20. Nov.

Ausgabe vom 15.05.1969

Seite 1
  • „Hochproduktive" bei WMW - Unterpfand für Plantreue

    Expertengruppen der WB helfen vier Schuldnern

    Karl-Marx-Stadt (ND). Die Werkzeugmaschinenbauer der DDR haben im sozialistischen Wettbewerb von Jahresbeginn bis Ende April eine um 8,9 Prozent höhere Warenproduktion als im gleichen Zeitraum des Vorjahres erreicht. Der Fertigungsablauf in den 35 Betrieben und Kombinaten ist kontinuierlicher geworden ...

  • Beratung über die Qualifizierung der Frauen

    Kommunique der Sitzung des Ministerrates Außenminister Otto Winzer erstattete Bericht

    Berlin (ADN). Das Presseamt beim Vorsitzenden des Ministerrates teilt mit: Der Ministerrat der DDR nahm am Mittwoch einen Bericht des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten, Otto Winzer, über die Verhandlungen einer von ihm geleiteten Delegation in der Republik Irak zur Herstellung diplomatischer Beziehungen zwischen beiden Staaten sowie einen Bericht über die Erhöhung des Status der Vertretung der DDR im Königreich Kambodscha in den Rang einer Botschaft entgegen ...

  • Datenfernübertragung Sokolniki- Karl-Marx-Stadt

    Anerkennung für DDR-Leistungen auf der „Automatisierung 69"

    Moskau. Kurz nachdem am Mittwochmorgen der stellvertretende Vorsitzende des Ministerrates der UdSSR, Wladimir Nowikow, die internationale Fachausstellung „Automatisierung 69" offizielleröffnet hatte, unternahmen die zahlreichen prominenten Gäste — Minister der UdSSR und der befreundeten sozialistischen Staaten, Diplomaten, hervorragende Wissenschaftler und Spezialisten der Automatisierung — einen ersten Rundgang durch die Ausstellungshallen ...

  • Triebkraft Bewußtsein

    Qchlafende Maschinen, eine hoch- O moderne Wechselfließreihe, deren Fluß in der dritten Schicht versiegt - das hatte die Schweißer Lothar Mühling und Günther Skrabs aus dem VEB Maschinen- und Apparatebau Grimma um den Schlaf gebracht. „Wir können nicht dulden, daß mit Volksvermögen unrationell gewirtschaftet wird ...

  • Stellungnahmen des Ministerrates der DDR

    zur Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Republik Irak

    Der Ministerrat der Deutschen Dempkratischen Republik hat den Bericht des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR über die Verhandlungen einer von ihm geleiteten Delegation in der Republik Irak zur Kenntnis genommen. Die Tätigkeit der Delegation wurde gebilligt. Der Ministerrat der Deutschen ...

  • über die Beziehungen zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und dem Königreich Kambodscha

    Der Ministerrat der DDR hat den Bericht des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten über die Erhöhung des Status der Vertretung der DDR im Königreich Kambodscha in den Rang einer Botschaft zur Kenntnis genommen. Der Ministerrat begrüßt den Beschluß, die diplomatischen Beziehungen zwischen der DDR und ...

  • Todor Shiwkow: Besuch von großer Bedeutung für die sozialistische Sache

    Aufenthalt in der DDR war „begeisterndes Fest der Freundschaft" Zusammenarbeit auf qualitativ neuer Grundlage

    Sofia (ADN-Korr.). Der Besuch der bulgarischen Partei- und Regierungsdelegation in der DDR sei von großer Bedeutung nicht nur für die Entwicklung der bulgarisch-deutschen Freundschaft und Zusammenarbeit, sondern auch für die gesamte sozialistische Gemeinschaft gewesen, erklärte der Erste Sekretär des ZK der BKP und Ministerpräsident der Volksrepublik Bulgarien, Todor Shiwkow, am Mittwochabend in einer Rundfunk- und Fernsehansprache ...

  • Sieben lehnte! der Kartoffeln gepflanzt

    Bauern erreichten bei sonnigem Wetter hohen Tageszugang

    Berlin (ND). Das sonnige Wetter ermöglicht den Genossenschaftsbauern und Landarbeitern der Republik ein hohes Tempo beim Pflanzen der Kartoffeln, bei der Zuckerrübenaussaat und bei den ersten Pflegearbeiten. Nunmehr sind in der DDR die Kartoffeln auf 71,0 Prozent und die Zuckerrüben auf 93,1 Prozent der geplanten Fläche im Boden ...

  • Ruf aus Berlin: Unterstützt FNL-Plan

    Berlin (ADN/ND). Ihre volle Unterstützung für den von der Nationalen Befreiungsfront Südvietnams vorgelegten lOrPunkte-Vorschlag halben über 100 Vertreter nationaler und internationaler Friedensonganisationen, Gewerkschaften, Studenten und Jugendverbände sowie fortschrittliche Parteien aus allen Kontinenten bekundet ...

  • IN DIESER AUSGÄBE:

    Seite 5 Konsultation zum Parteilehrjahr über den Charakter des westdeutschen Staates Seite 4

Seite 2
  • Todor Shiwkow: Besuch von großer Bedeutung

    (Fortsetzung von Seite 1)

    DDR einen bewahrten Fuhrer. Unter ihrer Führung hat die DDR in zwei' Jahrzehnten bedeutsame Erfolge auf allen Gebieten des Lebens errungen. Es wurde ein neues Bewußtsein gebildet, das Bewußtsein für die sozialistische Heimat- und die sozialistische Nation. Und dieses Bewußtsein ist dank der großen erzieherischen ...

  • Konsequenz unserer antiimperialistischen Politik

    Irakischer Außenminister weist Einmischungsversuche der westdeutschen Regierung zurück

    Bafdad (ADN/ND). Die Anerkennun* der DDR stellt die praktische Interpretation der Politik der irakischen Revolution dar, die in all ihren Aspekten ahtiiimperiallstiach ist. Sie ist gleichzeitig das Resultat des allgemeinen Wunsches nach Festiigung der Freundschmftsbeziehungen. Das stellte der Irakische Außenminister, Abdul Karim AI Sheikhly, in einem Interview mit dem Bagdader Korrespondenten des Deutschen Demokratischen Rundfunks fest ...

  • Kommentare und Meinungen

    Den Plan täglich erfüllen

    Heute berichten wir auf Seite 1 Ober eine Schrittmacherkonferenz der WB WMW. Die Leiter der WB und ihrer Betriebe kontrollierten gemeinsam mit den Schrittmachern des Industriezweiges dep Stand der Planerfüllung. Die Zahl der Schuldnerbetriebe 'hat sich im Zweig bis auf vier verringert. Gestützt auf die besten Erfahrungen, sollen nun auch die vier letzten Betriebe in kurzer Frist an' das höhere Niveau Ihrer Aufgaben herangeführt werden ...

  • Werner Lamberz empfing Nguyen Nhu

    Berlin (ND). Werner Lamberz, Sekretär des ZK, empfing am Mittwoch den Chef der Mission der Nationalen Front für die Befreiung Südvietnams in der DDR, Genossen Nguyen Nhu. Im Verlauf der herzlichen und freundschaftlichen Unterredung übergab Nguyen Nhu da» auf der 16. Vollsitzung der Pariser Viererkonferenz am 8 ...

  • Zustimmung zu Pariser FNL-Vorschlägen

    IVG-Konferenz sandte Telegramm an Vietnamkonferenz

    Berlin (ADN/ND). Begeisterte Zustimmung der Delegierten der V. Weltkönferenz der Internationalen BerufsvereMigung des' Transportwesens (IVG) fanden am Mittwoch, dem dritten Beratungstag in der Berliner Kongreßhalle, die Worte des Generalsekretärs der Gewerkschaft Transport- und Nachrichtenwesen aus der1 DRV, Ho sy Ngoi ...

  • werden der DDR bestätigte marxistische Prognose

    Erfolgreicher Abschluß der deutsch-sowjetischen Historikerkonferenz

    Karl-Marx-Stadt (ND). In herzlichen Worten würdigte Akademiemitglied W. M. Chwostow die unmittelbare Aktualität der deutsch-sowjetischen Historikerkonferenz, die am Mittwochmittag beendet wurde. Prof. Chwostow hob als wesentliche Besonderheit hervor, daß die Beratungen einem breiten Kreis in der propagandistischen Arbeit tätiger Genossen erschlossen wurden ...

  • Gold für Roman Karmen

    Berlin (ADN). Der weltbekannte sowjetische Dokumentarfilmregisseur Roman, Karmen und weitere Mitglieder des Schöpferkollektivs des Films „Towarisch Berlin" wurden am Mittwoch vom Zentralvorstand der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft und vom FDJ-Zentralrat durch die Verleihung hoher Auszeichnungen geehrt ...

  • Außenminister Baschew informierte Regierung

    Sofia (ADN-Korr.). Der bulgarische Außenminister Iwan Baschew informierte am Mittwoch die bulgarische Regierung über den Besuch der Parteiund Regierungsdelegation der Volksrepublik Bulgarien in der DDR. Er hob hervor, daß die erfolgreiche Entwicklung der DDR auf allen Gebieten des Lebens sowie ihre konsequente Friedenspolitik einen Beitrag zur Festigung der Geschlossenheit der sozialistischen Länder und zur Entwicklung der gutnachbarlichen Zusammenarbeit in Europa leisten ...

  • DBD-Solidarifätsspende für Vietnam übergeben

    Berlin (ADN/ND). Eine Delegation des Vorstandet der Demokratischen Bauernpartei Deutschland« unter Leitung de« stellvertretenden Parteivorsitzenden Paul Scholz übenjab am Mittwoch in der DRV-Botschaft einen Scheck Über 150 000 Mark für da* Konto de« Vietnmmaua- «chu*se« beim Afro-Attattichen Solidaritätskomitee der DDR ...

  • Max Sefrin zur Stockholmer Akfionskonferenz für Vietnam

    ' Berlin (ADN/ND). Zur Teilnahme an der vom 16. bis 18. Mai stattfindenden „Außerordentlichen Aktionskonferenz für Vietnam" reiste am Mittwoch der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Vorsitzende dei Vietnamausichussei beim Afro-Asiatlschen Solldarltätikomltee der DDR, Max Sefrln, nach Stockholm ...

  • Abrassimow besuchte

    grusinische Ausstellung

    Berlin (ND). In Anwesenheit des Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafters der UdSSR in der DDR, Pjotr Abrassimow, und von Vertretern des Diplomatischen Korps eröffnete der Generaldirektor der Staatlichen Museen Berlin, Prof. Dr. Meyer, am Mittwoch eine Ausstellung „Gxiusinische Keramik" im Berliner Kunstgewerbemuseum ...

  • Kommunalpolitiker aus der VAR in Weimar

    Weimar (ND-Korr.). 30 leitende Funktionäre des Ministerium« für örtliche Verwaltung der Vereinigten Arabischen Republik, von Gouvernoratsverwalvun|en,und größeren Städten der VAR nehmen am 7. Seminarkur«-am Institut für Kommunalpolitik des Deutschen Städte- und Gemeindetages in Weimar teil. Der 1. Vizepräsident de« Städteund Gemeindetage«, Werner Manneberg, eröffnete am Mittwoch den bia zum D ...

  • DDR-Spitzenerzeugnisse auf Budapester Messe

    Budapest (ADN-Korr./ND). Die Kollektivausstellung der DDR auf der Budapester Internationalen Messe, die vom 16. bis 26. Mal stattfindet, steht im Zeichen des 20. Jahrestages unserer Republik. Auf 3300 Quadratmetern Auistelluntjsfläche werden vor allem Erzeugnlise der metallverarbeitenden Industrie gezeigt ...

  • Beratung über die Qualifizierung der Frauen

    (Fortittzung von S$ii* 1). antwortlichen Tätigkeiten. In einer Reihe von Betrieben und Einrichtungen wurden wirksame Maßnahmen getroffen, um Versäumnisse und Mängel zu überwinden. Der Ministerrat stimmte nach einer umfassenden Aussprache, in der auch von den Gästen zahlreiche wertvolle Vorschläge und Anregungen unterbreitet wurden, dem Bericht über die Ergebnisse der Massenkontrolle zu und zog entsprechende Schlußfolgerungen für die Arbeit der Staats- und Wirtschaftsorgane ...

  • Moderne Kunsthalle in Rostock eröffnet

    Rostock (ND). Mit einer Ausstellung „Sozialistische Kumt Im Küstenbezirk" wurde am Mittwoch in dem Roitocker Naherholungsgebiet Schwanentelch eine moderne neue Kunsthalle eröffnet. Der In weißem Strukturbeton und röten Klinkeriteinen ausgeführte Bau bietet 1500 mJ Auutellungifläche auf zwei Etagen. Er ...

  • ZK gratuliert

    Genossen Fritz Menzel Zum heutigen 65. Geburtstag gratuliert das ZK Genossen Fritz Menzel, Vorsitzender der Bezirksparteikontrollkommission Halle, auf das herzlichste. In dem Glückwunschschreiben heißt es ü. a.: „Bereits mit 16 Jahren als Schlosserlehrling fandest Du den Weg zur organisierten Arbeiterklasse, wurdest Mitglied des Arbeiterturn- und -sportbundes und der Gewerkschaft ...

  • Günther Wyschofsky verhandelte in Warschau

    Der Minister für Chemische Industrie der DDR. Günther Wyschofsky, der an der 9pitze einer Delegation der chemischen ,;jndu$trie,,der; PDR,,jn der Volksrepublik Polen weilte, führte in Warschau Gespräche .mit,,meiner-. Delegation der polnischen Chemieindustrie, die von Minister Antoni Radlinski geleitet wurde ...

  • Geodäten sozialistischer Länder berieten

    Karl-Marx-Stadt (ADN/ND). Eine Beratung von Geodäten und Kartographen sozialistischer Länder wurde nach dreitägiger Dauer am Mittwoch in Karl-Marx-Stadt beendet. An der Zusammenkunft nahmen die Präsidenten bzw. Vorsitzenden der Sektionen Geodäsie und Kartographie von Ingenieurorganisationen der UdSSR, Polens, Bulgariens, ■ Ungarns, der CSSR, Jugoslawiens und der DDR teil ...

  • Tagung über Kooperation im Post-und Fernmeldewesen

    Bukarest (ADN-Korr. WD). Die VII. Tagung der Organisation für Zusammenarbeit der sozialistischen Länder auf dem Gebiet des Post- und Fernmeldewesens findet gegenwärtig in Bukarest statt. Vertreten sind Bulgarien, CSSR, DDR, KVDR, Kuba, MVR, Polen, Rumänien, Sowjetunion, Ungarn und DRV. Die Tagung, die am Montag eröffnet wurde und bis zum 26 ...

  • Gespräch in Helsinki

    Die Delegation des Ministeriums Für Volksbildung der DDR unter Leitung des Stellvertreters des Ministers Prof. Dr. Hans Kaiser, die gegenwärtig in der Republik Finnland weilt, wurde vom finnischen Unterrichtsminister, Dr. Johannes Virolainen, empfangen. Im Verlauf des Gesprächs wurden. Fragen der Umgestaltung und der Weiterentwicklung des Schulwesens i<\ beiden Ländern sowie des Kulturaustausches erörtert ...

  • Antrittsbesuche bei Gerald Götting

    Berlin (ND). Der Präsident der Volkskammer, Gerald Götting, empfing am Mittwoch im Hause der Volkskammer den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Volksrepublik Polen in der DDR, Tadeusz Gede, und den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Ungarischen Volksrepublik in der DDR, Dr ...

  • Glückwunsch an Masereel zur Ehrendoktorwürde

    Berlin (ADN), Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerräte« Dr, Alexander Abusch übermittelte Prof. Dr. h. c. Frans Masereel zur Verleihung der Ehrendoktorwürde der Berliner Humboldt-Universität herzliche Glückwünsche. „Alle meine guten Wünsche begleiten Ihre weitere schöpferische Arbelt", heißt es in dem Schreiben ...

Seite 3
  • Was steht auf der Tagesordnung?

    Gespräch mit den Bürgermeistern von Aue und Freiberg über ihre Städte und die 10. Tagung des ZK Die Verbindung zu den Betrieben muß aber sowohl in Aue als auch in Freiberg besser werden. Manche Werkleitungen verstehen noch nicht, daß gerade auch die Abgeordneten in ihrem Betrieb die aufeinander abgestimmte Erfüllung der betrieblichen und territorialen Aufgaben sichern helfen ...

  • Im Brennpunkt: Wohnungsbau

    Einer der Brennpunkte der Diskussion In der Frankfurter Kreisdelegiertenkonferenz waren die Rückstände Im Wohnungsbau der Stadt. Wenn Wohnungen nicht oder nicht zum geplanten Termin übergeben werden, beeinträchtigt das wichtige Interessen der Bürger. Frankfurt gewann seit 1952 als Bezirksstadt neue Bedeutung ...

  • Verfassungsauftrag - an mich gerichtet

    Scheidungen über die betriebliche Entwicklung abzuwägen sind. Man muß im einzelnen gut mit Verantwortung und Aufgeben des Betriebes lim ökonomischen System des Sozialismus vertraut sein. Man braucht Weitblick, solides Wissen. Leiten will strebsam gelernt sein. Wenn ich mich frage, wie unsere sozialistische Verfassung in meinem eigenen Berufsalltag lebt, denke ich deshalb auch an unsere «Schulstunden" ...

  • Notiert In Städten und Gemeinden

    Offene Türen im Institut

    Karl-Marx-Stadt. Ein Patenschaftsvertrag zwischen dem Zentralinstitut für Fertigungstechnik unÜ dem Wohnbezirksausschuß 4 der Nationalen Front im Stadtbeairk Mitte-Nord von Karl- Marx-Stadt soll dl* bisherige Zusammenarbeit mit dem Wohnbezirk vertiefen. Interessante Veranstaltungen, zum Beispiel unter dem Motto: „Der Institutsdirektor lädt ein", «ollen die Bürger dea Wohngebiete« über die wissenschaftlichen Aufgaben* und Leistungen des Instituts Informieren ...

  • Vertreter der Macht

    Beide Bürgerinelster — Genosse Emil Schuster und Genosse Fritz Ullmann — stellten an den Anfang ihrer Überlegungen eine einfache Frage: Was sind das für Menschen, die entscheiden? Die 55 Stadtverordneten in Aue und die 60 in Freiberg sind nicht schlechthin Wählervertreter, antwortete Genosse Schuster, die sich für diese oder jene örtliche Aufgabe verantwortlich fühlen ...

Seite 4
  • Zur Demokratie befähigen

    Im Studienbetrieb gilt es, die neuen Grundlehrpläne durchzusetzen, die Erziehung zum Klassenstandpunkt und die wissenschaftlich-produktive Arbeit der Studenten weiter zu verbessern. In diesem Zusammenhang muß sich die Demokratie an unserer Bildungsstätte weiterentwickeln. So sind zwar, um ein Beispiel zu nennen, schon in allen Leitungsgremien Studenten vertreten, aber ihre Fähigkeit, sachkundig mitzuentscheiden, ist noch nicht überall gleich entwickelt ...

  • Erhalter des Spätkapitalismus

    Unter den derzeitigen Bedingungen des Kräfteverhältnisses und des Kampfes zwischen Sozialismus und Imperialismus ist — wie die 10. Tagung des ZK herausarbeitete — für das westdeutsche Monopolkapital objektiv die Notwendigkeit herangereift, im Interesse der Erhaltung seiner Herrschaft und der Realisierung seiner aggressiven Pläne die Sozialdemokratie fest in das bestehende Imperialistische System zu integrieren ...

  • Bonner Expansionsprogramm

    Auf dem Parteitag der neonazistischen NP proklamierte von Thadden unverblümt und ganz im Sinne des Franz Josef Strauß das eigentliche Ziel des westdeutschen Monopolkapitals: Liquidierung der DDR, Veränderung der europäischen Grenzen zugunsten des westdeutschen Imperialismus. Die Bonner Regierung einschließlich ihrer SP-Minister stimmt mit diesem Programm der westdeutschen Neonazis voll überein ...

  • Die Macht der 50

    Die Konzentration wirtschaftlicher Macht ist eng mit der verstärkten Konzentration politischer Macht verknüpft. SO Personen, die heute den eigentlichen Kern der Finanzoligarchie bilden, besetzen rund 1000 Schlüsselpositionen in der westdeutschen Bundesrepublik. Die führenden Monopole beeinflussen die ...

  • Alte Universität mit neuem Gesicht

    Damit tind nicht so sehr technischorganisatorische Maßnahmen gemeint. In dieser Beziehung ist das Wesentlich! schon geschehen: Nicht mehr rund hundert kleine und größere Institute, sondern 16 wissenschaftliche Sektionen bestimmen das Gesicht der Universität. Sie sind In der Lage, einerseits hohe Leistungen' ...

  • „Leuchte des Nordens"

    In echter Partnerschaft mit ihren Dozenten und Professoren führen die Studenten die dritte Hochschulreform durch und bereiten in diesem Jahr das 20. Jubiläum ihres Staates und den 550. Gründungstag ihrer Universität vor: 35 wissenschaftliche Veranstaltungen stehen auf dem Programm. Acht von ihnen haben ...

  • 135 Millionenstädte

    Gotha (ND). Im 1. Quartalsheft der gegenwärtig im 113. Jahrgang In Gotha erscheinenden Zeitschrift „Petermanns Geographische Mitteilungen" werden 135 Millionenstädte mit ihren Einwohnerzahlen aufgeführt. Insgesamt leben in diesen größten Städten 316 Millionen Menschen. Das sind etwa 9,3 Prozent der Erdbevölkerung des Jahres 1965 ...

  • Ein Jubiläum mit Blick auf die Zukunft

    Wie meistert die Rostocker Universität die dritte Hochschulreform im 550. Jahr ihres Bestehens?

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Günter Brock Die „Universitas studll Rozstochlensis", wie die erste nordeuropäische Hochschule auf einem alten Siegel genannt wird, bereitet gegenwärtig ihren 550. Gründungstag vor. Sie begeht ihn am 12. November, dem Tag ihrer feierlichen Inauguration. 300 ausländische ...

  • Lenins Einschätzung bestätigt

    Der staatsmonopolistische Kapitalismus In Westdeutschland bestätigt nicht nur Lenins Einichätzung, sondern hat zugleich neue Erscheinungsformen hervorgebracht und eine qualitativ neue Stufe erreicht. Die grundlegenden Widersprüche des imperialistischen Systems haben .sich heute derart zugespitzt, daß eine dauerhafte Verschmelzung der Macht der Monopole mit der Macht des Staates zu einem einheitlichen Mechanismus zur einzig möglichen Existenzbedingung des Imperialismus geworden ist ...

  • Verbrecherische Staatsdoktrin

    Entscheidende Soüveränltätsrechte, so etwa das Recht, Verhandlungen zur deutschen Frage zu führen, wurden bis über das Jahr 2000 hinaus an die imperialistischen Westmächte abgetreten. Zur Staatsdoktrin erkoren sich die Bonner Machthaber den Antikommunismus, das schlimmste Verbrechen unseres Jahrhunderts ...

  • Neue sowjetische Universitäten

    Moskau (ND). In Gomel (Belorussische SSR), Krasnojarsk (Sibirien), Kuibyschew an der Wolga und Ordshonikidse Im Nordkaukasus werden in diesem Jahr neue Universitäten eröffnet. Die Ausbildung der Studenten erfolgt in jeweils 12 Fakultäten. Gegenwärtig studieren an 43 sowjetischen Universitäten nahezu 500 000 Studenten, darunter an der Moskauer, der größten sowjetischen Universität, 30 000 junge Menschen ...

  • Sofia erhält neuen Zoo

    Sofia (ADN). Die bulgarische Hauptstadt erhält In den nächsten Jahren einen neuen Zoologischen Garten. Er wird auf einem 45 Hektar umfassenden Gelände etwa drei Kilometer südlich von Sofia errichtet. Ein großer Teil der Anlage soll den Charakter eines Tierparks aufweisen und den „Bewohnern" ähnliche Lebensbedingungen bieten wie in Ihren Herkunftsländern ...

  • Kongreß der Augenärzte

    Rostock (ND). Anläßlich der SSO-Jahr- Feier der Universität Rostock und des 100jährigen Bestehens des Ordinariats für Augenheilkunde an der Universität Rostock findet vom 15. bis 17. Mai in Rostock-Warnemünde der 6. Kongreß der Gesellschaft der Augenärzte der DDR statt. Er steht unter der wissenschaftlichen Leitung des Direktors der Universitäts-Augenklinik Rostock und derzeitigen Vorsitzenden der Gesellschaft der Augenärzte der DDR, Prof ...

  • Weltgrößtes Holzreservoir

    Moskau (ND). Die Sowjetunion verfügt über mehr als 36 Prozent des Weltholzbestandes. Von den Nadelwäldern der Welt stehen sogar 48 Prozent auf dem Staatsgebiet der UdSSR. Nach wie vor gibt es in der Sowjetunion noch völlig unberührte Holzreserven. Sie befinden sich vor allem im Norden, im Fernen Osten und im innerasiatischen Teil der UdSSR ...

  • Lenin-Publikation

    Leipzig (ND). „Lenin und aktuelle Fragen der marxistischen Theorie" ist der Titel einer Publikation, die Wissenschaftler und Studenten der Sektion Philosophie /Wissenschaftlicher Sozialismus der Karl-Marx-Universität Leipzig aus Anlaß des 100. Geburtstages von

Seite 5
  • Kommunique

    anläßlich des Aufenthaltes des Generalsekretärs des Allarabischen Gewerkschaffsbundes (ICATU), Dr. Fawzy el Sayed, in der DDR vom *. Mai bis 12. Mai 1969

    Die Pressestelle des Bundesvorstandes des FDGB teilt mit: Anläßlich des Aufenthaltes des Generalsekretärs des Allarabischen Gewerkschaftsbundes (ICATU), Dr. Fawzy el Sayed, in der DDR vom 6. Mai bis 12. Mai 1969 ist am 12. Mal in Berlin ein gemeinsames Kommunique' zwischen dem Allarabischen Gewerkschaftsbund (ICATU) und dem Bundesvorstand des FDGB unterzeichnet worden, das am 15 ...

  • Frauen fordern ihre Grundrechte

    Bonner Staat verwehrt ihnen echte Aufstiegsmöglichkeiten

    Von unserem Ruhrgebietskorrespondenten Esten. Der am 18. Mai in München beginnende Bundeskongreß der westdeutschen Gewerkschaften wird auch ein Frauenprogramm zu beraten haben. In ihm sollen Grundsätze und Forderungen formuliert werden, die geeignet sein sollen, der Chancengleichheit und Gleichberechtigung der berufstätigen Frauen ein Stück näher zu kommen ...

  • Eine neue Etappe in der Entwicklung der marxistischen Philosophie

    volutlonärer Marxist sein, ohne dialektischer Materialist zu sein. In seinem Kampf gegen die Revisionisten unterstrich Lenin die Notwendigkeit, den Marxismus in allen Richtungen schöpferisch welterzuentwickeln. Unter diesem Gesichtswinkel unterzog er In „Materialismus und Empiriokritizismus" die Revolution In der Physik, die Ende des 19 ...

  • Die DDR ist eine große Sache

    |||BjBjBjBjBjBjHHBjr Alfredo Varelo ist ■^Hi9H^I einer der bekanntesten sozialkritischen Schriftsteller Argentiniens. Zu seinen interessantesten Werken zählen „Der dunkle Fluß"-1952 in der DDR erschienen —, »Ein argentinischer Journalist in der Sowjetunion" und seine Reiseeindrücke in Kuba „Kuba mit vollem Bart" ...

  • Ich freue mich auf weitere Besuchev

    „Ich besuche seit 1961 jedes Jahr die DDR. Zuerst kam ich nur rein zufällig von Westberlin herüber. Mich beeindruckte die rasche Entwicklung, die Ihr Staat nahm. Ich sagte mir, daß wir offensichtlich im Westen nicht die Wahrheit über die DDR erfahren, und wollte mehr wissen. Ich brachte 33 Studenten aus unseren Fortbildungskursen mit, und wir erhielten Gelegenheit, Ihre Bildungsstätten kennenzulernen ...

  • Bei anderen gelesen:

    „New York Times": Hunger in Amerika

    Die großbürgerliche „New York Times" veröffentlichte kürzlich einen Bericht über das krasse soziale Elend in den USA. Darin schreibt sie u. a.: „Es herrscht Hunger In Amerika." Ernährungsexperten hätten die Berechnung aufgestellt, ..daß ungefähr zehn Millionen Amerikaner eine unzulängliche Ernährung haben und viele durch den Hunger krank geworden sind ...

Seite 6
  • Die dritte Etappe

    Das Wortspiel drängte sich auf: Gerichtstag in Piotrkow! Denn die Stadt heißt mit vollem Namen Piotrkow Trybunalaki, was soviel wie Gerichtsstadt bedeutet, dieweil vor sechs Jahrhunderten hier die polnischen Könige Gericht zu halten pflegten. Diesmal war es die Uhr, und sie sprach das Urteil, gnadenlos und hart für die 42 Kilometer, die jeder allein zu bewältigen hatte ...

  • Die vierte Etappe k

    Der Schreck schien allen gehörig in die Glieder gefahren zu sein. Fünf Kilometer waren erst gefahren, und schon hatten Kantenwind und erste Jagd das Feld in sechs Gruppen zerrissen. Selbst die „Aufmerksamen" — aus der DDR- Mannschaft alle bis auf Knispel —, die in der 33köpfigen Spitze fuhren, schienen keinen rechten Gefallen daran zu finden, nach dem kräftezehrenden Zeitfahren gleich wieder mit wilden Jagden zu beginnen ...

  • „Junge11 Europameisterschaft der Turnerinnen in Landskrona

    Titelkämpfe ohne Favoritin / UdSSR-Aufgebot mit zwei 16jährigen

    Von Herbart Wolf Bei den Weltmeisterschaften 10«6 im Turnen der Frauen überraschte die blutjunge Natalja Kutschinskaja die Fachwelt und wurde auf Anhieb Liebling des Publikums. Vor zwei Jahren bei den Europameisterschaften in Amsterdam war es unsere damals 15jährlge Karin Janz, die sich überraschend schnell «dnen Platz -in der europäischen Spitze eirofberte ...

  • Etappen-Einzelwertung 4. Etappe

    1. Mickein (DDR) 4:14:50 / 2. Dihne (DDR) 0:30 zur. 3. Nielubin (UdSSR) 0:45 zur. 4. Rouxel (Frankreich) IHM) zur. 5. Szurkowski (Polen) 1:00 zur. 6. Roques (Frankreich), 7. Vandevljver (Belgien) alle 1:00 zur., 8. Gonschorek (DDR) 1:50 zur., 9. Botherel (Frankreich), 10. Grabe (DDR), 11. Bobekow (Bulgarien), 12 ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 10.20 Wunschkonzert; 12.10 Blasmusik; 13.10 Melodie und Rhythmus; 17.00 Zeitgeschehen und Musik; 20.05 Schlager exquisit; 21.05 Unterm Arm die Gitarre; 14.05, 22.10 Berichte von der Friedensfahrt. Radio DDR II: 15.00 Opernkonzert; 16.00 Schulfunk; 16.30 Für den Musikunterricht; 19.00 Treffpunkt Beat; 20 ...

  • DIE ETAPPENSIEGER

    Axel Peschel: Ruhig und keineswegs ausgepumpt saß Axel nach seinen einsamen 42 Kilometern am Bockwurststand im Innern des Stadions und wartete auf die Zeiten der nach ihm Gestarteten. „Abwarten", wehrte der meist vergnügte Berliner Dynamo- Fahrer die ersten Gratulationen ab, um dann in Stichworten die ...

  • MEINUNGEN

    Herbert Welsbrod, Trainer der DDR- Mannschaft: „Zwei Doppelsiege an einem solch schweren Tag — was soll ein Trainer da noch kommentieren? Er hat Grund zur Freude, soll aber nicht zu früh jubeln. Auf jeden Fall möchte ich sagen, daß unsere Jungen meine Erwartungen heute übertroffen haben." Manfred Dahne, neuer Träger des „Gelben": „Zweimal den zweiten Platz, wer freut sich da nicht? Heute vormittag war es schwerer ...

  • "VI

    ND: Welche Mannschaften gefallen Ihnen am besten, und welche erwarten Sie am Ende auf den vorderen Plötzen? Gonzalez: Sokolow aus der Sowjetunion gewann im vergangenen Jahr die Mexiko-Rundfahrt, und ich persönlich glaube, daß die Sowjetunion in den nächsten .Tagen noch aufholen wird. Auch mit den Franzosen rechne ich noch, und die polnischen Jungens werden sicher bis zuletzt um den Sieg kämpfen ...

  • Aus dem Reglement

    START. Auf den meisten Etappen wird das Feld am Ehrenstart — meist in den Stadtzentren — in neutralisierter Fahrt gestartet. Erst vom sogenannten „scharfen Start" zählen die Kilometer und die Zeit. Der Start zum Einzelzeitfahren erfolgt jeweils aus dem Stand. Der Rennfahrer darf also nicht angeschoben werden ...

  • Gesamt-Einzelwertung 4. Etappe

    1. Dlhne (DDR) 11:2935 2. Szurkowski (Polen) 0:05 zur. 3. Peschel (DDR) 0:37 zur. 4. Mickein (DDR) 1:32 zur. 5. Danguillaume (Frankreich) 2:19 zur. 6. Gonschorek (DDR) 2:40 zur., 7. Blawdzin (Polen) 2:40 zur., 8. Grifnee (Belgien) 2:47 zur., 9. Magiera (Polen) 2:56 zur., 10. Nielubin (UdSSR) 3:13 zur ...

  • RESULTATE

    Etappen-Einzelwertung 3. Etappe Zeitfahren

    1. Peschel (DDR) 59:34 2. Dkhne (DDR) 1:10 zur. 3. Magiera (Polen) 1:41 zur. 4. Blawdzin (Polen) 2:09 zur. 5. Danguillaume (Frankreich) 2:26 zur. 6. Gonschorek (DDR) 2:30 zur., 7. Szurkowski (Polen) 2:49 zur., 8. Duchemin (Frankreich) 2:54 zur., 9. Grifnee (Belgien) 3:07 zur., 10. Scheers (Belgien) 3:09 zur ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung: Der Höhepunkt der extrem-warmen Witterung wurde gestern erreicht. Heute wird die Temperatur nur im Südosten nochmals bis 30 Grad ansteigen, während Im Nordwesten nur noch 20 Grad erreicht werden. Im Berliner Raum sind etwa 25 Grad zu erwarten. Tiefausläufer bringen Unbeständigkeit und zeitweise Niederschläge, anfangs vor allem im Norden und- Nordwesten, im weiteren Tagesverlauf auch in den Übrigen Bezirken gewittrige Schauer ...

  • TAGEBUCH

    Wieviel Wasser fassen 84 Eimer? Ich tippe auf 840 Liter. Wie lange braucht man, um 840 Liter Wasser heranzuschleppen? Eine Stunde? Eine halbe? Falsch geraten) Ich habe es in dem polnischen Dorf Reszyn gestoppt: 3 :20 min. Das war nämlich so: Die Sonne brannte auf das Feld, daß alle Trinkflaschen leer waren, so leer, als hätte man sie leergewischt ...

  • Gesamt-Mannschaftswertung 4. Etappe

    1. DDR 46:02:29 2. Polen 6:40 zur. 3. Frankreich 8:23 zur. 4. UdSSR 14:40 zur., 5. Dänemark 21:03 zur., 6. Rumänien 21:49 zur., 7. Belgien 22:06 zur., 8. Ungarn 22:20 zur., 9. Bulgarien 25:03 zur., 10. Algerien 56:09 zur., 11. Mexiko 1:04:47 zur.,. 12. Marokko 1:30:51 zur., 13. Jugoslawien 1:35:02 zur ...

  • Gesamt-Mannschaftswertung 3. Etappe

    1. DDR 28:58:32 2. Polen 2:10 zur. 3. Frankreich 4:29 zur. 4. Belgien 8:36 zur., 5. UdSSR 11:06 zur., 6. Rumänien 13:22 zur., 7. Dänemark 14:10 zur., 8. Bulgarien 15:33 zur., 9. Ungarn 16:30 zur., 10. Mexiko 25:17 zur., 11. Jugoslawien 34:51 zur., 12. Marokko 35:04 zur., 13. Algerien 47:09 zur., 14. Finnland 48:24 zur ...

  • Gesamt-Einzelwertung 3. Etappe

    1. Peschel (DDR) 7:12:55 2. Szurkowski (Polen) 0:45 zur. 3. Danguillaume (Frankreich) 1:04 zur. 4. Dähne (DDR) 1:10 zur. 5. Magiera (Polen) 1:41 zur. 6. Scheers (Belgien) 1:57 zur., 7. Blawdzin (Polen) 2:09 zur., 8. Grifnee (Belgien) 2:10 zur., 9. Gonschorek (DDR) 2:30 zur.,

  • Rostock

    Und nicht vergessen: Sofort nach dem Wettkampf eine Postkarte an die ND- Sportredaktion, 108 Berlin, Mauerstraße 39/40. Mit diesen Angaben: Ort, Bezirk, Ortsklasse, Punktzahl, Zahl der Wettkampfteilnehmer.

Seite 7
  • Wacht für Frieden und Sozialismus

    Aus dem Artikel Marschall Jakubowskis in der „Prawda"

    Moskau (ADN). Den 14. Jahrestat der Unterzeichnung des Warschauer Vertrages würdigt der Oberkommandierende der Vereinten Streitkräfte des Warschauer Vertraget, Marschall der Sowjetunion Iwan Jakubowskl, in einem Artikel, den die „Prawda" am Mittwoch veröffentlichte. In dem Artikel unter der Überschrift „Auf Wacht für Frieden und Sozialismus" heifit es: Der Warschauer Vertraf entstand zehn Jahre nach Beendigung des ...

  • DDR hat starke Freunde

    . * Rundfunkinterview mit Oskar Fischer

    Berlin (ADN/ND). „Der Warschauer Vertrag ist aui der Geschichte der Länder des Sozialismus nicht mehr wegzudenken. Seine Bedeutung geht weit über die Grenzen der sozialistischen Staaten hinaus. Es besteht kein Zweifel, daß Existenz und Stärke dieses Bündnisses für die europäische Sicherheit, ja für den Frieden überhaupt, außerordentlich bedeutsam sind ...

  • DDR-Anerkennung findet einmütige Zustimmung

    Irakische Bevölkerung begrüßt progressiven Schritt

    Bagdad (ADN). Der Beschluß der irakischen Regierung, mit der DDR volle diplomatische Beziehungen herzustellen und Botschafter auszutauschen, findet im irakischen Volk überwältigende Zustimmung, berichtet der ADN-Korrespondent Hans Quaas aus Bagdad. Hohe Armeeoffiaiere und Geistesschaffende, Studenten und Künstler, Gewerkschaften und Frauenorganisationen stehen einmütig hinter dieser Maßnahme der irakischen Baath-Partei und des Revolutionären Kommandorates ...

  • Preisänderungen in CSSR

    Regierung traf Maßnahmen zur Stabilisierung' der Wirtschaft

    Prag (ADN). Veränderungen der Einzelhandel»? reite bei einer Reihe von Induitrleerzeugnttsen und Lebentmitteln lind am Mittwoch in der CSSR in Kraft getreten. Die Prellerhöhungen betragen auf den Jahresumsatz umgerechnet 4,8 Milliarden Kronen, die Preislenkungen 0,7 Milliarden Kronen. Die Prellveränderungen tlnd Bettandteil •lnei Komplexei von Maßnahmen zur Stabilisierung der Volktwlrtichaft der CSSR ...

  • Monopole zogen die Fäden

    Bundestag unterstützt aggressiv« Währungspolitik Bonn (ADN/ND). Die Ausnutzung des andauernden westlichen Währungskrie- . ges durch das westdeutsche Monopolund Finanzkapital zum Ausbau imperialistischer Machtpositionen wird vom Bundestag nachdrücklich unterstützt. Das ergab eine mehrstündige Parlamentsdiskussion am Mittwoch ...

  • Garantie nationaler Rechte

    Minister Xuan Thuy zum 10-Punkte-Programm der FNL

    Paris (ADN-Korr./ND). In einem Interview mit der ADN-Sonderkorrespondentln in Paris hat der Leiter der DRV- Delegation zu den Pariser Vietnamgesprächen, Minister Xuan Thuy, wie wir in einem Teil unserer Auflage bereits berichteten, die USA erneut aufgefordert, den gerechten Forderungen des vietnamesischen Volkes Rechnung zu tragen ...

  • KYDR dankt Sowjetunion

    Podgorny-Besuch im Zeichen der Freundschaft beider Länder

    Phoengjang (ADN/ND). Im Zeichen der Verbundenheit zwischen der UdSSR und der KVDR steht der offizielle Freundschaftsbesuch, zu dem das sowjetische Staatsoberhaupt Nikolai Podgorny seit Mittwoch in Phoengjang wellt. Podgorny, der bei seiner Ankunft von Zoi En Gen, Vorsitzender des Präsidiums der Obersten ...

  • Unterpfand der Sicherheit

    Presse der sozialistischen Länder würdigt Bündnis

    Berlin (ND/ADN). Ab Unterpfand der Sicherheit würdigten Zeitungen der tozialiitltchen Länder am 14. Jahrestag des Warschauer Vertrag« du Verteidlgungtbündnli. „Sowjettfkaja RoMlja" betont: „Seinem Charakter, Zielen und Aufgaben nach unterscheidet ■ich der Warschauer Vertrag grundlegend von den Militärblöcken, die von den imperlallitlachen Mächten gezimmert find ...

  • Ungeheuerliches Urteil gegen Grigoris Farakos

    Athen (ADNND). Mit einem ungeheuerlichen Urteil — lebenslängliches Zuchthaus für das Mitglied des Politbüros des ZK der KP Griechenlands Grigoris Farakos und Strafen bis zu 20 Jahren für andere Patrioten — ging in Athen der Terrorprozeß gegen 16 Demokraten zu Ende. Die „Angeklagten" hatten am Dienstag den Prozeß zu einer mutigen Demonstratjon gegen das Terrorregime gestaltet ...

  • Nervosität in Bonn nach Übertritt Gummerts

    Bonn (ND). Der Übertritt des Bundeswehrhauptmanns Ludwig Gummert in die DDR hat in Bonn beträchtliche Nervosität ausgelöst. Das um so mehr, als der Sprecher des Bonner Kriegsministeriums, Oberst Domröse, am 7. Mal im Rias behauptet hatte, H«ß sich außer Major Kruse kein Offizier der Bonner Armee In der DDR befinde ...

  • „Krasnaja Swesda : Brauner Pest den Weg verlegen

    Moskau/London (ADN-Konr.). Die Weltöffentlichkeit und die demokratischen Kräfte In Westdeutschland selbst seien mit vollem Recht über „das schnelle Wachsen des Neonazismus in der Bundesrepublik" beunruhigt, stellt die sowjetische Armeezeitung „Krasnaja Swesda" zum NP-Kongreß fest, der vor kurzem in Stuttgart stattfand ...

  • Strauß und Scheel attackieren Mitbestimmung

    Köln (ADN/ND). Der Bonner Finanzminister und CSU-Führer Strauß sowie der FDP-Vorsitzende Scheel haben im DGB-Organ „Welt der Arbeit" wenige Tage vor dem DGB-Kongreß die Mitbestimmungsforderung der westdeutschen Gewerkschaften abgelehnt. Strauß deutete die Absicht an, den Gewerkichaften in den Betrieben keine erweiterten Mitbeitimmungirechte einzuräumen ...

  • „Frankfurter Rundschau" Wähler werden beleidigt

    Frankfurt (Main) (ND). Von einer „Beleidigung des Wählers" und einer Verhöhnung der parlamentarischen Demokratie spricht die „Frankfurter Rundschau" am Mittwoch in einem Leitartikel mit Blick auf den Wahlkampf in Westdeutschland. Die Bonner Koalitionspartner seien bemüht, Ihnen nicht genehme Themen auszuklammern, so Währungsfragen (Kleilnger), Anerkennung der DDR (Wehner), Verjährung (Ehmke), und sie dadurch dem Einfluß des Wählers zu entziehen ...

  • FNL griff Da Nang mit Raketen an

    Saigon (ADN/ND). Die südvietnamesischen Befreiungsstreitkräfte haben am Dienstag und Mittwoch in allen Teilen des Landes den militärischen Druck verstärkt. Einer der schwersten Raketenschläge der FNL am Mittwoch richtete sich gegen USA-Militäranlagen und andere wichtige Einrichtungen der Aggressoren in Da Nang, der zweitgrößten Stadt Südvietnams ...

  • YÄR vereitelte israelischen Anschlag

    Kairo (ADN-Korr.). Israelische Einheiten haben am Mittwochmorgen versucht, mit drei Schlauchbooten den Suezkanal in seinem Nordteil'zu überqueren. Das ägyptische Feuer brachte eines der Boote zum Sinken und zwang die anderen beiden zur Rückkehr auf das östliche Ufer. Kurz darauf eröffneten die israelischen Okkupanten Artillerie- und Panzerfeuer auf zivile Objekte südlich von Port Said ...

  • CDU-Minister maßregelt Ingenieurstudenten

    Hannover (ADN). Das laufende Sommersemeiter soll den rund 3500 für ein zeitgemäßes Fachhochschulgesetz streikenden Studenten an zehn der insgesamt 14 Ingenieurakademien Niedersachsens nicht angerechnet werden. Diese Willkürmaßnahme verfügte am Mittwoch der Kultusminister des Landes, Langeheine (CDU), nachdem die Studenten das Ultimatum, bis zum 12 ...

  • 4800 Kilometer Landstraße in der DRV neu angelegt

    Hanoi (ADN-Korr./iND). Mehr als 4800 Kilometer Landstraßen sind 1968, vor allem nach der Einstellung der USA- Bombardements, in der DRV neu gebaut worden. Das ist dreimal die Entfernung Berlin—Moskau. Außerdem wurden 25 000 Kilometer Feldwege angelegt. Auch über 15 000 Brücken und Fähren entstanden neu ...

  • Ostankino wächst

    Moskau (ADN-Korr/ND). Der zweite Bauabschnitt des Moskauer Fernsehzentrums Ostankino wurde jetzt in Betrieb genommen. Nunmehr stehen weitere 21 Studios, Laboratorien, Garderoben für Schauspieler sowie Requisitenräume zur Verfügung. Der Ausbau des Fernsehzentrums, das zu den größten In Europa zählt, soll bis Ende 1060 abgeschlossen sein ...

  • KP Großbritanniens benennt ihre Delegation

    London (ADN-Korr./ND). Die KP Großbritanniens wird bei der Internationalen Beratung der kommunistischen und Arbeiterparteien Anfang Juni in Moskau durch Generalsekretär John Gollan und den Leiter der internationalen Abteilung der Partei, Jack Woddis, vertreten sein. Das Exekutivkomitee der Partei faßte ...

Seite 8
  • Wirksame Hilfe für die sozialistische Erziehung

    Die 9. Tagung der Stadtverordnetenversammlung unserer Hauptstadt wird Mitte Juni über „die weitere Verwirklichung des Gesetzes über das einheitliche sozialistische Bildungssystem in den allgemeinbildenden Schulen" beraten. Um diese Tagung gründlich vorzubereiten, gingen zehntausend Exemplare des Beschlußentwurfes in Schulen, Betriebe und Ausschüsse der Nationalen Front ...

  • DIE KURZE NACHRICHT

    PROPAGANDISTEN. Ober ihre Aufgaben im neuen Studienjahr berieten am Mittwoch 300 Propagandisten der FDJ-Grundorganisation „Heinrich Rau" der Hochschule für Ökonomie Karlshorst. In Vorjahr waren rund 200 FDJ- Studenten als Propagandisten tätig. FLEISCHKOMBINAT. Jede zweite im VE Fleischkombinat Berlin beschäftigte Frau gehört einer sozialistischen Brigade an, die anläßlich des 20 ...

  • Ahorn und Rosen am Ostbahnhof

    Die vergangenen Tage verschafften uns auf dem Vorplatz am Ostbahnhof, der gegenwärtig umgestaltet wird, einen Vorgeschmack auf die heiße Sommerzeit. Der Schweiß perlte nicht nur von der Stirn. Kaum ist so ein Hundstag da, schon denkt man an die kühle Jahreszeit. So war es am Mittwoch in der Frühstückspause ...

  • Na, wenn sich nun nichts ändert...

    Sicherlich haben Sie auch schon einmal telegrafiert? Haben Sie dabei auch' schon ähnliches erlebt wie eine Leserin von uns? Sie mußte von Berlin nach Dresden reisen, zu ihren Eltern. Zwei Tage vorher wollte sie ihr Kommen anmelden und schickte ein Telegramm. Am dritten Tog, als sie längst iii der elterlichen Wohnung angekommen war, klingelte es ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 19.30-22 Uhr: Ballett „Dornröschen"***); Komische Oper ;22 25 55), 20-21.45 Uhr: „Salome"***); Metropol-Theater (20 23 98), 19 bis 22 Uhr: „Die keusche Susanne"***); Deutsches Theater (42 8134), 19 bis 22 Uhr: „Nathan der Weise"**); Kammerspiele (42 85 50), 19 ...

  • Eisheilige mit Tropenhitze

    Seit Dienstag kletterte die Quecksilbersäule über die 30-Grad-Marke. Auch 1964 wurden am 13. Mai gleiche Höchstwerte gemessen. Am 17. Mai 1966 lagen die Temperaturen „nur" bei 25 Grad, und Vor zwei Jahren wurden Mitte Mai 26 bis 29 Grad registriert. Stets vorübergehend, denn die Maienkühle gehört nun einmal zum Wonnemonat, der eben noch kein Sommermonat ist ...

  • Zu Gast in Berlin

    Direktor des ICOM (Internationaler Museumsrat). Frankreich In meiner Eigenschaft als Direktor des ICOM verbinden mich bereits zahlreiche persönliche Kontakte zu verantwortlichen Fachexperten des Museumswesens in der DDR. Inzwischen hatte ich Gelegenheit, einige Tage auf Einladung des nationalen Museumsrates der DDR den Aufbau und die kulturelle Entwicklung in der DDR zu studieren ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Am 20. April starb im Alter von 63 Jahren Genosse Herbert Langbecker aus der WPO 67. Seit 1926 war er Mitglied der Partei der Arbeiterklasse. Er wurde für 40jährige Zugehörigkeit zur Partei mit der Ehrennadel und Urkunde geehrt und mit der Treuemedaille der VP in Bronze, Silber und Gold und der Medaille für ausgezeichnete Leistungen ausgezeichnet ...

  • LESERBRIEFE • LESERBRIEFE

    Zwei Pläne

    Immer, wenn ich im Stadtzentrum zu tun habe, versuche ich vergeblich, mich an das Alte zu erinnern. Auch fällt es schwer, sich das künftige Berlin vorzustellen. Gäbe es Vergleichsmöglichkeiten, könnte jeder die großen Veränderungen wirklich erfassen. Ich möchte einen Vorschlag machen: Man müßte an belebter Stelle zwei Karten aufstellen, eine vom alten und eine vom neuen Zentrum ...

  • Tagebuch vom Aufbau des Stadtzentrums (25)

    Feind aller Tiefbauer, ein Schnippchen zu schlagen. Als der Boden tief gefroren war, schaffte Heinrich alte Gummireifen heran, zündete sie an und trieb so den Frost aus der Erde. Das machte ihm unser Jugendkollektiv, als wir im Februar am Ostbahnhof zu arbeiten begannen, nach. Aus der ganzen Umgebung wurden ausrangierte Autoreifen herangeholt ...

  • Saubere Fassaden

    Wer die Berichte über das Baugeschehen in unserer Stadt aufmerksam verfolgt, begegnet öfters Begriffen wie „weiße Fassade" oder „weißer Silikatanstrich". Mir scheint, daß' es auch auf die Abweis- oder Abstoßfähigkeit der Außenhaut ankommt, wie sie beispielsweise glasierte Keramikelemente haben, und zwar ...

  • NEUIS DIUTICHLAND

    Redaktion: IM Berlin, Mauerstra!« M/40, Tel. 22 03 41 — Verlag: 10M Berlin, Schönhauser Allee 17«, Tel. «0014 — Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. -«»1-14-18, Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 5S5 M — Alleinice Anzeigenannahme DKWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 21-41, und alle DEWAQ- Betriebe und Zweigstellen In den Bezirken der DDR — Zur Zelt gut die Anzelgenpreisllste Nr ...

  • Muß das sein ?

    Berlin wird wirklich eine würdige Hauptstadt unserer nun bald 20 Jahre.alten Republik. Aber je' des Mal, wenn ich nach Berlin fahre, werde ich unangenehm berührt. Das Gelände mancher Betriebe, auch Höfe und Kleingärten bieten einen unangenehmen Anblick. Schrott- und Müllhaufen liegen herum. Lauben gibt es, für die dieser Begriff sehr hoch gegriffen ist! Muß das sein? Klaus Beckmann ...

  • Beim Zaun blieb's

    Irrt September vorigen Jahres wandte ich mich an das ND mit der Bitte, uns Bewohnern des neuen Feierabendheimes1 in Pankow, Wilhelm-Kuhr-Straße, zu helfen, daß die geplante Grünanlage endlich geschaffen wird. Ende September 1968 hat sich dann zwar auch einiges getan.

Seite
„Hochproduktive" bei WMW - Unterpfand für Plantreue Beratung über die Qualifizierung der Frauen Datenfernübertragung Sokolniki- Karl-Marx-Stadt Triebkraft Bewußtsein Stellungnahmen des Ministerrates der DDR über die Beziehungen zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und dem Königreich Kambodscha Todor Shiwkow: Besuch von großer Bedeutung für die sozialistische Sache Sieben lehnte! der Kartoffeln gepflanzt Ruf aus Berlin: Unterstützt FNL-Plan IN DIESER AUSGÄBE:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen