19. Apr.

Ausgabe vom 14.04.1969

Seite 1
  • DKP: Vereinte Aktionen zur demokratischen Erneuerung

    Essen. Mit einer begeisternden Abschlußkundgebung, an der sich 4200 Werktätige des Ruhrgebietes in der Essener Grugahalle beteiligten, ging' am Sonntagabend der Essener Parteitag der DKP zu Ende. Auf dieser Kundgebung sprachen der Vorsitzende der DKP, Kurt Bachmann, und die junge Hamburger Betriebsrätin Ina Kuschnik über die Aufgaben der DKP nach dem Parteitag ...

  • Neue Stimmen in Europa für Anerkennung der DDR

    „De Groene Amsterdamer": „Bonn stellt sich auf die Hinterbeine"

    Berlin (ND/ADN). In der europäischen Öffentlichkeit wurden am Wochenende neue Forderungen auf völkerrechtliche Anerkennung der DDR laut: Amsterdam. In ihrer jüngsten Aus1-, gäbe konstatierte die niederländische Wochenzeitung „De Groene Amsterdamer", eines der größten Hindernisse auf dem Wege zu einer Vereinbarung - über die europäische Sicherheit „ist die westdeutsche Regierung, die noch immer der Ansicht ist, daß sie im Namen ganz Deutschlands sprechen kann" ...

  • Die zweife Etappe hat begonnen

    Fast 90 Prozent des Sommergetreides sind gedrillt. Das erste Etappenziel der Frühjahrsbestellung ist nahezu erreicht. Diese Leistung wurde vom Freitag vor Ostern bis zum gestrigen Sonntag, also in zehn Tagen, vollbracht. Genossenschaftsbäuerinnen, Genossenschaftsbauern und Landarbeiter haben in zehn Tagen geschafft, wofür sie in Jahren mit normaler Witterung drei bis vier Wochen Zeit hatten ...

  • Bauern der Republik säen letztes lehnte! Sommerkorn

    Regenfälle behinderten zügigen Fortgang der Bestellarbeiten

    Berlin (ND). Obwohl Regenfälle den zügigen Fortgang der Bestellarbeiten am Wochenende vielerorts behinderten (im Mittel der DDR fielen seit Freitag 15 bis 20 Millimeter Niederschläge), setzten zahlreiche Kooperationen und Genossenschaften auch am Sonntag die Aussaat fort. Wie in den Kreisen Riesa und Großenhain im Bezirk Dresden war die Technik vielerorts seit den frühen Morgenstunden im Komplex und in Schichten eingesetzt ...

  • Israel schießt gegen Lösung in Nahost

    Amman/Kairo (ADN/ND). Mit erneuten Aggressionsakten hat Israel am Wochenende seine Absicht unterstrichen, an seiner abenteuerlichen Politik festzuhalten. Am Sonntagmittag überfielen zwei israelische Jagdflugzeuge das Karameh-Gebiet östlich des Jordan. Danach begannen die israelischen Truppen ein fast einstündiges Artilleriefeuer in den Gebieten von Karameh und Gunaiba ...

  • Friedensrat Indiens an der Seite der DDR

    Neu-Delhi (ADN-Korr./ND). Eine gemeinsame Erklärung der Friedensräte Indiens und der DDR wurde am Wochenende in Neu-Delhi zum Abschluß des Besuches einer Abordnung des DDR-Friedensrates unter Leitung seines Sekretärs Fritz Rathig unterzeichnet. Darin begrüßen beide Seiten den Budapester Appell. Weiter ...

  • 35 USA-Stützpunkte unter Feuer der FNL

    Saigon/Hanoi (ADN/ND). FNL-Einheiten haben in der Nacht zum Sonntag ihre Offensivoperationen in allen Teilen Südvietnams fortgesetzt. Insgesamt wurden 35 Militärstützpunkte der USA- Aggressoren und der Saigoner Söldner mit Raketen, Artillerie- und Granatfeüer belegt. Unter den Angriffszielen befanden sich die Inlanterielager in Tay Ninh und Dau Tieng sowie der Luftstützpunkt Phan Rang ...

  • Studenten bekunden: 3. Hochschulreform wird gemeistert

    Teilnehmer der FDJ-Hochschulkonferenx richteten Grußschreiben an Walter Ulbricht / Dr. Günther Jahn: Wir stehen fest hinter unserer Partei- und Staatsführung Von unseren Berichterstattern Volkmar Stanke, Dieter Hon n es und Heinz Singer Unterwellenborn. Mit einem leidenschaftlichen Bekenntnis zu ihrem ...

  • Rote Rosen für Weltmeisterin

    5000 begeisterte Zuschauer, unter ihnen das Mitglied des Politbüros und Vorsitzender des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, erlebten in Berlin einen glanzvollen Eiskunstlaufabend. Unter den 34 weitbesten Eiskunstläufern aus zehn Ländern wurde Gabriele Seyfert mit einem riesigen Strauß roter Rosen besonders herzlich gefeiert ...

  • Auf Dorfstraßen zum „V." nach Leipzig Neuer „ Weltrekord" im Volkssport? Näheres zu diesem Thema auf der Bildseife

    24. Jahrgang / Nr. 102

Seite 2
  • Aufwind im Schichtbetrieb der Anlagenbauer

    Karl-Marx-Städter Elektromonteure nutzen produktive Fonds intensiver / Noch aber schlummern in vielen Betrieben der Stadt große Reserven

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Fritz Hoffmann Karl-Marx-Stadt. Der VEB Starkstromanlagenbau Karl-Marx-Stadt ist als einer der ersten Betriebe des Industriezweiges Elektroprojektierung und Anlagenbau jetzt verstärkt zum Mehrschichtbetrieb übergegangen. Noch- vor nicht allzulanger Zeit herrschte auch hier die Ansicht vor, daß die komplizierte Einzelfertigung — sie trägt handwerklichen Charakter — und die kleinen Losgrößen einem effektiven Mehrschichtzyklus hinderlich sind ...

  • Studenten bekunden: 3. Hochschulreform wird gemeistert

    (Fortsetzuno von Seite 1) Am Vormittag hatte die Konferenz ihre Beratungen zunächst in 5 Arbeitsgruppen fortgesetzt. Geineinsam mit Hochschullehrern und jungen Arbeitern aus der Industrie tauschten dje Studenten u. a. Erfahrungen über Probleme des wissenschaftlich-produktiven Studiums aus, über die Weiterentwicklung der sozialistischen Demokratie an den Hochschulen sowie über die Festigung sozialistischer Gemeinschaftsbeziflhungen zwischen Arbeiterjugend und Studenten ...

  • Partner oder Handlanger?

    ...... i ,. , ,

    Eine Kommission des Rates der Stadt Radebeul forderte die Wohnbezirksausschüsse der Nationalen Front mit Termin und Formblatt auf, kinderreiche Familien durch eine Erhebung zu erfassen. Mitarbeiter des Rates wurden beauftragt, die Ausschußvorsitzenden bei der Durchführung des Auftrages zu kontrollieren ...

  • Die „menschliche" Welle

    Seit einigen Tagen hat der RIAS (Rundfunk im amerikanischen Sold) wieder einmal sein Herz für die Arbeiter in der DDR entdeckt. Diesmal tat es ihm die Diskussion an, die verantwortungsbewußte Arbeiter im „Neuen Deutschland" und in anderen Publikationsorganen um die effektivste, das heißt mehrschichtige Auslastung hochproduktiver Maschinen und Anlagen führen ...

  • Kommentare und Meinungen

    Die Ziele sind markiert

    Einen Meilenstein im revolutionären Kampf um die Ziele unserer 3. Hochschulreform nannte Genosse Prof. Kurt Hager die am Sonntag beendete FDJ-Hochschulkonferenz. In der Tat: Es war eine schöpferische, vorwärtsdrängende Arbeitsberatung von Studenten, Hochschullehrern und' deren Kooperationspartnern aus der Industrie, die dem Geist des Staatsratsbeschlusses über die Weiterführung der 3 ...

  • Gewerkschafter Nordeuropas für Budapester Appell

    Rostock (ADN). Die vorbereitenden Arbeitsgruppen des Ständigen Komitees der Arbeiterkonferenz der Ostseeländer, Norwegens und Islands berieten am Sonnabend und Sonntag in Rostock die Durchführung der XII. Arbeiterkonferenz zur Ostseewoche im Juli. Gleichzeitig erörterten sie — es handelt sich um Gewerkschaftsfunktionäre aus Schweden, Norwegen, Finnland, Dänemark und der DDR — aktuelle gewerkschaftliche und politische Fragen ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 10.20 Impressionen einer Stadt: Eisleben; 11.15 Chansons mit Eartha Kitt; 12.10 Blasmusik; 13.10 Melodie und Rhythmus; 14.00 Musik liegt in der Luft; 17.00 Zeitgeschehen und Musik; 20.05 Die Schlagerrevue; 21.05 Vor, auf und hinter der Bühne. Berliner Rundfunk: 9.00 Hier spricht Moskau; 10 ...

  • Labor und Trainingskabinette für 940 Lehrlinge im EKO

    von unserer Bezirkskorrespondentin Christa D r e c h s e I

    Eisenhüttenstadt. Moderne Methoden bei der Ausbildung junger Facharbeiter haben in der Betriebsschule des Eisenhüttenkombinates Ost Einzug gehalten.. 940 Mädchen und Jungen lernen in der großzügig eingerichteten Ausbildungsstätte, Drei aus ihrer Mitte — Christel Perlitz, Bruno Müller und Bernd Nagel — werden an der Konferenz der besten Lehrlinge in Leipzig teilnehmen ...

  • Internationale Pressekonferenz

    Die am Parteitag teilnehmenden 220 Journalisten hatten am Sonntag außerdem Gelegenheit, das gewählte Präsidium auf- einer Pressekonferenz kennenzulernen. Dabei ging es vor allem den westdeutschen Journalisten darum, zu erfahren, wie die DKP ihr angekündigtes breites Bündnis zu verwirklichen beabsichtige ...

  • DDR mit Textilmaschinen auf Pariser Messe

    Paris (ND-Korr.). Mit einem repräsentativen Angebot ist der Textilmaschinenbau der DDR auf dem 7. Internationalen Bekleidungssalon in Paris vertreten. Bereits die ersten beiden Tage des am Sonnabend eröffneten Salons standen im Zeichen reger Geschäftstätigkeit. Besonders für die strukturbestimmenden Erzeugnisse aus den Betrieben Strickmaschinenbau, Malimo ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (20 04 91), 20 Uhr: Kammermusik der Staatskapelle (B 7/im Apollosaal)***); Komische Oper (22 25 55), keine Vorstellung; Metropol-Theater (20 23 98), 20 Uhr: Konzert (BSO); Deutsches Theater (42 8134), keine Vorstellung; Kammerspiele (42 85 50), keine Vorstellung; Berliner Ensemble (42 3160), keine Vorstellung; Maxim Gorki Theater (2017 90), 19-21 ...

  • Polnische Gäste zu Besuch in Halle

    Halle (ND). Zu einem Informationsbesuch trafen Edward Gierek, Mitglied des Politbüros des ZK der PVAP und 1. Sekretär des Wojewodschaftskomitees Katöwice der PVAP, sowie Jerzy Zietek, Mitglied des Staatsrates der Volksrepublik Polen und Vorsitzender des Präsidiums des Wojewodschaftsnationalrates von Katöwice, mit ihren Gattinnen am Sonnabendvormittag in Halle ein ...

  • Gedenkstätte zu Ehren der Roten Matrosen

    Berlin (ADN ND). Auf einem Appell der Berliner GST-Seesportler wurde am Sonntagmorgen der Grundstein für eine Gedenkstätte gelegt, die den am 11. März in Berlin bestialisch ermordeten 30 Roten Matrosen der Volksmarinedivision gewidmet ist. Auf dem Gelände des Marinesportklubs ,*Volksmarinedivision" in Grünau waren hundert GST-Sportler angetreten, von denen sich die Hälfte bereits zum Dienst als Soldat auf Zeit oder für die Offizierslaufbahn beworben hat ...

  • 200000 Besucher auf Campingausstellung

    Berlin (ADN). Rund 200 000 Berliner und Besucher aus anderen Bezirken der DDR sahen die vielseitige Ausstellung „Freizeit — Camping — Wassersport", die am Sonntagabend ihre Pforten schloß. Auf Europas schönster Regattastrecke in Berlin-Grünau informierten sich die Gäste seit dem 4. April über das diesjährige Angebot von Zelten, Booten und modernem Campingzubehör ...

  • Meinungsaustausch der Banken der RGW-Länder

    Berlin (ADN). In Berlin, fand vom 9. bis 11. April eine Tagung der Vertreter der Zentral- und Außenhandelsbanken der Volksrepublik Bulgarien, der Ungarischen Volksrepublik, der Deutschen Demokratischen Republik, der Mongolischen Volksrepublik, der Volksrepublik Polen, der Sozialistischen Republik Rumänien, ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterentwicklunf: Auf der Rückseite des inzwischen nach Finnland gezogenen Tiefdruckgebietes dauert der Zustrom kalter Meeresluft aus Nordwesten -an. Die Temperaturen in den Kammlagen der Mittelgebirge bleiben auch heute unter dem Gefrierpunkt, während im Flachland Mittagstemperaturen zwischen- 4 und 9 Grad erwartet werden ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Sinqer, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Harri Czepudc, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertischer, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellv. Chefredakteure; Armin Greim, Redaktionssekretär; Horst Bitschkowskl, Georg Hansen, Klaus Höpcke, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Für vereinte Aktionen zur demokratischen Erneuerung

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Monopole im Mittelpunkt. Die Debatte unterstrich vor allem auch die Notwendigkeit einer ausgeprägten ideologischen Arbeit bei einer solchen Partei, die der Vorsitzende der DKP als „jung, betriebsnah und offen" charakterisierte.

Seite 3
  • Eine Reportage, deren Schluß noch geschrieben werden mußte

    Nachtrag zum Leidensweg zweier Bäuerinnen, die für moderne Technik sind

    ND veröffentlichte am 9. März die Reportage „Der Widerspenstigen Zähmung". Zwei Bäuerinnen der LPG Königsmark im Kreis Osterburg besuchten seit dem Herbst vergangenen Jahres einen Sonderlehrgang zur Ausbildung als Ingenieure für Landtechnik. Die LPG lehnte ihre Delegierung und'damit bezahlte Freistellung zu den wöchentlichen Seminaren in Magdeburg ab: „Für Ingenieure der Landtechnik ist kein Bedarf!" Der Kooperationsrat schloß sich dieser Auffassung an ...

  • 34 Lichtkegel an der Wohlenberger Wieck

    Der erste Mann, den ich trotz der späten' Stunde an der Fernverkehrsstraße zwischen Wismar und Boltenhagen traf, war LPG-Vorsitzender Hannes perih aus Gramkow. Kaum hatte er seine „Schwalbe" aufgebockt, als sich auch schon Willi Stock, verantwortlich für die Frühjahrsbestellung in Gramkow, zu uns gesellte ...

  • Die Parteigruppe berät in der Arbeibpause Von unserem Bezirkskorrespondenten Franz Krohn

    Kurze Arbeitspause bei der Aussaat in der LPG «Ganzkow, die zur Kooperation Staven im Landkreis Neubrandenburg, gehört. Die Parteigruppe berät. Parteisekretär Heinrich Siebahn informiert die sechs Genossen über aktuelle politische Fragen. So zum Beispiel über die ■"-"hricht des „ND" Anfang der letzten Woche, daß der von den Staaten des Warschauer Vertrages am 17 ...

  • Präsent für fleißige Pflanzerinnen

    von unserem Bezirkskorrespondenten Adolf Sturzbecher

    Die Sonne meint es gut an diesem Apriltag. Sie treibt den Frauen, die sich über die Kisten mit Pflanzkartoffeln beugen, den Schweiß auf die Stirn. „Das ist das richtige Wetter", so sagen die Genossenschaftsmitglieder der LPG Etingen, Kreis Häldensleben, „um die Frühkartoffeln in den Boden zu bringen ...

  • Mutti hilft der LPG - die Familie hilft der Mutti

    Auf dem Sortierplatz der Bäuerlichen Handelsgenossenschaft Friedland, Kreis Neubrandenburg, läuft die Sortiermaschine in zwei Schichten. Ausschließlich Frauen aus dieser Kleinstadt sortieren hier das Pflanzgut. Auch die Schichtleiter sind Frauen. Viele von ihnen helfen schon seit einigen Jahren bei der Kartoffelsortierung ...

  • Rübenstecklinge maschinell sortiert

    Haue. Ein neues Verfahren zum Sortieren von Zuckerrübenstecklingen entwickelte ein Neuererkollektiv der LPG „Sieg des Sozialismus" in Barnstädt, Kreis Querfurt. Eine Kartoffelsortiermaschine vom Typ K 700 wurde so umgebaut, daß damit das Sortieren der Stecklinge erfolgen kann. Die Vorteile: höhere Produktivität ...

  • Die „Frühen" sind im Boden

    Seit einer Woche pflanzen die Mitglieder der Kooperation Kyhna, Kreis Delitzsch, Kartoffeln. Schon ab Mitte Februar haben die Bäuerinnen und Bauern das Pflanzgut vorgekeimt, damit die Vegetation beschleunigt wird. Um die jungen Keime nicht zu beschädigen, legen Bäuerinnen die Pflanzknollen mit der Hand in den gründlich gelockerten und gut vorbereiteten Boden ...

  • Bäuerinnen fahren die erste Schicht

    Gera. In den Kooperationen des Bezirkes führen vielerorts Bäuerinnen die moderne Bestelltechnik über die Felder. Allein im Kreis Pößneck bedienen 77 Frauen die Maschinen in der ersten Schicht. Mittags werden sie von Männern abgelöst. Ergebnis der Schichtarbeit und des Komplexeinsatzes der Technik ist, daß die Bauern und Landarbeiter des Bezirkes die Sommergetreideaussaat am Freitag vergangener Woche beenden konnten ...

  • Keine Pflanzkartoffel geht verloren

    Magdeburg. Genossenschaftsbauern und Landarbeiter des Bördebezirkes pflanzen jetzt verstärkt Frühkartoffeln. Um zu sichern, daß alle Flächen restlos bestellt werden können, helfen sich zahlreiche Kooperationen und Genossenschaften gegenseitig mit Pflanzgut aus. Allein im Kreis Oschersleben sind in den letzten Tagen mehr als 140 Tonnen Pflanzkartoffeln in sozialistischer Hilfe aufgebracht worden ...

Seite 4
  • Wissen — und Phantasie

    Günter G ö r 1 i c h zu einer Frage unseres Lesers Peter Thöns

    „Abschied von den Engeln" wurden interessante Meinungen veröffentlicht. Die Fernsehwerke von Wogatzki, Sakowski, Egel und Bengsch fanden eine ungewöhnliche Beachtung bei Millionen Menschen. Letztendlich aber geht es in den Diskussionen über Werke beider Literaturgattungen um Probleme unserer Zeit, um die Stellung des Menschen in unserem sozialistischen deutschen Land ...

  • Der Bürgermeister mit dem Zauberstab

    Vom „de jure" und „de facto" eines Klubrates Kleine Untersuchung zu unserer Diskussion „Auch kulturell kooperieren -* aber wie?" / Von Herbert Günther

    fand auch Alfred Jahn seine Leistung im begeisterten Beifall der weit über 500 Zuhörer bestätigt, die mit ihren Mannschaften zum Leistungsvergleich der sieben Dörfer aus den Kooperationen Zinna/Welsau und Süptitz gekommen waren. 250 Mitwirkende aus den eigenen Reihen — da soll noch einer kommen und behaupten ...

  • Flucht vor der Kunst in die Kultur?

    Liebe Genossen der ND-Kulturredaktion! Mit großem Interesse habe ich die Veröffentlichungen vom Berliner Forum mit Schriftstellern, Regisseuren und Schauspielern gelesen. Hier waren Fragen im Gespräch, die alle Kunst- und Literaturfreunde bewegen. Wie aber vergrößern wir den Kreis der Menschen, die wirklich von sich sagen können ...

  • Die Revolution braucht große Menschen

    Kinderliteratur im Gespräch

    Bautzen, eine Stadt mit rund 44 000 Einwohnern in der Lausitz, idealer Ort zum Literaturgespräch über Joachim Nowotnys neues' Werk „Der Riese im Paradies", dessen Handlung in einem Dorf in der Niederlausitz spielt, in dem ein Großkraftwerk entsteht (siehe Auszug im ND Vom 1. Februar 1969). Hier trafen ...

  • Lernenwollen — Lernenmüssen

    Lesermeinungen zu dem Roman „Das Vertrauen" von Anna Seghers

    „Das Vertrauen", der neue Roman Anna Seghers', will mit viel Aufmerksamkeit und Besinnung gelesen sein. Die Handlung spielt in den Jahren 1952 53 und konzentriert sich auf das Stahlwerk in Kossin. Mit der poetischen Gestaltung der Ereignisse dieser Jahre packt der Roman einen wichtigen Abschnitt unserer gesellschaftlichen Entwicklung an ...

  • Bedenkenswerte Kritik

    Was Genosse Generalmusikdirektor Werner Schöniger beobachtet und kritisch notiert hat, verdient gründlich durchdacht zu werden. Warum? Vor vier Jahren, im April 1965, hat das Zentralkomitee unserer Partei auf seiner damaligen 9. Tagung die Notwendigkeit einer allseitigen Erhöhung des Kulturniveaus der Werktätigen betont ...

  • Erika Schneider, Dresden

    Kürzlich mußte ich dienstlich nach Westdeutschland reisen, wo ich mit Studenten und anderen Bürgern ins Gespräch kam. Wir diskutierten über die Frage der Macht. Nun halfen mir — zufällig oder nicht — in der Argumentation mit großer Überzeugungskraft „Das Vertrauen" von unserer Anna Seghers und „Eine Tüte Erdnüsse" von dem jungen Schriftsteller Manfred Meng ...

  • Richard Pegel, Lehrer im Hochschuldienst, Greifswald

    Anna Seghers' künstlerische Gestaltungskraft erreicht in ihrem Roman „Das Vertrauen" höchste Meisterschaft. Der Roman schließt sich thematisch an „Die Entscheidung" an. Es geht um die Bewährung der einfachen Menschen in schwerer Zeit. Die Helger-Generation (heute etwa die 40jährigen) wird an die Zeit des ersten Fünfjahrplanes erinnert ...

  • Vorbereitung auf die „11."

    Erfurt (ADN). Das „Thomas- Müntzer"-Ensemble des Volkseigenen Büromaschinenkombinats „Zentronik" - Betriebsteil Erfurt - trifft seine Vorbereitungen für die Teilnahme an den 11. Arbeiterfestspielen im Bezirk Karl- Marx-Stadt. Mehrere Komponisten, Gesangs-, Musik- und Tanzpädagogen unterstützen die Volkskünstler, damit das Estradenprogramm zum 20 ...

Seite 5
  • Die Arbeit in den Betrieben aktivieren

    Mehrere Redner sprachen sich mit großem Nachdruck dafür aus, daß die Arbeit der Parteimitglieder in den Betrieben und in den Gewerkschaften aktiviert werden muß. Karl Kühn aus dem Bezirk Oberrhein schlug vor, alle Genossen sollten sich fragen, was sie im Betrieb und in der Gewerkschaft tun, um das Vertrauen der Kollegen zu erringen ...

  • ZK-Plenum der KPC muß entschiedene Maßnahmen treffen

    Resolution einer Genossenschaftstagung in der Slowakei

    Pra* (ADN-Korr./ND). Anläßlich des 20. Jahrestages der Gründung landwirtschaftlicher Genossenschaften fand am Freitag in der slowakischen Stadt Nitra eine Aktivtagung statt. An ihr nahm auch eine Delegation des ZK der KPS mit dem Ersten Sekretär Dr. Gustav Husak teil, der — wie wir gestern berichteten — zu aktuellen politischen Problemen das Wort ergriffen hatte ...

  • Beratungen in Berlin waren fruchtbringend

    Polnische Presse: SED und PVAP festigen Zusammenarbeit

    Von unserem Korrespondenten Horst 11 f I ä n d e r Warschau. Die von ZK-Delegationen der SED und der PVAP in der Hauptstadt der DDR geführten Verhandlungen haben in der polnischen Presse Schlagzeilen gemacht. Es waren „bedeutungsvolle und fruchtbringende Gespräche, die der Festigung der allseitigen Zusammenarbeit unserer Parteien und Länder dienten", unterstreichen ausführliche Kommentare der Warschauer Sonntagszeitungen übereinstimmend ...

  • TASS: NATO weicht aus

    Ratstagung gab keine Antwort auf Budapester Appell

    Moskau (ADN). „Die zweitägige ,Jubiläumssitzung' des NATO-Rates hat den bisherigen NATO-Kurs, der dem Frieden und der internationalen Entspannung zuwiderläuft, bestätigt." Diese Feststellung trifft die sowjetische Nachrichtenagentur TASS in einem Korrespondentenbericht aus Washington. „Aus dem Abschlußkommunique ist trotz des wortreichen Geredes von einer ...

  • Beschlossene Dokumente

    Grundsatzerklärung

    Wichtigstes Dokument des Parteitages ist die Grundsatzerklärung. In ihr wird einleitend eine gründliche Analyse über die gegenwärtige Lage in Westdeutschland gegeben. Hauptteil der Grundsatzerklärung ist das Aktionsprogramm der DKP. Darin gibt die Partei ihre Vorstellungen für eine Politik des Friedens ...

  • „Halt die Fresse - sonst fliegst du 'raus" Gewerkschaftszeitung zur Unternehmerwillkür gegen Lehrlinge

    Düsseldorf (ADN/ND). Mit Lohnentzug, Prügel und anderen Druckmitteln werden westdeutsche Lehrlinge von Unternehmern zu Arbeiten gezwungen, die mit Lehrvertrag und Berufsbild absolut nichts zu tun haben. Das berichtet die „Holzarbeiterzeitung", das Organ der westdeutschen Industriegewerkschaft Holz und Kunststoff, in ihrer Jüngsten Ausgabe ...

  • Zusammenwirken mit Sozialdemokraten

    Robert Steigerwald aus Frankfurt (Main) begründete ein enges Zusammenwirken von Kommunisten und Sozialdemokraten. Das sei für eine erfolgreiche Erneuerung von Staat und Gesellschaft von großer Bedeutung. Der Delegierte Robert Hoffmann aus Offenbach griff dieses Thema ebenfalls auf. Manchmal gäbe es Auffassungen, Briefe an die SPD zu schreiben, habe doch gar keinen Sinn, das sei nutzlos beschriebenes Papier ...

  • Industrielle Leistung Kamtschatkas versiebenfacht

    Petropawlowsk (ADNND). Die Industrieproduktion der fernöstlichen sowjetischen Halbinsel Kamtschatka hat sich seit dem zweiten Weltkrieg versiebenfacht. Werke des Maschinenbaus, der Bauindustrie und zahlreiche Lebensmittelbetriebe bestimmen gegenwärtig die Wirtschaft dieses Gebietes, das vor der Oktoberrevolution eines der rückständigsten Asiens war ...

  • Zur Bundestagswahl

    Die Delegierten beschlossen einen Aufruf zur Bundestagswahl, in dem festgestellt wird, daß die Bonner Parteien eine Politik betreiben, die sich gegen die Arbeiterschalt richtet und allein der Machtausdehnung des Monopolkapitals dient. Im westdeutschen Parlament werden gegenwärtig die Interessen der arbeitenden Menschen nicht vertreten ...

  • Erstes schwarzes Gold aus riesigem Erdölvorkommen

    Moskau (ADN). Eines der größten, zugleich aber auch unKUgänglichsten Erdölvorkommen der Welt in der Nähe von Samotlor in Sibirien hat in diesen Tagen das erste „schwarze Gold" geliefert. Gegenwärtig sind zwei Bohrlöcher in Betrieb, bis Jahresende sollen es zwanzig sein. Experten schätzen, daß jährlich bis au 100 Millionen Tonnen gefördert werden können ...

  • I Neue bedeutende Erfolge der Sowjetunion auf «ahlreichen Gebieten Kasachstan: Wachsende Energieproduktion

    Alma-Ata (ADN). Im Energieverbrauch pro Kopf der Bevölkerung haben die Neulandgetoiete der Kasachischen SSR das Niveau der hochentwickelten Länder Westeuropas erreicht. Wie der Minister für Elektrifizierung der Unionsrepublik, Timofei Bäturow, mitteilte, wird sich die Energiewirtschaft in diesem Gebiet auch in den nächsten Jahren schnell entwickeln ...

  • Schützenhilfe für Grashey

    Hamburg'Hannover (ND ADN). Führende Bonner Politiker und Beamte haben sich am Wochenende erneut hinter den stellvertretenden Inspekteur des westdeutschen Heeres, Generalmajor Hellmut Grashey, gestellt, der für die Bundeswehr die Rolle eines „Ordnungsfaktors" im Bonner Staat gefordert hatte. Der Vorsitzende des Militärausschusses des Bundestages, Friedrich Zimmermann (CSU), äußerte, der Fall Grashey sei nicht so dramatisch, daß er zu Protesten berechtige ...

  • Das Wort des Soldaten

    Der Arbeiter Sepp Baumrartner, zur Zeit Soldat bei der Bundeswehr, sagte, er spreche zum erstenmal in Uniform vor einem so großen Forum. Bei seinen Vorgesetzten wäre das anders. Sie seien schon oft in Uniform bei Veranstaltungen der NPD aufgetreten. Der Redner erinnerte an den Hauptmann Roß, der gesagt hat, ihm sei das Programm der NPD auf den Leib geschneidert ...

  • Jedrychowski hob Bedeutung Budapester Appells hervor

    Warschau (ADN-Korr.). Die Zugehörigkeit der Volksrepublik Polen zur großen Familie der sozialistischen Staaten unterstrich das Mitglied des Politbüros des ZK der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei, Außenminister Stefan Jedrychowski, auf einer Kreisdelegiertenkonferenz zu den Wahlen der PVAP am Sonnabend in Szczecin ...

  • 5. Gipfeltreffen afrikanischer Staaten

    Daressalam (ADN-Korr.). Staatschefs von 14 ost- und zentralafrikanischen Staaten nehmen an dem am Montag in Lusaka, der Hauptstadt Sambias, beginnenden 5. Gipfeltreffen teil. Auf der Tagesordnung der etwa dreitägigen Beratungen stehen unter anderem die von den Außenministern vorbereiteten Empfehlungen über eine verstärkte Unterstützung der nationalen Befreiungsbewegung im Süden Afrikas ...

  • KPFi-Politbüro fordert Festigung der Parteieinheit

    Helsinki (ADN-Korr./ND). Das auf dem XV. Parteitag der KP Finnlands gewählte neue Politbüro des ZK hat an alle finnischen Kommunisten einen Appell zur Festigung der Einheit der Partei auf der Grundlage der Beschlüsse des Parteitages gerichtet. Das Politbüro weist darauf hin, daß diese Beschlüsse eine feste Basis darstellen, auf der alle Kräfte, die da's Beste der Partei wollen, vereint werden können ...

  • Inflationäre Entwicklung in USA beschleunigt

    New York (ND). Der Regierung Nixon ist es nicht gelungen, der inflationären Entwicklung in den USA Einhalt zu gebieten. Zu dieser Feststellung gelangt der Düsseldorfer „Industriekurier" in einem Korrespondentehbericht. Das Monopolblatt berichtet, „daß Industrieund Großhandelspreise noch immer steigen" ...

  • Sachkundige und lebhoffte Diskussion

    Über das Verhältnis der DKP zum Wahlbündnis Aktion Demokratischer Fortschritt (ADF) sprach Richard Scheringer. Die DKP habe sich dem Bündnis angeschlossen, weil sie nicht nur an heute, sondern auch an morgen denkt, wie es die Hauptlosung des Parteitages ausdrückt: „Einig Handeln im Kampf für demokratische Erneuerung in Staat und Gesellschaft" ...

  • DDR-Ausstellung in Bagdad eröffnet

    Bagdad (ADN-Korr.). Der irakische Gesundheitsminister Dr. Iz2at Mustapha eröffnete am Sonnabend in Bagdad eine Ausstellung des Ministeriums für Gesundheitswesen der DDR. Die Ausstellung wurde im Rahmen des Kulturabkommens DDR—Irak vom Deutschen Hygienemuseum Dresden organisiert. Minister Mustapha würdigte die informative Schau als einen Ausdruck der freundschaftlichen Beziehungen zwischen der DDR und Irak und drückte die Hoffnung aus, daß die Zusammenarbeit sieh weiter vertiefen werde ...

  • Brief an Sozialdemokraten

    In einem Brief an die Delegierten und Gastdelegierten des sozialdemokratischen Parteitages, der am 16. April in Bad Godesberg beginnt, unterstreicht die DKP, daß sie dem gemeinsamen Handeln von Kommunisten und Sozialdemokraten gegen Neonazismus und politische Rechtsentwicklung in Westdeutschland, für Frieden und Sicherheit in Europa und für die demokratische Erneuerung von Staat und Gesellschaft in der Bundesrepublik große Bedeutung beimißt ...

  • Freiheit für Jupp Angenfort

    In einer Protestentschließung gegen die Einkerkerung Jupp Angenforts fordert der DKP-Parteitag die sofortige Freilassung des Kommunisten und ruft die Bevölkerung der Bundesrepublik, vor allem die Arbeiterklasse und die Jugend, zum Protest auf. Die Delegierten erklärten, die Verhängung der Strafe gegen Jupp Angenfort müsse als eine direkte Aktion der Obrigkeit zur Einschüchterung aller oppositionellen Kräfte betrachtet werden ...

  • SDAJ fordert bessere Berufsausbildung

    Bonn (ADN). Zu einer Demonstration für ein zeitgemäßes Berufsausbildungsgesetz hat der Bundesvorstand der Sozialistischen (West-) Deutschen Arbeiterjugend für den 21. Juni nach Bonn aufgerufen. „Wir wollen eine bessere Berufsausbildung mit gesetzlicher Grundlage, die nicht den Unternehmergewinn sichert, sondern die Zukunft der Arbeiterjugend", betont der SDAJ-Bundesvorstand in einer Presseerklärung ...

  • Polnische Mmtärdelegation besucht Sowjetunion

    Moskau (ADN). Eine polnische Müitärdelegation unter Leitung des Ministers für Nationale Verteidigung, Waffengeneral Wojciech Jaruzelski, wird am Dienstag zu einem offiziellen Freundschaftsbesuch in der Sowjetunion erwartet, meldet TASS. Die Delegation folgt einer Einladung des sowjetischen Verteidigungsministers, Marschall Andrej Gretschko ...

  • Demonstration in Stockholm

    Minister Palme: „Die USA sind das größte Hindernis für den Frieden in Vietnam" Von Jochen P r e u ß I e r

Seite 6
  • Fachausstellung und Verkaufsmesse

    verbunden mit Fachvorträgen

    Maschinen (Pumpen, Ventilatoren, Kompressoren, Druckwasserkessel, Industrienähmaschinen, Schuhmaschinen) Nadeln (für die nähfadenverarbeitende Industrie) Brandschutz Flurfördefgeräte und Ersatzteile Wälzlager Werkzeuge. , . Technische Messer (Maschinenmesser, keine Handmesser) Armaturen Eisenwaren und ...

  • VEB Erdölverarbeitungswerk Schwedt Personalbüro -133 Schwedt (Oder)

    Neubauwohnungen in angemessener Wartezelt Bis zum Erhalt der Wohnung Trennungsgeld von 7,- Made Nachtschichtzuschläge bis 7,- Mark Rückerstattung dtr Heimfahrtkosten Vorbildlich« kulturelle und soziale Betreuung sowie Unterkunft gute Qualifizierungsmöglichkeiten arbeitsbedingten und leistungsabhängigen ...

  • Arbeitskräfte

    Der Einsatz der Arbeitskräfte für den Tagesdienst ist in den Zweigstellen der Stadtbezirke sowie in der Zentrale am Alexanderplatz möglich. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, im Buchungszentrum am Alexanderplatz in einer Spätschicht montags bis freitags von 17.30—22.30 Uhr zu arbeiten.

  • PETROLCHEMIE

    PERSPEKTIVE STRUKTURBESTIMMEND ! Wir benötigen : |

    für Produktion und Instandhaltung Chemiefacharbeiter, Laboranten BMSR-Mechaniker Betriebs- und Spezialelektriker Betriebs- und Spezialschlosser Isolierer Ungelernte männliche Arbeitskräfte für all* Abteilungen unseres Werkes Der Einsatz erfolgt in Normalschicht und Schichtbetrieb

  • Konstrukteure — Technologen - Materialwirtschaftler!

    Wichtige Handelsinformation des Versorgungskontors für Maschinenbau-Erzeugnisse Dresden

    Vom 22. bis 24. April 1969, in der Zeit von 8.00 bis 15.30 Uhr, führt das Versorgungskontor für Maschinenbau-Erzeugnisse Dresden im Klubhaus des VEB Sachsenwerk Dresden-Niedersedlitz, Stephensonstraße, eine

  • Pförtner und Heizungskräfte im Dreischichtsystem Raumpflegerinnen

    Persönliche Vorsprachen erbitten wir in der Kaderabteilung, Am Alexanderplatz 2, Zimmer 629. Montag, Dienstag, Donnerstag von 8.00—12.00 Uhr Mittwoch 14.00-17.00 Uhr.

  • transportable Transformatorenstationen

    Leistung von 200 bis 630 kVA, 15/0,4 kV, Freileitung oder Erdkabelanschluß. Angebote erbeten an VEB Metallaufbereitung Magdeburg 301 Magdeburg, Danzstraße 7

  • 3. Abend

    El Guije (Blanco) Don Quichotte (Minkus) Pas de deux clossique (Auber) Carmen (Bizet/Stschedrin) Künstler-Agentur der Deutschen Demokratischen Republik

  • Ballet Nacional Nationalballett deCuba Kuba

    Komische Oper Berlin, 18., 19., 20. April 1969, jeweils 19.30 Uhr Karten im Vorverkauf und an der Abendkasse. I.Abend

    Konzert in Schwarz und Weiß (Haydn) Carmen (Bizet/Stschedrin] Grand pas de quartre (Pugni)

  • mehrere Tonnen Edelstahlblech

    X 8 CrNiTl 18.10 A 5-A 2 nach TGL 13 795

    Kombinat VEB Keramische Werke Hermsdorf 653 Hermsdorf (Thüringen)

Seite 7
  • Wiederholen« was 1957 die „Wales-Elf" schaffte

    Die 2 :1-Sieger von Leipzig sind am Mittwoch in Dresden Ehrengäste

    von Joachim Pfitz'ner Günter Wirth, einst 28facher Nationalspieler vom Berliner Klub Vorwärts, erinnert sich: „Die Mannschaft aus Wales führte im Zentralstadion 1:0. Mitte der ersten Halbzeit erlief sich Willy Tröger, der sich an keine Position gebunden fühlte, den Ball. Von der rechten Seite zog er den Ball flach und scharf vor das Tor ...

  • Keine bestimmte Meinung

    Diese Frage mag vor allem Kortschnoi selbst bedrückt haben. Vier Monate gingen ins Land, da meldete sich der Leningrader Großmeister erneut zu Wort. In einem Interview mit der Schachzeitschrift „64" erklärte er im März d. J.: „Ich habe jene Äußerung nach meinem Wettkampf gegen Spasski getan, unter dem unmittelbaren Eindruck meiner Niederlage ...

  • Marathonauftakt über 240 km: Appler und DHfK-Mannschaft

    Harte Bedingungen auf dem Weg nach Angermünde und zurück

    Von unserem Berichterstatter Klaus Ullrich Das erste Viertel des Sonntags war eben vorüber, Berlin lag noch in tiefem Schlaf, als sich die Radsportelite vor der Werner-Seelenbinder-iHaille auf den Weg nach Angermünde machte, um, wie in jedem Frühling, den univergessenen Erich Schulz zu ehren und in einer ersten Kraftprobe das Können zu testen ...

  • Gesamtsieg für Fred Willamowski

    2 Klassensiege und acht Goldmedaillen an DDR-Fahrer

    Von unserem Sonderberichterstatter Hans A11 m e r t " Mit einem beachtlichen Erfolg für die Fahrer der DDR endete der erste Lauf zur Europameister-V schaft im Motorradgeländesport im nordhessischen Eschwege. Fred Willamowski wurde Gesamtsieger der als Zweitagefahrt über 507 km ausgetragenen Prüfung. ...

  • Ausgeglichenes Degenfinale

    Sieg für UdSSR-Fechterin beim VI. Dynamo-Turnier

    von unserem K. F. -Mitarbeiter Vor gähnend leeren Zuschauerrängen gingen am späten Sonntagabend in der großen Halle des Berliner Sportforums die Wettkämpfe des VI. Dynamo-Fechtturniers zu Ende. Unsere Damen konnten nicht an die großartige Vortagsleistung von Wolfgang Wuthenow anknüpfen, der das Florettfinale gewonnen hatte ...

  • Qualifikation noch nicht beendet

    Bulgarische Ringer mit fünf Siegen am erfolgreichsten

    Von unserem J. K. -Mitarbeiter Eigentlich wollten die DDR- Ringer (klassisch) mit dem am Sonntag in Leipzig zu Ende gegangenen Turnier den Schlußstrich unter, ihre Qualifikationskämpfe für die Europameisterschaften ziehen. Doch auch nach diesem zweiten Turnier, an dem sich neben der DDR-Spitzenklasse Aktive aus Schweden und Bulgarien beteiligten, sind noch nicht in allen Gewichtsklassen die Würfel gefallen ...

  • Paul Friedrichs siegte auch in Bannewitz

    Den erwarteten Sieg in der Klasse bis 500 ccm errang der dreifache Weltmeister Paul Friedrichs (Dynamo Erfurt) beim 6. Motocross des MC Kompressorenbau Bannewitz. Die Veranstaltung vor den Toren Dresdens erhielt durch die Teilnahme sowjetischer Spitzenfahrer internationalen Charakter und war ein letzter Test vor dem Weltmeisterschaftsauftakt 1969 in Österreich und Schweden ...

  • Fußball-Liga Süd

    Chemie Zeltz—Vorwärts Meiningen 3 : 2, Dynamo Eisleben—Motor Steinach 1 : 1,- Kali Werra Tiefenort—Wismut Gera 2 :1, Sachsenring Zwlckau II gegen FC Rot-Weiß Erfurt II 0:0. Motor Wema Flauen—Aktivist Bohlen 2 :1, Dynamo Dresden—Vorwärts Leipzig 3 : o, Motor Eisenach gegen FC Carl Zeiss Jena II 3 :1, Chemie Riesa—FSV Lok Dresden am 23 ...

  • Fußball-Liga Nord

    Chemie Wolfen—Motor Hennigsdorf 1 :0, Lok Stendal—Stahl Eisenhüttenstadt 1 :1, Chemie Premnltz gegen BFC Dynamo n 0 :1, Energie Cottbus—Vorwärts Stralsund l : 0, Post Neubrandenburf—Dynamo Schwerin 2 :1, TSG Wismar—Vorwärts Cottbus 0:1, FC Hansa Rostock n—Vorwärts Neubrandenburf 2 :0, KKW Nord Greifswald—Lichtenberg 47 2:0 ...

  • VII.EinePrognose und ihrWiderruf

    Heute beginnt das zweite Turnier Petrosian-Spasski

    Tatsachenserie von Heinz Stern Wie stehen die Chancen im zweiten Wettkampf der beiden sowjetischen Großmeister Tigran Petrosjan und Boris Spasski, die zugleich — Rivalen und gute Freunde sind? „Natürlich gewinnt Spasski. Im Juni werden wir einen neuen Weltmeister haben!" Mit dieser ungewöhnlich deutlichen Prognose — auch Schachmeister verschanzen sich sonst ganz gern hinter Redensarten wie „Der Ball ist rund" — überraschte Viktor Kortschnoi, Finalist des Kandidatenturniers 1968, die Schachwelt ...

  • Dreimal Ute Lehmann

    Drei Siege errang bei den 11. Deutschen Meisterschaften der DDR in der künstlerischen Gymnastik die Titelverteidigerin und Vizeweltmeisterin 1967, Ute Lehmann (HSG DHfK Leipzig), in Potsdam. Sie gewann sowohl den Fünfkampf als auch jeweils das Finale mit und ohne Gerät, jedesmal vor Rosemarie Halbritter (HSG Z'wickau) ...

  • Mäßige Leistungen im Schwimmen

    Keineswegs optimistisch können die Ergebnisse des zweiten Durchgangs der deutschen Mannschaftsmeisterschaft im Schwimmen stimmen. Für die besten Leistungen* in Berlin sorgten Egon Henninger (ASK Rostock) mit 2:32,4 min über 200 m Brust, Lothar Gericke (TSC Berlin) mit 55,7 s über 100 m Freistil und Udo Poser mit 59,7 s über 100 m Delphin ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: 101 Berlin, Mauerstraße 39/40, Tel. 22 03 41 — Verlag: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 176, Tel. 42 0014 — Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. «91-14-18, Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 5SS 09 — Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 21—31, und alle DEWAG- Betrlebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR — Zur Zelt gut die Anzeigenpreisliste Nr ...

  • Zum dritten Male Dynamo Minsk

    Zum dritten Male hintereinander gewann UdSSR-Meister Dynamo Minsk den Europapokal der Degenfechter. Er schlug den Gastgeber TSB Heidenheim im Finale mühelos 8:0, nachdem er im Halbfinale Akademik Rouen mit 8:4 ausgeschaltet hatte. An der Spitze der Mannschaft von Dynamo Minsk steht Weltmeister Alexis Nikantschikow Der TSB Heidenheim war gegen Legia Warschau beim Stande von 8:8 und 62:62 Treffern durch Stichkampf, den Rompza gegen Andrzejewski gewann, ins Finale gekommen ...

  • WASSERBALL

    Oberliga: in Berlin: SC Dynamo Berlin-TSC Berlin 11 :1, Dynamo Magdeburg—TSC Berlin 5:1. In Magdeburg: SC Magdeburg-SC Karl-Marx-Stadt 5.: 3, -rEmpor Leipzig Lindenau 16 :0, -SC Chemie Halle 11 :4, SC Chemie Halle gegen Empor Leipzig Lindenau 9 :2, -SC Karl-Marx-Stadt 3:7, SC Karl- Marx-Stadt-Empor Leipzig Lindenau 18 :3 ...

  • SCHACH

    Weltmeisterschaft der Frauen: 3. Partie für die Titelverteidigerin Nona Gaprindas'chwili gegen Alla Kuschnir, (beide UdSSR). Stand. 1,5 : 1,5. Dieses Zeichen dient der technischen Qualitätskontrolle in unseren Drukkereien.

  • HANDBALL

    Jugendmeisterschaft: Endstand: Jungen: 1. SC Dynamo Berlin 5 : 1 Punkte, 2. SC DHfK 3:3, 3. Post Schwerin 2 : € ~ Mädchen: 1. SC1 Leipzig 5:1, 2. SC Empor Rostock 5:1, 3. SC Magdeburg 2 : 4.

  • GEWICHTHEBEN

    Vier Weltrekorde in der neuen Fliegengewichtsklasse erzielte in Charkow Walentin Krischinin (UdSSR): Drücken 105,0 und 110,5kg. Stoßen 125,5 kg, Dreikampf 327,5 kg.

Seite 8
  • Ein Kreistag beschließt: Teilnahme

    Wu- fuhren nach Beizig, zur Probe gewissermaßen, und kamen zu einer Kreistagssitzung zurecht, die dem Thema Körperkultur und Sport gewidmet war. Der Kreis, mit dem uns seit langem eine gute Spartakiadebekanntschaft verbindet, hat trotz ungünstiger Bedingungen (kaum Industrie) auf dem Gebiete des Sports große Anstrengungen unternommen ...

  • Was wird gewertet?

    Die einzelnen Disziplinen: Erwachsene: 100-m-Lauf, Weitsprung, Kugelstoßen (4 kg Frauen, 7,25 kg Männer). Jugend A: 100-m-Lauf, Weitsprung, Kugelstoßen (4 kg Mädchen, 6,25 kg Jungen). Jugend B: 100-m-Lauf, Weitsprung, Kugelstoßen (4 kg Mädchen, 5 kg Jungen). Kinder A: 60-m-Lauf, Weitsprung, Kugelstoßen (4 kg Mädchen und Jungen) ...

  • Ein Tusch für die Sieger

    wolfgang Behrendt besuchte vor vier Jahren mit unserer ND-Expedition die siegreichen Dörfer. Mit seiner Trompete. Diesmal wollen wir in die Dörfer fahren, die mindestens viermal starteten und ihren letzten Start am Tag des Leipziger Festes absolvieren. Um das Fest im heimischen Dorf zu feiern. Bei Sport ...

  • Wer kann teilnehmen?

    Die Landgemeinden sind unterteilt in vier

    Kategorien: Ortsklasse I Ortsklasse II Ortsklasse III Ortsklasse IV Die Altersklassen unterteilen sich in die Jahrgänge: Kinder C (Geburtsdat. 1. 6. 1959 und jünger) Kinder B (1.6. 1957) Kinder A (1.6.1955) Jugend B (1.6.1953) Jugend A (1.6. 1951) Erwachsene vor dem 1.6. 1951 geboren Die Mannschaften ...

  • Ein Dorf beschließt: mitmachen

    Hoch hinaus wollen die Hagelberger Sportler. So hoch wie der trigonometrische Punkt neben ihrem Dorf, der die höchste Erhebung im Fläming (201 m) anzeigt. Doch der Weg nach Leipzig ist steinig. Sie wissen es - und beginnen am 1. Mai die erste Runde im Fernwettkampf

Seite
DKP: Vereinte Aktionen zur demokratischen Erneuerung Neue Stimmen in Europa für Anerkennung der DDR Die zweife Etappe hat begonnen Bauern der Republik säen letztes lehnte! Sommerkorn Israel schießt gegen Lösung in Nahost Friedensrat Indiens an der Seite der DDR 35 USA-Stützpunkte unter Feuer der FNL Studenten bekunden: 3. Hochschulreform wird gemeistert Rote Rosen für Weltmeisterin Auf Dorfstraßen zum „V." nach Leipzig Neuer „ Weltrekord" im Volkssport? Näheres zu diesem Thema auf der Bildseife
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen