Leistungsvergleiche zwischen Kollektiven aus der DDR 'und der Sowjetunion sowie Freundschaftstreffen ...

  • Schneefalle erschweren Energieversorgung

    Starke örtliche Schneefälle und empfindliche Kältegrade erschweren erneut die Versorgung mit Kohle tund Elektroenergie. Sie führen in größerem Maße zu Schienenbrüchen, Entgleisungen und Gerötestörungen. So kam es in der Abraumförderung Meuro des Biwunkohlenkombtoates Senftenibeng zu einer Störung. Spezialisten aus dem VEB Schwermaschinenbau Laiuehihammer unterstützen die Kumpel bei der schnellen Reparatur ...

  • Erstes Messegut aus der UdSSR und Polen in Leipzig

    Leipülg (ADN), Trotz schwieriger Verkehrgbedingungen sind am Jahreswechsel termingemäß dit ersten Waggons mit Messegut aus der UdSSE und der VR Polen in Leipzig eingetroffen. Dis UdSSR bitelligt sich an dtr bevorstehenden Leipziger Frühjahrsmesse mit einer 13 000' Quadratmeter umfassenden Kollektivausstellung, ...

  • Großer UdSSR-Auftrag wurde Jugendobjekt

    Karl-Marx-Stadt (ADN/ND), Mit der Arbeit an ihrem bisher größten Exportauftrag für die Sowjetunion haben die Werktätigen des Betriebes „Germania" Karl-Marx-Stadt im Chemieanlagenbaukombinat Grimrna begonnen. In Zusammenarbeit mit anderen Betrieben der Republik liefern die Karl-Marx- Städter die Ausrüstungen für ein großes Chemiewerk In die UdSSR, Die ersten Apparate dieses Großauftrages werden in Kürze den Betrieb verlassen ...

  • Datenverarbeitung im Hochschulwesen

    Berlin (ADN) Ober die Anwendung elektronischer Datenverarbeitung im Hochschulwesen beraten vom 12, bis 16. Januar 1970 Wissenschaftler aus der DDR, der UdSSR und aus anderen sozialistischen Ländern auf einer Konferenz in der DDR-Hauptstadt, Rund 900 Hochschullehrer, wissenschaftliche Mitarbeiter, Studenten >und Fachleute aus der Industrie tauschen In der Kongreßhalle am Alexanderplatz ihre Erfahrungen aus ...

  • Studenten und Arbeiter lösen Forschungsprobleme

    Magdeburg (ADN), Junge Magdeburger Arbeiter und Studenten verwirklichen gegenwärtig gemeinsam sieben Jugendobjekte für die Forschung -und Produktion in diesem Sehwermaschinenbauzentrum der DDR. Die sozialistische Gemeinschaftsarbeit zwischen Studenten der Technischen Hochschule „Otto von Guericke" und Juigendfortgäiden aus vier Magdeburger Großbetrieben wiurde vor allem vom Gesellschaftlichen Rat der Bildungsstätte gefördert ...

  • 10 Jahre transpress-Verlag Berlin

    Bertin (ADN). Auf zehn Jahre erfolgreichen Wirkens können die Mitarbeiter des VEB transpress-Verlag Berlin zum Jahresbeginn zurückblicken. Der Verlag hat sich besonders um die Entwicklung von Fachbüchern für die Hochschule für Verkehrswesen in Dresden und die Ingenieurschulen verdient gemacht. In den zehn Jahren erschienen 650 Titel in einer Gesamtauflage von über elf Millionen Exemplaren ...

  • Auszeichnungen für sowjetische Künstler

    Moskau (ADN-Korr,), Die sowjetischen Schauspieler Wassili Liwanow und Alexej Eiboshenko empfingen am Mittwoch rto,;dej Btrtsflhaft dar DDE in Moskau dm-Hainrieh-Greif-Preis «rster Klasse, der ihnen am 7, -Oktober vorigen Jahres "von Kulturminister Klaus Gysi für ihre hervorragende Darstellung sowjetischer Menschen in dem DEPA- Film „Ich, war neunzehn" verliehen worden war, Die Urkunden und Medaillen überreichte der Leiter der Kulturabteilung der Botschaft der DPR in der UdSSR, Botschaftsrat Dr ...

  • Genetiker in komplexer Arbeisgemeinschaft

    Halle (ADN), Eine interdisziplinäre Arbeitsgemeinschaft Genetik wurde am Wochenbegiinn in der Martin-Luther- Universit&t Halte-Wdittenberg gebildet. Die Arbeitsgemeinschaft umfaßt genetisch titige Wissenschaftler aller Disziplinen. Ihre Hauptaufgabe tot die Förderung der Verarbettungslehre in den verschiedenen Fachdisziplinen; insbesondere in der biologischen, landwirtschaftlichen und medizinischen Aus- und Weiterbildung sowie der Facharztausbildung ...

  • CSSR-Jugandvtrtretcr bti FDJ-Zftntralrat

    eine Delegation des Föderalen Rates der Kinder- und Jugendorganisationen der CSSR unter Leitung des Vorsitzenden des Rates, Juraj Varhollk, wurde am Mittwoch vom 1, Sekretär des Zentralrates der FDJ, Günther Jahn, im Hause des FDJ-Zentralrates In Berlin zu einem Gedankenaustausch empfangen, Die Gespräche ...

  • filmcocktail zu Ehren

    des Nationalfeiertags Kubas Zu Ehren des elften Jahrestages des Sieges der kubanischen Revolution gab das Präsidium der Deutsch-Lateinamerikanischen Gesellschaft in der DDR am Mittwoch im Klub der Kulturschaffenden in Berlin einen Filmcocktail, Der Einladung waren gefolgt Vertreter der kubanischen Botschaft! des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, der Liga für Völkerfreundschaft sowie zahlreiche andere Freunde des sozialistischen Kubas ...

  • Ungarische Genossen zum Erfahrungsaustausch

    eine Delegation des ZK der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei weilt zum Erfahrungsaustausch in der DDR. Sie wird von Laszlö Perjesi, Steilvertreter des Leiters der Auswärtigen Abteilung des ZK der USAP, geleitet und folgt einer Einladung des ZK der SED. Die Gäste wurden vom steilvertretenden Leiter der Abteilung Internationale Verbindungen im ZK Harry Ott empfangen ...

  • SPD-Pressedienst- In Bonn wird alle Politik fortgesetzt

    Bonn (AON), „Die Regierung Brandt. Scheel setzt konsequent die Politik der Begierung Kiesinger/Brandt fort", schreibt der SPD-Pressedienst ' am Dienstag. „Sie hat schon in ihrer Begierungserklärung ohne nennenswerten Widerspruch deutlich gemacht, welchen Weg sie zu gehen gedenkt."

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIQNSKOLLIGIUM

    Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajc Herbell, Harri Czepuck, Dr. Sander Probela, Dr. Günter Kertischer, Herbert Nou, mann, Günter Schqbowski, stellv. Chefredakteure, Horst Bltschkowskl, Klau: Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klau; Ullrich, Dr, Harald Wessel, Dr. Jocher Zimmermann

  • 500 Helfer an der Seite der Kumpel im Geiseltal

    (Fortsetsuna von Seite 1)

    den Haushaltsbüchern, den geplanten Stromverbrauch um etwa sechs Prozent unterbieten.

Seite 3
  • Vorhaben von Format - nur mit Erfahrungswerten?

    Genau wie die Gewerkschaftsgruppe aus dem Funkwerk Erfurt stellen wir uns zu Beginn des neuen Planjahres die Frage, wie wir auf die große Fahrt zu unseren weitgesteckten Zielen gerüstet sind. Denn auch für unseren Betrieb hat ein Arbeitsjahr begonnen, das uns vor große Aufgaben stellt: Die Arbeitsproduktivität wird sich 1970 in unserem Betrieb um 25,5 Prozent erhöhen ...

  • 78... 20... passe?

    Eine verlorene Unze Gold kann man wiederfinden, eine verlorene Stunde nicht. Ein altes Sprichwort. Es könnte von einem Ökonomen sein. Gewiß aber von keinem aus der Leitung der beiden Neubrandenburger Baukombinate. Denn dort scheint man Zeitverluste nicht gerade auf die Goldwaage zu legen. Einige Fakten vom Plananlauf im neuen Jahr, die unser Bezirkskorrespondent Franz Krahn mitteilte, lassen kaum einen anderen Schluß zu ...

  • Antwort au? Fragen zum Volkswirt schaff splan 1970 was charakterisiert diesen Plan?

    In den Gewerkschaftsgruppen, die gegenwärtig Rechenschaft über ihre bisherige Arbeit ablegen und für die nächste Arbeitsperiöde ihre Funktionäre wählen, werden viele Fragen erörtert, die den Volkswirtschaftsplan 1970, seine Bedeutung insgesamt und seine wichtigsten Aufgaben betreffen. Gestützt auf die Dokumente der 12 ...

  • Kein Erfolg ohne ständiges Lernen

    Die Überlegungen der Gewerkschaftsgruppe aus dem Funkwerk Erfurt zur neuen Gemeinschaftsaktion sind notwendig und interessant. Über jede der Fragen lohnt es sich, genau nachzudenken und zu prüfen. Wo steht unser eigenes Kollektiv? Kommen wir afuf das richtige Tempo? Als Hersteller von Präzisionsstahlrohren ...

  • Guter Planstart

    Einen guten Übergang in die 70er Jahre sicherte sich die Brigade „Hans Beimler" aus dem VEB Qualiitäts- und Edelsitahlkombinat Stahl- und Walzwerk „Wilhelm Florin" Hennigsdorf. In einer Kurzversammlung nach der Nachmittagsschicht am Montag zogen die Kolleginnen und Kollegen dieser Brigade erste Bilanz über den Planan'lauf 1970 ...

  • Neue Technologie spart hochwertigen Gesenkstahl

    Seit Jahren spielt die Materialökonomie in unserem Betrieb eine große Rolle. Nicht ohne Stolz verweisen die Mitarbeiter der Technologie darauf, daß der Betrieb mit einem Ausnutzungskoeffizienten von 83,4 Prozent jedem Vergleich mit gleichgelagerten Betrieben in der DDR standhält. Aber sie geben sich damit nicht zufrieden ...

Seite 4
  • Arbeiterklasse und Kultur in Westdeutschland

    Institut für Oesellächaitswissensehaften beim ZK listischer Widersprüche, sondern immer stärker im Spitgel praktischer so^aliiMseher Bewältigung — und in der Reaktion des lmpe= Fialismus auf ditsts ntue Kraft©' Verhältnis im internationalen Klassenkampf, Die Zahl derer, die sich frei machen vom Vorurteil ...

  • Em tapferer

    Weggefährte Zum 80* Geburtstag Kurt Tucholskys

    Achtzig Jahre wäre- Kurt Tucholsky, der „Mit 5 PS" durch seine Zeit gefahren ist, am 9. Jartuar geworden. Knapp 46 Jähre hat er nur gelebt. Am 21. Dezember 1935, von Hitler ausgebürgert und damit staatenlos geworden, s-etate er in Schweden seinem Le- *ben ein Ende. Einer, dem es in hohem Maße gegeben ...

  • Den Blick weiten

    Um Schöpfertum und Initiative zu entfalten und bewußt als sozialistische Eigentümer zu handeln, werden die Kollegen der Gewerkschaftsgruppe Schlosserei FA 1 Meisterbereich Steitz der Neptunwerft Rostock ihre marxistisch-leninistischen Kenntnisse weiter vertiefen. Alle Kollegen wollen an den gewerkschaftlichen ...

  • Gute Orientierung

    Wolf gang Beyreuther, Mitglied des Präsidiums des FDGB-Bundesvoristandes, hielt das Schlußwort auf der Wahlversammlung der Gewerkschaftsgruppe. Er sagte, die Wahlversammlung bestätige eindeutig die Feststellung des Genossen Walter Ulbricht au>f der 12. Tagung des ZK, daß die Teilnahme am geistig-kulturellen Leben immer stärker zu einem Lebensbedürfnis des Volkes wird ...

  • Netzwerk für die „ Trassensinfonie"

    „Trassensinfonie" ~ das ist der Arbeitstitel der Komposition, die von den halleschen Pumpenwerkern in Auftrag gegeben wurde. Sie soll — gewidmet dem 100. Geburtstag Lenins — vom Bau der Erdölleitung „Freundschaft" berichten, an dem sie selbst betet- ' ligt waren. In enger Zusammenarbeit stoischen der Führungsgruppe des Betriebes und den Autoren und Interpreten ist jetzt ein Netzwerk erarbeitet worden, das alle Aktivitäten und Ereignisse im Entstehungsprozeß der Komposition zusammenfaßt ...

  • Schiffbauer an Bord

    mit Kultur Meisterbereich Steitz der Neptunwerft beschloß vorbildlichen Kultur- und Bildungsplan

    7 Anläßlich .des 200. Geburtstages von Ludwig van Beethoven werden wir -eine Veranstaltung über -das Leben und Wirken des großen Humanisten organisieren und für den Besuch von musikalischen Veranstaltungen werben. 8. In Zusammenarbeit mit den Volkskunstgruppen und Zirkeln der Werft sowie der Klub-leitung soll in -unserem Kollektiv die eigene künstlerische Betätigung weiter entfaltet wenden ...

  • So schön wie das Zuhause

    Um die sozialistische Arbeitskultur in ihrem Bereich zu verbessern, verpflichten «ich alle Kollegen, unter der Losung „Dein Betrieb so schön wie Dein Zuhause" an ihrem Arbeitsplatz für Ordnung und Sauberkeit zu sorgen. Wesentliche Punkte ihres Planes gelten der Teilnahme an der Leitung der Produktion ...

  • Aus dem Kulturleben

    DISKUSSION MIT SCHRITT- MACHERN, Eine „Woche der An» regung" veranstalten die Dresdner Staatstheater im Sommer dieses Jahres, Über dramatische Versuche mehrerer Autoren wird sich das Ensemble mit Schrittmachern aus Industrie und Landwirtschaft schöpferisch auseinandersetzen, FILMFESTIVAL. Zum 25. Jahrestag der Befreiung Warschaus findet in der polnischen Hauptstadt ein Filmfestival statt ...

  • Minister Gysi besuchte Kairo-Revue

    Kairo (ApN=Ko-rr,), Dr, Sarwat Okasha, Minister für Kultur dir VAE, begleitete am Dienstag DDR-KuiturmintstiF Klaus Gysi in die Rtvut „Tausend Jahre Kairo", dlt bereits sechs Menite mit außtrordtntliehim Irfeig in dar VAR-Hauptstodt geaiigt wird, An der Inszenierung wirkten maßgtbiieh gw#i DDÄ-KünsÄtr, ...

Seite 5
  • Achtung! Campingfreunde!

    Die Zeltplatzvermittlung Ostseebezirk (beachten Sie bitte untenstehend unsere neue Anschrift) weist noch einmal darauf hin, daß formlose Anträge auf Campinggenehmigungen nicht bearbeitet werden. Antragsvordrocke sind bei den Postzeitungskiosken', bei den Postwertzeichenverwaltungen erhältlich und können außerdem unter Beifügung der Gebühr von 5 Pf je Antrag und des Rückportos zu jeder Zeit bei uns angefordert werden ...

  • Walter Elckhölter

    Träges- der Verdienstmedaille der Deutschen Heiehshatm und mehrfacher Aktivist Unermüdlich setzte er seine ganze Kraft iüt den Aufbau des sozialistischen Verkehrswesens in verschiedenen Dienststellen der Deutschen Reichsbahn, im Ministerium für Verkehrswesen und zuletzt im Institut für Verkehrsforschung tin ...

  • Straßenbandanlage

    komplett

    Gesamtlänge 3400 m Bandkonstruktion Bandbreite 1600 mm, gemuldet , Bandgeschwindigkeit 2,56 m/sec Bandkonstruktion 1964 — Käthen Die Bandkonstruktion gliedert sich auf in 1000 m rückbare 700 m fahrbare und 1700 m stationäre Bandanlage Die stationäre Bandanlage kann ebenfalls nach Umbau als rückbare Anlage eingesetzt werden ...

  • instandgesetzte Lkw Baugruppen um

    M 3 A/S 4000-Motore mit Garantie ^ 8 300,— M H a-Motere, 180 PS, mit Garantie - 6 500,— M K 30-Hinteraehsen, einsataflhig - iOQ,™ M Ik&rus-Motore D413J, neuwertig ~ 10 080,™» M vm Maschinen* und ■Materiateeserven Erfurt IT HI, 101 Erfurt, Vollbraehtstraße 73, Tel, 4 14 31

  • LOSCHKALK zum Düngen

    können wir ab sofort liefern in Saltagtibholung, geigekt und mv Waggon, los© und g§saekt, VIB ÜIMlNTWiRKI «tJOKESDOlF Abteilung Absatz Kalk '1883 Rttdersdorf bei Berlin Telefon Berlin 35 1112 und 551113 und Hüdersdorf 82-21 30 und 82-21 39 • Telex 123 471 a

  • Freie Kapazität

    FreiformsChniieden

    einfache Bohrarbeiten Abkantarbeiten bis 8 mm in Verbindung mit einfachen Schweißarbeiten Kreisbetrieb f. Landtechnik Dippoldiswai.de Betriebst. 8216 Kreiseha

  • Beteiligung an einem Kinderferienlager

    für einen Durchgang etwa 100 Kinder, in der Gegend von Brandenburg, Potsdam oder im Harz. Zuschriften erbeten unter ND 1108 DEWAG, 1054 Berlin

  • Ausbildungskapazitäten

    (mit Lehrlingswohnheim) ab L September 1970 Mr die Ausbildung g»m Facharbeiter, Rohrleitungsmonteur oder in ähnlichen Fachrichtungen

  • Tauschpartner für Kinderferienlager

    im Kreis Rathenow ge«

    guoht, Kapazität ao Pergorieri, Fegt# Unterkunft, W&s- Sgr und Wald vorhanden. MD HOB DEWAO, 1034 Berlin

Seite 6
  • Für wen spricht Herr Mende?

    Die westdeutsche Presse berichtet seit Tagen über Kontroversen in der weäitdeuftechien FDP, die auch das sogenannte Dreikönigsitreffen dieser Partei' zu Beginn dieser Woche in Sttiuittgart beschäftigten. In der Sache,geht es darum, daß der ehemalige Vorsitzende der FDP, Dr. Erich Mende, eine massive öffentliche Polemik über dlile weitere ...

  • Springer darf nicht mitregieren

    Unter dieser Überschrift verlangt die in Essen erscheinende sozialistische Wochenzeitung „Unsere Zeit" in ihrer jüngsten Ausgabe: Die Regierung Brandt/Scheel solle sich in ihrer Stellung zu dem van der DDR vorgelegten Vertragsentwurf von den Wünschen der überwiegenden Mehrheit der westdeutschen Bevölkerung leiten lassen und nicht von jenen ...

  • Marschall Shukow widerlegt Lügen

    Westliche Historiker fälschen die Kriegsgeschichte Der Marschall der Sowjetunion Georgi Shukow widerlegt in einem Artikel des „Kommunist", theoretisches Organ des ZK der KPdSU, viele Geschichtswissenschaftler des Westens,, weil sie die Rolle der Sowjetunion und ihren entscheidenden Beitrag zum Sieg über das -faschistische Deutschland entstellen ...

  • Einheitliche Lehrpläne

    Uni. die Unterrichtsmethoden und -ziele der staatlichen und privaten Büdungsanstalten — die letzteren spielen namentlich in der Mittelstufe und im Oberschulwesen noch immer eine erhebliche Rolle — einander anzugleichen, wurden die Privatschulen der Kontrolle der Erziehun@smieister.ien unterstellt. Einheitliche Lehrpläne werden den Einfluß des Staates auf sie weiter stärken, und die Erziehung ihrer Schüler im Sinne der nationaldemokratischen Entwicklung sichern ...

  • Erdbebensicher

    Gleich, ob hier Moskau, Kiew oäer Riga gebaut haben, immer wurde von den Klima- und Lebensbedingungen der Taschkenter ausgegangen. Noch größere Aufmerksamkeit wurde der Erdbebengefahr geschenkt. Wladimir Sbrodow zeigt uns in den einzelnen Räumen die Sicherungen gegen Stöße bis zu neun Punkten. Da ziehen sich Stahlkerne durch die Decken wie durch die Treppenhäuser ...

  • Entlarvende Tatsachen

    Einer offiziellen Verlautbarung des Sprechers der Saigoner Verwaltung zufolge hat der Präsident des südvietnamesischen Mario netten reg imes Thieu einen Vertrag über millionenstarke Kqpitalhilfe der westdeutschen Bundesrepublik ratifiziert. Das sich nur auf Bajonette der USA- Imperialisten stützende ...

  • Schulprobleme im Land am Nil

    Wer durch Abu Masud, ein kleines Dorf im Gouvernorat Beheira, fährt, dem fällt der geräumige, grau verputzte Flachbau ins Auge, der unter den braunen Lehmhäusern der Fellachen hervorsticht. Als wir bei einem Besuch des Dorfes nach dem Besitzer des Hauses fragten, werden wir aufgeklärt: „Das ist unsere Schule ...

  • Nach tausend Beben tausendTageNeubau

    Taschkent nach der Katastrophe des Jahres 1966

    An jenem Morgen des 26. April 1966 blieben in Taschkent die Uhren um 5.23 Uhr stehen. Die Ende bebte Ganze Straßenzeilen fielen zusammen. Die Wände starker Gebäude spalteten sich. Decken fielen auf erschreckt erwachende Bürger. Bei diesem ersten Erdstoß von 7,5 Punkten Wucht, dem im Laufe 'der Zeit rund eintausend verschiedener Stärke folgten, verloren acht Taschkenter ihr Leben, Tausende mußten verletzt ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen ...

  • Moskauer packen Koffer

    In diesem fortgeschrittenen Stadium der Taschkenter Rekonstruktion fällt es nicht mehr leicht, noch Bauleute aus den Bruderrepubliken in der Stadt zu finden. Einige Moskauer «gehören zu den letzten, die die Koffer packen. Als eines der größten Wohnhäuser im Stadtzentrum von hauptstädtischen Bauleuten den Taschkentenn schlüsseifertiig übengeben wind, treffen wir Wladimir Sbrodow, ;Er steht für die Ein- ■ haltung, der ...

  • "I Steuer-Preis-Spirale

    Nachrichten eines Tages verdeutlichen die antisoziale Politik des staatsmonopolistischen Systems in Westdeutschland: STEUERERHÖHUNG. Zwischen dem westdeutschen Wirtschaftsmi'nisteriüm und der Bundesbank fanden Verhandlungen über eine „vorübergehende" Erhöhung der Lohnsteuer um zehn Prozent statt. PREISERHÖHUNGEN ...

  • Doppeltes Bautempo

    Praktisch ist mit den tausend Tagen Neubau, die den tausend Erdstößen folgten, die Rekonstruktion Taschkents um das Doppelte beschleunigt worden. Bis heute sind neben dem von den Baueinheiten der Sowjetarmee erbauten Vorort Sergeli, der bis zum Winter 1966 rund 30 000 Taschkentern Herberge bot, vier riesige Stadtteile mit Hilfe Zehntausender Bauleute aus allen Himmelsrichtungen des Sowjetlandes entstanden, von den Bauten des Zentrums vorerst zu schweigen ...

  • 300 neue Schulen in einem Jahr

    Außer in den Städten existieren Schulen in 4000 Dörfern. Allein in einem Jahr wurden dort 300, meist einklassige Unterrichtsgebäude fertiggestellt. In diesem Jahr sollen nach den Worten Dr. Ghanems in den restlichen 250 Dörfern - nach dem Beispiel von Abu Masud — Schulen gebaut werden, so daß theoretisch alle Kinder am Unterricht teilnehmen können ...

  • Geschenk de

    Moskauer an die Taschkenter

    Ein Bau aus zwei gleichen Häusern, deren gemeinsame Front mehr als einen halben Kilometer lang ist weiße, schmückende Bänder an den Häuserfronten entlang. Von ihnen aus werden die jeweils 231 Wohnungen betreten, von denen einige aus fünf und sechs Zimmern bestehen (in Usbekistan liebt man Kinderreichtum) ...

Seite 7
  • Konkreter Schritt für Sicherheit in Europa

    Radio Prag: Große Aufmerksamkeit für DDR-Vertragsentwurf

    Prag (ADN/ND). Große Aufmerksamkeit widme die europäische Öffentlichkeit dem DDR-Vertnagsentwurf über die Herstellung gleichberechtigter Beziehungen zwischen der DDR und der BRD. Das hat Radio Prag in einem Kommentar am Mittwoch hervorgehoben. „Schließlich ist der DDR-Vertragsentwurf", wird festgestellt, ...

  • Einheit stärkt Kampfkraft

    ZK der KPFi billigte Empfehlungen an Parteiorganisationen

    Helsinki (ADN). Mit der Wiederherstellung der Einheit der Partei hat sieh das ZK der KP Finnlands auf einem Plenum beschäftigt, das am Dienstag imd Mittwoch in Helsinki stattfand, Das Gremium billigte einstimmig einen Be~ rieht des Farteivorstaencten Aarne Saartnen au diesem Problem sowie Empfehlungen, die von den VerhaodlurigskommiSiSionen ausgearbeitet wurden ...

  • Bayer entwickelt C-Waffen

    Verband westdeutscher Studentenschaften übergab Dokumentation

    Bonn (ADN-Korr,). Eine umfangreiche Dokumentation über die Entwicklung chemischer Kampfstoffe in der Bundesrepublik durch die Farbenfabriken Bayer AG hat am Mittwoch der Westdeutsche Studentenverband VDS auf einer Pressekonferenz in Bonn der Öffentlichkeit übergeben. Anhand authentischer Unterlagen weist ...

  • Politischer Mord in den USA

    Gewerkschaftsführer Yablonski Opfer organisierten Verbrechens

    Washington (ND/ADN), Der amerikanische Gewerkschaftsführer Joseph Yablonski, der am Montag zusammen mit seiner Frau und seiner Tochter ermordet aufgefunden worden war, ist das Opfer eines organisierten politischen Verbrechens. Aus ersten Polizeiuntersuchungen geht hervor, daß gedungene „professionelle Killer" den Gewerkschaftsführer und seine Familie am Neujahrstag hinterrücks erschossen haben ...

  • Zusammenarbeit arabischer Ölländer

    Gemeinschaftsprojekt der VAR, Iraks, Libyens und Algeriens

    Bagdad (ND). Die VAR, Irak, Libyen und Algerien streben eine enge Zusammenarbeit 'auf dem Gebiet der Erdölförderung an. TASS zufolge finden ge~ genwärtig in Bagdad Beratungen zur Realisierung dieses Projekts zwischen Vertretern der Regierungen und nationalen ölgesellseSiaften dieser Länder statt. Vorschläge zur kollektiven Kooperation hatte der irakische Delegationsleiter, Dr ...

  • Nicht auf Bonn verlassen

    Düsseldorf (ADN). Wenn man die gegenwärtige Entwicklung der Löhne und der sozialen Lage betrachte, „hat es eben doch den Anschein, als ob man au sehr schon wieder ans Maßhalter» denkt und glaubt, der einzige Regulator zur Verhinderung wirtschaftlicher Mißstände sei die Lohnpolitik", schreibt die „Holzarbeiter-Zeitung", das Organ der westdeutschen Gewerkschaft Holz und Kunststoff, in ihrer Januarausgabe ...

  • Imperialistische „Barmherzigkeil'

    Moskau (ADN/ND). In einem redaktionellen Beitrag geht die „Prawda" am Mittwoch auf dl« Forderungen einiger westlicher Länder ©in, den vom internationalen Gerichtshof in Nürnberg zu lebenslänglicher Haft verurteilten Hitler-Stellvertreter Rudolf Heß aus dem Spandauer Krtogsvwbrtehergefängnis ?u entlassen ...

  • DDR Sportdelegalion in Prag eingetroffen

    Eine vom Präsidenten des DTSB Manfred Ewald geleitete Delegation der sozialistischen Sportbewegung der DiDR ist am Mittwoch iln Prag eingetroffen. Die Delegation, der u. a. der Leiter der Abteilung Sport im ZK, Rudi Helilmann, und der amtierende Vorsitzende des Staatlichen Komitees für Körperkultur und Sport, Prof, Dr ...

  • abgeschossen

    Befreiungsstr«itkräfSe fügten Aggressoren schwere Verluste tu Saigon (ADN), In den letzten beiden Tagen griffen Einheiten der Volksbefreiungskräfte Südvietnams amerikanische und Saigoner Truppen an 40 verschiedenen Punkten an. Bei zahlreichen Gefechten, die sich von der im Norden Südvietnams gelegenen ...

  • Scheel zur Außenpolitik der Bundesregierung

    Stuttgart (ADN), In einem Bericht über das am Dienstag beendete Stuttgarter „Dreikönigstreffen" der FQE beschäftigt sich die „Frankfurter Allgemeine Zeitung" am Mittwoch mit den Ausführungen des Partelvorsdtzenden und Außenministers der Bonner Regierung, Scheel. Das Blatt zitiert u, a, folgende Erklärung Seheeis zur Außenpolitik der SPD FDP-Koalition ...

  • DGB-Bundesvorstand berief

    Düsseldorf (ADN). Der Bundesvorstand des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) in der Bundesrepublik behandelte in seiner Sitzung am 8. Januar in Düsseldorf die Frage von Kontakten zwischen dem DGB und dem FDGB, In einem Kommunique über diese Sitzung wird mitgeteilt, es sei beschlossen worden, „diese Frage ...

  • i i Horst Queck Ei' Gesamtsieger dtr diesjährigen

    vierichanzeniournee NDi Wirkola und du, ihr wart schon durch die Startnummern dicht beieinander, Hobt ihr euch oben am Ablaufturm unterhalten? Horst Queck: Ja. Björn spricht ein paar Brocken deutsch und auch etwas englisch. Er meinte, ich würde wohl gewinnen, und ich meinte, er würde wohl gewinnen ND: Da war also einiger Humor dabei? Horst Queck: Genau so ...

  • Ich rechne jeden Sprung genau mit

    ND; Wann wußtest du, daß es zum Siege reichen würde? Horst Queck: Beim ersten Sprung spürte ich den Unterschied zum Probesprung bei mir selbst sehr „genau. Den hatte ich nämlich viel zu flach erwischt, Beim ersten Wertungssprun^ kam ich gut weg ND: und hättest du da noch weiter kommen können? Horst Queck« Vielleicht ...

  • 6:3 für Dynamo

    Beim ersten Eishockey-Endrundenturnier um die DDR-Meisterschaft in Rostock kam der SC Dynamo im Berliner Derby zu einem 6 3-Erfolg über den TSC. Die Drittel 1 3; 2 0, 3 0. Erfolgrelchster Dynama-Torsehütet» war Nickel mit drei Treffern, Arn sputen Dienstagabend hatte der TSC Berlin den SC Empor Rostock ...

  • Flugblattaktion gegen Agnew-Besuch in Malaysia

    Kuala Lumpur (ÄDN). Hinter einem Schirm umfangreicher Sicherheitsmaßnahmen ist der amerikanische Vizepräsident Spiro Agnew am Mittwoch in der malaysischen Hauptitadt Kuala Lumpur, dar siebten Station seiner Asienreise, eingetroffen. Trotz der Vorkehrungen der malaysischen Polizei und amerikanischen Geheimdienstbeamten gelang es demokratischen Organisationen, Flugblätter zu verteilen, auf denen der Besuch des USA-Vizepräsidenten als unwillkommen bezeichnet wurde ...

  • , Nolslandsrechr in Aktion

    Köln (ND), Unter Berufung au! des „geltende Notstandsreeht" hat dte Westdeutsche Bundespost den Angestellten Hans-Jürgen Moser aus Neustadt/ Weinstraße entlassen, Moser hatte sich aus Gewi'ssemsfsründen geweigert, für den Bonner Verfassunigssehiutz Tete« fool-eitungen zu schialten, damit Gespräche von Bundesbürgern abgehört werden konnten ...

  • USA-Senator McCarthy im Kreml empfangen

    Moskau (ÄDN), Die Vorsitzenden des Unionssowjets und des Nationalitätensowjets des Obersten Sowjets der UdSSR, Iwan Spiridonow und Justas Paieckis, empfingen, am Mittwoch im Kreml den in Moskau weilenden USA- Senator der Demokratischen Partei, Eugene McCarthy, zu einer Unterredung, Nach dem Gespräch besichtigte der amerikanische Gast den Arbeitsraum und die Wohnung Lenins im Kreml ...

  • OldFich ferniks in Polen

    Prag (ADN-Korr,). Der Vorsitzende der Regierung der CSSR, Ing. Qldrich Cernik, ist am Mittwochabend zu einem Freundschaftsbesuch in die Volksrepublik Polen abgereist. Er folgt einer Einladung des polnischen Ministerpräsidenten Jozef Cyrankiewiez. Auf dem Prager Hauptbahnhof wurde Ministerpräsident Cernik von Repräsentanten der tschechoslowakischen Regierung herzlich verabschiedet ...

  • SCHACH

    Internationales furnier in Tbilissi: Endstand: 1. Tal und Gurgenidse (beide UdSSR) mit je 10,5 von 15 möglichen Punkten. 3. Hort (CSSR/ 10). 4. Ciocaltea (Rumänien), Suetin und Gufeld (beide UdSSR) alle 8,5 12. Fuchs (DDR/6), Einladungsturnier in Bad Blankenburg: 1. Golz (DAW Berlin) 6 Punkte, 2. A. Lorenz (Wismut Schneeberg) ...

  • EISHOCKEY

    Ah&rnepokal: IFK Helslnkl-Leksand 8 4, Spartak Moskau—Südertitlje 8 • 2, Sparta Prag-Djurgarden Stockholm 9 ,4, AIK Stockholm- Faerejestad 8 2. Spitze: IFK Helsinki 13 Punkte. Spartak Moskau 10 Punkte. Länderspiele: Kanadische Auswahl-CSSR 1 2 (0 : 0, 1 :1, 0 1) im fünften Spiel der CSSR-Reise, Gesamtbilanz: ...

  • EISKUNSTLAUF

    Westdeutsche Meisterschaft: Damen Einzel. 1. Eileen Zülmer (Titelverteidigerin). 2. Marion von Getto. Paare: Brunhilde Baßler Eberhard Rausch. Herren, 1. Grimmelt, 2. Ketterer (Titelverteidiger), Eistanz: zum drittenmal nacheinander Geschwister Bück.

  • EISSCHNELLAUF

    Wettbewerbe in Medeu, Frauen, 500 m 1. Tatjana Sidorovva 43,9 s (Weltrekord), 2. Wera Krasnowa 44,1; Männer 500 m 1. Muratow 39,6, 2, Guljajow 40,3. 1000 m 1. Kaplan 1:29,9 min. 1500 m 1. Malychin 2:07,1 min.

  • BIATHLON

    Internationaler Wettbewerb in Altenberg: 1. Koschka (Dynamo Zinnwald) 1:03:50 2 Strafminuten, 2. Koch 1:05-44 4, 3. Günther (beide ASK Oberhof) 1:05:58,2, Junioren 1. Ehrhardt (ASK Oberhof) 48:27,1.

Seite 8
  • Doppelte Vorsicht im Winter!

    Der anhaltende Frost der letzten Wochen und die starken Schneefälle belasten den Straßenverkehr außerordentlich. In der Hauptstadt ist im Vergleich zum Vorjahr die Zahl der Verkehrsunfälle angestiegen. Sie erhöhte sich allein in der Zeit vom 1. bis 6. Januar um 31 gegenüber dem gleichen Zeitraum des Jahres 1969 ...

  • Ein Beispiel, das nützt, wenn es Schule macht

    „Wenn wir die Pasewaikar richtig verstanden haben, dann müssen wir die Parakower genau und regelmäßig über die Aufgaben des Volkswintschaftsplanes unterrichten. Nur dann können wir auf ihr Mitplanen, Mitarbeiten und Mitregiieren rechnen." So motivierte der stellvertretende Bezdrksbürgermeisiter Genosse Gottfried Molwiütz eine Aussprache mit Bürgern der Berliner Straße, Handwerkern und Mitarbeitern der Kommunalen Wohnungsverwaltung ...

  • Orientierungswanderung in den Grenzbergen

    ND setzt 10 Preise zu je 20 Mark aus

    Unsere zweite Orientierungswanderung können wir zu Fuß oder bei guten Schneeverhältnissen per Skier beginnen. Zuerst fahren wir mit der S-Bahn in Richtung Erkner bis Wilhelmshagen. Wir gehen zum Nordausgang des S-Bahnhofes hinaus und stehen unmittelbar am Waldrand. Wenige Schritte sind es bis zu einer Wegkreuzung ...

  • Täglich 70 000 frische Schrippen

    Frische Schrippen - dreimal täglich. Seit dem 25. November des vergangenen. Jahres ist dies für viele Berliner kein Wunschtraum mehr. In der Storkower Straße 143 hat das Backwarenkombinat eigens für frische Semmeln eine neue Produktionsstätte eingerichtet. In' zwei Schichten fertigen die 17 Mitarbeiter mit einer automatischen Schrippenlinie 70 000 knusprige, goldbraune Brötchen ...

  • Eine Ausstellung für den Leninplatz

    Sie sind gute Freunde geworden, Familie Charlotte und Max Köhler mit den Thälmannpionieren Dagmar Peters (links) und Jutta Kischkewitz von der Klasse 5 a der Alex-Weddi.ng-Oberschule. Gemeinsam haben sie sich vorgenommen, über Lenins Wirken in Deutschland zu forschen. Genosse Köhler fuhr mit beiden Mädchen nach Leipzig ins Lenin-Museum und zur Iskra-Gedenkstätte ...

  • Schneeabfuhr ist jetzt vorrangig

    Mit der Schneeabfuhr von den Kreuzungen und Hauptstraßen Berlins waren am .Mittwoch die Mitarbeiter der Straßenreinigung beschäftigt. Sie wunden dabei von vielen freiwilligen Helfern aktiv unterstützt. Mit 50 Kippern beseitigten sie vorrangig an den Kreuzungen cter Magistralen Unter den Linden, Karl-Marx- und Frankfurter Allee sowie Greif-swalder Straße die sichttoehindernden Schneeberge ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterentwicklung: Das Wetter in Mitteleuropa wird von einem Hochdnuckkeil bestimmt, der sich von der Sowjetunion bis nach Prankreich erstreckt. Bei allgemein schwachen Winden aus unterschiedlichen Richtungen und wechselnder zeitweise auch starker Bewölkung werden die Tagestemperatarem. zwischen minus 6 und mdnius 2 Grad liegen ...

  • Wenn es mit dem Klappsitz nicht klappt

    Wer hat es nicht schon schmunzelnd wahrgenommen, wenn kleine Jungen oder Mädchen beim Betreten der U-Bahn wie ein geölter Blitz zu jener Seite des Wagens flitzen, wo sich der begehrte Klappsitz befindet? Der sehnliche Wunsch manches kleinen Fahrgastes geht jedoch oft nicht in Erfüllung, weil andere auf dem Platz sitzen oder Gepäckstücke abgelegt haben ...

  • Punk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung am Vormittag, 12.30 Wir spielen für Euch, 15.05 Musik für junge Leute; 17.00 Nachmittagsmagazin; 20.05 Musikalische Kostbarkeiten, 21.05 Rendezvous mit Chansons. Radio DDR II: 12.10 Band läuft; 14.05 Kammermusik; 16.30 Für den Musikunterricht; 18.40 Unterhaltungs- und Tanzmusik; 19 ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenrui 20 04 91), 19.30-22 Uhr- Ballett „Dornröschen" (Spielplanänderung)***); Komische Oper (22 25 55), keine Vorstellung; Metropol-Theater (20 23 98), 19.30-21.45 Uhr- „Für fünf Groschen Urlaub" (Spielplanänderung)***); Deutsches Theater (42 8134), keine Vorstellung; Kammerspiele (42 85 50), keine Vorstellung; Berliner Ensemble (42 3160), 19-21:45 Uhr- „Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui"***); Maxim Gorki Theater (20 17 90), 19-21 ...

  • i" i il NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion. 108 Berlin, Mauerstraße 39/40, Tel. 22 03 41 - Verlag: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 176, Tel. 42 05 41 - Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto- Berliner Stadtkontor 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. 6691-14-18. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin. Konto-Nr. 555 09 - Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin ...

  • DIE KURZE NACHRICHT

    ELTERNAKADEMIE. „Damit Du für Dein Kind die Hand ins Feuer legen kannst" — lautet ein Vortrag zur staatsbürgerlichen Erziehung in der Familie am Mittwoch, dem 14. Januar, um 19.30 Uhr in der 24. Oberschule Lichtenberg, Rummelsburger Straße (U-Bahnhof Friedrichsfelde). Es spricht Frau Dr. Erna Scharnhorst ...

Seite
Materialökonomen gewannen Hunderte Mitstreiter 500 Helfer an der Seite der Kumpel im Geiseltal Bauern erwärmen Futter mit Dieselaggregaten Rallyes gegen den Vietnamkrieg 80 Millionen Bürger der UdSSR lernen Mitglieder für Wahlkommission vorgeschlagen Energie der Millionen Neue Kampfaktionen in Italien 30000 Bergarbeiter Asturiens streiken Anerkennung der DDR im Interesse Libanons Vorhaben der DSF-Mitglieder zum 9. Kongreß Protest gegen Mord an USA-Gewerkschafter | C Waffenforschung [ I in Westdeutschland I h udabe Schiffbauer mit Kultur an Bord
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen