18. Aug.

Ausgabe vom 13.06.1969

Seite 1
  • Gruß an Regierung Südvietnams Revolutionäre Telegramm der Internationalen Beratung / Dokumentation „Anklage gegen den Imperialismus" / Solidarisch mit griechischen Patrioten

    Moskau (ND-Korr.). Die Vertreter der kommunistischen und Arbeiterparteien setzten am Donnerstag ihre Beratung fort. Die Teilnehmer begrüßten begeistert die Bildung der Provisorischen Revolutionären Regierung der Republik Südvietnam. In einem Telegramm an die Regierung heißt es: „Die auf der Beratung vertretenen 75 Parteien betrachten dieses Ereignis als eine neue und wichtige Etappe im heldenhaften Befreiungskampf des vietnamesischen Volkes ...

  • Toast von Willi Stoph

    In seinem Toast dankte Genosse Stoph den Lehrern und Erziehern für ihr unermüdliches und aufopferungsvolles Wirken bei der Bildung und Erziehung der heranwachsenden Generation. „Wir sind sehr froh, im 20. Jahr der Gründung der DDR feststellen zu können, daß das große Kollektiv der Pädagogen in allen Situationen stets seine Treue und Verbundenheit zur Arbeiterklasse, zu ihrer marxistisch-leninistischen Partei, zur Nationalen Front und zu unserem sozialistischen Staat bewiesen hat ...

  • Waller Ulbricht an Nguyen huu Tho und Huynh tan Phat

    Der Erste Sekretär des ZK und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, hat dem Vorsitzenden des Präsidiums des ZK der Nationalen Front für die Befreiung Südvietnams und Vorsitzenden des Konsultativrates bei der Provisorischen Revolutionären Regierung der Republik Südvietnam, Rechtsanwalt ...

  • Hohe Ehrungen für Lehrer und Erzieher

    Berlin (ND). Der Tag des Lehrers 1969 stand an den über 10 000 Schulen der Republik im Zeichen herzlicher Ehrungen für unsere Pädagogen. Ein festlicher Empfang am Nachmittag des 12. Juni im Amtssitz des Staatsrates der DDR war Höhepunkt und Ausklang dieses Tages. Der Vorsitzende des Ministerrates und ...

  • Willi Stoph an Huynh tan Phat

    Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, sandte an den Vorsitzenden der Provisorischen Revolutionären Regierung der Republik Südvietnam, Huynh tan Phat, folgendes Telegramm: „Sehr geehrter Herr Vorsitzender! Zu Ihrer Ernennung zum Vorsitzenden der Provisorischen Revolutionären Regierung der Republik Südvietnam übermittle ich Ihnen im Namen des Ministerrates und der Bevölkerung der Deutschen Demokratischen Republik die herzlichsten Glückwünsche ...

  • Förderung der werktätigen Frau - Sache der ganzen Arbeiterklasse

    Als erster spricht das Mitglied des Politbüros Herbert Warnke, Vorsitzender des FDGB-Bundesvorstandes. Er überbringt den Delegierten und Gästen die herzlichen Grüße des Freien Deutschen Gewerkschaftsbundes und beglückwünscht alle Frauen zu den großen Leistungen, die sie bisher vollbracht haben. Er betont: ...

  • liRAUENKONGRESSJER DDR Begeisternde Höhepunkte am zweiten Beratungstag / Großer Beifall für Diskussionsrede Herbert Warnkes / Pioniere und Lehrerinnen herzlich empfangen/Demonstration der Freundschaft mit der Sowjetunion und dem kämpfenden Vietnam Herz

    Berlin. Der 2. Frauenkongreß der DDR setzt die lebendige Debatte über das Referat und den Entschließungsentwurf fort. Immer wieder werden Grundgedanken aus dem Grußschreiben des Zentralkomitees und der Grußadresse des Ministerrates aufgegriffen. Zu einem Höhepunkt des zweiten Beratungstages gestaltet sich die Diskussionsrede des Genossen Herbert Warnke, Mitglied des Politbüros und Vorsitzender des FDGB-Bundesvorstandes ...

  • Arbeiterfestspiele mit 224 Ensembles

    Karl-Marx-Stadt (ND). Ein bedeutendes Theaterereignis erlebte Karl- Marx-Stadt am Vorabend der 11. Arbeiterfestspiele mit der deutschen Erstaufführung des Schauspiels „Bolschewiki" von Michail Schatrow in der Regie von Wolfram Krempel. Unter den Gästen befand sich Paul Röscher, Mitglied des ZK und 1 ...

  • zur Aufnahme diplomatischer Beziehungen zur Syrischen Arabischen Republik

    Der Ministerrat der Deutschen Demokratischen Republik hat den Bericht des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, über seine Verhandlungen mit der Regierung der Syrischen Arabischen Republik zustimmend zur Kenntnis genommen und die getroffenen Vereinbarungen gebilligt. Der Ministerrat ...

  • Stellungnahmen des Ministerrates

    zur Aufnahme diplomatischer Beziehungen zur Demokratischen Republik Sudan

    Der Ministerrat der DDR hat den Bericht des Stellvertreters des Vorsitzenden des Ministerrates Dr. Werner Titel über die Ergebnisse der Verhandlungen einer von ihm geleiteten Regierungsdelegation mit der Regierung der Demokratischen Republik Sudan zustimmend zur Kenntnis genommen. Er bringt seine Genugtuung ...

  • DDR erkennt Republik Südvietnam an

    Glückwunschtelegramme der Repräsentanten unseres Staates an führende Persönlichkeiten: Bildung der Provisorischen Revolutionären Regierung ein historisch bedeutsamer Schritt

    Berlin (ADN). Die führenden Persönlichkeiten der DDR haben den Repräsentanten der Republik Südvietnam aus Anlaß der Bildung der Provisorischen Revolutionären Regierung und des Konsultativrates bei der Provisorischen Revolutionären Regierung der Republik Südvietnam herzliche Glückwünsche übermittelt.

  • Nguyen Nhu in Berlin empfangen

    Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, empfing am Donnerstag den Chef der Mission der Nationalen Front für die Befreiung Südvietnams in der DDR, Nguyen Nhu. Im Verlauf der freundschaftlichen Unterredung, an der (Fortsetzung Seite 2, Spalten 2 bis 4)

Seite 2
  • Fussball

    ND / 13. Juni 1969 Seite 2 Kommentare und Meinungen Das Einigende im Vordergrund Von Harri Czepuck. z. Z. Moskau Sieben Tage internationale Beratung und die bisher gehaltenen Reden der Vertreter von fünfzig Bruderparteien geben schon die Möglichkeit, einen ersten Eindruck vom Verlauf dieser historischen Tagung im Moskauer Kreml zu geben ...

  • Verdiente Lehrer des Volkes 1969

    Am 12. Juni ehrte die Republik ihre Pädagogen

    Altmann, Hont, Oberlehrer, Direktor der 3. Oberschule in Görlitz Böhme, Karl-Heim, Studienrat, Lehrer an der Erweiterten Oberschule in Frankenberg, Kreis Hainichen Breiter, Herrmann, Oberlehrer, Stellvertretender Kreisschulrat, Rat des Kreises Bernburg Burkhard*, Frieda, Oberlehrer, Stellvertretender Direktor der Erweiterten Oberschule »Karl Morx" in Leipzig Prof ...

  • Gruß an Revolutionäre Regierung

    (Fortsetzung von Seite 1)

    der antiimperialistischen Aktion nicht so lange warten, bis die vollständige Einheit in allen Fragen erreicht sei. Er .begrüßte deshalb die der Konferenz vorliegenden Dokumente. Zur Tätigkeit der Mao-Gruppe können die sudanesischen Kommunisten schon deshalb nicht schweigen, weil sie im Jahre 1964 selbst erleben mußten, mit welchen Methoden die chinesischen Führer ihre Spaltertätigkeit durchführen ...

  • Kommentare und Meinungen

    Das Einigende im Vordergrund Von Harri Czepuck. z. Z. Moskau

    Sieben Tage internationale Beratung und die bisher gehaltenen Reden der Vertreter von fünfzig Bruderparteien geben schon die Möglichkeit, einen ersten Eindruck vom Verlauf dieser historischen Tagung im Moskauer Kreml zu geben. Wollte man den Schlagzeilen der Westpresse glauben, so wäre die Konferenz nur mit der Austragung von Meinungsverschiedenheiten beschäftigt ...

  • Wehners Neuauflage des Antikomintempaktes

    SP-Minister Wehner ist in jüngster Zeit fast nur auf Reisen. In den vergangenen zwei Wochen suchte er skandinavische Länder heim. In Helsinki war er jetzt offiziell als Vertreter der westdeutschen Sozialdemokratie auf dem Parteitag der Sozialdemokratischen Partei Finnlands. Doch auf dem Parteitag wurde der Reisende nur wenige Minuten gesehen ...

  • Herz, Wissen und Tat für unsere Republik

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Eingehend beschäftigt sich Herbert Warnke mit dem Problem der politischen Bildung der berufstätigen Frau. Es sei notwendig, nicht nur generell die politische Information und Bildung zu verbessern, sondern dabei gleichzeitig eine differenzierte Arbeit zu leisten und auf alle Fragen zu antworten. Auch ...

  • DDR erkennt Republik Südvietnam an

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Außenminister Otto Winzer teilnahm, informierte der Missionschef über die Durchführung und über die Beschlüsse des nationalen Delegiertenkongresses, der vom 6. bis 8. Juni 1969 in Südvietnam stattfand. Auf diesem Kongreß wurde die Republik Süd Vietnam ausgerufen und eine Provisorische Revolutionäre Regierung gebildet ...

  • Beziehungen zu Syrien

    (Fortsetzung von Seite 1)

    deutung bei und würdigt diesen Schritt als echten, konstruktiven Beitrag der Regierungen beider Staaten zur Gewährleistung des Friedens und der Sicherheit in Europa und im Nahen Osten. Die Herstellung diplomatischer Beziehungen zwischen der DDR und der SAR demonstriert die kontinuierliche und erfolgreiche ...

  • Beziehungen zu Sudan

    (Fortsetzung von Seite 1) tigen internationalen Fragen zum Ausdruck. Der Ministerrat der-Deutschen Demokratischen Republik würdigt die zwischen beiden Regierungen unterzeichnete Vereinbarung über die Herstellung diplomatischer Beziehungen, die Errichtung von Botschaften in den Hauptstädten beider Staaten ...

  • 1392 Grußadressen und Verpflichtungen

    Die große Wertschätzung, die alle gesellschaftlichen Kräfte unserer Republik dem Frauenkongreß zuteil werden lassen, dokumentiert sich auch in 1392 bisher eingegangenen Grußadressen, Verpflichtungen und Geschenken aus Betrieben, LPG, Instituten, Schulen und Wohngebieten. Einen echten Kontrast zu den Problemen des 2 ...

  • Dokumentation beweist: Imperialismus - Todfeind der Menschheit

    Eine Dokumentation in Wort und Bild mit dem Titel „Anklage gegen den Imperialismus" wurde am Nachmittag als Dokument der Konferenz an die Weltöffentlichkeit übergeben. Die aufrüttelnde'Schrift war von mehreren kommunistischen und Arbeiterparteien im Auftrage der Vorbereitungskommission der Beratung zusammengestellt worden ...

  • W. Kashfan: Kein Zweifel am Erfolg

    Der Generalsekretär der Kommunistischen Partei Kanadas, William Kashtan, erklärte auf einer stark besuchten internationalen Pressekonferenz in Moskau, daß sich seine optimistische Prognose über den Verlauf der Weltberatung vollauf bestätigt hat. „Die bürgerliche Presse, die auf die Spaltung spekulierte und eine Krise der kommunistischen Weltbewegung voraussagte, hat sich gründlich geirrt", stellte William Kashtan fest ...

  • Otto Winzer an Frau Nguyen thi Binh

    Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der .DDR, Otto Winzer, übermittelte dem Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Republik Südvietnam, Frau Nguyen thl Binh, nachstehendes Telegramm: „Sehr geehrte Frau Minister! Zu Ihrer Ernennung zum Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Republik Südvietnam übermittle ich Ihnen meine herzlichsten Glückwünsche ...

  • Hohe Ehrungen für Lehrer und Erzieher

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Zum Schluß erhob Genosse Willi Stoph sein Glas: „Auf die Lehrer und Erzieher unserer Republik, auf die Erfolge in unserer Arbeit zum Wohle unseres sozialistischen Friedensstaates, auf ihre Gesundheit und Schaffenskraft, auf das weitere Gedeihen unserer DDR und das persönliche Wohl des Ersten Sekretärs und Vorsitzenden des Staatsrates, Genossen Walter Ulbricht!" Im Verlaufe des Empfangs berichteten vier ausgezeichnete Pädagogen über ihre persönliche Entwicklung und ihre Arbeit ...

  • Kampfgefährten Lenins

    Die beim Pressezentrum akkreditierten Journalisten des In- und Auslandes hatten am Donnerstag Gelegenheit zu einem Treffen mit den Kampfgefährten Wladimir Iljitsch Lenins Fjodor Petrow, Tatjana Ludwinskaja, Margarita Fofanowa und Alexej Belenez. In bewegenden Worten schilderten die verdienten Veteranen der KPdSU ihre Zusammenarbeit mit dem genialen Theoretiker und Praktiker der sozialistischen Revolution W ...

  • Freiheit für Gefangene der Junta!

    Die Teilnehmer an der Weltberatung haben die gegen die militärisch-faschistische Diktatur kämpfenden Kommunisten und Demokraten Griechenlands ihrer brüderlichen Solidarität versichert. In einer Erklärung ruft die Beratung die Werktätigen, die demokratischen und fortschrittlichen Kräfte in allen Rändern auf, sich für die Einstellung der Repressalien und die sofortige Freilassung aller politischen Gefangenen in Griechenland einzusetzen ...

  • Verdiente Meister des Sports 1969

    Bruger, Friedrich-Karl, Direktor der Oberschule Dummerstorf, Kreis Rostock-Land Herrmann, Hubert, Oberlehrer, Kreisturnrat im Kreis Schmalkalden Hönidce, Helga, Sportlehrerin an der Oberschule Neuzelle, Bezirk Frankfurt (Oder) Kleppe, Ingrid, Sportlehrerin an der Kinder- und Jugendsportschule „Werner ...

  • Minister Marko besucht DDR

    Berlin (ADN). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der CSSR, Ing. Jan Marko, wird am heutigen Freitag zu einem Besuch in der DDR eintreffen. Er folgt einer Einladung von DDR-Außenminister Otto Winzer.

Seite 3
  • Lehrertag - ein schöner Frauentag

    was vorwitzig, nach Kinderart. Der erste beginnt mit einer Entschuldigung: Rüdiger Meißner aus Weimar; er besucht die 7. Klasse der Goethe-Oberschule. Er entschuldigt, daß als erster ein Junge spricht. Aber er erzählt mit großer Verehrung von einer seiner Lehrerinnen, der Genossin Pischel. Er dankt als Schüler für die große Mühe und Liebe, die die Lehrer der sozialistischen Erziehung widmen ...

  • Vom Wissen um das große Ganze

    Arbeiterinnen treten an das Rednerpult, die sich fachlich und politisch bilden und mit großer Verantwortung unseren Arbeiter-und-Bauern-Staat mit lenken und leiten — die Frau im Jahr 20 unserer Republik, die in sich bereits die Wesensmerkmale der Frau der 70er Jahre verkörpert. Die Arbeiterin Anna B i r k kommt aus ciem VEB Kombinat Robotron Radeberg und: hat hier die Umstellung' der Produktion von Fernsehgeräten auf elektronische' rDat^riv'ei'arbeittingsanlägeTl 'ritfterlebt und mitgestaltet ...

  • Rednerliste des 2. Beratungstages

    Herbert Warnke, Mitglied des Politbüros und Vorsitzender des FDGB-Bundesvorstandes Lieselotte Schlecht, Dipl.-Ing., VEB Wohnungsbaukombinat Berlin, Leiter der Staatlichen Bauaufsicht Rosel Z e i s e , Bereichsleiter im VEB Dienstleistungskombinat Erfurt Renate Engelmann, Lehrerin, Hohenmölsen Dr. Tatjana F r u n s e , stellv ...

  • Als Kampfgefährten Seite an Seitel."^,. ,^^u,/\

    Herzliche Grüße, Und Wünsche für gfb'ßerErfölg'e übertiritigt im Nirhen des Komitees der Sowjetfrauen Dr. Tatjana Frunse. Lebhaft dankt ihr der Kongreß, als sie die Entwicklung der DDR in den vergangenen zwei Jahrzehnten würdigt. Die Tatsache der Existenz eines sozialistischen Staates auf deutschem Boden, der der revanchistischen Politik Bonns eine unüberwindliche Barriere entgegensetzt, entspricht den Interessen aller europäischen Länder, bekräftigt Genossin Dr ...

  • Wovon man früher nicht einmal träumte

    An der lebensnahen, bildhaften, oft kritisch und humorvoll zugespitzten Diskussion haben auch die Bäuerinnen, bedeutenden Anteil. Bärbel F i n k e, im Blau der FDJ, ist Lehrling in der LPG Stolzenhagen. Sie wartet mit interessanten Vergleichen auf: Ihr Vater konnte an Großgeräte auf dem Feld und moderne Technik im Stall noch nicht denken — heute können alle Lehrlinge, ob Mädchen oder Jungen, einen Traktor fahren ...

  • Als Frau Mi Doan sprach

    Minutenlanger Beifall, von den Delegierten stehend entboten, geleitet eine zierliche Vietnamesin ans Rednerpult. Frau Mi Docn, stellvertretende Vorsitzende der . Frauenunion für die Befreiung Vietnams, überbringt der ganzen Bevölkerung unserer Republik freundschaftliche Grüße und den Dank der Frauen ...

  • Jung bleiben wie unsere Republik

    Erfüllt von echtem Berliner Humor und warmherziger Verbundenheit mit der Hauptstadt der DDR:- der Beitrag der ehemaligen Berliner Trümmerfrau Marie Beyer. Sie hat sich — heute schon lange; Rentherih1"-^ -ntftlflhrer Kollegin aus den schweren Jahren des Neubeginns, Ursula Pudlik, einer neuen Aufgabe verschrieben: Berlin soll im 20 ...

  • Bewußt und charmant die Frau im Jahre 20 Höhepunkte einer lebhaften Debatte — notiert von unseren Berichterstattern

    Berlin, Dynamo-Sporthalle. Festlich und farbenfroh die Kleidung der Delegierten und Gäste — ein Bild der Schönheit, der Harmonie und des Charmes. In den Gesichtern spiegeln sich Selbstbewußtsein, Vertrauen in die eigene Kraft und auch Stolz darüber, teilzuhaben an diesem großen gesellschaftlichen Ereignis ...

Seite 4
  • Kampffront gegen Monopolkapital verbreitert sich

    In der Vormlttagssitzung am Mittwoch, dem 11. Juni, sprach als erster der Generalsekretär der Kommunistischen Partei Kanadas, William Kashtan. Er betonte, daß die Kommunistische Partei Kanadas schon seit längerer Zeit für die Einberufung der Beratung eintrat, da es dringend notwendig ist, den Verlauf der Ereignisse seit 1960 einzuschätzen, die neuen Probleme der historischen Entwicklung zu analysieren und die Einheit der internationalen kommunistischen Bewegung zu- festigen ...

  • Tagesbericht vom Mittwoch

    Klassenstandpunkt ist entscheidend

    Moskau (ADN). In der Abendsltxunf am Dienstar, dem 10. Juni, ergriff der Ente Sekretär de« ZK der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei, Janoi Xadar, das Wort. Er erklärte, daß die USAP von Anlang an die Idee der Einberufung einer internationalen Beratung der kommunistischen und Arbeiterparteien unterstützt hat ...

  • System europäischer Sicherheit von erstrangiger Bedeutung

    Das Mitglied des Generalsekretariats und Sekretär des Zentralkomitees der Partei der Arbeit der Schweiz Lechleiter charakterisierte kurz die wirtschaftliche und politische Lage in der Schweiz und stellte fest, daß für ein so kleines Land wie die Schweiz der Kampf für die Sicherung des Friedens eine lebenswichtige Frage ist ...

  • Internationalismus ist Gesetz für alle Kommunisten

    K. Ghioldl, Mitglied des Exekutivkomitees des ZK der KommunUtischen Partei Argentiniens, brachte im Namen der argentinischen Delegation die volle Zustimmung zum Entwurf des Hauptdokuments zum Ausdruck. Dieser Entwurf setzt die gute Tradition der Erklärungen der kommunistischen und Arbeiterparteien von 1957 und 1960 fort, die ein Teil der großen Schatzkammer des schöpferischen Marxismus-Leninismus sind, stellte er fest ...

  • Entschlossener Kampf gegen die Franco-Diktatur

    Der Generalsekretär der Kommunistischen Partei Spaniens, Santiago Carillo, der danach das Wort ergriff, hob in seiner Rede das gewaltige Ausmaß des antiimperialistischen Kampfes in der ganzen Welt hervor. Er sagte: Charakteristische Züge des derzeitigen Zustandes des von den Vereinigten Staaten geführten Imperialismus sind seine Brutalität, sein aggressiver Charakter und zugleich seine Unfähigkeit, die eigenen Probleme zu lösen, sowie das Scheitern seiner Politik ...

Seite 5
  • Sozialistisches Weltsystem ist die entscheidende Kraft

    Der Generalsekretär des ZK der Bra- ' silianischen Kommunistischen Partei, Luis Carlos Prestes, erklärte in seiner Rede, die Delegation der Brasilianischen KP nehme mit großer Freude an der internationalen Beratung der kommunistischen und Arbeiterparteien teil und sei überzeugt, daß sie die richtigen Beschlüsse fassen werde ...

  • Massenaktionen und machtvolle Streiks

    Der Leiter der Delegation der Italieninischen Kommunistischen Partei, Enrico Berllnruer, Stellvertreter des Generalsekretärs des ZK der IKP, berichtete in seiner Rede ausführlich über den gegenwärtigen politischen Kampf in Italien. Dieser Kampf zeichnet sich nicht nur durch große Wahlerfolge der Linkskräfte (die annähernd 10 Millionen Stimmen erhielten, von denen über 8 Millionen für die IKP abgegeben wurden), sondern auch durch große Massenaktionen, machtvolle soziale und politische Kämpfe aus ...

  • Tagesbericht vom Mittwoch

    (Fortsetzung von Seite 4) entschlossener am Kampf gegen die Macht der Monopole. Ein Ausdruck dafür sei auch die Studentenbewegung des Protestes und der „Herausforderung", die sich in Spanien und anderen Ländern immer stärker mit dem Kampf des Proletariats vereint. Die Unreife, die Anzeichen der Kinderkrankheit des revolutionären Auftretens, die in einer Bewegung von solchem Ausmaß unweigerlich vorkommen, sagte Carillo, dürfen weder voreilig beurteilt noch in Bausch und Bogen, abgelehnt werden ...

  • Bisheriger Verlauf für die Völker erfolgreich

    WARSCHAU. Die Warschauer Zeitungen unterstreichen, daß — entgegen den Wunschvonstellungen der bürgerlichen Presse — auf der Moskauer Beratung die Einheit der Kommunisten in den Hauptfragen der Gegenwart demonstriert wird. „All das erlaubt festzustellen, daß die erste Halbzeit für die Völker erfolgreich war", betont , ...

  • Das Streben nach Zusammenschluß ist dominierend

    arbeit im Kampf gegen den Imperialismus noch enger zu gestalten, die Anstrerfgungen;' 'zu1 konzentrieren, die KaTthpfgerrief rischaft'' zu' festigen." Die, „Prawda" .hebt weiter hervor: „Ün^die'Ereignisse in 'der Tschechoslowakei hatte die bürgerliche Presse in der zurückliegenden Zeit einen Himalaya von Lügen und Verleumdungen aufgetürmt ...

  • Rede Walter Ulbrichts ausführlich gewürdigt

    SANTIAGO DE CHILE. Die chilenische Zeitung „El Siglo" berichtet ausführlich über die Moskauer Rede Walter Ulbrichts und hebt besonders dessen Ausführungen über die Rolle der sozialistischen Staaten im Kampf gegen den Imperialismus und die besondere Gefahr des westdeutschen Imperialismus hervor. DAMASKUS ...

  • Broschüren über Moskauer Beratung

    Dieser Tage erscheinen im Dietz Verlag Berlin nachfolgende Materialien von der internationalen Beratung der kommunistischen und Arbeiterparteien in Moskau: Leonid I. Breshnew: Für die Festigung des Zusammenschlusses der Kommunisten, für einen neuen Aufschwung des antiimperialistischen Kampfes. Walter ...

  • Treue der KPdSU zur internationalen Pflicht

    ULAN-BATOR. Die Rede Leonid Breshnews - so hebt der mongolische Rundfunk in einem Kommentar hervor - „zeugt von der historischen Rolle der von Lenin geschaffenen KPdSU, von ihrer Treue zu ihrer internationalen Pflicht und von der festen Entschlossenheit, die Einheit der kommunistischen Bewegung sowie ...

  • Allseitige Analyse der Weltlage prägt Debatte

    MOSKAU. Die „Prawda" betont, daß die Debatte von einer allseitigen Analyse der Weltlage gekennzeichnet sei. Weiter heißt es: „Hierbei wurden verschiedene Meinungen zu dieser oder jener Frage geäußert, denn schließlich arbeiten die Parteien unter verschiedenen Bedingungen. Bei allen aber dominierte das ...

Seite 6
  • mder

    ersten Reihe Bezirksausstellung „Architektur und bildende Kunst in Karl-Marx-Stadt

    Karl-Marx-Stadt zeigt den Gästen der 11. Arbeiterfestspiele ein freundliches Gesicht: Fahnen, Lichter und — viele neue Häuser. Viel wurde und wird gebaut in dieser sozialistischen Großstadt. Ein großes Bebauungsmodell vom Karl-Marx-Städter Zentrum in der Bezirksausstellung „Architektur und bildende Kunst" läßt das sehr anschaulich werden ...

  • schöne Welt des Menschen

    Ausstellungen über sozialistische Arbeits- und Wohnkultur in Karl-Marx-Stadt

    Erfahrungsbeispiele, Analysen und konkrete Anleitungen zur Entwicklung und Gestaltung 60- zialistischer Arbeitskultur erheben diese Ausstellung zur ersten Lehrschau dieser Art. Ein Ausstellungsbereich zeigt die komplexe Gestaltung von Industrieund Wohngebieten, wie sie in Schwedt als umfassendes Beziehungsgef (ige gehandhabt wird: Mensch — Raum — Arbeit — Erholung ...

  • Ein einziges großes System

    Allerdings: An Automatik, modernen Meß-, Steuerungs- und Regelungseinrichtungen fehlt es der Erdölleitung wirklich nicht. Nur sie sind nicht hier. in der Moskauer Verwaltung der Erdölleitung angesiedelt, sondern an der Trasse selbst. In den Pumpstationen beispielsweise, die im Normalfall ohne Bedienungspersonal vollautomatisch arbeiten ...

  • Geschichtsblätter

    ..Dem Namen unserer Erdölleitung ist in all den Jahren wirklich alle Ehre gemacht worden", sagt die Frau, die an der Geschichte dieses völkerverbindenden stählernen Strangs - auch an der Geschichte unserer jungen petrolchemischen Industrie mitgeschrieben hat. Der Name „Freundschaft" ist mehr als ein Symbol ...

  • Nahe Perspektiven

    Inzwischen haben Bauleute begonnen, die Fortsetzung des Geschichtskapitels „Freundschaftsleitung" zu schreiben. Die Parallelleitung entsteht, die die Durchlaßfähigkeit der Trasse von jetzt über 40 Millionen auf etwa 100 Millionen Tonnen Erdöl im Jahr vergrößern wird. Diese enorme Steigerung ist erforderlich, ...

  • 5 Jahre FreundschaftsVertrag DDR-UdSSR An den Telefonen der „Drushba"-Leitunq Rund um das Erdöl — Sind wir auf die Zukunft vorbereitet?

    Von Erika Slanatn und Alfred Kobs Uns steht eine Begegnung mit dem Hauptdispatcher der Erdölleitung „Freundschaft" bevor. Der Persönlichkeit also, die den Puls der mächtigen, 5500 Kilometer langen Arterle überwacht, in der sich ständig Millionen Tonnen Erdöl aus dem Wolgagebiet westwärts bewegen — mit einer Geschwindigkeit von über 3000 Kilometern (Kuibyschew—Schwedt) in einem Monat ...

  • Ökonomisch unvergleichlich

    Frau Boltalina macht uns auf noch etwas Bemerkenswertes der Drushba- Leitung aufmerksam. Sie ist, verglichen mit anderen Erdölleitungen, rentabler. Kostet der Rohrleitungstransport von Erdöl im Durchschnitt 0,1 Kopeken je Tonne und Kilometer (das heißt übrigens etwa ein Drittel der Kosten für den Eisenbahntransport), so sind es bei der Drushba-Leitung nur 0,06 bis 0,07 Kopeken ...

  • Volkskammerausschuß für Kultur beriet

    Karl-Marx-Stadt (ND). Bei einer Beratung des Volkskammerausschusses für Kultur nach einem ersten Rundgang durch die Ausstellung „Sozialistische Arbeitskultur" regte Ausschußvorsitzender Karl-Heinz Schulmeister an, die Ausstellung nach Ablauf ihrer Öffnung in Karl-Marx-Stadt noch in einem weiteren Industriegebiet, wie z ...

Seite 7
  • Wirtschaftsausschuß DDR- Polen beendete IX. Tagung

    Dr. Kurt Fichtner und Eugeniusz Szyr unterzeichneten Kommunique

    Warschau (ADN-Korr.). Der Wirtschaftsausschuß DDR—Polen hat am Donnerstag in Warschau seine IX. Tagung beendet. Zum Abschluß der Beratungen unterzeichneten der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Dr. Kurt Fichtner und der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der Volksrepublik Polen Eugeniusz Szyr ein gemeinsames Kommunique folgenden Wortlauts: „In der Zeit vom 9 ...

  • Dokument von geschichtlicher Bedeutung

    Zum 5. Jahrestag des Freundschaftsvertrages DDR—UdSSR

    Darin heißt es: „Dieser Freundschaftsvertrag entspricht in seinem ganzen Wesen dem Charakter unserer Epoche des Sieges des Sozialismus. Er ist ein glänzendes Beispiel für die Regelung der Beziehungen zwischen Völkern, die der Ausbeutung des Menschen durch den Menschen ein Ende gesetzt, die Herrschaft der imperialistischen Ausbeuter beseitigt und durch die soziale Revolution der Arbeiterklasse die Gesellschaft auf sozialistische Weise neu gestaltet haben ...

  • DDR-Empfang in Moskau

    Horst Bittner und Nikolai Tichonow würdigen Vertragswerk

    Moskau (ADN-Korr.). Einen Empfang aus Anlaß das 5. Jahrestages des Vertrages über Freundschaft, gegenseitigen Beistand und Zusammenarbeit zwischen der DDR und der UdSSR gab der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der DDR in der Sowjetunion, Horst Bittner, am Donnerstag in Anwesenheit des Mitglieds des Politbüros des ZK der SED Friedrich Ebert ...

  • Sihanouk: Bonn reagierte wie zu Hitlers Zeiten

    „Handelsblatt": Rechnung der Bundesregierung durchkreuzt

    Phnom-Penh (ADN-Korr./ND). Einmütig hat der kambodschanische Ministerrat beschlossen — wie bereits kurz berichtet —, die diplomatischen Beziehungen zur westdeutschen Bundesrepublik „endgültig und offiziell" abzubrechen. Zur Begründung' dieses" Schrittes erklärte der" kambodschäfflsche "'Staatschef Prinz» ...

  • 1

    Nach schwerer Krankheit ist am 11. Juni 1969 Genosse Oberstleutnant a. D. Paul Laufer, im Alter von 65 Jahren verstorben. Die Partei verliert in ihm einen treuen Kampfgefährten,: dnen-t zuverlässigen und bewährten Kämpfer für die Sache der Arbeiterklasse, der seine Einsatzbereitschaft gegen Faschismus und imperialistischen Krieg, für Frieden und Sozialismus in seinem über 47jährigen Kampf in den Reihen unserer Partei unter Beweis gestellt hat ...

  • Aktionsprogramm ruft zur Einheit des Volkes

    Dokumente des nationalen Kongresses in Südvietnam übergeben

    Er erläuterte den Beschluß des Kongresses, das Aktionsprogramm der Regierung sowie einen Appell an das südvietnamesische Volk und beantwortete Fragen der ausländischen Journalisten. Das Aktionsprogramm fordert, die Einheit der bewaffneten Kräfte und des Volkes von Südvietnam herzustellen, um den militärischen ...

  • Pjotr Abrassimow: Bollwerk des Friedens

    Berlin (ADN). Als eines der wichtigsten Völkerrechtsabkommen, die ein Bollwerk des Friedens und der Sicherheit in Europa sind, hat der sowjetische Botschafter Pjotr Abrassimow den Freundschaftsvertrag zwischen der DDR und der UdSSR gewürdigt. Der Botschafter, der am Donnerstagabend im Deutschen Fernsehfunk ...

  • I. W. Spiridonow in Teltow und Potsdam

    Potsdam (ND). Herzlich begrüßte Gäste im VEB Geräte- und Reglerwerk Teltow waren am Donnerstagvormittag I. W. Spiridonow, Vorsitzender des Unionssowjets und Vorsitzender der Parlamentarischen Gruppe des Obersten Sowjets der UdSSR, und die von ihm geleitete sowjetische Delegation. Sie wurden von Ernst Goldenbaum, Mitglied des Präsidiums der Volkskammer und Vorsitzender der DBD, begleitet ...

  • König Hussein dankt Walter Ulbricht

    König Hussein von Jordanien dankte dem Vorsitzenden des Staatsrates, Walter Ulbricht, telegrafisch für die ihm anläßlich des Unabhängigkeitstages Jordaniens übermittelten Glückwünsche. Der jordanische Ministerpräsident Abclei Moneim Rifai sowie Außenminister Ahmed Turkan sandten dem Vorsitzenden des Ministerrates Willi Stoph bzw ...

  • RGW-Kommission für NE-Hütfenwesen tagte

    Budapest (ADN/ND). Die 31. Sitzung der Ständigen RGW-Kommission für Nichteisen-Hüttenwesen hat vom 3. bis 10. Juni 1969 in Budapest stattgefunden. Wie in einem Kommunique mitgeteilt wird, befaßte sich die Kommission mit einer Information über Maßnahmen zur Verwirklichung der Beschlüsse der Außerordentlichen 23 ...

  • Gruß Ho chi Minhs

    Hanoi (ADN-Korr.). Der Präsident der DRV, Ho chi Minh, und Ministerpräsident Pham van Dong haben Grußadressen an die Provisorische Revolutionäre Regierung und den Konsultativrat der Republik Südvietnam gerichtet. Sie betonen: „Der Kongreß von Delegierten des südvietnamesischen Volkes und die Bildung ...

  • Glückwunsch des ZK

    für Genossen Gerhard Stern Zum heutigen 60. Geburtstag gratuliert das Zentralkomitee Genossen Gerhard Stern, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Ministerium der Finanzen, auf das herzlichste. Im Glückwunschschreiben wird betont: .Mit 14 Jahren fandest Du den Weg zur sozialistischen Arbeiterjugend, und bereits mit 17 Jahren wurdest Du Mitglied der Partei der Arbeiterklasse ...

  • Demonstration in Hannover

    Hannover (ADN). Rund 5000 Hannoveraner versammelten sich am Donnerstagnachmittag erneut auf dem Opernplatz, um ihre Forderung nach Senkung der überhöhten Verkehrstarife zu bekräftigen. Zum ersten Male nach dem Kriege ruhte in der niedersächsischen Landeshauptstadt mehr als 24 Stunden der Straßenbahn- und Busverkehr, nachdem die Hannoversche Verkehrsgesellschaft angesichts der entschlossenen Blockade der Gleiskörper ihre Fahrzeuge in die Depots zurücknahm ...

  • Generalstreik in Uruguay

    Montevideo (ADN-Korr.). Über eine halbe Million Arbeiter und Angestellte Uruguays sind am Mittwoch in einen 24stündigen Generalstreik getreten. Sie solidarisieren sich mit ihrem Ausstand mit den Beschäftigten der Schlachthöfe und Kühlhäuser, die bereits seit 50 Tagen für höhere Löhne und soziale Rechte streiken ...

  • Konferenz in Paris tagte

    Paris (ADN). Die Teilnehmer an der Vietnamkonferenz in Paris sind am Donnerstagvormittag zu ihrer 21. Vollsitzung zusammengetreten. An den Verhandlungen nehmen Delegationen der Regierung der Demokratischen Republik Vietnam, der Provisorischen Revolutionären Regierung der Republik Südvietnam, der Regierung der USA und der Saigoner Verwaltung teil ...

  • DDR-Botschafter. Volle Übereinstimmung

    Moskau (ADN). Aus Anlaß des 5. Jahrestages des Freundschaftsvertrages hielt DDR-Botschafter Horst Bittner am Donnerstagabend im sowjetischen Fernsehen eine Ansprache. Dabei hob er hervor, daß zwischen den beiden Staaten in allen Grundfragen völlige Übereinstimmung besteht. Das Werden und Wachsen der DDR sei untrennbar mit der Freundschaft zur Sowjetunion verbunden ...

  • Spanien: Priester verurteilt

    Burgos (ADN). Zu insgesamt 54 Jahren Gefängnis wurden am Mittwoch fünf katholische Priester von einem spanischen Militärgericht in Burgos verurteilt. Die baskischen Geistlichen wurden • der „militärischen, Rebellion" beschuldigt. Im Verlauf der letzten Wochen hat die spanische Regierung über 20 katholische Geistliche dieser Provinz festnehmen lassen ...

Seite 8
  • Wie der Alexanderplatz am 7. Oktober aussieht

    Die Freiflächen des neuen Alexanderplatzes nehmen bereits Gestalt an. Brigaden des Tiefbaukombinats und des Betriebes Grünanlagenbau im Wohnungsbaukombinat sind gegenwärtig dabei, einen großen Teil des Platzes bis zum 20. Jahrestag fertigzustellen. Der Raum zwischen dem jetzigen und dem neuen CENTRUM-Warenhaus bis zur künftigen Verlängerung der Karl- Marx-Allee am Alexanderplatz wird in der Form einer großen Spirale gestaltet ...

  • Solidarilätsmeeting im „Kosmos"

    Hoa Binh heißt Frieden — viele Berliner werden dieses leuchtende orangefarbene Plakat gelesen haben, das für kommenden Sonnabend zum Besuch einer Vietnamsolidaritätsmatinee ins Filmtheater KoJ- mos einlädt. Mitwirkende sind viele Künstler - jung zumeist wie Thomas Natschinski und seine Gruppe und die Mitglieder des Pankower Chansonklubs ...

  • Von Dieter Bolduan und Siegfried Otto

    chen angelegt werden. Nur vier Monate verbleiben den Tiefund Grünanlagenbauern für diese komplizierten Arbeiten am Alex. Sie sind nur zu lösen, wenn die Technik mehrschichtig ausgelastet, das Material und der Beton termingemäß angeliefert werden und die Leiter den Arbeitsablauf vorbildlich zu organisieren verstehen ...

  • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT Polnischer 1500-m-Sieg durch Witold Baran

    Um die .Prawda"-Pokale:

    Von unserem Sonderkorrespondenten Herbert Wolf Mit Stadionrekorden über 5000 m und 1500 m gingen am Donnerstagabend im Moskauer Lenin- Stadion die internationalen Laufwettbewerbe um die Pokale der „Prawda" zu Ende. Während die Zwischenläufe am Vormittag unter Dauerregen zu leiden hatten, gaben Sonnenschein, aber kühles Wetter für die Finalläufe normale Bedingungen ...

  • Funk und Femsehen heute

    Radio DDR I: 10.20 Vier Viertel; 11.20 Neumann - 2 X klingeln; 12.10 Blasmusik; 13.10 Melodie und Rhythmus; 14.00 Musik Hegt in der Luft; 17.00 Zeitgeschehen und Musik; 19.10 Journalisten fragen; 19.40 Muße - Muse und Musik; 21.05 Nicht nur eine Akte; 21.35 Folklore heute. Radio DDR II: 15.00 Opernkonzert; 16 ...

  • Der Maßanzug für den Alex

    Viele der großen Freiflächen des Alexanderplatzes sollen bereits bis zum 20. Jahrestag der Republik gestaltet sein. Das war das Hauptthema einer Parteiaktivtagung am Donnerstagnachmittag im Kultursaal des Tiefbaukombinats, an der Genosse Walter Hoffmeister, 1. Sekretär der Kreisleitung Bauwesen, und Fritz Krause, Stellvertreter des Bezirksbaudirektors, teilnahmen ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 20 Uhr: Sinfoniekonzert de» Staatskapelle (A10)*); Komische Oper (22 25 55), keine Vorstellung; Metropol-Theater (20 23 98), 19 bis 22 Uhr: „Doctor Eisenbart"»**); Deutsches Theater (42 81 34), 19.30 bis 22.30 Uhr: „Prozeß in Nürnberg"***), Kammerspiele (42 85 50), 18,30 bis 21 Uhr: „Das Testament des Hurides"««) ; Berliner Ensemble (42 31 60), 19-21 ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Am 4. Juni starb im Alter von 72 Jahren Genosse Karl B i n - d e r aus der WPO 39. Seit 1915 in der Partei der Arbeiterklasse organisiert, war er Träger der Ehrennadeln für 40- und 50jährige Parteizugehörigkeit. Trauerfeier: 13. Juni, 10 Uhr, Krematorium Baumschulenweg. Kreisleitung Lichtenberg Im Alter von 75 Jahren starb Genossin Marie T i I g n e r aus der WPO 66 ...

  • Petra Vogt und Karin Balzer liefen 11r3

    Petra Vogt (SC Chemie Halle) und Karin Balzer (SC Leipzig) Hefen bei einem Abendsportfest in Halle die 100 m in der neuen DDR-Rekordzeit von 11,3 s. Die 18jährige Hallenserin hatte schon im Vorlauf mit 11,4 s den 1963 von ihrer Klubkameradin Hannelore Raepke aufgestellten DDR- Rekord egalisiert. Für Karin Balzer und Regine Höfer wurden im Vorlauf 11,5 s gestoppt ...

  • DDR-Kegler gut plaziert Astrid Wloka gewann

    Bei internationalen Einzelturnieren im Asphaltkegeln mit der rumänischen Spitzenklasse in Ploesti zeichneten «ich DDR- Sportler durch gutklassige Resultate aus. Paarkampf-Weltmeisterin Astrid Wloka gewann einen 100-Wurf-Wettbewerb der Frauen mit 468 Punkten vor Marcu (Rumänien/464) sowie Gertraude Engelmann (460) und Christa Schlegel (beide DDR/447) ...

  • Explosionsunglück in Richtenberg

    Stralsund. In der Brennerei des Getränkeproduktionsbetriebes „Sonne" in Richtenberg, Kreis Stralsund, kam es am Mittwochabend aus bisher noch ungeklärten Gründen zu einer Explosion. Dabei erlitt ein Betriebsangehöriger tödliche -Verletzungen, zwei Weitere Werktätige wurden schwer und fünf leicht verletzt ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: 108 Berlin. MauerstraOe 31/40, Tel. 3103 41 — x Verlag: 1054 Berlin« Schönhauser Allee 176, Tel. 42 0014 — Abonnementspreis monatlich 3,(0 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto- Nr. 6691-14-1B, Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 955 01 — Alleinige Anzeigenannahme DGWÄG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler StraBe 28—31, und alle DEW AG-Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR — Zur Zeit gilt die Anzeigenpreisliste Nr ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterentwicklung. Voraussichtlich werden zum Wochenende schwache Tiefausläufer von Südwesten her auf die DDR übergreifen und gewittrige Störungen auslösen. Am Freitag wird es im gesamten Gebiet der DDR noch überwiegend heiter sein, mittags und nachmittags.kommt es zur Ausbildung von Quellwolken, doch bleibt es niederschlagsfrei ...

  • RADSPORT

    „Großer Preis von Leipzig" der Steher über 75 km: 1. Hancke (SC Leipzig) hinter Aurich (ASK Leipzig) 1:03:44,2 h, 2. Kaminski hinter Krüger (beide SC Karl-Marx-Stadt) 140 m zur., 3. Schultz hinter Sternberg (beide Post Berlin) 300 m zur. ArnstBdter Nachtkriterium „Rund um den Schönbrunn" über 100 km: 1 ...

  • Messepokal ausgelost

    Die erste Messepokalrundc 1969 1970 wurde in Budapest ausgelost. 64 Mannschaften beteiligen sich am Wettbewerb, von der DDR der FC Hansa Rostock und der FC Carl Zeiss Jena. Die Ostseestädter treffen auf Olympiakos Athen. Jena erhielt Göztepe Izmir (Türkei) zum Gegner, muß aber eventuell mit einer anderen Mannschaft rechnen, da Göztepe Landespokalsieger (1 :0 gegen Bursaspor) wurde ...

  • Bons Spasski gewann 21. Partie

    Die vertagte 21. Partie um die Schachweltmeisterschaft zwischen Titelverteidiger Tigran Petrosjan und Boris Spasski endete am Donnerstag im 53. Zug mit einem Sieg des Herausforderers. In der Gesamtwertung führt Spasski nun mit 11,5 :9,5 Punkten. Zum Titelgewinn benötigt Boris Spasski jetzt nur noch einen Punkt aus drei Partien ...

  • LEICHTATHLETIK

    Prufunfswettkimpfe in Leipzig: 800 m: Matuschewski 1:47,0 (Jahresbestzeit), 800 m Frauen: Gertrud Schmidt (SC Traktor Schwerin) 2:07,2. Abendsportfest des SC Dynamo Berlin: Rudi Koppen (SC Dynamo) und Herbert HUttel (SC Magdeburg) im Hochsprung 2,14 m. 110 m Hürden: Bethge (ASK Vorwärts) 14,0 (3,4 m/s Rückenwind) ...

  • Sowjetische Gäste in der „Passage"

    Die Gruppe von Deputierten des Obersten Sowjets der UdSSR unter Leitung von A. A. Smirnow. die seit Wochenbeginn in der DDR weilt und bereits die Lehr- und Leistungsschau des Binnenhandels RATIO 69 in Leipzig besichtigte, besuchte am Donnerstag die Kauf, halle „Passage". (ADN/ND)

  • FUSSBALL

    Messepokalendspiel: Dozsa Ujpest Budapest gegen Newcastle United 2 : 3 (1. Spiel 0 : 3). Niederländisches Pokalendspiel: Feijenoord Rotterdam-PSV Eindhoven 1:1 n. Verlängerung. Wiederholungsspiel erforderlich. Freundschaftsspiel: Vorwärts Stralsund-Vorwfirts Leipzig 1 :1.

  • SCHWIMMEN

    In JOnkOplnf (Schweden): 100 m Rücken: Matthes (DDR) 58,7 s als Startschwimmer einer Lagenstaffel, 2:11,7 über 200 m Rücken und 2:20,0 über 200 m Lagen. Helga Lindner (DDR) siegte über 100 m Delphin (1:09,6) und 200 m Delphin (2:20,0).

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    VOLLEYBALL

    EuropapokaUinale Mlnner. 1. Spiel: ZSKA Sofia-Steaua Bukarest 3 :0. Europapokalfinale Frauen, 1. Spiel: Dynamo Moskau-ZSKA Moskau 3 :2.

Seite
Gruß an Regierung Südvietnams Revolutionäre Telegramm der Internationalen Beratung / Dokumentation „Anklage gegen den Imperialismus" / Solidarisch mit griechischen Patrioten Toast von Willi Stoph Waller Ulbricht an Nguyen huu Tho und Huynh tan Phat Hohe Ehrungen für Lehrer und Erzieher Willi Stoph an Huynh tan Phat Förderung der werktätigen Frau - Sache der ganzen Arbeiterklasse liRAUENKONGRESSJER DDR Begeisternde Höhepunkte am zweiten Beratungstag / Großer Beifall für Diskussionsrede Herbert Warnkes / Pioniere und Lehrerinnen herzlich empfangen/Demonstration der Freundschaft mit der Sowjetunion und dem kämpfenden Vietnam Herz Arbeiterfestspiele mit 224 Ensembles zur Aufnahme diplomatischer Beziehungen zur Syrischen Arabischen Republik Stellungnahmen des Ministerrates DDR erkennt Republik Südvietnam an Nguyen Nhu in Berlin empfangen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen