20. Aug.

Ausgabe vom 21.05.1969

Seite 1
  • Erfahrungsaustausch über aktuelle Fragen des Ideologischen Kampfes Gespräch Walter Ulbrichts mit P. N. Demitschew

    Berlin (ADN). Auf Einladung des ZK der SED weilte vom 18. bis 20. Mai 1969 der Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der KPdSU P. N. Demitsdiew in der Deutschen Demokratischen Republik. \ Während des Aufenthaltes in der DDR wurde P. N. Demitschew vom Ersten Sekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, Walter Ulbricht, empfangen ...

  • Bonn verfängt sich im eigenen Hallstein-Netx

    „La Tribüne des Nations": Schritt Kambodschas ist positiver Neutralismus / Westdeutsche Politiker mit „Brett vor dem Kopf*

    Paris (ND). „Um die Hallstein-Doktrin steht es schlecht", hat die Pariser „Tribüne des Nations" einen Artikel überschrieben, in dem die völkerrechtliche Anerkennung der DDR durch Irak und die Erhöhung des Status der Repräsentation in Kambodscha in den Rang einer Botschaft kommentiert werden. „Diese doppelte ...

  • Solidarisch gegen Aggressionspolitik des Imperialismus

    Ansprachen von Zedenbal und Podaorny in Ulan-Bator Ulan-Bator (ADN). Unter den gegenwärtigen Bedingungen ist es heilige Pflicht jeder kommunistischen Partei, jedes sozialistischen Landes, die Geschlossenheit der Länder der sozialistischen Gemeinschaft und der kommunistdachen Bewegung auf der prinzipiellen Grundlage des Marxüsmus-iLeninisnius und des proleratischen Internationalist imus weiter zu festigen ...

  • Zeugnis unwahrscheinlich hoher Präiisionstechnik

    Venussonden 5 und 6 noch immer zentrales Thema „Süddeutsche Zeitung": Vorsprung der UdSSR wirkt „alarmierend'

    Berlin (ND/ADN). Die erfolgreiche Landung der sowjetischen Venussonden auf dem Nachbarplaneten der Erde war auch am Dienstag Thema vieler Betrachtungen und Kommentare in Presse, Rundfunk und Fernsehen. Die polnische Zeitung „Trybuna Ludu" schreibt von einem geradezu „unwahrscheinlich hohen Niveau der Technik" ...

  • Tag der DDR im Sokolniki-Park

    Delegation des Ministerrates unserer Republik auf der Internationalen Automatisierungsausstellung / 57 Ehrendiplome für hervorragende DDR-Erzeugnisse / Über 150 Journalisten informierten sich

    Moskau (ND). Der ständig stark besuchten Leistungsschau der DDR auf der Internationalen Automatisierungsausstellung in Moskau galt am' Dienstag das besondere Interesse der Öffentlichkeit. Am Tag der DDR waren über 150 Journalisten einer Einladung zu einer Pressekonferenz gefolgt, auf der sie sich bei namhaften Vertretern der DDR-Wirtschaft über den Leistungsstand in Wissenschaft und Technik auf dem Gebiet der Automatisierung informierten ...

  • Gute Information erhöht Arbeiterelan

    Halle. Die Werktätiren des Schmierstoffkombinats Zeitz haben nach beträchtlichen Anfanrsschwierigkeiten in den ersten Monaten dieses Jahres jetzt in entscheidenden Positionen einen Planvorsprung erreicht. Parteiorganisation und Gewerkschaft sagten der Zufriedenheit mit Mittelmäßigkeit und der Routine einen kompromißlosen Kampf an, damit der Betrieb seinen Anteil für das unbedingt notwendige höhere Tempo zur Entwicklung der materiell-technischen Basis unserer Republik gewährleistet ...

  • Kampfdemonstration in Rheinhausen

    Rheinhausen (ADN/ND). Hunderte kommunistische und sozialdemokratische Arbeiter und Angestellte, Mitglieder und Funktionäre der Gewerkschaften sowie Mitglieder sozialistischer Jugendorganisationen demonstrierten am Dienstagabend in Rheinhausen gegen die provokatorische Absicht der neonazistischen NP, in der Hütten- und Bergarbeiterstadt am heutigen Mittwochabend ihren Wahlkampf am Niederrhein mit einer Kundgebung des Parteivorsitzenden Thadden zu eröffnen ...

  • Terrorwelle gegen griechische Patrioten

    Athen (ADN). Die Welle von Terrorurteilen gegen griechische Patrioten steigt unaufhaltsam. Äußerst harte Urteile zwischen lebenslänglich und zwei Jahren Gefängnis sind am Dienstag erneut von einem Athener Militärgericht gegen neun Patrioten verhängt worden. Damit wurden seit der vergangenen Woche allein vom Athener Militärgericht etwa 50 Patrioten zu hohen Kerkerstrafen verurteilt ...

  • P. A. Abrassimow gab Essen

    Anläßlich des Aufenthaltes des Kandidaten des Politbüros und Sekretärs des ZK der KPdSU P. N. Demitschew in der DDR gab der Außerordentliche und' Bevollmächtigte Botschafter der UdSSR in der DDR, P. A. Abrassimow, am Dienstag einen Empfang. Anwesend waren die Mitglieder des Politbüros und Sekretäre des ...

  • DDR unterstützt 10-Punkte-Plan

    Berlin (ADN). Seine uneingeschränkte Unterstützung für den in Paris vorgelegten 10-<Punkte-Plan der FNL hat der Vietnamausschuß beim Afro-Asiatischen Solidaritätskomitee der DDR erklärt. In einem Schreiben des Ausschußvorsitzenden und stellvertretenden Ministerpräsidenten, Max Sefrin, an den Leiter der FNLnDelegation in der französischen Hauptstadt, Tran buu Kiem, heißt es: „Die Bevölkerung unserer Republik begrüßt diesen Vorschlag aus vollem Herzen ...

  • NATO-Amt „stumpfsinnig"

    Oslo (ADN/ND). Das NATO-Reiseamt in Westberlin ist von dem in Oslo erscheinenden Organ der Norwegischen Arbeiterpartei, „Arbeiderbladet", einer scharfen Kritik unterzogen worden. Die Zeitung bezeichnete das Alliierte Traveloffice als eine „stumpfsinnige Einrichtung". Das Blatt berichtet von Fällen, in' denen von norwegischen Institutionen eingeladenen DDR-Bürgern durch das Traveloffice die Einreise nach Norwegen verweigert worden war ...

  • Gast herzlich verabschiedet

    Am Dienstagabend trat P. N. Demitschew vom Zentralflughafen Berlin- Schönefeld aus wieder die Heimreise an. Auf dem Flugplatz wurde er vom Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED Kurt Hager, vom Sekretär des ZK Werner Lamberz, den Mitgliedern des ZK Johannes Hörnig und Kurt Tiedke und leitenden Mitarbeitern des ZK herzlich verabschiedet ...

  • TU 144 in Moskau gelandet

    Moskau (ADN/ND). Ein Überschallpassagierflugzeug vom Typ TU 144. ist am Dienstag zum erstenmal auf dem Moskauer Flugplatz Scheremetjewo gelandet. Am heutigen Mittwoch soll die Maschine am Boden und im Flug Journalisten vorgestellt werden. Die 12Ositzige TU 144 war am 31. Dezember vorigen Jahres zu ihrem ersten Testflug gestartet ...

  • Entscheidende Jahre

    Die ganze Republik bereitet sich auf ihr großes Fest im Oktober vor. Fleißige Kollektive drängen auf erfüllte Pläne, auf höchste Produktivität, auf Spitzenleistungen. Kräftig schlägt der Puls des Wettbewerbs, in der Stadt und im Dorf. Festvorbereitungen. Nur ■ das? Schon eilen die Gedanken weiter voraus ...

  • James Rector ermordet

    New York (ADN). Die Universitäten der USA sind Schauplatz erbitterter Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und den Studenten, die gegen die Militarisierung von Lehre und Forschung und für Demokratisierung eintreten. In Berkeley haben die Auseinandersetzungen das erste Todesopfer gefordert. Der 25jährige James Rector, der am Donnerstag von einer Kugel getroffen worden war, starb am Montagabend ...

  • Normale Beziehungen Beitrag für Frieden und Sicherheit Interview des Ersten Sekre-

    tärs des ZK und Vorsitzenden des Staatsrates, Walter Ulbricht, für niederländische Zeitungen Seit« 5

Seite 2
  • RGW-Kommission tagte in Potsdam

    Potsdam (ADN). Die 11. Tagung der Ständigen Kommission des RGW für Lebensmittelindustrie fand vom 14. bis 20. Mal 1969 in Potsdam statt. An der Tagung nahmen Delegationen der VR Bulgarien, der Ungarischen VR, der DDR, der MVR, der VR Polen, der SR Rumänien, der UdSSR und der CSSR teil. Die Kommission billigte den Bericht über die im Jahre 1968 geleistete Arbeit sowie über ihre weitere Tätigkeit ...

  • Gute Information erhöht Arbeiterelan

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Herstellung von Plasten benötigt wird, zusätzlich herzustellen. Die Chemiewerker gaben wertvolle Hinweise zur Veränderung der üblichen Fahrweise und zur optimalen Ausbeute von Schwelereiprodukten. Ergebnis: Dieses Kollektiv konnte sein Ziel bereits weit überbieten. Neues Wettbewerbsziel sind 2000 Tonnen Benzol mehr als geplant bis zum 20 ...

  • Appelle an Stätten revolutionärer Traditionen

    222 Singeklubs beim Pfingsttreffen im Bezirk Halle

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Oswald M • y • r Halle (ND). Die Jugend des Bezirkes Halle trifft sich zu Pfingsten an mehreren • traditionsreichen Kampfstätten der Arbeiterklasse. FDJler und junge Arbeiter der Leunawerke und des Chemiekombinates Buna führen zum Beispiel einen Appell am Ehrenmal der Märzkämpfer in Leuna durch ...

  • Dienstleistungssatelliten

    Der bisherige Verlauf derzwölf jährigen aktiven Raumfahrt hat bereit« einige Grenzen abgesteckt AutomatlscheStationen versehen im erdnahen Raum schon heute den routinemäßigen Dienst meteorologischer Beobachtungen und übermitteln aus Höhen von mehr als 20 000 km Telefongespräche, Funkbilder, Faksimiles und Fernsehsendungen zwischen Moskau und dem Fernen Orten der Sowjetunion oder zwischen den Kontinenten ...

  • Radarreport aus dem Kosmos

    „Prawda" berichtet über Start und Landung der Venussonden

    Moskau (ADN-Korr.). Die außerordentlich hohe Präzision der Arbeit Im Koordinations- und Rechenzentrum, von wo aus die beiden Stationen Venus 5 und Venus 6 auf ihrem 130-Tage-Flug verfolgt wurden, schildert am Dienstag eine Reportage der „Prawda". Darin heißt ea: „Die Fachleute für Ballistik haben alle Hände voll zu tun ...

  • Technik

    k, also der verfügbaren Nutzlastkapazitäten ab. Die sowjetischen Raketentechniker sind den Sojus-Experimenten zufolge allem Anschein nach daran interessiert, dieses Problem nicht mittels eines Kraftaktes der Superrakete, son- /dem mit der Kopplungstechnik in der , Erdumlaufbahn zu beherrschen. Das Ist die universelle Lösung des Problems, die auch der Antriebstechnik der Zukunft mit ihren Ionen- und Plasmatriebwerken Rechnung trägt ...

  • Viele Schritte führten zur Venus

    Das wird am Beispiel der sowjetischen Venusforschung deutlich. Als sie im Februar des Jahres 1961 begannen, ging es noch um die wesentlichste Frage der weitreichenden Interplanetaren Funkverbindungen und des lenktechni- Rehen Prnzess«». Vier- Jahre später dienten die Erkenntnisse dieses ersten, äußerlich vielleicht unbefriedigenden Versuches, dazu, zwei Sonden exakt an den Nachbarplaneten heranzuführen und eine davon sogar in die Atmosphäre eintauchen zu lassen ...

  • Handel und DFD wollen Hausarbeit erleichtern

    Arbeitsgruppe für Hauswirtschaftsforschung gebildet

    Berlin (ADN/ND). Auf Initiative des Ministeriums für Handel und Versorgung hat im Zentralen Warenkontor für Haushaltswaren eine Arbeitsgruppe für Hauswirtschaftsforschung ihre Tätigkeit aufgenommen. Damit wurde eine wichtige Voraussetzung geschaffen, um der Forderung des Entschließungsentwurfs des 2 ...

  • Dr. Wünsche bei A. Sabri

    Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Minister für Justiz der DDR, Dr. Kurt Wünsche, wurde am Dienstag vom Mitglied des Obersten Exekutivkomitees der ASU, Ali Sabri, empfangen. Bei dem längeren herzlichen Gespräch waren auch der Minister für Justiz der VAR, Dr. Abu Nosseir, und der Leiter der DDR-Mission, Botschafter Martin Bierbach, anwesend ...

  • ZK gratuliert

    DDK-Komite« für Menschenrechte Zum zehnjährigen Bestehen des DDR- Komitees für Menschenrechte entbietet das ZK herzlichste Grüße. In dem Schreiben heißt es ui a.: „Ihr Komitee, dem hervorragende Vertreter der in der Nationalen Front des demokratischen Deutschland vereinten Parteien und Organisationen ...

  • Tag der DDR im Sökolniki-Park

    (Fortsetzung von Seite 1)

    treter des Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR I. T. Nowikow, dem Minister für Gerätebau und BMSR- Technik, K. M. Rudnjew, und dem Minister für Außenhandel, N. S. Patolltschew, durch die sowjetische Leistungsschau geleitet. An dem Rundgang nahmen der Leiter der Abteilung Maschinenbau im ZK, Gerhard Tautenhahn, und der Abteilungsleiter im ZK der KPdSU Frolow sowie der Botschafter der DDR in der UdSSR, Horst Bittner, teil ...

  • Weitere Glückwünsche für Yolkskammerpräsidenfen

    Berlin (ND). Anläßlich seiher Wahl zum Präsidenten der Volkskammer der DDR gingen Gerald Götting weitere Glückwünsche zu. Der Vorsitzende der Föderalen Versammlung der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik, Alexander Dubtek, bringt in einem Schreiben die Überzeugung zum Ausdruck, daß sich die ...

  • Welche Chancen hat der Raumroboter?

    Von Wilhelm Htmpel / ■'■■/ Es ist «icher, daß weder unsere Kinder noch unsere Enkel einen Raumflug zur Venus uiuepehmen werden. Diese Feststellung/traf einer der Konstrukteure der sowjetischen Venussonden/bei der ersten groben /Sichtung der7 Meßresultate, die7 während des Abstiegs in der Atmosphäre des ...

  • Womacka-Ausstellung

    Weimar (ND-Korr.). Eine repräsentative Ausstellung der Werke Professor Walter Womackas wurde am Dienstagnachmittag in der Weimarer Kunsthalle am Theaterplatz feierlich eröffnet. In zweihundert Werken - Ölgemälde, Grafiken, bemalte Keramik und baugebundene Kunst — bietet die Ausstellung dem Betrachter einen Querschnitt des Schaffens des Künstlers seit 1954 ...

  • Ehrenpatenschaft Ober Pinnower Drillinge

    Angermttnde (ADN). Die Ehrenpatenschaftsurkunde des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, für die Drillinge Gundi, Torsten und Karsten Hoffmann übergab am Dienstag die Mitarbeiterin des Staatsrates Ruth Krenz den Eltern in Plnnow, Kreis Angermünde. Das Ehepaar Helga und Werner Hoffmann hat bereits 9jährige Zwillinge und einen Sohn ...

  • Auf der RATIO 69 begann der Erfahrungsaustausch

    Leipzig (ADN/ND). Unmittelbar nach der Eröffnung der RATIO 69 konnten In der Messestadt die ersten Studiendelegationen aus Handelsbetrieben der Republik begrüßt werden, darunter eine Delegation der Konsumgenossenschaft der, Stadt Dresden. Sie interessiert sich besonders für Probleme der Technologie der Warenbewegung ...

  • Gute Beziehungen zur Volksbildung Finnlands

    Helsinki (ADN/ND). Die langjährigen guten Beziehungen zwischen der DDR und Finnland auf dem Gebiet der Volksbildung sollen sich künftig noch enger und für beide Seiten fruchtbarer gestalten. Das ist das Ergebnis des Besuches einer Delegation des Ministeriums für Volksbildung der DDR unter Leitung des Stellvertreters des Ministers Prof ...

  • Wiratex-Musterschau

    Moskau (ADN-Korr.). Lebhaftes Interesse der sowjetischen Fachkreise findet eine Musterschau, die gegenwärtig in Moskau das Angebot des DDR- Außenhandelsunternehmens Wiratex für das Jahr 1970 vorstellt. Die umfangreiche Kollektion an Ober- und Untertrikotagen, Strümpfen, Gardinen, Dekorationsstoffen, ...

  • Information für Journalisten

    Berlin (ADN/ND). Über Fragen der 3. Hochschulreform und ihre ersten Ergebnisse Informierte am Dienstag der Minister für das Hoch- und Fachschulwesen der DDR, Prof. Dr. Ernst- Joachim Gießmann, die in der DDR akkreditierten ausländischen Journalliten im Berliner Auslands-Presseklub. „Die erfolgreiche Entwicklung der Universitäten und Hochschulen in der DDR hat große Aufmerksamkeit gefunden and ist Ausdruck der kontinuierlichen Bildungspolitik in unserem Arbeiterund-Bauern-Staat", betonte er ...

  • Gerald Götting dankt

    Der Präsident dar Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik, Gerald Götting, hat anläßlich seiner Wahl in dieses hohe Amt aus allen Schichten der Bevölkerung viele Glückwünsche erhalten. Präsident Gerald Götting bittet alte Gratulanten, auf diesem Wege seinen herzlichen Dank entgegenzunehmen ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Harri Czepuck, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellv. Chefredakteure; Armin Grelm, Redaktionssekretär; Horst Bitschkowskl, Georg Hansen, Klaus Höpcke, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Kein Kraftakt mit der Superrakete

    Die Einsatzfähigkeit des Menschen In der Raumfahrt ist entwlcklungs- und dam(t zeitbedingt. Sie hängt gegenwärtig vor allem vom Stand der Antriebi-

Seite 3
  • Schönheit desLebens gestalten

    Auf dein Geburtstagstisch unserer Republik werden neue parteüiiche und volksverbundene Kunstwerke von der Geschichte und der Zukunft unseres humanistischen Staates und seiner Menschen künden. Ich denke dabei an die Ausstellung, die wir z. Z. vorbereiten und die auch außer der Malerei, Grafik und Plastik die baugebundene Kurtst zeigen wird ...

  • Ökonomie und Kultur eine Einheit

    Die 10. Tagung des ZK lehrt uns, daß jede wissenschaftliche, technische und ökonomische Anforderung zugleich eine geistige und ideologische Anforderung ist. Die Parteiorganisation darf nicht zulassen, daß Maßnahmen von weittragender Bedeutung für die Arbeit und Lebensweise der Menschen nur technisch aufgefaßt und administrativ angepackt werden ...

  • Ordnung - die Basis guter Kooperation

    Meine Haltung ist in letzter Zeit kritisiert worden, weil ich mich gegen eine zu schnelle Entwicklung der kooperativen Pflanzenproduktion gewandt hatte. Angeregt vom Schlußwort des Genossen Walter Ulbricht auf .der 10. Tagung des ZK, möchte ich begründen, warum ich es für richtig halte, schrittweise die Zusammenarbeit in der Kooperationsgemeinschaft zu entwickeln, warum ich dagegen bin, den zweiten Schritt vor dem ersten zu tun ...

  • Schriftsteller im Klassenkampf

    Es geht uns Schriftstellern um die Menschen — und deswegen ist es nicht verwunderlich, wenn sich die Menschen um die Literatur kümmern. Es geht um die allseitige Bildung der Persönlichkeit in unserem- Leben, und es geht um die Gestaltung der Persönlichkeit in Kunst und Literatur. Es geht um den Menschen, um sein Werk, um sein Herz, um sein Leben, um seine Zukunft, es geht um die Widerspiegelung dieser Dinge in Kunst und Literatur ...

  • Devise: In drei Schichten

    Von unserer Arbeit, die wir heute mit der Jugend, mit unseren Kindern, leisten, hängt die weitere Entwicklung der Gesellschaft ab. Daraus ergibt sich die große Verantwortung für jeden Genossen in den Betrieben, vor allem der Arbeiterjugend zu helfen, damit sie sich den Klassenstandpunkt aneignet. Wir bemühen uns ständig, kritisch die eigene Arbeit zu betrachten, und dazu geben uns besonders die 9 ...

  • Schrittweise zur Gemeinschaft

    Es ist eine Ehrensache für alle Mitglieder unserer Genossenschaft, im 20. Jahr des Bestehens unserer Republik hervorragende Produktionsergebnisse aufzuweisen. Das ist unser Beitrag zur weiteren Festigung unseres Staates. Auf dieser Konferenz wird eine Ausstellung darüber gezeigt, wie wir schrittweise die Kooperationsbeziehungen in unseren sechs LPG entwickelt haben und nun gründlich, gemeinsam mit allen Genossenschaftsbauern, die kooperative Pflanzenproduktion vorbereiten ...

  • Lernen - heute und morgen

    An unsere Grundorganisation und besonders an die Parteileitung wurden bei der Vorbereitung der Kombinatsbildung sehr hohe Anforderungen gestellt. In diesem Prozeß der Konzentration der Produktion mußten wir eine breite politische Arbeit mit allen Werktätigen leisten, um ihre Fragen zu beantworten und sie von der Notwendigkeit der Kombinatsbildung zu überzeugen ...

Seite 4
  • Mitgestalter der Literatur

    Zuschrift von Hans Bentzien, Leiter des Verlages Neues Leben

    Ais das Fernsehen seine Mitarbeiter zu einer theoretischen Konferenz einlud, war selbstverständlich das Interesse daran auch in den Verlagen sehr rege, arbeiten doch bei uns alle an den gleichen Aufgaben, wenn auch jeder mit anderen Mitteln und auf seine spezifische Welse. Auch wir versammeln in der Regel einmal im Jahr unsere Autoren und Kritiker und versuchen, unsere Leistungen einzuschätzen und zu brauchbaren Arbeitsergebnissen zu kommen ...

  • „Das Mädchen Anna und sein Zirkel

    Karl-Marx-Städter Volkskünstler mit neuem Stück zu den Arbeiterfestspielen

    An diesem Abend sind es Klassen der Volkshochschule Karl- Marx-Stadt, die in der Aula der Erweiterten Oberschule „Karl Marx" eine Vorstellung der Komödie „Das Mädchen Anna" von Horst Schnabel sehen. Einstudiert hat dieses neue Stück der Dramatische Zirkel der Industrie- und Handelsbank Karl-Marx-Stadt, der damit auch an den 11 ...

  • Arbeiter als Partner der Künstler

    Wissenschaftliche Konferenz an der Parteihochschule „Karl Marx"

    Nun ist Professor Bondzin für uns kein Unbekannter. Lange bevor er Rektor der Hochschule wurde, hatte er Verbindung zu Arbeitern unseres Werkes. In einer Meisterstube hängt heute noch ein solches Werk aus dieser Zeit. Es ist deshalb nicht verwunderlich, daß unser Betrieb als gesellschaftlicher Partner für das Künstlerkollektiv benannt wurde ...

  • Vorbild des Leiters

    Die Einflußnahme von Kultur und Bildung auf die gesellschaftliche Praxis hängt In hohem Maße davon ab, wie wir es als Partei, staatliche Leiter, als Gewerkschaft oder Jugendorganisation verstehen, die kulturellen Prozesse zu planen und zu führen — ebenso wie in anderen Bereichen. Als wir die Parteidiskussion ...

  • DDR-Erfolg

    in Cannes Hohe Anerkennung für „Gefrorene Blitze"

    Cannes (ND). Der DEFA-Film „Gefrorene Blitze" von Jänos Veiczi wurde am Montagabend mit außerordentlichem Erfolg auf dem Internationalen Filmfestival in Cannes gezeigt. Der große Saal im Festivalpalais war trotz herrlichsten Wetters an der Rivieraküste mit über 1400 Besuchern fast bis auf den letzten Platz besetzt ...

  • Aus dem Kulturleben

    ROMANVERFILMUNG. Nach Konstantin Simonows Roman „Man wird nicht als Soldat geboren" drehte der sowjetische Regisseur Alexander Stolper den Film „Vergeltung", der am Montag in Moskau seine Premiere erlebte. Stolper hatte bereits den Roman „Die Lebenden und die Toten" verfilmt. ZECHLIN-KONZERTE. Ein Konzert des DDR-Pianisten Prof ...

  • Schülertheater zu den Arbeiterfestspielen

    Berlin (ND). Zu einem Höhepunkt im kulturellen Leben der Erweiterten Oberschule „Geschwister Scholl" in Anklam gestaltete sich kürzlich die vierte Premiere des Schülertheaters. Das Ensemble spielte das Jugendstück „Schneeball" In der Neubearbeitung von Friedhold Bauer. Das Schülertheater wird mit diesem Stück zu den diesjährigen Arbeiterfestspielen auftreten ...

  • Film über Friedrich Engels

    Dresden (ADN). Das DEFA-Studio für Trickfilme und das Sojusmultfümstudlo In Moskau haben vereinbart, anläßlich des 150. Geburtstages von Friedrich Engel» einen Film herzustellen. In diesem Film soll die Persönlichkeit Engels' anhand seiner eigenen Zeichnungen, Briefe und anderer zeitgenössischer Darstellungen besonders der Jugend nahegebracht werden ...

  • Hermann Kant Las in Warschau

    Warschau (ND). Während der 14. internationalen Warschauer Buchmesse las Hermann Kant am Montagabend fn der polnischen Hauptstadt aus seinem neuen Roman „Du Impressum". Am Sonntag hatte Hermann Kant auf dem Buchbasar anläßlich der Messe seinen Roman „Die Aula" signiert, der im vorigen Jahr in der polnischen Übersetzung erschien ...

  • Heartfield-Ausstellung in Paris

    ' -Paris (ADN). 2um ersten Todestag des berühmten Malers, Grafikers und Begründers der künstlerischen Fotomontage, Prof. John Heartfield, zeigt die Gesellschaft Frankreich—DDR gegenwärtig im Theater von Gennevilliers 40 der schönsten Fotomontagen des Künstler». In einer ausführlichen Würdigung des Schaffens Prof ...

  • Eine gemeinsame Plattform

    Dresden erhält einen neuen Kulturpalast. An seiner Westseite »oll ein Wandbild den Kampf der revolutionären Kräfte unserer Stadt von 1849 bis 1969 darstellen. Die bildkünstlerische Gestaltung dieser 330 Quadratmeter großen Fläche hat eine sozialistische Arbeitsgemeinschaft der Hochschule für bildende Kunst unter Leitung von Professor Gerhard Bondzin übernommen ...

  • 170000 Besucher der sowjetischen Filmtage

    Berlin (ADN). Fast 170 000 Zuschauer besuchten die diesjährigen Tage des sowjetischen Films in der DDR, die einen repräsentativen Überblick über die neuesten Werke aus verschiedenen sowjetischen Filmstudios gaben. Die stärkste Anziehungskraft hatte der Dokumentarfilm „Towarisch Berlin" von Roman Karmen ...

  • Chopin-Tage

    Berlin (ADN). Ein festlicher Klavierabend mit Berliner Mitgliedern der Chopin-Gesellschaft bildete am Sonnabend im Hau» der polnischen Kultur den Höhepunkt der Chopin-Tage 1969 In Berlin. Unter den Zuhörern befand sich der Botschafter der Volksrepublik Polen in der DDR, Tadeusz Gede.

Seite 5
  • Hintergründe der kapitalistischen Währungskrise

    politischer Maßnahmen bewältigt werden. Geld-, Kredit-, Haushalts- und valutapolitische Maßnahmen werden zur Stimulierung der wirtschaftlichen Entwicklung eingesetzt. Die Folgen davon sind jedoch Beschleunigung des Inflationsprozesses, Währungsentwertungen und zunehmende Disproportionen in den kapitalistischen internationalen Geldbeziehungen ...

  • Vier rote Rosen für Madame Nguyen thi Binh

    Die schlanke, schlichte Madame Nguyen thi Binh aus Südvietnam, 42 Jahre alt, Mutter von zwei Kindern, stellvertretende Leiterin der FNL-Delegation in Paris, eroberte während der internationalen Stockholmer Vietnamkonferenz, die am vergangenen Sonntag beendet wurde, die Herzen der Schweden im Sturm. Selbst ...

  • DDR zum Vertragsabschluß bereit '

    Auf eine Frage zum Verhältnis zwischen DDR und Bundesrepublik erinnerte Walter Ulbricht an den 1987 vom Vorsitzenden des Ministerrates der DDR unterbreiteten Entwurf eines Vertrages über die Herstellung und Pflege normaler Beziehungen zwischen beiden deutschen Staaten. „Die Regierung der DDR ist nach ...

  • Geistiges Leben auf neuer - Basis, mit neuem Inhalt

    Ausführlich beantwortete Walter Ulbricht Fragen der niederländischen; Journalisten zur Entwicklung der DDR. „Das Wichtigste in der Deutschen Demokratischen Republik ist die Entwicklung der sozialistischen Demokratie", sagte er. „Wenn die Menschen in Betrieben arbeiten, die volkseigen sind, wenn also ...

  • „Ich bin nicht pessimistisch"

    Zur künftigen Entwicklung in Westdeutschland betonte Walter Ulbricht: „Ich bin nicht pessimistisch. Die fortschrittlichen Kräfte brauchen etwas Zeit. Die Bonner Regierung ist nicht In der Lage, die inneren Widersprüche zu beseitigen, auch nicht mit Hilfe von Herrn Brandt und Herrn Schiller. Die geben sich zwar die größte Mühe, aber trotzdem wird es ihnen nicht gelingen ...

  • Bonn muß Anmaßung einstellen

    Auf eine Frage zu Westberlin sagte Walter Ulbricht: „Es kommt darauf an, daß die Kiesinger/Strauß-Regierung ihre annexionistischen Anmaßungen in und gegenüber Westberlin einstellt, Westberlin als selbständige politische Einheit respektiert und die Versuche zum Mißbrauch Westberlins für ihre feindselige Politik gegenüber der DDR und anderen sozialistischen Staaten beendet ...

  • Normale Beziehungen- Beitrag für Frieden und Sicherheit Interview Walter Ulbrichts für niederländische Zeitungen

    Berlin (ADN). Die niederlKndiichen Zeitungen „Hct Vrije Volk", »De Groene Amsterdamer" and »Alfemeen Handelsblad" veröffentlichten in den letzten Tagen ein Interview, dai der Erste Sekretär des Zentralkomitees, der SED and Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, Vertretern dieser Zeitungen zu aktuellen politischen Fragen gab ...

Seite 6
  • Die 10. Etappe

    Hätte ein einziger Kilometer am Nachmittag gefehlt, wäre nicht einmal eine dreistellige Zahl zusammengekommen. Aber: Die 100 km hatten es in sich. Hatte der Wind am Vormittag wenigstens ein Stück die Rennfahrer vor sich her getrieben, so blies er ihnen am Nachmittag mit einigen Windstärken ins Gesicht, um später von der Seite wehend auch kaum Freude zu beredten ...

  • TAGEBUCH

    Zwei Stichworte kritzelten regenstarre Finger in das Tagebuch: Spaßvogel und Regen. Beginnen wir bei dem Spaßvogel. Wir lernten ihn nicht kennen. Von Swiebodzin sahen die Rennfahrer nur die Schule, in der sie eine Stunde Rast einlegten und aßen. Unsere Jungen in der Klasse VII a. Hohe Fenster, weißes Leinen auf Feldbetten, bunte Zeichnungen an den Wänden, den Gästen zum Gruß ...

  • Herzlicher Empfang für erfolgreiche Turnerinnen

    Einen überaus herzlichen Empfang bereiteten führende Vertreter des DTSB- Präsidiums, der Sportklubs und des Deutschen Turnverbandes der DDR sowie zahlreiche Freunde und Bekannte am Dienstagvormittag auf dem Berliner Ostbahnhof der vierfachen Europameisterin Karin Janz, der Vizeeuropameisterin im Pferdsprung und Dritten des Vierkampfes Erika Zuchold, den Trainerinnen und Kampfrichtern sowie den übrigen Mitgliedern der Delegation ...

  • Die 9. Etappe

    Es war nicht zu übersehen, daß Axel Peschel einigen Zorn im Bauch hatte. Der Sieger des- ersten Zeitfahrens auf dem zehnten Platz! Damit hatte er nicht gerechnet. Ein Reifenschaden und ein verbeultes Hinterrad hatten ihn unterwegs Zeit gekostet. Und dennoch: Axel war unzufrieden mit sich. Die anderen taten ihr Bestes, ihn zu trösten ...

  • DIE ETAPPENSIEGER • DIE ETAPPENSIEGER •

    I Jan Magiera: Es ist das dritte Zeitfahren!, das der 30- jährige Krakower Schlosser bei einer Friedensfahrt gewinnen konnte. Im vergangenen Jahr legte sein Triumph sogar den Grundstein für den späteren Mannschaftssieg Polens. Diesmal allerdings kam der lange Jan nicht in die Mannschaftswertung, denn im Einzelklassement ist er nur Fünftbester seines Kollektivs ...

  • DDR-Mannschaft wieder in Blau

    Magiera und Roques di* Sieger des Tages / Erich Müdcenberger unter den Zuschauern in Eisenhüttenstadt / Franzosen mit einem Sieg, einem zweiten und einem dritten Platz erfolgreichste Mannschaft des Tages / Wind und Regen forderten viel Kraft Es berichten: Klaus Ullrich, HoritSchiefelbein (Text), Wolfgang ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 10.20 Die Schlagerrevue; 11.15 Nicht nur eine Akte; 13.10 Melodie und Rhythmus; 17.00 Zeitgeschehen und Musik; 20.05 Elternaktiv, Hörspiel; 21.05 Vier Viertel; 14.30, 22.10 Berichte von der Friedensfahrt. Berliner Welle: 9.10 Aus Konzertsälen der Hauptstadt der DDR; 10.00 Unvergängliche Dichtung; 11 ...

  • Gesamt-Einzelwertung

    10. Etappe 1. Szurkowski (Polen) 34:55:54 2. Danguillaume (Frankreich) 2:11 zur. 3. Dmitrjew (UdSSR) 4:16 zur. 4. Gonschorek (DDR) 4:22 zur. 5. Rouxel (Frankreich) 10:42 zur. 6. Mickein (DDR) 10:52 zur., 7. Ampler (DDR) 11:17 zur., 8. Sokolow (UdSSR) 12:10 zur., 9. Nielubin (UdSSR) 13:35 zur., 10. Saidchushin (UdSSR) 14:45 zur ...

  • Gesamt-Einzelwertung

    9. Etappe 1. Szurkowski (Polen) 32:22:29 2. Danguillaume (Frankreich) 2:11 zur. 3. Gonschorek (DDR) 4:02 zur. 4. Dmitrjew (UdSSR) 4:16 zur. 5. Rouxel (Frankreich) 10:42 zur. 6. Mickein (DDR) 10:52 zur., 7. Ampler (DDR) 11:17 zur., 8. Sokolow (UdSSR) 12 d0 zur., 9. Nielubin (UdSSR) 13:00 zur., 10. Saidchushin (UdSSR) 14:45 zur ...

  • RESULTATE

    Etappen-Einzelwertung

    9. Etappe, Zeitfahren 1. Magiera (Polen) 50:03 2. Danguillaume (Frankreich) 1:29 zur, 3. Rouxel (Frankreich) 1:57 zur. 4. Gonschorek (DDR) 2:25 zur. 5. Grabe (DDR) 2:49 .zur. 6. Blawdzin (Polen) 2:54 zur., 7. Szurkowski (Polen) 2:55 zur., 8. Roques (Frankreich) 2:58 zur., 9. Botherel (Frankreich) 3:00 zur ...

  • Etappen-Einzelwertung

    10. Etappe 1. Roques (Frankreich) 2:31:46 2. Ronsmans (Belgien) 1:09 zur. 3. Knispel (DDR) 1:24 zur. 4. Ducreux (Frankreich) 1:39 zur. 5. Hanusik (Polen) 6. Danguillaume (Frankreich), 7. Forma (Polen), 8. Rouxel (Frankreich), 9. Bobekow (Bulgarien), 10. Botherel (Frankreich), 11. Ziegler (Rumänien), 12 ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung: Das an den letzten beiden Tagen wetterbestimmende Tiefdruckgebiet ist nach Nordosteuropa abgezogen, doch bleibt die eingeflossene kühle Luft wetterbestimmend. So wird es heute wolkig, zeitweise auch heiter und nur gebietsweise, vor allem im Süden, noch stark bewölkt sein. Niederschlage treten nur noch vereinzelt auf, doch steigen die Temperaturen nur auf Werte um 12 Grad und sinken nachts auf 6 bis 2 Grad Celsius, unmittelbar am Erdboden bei längerem Aufklaren bis null Grad ...

  • „uas war uie aaii.

    VVII

    Wie alljährlich erscheint auch diesmal sofort nach Abschluß der XXII. Friedensfahrt eine Broschüre. „Das war die XXII." enthält Berichte und Fotos der Reporter des „Neuen Deutschlands", ausführliche Ergebnislisten und Statistiken mit den Plazierungen sämtlicher Teilnehmer auf allen Etappen. Die Broschüre „Das war die XXII ...

  • SPORTSCHIESSEN

    In Leipzig: DDR-Rekorde: Standardgewehr 3 X 20 Suß, Allgemeine Klasse: Hartmut Sommer 580 Ringe, Mannschaft, gleiche Disziplin: GST-Klub Leipzig 2251 Ringe. Schnellfeuerpistole, Olympisches Schnellfeuer, Mannschaft: ASK Vorwärts Leipzig mit 2363 Ringen (1 Ring über Weltrekord). Beste Einzelschützen: Atanasiu (Rumänien/Weltmeister) 594, Hamersinski (Polen), Pinnic (DDR), Suleimanow (UdSSR) jeweils 502 Ringe ...

  • GEWICHTHEBEN

    Weltrekorde in Finnland: Kangasniemi (Finnland) im Mittelschwergewicht, Drükken 177,5 (alter Rekord: Kangasniemi 166,5), Reißen 160,5 (alter Rekord 158,5 Kangasniemi), Dreikampf: Kangasniemi 527,5. Sowjetische Meisterschaft: Leichtschwer: Kolotow 470 (150/140/180), Mittelschwer: Kidjajew 487,5 (162,5/137,5/187,5), Schwergewicht: Golowanow 522,5, Superschwer: Shabotinski 572,5 (195/167,5/210) ...

  • GRUPPE B

    DDR-Malta 10:0 (4:0) Zuschauer: 8000 in Halle. - Tore: 1 :0 Schwierske (18.), 2:0, 3:0 Pommerenke (19./37.), 4 :0 Zölfl (38.), 5 :0 Dörner (50.), 6 :0 Mosert (81.), 7 :0 Streich (63.), 8 :0, 9 :0 Mosert (64./66.), 10 :0 Streich (78.). England-CSSR 3 :1 (2 :0) Zuschauer: 5000 in Leipzig. - Tore: 1 :0 Hamilton (22 ...

  • TURNEN

    Internationaler Juniorenvergleich: Polen gegen DDR 263,75:275,05. Einzelwertung: 1. Klaus Preuss 55,25, 2. Wolf gang Klotz 55,00, 3. Grosse (alle DDR) 54,90. Landerkampf, weiblicher Nachwuchs (bis 15 Jahre): DDR-Polen 177,50:171,26, Einzelwertung: 1. Ingrid Schlegel (SC Chemie Halle) 35,85, 2. Sylvia Schäfer (SC Leipzig/ 12), 3 ...

  • GRUPPE C

    Bulgarien-Spanien 3:1 (3:1) Zuschauer: 6000 in Gera. - Tore: 0 :1 Marco (19.), 1 :1 Echegojen (31.), 2 :1 Pamow (38.), 3 :1 Pamow (40.). Frankreich-Westdeutschland/ Westberlin 1:0(1:0) Zuschauer: 12 000 in Zeitz. - Tor: Repellini (31.). Bulrarien 2 4:1 4:0 Frankreich 2 1:1 8:8 Spanien 2 2:3 2:2 WestdeutschL/Westberlin ...

  • Gesamt-Mannschaftswertung

    9. Etappe 1. DDR 130:11:22 2. UdSSR 2:45 zur. 3. Polen 17:51 zur. 4. Frankreich 19:53 zur., 5. Dänemark 1:57:52 zur., 6. Bulgarien 2:06:04 zur., 7. Belgien 2:09:51 zur., 8. Ungarn 2:10:08 zur., 9. Rumänien 2:59:28 zur., 10. Mexiko 4:21:33 zur., 11. Marokko 8:23:54 zur.

  • Gesamt-Mannschaftswertung

    10. Etappe 1. DDR 140:25:22 2. UdSSR 3:00 zur. 3. Polen 17:31 zur. 4. Frankreich 27:50 zur., 5. Dänemark 2:01:00 zur., 6. Bulgarien 2:0654 zur., 7. Ungarn 2:34:41 zur., 8. Rumänien 2:59:08 zur., 9. Belgien 3:00:27 zur., 10. Mexiko 5:28:26 zur., 11. Marokko 9:46:55 zur.

  • RUDERN

    In Paris (Frauen): Einer: 1. Renee Camu (Frankreich), 2. Elzbieta Lazar (Rumänien), 3. Anita Kuhlke (DDR). - Doppelzweier: 1. Untaru/Olteanu (Rumänien), 2. Jäger/ Schmidt (DDR), 3. Kustner/Anthoine (Frankreich). - Doppelvierer: 1. Rumänien, 2. DDR, 3. Frankreich.

  • Zuschauer: 8000 in Weimar. — Tore: 1:0 Kuraschinow (15.), 2 :0 Grigoriew (42.), 3 :0 Kuraschinow (65.).

    Rumänien-Portugal 2:0 (1:0) Zuschauer: 4000 in Karl-Marx-Stadt. - Tore: 1:0 Stefanescu (26.), 2:0 Atodivesei. (78.).; ,,, ,,,.,, •...„.„.. :>r UdSSR , ■,.;..«._ «5 :l:S,-i 4 :t Rumänien 2 4:1 4:0 Portugal 2 1:4 0:4 Türkei t 1:5 0:4

  • Violettes Trikot

    1. Dmitrjew (UdSSR) 26 Punkte, 2. Gonschorek (DDR) 19, 3. Hanusik (Polen) 17; 4 Mickein (DDR) 15, 5. Stec (Polen) 14, 6. Nielubin (UdSSR) 11, 7. Hojlund (Dänemark) 11, 8. Ronsmans (Belgien) 11, 9. Danguillaume (Frankreich) 10.

  • Aus dem Reglement

    ÄRZTLICHE HILFE. Nach § 20 des Reglements darf ärztliche Hilfe nur im Stand gewährt werden. Nur das Verabreichen von Medikamenten ist den Ärzten auch während der Fahrt gestattet.

  • GRUPPE D

    Polen-Jugoslawitn 0:0 Zuschauer: 4500 in Zwickau. Schottland-Österreich 2:1 (1:0) Zuschauer: 4000 in Dresden. - Tore: 1 :0 Hartford (36), 1:1 Jara (51.), 2 :1 Hamilton (67.).

  • VOLLEYBALL

    Internationale Vergleiche: Hitachi-Musashi (Japan)—UdSSR-Nationalmannschaft (Frauen) 3 :1 und 0 :3. Männer: UdSSR- Nationalmannschaft— Nihon Kokan Company (Japan) 3 :0.

  • Statt dreimal „klingelte" es zehnmal

    Ein klarer Sieg gegen Malta, der nicht zu überschätzen ist

    Von unserem Berichterstatter Joachim Pfitzner

Seite 7
  • Feste Freundschaft UdSSR-KVDR

    Gemeinsames Kommunique über Besuch Nikolai Podgornys

    Phoengjant (ADN). Die UdSSR und die KVDR äußern ihre tiefe Genugtuung über die Ergebnisse des Besuchs Nikolai Podgornys in der Koreanischen Volksdemokratischen Republik und „sind der Meinung, daß dieser Besuch einen neuen Beitrag zur weiteren Festigung der auf den Prinzipien des Marxismus-Leninismus und des proletarischen Internationalismus beruhenden traditionellen Freundschaft zwischen den Völkern der Sowjetunion und der KVDR darstellt" ...

  • Debatte über Widerstand gegen den Monopolstaat

    Kritik an Bonner Regierung auf DGB-Kongreß in München

    Von unserem Korrespondenten Günter Böhme München. Die wettdeuttche Gewerkschaftsbewegung dürfe, nicht den von der Bonner großen Koalition ausgehenden Versuchen nach Gleichschaltung erliegen. Mit dieser Forderung, brachte der DGB-Landesvorsltzende von Rheinland-Pfalz, Julius Lehlbach, am Dienita g Zündstoff in die Diskussion auf dem 8 ...

  • Minenleger gegen Entspannung

    Strauß und Kleilnaer sind auf Reisen. Sl* machten sieh auf nach London und Tokio. Sie flogen nicht alt Touristen, sondern als Minenleger gegen die europäisch« Sicherhalt, gegen dl* Entspannung und den Atomwaffensperrvertrag. Nach zwei Reden von Strauß In London, vor der „Europäisch-Atlantischen Vereinigung" und Im britischen Fernsehen BBC, ergibt sich dieses Resümee: Alles, was zum Vokabular der Bonner Scharfmacher gehört, ist von Strauß ausgesprochen worden ...

  • Budapest weist den Weg

    „Prawda": Bonn muß sich auf den Boden der Realitäten begeben

    Moskau (ADN-Korr./ND). „Der westdeutsche Militarismus, Neonazismus und Revanchismus sind das Haupthindernis zur Minderung der Spannungen in Europa." Das bekräftigte die „Prawda" am Dienstag in einem umfangreichen Beitrag ihrer Sonderkorrespondenten Grigorjew und Nekrassow aus Bonn. Sie verweisen auf die Notwendigkeit des Kampfes gegen den westdeutschen Imperialismus ...

  • Todor Shiwkow leitet Delegation der BKP zur Moskauer Beratung

    Sofia (ADN-Korr.). Das ZK der Bulgarischen Kommunistischen Partei hat den Fortgang der Vorbereitungen für die Moskauer Beratung der kommunistischen und Arbeiterparteien begrüßt und die Delegation der BKP benannt. Unter der Leitung des Ersten Sekretärs des ZK der BKP, Todor Shiwkow, gehören der Delegation ferner an: Boris Weltschew, Wenelin Kozew, Milko Balew und Konstantin Tellalow ...

  • Aggressor immer wilder

    DRV-Kommission prangert forcierte Eskalation der USA an

    Hanoi/Salron (ADN). Die USA haben in der ersten Maihälfte ihren Aggressionskrieg in Südvietnam weiter verschärft und zugleich ihre Anschläge auf die Souveränität und die Sicherheit der DRV fortgesetzt. Das teilte die DRV- Kommission zur Untersuchung der amerikanischen Kriegsverbrechen in Vietnam mit ...

  • Ankläger als Nazi überführt

    Bonn (ADN-Korr./ND). Mit einem Fiasko für die Anklage endete am Montag vor dem Bonner Amtsgericht der sogenannte Braunheft-Prozeß gegen den Studenten von Arnim. Unter seiner Verantwortung hatte die Bonner SDS- Gruppe im Februar 1068 ein „Braunheft" öffentlich vertrieben, in dem die wichtigsten der heute in Bonner Ministerien tätigen Naziaktivisten namentlich aufgeführt sind ...

  • Forderung: Völkerrechtliche Anerkennung der DDR

    Westdeutsche Jungdemokraten für realistische Politik

    Köln (ADN). Die westdeutschen Jungdemokraten haben, wie In einem Teil unserer Auflage bereits berichtet, auf ihrem Bundesjugendtag in Köln die völkerrechtliche Anerkennung der DDR durch Bonn gefordert. In der abschließenden Pressekonferenz erläuterte der in seiner Funktion bestätigte Bundesvorsitzende der Jungdemokraten, Wolfgang Lüder, es komme bei einem Vertrag zwischen den beiden deutschen Staaten darauf an, diesen „mit der völkerrechtlichen Anerkennung der DDR auszufüllen ...

  • Strauß-Intimus hofiert NP

    München (ADN/ND). Der Sprecher der Revanchistenorganliatlon „Sudetendeutsch* Landimannichaft", der CSU-Bundeitagiabgeordnete Becher, hat am Montagabend im Münchner Pretieklub dl* weitdeutichen Revanchiitenverbände zu ventärkt*n provokatorischen Aktionen aufgerufen. Im Hinblick auf den bevorstehenden 20 ...

  • Raymond Guyot: Für Kandidaten des Volkes!

    Paris (ND). Raymond Guyot, Mitglied des Politbüros der FKP, forderte am Dienstagabend die Bevölkerung von Paris in einer überfüllten Wahlversammlung dazu auf, für den Präsidentschaftskandidaten Jacques Ducloa, „den Kandidaten der Werktätigen und aller demokratischen Kräfte", zu stimmen. Der Redner erklärte, daß die Französische Kommunistische Partei mit aller Kraft den 10-Punkte-Vorichlag der FNL für die friedliche Lösung der Vietntmfrage unterstütze ...

  • Braunes Grundsafzurteil

    Westberlin (ADN). Ein ungeheuerliches Grundsatzurteil zur Verschonung von Naziverbrechern hat am Dienstag der widerrechtlich in Westberlin amtierende 5. Strafsenat des Bundesgerichtshofes gefällt „Wegen Verjährung" hat dieses höchste Gericht der Bundesrepublik die Verfolgung des SS-Verbrechers. Heinrich eingestellt und ein früher gegen ihn ergangenes Urteil aufgehoben ...

  • Staat bespitzelt DKP

    Bremen (ADN). Der gesamte Spitzelapparat des Verfassungsschutzes und der Kriminalpolizei wird weiterhin auch zur „Überwachung" der DKP und der anderen oppositionellen demokratischen Organisationen eingesetzt. Dies hat der Bremer SP/FDP-Senat in einem Bericht an das Bremer Landesparlament zugegeben. Die DKP hat scharfen Protest erhoben und die sofortige Einstellung aller Bespitzelungen gefordert ...

  • Rumänische Delegation aus Warschau abgereist

    Warschau (ADN-Korr). Die rumänische Partei- und Regierungsdelegation unter Leitung von Nicolae Ceausescu hat nach einem zweitägigen Aufenthalt in Warschau Polen am Dienstagabend wieder verlassen. Die Delegation war auf Einladung des ZK der PVAP in die polnische Hauptstadt gekommen. Auf dem Warschauer internationalen Flughafen wurden die Gäste aus Rumänien von den führenden Persönlichkeiten der Volksrepublik Polen, Wladyslaw Gomulka, Marian Spychalski und Jözef Cyrankiewicz, verabschiedet ...

  • Gespräche Kossygin- Kekkonen fortgesetzt

    Leningrad (ADN/ND). Der sowjetische Ministerpräsident Alexej Kossygin und der finnische Staatspräsident Dr. Urho Kekkonen haben am Dienstag ihren am Vortage begonnenen Meinungsaustausch über beide Seiten interessierende Fragen fortgesetzt. Am gleichen Tag hatte Präsident Kekkonen zu Ehren Alexej Kossygins im finnischen Generalkonsulat in Leningrad ein Frühstück gegeben, bei dem beide Politiker Toaste austauschten ...

  • Kosmos 282 gestartet

    Moskau (ADN). Ein neuer künstlicher Erdtrabant, Kosmos 282, iit am Dienstag in der Sowjetunion gestartet worden. Seine Bahn hat eine anfängliche Umlaufzeit von 80,8 Minuten. Sein erdfermter Punkt Hegt bei 343 km, der erdnächite bei 209 km. Der Bahnnelgungiwlnkel beträgt 85,4 Grad.

Seite 8
  • Geht es nur um Patenschaften?

    Wie sichern wir ein höheres Niveau in den Patenbeziehungen? Wie erreichen wir, daß die Einflußnahme der Arbeiterklasse auf die Bewußtseinserziehung der Schuljugend planmäßig und kontinuierlich erfolgt und Bestandteil der Leitungstätigkeit in allen Betrieben wird? Das sind nur zwei von vielen Fragen, ...

  • Weiter sehen — tiefer denken

    Heute an jene Zeit erinnert, spürt Tnan, wie der vitale, schwarzhaarige Brigadier andere begeistern kann. Wie oft mag er diesen Satz schon in die Tat umgesetzt haben: „Wenn einem Bauarbeiter etwas von der Hand gehen soll, muß es ihm zuvor durch den Kopf gegangen sein." Der stämmige, untersetzte Brigadier lebt beim Sprechen auf: „Der Bauarbeiter muß heute weiter sehen und tiefer denken als einer, der früher die Kelle schwang ...

  • Sie ehren Lenin, indem sie Häuser bauen

    Von Dieter Bolduan und Siegfried D z i a d e k \ , \ Zwei mächtige Kletterkräne ragen in den Himmel. Aus der gläsernen Kanzel kann der junge Kranführer Manfred Reiber auf das grün« Haupt des Friedrichshaines blicken. An dem langen Ausleger seines Krans wehen aje Fahnen der FDJ und der Gesellschaft für Deutsch-sowjetische Freundschaft ...

  • Der Philosoph

    •Hier wirken die „Kohlmanner". Das sind jene Bauarbeiter um den Montagebrigadier Herbert Kothlmann, von dem Kurt Hager auf der 10. ZK-Tagung sagte, daß er ein Philosoph sei. Er hatte nämlich in seiner Diskussionsrede auf der 5. Baukonferenz den Stolz der Erbauer des Stadtzentrums geschildert und deutlich gemacht, wie sich bei der Gestaltung unserer sozialistischen Gesellschaft ein neuer Menschentyp herausbildet ...

  • Preisrätsel zum ND-Pressefest

    Sie erinnern sich: Im vorigen Jahr war in unserem Preisrätsel das Lösungswort „ND-Pressefest* zu ermitteln. Unsere Redaktion erhielt annähernd 40000 Zuschriften. Die glücklichen Gewinner fuhren nach Szczecin. Diese breite Mitarbeit unserer Leser regte uns an, 1969 ein ähnliches Preisrätsel zu starten ...

  • ftffo-Tolo-Quofen

    10. Spielwoche Slawische. Landeslotterie; Die Gewinne zu Je 10 000 Mark der Wochenendziehung fielen auf folgende Losnummern: 1766, 23 307, 77 374, 81310, 85 662, 95 742, 108 911, 130 862, 180 043 und 184 616. Berliner BSrenlotterie: Kein Fünfer; kein Vierer mit Zusatzzahl; Vierer mit je 10 855 Mark; Dreier mit je 63 Mark; Zweier mit je 2,50 Mark ...

  • qesDÜrt.

    Chefredakteurin Lieselotte Thoms- Heinrich eröffnete am gestrigen Dienstag im BZ-Pavillon die Fotoausstellung „Die DDR und ihre Frauen". Sie ist dem Frauenkongreß gewidmet und wird während der Beratungen auch in den Wandelgängen der Dynamo-Halle gezeigt. Wenn auch nicht in persona, die Delegierten werden ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staateoper (Kassenrui 20 04 91), 19.30-22.30 Uhr: „Der fliegende Holländer""); Komische Oper (2225 55), 19.30-22.10 Uhr: Ballett „Ctnderella" (Aschenbrödel) •*•); Metropol-Theater (20 23 98), 19-22 Uhr: „Doetor Elsenbart"***); Deutsches Theater (42 8134), 19.30-21.45 Uhr: „Der Frieden" ••); Kammerspiele (42 85 50), keine Vorstellung; Berliner Eniemble (42 3160), 19 bis 22 ...

  • NIUISDEUTSCHLAND

    Redaktion: IM Berlin, icauerstrafc M/10, Tel. aa 03 41 — Verlag: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 171, Tel. «0014 — Abonnementiprel» monatlich 1,10 Hark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 105« Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. Mll-14-ll, Poitichedckonto: Postacheckamt Berlin, Konto-Nr. 155 Ot — Alleinige Anzeigenannahme DEWAQ WERBUNG BERLIN, in Berlin, Rosenthaler StraBe M-U, und alle DIWAQ- Betrieb« und Zweigstellen in den Bezirken der DDR — Zur Zeit gut die Anzeigenprelsllste Nr ...

  • Mitteilung der Partei

    Kurzzyklus Kosten-Nutzen- Denken: Der 3. Vortrag zum Thema „Kostenrechnung und Anwendung moderner Kostensenkungsmethoden — ein wichtiges Instrument der Leitungstätigkeit" findet am Mittwoch, dem 21. Mai, um 15 Uhr in der Bildungsstätte der Bezirksleitung, Französische Straße 35, statt. Es spricht Genosse Wolfgang Mager, Forschungsinstitut des Amtes für Preise ...

  • Betonfahrer Fred Bülow -

    Als Ich In die Brigade -kam, gehörte ich nicht zu den Besten. Die Genossen haben mir die Augen geöffnet, daß Bauen mehr ist als nur ein Broterwerb. Heute weiß ich, daß ein festgefügtes Kollektiv anspornt, mehr zu tun, als im Arbeitsvertrag steht. Die Arbeit macht mir Freude, weil wir mit dem Bau des Leninplatzes ein großes Ziel ansteuern ...

  • Gruß an den Freund

    „Die Jugend gewinnst du nicht ohne die Alten", meint Genosse Kohlmann. Daran hielten sich die Genossen und die Gewerkschafter. Als es um die FDJ-Gruppe ging, sprachen auch die erfahrenen Bauarbeiter ihr Wort mit, Ihre ganze Sorgfalt richtete die Parteigruppe auf die Jugend. Ob Parteigruppenorganisator Paul Malitzky oder Genosse Achim Pokrandt — viele sprachen mit den Jugendlichen ...

  • Brigadier Herbert Kohlmann

    Unser Kollektiv läßt keinen allein, Wir können uns die Menschen ja auch nicht backen. Jeder von uns hat eine Aufgabe, an der er sich bewähren kann. Auf diesem Weg der Bewährung hilft jedem die Partei. Die Genossen in der Brigade sind Vorbild. Sie wecken bei allen schöpferische Unruhe und Leistungswillen ...

  • Kranfahrer Manfred Reiber

    Seit zehn Jahren arbeite ich auf dem Bau, seit einem Jahr In der Brigade Kohlmann. Früher wich Ich gern einer klaren politischen Entscheidung aus. In diesem kameradschaftlichen Kollektiv, bei dieser großen und schönen Aufgabe am Leninplatz habe ich erkannt: Jeder muß Partei ergreifen für unsere Sache ...

  • Heute Vereidigung von Grenzsoldaten

    Die feierliche Vereidigung der zur Grenzbrigade „13. August" einberufenen Wehrpflichtigen erfolgt am Mittwoch, dem 21. Mai, um 14.30 Uhr in Verbindung mit dem Großen Wachaufzug vor dem Mahnmal für die Opfer des Faschismus und Militarismus Unter den Linden. Die Berliner Bevölkerung ist zur Teilnahme an diesem militärischen Ereignis herzlich eingeladen ...

Seite
Erfahrungsaustausch über aktuelle Fragen des Ideologischen Kampfes Gespräch Walter Ulbrichts mit P. N. Demitschew Bonn verfängt sich im eigenen Hallstein-Netx Solidarisch gegen Aggressionspolitik des Imperialismus Zeugnis unwahrscheinlich hoher Präiisionstechnik Tag der DDR im Sokolniki-Park Gute Information erhöht Arbeiterelan Kampfdemonstration in Rheinhausen Terrorwelle gegen griechische Patrioten P. A. Abrassimow gab Essen DDR unterstützt 10-Punkte-Plan NATO-Amt „stumpfsinnig" Gast herzlich verabschiedet TU 144 in Moskau gelandet Entscheidende Jahre James Rector ermordet Normale Beziehungen Beitrag für Frieden und Sicherheit Interview des Ersten Sekre-
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen