16. Okt.

Ausgabe vom 27.05.1969

Seite 1
  • Zk Gratuliert

    Appell an internationale Solidarität Berlin (ND). Das Mitglied des ZK der Vereinigten Partei der Kommunisten Haitis, Jacques Dorcilier, der gegenwärtig in Moskau an der abschließenden Tagung der Kommission zur Vorbereitung der Internationalen Beratung der kommunistischen und Arbeiterparteien teilnimmt, schildert in einem Gespräch mit dem Moskauer Korrespondenten des ND den schwierigen Kampf der Kommunisten und Patrioten Haitis ...

  • Fest unserer lebensfrohen Jugend Mit neuem Elan auf klarem Kurs 20. Jahrestag Von uns*r*n Berichterstattern

    Berlin. Aktivität, Initiativ« und Schöpfertum unserer Jugend sind auf die allseitig« Stärkung der DDR gerichtet. Das unterstrichen die Pfingsttreffen in allen Bezirken. Kampfdemonstrationen und Kundgebungen waren Höhepunkt« der Vorbereitung der jungen Generation auf den 20. Jahrestag unseres sozialistischen Staates deutscher Nation ...

  • Festlicher Ausklang der Friedensfahrt

    Feierlicher Regierungsempfang in der Kongreßhalle Siegerehrung und Ball der Nationen als Finale Berlin (ND). Zehntausende in den Straßen der farbenreich geschmückten Hauptstadt der DDR und auf der überfüllten Radrennbahn in Berlin-Weißensee feierten am Sonntagnachmittag die Sieger der XXII. Friedensfahrt, deren 15 ...

  • Kommunique über Besuch Dr. Husäks in der DDR

    Erfurt (ADN). Auf Einladung des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands besuchte am 26. Mai 1969 der Erste Sekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei, Genosse Dr. Gustav Husäk, die Deutsche Demokratische Republik. Im Verlaufe seines Aufenthaltes ...

  • Apollo 10 im Pazifik gewassert

    Gutes Wetter im Landegebiet Kosmonauten glucklich über Erfolg des Fluges Houston (ADN/ND). Das amerikanische Raumschiff Apollo 10 ist am Montag nach achttägigem Flug im Pazifik östlich von Samoa gelandet Wie vorgesehen, erfolgte die Wasserung um 17.52 Uhr (alle Zeiten: MEZ). Die Kommandokapsel mit den drei Kosmonauten Thomas Stafford, Eugene Cernan und John Young traf etwa fünf Kilometer vom Flugzeugträger „Princeton" auf ...

  • Norodom Phurissara in Berlin eingetroffen

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, ist am Montag der Minister für Auswärtige Angelegenheiten des Königreichs Kambodscha, Prinz Norodom Phurissara, in Begleitung seiner Gattin und des Kabinettschefs im kambodschanischen Außenministerium, Prinz Sisowath Rethnara, zu einem offiziellen Besuch in der Hauptstadt der DDR, Berlin, eingetroffen ...

  • Appell an internationale Solidarität

    Berlin (ND). Das Mitglied des ZK der Vereinigten Partei der Kommunisten Haitis, Jacques Dorcilier, der gegenwärtig in Moskau an der abschließenden Tagung der Kommission zur Vorbereitung der Internationalen Beratung der kommunistischen und Arbeiterparteien teilnimmt, schildert in einem Gespräch mit dem Moskauer Korrespondenten des ND den schwierigen Kampf der Kommunisten und Patrioten Haitis ...

Seite 2
  • Was Sonst Noch Passiert

    ND / 27. Mai 1969 Seite 2 Wie wird das Wetter, Weiterentwicklung: Die von Südwest nach Nordost über die DDR gezogene Störung zieht weiter nach Nordosten ab. Ein nachfolgende! Zwischenhoch bringt rasche Wetterbesserung, so daß es nur in den nördlichen und östlichen Bezirken anfangs noch stark bewölkt ist und vereinzelt zu Regen kommt ...

  • Mit neuem Elan auf klarem Kurs 20. Jahrestag

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Als Sieger in der Aktion „Signal DDR 20" wurden der FDJ- und,der GST-Bezirksverband Schwerin mit Friedrich-Engels-Bannern und Verdienstmedaillen der Nationalen Volksarmee in Gold ausgezeichnet. Geehrt wurden auch die Republiksieger in den Hans-Beimler-Wettkämpfen (Kreis Fürstenwalde) und in den militärischen Mannschaftsmehrkämpfen (Kreis Wernigerode) ...

  • Festlicher Ausklang der Friedensfahrt

    (Fortsetzung von Saite 1)

    und an die Regierung der DDR. „Es ist, ein glücklicher Mensch, der hier zu Ihnen spricht", sagte er, „und ich mochte versuchen, nicht Unter dem Eindruck des französischen Sieges zu sprechen — ganz einfach nur als Mensch. Gestatten Sie, daß Ich im Namen der Technischen Leiter aller teilnehmenden Mannschaften objektiv den Onganismtaren des Couxse de la Paix nochmals unseren herzlichen Dank sage dafür, daß Sie diese Zusammenkunft unserer großen Familie ermöglichten ...

  • Starke Bewegung für Anerkennung

    NORWEGEN. Die Forderung nach Anerkennumig der DDR ist such in Norwegen immer stärker zu hören. Das berichtete die Moskauer „Brawda" am Montag In einer Korrespondenz aus Oslo. „Immer lauter werden im Lande die Proteste ««gen die Politik der Diskriminierung der souveränen DDR. Es entfaltet sich eine Bewegung zu Ihrer Anerkennung", achreibt die Zeitung ...

  • Dr. Kurt Wünsche aus der VAR zurück

    Berlin (ADN/ND). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates unc Minister der Justiz der DDR, Dr. Kurt Wünsche, ist am Sonntag von einen zehntägigen Besuch in der VAR zurückgekehrt. Bei seiner Ankunft erklärte Dr. Wünsche: „Unser Besuch diente dazu, den ine Oktober vorigen Jahres in der DDR begonnenen unmittelbaren Erfahrungsaustausch über die Entwicklung des Rechts und der Rechtspflege in beiden Ländern fortzusetzen ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 10.20 Junge Leute In Studio IV: 11.15 Globetrotter In Sachen Musik; 12.15 Blasmusik; 14.00 Musik liegt In der Luft; 17.00 Zeitfeschehen und Musik; 20.09 Melodien d'amour; 21.05 Berufiwunsch: Schlagersänger; 22.00 Stunde der Politik. Radio DDR II: 13.10 Dein Recht; 19.29 Opernkonzert; 16 ...

  • Sängerfest in der Wartburgstadt

    Elsenach. Die Stadt des legendären Sängerkrieges auf der Wartburg stand Pfingsten im Zeichen des traditionellen Sängerfestes der DDR. Mit einem Massensingen auf dem Markt und dem Sängerball ging es am Sonntag zu Ende. Im 20. Jahr unserer Republik trafen sich 34 der besten Laienchöre, zwei Singegruppen und als Gäste die Mitglieder des Volkschores Debrecen aus der Volksrepublik Ungarn ...

  • ZK gratuliert

    Genossen Reinhold Henbchke Das ZK gratuliert Genossen Reinhold Hentschke, der am Pfingstmontag seinen 70. Geburtstag beging, auf das herzlichste. In dem Glückwunschschreiben an den Berliner Arbeiterveteranen wird betont: „Bereits in Deinen jungen Jahren kamst Du zur revolutionären Arbeiterbewegung. Als die Faschisten die Freiheit Spaniens bedrohten, standest Du als Interbrigadist an der Spitze des spanischen Volkes ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 20 Uhr im Apollosaal: Musik In unserer Zeit (D 4) - verlegt vom 17. März»**); Komische Oper (22 29 55), 19.30-22 Uhr: „Die Liebe zu drei Orangen" *'); Metropol- Theater (20 23 98), 19-22.30 Uhr: „My Fair Lady"**); Deutsches Theater (42 8134), 18-21.49 Uhr: „Faust I"**); Kammenpiele (42 85 90), keine Vorstellung; Berliner En- •emble (42 3160), 19-21 ...

  • Ein Gäsfestrom bei „Muller Grün"

    Berlin (ADN/ND). Zum sonnigen Wochenende am Pfingstsonnabend und Pfingstsonntag war in allen Teilen der Republik ein Strom von Erholungsuchenden bei „Mutter Grün" zu Gast. Bis zu 65mal am Tag „Leinen lost" hieß es bei der Berliner Weißen Flotte. Der 24millionste Besucher konnte im Tierpark begrüßt werden ...

  • Nina Popowa in Berlin

    Auf Einladung der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft Ist am Montag die Vorsitzende des Verbandes der sowjetischen Gesellschaften für Freundschaft und kulturelle Verbindungen mit dem Ausland, Nina Popowa, Mitglied des ZK der KPdSU und Deputierte des Obersten Sowjets, in Berlin eingetroffen ...

  • Kommunique Dr. Husaks in

    (Fortsetzung von Seite 1)

    1. Sekretär der Bezirksleitung der SED Erfurt, und FrantiSek Krajdir. Mitglied des ZK der KPC und Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter der CSSR in der DDR. Bei ihrem Eintreffen in der DDR am Montag waren Genosse Dr. Gustav Husak und die ihn begleitende Delegation auf dem Flughafen Erfurt vom Ersten Sekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, herzlich begrüßt worden ...

  • Briketts zum Sommerpreis

    Berlin (ADN). Die Pressestelle dei Ministeriums für Handel und Versorgung teilt mit: Der Kohlehandel nimmt Bestellungen für den Bezug von Braunkohlenbriketts ohne Gutschein für die Sommerpreisperiode bis einschließlich 15. Juli 1969 an. Der Kohlehandel ist verpflichtet, den Auslieferungstermin mit seinen Kunden zu vereinbaren ...

  • Filme aus unserer Republik in Algier

    Algier (ADN). Die am Montag in Algler begonnene Filmwoche der DDR hat in der algerischen Öffentlichkeit außerordentlich starke Beachtung gefunden. Dieses „Ereignis von großem Interesse", wie die Zeitung „El Moudjahid" es nennt, wird durch die Anwesenheit einer repräsentativen DDR-Delegation unter Leitung des Stellvertreters des Ministers für Kultur Günter Klein unterstrichen ...

  • DDR-Erzeugnisse fanden großen Anklang

    Brno (ND-Korr.). Am Sonntagabend wurde die tschechoslowakische Konsumgüterausstellung mit internationaler Beteiligung in Brno beendet Der Vorsitzende der Regierung der CSSR, Oldffch Cernfk, und der Stellvertreter des Vorsitzenden der Regierung, Vaclav Vales, besuchten auch die Stände der DDR und machten sich hier mit den Ausstellungsstücken bekannt Die Ausstellung der DDR hatte ganz im Zeichen des 20 ...

  • Großes Ereignis der Raumfahrfgeschichfe

    nis in der Geschichte der Raumfahrt", erklärte der bekannte sowjetische Spezialist auf dem Gebiet der kosmischen Biologie, Akademiemitglied Wassili Parin. Der Flug habe insbesondere die Zuverlässigkeit der Lebenssicherungssysteme bei bemannten Flügen von der Erde zum Mond und zurück demonstriert. „Ich hoffe, daß die kosmische Biologie bei der Auswertung der Daten des ganzen Fluges viele Aufschlüsse erhalten wird ...

  • über Besuch der DDR

    Strougal, die Sekretäre des ZK der KPC Josef Kempny und Jozef Lenärt, der Außenminister der CSSR, Jan Marko, und andere führende Funktionäre des ZK der KPC. Zugegen war auch der Botschafter der DDR in der CSSR, Peter Florin. Dr. Husäk wi«d*r in Prag Frag (ADN). Der Erste Sekretär des ZK der KPC, Dr. Gustav Husak, ist am Montagabend von seinem Besuch in der DDR nach Prag zurückgekehrt, meldet CTK ...

  • Wie wird das Wetter,

    Weiterentwicklung: Die von Südwest nach Nordost über die DDR gezogene Störung zieht weiter nach Nordosten ab. Ein nachfolgende! Zwischenhoch bringt rasche Wetterbesserung, so daß es nur in den nördlichen und östlichen Bezirken anfangs noch stark bewölkt ist und vereinzelt zu Regen kommt. Ansonsten ist wieder mit wechselnd wolkigem und heiterem Wetter zu rechnen ...

  • GrilBe nach Afghanistan zum Tag der Unabhängigkeit

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, übermittelte dem König von Afghanistan, MOnammeg Zahir Schah, ein Tele^ gramm mit den herzlichen Grüßen des Staatsrates und des Volkes der DDR anläßlich des 50. Jahrestages der Proklamierung der Unabhängigkeit des Königreiches Afghanistan ...

  • Herbert Warnke nach Bukarest abgereist

    Berlin (ADN). Zu einer Tagung des Exekutivkomitees des Weltgewerkschaftsbundes sind am Montag der Vorsitzende des FDGB-Bundesvorstandes, Herbert Warnke, Mitglied des Exekutivkomitees, und der Sekretär des Bundesvorstandes Wolfgang Beyreuther, Kandidat des Exekutivkomitees, nach Bukarest abgereist. Die Tagung wird sich mit der Vorbereitung des 7 ...

  • Apollo 10 im Pazifik gewassert

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Umlaufbahn zwischen 360 und 19 Kilometern über der Oberfläche des Erdtrabanten. Nach einem achteinhalbstündigen Alleinflug kehrte die Mondlandefähre zum Raumschiff zurück. Die Fähre wurde nach dem Umsteigen der beiden Astronauten in die Apollo- Kapsel abgestoßen und befindet sich nun in einer Umlaufbahn um die Sonne ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    ...

Seite 3
  • Als die Herzen höher schlugen

    Pflngstsonne über der Magistrale von Frankfurt (Oder) — der Karl-Marx- Straße. Der Höhepunkt des Jugendtreffens steht bevor. Mit dem Glockenschlag 10-Uhr künden Trommelwirbel, Fanfarensignale und Böllerschüsse vom Beginn der Kampfdemonstration der Jugend des Oderbezirkes und der Teilnehmer des „Feldlagers junger Patrioten" ...

  • Blaue Fahnen über Sosa

    Aue/Sosa. Festlich geschmückte Straßen, FDJler, die mit ihren Blauhemden das Bild der Straßen prägen. Singe-) klubs und Kulturgruppen. »Bau auf, bau auf, Freie Deutsche Jugend, bau aufl", klingt es an diesen Pfingsttagen In der 800jährigen Stadt Aue und dem Eir-j gebirgsdorf Sosa. Es ist fast symbolisch, daß dieses Lied hier besonders oft gesungen wird ...

  • Marsch in der Morgensonne

    Ein Tag der Bewährung am Scharmützelsee

    Aufstand. Er berichtet, daß ihn die Partei in den zwanziger Jahren in die Sowjetunion geschickt hatte, damit er dort das Militärhandwerk lernen konnte. Voll Leidenschaft und revolutionärem Elan appelliert Genosse Küchler an die jungen DDR-Bürger, sie mögen immer beherzigen, was die Kämpfer der Arbeiterklasse stets auszeichnete: einen festen Klassenstandpunkt, Treue zu den sozialistischen Idealen und die Einheit von Wort und Tat ...

  • Mit neuem Lied in Borna

    Leiprif. Zu den 500 Berufs- und Laienkünstlern, die beim Bezirksappell in Borna dabei waren, zählten auch die 18 Mädchen und Jungen vom Singeklub „Komsomol" der Zentralwerkstatt Regis. Sie kamen mit dem neuen Lied „Unsere Heimat...", das zwei Mitglieder des Klubs für das Pfingsttreffen komponiert hatten ...

  • Fahnenweihe an Ehrenmalen

    Neubrandenburr. Die Jugend (ab während der Pnngsttage Neubrandenburg das Gepräge. 25 000 Mädchen und Jungen in Blauhemden aus den Städten und Dörfern zwischen Müritz und Haff beherbergte die Stadt Täglich zogen am frühen Morgen, begleitet von Fanfarenzügen und Kapellen, Ehrenwachen am „Gedenkstein des roten Soldaten Harry", am Mahnmal der Opfer des Faschismus und der gefallenen Helden der Sowjetarmee auf ...

  • Begegnung im Lennepark

    Vom Stadion der Freundschaft bis zur Brücke des Friedens, von den Grünanlagen des Ziegenwerder bis hinaus zu den Neubauten am Südring gehört Frankfurt der Jugend. Sie singt, tanzt und lacht - aber sie kann auch keine Stunde lang ihre Wißbegier verleugnen. Tausende zieht es zum Jugendbasar 69 in den herrlich gelegenen Lennepark ...

  • Wanderung nach Neu Zittau

    Berlin. In der Hauptstadt der DDR war das Treffen der .Jugend mit einer Wanderung von Erkner nach Neu Zittau eröffnet worden. Junge Soldaten : der Grenzbrigade „13. August" hatten am Bahnhof Erkner Hunderte Jugendliche, Schüler und Studenten empfangen. Während der Pnngsttage wurden weitere Seiten im „Scheckbuch guter Taten" zum 20 ...

  • Illll

    Auch so wird sie in unserer Republik tausendfach geübt: Nur wenige Schritte entfernt verkaufen FDJler aus dem Halbleiterwerk tm Vietnambasar Transistorenbeutel für Amateurbastler. Die jungen Arbeiter haben sie fh Ihrer Freizeit gefertigt. Den drei Strausbergern - Dorrit, Petra und Eberhard - Ist die Hilfe für das vietnamesische Volk Herzenssache, und ihre Gedanken sind bei diesen tapferen Kämpfern, deren Sieg sie auch in ihrem Bereich durch neue Solidaritätsaktionen unterstützen werden ...

  • Episoden der Freundschaft

    Am Rande des Demonstrationszuges in der Oderstadt: Komsomolzen, verfolgen den Marsch der Krelsdelegationen. FDJler tragen jenes bekannte Foto vorüber, aas Genossen Walter Ulbricht als Mitglied des Nationalkomitees Freies Deutschland In den Schützengräben vor Stalingrad zeigt. .Da, To warisch Ulbricht", rufen sie ...

Seite 4
  • Großmachtchauvinismus und Revanchismus verurteilt

    Gemeinsames sowjetisch-mongolisches Kommunique unterzeichnet

    Ulan-Bator (ADN). Der Meinungsaustausch zwischen Nikolai Podgorny und den mongolischen Repräsentanten ergab völlige Übereinstimmung der Ansichten bei der Einschätzung der gegenwärtigen internationalen Lage, wird in einem in Ulan-Bator veröffentlichten gemeinsamen Kommunique über den Besuch des Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR in der Mongolischen Volksrepublik festgestellt ...

  • Haitis Kommunisten droht ernste Gefahr

    ND-Interview mit Genossen Jacques Dorcilier, Mitglied des ZK der Vereinigten Partei der Kommunisten Haitis • nossen droht also ernste Gefahr für ihr Leben.

    Moskau. An der Spitze seiner Sonntagausgabe veröffentlichte „Neues Deutschland" einen Appell der kommunistischen und Arbeiterparteien, deren Vertreter an der abschließenden Tagung der Kommission zur Vorbereitung der Internationalen Beratung teilnehmen. Der Appell wendet sich gegen den Terror des Duvalier-Regimes ...

  • Kurz berichtet

    3iftstoffangriffe verurteilt Phnom-Penh. Die fortgesetzten 3iftstoffangriffe amerikanischer und südvietnamesischer Militärflugzeuge auf Kambodscha, bei denen in den etzten vier Wochen 15 000 Hektar <autschukplantagen vernichtet wurden, sind von Presse und Rundfunk (ambodschas als neue ungeheueriche Form der Aggression gegen das Friedliebende Volk der Khmer verurteilt worden ...

  • Friedensruf aus Riga an alle Ostseevölker

    Gegenüber dem Akademischen Opernund Ballettheater der lettischen Hauptstadt Riga ziert ein riesiges, originelles Transparent die Häuserfront. Es zeigt den Meeresgott Neptun, in der einen Hand den Dreizack und in der anderen einen Schild haltend. Auf dem Schild sind die Wappen der Ostseeländer dargestellt ...

  • Aggressionskonzept stammt von CDU und SP

    Rehs fordert auf Landsmannschaftstreffen Grenzrevisionen

    Essen/Warschau (ADN/ND). Vor rund 40 000 Teilnehmern einer revanchistischen Hetzkundgebung der „Ostpreußischen Landsmannschaft" in Essen, über deren Eröffnung wir bereits in unserer Sonntagausgabe berichteten, proklamierte am Sonntag der Präsident des Revanchistendachverbandes „Bund der Vertriebenen", ...

  • Demokratische Republik Sudan ausgerufen

    Revolutionärer Kommandorat und neue Regierung vereidigt

    Khartum/Kairo (ADN/ND). Die Mitglieder des Revolutionären Kommandorates, der am Sonntag in Sudan die Macht übernommen hat, und die Minister der neuen Regierung wurden am Montag in Khartum vereidigt. Dem Kommandorat gehören neun Offiziere und ein Zivilist — der neue Premierund gleichzeitige Außenminister Abu Bakr Awadallah — an ...

  • Gespräch mit westdeutschen Jugendvertretern

    Frankfurt (Oder) (ND). Zu einem Meinungsaustausch über die Perspektiven der Jugend in Westdeutschland und in der DDR kam es bei einem Gespräch, zu dem Mitglieder des Sekretariates der Bezirksleitung Frankfurt (Oder) jungewestdeutsche Arbeiter, Gewerkschafter und Studenten auf deren Wunsch, sowie junge Schrittmacher aus dem Oderbezirk am Pfingstsonntag eingeladen hatten ...

  • „Bauernruf : DKP verficht Interessen der Bauern

    Mainz (ADN). Die DKP „findet das Interesse der Bauern", berichtet die in Rheinland-Pfalz erscheinende Zeitung „Bauernruf" in ihrer jüngsten Ausgabe. Diese Tatsache sei „nur zu verständlich, nachdem die Landwirtschaft die Erfahrung machen mußte, daß CDU/CSU, SPD und FDP mit allen schönen Versprechungen ...

  • Empfang zu Ehren Kossygins in Kabul

    Kabul (ADN). Der sowjetische Ministerpräsident Alexej Kossygin weilt seil Montag zu einem offiziellen Freundschaftsbesuch in Kabul. Zwischen ihrr und dem Ministerpräsidenten der Regierung Afghanistans, Nour Ahmad Etemadi fanden am gleichen Tage Verhandlungen statt, meldet TASS. Während dei Verhandlungen, die in einer Atmosphäre der Freundschaft und des völligen Einvernehmens verliefen, erörterten di« Regierungschefs eingehend Stand und Perspektive der sowjetisch-afghanischen Beziehungen ...

  • FNL-Kämpfer setzten Angriffsserie fort

    Saigon (ND/ADN). Einheiten der südvietnamesischen Volksbefreiungsstreitkräfte haben in der Nacht zum Montag Positionen der USA-Aggressoren und ihrer Saigoner Marionetten in Hue, Quang Ngai und Quang Tri mit Raketen und Granatwerferfeuer belegt Am Sonntag hatten die Patrioten den Gegner bei Saigon angegriffen ...

  • Südjemens Präsident führte Gespräch in Moskau

    Moskau (ADN). Der Präsident der Volksrepublik Südjemen, Kahtan al Shaaby, der sich auf dem Wege in die Koreanische Volksdemokratische Republik befindet, machte am Montag zu einem mehrstündigen Zwischenaufenthalt in Moskau Station und trat inzwischen die Weiterreise nach Phoengjang an. Während seines ...

  • Irakische Militärs bei Marschall Gretschko

    Moskau (ADN). Auf Einladung des Ministers für Verteidigung der UdSSR, Marschall der Sowjetunion Andrej Gretschko, ist am Montag eine irakische Militärdelegation zu einem offiziellen Besuch in Moskau eingetroffen. Die Abordnung leitet der stellvertretende Ministerpräsident und Verteidigungsminister Generalleutnant Hardan Abdul Ghaffar el Takriti, Mitglied des Revolutionären Kommandorates der Republik Irak ...

  • Terrorurteile gegen griechische Patrioten

    Saloniki (ADN). Die Todesstrafe hat am Montag der Staatsanwalt eines militärischen Sondergerichtes in Saloniki für den 45jährigen griechischen Patrioten Argyrios Baras gefordert. Als Begründung führte der Staatsanwalt unter anderem das „lange Vorstrafenregister für subversive Tätigkeit" an. Für drei weitere Angeklagte beantragte er lebenslänglich Zuchthaus ...

  • Handelsabkommen UdSSR-Frankreich

    Moskau (ADN). Die Sowjetunion und Frankreich haben am Montag in Moskau ein langfristiges Handelsabkommen für die Jahre 1970 bis 1974 abgeschlossen. Das Abkommen sieht eine Verdoppelung des Handels vor. Die Sowjetunion wird an Frankreich Erdöl und Erdölprodukte, Holz, Maschinen und Ausrüstungen liefern ...

  • Nichtverjährbarkeit im ECOSOC gefordert

    New York (ADN). Energische Maßnahmen der Vereinten Nationen zur Durchsetzung des in der UNO-Konvention verankerten völkerrechtlichen Prinzips der Nichtverjährbarkeit von Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit sowie konsequente Schritte gegen die neonazistische Gefahr hat der Vertreter des Weltgewerkschaftsbundes (WGB) beim ECOSOC Brian Barton am Montag im Sozialausschuß des Wirtschafts- und Sozialrates der Vereinten Nationen (ECOSOC) gefordert ...

  • CDU-Politiker: Mehrzahl der Naziverbrechen „erledigt"

    Bonn (ADN/ND). Durch das Grundsatzurteil des Bundesgerichtshofes über den SS-Mörder Heinrich sei die Mehrzahl der Naziverbrechen „erledigt", erklärte der Bonner CDU-Politiker Heinrich Köppler. In einem Interview mit der Kölner „Rundschau am Sonntag" bestätigte der parlamentarische Staatssekretär des Innenministeriums", „daß auf Grund des Urteils ein großer Teil der an NS-Mortien Beteiligten nicht mehr verfolgt werden kann" ...

  • Was sonst noch passiert«

    Anzeige In einer Zeitung in Montrose (Arkansas): .Mexikanischer Esel zu verkaufen. Sehr sanft, treu und freundlich. Zu sehen bei Jerry Ward, Creek Road 42, oder zir hören in fünf Kilometer Umkreis pünktlich jeden Morgen sechs Uhr."

Seite 5
  • Spielwoche

    Du warst so jung und starbst so früh, darum vergessen wir dich niel Es ist mir nur auf diesem Wege möglich, allen denen zu danken, die mir nach dem plötzlichen Tode meines herzensguten Gatten, unseres lieben Sohnes, Schwiegersohnes, Bruders und Schwagers Hauptmann der Volkspolizei GUnttr Prtschtr so hilfreich und treu in jeder Form zur Seite standen ...

Seite 6
  • MEINUNGEN

    •.Neu« Freund* für dos Rennen"

    Robert Oubron, Trainer des Sie" gers: „Ich war lange nicht so glücklich über einen Sieg wie über diesen. Ich will auch erklären, warum. Ich schätze die französische Equipe, die wir dieses Jahr beim Course de la Paix an den Start gebracht haben, nicht nur als die beste ein, die je bei der Friedensfahrt dabei war, sondern auch als dasjenige Team mit dem stärksten Kollektivgeist ...

  • Neue Wertung bewährte sich

    Sie war auch die Mannschaft, die sich am besten auf die neue Wertung einzustellen wußte. Übrigens: Nach der alten hätte unser Vorsprung am Start zur letzten Etappe nur 85 Sekunden vor Polen betragen! Aber die neue sorgte für neue Stimmung, für neuen Kampf und. neue Spannung. Sie bewährte sich und bescheinigte den Organisatoren, daß ihre ständigen Bemühungen, das Rennen durch Neuerungen ständig reizvoller werden zu lassen, einmal mehr von Erfolg gekrönt waren ...

  • Die 15. Etappe

    Es war eine der verwegensten Schluß* etappen der letzten Jahre, typisch für die XXII., die schon bis Leipzig soviel' Überraschungen beschert hatte. Nach 200 Metern war das Feld schon zerrissen, und das Gelbe Trikot leuchtete aus der zweiten Gruppe! Aber Jean-Pierre zeigte, was noch in ihm steckte, und schloß wieder auf ...

  • An der Spitze drei Neulinge

    Dem 23jährigen Danguillaume folgte der 23jährlge Ryszard Szurkowski auf den Fersen, und dem wiederum saß der 24jährige Dieter Gonschorek im Nacken. Zwei bewundernswerte Rivalea des Siegers, die vielleicht am Tag nach dem Zeitfahren die einzige Chance gehabt hätten, Danguillaume wirklich in Gefahr zu bringen ...

  • 13 Teile einer Geburtstagstorte

    Die XXII. Friedensfahrt hatte sich schon lange vor dem Start ungewöhnlicher Aufmerksamkeit westdeutscher und Westberliner Zeitungen und Rundfunksender erfreuen können. Man hatte sie bereits „abgesagt" und ihr dann das magerste Teilnehmerfeld aller Jahre prophezeit. Genüßlich wurden solche Nachrichten kolportiert und sogar unseren Grenzsoldaten auf Lichttransparenten die Frage vorgeflimmert, warum die Zeitungen der DDR so wenig über die mißglückte Friedensfahrt 1969 berichten ...

  • Um ein« Haar.

    War es auch unvorstellbar hart, wie seine Onkel berichtet hatten? Das konnte der Franzose nur bestätigen, und als einmal diese Härte auch nach ihm griff, wäre es um ein Haar geschehen, daß die Startnummer 102 in die Gruppe der Aussichtslosen weit zurückgefallen wäre. Das war auf dem Weg von Wroo law ...

  • Triumph Jean-Pierre Danguillaumes und der DDR nach 2036 Kilometern

    Der strahlende Sieger verriet hinterhet im Vertrauen, daß er nicht nur den Sieg dieser Fahrt, sondern auch einige Mängel gesucht hatte. Den Sieg hatte er gefunden, die Mängel nicht. Daß da Mängel sein sollten, hatte er von seinem Onkel Marcel und seinem Onkel Rolland gehört, die vor 15 Jahren gemeinsam mit dem später auf den vierten Platz kommenden Picot in Warschau an den Start gegangen, aber nicht bis ins Ziel nach Prag gekommen waren, weil sie unterwegs die Waffen gestreckt hatten ...

  • Schlußstand der Einzelwertung

    1. Dangulllaome (Frankreich) 51:19:25 & Szurkowski (Polen) 0:4S zur. 3. Gonschorek (DDR) 1:58 zur. 4L Dmitrjew (UdSSR) 7:35 zur. 5. Micketa (DDR) 7:57 zur. 6. Ampler (DDR) 11KU zur., 7. Rouxel (Frankreich) 12:50 zur., 8. Blawdzin (Polen) 13:41 zur., 9. Saidchushin (UdSSR) 13:59 zur., 10. Fesctael (DDR) 14:12 zur ...

  • RESULTATE

    Etappeneinzelwertung

    1. Blawdzin (Polen) 4*7:3» 2. Dähne (DDR) 0:4» zur. 3. Mickein (DDR) IHM zur. 4. Saidchushin (UdSSR) 1:19 zur. 5. Hojlund (Dänemark) 3:41 zur. 6. Knltpel (DDR), 7. de Groote (Belgien), 8. Juszko (Ungarn), 9. Scheers (Belgien) alle gleiche Zeit, 10. Olsen (Dänemark) 4:16 zur., 11. Gera (Ungarn) 4:46 zur ...

  • Willi Stoph einer der ersten Gratulanten

    In der überfüllten. Berliner Radrennbahn in Weißensee endete die XXII. Friedensfahrt mit den Siegen von Danguillaume und der DDR-Mannschaft / Blawdzin letzter Etappensieger

    Es berichten: Klaus Ullrich, Horst Se h ief el bein (Text), Wolfgang Behrendt, Bernhard Eckstein (Bild) Am Sonntagnachmittag absolvierte die XXII. Friedensfahrt ihre letzten Kilometer in den von Zehntausenden dichtgesiumten Straften der Hauptstadt unserer Republik. Den beiden Spitzenrruppen hinter dem polnischen Etappensieger Blawdzin folgte das Feld mit den Spitzenreitern in den Gesamtwertungen ...

  • DER ETAPPENSIEGER

    AndrzeJ Blawdzin. Er brachte das Kunststück fertig, mit seinem ersten Friedensfahrt- Etappensieg nicht nur die polnische Bilanz (nunmehr vier Tageserfolge) dieser „XXII." aufzubessern, sondern' auch den vierten polnischen Sieg in der Hauptstadt der DDR zu erkämpfen. Nach Magiern, Czechowski und Hanusik ist es nun der 31jährige Kraftfahrzeugmechaniker, der diesen vierten polnischen Berlin-Triumph in ununterbrochener Reihenfolge sicherstellte ...

  • • Notizen • Notizen •

    Fahrer aus 14 Lindern waren in Warschau gestartet, aber nur die DDR, die UdSSR, Polen und Bulgarien waren am Ziel noch mit der vollen Mannschaftsstärke von sieben Fahrern vertreten. Vor der Zielankunft auf der Weißenseer Radrennbahn gewann DDR-Meister Karl Kaminski (SC Karl-Marx-Stadt) hinter Schrittmacher Krüger den „Großen Preis der Friedensfahrt", ein Dauerrennen hinter schweren Schrittmachermotoren über eine Stunde ...

  • ,Das war die XXII."

    Wie alljährlich erscheint auch diesmal sofort nach Abschluß der XXII. Friedensfahrt eine Broschüre. »Das war die XXIL" enthalt Berichte und Fotos der Eeporter des „Neuen Deutschlands", ausführliche Ergebnislisten und Statistiken mit den Plazierungen stattlicher Teilnehmer auf allen Etappen. Die Broschüre „Das war die XXn ...

  • Gesamtwertung Violettes Trikot

    \. Dmitrjew (UdSSR) 26 Punkte, 2. Hanusik (Polen) 25, 3. Vandevijver (Belgien) 21, 4. Ronsmans (Belgien) 21, 5. Mickein (DDR) 20, 6. Gonschorek (DDR) 19, 7. Scheers (Belgien) 15, 8. Stec (Polen) 14,'9. Juszko (Ungarn) 12, 10. Saidchushin (UdSSR), 11. Nielubin (UdSSR), 12. Hojlung (Dänemark) je 11.

  • Schlußstand der Mannschaftswertung

    1. DDR 205 £2:4» 2. UdSSR 20:51 zur. 3. Polen 21:54 zur. 4. Frankreich 36:05 zur., 5. Dänemark 2:34:46 zur., 6, Bulgarien 2:40:30 zur., 7. Ungarn 2:58:57 zur., 8. Belgien 334:58 zur., 9. Rumänien 3:54:28 zur., 10. Mexiko 7:11:00 zur.. 11. Marokko 13:47:50 zur.

Seite 7
  • Begegnungen - Depeschen - Ehrungen

    Seite 7 27. Mai 1969 / ND LEICHTATHLETIK Lothar Milde erreichte mit 62,64 m Im Diskuswerfen Weltjahresbestleistung. USA-Rekord im Speerwerfen erzielte Mark Murro mit 89,21 m. Sportfest In Magdeburg: Gleich' zweimal erzielte Karin Balzer über 100 m Hürden ausgezeichnete 13,4 s. Die Zeit kann wegen zu starken Rückenwindes nicht als Weltrekord anerkannt werden ...

  • Europameisterschaft der Überraschungen

    Doppelsieg für UdSSR-Turner im Mehrkampf / Drei Kubica- Brüder mit fünf Medaillen / DDR-Turner nicht plaziert

    Von unserem Sonderberichterstatter Herbert Wolf Eigentlich waren es nur zwei aus der großen Zahl der bekannten Namen, die bei den Europameisterschaften 1969 im Männerturnen erwartungsgemäß abschnitten: Woronin, der seinen Mehrkampfsieg von Tampere wiederholte, und der unverwüstliche Cerrar, Europameister von 1961 und 1963, diesmal wie vor zwei Jahren Vierter ...

  • Gekämpft wie die „Löwen", aber nur ein Tor

    Um 15.40, zwanzig Minuten vor dem neu angesetzten Spieltenmln, betraten noch einmal die Mitglieder der UEFA-Juniorenkammi*- sdon und DFV-Generalsekret&r Günter Schneider den Rasen des Bruno-Plache-Stadions. Sie ver- •aniken knöcheltief im Wasser. Dennoch wurde entschieden: Es wird gespielt. Beide Mannschaften fanden «ich eigentlich recht gut mit den Bodenverhältnissen ab ...

  • Urteile • Meinungen • Urteile

    DDR-Trainer Dr. Rudolf Krause: „Wenn man die schwierigen Bodenverhältnisse berücksichtigt, war es ein sehr gutes Spiel. Es war ein Fußball- Marathon, in dem sich alle Spieler bis zur Erschöpfung verausgabten. Beide Mannschaften hatten die Möglichkeit, das Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden. Die Bulgaren in den ersten zwanzig Minuten des Treffens und unsere Mannschaft nach dem 'Ausgleich und in der Verlängerung, in der'sich die Elf noch einmal großartig steigerte ...

  • Sie haben „Silber" hoch verdient

    Trainer: Dr. Rudolf Kraute und Werner Walter, frühere Auswahlund Oberllgaspieler in Leipzig. Spieler (hinter dem Namen Gemeinschaft, Geburtsdatum, Beruf, wo mit dem Fußballspiel begonnen): Holcer Kelpke, Stahl Eisenhüttenstaat, 10< Oktober 1*50, Betriebsschlosserlehrling, SSO Steintodi — Lothar Kurbjuwelt, Stahl Riesa, « ...

  • gewann die UdSSR vor Schottland

    Von unterem Berichterstatter Joachim Pfitzner Sieger durch Losentscheid: Bulgarien — das ist das Resultat des XXII. Juniorenturniers der Europäischen Fußballunion, das vom Deutschen Fußballverband der DDR in Leipzig und 17 weiteren Städten der Republik ausgerichtet wurde. In einem dramatischen Endspiel trennten sich die Auswahlmannschaften Bulgariens und der DDR im Leipziger Bruno- Plache-Stadion nach Ablauf der regulären Spielzeit von 80 Minuten unentschieden ...

  • Das beste Turnier

    Welchen Eindruck gewannen Sie beim UEFA-Turnier In der DDR? Stanley Rous: Schon bei der Ankunft umgab mich die gewohnt herzliche Atmosphäre, die ich auch unter den Offiziellen und Spielern zu fühlen glaube. 'Als ich meine Mappe niit den Dokumenten erhielt, diese Dokumente studierte, bemerkte Ich sofort die umfassende Art, in der die Organisatoren alles, auch die kleinste Einzelheit, geplant hatten ...

  • Ein Kopfballtor von Kulitschenko

    Drückende Hitze am Vormittag In Halle, wo die sowjetischen und schottischen Jungen eine temporeiche, kampffreudige und technisch gute Partie boten. Mit britischer Wucht im Angriff begannen die Schotten das Spiel um den 3. Platz. Thomas Craig aus Aberdeen prüfte Torhüter Wjatscheslaw Tschanow aus Donezk gleich mit einem Hinterhaltschuß ...

  • Olympische Gesellschaft der DDR tagte

    Das Präsidium der Gesellschaft zur Förderung des olympischen Gedankens in der DDR trat am Donnerstag in Berlin zu feiner ersten Tagung nach den Olympischen Spielen von Mexiko 1968 zusammen. In dem Kommunique heißt es u. a.: „Den Bericht über die Arbeitsergebnisse der Olympischen Gesellschaft der DDR gab der Präsident, Manfred von Bcauchitsch ...

  • Wind und Weilen

    verhinderten Regatta

    Die Sonntagwettbewerbe der Grünauer Frühjahrsregatta fielen in diesem Jahr buchstäblich ins Wasser. Der böige Wind peitschte die Wellen der Dahme so hoch, daß der Beginn der Regatta Stunde um Stunde verschoben werden mußte. Als man sich um 18 Uhr dann doch zum Start entschloß, erwies sich schon beim ersten Rennen, dem Vierer m ...

  • Trauer um Trophy-Fahrer Hans Weber

    von einem tragischen Unglücksfall überschattet wurde die internationale Riesengebirgsfahrt, die am Wochenende als vierter Lauf zur Europameisterschaft im Motorrad- Geländesport mit Start und Ziel in Harrachov (CSSR) ausgetragen wurde. Am ersten Fahrtag stürzte Hans Weber vom ASK Vorwärts Leipzig so schwer, daß er Im Krankenhaus von Jilemnice seinen Verletzungen erlag ...

  • Über 1500 beim Buchenwald-Gedenklaut

    Das Komitee für Touristik und Wandern der D(DR veranstaltet« zu Ehren der ermordeten antifaschistischen Widerst*n<Wkirapfer von Sonnabend Ms Montier in Weimar den X. Internationalen BuchenwaldHGedenk-Orlentienmgdttuf. An den Endausscheiden um den Pionier- und FDJ- Pokal im Hauptlauf, im touxictischen Orientierungslauf und an den Staffelwettbewerben beteiligten sich über 1500 Aktive in 8 Altersklassen (männlich und weiblich) «us Ungmrn, Bulgarien und der DDR ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    FUSSBALl WM-Qualifikatlon (Gruppe 2): Ungarn-CSSR 2 :0. Tore: Dunai II (12.) und Albert (89.). Tabellenstand: CSSR 6:2, Ungarn 2:0, Irland 0 :2, Dänemark 0 :4. Linderspiel: Italien—Bulgarien 0:0. Freundschaftsspiele: Stahl Freltal-Sachsenring Zwickau 0 :1, Motor Hennigsdorf-FC Carl Zelss Jena II 0 :0 ...

  • Fußballnachwuchs unterlag in Bulgarien 0:1

    Der Fußballnachwuchs der DDR unterlag in Sofia der Nachwuchsauswahl Bulgariens mit 0:1 (0:0). Stankow erzielte nach 70 Minuten den einzigen Treffer. In einem Spiel mit wenig Höhepunkten zeigte sich die DDR- Mannschaft zwar meist gleichwertig im Feldspiel, doch atmeten die Aktionen zuwenig TorgefMhrlichkeit ...

  • LEICHTATHLETIK

    Lothar Milde erreichte mit 62,64 m Im Diskuswerfen Weltjahresbestleistung. USA-Rekord im Speerwerfen erzielte Mark Murro mit 89,21 m. Sportfest In Magdeburg: Gleich' zweimal erzielte Karin Balzer über 100 m Hürden ausgezeichnete 13,4 s. Die Zeit kann wegen zu starken Rückenwindes nicht als Weltrekord anerkannt werden ...

  • Rüdiger Demmig nun bei 8027 Punkten

    Bei Prüfungswettkämpfen der DDR-Zehnkämpfer im Magdeburger Ernst-Grube-Stadion verbesserte der 24jährige Jenaer Rüdiger Demmig (SC Motor) den DDR-Rekord im Zehnkampf auf international wertvolle 8027 Punkte. Mit dieser Leistung übertraf der zukünftige Ingenieur für Elektronik die bisherige DDR- Höchstleistung, die seit 1967 der Dresdner Max Klauss mit 7986 Punkten hielt, um 41 Punkte ...

  • Dl23456709 hl ' "'fn

    NIUXI OIDIICHLAND

    Redaktion: IM Berlin, Mauerstrafte N/40, TU. u OJ 41 — Verlag: MM Berlin, Schönhauser Allee 17», T«l. 410014 — AbonnementspreU monatlich l.HMark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 10M Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. Nti-M-M, Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 131M — Alleinige Anzeigenannahme DXWAO WXRBÜNO BERUN, in Berlin ...

  • Siegfried Alpermann gewann Bergringpokal

    Drei Siege erkämpfte sich beim 49. Internationalen Teterower Bergringrennen der englische Fahrer Andy Ross. Insgesamt waren rund 100 Fahrer aus England, der Schweiz, Schweden, Polen, Österreich, den Niederlanden, Dänemark und der DDR am Start. Die begehrteste Trophäe, den Bergringpokal, gewann jedoch Siegfried Alpermann vom MC Rathenow ...

  • SKISPORT I

    Mattenspringen In Oberhof: 1. Wolf 94/57 m, 2. Weber (beide ASK .Brotterode) 52/55,5, 3. H. Queck 52 54,5, 4. R. Schmidt (beide SC Motor Zella-Mehlis) 50/55, 5. Trute (ASK) 83,5/50,5 und Dommerich (SC Motor) 50/54.

  • 6 aus 49

    Zugatzzahl 12 Prämien zu 15 Mark: 087 und 843 2. Ziehung: 2-10-13-18-21-28 Zutatzzahl 3t Prämien zu 15 Mark: 361 und 625

  • Zahlenlotto

    12 - 42 - 55 - 65 - 70 Zusatzzahl 35 Prämien zu 25 Mark: 082 Prämien zu 10 Mark: 889

  • Fußballtoto

    Dieses Zeichen dient der technischen Qualitätskontrolle In unseren Drukkereien.

  • Los für Bulgarien DDR-Elf Zweiter

    Unsere Junioren im Endspiel des UEFA-Turniers nur „um einen Münzenwurf schlechter" / 1:1 nach regulärer Spielzeit und auch nach der Verlängerung / Dramatisches

    Spiel unter widrigen Wetterbedingungen /Bronzemedaille

Seite 8
  • Was Sonst Noch Passiert

    Frohe, erlebnisreiche Stunden vereinten sie. Hunderttausende. Sie kamen zu den Pfingsttagen nach Frankfurt (Oder); Sosa, Halle, Neubrandenburg, waren Teilnehmer des Feldlagers junger Patrioten am Scharmützelsee. In allen Teilen unserer Republik wehten die blauen Fahnen mit der aufgehenden Sonne. Die unbeschwerte Fröhlichkeit einer singenden, ausgelassenen Jugend vereinte sich mit ihrer wissenden Entschlossenheit, ihre Aufgaben mit Elan und Sachkenntnis anzupacken ...

Seite
Zk Gratuliert Fest unserer lebensfrohen Jugend Mit neuem Elan auf klarem Kurs 20. Jahrestag Von uns*r*n Berichterstattern Festlicher Ausklang der Friedensfahrt Kommunique über Besuch Dr. Husäks in der DDR Apollo 10 im Pazifik gewassert Norodom Phurissara in Berlin eingetroffen Appell an internationale Solidarität
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen