17. Okt.

Ausgabe vom 08.10.1969

Seite 1
  • Jugend gelobt: Unlösbar mit der Partei verbunden

    Berlin (ND). Mit einem überwältigenden Kampfappell fand am Dienstagabend auf dem weiten Rund des Berliner Alexanderplatzes das Treffen junger Sozialisten seinen krönenden Abschluß. Noch einmal hatten sich Hunderttausende Mädchen und Jungen im neuentstandenen Herzen der Hauptstadt versammelt. Sie gelobten am 20 ...

Seite 2
  • Grußbotschaft der Repräsentanten der UdSSR zum 20. Jahrestag der DDR

    Anläßlich des 20. Jahrestages der DDR übermittelten die Repräsentanten der UdSSR den Repräsentanten der DDR ein Glückwunschschreiben. Die vom Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, dem Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Nikolai Podgorny, und dem Vorsitzenden des Ministerrates ...

  • Festlicher Empfang im Amtssitz des Staatsrates

    Glanzvoller Ausklang des Jubiläums

    Berlin (ND). Glanzvoller Ausklang des Jubiläums der DDR war am Dienstagabend ein Empfang, zu dem das Zentralkomitee der SED, der Staatsrat der DDR, der Ministerrat der DDR und der Nationalrat der Nationalen Front in den Amtssitz des Staatsrates geladen hatten. Überaus herzlich grüßten die Gäste Walter ...

  • Toast Leonid Breshnews

    Lieber Genosse Ulbricht, lieber Genosse Stoph, liebe Genossen und Freunde! Gestatten Sie, Im Namen der in diesem,Saal anwesenden Delegationen der sozialistischen Länder jene Gefühje der starken inneren Bewegung und des Stolzes auf unsere deutschen Freunde zum Ausdruck zu bringen, die wir alle in diesen Tagen empfanden, als wir an den Feierlichkeiten anläßlich des 20 ...

  • Eine neue Generation ist herangewachsen

    In der Geschichte eines Volkes sind zwanzig Jahre eine kurze Zeltspanne. Im Dasein des Menschen stellen sie dagegen einen ganzen Lebensabschnitt dar, in dem bereits eine neue Generation heranwächst. So steht auch am heutigen Tage die Jugend an der Seite der Alteren In unseren Reihen, die durch ihren Kampf den Grundstein für die Deutsche Demokratische Republik legten und ihre Fundamente errichteten ...

  • Toast Willi Stophs

    Liebe Freunde und Genossen! Verehrte ausländische Gäste! Im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, des Staatsrates und des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik und des Nationalrates der Nationalen Front des demokratischen Deutschland möchte ich Sie alle willkommen heißen ...

  • Gäste des Empfangs

    Im Präsidium des festlichen Empfangs hatten neben Walter Ulbricht und Willi Stoph die Mitglieder des Politbüros Aufstellung genommen: Erich Honecker, Friedrich Ebert, Paul Fröhlich, Gerhard Grüneberg, Kurt Hager, Hermann Matern, Günter Mittag, Erich MUckenberger, Albert Norden, Horst Sindermann, Paul Verner und Herbert, Warnke; die Kandidaten des Politbüros Hermann Axen, Georg Ewald, Walter Halbritter, Werner Jarowinsky, ...

  • Fest an der Seite unserer Freunde

    Für Immer unvergessen bleibt die uneigennützige Hilfe, die uns die Sowjetunion bei der Überwindung der Folgen des verbrecherischen Hitlerkrieges und der von den Imperialisten vollzogenen Spaltung Deutschlands zuteil werden ließ. Aus dieser brüderlichen Unterstützung bei den ersten Schritten In ein neues ...

Seite 3
  • Auf der Ehrentribüne

    Berlin (ND). Auf der Ehrentribüne des Marx-Engels-Platzes befanden sich neben den auf der Seite 1 erwähnten Persönlichkeiten in der ersten Reihe: die Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Dr. Alexander Albusch, Dr. Kurt Fichtner, Manfred Flegel, Wolfgang Rauchfuß, Gerhard Schürer, Max Sefrin, Dr ...

  • EindrucksvolleParade militärischer Kraft

    Glockenschläge, die vom Roten Rathaus über das festlich geschmückte Zentrum der Hauptstadt hallen, zeigen die neunte Stunde an. In der Oktobersonne sich spiegelnde Fanfaren verkünden mit ihrem Signal den Beginn des Geburtstagsfestes im Herzen der Republik. Soldaten der sozialistischen deutschen Armee, modern bewaffnet, hervorragend ausgebildet und im Geist des revolutionären Klassenkampfes erzogen; eröffnen mit einer Ehrenpärade die Kampfdemonstration in der DDR- Hauptstadt ...

  • Bekenntnis zum Internationalismus

    Die Demonstration der 400 000 wird zugleich zu einem einzigartigen Bekenntnis zum Internationalismus. Ein donnerndes dreifaches Hoch der Demonstranten grüßt die Partei- und Regierungsdelegation der UdSSR unter Leitung des Generalsekretärs des ZK der KPdSU, Genossen Breshnew. Mit Hochrufen werden die KPdSU und ihr Zentralkomitee gefeiert ...

  • Von der Partei zum Sieg geführt

    Sportler im blauen und roten Dreß tragtn die Porträts von Karl Marx, Friedrich Engels und W. I. Lenin, von Walter Ulbricht und den Mitgliedern und Kandidaten des Politbüros. Es folgen Bilder der Vorsitzenden der anderen Parteien und des Präsidenten des Nationalrats der Nationalen Front. Die von Seidenbannern ...

  • Brüderliche Umarmung der Kampfgefährten

    Eine von ungezählten Szenen der Freundschaft und der Brüderlichkeit im Geiste des proletarischen Internationalismus, an denen diese Tage so reich sind: Genosse Walter Ulbricht erblickt unter den Ehrengästen auf den Tribünen einen hochgewachsenen weißhaarigen Mann, an dessen dunklem Anzug ein breites Ordensband leuchtet — General Kotikow, Veteran des Großen Vaterländischen Krieges und einer der führenden Vertreter, der sowjetischen ...

  • Hoch lebe die DDR!

    „Es lebe der 20. Jahrestag der DDR!" „Es le.be die internationale sozialistische Staatengemeinschaft!" „Es lebe das feste Kampfbündnis der DDR mit der ruhmreichen Sowjetunion!" „Ruhm und Ehre der Arbeiterklasse und ihrer marxistisch-leninistischen Partei!" „Es lebe das ZK mit Genossen Walter Ulbricht Jan der Spitze!" — nach jeder Losung des Tribünensprechers, die an die Stellplätze jubertragen wird, dröhnt ein vieltausendstimmiges „Hoch, hoch, hoch" über den Marx-Engels-Platz ...

  • Goldene Lettern in der Chronik

    Wdeder wechselt die Szenerie der farbenprächtigen Bilder: Transparente mit historischen Motiven und den Jahreszahlen 1525, 1848 und 1918 erinnern an die revolutionären Traditionen der Arbeiter-und-Bauern-Macht auf deutschem Boden. Man sieht die Bilder von Thälmann, Breitscheid und anderen antifaschistischen Widerstandskämpfern, deren Vermächtnis in der DPR in Ehren erfüllt wird ...

  • 20 Schuß Salut für das Geburtstagskind DDR Von der Jubiläumsdemonstration der 400000 in Berlin berichten unsere Reporter

    der sozialistischen Bruderländer steigern sich zum Orkan. Mit Sträußen !bunter Herbstblumen, Fähnchen und Tüchern winken die Berliner den Gästen aus--84 Ländern zu,-die diesen denkwürdigen Tag mit ihnen gemeinsam feiern.

Seite 4
  • Toast Willi Stophs

    (Fortsetzung von Seite 2)

    fruchtbare Zusammenarbeit zwischen unseren Parteien, Staaten und Völkern. Durch feste Freundschaftsbande ist unsere Republik auch mit der benachbarten Volksrepublik Polen, der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik und den anderen sozialistischen Bruderländem verbunden. So leistet die DDR als untrennbares Mitglied der sozialistischen Staatengemeinschaft ihren Beitrag für die Gewährleistung des Friedens und der europäischen Sicherheit und für den Sieg des Sozialismus und Kommunismus ...

  • Gäste des Empfangs

    (Fortsetzung von Seite 2)

    Vorsitzender des Ministerrates der MVR, Pham Van Dong, Mitglied des Politbüros des ZK der Partei der Werktätigen Vietnams und Vorsitzender des Ministerrates der DRV, Tschö Jong Dzin, Kandidat des Politbüros des ZK der PDAK und Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerkabinetts der KVDR, Dr. Sergio del Valle-Jimenez, Mitglied des Politbüros des ZK der KPK und Minister des Innern Kubas, Gustav Vlahov, Stellvertreter des Präsidenten der Bundesversammlung der SFRJ, Dr ...

  • Mit Optimismus in die Zukunft

    An der Schwelle zu einem neuen Jahrzehnt verbinden sich Stolz und Freude auf das bisher Erreichte mit dem Blick auf die Aufgaben von morgen. Wir wissen, daß die Zukunft hohe Anforderungen an uns stellen wird. Die schnelle Erweiterung der menschlichen Erkenntnisse verlangt in unserer Zelt besonders große Anstrengungen, um mit der wissenschaftlich-technischen Entwicklung Schritt halten zu können ...

  • Eindrucksvolle Parade militärischer Kraft

    (Fortsetzung von Seite 3)

    sehen Zugmitteln. Die Artilleristen beherrschen jhre modernen Geschütze meisterhaft. Seit der Umrüstung auf den neuen Kanonentyp haben sie alle Schießaufgaben mit der Höchstnote erfüllt. Auch die Pioniere zeigen das Neueste, was sie besitzen: Begleitbrücken auf .,Kras 214", Brückenlegepanzer und schwere Schwimmwagen ...

  • Kampfformationen der Arbeiterklasse

    Doch dieser Weg war kein Spaziergang. Er war zugleich eine Abwehrschlacht gegen unzählige imperialistische Anschläge. Die Idee der Verteidigung der Republik bringt jetzt der Aufmarsch der Berliner Kampfgruppen imponierend zum Ausdruck^ t Eine Tragelosung, *"die: -tibe'f" die' gesamte" Breite der Aü2mar«chbahn reicht, lautet: „Gemeinsam schützen wir, was wiv gemeinsam schaffen" ...

  • Musiker in roten Baretten

    Die Demonstration ergebt nun nach fast fünf Stunden einen grandiosen Abschluß: 20 000 Vertreter der jungen Generation, Teilnehmer am Treffen junger Sozialisten, gestalten temperamentvoll ein lebensfreudig überschäumendes Abschlußbild. Das Zentrale Musikkorps der Freien Deutschen Jugend marschiert unter den Klängen des Schrittmachermarsches auf ...

  • Historischer Händedruck

    An diesem sonnigen Herbsttag wird auf dem Marx-Engels-Platz zugleich ein Lehrstück zum Thema siegreicher Klassenkampf aufgeführt. Mitwirkende sind diejenigen, die in den vergangenen zwei Jahrzehnten mit ihrer Hände Arbeit zum Sieg der sozialistischen Gesellschaftsordnung beigetragen haben — die Werktätigen, die arbeitende Bevölkerung Berlins ...

  • 20 Schuß Salut für das Geburtstagskind DDR

    (Fortsetzung von Seite 3)

    Der schwere Anfang der ersten Nachkriegszeit wird lebendig. Man erinnert an den denkwürdigen Aufruf der KPD vom 11. Juni 1945 zum Aufbau eines demokratischen Deutschlands. Die Hunderttausende lassen die Aktivisten der ersten Stunde, an ihrer Spitze die Genossen der Gruppe Ulbricht, hochleben. Vdelbejubelt' die pfeifende und rauchende Lok des „Trümmerexpreß", der in den ersten Aufbaujahren zwischen Friedrichstraße und dem „Mont Klamott" verkehrte ...

Seite 5
  • Der Jugend ganze Kraft für unsere geliebte DDR!

    Liebe Freunde! Liebe Mitglieder der Freien Deutschen Jugend! In dieser feierlichen Stunde, schlägt uns allen das Herz höher. Ihr, die Jugend unserer Zeit, habt hier in Berlin mit voller Kraft und Begeisterung demonstriert, daß ihr die Fackeln der jungen Garde von 1949 übernommen habt und sie sieghaft weitertragt in die Zukunft des sozialistischen Deutschland ...

  • Appell am Beginn des dritten Jahrzehnts

    Berlin — Alexanderplatz. Der Abend des 7. Oktober bricht an. Das neuerbaute Forum im Herzen der Hauptstadt ist von der Jugend überflutet. Aus der Rathausstraße marschieren die Ehrenformationen der FDJ und der Pionierorganisation „Ernst Thälmann" heran. Aus der Alexanderstraße, der Karl- Marx-Allee, der Hans-Belmler-Straße strömt in Blau und Orange ein wogen-; des Meer Hunderttausender lebensfroher, optimistischer junger Menschen ...

  • Eine neue Generation von jungen Kämpfern ist herangewachsen

    Liebe Freunde! Damals, am schweren Anfang, erklang durch die Straßen das Lied: „Bau auf, bau auf, '" r -Freie Deutsche Jugend, bau auf! Für eine bessere Zukunft bauen wir die Heimat auf!" Alle, die dieses Lied in unserer Republik sangen, jung und alt, errichteten Stein um Stein das Gebäude unseres modernen sozialistischen Staates von heute ...

  • Handelt nach Lenins Lehren, und der Sieg ist euch gewiß!

    In diesem Sinne, liebe Freunde, gehen wir voller Zuversicht und zukunftsgewiß in das dritte Jahrzehnt unserer, sozialistischen Deutschen Demokratischen Republik. An der Seite der Sowjetunion und der anderen Bruderländer der sozialistischen Staatengemeinschaft, gemeinsam mit allen friedliebenden und fortschrittlichen Kräften in der Welt wird unsere Deutsche Demokratische Republik auch künftig ihre internationale Pflicht vor allen Völkern erfüllen ...

  • DER VON DER PARTEI GEWIESENE WEG, DAS IST UNSER WEGI HIER, wo wir in Freundschaft vereint mit dem Lande des Roten Oktober und der Gemeinschaft der sozialistischen Staaten stete für die Sache des proletarischen Internationalismus eintreten, hier bekräftig

    im Geiste Lenins zu lernen, zu arbeiten und zu leben — hohe Leistungen für die allseitige Stärkung unseres sozialistischen Vaterlandes - der "Deutschen Demokratischen Republik - zu vollbringenI - DAS GELOBEN WIR! DAS IST UNSERE ZEIT, DIE ZEIT DES SOZIALISMUS!

Seite 6
  • DR Vietnam

    Der Erste Sekretär des ZK der Partei der Werktätigen Vietnams, Le Duan, der Präsident der Demokratischen Republik Vietnam und Vorsitzende des Präsidiums des ZK der Vaterländischen Front Vietnams, Ton Duc Thang, der Vorsitzende des Ständigen Ausschusses der Nationalversammlung der DRV, Truong Chinh, und ...

  • Mongolische VR

    Der Erste Sekretär des ZK der Monj goMschen Revolutionären Volkspartei und Vorsitzende des Ministerrates der |MVR, Jumshagin Zedenbal, der Vorsitizende des Präsidiums des Großen Volkshurals der MVR, Shamsarangin Sambu, und der Vorsitzende des Großen Volkshurals der MVR, Dondogin Zewegmid, haben an den ...

  • Grußbotschaften zum Jubiläum unserer Republik VR Polen

    1 Die Grußbotschaft der Repräsentanten der VE Polen, Wladyslaw Gomulka, Erster Sekretär des ZK der PVAP, Marian Spychalski, Vorsitzender des Staatsrates der VR Polen, und Jozef Cyrankiewicz, Vorsitzender des Ministerrates der VR Polen, an den Ersten Sekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, und den Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, hat folgenden Wortlaut: Aus Anlaß des 20 ...

  • VR Bulgarien

    Der Erste Sekretär des ZK der Bulgarischen Kommunistischen Partei und Vorsitzende des Ministerrates der VR Bulgarien, Todor Shiwkow, und der Vorsitzende des Präsidiums der Volksversammlung der VR Bulgarien, Georgi Traikow, richteten folgende Grußadresse an den Ersten Sekretär des ZK der SED und- Vorsitzenden ...

  • SR Rumänien

    Der Generalsekretär der Rumänischen Kommunistischen Partei und Vorsitzende des Staatsrates der Sozialistischen Republik Rumänien, Nicolae Ceausescu, Vorsitzender des Nationalrates der Front der sozialistischen Einheit der SRR, der Vorsitzende des Ministerrates der SRR, Ion Gheorghe Maurer, und der Präsident ...

  • Ungarische VR

    Der Erste Sekretär der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei, Jänos Kädär, der Vorsitzende des Präsidialrates der Ungarischen Volksrepublik, Pal Losonczi, und der Vorsitzende der Ungarischen Revolutionären Arbeiterund-Bauern-Regierung, Jenö Fock," haben an den Ersten Sekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, und an den Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, folgendes Glückwunschtelegramm gerichtet: Anläßlich des 20 ...

  • Koreanische VDR

    Der Generalsekretär des ZK der Partei der Arbeit Koreas und Vorsitzende des Ministerkabinetts der KVDR, Kim Ir Sen, und der Vorsitzende des Präsidiums der Obersten Volksversammlung der KVDR, Zoi En Gen, übersandten dem Ersten Sekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, ...

Seite 7
  • Grupp« d«r sowjetischen Streitkraft«

    Der Oberkommandierende der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland, Marschall der Sowjetunion P. Koschewoi, und das Mitglied des Militärrates und Chef der Politischen Verwaltung der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland, Generaloberst E. Malzew, richteten eine Grußbotschaft ...

  • Republik Sudvietnam

    Der Ministerpräsident der Provisorischen Revolutionären Regierung der Republik Südvietnam, Huynh Tan Pfoat, und der Vorsitzende des Präsidium» des Zentralkomitees der Nationalen Front für die Befreiung Südvietnams und Vorsitzende des Konsultativrates der Provl- , sorischen Revolutionären Regierung der ...

  • DDR-Empfang in der sowjetischen Hauptstadt

    Alexej Kossygin an der Spitze zahlreicher Gäste

    Mosknu (ADN-Korr.). Eintn festlichen Empfang zu Ehren des 20. Jahrestags der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik gab der Außerordentliche 'und Bevollmächtigte Botschafter der DDR in der UdSSR, Horst Bittner, am Dienstagabend in der sowjetischen Hauptstadt. An der Spitze dar sowjetischen Gäste nahm das Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU, der Vorsitzende des Ministerrates der UdSSR, Alexej Kossygln, teil ...

  • Hohe Gäste in Ausstellungen

    Berlin (ND/ADN). Zahlreiche ausländische Gäste, die anläßlich des 20. Jahrestages in der DDR weilen, besuchten am Dienstag Ausstellungen in Berlin. Dl« Mitglieder der Partei- und Reglerungsdelegation der Demokratischen Republik Vietnam unter Leitung von Pham Van Dong, Mitglied des Politbüros des ZK der Partei der Werktätigen Vietnams und Vorsitzender des Ministerrates, interessierten sich In der Ausstattung „Kämpfer und Sieger" besonders für dl« Zeugnisse der Solidarität der Bevölkerung dar ...

  • Gespräche mit Politikern Algeriens

    Berlin (ADN). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, empfing am Dienstag die Partei- und Reglerungsdelegation der Demokratischen Volksrepublik Algerien unter Leitung des Ministers für Handel, Layachi Yaker. Minister Yaker würdigte den 20. Jahrestag der DDR als wichtiges internationales Ereignis und betonte, daß die Teilnahme einer offiziellen algerischen Delegation an den Feierlichkeiten ein sichtbares Zeichen der Freundschaft zwischen beiden Staaten ist ...

  • Sokrotär cUs RGW

    Der Sekretär des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe, N. Faddejew, übersandte Glückwunschtelegramme an den Ersten Sekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrate» der DDR, Walter Ulbricht, an den Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, und an ""d*n"TraBtdeirtwr~*ter Volkskammer der DDR, Gerald Götting ...

  • Walter Ulbricht würdigt Freundschaftsvertrag

    Interview für CSSR-Fernsehen / Beiträge Willi Stophs, Hermann Materns, Albert Nordens, Herbert Warnkes in ausländischen Publikationsorganen

    Prag/Berlin (ADN-Korr./ND). Das CSSR-Fernsehen strahlte am Montagabend ein Interview aus» das der Erste Sekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, dem Chefredakteur der „Tel«vlzni Noviny", Vlcek, gewährt hatte. Walter Ulbricht würdigte darin den Freundschafts- und Beistandsvertrag CSSR-DDR ...

  • Republik Kuba

    Der Erste Sekretär des ZK der Kommunistischen Partei Kubas und Ministerpräsident der Revolutionären Regierung, Commandante Fidel Castro Ruz, und der Präsident der Republik Kuba, Dr. Osvaldo Dorticos Torrado, sandten an den Ersten Sekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter ...

  • POLEN

    In Warschau fand «Int zentral« Festveranstaltung statt, auf dar Ryszard Strzeleckl, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK dar PVAP, die Fastansprache hielt. Weiter waren zugegen die Mitglieder das Politbüros Boleilaw Jaszczuk, Sekretär des, ZK, und Stefan Jedrychowski, Minister für Auswärtig« Angelegenheiten, ...

  • Pietro Ingrao verabschiedet

    Pletro Ingrao, Mitglied des Politbüros des ZK der Italienischen KP, der als Leiter der Delegation der IKP zu den Feierlichkeiten des 20. Jahrestages In der DDR wellte, wurde am Dienstag auf dem Zentralflughafen Berlin-Schönefeld von Paul Verner, Mitglied des Politbüros und 1. Sekretär der Bezirksleitung Berlin der SED, verabschiedet ...

  • Grußbotschaften m&mmi Koreanische VDR (Fortsetzung von Seite 6)

    zialismus im Lande erzielt hat. Das koreanische Volk verurteilt entschieden die aggressiven Machenschaften der amerikanischen Imperialisten und westdeutschen Militaristen gegenüber der Deutschen Demokratischen Republik und unterstützt immer aktiv den gerechten Kampf des Volkes der Deutschen Demokratischen Republik zum Schütze der Errungenschaften der Revolution vor den Anschlägen der Feinde ...

  • Empfang in Düsseldorf

    Düsseldorf (ADN). Der Leiter des Büros des Ministeriums für Außenwirtschaft der DDR in Düsseldorf, Handelsrat Rudolf Haubold, gab in der DDR- Vertretung einen festlichen Empfang. Daran nahmen der Außerordentlich« und Bevollmächtigt« Botschafter der UdSSR in der Bundesrepublik, Semjon Zarapkln, Vertreter der befreundeten sozialistischen Staaten, zahlreich« westdeutsche Gast« sowie der stellvertretende DDR-Außenwirtschaftsminlster Heinz Behrendt teil ...

  • VR Albanien

    Das Präsidium der Volksversammlung der VR Albanien und der Ministerrat der VR Albanien übermittelten dem Staatsrat und dem Ministerrat der DDR gleichlautende Staatstelegramme: Anläßlich des 20. Jahrestages der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik übermitteln das Präsidium der Volksversammlung und der Ministerrat der Volksrepublik Albanien dem befreundeten Volke in der Deutschen Demokratischen Republik herzliche Grüße und Glückwünsche ...

  • Empfang in Rom

    Rom (ADN). Aus Anlaß des 20. Jahrestages der DDR hat der Leiter der DDR-Handelsvertretung in Rom, Kurt Schnell, «inen Empfang gegeben. Als Gäste waren u. a. Luigi Longo, Generalsekretär der IKP, Tulllo Vecchietti, Generalsekretär dar PSIUP, und Lelio Basso, Vorsitzender der PSIUP, erschienen.

  • UNGARN

    Im Budapester städtischen Kulturhaus fand eine Großkundgebung statt, zu der das ZK der USAP und der Landesrat der Patriotischen Volksfront eingeladen hatten. Bela Biszku, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der USAP, hielt eine Ansprache.

  • VR China

    Der Staatsrat der VR China sandte an den Ministerrat der DDR folgendes Telegramm: Zum 20, Jahrestag der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik übermitteln wir dem Volk der Deutschen Demokratischen Republik festliche Glückwünsche.

  • Feiern in vielen Ländern

    Berlin (ND). Zum 20. Jahrestag dar Deutschen Demokratischen Republik fanden in den sozialistischen Bruderstaaten Und in vielen anderen Ländern der Welt Festveranstaltungen und weitere Feierlichkeiten statt.

  • BULGARIEN

    In Sofia fand eine Festveranstaltung statt. Die Festansprache hielt Tano Zolow, Mitglied des Politbüros des ZK der BKP, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der Volksrepublik Bulgarien.

  • MVR

    In Ulan-Bator fand eine Festveranstaltung statt. Die Festansprache hielt der Minister für Geologie, Brennstoffund Energiewirtschaft der Mongolischen Volksrepublik, Mjatawyn Pelshee.

  • RUMÄNIEN

    In Bukarest fand eine Festveranstaltung statt. Die Festansprache hielt dar stellvertretende Ministerpräsident Rumäniens Mihai Marlnescu, Mitglied des ZK der RKP.

  • CSSR

    glied des Präsidium! des ZK der KPTsch Jan Piller sowie die Sekretäre des ZK der KPTsch Alois Indra und Jozef Lenart.

Seite 8
  • Dank an die Berliner

    Liebe Gastgeber und Mltgestalter unseres großen Treffens! Der Zentralrat der Freien Deutschen Jugend spricht Euch allen, die Ihr an der Vorbereitung und Durchführung unseres großen Treffens_ junger Sozialisten aktiv, ideenreich und mit hoher Einsatzbereitschaft mitgewirkt habt, Dank und Anerkennung aus ...

  • Vom Volksfest am 7. Oktober in der Hauptstadt

    Es fotografierten: Gerhard Murza, Heinz Schönfeld, Leon Schmidtke, Burghard Lange, Bernhard Eckstein, Dieter Hannes, Gerd Schwenn

Seite
Jugend gelobt: Unlösbar mit der Partei verbunden
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen