25. Jun.

Ausgabe vom 14.09.1969

Seite 1
  • Erste Kartoffeln aus Kalbe unterwegs nach Berlin

    Altmark-Bauern erhöhen Tempo beim Roden und Sortieren

    Berlin (NDK Überall ideales Wetter für die Kartoffelernte — die Genossenschaftsbauern und Landailbeiter nutzten es für ihre gegenwärtig wichtigste Auf galbe im Wettbewerb zum 20.» Jahrestag der DUR. Das trockene Wetter ermöglicht nicht nur ein zügiges Tempo beim Roden — Freitag albend waren in der DDR ...

  • Die Alten und die Jungen Von Werner Müller

    Fast ein Vierteljahrhundert hindurch ist die Ehrung der Opfer des Faschismus bei uns eine selbstverständliche Tradition geworden. Alljährlich versammeln sich am zweiten Sonntag im September Alte und Junge in den Städten und Gemeinden der Republik, um der Kämpfer gegen den Faschismus und den imperialistischen Krieg zu gedenken, jener Menschen, die ihr Leben hingaben, auf daß wir besser, schöner und glücklicher leben können ...

  • Neuerer sorgen für rationellen Energieverbrauch

    Hallenser Großbetriebe verwirklichen 234 Vorschläge Halle (ND). Um 23,9 MW reduzieren das Braunkohlenkombinat Bitterfeld, das Kraftwerk „Elbe" Vockerode, das Chemiekombinat Bitterfeld und die Filmfabrik Wolfen ihren Energie-Eigenbedarf. Mit dieser Energie, die durch die Verwirklichung von Neuerervorschlägen frei wird, könnten zwei Städte der Größe Halle-Neustadts mit Strom versorgt werden ...

  • Kieler Werftarbeiter setzen Streikkampf fort

    Große Gewerkschaften wie OTV, Textil/Bekleidung und Druck und Papier schließen sich Aktionen gegen Monopolprofite an

    Bonn (ND/ADN). Auch am Sonnabend setzten die 7500 Arbeiter und Angestellten der Kieler Howaldts- Werft ihren Streikkampf entschlossen fort. Ihren Willen bringen sie u. a. mit Losungen wie „Schluß mit dem Profitund Machtrausch der Unternehmer!" zum Ausdruck. Ein schändliches Angebot der Direktion zur Änderung des Tarifs stößt bei den Werftarbeitern auf Ablehnung ...

  • Deine Tat für Dein sozialistisches Vaterland, die DDR! (Aus den Losungen zum 20. Jahrestag der Gründung der DDR) Schöpferische Aktivität zu unser aller Nutzen

    Berlin (ND). Di« Werktätigen der DDR bereiten den Geburtstag unserer Arbeiter-und-Bauern-Macht mit staatsbürgerlicher Aktivität und Pflichterfüllung vor. Auf der 3. Tagung des Komitees xum 20. Jahrestag am Freitag dankte Genosse Walter Ulbricht, Erster Sekretär des ZK und Vorsitzender des Staatsrates, allen Bürgern der DDR herzlich für die großen Leistungen, die sie vor dem Jubiläum vollbringen ...

  • fördert den Rassismus."

    Diese Situation verleiht unserer Gedenk- und Kampfkundgebung für die Opfer der braunen Barbarei, für die Streiter gegen Faschismus und Krieg in diesem Jahre besonderes (Gewicht. Dabei erhebt und beflügelt uns die Gewißheit, immer neue Scharen von jungen Kämpfern für die gleichen Ziele an unserer Seite zu sehen ...

  • Gesprächsthema: DDR-Anerkennung

    Internationale Beratungen in Berlin und Neu-Delhi

    Berlin (ADN). Das Ständige Internationale Komitee für die Anerkennung der DDR ist am Sonnabend in Berlin zu seiner zweiten Tagung zusammengetreten. An der zweitägigen Beratung des im Februar in Helsinki gegründeten Komitees nehmen Repräsentanten aus 13 west- und nordeuropäischen Ländern teil. Als Hauptaufgaben des Komitees nannte der, Vorsitzende, Dr ...

  • Kohle wird teurer | Erhöhung um 10 Prozent wird erwartet | tffcc«

    zerns das Ergebnis der Verhandlungen zwischen IG Metall und Unternehmerverband als unzureichend ab. Die erfolgreichen Streiks der Bergund Metallarbeiter, die Kampfentschlossenheit der Arbeiter und Angestellten in Kiel, und Bremen haben in Westdeutschland eine Welle von Forderungen nach vorzeitigen Tarifverhandlungen fast aller großen Gewerkschaften ausgelöst ...

  • IN DIESER AUSGÄBE: Weitere Diskussionsreden von der 3. Tagung des Komitees zum 20. Jahrestag der DDR

    Salt« 4

    Seite 5

Seite 2
  • Handball

    ND / 14. September 1969 Seite 2 NEUES DEUTSCHLAND DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajo Herball. Harri Czepuck, Dr. Sander Drobala, Dr. Günter Kertzscher, Herbart Naumann, Günter Schabowskl, stellv. Chefredakteure; Horst Bitschkowskl, Georg Hansen, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr ...

  • Gute Kampfgefährten

    Der Sonnabend brachte den Bonner Antistreiikstrategen neue Kopfschmerzen, Sie hatten gerade ihre Schüsse gegen die westdeutschen Arbeiter und deren Gewerkschaften losgelassen, voran Kiesinger und Strauß mit Verleumdungen und Drohungen, da kamen die Meldungen. Die Gewerkschaft ÖTV verlangt neue Tarifverhandlungen; ...

  • Kommentare und Meinungen

    Wo bleibt da die Symmetrie ?

    Wer Schiller' angreife, stelle sich gegen die Politik des Ausgleichs; der sozialen Symmetrie. Es Ist Willy Brandt, der in diesen ach so wissenschaftlich klingenden Worten die Politik eines anderen SP-Ministers verteidigt Soziale Symmetrie - nach dem Fremdwörterbuch würde das soviel wie „soziales Gleichmaß" und „Ebenmaß" bedeuten ...

  • Ehrungen zum Gedenktag der Opfer des Faschismus

    Kranzniederlegungen und Schülerappell in Berlin / Thälmann- Gedenkstätte in Schöneiche eingeweiht / Kundgebung in Hohnstein

    Berlin (ND). Repräsentanten der antifaschistischen Widerstandsbewegung aus 11 europäischen Ländern und aus Westdeutschland legten Sonnabend vormittag an der Gedenkstätte der Sozialisten ' In Berlin-Friedrichsfelde und im Treptower Ehrenmal gemeinsam mit Antifaschisten aus der DPR Kränze nieder. Sie ehrten damit die unzähligen im Kampf gegen den Faschismus gefallenen Helden ...

  • Hont Soll« in Um

    Dar Minister für Außenwirtschaft der DDR, Horst Solle, stattete den Vereinig* tan Österreichischen Elsen- und Stahlwerken (VÖEST) in Linz einen Besuch ab. Er weilt anläßlich der 90. Wiener Internationalen Messe in Österreich. Indischer Gatt abgereist Der Minister für industrielle Entwicklung bei der Indischen Zentralregierung, K ...

  • Symposium in Katowice

    Ein deutsch-polnisches Symposium bildete am Wochenende den Höhepunkt eines mehrtägigen Besuchs einer Journallstendelegatlorr aus dem Bezirk Halle In Katowlce, An dem Meinungsaustausch über Fragen der wissenschaftlich-technischen Revolution und des Kampfes gegen den Revisionismus In den Wirtschaftswissenschaften nahm ols Gast das Mitglied des Politbüro» des ZK und 1 ...

  • am Montag, 15. 9., um 15.30 Uhr in der Deutschen Staatsoper

    Es laden ein: Prof. Dr. Max Burghardt. Präsident des Deutschen Kulturbundes; Prof. Dr. Dr. Erich Correns, Präsident des Nationalrates der Nationalen Front des demokratischen Deutschland;' Herbert Warnke, Vorsitzender des Bundesvorstandes des • FDGB; Prof. Dr. Hermann Klare, Präsident der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin; Prof ...

  • Dimilroffs Vermächtnis prägt unseren Bruderbund

    Woche der deutsch-bulgarischen Freundschaft begann in Leipzig Leipzig (ADN/ND). Mit einer Festveranstaltung im Georgi-Clmltrofl-Museum in Leipzig wurde am Sonnabend im Messelbezirk die Woche der deutschbulgarischen Freundschaft eröffnet. Henzlich ibagrüßt wurden vor allem Paul Fröhlich, Mitglied des Politbüro» des ZK und 1 ...

  • Centrum-Warenhaus in Suhl eröffnet

    Bauarbeiter Übergaben moderne Einkaufsstätte drei Wochen» früher Suhl (ND). Das traditionsreiche Arbeiterzentrum Suhl besitzt seit Sonnabend eine neue, moderne Einkaufsstätte: ein Centrum-Warenhaus, das inmitten der südthüringischen Bezirksstadt liegt. Es wurde In Anwesenheit des Kandidaten des Politbüros und Sekretärs des ZK Dr ...

  • Volkskammerabgeordnete besuchten MMM

    Karl-Marx-Stadt (ND). Eine Arbeitsgruppe des Jugendausschusses dar Volkskammer unter Leitung von Siegfried Lorenz besuchte am Freitag die Bezirksmesse der Meister von morgen n Karl-Marx-Stadt. Die Abgeordneten führten auf dam Rundgang Gespräche mit Jugendlichen, dl« am Nachmittag auf einem Forum mit 50 jungen Neuerern, Direktoren von Betrieben, VVB und Vertretern staatlicher Organ« fortgesetzt wurden ...

  • Abgeordnete berieten über Obst- und Gemüseversorgung

    Nauen/Seelow (ADN). Gemeinsame Arbeitsgruppen der Ausschüsse der Volkskammer für Handel und Versorgung sowie für Landwirtschalt, Forstwirtschaft und Nahrungsgüterwlrtschart untersuchten am Freitag in den Kreisen Nauen und Seelow Probleme der Obstund Gemüsewirttchaft. Du Abgeordnetenkollektiv im Kreis Nauen beriet mit Genouenschafta«ärtnern und Vertretern de* Staatsapparat« über Möglichkeiten zur Erschließung weiterer Reserven in den LPG, GPG und der Verarbeltungstadustrle ...

  • Messegold und gute Geschäfte in Brno

    Brno (ND). Am Freitag wurden auf der 11. Internationalen Meise in Brno die Goldmedaillen für Spitzenerzeugnisse vergeben. Aus dem vielfältigen und auf hohem technischem Niveau stehenden Messeangebot unterer Republik erhielten dien Autzeichnung der Mähdrescher E 612 vom VEB Kombinat Fortschritt Neustadt und der VEB Textilmaschinenbau Gera für seine Hoch* lelstungskantenschermaschlne ...

  • 'i»:,i|^"»|rf,I»iftliii,:;;

    Intelligenz wird gefördert

    14. September 1949 Der Ausschuß zur Förderung dar deutschen Intelligenz berät In Berlin über dl« Durchführung dar Kulturverordnung dar DWK vom 31. März 1949. Dar Ausschuß wandet sich mit einem Appell an die Öffentlichkeit, die Kulturverord» nung überall zu verwirklichen. Die 60 Galwerke des Landes Sachsen haben Im August 1949 41227 Tonnen Steinkohle aus Polen erhalten ...

  • Verhandlungen SED-BKP in Sofia

    Sofia (ADN). Verhandlungen zwischen einer von Dr. Günter Mittag, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, geleiteten Delegation der SED- und einer Delegation des ZK der Bulgarischen. Kommunistischen Partei haben am Sonnabend in Sofia begonnen. Der bulgarischen Delegation gehören an: Stanko Todorow, ...

  • Damit die Knollen rollen

    Stanislaw Lern erzählt in seinen utopisch-heiteren Sterntagebüchern von seltsamen Kartoffeln, die ihre Lebensenergie aus Sonnenstrahlen schöpften. Wären unsere Erdäpfel von dieser Art, so hätten sie in diesem Sommer ins schier Unermeßliche wachsen mUssen. Aber: Unsere Kartoffeln brauchen nicht minder auch Wasser ...

  • Gedenken in Westberlin

    Westberlin (ADN). - Viele hundert Westberliner ehrten am Sonnabendvormittag mit einer Kranzniederlegung in der Gedenkstätte Plötzensee die Opfer des Faschismus. Der Delegation des Parteivorstande« der Sozialistischen Einheitspartei Westberlins gehörten die Sekretariatsmitglieder Erich Ziegler, Emil Redmann, Dietmar Ahrens und Wilhelm Tesch an ...

  • NEUES DEUTSCHLAND DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajo Herball. Harri Czepuck, Dr. Sander Drobala, Dr. Günter Kertzscher, Herbart Naumann, Günter Schabowskl, stellv. Chefredakteure; Horst Bitschkowskl, Georg Hansen, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zlmmerma

Seite 3
  • Jugendgenosse Rudi Arndt

    Viele seiner Kampfgefährten erinnern sich seiner heute noch so genau, als hätten sie gestern mit ihm gesprochen. Rudi Arndt entstammte einer gutbürgerlichen Familie. Sein Vater war Direktor einer Mädchenschule, ein eingefleischter Anhänger der kaiserlichen Monarchie. Seine Mutter war verstorben, und seine Stiefmutter umsorgte ihn kaum ...

  • Tatsachen gegen Legenden

    Schon diese Wenigen Beispiele aus dem antifaschistischen Kampf in Berlin beweisen, wie haltlos die Behauptungen imperialistischer und rechtssozialdemokratischer Ideologen sind, während des Krieges hätte es keine KPD mehr gegeben. Nur „Einzelpersonen" und „lose Gruppen" von Kommunisten wären „ohne zentrale Anleitung" gegen den Faschismus aufgetreten ...

  • „19" kommt regelmäßig nach „3"

    Neu aufgefundene Materialien erlauben den Schluß: 1940 hatte die von Robert Uhrig geleitete Parteiorganisation Verbindung zu anderen Berliner Parteiorganisationen hergestellt, deren leitende Funktionäre Anton Saefkow, John Sieg, Wilhelm Guddorf und weitere erfahrene Kommunisten waren. Die Zusammenarbeit der Leitungen dieser verschiedenen Parteiorganisationen bedeutete ihrem Wesen nach die einheitliche Orientierung und Führung der gesamten Organisation der KPD in Berlin ...

  • Nie erloschene Flamme

    Den Faschisten gelang es nie, das Wachsen der Widerstandsorganisationen, deren Kern die Organisationen .der KPD bildeten, aufzuhalten. Hatte die Berliner Parteiorganisation schon unter der Leitung Roberts. Uhrigs eine umfangreiche Widerstandsorganisation geschaffen, so konnte sie unter, Anton Saeifk'cw'" ...

  • Die Partei leitete den Widerstand in Berlin Von Dr. Klaus M a m m a c h und Dr. Gerhard Nietzsche ,IML

    Mengen von Kohle, so daß zeitweilig ein Produktionsausfall von 30 Prozent auftrat. In der Knorr-Cremse, im SUM Vergaserbau, im Reichsbahnausbessenungswerk Grunewald und anderswo machten sie Maschinen und Werk- ~"zeuge unbrauchbar. Zugleich vollzog sich in intensiver, mühseliger und gefahrvoller Kleinarbeit der Zusammenschluß der bisher meist unabhängig voneinander wirkenden Parteigruppen und nzellen zu Parteiorganisationen ...

  • Deckname „Walter"

    - Bei der Lösung der von der Führung def KPD für die Berliner Organisation gestellten Aufgaben halfen Beauftragte des ZK der KPD, die Mitte 1940 von Kopenhagen und von Stockholm aus illegal nach Deutschland kamen. Eine der wichtigsten Verbindungen, die der Beauftragte Rudolf Hallmeyer in Berlin herstellte, war die über Erwin Hanke zur Parteiorganisation lim Robert Uhrig ...

  • Unter steter Lebensgefahr

    Der Zusammenschluß der verschiedenen Gruppen und Organisationen der KPD in Berlin zu. einer Organisation auf Bezirksebene und die Herausbildung einer entsprechenden Leitung in der Anfangsperiode des Krieges erfolgte im Verlaufe des täglichen Klassenkampfes gegen den faschistischen deutschen Imperialismus ...

Seite 4
  • Neuesdeutschland

    ND / 14. September 1969 Seite 4 i i i Jugend gelobt Treue zu ihrem Vaterland Aus der Rede von Günther Jahn, 1. Sekretär des Zentralrates der FDJ Als vor zwei Jahrzehnten unsere Deutsche Demokratische Republik gegründet wurde, da grüßte aus tiefstem Herzen die Jugend das Neue als ihre Zukunft. In dem ...

  • Festigung der DDR - Anliegen der Frauen

    Aus der Rede von Ilse Thiele, Vorsitzende des Bundesvorstandes des DFD

    -Ich stimme voll dem uns vorgelegten Bericht zu, der die großen und eindrucksvollen Ergebnisse, r die durch die Initiative 'der ganzen Bevölkerung bei der Vorbereitung des 20. Geburtstages unserer Republik erreicht wurden, widerspiegelt. Mit Freude kann ich hier davon berichten, daß die Frauen aus allen Kreisen unseres Volkes an diesen Erfolgen einen großen und' schönen Anteil haben ...

  • Unser Wettbewerb stärkt die Republik

    Aus der Rede von Dr. Rolf B • r g • r, Stellvertreter des Vorsitzenden des Bundesvorstandes des FDGB

    Für mich Ist es eine besondere Freude, Ihnen mitteilen au können, daß an der großen Bewegung, die alle Bürger unserer Republik in den letzten Monaten erfaßte, die Millionen Mitglieder der Gewerkschaften hervorragend beteiligt waren. Das findet seinen Überzeugenden Ausdruck Im sozialistischen Wettbewerb ...

  • Jugend gelobt Treue zu ihrem Vaterland

    Aus der Rede von Günther Jahn, 1. Sekretär des Zentralrates der FDJ

    Als vor zwei Jahrzehnten unsere Deutsche Demokratische Republik gegründet wurde, da grüßte aus tiefstem Herzen die Jugend das Neue als ihre Zukunft. In dem historischen Gelöbnis von 1949 bekundete die junge Generation ihrer Republik dreifach die Treue, weil sie der Jugend Frieden "und ein besseres Leben ...

  • Ingenieure zeigen große Aktivität

    Aus der Rede von Prof. Dr. Horst P e s c h e I, Präsident der Kammer der Technik

    '"■ Nur hoch wenige Tage liegen zwischen der heutigen Berichterstattung det Fettkomitees und dem Tag, an dem vor 20 Jahren die Deutsche Demokratische Republik gegründet wurde. Unsere Organisation, die Kammer der Technik, deren Entwicklung mit der 20jährigen Geschichte unseres Staatet eng verbunden iit, hat »ich auf diesen Ehrentag gut vorbereitet ...

  • Bewußt handelnde Bürger erziehen

    Aus der Rede von Ruth Hackmann, Lehrerin an der Friedensschule Halle

    Vor wenigen Tagen begann für Schüler und Lehrer ein neues Schuljahr. Stets iit ein solcher Anfang verbunden mit einer intensiven Vorbereitung, aber auch mit einem Rückblick auf dat Erreichte, um einen guten, reibungslosen Start zu gewährleisten. Zu keiner Zelt fand man unter um Lehrern etne solche Aufgeschlossenheit für die Erfüllung unserer Aufgaben ...

  • Auch die Musik ist eine Waffe

    Aus der Rede von Prof. Dr. Ernst Hermann Meyer, Vorsitzender des Komponistenverbandes

    Es gab und gi'bt eine enorme Aktivität der Komponisten zur Vorbereitung des 20. Jahrestages des Bestehens unserer Republik. Ei gibt kaum einen, der nicht dieses Datum zu seinem besonderen Anliegen gemacht hat. Die Kollegen sind sich dessen wohl bewußt, welchen Beitrag sie 'mit ihrer Musik zur Festigung der sozialistischen- Menschengemeinschaft und gleichzeitig zur Verschönerung des Lebens unserer Bürger und zur Vertiefung ihres Lebensgefülhl» leisten können ...

Seite 5
  • Eine „Untertreibung"

    Im Bezirk Neubrandenburg überzeugten wir uns von den Fortschritten der genossenschaftlichen Arbeit. Im Dorf Vdecheln sprachen wir mit der sehr jungen Bürgermeisterin, Frau Ziegler, dem Genossenschaftsvorsitzenden und vielen Bauern und Bäuerinnen. Es ist nicht schwer zu verstehen, daß sich viele der Bauern anfänglich gegen die Veränderungen sträubten und dazu neigten, an der alten Ordnung der Dinge und,,der, traditionellen' Arbeitsweise ihrer Eltern und Großeltern festzuhalr_ < ten ...

  • Poesie und Politik gehören zusammen

    Gespräch mit dem schottischen Dichter Hugh MacDiarmid

    Zeit nur zwiichen Frühitück und wartendem Auto. In einem Berliner Hotelzimmer sitzen wir um gegenüber. „Hier haben wir Ruhe für unier Gespräch", tagt Hugh MacDiarmid und zündet fleh eine Zigarette an. „Ei heißt oft, Kindheltterinnerungen lindfür Grundanliegen, der Dichtung besonders wirksam. Was sind Ihre ersten, wichtigen Eindrücke?" frage ich ihn ...

  • Bei Neubrandenburger Schriftstellern <

    Ich bin Schriftsteller von Beruf und habe viele Bände Gedichte und Prosaschriften' veröffentlicht. „Gleich und gleich gesellt sich- gern" sagt man in Deutschland. So war es nur natürlich, daß mich von allen Begegnungen, die ich jetzt in der DDR hatte, eine interessante Schriftstellerberatung in Neubrandenburg besonders beeindruckt hat ...

  • Wenn sie alle es doch mit eigenen Augen sehen könnten

    Hugh MacDlarmld - Pseudonym des Im Jahre 1892 geborenen Dr. Christopher Murray Gri'eve: schottischer Lyriker, Essayist und Politiker - besuchte auf Einladung des ND die DDR. Er gehört zu den Großen der Dichtkunst, Trotzdem blieb ihm lange der Ruhm als einer der größten schottischen Poeten versagt. MacDiarmld ...

  • Glückwunsch zum 20. Jahrestag

    Ich kann diesen Artikel nicht anders als mit dem Ausdruck meines wärmsten Dankes an die; Redaktion des „Neuen Deutschlands" für die uns erwiesene Freundlichkeit, großzügige Gastfreundschaft und Hilfe beenden. Die beste Art ihn zu erstatten besteht darin, daß wir die Wahrheit über die "DDR auf alle uns mögliche Weise verbreiten ...

  • Gedanken in einem Stahlwerk

    Würdet ihr doch dem Metall gleichen, das ihr bearbeitet, würde doch Eisen sich mit euren Seelen mischen, würdet ihr wie Stahl werden zu eurem eigenen Nutzen!' Ihr seid doch nur Wachs, das Tyrannen zwischen den Fingern kneten. Ihr, Hersteller von Bajonetten und [Gewehren zu eurer eigenen Vernichtung! Kein Wunder, daß diese [Waffen bisher, die ihr macht, sich gegen euch richten, euch zerreißen und [töten - ihr Narren, die ausrüsten ihren Feind, der hilflos sonst war ...

  • Erste Liebe

    Ich war im Garten der reifenden Früchte den ganzen langen Tag, wo kalt und klar von hart-grünen Äpfeln nachließ das Leuchten zag. Hier wanderte ich mit der einzig Geliebten doch als ich mich geneigt, da schwand sie in ihre Kindheit zurück und hat sich nie mehr gezeigt. Ein Wind sprang auf. ein Hagel von Knospen über mich hingewallt, dann Nebel, den vor der Geburt ich kannte, doch* jetzt - kalt, kalt ...

Seite 6
  • 20 Jahre

    erlebter Geschichte geschrieben für meinen Sohn Von Willi Köhler XVI. Die sozialistische Verfassung wird besiegelt

    Mein lieber Sohn! Dies soll der letzte der Briefe werden, in denen ich Dir einiges aus der Geschichte unseres Staates erzählt halbe, an manches nur zur Auffrischung Deines Gedächtnisses zu erinnern brauchte. Wie ich das Ganze nun aber noch einmal überdenke, komme ich so nebenbei und eigentlich doch folgerichtig zu einer verblüffenden Feststellung: In all den Jahren, von denen hier die Rede war, hat mich „Neues Deutschland" in keine Stadt so oft zur Berichterstattung geschickt wie nach Weimar ...

  • Lichtpunkte auf dem Bildschirm

    In der fahrbaren Leitstation herrscht eine Temperatur von 38 Grad im Schatten bei 95 Prozent Luftfeuchtigkeit. Doch der Unteroffizier in der khakifarbenen Feldbluse der' vietnamesischen Volksarmee sitzt aufmerksam am Sichtgerät seiner Station. Sichergleiten die Hände des Funkorters über die Frontplatte, bedienen Schalter, kontrollieren Lämpchen und verfolgen* den Elektronenstrahl der Auslenkung, der in steter Gleichmäßigkeit über den ...

  • Waffen und Erfahrungen aus der Sowjetunion

    Als die USA-Imperialisten im Februar 1965 ihre systematischen Terrorangriffe gegen die Städte und Dörfer der DRV begannen, lieferte die Sowjetunion auch MiG-Jäger, moderne- Boden-Luft-flaiketen und hochleistungsfähige elektronische Leitanlagen. Richtkanonier Cuong wurde aus einer 57- mm-Batterie in eine neu formierte FlanRaketenibattörie versetzt ...

  • Oberst Olds: „Es sind furchterregende Raketen"

    Es war das erste Mal, daß die amerikanische Luftwaffe, deren ' Generale einst geglaubt hatten, straflos über das sozialistische Vietnam herfallen zu können, mit sowjetischen Raketen empfangen wurden. Mit dem Einsatz sowjetischer Boden-Luft-IRaketen und den bereits seit dem 3. April 1965 eingesetzten sowjetischen MiG-Jägern schnellte die Zahl der Abschüsse amerikanischer Terrormaschinen über der DRV in die Höhe ...

  • Hertta Kuusintn. Finnland: Grunderfordernis für Weltfrieden

    Hertta Kuuslnen, Präsidentin der Internationalen Demokratischen Frauenföderation (IDFF), Mitglied des Politbüros der KP Finnlands und Abgeordnete des finnischen Reichstages, erklärte: Obwohl ich die DDR schon seit dem ersten Jahr ihrer Existenz kenne, gehe auf Entdeckungsreise, Als ich Ende 1968 einige mir bekannte Städte und Betriebe in der DDR wiedersah, war ...

  • Ein Beispiel für Mitteleuropa

    Aldo Bonaccini, Generalsekretär der Gewerkschaft CGIL der Lombardei, erklärte: • Die Entstehung und die Entwicklung der DDR beinhalten efn bedeutendes neues Element auf der geografisch-politischen Karte Europas. Die Tatsache, daß es gelang, für das aus der Hitlertragodie erlöste deutsche Volk die Möglichkeit einer friedlichen und sozialistischen Zukunft zu schaffen, ist ein politische« und gesellschaftliches Wunder von großer Tragweite ...

  • Wachsam und gefechtsbereit

    Die vietnamesische Volksarmee verfügt heute über mit Raketen bestückte MiG-Jäger der Mach-2-Klasse, treffsichere modernste Fla-Kaketen, weitreichende Funkmeß-Stationen, hochleistungsfähige elektronische Mittel und halbautomatische und automatische Führungssysteme. Ihre Funkorter und Techniker, Raketensoldaten und Flugzeugführer — viele von ihnen von er*tklassigen sowjetischen Militärspezialisten ausgebildet — sind in den vier Jiahren der Luftalbwehrschlacht zu erfahrenen Kämpfern herangewachsen ...

  • Sie schützen den Himmel der DRV

    In dem kleinen Bananenwäldchen unweit des Roten 'Flusses herrscht Stille. Die Sonne steht hoch am Himmel und wirft ihre brennenden Strahlen herab. Die große Antenne der Leitstation dreht monoton ihre Kreise, ununterbrochen 'hochfrequente Impulse ausstrahlend, mit denen sie den Luftraum albtastet.

Seite 7
  • Streikende und Kommunisten

    Aus •in»m Artikel von Manfred Kapludc in der UZ Essen (ND). Manfred Kapludt, Beilrluvorsitzender der DKP Ruhr-Westfalen, hat im Leitartikel eines Sonderdrucks der soxialistischen Volkszeitung UZ den' Standpunkt der Kommunisten in der Streikbewegung der westdeutschen Arbeiter dargestellt. Manfred Kapludc schreibt u ...

  • Strauß ist ein Neofaschist

    Frankfurt (M»in) (AiDN/ND). Strauß ist „zur SyrriboUigur des autoritären und nationalistischen Potentials" in Westdeutschland geworden. Zu dieser. Charäkterisierung des Bonner Finanzmintsters und CSU-Vorsitzenden kommt der Herausgeber und Chefredakteur der „Frankfurter Rundschau", Karl Gerold, am Freitag in dem Leitartikel seines Blattes ...

  • DDR in Übereinstimmung mit Rotkreuzgrundsätzen

    Georg Stibi sprach auf internationaler Konferenz in Istanbul

    Istanbul (ADN). Der Leiter der DDR- Regierungsdelegation und Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angegelegenheiten, Georg Stibi, hat vor der Vollversammlung der am Sonnabend beendeten - internationalen Rotkreuzkonferenz in Istanbul, an der Delegationen aus mehr als hundert Ländern teilnehmen, das Wort ergriffen ...

  • Standpunkte der DKP und der PVAP stimmen überein

    Kommunique über Gespräche beider Parteien in Warschau

    Warschau. (ADN-Korr.). Ein Kommunique über den Besuch einer Delegation der DKP in Polen ist am Samstagabend in Warschau Veröffentlicht worden. Die Delegation unter Leitung des DKP-Vorsitzenden Kurt Bachmann war einer Einladung des Zentralkomitees der PVAP gefolgt. In dem Kommunique wird betont, .daß ...

  • Barzel droht erneut

    Nachdem bereits in den vergangenen Tagen Kiesinger, Strauß und ändere, die Streikenden diffamiert und mit Konsequenzen bedroht hatten, kündigte .der CDU/CSU-Fraktlonschef Barzel in einer am Freitag in Bonn veröffentlichten ' Erklärung „politische Schlußfolgerungen" der CDU CSU gegen die „Arbeitskonflikte in der Stahlindustrie und im Bergbau" an ...

  • Streikende Bauarbeiter hißten rote Fahnen

    Kampffront in Italien und Frankreich ungebrochen

    Rom (ADN-Korr.). Nahezu eine Million italienische Bauarbeiter setzten am Sonnabend geschlossen den am Vortage begonnenen Streik fort. Auf vielen Baustellen haben sie rote Fahnen gehißt. .Nach einem am Wochenende veröffentlichten Kommunique der Metallarbeitergewenkschaften hatten sich am. Donnerstag 95 Prozent aller Metallarbeiter in der privaten Industrie am 24- stündigen Ausstand beteiligt ...

  • CDU CSU-Prominenz ausgepfiffen

    Protestdemonstrationen antifaschistischer Kräfte Kiesinger beschimpft Demokraten als „heulende Horde"

    Stutt«art Coburi/In»olstadt (ADN/ ND). Zu Protestaktionen demokratischer Kräfte gegen die neonazistische Entwicklung in Westdeutschland kam es. während der jüngsten Wahllkiundgebungen der CDU/CSU. Während am Freitag in Stuttgart mehrere hundert Demonstranten Kanzler Kiesinger mit „Sieg Heil"-Rufen empfingen, wurde CSU-Chei Strauß am Sonnabend während einer Wahlrede in Coburg mit Sprechchören wie „Strauß ist ein Faschist" unterbrochen und ausgepfiffen ...

  • Warnung vor Nationalisten

    Josip Broi Tito kündigt konkrete Beschlüsse an

    Belgrad (ADN). Der jugoslawische Staatspräsident Joslp Broz Tito bt- »uchte auf selntr Reis« durch du Land dieser Tage dl« kroatliche Stadt Sltak. In einer Rede vor dam Parteiaktiv von Sljfck erklärt« er, dai Präsidium des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens werde demnächst aktuelle Problem» der gegenwärtiftn Entwicklung des Landet erörtern und konkret« Beschlüsse fasten, dl« alles beseitigen sollen, was'die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung behindere ...

  • Preissteigerungen angekündigt

    Inzwischen hat der Monopolverband des westdeutschen Steinkohlenbergbaus eine Kohlenpreiserhöhung von - zehn Prozent angekündigt. Wie die westdeutschen Zeitungen am Sonnabend berichten, sind davon Steinkohle, Steinkohlenbriketts, Steinkohlenkoks sowie auch die Preise für die Elektrizität aus Steinkohle betroffen ...

  • RSV-Vertreier entlarvt Nixons Friedensheuchelei

    Paris (ADN). Die 33. Sitzung der Pariser Vietnamkonferenz ist am Sonnabend eröffnet Worden. Ursprünglich für den 4. September geplant, war sie auf Ersuchen der DRV-Delegation wegen des Todes von Ho Chi Minh verschoben worden.- •■■' J'"-J.l-V<M"';<-<,«i iDer Vertreter der Delegation der Provisorischen Revolutionären Regierung der Republik Südvtetnam, Dinh Ba Thi, ...

  • Neue Impulse für weitere Aktionen

    Einheitliches Handeln trotzte Konzernen Zugeständnisse ab

    Bonn (ND). Die machtvollen Streikaktionen der westdeutschen Arbeiter in der vergangenen Woche haben dem Kampf neue Impulse verliehen. Übereinstimmend erklärten Bergleute, Hüttenwerker, Stafil- und Werftarbeiter, durch die erfolgreichen Streikkämpfe hätten sie immer mehr erkannt, daß sie durch einheitliches Handeln in der Lage sind, den Konzernherren Zugeständnisse abzutrotzen ...

  • Prinz Sihanouk würdig) Beziehungen mit DDR

    Berlin (ADN/ND). Der kambodschanische Staatschef, Prinz Norodom Sihanouk, hat am Sonnabend in einem Interview des Deutschen Fernsehfunks die sich erfolgreich entwickelnde Zusammenarbeit seines Landes mit der DDR gewürdigt. „Unsere beiden Länder haben dieselben Ideale des Friedens, der Unabhängigkeit ...

  • Sozialdemokraten klagen gegen Parteiausschlüsse

    Westberlin (ADN/ND). Acht Westberliner oppositionelle Sozialdemokraten haben In einem Schreiben an die SP-Führung Protest gegen die Ausschlüsse von Jungsozialisten erhoben, die die Anerkennung der DDR gefordert hatten. In dem Schreiben, das u. a. von dem ehemaligen Westberliner Bürgermeister Albertz ...

  • Preiswucher bei Kartoffeln

    Frankfurt (Main) (ADN). Die westdeutsche Bevölkerung muß gegenwärtig für Kartoffeln immer neue Rekordpreise zahlen. 1960 kosteten zehn Pfund Im Durchschnitt noch 1,40 DM, 1987 bereits 1,64 DM. Seitdem hat sich bei diesem Grundnahrungsmittel ein welterei rapides Ansteigen der Preise gezeigt. Bei der Einzelhandelsgruppe ...

  • Was sonst noch passiert*

    Zu zwei Jahren Gefängnis verurteilte dai Hamburger Amtsgericht einen Spe« zlaldleb. Er hatte aus Zügen Koffer gestohlen und dabei vor allem Schmuck, optische Geräte und eine Nerzstolo er» beutet. Dem Verurteilten - ein 32)ährlger ehemaliger Hamburger Kriminalbeamter - war einst von seinen Vor« gesetzten eine vielversprechende Zukunft vorausgesagt worden ...

Seite 8
  • rUSSBALL-OBERLIGA Vorwärts, Chemie geben Ton an Jena büßte wichtige Punkte in Riesa ein / Erfurt nach 4 :1 Dritter / Großes Wismut-Spiel mit nur zehn Mann / FC Hansa Letzter / Halle überraschte BFC Von ND-Fußballredakteur Joachim P f i 11 n e r

    Gerhard Weigel, Ex-Oberligaspieler, zum Spiel Erfurt-Dresden: Trotz der Hitze brauchte Rot-Weiß Zeit, um richtig warm zu werden. Während der Erfurter Druckperiode zeigten sich Dynamos Abwehrspieler Sammer und Ganzem sehr anfällig. Dieter Löschner, Ex-Oberligatorwart, zum Spiel FCK—Zwickau: Ein Bezirksderby ohne Höhepunkte ...

  • Der Publikumsliebling hieß Seppalla

    Junge UdSSR-Mannschaft beim Seelenbinder-Gedenkturnier der Ringer in Leipzig stark Pohl und Henkel aussichtsreichste DDR-Vertreter

    Von unserem Berichterstatter Herbert Wolf Ein Raunen ging am Samstagmorgen durch die, Ernst-Grube- Halle der iDHiK, als der Sprecher ankündigte: Auf Matte 1 stehen sich gegenüber — Seppala (Finnland), 16 Jahre, und Szczepanski (Polen), 26 Jähre, Landesmeister. Wer glaubte, der „Mann" •könne mit dem „Jungen" machen; was er wolle, mußte sich schnell revidieren ...

  • Fünfter Sieg für Klaus Ampler

    Das von 90 Fahrern aus. zehn Ländern besetzte «3. Straßenrennen „Rund um Berlin" endete am Sonnabend auf der Radrennbahn Weißensee mit dem Sieg Klaui Ampfers. Nach 6:08:43 h für 235 km hatte der Leipziger DHfK- Sportler, der vor zehn Jahren als noch unbekannter Fahrer für einen Überraschunftserfol« in dieser Prüfung gesorgt hatte, die er nun schon zum fünftenmal gewann, das Ziel erreicht ...

  • Die Ouvertüre und das große Turnier

    Die Hände brannten noch, aber in den Augen war Freude zu lesen. Freude über einen Turniersieg. Im Volleyball. Beim Rotation-Sportfest in Berlin- Spindlersfeld erwies sich die ND- Volkssportmannschaft als beste von elf aus dem graphischen Gewerbe. > Gleichzeitig stritten in Weißensee mehr als 30 Berliner Volkssportmannschaften um den Sieg ...

  • tpokalturnier begann

    Begeisternde Begegnung mit dem Viieweltmeister: 3 :0

    Das zweite Weltpokalturnier im Volleyball der Männer mit Mannschaften von vier Kontinenten begann am Samstagabend in den drei Vorrundenorten Berlin, Leipzig und Halle-Neustadt. In seiner Eröffnungsansprache in der Berliner Dynamo-Halle sagte der Präsident des Volleyball-Weltverbandes, Paul Libeaud: „Im Geiste der Freundschaft und des gegenseitigen Verständnisses wünsche ich, daß die Besten gewinnen mögen, doch die großen Gewinner sollen der Volleyball und die Freundschaft sein ...

  • Wie wird das Wetter!

    Von einem Über Sudwesteuropa Hegenden Tief dringen lockere Wolkenfelder nach Nordosten vor, die am Sonntag die südwestlichen.Teile der DDR erreichen werden. Bei schw chen Winden aus wechselnden Richtungen wird es anfangs noch überwiegend heiter bis wolkenlos sein. Im weiteren Tagesverlauf kommt besonders Im Norden und Südwesten der DDR Bewölkung auf, jedoch bleibt es niederschlagsfrei ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: IM Berlin. MauerstraBe S9/40. Tel. M 0» 41 — Verlag: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 171, Tel. 42 0014 - Abonnement»preii monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1018 Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. Mtl-14-18. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 155 M ■— Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße M—Jl ...

  • LEICHTATHLETIK

    Sportfest in South Lake Tahoe: 100 m: John Carlos (USA) 9,9 s (unzulässige Windunterstützung 3,2 m/s). 200 m. Carlos 20,0 s, 800 irr. Bon (Kenia) 1:46,0, 1500 m: Keino (Kenia) 3:37,3, 110 m Hürden: Davenport (USA) 13,5, Kugel: Steinhauer (USA) 19,68 m, Diskus: Neville (USA) 58,09 m, Hammer: Frenn (USA) 69,22 m, Stabhoch: Seagren (USA) 5,40 m, Weitsprung: (USA) 8,03 m ...

  • FUSSBALL

    Profilita West: Mönchengladbach gegen Kaiserslautern 1:1, Bayern München—Dortmund 3 : 0, Frankfurt gegen Essen 2:1, Hannover gegen 1860 München 3:1, Hamburger SV gegen Duisburg 4:1, Oberhausen gegen Bremen 3 :1, Schalke gegen Braunschweig 1 :1, Köln—Aachen 3:0, Stuttgart-Hertha BSC 1 :4. Spitze: Oberhausen 9:1, Mönchengladbach, Bayern, Hannover je 7 :3 ...

  • LEIPZIG: Jany;.Dobermann, Walter, Herrmann, Trojan, Krauß, Schmidt, Slaby (53. Schubert), Scherbarth, Lisiewlcz, Skrowny. I Erfolgreichste i Torschützen In Klammern die Plazierung am vorigen Spieltag Im Vorjahr Sp. g. u. v. Tore Pitt,

    1. FC Vorwärts (1.) 6 2. Chemie Leipzig (2.) • 3. Rot-Weiß Erfurt (5.) « 4. Carl Zeiss Jena (3.) e 5. Stahl Riesa (8.) C 6. Dynamo Dresden (4.) < 7. Sachs. Zwickau (7.) 6 8. Karl-Marx-Stadt (9.) 6 •. I.FCMagdtbg. (6.) « 10. Wismut Aue (12.) 6 11. HFC Chemie (14.) 6 12. BFC Dynamo (10.) 6 13. Eisenhüttenstadt (11 ...

  • Junioren-Oberliga

    Stahl Eisenhüttenstadt—FC Vorwärts Berlin 2:2, FC Rot-Weiß Erfurt gegen Dynamo Dresden 3 ': 1, FC Karl- Marx-Stadt—Sachsenring Zwickau 4 : 0, BFC Dynamo—HFC Chemie 7 :0, Stahl Riesa—FC Carl Zeiss Jena 1 :4, Wismut Aue—1. FC Magdeburg 0 : 2, Chemie Leipzig-^-FC Hansa Rostock 0 :0.

  • Tore «Punkte # Meter • Sekunde RUDERN

    Mfcnner-Europameisterschaiten in Klagenfurt, um die Plätze 7 bis 12; Es siegten: Einer: Balenkow (UdSSR), Doppelzweier: Großbritannien, Zweier ohne: UdSSR, Zweier mit: USA, Vierer ohne: Dänemark, Vierer mit> Italien, Achter: Italien. Finalläufe um die Medaillen heute.

  • 16 000 6 000

    11000 22 000

    VORWÄRTS: Zulköwski; Fräßdorf, Müller, Withulz, Hamann, Körner, Wruck (75. Laslop), Strübing, Nöldner, Begerad, Piepenburg. DRESDEN: Meyer; Ziegler, Haustein, Sammer, Ganzera, Dörner, Hofmann, Kreische, Heidler (78. Walter), Räu (59. Hemp), Gumz.

  • Gruppe C — Halle-Neustadt

    UdSSR-Bulgarien 3 :2 (10 :15, 15 : 8,15 :10,10 :15, 15:4). Schiedsrichter: Vidakovic (Jugoslawien) und Cwik (Polen). Westdeutschland-DDR-Junioren 3 :0 (15 :10, 15 :10, 15 :12). Schiedsrichter : Armenescu (Rumänien) und Behan (CSSR). ,

  • Gruppe B - Leipzig

    Brasilien—Polen 3 :2 (15 : 8, 12 : 15, 16 : 14, 5 ■ 15, 15 : 7). Schiedsrichter: Taskow (Bulgarien) und Youssef (Tunesien). Japan-Kuba 3:0 (17 :15, 15 : 4, 15 :13). Schiedsrichter: Mühle (Wd) und Solanski (DDR).

  • DIE STATISTIK

    Gruppe A — Berlin

    CSSR - Tunesien. 3 :0 (15 : 4, 15 : 3, 15 :1): - Schiedsrichter: Fonseca (Brasilien) und Schneider (DDR). DDR-Rumänien 3 :0 (15 : 8, 15 :13, 15 : 8). Schiedsrichter: De Marsin (Belgien) und Nakaiima (Japan).

  • HANDBALL

    Turnier in Katowice: 1. Platz und Pokal der Zeitung „Tribuna Rabotnitscha" für Stadtauswahl Leipzig im Finale gegen Katowice 24 :14. Um Platz 3: Banik Karvina gegen SC Brück 32 :16.

  • | Sonnabend, 13. September 1969, 6. Spieltag FC Rot-Weiß Erfurt-Dynamo Dresden FC Karl-Marx-Stadt-Sachs. Zwickau BFC Dynamo-HFC Chemie Stahl Riesa-FC Carl Zeiss Jena 12 000 0: 1 TORE Wismut Aue-1. FC Magdeburg Chemie Leipzig-FC Hansa Rostock DIE AUFSTELLU

    BFC DYNAMO: Bräunlich; Stumpf, Trümpier. Carow, Hall, Becker, Schütze (73. Schneider), Fleischer, Aedtner, Weber, Prescher (55. Großmann).

  • RIESA: Eitz; Kurbjuweit, Prell, Ehl, Bengs, Kaube, Schlutt, Meinen (80. Schäfer), Lehmann, Mirring, Freyer.

    AUE: Fuchs; Welkert, Kreül (35. Feldverweis), Pohl, Kaufmann, Killermann, Schmiedet, Schaller, EInsledel, Bartsch (80. Eberlein), Spitzner.

  • ZWICKAU: Croy; Gutzeit, Glaubitz, Söldner, Wohlrabe, Beier, Leuschner (52. Matyschik), Schellenberg, Krieger, Henschel, Hoffmann. HALLE: Heine; Riedl, Urbanczyk, Kersten, Bransch, Mosert, Rothe (51. Stricksner), Segger, Nowotny, Topf, Langer. JENA: Blochw

    ROSTOCK: Schneider; Brummer, D.. Wruck, Hergesell, Seehaus, Pankau, Bartheis, Streich, Bergmann (46. Decker), Drews, Hahn.

  • 2. 1. FC Magdeburg 3. Dynamo Dresden 11. Wismut Aue

    12. Stahl Riesa 13. FC Vorwärts Berlin 14. Sachsenrinr zwickau

  • 1. BFC Dynamo 4. FC Rot-Weiß Erfurt 5. FC Karl-Marx-Stadt 6. FC Hansa Rostock 7. FC Carl Zeiss Jena

    S. HFC Chemie 9. Chemie Leipzig 10. Stahl Elsenhüttenst.

  • 9:3

    7:5 7:5 7:5 7:5 6:6 6:6 5:7 5:7 4:8 3:9 2:10

Seite
Erste Kartoffeln aus Kalbe unterwegs nach Berlin Die Alten und die Jungen Von Werner Müller Neuerer sorgen für rationellen Energieverbrauch Kieler Werftarbeiter setzen Streikkampf fort Deine Tat für Dein sozialistisches Vaterland, die DDR! (Aus den Losungen zum 20. Jahrestag der Gründung der DDR) Schöpferische Aktivität zu unser aller Nutzen fördert den Rassismus." Gesprächsthema: DDR-Anerkennung Kohle wird teurer | Erhöhung um 10 Prozent wird erwartet | tffcc« IN DIESER AUSGÄBE: Weitere Diskussionsreden von der 3. Tagung des Komitees zum 20. Jahrestag der DDR
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen