19. Aug.

Ausgabe vom 08.12.1969

Seite 1
  • Jungsoiialisten: DDR völkerrechtlich anerkennen

    Klare Forderungen an Regierung und SPD-Führung

    Von unserem Bonner Korrespondenten Günter Böhm« Manchen. Der Bundeskongreß der Jungsozialisten hat die Regierung Brandt/Scheel aufgefordert, die DDR völkerrechtlich anzuerkennen. Dieser am späten Sonnabend gefaßte Beschluß auf dem Münchner Kongreß der sozialdemokratischen Jugendorganisation in Westdeutschland ist Teil eines umfassenden Initiativantrages, der mit großer Mehrheit von den Delegierten angenommen wurde ...

  • Präzisionsmaschinen

    im Fließsystem Von unserem Bezirkskorrespondenten Gerd M a r b a c h

    Dresden. Ein modernes Montagefließsystem wurde im Dresdner Werk Mikromat des Werkzeugmaschinenkombinats „Fritz Heckert" in der vergangenen Woche in den Dauerbetrieb übernommen. Drei Teilfließreihen für den Gestell-, den Ständer- und Schlitten- sowie den Spindelstockbau vereinen sich zu einem getakteten Montagesystem für die Fertigung der in etwa 20 Varianten lieferbaren hoch genauen Einständer-Koordinatenbohrmaschinen ...

  • Bonn und Washington bekräftigen gleichen Kurs

    USA-Außenminister Rogers bestätigt Parallelität in „Ostpolitik1 Brief Nixons tfn Brandt /„Beziehungen enger als je zuvor"

    Bonn (ADN/ND). Die rückhaltlos Unterstützung »einer -Regierung für die logenannte Ott- und Deutschlandpolitik der Bonner Regierung hat USA-Außenminister Rogers am Wochenende nach seinem eintägigen Besuch vor Journalisten In Bonn nachdrücklich* bekräftigt. Er bezeichnete die Beziehungen zwischen der westdeutschen Regierung und der USA-Regierung als „ausgezeichnet" ...

  • Berlin-Tag fand großen Anklang

    Berlin (ADN). Hunderte Besucher nahmen am Sonnabend die Gelegenheit wahr, sich an dem der Hauptstadt der DDR gewidmeten Tag des Bezirkes in der zentralen Ausstellung „Architektur und bildende Kunst" über die architektonische und künstlerische Perspektive Berlins zu informieren. Über „Städtebauliche Prognose und Perspektive der Hauptstadt'' referierten der Stellvertreter des Chefarchitekten von Berlin,, Dipl ...

  • Politiker Uruguays: Friedensstaat DDR

    Montevideo (ADN-Korr.). Die uruguayischen Parlamentsabgeordneten. Dr. Antonio Marchesano und Nelson Alonso haben sich für eine Vertiefung der Beziehungen zwischen Uruguay und der DDR ausgesprochen. Die Abgeordneten, die -die DDR zum 20. Jahrestag besucht hatten, berichteten am Wochenende auf einer Veranstaltung des Kulturinstituts Uruguay-DDR über ihre Eindrücke ...

  • Tausende Zeugnisse tätiger Solidarität

    Berlin (ND/ADN). Zehntausende Bürger der DDR bekunden auf Meetings und durch Spenden, daß sie fest an der Seite des vietnamesischen Volkes stehen. Dafür brachte die erste Woche des Solidaritätsmonats täglich neue Beweise. Den Auftakt für eine neue Solidaritätsaktion der Schüler des Bezirkes Schwerin gab die Louis-Fürnberg-Oberschule in, Laage, Kreis Güstrow ...

  • Geächtete USA-Waffe von Israel angewandt

    Kairo/Amman (ADN-Korr.). Die isrealische Luftwaffe hat bei ihren jüngsten Angriffen auf das Westufer des Suezkanals einen neuen Raketentyp eingesetzt, der international geächtet ist, berichtet die Kairoer Tageszeitung „AI Ahram" am Sonntag. Es handelt sich um eine von den USA gelieferte Luft- Boden-Rakete des Typs Mighty Mouse, die, wenn sie explodiert, eine große Menge etwa fünf Zentimeter lange nageiförmige Eisensplitter in weitem Umkreis streut ...

  • Gegen jede Illusionspolitik

    „Rüde Pravo", Prag: „Die westeuropäischen Regierungen, und die westdeutsche an erster Stelle, haben jetzt Gelegenheit, wirklichen Realismus zu beweisen, den die Völker von ihnen er-" warten... Nötig ist die Beendigung einer Politik vergeblicher Illusionen, eines Zustandes der Labilität, einer unsinnigen, ...

  • Moskauer Ergebnisse entsprechen den Interessen der Völker Konkrete Schritte zur Sicherheit notwendig

    Berlin (ADN/ND). Audi am Sonntag widmeten zahlreiche internationale Presseorgane, führende Politiker und Persönlichkeiten den Ergebnissen des Moskauer Treffens große Aufmerksamkeit. Die Berichte lassen die Genugtuung der friedliebenden KrXfte darüber erkennen, daß in Moskau ihrem Streben nach Sicherheit und Fortschritt deutlich Ausdruck gegeben wurde ...

  • Positive Antwort erwartet

    „l'Humanite", Paris. Die Zeitung hebt hervor, daß es jetzt an Bonn sei, Farbe zu bekennen und klar auf die Frage zu antworten, ob es für die völkerrechtliche Anerkennung der DDR und die Unantastbarkeit der gegenwärtigen Grenzen, im besonderen der Oder-Neiße- Grenze, ist und Bereitschaft zeigt, dem Revanchismus einen Zaum anzulegen ...

  • Folgt Bonn mit Taten?

    „Zycie Warszawy", Warschau: „Änderungen zum Besseren in den Beziehungen zwischen der Bundesrepublik und den sozialistischen Ländern hängen von der Bundesregierung ab. Wenn säe Beweise des tatsächlichen Wunsches zur Liquidierung der Ursachen der Spannung erbringt, die vor allem durch die Politik der bisherigen Bonner Regierungen hervorgerufen wurden, 'dann kann sie mit einer positiven Einschätzung ihrer Schritte von Seiten der sozialistischen Länder rechnen ...

  • Initiative lebhaft begrüßt

    „Iswestija", Moskau: „Die sozialistischen Länder setzen sich dafür ein, daß das Streben der Völker nach Sicherheit und Fortschritt die Form . konkreter Taten, einer Lösung der aktuellen Probleme des europäischen Kontinents annehmen muß. Die lebhafte Billigung der neuen Friedensinitiative der sozialistischen Länder beweist, daß sie den innigsten Wünschen und < Hoffnungen der Völker entspricht ...

  • Solidarisch mit Vietnam

    „Scintela", Bukarest, hebt hervor, daß die Teilnehmer des Treffens ihre Solidarität mit dem Kampf des vietnamesischen Volkes bekräftigten und eine Erklärung annahmen, in der die aggresl sive Politik der USA in Vietnam sowie die barbarischen Akte der Unterdrükkung der südvietnamesischen Bevölkerung verurteilt werden ...

  • Bestehende Grenzen endgültig

    „Semedelsko Sname", Sofia: „Noch deutlicher wurde (dn Moskau) die Notwendigkeit erkannt, daß alle Staaten gleichberechtigte Beziehungen zur DDR aufnehmen und die in Europa bestehenden Grenzen als endgültig anerkennen. Hier geht es natürlich unbedingt um die Anerkennung der Oder-Neiße- Grenze ..."

  • Berechtigte Warnungen

    Der stellvertretende Vorsitzende der DKP Herbert Mies erklärte auf einer außerordentlichen Delegiertenkonferenz seiner Partei in Hamburg, die DKP sehe in den Ergebnissen des Moskauer Tref- (Fortsetzung Seite 2, Spalte 1)

  • IN DIESER AUSGABE:

    Seite 3 * Lenin-Wettbewerb der Künstler Seite 4 Der Mann, der fünf Spiele erlebte * Seite •

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Paralleler Kurs - wohin ?

    wüe auf Seite 1 gemeldet hat der amerikanische Außenminister dem westdeutschen Kanzler ein Schreiben des USA-Präsidenten überbracht. Bei dieser Gelegenheit hat er — in Obereinstimmung mit dem Brief Nixons - einige Erklärungen zum Verhältnis zwischen Washington und der neuen Regierung in Bonn abgegeben ...

  • Minister Wyschofski in Moskau

    Der Minister für chemisch* Industrie der DDR, Günther Wyschofsky, ist an der Spitze einer Delegation leitender Vertreter der chemischen Industrie am Sonntag in Moskau eingetroffen. Der Besuch dient der weiteren Vertiefung und Intensivierung der wissenschaftlichtechnischen und ökonomischen Zusammenarbeit zwischen der DDR und der UdSSR auf dem Gebiet der chemischen Industrie und der Festigung der engen brüderlichen Beziehungen zwischen beiden Ländern ...

  • Hilfe beim Studium

    Die Partei läßt niemanden zurück — aber wie helfen wir jedem, mit dem Neuen Schritt zu halten? Zu dieser Frage des Genossen Rudi Härder schrieb uns auch Hilde Schäfer, Parteisekretär im VEB Plauener Spitze. Vor allem, so meint sie, muß ein Genqsse heute unablässig lernen, um seinen Kollegen die hohen, weitreichenden Ziele der Partei überzeugend begründen zu können und Begeisterung zu wecken ...

  • Vor den Gewerkschaftswahlen

    In den ersten Tagen des kommenden Jahres werden in unseren Betrieben die Neuwahlen aller gewerkschaftlichen Lei-' tungen- beginnen. Arbeitsreiche Wochen stehen vor allen Gewerkschaftsfunktionären. Sie haben die Rechenschaftslegungen vorzubereiten. Das bedeutet, vor allem gründlich zu analysieren: Wie haben wir bisher die Entschließung des 7 ...

  • 51 Objekte in Regie der Landjugend

    „ Frankfurt (Oder). 70 FDJler aus LPG, VEG und Verarbeitungsbetrieben vertreten die Landjugend des Bezirkes Frankfurt (Oder) auf dem Schrittmacherkongreß am 18. und 19. Dezember in Schwerin. Auf dem Kongreß, der eine erste Zwischenbilanz im Lenin-Aufgebot der FDJ zieht, werden die' jungen Frankfurter von vielen guten Taten und neuen Vorhaben berichten können ...

  • Regiser Kumpel bauen auf moderne Technologien

    Leipzig. Die 8500 Kumpel des Braunkohlenkombinats Regis konzentrieren sich Im sozialistischen Wettbewerb auf hochmoderne Gewinnungs-, Transportund Veredlungstechnologien. Im Kombinat — dazu gehören zwei große Tagebaue, sieben Brikettfabriken, eine Schwelerei und .zwei Industriekraftwerke — werden gegenwärtig alle Voraussetzungen geschaffen, daß die höheren Ziele des Jahres 1970 erreicht werden ...

  • Wachsendes Interesse für „Podium junger Künstler"

    . Berlin (ADN). Die „Podien junger Künstler" für Berliner Schulen erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Nachdem die Pankower Friedrich-List-Oberschule als vierte Patenschule mit einem Konzert mit Werken von Siegfried Köhler und Jean Kurt Forest in diesen Veranstaltungszyklus einbezogen wurde, folgt am 12 ...

  • Fontane-Preis verliehen

    Potsdam (ND). Der Theodor-Fontane- Preis für Kunst und Literatur. 1969 wurde am Sonntag in einer Festveranstaltung in Neuruppin vom Rat des Bezirkes Potsdam an vier namhafte Künstler verliehen. Den Preis erhielten: Gerda Schweitzer, Leiterin der Tanzgruppe des Gesangsensembles der Pädagogischen Hochschule ...

  • Unser Weltbild vertiefen

    Programm der Berliner Schriftsteller zu Ehren Lenins

    Berlin (ADN). Ihre Vorhaben zum 100. Geburtstag Lenins faßten die Mitglieder der Berliner Bezirksorganisation des Deutschen Schriftstellerverbandes in einem Programm zusammen. Darin heißt es u. a.: „Ideologische Klarheit, das heißt Kenntnis und schöpferische Anwendung der marxistisch-leninistischen Theorie, ist für den Schriftsteller im Sozialismus Voraussetzung seines Schaffens ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung; 12.30 Musik liegt in der Luft; 17.00 Nachmittagsmagazin; 20.05 Die Schlagerrevue; 21.05 Schöne Stimmen. Berliner Rundfunk: 9.00 Hier spricht Moskau; 10.40 Das Schlager-Abc; 13.40 Schätze der Opernbühne; 15.35 Jugendstudio DT 64; 19.50 Sinfoniekonzert. Berliner Welle: 9 ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 20 Uhr: „Cembalo-Konzert" Apollosaal (C 3)*); Komische Oper (22 25 55), keine Vorstellung; Metropol- Theater (20 23 98), 20 Uhr: Konzert BSO); Deutsches Theater (42 8134), keine Vorstellung; Kammerspiele (42 85 50), 19-22 Uhr: „Die Aula"*); Berliner Ensemble (42 3160), keine Vorstellung); Maxim Gorki 'Theater (2017 90), keine Vorstellung; Volksbühne (42 96 07/08), keine Vorstellung; Theater im 3 ...

  • 10000-Tonnen-Frachter wird Traditionsschiff

    Rostock (ADN/ND). Den 10 000-Tonnen-Frachter „Dresden", der von der Deutschen Seereederei außer Dienst ge-/ stellt wird, werden Werktätige der Rostocker Werften und die Jugend der DDB-Ostseemetropole Im Wettbewerb der Städte und Gemeinden bis zu den XII. Arbeiterfestspielen als Traditionsschiff Und Schiffahrtsmuseum gestalten ...

  • Starker Besuch im Kulturpark Plänterwald

    Berlin (ADN). Stark besucht war der Berliner Weihnachtsmarkt im Kulturpark Plänterwald am Sonntag. Etwa 15 000 Berliner und Besucher der Hauptstadt hatten sich bereits vor Öffnung des Marktes um 14 Uhr an den Toren eingefunden. Seit Marktbeginn am 30. November wurde nahezu eine Viertelmillion Besucher gezählt ...

  • Täglich 200000 Pakete und Päckchen

    Berlin (ADN/ND). Der Paket- und Päckchenverkehr läuft in den Postämtern der Republik auf Hochtouren. In den großen Umschlagstellen Berlin, Leipzig, Dresden, Halle und Magdeburg, wo mehrschichtig gearbeitet wird, unterstützen viele Helfer die Deutsche Post Täglich 120 000 Paketsendungei» hat die zwei Kilometer lange Bandstraße mit ihren Verteileranlagen im Hauptpostamt 18 in Leipzig, dem größten komplex mechanisierten Postverkehrszentrum der DDR, zu bewältigen ...

  • 5000 junge Mathematiker im Leistungsvergleich

    Dresden (ADN). Etwa 5000 Mädchen und Jungen aus den Schulen des Bezirkes Dresden wetteiferten am Sonntag um gute mathematische Ergebnisse. Die Teilnehmer der Kreisolympiaden der jungen Mathematiker waren als die besten aus der ersten.Stufe des diesjährigen Wettbewerbs hervorgegangen. Zu ihnen gehörte u ...

  • Wie wird das Wetter!

    Ein flacher Hochdruckkedl Ober Mitteleuropa wird mit der Annäherung der Ausläufer eines nach Skandinavien ziehenden Tiefdruckgebietes abgebaut. Im Südosten herrscht zunächst aulgelockerte Bewölkung. Sonst ist es meist stark bewölkt bis bedeckt mit zeitweisen von Nordwesten übergreifenden Schneefällen, die im Nordwesten bei Temperaturanstiee auf etwas über null Grad Celsius in Regen übergehen ...

  • Solidarität größer denn je

    Der Verteidigungsminister der DRV. General Vo Nguyen Giap, Mitglied des Politbüros des ZK der Partei der Werk tätigen Vietnams, betonte in einem Interview für die ungarische Zeitung „Nepszabadsäg": „Wir erleben begeistert, daß unser Heimatland bei seiner nationalen Befreiung und beim Aufbau des Sozialismus noch nie so eine breite Befürwortung und Unterstützung wie in diesen Tagen erfahren hat ...

  • Kein Fortschritt ohne Arbeiter

    WGB-Generalsekretär Pierre Gensflus erklärte tn einem Interview für die ungarische Gewerkschaftszeitung „Nepszava" zu der geplanten Konferenz über europäische Sicherheit, der Weltgewerkschaftsbund halte das Treffen auch deshalb für wichtig, weil einerseits ohne die Arbeiterklasse bei der Schaffung der europäischen Sicherheit keine Fortschritte erzielt werden können und andererseits die Minderung der Spannungen günstige Bedingungen für die Entwicklung der Arbeiterbewegung schafft ...

  • Konkrete Schritte zur Sicherheit notwendig

    (Fortsetzung von Seite 1)

    fertS einen weiteren konstruktiven Schritt auf dem Wege zur Vorbereitun» und baldigen Durchführung einer europäischen Sicherheitskonferenz. Die von den sozialistischen Staaten geäußerten Sorgen über die von den rechtsextremen und konservativen Kräften der Bundesrepublik ausgehenden Gefahren seien auch die Sorgen aller westdeutschen Demokraten ...

  • Glückwunsch zum 100.

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates, Walter Ulbricht, übermittelt Frau Juliane Frank in Welzow, Kreis Spremberg, anläßlich ihres 100. Geburtstages am heutigen Montag herzliche Grüße, die besten Wünsche für Gesundheit, Wohlergehen und für weitere schöne Jahre in unserer sozialistischen Gemeinschaft ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell,*Harri Czepuck, Dr. Sander D«obeler, Dr. Günter Kertzscher, Herbert Naumann, Günter Schabowslci, stellv. Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Meister von morgen - eine unbekannte Größe?

    In den Robur-Werken Zittau ist die Berufsausbildung immer noch Ressortangelegenheit Über die Verantwortung der Leiter für die Heranbildung des Facharbeiternachwuchses Von Erika S I a n g e n Die Betriebsschule des VEB Robur- Werke Zittau macht auf den Besucher einen guten Eindruck. Freundliche, geschmackvoll eingerichtete Räume ...

  • Leserpost • Leserpost • Leserpost • Leserpost •

    Wird so Energie gespart ? .

    Mit dem Winter wird die Energieversorgung wieder zu einem besonders akuten Problem. Als langjähriger Heizer möchte ich Ihnen eine Beobachtung aus Potsdam mitteilen: Das neue Interhotel wird durch eine 3 km lange provisorische Heizleitung versorgt. Mit dieser Leitung und bei der Entfernung von 3 km ergibt sich ein Energieverlust von 80 Prozent ...

  • Schamottebruch gehört nicht auf die Halden

    Für die Feuerfest-Industrle ist der Einsatz von feuerfestem Altmaterial ein Weg, um die Selbstkosten zu senken. Es handelt sich um wichtige Materialressourcen unserer Volkswirtschaft. Sie müssen uneingeschränkt der Wiederverwendung zugeführt werden. Noch werden große Mengen feuerfesten Altmaterials zweckentfremdet eingesetzt und zum Teil auf Halde gefahren ...

  • Leserpost • Leserpost •

    Hier wird hochwertiges Importmaterial vergeudet

    Im ND vom 26. November beschäftigten sich Textilarbeiterinnen mit der Frage: Vertragen sich Materialökonomie und Mode? An diesen Beitrag mußte ich denken, als wir kürzlich zwei Kleider für unsere Töchter (Größe 158 bzw. 164) kauften. Hersteller dieser Kleider ist der VEB Bekleidungswerke- Johanngeorgenstadt Das eine ist unter Verwendung hochwertiger Polyesterfaser, das andere aus importiertem Baumwoll-Nadelkord hergestellt ...

  • Gaststätten kochen für Nachtschichtarteiter

    Potsdam. Mit Problemen der gesunden Ernährung der im Mehrschichtsystem beschäftigten Werktätigen befaßte sich ein vom FDGB-Bezirksvorstand und dem Rat des Bezirkes Potsdam in Hennigsdorf durchgeführter Erfahrungsaustausch mit Küchenleitern aus Industriebetrieben, Gewerkschaftsfunktionären, Betriebsärzten und Mitarbeitern! des Instituts für Ernährung In Potsdam-Rehbrücke ...

  • „Trabant-Expreß" von Zwickau nach Berlin

    Zwlckau. Mit dem Einsatz von Ganzzügen im Güterverkehr helfen mehrere Großbetriebe des Bezirkes Karl-Marx- Stadt, den Eisenbahntransport rationeller zu gestalten. In enger Zusammenarbeit mit den Eisenbahnern des Reichsbahnamtsbezirkes Zwickau schickt zum Beispiel der VEB Automobilwerke Sachsenring wöchentlich zweimal derartige Züge, die in Berlin-Rummelsburg enden, mit PKW „Trabant" für den Berliner Raum auf die Reise ...

  • Ikarus-Busse zehn Tage früher wieder einsatzbereit

    Halle. Zehn Tage früher als bisher können jetzt die Kraftverkehrsbetriebe der DDR nach der notwendigen Grundinstandsetzung wieder über ihre Omnibusse vom Typ „Ikarus 66" verfügen. Die Voraussetzungen dafür schuf das Autoreparaturwerk Halle mit dem Obergang zum Taktverfahren, durch das die Produktivität gegenüber dem Werkstattprinzip um 25 Prozent stieg ...

  • Leipziger Eisenbahner im Wettbewerb

    Wir Eisenbahner des Dienstortes Leipzig-Hauptbahnhof (das sind 21 Reichsbahndienststellen) setzen den Wettbewerb um hohe Transportleistungen zu Ehren Lenins fort. Alle Eisenbahner des Leipziger Hauptbahnhofs arbeiten nach dem System.der fehlerfreien Arbeit.Im Bereich des Güterverkehrs wollen die Kollegen die Transportkapazität der Wagen durch höhere Auslastung und kürzere Umlaufzeiten besser nutzen ...

  • 63 Arbeifer können auf Chemiefasern „umsteigen"

    Premnltz. Flüssigkeitsschwefel wurde jetzt erstmalig im Chemiefaserwerk „Friedrich Engels" in Premnitz zur Herstellung von Schwefelsäure verwandt Durch diese Rationaliisierungsmaßnahme stieg die Arbeitsproduktivität auf 180 Prozent. 63 bisher in der Schwefelsäureproduktion tätige Arbeitskräfte konnten dadurch an anderen wichtigen Vorhaben dieses Großbetriebes eingesetzt werden ...

  • Was hält die Bahn von Vertragstreue ?

    Ihren Leitartikel „Den Waggons keine Pause" vom 22. November haben wir mit Interesse gelesen. Wir bemühen uns seit langem darum, die schwierige Transportraumsituation durch verstärkte Be- und Entladung am Sonnabend und Sonntag zu erleichtern. Den Vorteil davon würden wir ja auch spüren. Aber die Deutsche Reichsbahn hält Ihre Verträge nicht ein ...

  • Ausstellung ungarischer Büromaschinen

    Karl-Marx-Stadt. Das Budapester Handelsunternehmen für Büromaschinen und Feinmechanik hat in Karl- Marx-Stadt eine Verkaufsausstellung eröffnet, die einen Einblick in die Produktion ungarischer Vervielfältigungs- und Schreibsetzmaschinen vermittelt. Von besonderem Interesse sind dabei eine nsch-Llchtpausmaschine, eine Schablonen- Vervlelfälttgungsmaschlne und eine Lichtpausmaschine mit chemischen Entwicklungsverfahren ...

  • Fischereiexperten berieten Probleme der Dokumentation

    Rostock. Fischereiexperten aus der Sowjetunion, Polen, Bulgarien und der DDR berieten Ende November in Rostock über aktuelle Patentfragen auf ier Grundlage von Regierungsabkommen über die Zusammenarbeit im Fischeredwesen. Sie erörterten Methoden and Systeme der Patentdokumentation md Information mit Hilfe der elektroilschen Datenverarbeitung sowie über iie Auswahl optimaler Methoden für lie gemeinsame Anwendung in des Fischerei ...

  • EKO will Wagen sorgsamer beladen

    Zum ND-Leitartikel vom 22. November zur Transportsituation bei der Reichsbahn teile ich Ihnen mit, daß im Eisenhüttenkombinat Ost technisch-or-

Seite 4
  • Geheimnis des Jahrhunderts

    Aus „Verteidigung der Poesie" von Johannes R. Becher

    mich irgendein literarischer Snob einen „schrecklichen Vereinfacher" schalt, weil ich die Dinge bei ihrem Namen nannte und nicht Um den „Schrecken" herumredete und ihn zurückführte auf die einfache Formel, die Lenin dafür-gefunden hatte, eine Formel, die mit der Erkenntnis zugleich auch eine praktische Lösung verband ...

  • Mein Auftraggeber: musikliebende Wismutkumpel

    dem Roman „Sankt Urban" in ihrer Kühnheit, Lebenswärme, Willensstärke, Klugheit, in ihrer unverbrüchlichen Freundschaft zu den sowjetischen Genossen, in ihren vielfältigen, auch konfliktreichen Beziehungen, die Aussage noch vertiefen könnten. Eine Fülle nützlicher Anregungen! Erstmalig während meines kompositorischen Schaffens wurden Arbeiter als Auftraggeber zu wirklichen Partnern ...

  • Leninsche Vorhaben — Leninsche Maßstäbe

    Romane und Gedichte, Fernsehspiele, Kinofilme und.Theaterstücke, Gemälde und Plastiken, Lieder und Sinfonien — viele vielfältige Pläne und Projekte werden im Lenin- Wettbewerb anvisiert. Das Publikum verlangt dringend nach ihnen. Nach neuen Werken schlechthin? „Die Forderung 'nach der geistigen Verarbeitung der neuesten Prozesse in unseren Gegenwartsstücken", so heißt es im Programm der Fernsehschaffenden, „wird von zahlreichen Zuschauern immer deutlicher an uns gestellt ...

  • Schauspielschüler ideenreich im Lenin-Aufgebot

    Nicht selten leiht der Vorübergehende den frischen, schwungvollen Jugendliedern oder Freiheitssongs sein Ohr, die aus dem Hause 117 in der Rostocker > Augustenstraße durch die Fenster dringen. Hier beherbergt die Staatliche Schauspielschule Rostock 35 FDJ-Studenten zwischen 17 und 24 Jahren, die in vierjährigem Studium den Beruf eines Schauspielers erlernen ...

  • Gegenseitiges Geben und Nehmen

    Gespräch mit Walter Baumert, Autor des Fernsehzyklus „Cafe an der Hauptstraße"

    Das neue Jahr auf dem Bildschirm wird mit dem Fernsehfilm „Staub und Rosen" von Walter Baumert eröffnet. Es ist das zweite Werk aus dem Zyklus „Cafe an der Hauptstraße", aus dem uns bereits im April die reizende Geschichte „Sehnsucht nach Sabine" vorgestellt wurde. Vielversprechender Auftakt einer Serie, für die vorläufig sieben Folgen konzipiert sind: „Staub und Rosen" ist eine Farbftlmproduktion ...

  • „Liegt Bitterfeld auch an der Spree?"

    Berlin (ADN). „Liegt Bitterfeld auch an der Spree?** lautet da> Motto eines Gespräches zwischen Dramatikern und Mitgliedern von Arbeitertheatern der DDR, zu dem der Deutsche Schriftstellerverband und' der Zentrale Klub der Gewerkschaft -Kunst „.Die Möwe" am Sonnabend In Berlin eingeladen hatten. Dieses Gespräch sollte die bereits bestehenden Beziehungen zwischen Schriftstellern und Volkskünstlern erweitern und vertiefen ...

  • Unsere Liebe, unsere Kunst der DDR - unserem sozialistischen Vaterland

    Wladimir Iljitsch Lenin

Seite 5
  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    Seite 5 8. Dezember 1969 / ND Schutzlos ausgebeutet Was sonst noch passierte Die Polizisten der philippinischen Stadt Makati gehören sicher zu den vergeßlichsten der Welt. Nach einer amtlichen Liste verloren sie: 90 Revolver, drei Gewehre, eine Maschinenpistole, 30 Schreibmaschinen, zwei Kameras, zwei Klimaanlagen, 75 Taschenschelnwerfer, zwei tragbare Sendeund Empfangsgeräte, fünf Jeeps, neun Motorräder, 339 Handschellen in Grippe soll jedoch nur Form aufgetreten sein ...

  • Provokatorischer Akt westdeutscher Politiker

    Widerrechtliche Kuratoriumstagung in Westberlin / Minister Franke gegen völkerrechtliche Anerkennung der DDR

    Westberlin (ADN-Korr.'ND). Von unverschämten Ausfällen gegen die DDR und andere sozialistische Staaten war die am Sonntag in Westberlin zu Ende gegangene Tagung des „Kuratoriums unteilbares Deutschland" geprägt. Schon die Abhaltung dieser Tagung einer Organisation, die von der Bonner Regierung unterhalten wird, in der selbständigen politischen Einheit Westberlin erwies sich als ein Verstoß gegen den Status der Stadt und gegen die Erfordernisse der europäischen Sicherheit ...

  • Für Sicherheitskonferenz entschieden eintreten

    Bundeskongreß der Jungsozialisten in München beendet

    Von unserem Bonner Korrespondenten Günter Böhme München. Höhepunkt des Bundeskongresses der Jungsozialisten, der seit Freitag in München tagte, war in der Nachtsitz,ung zum Sonntag der mit großer Mehrheit bestätigte Initiativantrag, in dem die Regierung Brandt/Scheel aufgefordert wird, die DDR völkerrechtlich anzuerkennen ...

  • KURZ BERICHTET

    Buddhisten-Treffen

    Ulan-Bator. Ein Treffen von Vertretern der Buddhisten Ceylons, Indiens, Nepals, der UdSSR und der MVR fand Anfang Dezember in Ulan-Bator statt. Wie 'aus dem am Sonnabend veröffentlichten Kommunique hervorgeht, beschlossen die Teilnehmer, ein Forum der Buddhisten Asiens im Juni 1970 durchzuführen. Neonazistischer Anschlag Mailand ...

  • Kritik an NATO-Beschluß

    „Trybund Ludu": Anti-Entspannungs-Akzente dominierten

    Brüssel (ADN/ND). Die Erklärung des NATO-Ministerrates zur Einberufung einer europäischen Sicherheitskonferenz wird in der internationalen Presse kritisch kommentiert. ' In einem Kommentar mit der Überschrift „Die Beschlüsse dienen nicht der Entspannung" schreibt „Trybuna Ludu" am Sonntag unter anderem: „Wenn man die Stimmung unterstreichen will, die die ...

  • Regierung Im Amt bestätigt

    Ausdruck gewachsener Autorität progressiver Kräfte Libanons

    von ND-Korrespondent Dieter Jockei Beirut. Die libanesische Nationalversammlung hat am Samstag mit großer Mehrheit die vor etwa zwei Wochen von Premierminister Karame gebildete 47. Regierung des Landes in ihrem Amt bestätigt. Damit ist formell die über siebenmonatige innenpolitische Krise — die schwierigste und längste in der 26jährigen Geschichte seit der Unabhängigkeit Libanons — beendet worden ...

  • Rechte schürt Nationalismus

    Korrespondenz aus Japan

    Tokio. In einer Atmosphäre des Nationalismus hat in Japan die Kampagne für die Parlamentswahlen am 27. Dezember begonnen. Die japanischen Monopole hatten bereits vor zwei Wochen die Weichen gestellt und mit dem Nixon-Sato-Abkommen über die „Rückgabe" Okinawas ihrer regierenden Liberaldemokratischen Partei zugleich den Wahlschlager Nr ...

  • Lenin-Kongreß

    begann in Nürnberg

    Im Mittelpunkt der zweitägigen Konferenz, an der etwa 200 Gewerkschafter — darunter zahlreiche Betriebsräte und Betriebsratsvorsitzende, örtliche DGB- und Verwaltungsstellenvorsitzende der Industriegewerkschaften sowie auffallend viele Gewerkschaftsjugendfunktionäre — teilnehmen, steht die Diskussion über die Leninschen Thesen und ihre Anwendung im Kampf der westdeutschen Arbeiterklasse um mehr Demokratie und soziale Sicherheit ...

  • Im Foltern gedrillt

    Ein amerikanischer Kriegsdienstverweigerer, Chuck Onan, der bereits in Vietnam eingesetzt war, hat am Sonntag Berichte bestätigt, nach denen die amerikanischen Truppen, die nach Vietnam eptsandt werden, im Foltern gedrillt werden. Auf einer Pressekonferenz in Stockholm teilte er mit, die Soldaten hätten auch zu lernen, wie man Gefangene an Seilen aus fliegenden Hubschraubern heraushängen und säe durch Baumwipfel schlagen läßt, um „ihnen den Mund zu öffnen" ...

  • Neue Verbrechen der USA aufgedeckt

    New York/Stockholm (ND/ADN). Neue blutige Verbrechen der. amerikanischen Aggressionstruppen in Südvietnam sind jetzt aufgedeckt worden. Zwei USA-Flugzeuge bombardierten ohne den geringsten Anlaß das Dorf Lang Vei an der kambodschanischen Grenze. Die Luftgangster belegten das Dorf in drei Anflügen mit Splitterbomben ...

  • RSV stellt Kämpfe gegen philippinische Truppen ein

    Hanoi (ND-Korr.). Das Oberkommando der Befreiungsarmee der Republik SUdvietnam hat befohlen, die Kampfhandlungen gegen die auf Seiten der amerikanischen Aggressionstruppen in Südvietnam stehenden philippinischen Truppen, unter Einhaltung bestimmter Voraussetzungen, beginnend mit dem gestrigen Sonntag einzustellen ...

  • USA und Bonn gegen Ausschluß Griechenlands

    Bonn (ADN). Die Regierung der USA und das Bonner Kabinett wollen einen Ausschluß des griechischen Militärregimes aus dem sogenannten Europarat verhindern. Wie am Wochenende dazu aus westdeutschen Pressemeldungen hervorgeht, stehen die Nixon-Regierung und die Bonner Regierung in dieser Frage in engem Kontakt ...

  • Frankreich empört über Straffreiheit für SS-Mörder

    Paris (ADN). „Einen Mißklang" in die französisch-westdeutschen Beziehungen hat der amerikanischen Nachrichtenagentur AP zufolge die Stellungnahme des hohen französischen Regierungsbeamten Jean de Lipkowski zu der Tatsache gebracht, daß der Mörder von Oradour, Lammerding, unbestraft in Westdeutschland leben kann ...

  • Son My — ein Symptom

    Die Proteste gegen die Greueltaten der USA in Südvietnam wachsen immer stärker an. In Kommentaren führender -Zeitungen wird das Massaker von Son My als symptomatisch für die amerikanische Vietnamaggression bezeichnet. So schreibt die Belgrader „Borba" am Sonnabend, die gesamte USA-Strategie und die Schöpfer dieser „Strategie der Vernichtung eines ganzen Volkes" müßten vor das Gericht der Weltöffentlichkeit gestellt und verurteilt werden ...

  • Wahlen in Kenia brachten Verluste für Regierung

    Nairobi (ADN/ND). Außerordentlich große Veränderungen in der personellen Zusammensetzung des Parlaments haben am Wochenende die ersten allgemeinen Wahlen im unabhängigen Kenia mit sich gebracht. Unter anderem erlitten 18 von 36 Regierungsmitgliedern eine Niederlage. Von den 602 Anwärtern auf die 158 Parlamentssitze waren besonders jüngere Bewerber erfolgreich ...

  • WHO-Berichl unterstreicht Gefahren der B- und C-Waffen

    New York (ADN-Korr./ND). Die ungeheure Gefahr, die die chemischen und bakteriologischen (biologischen) Waffen für die gesamte Menschheit darstellen, wird in einem Expertenbericht der Weltgesundheitsorganisation (WHO) unterstrichen, der am Wochenende im New-Yorker UNO-Hauptquartier veröffentlicht worden Ist ...

  • Werktätige Italiens setzen Streikkampf fort

    Rom (ADN-Korr.). Millionen italienischer Arbeiter und Angestellter setzen in den nächsten Tagen mit zahlreichen Aktionen, darunter Streiks und Demonstrationen, ihren Kampf zur Erfüllung ihrer Forderungen fort. Höhepunkt wird ein 24stündiger nationaler Streik aller staatlichen Angestellten am 15,. Dezember sein ...

  • Springer rechtfertigt Greuel

    Während immer breitere Kreise in der Welt gegen die Massaker protestieren, versucht das Springer-Blatt „Welt am Sonntag" in einem vierspaltigen Beitrag, die Verbrechen der USA in Son My zu rechtfertigen und den Völkermord zu bagatellisieren. Das Blatt behauptet, die Zahl der Opfer, die eindeutig selbst von den beteiligten USA- Soldaten mit rund 500 angegeben wird, sei „fraglich", der „Hergang" des grausamen Verbrechens nicht „eindeutig zu rekonstruieren" ...

  • Indira Gandhi: Indien braucht sozialistische Entwicklung

    Neu-Delhi (ADN). Der indische Premierminister, Frau Indira Gandhi, hat betont, „daß Indien — will es Fortschritte erreichen — auf einem sozialistischen Entwicklungsweg vorangehen muß". Indira Gandhi, die auf einer Massenkundgebung im Unionsstaat Uttar-Pradesh sprach, erklärte, Indien habe ein solches Entwicklungsstadium erreicht, in dem es sich entschließen müsse, welcher Weg künftig einzuschlagen ist ...

  • VAR-Infanterieoperation auf Ostufer des Suezkanals

    Kairo (ADN). Zwei Infanterieeinheiten der VAR-Streitkräfte haben befestigte Stellungen der israelischen Okkupanten auf dem Ostufer des Suezkanals gestürmt und gegen Panzer- und Artilleriefeuer etwa 24 Stunden gehalten, teilte ein Militärsprecher in Kairo mit. Die israelischen Einheiten wurden nahezu fünf Kilometer zurückgeworfen ...

  • Was sonst noch passierte

    Die Polizisten der philippinischen Stadt Makati gehören sicher zu den vergeßlichsten der Welt. Nach einer amtlichen Liste verloren sie: 90 Revolver, drei Gewehre, eine Maschinenpistole, 30 Schreibmaschinen, zwei Kameras, zwei Klimaanlagen, 75 Taschenschelnwerfer, zwei tragbare Sendeund Empfangsgeräte, ...

Seite 6
  • Für das Investbauvorhaben in Jena benötigen wir für die nächsten Jahre:

    Maurer (Putzer) Zimmerer Betonfacharbeiter Straßenbaulacharbeiter Steinsetzer. Stahlbauschlosser Bauschlosser Tiefbauarbeiter E-Schweißer Sanitär-Installateure Eisenbieger und -flechter Transportarbeiter Isolierer Klempner Gerüstbauer Hilfspersonal für Ofenwagen Bauhilfsarbeiter Be- und Entladearbeiter ...

  • an

    VVB Chemieanlagen Leipzig 701 Leipzig, Brühl 76 VEB CA Rudisleben 521 Rudisleben, Schließfach 213 und VEB Germania Karl-Marx-Stadt 901 Karl-Marx-Stadt, Schulstraße 63 VEB MAG Grimma 724 Grimma, Bahnhofstraße 3—5 VEB CA Leipzig 7024 Leipzig, Torgauer Straße 85 VEB Chemie- und Tankanlagenbau Kombinat 124 Fürstenwalde, Trebuser Straß« 49 VEB Chemieanlagenbau Staßfurt (CAS) 325 Staßfurt, Atiendorftr Straße 19 VEB IMO Merseburg 42 Merseburg, v ...

  • BAUARBEITER KOMMT NACH JENA Wir bieten:

    Entlohnung nach Bouarbeitertaril Trennungsgeld Fahrt- und Wegegelder Schichtprämien Arbeitsbedingten und leistungsabhängigen Zusatzurlaub Unterbringung in guteingerichteten Wohnunterkünften Vorbildliche kulturelle und soziale Betreuung Gute Qualifizierungsmöglichkeiten Für Einzugsbereich günstige Verkehrsbedingungen ...

  • i

    Wir prüfen und beglaubigen / Thermoelemente und thermoelektrische Temperaturmeßeinrichtungen Prüfstelle für thermoelektrische Temperaturi meßgeräte des VEB KOMBINAT KRAFTWERKSANLAGENBAU 83 Pirna, Sonnenstein Zugelassen vom DAMW der DDR

  • VVB CHEMIEANLAGEN

    Wir suchen dringend Arbeitskraft« für interessant« Tätigkeiten in unseren Produktionsbetrieben und auf den Montagebaustellen des Chemieanlagenbaues der DDR in folgenden Bcschäftigungsgrupptn: Rohrleitungsmonteure Rohrschlosser Schweißer (E- und A-Sch

    Bewerbunaen sind zu richten

Seite 7
  • Zum Achtkampfsieg noch drei Einzeltitel für Karin Janz

    Von unserem Berichterstatter Herbert Wolf Ganz im Zeichen der Vorbereitung auf die kommenden Weltmeisterschaften stand auch der' zweite Tag der Deutschen Meisterschaften der DDR im Geräteturnen der Frauen. Um nach erfolgreich absolvierter Weltmeisterschafts-Pflichtübung an den vier Geräten eine Chance zum Meisterschaftsgewinn oder zumindest auf einen vorderen Platz im Feld der 27 Teilnehmerinnen zu haben, mußte auch der Kürvortrag höchsten Anforderungen entsprechen ...

  • Die kinderreiche Turnfamilie von Ueckermünde Erste Plätze für DDR-Handballer Torloses Remis im Spitzenkampf Nationalmannschaft blieb in Schwerin ungeschlagen

    In der Liga-Staffel Nord wurde hn Spitzenkampf zwischen dem 1. FC Union Berlin und Lok Stendal der Inoffizielle Herbstmeister noch nicht ermittelt. Die Entscheidung "wurde auf die Nachholespiele am kommenden Sonnabend vertagt, da die Berliner ihren Heimvorteil nicht zu^einem vollen Erfolg nutzen konnten ...

  • LEICHTATHLETIK

    Crosslauf in BUnkenburf: 12 km: 1. Eisenberg (SC Leipzig) 35:12.0, 2. Kuschmann (Halle) 35:15,0, 3. Leyh (SC Dynamo Berlin) 3523,0. 4 km: 1. Hotnuth (SC Magdeburg), Frauen, 2 km: 1. Schröder (SC Magdeburg). Mit dem überlegenen Sieg der Nationalmannschaft der DDR endete das dreitägige Hallenhandballturnier in Schwerin ...

  • Fest des Sports oderRoutinesache?

    Es war eine bewegte Meisterschaft, eine mit vielen neuen Gesichtern unter den Meisterklasseturnerinnen, mit überraschenden Leistungen und - mit Favoritenstürzen. Dem Wettkampf zu folgen war selbst für den Journalisten schwer. Denn: Er war nicht in der Lage, sich anhand von Startnummern in der Riegenaufstellung zu orientieren - es gab nämlich keine Startnummern ...

  • Der beste Verfolger

    Waren damit alle Antworten gegeben?' Vielleicht noch nicht. 'Die DDR erwarb sich in Moskau unbestritten den Ruf des „besten Verfolgers": dreimal einen Rückstand gegen die UdSSR wettgemacht, gegen Kanada ein 0 :3 in 4 :4 und gegen Schweden ein 0 :3 in ein 5:3 verwandelt! Das war einmalig, und wer da voreilig ...

  • Wismut Gera mit zwei Punkten Vorsprung

    Von Heinz Singer Die Spitzenbegegnung de» Süd- Staffel gewann Wismut Gera gegen den 1. FC Lok Leipzig mit 3 :1 recht eindrucksvoll. Vor 7000 Besuchern erlitten, die Leipziger damit ihre erste Niederlage der Saison, während die Wismut-Elf — sicher nicht von allen erwartet — die erste Serie mit zwei Punkten Vorsprung vor Lok abschloß ...

  • Nur Fragen an den Verlierer

    .Fast fassungslos stellte ein sowjetischer Eishockeyexperte am SonnUgnachmittag Trainer Rudi Schinieder auf der traditionellen Nach-dem-Abpfiff-Presse^ konferenz die Frage, wie er sich die klägliche 3 :9-Niederlage «einer Mannschaft, gegen Finnland erkläre. Dem Fragesteller lag viel an der Antwort, denn seinen Namen hatte man noch am Morgen unter einem Artikel lesen können, der der DDR nach dem Sieg über Schweden viel Kredit eingeräumt hatte ...

  • Moskauer Samoware noch nicht vergeben

    Von unserem Sonderberichterstatter Klaus Ullrich Das „Iswesti ja" -Eishockey turnier in Moskau um die Samoware bleibt - auch darin ähnelt es einer Weltmeisterschaft — spannend bis zum letzten Spiel. Zwar deutet alles darauf hin, daß der Weltmeister UdSSR auch den größten Samowar erringen wird, doch brächten es die Kanadier am Sonntagabend durch ein zwar verdientes, aber durch Prügeleien unschönes 5 :2 gegen, Schweden dahin, daß sie nun mit sieben Pluspunkten zum Spitzenreiter aufschlössen ...

  • FUSSBALL

    WM-Qualifikation (Gruppe 8): Luxemburg—Bulgarien 1 :3. Endstand: 1. Bulgarien 9:3 Punkte, 2. Polen 8:4. 3. Niederlande 7:5, 4. Luxemburg 0 :12. < Freundschaftsspiel: Chemie Leipzig-Motor Gohlis Nord 3 : 0. Mittelamerika-Meisterschaft: Stand nach dem 4. Spieltag: 1. Costa Rica 8 : 0 Punkte, 2. Guatemala 7 :1, 3 ...

  • Es bleibt noch Zeit...

    Diesen Mangel mag man nennen wie man will. Trainer Schmieder formulierte: „Mangelnde Stabilität" und kam damit der Wahrheit sicher sehr nahe. Um diese Stabilität sich zu bemühen, wird > das Ziel der nächsten Wochen und Monate sein müssen, damit in Montreal und Winnipeg nicht nur DDR- Eishockey'-Personenzüge verkehren — wie'am Sonntag in Moskau gegen Finnland ...

  • Premierensiege für Klause und Anni Unger

    Am Sonntag starteten die DDR- Skiläufer beim traditionellen „Rund um den Kiel" in Mühlleithen in die neue Saison. Am Start waren bei zwölf Grad Kälte und eisigem Wind, aber sehr guten Schneeverhältnissen mehr als 500 Läufer aller Klassen, darunter auch die WM-Kandidaten vom SC Dynamo Klingenthal und- SC Traktor Oberwiesenthal ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: IM Berlin, Mauerstra0e 39/40, Tel. 23 03 «1 - Verlag: 1054 Berlin. Schönhauser Allee 17», Tel. 4X05 41 - Abonnementspreis monatlich 3.50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin. Schönhauser AUee 144, Konto-Nr. «91-14-18. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 09 - Alleinige Anzeigenannahme DEWAQ WERBUNG BERLIN ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    HANDBALL

    Internationales Turnier in Leipzig: 1. SC Leipzig, 2. Gwardia Opole 3. Wäsmut Aue. Ergebnisse: SC Lelpzlg-Gwardia Opole 14 :7, -Aue 16 :12, Opale-Aue 22 :19. In Ruda-Szlenska: Endspiel: SC Empor Rostock—Ganyasz Pecs (Ungarn) 16 :9. RINGEN / Mannschaftsmeisterschaft, Freistil: 1. Dynamo Luckenwalde 212,5 :91,5 Punkte, 2 ...

  • VOLLEYBALL

    Turnier in Berlin: Endstand: 1. SC Dynamo Berlin 6 Punkte, 2. TSC Berlin 5, 3. SC Traktor Schwerin 4, 4. SC Leipzig II 3. EISSCHNELLAUF1 Uberprüfunrswettklmpfe der UdSSR-Läufer in Berlin: Männer, 600 m: 1. Muratow 41,0, 2. Guljajew 4M, 3. Gwosdetzki 41,3, 4. Kaplan 41,4, 5. Iwanow 41,6. Frauen, 500 m: 1 ...

  • EISHOCKEY

    Linderspiele: Rumänien-Jugoslawien 6 :3, Italien-Bulgarien 7 :2. Vorrunde zur DDR-Meisterschaft: Vorwärts Crimmitschau-SC Turbine Erfurt 4:3 (1 :2, 2:0, 1 :1).

Seite 8
  • Hohe Trainingsphilosophie?

    Im Entschließungsentwurf zum IV. Turn- und Sporttag des DTSB der DDR steht: „Ausgehend von der Tatsache, daß hohe sportliche Leistungen immer mehr Ergebnis kollektiven Wirkens von Sportlern, Trainern, Wissenschaftlern, Ärzten und Funktionären sind, ist die sozialistische Gemeinschaftsarbeit — verbunden mit hohem Verantwortungsbewußtsein und schöpferischer Initiative des einzelnen — umfassend zu fördern ...

  • Der Mann, der erlebte Von Horst Schiefelbein (Text) und Wolfgang Behrendt (Fotos) fünf Spiele

    1924, Olympische Spiele in Paris. Bei sengender Hitze sitzt ein 19jähriger Student im Stadion und starrt fasziniert auf die Siegerleistung im Stabhochsprung: 3,95 m. 1928, Olympische Spiele in Amsterdam. Ein junger Zehnkämpfer hockt auf den Rängen und bewundert den Engländer Douglas Löwe, der — ein Novum — zum zweitenmal Olympiasieger über 800 m wird ...

  • 1924, 1928, 1932, 1936 ...

    Arthur Linß hat olympische Geschichte erlebt und weiß um ihren Mißbrauch. Seine ersten Kenntnisse erwarb er sich in der bürgerlichen Sportbewegung der zwanziger Jahre. Und mancher war sein Studienkollege, der heute jenseits der Elbe am Strang der Verfälscher Olympias mitzieht. „Die Glocke in München verheißt Gefahr", sagt der Jenaer Trainer sorgenvoll ...

Seite
Jungsoiialisten: DDR völkerrechtlich anerkennen Präzisionsmaschinen Bonn und Washington bekräftigen gleichen Kurs Berlin-Tag fand großen Anklang Politiker Uruguays: Friedensstaat DDR Tausende Zeugnisse tätiger Solidarität Geächtete USA-Waffe von Israel angewandt Gegen jede Illusionspolitik Moskauer Ergebnisse entsprechen den Interessen der Völker Konkrete Schritte zur Sicherheit notwendig Positive Antwort erwartet Folgt Bonn mit Taten? Initiative lebhaft begrüßt Solidarisch mit Vietnam Bestehende Grenzen endgültig Berechtigte Warnungen IN DIESER AUSGABE:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen