27. Jun.

Ausgabe vom 05.06.1969

Seite 1
  • Über 70 Delegationen in der Stadt der internationalen Beratung Leonid Breshnew und weitere Repräsentanten der Kommunistischen Partei der Sowjetunion begrüßten Vertreter der Bruderparteien

    Moskau (ADN). Zur Teilnahme an der bevorstehenden Internationalen Beratung der kommunistischen und Arbeiterparteien sind in Moskau Delegationen folgender Bruderparteien sozialistischer Linder eingetroffen: Bulgarische Kommunistische Partei unter Leitung von Todor Shiwkow, Erster Sekretär des ZK der BKF; ...

  • Offizielle Gespräche Otto Winzers mit al Sayed

    Syrische Presse im Zeichen des DDR-Besuches

    Damaskus (ADN-Korr.). DDR-Außen-> minister Otto Wimaer stattete am Mittwochmorgen seinem syrisdien Kollegen Dr. Moustafa al Sayed in dessen Amtsräumen einen ersten Besuch ab. Danach begannen die offiziellen Gespräche zwischen beiden Seiten im syrischen Außemministerium. Minister Winzer wurde begleitet von Siegfried Kämpf, Leiter der Abteilung Arabische Staaten des Außenmdndsteriums, Prof ...

  • Herzlicher Beifall für DDR-Delegation

    Offizielle Verhandlungen in Khartum fortgesetzt

    Von unserem nach Sudan entsandten Korrespondenten Rolf Günther Khartum. Die Regierungsdelegationen der DDR unter Leitung des Stellvertreters des Vorsitzenden des Ministerrates Dr. Werner Titel und der Demokratischen Republik Sudan unter Leitung von Minister Abdel Kerim el Mirghani haben am Mittwoch ihre ...

  • L

    Heftige FNL-An griffe auf USA-Stützpunkte

    Saigon (ADN). Einheiten der südvietnamesischen Befreiungsstreitkräfte haben in der Nacht zum Mittwoch zahlreiche Stützpunkte und Einrichtungen der USA-Aggressoren mit Raketen und Granatwerfern unter Feuer genommen. Die beiden schwersten Angriffe richteten sich gegen einen Stützpunkt in Dak To, 45 Kilometer nordöstlich von Saigon, und gegen ein Lager der berüchtigten amerikanischen „Special Forces" im zentralvietnamesischen Hochland ...

  • Moskau grüßt seine Gäste

    von unserem Korrespondenten Werner Q o I d s t e i n Die Metropole des mächtigsten der Staaten des Sozialismus empfängt mit größter Herzlichkeit und voller Erwartung die Abordnungen der brüderlichen kommunistischen und Arbeiterparteien aus allen Teilen der Welt. Rote Transparente überspannen die großen Haupteinfahrten nach Moskau von den beiden internationalen Flughäfen Wnukowo und Scherernetjewo ...

  • Kim Diong Tä schwebt in lebensgefahr

    Seouler Terrorjustiz wütet unter Patrioten Südkoreas KVDR-Botschafter Ro Su Ek: Bonn stützt diese Diktatur Btrlin (ND). Das Seouler Henkerregime will den führenden Funktionär der Vereinigten Revolutionspartei Südkoreas Kim Dzong Tä ermorden. Das „Oberste Gericht" hat jetzt das Todesurteil gegen den Mitbegründer der in tiefer Illegalität gegen den USA-Imperialismus und seine Marionetten kämpfenden Partei bestätigt ...

  • Heufe im Kreml Von Harri C z e p u c k, zur Zeit Moskau

    Im historischen Georgijewski-Saal des Kreml beginnt heute die Weltkonferenz von über 70 kommunistischen und Arbeiterparteien. Hier versammeln sich die berufenen Vertreter der Kommunisten aller Kontinente, die Repräsentanten der größten und einflußreichsten Bewegung der Gegenwart. Diese Bewegung hat ihre ...

Seite 2
  • Die arabischen Völker werden niemals kapitulieren

    Am 3. Juni hatten der Leiter der Mission der VAR in der DDR, Saad Badawi el Fatatry, der Generalkonsul der Jemenitischen Arabischen Republik in der DDR, Mohammed al Haifa, der Generalkonsul der Republik Irak in der DDR, Fuad al Rawi, und der amtierende Leiter des Generalkonsulates der SAR in der DDR, Vizekonsul Ahmed Walid Rajab, dem Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Dr ...

  • Kommentare und Meinungen

    Tiefgekühlte Außenpolitik

    Bonn hat beschlossen; seine diplomatischen Beziehungen zu Kambodscha .einfrieren" zu lassen. Was das heißt, suchten Politiker der CDU/CSU und der SPD mit allen 'möglichen Formulierungen zu erklären: kein Botschafter mehr, aber eine Botschaft; die Botschaft soll ihre Tätigkeit einstellen, aber „besetz bleiben"; Barzel orakelte, es sei weder Abbruch noch kein Abbruch ...

  • Delegation des ZK der KPdSU in Berlin

    Auf Einladung des ZK traf am Dienstag eine Delegation des ZK der KPdSU in Berlin ein. Die unter Leitung von J. M. Christoradnow, 1. Sekretär des Stadtkomitees Gorki der KPdSU, stehende Abordnung wird sich in der DDR mit Fragen der wissenschaftlichen Führungstätigkeit der Stadt- und Kreisleitungen der SED bekannt machen ...

  • Bonn war, ist und bleibt Israels Aggressionshelfer

    DDR-Sprechererklärung zum zweiten Jahrestag des Überfalls auf die VAR. die SAR und Jordanien

    Berlin (ADN). Am 5. Juni jährt sich zum zweiten Mal der Tag, an dem israelische Aggressionstruppen die VAR, die SAR und Jordanien überfielen. Ein Sprecher des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten der DDR erklärte,, dazu: ~ßÜ tiärtftäckige Weigerung der Herrschenden kreise in Israel, die Resolut tion des Sicherheitsrates vom 22 ...

  • Wertschätzung für DDR-Schiffbau

    Nach einwöchiger Dauer schloß, am Dienstag die „Weltflschereiausstellung 69" in der Londoner Olympia Hall und an der Tower Peer ihre Pforten. Unter den 134 Ausstellern aus 13 Ländern war die DDR, vertreten durch die WB Schiffbau und den Außenhandelsbetrieb VEB Schiffscommerz Rostock, das am meisten beachtete Ausstellerland ...

  • Verantwortung der Bündnispartner

    Komplementäre, Handwerker und Gewerbetreibende berieten

    Berlin (ND). Am Mittwoch konstituierte sich in Berlin in Anwesenheit des Vizepräsidenten des Nationalrates Günter Jahne die Arbeitsgruppe für die politische Arbeit mit den Komplementären, Handwerkern und Gewerbetreibenden beim Nationalrat. Alexander Mallickh, Mitglied des Präsidiums des Nationalrates, wurde zum Vorsitzenden gewählt ...

  • Botschafter Abrassimow empfing Arbeiter des EKO

    Berlin (ADN). Zu einer herzlichen Begegnung zwischen sowjetischen Diplomaten und Werktätigen aus der DDR gestaltete sich am Mittwoch ein Empfang in der Botschaft der UdSSR in Berlin. Botschafter P. A. Abrassimow war Gastgeber für 40 Arbeiter und Ingenieure aus dem Kaltwalzwerk des Eisenhüttenkombinates Ost ...

  • Frauen mit Initiative als bewährte Neuerer

    Ziel zum Kongreß: Erfüllte Pläne

    rFRAUENKONGRESS QER Uli in den Betneben, auf öffentlichen Frauenversammlungen und in Gewerkschaftsgruppen gemeinsam mit ihren Arbeitskollegen den Entschließungsentwurf des 2. Frauenkongresses. Die Debatte, brachte die große Bereitschaf^ger iFr.auen.zum Ausdruck, die DDRmitnher.o, Ivprragenden Produktionstaten fu^stär^ ken, das fachliche und politische Wissen zu erweitern und verantwortlich teilzunehmen an der Planung und Leitung der ökonomischen Prozesse ...

  • Venus ohne Illusionen

    Betrachtungen zur Landung sowjetischer Raumsonden auf dem Nachbarplaneten

    Von Herbert Pf äff« Die neuen Erkenntnisse über den Nachbarplaneten der Erde — vermittelt von den sowjetischen Sonden Venus 5 und 6 — haben nicht nur ihrer interessanten wissenschaftlichen Aussagen wegen Schlagzeilen in der Weltpresse gemacht. Es ist auch die Bewunderung und Achtung vor der Kunst von ...

  • Iiiliiillliilillliiiiliiliiiilliiiiiiiiiiiiiiii

    gen ist Leiben in der uns vorstellbaren Art nicht möglich. Aber nicht nur die Vorstellung, auf der Venus Leben in irgendeiner Form zu finden, ist ad absurdum geführt. Auch der Gedanke, daß ein unbemannter oder gar bemannter Raumkörper einmal auf der Venus funktionstüchtig landen könnte, ist nach dem neugewonnenen Venusbild, selbst wenn man in den kommenden Jahren „technische Wunder" erwartet, kaum denkbar ...

  • Hohe Ehrungen für Wilhelm Elfes

    Düsseldorf (ADN). Mit der Ernst- Moritz-Arndt-Medaille wurde am Vortage seines 85. Geburtstages der Ehrenvorsitzende des Bundes der Deutschen, der ehemalige Oberbürgermeister und Polizeipräsident Mönchengladbachs, Wilhelm Elfes, ausgezeichnet. Die Ehrung erfolgte durch das Präsidium des Nationalrates der Nationalen Front des demokratischen Deutschland ...

  • Mitropa-Hotel eröffnet

    Saßnitz (ND). Am Mittwoch wurde in Saßnitz das neue Mitropa-Rügen-Hotel eröffnet. Das unmittelbar an der Ostsee gelegene neunstöckige Gebäude verfügt in 119 komfortabel eingerichteten Zimmern und Appartements über Ubernachtungsmöglichkeiten für 277 Reisende und Urlauber aus dem In- und Ausland. Den Gästen stehen u ...

  • NATO-„Reisebüro" bevormundet weiter

    Berlin (ADN). Nachdem sich das NATO-„Reisebüro" erst vor wenigen Wochen in Reiseangelegenheiten von DDR-Bürgern einmischte, verweigerte es jetzt erneut eine Reise des Oberbürgermeisters der Stadt Rostock und anderer führender Kommunalpolitiker der DDR nach Frankreich, die vom Oberbürgermeister Dünkirchens und vom Direktor der Messe in Nancy eingeladen worden waren ...

  • Französische Gäste trafen Heimreise an

    Berlin (ADN/ND). Nach ereignisreichem viertägigen Aufenthalt in der DDR haben die französischen Gäste des Friedensrates am Mittwoch wieder die Heimreise nach Paris angetreten. Auf dem Zentralflughafen Berlin-Schönefeld wurden Anne und Pierre Joliot, Jean Suret-Canale, Mitglied'„desi ZK' der FKP, und" ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    ...

Seite 3
  • Wir bleiben im Takt der Kapelle: mehr, besser, billiger

    Dtr Nutztn vielseitige Zusammenarbeit von 12 LPG in einer Kooperationsgemeinschaft zu Erfahrungsaustauschen trafen, wie überall die sozialistische Betriebswirtschaft angewandt werden kann. Wir wollten so die ungerechtfertigten Unterschiede im Produktionsniveau überwinden und überall die Erträge der Besten erreichen ...

  • Sonnenarmer Mai - arbeitsreicher Juni

    Das Wetter meint es In diesem Jahr wahrlich nicht gut. Die ersten Ostseeurlauber zittern in den Strandkörben. Die Freibäder der Binnenseen sind noch vtrwaist. Selbst in den ersten Junitagen kommt abends so mancher Ofen zu vollen Ehren. Besonders schwer zu schaffen macht das Wetter den Bauern. Wie abnorm es ist, dafür nur einige Beispiele ...

  • In Altmlttwelda wächst der terneifer

    Reges geistig-kulturelles Leben entwickelt sich' in Altmittweida und den umliegenden Dörfern im Kreis Hainichen. Sieben LPG arbeiten dort in einer Kooperationsgemeinschaft zusammen. Gegenwärtig bereiten sich die Genossenschaftsbauern auf einen ökonomisch-kulturellen Leistungsvergleich mit der LPG Bobritzschtal und ihren Nachbarn vor ...

  • Briieler Bauern: Das Beste dem Boden

    Die Bauern der LPG „Freie Erde" in Brüel, Kreis Sternberg, erzielen schon seit Jahren hohe und stabile Erträge auf ihren genossenschaftlichen Feldern. Dadurch sind sie in der Lage, die Nutzviehbestände ständig zu mehren und ihre Produktivität von Jahr zu Jahr zu erhöhen. Im Wettbewerb zum 20. Geburtstag unserer Republik haben sich die Brüeler Genossenschaftsbauern für dieses Jahr noch größere Aufgaben gestellt ...

  • Dem Nachbarn In die Karten gesehen

    Mit neidvollen Blicken sahen wir früher oftmals zu den Nachbarn in Hohenseeden hinüber. Beide LPG haben nahezu die gleichen Produktionsbedingungen. Und dennoch ernteten unsere Nachbarn sieben Dezitonnen Getreideeinheiten mehr je Hektar als wir. Auch in der tierischen Produktion waren sie uns überlegen ...

  • Abgeordnete der Volkskammer im Fiener Bruch

    Genthin. Eine Arbeitsgruppe des Ausschusses für Landwirtschaft und Nahrungsgüterwirtschaft der Volkskammer der DDR unter Leitung des Abgeordneten Guido Thoms, 1. Stellvertreter des Leiters des Amtes für Wasserwirtschaft, untersuchte am Mittwoch im Meliorationsgebiet Fiener Bruch im Kreis Genthin, wie die Genossenschaftsbauern die aus der Melioration erwachsenden neuen Produktionsbedingungen nutzen, um die Erträge weiter zu steigern ...

  • Junge Landfechmker auf MMM in Müncheberg

    Frankfurt (Oder). 17 Neuerungen zeigt die 3. Messe der Meister von morgen der WB Landtechnische Instandsetzung, die Anfang dieser Woche in Müncheberg eröffnet wurde. 180 junge Neuerer zeigen hier ihre Arbeiten. Zahlreiche Kollektive demonstrieren mit ihren Ausstellungsstücken, daß sie die im Vorjahr auf der XI ...

  • Erstmalig Agrarflugzeuge im Bezirk Dresden

    Berlin. Die Wirtschaftsflieger' der Interflug wollen in diesem Jahr auf über 1,1 Millionen Hektar Pflanzenschutzmittel bzw. -dünger ausbringen. Das ist etwa ein Sechstel der landwirtschaftlichen Nutzfläche der Republik. Erstmalig sind in diesem Jahr auch im Bezirk Dresden Agrarflugzeuge der Interflug stationiert ...

  • Freundschaffsbande mit Kolchosbauern

    Seelow. In einen Wettbewerb um hohe ökonomische Ergebnisse und reges geistiges Leben werden die Genossenschaftsbauern der Oderbruch-LPG „Pascha Angelina" in Manschnow und die Mitglieder des Kolchos „Vermächtnis Iljitschs" im Starobeschewskojer Kreis des Donezgebietes treten. Die Kolchosbauern aus dem Donezgebiet haben zu Ehren des 20 ...

  • wir klug «9;

    ND: Könnten Sie uns etwas über das Werden und Wachsen dieser Kooperationsgemeinschaft erzählen? Gerhard Kernchen: Ja, gern! Eigent- •lich begann es damit, daß sich die Parteileitungen, LPG-Vorstände und die aktivsten Genossenschaftsbauern von sieben LPG im Planetal, einem Gebiet mit annähernd gleichen ...

Seite 4
  • Über Kunstwerke offen und kritisch sprechen

    Aus dem Referat von Konrad Wolf auf der Plenartagung der Deutschen Akademie der Künste

    samte Tätigkeit ist. Unsere Akademie hat jedoch, wie ich glaube, ihren objektiv vorhandenen platz im gesellschaftlichen System des Sozialismus noch nicht wirklich gefunden und voll eingenommen. Von uns wird, wie von den strukturbestimmenden Betrieben in der Wirtschaft, eine Leistung erwartet, die dem gesellschaftlichen Gesamtinteresse entspricht, die DDR im In- und Ausland repräsentiert ...

  • Glück: Zu kämpfen

    Aus der Diskussionsrede von Prof. Dr. Hans Koch

    unserer Literatur ist fest verwurzelt im Boden der zwanzigjährigen Geschichte der DDR und im Bekenntnis zu unserer sozialistischen Gesellschaft. Aber gerade diese Tatsache erlaubt und erfordert auch, darüber zu reden und zu streiten, worin Meinungsverschiedenheiten bestehen und wo der eigentliche Grund für Meinungsverschiedenheiten in unserer literarischen Entwicklung zu suchen ist ...

  • Neue Mitglieder der Akademie der Künste

    Konrad Wolf als Präsident wiedergewählt

    Berlin (ADN). Die Ordentliche Plenartagung der Deutschen Akademie der Künste zu Berlin vom 22. Mai 1969 beschloß ein verändertes Statut, in dern die neuen Aufgaben der Akademie bei der Entwicklung der sozialistischen Kultur enthalten sind. Um einen weiteren Kreis von Schriftstellern und Künstlern In die Arbeit der Akademie, elnzubeziehen, wurden auf Grund des Statuts in geheimer Wahl eine Reihe weiterer Ordentlicher Mitglieder sowie Außerordentliche und Korrespondierende Mitglieder gewählt ...

  • Generalprobe

    Mit dem Programm „Glück auf — und gute 'Fahrt" haben sich das Ensemble vom VEB Sachsenring und das Arbeitervariete vom Kombinat Galvanische Elemente Zwickau gemeinsam und mit. Erfolg um die Teilnahme an den 11. Arbeiterfestspielen beworben. Beide sind mehrfache Silberund Bronzemedaillengewinner vergangener Festspiele, "beide haben im Bezirk einen guten Ruf ...

  • DDR-Architekten aus Kuba zurück

    Havanna (ADN-Korr.). Nach einem dreiwöchigen Kuba-Besuch sind der Vizepräsident des Bundes Deutscher Architekten der DDR (BDA), Dr. Gerhard Krenz, und Architekt Alfred Hoffmann (Deutsche Bauakademie) wieder in Berlin eingetroffen. Während ihres Aufenthaltes hatten sie im Zentrum von Havanna eine Aus* ...

  • Gastspiel in Gdansk

    Berlin. (ND). Gegenwärtig weilt das Ensemble des Theaters Prenzlau zur Woche der Gegenwartsdramatik in Polen, wo es mit Freitag/Nestlers Erfolgskomödie „Seemannsliebe" in Gdansk, Gdynia und Malbork gastiert Damit wird zum ersten Mal ein Gegenwartsstück aus der DDR von einem deutschen Theater in der Volksrepublik Polen aufgeführt ...

  • Polnische Ausstellung

    Dresden (ND). „Wroclaw — eine polnische Stadt an der Oder" ist der Titel einer Ausstellung, die Im Institut und Museum für Geschichte der Stadt Dresden gezeigt wird. Mit der Eröffnung dieser Sonderausstellung wird eine Vereinbarung erfüllt, die im Vertrag über die kulturelle Zusammenarbeit zwischen der Wojewodschaft Wroclaw und dem Rat des Bezirkes Dresden festgelegt ist ...

  • Aus dem Kulturleben

    Die Frau in der Literatur

    Halle (ND). 400 Bände umfaßt eine repräsentative Ausstellung „Die Frau in der Literatur" von Schriftstellerinnen aus 17 Ländern, die gegenwärtig in der halleschen Volksbuchhandlung „Das gute Buch" gezeigt wird. Diese Ausstellung zu Ehren des 2. Frauenkongresses gibt einen vielfältigen Einblick in das Wirken und Schaffen der Frauen in Vergangenheit und Gegenwart ...

  • Händel-Festspiele in Halle

    Halle (ADN). Zum 18. Male finden vom 7. bis 10. Juni in Halle die Händel-Festspiele statt. Bisher haben sich neben Musikwissenschaftlern aus den sozialistischen Staaten Händel-Freunde aus Großbritannien, der Schweiz, den Niederlanden, Dänemark und den USA angesagt

Seite 5
  • „Rezept" mit zwei Varianten

    Die erste Hälfte der Viertelfinalkämpfe bei den Box-Europameisterschaften brachte der DDR-Mannschaft keinen' Erfolg. Alle drei Kämpfe gingen verloren, die Hoffnungen auf eine Medaille - ein Sieg hätte zumindest Bronze eingebracht — erfüllten sich vorerst nicht. Einem Sieg am nächsten stand der Berliner Bantamgewichtler Rainer Schulz gegen den Iren Michael Dowling ...

  • Nur Jürgen Schlegel hat eine Medaille sicher

    Olympiasieger Manfred Wolke und Dieter Limant erreichten das Halbfinale nicht Von unserem Sonderberichterstatter Hans Allmert

    Bei ungewöhnlich niedrigen Temperaturen wurden am Mittwoch bei den Europameisterschaften die restlichen Viertelfinalkämpfe ausgetragen. Nach den hochsommerlichen Hitzegraden der ersten Tage hatte die Witterung über Nacht umgeschlagen, und die Boxer erschienen zum ersten Male im Bademantel am Ring, ein Kleidungsstück, auf das ...

  • Funk und Fernsehen heule

    Radio DDR I: 10.20 Wunschkonzert; 13.10 Melodie und Rhythmus; 14.00 Musik liegt in der Luft; 17.00 Zeitgeschehen und Musik; 20.05 Me- ' lodie der großen Straße; 21.05 Chansons international; 22.00 Stunde der Politik. Radio DDR II: 15.00 Opernkonzert; 16.00 Schulfunk;. 16.30 Für den Musikunterricht; 19 ...

  • DDR-Frauen gewannen in Minsk

    Die DDR-Turnerinnen entschieden am Dienstag in Minsk einen Kür^Dreiländerkampf gegen die UdSSR und Rumänien zu ihren Gunsten. Die Punktzahlen: DDR 188,95, UdSSR 188,40, Rumänien 181,35. In der Einzelwertung gab es an der Spitze einen spannenden Zweikampf zwischen der Europameisterin Karin Janz und der EM-Zweiten Olga Karasjowa ...

  • Wie wird das Welter!

    Weiterentwicklung: Zwischen einem nach Polen abziehenden Tiefdruckgebiet und einem Hochdruckgebiet über den Britischen Inseln gelangt mit nördlicher Strömung recht kühle Luft nach Mitteleuropa. Im Staugebiet der Mittelgebirge bleibt es stark bewölkt, und es tritt gelegentlich schauerartiger Niederschlag auf ...

  • Avery Brundage in Warschau eingetroffen

    Der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees, Avery Brundage, ist am Mittwoch zur 68. Tagung des IOC in der polnischen Hauptstadt eingetroffen. Die Warschauer:Session, die am Freitag im Kolonensaal des Ministerrates beginnt, wird der polnische Staatsratsvorsitzende, Marschall Marian Spychalski, feierlich eröffnen ...

  • EINDRUCKE AM RING

    schnellen Beinen kann ihn durchaus ausboxen. Die Rechtsauslage seiner Gegner - Schulz steht „verkehrt" - bereitet ihm wenig Schwierigkeiten. So wurden dem Berliner zwei Varianten mit in den Ring, gegeben: Entweder der Rechten möglichst aus dem Wege gehen, oder ihr selbst mit einem Angriff zuvorkommen ...

  • TURNEN

    Endausscheid Um den Pionierpokal (Kinderklasse 2) in Gera: Jungen 1. Lok Saalfeld 182,40 Pkt., 2. Lok WeiDenfels 179,50, 3. Lok Und nicht vergessen: Sofort nach dem Wettkampf eine Postkarte an die ND-Sportredaktion, 108 Berlin, Mauerstraße 39/40. Mit diesen Angaben: Ort, Bezirk, Ortsklasse, Punktzahl, Zahl der Wettkampfteilneh- Stralsund 169,60 ...

  • Spasski führt mit zwei Punkten

    Die 19. Partie der Schachweltmeisterschaft zwischen den beiden sowjetischen Großmeistern Tigran Petrosjan und Boris Spasski konnte der Herausforderer Spasski am Mittwoch in Moskau bereits nach 24 Zügen zu seinen Gunsten entscheiden. Er führt damit in der Gesamtwertung mit 10,5 : 8,5 Punkten. Spasski benötigt nunmehr in den noch ausstehenden fünf Partien lediglich zwei Punkte, um neuer Titelträger zu werden ...

  • Besuchen Sie unsere AUSSTELLU N G in der Deutschen Staatsbibliothek. Berlin

    Unter den Linden 8, geöffnet vom 11. bis 20. Juni, täglich 9-18 Uhr (sonnabends 9-14 Uhr, sonntags geschlossen). TRANSELEKTRO

    Wir zeigen Ihnen: Gleich- und Wechselstrommotor« von verschiedener Leistung Transformatoren / Uberspannungsableiter Schweißmaschinen Schaltungen für Hoch- und Niederspannung Elektrische Krananlagen Moderne Installationsmaterialien Einrichtungen für Großgaststätten Tiefkühlmöbel / Flasdienkiihltr Elektrische ...

  • Plakatserie zum 20. Jahrestag der DDR

    ...

  • St*ll*nanx*ig*n

    Elektroing., m. mehrjähr. Praxis, sucht n. Wirkungskr. Wohng. Bed, ND 868 an die DEWAG. 1054 Berlin Wirtschaftler (48), Staatsexamen, sucht Tätigkeit als VerwaltungSf/ Wirtschaftsleiter an einer Fachschule, Institut o. ä. Zuschriften erbeten unter ND 909 an die DE- WAG. 1054 Berlin

  • FUSSBALL

    internationaler Vergleich: Mexiko gegen England 0 :4. Tore: Astle und Clarke (je 2). 1. Spiel 0:0. Österreichischer Pokalsieger wurde Rapid Wien nach einem 2 :1-Endspielerfolg über den Wiener SK.

  • IV. Halbleiter- Bauelemente- Symposium

    vom 5. bis 7. November 1969 in Frankfurt (Oder)

    Interessenten werden gebeten, ihre Teilnahmewünsche bis zum 15. September 1969 an den VEB Halbleiterwerk Frankfurt (Oder), 12 Frankfurt (Oder), Direktorat für Beschaffung und Absatz, zu richten.

  • TISCHTENNIS

    Eisenbahner-Meisterschaften der DDR: Männer, Einzel: Viebig (Halle), Doppel: Viebig/Golibrzuch. Frauen, Einzel: Richter (Halle), Doppel: Richter/ Bobe. Gemischtes Doppel: Viebic/ Richter.

  • Rationalisieren mit Einkomponentenk/ebstoffen

    Unsere kalthärtenden, lösungsmittelfreien Einlcomponentenklebstoffe

    Bearbeitung aller Probleme der Anwendungstechnik durch Beratungen / Entwicklung von Klebetechnologien / Kolloquien

  • 1 elektrische Kellnerregistrierkasse

    für 4-6 Kellner VEB Fischkombinat SaSnltz — Materialwirtschaft 235S Saßnitz (Rügen), Postfach 7

  • Ab 9. Juni 1969

    neue Rufnummer: 49940 Durchwahl: 4994

    u. Hausapp.-Nr.

Seite 6
  • Verfall der Menschenwürde und der Menschlichkeit

    dicke Fell braucht man heute anscheinend." Mit perfider Perfektion hat es das Finanzkapital verstanden, selbst die bescheidensten Regungen von Nächstenliebe, Kameradschaftlichkeit und Opfersinn zfc diffamieren. Nach weithin herrschender und von Springers Groschenblättern propagierter offizieller Moral ist in der westdeutschen formierten Gesellschaft Hilfsbereitschaft gleichbedeutend mit Dummheit, Mitmenschlichkeit gleichbedeutend mit Schwächlichkeit ...

  • Abscheuliches Mordregime

    Mit Abscheu und Empörung hat die fortschrittliche Weltöffentlichkeit die Nachricht über die schreckliche Mordtat an 20 führenden haitischen Kommunisten aufgenommen. Zum dritten Male innerhalb weniger Monate hetzte der Tyrann Francois Duvalier seine Schergen auf die in tiefster Illegalität kämpfenden Kommunisten Haitis: Allein im April wurden 35 und Anfang Mai 30 Patrioten heimtückisch umgebracht ...

  • Position

    Der große Erfolg unserer französischen Bruderpartei bei den Präsidentschaftswahlen beschäftigt die Kommentatoren in vielen Ländern offensichtlich stärker als das ungleiche Duell zwischen Georges Pompidou und Alain Poher, das auch für den zweiten Wahlgang bereits zugunsten des früheren Premiers de Gaulles entschieden scheint ...

  • Israel schürt die Glut Im Nahen Osten

    Heute vor zwei Jahren begann die Aggression gegen arabische Länder / Von Wolfgang F i n c k

    Israelische Artillerie eröffnete Feuer am Suezkanal..., israelische Luftpiraten bombardierten jordanisches Dorf..., israelische Besatzer ermordeten Schulmädchen in Gaza..., israelische Soldateska schoß zusammen, äscherte ein, machte dem Erdboden gleich... Seit dem S. Juni 1967, dem Beginn der Aggression Israels gegen seine arabischen Nachbarstaaten, also seit genau zwei Jahren, vergeht kaum ein Tag, an dem uns nicht neue Meldungen erreichen, daß die militärischen Überfalle anhalten ...

  • \ ND-WELWMfPAGE 1969 I 2 JAHRZEHNTE DPR Prof. Benlamino Flnocchlaro, Italien überzeugende Friedenspolitik

    < Prof. Beniaminc Flnocchlaro, Parlamentsabgeordneter der Vereinigten Sozialistischen Partei (PSU) und Chefredakteur der Zeitschrift «Polltica ■ Mezioglorno" schrieb uns: Es Ist außergewöhnlich, wie rasch sich die wirtschaftliche Entwicklung der DDR vollzogen hat. Für das ausweglose, monopolkapitalistische ...

  • Aggressoren wollen keine Lösung

    Doch die israelische Regierung tut alles, um jede Bemühung zur Normalisierung der Lage zu vereiteln. So Ministerpräsident Golda Meir: „Israel lehnt jede Nahostlösung ab, die-von den vier Großmächten beschlossen wird." Und Kriegsminister Dayan erklärte brutal: „Die neuen Grenzen Israels wurden durch den Krieg gezogen ...

  • : »Abfuhr für Bonn

    1 Das"1 ständige demagogische "'Gerede von der angeblichen „Neutralität" des imperialistischen deutschen Staates gegenüber den arabischen Völkern ist längst von den Arabern seihst als unverschämte Demagogie zurückgewiesen worden. Und auch der Hallstein- Knüppel, mit dem die Bonner Alleinvertretungs-Anmaßenden andere Völker erpressen wollten, hat sich als morsch erwiesen ...

  • Angst und Mißtrauen g«g«n dl« B«voik«rung

    Die Haltung der Machthaber des Bonnei Staates zum Volk charakterisierte der bekannte westdeutsche Philosoph Karl Jaspers 1966 In seinem Buch .Wohin treibt die Bundesrepublik?" folgendermaßen: .Die Verfasser des Grundgesetzes scheinen vor dem Volk Furcht gehabt zu haben. Denn dieses Gesetz schränkt die Wirksamkeit des Volkes auf ein Minimum ein ...

  • Airf ■•(•hl dar ■••at»r

    Am 7. Juni 1948 bcschlossan dl« weltlichen Imperialistischen Staaten dl* berüchtigten .Londoner Empfehlungen11. Darin wird befohlen, eine Verfassung für den zu bildenden westdeutschen Spalterstaat auszuarbeiten. ^ Am 1. Juli 1948 gaben die Mllltärgouverneure der weltlichen Besatzer den Befehl weiter an die In Frankfurt (Main) versammelten elf Ministerpräsidenten der westdeutschen Länder ...

  • Ein« Volksbefragung wurd« aba«l«hnt

    Die westdeutschen Ministerpräsidenten versuchten damals, die Erregung In der Bevölkerung gegen die Spalter zu beschwichtigen, indem sie öffentlich so taten, als seien sie mit den Absichten der Besatzer nicht einverstanden. Der amerikanische Spaltergenetal Lucius D. Clay schrieb darüber in seloejp' Blich ...

  • Der Widerstand wächst

    Es ist nur allzu verständlich, daß sich die unterdrückte arabische Bevölkerung diesen imperialistischen Annexionsplänen Tel Avivs hartnäckig widersetzt. Die Widerstandsorganisationen verstärken von Monat zu Monat ihre Aktivität,- und kämpfen gemeinsam mit den 1967 überfallenen Staaten um die Befreiung der widerrechtlich besetzten Gebiete ...

  • Di« wahren H«rrsch«rt dl« Monopol«

    Das westdeutsche .Grundgesetz" wurd« also gegen den Willen der Mehrheit der Bevölkerung ausgearbeitet und In Kraft gesetzt. DaB der Staat, für den dieses .Grundgesetz" zusammengezimmert worden war, ein Staat der Monopole sein sollte, die den zweiten Weltkrieg verursacht hatten, bestätigte die .Washington Post* am 16 ...

  • Im Auftrag der Globalstrategen

    Denn in der Planung und im System • der USA-Globalstrategie stellt Tel Aviv den Eckpfeiler im Nahen Osten dar. Die israelische Aggressionspolitik ist ebenso wie die Provokation Irans gegenüber Irak bezüglich des Shatt el Arab und die Anstrengungen der NATO-Mächte zur Schaffung einer multilateralen Flotte ...

  • Welchen Weg ging das Bonner Regime?

    «Das Regime der Bundesrepublik ist demokratisch nicht legitimiert, denn ei beruht auf der Vergewaltigung des Volkswillens, auf einer Folge von Staatsstreichen." (Aus der Dokumentation .Bonn - 20 Jahre danach")

Seite 7
  • Bonn bekräftigt Aggressionskurs gegen DDR

    Bundesregierung will Einmischungspolitik forcieren „variabel" oder .überhaupt nicht zur Anwendung kommen.

    Bonn (ND/ADN). Die Bonner Regierung hat am Mittwoch ihre aggressive Politik gegenüber der DDR erhärtet. Mit den Stimmen der SP-Minister bekräftigte das Kabinett ausdrücklich die völkerrechtswidrige Alleinvertretungsanmaßung. Es wurde gleichzeitig beschlossen, die Beziehungen zujn Königreich Kambodscha „einfrieren" zu lassen ...

  • Terror gegen Arbeiterführ«-

    Buenos Aires (ADN/ND). Der Führer einer der beiden größten Gewerkschaftsverbände Argentiniens, Raimundo Ongaro, und mehrere seiner Mitarbeiter sind am Dienstag von der Polizei des Ongania-Regimes verhaftet worden; zugleich wurde der Sitz der Führung des Gewerkschaftsverbandes von der Polizei besetzt ...

  • „FKP hat große Autorität"

    Westeuropas Presse würdigt Erfolg von Jacques Duclos

    Berlin (ND/ADN). Der großartige Erfolg des kommunistischen Präsidentschaftskandidaten Jacques Duclos bei den Wahlen in Frankreich am vergangenen Sonntag ist weiterhin eines der Hauptthemen der westeuropäischen Presse. Seinem Abschneiden wird immer wieder der eklatante Mißerfolg des rechten Sozialdemokraten Defferre entgegengehalten ...

  • Kurz berichtet

    vorfristig* Planerfüllung

    Hanoi. Viele Betriebe In der Hauptstadt der DRV haben ihre Pläne für den Monat Mal trotz ständiger Bedrohung durch die USA-Aggressoren vorfristig erfüllt. Zu den Besten im Wettbewerb zum 24, Jahrestag der Gründung der DRV am 2. September zählen das Transformatoren-, das Kabelwerk, die Obstund Gemüsefabriken sowie die Verkehrsbetriebe ...

  • Geschlossen gegen Imperialismus

    Artikel Zenon Kliszkos in der „Prawda"

    Moskau (ADN). „Der Globalstrategie des Imperialismus müssen wir die Solidarität aller sozialistischen Staaten und aller kommunistischen Parteien in den wesentlichen Problemen des gegenwärtigen Kampfes für Fortschritt, Freiheit und Frieden entgegenstellen." Das schreibt Zenon Kliszko, Mitglied des Politbüros ...

  • DDR-Anerkennung- Gewinn für Europa

    „Nepszabadsäg": Erfolg aller friedliebenden Länder

    Budapest (ADN-Korr.). Die Anerkennung der-DDR durch junge Nationalstaaten wirke sich „wohltuend für ganz Europa" aus. Zu dieser Feststellung gelangt die ungarische Zeitung „Näpszabadsäg" am Mittwoch in einem Kommentar. Das Blatt schreibt: „Die Deutsche Demokratische Republik ist seit zwei Jahrzehnten ein Staat, und ihre Kraft und ihre Rolle, die sie in Europa spielt, wurden primär dadurch bewiesen, daß sie sich zur siebenten Industriemacht der Welt emporkämpfte ...

  • Prawda; Neue Provokation

    Moskau i (ADN-Korr.). Mit ihnen neuerlichen widerrechtlichen Beratungen in Westberlin versuchen die Verantwortlichen des Bonner Bundestages, die Lage in Mitteleuropa zu verschärfen, stellt die „Prawda" am Mittwoch in einer Korrespondenz fest. „Es ist jedem bekannt, daß Westberlin eine selbständige politische Einheit und von den Grenzen des Bonner Staates weit entfernt ist, daß es niemals zur Bundesrepublik gehörte und niemals gehöiren wird", betont die Zeitung ...

  • Italien: Im Kampf um konkrete Schritte bestärkt

    Berlin (ADN). Ihre Genugtuung über die völkerrechtliche Anerkennung der DDR durch Irak, Sudan und Kambodscha drücken italienische Persönlichkeiten und Freundschaftskomitees in Telegrammen an die Deutsch-Italienische Gesellschaft aus. Im Namen.des Ständigen Italienischen Komitees für die Anerkennung der DDR erklärte u ...

  • Vertrauensvotum bei Nationalrätewahlen

    Warschau (ND-Korr.). Auch die Wahlen zu den Nationalräten Volkspolens haben sich zu einem eindrucksvollen Vertrauensvotum für die Kandidaten der Nationalen Einheitsfront gestaltet. Einer offiziellen Verlautbarung der Staatlichen. . Wahlkommission zufolge haben an der Wahl der Abgeordneten der Nationalräte der Wojewodschaften und der ihnen gleichgestellten fünf Großstädte 20 628135 Wähler, das heißt 97,63 Prozent aller Wahlberechtigten, teilgenommen ...

  • SP-Kandidaf Rosenfhal raubt Lohngelder

    Nürnberg (ADN). Der Multimillionär und SP-Bundestagskandidat Philip Rosenthal unternimmt in seinen verschiedenen Porzellanwerken alle Anstrengungen, um die Lohnkosten zu senken. Das geht aus Erklärungen des Vorstandsmitglieds der Rosenthal AG in Selb, Dieter Engelhard, auf der Aktionärsversammlung dieser Dachgesellschaft des Rosenthal-Konzerns hervor ...

  • Finnland: Faktor der i Stabilisierung und Sicherheit

    Helsinki (ADN-Korr.). Als bedeutsame Faktoren zur Stabilisierung der Sicherheit Europas hat die finnische Zeitung „Kansan Uutiset" die Ausweitung der Beziehungen Iraks, Kambodschas und Sudans zur DDR gewertet. In seinem Leitartikel am Mittwoch erklärt das Blatt: „Obwohl die diplomatischen Erfolge der ...

  • Gesundheitsminister tagen in Sopot

    Warschau (ADN-Korr.). Die 10. Tagung der Gesundheitsminister der sozialistischen Länder hat am Dienstag im polnischen Ostseekurort Sopot begonnen. An den Beratungen, die den Problemen des Krankenhauswesens gewidmet sind und bis zum 6. Juni dauern, nehmen Delegationen aus Bulgarien, der DDR, der KVDR, Kuba, der MVR, Polen, Rumänien, der CSSR, der UdSSR und der DRV teil ...

  • „Selskaja Shisn" publiziert Interview Georg Ewalds

    Moskau (ADN-Korr.). Eines der wichtigsten Prinzipien der Agrarpolitik der SED besteht darin, alle Maßnahmen gemeinsam mit den Bauern zu beraten und erst nach gründlicher kollektiver Erörterung notwendige Entscheidungen zu treffen. Das erklärte Georg Ewald, Kandidat des Politbüros des Zentralkomitees ...

  • Franco-Polizei verhaftet baskische Priester

    Madrid (ADN). Die Polizei des spanischen Franco-Regimes hat au Wochenbeginn fünf baskische Priester verhaftet. Die Priester befanden sich in dem erzbischöflichen Palast von Bilbao, wo sie am vergangenen Freitag aus Protest gegen den Ausnahmezustand in der baskischen Provinz sowie gegen die Mißhandlung politischer Häftling© in den Gefängnissen in den Hungerstreik getreten waren ...

  • Kollision bei SEATO-Manöver forderte 74 Todesopfer

    Pearl Harbour (ND). Die USA-Kriegsmarine hat am Mittwoch die Suche nach 73 Besatzungsmitgliedern des Zerstörers „Frank E. Evans" aufgegeben, die nach einem Zusammenstoß des Schiffes mit dem australischen 25 000-Tonnen-Flugzeugträger „Melbourne" in die Tiefe gerissen worden waren. Der Träger hatte während eines SEATO-Kriegsmanövers vor Vietnam den Zerstörer buchstäblich in zwei Stücke geschnitten ...

  • „Wer mit CDU/CSU paktiert, kommt daran um"

    Frankfurt (Main) (ADN/ND). „Wer mit den Unionsparteien paktiert, kommt daran um." Dieses Fazit zieht am Mittwoch die „Frankfurter Rundschau" aus dem Paktieren der SP-Spitze mit der CDU/CSU. Das Blatt betont, daß sich die SP-Führung in allen wesentlichen Fragen der Außen- und Innenpolitik der Meinung der CDU/CSU unterworfen habe ...

  • Scharfe Kritik der Jungsozialisten

    Stutttart (ND). Scharfe Kritik an der Erfüllungsgehilfenrolle, die die SP-Minister in der Kiesinger/Strauß-Regierung spielen, ist vom Landesvorstand der Jungsozialisten Baden-Württembergs geübt worden. Im Zusammenhang mit der Absicht Bonns, die diplomatischen Beziehungen Westdeutschlands zu Kambodscha „einfrieren" zu lassen, fordern die Jungsozialisten den Austritt der SP- Minister aus der Bundesregierung ...

  • Präsident Svoboda empfing Jenö Fock

    Pra» (ADN-Korr,). Der Präsident der CSSR, Ludvik Svoboda, empfing am Mittwoch auf der Prager Burg den- gegenwärtig zu einem Freundschaftsbesuch in der CSSR weilenden Ministerpräsidenten der Ungarischen Volksrepublik, Jenö Fock. Gespräche zwischen dem Vorsitzenden der CSSR-iRegierung, Oldflch Cernik, und dem ungarischen Ministerpräsidenten Jenö Fock hatten bereits am Vortage begonnen ...

  • Giftgasgefahr in USA

    Denver. Das Pentagon hat in einem Arsenal in unmittelbarer Nähe des Flughafens von Denver (USA-Staat Colorado) Giftgas gelagert, das ausreicht, um ein mehrfaches der Erdbevölkerung zu töten. Das wurde durch den ehemaligen Kongreßabgeordneten Byron Johnson vor dem USA-Bundesgerichtshof bekannt. 7 Toto durch Zugunglück Krefeld ...

  • Curagaos ölkumpel zwangen Regierung zum Rücktritt

    Terrorwelle in Argentinien nach Aufruf zu neuem Generalstreik

    Willemst»d (ADN/ND). Die• Werktätigen der „niederländischen" Antillen haben einen ersten Erfolg errungen: Unter dem Druck der Gewerkschaften beschloß die Mehrheit des Parlaments der westindischen Inselgruppe am Dienstag die Auflösung der in Willemstad auf der Hauptinsel Curacao residierenden Regierung und die Ausschreibung von Neuwahlen ...

  • DRV erkennt Republik Sudan an

    Hanoi (ADN-Korr.). Die Regierung der Demokratischen Republik Vietnam hat am Mittwoch beschlossen, die Regierung der Demokratischen Republik Sudan anzuerkennen. Der Ministerpräsident der DRV, Pham van Dong, teilte diesen Beschluß in einem Telegramm dem sudanesischen Ministerpräsidenten Babiker Awadalla ...

  • Reges Interesse an Frauenweltkongreß

    Berlin / Moskau (ND/ADN). Frauen aus 112 Ländern haben bis jetzt ihre Teilnahme an dem von der Internationalen Demokratischen Frauenföderation für den 14. bis 17. Juni nach Helsinki einberufenen Weltkongreß zugesagt. Der Kongreß wird von den nationalen Organisationen der IDFF, weiteren 20 internationalen Organisationen, darunter der UNESCO, und zahlreichen Persönlichkeiten unterstützt ...

  • Indien: Loyaler Freund und Handelspartner

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). „Die Deutsche Demokratische Republik ist ein loyaler Freund Indiens und ein Land, mit dem unsere Wirtschafts- und Handelsbeziehungen ständig gewachsen sind und noch wachsen", schreibt die indische Zeitung „Patriot" in einer ihrer jüngsten Ausgaben. Das Blatt unterstreicht die wachsende Anerkennungsbewegung für die DDR in Indien und erklärt, die indische Regierung müsse die Einrichtung diplomatischer Beziehungen mit der DDR ernsthaft erwägen ...

  • Frauenkonferenz fordert Gleichberechtigung

    Hellbronn (ND/ADN). Das sofortige Verbot der neonazistischen NP hat die 6. Frauenkonferenz der westdeutschen IG Chemie/Papier/Keramik in einem Beschluß von Bonn gefordert. Weiter wird verlangt, die sogenannten Leichtlohngruppen abzuschaffen, „die nicht unerheblich unter dem Lohnniveau der Hilfsarbeiter liegen" ...

  • Kambodschas Außenminister trat Rundreise an

    i Warschau (ADN-Korr.). Der kam* bodschanische Außenminister Prinz Norodom Phurissara, der seit Montag nachmittag in der Volksrepublik Polen weilt, hat am Mittwoch eine Reise ins Land angetreten. Erste Station ist Krakow, die einstige Residenz der polnischen Könige. Prinz Phurissara wird außerdem nach Auschwitz, Zakopane und Poznan reisen ...

  • Wehner schwört Gefolgschaft

    Bonn (ADN-Korr.). Der Bonner Minister Wehner sieht im kommenden Wahlkampf in der CDU/CSU keinen Feind für die SP-Parteispitze. Wie Wehner in einem Presseartikel am Mittwoch betont, müßten die Partner der „großen Koalition" der Versuchung widerstehen, „sich wie Feinde zu betrachten und zu behandeln". Wehner beteuerte, die SP-Führung werde auch weiterhin gegenüber dem Koalitionspartner „ihre Pflicht erfüllen" ...

  • Polizei gegen Bergarbeiter

    Accra (ADN). Mit Waffengewalt ging Polizei in der ghanaischen Stadt Tarkwa gegen Bergarbeiter vor. Die Kumpel,' die auf der staatlichen Goldmine be-

Seite 8
  • Papierener Kleinkrieg oder Zusammenarbeit?

    Nehmen wir folgende Situation: Da gibt es in einer der unteren Schulklassen ein Mädchen, das etwas rundlicher ist als die anderen, etwas unbeweglicher, tolpatschiger und das besonders beim Sport eine nicht sehr glückliche Figur abgibt. Einige Mitschüler lachen darüber, das ohnehin schon gehemmte Kind verkrampft sich noch mehr, bekommt Angst vor jeder Turnstunde ...

  • Campingschau im Friedrichshain

    Zum Pressefest am 6., 7. und 8. Juni ist auch der Berliner Handel mit von der Partie. Wir sprachen darüber mit Rolf Gorges, Direktor für Sonderveranstaltungen bei der Bezirksdirektion des volkseigenen Einzelhandels. „Es ist für uns doch selbstverständlich, daß wir beim Pressefest des ND die Zehntausende Berliner und deren Gäste gut betreuen ...

  • Berliner Schwarz-Weiße mitSchuß

    Fernsehrevue zum ND-Pressefest am Sonnabend

    Die Berliner Weiße stand in diesem Jahr Pate bei der Fernsehrevue zum Pressefest, die am kommenden Sonnabend über den Bildschirm gesendet wird. Hans Krause schrieb den Text zu einer „Berliner Schwarz-Weiße mit Schuß". Schauplatz des Geschehens "" ist der Berliner Alexanderplatz. Im Mittelpunkt-stehen seine Erbauer in vier Generationen ...

  • DIE KURZE NACHRICHT

    URANIA. Für eine Busexkursion am Sonnabend, dem 7. Juni, zum Zentralinstitut für Kernforschung Rossendorf bei Dresden sind noch 20 Plätze frei. Interessenten melden sich bitte beim Bezirksvorstand der URANIA, Telefon 22 04 21, Apparat 362. Folgende Angaben sind erforderlich: Name, ggf. akademischer Grad, Beruf, Wohnort, Nummer des Personalausweises, Alter ...

  • Tagung über Leichtbau

    Der Bezirksvorstand der URA- NIA und der Bezirksverband der Kammer der Technik (KDT) veranstalten in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Materialwirtschaft und dem Institut für Leichtbau und ökonomische Verwendung von Werkstoffen, Dresden, eine Tagung zur Durchsetzung des Leichtbaues und des ökonomischen Werkstoffeinsatzes ...

  • Ein Tor fiel bei der PGH Aufbau

    Sie hat eigentlich einen guten Namen, die PGH Aufbau in Berlin- Mitte. Aber: Gebaut wurde von der PGH in der Taubenstraße 54, eine Mauer mit zweiflügeligem Tor. Es flog zweimal um und liegt nun seit vielen Monaten. Das ärgert alle Einwohner, vor allem jene, die sich mit dem Ausschuß der Nationalen Front für eine schöne Hauptstadt im Wettbewerb bemühen ...

  • Wer hat Henry und Mario gesehen?

    Seit dem 31. Mai werden der 9jährige Henry Specht und der 8jährige Mario Louis aus Eberswalde vermißt. Die Kinder haben die Wohnung der Eltern ' unter Mitnahme ihrer Fahrräder verlassen. Henry Specht ist etwa 1,40 m groß, schlank, hat mittelblondes, kurz geschnittenes, ungescheiteltei Haar. Auffällige Operationsnarben hinter beiden Ohren ...

  • Neue

    Berufsbekleidung für Bauarbeiter

    Die Berliner Bauarbeiter im Stadtzentrum der Hauptstadt erhalten bis zum 20. Jahrestag der DDR eine neue, zweckmäßige Arbelts- und Berufsbekleidung. Die Modelle wurden am Mittwoch im Deutschen Modeinstitut vorgestellt. Ali Mannequins fungierten junge Berliner Bauarbeiter. Die Berufsbekleidung zeichnet sich durch eine starke Farbintwisität aus, die sich für die einzelnen Gewerke farblich unterscheidet ...

  • Über eine Arbeitsgemeinschaft, die sich erst i durchbeißen mußte

    von Otto Häuser ' schalten, damit wenigstem der Pianist eine finanzielle Entschädigung bekam, damit jetzt endlich mit Anni Sauer und dem Pianisten ein Vertrag abgeschlossen wird. Warum fand die Kreisturnrätin von Friedrichshain erst Vor kurzem den Weg zu dieser Arbeitsgemeinschaft, und das auch nur „auf die Schnelle", ohne Auswertung des Gesehenen an Ort und Stelle? ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 19.30 bis 22 Uhr: „Madame Butterfly"***); Komische Oper (22 25 55), 14.30 bis 17.15 Uhr: „Ein Sommernachtstraum" (geschlossene Vorstellung)*); Metropol-Theater (20 23 98), 19 bis 22.30 Uhr: „My Fair Lady"***); Deutsches Tbeater (42 8134),16.30 bis 19.15 Uhr: „Unterwegs" (öffentliche Jugendvorstellung)*); Kammerspiele (42 85 50), 20 bis 22 ...

  • Fichte-Preis an 125 Studenten verliehen

    In einer Feierstunde verlieh am Mittwochabend der Rektor der Humboldt-Universität, Prof. Dr. Karl-Heinz Wlrzberger, an 125 Studenten und angehende Wdasenichaftlex der hauptstädtischen Alma m«ter den Fichte-Preis 1069. Prof. Dr. Wirzberger hob im ■einer Ansprache besonder» hervor, daß die Zahl der Kollektive, die diese Auszeichnung erhielten, bedeutend zugenommen habe ...

  • TunnelschießsfanrJ

    Der erste unterirdische Tunnelschießstand Berlins wird während des XII. ND-Pressefestes am 7. Juni seiner Bestimmung übergeben. Die moderne Anlage, die sich im Volkspark Friedrichshain in unmittelbarer Nähe des Friedrich-Friesen-Schwimmstadions befindet, verfügt über neun 50-m-Schießbahnen mit elektrischer Trefferanzeige ...

  • Mitteilung der Partei

    Kurzzyklus „Grundfragen der Militärpolitik unserer Partei". Der nächste Vortrag findet am Montag, dem 9. Juni, 15 Uhr, in der Bildungsstätte, Französische Straße 35—39, statt. Thema: Das Wehrmotiv des Bürgers der DDR und der Sinn des Soldatseins im Sozialismus — die Verteidigung des sozialistischen Vaterlandes gegen alle Formen Imperialistischer Aggression ist die ehrenvolle verfassungsmäßige Pflicht jedes Bürgers ...

  • Rund um den ,Mont Klamott'

    Die Lageskizze über die Veranstaltungsplätze veröffentlichen wir in unserer Freitag-Ausgabe. Kniprodestraße. Was leistet der sagenhafte neue Mähdrescher E 512? Bitte überzeugen Sie sich im Zentrum der Landwirtschaft und der Berliner Lebensmittelindustrie auf der Wiese am Kleinen Schwanenteich. Wenn Sie ...

  • Zu Gast in Berlin

    stellvertretender Direktor des Instituts lür Landtechnik an der Hochschule für Landwirtschaft Lublin (Polen) Es existiert seit 1967 eine deutsch-polnische Kommission für moderne Unterrichtsmittel, die ihren Wirkungsradius in diesem Jahr beträchtlich erweitert hat. Einbeziehung des industriellen Fensehens ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    SchOnhausw Allee 171, TeL 4)0014 — AbonnementopreU monatlich 1,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1088 Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. «»1-14-11, Posttcbedckonto: Postscheckamt Berlin, TConto-Nr. IM M — Alleinige Anzeigenannahme DZWAO WERBUNG BERLIN, IM Berlin, Rosenthaler ItraBe tt-U, und alle DEWAQ- Betrlebe und Zweigstellen In den Bezirken der DDR — Zur Z«lt gut 01» Anzelfenpreisliste Nr ...

  • Dachstuhlbrand

    Am Dienstag gegen 15.30 Uhr gerieten aus bisher unbekannter Ursache 500 m* Dachstuhl der Universitätspoliklinik in der Luisenstraße in Brand. Die Feuerwehr hatte den Brand gegen 16.30 Uhr lokalisiert und 30 Minuten später gelöscht. Personen wurden nicht verletzt. (ADN)

  • Für Ihn:

    Berlin-Information macht Sie im Pressezentrum mit den weiteren Vorhaben beim Aufbau der Hauptstadt bekannt. Radrennen und K-Wagenrennen gibt es am Sonntag In den Straßen am Friedrichshain -

Seite
Über 70 Delegationen in der Stadt der internationalen Beratung Leonid Breshnew und weitere Repräsentanten der Kommunistischen Partei der Sowjetunion begrüßten Vertreter der Bruderparteien Offizielle Gespräche Otto Winzers mit al Sayed Herzlicher Beifall für DDR-Delegation L Moskau grüßt seine Gäste Kim Diong Tä schwebt in lebensgefahr Heufe im Kreml Von Harri C z e p u c k, zur Zeit Moskau
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen