19. Nov.

Ausgabe vom 07.11.1969

Seite 1
  • Kampfgemeinschaft UdSSR-DDR für Frieden und Sozialismus

    Berlin (ND). Eine Festveranstaltung aus Anlaß des 52. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution, zu der das ZK der SED, der Ministerrat der. DDR, der Nationalrat der Nationalen Front des demokratischen Deutschland Und der Zentralvorstand der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft eingeladen hatten, fand am Donnerstagabend in der Deutschen Staatsoper in Berlin statt ...

  • Sowjetvölker errangen historische Erfolge

    Glückwunsch der Repräsentanten der DDR

    Berlin (ADN). Die führenden Persönlichkeiten der DDR haben den Repräsentanten der UdSSR anläßlich des 52. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution brüderliche Grüße und die herzlichsten Glückwünsche übermittelt. Das Staatstelegramm ist an ieonid I. Breshnew, Generalsekretär des ZK der KPdSU; Nikolai V ...

  • Festsitzung im Moskauer Kreml

    Nikolai Podgorny: Wachsende Macht der Sowjetunion und des sozialistischen Weltsystems bestätigen Triumph des Oktober

    Moskau (ADN/ND). Die traditionelle Festsitzung aus Anlaß des Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution fand am Donnerstag in Moskau statt. In dem 6000 Personen Platz bietenden Kreml-Kongreßpalast hatten sich Arbeiter' der sowjetischen Hauptstadt, Vertreter der Intelligenz, Angehörige der ...

  • Vorschläge dienen Sicherheit Europas

    Berlin (ADN). Das Presseamt beim Vorsitzenden des Ministerrates teilt mit: i Der Ministerrat nahm auf seiner, Sitzung am Mittwoch einen Bericht des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten, -Otto Winzer, über die Konferenz der Außenminister der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages entgegen, die vom 30 ...

  • VAR würdigt Hilfe der Sowjetunion

    Kairo (ADN/ND). VAR-Präsident Gamal Abdel Nasser hat am Donnerstag die konsequente Politik der Sowjetunion in der Nahostfrage gewürdigt. In einer Rede vor der Nationalversammlung erklärte er, die UdSSR sei ein aufrichtiger Freund der Vereinigten Arabischen Republik und leiste die notwendige allseitige Hilfe ...

  • 52.Jahrestag im Ausland gefeiert

    Berlin (ND/ADN). Im Ausland ist der 52. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution mit Festveranstaltungen, Meetings und persönlichen Stellungnahmen gewürdigt worden. : In Polen hatj«n schon am Donnerstag Städte und Dörfer festlichen Fahnenschmuck angelegt. Prag erlebte eine Massenkundgebung mit Repräsentanten der Partei- und Staatsführung der CSSR ...

  • Zustimmung, weil im Interesse aller

    , Berlin (ND/ADN). Der Prager Appell der Außenminister sozialistischer Länder habe deshalb so starken Widerhall gefunden, weil der Vorschlag für eine Sicherheitskonferenz „den ureigenen Interessen aller europäischen Völker" entspricht. Mit diesen Worten faßt die Moskauer „Prawda" am Donnerstag das Echo auf den Ruf aus Prag zusammen ...

  • Tagesbefehl Marschall Gretschkos

    Moskau (ADN). Der Verteidigungsminister der UdSSR, Marschall der Sowjetunion Andrej Gretschko, hat die Angehörigen 4er sowjetischen Streitkräfte zum 52. Jahrestag der Oktoberrevolution beglückwünscht. „Die Kommunistische Partei und die Sowjetregierung befolgen getreu den Prinzipien der Leninschen Außenpolitik ...

  • Hohe Ensemblekunst georgischer Freunde

    Den kulturellen Teil der Festveranstaltung bestritt mit begeisternden Darbietungen das Staatliche Tanz- und (Fortsetzung Seite 2, Spalte 1)

Seite 2
  • Richard-Sorge- Straße in der Hauptstadt

    , Berlin (ND). Donnerstagnachmittag, am Vorabend des 52. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution; wurde in der Hauptstadt die Tilsiter Straße des traditionsreichen Arbeiterbezirks Friedrichshain in Richard- Sorge-Straße umbenannt. Tausende Bürger der Stadt waren zu dem feierlichen Zeremoniell erschienen ...

  • Was versteht Herr Schütz unter Friedenspolitik?

    Der Reglerende Bürgermeister von Westberlin, Klaus Schatz, hat Jüngst Ausführungen in der Regierungserklärung des neuen westdeutschen Kanzlers, Willy Brandt, als .verpflichtend" für den Westberliner Senat bezeichnet. Derartige Erklärungen sind unvereinbar mit der auch von den drei Westmächten wiederholt anerkannten Rechtslage, nach der Westberlin kein Land der westdeutschen Bundesrepublik Ist und auch nicht von Bonn regiert werden darf ...

  • Prognose zeigt Wege zu hoher Produktivität

    Werktätige des Chemiefaserkombinates Guben im Wettbewerb .um Spitzenleistungen \.

    Von unserem B«zirkskorr«spond«nt«n Hans-Hermann Krönart WUhelm-Pieck-SUdt Guben. in enger« Zusammenarbeit mit sowjetischen Forschungiinitituten und Betrieben Höchstleistungen in der-Chemieiaserproduktion zu vollbringen haben sich die Werktätigen des Chemiefaserkombinats Wilhelm-Pieck-Stadt Guben vorgenommen ...

  • Drang zu rationellem und effektivem Studium

    Lebhafte Debatten auf der III. Zentralen Leistungsschau der Studenten und jungen Wissenschaftler

    •Von unserer Sonderredaktion Rostock. Schon am ersten Tag nach der Eröffnung besuchten tausende Studenten, junge Arbeiter und Schüler die III. Zentrale Leistungsschau der Studenten und Jungen Wissenschaftler auf dem Rostocker Messegelände Schutow. An den Tafeln und Modellen kam es zu lebhaften Diskussionen, vor allem zwischen Studenten und jungen Arbeitern ...

  • Kosmonaut Schatalow: Bald bewohnte Raumstation

    Sicherlich wird sie den Namen „W. I. Lenin" tragen

    Moskau (ADN). „Der Tag ist nicht mehr fern; da die erste ständig bewohnte sowjetische Station auf einer Erdumlaufbahn geschaffen wird", schreibt der sowjetische Kosmonaut Wladimir Schatalow, Kommandant der Sojus-Troika, die kürzlich ihren erfolgreichen Formationsflug beendete, am Donnerstag in der Zeitung „Sozialistitscheskaja Industrija"* ...

  • DRV dankt für solidarische Hilfe

    Berlin (ND). Das ZK unserer Partei, der Staatsrat und der Ministerrat dei DDR erhielten vom ZK der Partei der Werktätigen Vietnams und der Regierung der Demokratischen Republik Vietnam folgendes Schreiben: „Das Politbüro der Partei der Werktätigen und die Regierung der Demokratischen Republik Vietnam wurden bereits von unserer Partei- und Regierungsdelegation über ihren Freundschaftsbesuch und über ihre Teilnahme an den Feierlichkeiten aus Anlaß des 20 ...

  • Gespräch mit irakischer Studiendelegation

    Die Studiendelegation der Regionalleitung der Arabischen Sozialistischen1 Baath-Partei der Republik Irak, die als Gast des ZK d«r SED gegenwärtig in der DDR wellt, wurde am Mittwoch vom Stellvertreter des Leiters der Abteilung Propaganda des ZK Dr. Heinz Puder und weiteren Mitarbeitern der Abteilung Propaganda zu einer Aussprache empfangen ...

  • Kanrofaemeinschaft UdSSR-DDR

    (Fortittxung von Stiti 1) Gesangsensemble der Georgischen SSR. Teile des Programms wurden bereits an dem glanzvollen Abend zur Eröffnung der „Kulturtage der Georgischen SSR" In der Volksbühne vorgestellt; Bei der erneuten Begegnung faszinierte Wieder Darbietung um Darbietung. Etwa die herrlichen Gesänge ...

  • Glückwünsche zum Roten Oktober

    Berlin (ND). Zum B2. Jahrestag der Großen Soziallstischen Oktoberrevolution übermittelten der FDGB-Bundesvorstand dem Zentralrat der sowjetischen Gewerkschaften; der Zentralrat der FDJ dem ZK des Komsomol; der DFD-Bundesvorstind dem Komitee der Sowjetfrauen und der Friedensrat der DDR dem Sowjetischen Komitee zum Schütze des Friedens herzliche Glückwünsche ...

  • Sowjetische Künstler in Berlin eingetroffen

    Staatliches VolkskunstensombU der Georgischen SSR herzlich begrUBt Berlin (ADN). Herzlich begrüßt von Vertretern des Ministeriums für Kultur der Georgischen SSR, des Ministeriums für Kultur der DDR und der Künstleragentur der DDR, baf am Donnerstag in Berlin das Staatliche Volkstanzensemble der Georgischen SSR unter Leitung der Volkskünstler der UdSSR und vielfachen Staatspreisträger Iliko Suchischwili und Nino Ramischwili ein ...

  • Automatisierungsvorhaben als Bezirksjugendobjekt

    Eisleben (ADN/ND). Der Aufbau eines automatisierten Betriebes zur Herstellung von Datenspeicherbändern wurde am Donnerstag auf einer FDJ- Bezirksaktivtagung in Eisleben durch Horst Sindermann, Mitglied des Politbüros des ZK und 1. Sekretär der Bezirksleitung Halle, zum zentralen Bezirksjugendobjekt erklärt ...

  • Vorschläge dienen Sicherheit Europas

    (Fortietzuna von Seit* 1)

    und damit tier europäischen Sicherheit zu dienen. Die' Behandlung der beiden vorgeschlagenen Fragenkomplexe — Gewährleistung der europäischen Sicherheit und Verzicht auf Gewaltanwendung oder Gewaltandrohung Jn den gegenseitigen Beziehungen zwischen ' den 'europäischen Staaten 'und — Erweiterung gleichberechtigter ...

  • DAW-Tagung zur Mitverantwortung der Frau

    Berlin (ND). Eine zweitägige Arbeitstagung zum Thema „Die Frau in der wissenschaftlich-technischen Revolution" begann -am Donnerstag bei der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin. Der Einladung des wissenschaftlichen Beirates „Die Frau in der sozialistischen Gesellschaft" waren zahlreiche Vertreter ...

  • Marx-Engels-Forschung

    Berlin (ND), Über die Herausgabe der historisch-kritischen Marx-Engels-Gesamtausgabe (MEGA) in Zusammenarbeit mit dem IML beim ZK der KPdSU beriet am Mittwoch der Wissenschaftliche Rat für die Marx-Engels-Forschung der DDR im Institut für Marx- Ismus-Leninismus beim ZK. Weiterhin wurde der Entwurf einer wissenschaftlich-populären Friedrich-Engels-Biogra- ...

  • Materialien vom 20. Jahrestag

    Berlin (ND). Mitte November erschienen im Staatsverlag der Deutschen Demokratischen Republik zwei Broschüren (1 bzw. 2 Mark) mit Materialien vom 20. Jahrestag der DDR. Das erste Heft enthält die Reden Walter Ulbrichts und der Vorsitzenden der Blockparteien auf dem Festakt, das zweite die Begrüßungsreden und die Grußadressen befreundeter Parteien ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Singer, Chefredakteur) Dr. Hejo Herbell, Harri Czapudc, Dr. Sander Drobeja, Dr. Günter Kertzscher, Herbert Naumann, Günter Schabowskl, stollv.. Chefredakteur«; Horst Bltschkowikl, Klaus Höpdce, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Weuel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Moskauer Beratung leitete neue Kampfetappe ein

    Ein charakteristisches Merkmal der Internationalen Entwicklung der zurück, liegenden Jahrzehnte besteht darin, daß die revolutionären Hauptströmungen unserer Zeit — d«s sozialistische Weltsystem, die Arbeiterbewegung in den kapitalistischen Ländern und die nationale Befreiungsbewegung — sich in immer stärkerem Maße zu einer einheitlichen antiimperialistischen Front zusammenschließen ...

  • Partei neuen Typus von historischer Bedeutung

    Revisionistische, antisozialistische Kräfte unternehmen immer wieder aufs Neue den untauglichen Versuch, dem Leninismus den Marxismus gegenüberzustellen, um einen sogenannten „neuen Sozialismus" zu erfinden, der jedoch mit Sozialismus nichts zu tun hat, sondern der Restauration bürgerlicher Gesellschaftsverhältnisse dient ...

  • Unter der Führung Lenins zum Sieg der Revolution

    ■ Die Große Sozialistische Oktoberrevolution siegte vor 52 Jahren in Rußland, weil die Arbeiterklasse an der Spitze des Kampfes stand, den das russische Volk gegen die Selbstherrschaft und die Diktatur der Bourgeoisie führte. Als erste Klasse hatte das Proletariat Rußlands unter der Leitung Lenins eine eigene Partei neuen Typus geschaffen ...

  • Marxismus-Leninismus wurde zur materiellen Gewalt

    Obwohl die imperialistischen Mächte und die internationale Reaktion viele Jahre ökonomisch stärker waren als die Sowjetmacht und zeitweilig eine militärische Überlegenheit besaßen, waren sie dennoch nicht in der Lage, den ersten sozialistischen Staat niederzuringen. Die Sowjetunion repräsentierte von der Stunde ihrer Geburt an, die neue höhere Gesellschaftsordnung, sie verkörperte die fortschrittlichste Staatsdoktrin ...

  • Lenin entwickelte Programm des sozialistischen Aufbaus

    ' Jeder einzelne Schritt vorwärts von der Errichtung der Diktatur des Proletariats auf dem Wege zum Sieg der sozialistischen Gesellschaftsordnung mußte erst theoretisch erarbeitet und praktisch erprobt werden. Es gehört zu den größten Leistungen und Verdiensten W. I. Lenins, daß er, gestützt auf den ...

  • Weltverändernder Sieg im Kampf der internationalen Arbeiterklasse zur Erfüllung ihrer historischen Mission Rede des Genossen Friedrich Ebert, Mitglied des Politbüros des ZK, auf der Festveranstaltung in der Deutschen Staatsoper Berlin

    Liebe Genossinnen und Genossen! Verehrte Freunde! Wieder begehen wir einen Jahrestag des unter der Führung der Partei Lenins errungenen Sieges der Arbeiter, Bauern und Soldaten Rußlands in der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution. Gemeinsam mit den Völkern der Sowjetunion, mit allen Kämpfern für die sozialistische Umgestaltung der Gesellschaft, mit allen Anhängern des Friedens und des Fortschritts feiern wir den 52 ...

  • Klassenkämpfe erschüttern Macht der Monopole

    In den USA fanden kürzlich die bisher größten Antikriegsdemonstrationen in der Geschichte Amerikas statt. Amerikaner aller Schichten und politischen Lager, aller Konfessionen und Altersgruppen forderten die unverzügliche Beendigung des verbrecherischen Aggressionskrieges gegen das heldenhaft um seine nationale Unabhängigkeit und um seine Freiheit kämpfende Volk Vietnams ...

Seite 4
  • Lenins Lehren - Richtschnur unseres Handelns

    Die Sozialistische - Einheitspartei Deutschlands hat den Marxismus- Leninismus undogmatisch und schöpferisch entsprechend den konkreten Bedingungen des Klassenkampfes In Deutschland erstmalig in einem industriell hochentwickelten und durch die Imperialisten gespaltenen Lande inmitten Europas angewendet ...

  • Sowjetunion - stärkste Friedensmacht

    Im Ergebnis des aufopferungsvollen, vom Geiste des proletarischen Internationalismus getragenen heroischen Kampfes der Sowjetvölker für den Sieg des Sozialismus in ihrem Lande wurde die Sowjetunion auch zur politisch und militärisch stärksten Friedensmacht in der Welt. Vor allem dank der überragenden ...

  • Neue Initiativen zur Stärkung unserer Republik

    Von diesem „tiefen gesellschaftlichen Pflichtbewußtsein der Erbauer der sozialistischen Gesellschaft" ist die große Initiative getragen, mit der die Bürger in das dritte Jahrzehnt unserer Republik geschritten find. Anknüpfend an die Leistungen, die. zum zwanzigsten Jahrestag in allen Bereichen der Wirtschaft, ...

  • Neues Etikett für bankrotte Hallstein-Doktrin

    Der Austausch eines alten, nicht mehr zugkräftigen Etiketts durch ein anderes kann doch wohl nicht ernsthaft als „Erneuerung" der Außenpolitik der Bundesrepublik angepriesen werden. Unter dem neuen Markenzeichen verbirgt sich nichts anderes als die kontinuierliche Fortsetzung der Praxis der längst bankrotten alten Hallstein- Doktrin ...

  • Unser Weg widerlegt alle revisionistischen Theorien

    Die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands hat stets die Besonderheiten unseres Landes berücksichtigt, aber vermieden, sie überzubetonen. Immer ging und geht es uns darum, die allgemein gültigen Gesetzmäßigkelten der sozialistischen Entwicklung in der richtigen Form und mit den richtigen Methoden durchzusetzen ...

  • Gemeinsames konsequentes Streben nach Pionierleistungen

    Die Unlösliche Freundschaft und die Zusammenarbeit mit der Sowjetunion zum gegenseitigen Vorteil unserer Staaten und Völker, das ist die Grundlage unserer Erfolge. Die Stellung zur Kommunistischen Partei der Sowjetunion und zur UdSSR, das war und das ist eine prinzipielle Frage des 'Kampfes für die Durchsetzung des gesellschaftlichen Fortschritts, eine Frage des Kampfes für die Verwirklichung des Soziallsmus ...

  • Prager Erklärung - neue Initiative für Sicherheit

    Die Friedenspolitik der Staaten des Warschauer Vertrages erwies sich stärker als die aggressive Politik des in die NATO integrierten westdeutschen Imperialismus. Wenn das deutsche Volk und die Völker Europas nun fast schon ein Vierteljahrhundert in friedlichen Verhältnissen leben, so Ist das in erster Linie ein Verdienst der sozialstlschen Staaten und vor allem ein Verdienst der konsequenten, auf Entspannung und Sicherheit gerichteten Politik der Sowjetunion ...

  • Weltverändernder Sieg im Kampf der internationalen Arbeiterklasse (Fortsetzuno von Satt« 3)

    Die großen Kämpfe der Arbeiterklasse in einer Reihe kapitalistischer Länder, -wie z. B. in Italien, Frankreich und' England,- „erschüttern die Macht der Monopole, verschärten die Labilität und die Widersprüche der kapitalistischen Gesellschaft. Sie sind Vor- , boten neuer Klassenschlachten, die zu grundlegenden gesellschaftlichen Veränderungen, zur sozialistischen Revolution und zur Errichtung der Macht der Arbeiterklasse im Bündnis mit anderen Schichten der Werktätigen führen können ...

  • Schöpferische Zusammenarbeit zwischen DDR und UdSSR

    Was soll da das Gerede vom „nationalen Sozialismus" oder vom „autonomen", vom „pluraliitischen" Weg zum Sozialismus? Das hat doch mit dem Marxismus-Leninismus nichts gemein und widerspricht den Interessen der internationalen Arbeiterklasse. Die Verabsolutierung der nationalen Besonderheiten untergräbt die Geschlossenheit der sozialistischen Gemeinschaft und der kommunistischen Weltbewegung ...

  • Rad der Geschichte kann nicht zurückgedreht werden

    Die Erfahrungen des internationalen Klassenkampfes zeigen, wie widersinnig und unmarxistisch es ist, wenn einige Leute von einer „Logik der Blöcke" statt einer Logik des Klassenkampfes sprechen. Ebenso grundfalsch ist es, aus den Versuchen des Imperialismus, das Kräfteverhältnis wieder zu seinen Gunsten zu verändern, die Schlußfolgerung zu ziehen, daß die marxistisch-leninistische Einschätzung unserer Epoche und die Beurteilung der Entwicklung des Kräfteverhältnisses nicht stimmen würden ...

  • Marxismus-Leninismus ist ein sicherer Kompaß

    Dieser 52. Jahrestag der Großen Soziallstischen Oktoberrevolution steht ganz im Zeichen der Vorbereitung der internationalen Arbeiterklasse und aller fortschrittlichen Kräfte der Welt auf den bevorstehenden 100. Geburtstag des großen Lenin. Der Sieg der sozialistischen Revolution in Rußland und die von ihr ausgelösten revolutionären Umwälzungen auf allen Kontinenten der Erde sind untrennbar mit dem Leben und mit dem Wirken Wladimir Iljitsch Lenins verbunden ...

Seite 5
  • Wachstumsrate in der Landwirtschaft um 19 Prozent gestiegen

    ' Zur Entwicklung der Landwirtschaft teilte Podgorny mit, daß die durchschnittliche jährliche Wachstumsrate der Bruttoproduktion in den seit dem Märzplenum des ZK der KPdSU von 1965 vergangenen fünf Jahren gegenüber dem Jahrfünft zuvor um etwa 19 Prozent zunimmt. Das Wachstum der landwirtschaftlichen Produktion erfolgt jetzt in bedeutendem Maße durch Intensivierung, durch' Erhöhung des Ertrages der Felder, der Produktivität, bei Vieh und Geflügel ...

  • Schaffungeines Sicherheitssystems in Europa

    Nikolai Podgorny sagte: „Der Vorschlag der Sowjetunion, die Frage der Festigung der internationalen ' Sicherheit sozusagen als Komplex auf der UNO-Vollversammlung zu beraten, ist von großer Bedeutung. Natürlich wissen wir, daß dies eine komplizierte Frage Ist. Ihre Lösung jeddch zu vertagen hieße, denjenigen einen Freibrief auszustellen, die die Vertagung anstreben, hieße, die Entwicklung der Ereignisse in der Welt an den Abgrund der atomaren Konflikte zu treiben ...

  • Solidarisch mit antiimperialistischen Kräften

    „Die Sowjetunion steht fest und konsequent auf selten der Völker Asiens, Afrikas und Lateinamerikas, die dem politischen und ökonomischen Druck des Imperialismus eine Abfuhr erteilen und aktiv gegen den Neokolonialismus kämpfen", sagte N. Podgorny. „Die Ereignisse der letzten Zeit auf diesen Kontinenten bestätigen, daß der Kampf gegen den Imperialismus und die Regimes, die eigentlich dessen Handlanger sind, breiter wird und erstarkt ...

  • UdSSR - fest an der Seite des vietnamesischen Volkes

    „Die Entwicklung der Lage in Vietnam zeigt anschaulich, daß für eine gerechte Lösung des Vietnamproblems nur das erforderlich ist - der Abzug der USA-Truppen aus Vietnam und die Einstellung der Einmischung in die inneren Angelegenheiten des Volkes Vietnams. Die Rede des Präsidenten der USA vom 3. November macht leider deutlich, daß sich die nüchterne Einstellung zur Lösung dieses Problems In den regierenden Kreisen der USA noch nicht durchgesetzt hat ...

  • Unter dem Banner Lenins zu neuen Siegen Aus der Rede Nikolai Podgorny $ auf der Festsitzung zum 52. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution

    Der Vorsitzende des Präsidiums des Obersten" Sowjets der UdSSR, Nikolai Podgorny, führte in seiner Rede auf der Festsitzung zum 52. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution u. a. aus: „In der wachsenden Macht der Sowjetunion und des ganzen sozialistischen Weltsystems, in den Erfolgen der revolutionären und fortschrittlichen Kräfte sehen wir den Triumph des Großen Oktober, den beredtsten Beweis dafür, daß die Geschichte der Gegenwart sich nach den Ideen Lenins entwickelt ...

  • Bereit, Beziehungen zu Bonn zu entwickeln

    Die Sowjetunion erklärte wiederholt ihre Bereitschaft, ihre Beziehungen zur Bundesrepublik Deutschland zu entwickeln.. Bis vor kurzem fand du nicht den entsprechenden Widerhall in Bonn. Die Bundestagswahlen zeigen, daß sich ein immer größerer Teil der westdeutschen Bevölkerung darüber klar zu werden beginnt, wie gefährlich — und das besonders für die BRD selbst — der Kurs auf die Spannung in europäischen Angelegenheiten ist an den man sich in Bonn zwei Jahrzehnte lang beharrlich geklammert hat ...

  • Zum Verhältnis UdSSR-USA

    Zu den sowjetisch-amerikanischen Beziehungen sagte Nikolai Podgorny: „Die neue amerikanische Regierung,, die Anfang dieses Jahres an die Macht gelangte, verkündete, daß sie bereit ist, von konstruktiven Positionen aus an die Lösung internationaler /Probleme und an die Fragen der sowjetisch-amerikanischen Beziehungen heranzugehen ...

  • Beziehungen normalisieren

    Zu den sowjetisch-chinesischen Beziehungen erklärte Nikolai Podgorny: „Wir messen den Beziehungen zur Volksrepublik China, deren 20. Jahrestag vor kurzem' gefeiert wurde, eine große Bedeutung bei. In den ersten Jahren nach dem Sieg der Revolution erzielte das chinesische Volk, gestützt auf die Hilfe der Sowjetunion und anderer sozialistischer Länder, bei der Umgestaltung seines Landes beträchtliche Erfolge ...

  • sowjetischen Außenpolitik

    „Eine der Hauptaufgaben der sowjetischen Außenpolitik Ist es, die Positionen des Sozialismus zu festigen und seinen Einfluß auf den Verlauf der Entwicklung der Welt zu stärken.". Die selbstlose Hilfe des Sowjetvolkes spielte eine gewaltige Rolle bei der Festigung der Volksmacht in einer Reihe europäischer Länder, In der Mongolei, in Vietnam, in Korea, in China und auf Kuba sowie bei der Schaffung des sozialistischen Weltsystems ...

  • Sowjetisch-französische Beziehungen

    Die Zusammenarbeit zwischen der UdSSR und ■ einer Reihe weiteuropäischer Länder hat lieh entwickelt. Die Standpunkte zu einigen wichtigen internationalen Problemen, darunter auch zu Fragen, die mit der Gewährleistung der Sicherheit in Europa zusammenhängen, nähern lieh. Größe Bedeutung hat nach unserer Meinung die erfolgreiche Entwicklung der sowjetisch-französischen Beziehungen ...

Seite 6
  • Hinter ökonomisch« Zusammenhänge geleuchtet

    Rasch und gründlich über die wichtigsten Kennziffern informiert zu sein, ist dafür freilich nur eine, wenn auch wesentliche Voraussetzung. Arbeiterinnen und Arbeiter können doch die „schnellen Daten" mit um so größerem Nutzen „verarbeiten"■,;»->*je■» ^gründlicher« n «ihre Kenntnisse von den ökonomischen Prozessen und Zusammenhängen sind ...

  • Kontinuität mit Netzplan und EDV

    Unser neuestes Wettbewerbsvorhaben ist die Fertigstellung eines elfgeschossigen Wohnblocks mit 110 Wohnungen in 60 Tagen. Bisher lag unsere Bestleistung bei 77 Tagen. Nun gibt es sicher in allen neuen Wettbewerbsprogrammen ähnliche Beispiele für echten Zeitgewinn. Wenn ich hier, auf die Frage antworten will, was an unserem Wettbewerb neu ist, dann möchte ich in erster Linie die Art und Weise beschreiben, wie wir ...

  • Mit der EDV per du

    Der Wettbewerb zum 100. Geburtstag Lenins hat der Produktivkraft Wissenschaft die Werktore noch weiter geöffnet. Sozialistische komplexe Automatisierung, Operationsforschung, Netzwerktechnik, elektronische Datenverarbeitung halten Einzug. Wissenschaftsorganisation erschließt den kürzesten Weg zu Pionierleistungen ...

  • Im Moskauer Fräserwerk gelernt

    So ist viel rascher und exakter zu unterscheiden, durch welche Arbeitsfehler oder Qualitätsmängel bei Zulieferteilen Ausschuß verursacht wurde. Jeder hat schwarz auf weiß sein Leistungsbild vor Augen. Und er kann im sozialistischen Wettbewerb intensiver und umfassender Produktion und Qualität beeinflussen, als das möglich war, solange wichtige Kennziffern erst Wochen später bekannt und teilweise nur pauschal errechnet wurden ...

  • Vom Wettbewerb der Werktätigen m der chemischen Industrie

    Leuna-Maßstäbe im Visier von 300 000

    Halle. Die Chemiearbeiter — an der Spitze die Chemlefaserwerker von Schwarza und Premnitz und die Kollektive des Chemie- und Tankanlagenkombinats Fürstenwalde — haben 1969 große Anstrengungen unternommen, um die Volkswirtschaft planmäßig mit Chemieerzeugnissen zu versorgen. Im September wurden die bisher höchsten Produktionsergebnisse der DDR-Chemie erreicht und Planrückstände abgebaut ...

  • Gemeinschaftsarbeit Anlagenbau-Chemie

    Karl-Marx^-Stsdt. Der VEB Germania Chemieanlagen und Apparatebau hat sich zu einem wichtigen Partner der chemischen Industrie entwickelt. Er liefert Apparate und Ausrüstungen sowie komplette Chemieanlagen, vor allem Hoch- und Höchstdruckausrüstungen, Kolonnen- und Wärmeaustauscher. Im Wettbewerb zu Ehren des 100 ...

  • Materialökonomie ständig unter der Lupe

    Berlin, im Bereich der WB Mineralöle wetteifern die Werktätigen gegenwärtig darum, die in diesem Jahr geplante Einsparung von Materialkosten so weit wie möglich zu überbieten. Für 1970 konnten die vorgesehenen Materialkosten gegenüber dem Planentwurf bereits um zwölf Millionen Mark reduziert werden. Diese Resultate zeigen die Vorteile einer straffen Leitung der Materialökonomie ...

  • Chemiefasern im Container

    Premnitz. 20-Tonnen-Container künden auf dem Betriebsgelände des Chemiefaserwerkes „Friedrich Engels" in Premnitz vom Einzug der rationellen Transporttechnologie. Durch die kurzfristig geschaffene technologische Lösung und ihre Realisierung in nur vier Monaten hat eine überbetriebliche Arbeitsgemeinschaft dazu beigetragen, daß der Transcontainerverkehr zwischen Premnitz und Karl-Marx-Stadt planmäßig aufgenommen werden konnte ...

  • Hier geht niemand vorbei

    An unserer elektronischen Anzeige- , tafel geht, niemand ' achtlos vorbei. Durch die schnelle Information * über Menge, Kosten, Materialverbrauch und Ausschuß ist der Wettbewerb täglich abrechenbar geworden. Jeder von uns versteht jetzt auch besser, welchen großen Nutzen die elektronische Datenverarbeitung hat ...

  • noch

    wirksamer

    Die Verbindung zwischen elektronischer Rechentechnik und den Haushaltsbüchern der Brigaden ist goldrichtig. Der tägliche Vergleich von Soll und Ist entwickelt bei uns vor allem das Verantwortungsgefühl sozialistischer Eigentümer, denn man hat ja immer das aktuelle Ergebnis seiner Arbeit vor Augen.

Seite 7
  • Schmidt macht dort weiter, wo Schröder aufhörte

    Stuttgart (ADN). Die der CDU-Führung nahestehende Wochenzeitung „Christ und Welt" zollt dem neuen westdeutschen Verteidigungsminister Helmut Schmidt (SPD) und seinem Militärprogramm uneingeschränkt Beifall. Sie verweist besonders auf die Tatsache, daß Schmidt beim Amtswechsel auf der Hardthöhe erklärte, die Politik seines Vorgängers Schröder (CDU) kontinuierlich weiterführen zu wollen ...

  • Sadovsky sprach vor der Sozialistischen Akademie der Slowakei

    Bratislava (ADN), Der Erste Sekretär des ZK der KP de'r Slowakei, Stefan Sadovsky, beschäftigte sich am Mittwoch in Bratislava auf dem erweiterten Plenum des Zentralkomitees der Sozialistischen Akademie der Slowakei mit der gegenwärtigen innenpolitischen Lage und der Mission der Intelligenz. Er erklärte ...

  • „Es gibt kein Argument gegen die Sicherheitskonferenz"

    „Prawda" zum Echo auf den Appell aus Prag

    Moskau (ADN). Der Prager Appell an die europäischen Staaten, alle Anstrengungen zu unternehmen, um die gesamteuropäische Konferenz baldigst einzuberufen, hat breiten -internationalen Widerhall gefunden. Er „zeigt, daß es heute schon niemandem mehr gelingen wird, die Idee einer gesamteuropäischen Konferenz in Mißkredit zu bringen" ...

  • NATO-Ratstagung beendet

    Prager Appell Mittelpunkt der Beratungen in Brüssel

    Brüssel/Berlin (ND/ADN). Der Ständige NATO-Rat hat am Donnerstag eine zweitägige Sitzung in Brüssel beendet. Nach Angaben westlicher Nachrichtenagenturen stand die Initiative der Staaten des Warschauer Vertrages für eine europäische ' Sicherheitskonferenz im Mittelpunkt der Diskussionen. Aus einer Meldung ...

  • -Zustimmung in der UNO

    New York (ADN). Die Botschafter mehrerer Länder bei der UNO in New York haben die Erklärung der Prager Außenministerkonferenz zur europäischen Sicherheit begrüßt und gewürdigt. Der Botschafter Finnlands, Max Jakobson, erklärte gegenüber einem TASS- Korrespondenten, aas Prager Dokument werde von seiner Regierung als Gradmesser für die Interessiertheit der sozialistischen Länder an der Festigung des Friedens gewertet ...

  • Ende der libanesischen Regierungskrise!

    Beirut (ADN/ND). Mit der Bildung der libanesischen Regierung wurde der frühere Ministerpräsident Reshid Karame am Donnerstag beauftragt Karame war im April zurückgetreten, hatte jedoch bis zu seiner endgültigen Amtsniederlegung im Oktober die Geschäfte weitergeführt. Seine Beauftragung, zwei Tage nach der Übereinkunft zwischen Libanon und der palästinehsischen Widerstandsbewegung, läßt eine Beilegung der Reglerungskrise erwarten ...

  • „Iswestija": Neonazistische Gefahr besteht weiter

    Moskau (ADN-Korr.). Eine neuerliche Aktivierung der neofaschistischen Kräfte in Westdeutschland in Vorbereitung des NP-Kongresses konstatierte die „Iswestija" am Mittwochabend in einer Korrespondenz aus Frankfurt (Main). „Nach allem zu urteilen, haben die Behörden beschlossen, die Durchführung dieses Parteitags der Neofaschisten nicht zu stören ...

  • Die VAR feiert mit dem Sowjetvolk

    Oktoberrevolution stärkte national« Befreiungsbewegung Kairo (ADN/ND). Auf einer Feier anläßlich des 52. Jahrestages der Großen Soziallstischen Oktoberrevolution, die im sowjetischen Kulturzentrum in Kairo stattfand, erklärte Abdel Mahld Farid, Generalsekretär der Kairoer Organisation der ASU, die Bevölkerung der VAR werde diesen Feiertag gemeinsam' mit dem Sowjetvolk begehen ...

  • FeierlicheZeremonie auf dem Geliertberg

    Einhalt dar Arbaitarbawaguhg ungarischen Kommuniitan hallig Budapest (ADN-Korr./ND). „Wir ungarischen Kommunisten betrachten die Festigung und Entwicklung der Einheit der internationalen Arbeiterbewegung vom Standpunkt der Zukunft der ganzen Menschheit als heilig und grundsätzlich." Das erklärte der Kandidat des Politbüros des ZK der USAP und stellvertretende ungarische Ministerpräsident Dr ...

  • Hochrufe auf die KPdSU und BKP

    Todor Shiwkow auf < Festveranstaltung in Sofia Sofia (ADN-Korr./ND). Di« Erfolge der Volksrepublik Bulgarien auf allen Gebieten sind auf die feste und allseitige Freundschaft und Verbundenheit mit der Sowjetunion zurückzuführen. Das erklärte der 1. Sekretär des Sofioter Stadtkomiteei der BKP, Angel Todorow, Mitglied des ZK der BKP, am Donnerstag auf der zentralen Festveranstaltung In der bulgarischen Hauptstadt anläßlich des 52 ...

  • DRV-Bevölkerung dankt der UdSSR

    Bagagnungan dar Freundschaft mit sowjetischen Spezialisten Hanoi (ADN/ND). In den Städten und Dörfern der DRV hat sich das vietnamesische Volk darauf vorbereitet, den 82. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution festlich eu begehen. In vielen Orten kam es bereits zu herzlichen Begegnungen mit den in Vietnam tätigen Speziallsten aus der UdSSR ...

  • Stürmischer Beifall für Kosmonauten

    Massenkundgebung in Prag mit Dr. Gustav Husäk Prai (ADN-Korr./ND). Mehrare tausend Prager Bürger — verdient« Mitglieder der KPTsch, Vertreter der Prager Industriebetriebe, der Parteien und Massenorganisationen, der 'zentralen Amter und Institutionen — 'würdigten am Donnerstagabend auf einer festlichen Kundgebung im Kongreßpalast des Fuölk-Parkes den 82 ...

  • Das Ausland begeht den 52. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution

    Festschmuck in ganz Polen

    •rüderllche« Bündnl« mit dar UdSSR gewürdigt Warsdura (ADN-Korr.).i Eine festliche Veranstaltung anläßlich dei 82. Jahrestag«! der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution fand am Donnerstagabend im Teatr Wielki in Warschau statt. Anwesend waren führende Repräsentanten von Partei und Staat, eine Delegation der Gesellschaft fUr Sowjetisch-Polnische Freundschaft sowie der sowjetische Botschafter in Polen, AwerM Aristow ...

  • Rückfall in Adenauer-Ära

    Bonn (ADN). Der neue westdeutsche Minister Egon Franke (SPD) hat in der Debatte des westdeutschen Bundestages am Mittwoch die Staatsgrenze zwischen der DDR und der Bundesrepublik als „Demarkationslinie" bezeichnet. Dieser Rückfall des Nachfolgers von Wehner in die Politik der Adenauer-Ara wurde auch im parteioffiziellen SPD-Pressedienst deutlich ...

  • Gespräch et Nimeris mit Podgorny und Kossygin

    Moskau (ADN/ND). Der Vorsitzende des Revolutiorawates und Premierminister Sudans, Jaafar el Nimeri, ist am Donnerstag im Kreml mit dem sowjetischen Staatsoberhaupt Nikolai Podgorny und Ministerpräsident Alexej Kossygin zusammengetroffen. El Nimeri dankte dabei der Sowjetunion für die Hilfe und Unterstützung und »prach über das Programm sozialökonomischer Veränderung gen in Sudan ...

  • Nixon auf Johnsons Spuren

    Hanoi (ADN/ND). Als einen „klaren Ausdruck der militanten und aggressiven Politik der USA-Imperialisten" hat die DRV-Regierung die Rede des USA- Präsidenten Nixon, in der die Fortsetzung des Aggressionskrieges gegen das vietnamesische Volk bekräftigt wurde, charakterisiert. Moskau/Paris/Tokio (ADN/ND) ...

  • Albertz: Fraktionsvorstand verhinderte Diskussion

    Westberlin (ADN). Der ehemalige regierende Bürgermeister. Westberlins Heinrich Albertz (SPD) ist am Mittwoch vom Vorstand der SPD-Fraktion Im Abgeordnetenhaus vor die Alternative gestellt worden, sich entweder „in die ohne ernsthafte Diskussion entschiedene Meinung der Fraktion nach außen einzuordnen oder die Fraktion zu verlassen" ...

  • DKP begrüßt Vorschlag

    Dasseldorf (ND/ADN). Der stellvertretende Vorsitzende der DKP, Herbert Mies, hat in Dortmund den Vorschlag der Prager Außenministerkonferenz begrüßt, im 1. Halbjahr 1970 in Helsinki eine Sicherheitskonferenz durchzuführen. Herbert Mies, der auf einem Forum der DKP sprach, sagte welter, seine Partei sehe in dem Prager Appell eine Aufforderung an die westdeutsche Regierung ...

  • Italiens Gewerkschaffen rufen zum Generalstreik

    Rom/Paris/Bonn (ND/ADN). Die großen italienischen Gewerkschaftsverbände haben die Werktätigen des Landes für den 19. November zu einem Generalstreik aufgerufen. Obwohl wirtschaftliche Forderungen im Vordergrund stehen, sehen Beobachter in dem Streikaufruf auch einen Ausdruck der sich in den letzten zwei Monaten verschärfenden innenpolitischen Spannungen Italiens ...

  • Brandt: CDU und SPD „fast wortgleich"

    Was Weizsäcker sagte, hätte auch von der SPD kommen können

    Bonn (ADN). Bundeskanzler Willy Brandt erklärte am Mittwochabend im westdeutschen Fernsehen zur Bundestagsdebatte desselben Tages: „Was Herr von,Weizsäcker zum Beispiel zur Begründung für die Auffassung der CDU gesagt hat, hätte ein Anhänger meiner Partei fast. wortgleich auch zur Begründung des Antrages der Koalitionsparteien sagen können ...

  • Arbeitsgruppe des RGW berief

    Moskau (ADN). Ein Meinungsaustausch über Fragen der weiteren Vervollkommnung der vertragsrechtlichen Grundlagen der wirtschaftlichen Zusammenarbeit und der Tätigkeit des RGW wurde auf einer Tagung der Arbeitsgruppe für organisatorisch-juristische Fragen geführt, die vom 30. Oktober bis 5. November gemäß einem Beschluß des Exekutivkomitees des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe in Moskau stattfand ...

  • „Century": Erklärungen ohne logischen Schluß

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Die indische Wochenzeitung „Century" schreibt in ihrer Jüngsten Ausgabe zur Politik der neuen Bonner Regierung: „Die Erklärungen zugunsten einer Eliminierung der Hallstein-Doktrin werden nicht von der logischen Schlußfolgerung über die Notwendigkeit der Anerkennung der Deutschen Demokratischen Republik bestätigt ...

  • Programmkommission der OIRT fagfe in Warschau

    Warschau (ADN). Die zukünftige Programmgestaltung des Rundfunks erörterten in Warschau die Teilnehmer der 10. Tagung der Rundfunkprogrammkommission der Internationalen Rundfunkund Fernsehorganisation (OIRT). An der Konferenz nahmen Vertreter der Rundfunkorganisationen Bulgariens, der CSSR, der DDR, Finnlands, Jugoslawiens, Polens, Rumäniens, der UdSSR, Ungarns und der VAR teil ...

  • dpa: Von Brandt begrüßt

    Bonn (ADN). Der westdeutsche Bundeskanzler Brandt hat die Nixon-Rede zu Vietnam begrüßt, die in den USA und in der ganzen Welt auf starken Protest gestoßen ist. Wie die westdeutsche Presseagentur dpa berichtete, gab Regierungssprecher Conrad Ahlers in Bonn eine entsprechende Erklärung Bratidts der Öffentlichkeit zur Kenntnis ...

  • Tito: Okkupanten abziehen

    Algier (ADN/ND). Eine Friedensregelung im Nahen Osten setze den Rückzug der Okkupanten voraus. Das erklärte am Mittwoch der jugoslawische Staatspräsident Tito, der zu einem offiziellen Besuch in Algerien weilt ■

Seite 8
  • Die Hauptstadt ehrt den Kundschafter Richard Sorge

    Begeisternde Kundgebung der deutsch-sowjetischen Freundschaft

    Von Siegfried D z i a d • k und Alfred D o i I und Achtung für alle tapferen Kämpfer gegen Faschismus und- Krieg bekundend. Das feierliche Zeremoniell war zugleich ein erhebendes Bekenntnis zur unverbrüchlichen deutschsowjetischen Freundschaft. Die Liebe und Treue zum Sowjetvolk drückten die Hauptstädter aus, als sie mit herzlichem, lang anhaltendem Beifall die zahlreichen Ehrengäste, unter ihnen den bekannten sowjetischen Kundschafter Oberst Dr ...

  • Pulsschlag eines x schöpferischen Volkes

    Ein Rundgang durch georgische Ausstellungen im Stadtzentrum

    ausdrucksvoll sind Themen aus Legenden, Sagen und Märchen des Kulturerbes gestaltet, georgische Sprichwörter ideenreich in Malerei umgesetzt. Kleine Kostbarkeiten stellen die in nationalen. Traditionen wurzelnden kunsthandwerklichen Erzeugnisse der Mädchen und Jungen dar. Ihre farbigen Webereien, Töpferarbeiten, ...

  • Münzen im Brunnen

    Ein alter Brauch hat bei uns Einzug gehalten. Zum Abschied werfen Berlinbesucher Münzen in die Brunnen. Diese Geste der Gäste unserer Stadt ist auf eine alte Sitte, zurückzuführen. Sie kommt offensichtlich aus der italienischen Metropole; denn dort isUdie «Fontana di Trevi" (Roms größter Brunnen) seit altersher ...

  • Mitteilungen der Partei

    BildunfsstStte der Bezirksleitung: Zyklus I — Am Dienstag, dem 11. November, um 16 Uhr, beginnt die 2. Lektion. Thema: Die schöpferische Weiterentwicklung der marxistischen Lehre von der Partei der Arbeiterklasse durch W. I. Lenin. Die wachsende Führungsrolle der SED bei der Gestaltung des: i entwickelten > ...

  • Funk und Fernsehen heute

    „Radio DDR I;. 8.Q0 Unterhaltung; 12.30'Musik liest fh ^er Luft; 17.00 Nachmittagsrhagazin; 19.40 Muße - Muse und Musik; 21.05 Berichte aus der freien Welt. Berliner Rundfunk: 9.00 Tanzmusik; 10,10 Das Alexanärow-Ensemble singt und spielt; 13.40 Konzertstunde; 15.00 Musik der Gegenwart; 15.35 Jügeridstudio DT 64; J9 ...

  • Debatte um exaktes Reparaturprogramm

    Abgeordnete berieten Beschluöentwurf

    Zu einem Erfahrungsaustausch über das Reparaturbauwesen in der Hauptstadt hatten am Donnerstag die Ständigen Kommissionen Bauwesen, Wohnungspolitik und die zeitweilige Kommission Baureparaturen Abgeordnete aus den Stadtbezirken ins Rathaus eingeladen. Grundlage einer regen Debatte war der Beschlußentwurf für die am 17 ...

  • Delegation der Bezirksleitung in Warschau

    Eine Delegation der Bezirksleitung weilt gegenwärtig unter Leitung des Mitglieds des ZK und Sekretärs der Bezirksleitung Hans Modrow zu einem Freundschaftsbesuch In Warschau. Die Delegation war einer Einladung des Warschauer Komitees der polnischen Bruderpartei gefolgt. Der Besuch dient der Vertiefung der Beziehungen zwischen den Parteileitungen der Hauptstädte beider befreundeter Staaten ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterentwicklun*: Nach Abzug des Zwischenhochs nach Osten dringt wieder etwas müdere, Meeresluft nach Mitteleuropa vor. Atlantische Tiefausläufer kommen langsam ostwärts voran. Dabei wird sich am Freitag die Bewölkung von Südwesten her verdichten. Vereinzelt tritt etwas Niederschlag auf. Bei schwachem bis mäßigem Wind werden die Tagestemperaturen bei Werten um 8 Grad liegen ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: 101 Berlin, Mauerstraße 39/40, Tel. 22 03*1 r- Verlag: 1054 Berlin, Schönhauser AUee 17«, Tel. 42 0014 — Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin, Schönhauser AUee 144, Konto- Nr. 6691-14-18, Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 0* — Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28—31, und alle DEWAG-Betriebe und Zweigstellen In den Bezirken der DDR — Zur Zelt gilt die An- 7 ...

  • Wer sah den Unfall!

    Am 6. November gegen 15.25 Uhr wurde der 68jährige Karl F. aus Köpenick, beim Überqueren der Straße An der Wuhlheide in Richtung Rathenaustraße, von einem bisher unbekannten Kraftfahrzeug, das in Richtung Stadtmitte fuhr, angefahren und schwerverletzt. Der Kraftfahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Verletzten zu kümmern ...

  • Gouverneur von Damaskus in Berlin

    Herzlich begrüßt wurde Donnerstag der Gouverneur Damaskus, Achmed Kahla, seine Begleitung. Der 1. Stellvertreter des Oberburgermeisters, Stadtrat Horst Hubert, und weitere Mitglieder des Magistrats empfingen auf dem Zentralflughafen Berlin-Schönefeld die Delegation aus der Hauptstadt der Syrischen Arabischen Republik ...

  • Straßenverkehr

    Am heutigen Freitag wird in der Zeit Von 17.30 Uhr bis gegen 24 Uhr die Straße Unter den Linden zwischen Otto'-Grotewohl-Straße und Neustädtische Kirchstraße und die Otto-Grotewohl-Straße zwischen Behrenstraße und Clara-Zetkin- Straße für den Fahrzeugverkehr gesperrt. .- (ADN)

Seite
Kampfgemeinschaft UdSSR-DDR für Frieden und Sozialismus Sowjetvölker errangen historische Erfolge Festsitzung im Moskauer Kreml Vorschläge dienen Sicherheit Europas VAR würdigt Hilfe der Sowjetunion 52.Jahrestag im Ausland gefeiert Zustimmung, weil im Interesse aller Tagesbefehl Marschall Gretschkos Hohe Ensemblekunst georgischer Freunde
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen