20. Aug.

Ausgabe vom 16.11.1969

Seite 1
  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    KP Großbritanniens: DDR anerkennen London (ADN-Korr.). Die Delegierten des am Sonnabend eröffneten XXXI. Parteitages der Kommunistischen Partei Großbritanniens forderten die ; britische Regierung auf, die DDR und die gegenwärtigen Grenzen in Europa anzuerkennen. Mit stürmischem Beifall begrüßten sie die Erklärung des Generalsekretärs der Partei, John Göllan: „In Europa, dem Schauplatz zweier Weltkriege, ist eine Minderung der Spannung notwendiger denn je zuvor ...

  • „Werkstatfwoche" der Hochschulreform

    Wer sich ein Bild von Stand und Fortgang der 3. Hochschulreform machen wollte, der fuhr dieser Tage nach Rostock. Die 7500 jungen Hochschulforscher, die hier ihre 2100 wissenschaftlichen und 300 künstlerischen Arbeiten auf der III. Zentralen Leistungsschau der Studenten und jungen Wissenschaftler vorführten, waren nämlich nicht einfach Aussteller von Objekten, sondern fleißige, vorwärtsdrängende, oft leidenschaftliche Diskussionspartner ...

  • Kernproblem ist die Sicherheit

    Moskau (ADN-Korr.). Warnende und mahnende Worte an die Adresse westeuropäischer Regierungen, nicht durch neues Störfeuer gegen eine gesamteuropäische Beratung.sowie gegen den Atomwaffensperrvertrag eine Entspannung auf dem Kontinent zu torpedieren, sondern dem Willen der Öffentlichkeit nach Frieden und Zusammenarbeit Rechnung zu tragen, finden sich am Sonnabend in Kommentaren großer sowjetischer Tageszeitungen ...

  • Sturm gegen USA-Aggressionspolitik Willi Stophs Rede weiter im Gespräch

    „Trybuna Ludu" und „Rudi Prävo": Widerspruch in Bonner Politik gegenüber der DDR Berlin (ADN/ND). Die internationale Presse beschäftigte sich auch am Wochenende mit den bedeutsamen Ausführungen des Mitgliedes des Politbüros und Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, in Rostock. Die Warschauer ...

  • Über 500000 in Washington: „Schluß mit diesem Krieg"

    Die Demonstration von über einer halben Million Menschen — Höhepunkt und Abschluß des zweiten „Vietnammoratoriums" innerhalb von 30 Tagen — beherrschte gestern völlig die USA- Hauptstadt. Unter den Sprechchören „Frieden jetzt" und den mahnenden Klängen schwarzdrapierter Trommeln bewegte sich die Demonstration die Pennsylvania Avenue hinunter und „wuchs an wie ein Fluß, als sie auf das eineinhalb Kilometer entfernte Weiße Haus zuströmte", wie Reuter kabelte ...

  • Forum fortschrittlicher Dokumentaristen eröffnet

    Kämpferisches Vietnammeeting im Leipziger Festivalkino „Capitol"

    Von unseren Sonderkorrespondenten Horst Knietzsch und Jochen R e i n e r t Leipzig. In der Messestadt hat am Sonnabend die XII. Internationale Leipziger Dokumentarfilmwoche für Kino und Fernsehen begonnen. Sie verzeichnet in diesem Jahr eine Rekordbeteiligung von über 300 Filmen aus 40 Ländern, von denen 152 aus 30 Staaten in das Programm aufgenommen wurden ...

  • Hochschulwesen kooperiert auf höherer Stufe

    Bedeutsame deutsch-sowjetische Rektorenkonferenz in Rostode beendet Rostock (ADN). Als ein historisches Ereignis für die Entwicklung des Hochschulwesens der DDR und der UdSSR wertete der Minister für Hoch- und Fachschulwesen der DDR, Prof. Dr. Ernst-Joachim Gießmann, die erste gemeinsame deutsch-sowjetische Rektorenkonferenz, die am Sonnabend in Rostock ihre dreitägige Beratung abschloß ...

  • Anerkennung der DDR auf FIR-Kongreß gefordert

    Westdeutsche VVN übergab Dokumentation über Neonazismus

    Venedig (ADN/ND). Auf dem VI. Kongreß der Internationalen Föderation der Widerstandskämpfer (FIR), der seit Freitag in Venedig tagt, stehen der Kampf gegen Nazismus und Faschismus sowie ■die Einberufung einer europäischen Sicherheitskonferenz im Mittelpunkt. Starken Beifall gab es immer dann, wenn Sprecher der europäischen Widerstandskämpferorganisationen im Interesse der Sicherung des Friedens die völkerrechtliche Anerkennung der DDR forderten ...

  • KP Großbritanniens: DDR anerkennen

    London (ADN-Korr.). Die Delegierten des am Sonnabend eröffneten XXXI. Parteitages der Kommunistischen Partei Großbritanniens forderten die ; britische Regierung auf, die DDR und die gegenwärtigen Grenzen in Europa anzuerkennen. Mit stürmischem Beifall begrüßten sie die Erklärung des Generalsekretärs der Partei, John Göllan: „In Europa, dem Schauplatz zweier Weltkriege, ist eine Minderung der Spannung notwendiger denn je zuvor ...

  • Mondlandefähre überprüft

    Houston (ADN). Das amerikanische Raumschiff Apollo 12 mit den Astronauten Charles Conrad, Alan Bean und Richard Gordon hatte sich am Samstagabend auf seinem Weg zum Mond bereits über 200 000 Kilometer von der Erde entfernt. Nach Angaben des Kontrollzentrums in Houston (Texas) verläuft der Flug normal ...

  • Welle von Kundgebungen

    Um die ganze Welt lief zur gleichen Zeit eine Welle von Sympathiekundgebungen für das vietnamesische Volk und die gegen die Aggression protestierenden Amerikaner. Der Kosmonaut German Titow, Vorsitzender der Gesellschaft für Sowjetisch-Vietnamesische Freundschaft, versicherte der vietnamesischen Schwesterorganisation, das Sowjetvolk erfülle seine internationalistische Pflicht gegenüber Vietnam ...

Seite 2
  • Kurz Berichtet

    ND / 16. November 1969 Seite 2 Forum fortschrittlicher Dokumentaristen eröffnet (Forttetzuna von Seite 1) Der Dokumentarfilmregisseur Peter Ulbrich aus der DDR verwies auf die aufrüttelnden künstlerischen Ergebnisse des vor vier Jahren vom Leipziger Festival ergangenen Aufrufs an die Dokumentaristen der Welt, das vietnamesische Volk tatkräftig zu unterstützen ...

  • Bonner Außenminister auf Scharfmacherkurs gegen die DDR

    Bonn (ADN). In einer Fragestunde des westdeutschen Bundestages hat der Bonner Außenminister Scheel (FDP) am Freitag zum vierten Male seit seinem Amtsantritt vor weniger als drei Wochen seinen DDR-feindlichen Kurs weiter verschärft. Wie westdeutsche Zeitungen berichten, hat der neue westdeutsche Außenminister Im Bundestag noch einmal in zugespitzer Form klargestellt, daß eine „Anerkennung Ostberlins durch dritte" gegen die Interessen der westdeutschen Bundesrepublik verstoßen würde ...

  • Adolf Deter gestorben

    Nachruf das Zentrallromitaai

    Mit Ihm verliert die Partei einen aufrechten und unerschrockenen Kämpfer gegen Imperialismus und Faschismus, für die Sache des revolutionären Proletariats, einen aktiven Streiter für den Sieg des Soziallsmus auf deutschem Boden. Als Sohn der Arbeiterklasse stand Adolf Deter von frühester Jugend an in den Reihen der Partei und der revolutionären Gewerkschaftsbewegung ...

  • Hochschutwesen kooperiert auf höherer Stufe

    (Fortsetzung von Seite 1) Fachschulwesen der DDR und dem Ministerium für Hochschulwesen und mittlere Spezialausbildung der UdSSR über die Weiterentwicklung der Zusammenarbeit im Hochschulwesen beider Länder vom 3. Juni 1969 wurde in der Zeit vom 12. bis 15. November 1969 in der Deutschen Demokratischen Republik die erste Konferenz von Rektoren der Universitäten und Hochschulen der DDR und der UdSSR, die durch Freündschaftsverträge miteinander verbunden sind, durchgeführt ...

  • ZK beglückwünscht Genossen Max Zimmering

    Grüße zum 60. Geburtstag

    Berlin (ND). Zum heutigen 60. Geburtstag übersandte das Zentralkomitee dem Schriftsteller 'Genossen Max Zimmering, Kandidat des ZK, die herzlichsten Grüße und Glückwünsche. Das vom Ersten Sekretär des ZK und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, unterzeichnete Schreiben lautet: „Lieber Genosse Max Zimmering I Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt Dir zu Deinem 60 ...

  • Kernproblem ist die Sicherheit

    (Fortsetzuno von Seite 1) sogenannten Nuklearen NATO-Planungsgruppe. „Während die Idee der europäischen Sicherheit sich immer mehr Bahn bricht, aktivieren die NATO-Führer die gefährlichen Kriegsvorbereitungen und arbeiten neue Pläne einer aggressiven Atomstrategie aus."' Auf dieser Beratung sei mit vereinten britisch-westdeutschen Bemühungen ein neuer Plan der NATO entworfen worden, der die alte „Abschreckungsstrategie" wiederherstellen soll ...

  • Dr. D. M. Gwischiani beendete seinen Besuch

    Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Komitees für Wissenschaft und Technik beim Ministerrat der UdSSR Dr. D. M. Gwischiani trat am Sonnabend nach mehrtägigem Erfahrungsaustausch ,in der DDR die Heimreise an. Auf dem Zentralflughafen Berlin-Schönefeld wurde er von Hermann Pöschel, Mitglied des ZK der SED und Leiter der Abteilung Forschung und Wissenschaftsorganisation beim ZK, sowie von Staatssekretär Dr ...

  • Anerkennung der DDR auf FIR-Kongreß gefordert

    (Fortsetzuno von Seite 1) unterstützen. Gerade der bevorstehende 25. Jahrestag des Sieget über den Hitlerfaichlimus müsse in allen europäischen Ländern genutzt werden, um feite Schranken gegen Krieg und Revanchiimus zu errichten. Die neue Bundesregierung forderte er unter starkem Beifall auf, die Realitäten in Europa anzuerkennen, auf den Alleinvertretungsanspruch und auf Atomwaffen zu verzichten und dai Münchener Abkommen von Anfang an für ungültig zu erklären ...

  • Forum fortschrittlicher Dokumentaristen eröffnet

    (Forttetzuna von Seite 1)

    Der Dokumentarfilmregisseur Peter Ulbrich aus der DDR verwies auf die aufrüttelnden künstlerischen Ergebnisse des vor vier Jahren vom Leipziger Festival ergangenen Aufrufs an die Dokumentaristen der Welt, das vietnamesische Volk tatkräftig zu unterstützen. An die vietnamesischen Gäste des Festivals gewandt, rief er aus: „Freunde, GenossenI Wir Dokumentaristen des Films und Fernsehens sind auch weiterhin eure Genossen im Kampf ...

  • Junge Wehrpflichtige feierlich vereidigt

    Berlin/Cottbus (ADN). Mit einem feierlichen Zeremoniell wurden am Sonnabend in Berlin und Cottbus junge Bürger der DDR zu ihrem Ehrendienst, in der Deutschen Volkspolizei und in der Nationalen Volksarmee vereidigt. Am sowjetischen Ehrenmal in Berlin-Treptow legten Wehrpflichtige den Fahneneid ab, die ihren Dienst in VP-Bereitschaften der Hauptstadt leisten werden ...

  • Werner Lamberz empfing DRV-Rundfunkdirektor

    Berlin (ADN). Zu einem freundschaftlichen Gespräch über Erfahrungen und Probleme der ideologischen Arbeit empfing der Sekretär des ZK der SED Werner Lambert den Generaldirektor des Rundfunks der Demokratischen Republik Vietnam, Tran Lam. Im Verlaufe der Aussprache, die in einer herzlichen Atmosphäre stattfand, dankte Tran Lam für die tiefe Solidarität und große Unterstützung der DDR beim Kampf des vietnamesischen Volkes gegen die Aggression des USA-Imperialismus ...

  • Willi Sfophs Rede weiter im Gespräch

    (Forttetzung von Seite 1)

    betont die Zeitung. „Es zeigte lieh, daß auch die Politik der neuen Bonner sozialdemokratisch-liberalen Regierung bisher nicht in der Lage ist, sich aus dem kalten Panzer der starren und dogmatischen Außenpolitik, wie sie lange Zeit von der christlichen Partei CDU/ CSU betrieben und beeinflußt wurde, zu befreien ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Harri Czepudc, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellv. Chef» redakteure; Horst Bitschkowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Rostock.

    Die Teilnehmer der Beratung besuchten auch die III. Zentrale Leistungsschau der Studenten und jungen Wissenschaftler der DDR. Die auf der Leistungsschau gezeigten Exponate wurden mit großem «tudlert.

Seite 3
  • Freundschaft ander Friedensgrenze Von Oberbürgermeister Fritz Krause

    Die Monate vor dem- 100. Geburtstag Lenins und dem 25. Jahrestag der Befreiung werden von den Werktätigen unserer Stadt genutzt, um sich in den Werken des Begründers des Sowjetstaates Rat zu holen für vielfältige Vorhaben zur weiteren Stärkung unserer Republik. Zahlreiche Betriebsbelegschaften und Wohnbezirksausschüsse der Nationalen Front nehmen sich zudem vor, ihren Kontakt zu Bürgern der Sowjetunion und des polnischen Nachbarstaates zu verHefen ...

  • Kunstwerke bereichern Ensembles und Plätze

    Mit dem Aufbau des Stadtzentrums entstehen auch * Werke der bildenden Kunst, die die Ensembles und Plätze bereichern. Die bedeutendsten Werke der bildenden Kunst werden das Monument „Deutsch-polnische Freundschaft" an der Nordspitze des Ziegenwerders — dafür soll ein internationaler Wettbewerb ausgerufen ...

  • Wachsende neue Innenstadt

    Schließlich begann auf Beschluß der Stadtverordnetenversammlung 1956 in der Karl-Marx-Straße der konzentrierte Aufbau der fast völlig zerstörten Innenstadt. Nahezu 220 Millionen Mark sind seit 1949 für den Wieder- und Neuaufbau von Frankfurt (Oder) bereitgestellt worden. Jede dritte Familie lebt heute in einer der 6790 Neubauwohnungen ...

  • Geschichtliche Reminiszenzen

    Die geographische Lage war mit ausschlaggebend dafür, daß Frankfurt seit Jahrhunderten Brücke zwischen Ost undjs West, Handelstor, Mittler zwischen den' Völkern war und ist. 1253 an einer günstigen Furt der Oder als Vrankenvorder gegründet, lag die Stadt im Kreuzungspunkt der Handelsstraßen nach den vier Himmelsrichtungien ...

  • Debatten über das Stadtzentrum

    Lange und gründlich erörterten Abgeordnete, Baufachleute, Architekten und Künstler den Plan zur städtebaulichen und architektonischen Gestaltung des Stadtzentrums im kommenden Jahrzehnt. Dicke Mappen mit Vorschlägen und Anregungen von Werktätigen aus Frankfurter Betrieben, von Parteien, Massenorganisationen und wissenschaftlichen Instituten legen Zeugnis ab, von der großen Bereitschaft, heute über das Morgen mitzuentscheiden ...

  • Hochhäuser an der Karl-Marx-Straße

    Im Bereich zwischen der Oder und der Karl-Marx-Straße werden örtliche und wirtschaftsleitende Staatsorgane ihren Sitz haben. Als dominierende eindrucksvolle Gebäudegruppe entstehen an der Karl-Marx-Straße ein 24geschossiges Hochhaus sowie zwei weitere Verwaltungshochhäuser, Der zentrale Platz erhält sein besonderes Gepräge durch einen Kongreßsaal ...

  • Stadt am Oderstrom in neuer Blüte

    an die Normalisierung des Lebens, an den demokratischen Neuaufbau, großzügig unterstützt von (Genossen der sowjetischen Armee. Am 1. Mai 1951 wurde an der Bahnhofastraße der Grundstein für die ersten zweihundert neuen Wohnungen gelegt und damit ein umfassendes Programm zum Wiederaufbau der Oderstadt eingeleitet ...

Seite 4
  • Überzeugende Dokumentationen

    Zum 1. Bitterfelder Amateurfilmfestival

    Viermal war in diesem Jahr Gelegenheit, bei größeren zentralen Veranstaltungen sich mit dem gegenwärtigen Stand und den Entwicklungstendenzen des Amateurfilmschaffens unserer Republik vertraut zu machen. Das ' Bitterfelder Amateurfllmfestival \BAFF) vom 31. Oktober/1. November beendete den Reigen der zentralen Leistungsvergleiche im Jubiläumsjahr unserer ...

  • Konzerte auch in kleinen Orten

    Erfolgreiche 2. Musiktage des Bezirks Leipzig

    Zum zweiten Male veranstalteten der Rat des Bezirkes Leipzig und der Verband Deutscher Komponisten und Musikwissenschaftler (Bezirksverband Leipzig) Musiktage, in diesem Jahr -'dem 20. Geburtstag unserer Republik gewidmet. Es war schon vor drei Jahren versucht worden, mehr zeitgenössische Werke auch in den Landkreisen des Bezirks aufzuführen ...

  • Legende und Wahrheit

    Aber noch nicht auf allen Gebieten gedeiht das kulturelle Leben gleichermaßen. Viele Genossenschaftsbauern fuhren gern ins Theater. Als sie eines Abends in eine Vorstellung hineinplatzten, rief ein Akteur, seinen Text abwandelnd, aus: „Wo kommt ihr her, ihr dunklen Gestalten?" „Aus der LPG Marzäfina^äntwortete eineif der Zu- , spätkommenden ...

  • Dialektik eines Spaßes

    Im Oktober dieses Jahres sprach Edith Gutewort vor der Mitgliederversammlung der LPG „Lenin" in Marzahna. Sie sagte: Hohe Erträge und rationelles Wirtschaften erfordern von allen Genossenschaftsmitgliedern ständiges Lernen, und sie verwies ■mit merklicher freudiger Genugtuung — auch der Spaß hat seine nialektik! - auf die 61 Bäuerinnen und Bauern der Genossenschaft, die sich, wie sie, auf den verschiedensten Gebieten weiterbilden, und zwar mit dem klaren Ziel, daß alle den Fachabschluß erreichen ...

  • Ein Dorf auf der Schulbank

    Diese neuen, günstigeren Möglichkeiten beflügeln die Genossenschaftsbauern. Als im letzten Winter die Straßen von den Nachbargemeinden Zeudeh" und Lob-, bese nach Marzahna vom Schnee verweht waren, machten sich die Genossenschaftsbauern per Traktor auf den< ansonsten wenig benutzten Weg, den sie stellenweise freischaufeln mußten ...

  • Aus dem Kulturleben

    FERNSTUDIUM. Neue Wege der Qualifizierung beschreiten im Bezirk Schwerin 15 Zirkelleiter von Fotozirkeln aus Betrieben und Klubhäusern. Für sie begann jetzt an der Bildungsstätte des Bezirkskabir.etts für Kulturarbeit ein zweijähriges Fernstudium. GISELA MAY. In der französischen Presse hat das Paris-Gastspiel Gdseia Mays starken Widerhall gefunden ...

  • Der Weg über die Tonleiter

    Sanft geschwungen sind die Hügel des Flämings um die Ge- _ meinde Marzahna, steil zuweilen " jedoch auch hier die Wege zu den Höhen kultureller Betätigung. Für die 18 Musikbeflissenen der Blaskapelle führt dieser Weg über die Tonleiter. Mit ihr beginnen die dreistündigen Proben In jeder Woche. Das ist seit zehn Jahren so ...

  • Der ganze Mensch"«

    Wenn die Marzahnaer hohe ökonomische Planziele anvisieren, sprechen sie wie selbstverständlich auch von Weiterbildung, Kultur und Sport. Sie wissen: Der ganze Mensch wird gefordert. Und er wird gefördert. Als Edith Gutewort 1960 Genossenschaftsbäuerin wurde, war sie, trotz aller Einsicht, „noch ein bißchen skeptisch"; sie mußte, wie sie gestand, erst Zutrauen zum Neuen finden ...

  • Thesen zur Gestaltung Schwedts verteidigt

    Schwedt (ADN). Thesen zur architektonischen und bildkünstlerischen Gestaltung Schwedts hat der Rat der Stadt seinem Beirat für Architektur und bildende Kunst als Anbeitsgirundlage übergeben. Die in sozialistischer Gemeinschaftsarbeit von Mitarbeitern des Rates der Stadt, des Generalauftragnehmers, Schwedter Künstlern und einer Artoeitsgrupe der Hochschule für bildende und angewandte Kunst aus Berlln-Weißensee ausgearbeiteten Thesen wurden zuvor öffentlich verteidigt ...

  • Volkskünstensemble mit neuen Zielen

    ElienhüttensUdt (ADN). Mitglieder des Vodlkslkiunstensetnlbles des Eisenhüttenkombinates Ost haben sich zu Ehren des 100. Geburtstages Lenins neue Aufgaben gestellt Ihr Anliegen ist es, die politisch-ideologische Arbeit im eigenen Kollektiv zu verbessern und sich intensiv auf die 12. Arbeiterfestspiele 1970 in Rostock vorzubereiten ...

  • Weite Horizonte

    Bildung und Lernen, in der Gemeinschaft Von Klaus Schüler

    Sie stutzte, sagte dann aber sofort: „Ja." Nur so aus Spaß. Denn an diesem Septembertag 1968 dachte die Genossenschaftsbäuerin Edith Gutewort, die seit zwei Jahren im Schweineaufzuchtstall arbeitete: Meister für Schweinezucht? — ' Große Rosinen, groß wie Luftballons. Ein Spaßvogel, unser Brigadier'. Aber schon vier Wochen später war da urplötzlich kein Spaß mehr, und kein „Luftballon" platzte ...

Seite 5
  • Nixons Sklavenhalterjustiz

    Zum Terrorprozeß gegen Amerikas großen Negerführer Bobby Seale

    Von Dr. Klaus Steiniger Am 1. Februar 1793 wurde in den Vereinigten Staaten, für deren nationale Emanzipation nur wenige Jahre zuvor 54 Negersoldaten mit ihrem Leben gebürgt hatten, die Fugitive Slave Bill erlassen. Mit ihrem „Gesetz gegen flüchtige Sklaven", das den „Schuldigen" drakonische Strafen unmenschlichster Art androhte, verrieten Plantagenbesitzer und Bourgeois schnöde die von der amerikanischen Befreiungsrevolution proklamierten Ziele ...

  • Lebendige Tradition der Verbundenheit

    Budapester Brigaden tragen Namen deutscher Antifaschisten

    Von unserem Korrespondenten Horst R o h k o h I v Seit wenigen Tagen gibt es unter den dreißig Kollektiven des Betriebes für Büromaschinen in Budapest, die um den Titel „Brigade der sozialistischen Arbeit" wetteifern, vier mit den Namen hervorragender deutscher Antifaschisten: Ernst Thälmann, Wilhelm Pieck, Hans Beimler und Werner Seelenbinder ...

  • Burmas BSPP und Arbeiterräte

    Von.unserem Ranguner Korrespondenten Hans-Joachim Thebud

    Seit im Frühjahr 1962 in Burma der Revolutionäre Rat unter General Ne Win die alten Parteien und Gruppierungen ausschaltete und einen nichtkapitalistischen Weg einschlug, mühte er sich, möglichst viele Volkskräfte in den revolutionären Umgestaltungsprozeß einzubeziehen. Und es wurde mehrfach betont, daß der „natürliche Führer der Revolution eine revolutionäre politische Partei sein muß" ...

  • Abfuhr für das „Syndikat"

    Vor einigen Villen im ,grünen Zentrum Neu-Delhis sind Bereitschaftspolizisten mit Stahlhelm und Schlagstock aufgezogen. Innenminister Chavan, der sich bei den jüngsten Auseinandersetzungen in der Führung der Kongreßpartei auf die Seite der Ministerpräsidentin Indira Gandhi gestellt hat, traf mit ihrer Billigung Vorsichtsmaßnahmen, um Mitglieder des sogenannten Syndikats in der gespaltenen Parteispitze vor direkten Konfrontationen mit der zornigen Öffentlichkeit zu bewahren ...

Seite 6
  • Herrliche Lena

    Unser Redaktionsmitglied Dieter Wolf bereiste auf Einladung der sowjetischen Presseagentur Nowosti Sibirien / Fotos: Viktor Wladimir

    Und immer wieder gibt es geologische Entdeckungen. Vor Jahren schoß sogar eine Erdölfontäne bei der Siedlung Marokowo (zwischen Ust-Kut und Kirensk) empor. Täglich warön es mehrere hundert Tonnen, die spontan aus der Erde kamen. Auch Erz- und Kohlegruben sind neu eingerichtet, und der Kapitän spricht begeistert vom Hafen Tiksi, der jetzt stärker als vorher ausgebaut wird, um die Küstenschiffahrt von der Lena über das nördliche Eismeer mit anderen ostsibirischen Strömen zu verbinden ...

Seite 7
  • Ein endloser Zug durch Washington

    Neuer Höhepunkt der Aktionen gegen den schmutzigen Krieg

    Unberührt durch das Riesenaufgebot von 40 000 Polizisten und Soldaten, zogen die Hunderttausende durch die breite Pennsylvania Avenue. Ein riesiges Plakat, das die Hälfte der Straße einnahm, trug die Aufschrift „Die schweigende Mehrheit für den Frieden". Es spielte auf eine Äußerung Nixons in seiner Kriegsrede vom Beginn des Monats an ...

  • Über Kontinente: Protest!

    Demonstranten in aller Welt verurteilen Washingtons Krieg

    Berlin (ADN/ND). Mit unzähligen Protestaktionen unterstützen die demokratischen Kräfte in aller Welt die Manifestation der amerikanischen Vietnamkriegsgegner. SOWJETUNION. In Moikau forderten Bürger der UdSSR-Hauptstadt auf einer Versammlung im Gewerkschaftshaus Frieden und Freiheit für Vietnam. Solidaritätskundgebungen fanden in Baku, Minsk und in anderen sowjetischen Städten statt ...

  • 6000 zogen durch München

    Kundgebungen in Westdeutschland gegen die Aggression

    - Bonn (ADN/ND). Mit Proteitaktiontn und Kundgebungen haben Bürger aller Bevölkerunguchichten der Bundeirepublik am Sonnabend in zählreichen westdeutschen Städten die lofortige Beendigung de« verbrecherlichen Vletnamkriegei der USA verlangt. Rund 6000 Bürger München! demonstrierten in einem langen Zug durch die Straßen der bayrischen Landeshauptstadt ...

  • Spitzenleistungen zum Nutzen der Wirtschaft

    Moskau (ADN). Vom hohen Stand der theoretischen und angewandten Forschung sowie von der hochgradigen Nutzung der Wissenschaft als unmittelbare Produktivkraft in der Sowjetunion zeugen Arbeiten, deren Schöpfer dieser Tage mit dem Staatspreis geehrt wurden. Ein großer Teil dieser bedeutenden Beiträge zum technischen Fortschritt trägt bereits Früchte in der sowjetischen Volkswirtschaft ...

  • Spaltung der Kongreßpartei wird unvermeidlich sein

    Neu-Delhi (ADN). Eine Spaltung der Kongreßpartei ist unvermeidlich, da eine kleine Gruppe von Parteibossen der Partei ihren Willen und ihre Ideen aufzwingen wollte, die dem Wunsch des Volkes << und der ganzen Partei zuwiderlaufen. Das erklärte der indische Premierminister Frau Indira Gandhi am Sonnabend ...

  • Höhere Effektivität in Forschung und Technik

    ZK der PVAP beschloß Feiern zum 100. Geburtstag Lenins

    Warschau (ADN-Korr.) Das 4. Plenum des ZK der PVAP ist in den Abendstunden des Sonnabends nach zweitägiger Dauer beendet worden. Zum Abschluß der Beratungen sprach der Erste Sekretär des ZK, Wladyslaw Gomulka. Zuvor hatten die Mitglieder des ZK einstimmig einen Beschluß über die Feierlichkeiten anläßlich des 100 ...

  • Kampf gegen Neonazismus

    Gewerkschafter und Arbeiterjugend fordern Mitbestimmung

    Mühlheim (ADN). Unter dem Beifall von 150 Mitgliedern der Vertreterversammlung der IG Metall in Mühlheim forderte das Vorstandsmitglied der IG Metall, Georg Benz, am Freitag von der SPD/FDP-Regierung das Verbot der neonazistischen NP. „Wir sind noch einmal davongekommen", erklärte Benz angesichts der Tatsache, daß die NP nur noch Bruchteile von Prozenten benötigte, um in den Bundestag einzuziehen ...

  • Konzernblätter befriedigt

    Beifall für Mission Schmidts auf NATO-Geheimkonferenz

    Frankfurt (Main) (ADN). Blätter der Monopole und des Springer-Konzerns zollen am Sonnabend der Mission des westdeutschen Verteidigungsministers Helmut Schmidt auf der Konferenz der Nuklearen Planungsgruppe der NATO bei Washington uneingeschränkten Beifall. Die großbürgerliche „Frankfurter Allgemeine" ...

  • NASA-Attitüde ist „Schaufensterdekoration"

    Berlin (ND). Das Apollo-12-Unternehmen haben mehrere Wissenschaftler zum Anlaß genommen, mit erneuten Einwänden gegen das amerikanische Raumfahrtprogramm an die Öffentlichkeit zu treten. Der namhafte britische Wissenschaftler Sir Bernard Lovell schrieb in der Londoner „Times", daß die wissenschaftliche Seite des Projektes „sekundär abgehandelt" würde ...

  • Lenins Lehre ist unsterblich

    Präger Freundschaftstreffen an Lconid Breshnew Moskau (ADN). Die Teilnehmer an dem kürzlich in Prag abgehaltenen Treffen von Gesellschaften für Freundschaft mit der Sowjetunion versichern in einem am Sonnabend von der „Prawda" veröffentlichten Grußschreiben an den Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid ...

  • DDR hat Recht auf Teilnahme an UNO-Konventionen

    New York (ADN-Korr.). Der DDR müsse es ermöglicht werden, an der UNO-Konvention über die Beseitigung der Rassendiskriminierung sowie an anderen von den Vereinten Nationen gebilligten Konventionen teilzunehmen, erklärte die sowjetische Delegierte S. B. Begmatowa, stellvertretende Vorsitzende des Ministerrates der Kirgisischen SSR, am Freitag im Sozialausschuß der 24 ...

  • UdSSR-Delegation in Helsinki

    Helsinki (ADN). Die Delegation der UdSSR zu den sowjetisch-amerikanischen Vorverhandlungen über eine Beschränkung des Wettrüstens bei strategischen Waffensystemen ist am Sonnabend in Helsinki eingetroffen. Sie steht unter Leitung des stellvertretenden Außenministers Wladimir Semjonow. Er erklärte nach der Ankunft, daß im Einklang mit der zwischen den Regierungen der UdSSR und der USA erzielten Vereinbarung, Verhandlungen über die Eindämmung des strategischen Wettrüstens aufzunehmen, am 17 ...

  • DDR-Erklärung ist Dokument der UNO

    New York (ADN-Korr.). Eine Erklärung der DDR-Regierung an die 24. UNO-Vollversammlung zur Frage der Nichtverjährbarkeit von Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit ist im New-Yorker Hauptquartier der Vereinten Nationen veröffentlicht worden. In dem Dokument erklärt die DDR- Regierung ...

  • Wieder Terrorangriffe auf DRY-Provini Quangbinh

    Hanoi (ADN-Korr.). USA-Kampfflugzeuge der Typen F 105 und F 4 haben am 12. -und am 13. November erneut mehrere Orte in der nordvietnamesischen Provinz Quangbinh bombardiert, wobei es unter der Zivilbevölkerung Verluste an Menschenleben gab. Das teilte am Freitagabend ein Sprecher des Außenministeriums der Demokratischen Republik Vietnam mit ...

  • Brandt um Übereinstimmung mit Monopolparteien bemüht

    Bonn (ADN). Der westdeutsche Bundeskanzler Willy Brandt hat seine Abilcht unterstrichen, eine größtmögliche Übereinstimmung mit den Monopolparteien CDU/CSU zu erreichen. In einem Interview mit dem Parlamentarisch-Politischen Pressedienst erklärte Brandt: „Vor allen wesentlichen Entscheidungen werde ich mit den Fraktionsvortltzenden der Bundestagsparteien beraten ...

  • Schweden ratifiziert Atomwaffensperrvertrag

    Das außerordentliche Interesse, das die schwedische Regierung an einem Verbot der Entwicklung, Produktion und Lagerung von B- und C-Waffen hat, wurde am selben Tag auf einer Pressekonferenz in Stockholm durch Frau Minister Alva Myrdal unterstrichen. Sie übergab der Öffentlichkeit in Broschürenform eine schwedische Übersetzung des am 1 ...

  • Scheel hält an Hallsfein- Doktrin fest

    Bonn (ADN). „Von den schwungvollen Ankündigungen in seinen Wahlreden ist Scheel Inzwischen abgekommen." Diese Feststellung trifft der „Bonner Generalanzeiger" am Wochenende In einer Betrachtung zur Bonner Außenpolitik. Die Zeltung bestätigt, daß in Bonn wieder auf die „Hallstein- Doktrin zurückgegriffen wurde" ...

  • Ermittlungsverfahren gegen Strauß eingestellt

    Mflnchen (ADN). Die Münchener Staatsanwaltschaft hat am Freitag das Ermittlungsverfahren wegen Volksverhetzung gegen den CSU-Vorsitzenden Franz Josef Strauß eingestellt. Der CSU-Führer hatte vor den Bundestagswahlen Angehörige der demokratischen Opposition als Tiere beschimpft, auf die die für Menschen gemachten Gesetze nicht zutreffen ...

  • Marschall Grefschko traf mit Fidel Castro zusammen

    Havanna (ADN). Der Verteidigungsminister der UdSSR, Marschall Andrej Gretschko, kam am Freitag mit dem Ersten Sekretär des ZK der Kommunistischen Partei Kubas und Ministerpräsidenten der Revolutionären Regierung, Dr. Fidel Castro, zusammen. Das Treffen fand auf einem Feld bei Havanna statt, als Fidel Castro mit der Zuckerrohrbergung beschäftigt war ...

Seite 8
  • Schultern der Gemeinschaft

    Sie platzt aus ajlen Nähten, die Gemeinde Kitzscher im Kreis Borna, drei Kilometer von der Großbaustelle des Kraftwerks Thierbach entfernt. Zu ihren 5000 Einwohnern sind indenletzten beiden Jahren viele Arbeiter, Mon-, teure. Ingenieure'von der Großbaustelle hinzugekommen, aus den Bezirken der DDR, aus sozialistischen Bruderländern ...

  • Trotz 2:0-Führung klar unterlegen

    Dynamo Weißwasser im Eishockey-Europapokal der Landesmeister gegen Leksand IF 3 : 7 von unserem Mitarbeiter Herbert Jurk

    Nachdem der deutsche Eishokkeymeister der DDR Dynamo Weißwasser in der ersten Runde im Europapokalwettbewerb der Eishockeylandesmeister durch den Verzicht des Vertreters Norwegens kampflos die nächste Runde erreichte, stand er am Freitagabend dem schwedischen Meister Leksand IF gegenüber. Der DDR-Meister vermochte trotz einer stimmgewaltigen Unterstützung von 5000 Zuschauern den Heimvorteil gegen den spielstarken schwedischen Gast nicht zu nutzen und unterlag mit 3 : 7 (2 : 2, 1 : 2, 0 : 3) ...

  • Ruth Schleiermacher schreckte die Anspruchslosen

    Man war darauf gefaßt, mit mäßigen Zeiten vorliebnehmen zu müssen; Was sollte schon passieren? Die neue Eisschnellauf- Saison steckt noch, in den Kinderschuhen — erst der zweite Wettkampf stand auf der 400-m- Kunsteisbahn in Berlin auf dem Programm. Doch da „schreckte" ein Mädchen alle die auf, die ohne große Ansprüche gekommen waren: Ruth Schleiermacher ...

  • Günter Zöller wieder Pokalgewinner

    Bei den ersten beiden Entscheidungen der internationalen Eiskunstlaufwettbewerbe um den „Pokal der blauen Schwerter" in Karl-Marx-Stadt kamen Günter Zöller bei den Herren und das sowjetische Duo Ludmilla Smirnowa/Alexander Suraikin zum Erfolg. In beiden Disziplinen hatten die späteren Sieger auch schon nach den Pflichtwettbewerben an der Spitze gelegen, Günter Zöller verteidigte den bereits im Vorjahr errungenen Pokal erfolgreich ...

  • Gewichthebermeisterschaft mit 13 Seniorenrekorden Manfred Rieger mit ausgezeichneten 540 kg im Superschwergewicht

    Mit den Entscheidungen in den drei schwersten Gewichtsklassen gingen am Sonnabend in Hoyerswerda die' DDR-Meisterschaften im Gewichtheben zu Ende. Insgesamt zeichneten sich die dreitägigen Titelkämpfe durch ein gutes Niveau aus. 13 DDR-Rekorde bei den Senioren und die gleiche Anzahl DDR-Bestmarken bei den Junioren bestätigen diese Meinung ...

  • Das in manchen Phasen stark an

    die Protopopows erinnernde Duo lief eine sichere, elegante Kür, die noch von keinem unserer jungen Paare erreicht wurde. Nach dem „Einbruch" der Karl-Marx-Städter Anette Kanzi/Axel Salzmann bei der Pflichtkür erwartete man von ihnen eine konzentrierte Kürleistung. Immerhin hatten sie bei internen Wettbewerben dieser Saison den besten Eindruck unserer Nachwuchspaare hinterlassen ...

  • Überragender Sieg für DDR-Handballer

    Die Hallenhandball-Nationalmannschaft der DDR kam am Sonnabend in Schwerin vor 3000, Zuschauern in ihrem ersten Weltmeisterschafts-Qualifikationsspiel der Männer gegen Israel zu einem hohen 35:2 (19:2)-Sieg. Die DDR-Auswahl meisterte ihre Aufgabe souverän. Schnelle trickreiche Angriffe, oft über fünf, sechs Stationen, setzten die „hausbackene" Abwehr Israels immer wieder „matt" ...

  • Arbeitsberatung über Sport im Wohngebiet

    Abgeordnete örtlicher Volksvertretungen, Vertreter von Ausschüssen der Nationalen Front sowie Funktionäre aus staatlichen Organen und gesellschaftlichen Organisationen erörterten in Leipzig Probleme der Entwicklung des Freizeit- und Erholungssports in den Wohngebieten. Die Arbeitstagung unter Leitung ...

  • Hans Modrow eröffnete in Berlin

    In Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste wurden am Sonnabend in der Sporthalle der Deutschen Akademie der Wissenschaften in Treptow beim X. Berliner Tischtennisturnier der Tausende an zehn Platten die ersten Bälle gewechselt. Die Eröffnung nahm der Sekretär der SED-Bezirksleitung Berlin und Mitglied des ZK Hans Modrow vor ...

  • Der bessere Sturm entschied für BFC

    Von unser em Fußballmitarbeiter Rolf Gabriel Das Abschlußspiel der 1. Halbserie der Fußballoberligasaison im Berliner Sportforum stand zwar leistungsmäßig auf keiner besonderen Hohe, doch bot es dem Zuschauer viele begeisternde Szenen. Der Neuling Stahl Eisenhüttenstadt beschränkte sich erfreulicherweise nicht auf eine Defensivhaltung, sondern suchte selbst den Angriff ...

  • Studentenboxer beiwangen Bulgarien

    Einen Studentenländer kämpf im Boxen entschied die DDR-Staffel in Rostock gegen Bulgarien mit 14:8 Punkten zu ihren Gunsten. Die Bulgaren waren mit Landesmeister Doitschew (Weltergewicht) und mehreren Juniorenlandesmeistern angereist. Das Niveau der Kämpfe konnte nicht immer befriedigen, weil die Technik zu wenig Berücksichtigung fand ...

  • LDPD-Zentralvorstand beriet Sportfragen

    Der Zentralvorstand der Liberal- Demokratischen Partei Deutschlands beriet in Berlin mit Sportlern, Sportfunktionären und Mitgliedern der Partei über Möglichkeiten, bei der Realisierung des Staatsratsbeschlusses über Körperkultur und Sport mitzuhelfen. Manfred Ewald, Präsident des Deutschen Turn- und Sportbundes der DDR, betonte dabei in seinem Diskussionsbeitrag, die weitgesteckten Ziele auf diesem Gebiet seien vom DTSB allein nicht zu verwirklichen ...

  • FALLSCHIRMSPORT Polnischer Landesrekord: Gruppensprung 1000 m: 0,22 m Abweichung.

    fachen Marathon-Olympiasieger Abebe Bikila (Äthiopien) in einem in der „Iswestlja"-Wochenendbellage „Nedelja" veröffentlichten offenen Brief Mut zugesprochen und seine Zuversicht ausgesprochen, daß Abebe Bikila wieder zum internationalen Wettkampfsport zurückkehren werde. Abebe Bikila ist seit einem im März dieses Jahres erlittenen Autounfall teilweise gelähmt ...

  • Neuer Terminplan für Moskauer Turnier

    Der sowjetische Eishockeyverband hat den neuen Terminplan für das vom 1. bis 8. Dezember in Moskau stattfindende internationale Eishockeyturnier bestätigt, an dem auch die Mannschaft der DDR teilnimmt. Nach der zusätzlichen Meldung der CSSR ist der ursprünglich veröffentlichte Terminplan in starkem Maße verändert worden ...

  • Drifte Niederlage für Craiova

    Chemie Leipzig behielt am Sonnabend vor 3000 Zuschauern in einem Fußballfreundschaftsspiel gegen den Zweiten der rumänischen Oberliga, Universitatea Craiova, mit 2:1 (1:0) die Oberhand. Zuvor hatten die Gäste bei Sachsenring Zwickau und HFC Chemie jeweils 0 :1 venloren. Den Leipziger Führungstreffer von Skrowny (20 ...

  • Kurie berichtet

    DDR-Fußballmeister FC Vorwärts Berlin wird das von ihm vorgeschlagene Solidaritätsspiel für die Bevölkerung der vom Erdbeben zerstörten Stadt Banja Luka am 27. November, einen Tag nach seinem Europapokal-Rückspiel bei Roter Stern Belgrad, in Mostar bestreiten. Vorwärts wird hier auf die Elf von Velez Mostar treffen, die in der Meisterschaft gegenwärtig auf dem fünften Tabellenplatz liegt ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: 108 Berlin, Mauerstraße 39/40, Tel. 22 03 41 - Verlag: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 17«, Tel. 42 05 41 — Abonnementsprel» monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin. Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. «91-14-18. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 15101 - Alleinige Anzeigenannahme DEWAQ WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, und alle DEWAG- Betriebe und Zweifiteilen in den Bezirken der DDR - zur Zeit «llt die Anzeigenprelsllite Nr ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung-: Ein Tief über der Nordsee lenkt auf seiner Rückseite nur wenig kältere Luft nach Mitteleuropa. Bei wechselnder Bewölkung liegen die Höchsttemperaturen zwischen 5 und 10 Grad. Nur vereinzelt kommt es zu Schauern. Nachts gehen die Temperaturen auf nahe null Grad zurück. Stellenweise tritt leichter Frost auf ...

  • BASKETBALL

    Europapokal (2. Runde): Real Madrld-Sporting Lissabon 128 :56. Erstes Spiel: 98 :52. Nächster Gegner für Real ist Horwed Budapest. Dinamo Bukarest—Partizan Tirana 95 :76, Racing Mecheln—Boroughmir Edinburgh 144 :120. Frauen: Rapid Bukarest-Hapoel Tel Aviv 83 : 51. Freundschaftsspiele: Czarni Szczecin-KPV Halle (Frauen) 78:49' (47 :17) und 41 :58 (18 :29) ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    HANDBALL FUSSBALL

    Landerspiel: Guatemala—Norwegen 1 : 3 (0 :2). Freundschaftsspiel: Granitas Klaipeda (sowj. B-Uga)-FC Rot-Weiß Erfurt 1 :0 (0 :0).

  • 9. Erfurt 13. Riesa 14. Lok

    10. Zwickau 11. Dynamo 12. Union 19:7 19:7 16:10 15:11 14:12 14:12 13:13 13:13 12:14 12:14 11:15 9:17 8:18 7:19

  • Die aktuelle ND-Tabelle

    BFC Dynamo-Stahl Eisenhüttenstadt AUFSTELLUNGEN HEIMMANNSCHAFT

    BFC: Lihsa; Stumpf, Trümpier, Carow, Meinhardt, Becker, Schütze, Rohde, Aedtner, Lyszczan, PrescheV.

Seite
Tore • Punkte • Meter • Sekunden „Werkstatfwoche" der Hochschulreform Kernproblem ist die Sicherheit Sturm gegen USA-Aggressionspolitik Willi Stophs Rede weiter im Gespräch Über 500000 in Washington: „Schluß mit diesem Krieg" Forum fortschrittlicher Dokumentaristen eröffnet Hochschulwesen kooperiert auf höherer Stufe Anerkennung der DDR auf FIR-Kongreß gefordert KP Großbritanniens: DDR anerkennen Mondlandefähre überprüft Welle von Kundgebungen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen