18. Jun.

Ausgabe vom 17.11.1969

Seite 1
  • Hohes Wachstum derJu9end lernt Produktivität durch und arbeitet im Geiste Lenins Schöpferkraft aller

    Unsere Korrespondenten Christa Pehlivanian und Hans Schulze fragten in zwei Leipziger Maschinenbaubetrieben: Welche Rolle spielen die großen Vorhaben für 1970 in der gegenwärtigen Praxis der Wettbewerbsführung? Leipzig. Viele Betriebe haben zugleich mit dem Wettbewerb um exakte Planerfüllung 1969 tatkräftig und ideenreich ihr Vorhaben in Angriff genommen, im Lenin-Jahr 1970 die bisher höchste Steigerung der Arbeitsproduktivität zu erreichen ...

  • Kraftquell Demokratie

    Von W«rn«r Fritx, Vorsitzender der LPG Ziltendorf, Kreis Eisenhüttenstadt Die Genossenschaftsbauern aus der LPG „Lenin" Marzahna haben uns dazu angeregt, zu Ehren des 100. Geburtstages Lenins und des 25. Jahrestages der Befreiung des deutschen Volkes vom Faschismus um neue, höhere Ziele zu wetteifern, wobei die Aufgaben, die wir uns gestellt haben, selbstverständlich unseren Entwicklungsstand widerspiegeln ...

  • Frankreich muß DDR anerkennen

    Großkundgebung der FKP für Frieden und Sicherheit Europas

    Strasbourg (ADN/ND). Die Forderung der französischen Werktätigen nach Anerkennung der DDR durch die Regierung in Paris sowie nach einer europäischen Sicherheitskonferenz bekräftigten am Sonntag mehr als 5000 Teilnehmer an einer Kundgebung der Französischen Kommunistischen Partei in Strasbourg. In einer ...

  • Sicherheitskonferenz soll aggressive Kräfte bändigen

    Nachdrücklicher FIR-Appell an Brandt, Realitäten anxuerkennen

    Venedig (ADN/ND). Im Namen von Millionen antifaschistischen Widerstandskämpfern aus ganz Europa und Israel hat der 6. Kongreß der internationalen Föderation der Widerstandskämpfer (FIR) am Sonntag in Venedig den westdeutschen Bundeskanzler Willy Brandt aufgefordert, Maßnahmen zur Sicherung des Friedens zu unterstützen und die Realitäten in Europa anzuerkennen ...

  • USA: Die bisher größte Antikriegsdemonstration

    Organisatoren des Moratoriums kündigen neue Aktionen an

    Washington (ADN/ND). Die USA standen am Wochenende ganz im Zei4 dien der bisher eindrucksvollsten Mas-! senaktionen ihrer Geschichte gegen den Krieg in Vietnam. Über eine halbe Million Kriegsgegner aus allen Teilen des Landes vereinigten sich am Sonnabend in Washington* zu einer überwältigenden Kampfdemonstration für den Frieden ...

  • Fernsehwettbewerb in Leipzig eröffnet

    Leipzif. Mit der Eröffnung des Fernsehwettbewerbs der XII. Internationalen Leipziger Dokumentär- und Kurzfilmwoche für Kino und Fernsehen wurde am Sonntagnachmittag das Forum fortschrittlicher Filmdokumentaristen fortgesetzt Fernsehstationen und Produktionsgruppen aus 15 Ländern beteiligen sich an diesem Wettbewerb ...

  • Appell zur Einheit auf dem CGT-Kongreß

    Paris (ADN-Korr./ND). Vertreter von rund 50 Gewerkschaftsorganisationen aller Kontinente nehmen als Gäste am 37. Kongreß der CGT teil, der am Sonntag in Vitry bei Paris von WGB-Ehrenpräsident Saillant eröffnet wurde. Mit herzlichem Beifall nahmen die 1100 Delegierten und ihre Gäste die Ansprache der sowjetischen Kosmonautin Valentina Nikolajewa-Tereschkowa auf ...

  • Doch NP-Treffen in Saarbrücken

    Saarbrücken (ADN/ND). Mit Duldung der Behörden und unter den Augen der Polizei führten die Delegierten zum 4. Parteitag der neonazistischen NP am Sonntag in Saarbrücken ein „Treffen" durch. Zuvor hatte der saarländische CDU-Innenminister Schwur verbreiten ■lassen, daß der NP-Parteitag verboten sei. Doch de facto fand er trotzdem statt ...

  • Apollo 12 nahm Kurskorrektur vor

    Houston (ADN). Das amerikanische Raumschiff Apollo 12 setzt seinen Flug zum Mond planmäßig fort Am Sonntagabend hatte es sich bereits etwa 230 000 Kilometer von der Erde entfernt. Die Geschwindigkeit betrug zu diesem Zeitpunkt rund 3300 Kilometer pro Stunde. Für die drei Astronauten begann gegen Mittag eine weitere Ruhepause ...

  • BSG-Baubrigade schaffl Platz für die „Neuen"

    ND-Besuch bei einer Schrittmadier- BSG im sozialistischen Wettbewerb Eisschnellauf: Ruth Schleiermacher erzielte in Berlin über 1000 m Bahnrekord und war mit drei Siegen erfolgreichste Teilnehmerin der internationalen Wettbewerbe. Eiskunstlauf: UdSSR und DDR teilten sich in Karl-Marx-Stadt mit je 2 Siegen die „Pokale der blauen Schwerter" ...

Seite 2
  • Sicherheitskonferenz soll aggressive Krähe bändigen

    (Fortsetzung von Seite 1)

    die Oberhand behalten". Neben zahlreichen anderen Sprechern hatte sich auch Hermann Matern im Namen der Delegation des Komitees der Antifaschistischen Widerstandskämpfer der DDR nachdrücklich für einen Aufruf zur Unterstützung einer europäischen Sicherheitskonferenz ausgesprochen. In dem Schreiben an ...

  • ^ o.s.

    mehr länger einen Großteil den Naziverbrecher ihrer Bestrafung entziehen könne, erhebt der 6. Kongreß der FIR im Namen der zahllosen Opfer der Nazibarbarei folgende Forderungen: 1. Unverzügliche Ratifikation der UNO-Konvention über die Unverjähr-- barkeit von Kriegs- und Naziverbrechen, vor allem in der Bundesrepublik ...

  • Kommentare und Meinungen

    Wahlen im Jugendverband Von Dieter 11 z • r o 11, 2. Sekretär das FDJ-Zentralrates

    Am Wochenende begannen dl» Rechenschaftslegungen und Neuwahlen zu den Leitungen der FDJ. Hunderttausende Mitglieder unseres sozialistischen Jugendverbandes werden an den hohen Maßstäben des Lenin-Aufgebotes, mit dem sie die Grußbotschaft des Genossen Walter Ulbricht an das VIII. Parlament der FDJ weiter verwirklichen, die Arbeit ihrer Kollektive sachlich und kritisch prüfen ...

  • Veto gegen Selbstzufriedenheit

    Die stetige Steigerung der Arbeitsproduktivität ist ein ökonomisches Gesetz des Sozialismus. Wir konnten in den letzten Wochen mit zahlreichen Berichten über den Wettbewerb zum 100. Geburtstag Lenins belegen, wie sich dieses Gesetz in unserer Wirtschaftspraxis durchsetzt. Es setzt sich durch, das heißt: Es wird durchgesetzt ...

  • Studentenforscher - Partner der Wirtschaft

    Am Dienstag Eröffnung der Angebotsmesse in Rostock-Schutow

    Rostock (ND). wenn am heutigen Montagabend die III. Zentrale Leistungsschau der Studenten und jungen Wissenschaftler in Rostock-Schutow ihre Pforten schließt, haben rund 40 000 Besucher diese Ausstellung gesehen, die einen Höhepunkt im Verlauf der 3. Hochschulreform darstellt. An gleicher Stätte wird am morgigen Dienstag eine zweitägige Angebotsmesse eröffnet, zu der Betriebsleitungen, Forschungsgruppen, VVB-Direktoren sowie Partei- und Wirtschaftsfunktionäre von den Studenten empfangen werden ...

  • für neue Technik

    Rostock«* Meliorationsbauer nutzen hochproduktiv« Maschinen effektiver Rostock (ADN/ND). Im ersten Quartal 1970 wollen die Werktätigen des Meliorationsbaukombinates Rostock ein Fünftel des Jahresplanes erfüllen. Dieses Ziel haben sie sich im Wettbewerb zu Ehren des 100. Geburtstages Lenins und des , ...

  • Hochbetrieb auf der Museumsinsel

    Sonniges H*rbstwetter lud zum Stadtbummel ein Berlin (ADN/ND). Anziehungspunkt Tausender Berliner und Touristen aus der DDR und dem Ausland war am Wochenende die Museumsinsel am Marx-Engels-Platz. Neben dem Bodemuseum, der Nationalgalerie und dem Alten Museum verzeichneten auch die Ausstellung „Architektur und bildende Kunst" sowie das Pergamonmuseum mit seinem berühmten Altar einen starken Besucherstrom ...

  • Gratulationscour für Max Zimmering

    Dresden (ND). Der Schriftsteller Max Zimmering, Kandidat des ZK, konnte am Sonntag zu seinem 60. Geburtstag zahlreiche Glückwünsche und Grüße entgegennehmen, mit denen die Gratulanten ihren Dank und ihre Verehrung für sein jahrzehntelanges Schaffen als revolutionärer Kämpfer der Partei der Arbeiterklasse und als sozialistischer Schriftsteller bekundeten ...

  • DDR-Volkskammerdelegafion in Großbritannien

    London (ADN-Korr.). Eine Delegation der Volkskammer der DDR traf am Sonntag zu einem einwöchigen Besuch Großbritanniens in London ein. Der Delegation, die von der Parlamentarischen Freundschaftsgruppe Großbritannien—DDR des britischen Unterhauses eingeladen wurde, gehören die Abgeordneten Prof. Dr. Hermann Budzislawski, Prof ...

  • Monate des Lernens haben begonnen

    Minister Georg Ewald eröffnet* Winterakadimia 1960 70 Berlin (ADN). Die Winterakademie 1989/70 für die Genossenschaftsbauern und Landarbeiter der Republik ist am Sonntag mit der ersten Sendereihe des Deutschen. Fernsehfunks eröffnet worden. In einem Rundtischgespräch mit erfahrenen Genossenschaftsbauern ...

  • Dr. Weiz zu Beratungen in die Sowjetunion

    Zur 2. Tagung der ständigen Unterkommission für wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit zwischen der DDR und der UdSSR ist am Sonntag eine vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Dr. Herbert Weiz geleitete Delegation nach Moskau abgereist. FDJ-Delegation nach Moskau Zur Teilnahme an einer wissenschaftlich-theoretischen Konferenz des Komsomol aus Anlaß des 50 ...

  • Bück auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 20 Uhr im Apollosaal: Kammermusik der Staatskapelle (B 1)***); Komische Oper (22 25 56), keine Vorstellung; Metropol- Theater (20 23 98), keine Vorstellung; Deutsches Theater (42 8134), 19-22.45 Uhr: „Faust" I **); Kammerspiele (4285 50), keine Vorstellung; Berliner Ensemble (42 3160), keine Vorstellung; Maxim Gorki Theater (2017 90), ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung am Vormittag; 12.30 Musik liegt in der Luft; 17.00 Nachmittagsmagazin; 20.05 Die Schlagerrevue; 21.05 Schöne Stimmen von gestern und heute, Berliner Rundfunk: 9.46 Estradenkonzert; 13.40 Schätze der Opernbühne; 15.35 Jugendstudio DT 64; 19.50 Sinfoniekonzert; 22.45 Militärpolitischer Vortrag ...

  • Energiekommission DDR-UdSSR tagte

    Berlin (ADN). Die Arbeitsgruppe Energiewirtschaft der paritätischen Regierungskommission für wirtschaftliche und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit zwischen der DDR und der UdSSR führte ihre zweite Tagung in der Zeit vom 11. bis 15. November 1969 in Berlin durch. Die Delegationen wurden geleitet vom 1 ...

  • (arikaturenaussteliung fege besucht

    Berlin (ND). Regen Zuspruchs erfreute lieh am Wochenende die Ausstellung .Karikatur als Waffe", die am Freitag n der Neuen Berliner Galerie am Marx- Sngels-Platz eröffnet worden war. Stark >eetodruckt von den etwa 750 Karikauren von 70 Künstlern zeigten sich am Sonntagnachmittag zwei vietnamesische Vrchitekturpraktikanten ...

  • Sowjetische Wissenschaftler besuchen TU Dresden

    Dresden (ADN). Im Anschluß an die deutsch-sowjetische Rektorenkonferenz in Rostock besucht am heutigen Montag eine Gruppe sowjetischer Wissenschaftler, an der Spitze der Rektor des Leningrader Polytechnischen Instituts „M. I. Kallnln", Prof. Dr. W. Smirnow, die Technische Universität Dresden. Ziel dieses Besuches ist es, eine effektivere Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Ausbildung und Erziehung zu erreichen und die gemeinsame wissenschaftliche Forschung zu fördern ...

  • DEFA-Filme in Phnom-Penh

    Phnom-Penh (ADN-Korr.). Rund 40 Länder beteiligen sich an dem II. Internationalen Filmfestival von Phnom-Penh, das am Sonnabend mit der Uraufführung eines neuen Films von Staatschef Prinz Norodom Sihnnouk unter dem Titel „Lebensfreude" begann. Die DDR ist mit dem DEFA- Film „Heißer Sommer" sowie mit dem Kurzfilm „Die Erde wird blühen" auf dem Festival In Kambodscha vertreten ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung: Ein Tiefdruckgebiet über der südlichen Nordsee beeinflußt heute zeitweise unser Gebiet, so daß es nur anfangs noch heiter, später aber meist wolkig sein wird. Vor allem in der zweiten Tageshälfte kommt es vereinzelt zu Niederschlag. Die Temperaturen indem sich gegenüber gestern nur wenig und werden im Flachland wieder auf 6 bis 10 Grad ansteigen, nachts sinken sie auf 5 bis 0 Grad ...

  • ZK gratuliert

    Elsbeth Brück 95 Jahr« Das ZK hat der Genossin Elsbeth Brück, Arbeiterveteranin in Berlin, zu ihrem heutigen 95. Geburtstag die herzlichsten Glückwünsche übermittelt und ihr seinen Denk für die Jahrzehntelange Tätigkeit im Dienste der Partei und der Arbeiterklasse ausgesprochen. Genossin Brück war u ...

Seite 3
  • Man muß im Bilde sein

    Wir veröffentlichen heute Auszüge aus weiteren Zuschriften unserer Leser; In zahlreichen Briefen beklagen sich die Bürger darüber, daß sie ungenügend --über die Kommunalpolitik in ihrem Heimatort Bescheid wissen. Dabei handelt es sich zum großen Teil um Mitglieder von Ausschüssen der Nationalen Front, woraus wiederum hervorgeht, daß selbst die Ausschüsse in zahlreichen Orten nicht informiert sind ...

  • Fester Kontakt mit den Einwohnern

    Stellungnahme des Rates der Stadt Lübben auf ND-Kritik

    Am 3. November 1969 veröf* fenüichte „Neues Deutschland" unter der Überschrift „Hören Sie auf, wir kennen unsere Einwohner" einen Artikel über Mäingel in der staatlichen Ledtungs- und Führungstätigkeit in der Stadt Lübben. Der Rat der Stadt betrachtet die Veröffentlichung dieses Artikels als Hilfe zur Verbesserung seiner Arbeitsweise ...

  • Falsche Adresse?

    ' Einige Abgeordnete waren anfangs der Meinung, daß es sich hier um eine Frage handle, die zwischen dem VEB Kraftverkehr und dem Walzwerk entschieden werden müßte. Hatten sich die beiden Arbeiter mit ihren Fragen an die .falsche Adresse gewandt? Keineswegs! Mit vollem Recht gehört der Berufsverkehr auf den Tisch der Abgeordneten ...

  • Die endgültige Lösung steht hoch aus

    Erste gute Ergebnisse liegen vor, meint Arbeiterkontrolleur Karl Fäth. Die optimale Lösung steht jedoch noch aus. Das hat verschiedene Gründe. Ein wichtiger ist, daß nicht nur die Verkehrsfachleute sachkundig sind. Sachkundig sind gerade auch die Schichtarbeiter, die täglich mit den Bussen fahren; sachkundig sind die Busfahrer und zahlreiche andere Bürger ...

  • warte, warte noch ein Weilchen... Böüessfieifss K&SBM&iß

    Es ist kurz nach 4.00 Uhr. Karl Fäth, Meister im volkseigenen NE-Metallkombinat Walzwerk. Hettstedt, muß zur Schicht. Er steht an der Haltestelle in seinem "Wohnort Ziegelrode und wartet auf den Bus, der ihn zum Betrieb bringt. Kalter, mit Regen vermischter Novemberwind weht ihm ins Gesicht. Karl Fäth schlägt fröstelnd den Mantelkragen hoch ...

  • Wer ist sachkundig?

    Auf welche »Weise will das die örtliche Volksvertretung erreichen? Es ging ihr zunächst darum, sachkundige Bürger der Stadt heranzuziehen. Wer aber ist sachkundig? Das ist zweifellos der Verkehrsfachmann. Solche Verkehrsfachleute des Rates der Stadt, des VEB Kraftverkehr Eisleben und seines Betriebsteiles Hettstedt, des Walzwerkes und des Mansfeldkombinates fanden in einer Arbeitsgruppe zusammen ...

  • Streich wider die Bürger vom Schild

    Hinauf zum Schild - dem Hettstedter Neubaugebiet am Rande der Stadt - führt eine steile Straße. Wenn es Winter und die Straße glatt wird, beginnt für die Kraftfahrer eine harte Zeit. Sie sind auf die Männer vom Winterdienst angewiesen. Wird nicht gestreut, kommt man den Berg weder hinauf noch hinunter ...

  • Alleingang ein Unding

    Auf Heller und Pfennig rechnete Günther Hörold, der stellvertretende BGL-Vorsitzende des Walzwerkes, auf der Stadtverordnetenversammlung vor, was dabei herauskommt, wenn ^ diese Frage nicht genügend beachtet wird. Eine Untersuchung hat beispielsweise ergeben, daß 80 Werktätige an einem Tag ihre Arbeit mindestens 20 Minuten vorzeitig beendet hatten, um den Bus zu bekommen ...

  • Genistet als Staatsbürger für die siebziger Jahre?

    Unter diesem Motto begann ND in der Ausgabe vom 3. November 1969 eine Diskussion über Grundfragen und Alltagsprobleme unserer sozialistischen Demokratie. In den Städten und Gemeinden geht es darum, daß alle Bürger sozusagen mit am Ratstisch sitzen. Ihre Sachkunde soll zielstrebig genutzt werden, um gemeinsam die Probleme der Kommunalpolitik zu lösen ...

  • Mit am Ratstisch sitzen

    Das Beispiel des Hettstedter Berufsverkehrs zeigt: Alle Bereiche des Lebens in der Stadt müssen exakt aufeinander abgestimmt sein. Aufgabe der Volksvertreter ist es, diesen Prozeß zu planen und zu leiten, um die Stadt harmonisch und immer fester ins ökonomische ■ System des Sozialismus einzufügen. Hettstedt zeigt auch: Das wichtigste dabei ist, die sozialistische Demokratie ständig zu vervollkommnen ...

Seite 4
  • „Jugendstil"

    Eine FDJ-Kreisleitung, das Lenin-Aufgebot und die Kultur

    gendstil" der Görlitzer, daß ihr Programm keines der schwierigen Probleme ausklammert. Hartnäkkig wurde nach Lösungen gesucht, und so manche Idee scheint uns wert, mit den besten Empfehlungen an andere FDJ-Leitungen weitergereicht zu werden. Da geht es zunächst um die Kultur der Arbeiterjugend. In Görlitz tröstet man sich nicht mit der statistisch lupenreinen Feststellung: Alle Jugendbrigaden haben einen Kultur- und Bildungsplan ...

  • Faszinierende Bilder der Solidarität

    amerikanischer Flugzeuge, experimentiert mit dem einzelnen Bild, indem er Feuer im Antlitz eines Kindes aufflammen läßt, er stellt das Leben in Hanoi und Saigon gegenüber usw. Ein weiterer Vorzug: Feinfühlig ist der durchgängige Reporterkommentar als rationale und emotionale Komponente der Aussage eingesetzt ...

  • Beethoven und Schostäkowitsch

    Erstes Sinfoniekonzert der Staatskapelle Berlin

    Der Auftakt der Berliner Staatekapelle zu ihrer diesjährigen Konzertsaison war zugleich ein Auftakt zum Beethoven-Jahr 1970. Zwar war die« kein eigentliches „Beethoven-Konzert", der Akzent gehörte vielmehr der 8. Sinfonie Dmitri Schostakowitschs. Aber der Zeitgenosse und der Klassiker schienen an diesem Abend, der ganz der vorzüglichen Musikergemeinschaft der Staatskapelle zu danken ist, auf starke Weise vereint ...

  • Wegbereiter durch zwanzig Jahre

    Retrospektive „Dokumentarfilm und Fernsehpublizistik, in der DDR" eröffnet

    Traditionell «wurde am Sonntagvormittag die Retrospektive im Rahmen der Internationalen Leipziger Dokumentär- und Kurzfilmwoche für Kino und Fernsehen eröffnet. Unter den Gästen im vollbesetzten Festivalkino „Casino" wurden Prof. Dr. Hans Rodenberg, Mitglied des Staatsrates, Günter Klein, Stellvertreter des Ministers für Kultur, und Dieter Schmotz, Mitglied des Komitees für Fernsehen beim Ministerrat der DDR, begrüßt ...

  • Internationale! Wettbewerb zu Ehren Ltnins

    Berlin (ND). Der Zentralrat der FDJ ruft alle jungen Künstler und Studenten der künstlerischen Lehranstalten auf, sich am_Wett> bewerb zu Ehren Lenins zu tjetei-, llgen. Es geht um Arbeiten von hohem künstlerischem Niveau, die das Leben, die Tätigkeit und den revolutionären Kampf Lenins, den Triumph der Ideen des Marxismus-Leninismus sowie die' lebendige Bewahrung dieses revolutionären Ideengutes bei der Jugend der DDR zum Inhalt haben ...

  • Aus dem Kulturleben

    NACH HAVANNA. Zu Verhandlungen über die weitere Vertiefung der kulturellen Beziehungen zwischen der DDR und der Republik Kuba und zu einem Sollstengastspiel des Leipziger Opernhauses in Havanna ist eine Delegation von Kulturschaffenden unter der Leitung des Staatssekretärs im Ministerium für Kultur, Dieter Heinze, abgereist ...

  • Die Mitglieder der Jury in Leipzig

    Günter Nerlich (DDR), Präsident der Internationalen Jury. Der Präsident der Jury berief folgende Mitglieder; Gitta Nickel (DDR) Leonid Machnatsch (UdSSR) ' Galina Posnjakowa (UdSSR) Ludwik Perski (Polen) Burjor Karanjia (Indien) Lino Micckhe (Italien) Paul Seban (Frankreich) Miguel Torrez (Kuba) Titus ...

Seite 5
  • Zeit, Lehren zu ziehen.

    In der Rede wurde festgestellt, daß die Politik der Westmächte den Revanchismus und Neonazimus in Westdeutschland begünstigte und mit der NATO ein Werkzeug gegen den Sozialismus, die nationale Befreiungsbewegung der Völker und zur Installierung und Aufrechterhaltung reaktionärer Diktaturen schuf. Bei all dem luden sich die herrschenden Kreise Frankreichs schwere Verantwortung auf ...

  • Polizei schützt NP-Parteitag

    Antikommunistische Hetztiraden Thaddens in Saarbrücken

    Saarbracken (ADN-Korr.). Mit stillschweigender Duldung; der Behörden und sogar unter den Augen der Polizei veranstalteten die Delegierten zum 4. Parteitag der neonazistischen NP am Sonntag in Saarbrücken ein „Treffen", auf/dem die wichtigsten Punkte der für den Parteitag vorgesehenen Tagesordnung abgewickelt wurden ...

  • Springer applaudiert Scheel

    „Welt am Sonntag" zum Wandel des westdeutschen Außenministers

    Hamburg (ADN). Mit unverhohlener Befriedigung registriert die Hamburger Springer-Zeitung „Welt am Sonntag" das deutliche Abrücken des Bonner. Außenministers Scheel ■ von seinen: Wahlversprechungen. Die Zeitung schreibt: Wie das Regierungsamt einen Politiker doch verwandeln kann! Walter Scheel, der neue (west)-deutsche Außenminister, korrigierte während der Fragestunde des Bundestages den FDP-Wahlkämpfredner Scheel so gründlich, daß die Opposition fast versucht war, Beifall zu klatschen ...

  • Kurz berichtet

    Weltgrößter Stausee Moskau. Der größte künstliche See der Erde soll im Norden der Sowjetunion westlich vom Ural angelegt werden. Das kühne Projekt sieht vor, die Wasserläufe der Petschora und Wytschegda auf einer Fläche von 15 500 Quadratkilometern zu vereinen. Strombrücke Ober den Ob Tjumen. Mit dem Bau einer Brücke für eine Hochspannungsleitung über den Ob wurde bei Surgut begonnen ...

  • CGT - Kongreß eröffnet

    Vertreter von etwa 50 Gewerkschaftsorganisationen als Gäste

    Paris (ADN-Korr,). Der 37. Kongreß des Französischen Allgemeinen Gewerkschaftsbundes (CGT) ist am Sonntag im Pariser Vorort Vitry eröffnet worden. Die Eröffnung nahm der Ehrenpräsident des Weltgewerkschaftsbundes (WGB), Louis Saillant, vor. An dem Kongreß der größten Gewerkschaftsorganisation Frankreichs nehmen als Gäste Vertreter von ■ etwa 50 Gewerkschaftsorganisationen aus fünf Kontinenten teil ...

  • „Frieden jetzt!"

    200 000 demonstrierten in San Franzisko

    Washington (ADN/ND). Wie in Washington - wo sich am Sonnabend über eine halbe Million Amerikaner zu der bisher machtvollsten Demonstration gegen die Vietnamaggression vereinigten - erscholl der Ruf „Frieden jetzt!" am Wochenende auch in zahlreichen anderen Städten der USA. Nachdem New York bereits am Freitag mehrere große Protestkundgebungen Zehntausender Vietnamkriegsgegner er-: lebte, kam es am Sonnabend auch In San Franzlsko zu einer Massendemonstration gegen die Aggressionspolitik des ...

  • Indische Kongreßpartei im Parlament gespalten

    Neu-Delhi (ADN). Die Parlamentsfraktion der Indischen Kongreßpartei Ist am Sonntag von der .reaktionären Minderheit endgültig gespalten worden. Lll Abgeordnete des Unter- und des Oberhauses wählten den ehemaligen Eisenbahnminister Dr. Ram Subhag_ Singh zu ihrem Fraktionsvorsitzenden. Der Präsident der Kongreßpartei, S ...

  • Weltsolidarität mit Vietnam

    Berlin (ND/ADN). Im Zeichen des Protestes gegen die USA-Aggression in Vietnam standen am Wochenende zahlreiche Städte der Welt. / : Ungarn: Zehntausende Einwohner der ungarischen Hauptstadt zogen am Sonnabend zum Budapester Hanoi-Park. Polen: In zahlreichen Betrieben Poznans und anderen Städten versammelten sich die Werktätigen^ zu Protestversammlungen ...

  • Aktiver Kampf für Sicherheitskonferenz

    Anerkennung der DDR - unumstößliche Forderung

    Strasbourg (ADN-Korr). Mit seiner Rede, die am Sonntag auf der großen Kundgebung In Strasbourg verlesen wurde, hat der Generalsekretär der FKP, Waldeck Röchet, feierlich an die Arbeiterschaft, an alle demokratischen und friedlichen Kräfte appelliert, „sich mit neuer Entschlossenheit für eine Politik des Friedens, der Unabhängigkeit und des Fortschritts, für ein demokratisches und friedliches Europa einzusetzen" ...

  • Kiesinger: CDU/CSU muß wieder in die Regierung

    Hamburg (ADN). Der ehemalige Bonner Bundeskanzler und Vorsitzende der CDU, Kieslnger, hat In einem Interview mit der Hamburger Springer-Zeitung „Bild am Sonntag" erklärt, „die CDU/CSU müsse versuchen, so rasch wie möglich wieder in die Regierung zu kommen". Die amerikanische > Nachrichtenagentur AP schreibt: „Auf die Frage nach der Bereitschaft seiner Partei zu einer Koalition mit der SPD antwortete er, In der ...

  • Patrioten vernichteten USA-Hubschrauber

    Saigon/Hanoi (ADN). Soldaten der Republik Südvietnam haben in der Nacht zum "Sonntag den großen amerikanischen Stutzpunkt Radcliffe angegriffen und den Aggressoren erhebliche Verluste zugefügt. Nach eigenen Angaben verloren die USA bei diesem Angriff fast 20 Kampf- und Transporthubschrauber. Außerdem, wurden mehrere Einrichtungen auf dem Gelände des Stützpunktes schwer beschädigt oder zerstört ...

  • Ein Mann der Monopole

    Warschau (ADN-Korr.). „Einige Kommentatoren in der Bundesrepublik haben unterstrichen; daö'Helmut Schmidt der erste sozialdemokratische Verteidigungsminister seit 50 Jahren ist Der Name seines Vorgängers ging als ein trauriges, unheilvolles Symbol in die Geschichte ein: Noske. Im Atomzeitalter wäre ein Noske um vieles gefährlicher ...

  • 70000 protestierten in Tokio gegen Sato-Reise

    Tokio (ADN). Über 70 000 Japaner brachten am Sonntag auf einer Kundgebung, in" Tokio ihren Protest gegen die für Montag geplante Reise von Ministerpräsident Sato nach Washington zum Ausdruck. Der Kundgebung schlössen sich Massendemonstrationen in verschiedenen Teilen der Stadt an. Dabei kam es zu schweren Zusammenstößen mit der Polizei ...

  • Israelische Aggressoren provozierten erneut

    Amman (ADN). Die israelischen Aggressionstruppen haben - in der Nacht zum Sonntag im mittleren Jordantal ein weiteres Gefecht mit den jordanischen Streitkräften provoziert. Am Sonntagvormittag verübten sie am. Jordan drei Feuerüberfälle auf jordanische Truppen. Die israelischen Militärbehörden haben am Sonntag im besetzten Gaza- Streifen zu neuen Terrormaßnahmen gegriffen, mit denen dem zunehmenden Widerstand der arabischen Bevölkerung gegen das Okkupationsregime begegnet werden soll ...

  • Helmut Schmidt übernahm Strauß-Konzept

    Köln (ADN). „Für Kontinuität sorgt in der neuen Bundesregierung zumindest Verteidigungsminister. Helmut Schmidt. Mit der Forderung, den europäischen Verbündeten der Vereinigten Staaten .nachhaltigen Einfluß auch im nuklearen Bereich' zu verschaffen, übernahm er ganz und gar das Konzept von Franz Josef Strauß ...

  • Was sonst noch passierte

    In der englischen Stadt Somerset wurde kürzlich ein Golfturnier ausgetragen. Dabei ging es um einen Silberpokal, den' aber niemand erringen wollte. Diesen Silberpokal erhielt nämlich der Verlierer. Er trug die eingravierte Widmung »Den schlechtesten Golfspielern von Westengland".

  • Preisanstieg in Bayern

    München (ADN). Die rapide Teuerungstendenz hat auch im Monat Oktober in Bayern angehalten. Von den insgesamt B40 vom Statistischen Landesamt in München beobachteten Verbraucherpreisen wurden gegenüber dem September 46 Prozent teurer.

Seite 6
  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    Betriebsdirektor BGL VEB Spezialfahrzeugwerk Berlin Berlin-Adlershof BPO VEB Seehafen Rostock 25 Rostock . Abt. Arbeitsökonomie — Lehrlingseinstellung unserer Jüngsten braucht viel Pflege. ' Die kluge Mutter weiß, daß Livio Kamillen-Creme lästiges Wundsein verhindert, daß diese milde Creme kühlend und heilind wirkt, die larte Haut schützt und pflegt ...

  • Elektromonteure und Fernmeldemonteur«

    'aller Spezialrichtungen,* möglichst mit E-Schweißer-Paß Transportarbeiter für Spezialtransporte

    Entlohnung erfolgt nach Schwermaschinenbautarif, erhöhte Zuschlagsätze auf Grund Sonderregelung für Investkomplex Jena, Auslösung u. Wegegeld nach Montageabkommen. Umfangreiche Qualifizierungsmöglichkeiten an unserer Betriebsakademie. Unterbringung in modernen Arbeiterwohnunterkünften. Die Bewerbungen bitten wir zu richten an das Zentrale Werbebüro für Investbauvorhaben, 69 Jena, SaahtraBe 9 bzw ...

  • Gerhard Kühn

    Verdienter Aktivist, Trlger der Pestalozzi-Medaille in Silber, mehrfacher Aktivist und TrSeer anderer Auszeichnungen Sein rastloses Bemühen und sein selbstloser Einsatz dienten stets dem Wohle unserer sozialistischen Gesellschaftsordnung und der Erziehung junger Menschen zu sozialistischen Persönlichkeiten ...

  • Ing. Otto Philipp

    t , Wir verlieren in ihm einen, unserer Arbeiter-und- Bauern-Macht treu ergebenen. und verdienstvollen Mitarbeiter, dessen Name eng mit dem Aufbau und der erfolgreichen Entwicklung der sozialistischen Industrie dter WB Automobiltoau verbunden ist Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

  • Bieten für Lehrgänge

    (Übernachtung, Verpflegung, Schulungsräume) bis zu einer Kapazität von 60 Personen folgende Termine: 7.—11. Dezember 1969 - 2 —14. Januar 1970- 20.-23. Januar 1970 1.-14. Februar 1970 21.-28. Februar 1970 1.-15. März 1970 , Feriendienst der Gewerkschaften Objekt - 2383 Prerow (EWB)

  • 20000

    Büchergutscheinen im Werte von ,je 10.— M

    Nähares in den Annahmestallen ca.

Seite 7
  • Die BSG-Baubrigade schafft Platz für die »Neuen11

    ND auf ,Mo-Go-No"-W«Hb«w«rb$$pur«n %<*■ in Cuncwald« (Obcriausitz) ■ ■'■ _ Notiert von unserem lezirkskorrespondenten Horst Richter Werkleiter nur die Produktionsziffern. Immer geht er von den Menschen aus, deren wachsende Bedürfnisse auch auf sportlichem Gebiet seine ständige Aufmerksamkeit finden", meint BSG-Chef Joachim Stoll, Mitarbeiter der Abteilung Arbeitsökonomie ...

  • Je zwei Pokale für UdSSR und Gastgeber

    Von unserem Berichterstatter Hans Allmert Nach Günter Zöller bei den Herren und Ludmilla Smirnowa/ Alexander Suraikin bei den Paaren gab es auch bei den restlichen beiden Disziplinen der internationalen Eiskunstlaufwettbewerbe um den Pokal der blauen Schwerter in Karl-Marx-Stadt je einen sowjetischen und DDR-Sieg ...

  • Ruth mit Bahnrekord und drei Siegen

    Gute Zeiten bei internationalen Eisschnellaufwettbewerben

    Von unserem Berichterstatter Wolfgane Richter Genau elf Monate ist es her, daß Lasma Kauniste, die spätere Eisschnellaufweltmeisterin aus der UdSSR, den Bahnrekord auf dem Berliner Kunsteisoval über 1000 m auf 1:33,4 min geschraubt hatte. In damals unerreichbare Ferne für die DDR-Mädchen. 'Denn unseren Rekord auf dieser Distanz hielt vor elf Monaten noch Helga Haase mit 1:34,3 min ...

  • Michael Brychcy Ein Dutzend Fragen an Das Kämpfen macht mir Spaß

    ND: Sie sind vielen Sportanhängern noch als Eiskunstläufer bekannt Wie haben sie den Wechsel in das Lager der Schnelläufer verdaut? Michael Brychcy: Es war kein schlechter Tausch. ND: Die jetzt beginnende Saison Ist Ihre zweite als Schnelläufer? Michael Brychcy: Ja, die zweite. Vorher war ich zehn Jahre lang als Kunstläufer aktiv ...

  • Gewachsene Leistungsdichte Mehr Licht als Schatten bei Gewichthebermeisterschaften 1969

    Die diesjährigen Titelkämpfe der Gewichtheber brachten mit je 13 Senioren- und Juniorenrekorden die bisher höchste Anzahl von Bestleistungen bei einer Meisterschaft. Hervorzuheben sind dabei besonders die Rekorde des 20jährigen Bernhard Radtke vom SC ' Karl-Marx-Stadt im Leichtschwergewicht, der seine Bestleistung in diesem Jahr um nicht weniger als 60 Kilogramm verbesserte und die alte Rekordmarke um 15 kg auf international bedeutende 420 kg erhöhte ...

  • r

    Es könnte in einem Kreuzworträtsel stehen: Bekannteste Sportgemeinschaft der Oberlausitz? Die meisten zwischen Rostock und Aue, Eisenach und Görlitz wüßten die Antwort: ISO Ebersbach. So bekannt sind die Ebersbacher Sportler. Man weiß, daß dort jeder dritte Einwohner regelmäßig Sport treibt, daß In den Turnhallen von früh bis Mitternacht eine Riege der anderen den Platz frei macht, daß die Familienturnstunden ebensogut besucht sind wie die Hausfrauengymnastik ...

  • Turnnachwuchs ehrte Werner Seelenbinder

    In Berlin und Potsdam ehrte der Turnnachwuchs der DDR (Jugendund Kinderklassen) mit dem traditionellen Werner-Seelenbinder- Gedenkturnen den aufrechten Sportler und Antifaschisten, der vor 25 Jahren von den Faschisten ermordet worden war. Der Wettbewerb galt gleichzeitig als eine wichtige Überprüfung für die III ...

  • DDR-Aufgebot für Neapel nominiert

    16 Spieler hat der DFV der DDR für das entscheidende Weltmeisterschafts-Ausscheidungsspiel mit Italien am kommenden Sonnabend In Neapel nominiert. Darunter befinden sich alle elf Spieler der Mannschaft, die gegen Wales einen 3 :1-Erfolg errang. Eberhard Vogel laboriert noch an einer Verletzung, will jedoch unbedingt in Neapel dabeisein ...

  • Machwuchsländerspiel DDR-Rumänien 0:0

    In ihrem 7. Länderspiel gegen Rumänien erzielte die Fußball- Nachwuchsauswahl der DDR am Sonntag vor 3000 Zuschauern in Weißwasser ein torloses 0 :0. Insgesamt konnten die Leistungen der DDR-Spieler nicht befriedigen. Insbesondere in der 1. Halbzeit hatten die Rumänen, die schneller und explosiver wirkten, die klareren Torchancen ...

  • Fußbalf-Uga Nord

    Lok Stendal—1. FC Magdeburg II 5 :0, KKW Nord Greifswald-Vorwärts Stralsund 1:1, FC Vorwärts Berlin II-TSG Wismar 1:1, FC Hansa Rostock II—Dynamo Schwerin 2 :0, Vorwärts. Neubrandeniburg gegen Stahl Eisenhüttenstadt II 0 :2, Enengie Cottbus—iBFC Dynamo II 2:2, 1. FC Union Berlin—Post Neubrandenburg 2 :0, Chemie Wolfen geigen Vorwärts Cottbus 4:1 ...

  • UdSSR und Rumänien für Mexiko qualifiziert

    ■ Durch einen 3 :1-Erfolg über die Türkei im letzten und entscheidenden Spiel der Gruppe 4 erkämpfte sich die Fußball-Nationalelf der UdSSR in Istanbul die Fahrkarte . zur Fußballweltmeisterschaft 1970 in Mexiko-Stadt. Abschlußstand der Gruppe 4: UdSSR 7 :1 Punkte, Nordirland 5 :3, Türkei 0 :8. Ein 1 :1-Unentschieden genügte der rumänischen Elf nach ihrem 1 :0-Sieg in der ersten Begegnung gegen Griechenland, um gleichfalls die Qualifikation für die WM-Endrunde sicherzustellen ...

  • Fußball-Liga Süd

    BSG Kali Werra—Motor Eisenach1 4:0, FC Carl Zeiss Jena II gegen Wismut Gera 0:1, Motor Steinach gegen FSV Lok Dresden 1 :2, Chemie Bohlen—Vorwärts Meiningen 3 :1, 1. FC Lok Leipzig-Motor Hermadorf 2 :2, Motor Nordhausen West-Motor Wema Plauen 1 :0, HFC Chemie II-Vorwärts Leipzig 2:1, Dynamo Eisleben-Sachsenring Zwickau II 1 :1 ...

  • FUSSBALL

    Freundschaftsspiel: Stahl Riesa gegen Jiul Petrosani (Oberliga Rumänien) 1:0. Westdeutsche Proflliga: Rot-Weiß Oberhausen—Hamburger SV 1:3, Bayern München-I. FC Köln 1:2, Borussia Dortmund—1860 München 3:1, Eintracht Braunschweig—MSV Duisburg 2:1, Werder Bremen-Rot- Weiß Essen 2:1, Schalke 04-Hannover 96 2:0, 1 ...

  • NEUESDEUTSCHLAND

    Redaktion: 108 Berlin, MauentraSe M/40, Tel. n 0» 41 - Verlag: 1054 Berlin. Schönhauser Allee 171, TeL 42 0141 — Abonnementspreu monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, ION Berlin. Schönhauser. Allee 144. Konto-Nr. «»1-14-18. Postscheckkonto: Posticbedcamt Berlin, Konto-Nr. SU 01 «. Alleinige Anzeigerftpuftfiirn» DEWAG WERBUNG» BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 2S-U, und alle DEWAO- Betrlebe und Zweigstellen In den Bezirken der DDR - Zur Zelt gut die Anzelgenprelilift« Nr ...

  • Handball-Mädchen gegen Polen remis

    Nach ihrem 11 :7-Sieg am Freitag mußten sich die weiblichen Junioren der DDR am Sonntag in Dresden in einem zweiten Hallenhandballspiel gegen die Volksj republik Polen mit einem 9 :9~- Unentschieden begnügen. Bei den DDR-Mädchen machte sich nach den vorangegangenen Treffen gegen Polen und Rumänien ein ...

  • KUNSTSCHWIMMEN

    DDR - Meisterschaften; Frauen: Zwölferreigen: 1. Post Dresden, Achterreigen: 1. Post Dresden, Synchronisiertes Schwimmen, Solo: 1. Christine Fickert (Lok Aschersleben), Duo: 1. Fickert/Bukowski, Mannschaften: Post Dresden. Jugend: Zwölferreigen: 1. Lok Aschersleben, Achterreigen: 1. Lok Aschersleben, Synchr ...

  • HALLENHANDBALL

    WM- Ausscheidungsspiele: USA gegen. Kanada 17 :21, Jugoslawien fegen Spanien 28 :14, Ungarn fegen Bulgarien 29 :11, Island gegen Osterreich 28 :10. Europapokal (Frauen): Dlmitrow Sofia-HG Kopenhagen 3 :12. Internationales Frauenturnier in CluJ: DDR-Ungarn 12:6, UdSSR gegen Rumänien 21 :14, Jugoslawien—Polen 16 : 9, Rumänien gegen CSSR 18:12 ...

  • BASKETBALL

    Europapokal (Frauen): Die nächste Runde erreichten Sparta Prag (87 :47 und 73 :33 gegen Ruter Moerby, Schweden) und Union Firestone Wien (60 :54 und 68 :58 gegen Hellas Gent). Europapokal (Minner): Tapion Honka (Finnland)—IFK Hälslngborg 75 :65, MTK Budapest-Kollejiler Ankara 86 : 39, 1. Spiel 71 : 51 ...

  • TISCHTENNIS

    Turnier in Leipzig (Manner): Lok Leipzig Mitte—Carl Zeiss Jena 10:7, — Außenhandel Berlin 10 :5. Endstand: Leipzig 4 :0, Jena 1 : 3, Berlin 1:3. ,

Seite 8
  • Die Erfurter „Sprintbrigade'1 und ein Becher-Wort

    Fotos: Wolf gang Behrendt / Text: Horst Schiefelbein

    „Was am Körper geschieht, geschieht am Geist und umgekehrt." Mit diesem Satz nahm Johannes R. Becher poetisch vorweg, was heute bei uns Verfassungswirklichkeit ist. Die auf dieser Seite abgebildeten Mädchen gehören einer Trainingsgruppe der Sektion Leichtathletik des SC Turbine Erfurt an. Textliche Porträts von Leistungssportlern be-' ginnen im allgemeinen mit dem Hervorheben ihrer athletischen Glanztaten ...

  • sein

    Trainieren-kann man nicht nur in seiner Spezialdisziplin. Diese Sportpädagogenweisheit - auch bekannt unter dem Begriff „lustvolles Training" - findet bei den Aschenbahnwirblerinnen im ausgelassenen Basketballspiel ihren überzeugenden Ausdruck

Seite
Hohes Wachstum derJu9end lernt Produktivität durch und arbeitet im Geiste Lenins Schöpferkraft aller Kraftquell Demokratie Frankreich muß DDR anerkennen Sicherheitskonferenz soll aggressive Kräfte bändigen USA: Die bisher größte Antikriegsdemonstration Fernsehwettbewerb in Leipzig eröffnet Appell zur Einheit auf dem CGT-Kongreß Doch NP-Treffen in Saarbrücken Apollo 12 nahm Kurskorrektur vor BSG-Baubrigade schaffl Platz für die „Neuen"
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen