17. Jun.

Ausgabe vom 11.06.1969

Seite 1
  • Aufruf der Moskauer Weltkonferenz: Unabhängigkeit, Freiheit und Frieden für Vietnam!

    Die internationale Beratung der Vertreter der kommunistischen und Arbeiterparteien entbietet dem vietnamesischen Brudervolk ihre flammenden Kampfesgrüße und beglückwünscht es von ganzem Herzen zu seinen Erfolgen von historischer Bedeutung im Kampf gegen die USA-Aggression. Unser besonderer Gruß gilt ...

  • Zentralkomitee grüßt den 2. Frauenkongreß

    Liebe Frauen und Mädchen! Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands grüßt Sie, die Delegierten und Gäste des 2. Frauenkongresses der Deutschen Demokratischen Republik, auf das herzlichste. Unser Gruß gilt gleichzeitig allen Frauen und Mädchen, die mit Initiative und Schöpferkraft dazu beigetragen haben, diesen Kongreß vorzubereiten ...

  • Lehrer des Volkes

    Man braucht morgen gar nicht auf den Kalender zu .schauen, um zu wissen, daß der Tag des Lehrers herangekommen ist. Viele Schüler werden kleine Blumensträuße bei sich tragen, um sie ihren Lehrern und Erziehern zu überreichen. Viele Pädagogen erhalten Auszeichnungen, einige der erfolgreichsten den Ehrentitel „Verdienter Lehrer des Volkes" ...

  • Freundschaftsbesuch bei Moskauer Werktätigen

    Walter Ulbricht sprach im Plastbaustoffkombinat Beifall und Hochrufe für Repräsentanten unserer Partei ■

    Von unserem Korrespondenten Dr. Günter Raue Moskau. Zu einer Manifestation der brüderlichen Verbundenheit zwischen den Völkern der Sowjetunion und der DDR gestaltete sich am Dienstagnachmittag der Besuch des Leiters der SED- Delegation zur Moskauer Beratung der kommunistischen und Arbeiterparteien, Genossen Walter Ulbricht, und der Mitglieder unserer Delegation Friedrich Ebert und Hermann Matern im Werk für synthetische Baustoffe in Mytistschi bei Moskau ...

  • 2.FRAUENK0NGRESS DER DDR Heute beginnt der 2. Frauenkongreß

    Berlin (ND). „Der Frauen Herz, Wissen und Tat für unseren sozialistischen Friedensstaat" — unter dieser Losung wird heute vormittag der 2. Frauenkongreß der DDR in der Ber- ■ liner Dynamo-Sporthalle eröffnet. Er wurde gemeinsam vom DFD, von der Nationalen Front und vom FDGB einberufen. Mit diesem großen gesellschaftlichen Ereignis erreichen die Vorbereitungen auf den 20 ...

  • Am meisten gekauft

    Belletristik: Bernhard Kellermann: Der Tunnel. Verlag Volk und Welt Berlin. 7,80 Mark. Anna Seghers: Das Vertrauen. Aufbau-Verlag Berlin und Weimar. 8,70 Mark. Vercors & Coronet: Das Verkaufsgenie. Verlag Volk und Welt Berlin. 6,80 Mark. Isaak Babel: Ein Abend bei der Kaiserin. Verlag Volk und Welt Berlin ...

  • Republik Siidvietnam ausgerufen

    Hanoi (ADN-Korr.). Die Bildung einer Provisorischen Revolutionären Regierung Südvietnams und einer Beratenden Versammlung sowie die Ausrufung der Republik Südvietnam hat ein Kongreß beschlossen, der vom 6. bis 8. Juni im befreiten Gebiet Südvietnams stattgefunden hat. Der Kongreß war auf Grund des Beschlusses einer Konsultativkonferenz vom 23 ...

  • Starkes Echo auf Rede W. Ulbrichts

    Berlin (ND/ADN). Ausführlich und mit großer Aufmerksamkeit berichtet am Dienstag die internationale Presse über die Darlegungen Walter Ulbrichts auf der internationalen Beratung in Moskau. Die „Prawda" berichtet auf ihrer ersten Seite über diese bedeutungsvolle Rede. „Hauptaufgabe der Kommunisten — Vereinigung aller antiimperialistischen Kräfte", überschreibt „Trybuna Ludu" einen fünfspaltigen Auszug aus den Ausführungen Walter Ulbrichts, der zwei Drittel der ersten Seite einnimmt ...

  • Willi Stoph empfing Prof. Iwan Popow

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, empfing am Dienstag im Amtssitz des Ministerrates das Mitglied des Politbüros des ZK der BKP und Vorsitzenden des Staatlichen Komitees für Wissenschaft und Technischen Fortschritt. Prof. Iwan Popow, der die Delegation der Volksrepublik Bulgarien zur VII ...

  • Gesellschaftswissenschaften:

    DIETZ VERLAG BERLIN

    Aus dem Bericht des Politbüros an die 10. Tagung des ZK der SED. Berichterstatter Erich Honecker. 96 S., br., 0,70 Mark. Kurt Hager: Grundfragen des geistigen Lebens im Sozialismus. Referat auf der 10. Tagung des ZK der SED. 96 S., br., 0,70 Mark. Walter Ulbricht: Zu einigen ak^ tuellen Problemen. Schlußwort auf der 10 ...

  • Neu im Juni

    (Eine Autwahl) AUFBAU-VERLAG BERLIN UND WEIMAR

    Der junge Fontane. Dichtung, Briefe, Publizistik. Herausgegeben von Helmut Richter. Etwa 700 S., 14 111. und ein Frontispiz, Leinen, 15 Mark. Max Herrmann-Neiße: Flüchtig aufgeschlagenes Zelt. Ausgewählte Gedichte. Mit einem Nachwort von Bernd Jentzsch. Etwa 168 S., Leinen, 7,20 Mark. Giovanni Arpino: Im Schatten der Hügel ...

  • VERLAG VOLK UND WELT BERLIN

    Sara Lidman: Ich und mein Sohn. Roman. Aus dem Schwedischen von Michael O. Güsten. 292 S., Leinen, 7,20 Mark. Simone de Beauvoir: Die Welt der schönen Bilder. Roman. Aus dem Französischen von Hermann Stiehl. 244 S., Leinen, 7,20 Mark. Miguel Angel Asturias: Der grüne Papst. Roman. Aus dem Spanischen von Lene Klein ...

  • DER KINDERBUCHVERLAG BERLIN

    Günter Gorlidx: Der verschwundene Schiffskompaß. 111. von Werner Schinko. Etwa 216 S., Pappband mit Folie, 5,20 Mark. Für Leser von 12 Jahren an. Jarowslaw Rvdnianski: Lernen — aber wie? Aus dem Polnischen übersetzt von Hedwig Loppe. 111. von Karl Schrader. 168 S., Halbleinen mit Folie, 4,80 Mark. Für Leser von 12 Jahren an ...

  • Wellkonferenz selzfe am Dienstag Beratungen fort

    Todor Shiwkow: Bulgarische Kommunistische Partei stimmt den Dokumenten der Konferenz zu Carlos Rafael Rodriguez: Kommunisten Kubas stehen ohne zu schwanken an der Seite der Sowjetunion Jänos Kädär: Westdeutscher Revanchismus gefährdet den Frieden in Europa (Ausführlicher Bericht Seite 2)

  • VERLAG PHILIPP RECLAM JUN. LEIPZIG

    Max Zimmering: Das Maß der Zeit. Gedichte. RUB 258. Glanzbroschur, 1,50 Mark. Hans Heinrich Reuter; Theodor Fontane. Biographie. RUB 372. Glanzbroschur, 3 Mark. Gottfried August Bürger: Münchhausen erzählt. 111. von Renate Totzke-Israel. RUB 121. Glanzbroschur, 1,50 Mark.

  • VERLAG RÜTTEN & LOENING BERLIN

    Abraham a Santa Clara; Purpurmäntel und Bauernkittel. Eine Auswahl. Herausgegeben von Gisela Fritzsche und Erika Weber. Etwa 320 S., 9 Abb., Leinen, 8,70 Mark.

  • MITTELDEUTSCHER VERLAG HALLE Fritz Rudolf Fries: Der Fernsehkrieg. Erzählungen. 224 S., Leinen, 6,50 Mark.

    VERLAG DER NATION BERLIN Klaus Herrmann: Ankunft der Sieger. Historischer Roman. 336 S., Leinen, 9,20 Mark.

Seite 2
  • Unabhängigkeit, Freiheit und Frieden für Vietnam!

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Diese Pläne des USA-Imperialismus sind zum Scheitern verurteilt. Das vietnamesische Volk hat mit der machtvollen Hilfe der sozialistischen Länder, in erster Linie der Sowjetunion, sowie aller friedliebenden Völker der Welt der stärksten Kraft des Imperialismus, den USA, die Grenzen ihrer Macht gezeigt ...

  • Schönste Bücher aus Frunse und Taschkent

    geben, wobei vielleicht die größte Überraschung darin bestand, daß unter den prämiierten Banden reizvolle und mit Witz und Charme hergestellte Bücher waren, die in Franse oder Taschkent, also in den fernen asiatischen Republiken, erschienen sind und die, eben in schönster Weise, Zeugnis ablegen von den Möglichkeiten und raschen Erfolgen sozialistischer Kultur ...

  • FKP: Aussprache ist frei, brüderlich und konstruktiv

    Delegation der Partei beantwortete Fragen auf internationaler Pressekonferenz

    Von unserem Korrespondenten Werner G o I d s t e i n Moskau. Am Dienstag hat im Pressezentrum bei der internationalen Beratung der kommunistischen und Arbeiterparteien die Delegation der Französischen Kommunistischen Partei als dritte nach den USA und Israel sich den Fragen der 350 akkreditierten Korrespondenten gestellt ...

  • Freundschaftsbesuch bei Moskauer Werktätigen

    (Fortsetzung von Seite 1)

    versicherte Werkdirektor Sochin, „unseren Bauleuten alles Notwendige aus unserer .Chemieküche' zu liefern und dabei in Qualität und Kosten das Weltniveau mitzubestimmen." Im Namen seiner Kollegen verknüpfte der Schlosser Wassili Gerasskow in seiner Ansprache auf einem improvisierten Meeting die brüderlichen ...

  • Kuba an der Seite der Sowjetunion

    Als Beobachter der Konferenz sprach Carlos Rodriguez, Mitglied der nationalen Leitung der KP Kubas. Er erklärte, daß sich der Standpunkt der kubanischen Partei zu der Konferenz nicht geändert habe. Die Partei habe sich aber trotzdem entschlossen, als Beobachter an der internationalen Beratung teilzunehmen, um zu verhindern, daß das Fehlen einer kubanischen Delegation zur Waffe der Feinde gegen die kommunistische und Arbeiterbewegung wird ...

  • Kampf gegen Revanchepolitik besonders wichtig

    In der Nadimittagssitzung, in der Marc Drumaux, Vorsitzender der KP Belgiens, den Vorsitz führte, ergriff als erster Redner der Erste Sekretär des ZK der USAP, Jänos Kädär, das Wort. Er stimmte den vorliegenden Entwürfen der Dokumente zu, die ein Ergebnis kollektiver, demokratischer Vorbereitung seien ...

  • Minutenlanger Beifall der Delegierten

    Internationale Beratung beschloß einmütig Vietnamaufruf

    Moskau (ND-Korr.). Der Aufruf der kommunistischen und Arbeiterparteien „Unabhängigkeit, Freiheit und Frieden für Vietnam" ist am Dienstagvormittag auf der internationalen Beratung in Moskau einmütig gebilligt worden. Der Leiter der Vormittagssitzung, Genosse Corvalan, Generalsekretär der KP Chiles, nannte diese Tatsache „ein Ereignis von großer Bedeutung" ...

  • Delegation des ZK der SED weist Lügenmeldung zurück

    Moskau (ADN-Korr.). Eine Erklärung der Delegation des ZK der SED zu einer Lügenmeldung der amerikanischen Nachrichtenagentur UPI ist am Dienstag auf der Pressekonferenz im Pressezentrum der Moskauer Weltberatung der kommunistischen und Arbeiterparteien in Deutsch, Englisch und Russisch verlesen worden ...

  • Unsere Delegation ehrte Lenin

    Moskau (ADN-Korr.). Mit einer Kranzniederlegung am Mausoleum ehrte die Delegation der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands zur internationalen Beratung der kommunistischen und Arbeiterparteien in Moskau am Dienstagvormittag das Andenken des unsterblichen Führers des Weltproletariats und Gründers des Sowjetstaates ...

  • Internationalismus — oberstes Prinzip

    Genosse Rodolfo Gioldi, Mitglied des Exekutivkomitees .-, der argentinischen Bruderpartei, sprach über den antiimperialistischen Kampf. Er berichtete über den Versuch der Reaktion, diesen Kampf zu ersticken. So habe es seit der Gründung der Allianz für den Fortschritt in Lateinamerika neun Staatsstreiche gegeben ...

  • LESERBRIEFE

    Gelungener historischer Roman

    In der Literaturbeilage 69/4 schriebst Du, lieber Genosse Köhler, eine Kritik unter der Überschrift „Schwieriges Unternehmen" fiber dos Buch „Die Erleuchteten" von Rosemarie Schuder. Es ist wirklich ein sehr schweres Unternehmen, die sozialökonomischen Hintergründe in einem Roman erkennbar zu machen, die der zeitweiligen Herrschaft der Täuferbewegung in Münster zugrunde liegen ...

  • Dr. Fichtner besuchte Poznaner Messe

    Poznan (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des DDR-Ministerrates Dr. Kurt Fichtner stattete am Dienstag der Internationalen Poznaner Messe anläßlich des „Tages der DDR" einen Besuch ab. Er wurde vom stellvertretenden polnischen Ministerpräsidenten Eugeniusz Szyr und vom DDR-Botschafter Rudolf Roßmeisl begleitet ...

  • Zusammenarbeit mit Minister Swerjew beraten

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, empfing am Dienstag den Minister für den Präzisionsmaschinenbau der UdSSR, S. A. Swerjew, zu einer Aussprache über Fragen der weiteren wirtschaftlichen Zusammenarbeit. An dem in herzlicher Atmosphäre verlaufenden Gespräch nahmen das Mitglied des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees der SED, Dr ...

  • „Solidität" statt „Solidarität"

    Mit großem Interesse habe ich auch diesmal wieder die Literatur-Beilage (5/69) gelesen. Doch einen Satz habe ich dreimal gelesen und ihn noch nicht verstanden. Es heißt in dem Artikel über Alexander von Humboldt auf Seite 14 in den letzten Zeilen: „...zu der Arbeit von Herbert Scurla. Sie erscheint jetzt in 6 ...

  • Ministerrat stiftet Medaille für junge Neuerer .

    Berlin (ADN). Der Ministerrat der DDR hat als staatliche Auszeichnung eine „Medaille für hervorragende Leistungen in der Bewegung Messen der Meister von morgen" gestiftet. Das geht aus einer entsprechenden Verordnung vom 14. April hervor, die jetzt im Gesetzblatt Teil II Nr. 43 veröffentlicht ist. Die Stiftung wurde im Einvernehmen mit dem Zentralrat der FDJ, dem Bundesvorstand des FDGB und dem Hauptausschuß der KDT verordnet ...

  • „Wer — wen?" — bei uns entschieden

    Ausführlich beschäftigte sich Genosse Shiwkow mit den Versuchen, sozialistischen Ländern gute Ratschläge über den Aufbau des Sozialismus und die Verbesserung der sozialistischen Demokratie, z. B. durch Schaffung von Oppositionsparteien, zu geben. Wir werden — so sagte Genosse Shiwkow — dem Gegner keine Chance geben ...

  • KURZ NOTIERT

    MIT DEM ORDEN „BANNER DER AR- BEIT" wurde der VEB Fachbuchverlag Leipzig ausgezeichnet. 20 JAHRE DEUTSCHE DEMOKRATI- SCHE REPUBLIK lautet der Titel einer Mappe mit 24 Bromsilber-Bildern (18 X 24 cm), die der VEB Bild und Hei-^ mat vorbereitet. TRIUMPH DES SOZIALISMUS heißt eine Postkartenmappe mit 20 Bromsilberdrucken ...

  • Bedauerlich

    Ich habe das ausgezeichnete Buch „Die Zelle" von Hasso Grabner gelesen und wollte in meinem Bekanntenkreis und in meinem Betrieb für dieses Buch werbenT Leider ist es im Buchhandel kaum erhältlich, obwohl meines Wissens rund 3000 Exemplare beim Leipziger Kommissionsbuchhandel vorrätig sind. Offensichtlich bestellen die Buchhändler dieses Buch nicht ...

  • Literatur 69

    Beilage des .Neuen Deutschlands für schöne und wissenschaftliche Literatur, erscheint monatlich einmal. Verantwortlich für Kultur: Dr. Hans- Jürgen Geisthardt, Manfred Küchler; für Wissenschaft: Dr. Helmut Wolle, Ursula Eichelberger; Sekretär: Ursula Scholz. Die Ausgabe wurde abgeschlossen am 21. Mai 1969 ...

  • TRANSPRESS VEB VERLAG FÜR VERKEHRSWESEN BERLIN Heinz A. F. Schmidt: Historische Flugzeuge. 208 S., Hin., celloph., 16,80 Mark. URANIA VERLAG

    LEIPZIG / JENA / BERLIN Karl Hecht; Gesundheit und Menschenführung. 250 S., 16 Schwarzweißtafeln, 25 Zeichn., Hin., celloph., 7 Mark. Herwart Ämbrosius: Vom Kampf in unserem Körper. Reihe: Wir und die Natur. 144 S., 16 Schwarzweißtafeln, 30 Zeichn., br., celloph., 4 Mark.

  • Willi Stoph empfing Prof. Iwan Popow

    (Fortsetzung von Seite 1)

    den des Ministerrates der DDR Dr. H. Weiz teil. Prof. I. Popow wurde vom Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Volksrepublik Bulgarien in der DDR, I. Daskalow, begleitet.

  • Naturwissenschaften / Technik: VEB DEUTSCHER VERLAG DER WISSENSCHAFTEN BERLIN Enzyklopädie der Elementarmathematik — Band IV: Geometrie. Aus dem Russ. 652 S., 553 Abb., Ln., 35 Mark. VEB DEUTSCHER VERLAG FÜR GRUNDSTOFFINDUSTRIE LEIPZIG Lothar Dimter: K

    BERLIN - Karl-Heinz Eyermann: Jagdflugzeuge — Jagdbomber. 160 S., 146 Abb. Bomber — strategische Raketenträger — Seeflugzeuge. 128 S., beide Pappbd. celloph., je 6,50 Mark.

  • VEB VERLAG FÜR BAUWESEN BERLIN

    Rolf Hürrich: Technik und Ökonomie im Industriebau. Teil 1: Vorbereitung der Investitionen. 144 S., 54 Abb., br., 10 Mark.

  • Neu im Juni Gesellschaftswissenschaften: DEUTSCHER MILITÄRVERLAG BERLIN VEB DEUTSCHER VERLAG DER WISSENSCHAFTEN BERLIN

    Fall 3 — der Juristenprozeß. 316 S, Ln., 29 Mark. Georg Klaus: Kybernetik und Erkenntnistheorie 411 S., Hin., 19,80 Mark.

  • Erinnerungen an Einstein

    Zu der Anfrage Ihres Lesers Hans Stark (ND-Literatur 69/4) möchten wir Ihnen mitteilen, daß wir eine neue Auf-

Seite 3
  • ZK grüßt 2. Frauenkongreß

    (fortsei :una von Seite 1)

    dernste Technik und Technologien anzuwenden und neue Erkenntnisse der wissenschaftlichen Leitungstätigkeit zu nutzen. Frauen arbeiten als Wissenschaftler. Ingenieure und Ökonomen. Sie messen ihre Fähigkeiten an den großen Aufgaben der wissenschaftlich-technischen Revolution und lernen, immer höhere Verantwortung zu tragen ...

  • Im Dienste der Klasse

    Fritz Selbmann: Alternative — Bilanz — Credo. Autobiographie. Mitteldeutscher Verlag, Halle 1969. 516 S., mit Fotos, Leinen, 10 Mark. Selbstdarstellungen revolutionärer Kämpfer haben bei der Herausbildung des Klassenbewußtseins von jeher eine wichtige Funktion erfüllt. August Bebel, dessen Werk „Aus ...

  • Unser Rhythmus — unser Wort

    Du, unsere Liebe. Gedichte. Herausgegeben und eingeleitet von Helmut Preißler. Deutscher Militärverlag, Berlin 1969. 396 S., Leinen, 1320 Mark. Die Anthologie „Du, unsere Liebe" verdient Beachtung und Anerkennung. Im Mittelpunkt steht das patriotische Thema, überraschend der poetische Reichtum und die Vielgestaltigkeit, in der es auftritt ...

  • Am Vorabend in der Hauptstadt

    Von den Gastgebern herzlich begrüßt, sind am Dienstag die Delegierten und Gaste zum Frauenkongreß aus allen Teilen der Republik in Berlin eingetroffen. Kranzniederlegungen in Friedrichsfelde und Treptow Am Dienstagnachmittag legten Delegierte und Gäste des 2. Frauenkongresses der DDR an der Gedenkstätte der Sozialisten in Berlin-Friedrichsfelde und am sowjetischen Ehrenmol in Treptow Kränze nieder ...

  • Förderungsverträge in der Tasche

    Mit der Gemütlichkeit ist es vorbei. Der kritische ND- Artikel vom 27. April 1969 bewirkte im Feinoptischen Werk Görlitz (Kombinat Pentacon Dresden) jene Veränderungen, die längst notwendig waren. Die ABI-Kontrolle über die Qualifizierung der Frauen hatte alarmierende Versäumnisse aufgedeckt: Obwohl ...

  • Mehr Plätze für die Jüngsten

    Ein gutes Vierteljahr ist seit der Veröffentlichung unseres kritischen Beitrages vergangen. Was hat sich inzwischen verändert' Die damals mit Planverzug im Bau befindliche Kinderkrippe mit 64 Plätzen ist eröffnet. Noch im Juni können 126 kleine Ludwigsfelder in einen neuen Kindergarten Einzug halten ...

  • Die Wartezeiten wurden kürzer

    Die Kritik der Rostockerinnen an den überdurchschnittlich langen Wartezeiten für Haushaltwäsche ist in der Bezirksstadt nicht ungehört geblieben. Die Delegiertenkonferenzen der Partei widmeten dieser Frage gebührende Aufmerksamkeit. Inzwischen hat sich auch der Bezirkstag gründlich mit der Lage im Wäschereiwesen beschäftigt ...

  • Frauen beherrschen die neuen Automaten

    Im Januar hatten die Frauen, die Hälfte der Belegschaft des VEB Gummiwerk „Elbe" in Wittenberg-Piesteritz, ihre Sorgen darüber geäußert, daß die Prognose des Werkes keine konkreten Angaben über ihre Entwicklungsmöglichkeiten enthält. Jetzt ist festgelegt: Fast die Hälfte der „neuen" Belegschaft einer zu rekonstruierenden Betriebsabteilung mit einer teilautomatisierten Anlage werden Frauen sein ...

  • Resultate auf dem Weg zum Kongreß

    ND-Diskussion über Probleme des Entschließungsentwurfs - und was sich inzwischen veränderte Gemeinsam mit ihren Arbeitskollegen und den Leitern in den Betrieben, mit ihren Nachbarn und den Vertretern der örtlichen Staatsorgane in den Wohngebieten berieten die Frauen unserer Republik in den vergangenen Monaten, was zu tun ist, damit jede Frau ihrer Rolle im Sozialismus noch besser, gerecht werden kann ...

  • Blumen /ie lange soll die (Wenn die Kinder (Wo verändert und für die frauen — I Wrrcrhp noch envid (über nun nicht 1 . A . . Wasche nodisoveL wo nur pretot wM und mehr nicht?

    BMdKidM« ZW« idtaffM dw Sorawi 4 nidttoui

Seite 4
  • Der Sozialismus wurde zu einer unbesiegbaren Kraft

    Der Generalsekretär des Zentralkomitees der Rumänischen Kommunistischen Partei, N. Ceausescu, unterstrich den besonderen Charakter der Bedingungen, unter denen die Beratung stattfindet. In Anbetracht dessen, daß eine Reihe von Parteien aus sozialistischen und kapitalistischen Ländern auf der Beratung ...

  • Je fester die Einheit, um so effektiver der Kampf

    Der Generalsekretär des ZK der Kommunistischen Partei Chiles, L. Corvalan, der als erster auf der Abend- Sitzung am .9. Juni sprach, begann seine Ansprache mit folgenden Worten: Es gibt keine höhere revolutionäre Pflicht als die Absicht, die uns zu dieser Beratung geführt hat - die Aktionseinheit der kommunistischen Bewegung zu festigen Und eine gemeinsame Meinung in bezug ...

  • Tagesbericht vom Montag

    Politik der imperialistischen Kreise ist aussichtslos

    Moskau (ADN). Der Vorsitzende der Sozialistischen Einheitspartei Westberlins, Gerhard Danellus, begrüßte am Montag im Namen seiner Partei das bedeutsame Welttreffen der kommunistischen und Arbeiterparteien, das erneut in Moskau, im Zentrum der internationalen revolutionären Arbeiterbewegung, stattfindet ...

  • Eine Brücke ins Hier

    scheiden. Trotz des gleichen Themas und aus gleichem Milieu stammender Hauptgestalten, beide sind Wissenschaftler, sind zwei Bücher entstanden, die man als grundverschieden, ja, geht man von dem künstlerischen Herangehen aus, als gegensätzlich bezeichnen könnte. Da Helmut Hauptmann ein guter Kenner Zyperns ist, sein Reisebericht „Blauer Himmel, blaue Helme" erschien 1965, war zu erwarten, daß man in seiner Geschichte viel Persönliches über Land und Leute erfährt ...

  • Solidarität mit Vietnam und den arabischen Völkern

    Das Mitglied der zentralen Leitunr der Partei der Sozialistischen Avantgarde (Algerien) L. Bouhali brachte im Namen seiner Partei die tiefe Befriedigung der algerischen Delegation über ihre Beteiligung an der Arbeit der Beratung zum Ausdruck, die in die Geschichte der internationalen kommunistischen und Arbeiterbewegung eingehen wird ...

  • Amüsante Geschichten

    In den Leinenumschlag ist eine Büste auf einem Podest geprägt — Homer? Wer weiß es? Auf jeden Fall dreht sie uns eine lange Nase. Der Schutzumschlag zeigt einen Lausbuben, und diese Beispiele der spitzfedrig gezeichneten Illustrationen von Albrecht v. Bodecker sind ebenso leicht und gekonnt wie die lustigen Einfälle des Schriftstellerehepaares ...

  • Der Widerhall m der Weltpresse

    MOSKAU Tiefgründige Analyse des Klassenkampfes

    Die sowjetische Presse steht auch am Dienstag ganz im Zeichen der Weltberatung der kommunistischen und Arbeiterparteien. Die „Prawda" hebt hervor: „Im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit der Teilnehmer an der Beratung stehen die tiefgründige und allseitige wissenschaftliche Analyse des internationalen Klassenkampfes ...

  • Position der KPdSU - ein Beitrag zur Einheit

    Unter der Überschrift „Ein unschätzbarer Beitrag zur Einheit und zum Sieg" schreibt die bulgarische „Semedelsko Sname": „Das Wort der KPdSU auf der Moskauer Beratung ruft die Begeisterung aller Menschen in der Welt hervor, denen Freiheit, Frieden und Demokratie teuer sind. Unser Volk betrachtet die von Leonid Breshnew dargelegte Position der sowjetischen Kommunisten als einen wichtigen und unschätzbaren Beitrag zur Einheit aller fortschrittlichen Kräfte im antiimperialistischen Kampf ...

  • Bernhard Seeger. Herbstrauch

    Es ist kaum noch vorstellbar, welche Kämpfe in unseren Dörfern „dem sozialistischen Frühling" 1960 vorausgegangen sind. Schon ein Jahr später erschien Bernhard Seegers „Herbstrauch", der im Jahre 1959 spielt und noch den Beginn der Bildung vollgenossenschaftlicher Dörfer des folgenden Frühjahrs einschließt ...

  • Sieg der Vorkämpfer der Einheit

    Die nordschwedische Zeitung „Norrskensflamman" schreibt: „Allein die Tatsache, daß 75 Parteien, die die große Mehrheit der kommunistischen Weltbewegung repräsentieren, zu diesen Beratungen versammelt sind und daß die Tagesordnung, die u. a. die Feierlichkeiten zum 100. Geburtstag von Lenin aufnahm, einstimmig angenommen wurde, ist ein großer Sieg für die Vorkämpfer der Einheit ...

Seite 5
  • Wachsam gegenüber allen Spaltungsversuchen sein

    In der gesamten verflossenen Periode hat sich unsere Partei bemüht, ihren Kampf im Lande sowie in der internationalen Arena zu führen und dabei die größte Wachsamkeit gegenüber den zwei Strömungen zu bekunden, die ständig versuchen, unsere Lehre und unseren Kampf zu entstellen: das sind einerseits der Rechtsopportunismus und andererseits der „linke" Opportunismus ...

  • Ein Gruß voll Minnesang

    Karl Marx: Wie ich meinen Schwiegersohn erzog. Dietz Verlag, Berlin 1969. 200 S., 10 Fotos, 2 Illustr. nach zeitgenöss. Vorlagen, 4 Faksimiles, Ln., etwa 8 Mark. Jenny und Karl Marx. Briefe (Aus den Jahren 1843 bis 1863). Litera 860155. VEB Deutsche Schallplatten, Berlin 1969. 12,10 Mark. Mit einem Empfehlungsschreiben ...

  • Was die Kommunisten eint, hat mehr Gewicht, als was sie trennen kann

    Jede kommunistische Partei legt selbständig ihre politische Linie fest, ausgehend von einer konkreten Beurteilung der Realitäten ihres Landes, ausgehend von den Prinzipien des Marxismus- Leninismus, ausgehend von den Erfahrungen unserer ganzen Bewegung, deren Bestandteil sie ist. Jede Partei trägt für ihre Politik eine geschichtliche Verantwortung sowohl vor dem eigenen Volk als auch vor der internationalen Arbeiterklasse ...

  • Diplomatie im Leninschen Geist

    Geschichte der sowjetischen Außenpolitik 1917 bis 1966 in zwei Teilen. 1. Teil 1917 bis 1945. Aus dem Russisdien. Staatsverlag der DDR, Berlin 1969. 581 S., Ln., 25 Marfc. Die deutsche Ausgabe des bereits 1966 in Moskau erschienenen Werkes wird bei uns sicher große Beachtung finden. Eine Uberblicksdarstellung zu diesem Thema fehlte bislang ...

  • Schwäche und Gefahr des Imperialismus

    Der Imperialismus ist als Weltsystem in den letzten zehn Jahren zweifellos gegenüber dem sozialistischen System, den Kräften des Friedens, der Unabhängigkeit und des Fortschritts schwächer geworden. Diese relative Schwächung ist auf wirtschaftlichem und militärischem Gebiet zu bemerken. Der anhaltende ...

  • Internationalismus - Quell der Stärke der Arbeiterbewegung Aus der Rede des Leiters der Delegation der PVAP, Wfadystaw Gomutka

    Die Verschiedenheit der Anschauungen und Konzeptionen der kommunistischen Parteien zu einzelnen Fragen, die sich aus der Besonderheit der nationalen Verhältnisse und Kampferfahrungen ergibt, bedeutet an sich keineswegs eine Erschütterung der internationalen Einheit unserer Bewegung. Sie kann für sie ein Quell der Stärke oder auch der Schwäche sein ...

  • Kampf für demokratische Alternative in Frankreich

    Unsere Kommunistische Partei hat keine Bemühungen gescheut, um ein festes Bündnis der linken Parteien und großen Gewerkschaftsorganisationen auf der Grundlage eines gemeinsamen Programms demokratischer Wandlungen zu erreichen, das erlaubt hätte, ein echtes Bündnis der Arbeiterklasse und der anderen antimonopoldstischen Bevölkerungsschichten von Stadt und Land, im Kampf für eine demokratische Alternative zu errichten, die einen Weg zum Sozialismus bahnt ...

  • Entscheidende Rolle der UdSSR in der antiimperialistischen Weltfront

    Nichts und niemand kann die entscheidende Rolle negieren, die die Sowjetunion in der antiimperialistischen Weltfront spielt. Diese Rolle der Sowjetunion, des ersten sozialistischen Staates, der eine neue Geschichtsepoche eröffnet hat, war ihr von der Geschichte vorausbestimmt. Sie ist von den Sowjetvölkern ...

  • Bonner Expansionsgelüste — Hauptspannungsherd in Europa

    Die Expansionsgelüste der Bonner Machthaber bilden heute den Hauptspannungsherd in Europa. Ihre Politik ist ein Hindernis für die Errichtung der wahren Sicherheit aller europäischen Völker. Man muß tief 'beunruhigt sein, wenn man sieht,, wie sie in engem Komplott3mit 'deri^ärheftkam'schen1 ühÜr britischen herrschenden Kreisen und mit Vorschubleistungüifder- ...

  • Der kategorische Imperativ unserer Zeit

    Für die Politik der imperialistischen Staaten sind, trotz der Gegensätze, die zwischen ihnen bestehen, die Erfordernisse der gemeinsamen Strategie im Kampf gegen den Sozialismus immer mehr bestimmend. Der Hegemon in diesem Kampf ist der amerikanische Imperialismus. Der Antikommunismus stellt den Hauptgehalt der Ideologie des modernen Kapitalismus dar ...

  • Klassenkampf nahm allumfassenden Charakter an

    Die nächste Wende bei der Internationalisierung des Klassenkampfes war nach dem zweiten Weltkrieg die Gründung des sozialistischen Weltsystems, das Riesengebiete Europas und Asiens umfaßt. Und obwohl die antagonistischen Klassenzusammenstöße innerhalb jedes kapitalistischen Landes fortdauern und heftiger ...

  • Briefe ■ Band VI

    Juli 1919 bis November 1920

    Institut für 'Marxismus-Leninismus beim ZK der SED Mit 2 Bildern und 4 Karten • Kunstleder 7,50 M In Kürze im Buchhandel oder über den Literaturobmann erhältlich.

Seite 6
  • „Geschichtslose" machen Geschichte

    Jean Suret-Canale: Schwarzafrika. Geschichte West- und Zentralafrikas. Bd. II (1900 bis 1945). Akademie-Verlag, Berlin 1969, 644 S., 23 Karten, Ln., 32 Mark. Die bürgerlichen Historiker pflegten die Völker der Erde in geschichtsgestaltende und geschichtslose einzuteilen. Als geschichtslos wurden u. a ...

  • Petrol-Okonomie

    Natürlich — es kommt nicht nur darauf an, von einem Rohstoff schier unerschöpfliche Reserven zu haben. Es kommt auf den Rohstoff selbst an. Die DDR gehört z. B. zu den Ländern mit den größten Braunkohlenvorkommen. Aus Kohle, Luft und Wasser gewinnen unsere Chemiebetriebe Treibstoffe. Düngemittel, Ausgangsprodukte für Fasern, Pharmazeutika, Waschmittel ...

  • Kulturfeuerwehr?

    Erfahrungsaustausch schreibender Arbeiter

    Sprach der BGL-Vorsitzende zum Leiter des Zirkels schreibender Arbeiter: „Aber bei euch läuft es doch! Ich muß mich darum kümmern, wo es klemmt. Wenn es zum Beispiel in der Ökonomie nicht klappt, habe ich viel mehr Arger Schläge sind schlimmer als Kritik." Diese Bekundung mangelnden Verständnisses für die Rolle schreibender Arbeiter wurde an der Warnow laut, sie hätte aber auch von diesem oder jenem Zeitgenossen an der Werra ausgesprochen werden können ...

  • Arbeitersinfoniker im „Trainmsslaeer"

    Volkskünstler in engem Kontakt mit Arbeitern und Ingenieuren aus dem Karl-Marx-Städter Großdrehmaschinenbau „8. Mai"

    sozialistischen Kollektiven wirken wollen — nicht zuletzt als „Werbetrommler" für die Konzerte und darüber hinaus überhaupt für gute Musik. Ein weiterer Punkt der neuen Vereinbarung zwischen Orchester und Trägerbetrieb sah ein „Trainingslager" zur Vorbereitung auf die Arbeiterfestspiele vor. Und so kam es, daß an jenem sonnigen ersten Maiwochenende im Betriebskinderferienlager „Albert 11 Arbeiterfestspiele vom 13 ...

  • Das Bild der Zukunft Chemie

    „Die Chemie kann natürlich immer nur das. was wir zuvor erforschen"', sagte uns, über die Zukunft der Chemie befragt, der 1. Stellvertreter des Ministers für die chemische Industrie der UdSSR, Genosse S. M. Tichomirow. „Viele Erkenntnisse sind der Menschheit schon nutzbar gemacht. Aber noch viel mehr bleibt für die Zukunft zu tun ...

  • I I I I L „Rund um das Erdöl - Sind wir auf die Zukunft vorbereitet!" es Unsere „kleine" DDR- ein großes Land

    ..Für die freundliche Aufnahme unserer Mitarbeiter Dr. Schlimper und Dr. Schönfeld in Ihrem Werk meinen herzlichsten Dank." Dieser Satz steht in einem Telegramm aus dem Chemiekombinat „Otto Grotewohl" in Bohlen. Direktor Pjotr Iwanowitsch Korotkow zeigte es uns im Erdölverarbeitungskombinat von Nowopolozk, einer jungen Stadt vier Autostunden nordöstlich von Minsk, bisher nur auf ganz neuen Landkarten zu finden ...

  • Legenden in Schv/arz-Weiß-Roi

    Heinrich Loth: Griff nach Ostafrika. Politik des deutschen Imperialismus und antikolonialer Kampf. Legende und Wirklichkeit. VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften, Berlin 1968. 208 S., 14 Abb., Glanzpappe, 9,80 Mark. „Wann kommen die Deutschen endlich wieder?" So schrie vor mehr als 30 Jahren ein reißerischer Buchtitel die Käufer aus den Schaufenstern der Nazibuchhandlungen an ...

  • Frau und Politik

    „Frauen in Partei und Parlament" lautet der Titel eines aufschlußreichen Buches, das die westdeutsche Soziologin Mechtild Fülles schrieb und das kürzlich im Kölner Verlag Wissenschaft und Politik erschien (159 S.). Die soziologische Studie besticht vor allem mit der Fülle des Zahlenmaterials. Der Leser ...

  • Tanzfest der DDR

    Rudoistadt (ND). Am 5. Tanzlest der DDR in Rudolstadt nahmen am vergangenen Wochenende üter 4500 Volkskünstler teil. Unter den 155 Gruppen und Ensembles aus allen Bezirken der Republik befanden sich solche namhaften Kollektive wie das Tunzensemble der Technischen Universität Dresden und das Arbeiterballett der Bunawerke ...

  • Wohngebiete putzen sieb

    „Die ganze Stadt macht sich schön ..." — von dieser Melodie scheinen in diesen Tagen Karl-Marx-Stadt, und die weiteren vier Spielorte der 11. Arbeiterfestspiele erfüllt zu sein. Vielerorts findet man neu abgeputzte Fassaden und frisch angelegte Grünflächen. Bereits am vergangenen Wochenende trafen sich Tausende Bürger im Bezirk auf Hunderten Wohngebietsfesten ...

  • 5 Jahre Freundschaftsvertrag DDR-UdSSR

    Am 12. Juni jährt sich zum fünftenmal der Tag, an dem die DDR und die UdSSR den Vertrag über Freundschaft, gegenseitigen Beistand und Zusammenarbeit schlössen. Auf seiner Grundlage hat sich seitdem das starke Bündnis unserer Länder noch weiter gefestigt. Die wirtschaftliche und wissenschaftlichtechnische Zusammenarbeit hat eine neue Stufe erreicht und noch effektiver* Formen angenommen ...

  • 1 I I I

    Fundstätten des schwarzen Goldes markieren. Rund 38 Millionen Tonnen Erdöl wurden 1950 in der Sowjetunion gefördert. Zehn Jahre später waren es fast viermal soviel (147 Millionen Tonnen). Im Vorjahr hat die sowjetische Erdölförderung die 300-Millionen-Tonnen- Grenze überschritten. Über zwei Milliarden Tonnen Erdöl sollen in den Jahren 1971 bis 1975 gewonnen werden ...

Seite 7
  • Chronik eines wichtigen Bündnisses

    Naturphilosophie — von der Spekulation zur Wissenschaft. Hrsg.: Herbert Harz, Rolf Löther, Siegfried Wollgast. Akademie-Verlag, Berlin 196?. 474 S„ 3 Abb., Ln., 22 Mark. Es ist ein legitimes, sogar dringendes Anliegen philosophischer Forschung, zu zeigen, daß die moderne Naturforschung nur mit der wissenschaftlichen ...

  • Einheitliches Handeln ist das Gebot der Zeit

    Stellungnahme der KPD zum 8. DGB-Kongreß

    Düsseldorf (ADN/ND). Das Politbüro des ZK der KPD hat zum 8. ordentlichen DGB-Kongreß eine Stellungnahme veröffentlicht. Darin heißt es u. a.: „Die KPD begrüßt, daß auf dem Kongreß zahlreiche Beschlüsse gefaßt wurden, die den Interessen der Arbeiterklasse entsprechen. Allerdings zeigte sich auch deutlich, daß es innerhalb und außerhalb des DGB Kräfte gibt, die alles unternehmen, um die Gewerkschaften in das spätkapitalistische System zu integrieren ...

  • DDR-Anerkennung - souveräne Politik

    FNL würdigt außenpolitische Erfolge unserer Republik

    Berlin (ADN). Anläßlich der Herstellung voller diplomatischer Beziehungen zwischen der DDR und Irak, Kambodscha, Sudan und Syrien richtete der Vorsitzende der Kommission für Auswärtige Angelegenheiten des Zentralkomitees der Nationalen Front für die Befreiung Südvietnams, Tran buu Kiem. an den Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, ein» in herzlichenWorten gehaltenes Glück' wunschschreiben ...

  • 17 Beiträge zum Gesetzesbegriff

    Gesetzesbegriff in der Philosophie und den Einzelwissenschaften. Hrsg.: Günter Kröber. Akademie-Verlag, Berlin 1968, 345 S., Ln., 11,50 Mark. Gesetzeserkenntnis war und ist Grundanliegen der Wissenschaft. Sie ist Voraussetzung für erfolgreiche Gesellschafts- und Naturbeherrschung. Gleichzeitig durchziehen Diskussionen, Bemühungen und Streitgespräche um den wissenschaftlichen Gesetzesbegriff die Philosophieund Wissenschaftsgeschichte ...

  • Experten arbeiten Berichte aus

    Berlin (ADN/ND). Das Welttreffen für den Frieden, das vom 21. bis 24. Juni in Berlin stattfinden wird, hat in der internationalen Öffentlichkeit außerordentlich großes Interesse gefunden. In zahlreichen Ländern der Welt werden Vorbereitungen auf die Beratungen in der Hauptstadt der DDR getroffen. Vom ...

  • Wirksame Schläge der FNL auf 34 USA-Objekte

    „Frankfurter Rundschau": Kein Abzug / Bonner Geld für Napalm

    Saigon (ADN/ND). Die Einheiten der südvietnamesischen Volksbefreiungsstreitkräfte haben auch in den vergangenen 48 Stunden ihre erfolgreichen Operationen gegen wichtige Stützpunkte der USA-Aggressoren fortgesetzt. 34 militärische Objekte - darunter der USA-Luftstützpunkt Bien Hoa und das Hauptquartier einer Division im Raum von Saigon — lagen am Montag und Dienstag unter Raketen- und Granatwerferhagel der FNL ...

  • SP-Führer loben Neonazis

    Wischnewski: Wahlergebnis „befriedigend für Sozialdemokraten"

    Düsseldorf (ND ADN). Prominente SP-Führer haben das Ergebnis der Wahlen in Rheinland-Pfalz als völlig „normal" bezeichnet. Bei den Wahlen hatte die SP beachtliche Verluste hinnehmen müssen, während die neonazistische NP bis zu 15,3 Prozent der Stimmen erringen konnte. Die NP zog mit weiteren 36 Abgeordneten in Kommunalparlamente ein ...

  • Südsudanfrage wird gelöst

    Erklärung des Vorsitzenden des Revolutionsrates

    Khartum (ADN-Korr.). Das Recht auf regionale Autonomie innerhalb "Bttiete'» vereinigten Sudans hat die Revolutionsregierung der Demokratischen Republik Sudan den Südregionen des Landes zugebilligt. Eine entsprechende Erklärung gab der Vorsitzende des Revolutionsrates, Generalmajor Jafaar Mohamed el Nimeri, am Montagabend ab ...

  • Strauß und Wehner einig wie Zwillingsbrüder

    Frankfurt (Main) (ND). Ihrer völligen Meinungsgleichheit haben sich der stellvertretende SP-Vorsitzende Wehner und der CSU-Vorsitzende Strauß in den letzten 48 Stunden versichert. Wehner erklärte angesichts der wachsenden Kritik an der Erfüllungsgehilfenrolle der SP- Führung in den Reihen der sozialdemokratischen Mitgliedschaft, die beiden großen Parteien dürften sich nicht „wie Feinde betrachten und behandeln" ...

  • Abfuhr für Botschafter des Aggressors Israel

    Frankfurt (Main) (ND). Dem Aggressor Israel und seinen Bonner Helfershelfern wurde am Montagabend auf einer Veranstaltung in der Frankfurter Universität von etwa 1000 Studenten eine scharfe Abfuhr erteilt. Der israelische Botschafter in Bonn, Ben Natan, der die imperialistische Aggressionspolitik seines Landes rechtfertigen wollte, wurde mit einem Pfeifkonzert und Buhrufen am Reden gehindert ...

  • DGB-Beschlüsse ignoriert

    Wiesbaden (ADN ND). 50 Delegierte haben am Montag auf dem 8. Ordentlichen Gewerkschaftstag der IG Bau Steine/Erden in Wiesbaden in einem Antrag den Hauptausschuß der westdeutschen Einzelgewerkschaft aufgefordert, den Ausbau der Kontakte des DGB und der IG Bau/Steine/Erden mit dem ■FDGB und mit den Gewerkschaften aller sozialistischen Länder „verantwortungsbewußt" zu überprüfen ...

  • ZK gratuliert Prof. Dr. Erwin Marcusson

    Zum heutigen 70. Geburtstag gratuliert das ZK Genossen Prof. Dr. Erwin Marcusson, Direktor des Instituts für Sozialhygiene in Berlin- Lichtenberg, auf das herzlichste. .Im Glückwunschschreiben heißt es u.a.: „Bereits mit 20 Jahren wurdest Du Mitglied der Partei Karl Liebknechts und wirktest in Ihren ...

  • an finnische Regierung

    Moskau (ADN). Der sowjetische Botschafter in Helsinki, A. L. Kowaljow, hat dem finnischen Außenminister Dr. Ahti Karjalainen eine Denkschrift der sowjetischen Regierung überreicht. Sie ist' die Antwort auf die Denkschrift der finnischen Regierung vom 5. Mai über Fragen einer gesamteuropäischen Sicherheitskonferenz ...

  • TU-144-Passagiere spüren Flug im Überschall nicht

    Moskau (ADN). Die Passagiere der TU 144 werden das Durchbrechen der Schallmauer überhaupt nicht spüren. Das stellt die sowjetische Gewerkschaftszeitung „Trud" am Dienstag in einem Artikel zum ersten Flug der Maschine im Überschallbereich fest. Das Blatt fügt hinzu: „Der Motorenlärm ist in den Passagierkabinen sehr gering, viel geringer als der, an den man sich in den üblichen Passagierflugzeugen nicht gewöhnen kann ...

  • Zwei Studenten in Istanbul

    von Polizei ermordet

    Istanbul (ADN/ND). Zwei Studenten wurden getötet und zwölf weitere verletzt, als am Dienstag etwa 500 Polizisten mit äußerster Gewalt gegen mehrere Tausend demonstrierende Studenten der Universität von Istanbul vorgingen. Als die mit Schildern bewehrte Polizei Rauchbomben und Tränengas einsetzte, kam es zu regelrechten Straßenschlachten ...

  • Bevölkerung: Unterzeichnen! Bonner Regierung: Nein

    Frankfurt (Main) (ADN/ND). Die Mehrheit der westdeutschen Bevölkerung tritt für die Unterzeichnung des Atomwaffensperrvertrages ein. Das ergab eine Umfrage des DIVO-Instituts. Die Bonner Regierung fixierte dagegen am Dienstag die atomare Zusammenarbeit mit Brasilien. Gleichzeitig wurde das 'gemeinsame Vorgehen gegen den Atomwaffensperrvertrag erörtert ...

  • Notstandsübung in Hannover gegen 2000 Demonstranten

    Hannover (ADN/ND). 2000 Bürger Hannovers haben am Dienstag gegen die Fahrpreiserhöhung protestiert. Der Bundestagskandidat der Aktion Demokratischer Fortschritt, Dr. Manawski, forderte unter dem Beifall der Kundgebungsteilnehmer die Überführung der Hannoverschen Verkehrsbetriebe in Gemeineigentum. Die Polizei ging wie schon an den Vortagen mit äußerster Brutalität gegen die Demonstranten vor und schleppte etwa 100 Personen in die bereitstehenden Polizeiwagen ...

  • Sowjetische Gäste in Dresden

    Die gegenwärtig in der DDR weilende repräsentative Gruppe von Deputierten des Obersten Sowjets der UdSSR wurde am Dienstag in Dresden vom Vorsitzenden des Rates des Bezirkes, Manfred Scheler, herzlich willkommen geheißen. Die sowjetischen Gäste, geleitet vom Vorsitzenden der Kommission für Handel und Dienstleistungen des Nationalitätensowjets, A ...

  • Verhandlungen in Khartum fortgesetzt

    Der Minister für Industrie und Bodenschätze der Demokratischen Republik Sudan, Musa al Mubarak, und der Stellvertreter des Ministers für Außenwirtschaft der DDR Eugen Kattner setzten in Khartum ihre Verhandlungen über die ökonomisch-technische Zusammenarbeit beider Staaten fort. Minister al Mubarak bat seinen Gesprächspartner, der Regierung der DDR für ihre Initiotive zur Unterstützung des jungen demokratischen Staates zu danken ...

  • Präsident Bourguiba dankt Walter Ulbricht

    Der Präsident der Republik Tunesien, Habib Bourguibo, dankte in herzlichen Worten dem Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, für die anläßlich des Nationalfeiertages der Republik Tunesien übermittelten Glückwünsche. Aus gleichem Anlaß sandte der Präsident der Nationalversammlung der Republik Tunesien, Dr ...

  • Verhandlungen über sowjetische Hilfe für DRV

    Moskau (ADN/ND). Der Außenhandelsminister der UdSSR, Nikolai.PatohV tschew, .und der Außenharidelsminister der DRV, Phan Ann, erörterten am Dienstag in Moskau die Verwirklichung der Regierungsabkommen für 1969 über die unentgeltliche Wirtschaftshilfe der UdSSR für die DRV, über die Gewährung neuer langfristiger Kredite sowie über den Warenaustausch zwischen beiden Ländern ...

  • ÜSSR-Präsident Svoboda empfing Jozef Cyrankiewicz

    Prag (ADN-Korr.). Der Präsident der OSSR, Ludvfk Svoboda, empfing am Dienstagvormittag auf der Prager Burg den Vorsitzenden des Ministerrates der VR Polen, Jozef Cyrankiewicz, und die ihn begleitenden polnischen Persönlichkeiten. Bei dem Empfang war auch der CSSR-Ministerpräsident, Ing. Oldfich Cernik, zugegen ...

  • Israel provozierte

    Amman (ADN). Jordanische und Israelische Streitkräfte lieferten sich am Dienstagnachmittag ein zweieinhalbstündiges Artilleriegefecht. Wie ein jordanischer Militärsprecher mitteilte, hatten die israelischen Truppen um 13.30 Uhr MEZ im südlichen Jordantal das Feuer auf jordanische Stellungen eröffnet ...

  • Chilenische Gast« bei Werner Kirchhoff

    Der Vizepräsident des Nationalrates der Nationalen Front Werner Kirchhoff empfing in Anwesenheit dei Mitglieder des Sekretariats des Nationalrates die gegenwärtig in der DDR weilende Delegation der Sozialistischen Partei Chiles unter Leitung von Luis Herrera, Mitglied des Politbüros des ZK dei Porte! ...

  • Freundschaftsbesuch Andrej Gromykos in Kairo

    Kairo (ADN). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der UdSSR, Andrej Gromyko, ist am Dienstag zu einem kurzen Freundschaftsbesuch der VAR in Kairo eingetroffen. Der Besuch dient dem Meinungsaustausch über beide Länder interessierende Fragen.

  • Information und Leitung

    Mit 7 Abbildungen • Broschiert 2,- M Schriften zur sozialistischen Wirtschaftsführung

    Herausgeber: Zentralinstitut für sozialistische Wirtschaftsführung beim ZK der SED Hannelore Fischer

Seite 8
  • Kartenbild * und Weltansicht

    daß auf den Seiten der Atlanten ein zäher, teils offener, teils versteckter Kampf geführt wurde. Vom Willen des fortschrittlichen Bürgertums, sich selbst eine klare Weltansicht zu erarbeiten, ist unter seinen imperialistischen Nachfahren nicht mehr viel zu spüren. Im spätkapitalistischen System dienen Landkarten der raffinierten Ma- ' nipulation und faschistischen Verhetzung ...

  • Stolz auf Meisterbrief

    Heute werde ich meinen Platz inmitten der Delegierten unseres Kongresses einnehmen. Seit dem Tag, als mich die Frauen meines Arbeitsbereiches bestätigt hatten, blicke ich mit Spannung dem 11. Juni entgegen. Es ist ein schönes Gefühl, getragen vom Vertrauen der mehr als 3000 Frauen des Berliner Glühlampenwerkes, am 2 ...

  • Als Frau zum Bau

    Von Dipl.-Ing. Lieselotte Schlecht, Wohnungsbaukombinat Berlin Hut ab vor diesen Männern — das fast schon geflügelte Wort hört man nicht selten, wenn Besucher aus nah und fern am Alex, in der Rathaus-, oder Liebknechtstraße die neuen Bauten sehen. Stimmt schon, dennoch ist es nicht die ganze Wahrheit ...

  • „Express Wieczorny", Warschau

    „Als sich im April 1966 auf dem Kongreß des Internationalen Olympischen Komitees die Delegation der Stadt München um das Recht bewarb, die Olympischen Spiele 1972 zu organisieren, gab es viele Worte darüber, daß diese Spiele der Freundschaft und dem Frieden, der Kultur und Kunst dienen werden. Doch nicht lange danach erwies es sich, daß die Worte und Taten im großen Widerspruch stehen ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 10.20 Die Schlagerrevue; 11.15 Globetrotter in Sachen Musik; 12.10 Blasmusik; 13.10 Melodie und Rhythmus; 14.00 Musik liegt in der Luft; 17.00 Zeitgeschehen und Musik; 20.05 Gesichter, Hörspiel; 21.05 Vier Viertel. Radio DDR II: 15.00 Opernkonzert; 16.00 Schulfunk; 16.30 Virtuosen der Musik — Virtuose Musik: 19 ...

  • Gastfreundliche Treptower

    Es sieht ganz so aus, als ob in Treptow die gastfreundlichsten Berliner wohnen. Ob das stimmt? Jedenfalls können sie stolz darauf sein, daß sie für das Treffen junger Sozialisten am 20. Jahrestag bisher die meisten Quartiereltern gewannen. )n vielen Hausversammlungen, Beratungen der Ausschüsse der Nationalen Front wurde über dieses Treffen gesprochen ...

  • Mein Wort wiegt heute

    Besonders in der letzten Zeit halbe ich empfunden, wie wichtig es ist, daß man sich in der Politik gut-auskennt, damit wir noch besser für unseren Staat und unsere ' Kinder ' eintreten können: Die Gewerkschafteschulungen tun schon viel dafür. Aber das reicht noch nicht. Viel mehr noch müssen doch gerade wir Arbeiterinnen persönliche Gespräche führen über die politischen Tagesfragen ...

  • Forum im Haus der DSF

    Dem fünfjährigen Bestehen des Vertrages über Freundschaft, Zusammenarbeit und gegenseitigen Beistand zwischen der DDR und der UdSSR war am Dienstag ein Forum im Zentralen Haus der DSF in Berlin gewidmet. Bei einem Rundtischgespräch vor Werktätigen diskutierten namhafte Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens der Hauptstadt ...

  • Lotlo-Tofo-Quofen

    23. Spielwoche Berliner BJrenlotterie: Kein Fün^ fer; kein Vierer mit Zusatzzahl; Vierer mit je 15 524 Mark; Dreier mit je 86 Mark; Zweier mit je 3 Mark. — Stand der Sonderprämie: 200 000 Mark. Zahlenlotto: Kein Fünfer; kein Vierer mit Zusatzzahl; Vierer mit je 22145 Mark; Dreier mit je 135 Mark; Zweier mit je 4 Mark ...

  • Fakten über Berliner Frauen

    1962 gab es in den sozialistischen Betrieben der Hauptstadt 12 000 Frauen mit Hoch- oder Fachschulabschluß. In sechs Jahren, bis 1968, hat sich diese Zahl auf 22 000 nahezu verdoppelt. Jedoch erst knapp die Hälfte (44 Prozent) aller weiblichen Berufstätigen der volkseigenen Industrie besitzt den Facharbeiterbrief ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 19.30-21.15 Uhr: .JDaphne""*); Komische Oper (22 25 55), 19.30-22.30 Uhr: „Ritter Blaubart""); Metropol-Theater (20 23 98), 19 bis 22 Uhr: „Die keusche Susanne"*"); Deutsches Theater (42 8134), 18 bis 21.45 Uhr: „Faust" I*); Kammerspiele (42 85 50), 19.30-21 Uhr: „Mäßigung ist aller Laster Anfang" (Ersatzvorstellung für den 30 ...

  • SPORT SPORT • 68. Kongreß des IOC in Warschau beendet

    In Anwesenheit des Mitglieds des Politbüros und 1. Sekretärs der Bezirksleitung Leipzig, Paul Fröhlich, des Mitglieds des ZK, Minister des Inneren und Chef der Deutschen Volkspolizei, Generaloberst Friedrich Dickel, sowie weiterer Ehrengäste eröffnete am Montag das Mitglied des ZK, Minister für Staatssicherheit, Generaloberst Erich Mielke, in Leipzig das Sportlager des Übungsverbandes der SV^ Dynamo zum V ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: 101 Berlin, Mauerstraöe 39/40, Tel. 22 03 41 — Verlag: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 17«, Tel. 42 0014 — Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. «91-14-18, Posticheckkonto: Posticheckamt Berlin, Konto-Nr. 5S5 0» — Alleinige Anzeigenannahme DEWAQ WERBUNO BERUN, 102 Berlin, Roaenthaler Straße M—31, und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen In den Bezirken der DDR — Zur Zelt gilt die Anzeigenpreisliste Nr ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterentwicklunc: Der EinfluO des Hochdruckgebietes mit dem Kern über Schottland bleibt zunächst bestehen, doch weitet sich ein Tiefdruckgebiet über der westlichen Sowjetunion westwärts aus und beeinflußt zunehmend die östlichen Bezirke. Es bleibt sonst noch heiter und trocken. Die Höchsttemperaturen erreichen Werte zwischen 19 und 24, an der Küste 17 Grad ...

  • Mittelluno der Partei

    S< Kufiiyklus „Prememe der sntwteklung des Kostgii^Nutien-öen» kens" Die erste Lektion „öle Erhöhung der Ökonomie der vergeienitand* liehten und lebendigen Arbeit im Prozeß der wiieeflschöftlith-teehHliehen Revolution" findet am Mittwoch, dem 11. Juni, 19 Uhr, in der Bildungsstätte der Bezirksleitung, Französische Straße 35-39, statt ...

  • SPORT • SPORT • Dynamo-Sportlager feierlich eröffnet

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Heinz Bock Der 68. Kongreß des Internationalen Olympischen Komitees wurde am Dienstag in Warschau beendet. IOC-Präsident Avery Brundage gab im Tagungssaal des Palais des Ministerrates der Volksrepublik Polen eine Pressekonferenz. Er dankte den polnischen Gastgebern, die in beispielhafter Weise die Session ausrichteten ...

  • Danek warf Europarekord

    Einen neuen Europarekord im Diskuswerfen hat bei einem Sportfest in Long Beach (USA) der Olympiadritte Ludvik Danek (CSSR) erzielt. Danek kam auf 66,50 m (seine Serie: 64,74, 66,50, 62,54, 62,46, 62,84, 61,32) und verbesserte seinen alten Europarekord, erzielt am 12. Oktober 1965 in Sokolov, um 1,28 m ...

Seite 9
  • Geschichte kartographisch erfaßt

    Rudi Ogrissek: Die-Karte als Hilfsmittel des Historikers. VEB Hermann Haack, Gotha 1968. (Neue Reihe, ßleft 4L 120 S., mit 4 Karteniund il Abbildungen, broschiert! 6,50 Mark. / Gemeinhin wird historische Geographie ein wenig geringschätzig als „Hilfswissenschaft" eingeordnet. Das vorliegende Büchlein ist gleichsam ein Plädoyer gegen jene landläufige Ansicht, müßte doch in der Tat historische ...

  • Afrika in sechs Jahrhunderten

    Landkarten aus vergangenen Jahrhunderten sind ebenso interessant als Zeugnisse graphischer Kunstfertigkeit wie als geschichtliche Denkmäler. Für Gebiete, über deren Geschichte schriftliche Urkunden rar sind, besitzen Landkarten besonders hohen historischen Quellenwert und können der Forschung unter Umständen neue Wege weisen ...

Seite 10
  • Den Kosten auf der Spur

    Brost Kupfernagel j Edwin Polatdiewik.ilManfred Reich: Kostenrechnung der Industrie. Grundriß. 232 S, Hin- 1,50 Mark. seiner bildhaften und verständlichen Darstellung beruht Schließlich deutet sich hier die über den Bereich der Industrie hinausgehende Gültigkeit des Grundrisses an. Müßig wäre daher, auf einzelne Vorteile des Titels einzugehen ...

  • Für kommunale und Industriebereiche

    Horst Heiden: Grundsätze der Leistungsfinanzierung. Verlag Die Wirtschaft, Berlin 1969. 162 S, 5 Abb., 9. Tab., br_ 7,80 Mark. Lange Zeit stand der ökonomische Effekt des kulturell-sozialen Bereiches, beispielsweise der Theater und staatlichen Kulturhäuser im Hintergrund. Gleiches galt für kommunale Einrichtungen (Stadtwirtschaft Dienstleistungen u ...

Seite 11
  • Rasanter Vormarsch in die Mikroweit

    Zu einer verlegerischen Spitzenleistung

    Molekulare Biologie der Zelle. Hrsg.: Heim Bielka, VEB Gustav Fischer Verlag, Jena 1969, 645 S., 300 -Abb, 58 Tab., Ln., 52,70 Mark. Der Vormarsch menschlichen Forscher-, Entdecker- und Erfindergeistes in die makrokosmischen Gefilde findet mit Fug und Recht eine beträchtliche Publizität. Millionen Menschen in aller Welt verfolgen den Weg kosmischer Flugkörper zu den Sternen ...

  • Mathematik in der Westentasche

    Herbert Goering: Elementare Methoden zur Lösung von Differentialgleichungsproblemen. Akademie-Verlag Berlin. Pergamon Press Oxford. Vieweg & Sohn Braunschweig. WTB-Reihe. Bd. 48. 158 S., 29 Abb., 8 Mark. Heinz Ahrens: Varianzanalyse. Akademie-Verlag Berlin. Pergamon Press Oxford. Vieweg & Sohn Braunschweig ...

  • Die Chemiefabrik im Menschen

    Mitja Samuel Rapoport: Medizinische Biochemie. VEB Verlag Volk und Gesundheit, Berlin 1969. 1052 S., Kunststoffeinband, 53 Mark. Wenn viele Lebensvorgänge längst entschleiert wurden und Ihr Ablauf, ihre Regelung und deren stoffliches Substrat heute weitgehend bekannt sind, so ist das nicht zuletzt ein Verdienst der Biochemie ...

  • Der Spielplatz im Kindergarten

    Ein Beitrag zur Gestaltung des Lebens der Kinder im Freien Etwa 160 Seiten mit 240 Abbildungen, broschiert, Bestell-Nr. 26 26 01, etwa 4,- Mark erscheint voraussichtlich September 1969

    Wie können die Flächen des Spielplatzes aufgeteilt und gestaltet werden, welche Spielgeräte sollten aufgestellt werden und wie kann der Platz durch Initiative von Gemeinden, Eltern und Kindergärtnerinnen weiterhin durch eingerichtete Spielecken und durch selbst hergestellte Spielgeräte bereichert werden? Anhand von praktischen Beispielen werden hier die Antworten gegeben ...

Seite 12
  • Schöpfungen technischen „Lebens

    Walter Beier/Kart Glaß: Bionik — eine Wissenschaft der Zukunft. Urania-Verlag, Leipzig/Jena/Berlin 296«. 17Ü S, 8 Tafeln, 80 Abb. im Text, celloph., 6,80 Mark. Das Bemühen des Menschen, in der Natur die Vorlage für technische Neuerungen zu streben, ist so alt wie die Technik selbst Denken wir an das sagenumwobene Vater-Sohn-Paar Dädalos und Ikaros, das mit nachgebildeten Vogelschwingen fliegen wollte ...

  • Von Jägern, Hegern und Gejagten

    Jagd in Steppe, Wald und Eis. Sowjetische Jäger erzählen. VEB F. A Brockhaus Verlag, Leipzig 1969. 367 S., zahlr. färb, und schwarzweiße Fotos, Karten, Ln_ 21 Mark. „Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen! Wem sprudelt der Becher des Lebens so reich?" singen die Jäger im „Freischütz". Und man ...

  • MIDDELL

    Thomas Mann Biografie. Mit 75 Abbildungen. Band 268. Glanzbroschur 3,- M »An der Biografie haben wir große Freude. Der Text von Dr. Eike Middell ist zweifellos mit Sympathie und Kenntnis geschrieben, wenn ich auch den einen oder anderen kleinen Einwand machen könnte, die Bilder-Auswahl ganz ungewöhnlich reichhaltig, manche Aufnahmen waren mir gar nicht bekannt ...

  • REUTER, HANS-HEINRICH

    Theodor Fontane Biografie. Mit 76 Abbildungen. Band 372. Glanzbroschur 3,- M Dr. H. H. Reuter, Mitarbeiter des Goethe-Schiller-Archivs Weimar, seit Jahren um die Publizierung und Interpretation neu- oder wiederentdeckter Lebenszeugnisse Fontanes bemüht, schrieb aus profunder Sachkenntnis diese von wesentlich neuen Nuancierungen getragene Biografie, die in die Gedanken- und Geisteswelt des Dichters einführt und den Leser auf die Lektüre des Werkes vorbereitet Erhältlich in jeder Buchhandlung ...

Seite 13
  • Grenzen des Strukturalismus

    Rita Schober: Im Banne der Sprache. Strukturalismus in der Nouvelle Critique. Mitteldeutscher Verlag, Halle 196t. 121 S., broschiert. 3,50 Mark. In einer bemerkenswerten Untersuchung beschäftigt sich die bekannte Berliner Romanistin mit einer neuen Strömung in der französischen Literaturkritik, die aus ...

  • Besinnung auf das Wort

    Wörterbudi der deutschen Gegenwartssprache. Herausgegeben von Ruth Klappenbach und Wolf gang Steinitz. Bearbeitet von R. Klappenbach, H. Malige-Klappenbach und G. Kempcfce. Lief. Iff. Akademie-Verlag Berlin 1961 ff. Im November 1965 wurde an dieser Stelle zum ersten Male auf das „Kompendium der Gegenwartsspradre"--'aufnierksam gemacht Auf die seinerzeitige Erörterung der Grundsätze des Wörterbuches (mit Einschluß kritischer Bemerkungen) ist zu verweisen ...

  • 100. Geburtstag am 26. Juni 1969

    Fliegender Sommer

    Erzählungen Aus dem Dänischen übersetzt von Ellen Schou und Karl Schodder Ausgewählt von Erika Kosmalla Mit 17 farbigen Federzeichnungen von Werner Ruhner 194 Seiten • Ganzleinen 10,50 M Der reizvoll ausgestattete Band enthält die in den Jahren 1898 bis 1915 entstandenen Erzählungen „Bigum Holzbein", „Fliegender Sommer", „Das Kind der Liebe", „Das Glück vom Müllabladeplatz", „Die Zugvögel" und „Die Puppe" ...

  • Erinnerungsroman Morten der Rote I Aus dem Dänischen übersetzt von Karl Schodder 556 Seiten • Ganzleinen 7,20 M

    Die verlorene Generation

  • Neuauflage

    Aus dem Dänischen übersetzt von Hermann Kiy 788 Seiten • Ganzleinen 8,— M In jeder Buchhandlung erhältlich

    Ditte Menschenkind

Seite 14
  • Zeugnisse einer bewegten Zeit

    Alexander Malyschkin: Der unsichtbare Zyklon. Erzählungen. Mit einem Nachwort von Ralf Schröder. 341 S., Leinen, 7,80 Mark. Isaak Babel: Ein Abend bei der Kaiserin. Erzählungen, Dramen, Selbstzeugnisse. Herausgegeben und mit einem Nachwort von Fritz Mierau. 500 S., Leinen, 10,80 Mark. Beide Verlag Volk und Welt, Berlin 19S9 ...

  • Italienische Provinz

    Aldo Palazzeschi: Die Schwestern Materassi. Aus dem Italienischen von Helene Moser. Verlag Rütten & Loening, Berlin 1968. 322 S., Leinen, 7,80 Mark. Bei vielen während der letzten Jahre in der DDR verlegten italienischen Romanen über die Zeit des Faschismus bestimmte der unmittelbare politisch-ideologische Kampf die Handlung ...

  • Umfassende Dramenausgabe

    Nordahl Grieg: Dramen. Ausgewählte Werke in Einzelausgaben. Herausgegeben von Horst Bien. Aus dem Norwegischen von Vdo Birckholz, Rudolf Kahler und Margarete Stettin. Verlag Volk und Welt, Berlin 1968. 390 S., Leinen, 9,80 Mark. Schon in der von ihm 1960 herausgegebenen Anthologie „Ruf aus Norwegen" hat der Greifswalder Nordist Horst Bien auf Nordahl Grieg ausdrücklich aufmerksam gemacht ...

Seite 16
  • Widerstandskampf im Kinderbuch

    Auseinandersetzungen mit dem imperialistischen Krieg, dem Faschismus und die Gestaltung des mutigen Widerstandskampfes sind wichtige Themen" unserer Literatur. Im Gegensatz zu Westdeutschland, wo man alte und neue Nazis päppelt, Verbrechen an der Menschlichkeit heroisiert, ist bei uns die faschistische Vergangenheit bewältigt ...

  • Macht der Poesie

    noch stärker an als vor Jahren. Denn je weitet die Zeit voranschreitet, um so erkennbarer hebt sich ab, welche eine einzigartige und dabei alles umfassende Persönlichkeit Johannes R. Becher war. In „Macht der Poesie" spricht er an einer Stelle von den verschiedenen Arten, in denen ein Dichter dem Volke ...

  • Freude mit Tiergeschichten

    Michail Prischwin: Das Fuch»- brot. Mit Illustrationen von Ingeborg Meyer-Rey. Der Rinderbuchverlag, Berlin 1969. 123 S., Pappband mit Glanzfolie, 4,20 Mark. Für Leser von 8 Jahren an. Tiergeschichten werden von Kindern mit viel Vergnügen und Interesse gelesen. Im vorliegenden Bändchen hat Nadeshda Ludwig aus dem reichen Schaffen des bekannten sowjetischen Autors, der vor allem über die Tierwelt und die Schönheiten seiner sowjetischen Heimat schreibt, eine gelungene Auswahl getroffen ...

Seite
Aufruf der Moskauer Weltkonferenz: Unabhängigkeit, Freiheit und Frieden für Vietnam! Zentralkomitee grüßt den 2. Frauenkongreß Lehrer des Volkes Freundschaftsbesuch bei Moskauer Werktätigen 2.FRAUENK0NGRESS DER DDR Heute beginnt der 2. Frauenkongreß Am meisten gekauft Republik Siidvietnam ausgerufen Starkes Echo auf Rede W. Ulbrichts Willi Stoph empfing Prof. Iwan Popow Gesellschaftswissenschaften: Neu im Juni VERLAG VOLK UND WELT BERLIN DER KINDERBUCHVERLAG BERLIN Wellkonferenz selzfe am Dienstag Beratungen fort VERLAG PHILIPP RECLAM JUN. LEIPZIG VERLAG RÜTTEN &amp; LOENING BERLIN MITTELDEUTSCHER VERLAG HALLE Fritz Rudolf Fries: Der Fernsehkrieg. Erzählungen. 224 S., Leinen, 6,50 Mark.
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen