16. Dez.

Ausgabe vom 12.07.1969

Seite 1
  • Zehntausende Kiewer um jubelten unsere Delegation | Bruderbund mit UdSSR wichtiae Garantie für Frieden und Sicherheit

    Kiew. Einen überaus herzlichen Empfang durch Zehntausende begeisterte Menschen erlebte die von Willi Stoph geleitete Partei- und Regierungsdelegation der DDR am Freitagmittag in der Hauptstadt der Sowjetukraine. Die Gäste wurden auf dem Flughafen vom Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Ersten Sekretär des ZK der KP der Ukraine, P ...

  • Leistungskraft der DDR findet internationale Anerkennung

    Gera (ND). Über die Ergebnisse der internationalen Beratung der kommunistischen und Arbeiterparteien in Moskau sprach am Freitagnachmittag Werner Lamberz, Sekretär des ZK und Mitglied des Präsidiums des Nationalrates der Nationalen Front, in Gera vor rund 2500 Teilnehmern einer Bezirksaktiv- -tagung der Nationalen Front ...

  • XII. Arbeiterkonferenz: Einmütige Willenserklärung

    Rostock (ND). Mit der einstimmigen Annahme einer „Erklärung zur Notwendigkeit der Sicherung des Friedens" und einer Resolution über den Kampf um Mitbestimmung der Gewerkschaften schlössen die 559 Delegierten, Gäste und Beobachter der XII. Arbeiterkonferenz der Ostseeländer, Norwegens und Islands am Freitag ihre zweitägigen Beratungen ab ...

  • Dr. Weiss in Kairo herzlich empfangen

    Eine neue Etappe in den Beziehungen unserer Länder ' Kairo (ADN-Korr.). Die Regierungsdelegation der Deutschen Demokratischen Republik unter Leitung des Stellvertreters des Vorsitzenden des Ministerrates Dr. Gerhard Weiss, die zu offiziellen Gesprächen in der Volksrepublik Südjemen geweilt hatte, ist auf dem Rückflug nach Berlin Jim Freitag zu einem eintägigen Zwischenaufenthalt in Kairo eingetroffen ...

  • Ober den Ernteauflakt in den LPG der Kooperationsgemeinschaft Raguhn berichten wir ausführlich au! der Seite 5 Oberster Sowjet billigte einmütig Außenpolitik

    AFP nennt Gromykos Bericht «ein Meisterwerk der Diplomatie" Moskau (ADN/ND). Der Oberste Sowjet der UdSSR beendete am Freitag seine sechste Tagung, die in der Weltöffentlichkeit große Aufmerksamkeit findet. Einmütig billigte er in einem Beschluß die Außenpolitik und die praktische Tätigkeit der Sowjetregierung auf dem Gebiet der internationalen Beziehungen ...

  • Aussprache mit Gästen

    Hermann Matern beriet mit westdeutschen Sozialdemokraten

    Rostock (ADN). _ .Zu einer freundschaftlichen Aussprache hatte die SED- Bezirksleitung Rostock am Freitag anläßlich des Völkertreffens über 100 westdeutsche Sozialdemokraten eingeladen. Herzlich begrüßter Gast war Hermann Matern, Mitglied des Politbüros des ZK der SED. In seinen einleitenden Ausführungen regte er an, die 20jährige unterschiedliche Entwicklung in der DDR und in der westdeutschen Bundesrepublik zu diskutieren ...

  • Ernteauftakt im Kreis Bitterfeld

    Entscheidende Etappe im Wettbewerb zum 20. Jahrestag begann Ziel der Erntebrigaden: Das Korn rasch und in guter Qualität bergen Brehnaer Mähdrescherkomplex leistet vom ersten Tag an sozialistische Hilfe Bitterfeld (ND). Der Startschuß zum Beginn der Getreideernte fiel in den sieben LPG der Kooperationsgemeinschaft Raguhn, Kreis Bitterfeld ...

  • Empfang in Ehren der MVR

    Botschafter Erdembileg würdigte feste Freundschaft mit der DDR Berlin (ADN). Zu Ehren des 48. Jahrestages des Sieges der mongolischen Volksrevolution gab der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Mongolischen Volksrepublik in der DDR, Dugersurengijn Erdembileg, am Freitag in Berlin einen Empfang ...

  • Generalstreik auf Sizilien

    Massiver Protest gegen das wirtschaftliche und soziale Elend Palermo (ADN/ND). Arbeiter und Angestellte aller Wirtschaftszweige und * Verwaltungsbereiche Siziliens legten am Freitag die Arbeit nieder. Sie folgten einem gemeinsamem Aufruf aller Gewerkschaftsverbände. Mit dem Ausstand protestieren säe gegen dos wirtschaftliche und soziale Elend auf der Insel ...

Seite 2
  • Bei den Produzenten moderner Prozeßrechner

    18 Kilometer vom Krestschattk, der Kiewer Haupt- und Prachtstraße entfernt, liegt am Stadtrand ein weitläufiger Industriekomplex, das Werk für Datenverarbeitungsanlagen und Prozeßrechner. Vor fünf Jahren war hier nichts als Sandfläche. Innerhalb weniger Jahre wuchs und wächst hier eines der bedeutendsten' und größten Werke der' elektronischen Rechentechnik ...

  • Bruderbund mit UdSSR

    (Fortsetzung von Seite l)

    nen-Volkes der Ukraine Ausdruck, führende Repräsentanten der brüderlichen DDR in seiner Hauptstadt zu Gast zu haben. Dr. Heinrich Homann erwiderte, die Mitglieder der DDR-Delegation freuten sich sehr, die traditionsreiche ukrainische Hauptstadt besuchen zu können, deren Bürger in den Jahren des faschistischen ...

  • Die Melodie der Freundschaft

    keine diplomatische Steifheit, nur vertraute, sichere Freundschaft. Wir denken an die Veteranen im Eisenbahndepot Moskau-Rangierbahnhof, alte Genossen, durch deren Initiative damals 1919 die Lokomotiven für den Kampf gegen Koltschak zur Verfügung standen. Sie traten uns mit einer so selbstverständlichen Vertrautheit als Genossen gegenüber, als ob auch wir damals schon dabei gewesen wären ...

  • Empfang zu Ehren der MVR

    (Fortsetzung von Seite 1)

    der DDR und der in der DDR stationierten sowjetischen Streitkräfte. In einem Toast brachte Botschafter Erdembileg seine Genugtuung über die sich ständig vertiefende Freundschaft zwischen den Völkern der Mongolischen Volksrepublik und der DDR zum Ausdruck. Der 48. Jahrestag der Volksrevolution sei nicht nur ein Feiertag für das mongolische Volk, sondern auch ein Festtag für die sozialistischen Länder ...

  • Sperrvertrag dient Europas Sicherheit

    Volkskammerausschuß für Nationalt Verteidigung tagte in Berlin

    Berlin (ND). Vor dem Verteidlgurigtausschuß der obersten Volksvertretung, der am Freitag unter Leitung seines Vorsitzenden Paul Fröhlich In Berlin tagte, wies Admiral Waldemar Verner auf die verstärkten Bestrebungen der westdeutschen Militaristen hin, die Bundeswehr all Machtinstrument nach, innen und Erprensungsinstrument nach außen weiter auszubauen ...

  • Dr. Weiss in Kairo empfangen

    (Fortsetzung von Seite 1)

    unseren gemeinsamen Feinden. Zwei souveräne Völker haben eine souveräne Entscheidung gefällt über die Entwicklung und Gestaltung Ihrer Beziehungen. Insoweit ist die gestern verkündete Entscheidung auch ein Schlag gegen die Einmischung imperialistischer Staaten in die Inneren Angelegenheiten anderer Völker, auch gegen die Alleinvertretungsanmaßung der Bonner Regierung ...

  • Jahre führte.

    Der Sekretär dei ZK tetzte sich aufeinander mit der spalterischen und verantwortungslosen Tätigkeit der Mao- Gruppe und verurteilte Ihren provokatorischen antisowjetischen Kurt. Er betonte: „Für diese Politik hat tich in Moikau keine einzige Stimme erhoben." „Da» Moskauer Welttreffen hat die große Verantwortung und die bedeutende Rolle der Deutschen Demokratischen Republik gewürdigt", sagte Werner Lamberz ...

  • Leistungskraft der DDR

    (Fortsetzung von Seite 1)

    lässiger Gefährte und Bruder erwiesen hat." In einer einmütig angenommenen Willenserklärung dsr Bezirkiaktlvtagung wurde zum Ausdruck gebracht, daß „die von der Partei- und Regierungsdelegation in Moskau geführten Verhandlungen zeigen, daß Insbesondere aus dem unverbrüchlichen Bruderbund zwischen der ...

  • Aufstieg der DDR großartige Tat

    Der chilenisch« Dichter Pablo heut« 65 Jahr« alt Naruda

    Santiago de Chile/Berlin (ADN-Korr.). Der weltbekannte chilenische Dichter, Lenin- und Weltfriedenspreisträger Pablo Neruda begeht am heutigen Sonnabend seinen 65. Geburtstag. Pablo Neruda wurde im Laufe seines wechselvollen, kampferfüllten Lebens zu einem der bedeutendsten Dichter der Befreiungsbewegungen in Lateinamerika ...

  • Seite an Seite mit der VAR

    Die Regierungen der Deutschen Demokratischen Republik und der Vereinigten Arabischen Republik haben vereinbart, diplomatische Beziehungen auf der Ebene von Botschaftern aufzunehmen. Dieser Schritt ist das Ergebnis der kontinuierlichen und allseitigen. Entwicklung der Beziehungen zwischen beiden Staaten und der Gefühle der- engen Freundschaft, die beide Völker einander entgegenbringen ...

  • III. Werkstattwoche beendet

    Begeisterndes Programm im Filmtheater „Babylon" Berlin (ND). Mit einem begeisternden Abschlußprogramm klang gestern abend im Berliner Filmtheater „Babylon" die III. Werkstattwoche der FDJ-Singeklubs aus. Die Veranstaltung, in der noch einmal die besten Solisten und Gruppen auftraten, gab zugleich den würdigen Rahmen für die Auszeichnung der erfolgreichsten Teilnehmer durch Günther Jahn, Mitglied des ZK und 1 ...

  • Pressegespräch mit Botschafter Gede

    Leipzlf (ADN/ND-Korr.). Die brüderliche Verbundenheit und Zusammenarbeit mit der Sowjetunion und den anderen sozialistischen Bruderländern kennzeichnete der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Volksrepublik Polen in der DDR, Tadeusz Gede, als Quelle aller Erfolge, die die polnischen Werktätigen in den vergangenen 25 Jahren errungen haben ...

  • Ehrung für Anna Seghers

    Herbert Warnke überreichte Kunstpreis dos FDOB für «Das Vertrauen" Berlin (ND), Der Vorsitzende des Bundesvorstandes des FDGB, Herbert Warnke, überreichte am Freitag Anna Seghers den Kunstpreis des FDGB für, ihren Roman „Das Vertrauen". Neben 13 weiteren Schriftstellern, Künstlern und Volkskunstschaffenden war ihr diese hohe Auszeichnung anläßlich der 11 ...

  • Delegation beendete Besuch in Südjemen

    Aden (ADN-Korr.). Die DDR-Reglerungsdelegation unter Leitung von Dr. Gerhard Welss, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, hat am Freitagvormittag ihren sechstägigen Besuch in der Volksrepublik Süd Jemen beendet. Auf dem Adener Flughafen wurde die Delegation, der der Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR Dr ...

  • Jugendfunkiionäre beriefen über Moskauer Konferenz

    Berlin (ADN). Über die Ergebnisse der Moskauer Beratung der kommunistischen und Arbeiterparteien sprach Hermann Axen, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, am Freitag vor leitenden Funktionären des FDJ-Zentralrates und des Verlages Junge Welt. Anschließend beantwortete Hermann Axen Fragen zu aktuellen politischen Problemen ...

  • Glückwünsche für Hundertjährigen

    Berlin (ND). Der Vorsitzende dei Staatsrates, Walter Ulbricht, übermittelt Herrn Albert Manthey in Großräschen, Kreis Senftenberg, anläßlich seines 100. Geburtstages am heutigen Sonnabend herzliche Grüße, die besten Wünsche für Gesundheit, Wohlergehen und für weitere schöne Jahre in unserer sozialistischen ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Harri Czepuck, Dr. Sander Drobnlo, Dr. Günter Kertischer, Herbert Naumann, Günter Schabowskl, stellv. Chefredakteure; Armin Greim, Redaktionssekretär; Horst Bltschkowskl, Georg Hansen, Klaus Höpcke, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Moskauer Beratung verleiht uns neuen Elan, neue Kraft

    Rede des Genossen Günter Mittag, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, auf der Kundgebung im Kiewer Werk für Datenverarbeitungsanlagen und Prozeßrechner außenpolitischen Großmachtchauvinismus. In welcher Gesellschaft sich die Mao- Gruppe befindet, geht auch daraus hervor, daß sie dem westdeutschen Bundeskanzler Kiesinger sogar eine Miniaturausgabe der Mao-Bibel übersandte ...

  • Gruß dir, Heldenstadt Kiew

    Liebe Genossen, liebe Freunde! Im Namen der Partei- und Regierungsdelegation der Deutschen Demokratischen Republik danke ich Ihnen von ganzem Herzen für den freundschaftlichen Empfang, den Sie uns im Geiste der brüderlichen Verbundenheit zwischen unseren Völkern bereitet haben. Wir überbringen Ihnen, den Bürgern der Heldenstadt Kiew, die brüderlichen Kampfesgrüße des Volkes der DDR, des ersten sozialistischen Staates auf deutschem Boden ...

  • Leningrad bleibt uns unvergessen

    Liebe Genossen, liebe Freunde! Wir haben hier in der Stadt Lenins, der Heldenstadt an der Newa, viele freundschaftliche und fruchtbare Begegnungen gehabt. Unvergessen bleiben die Zusammenkünfte und Gespräche mit den Werktätigen Ihrer Stadt, die gleichermaßen ein Zentrum der Industrie, der Wissenschaft und Technik wie auch der Kultur ist ...

  • Willkommen in der Ukraine

    Teurer Genosse Willi Stoph! Teurer Genosse Erich Honecker! Liebe Gäste aus der Deutschen Demokratischen Republik! Gestatten Sie mir, Sie, die Abgesandten des deutschen Brudervolkes, die Sie zu einem offiziellen Freundschaftsbesuch in die Sowjetunion gekommen sind, im Namen des Zentralkomitees der Kommunistischen ...

Seite 5
  • Ihre Gedanken beim Start

    Mähdrescherfahrerin Sigrid Reinold, Brehna:

    wir Frauen sind sehr stolz darauf, daß wir die moderne Technik über die Felder führen können, ohne hinter den Männern zurückzustehen, Sie helfen uns In jeder Situation. Das Ist vor allem ein Ergebnis der Aussprachen In unserer Parteigruppe. In jeder Schicht haben wir einen stellvertretenden Gruppenorganisator, der die Genossen sofort zusammenruft, sobald etwas zu klären ist ...

  • Ein guter neuer Geist

    Kaum sind drei Runden gedreht, unterbrechen Schauer die Arbeit. Komplexleiter Meissner winkt ab: „So ein Dreck!" Trotzdem ist die Stimmung gut. Sie alle freuen sich auf die kommenden Wochen mit der modernen Technik. Ihre Devise dabei: Vom ersten Tag mit Volldampf in die Ernte! Zwei Gründe haben sie dafür: Das widrige Wetter des Frühjahrs kompliziert auch die Ernte ...

  • Es geht losl

    Die Fahrerinnen und Fahrer der Kombines warten darauf, daß die Sonne durchbricht. Sigrid Reinold, Parteisekretär der LPG Brehna und eine der sieben Frauen aus den LPG dieser Kooperationsgemeinschaft, die das Steuern der E 512 gelernt haben, erzählt von der Abschlußprüfung auf dem Koloß: Das Herz hätte mächtig geklopft, vorher und hinterher wüßte man natürlich alles viel besser ...

  • Alle sollen aufholen

    Auch die Raguhner Partner erkennen den Vorteil der Zusammenarbeit. Die Kooperation zwischen den sieben LPG und die sozialistische Hilfe von einer Gemeinschaft zur anderen werden dazu beitragen, daß man bald von jeder Partnergenossenschaft sagen kann, sie hat aufgeholt. Nicht nur im Erntetempo, auch bei den Erträgen ...

  • Zehn Frauen ernten auf 2000 Hektar

    Güstrow. Zehn Bäuerinnen aua den LPG der Kooperationsgemeinschaft Gerdshagen, Kreis Güstrow, ernten in diiesem Jahr mit ihren fünf Mähdreschern E 512 im Zweischdchteins&tz das Getreide der fünf Genossenschaften. Uni den Komplex voll Auszulasten, werden sie außerdem im Volkseigenen Gut Boldebuck das Getreide von 400 Hektar einbringen, so daß insgesamt 2000 Hektar abzuernten sind ...

  • Alle Kombines in Komplexen eingesetzt

    Schwerin. Die Genossenschaftsbauern aller LPG des Kreises Gadebusch werden die Mähdrescher in Komplexen einsetzen. Die Mitarbeiter der Produktionsleitung des RLN haben den LPG — besonders den wirtschaftsschwächeren — geholfen, den Komplexeinsatz der modernen Erntetechnik zu organisieren. So werden beispielsweise die Genossenschaftsbauern der LPG Rambeel ihre drei Mähdrescher mit den acht Kombines der LPG Veelböken gemeinsam einsetzen ...

  • Kundendienst für E 512

    Sebnitz. 70 Kiundendienstinstrukteure werden während der Getreideernte im Auftrage des VEB Kombinat Fortschritt Neustadt die Mähdrescher E 512 in der DDR betreuen. Der Einsatz der Landmaschinenexperten erfolgt in Zusammenarbeit mit den Räten für landwirtschaftliche Produktion und Nahrungsgüterwirtschaft der Bezirke ...

  • 6000 m2 Lagerfläche betoniert

    Dresden. Die Abschütt-. und Annahmeflächen für Getreide wurden im Bezirk Dresden gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt. Das, größte Objekt des Bezirkes entstand in Meißen- Zaschendorf, wo Werktätige des VEB Getreidewirtschaft und Genossenschaftsbauern mit Hilfe sowjetischer Soldaten in rund sechs Wochen eine 6000 Quadratmeter große Fläche eingeebnet und betoniert haben ...

  • Wanderfahne für die Besten

    Seelow. Ein exakter Ernteablaufplan für den Komplex neuer Mähdrescher E 512, der die Auslastung der Technik In zwei Schichten garantiert, wurde in den LPG der Kooperationsgemeinschaft Lietzen, Kreis Seelow, ausgearbeitet. Auch zehn Kombines vom Typ'E 175 sowie die gesamte Nachfolgetechnik werden im Komplex eingesetzt ...

  • Mit Volldampf vom ersten Erntetag an

    Die Brehnaer sind herübergekommen, um den Raguhnern zu helfen, auf ihren leichteren Böden die Wintergerste von 1104 Hektar zu bergen. Hier reift sie zuerst. Und von Anfang an wollen die Partner die Ernte dieses Jahres gemeinsam in die Speicher bringen, nicht erst dann, wenn die Niederschläge die Aufgaben noch komplizieren ...

  • Fahrende Reparaturkolonne

    Mühlhausen. Nahezu 200 Mähdrescher stehen im Grenzkreis Mühlhausen seit Tagen einsatzbereit. Sie > werden während der Ernte von Ingenieuren des Landbaukombinates betreut. Um Ausfallzeiten zu vermeiden, wurde eine fahrende Reparaturkolonne gebildet. Die Genossenschaftsbauern der Höhenlagen des Kreises und die der Niederungen schlössen Verträge ab, um- das Getreide zunächst in den tiefer Hegenden Gebieten, wo es schneller reift, und dann auf den übrigen Feldern gemeinsam zu bergen ...

  • Versorgung auf dem Feld

    Anklam. Getreide und Ölfrüchte von 5000 Hektar sollen in den LPG der Kooperationsgemeinschaft Krien/Neetzow, Kreis Anklam, mit zwei Mähdrescherkomplexen E 512 geerntet werden. Unter den 26 Kapitänen der Kombines befinden sich 17 Frauen. Die Besatzungen arbeiten in zwei Schichten. Die Frauen wetden nach der Schicht nach Hause gefahren ...

Seite 6
  • Der große Weg der 30 Millionen zwischen Mittelmeer und Assuandamm

    Zwischen Mittelmeer und Nilkatarakten liegt an Afrikas Nordostspitze „AI Gumhuriya al Arabiyaal Muttahida", die Vereinigte Arabische Republik, fast eine Million km* groß mit einer Bevölkerung von. 30 Millionen Menschen, die jährlich um 700 000 zunimmt., Die Natur hat das fleißige Volk am Nil nicht begünstigt ...

  • Etappen eines langen Kampfes

    ■ Ägyptens antiimperialistischer Freiheitskampf umfaßt bald 100 Jahre. Er begann, all nach dem Bau des Suezkanals britische und französische Finanziers das Nilland zu einer Halbkolonie machten. 1179-1882.- Erste nationale Volkserhebung unter Orabi. Pascha. Haupttriebkraft lind die Fellachen. An der Spitze stehen patriotische Offiziere, islamische Gelehrte und Vertreter der jungen bürgerlichen Intelligenz ...

  • Feste Freunde in guten und in schweren Tagen

    Diplomatische Beziehungen zwischen DDR und VAR auf Botschafterebene -Krönung unserer 17jährigen Beziehungen

    Die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen der DDR und der VAR auf Botschafterebene ist Resultat und Höhepunkt einer] nunmehr 17 Jahre währenden, systematischen Entwicklung zwischenstaatlicher Beziehungen unserer beiden Staaten. Als am 23. Juli 1952 das neue revolutionäre Ägypten unter Führung Nassers entstand, war die junge DDR ihm von Anfang an mit Sympathie und Solidarität zugetan ...

  • Vor 5000 Jahren: Eine der ersten Großkulturen der Menschheit 23. Juli 1952: Antifeudalistische und tikolonialistische freiungsrevolution • Gigantische ben zwischen Aufga- Königssozialem stürz und Fortschritt festen guten Freunden im Erfolge mit Bund H

    Marx 1953: DDR und VAR nehmen mit dem Abschluß ihres ersten Handels- und Zahlungsabkommens offiziell« Beziehungen auf. Oktober 1953: DDR-Handelsvertretung in Ägypten. März 1954: Erste DDR-Industrieausstellung am Nil. Ende 1955; Vereinbarung über Handelsvertretungen mit konsularischen , Rechten in Kairo und Berlin ...

Seite 7
  • Kommunique über den Besuch der DDR- Regierungsdelegation in der Volksrepublik Südjemen

    Aden (ADN-Korr). Du Kommunique über den Besuch der DDR-Regierungsdelegation in der Volksrepublik SUdjemen hat folgenden Wortlaut: „Auf Einladung der Regierung der Volksrepublik SUdjemen weilte eine Reglerungsdelegation der Deutschen Demokratischen Republik unter Leitung des Stellvertreters des Vorsitzenden des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik Dr ...

  • Willenskundgebung von 41 Jugendorganisationen

    Kommunalpolitiker und Juristen tauschen Erfahrungen

    Rostock (ND). Mit der Willensbekundung, in vielfältigen Aktionen für die Einberufung einer europäischen Sicherheitskonferenz und für die völkerrechtliche Anerkennung der DDR zu wirken, ging am Freitag in Graal-Müritz das Treffen der Jugend- und Studentenorganisationen der Ostseestaaten und Norwegens zu Ende ...

  • Gewerkschaftsforderungen gegenMonopoledurchsetzen

    Kampf um Mitbestimmung im Mittelpunkt der Diskussion ,

    Rostock (ND). Am zweiten Tag ihrer Beratungen diskutierten die 559 Delegierten der XII. Arbeiterkonferenz der Ostseeländer, Norwegens und Islands vorwiegend über das Thema „Der Mensch und die technische Entwicklung". Dabei unterstrichen die meisten Redner mit Fakten und Beispielen aus dem eigenen Kampf, daß die Arbeiter die eigentlichen Schöpfer des technischen Fortschritts sind und deshalb das historische Recht auf echte Mitbestimmung in Planung und Leitung der ökonomischen Prozesse haben ...

  • Niederlage Bonns ist offensichtlich Aufnahme diplomatischer Beziehungen DDR-VAR auf Botschafterebene eines der Hauptthemen der internationalen Presse

    Berlin (NDADN). Ein., der Hauptthemen dar Weltpresse ist weiterhin die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen der DDR und der VAR auf Botschafterebene. Haupttenor der Kommentare: Dies ist ein Erfolg für die DDR und ein eindeutiger Schlag gegen die Bonner Politik, insbesondere in der VAR und den anderen arabischen Staaten gehört die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Kairo und Berlin zu den Hauptgesprächsthemen ...

  • „POLITIKEN", Kopenhagen

    Die dänische Regierungszeitung „Politiken" wertet die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen der DDR und der VAR auf Botschafterebene als einen bedeutsamen Schritt und unterstreicht: „Man weiß in Bonn aus bitterer Erfahrung, daß von dem Tag an, da die Hallstein-Doktrin nicht länger als abschreckendes Mittel wirken konnte, diese Doktrin ein sehr zweischneidiges Schwert wurde ...

  • Analysen und Schlüsse Springers und Brandts

    Im Gegensatz zu realistischeren Stimmen in der westdeutschen Öffentlichkeit lassen sich die Springer-Blätter wütend über den Schritt der VAR-Regierulng aus. Nasser Verliere in den Augen der arabischen und neutralen Welt an Prestige, behauptet „Die Welt" mehr kühn als klug. Viel zu lange habe man in Bonn angenommen, Nasser repräsentiere die arabische Welt ...

  • Dokumente gebilligt

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Das Zentrale Exekutivkomitee der KP Indiens hat seine Befriedigung über den Erfolg der internationalen Beratung der kommunistischen und Arbeiterpartelen in Moskau ausgedrückt. In einer Resolution, die auf der gegenwärtig In Trivandrum stattfindenden Tagung angenommen wurde, wird die Konferenz als ein wertvoller Fortschritt für die Einheit der internationalen kommunistischen Bewegung und als Beitrag für gemeinsame Aktionen gegen den Imperialismus gewertet ...

  • Aggressoren erlitten hohe Verluste in Südvietnam

    Saigon/Hanoi (ADN-Korr.'ND). Die Streitkräfte der Republik Südvietnam setzten im ersten Halbjahr über 145 000 Mann der USA- und der Satellitentruppen sowie Über 185 000 Angehörige der Armee des Saigoner Marionettenregimes außer Gefecht. Die Aggressoren verloren in diesem Zeitraum u. a. 3950 Flugzeuge sowie 10 500 Panzer Und andere Militärfahrzeuge ...

  • Erfolgreicher Gegenschlag

    abend eine Versammlung der Gewerkschaft des grafischen Gewerbes überfallen und 200 Zeiitungsdrucker verhaftet hatte. Die Beschäftigten der Kühlhäuser und Schlachthöfe streiken ungeachtet des Ausnahmezustandes bereits seit fast drei 'Monaten. Durch den anhaltenden Ausstand der Bankangestellten ist in zahlreichen Industriezentren wegen Geldmangels jeglicher Geschäftsverkehr paralysiert ...

  • Pompidou: Sicherheit und Frieden haben Vorrang

    Paris (ADN/iND). Dem Frieden und der europäischen Sicherheit gebühre der Vorrang vor der deutschen Frage, äußerte der französische Staatspräsident Pompidou am Donnerstag auf seiner ersten Pressekonferenz als Staatsoberhaupt. Die Außenpolitik Frankreichs, unterstrich er dabei, werde auch In Zukunft auf die Entspannung gerichtet sein ...

  • Frank Borman berichtete über UdSSR-Besuch

    New York (ADN/ND). Die Sowjetunion und die Vereinigten Staaten könnten bei der Erschließung des Weltraumes zusammenarbeiten. Das erklärte der amerikanische Astrdnaut Frank Borman auf einer Pressekonferenz im Kennedy-Flughafen in New York. Frank Borman ist nach zehntägigem UdSSR-Besuch in seine Heimat zurückgekehrt Der Raumflieger berichtete, daß er ühd seine Begleiter in der Sowjetunion mit Herzlichkeit empfangen worden waren ...

  • Schwere Klassenkämpfe

    Erklärung der KP Uruguays / Bauernunruhen in Venezuela

    Montevideo (ADN ND). Das Exekutivkomitee der Kommunistischen Partei Uruguays hat in einer Erklärung die gegenwärtige Situation als den schwersten inneren Konflikt In der Geschichte des Landes bezeichnet. Seit Jahrzehnten, stellt die Partei fest, gab es noch nie eine Regierung, die vom Volke so isoliert war wie die gegenwärtige ...

  • Neues Handelsabkommen

    Berlin (ADN). Ein Abkommen über den Warenaustausch und Zahlungsverkehr für das Jahr 1069 wurde zwischen der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik und der Regierung der Volksrepublik China am 7. Juli 1969 in Peking abgeschlossen. Das Abkommen unterzeichneten für die Deutsche Demokratische Republik der Stellvertreter des Ministers für Außenwirtschaft Dr ...

  • Jugend wertet Seminar aus

    Moskau (ADN). Die Teilnehmer am 'nternationalen Jugendseminar „Lenin und die heutige Welt", das am 30. Juni in Moskau begann, haben am Freitag ihre Diskussionen abgeschlossen. An den Beratungen, die in Wolgograd, Kiew, Jerewan und Rostow am Don geführt wurden, beteiligten sich Jugenddelegationen aus 92 Ländern Asiens, Afrikas, Amerikas und Europas ...

  • Sperrvertrag ratifiziert

    Sofia (ADN-Korr.). Das Präsidium der bulgarischen Volksversammlung hat am Donnerstag auf einer von Georgi Traiko w, Vorsitzender des Präsidiums, geleiteten Sitzung den Vertrag über die Nichtweitergabe von Kernwaffen ratifiziert. Der Vertrag ist bisher von über 90 Staaten unterzeichnet und von 17 Ländern ratifiziert worden ...

  • Aden, den 10. Juli 1969

    Für die Regierung der Deutschen Demokratischen Republik der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Dr. Gerhard Weiss; für die Regierung der Volksrepublik Südjemen das Mitglied des Präsidialrates und Ministerpräsident Mohammed Ali Haitham.

Seite 8
  • Veränderungen im Straßenverkehr

    Zur Erhöhung der Durchlaßfähigkeit und Sicherheit, auf Hauptrichtungsstraßen dienen Maßnahmen der Verkehrspolizei, die demnächst in Kraft treten. Ab 21. Juli besteht dm Straßenzug Greifswalder Straße — Klement-Gottwald-Allee von 7 bis 11 Uhr und von 15 bis 19 Uhr Halteverbot. Die Einfahrt in die Greifswalder Straße aus der Heihrich-Roller-Straße, ImmanuelWrchstraße, Iippehner Straße, Hufelandstraße, Pasteurstraße, ...

  • Halbfinale der Wassersportsaison

    Zehntausende Sportboote stechen an jedem Wochenende in See. Hunderttausende Berliner eilen bei Sonnenschein in die Freibäder. Ober das Wohl der Erholungsuchenden wachen seit April die 1587 Rettungsschwimmer des Deutschen Roten Kreuzes. Während der 69er Saison haben sie auf 13 Stationen 16 812 Stunden ihrer Freizeit geopfert, um die Gewässer zu beobachten und zu kontrollieren ...

  • | EHRE IHREM ANDENKEN!

    Im Alter von 66 Jahren starb Genossin Hildegard Wehberg aus der WPO 62. Sie war seit 1923 in der Partei der Arbeiterklasse organisiert. Genossin Wehberg war Träger der Medaille „Kämpfer gegen den Faschismus" und der Ehrennadel für 40jährige Parteimitgliedschaft. Urnenfeier: 15. Juli, 12.30 Uhr, Friedhof Friedrichshagen ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.05 Aus den Musikstudios von Radio DDR; 11.00 Pädagogische Sprechstunde; 13.10 Welterfolge voh damals; 14.05 Auf alle Fälle: Unterhaltungswelle; 18.00 Der Radio-DDR-Tonbanddienst; 18.30 Mit dem Sportmikrofon unterwegs; 19.30 Man müßte noch mal zwanzig sein; 20.30 Tanz mit bis Mitternacht ...

  • Anerkennung dient dem Frieden

    Der die VAR-Fußballnationalmannschaft auf ihrer Reise begleitende Sonderkorrespondent der Kairoer Zeitung \,AI Gumhuriya", Selim, ef; klärte in einem Gespräch mit der Rostodcer „Ostseezeitung": „Für mich kom die diplomatische Anerkennung der Deutschen Demokratischen Republik durch meine Regierung nicht überraschend ...

  • ...undam Sonntag

    Radio DDR I: 9.15 Alte Liebe rostet nicht; 11.15 Die Welt im Funk; 12.00 8. Schlagerfestival der Ostseeländer; 14.00 Radiosprechstunde; 14.20 Fürs Kofferradio;. 17.05 Sport; 18.15 Der Abend tritt als froher Gast herein; 19.30 Sonntags-Serenade. Berliner Rundfunk: 11.30 Gespräche mit Hanns Eisler; 13 ...

  • OSTSEESPORT:

    Helsinki und Rostock Keilasepot Helsinki (Männer) und Rostocks Stadtauswahl (Frauen) gewannen das 3. Pokalturnier im Bowlingkegeln. Klementjew siegte Beim zweiten Lauf um den Ostseepokal der Speedwayfahrer 4n Rostock siegte Klementjew (UdSSR) vor Stancel und Verner (beide CSSR). Klementjew führt jetzt mit 21 Punkten vor Stancel mit 21 und Hehlert (DDR/Dynamo Rostock) mit 19 ...

  • Nacional Montevideo heutein Berlin

    Nacional Montevideo spielt heute in Berlin. Um 17 Uhr ist das Sportforum, Heimplatz des BFC Dynamo am Wedßenseer Weg, Austragungsstätte des internationalen Fußballvergleichs. zwischen der Spitzenmannschaft aus Uruguay und einer Auswahl des Fußballverbandes der DDR. Die Südamerikaner konnten zwar bei ihren bisherigen Spielen in der DDR noch keinen Erfolg verbuchen,- boten aber sowohl in Rostock als auch in Karl-Märx- Stadt hervorragendes Fußballkönnen ...

  • Alfred B. Neumann

    Präsident des Deutschen Ruder- SDOrtverbandes der DDR wurde das Wettkampfrudern von den privilegierten Klassen, wie heute noch in Westdeutschland, beherrscht. ND: Und die Traditionen der Arbeitersportbewegung? Alfred B. Neumann: Diese Traditionen werden von unseren Übungsleitern, Trainern und Funktionären und von unserem Verband natürlich gepflegt ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung: Nach dem' Abzug eines Regengebietes wird es am Sonnabend wechselnd bewölkt sein, und es ist tagsüber nur mit einer geringen Niederschlagsneigung zu rechnen. Mit einer westlichen; Strömung wird wärmere Luft herangeführt, in der die Temperaturen mittags 17 bis 22 Grad Celsius erreichen, die tiefsten Temperaturen werden in der Nacht zum Sonntag um 13 Grad liegen ...

  • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT r

    ND: Für die Ruderer beginnt das V. Deutsche Turn- und Sportfest der DDR schon eine Woche früher? Alfred B. Neumann: Ja, der Beitrag der Ruderer zum „V." und zum 20. Jahrestag unserer Republik ist das Verbandstreffen in Brandenburg vom 18. bis 20. Juli. ND: Welches sind die Ziele des Treffens? Alfred B ...

  • Zweifer Freundschaffszug aus der Sowjetunion

    Herzlich begrüßt wurde am Donnerstag auf dem Ostbahnhof der zweite Freundschaftszug aus dem Land des Roten Oktober. Der erste Weg führte die 350 Komsomolzen und Leninpioniere zum sowjetischen. Ehrenmal in Treptow. Dort fand ein feierlicher Appell mit Thälmannpionieren und FDJlern statt. Gäste des Meetings waren der stellvertretende Minister für Volksbildung Prof ...

  • Hauptleitung konstituiert

    Das Organisationskomitee des V. Deutschen Turn- und Sportfestes der DDR trat in Leipzig in Anwesenheit des Präsidenten des Festkomitees und des DTSB, Manfred Ewald, zusammen. Weitere Tagungsteilnehmer waren der Stellvertreter des Ministers für Kultur Siegfried Wagner und der Leiter der Abteilung Sport heim ZK, Rudi Hellmann ...

  • NEUES DEUTSCHLAND $

    Redaktion: IM Berlin, ICauerrtraBe tt/40, Tel. U OS41 — Verlag: 10M Berlin,! Schönhauser Allee 17«, TeL «0014 — Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark; — Bankkonto: Berliner Stadtkontor,, 105« Berlin, Schönhauser Allee 144,, Konto-Nr. MU-14-U, Postscbeckkonto;1 Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 M, — Alleinige AturiiMunnmtim» DEWAG ■ WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosen- ...

  • Blick auf den Spielplan

    Komische Oper (Kassenruf 22 25 55), 19.30-22.30 Uhr: „Die Fledermaus"**) ; Deutsches Theater (42 81 34), 19-21 Uhr: „Der Snob"***); Kammerspiele (42 85 50), 19.30 bis 22 Uhr: „Das Testament des Hundes"**) ; Puppentheater Berlin (27 28 37), in Pankow vorübergehend geschlossen, im Haus des Kindes keine Vorstellung; Friedrichstadt- Palast (42 72 00), 15 und 19 Uhr: „Schlagerrevue 69"***) Alle nicht genannten Bühnen haben Theaterferien ...

  • Über 4000 nach Brandenburg

    Alfred B. Neumann: Dazu vielleicht nur einige Zahlen: Unsere Mitgliederstatistik ist um 1300 angestiegen, das ist eine Steigerung von 14 Prozent; 1968 nahmen etwa 70 Gemeinschaften aktiv an Regatten teil, in Brandenburg werden es 105 von insgesamt 126 sein. ND: Wie ist Brandenburg für das Treffen gerüstet? Alfred B ...

  • FALLSCHIRMSPORT

    DDR-Meisterschaften In Görlitz: Nach zwei von fünf Wertungen im kombinierten Einzelzielspringen aus 1000 m führen Greschner (SC Dynamo Berlin-Hoppegarten) und Wilde (GST-Auswahl) gemeinsam bei den Männern und Erika Greschner (SC Dynamo).

  • Vier junge kupferne Mädchen

    Bildhauer aus der UdSSR und der DDR stellen im Treptower Park aus

    Von Karl Jürgen Wendlandt

Seite 9
  • Und Am Sonntag

    i Gedanken zu einem Bild Ein Leserbrief Ausdruck eines neuen Geistes Liebes ND! Eine Schlagzeile aus Springers „Bild"-Zeitung, abgedruckt im ND- Bedtrag „Wes Geistes Kind ist dieser Staat?" vom 7. Juli, sprang mir in die Augen und ließ mich nicht mehr los: „Mann verbrannte im Auto — über 200 Menschen sahen zu!" Ein Vorfall wie dieser ist also bereits symptomatisch für den Geist in Westdeutschland ...

  • Neuestes vom Herrn K.

    Parteiarbeit - nur Pflicht oder Lebensbedürfnis? Von Dr. Jochen Zimmermann

    die Genugtuung, die das Streben nach allseitiger Entwicklung der eigenen Persönlichkeit und des Kollektivs mit sich bringt. Dem jungen Facharbeiter wird niemand verübeln, daß er vorerst vom Wirken der Genossen nur die halbe Wahrheit kennt: Das Parteimitglied stellt höchste Anforderungen an sein eigenes Handeln ...

  • Ausdruck eines neuen Geistes

    Liebes ND! Eine Schlagzeile aus Springers „Bild"-Zeitung, abgedruckt im ND- Bedtrag „Wes Geistes Kind ist dieser Staat?" vom 7. Juli, sprang mir in die Augen und ließ mich nicht mehr los: „Mann verbrannte im Auto — über 200 Menschen sahen zu!" Ein Vorfall wie dieser ist also bereits symptomatisch für den Geist in Westdeutschland ...

  • KiiläijllJEHBSB

    Am Wendepunkt der menschlichen Gesellschaft ■

    Einigen fällt, es schwer, sich auf die einmalige und noch nie dagewesene Tatsache einzustellen, daß der brennendste, revolutionärste Wendepunkt der menschlichen Gesellschaft weder in ferner Vergangenheit liegt noch eine-Spekulation für ferne Zukunft darstellt. Er ist direkt in den aktuellen Ereignissen unserer Zeit enthalten ...

  • Der festliche Alltag des Parteiarbeiters

    Das Wertvollste am Parteiarbeiter ist, daß er versteht, auch am gewöhnlichen Alltag in Feststimmung zu arbeiten, daß er versteht, tagaus, tagein ein Hindernis nach dem anderen zu überwinden, daß sein Elan durch die Hindernisse, die das praktische Leben täglich, stündlich vor Ihm aufrichtet, nicht gelähmt ...

Seite 10
  • Information und Sprache

    In der bisherigen Diskussion ist wiederholt die außerordentliche Rolle der Information in der Organisation der wissenschaftlichen Arbelt hervorgehoben worden. So wies im ND vom 7. Juni Dr. Heinz Engelbert sehr anschaulich nach, welche Zeit ein Wissenschaftler benötigt, um sich notwendige Informationen zu beschaffen und sie aufzunehmen ...

  • Volkswirtschaftsplan wurde gut erfüllt

    12. bis 18. Juli 1949 Der Produktionsplan für die Zeit vom 1. Januar bis 30. Juni 1949, die ersten sechs Monate des Zweijahrplans, konnte in wichtigen Industriezweigen übererfüllt werden. Das teilt Genossin Dr. Grete Wittkowski, die stellvertretende Leiterin der Hauptverwaltung Wirtschaftsplanung der Deutschen Wirtschaftskommission, am 13 ...

  • Noch spontan und unorganisiert

    Mit großem Interesse verfqlgen wir seit längerer Zeit die interessante Diskussion Im ND zu Problemen der Wissenschaftsorganisation. Die Beiträge von J. Gildemeister und Dr. Engelbert (ND vom 7. Juni) berühren Probleme, die auch unser Kollektiv seit Jahren beschäftigen, Probleme der wissenschaftlichen Information ...

  • „Unabhängige Monopolkontrolle"

    , Die Führung der westdeutschen CDU beschließt am 15. Juli auf ihrer Tagung in Düsseldorf Leitsätze für die sogenannte soziale Marktwirtschaft. In dem Dokument wird das „System der Plan- , Wirtschaft" grundsätzlich und rigoros abgelehnt Einfach Übergängen werden auch die Forderungen nach Oberführung der großen Konzernbetriebe in Gemeineigentum, die u ...

  • Vereinigung Demokratischer Juristen

    In Berlin findet am 16. Juli eine Tagung demokratischer Juristen aus den vier Besatzungszonen Deutschlands statt, an der auch Gäste aus Polen, Frankreich und anderen Ländern teilnehmen. Grund, läge der Beratungen, die vom Präsidenten der Justizverwaltung der sowjetischen Besatzungszone, Max Fechner, geleitet werden, sind folgende Referate: Dr ...

  • Wanderfahne für Piesteritz

    Der Belegschaft des Stickstoffwerkes Piesteritz, die aus dem Düngemittel-Wettbewerb der vier großen chemischen Werke der sowjetischen Besatzungszone als Sieger hervorging, wird am 14. Juli die Wanderfahne des FDGB übergeben. Wilhelm Pieck, der Vorsitzende der SED und Präsident des Deutschen Volksrates, hebt In seiner Ansprache an die 3500 Werktätigen des Betriebes die große nationale Bedeutung der Erfüllung des Zweijahrplanes hervor ...

  • Gehört zur Reform

    Man sollte damit aufhören, du Prüfungssystem einseitig als bloßes Bewertungsinstrument zu sehen, sondern es alt Steuerungsinstrument für den gesamten Studienprozeß zu handhaben, was bis jetzt noch viel zuwenig geschieht. Prüfungssystem und Studienprozeß werden immer noch zu sehr getrennt voneinander gesehen, die Reform dec Prüfungssystem* noch nicht als notwendiger Bestandteil der gesamten 3 ...

  • Weiterbildungsinstitut

    Seit Beginn dieses Jahres besteht an der Hochschule für Architektur und Bauwesen Weimar ein Weiterbildungsinstitut für Städtebau und Architektur, im Mai fand der erste vierwöchige Internatslehrgang statt, an dem 27 Bezirksarchitekten, Stadtarchitekten, Chefarchitekten von Wohnungs- und Industriekombinaten sowie Direktoren der Büros für Städtebau teilnahmen ...

  • Prüfungsängste?

    Aus zum Teil eigener Erfahrung möchte ich unterstreichen, daß die bekannten Prüfungsängste endlich verbannt werden müßten. Eine Prüfung von 20 Minuten Dauer kann kein richtiges Bild von der Leistungsfähigkeit eines Studenten geben. Es sollten vielmehr die Fähigkeit des Denkens in Zusammenhangen geprüft und die Mitarbeit während der gesamten Studienzeit, vor allem auch die Leistungen während des Praktikums, ermittelt werden, um dann die Gesamtpersönlichkeit des Studenten zu beurteilen ...

  • Und die Fernstudenten ?

    Obgleich die Zahl jener Kollegen, die an den Hochschulen ein Fernstudium beginnen, von Jahr zu Jahr zunimmt, haben sie keine FDJ-Kommlsslon und keine andere gesellschaftliche Institution zur Seite, um Ihre berechtigten Wünsche auch In bezug auf die Prüfungen gegenüber der Hochschulleitung zu vertreten ...

  • Wettstreit

    46 Einzel- bzw. Kollektivarbeiten wurden an der Weimarer Hochschule in den letzten Wochen zur III. Zentralen Leistungsschau der Studenten und jungen Wissenschaftler eingereicht Autoren der Arbeiten sind "sowohl Studenten aller Studienjahre als auch junge Wissenschaftler. Die bearbeiteten Themen sind in der Regel Bestandteil von Forschungsaufgaben aus dem Bereich der Bau- und Baumaterialienindustrie, ferner befassen sie sich mit Problemen des Marxismus-Leninismus ...

  • Tausend Gelehrte waren zu gewinnen

    ■ I ND-Leseraussprache: Wer bringt viele kluge Köpfe unter einen neuen Hut? Probleme moderner Wissenschaftsorganisation

    Das Interesse an unserer Diskussion hält nach wie vor an. Zahlreiche Leser äußern sich turn ••lipiel über die Tatsache, daß zur sozialistischen Wissenschaftsorganisation auch «in modernes Informationssystem gehört. Aus der Füll« der Zuschriften zu dies«m Problem haben wir zwei ausgewählt, dl« ausdrücklich unterstreichen, welche Rolle die wissenschaftlich« Information haut« und morgen spielt ...

  • Kommt die Reform der Prüfungen?

    „Wie lang« noch Prüfungen im alten Geist?" fragten wir am 81. Juni In «inem Artikel, dar sich mit den Reformbestrebungen auf dam Gebiet des Prüfungswesens an unseren Unlvarsitätan und Hochschulen befaßt«. Unser« Betrachtung ergab, daß d«r Übergang von d«r traditionellen Prüfung zu einer kontinuierlichen, die interdisziplinäre Denkfähigkeit und geistige Aktivität der Studenten fördernden Leistungsbewertung noch in den Anfängen steckt ...

  • Neue Grundstudienpläne

    Alle Sektionen, die Studenten im Grundstudium ausbilden, haben neue Grundstudienplane erarbeitet. Sie entstanden als Ergebnis schöpferischer Aussprachen zwischen Angehörigen des Lehrkörpers, wissenschaftlichen Mitarbeitern und Studenten. Die neuen Studienpläne fördern vor allem die Gemeinschaftsarbeit der Sektionen In der Lehre, um das komplexe Denken der Studenten In allen Wissenschaften des Bauwesens anzuregen, die an der Hochschule vereinigt sind ...

  • Aus dem Leben einer Hochschule

    Hochschule für Architektur und Bauwesen Weimar

    Ein Forschungszentrum des Bauwesens soll an der Weimarer Hochschule gebildet werden. Die WB Bau- <und Grobkeramik wird der erste Kooperationspartner der Hochschule sein, der noch im Jahre 1969 in Weimar ein Industriezweiginstitut errichtet. Es soll den erforderlichen 'Forschungsvorlauf schaffen. Gegenwärtig werden die Perspektivpläne für Forschung und Entwicklung zwischen der Hochschule und der Industriezweigleitung erarbeitet ...

  • Ehrenpromotion

    Während des V. Internationalen Mathematikerkongreises (IKM) wurde die Ehrendoktorwürde der Hochschule für Architektur und Bauwesen Wel-n mar dem Mitglied der Akademie der' Wissenschaften der UdSSR Prof. Dr. Sergej Lwowltsch Soboljew verliehen. Der bekannte sowjetische Gelehrte vollbrächte hervorragende wissenschaftliche Leistungen auf den Gebieten der Mathematik und Rechentechnik ...

  • Internationaler Kongreß

    Im Juni fand an der Hochschule der V. Internationale Kongreß über Anwendungen der Mathematik in den Ingenieurwissenschaften (IKM) statt. Etwa 1000 Wissenschaftler aus 40 Ländern tauschten Erfahrungen und Erkenntnisse auf den verschiedensten Gebieten aus, die In dem Rahmenthema „Anwendung der elektronischen Datenverarbeitung im Bauwesen" vereint waren ...

  • FDJ-Studentenbrigaden

    Die FDJ-Hochschulgruppenledtung hat mit dem Wohnungsbaukombinat Erfurt einen Vertrag abgeschlossen. Danach werden 1969 FDJ-Studentenbrigaden in Bauzentren der Bezirksstadt eingesetzt. Die Studenten wollen enge und dauerhafte Kontakte zur Arbeiterjugend knüpfen. Gute Beziehungen dieser Art bestehen bereits mit dem Bau-' und Montagekombinat Erfurt ...

  • Leichtathletik-Studentenmeisterschaften

    Die VI. Deutschen Leichtathletik- Studentenmeisterschaften der DDR wurden Jvon der Hochschule für Architektur und Bauwesen Weimar ausgerichtet. 490 Studenten von 55 Hoch- und Fachschulen der DDR kämpften um Meistertitel. Sie stellten zehn neue Meisterschaftsrekorde auf.

Seite 11
  • Er sah sie als siesende Klasse

    Max-Lingner-Ausstellüng in der Deutschen Akademie der Künste zu Berlin

    „Max Lingner in Frankreich" — das ist der Titel einer Ausstellung, die zur Zeit von der Deutschen Akademie der* Künste zu Berlin im Alten Museum gezeigt wird. Anlaß ist der 80. Geburtstag und der 10. Todestag des Künstlers. Außerdem jährt sich zum 20. Male der Tag, an dem Max Lingner in seine Heimat ...

  • dem Volke

    Zum 50jährigen Bestehen der sowjetischen Kinematographie / Von Prof. Hans Rodenberg, Mitglied des ZK und des Staatsrates der DDR

    Filmkunst in die Kinos zu bringen. In Deutschland, haben sich die Gesellschaften Prometheus- Film, Derussa und vor allem auch die Gesellschaft der Freunde der Sowjetunion große Verdienste am die Verbreitung und Durchletzung der sogenannten „Russenfllme" erworben. Überblicken wir heute die Zeit, die ' ...

  • Phantasievolle Tanzgestaltung

    Zu Ballettaufführungen in der DDR-Hauptstadt Von Prof. Dr. Eberhard Re b1ing

    (bei der Premiere Lilla Partay), Jürgen Schneider als Jago und Harald Wandtke als Cassio, alle anderen Solisten und die Gruppe junger Tänzer unter Jean Weidts bewährter Leitung bildeten ein homogenes Ensemble auf hohem Niveau. Bereits im vergangenen Sommer errang Tom Schilling für seine phantasievolle Tanzgestaltung von Claude Debussys sinfonischer Dichtung „La Mer" beim internationalen Ballettwettbewerb in Varna den ersten Preis ...

  • Du bebst dein Gesicht

    Du hebst dein Gesicht Wenn ich'dich küsse. Die Hochhäuser sind hoch, und so sind Die Sterne abgestiegen im Entgegenkommen. Nun spiegeln sich in deinen, Augen Die Steine und die Sterne. Und es ist ein großes Schaun in dir Von dem, was sein wird Auf den noch kahlen Stellen: Gärten von Grün und Ruhe und Springbrunnen, Gefahrlose Nächte, still, Wie Fraun, die sich schmiegen ...

  • Weinen und Lachen

    Aus dunklem Zimmer trittst du, und du lachst mir zu. Und gehst um mich herum wie schwebend. Und lachst, und von den Wänden hallt das Echo des blauen Sturzbachs, der mich überrieselt Ich schüttle mich, ich schau dir ins Gesicht. Dein Mund, dein weiter Mund, kommt meinem nahe, so nahe, wie nur Fernstes kommen kann ...

Seite 12
  • Beschleuniger für den Industriebedarf

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Dr. Günter Raus» Losung des Tages auf einer kürzlich in Moskau durchgeführten wissenschaftlich-technischen Konferenz war: „Kauft Beschleuniger!" Die Forderung, an Industrie und Landwirtschaft gerichtet, kommt aus dem Institut für Kernphysik bei der Sibirischen Abteilung der Akademie der Wissenschaften der UdSSR und wird von all jenen verstanden, die auf einige Monate „Beschleuniger-Erfahrung" zurückbllkken ...

  • Pflegeleichte Häuser

    Rechnet man, daß bei einer Nutzungszeit von 100 Jahren für eine Wohnung von zwei bis dred Zimmern rund 16 000 Mark Heizungskosten entstehen, so kann man diese Summe auf die Hälfte ■enken, wenn man mit wärmeisolierenden Schaumstoffen in den Wänden und gut dichtenden sowie sich nicht verziehenden, witterungsbeständigen Kunststoffenstern die Wärmeverluste senkt ...

  • Hoher Sauerstoffverbrauch

    Nach Schätzungen österreichischer Forscher verbrauchen die über drei Milliarden Menschen auf der Erde für ihren Lebensunterhalt eine Sauerstoffmenge, die 43 Milliarden Erdbewohnern zur Atmung dienen könnte. Den hohen Sauerstoffkonsum verursacht die Industrie. So wird bei der Verbrennung einer Tonne Kohle ...

  • Emdrmgfiefen der UV-Strahlung

    DI« Grafik veranschaulicht dl« Eindringtiefe der UV-Strahlung In dl« Erdatmosphäre. Di« Strahlung wird in zwei verschiedenen Höhenbereichen stark absorbiert Im ersten Bereich werden besonders dl« Wellenlängen von 120 bis 180 Nanometer (nm) geschwächt Er liegt In Höhen von 90 bis 113 km. Ursache für diesen Vorgang Ist die Wechselwirkung der Strahlung mit den Sauerstoffatomen In den oberen Schichten der Atmosphäre ...

  • Cadmium hemmt Fortpflanzung

    Cadmium (Cd) - bereits in geringen Mengen verabreicht - setzt bei' weiblichen Tieren die Empfängnisbereitschaft in entscheidendem Maße herab. Wird die Cd-Gabe eingestellt setzt die normale Tätigkeit des Eierstocks wieder ein. Zusätzliche Zinkgaben beschleunigen den Prozeß. Du bewiesen Wissenschaftler des Bereiches Tierernährung der Friedrich-Schiller- Universität Jena ...

  • Kampfer aus Rohterpentin

    Wissenschaftlern des Instituts für physikalisch-organische Chemie der belorussischen Akademie der Wissenschaften ist es gelungen, hochwertigen Kampfer aus Rohterpentin zu gewinnen. Der nach dieser neuen Technologie hergestellte Kampfer ist den besten Sorten herkömmlichen Kampfers gleichwertig und kann u ...

  • Neuartiger Plasmaeffekt

    Eine neuartige Erscheinung des Plasmas stellten - wie die Moskauer Zeitung „Trud" berichtet - sowjetische Physiker fest. Es wurde beobachtet, daß im Plasma unter der Einwirkung eines Magnetfeldes eine schmale Zone hoher Temperatur entsteht Wird das Magnetfeld abgeschaltet bleibt die Zone stabil erhalten ...

Seite 13
  • Sind Flugboote überholt!

    Die planmäßige Weiterentwicklung aller bekannten Bereich« der Flugtechnik ist ein fester Bestandteil des sowjetischen Luftfahrtprogramms. Konstrukteure und Wissenschaftler arbeiten seit zwei Jahrzehnten in der UdSSR zum Beispiel daran, das Flugboot und das Amphibienflugzeug dem Strahl- «ugzeltalter anzupassen ...

  • Fester Himmelsschild

    Sowjetische Flugzeuge sind auch ein fester Himmelsschild, garantieren einen zuverlässigen Schutz des kommunistischen Aufbaus und vervielfachen die militärische Stärke der sozialistischen Staatengemeinschaft. Kampfflugzeuge der UdSSR erzielten in den letzten zehn Jahren insgesamt 66 Weltrekorde, darunter in den wichtigsten Kategorien der absoluten Flughöhe und der absoluten Geschwindigkeit ...

  • Unerschöpfliche Quellen

    1500 Weltrekorde sowjetischer Flugzeuge - für eine solche Kette ununterbrochener Spitzenleistungen gibt es im Lande des Roten Oktober ein breites, solides Fundament und unerschöpfliche Quellen. Die kühnen Erbauer des Kommumsmus naren geierni zu lernen, unu der Sowjetstaat gab Ihnen dafür beste Voraussetzungen ...

  • UdSSR - Land der Luftfahrtrekorde Nummer eins

    streichen auch noch zwei andere Zahlen: Während der ersten zehn Jahre ihres Aeroflot-Dienstes beförderten Maschinen vom Typ TU 104 über 28 Millionen Pissagiere. Dabei erreichte ihre gesamte Tonnenkilometerleistung die astronomische Zahl von 6.7 Milliarden! ' Tupolews Propellerturbinenmaschine TU 114 „Rossija", über Jahre das größte Verkehrsflugzeug der Welt, eroberte zwischen I960 und 1962 über dreißig Weltrekorde ...

  • Von Karl-Heinz Eyermann

    Eintausendfünfhundert Weltrekorde errangen sowjetische Flugzeuge im Verlaufe der letzten drei Jahrzehnte. Sie sind sowohl Gradmesser für den Aufschwung des Flugwesens — in der UdSSR fester Bestandteil der Pläne zum Aufbau der kommunistischen Gesellschaft - als auch vor allem Spiegelbild der Erfolge der sowjetischen Wissenschaft und Technik ...

  • iiiiiiiiinniim

    auf den Großbaustellen des Kommunismus eingesetzt, dienen bei geologischen Expeditionen, befördern Passagiere auf den Kurortlinien am Schwarzen Meer, werden zu aviochemischen Arbeiten auf den Baumwollfeldern, in den Weinbergen und - Obstplantagen herangezogen. Die Erschließung des Erdölgebietes von Tjumen stützt sich auf den Masseneinsatz von Großhubschraubern ...

  • Pate der DDR-Luftfahrt

    Dank sowjetischer Unterstützung konnte sich auch in unserer Republik ein modernes Flugwesen entwickeln. INTERFLUG, GST und Nationale Volksarmee verfügen über sowjetische Flugzeugtypen, die insgesamt über einhundert Rekorde aufgestellt haben. Die INTERFLUG weitete in den letzten Jahren du internationale Streckennetz mit der bewährten und zuverlässigen Turbopropmaschine IL 18 aus ...

  • Linienmaschinen auf Rekordkurs

    Hervorragenden Anteil an diesen Leistungen haben die Passaglermaschinen TU 104, TU 114 und IL 18. Die TU 104 stellte zwischen 1997 und 1960 mehrere internationale Bestleistungen auf: Zum Beispiel erzielte sie mit 18 000 Kilogramm Nutzlast am 1. August 1989 über eine Strecke von 2000 Kilometern eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 1018,866 km/h ...

  • Vorsprung in dtr Helikoptertechnik

    Der Hubschrauber ist eine unangefochtene Domäne der Sowjetluftfahrt. Ober einhundert Weltrekorde sowjetischer Drehflügler weisen das ebenso nach wie das weite Tätigkeitsfeld, das sich die Mil- und Kamow-Hubschrauber in der sozialistischen Volkswirtschaft erschlossen haben. Hubschrauber wtrden

Seite 14
  • Peißnitzinsel - Freizeittreff in der halleschen Saaleaue

    Rat in Sachen Freizeit Auf Empfehlung der Stadtleitung wurde beim Rat der Stadt ein ehrenamtlicher Rat für Naherholung gebildet, in dem Schrittmacher der wichtigsten Betriebe, des Handels, des Verkehrswesens, kultureller Einrichtungen sowie aller in der Nationalen Front vereinten Parteien und Massenorganisationen vertreten sind ...

Seite 15
  • Bild- und Postkartenmappen in Bromsilber zum 20. Jahrestag der DDR

    20 Jahre DDR Inhalt: 24 Bromsllber-BMder im Format 18X24 cm Preis mit Umschlag 25,— M Triumph des Sozialismus Postkartenmappe im Bromsilberdruck mit 30 Postkarten 10,5X14,8 cm Preis mit Umschlag 5,20 M Diese Mappen sind Ende August lieferbar .100 Jahre Sozialdemokratische Partei" (Eisenacher) Der Inhalt der Moppe beträgt 10 Fotos Preis mit Umschlag 2,20 M ...

  • POLEN

    dann ist unser kleines Buchangebot geeignet, Ihnen bei den Vorbereitungen, 'die für eine Reise ins Ausland zu treffen sind, behilflich zu sein. Nicht nur die reizvolle Landschaft Polens wird Ihnen nahegebracht, Sie erhalten auch praktische Hinweise auf das Wichtigste, was man als Gast im Freundesland nicht nur wissen, sondern auch beachten sollte ...

  • Handelsinformation

    Wir liefern kurzfristig an alle Bedarfsträger in der DDR Hochdruck-Kreiselpumpen

    zur Förderung von reinen und getrübten nicht explosiven Flüssigkeiten bis 60 °C und einer Viskosität von 45 cSt (6 "Engler). Selbstansaufende Hochdruck-Kreiselpumpen Förderleistungen von 16 bis 130 ms/h, Förderhöhen von 20 bis 200 m WS Nicht selbstansaugende Hochdruck-Kreiselpumpen Förderleistungen von 9 bis 115 m3/h, Förderhöhen von 40 bis 200 m WS Bitte fordern Sie unser detailliertes Angebot an ...

  • Schulungen - Lehrgänge usw.

    können im Ferienheim Waldesruh, 9438 Johanngeorgenstadt/Steinbach, Telefon Johanngeorgenstadt 23 34, jährlich in den Monaten-März, April, Oktober und November bei voller Verpflegung, Unterkunft in neu renovierten Zimmern, Bettenkapazität bis 60, ein kleiner und ein großer' Raum usw. stehen zur Verfügung, durchgeführt werden ...

  • 20. JAHRESTAG GRÜNDUNG DER DER DDR

    Es'iwfrd Ihnen ein Bedürfnis sein, anläßlich dieses hervorragenden Höhepunktes unserer gesellschaftlichen Entwicklung, Ihren Geschäftspartnern, Genossen, Freunden und Mitarbeitern i in geeigneter Form die besonderen Glückwünsch« auszusprechen. In den nächsten Tagen steht Ihnen ein reichhaltiges und repräsentatives ...

  • GLUCKWUNSCHKARTEN

    zum 20. Jahrestag dtr Gründung unstrtr Rtpublik zur Verfügung. Ihr« rechtzeitig* Bestellung sichert Ihnen die volle Breite unseres Sortimente*. Betriebe und Institutionen, Bezieher größerer Mengen sollten noch heute beim staatlichen Großhandel, die übrigen Bezieher beim Einzelhandel ihre Bestellung aufgeben ...

  • XIV. Internationales wissenschaftliches Kolloquium

    vom 29. September bis 3. Oktober 1969 mit Themen aus den Gebieten:

    Interessenten'werden gebeten, Ihre Teilnahmewünsche bis zum 10. August 1969 an die Technische Hochschule Ilmenau, Abt. Internationale und Inlandsbeziehungen, 63 Ilmenau, zu richten.

  • Sportfest- Knüller Annahmeschluß am mahmeschluß am Freitag, dem 25. Juli 1969 Ziehungen am Dienstag, dem 29. Juli 1969 im Deutschen Fernsehfunk

    Jedermann an jedem Ort jede Woche mehrmals Sport

  • 50 000 m2 Vliesstoff mit Stützgewebe

    etwa 500 g/m2 • In Rollen,zu 195 cm Breite Besonders geeignet für Schalldämmung und Wärmeisolierung. Anfragen an VEB Vereinigte Grobgarnwerke Kirschau

    8604 Kirschau

Seite 16
  • Von Harry F i e b i g

    einen Tip geben darf, kaufen Sie sich lieber gleich eine neue Uhr. Oder ist es die Sonnenbrille? Na, ist ja auch egal. Aber hier finden Sie garantiert nichts wieder. Mir ging es im vorigen Jahr so." Zum gleichen Trugschluß kamen auch einige Mitbewohner des Ferienheimes. Sie sprachen Frau Posalke eines Morgens an und wollten wissen, was ihr Mann denn so Wertvolles verloren hätte ...

  • Urlaub wissenschaftlich

    Posalkes verlebten ihren zweiten Urlaubstag. Sie lagen am Strand, Frau Posalke döste vor sich hin, Herr Posalke blätterte etwas träge in einer Zeitung. »Hör mal,.Trudel", sagte er plötzlich, „ich lese hier gerade,' daß unser Urlaub quasi so gut wie nichts wert ist" .Wie bitte?" „Jawohl, weil wir hier nur herumliegen und höchstens zweimal am Tag für 'n paar Minuten in der Ostsee plätschern ...

  • Abschied von Berlin

    Mactis gut, Berlin! Wir müssen uns jetzt trennen, und sei nicht böse, wenn mein Auge glänzt Den kleinen Seitensprung mußt du mir gönnen. Mein Ferienscheck für Zingst ist ja begrenzt Knall nicht so schroff mit deinen S-Bahn-Türen I Mit uns, mein Herz, bleibt alles wie bisher. Hab keine Angst, ich lass' mich nicht verführen ...

  • Lebensweisheit

    „Nicht zu glauben, wieviel Häßlichkeit es in der Welt gibt", ereiferte sich der Füllhalter unter dem Ladentisch. „Ich bin erst einen Tag hier, aber was ich nicht alles schon gesehen habe! Aber wartet nur, Ich werde über alles die Wahrheit, die reine Wahrheit schreiben!" Der alte elektrische Teekessel ...

  • Von Felix K r i w i n Bescheidenheit

    „Schaut mal her, wie schön es bei uns im Zimmer ist", spricht die Gardine zu den Bäumen auf der Straße. „Schaut mal her, wie schön es bei uns auf der Straße ist", spricht sie zu den Möbeln im Zimmer. „Wir sehen aber nichts", antworten die Bäume. „Uns ist die Aussicht verschlossen", antworten die Möbel ...

  • Im Land der Gegenstände

    Der Gips

    Er ist weich, warm und geschmeidig, er sehnt sich förmlich in die Hände- derer, die sein Schicksal bestimmen können. Doch sobald er sein Loch findet, verkriecht er sich darin und richtet sich akkurat und unwiederruflich ein. Und sofort zeigen sich neue Züge in seinem Charakter: Er ist hartherzig, kalt und steif ...

Seite
Zehntausende Kiewer um jubelten unsere Delegation | Bruderbund mit UdSSR wichtiae Garantie für Frieden und Sicherheit Leistungskraft der DDR findet internationale Anerkennung XII. Arbeiterkonferenz: Einmütige Willenserklärung Dr. Weiss in Kairo herzlich empfangen Ober den Ernteauflakt in den LPG der Kooperationsgemeinschaft Raguhn berichten wir ausführlich au! der Seite 5 Oberster Sowjet billigte einmütig Außenpolitik Aussprache mit Gästen Ernteauftakt im Kreis Bitterfeld Empfang in Ehren der MVR Generalstreik auf Sizilien
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen