17. Jun.

Ausgabe vom 09.04.1969

Seite 1
  • Drei Bezirke bestellten erste Zuckerrüben

    Auf 305 000 Hektar ist das Sommergetreide im Boden Berlin (ND). Die bisher höchste Tagesleistung bei der Frühjahrsbestellung erreichten am Dienstag die Genossenschaftsbäuerinnen, Genossenschaftsbauern und Landarbeiter unserer Republik. Das ist die Bilanz: Auf 107 500 Hektar wurde das Sommerkorn gedrillt ...

  • Polnisch-sowjetische Freundschaft gewürdigt

    „Trybuna Ludu": Gemeinsame Aufgaben der sozialistischen Staaten im Kampf für die Sicherheit Europas

    Warschau (ADiN-Korr./IND). Den polnisch-sowjetischen Vertrag über Freundschaft, gegenseitigen Beistand und Zusammenarbeit würdigt „Trybuna Ludu", Organ des ZK der Polnischen ■Vereinigten Arbeiterpartei, anläßlich des Jahrestages der Unterzeichnung am Dienstag als wichtigen Faktor „für die Einheit unserer Bewegung und für die Stärkung der, gerneinsamen Front der Weltkräfte des Sozialismus" ...

  • Am meisten gekauft

    Nach einer Umfrage in Buchhandlungen der Städte Cottbus, Erfurt, Dresden, Frankfurt (Oder), Gero, Halle, Karl-Marx-Stadt, Leipzig, Magdeburg, Neubrandenburg, Potsdam, Rostode, Schwerin und Suhl. Belletristik: Zofia Posmysz: Die Passagierin. Verlag Neues Leben Berlin. 5,80 Mark. Hans Fallada: Wer einmal aus dem Blechnapf frißt ...

  • Niederländische Radikale Partei: DDR anerkennen

    Indische Abgeordnete drängen Regierung in Neu-Delhi

    Berlin (ND ADN). Der weltweiten Forderung nach einer völkerrechtlichen Anerkennung der DDR haben sich jetzt die niederländische Politische Partei Radikale und erneut auch zahlreiche indische Parlamentsabgeordnete angeschlossen. Der Hauptvorstand der im Vorjahr von ehemaligen prominenten Mitgliedern der regierenden katholischen Volkspartei gegründeten niederländischen Partei unterbreitete für den am 18 ...

  • Schwere Überfälle Israels

    Barbarischer Luftangriff auf jordanische Hafenstadt Akaba

    Kairo Amman (ADN). Israelische Truppen provozierten am Dienstagmorgen am Suezkanal einen fünfstündigen Feuerwechsel. Die Aggressoren hatten mit Artillerie und Panzern das Westufer des Kanals beschossen. Ägyptische Einheiten erwiderten das Feuer. Die Kampfhandlungen nahmen im Gebiet von Port Taufik ihren Anfang und dehnten sich schließlich bis Ismailia und Toussoum im Norden aus ...

  • DDR zum Beitritt zur UN-Konvention bereit

    Zustimmung zum Dokument über die Nichtverjährbarkeit von Kriegs- und Menschlichkeitsverbrechen .

    Berlin (ND). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, hat dem Generalsekretär der VereiRten Nationen, U Thant, die Bereitschaft der DDR mitgeteilt, der Konvention über die Unverjährbarkeit von Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit vom 26. November 1968 beizutreten ...

  • Die beste Kinderstube

    Marianne Becken, eine junge Labö-^ rantin aus Hagenow, fand auf dem Kongreß der Nationalen Front ein schönes Wort: Der Arbeiter-und- Bauern-Staat war ihr die beste Kinderstube, die sie sich vorstellen kann. Es geht ihr nicht nur darum, daß der sozialistische Staat der jungen Generation alles Vertrauen entgegenbringt, daß er ihr die Möglichkeit erschloß, alles Wissen zu erobern, daß er ihr eine Verantwortung übertrug, wie sie junge Menschen unseres Volkes noch nie tragen durften ...

  • Thema: Arbeiterpersönlichkeit

    Das Gespräch, das von gründlichen Werkkenntnissen und Entwicklungsproblemen unserer sozialistischen Ge- Das einleitende Referat von Benito Wogatzki auf dem Forum lesen Sie auf Seite 4 Seilschaft seitens der Diskussionsteilnehmer zeugte, leitete Günter Herlt. In einem einleitenden kurzen Referat widmete sich Benito Wogatzki besonders der Darstellung der Arbeiterpersönlichkeit und der Neuartigkeit von Konflikten- beim jetzt errefchten Entwicklungsstand unserer Gesellschaft ...

  • Der politische Atem einer Figur

    Befragt nach der Tradition, in der Helmut Sakowski stehe, antwortete der Autor, daß er u. a. von Anna Seghers, Willi Bredel, Hans Marchwitza, Friedrich Wolf und Otto Gotsche wesentliche Anregungen empfangen habe in bezug auf eine parteilich-kämpferische Haltung, Wahrhaftigkeit, Geschichtlichkeit, Einfachheit und Gerechtigkeit gegenüber allen Figuren ...

  • Feindstützpunkte im Feuerhagel der FNL

    Saigon (ADN ND). Mit Raketen- und Granatwerferangriffen auf zehn feindliche Stützpunkte setzte die FNL auch am Dienstag ihre bereits seit über sechs Wochen andauernden Offensivoperationen fort. U a. wurden Hafenanlagen drei Kilometer vom Zentrum Saigons entfernt getroffen. In verschiedenen Teilen des Landes lieferten die Freiheitskämpfer dem Aggressor zum Teil erbitterte Gefechte ...

  • III. Werkstattwoche der FDJ-Singeklubs

    Berlin (ND). In einem Pressegespräch beim Zentralrat der FDJ wurde am Dienstag über aktuelle Probleme des Singens unter der Jugend und der Vorbereitung der III. Werkstattwoche der FDJ-Singeklubs informiert. Die Werkstattwoche, zu der aus allen Bezirken der Republik jeweils die zwei aktivsten und erfolgreichsten Singeklubs' eingeladen werden, findet vom 5 ...

  • Delegation des ZK aus Finnland zurück

    Berlin (ADN/ND). Die Delegation des Zentralkomitees, die am XV. P'arteitag der Kommunistischen Partei Finnlands teilgenommen hatte, ist am Dienstag wieder in Berlin eingetroffen. Sie stand unter der Leitung des Mitglieds des Politbüros Erich Mückenberger. Ihr gehörten weiter an: das Mitglied des ZK Fritz Müller sowie der Sekt«>renleiter der Abteilung Internationale Verbindung beim ZK, Hans Jungblut ...

  • Kultur hilft unser Leben meistern Forum bekannter Schriftsteller, Schauspieler und Regisseure mit Bürgern unserer Hauptstadt*

    Von unseren Berichterstattern * Berlin. Zu einem sehr lebhaften, kameradschaftlichen lind oft heiteren Forum über „Sozialistische. Gegenwartskunst in Literatur, Film und Fernsehen" trafen sich Schriftsteller, Regisseure und Schauspieler mit Bürgern unserer Hauptstadt, unter ihnen viele Jugendliche, am Dienstagnachmittag in der Berliner Kongreßhalle ...

  • Gesellschaftswissenschaften:

    DIETZ VERLAG BERLIN r. VT. I. Lenin: Über Wissenschaft und Hochschulwesen. 450 S., 1 Bild, 4 Faksimiles, Ln., 11,50 Mark. Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung in 15 Kapiteln. Kapitel XIV. Von 1956 bis 1961. Hrsg.: Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK. Ausgabe zum Parteilehrjahr 1969/1970. 320 S ...

  • DER KINDERBUCHVERLAG BERLIN

    Traute Arnold: Unn auf der Insel. Mit zweifarbigen Illustrationen von Hans Mau. Etwa 128 S., Pappband mit Folie, etwa 5,80 Mark. Für Leser von 7 Jahren an. Edith Klatt: Der wachsende Berg. Nach Indianermärchen erzählt Illustrationen von Renate Jessel. Etwa 128 S., Pappband mit Folie, etwa 4,20 Mark. Für Leser von 11 Jahren an ...

  • Neu im April

    (Eine Auswahl) AUFBAU-VERLAG BERLIN UND WEIMAR

    Martin Andersen Nexö: Fliegender Sommer. Erzählungen. Aus dem Dänischen von Ellen Schou und Karl Schodder. Ausgewählt von Erika Kosmalla. Mit 17 farbigen Federzeichnungen von Werner Ruhner. Etwa 200 S., Leinen, 10,50 Mark. Theodor Fontane: Aufzeichnungen zur Literatur. Ungedrucktes und Unbekanntes. Herausgegeben von Hans-Heinrich Reutef ...

  • VERLAG VOLK UND WELT BERLIN

    Isaak Babel: Ein Abend bei der Kaiserin. Erzählungen, Dramen, Selbstzeugnisse. Aus dem Russischen übersetzt. Herausgegeben von Fritz Mierau mit Unterstützung von Antonina Piroshkowa. 500 S., Leinen, 10,80 Mark. Julian Stryjkowski: Die Osteria. Roman. Aus dem Polnischen von Janusz von Pilecki. Mit einer Nachbemerkung von Jutta Janke ...

  • AKADEMIE VERLAG BERLIN

    Ludwig Feuerbach: Gesammelte Werke, Bd. 7. Theogonie nach den Quellen des klassischen, hebräischen und christlichen Altertums. 392 S., Ln. m. Seh., 25 Mark. Naturphilosophie — von der Spekulation zur Wissenschaft. Hrsg.: Herbert Hörz/Rolf Löther/Siegfried Wollgast 474 S., 3 Abb., Ln., 22 Mark. Werner Krause: Wirtschaftstheorie unter dem Hakenkreuz ...

  • Forderungen und Vorhaben

    Ein oft wiederkehrendes Anliegen der Diskussionspartner war es, in den literarischen Werken verschiedenster Art mehr über unsere Jugend zu erfahren, über die Soldaten der Nationalen Volksarmee, über die Probleme, der Frauen, und die Heiterkeit des Siegenden nicht zu kurz kommen zu lassen. In den Antworten konnten die Künstler teilweise bereits auf in Arbeit befindliche Werke hinweisen ...

  • DIETZ VERLAG BERLIN

    Eberhard Röhner: Abschied, Ankunft und Bewährung. Entwicklungsprobleme unserer sozialistischen Literatur. 116 S., broschiert, 1,80 Mark. Fernsehdramatik im Gespräch. Theoretische Konferenz des Staatlichen Komitees für Fernsehen beim Ministerrat der Deutschen Demokratischen Republik, 4. Februar 1969. 210 S ...

  • VERLAG

    RÜTTEN & LOENING BERLIN Romain Rolland: Das Leben Michelangelos. Aus dem Französischen übersetzt und mit einem Personenregister versehen von Hans Balzer. Michelangelos Dichtungen in der Übersetzung von Heinrich Nelson. Gesammelte Werke in Einzelbänden. Etwa 300 S., Leinen, 9 Mark.

  • BUCHVERLAG DER MORGEN BERLIN

    Timm Kroger: Leute eigener Art. Herausgegeben von Fritz Meyer- Scharffenberg. Illustriert von Armin Münch. 396 S., Leinen, 9,50 Mark.

Seite 2
  • Zu Gast In Berlin

    ND / 9. April 1969 Seite 2 Ausstellung antifaschistischer Kunst -^Berlin (ND). Eine Ausstellung „Kumt gegen den Faschismus" mit Grafiken und Gemälden, die aus dem unmittelbaren Erlebnis der Nazibarbarei, zum Teil In den Konzentrationslagern und Zuchthäusern der Faschisten entstanden, wurde am Dienstag im Zentralen Haus der Deutich-Sowjetiichen Freundschaft in Berlin von Prof ...

  • Historische Analyse und Aktualität

    land kämpften, ihre Heimstätte gefunden. ND: Inwiefern sehen Sie in dem vorliegenden Buch einen selbständigen Beitrag unserer Historiker zu Forschungen über den zweiten Weltkrieg, die von Historikern der UdSSR und der DDR vereinbart wurden? Dr. Hass: Das vorliegende Buch ist die erste größere Gesamtdarstellung der deutschen Geschichte dieser Zeit, die in der DDR verfaßt wurde ...

  • Major Schmidt, der „Führer"

    Vor dem Parteirat in Bonn sprach Helmut Schmidt, Vorsitzender der SP-ßundestagsfraktlan. Nicht nur was er sagte, sondern auch wie er es sagte, hat bei vielen westdeutschen Bürgern, die jetzt seine Rede nachlesen konnten, die Frage aufgeworfen, was das eigentlich für eine Rgur ist. * Es war eine Rede des* Majors der Reserve Schmidt, der auf dem Kasernenhof vor seinem Bataillon steht und ihm^den Marsch bläst ...

  • Glückwünsche für Königin von Kambodscha

    Anläßlich des 65. Geburtstages der Königin von Kambodscha, Kossamak Nearireath, übersandten der Vorsitzende des Staatsrates/Watter Ulbricht, und seine Frau ein in herzlichen Worten gehaltenes Glückwunschschreiben. Darin wird die Überzeugung zum Ausdruck gebracht, daß sich die freundschaftlichen Beziehungen zwischen beiden Völkern und Staaten auch in Zukunft- erfolgreich weiterentwidreln werden ...

  • Kommentare und Meinungen

    Wie sagt man es den Lehrern?

    90 Prozent aller wissenschaftlichen Entdeckungen und Erfindungen der Menschheit sind während der vergangenen 50 Jahre zustande gekommen. Fehlte beispielsweise in einem Fachlehrbuch für Physik, das vor 15 Jahren erschien, noch jeder Hinweis auf den Begriff Laser, so werden Grundkenntnisse über diese Thematik in unseren Tagen schon im Physikunterricht der Schulen gelehrt ...

  • Immer neue Bürger für die Mitarbeit gewinnen

    Werner Kirchhoff erläuterte Aufgaben der Ausschüsse der Nationalen Front

    Halle (ADN). Die Aufgaben der Nationalen Front nach dem bedeutsamen Kongreß erläuterte der Vizepräsident des Nationalrates, Werner Kirchhoff, am Dienstag in Halle auf einer vom Stadtausschuß einberufenen Aktivtagung. Rund 500 Bürger der Saalestadt nahmen an der Veranstaltung teil, die wertvolle Hinweise für die weitere Arbeit der Ausschüsse vermittelte ...

  • Schauspieler im Lektionssaal

    Was die Städtischen Bühnen Leipzig zuwege brachten, hat es bisher noch an keiner Bühne der Republik gegeben: Für eine ganze Woche zog das gesamte Schauspielensemble in die Betriebsakademie ein, um sich intensiv mit philosophischen und ästhetischen Problemen zu beschäftigen. Lektoren vom Institut für ...

  • „Dann wäre der schwerste Spannungsgrund beseitigt"

    Hamburg (AON/ND). Die völkerrechtliche Anerkennung der DDR würde „den schwersteh Spannungsgrund beseitigen — nämlich den erklärten Vorsatz der Bundesrepublik, die DDR aus der Welt zu schaffen". Mit dieser Feststellung setzt sich der Publizist Seibastian Haffner in der jüngsten Ausgabe der Hamburger Illustrierten „Stern" mit einem Haupteinpeitscher der aggressiven Bonner Alleinvertretungsanmaßung, dem CDU CSU-Fraktionsvorsiteenden Barzel, auseinander ...

  • Kulturprognose wird diskutiert

    Berlin (ND). Auf der 4. Tagung des Zentralvorstandes der Gewerkschaft Kunst legte Kulturminister Klaus Gysi, zum erstenmal die Im Ministerium erarbeiteten wichtigsten Grundgedanken der Prognose im kulturellen Bereich dar. Er betonte, daß die staatliche Leitung auf eine fruchtbare Diskussion ihrer Konzeption ...

  • FDJ-Aufträge an beste Lehrlinge

    Cottbus (ADNND). Ein gewichtiges Reisegepäck geben die 720 Lehrlinge des Kombinates Schwarze Pumpe ihren beiden Delegierten zur Lehrlingskonferenz vmit auf den Weg. Um dieses Treffen, das vom 18. bis 20. April in Leipzig stattfindet, gut vorzubereiten, wurden im Kombinat 80 Verbandsaufträge an die besten Lehrlinge übergeben ...

  • Protest gegen Einmischung des NATO-„Reisebüros"

    Berlin (ADN). Wie bereits gemeldet, hat sich das in Westberlin widerrechtlich existierende NATO-„Reisebüro" mit dem Versuch, eine Fritz-Kühn-Ausstellung in Paris zu verhindern, einen groben Eingriff in die Entwicklung der kulturellen Beziehungen zwischen der DDR und Frankreich angemaßt. Der Leiter der Delegation für diese Ausstellung, Dr ...

  • ZK gratuliert

    Genossen Dr. Rudolf Weber . . .

    Das Zentralkomitee hat Genossen Dr. Rudolf Weber, stellvertretender Abteilungsleiter im ZK, zu seinem 60. Geburtstag ein Glückwunschschreiben übermittelt. Darin heißt es: „An diesem Tag kannst Du voller Stolz auf ein erfolgreiches Wirken als Parteiarbeiter und Arzt zurückblicken." Während der Zelt des Hitlerfaschismus kämpft* Genosse Weber als Gründungsmitglied des Natlonalkomltees „Freies Deutschland" konsequent für den Frieden, für ein neues demokratisches Deutschland ...

  • KURZ NOTIERT

    100 MILLIONEN TITEL in einer Gesamtauflage von 1,6 Milliarden Exemplaren produzierten die DDR-Verlage seit Bestehen der Deutschen Demokratischen Republik. EIN 15BÄNDIGES „LEXIKON DER WIRTSCHAFT" entsteht als Gemeinschaftsarbeit von fünf Verlagen der DDR. Es ist wegen schnellerer Aktualisierbarkeit nach dem Baukastensystem gestaltet und entspricht den Anforderungen eines modernen Wissensspeichers ...

  • Landesbischof D. Dr. Beste begrüßt Budapester Appell

    Schwerin (ADN/ND). Landesbischof D. Dr. Beste, Vorsitzender der Konferenz evangelischer Kirchenleitungen in der DDR, hat in einem Bericht vor der FrUhjahriiynode der Evangelisch-Lutherischen Landelkirche Mecklenburg in Schwerin den Budapester Appell der Teilnehmerstaaten dei Warschauet: Vertrages begrüßt ...

  • Hartes „Nein" der CDU/CSU

    Bonn (ADN). Zur Vorbereitung auf die Bundestagsdebatte am 23. April über die „Deutschlandpolitik" hat der Arbeitskreis „Außenpolitik" der CDU/ CSU-Bundes^agsfraktion unter dem Vorsitz des reaktionären Politikers von Wrangel ein „Arbeitspapier" fertiggestellt, das sich gegen die Anerkennung der DDR wendet ...

  • LESERBRIEFE

    Einstein in der „MASCH"

    Ober den Beitrag „Ist diese Sache wirklich .Einstein'" in ND-Literatur 69/3 habe ich mich sehr gefreut. Es wurden in mir Erinnerungen an die Jahre 1931/1932 wach, als ich Einstein, diesen großartigen Menschen, persönlich erleben konnte. Auf Einladung des damaligen Leiters der „Marxistischen Arbeiterschule" (MASCH), Genossen Hermann Duncker, hat im Winter 1931/1932 Professor Einstein zwei Lektionen über seine Relativitätstheorie gehalten ...

  • ABI wertet Ergebnisse der Massenkonfrolle aus

    Berlin (ADN). Die erste Etappe der Massenkontrolle der Arbeiter-und-Bauern-Inspektlon in wichtigen Meliorationsobjekten zeigte, daß die Genossen-' schaftsbauern, Landarbeiter und Beschäftigten der Meliorationsbetriebe große Anstrengungen unternehmen, um ihre Wettbewerbsverpflichtungen zum 20. Jahrestag im Meliorationswesen zu erfüllen ...

  • Kultur hilft unser Leben meistern

    (Fortsetzung von Seite 1)

    bis zu „Krupp und Krause" erlebt hat. ihm immer wieder oft unerwartete Impulse für seine Arbeit als politisch bewußt wirkender Schauspieler gegeben haben. Manfred Krug bekannte eindrucksvoll und mit viel Humor, daß er lange nach einer positiven Rolle gesucht habe. An der Gestalt des Parteisekretärs Heyer in dem Fernsehroman „Wege übers Land" reizte ihn der politische Atem dieser Figur ...

  • Scharfer Profest gegen USA-Yerbrechen

    Berlin (ND). Der VietnamauMchuß und die Vereinigung Demokratischer Juristen Deutschlands haben schärfstem gegen die jüngsten Verbrechen protestiert, die die USA-Aggressoren und Ihre Satelliten in der südvietnamesischen Provinz Quang Ngai begingen. „Der Weltöffentlichkeit wurde die erschütternde Tatsache bekannt"', so heißt ei in dem Protest, „daß etwa 400 Einwohner der Halbinsel Ba Lang An mit einem Schiff auf hohe See gebracht, über Bord geworfen und io auf bestialische Weise ermordet wurden ...

  • Ausstellung antifaschistischer Kunst

    -^Berlin (ND). Eine Ausstellung „Kumt gegen den Faschismus" mit Grafiken und Gemälden, die aus dem unmittelbaren Erlebnis der Nazibarbarei, zum Teil In den Konzentrationslagern und Zuchthäusern der Faschisten entstanden, wurde am Dienstag im Zentralen Haus der Deutich-Sowjetiichen Freundschaft in Berlin von Prof ...

  • Forum in Weimar mit belgischer Jugenddelegafion

    Weimar (ADN/ND). Staatssekretär Hans Seigewasser, der stellvertretende DBD-Vorsitzende Paul Scholz sowie weitere Persönlichkeiten standen am Dienstagabend 200 belgischen Mädchen und Jungen auf einem Forum im Kulturhaus des Weimar-Werkes Rede und Antwort. Mehrere Stunden ließen sich die belgischen Jugendlichen 'die Politik der DDR und das gemeinsame Wirken der unterschiedlichen Bevölkerungskreise am sozialistischen Aufbau erläutern ...

  • Akademien unterzeichneten Arbeltsplan

    Berlin (ADN). Ein Arbeitsplan über die wissenschaftliche Zusammenarbeit zwischen, der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin und der Akademie der Wissenschaften der Koreanischen Volksdemokratischen Republik für die Jahre 1969 und 1970 Ut am Montag in Berlin abgeschlossen worden. Der Plan, der seitens der DDR durch Akademiemitglled Prof ...

  • Herrn Rosen berg wurde geholfen

    Die Zeilen Gerhard Rosenbergs (ND- Literatur 69/2) bewegten eine Reihe von Lesern. Er hatte sich u. a. darüber beklagt, daß er die „Programmierte Einführung in die elektronische Datenverarbeitung" im Buchhandel nicht erhalten konnte, obwohl er sie dringend beruflich benötigt. Die Zuschriften bewiesen, wie Bürger unseres Staates einander zu helfen bemüht sind ...

  • Walter Ulbricht und Willi Stoph kondolierten

    Berlin (ADN). Der Erste Sekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, übermittelte Frau Elisabeth Gehring, der Witwe des am 6. April verstorbenen Staatssekretärs und 1. Stellvertreters des Ministers für Gesundheitswesen, Obermedizinalrat Dr. Michael Gehring, seine tiefempfundene^ Anteilnahme ...

  • Literatur 69

    Beilage des .Neuen Deutschlands" für schöne und wissenschaftliche Literatur, erscheint monatlich einmal. Verantwortlich für Kultur: Dr. Hans-Jürgen Geisthardt, Manfred Küchler; für Wissenschaft: Dr. Helmut Wolle, Ursula Eichelberger; Sekretär: Ursula Scholz. Die Ausgabe wurde abgeschlossen am 20. März 1969 ...

  • DDR anerkennen

    {Fortsetzung von Seite 1)

    Partei, Prof. Manoharlal Sondhi, der die energische Zurückweisung der Hallstein- Doktrin forderte. Nachdrücklich wurde die Aufnahme diplomatischer Beziehungen ferner vom Sprecher der KP Indiens, Dr. Ranen Sen, und dem Sprecher der parallelen KP, Viswanatha Menön, gefordert.

  • VEB GUSTAV FISCHER VERLAG JENA

    Af. Sdiellhorn: Probleme der Struktur, Organisation und Evolution biologischer Systeme. 132 S., br., 9,90 Mark. H. Bielka: Molekulare Biologie der Zelle. 576 S., 301 Abb., 54 Tabellen, Ln.. 44 Mark.

  • Warum keine Nachauflage?

    Daß nun im Akademie-Verlag Berlin zwei Einstein-Schriften (ND-Lit. 69/3) erschienen sind, wird sicherlich viele Ihrer Leser — so wie mich — in Bewegung gesetzt haben, um sie im Buch-

  • VEB DEUTSCHER VERLAG FÜR GRUNDSTOFFINDUSTRIE

    Autorenkollektiv: Kristallisation. 208 S., 170 Bilder, La, 38 Mark. VEB FACHBUCHVERLAG LEIPZIG Dieter Zemmridi: Holzbearbeitung in Übersichten. 224 S., 100 Bilder, Hin., 8,50 Mark.

  • VEB DEUTSCHER VERLAG DER WISSENSCHAFTEN BERLIN

    Karl-Heinz Badimann: Programmierung für Digitalrechner. Methoden und Probleme. Reihe: Mathematik für Naturwissenschaft and Technik, Band 7. 272 S., 21 Abb., Lederin, 26,80 Mark.

  • VERLAG TRIBÜNE BERLIN

    Herben Smitmans: Studieren — aber wie? 224 S„ Paperback, 3,30 Mark. Dieses Zeichen dient der technischen Qualitätskontrolle in unseren Druckereien.

  • VEB DEUTSCHEB VERLAG DER WISSENSCHAFTEN BERLIN

    Friedensstrategi* kontra Globalstrategie in Europa. Sonderheft der Zeitschrift „Deutsche Außenpolitik". 221 S., br., 5 Mark.

Seite 3
  • Einblick in lljitschs geistiges Laboratorium

    Erster Ergänzungsband zur deutschen Werkausgabe Lenins

    Schon nach einer Minute habe er vollkommen im Banne der Rede Lenins gestanden, berichtete Maxim Gorki über seine erste nähere Begegnung mit Wladimir Iljitsch. Es war auf dem V. Parteitag der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei Rußlands 1907 in London. Und Gorki fügte hinzu, er habe zum erstenmal gehört, „daß man über die äußerst komplizierten Fragen der Politik so einfach sprechen kann" ...

  • Wer im Glashaus sitzt...

    In den Bimawerken, so hatten wir vor einigen Wochen festgestellt, wurden NeuerervorscMäge, die unserer Gesellschaft einen MHlionennutzen bringen könnten, von den zuständigen Stellen nachlässig bearbeitet. Arbeiter aus Buna und anderen Betrieben waren in 1 ND-ßeiträgen gegen diese Nachlässigkeit zu Felde gezogen ...

  • DDR-Industrie im ECE-Bericht

    Genf. Bemerkenswerte Feststellungen über die auch im vergangenen Jahr erneut gewachsene wirtschaftliche Leistungskraft der DDR. enthält der jetzt vorliegende Jahresbericht der UNO- Wirtschaftskommission für Europa (ECE), der auch auf der Tagesordnung der am Mittwoch in Genf beginnenden 24. Plenartagung der ECE steht ...

  • Was gilt in Schkeuditz das Wort des Arbeiters?

    So gab es manch offenes Wort an die eigene Adresse. Das ist gut und richtig so; jedoch richtige Vorsätze sind schnell formuliert — sie nutzen uns aber erst, wenn sie mit Initiative und Energie zur verändernden Tat werden. Insbesondere einige Leiter des Betriebes sollten sich die Bemerkung Walter Ulbrichts ...

  • Formale Pflichterfüllung zwecklos

    Verantwortungsbewußtsein, das über den eigenen ArtjeitspJatz hinausgeht, verlangt auch, die nur'formale Pflichterfüllung zu überwinden, genau zu verfolgen, wie sich die eigene Leistung in anderen Bereichen auszahlt. Aus diesem Fertiigungsbereidi werden z. B. Gesenkschmiedestücke in die Achsfertigung geliefert ...

  • Kontrolle ist das A und O

    Wenn der Geist dieser Berichtswahl- > Versammlung Einzug hält in den täglichen Kampf um die kontinuierliche Planerfüllung, um den wissenschaftlichtechnischen Vorlauf und auf viele Mitarbeiter übergreift, dann sind Veränderungen im Automobilwerk zu erreichen. Die leitenden Genossen des Werkes sind gut beraten, wenn sie die kritischen Worte, die in der APO-Versammlung fielen und die dem Verantwortungsgefühl der Schmiede für das ganze Werk entsprangen, gut auswerten ...

  • Ingenieurschulen an Fachminisferien übergeben

    Berlin. Sieben Ingenieurschulen der Fachrichtung Bauwesen wurden am Dienstag durch den Minister für Hochund Fachschulwesen, Prof. Dr. Ernst- Joachim Gießmänn, in Berlin an den Minister für Bauwesen, Wolfgang Junker, übergeben. An der feierlichen Übergabe nahmen Direktoren, Fachschullehrer, Studenten und Vertreter der Bauindustrie teil ...

  • Ein Loch zu, drei andere auf?

    Am klarsten hat in der Diskussion Genosse Karl-Heinz Burk ausgesprochen, woran es in Schkeuditz mangelt: „Wir haben versäumt, an die Zukunft zu denken — und dann kam das böse Erwachen!" Dadurch gerieten die Schkeuditzer in die Lage von Leuten, die ein Loch zustopfen und dabei drei neue aufreißen. Genosse Burk hat vor der Wahlversammlung noch einmal in den Dokumenten des VII ...

  • Verantwortung wächst nicht „auf Anweisung"

    Notizen von einer Wahlversammlung in der Schmiede des Automobilwerkes Ludwigsfelde

    tung für alle möglichen Mängel bei anderen zu suchen, im eigenen Bereich aber alles mit der rosaroten Brille zu betrachten. Die dafür notwendige hohe Verantwortung jedes einzelner^wird sich jedoch kaum durch allgemeine Appelle an das Bewußtsein oder „auf Anweisung" entwickeln. Das wurde im Verlauf der Auseinandersetzung ebenfalls deutlich ...

  • Ein wahrhafter Staat des Volkes

    Die Sache ist einfach die, daß der bürgerliche Staat, der die Diktatur der Bourgeoisie vermittels der demokratischen Republik verwirklicht, vor dem Volke nicht zügeben kann, daß er der Bourgeoisie dient, er kann die Wahrheit nicht sagen, er ist gezwunßen zu heucheln. Ein Staat vom Typus der Kommune aber, ...

  • Messeneulinge nun in Serie

    Karl-Marx-Stadt. Der VEB Fettchemie Karl-Marx-Stadt hat sieben neue Erzeugnisse, die erstmals zur Leipziger Frühjahrsmesse vorgestellt worden waren, jetzt in die Produktion überführt. Dazu gehören verschiedene Hilfsmittel für die Textilindustrie zur Erhöhung des Gebrauchswertes der Gewebe sowie zu deren rationeller Fertigung ...

  • Hochbetrieb an den Kais

    Großer Andrang am Kai des Stückgutbereiches im Rostocker Hafen. Seit 1960 haben die 3200 Werktätigen des Hafens 15 003 Schiffe aus rund 50 Ländern abgefertigt. Seitdem wurden rund 50 Millionen Tonnen Güter geladen oder gelöscht. Allein im StOckgutbereich hat jeder Mitarbeiter ein Anlagevermögen von etwa ...

  • Überschaubare Kennziffern

    Meister Harald Lamge zog gegen eine überlebte Denkweise zu Felde, die eiri wesentliches Hemmnis bei der gründlichen Veränderung der Lage im Werk ist. Wir sollten, so meinte er, endlich damit Schluß machen, die Verantwor-

  • Den wert des Wortes bestimmt die Tat

    Zu einer Berichtswahlversammlung im Maschinen- und Apparatebau Schkeuditz / Von Eberhard R u s s e k

Seite 4
  • Johanna geht

    Helmut Baierls „Johanna von Dobeln" im Berliner Ensemble uraufgeführt

    .,Johanna von Döbeln", ziemlich lange erwartet, ist auf der Bühne des Berliner Ensembles eingetroffen. Helmut Baierls lange versprochenes Stück wurde von Manfred Wekwerth, der auch an der Endfassung des Textes beteiligt war, inszeniert. Die Titelfigur ist parabolisch gemeint. Ihr naturalistische ,,Lebensahnlichkeit" abzuverlangen wäre unergiebig ...

  • Spiel mit hohem Einsatz Zu dem sowjetischen Fernsehfilm „Operation Trust"

    ■In einem Interview hatte der berühmte sowjetische Kundachalter Oberst Rudolf Abel den dokumentarischen Roman „Tote Dünung" " von L. Nifculin als eines der wenigen Werke bezeichnet, in denen die Arbeit' sowjetischer Kundschafter den .Tatsachen und 'Ereignissen entsprechend dargestellt wird, frei von allen Klischees, die mit dem Aufklärer-, thema manchmal gern noch verbunden werden ...

  • Entdecken

    interessant, aufregend Benito Wogatzki auf dem Forum über sozialistische Gegenwartsliteratur in der Berliner Kongreßhalle

    mischen und dabei sehr viele schöne und auch weniger schöne Erlebnisse haben. Es sind Leute, die jetzt nicht nur ihr persönliches Schicksal, sondern ein ganzes System menschlicher Beziehungen in die Hand bekommen. Kein Zweifel, daß sie damit eine ganz neue schöpferische Position einnehmen, neue Ansichten vom Leben äußern, größere Ansprüche an sich selbst und an andere stellen, zum Beispiel auch an die Kunst ...

  • Schätze gibt es viele

    Was nun diejenigen betrifft, die die Stücke über die unmittelbare Gegenwart schreiben, so darf ich wohl in Ihrem Namen sagen: Es ist dies eine ausgesprochene Entdeckungsfahrt, bei der man immer auf zweierlei zu - achten hat: auf die Entdeckungen und auf das Schiff, das man mit gebotenem Eifer flottgemacht hat, Schätze gibt es unterwegs viele - nur muß man sie auch unversehrt nach Hause bringen ...

  • Konflikte — woher?

    Eine Frage, die in diesem Zusammenhang sehr gerne und sehr oft an den Schreibenden gestellt wird, lautet: Wo suchen und woher nehmen Sie die Konflikte? Ich möchte die Antwort darauf nicht vorwegnehmen. Zum einen ist das bei jedem anders — und es wäre schlimm, würden wir alle nach der gleichen Methode arbeiten —, zum anderen gibt sich die genaue Auskunft wohl am besten am konkreten Gegenstand ...

  • Sicherheit im Stoff •

    Helmut Sakowski hat-> vollkommen recht, weön er auf der theoretischen Konferenz des' Fernsehfunks betonte, daß sehr viel Wissen, sehr viel Kenntnis neuer Wirklichkeit, sehr viel Sicherheit im Stoff notwendig sind, um hier mit der erforderlichen Leichtigkeit und schöpferischen Freiheit gestalten zu können ...

  • Spektrum der Weltrevolution

    Der große Oktober und der weltweite revolutionäre Prozeß. Aus dem Russischen. Mit einem Vorwort uon M. A. Susloto. Dietz Verlag, Berlin 1969. 478 S., Ln., 9,80 Mark. „Der Oktober hat die wahre Geschichte der Menschheit eingeleitet' In den ersten 50 Jahren der neuen Ära stellte sich bereits mehr als ein Drittel der Menschheit hinter das Banner des Sozialismus ...

  • Ein Kolleg über imperialistische Verblendung

    Zum Band 2 von „Deutschland im ersten Weltkrieg"

    Der deutschfreundliche Schweizer Militärhistoriker Hermann Stegemann sah sich im Sommer 1918, als die wilhelminischen Siegeslorbeeren doch noch für einen Moment zu reifen schienen, zu der bemerkenswerten Äußerung veranlaßt, Deutschlands Lage sei „glänzend, aber hoffnungslos". Dieses Sprüchlein würde zu dem hier vorliegenden zweiten Band des Triptychons „Deutschland im ersten Weltkriege" trefflich passen ...

  • KONTRA THEORIE

    Warum wurde die Konvergenztheorie geschaffen? Hat sich der Kapitalismus wirklich gewandelt? Stellt die Konvergenztheorie das Bild der Zukunft richtig dar? Das sind einige der Fragen, die Kurt Langendorf in seiner Broschüre „Gewerkschaften kontra Konvergenztheorie" klar und deutlich beantwortet. (Verlag Tribüne, 64 S ...

  • Die große Chance

    Sie hat die Herausforderung angenommen, eine ganze Gesellschaft wissenschaftlich zu leiten; "Und gerade hier liegt für uns Schriftsteller die große Chance, die Chance, große Menschen zu gestalten und — so die Fähigkeit • reicht — große Literatur zu machen. Denn es 'gibt keine Weiterentwicklung des Menschen ohne die Siege des Sozialismus und mithin auch keine wahrhaft neue Literatur ohne diese neue, von den Massen bewältigte Wirklichkeit ...

  • In eine neue Lage geraten

    Wir sind also — wenn man so will — in eine neue Lage geraten. ' Zu den vielen Erwartungen, die die Menschen in uns setzen, ist eine große hinzugekommen: die Erwartung, daß wir mit unseren neuen Gegenwartsstücken, Filmen und Büchern schöpferisch mitwirken an der Gestaltung des System« des Sozialismus ...

  • Schauen über die Schulter

    Wir haben eine große humanistische 'Kultur- und Kunsttradition — eine klassische, eine antifaschistische und sozialistische zu verteidigen, und nicht nur zu verteidigen. Sie schauen uns praktisch dauernd über die Schulter, der Thomas Mann, der Becher, der Brecht, die Anna Seghers. Sie helfen uns viel und in vielerlei Hinsicht ...

  • Aus dem Kulturleben

    DDR-TOURNEE. Auf seiner ersten zweiwöchigen DDR-Tournee befindet sich gegenwärtig der französische Knabenchor „Les Rossignolets" (Die kleinen Nachtigallen) aus Roubaix. GEMEINSCHAFTSPROGRAMM. Der Singeklub der EOS T.Karl Marx" Altenburg und Mitglieder des Altenburger Schauspielensembles . haben ein Programm unter dem Titel „Unsere Straße" mit zeitgenössischen Liedern, Songs und Gedichten zusammengestellt, das in nächster Zeit auch in Betrieben und Wohngebieten zur Aufführung kommen soll ...

  • Zwiesprache mit Lenin

    Wenigen war da* bislang bekannt: In Deutschlands tiefster Nacht, als das Henkerbeil der faschistischen Mörder über den Gerechten hing, da hielt der Moler Alfred Frank Zwiesprache mit Lenin. Während rings um ihn der chauvinistische Taumel tobte, während faschistische Heere Lenins Land verwüsteten, wuchs unter Franks Händen, die sonst der Malerei und Grafik dienten, in einem Kellerraum bei schwachem Kerzenlicht die plastische Gestalt Lenins hervor ...

  • wem sollte er es anvertrauen, sie in

    Bronze zu gießen, um ihre Haltbarkeit zu gewähren. So ist sie uns erhalten, als Nachhall jenes Gesprächs, das Alfred Frank, dem Terror und der Verzweiflung trotzend, mit Lenin fährte. Und geblieben ist in dem Antlitz Lenins der Schmerz, der

Seite 5
  • Vater Und Sohn

    5 PHILOSOPHIE Vorbereitung des 20. Jahrestages der Gründung der DDR Zur Eine Quelle unserer Weltanschauung Von Prof. Dr. Erhard AI b r e c h t Manfred Bu.hr/Gerd Irrlitz: Der Anspruch, der Vernunft. Die klassische deutsche Philosophie als theoretische Quelle des Marxismus. Teil 1. Kant — Fichte — Sdielling — Lessing - Herder - Goethe - Schiller ...

  • Selbstverständigung der Wissenschaft

    Logik der wissenschaftlichen Forschung. Hrsg.; P. W. Kopnin und M. W. Popowitsch. Aus dem Russ. Akademie- Verlag, Berlin 1969. 472 S.. Ln., 25 Mark. Die „Logik der wissenschaftlichen Forschung" dient dem Ziel, das wichtigste geistige Instrument unserer gesellschaftlichen Entwicklung, die wissenschaftlichen Gedankensysteme, besser beherrschen zu lernen ...

  • Olympiafahrkarten

    Vier Jahre später wurde Erfurt zum Schauplatz der Olympiaausscheidungen mit den Aktiven des westdeutschen Verbandes. Eine historisch bereits antiquierte Entscheidung des IOC machte die Teilnahme an Olympischen Spielen vom Zustandekommen einer sogenannten gemeinsamen Mannschaft aus Vertretern der DDR und der Bundesrepublik abhängig ...

  • Eine Quelle

    unserer Weltanschauung Von Prof. Dr. Erhard AI b r e c h t

    Manfred Bu.hr/Gerd Irrlitz: Der Anspruch, der Vernunft. Die klassische deutsche Philosophie als theoretische Quelle des Marxismus. Teil 1. Kant — Fichte — Sdielling — Lessing - Herder - Goethe - Schiller. Akademie Verlag, Berlin 1968. 280 S., Ln., 20 Mark. „Das philosophische Enbe ist nicht bloße, sondern aktuelle Vergangenheit, dadurch aber Gegenwart", betonen die Verfasser ...

  • Ein verschlossenes Tor

    Die Impulse, die von drei Frtedensfahrtankünften im Dimitroff-Stadion ausgingen, sind überprüfbar. Eine Radsportsektion entstand beim SC Turbine, in deren Reihen heute bereits die stärksten Jugendfahrer der Republik stehen. Einer von ihnen, Bernd Limacher, wurde in einem Dorf vor den Toren der Stadt bei einer „Kleinen Friedensfahrt" rund um die Dorflinde entdeckt ...

  • II. Kaum Niederlagen - aber wenig Sympathie

    1946 erreichte Tigran Petrosjan zum erstenmal das Halbfinale der UdSSR-Meisterschaft. Er bot all sein Können auf, spielte seinen erprobten und bewährten Sicherheitsstil - und wurde erbarmungslos geschlagen, endete auf einem der letzten Plätze. Wo sich vordem leise Zweifel geregt hatten, stellte sich nun aufrichtige Selbstkritik ein: Sicher, Capablanca und Nimzowitsch waren gute Lehrmeister; aber die extreme Einseitigkeit seiner posltionellen Spielweise war in die Sackgasse geraten ...

  • Programm der Vervollkommnung

    Im Jahr 1969 angelangt, wollte dem Chronisten eines nicht gelingen: jemanden zu finden, der Erfurts Arena und ihr Aussehen im Gründungsjahr der Republik noch genau in Erinnerung hatte. Über zwei Millionen Mark sind allein seit 1965 für Rekonstruktionsünd Erweiterungsarbeiten ausgegeben worden. Die 400-m-Anlage erhielt den internationalen Nor* men entsprechend acht Rundbahnen ...

  • Wales kommt mit stärkster Besetzung

    15 Spieler für das WeltmeitterschafttqualifikatipniipUl gegen die DDR am 18. April in Dresden benannt

    Die Fußball-Nationalmannschaft von Wales wird am kommenden Montag mit 15 Spielern die Reise nach Dresden zum Weltmelsterschaftsqualifikationuplel gegen die DDR antreten. In dem Aufgebot stehen alle Aktiven, die vor kurzem beim 1:1 gegen den Vizeweltmeister Westdeutichland in Frankfurt (Main) zum Einiatz kamen ...

  • Macht mlt-tret* Sport!

    24.-27. Juli 1969 87jährige probt regelmäßig Turnfestübung Im Bezirk'Dresden wurde nicht allein die Übung der Altersturner gestaltet. Hier ist auch die wohl betagteste „Aktive" der DDR zu Hause, die das beschwingte Programm für das Nationalfest der» Körperkultur regelmäßig probt. Jeden Montag geht die 87jährige Frieda Dressler zur Frauerigymnastik der BSG Aufbau Dresden Mitte, wo die Altersübung einen' Teil des Abends bildet ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 10.20 Die Schlagerrevue; 12.10 Blasmusik; 13.10 Melodie und Rhythmus; 14.00 Musik liegt in der Luft; 17.00 Zeitgeschehen und Musik; 20.05 Protokoll über einen Zeitgenossen,' Hörspiel; 21.05 Vier Viertel. Radio DDR II: 15.00 Opernkonzert; 16.00 Schulfunk; 16.30 Mein musikalisches Steckenpferd; 19 ...

  • Unionsberatung der UdSSR zu Problemen des Sports

    1969 wird ein Jahr der Spartakiaden / Hauptaugenmerk dem Nachwuchs

    Beschlüsse zur weiteren Entwicklung der sowjetischen Sportbewegung sind am Wochenende auf einer dreitägigen Unionsbera-. tung in Moskau gefaßt worden. Die Tagung zog Schlußfolgerungen aus dem Abschneiden der sowjetischen Sportler in Grenoble und Mexiko und umriß die bevorstehenden Aufgaben, besonders im Hinblick auf die nächsten Olympischen Spiele ...

  • Chronik einer Arena (II) Der Wunderteppich Von Horst Schiefelbein

    Das Georgi-Dimitrofi-Stadion zu Erfurt hat weder einen Glokkenturm, nodi besitzt es ein Pressezentrum oder elektronisch gesteuerte Anzeigetafeln — Einrichtungen, die für eine Wahl als Austragungsort olympischer Feste wohl erforderlich wären. Dennoch wurde in der schwarzgrünen Arena im Süden der Blumenstadt mehr als einmal olympische Geschichte geschrieben ...

  • Der kleine UEFA-Pokal

    Im Mol erwartet untere Republik die betten Nochwuchjfuß. balier dei .Konütrventt: Mannschaften au* 16 Ländern beteiligen tich am diesjährigen UEFA- Turnier, denen Aufrichtung dem Dftuttthen RuBbaHverbana der DDR Übertragen wurde. Wahrend die Vorbereitungein dafür rwüehen Maskau und London, Stockholm und Rom auf vollen Touren laufen, rollt im Bezirk Dresden tchon t*it Wochen der Ball unter dem UEFA-Abzeichen ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterentwicklung: Der Schwerpunkt des hohen Luftdruck* verlagert sich in den westlichen Teil der Sowjetunion und beherrscht weiterhin den Wetterablauf in der DDR. Auf seiner Ost- und Südflanke fließt etwas kältere und sehr trockene Luft nach Mitteleuropa. Die atlantischen Störungen kommen nur sehr langsam nach Osten voran, sie erreichen am Mittwoch die Britischen Inseln ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    FUSSBALL

    Linderspiele: Portugal-Mexiko 0 : 0, Amateure: Westdeutschland gegen Italien 2 :0. Freundschaftsspiele: Austria.Wlen gegen Borussia Mönchengladbach 0 :3, Rapid Wien-München 1880 2 :0, Minden 05-CSSR Junioren 0:7. Mitropapokal (Viertelfinale): Admira/Energie Wien-Inter Bratislava 2:2. UdSSR-Meisterschaft: Ararat Jerewan—Dynamo Kiew 1 : 4 ...

  • überlegen

    Aus dem 12. Internationalen Schachturnier von Sarajevo ging am' Montag Großmeister Viktor Kortschnoi (UdSSR) mit zwölf Punkten aus 15 Partien als überlegener Sieger hervor. Kortschnoi begnügte sich in der letzten Partie gegen Hennings (DDR) mit einem Remis. Hinter dem Jugoslawen Milan Matulovic (10) kam Großmeister Wolfgang Uhlmann (DDR) gemeinsam mit Svetozar Gligoric (Jugoslawien/je 9,5) auf den dritten Rang ...

  • SC Dynamo verlor auch das Rückspiel

    Der Sowjetische Eishockeymeister ZSKA Moskau gewann auch das zweite Halbfinalspiel im Europapokal gegen den SC Dynamo Berlin zweistellig. Dem ungefährdeten 11 :1-Erfolg in der DDR-Hauptstadt fügte er vor eigenem Publikum ein müheloses 13 :0 (8 :0, 4 :0, 1 : Ö) hinzu, obwohl er auf den Einsatz seiner WM-Spieler Boris Michailow und Waleri Charlamow verzichtete ...

  • RADSPORT .

    UdSSR-Querfeldelnmelsterschaf t; 1. Rudis (Litauische SSR), 2. Gusjatrikow (Kuybischew), 3. Kalnenieks (Riga). Straßenrennen In Sotschl (140 km): 1. Pankow (Gomel), 2. Kullbin (Gorkl), 3. Tscherkassow (Moskau). 4. Saidchushln (Sotschl). Bahnwettbewerbe in Coventry. 4000-m-Verfolgungsfahren: 1. Thomas (England) 5:17,6 min ...

  • FECHTEN

    Juniorenweltmeisterschaft in Genua, Säbel: Renski (UdSSR), Degen: Giger (Schweiz), Mannschaftswertung: 1. UdSSR, 2. Westdeutschland, 3. Frankreich, 4. Polen. 5. Ungarn .. 9. DDR.

  • SCHWIMMEN

    Internationale rumänische Meisterschaften, 400 m Freistil: 1. Wolfram Sperling (DDR) 4:27,1 min. 1500 m: 1. Sperling 17:33,7, 2. Aimcr (Rumänien) 18:01,3 (Landesrekord).

  • GEWICHTHEBEN

    Internationaler Vergleich: TSC Berlin-WKS Lotnlk Warschau 4 :3. Spitzenkampf 1. DDR-Liga: SC Karl-Marx-Stadt-Dy^amo „Helmut Just'1 4 :4.

  • SEGELN

    Flnn-Dlnghi-Regatta bei Bordeaux: 1. Soria, 2. Lapalu (beide Frankreich), 3. Albarelll (Italien). 4. Vejvoda (CSSR), 5. Manuln (UdSSR).

Seite 6
  • Politik der ökonomischen Stärke

    Ein Konzept des Franz Josef Strauß für die siebziger Jahre

    Von Dr. Günter Kertzscher blik sind sie niedrig. Strauß stellt die Aufgabe: „Wir sollten nicht allein Produktion zu Hause konzentrieren und unsere Waren verkaufen, sondern wir sollten Produktionskapazitäten exportieren." i Er fügt hinzu: „In erster Linie kommt natürlich die Großwirtschaft in Betracht, man kann nicht von einem mittelständischen Unternehmen erwarten, daß es sich ...

  • Umlaufmittel - teiloptimiert

    Martin Sturm: Der optimale Plan der Umlaufmittel. Verlag Die Wirtschaft, Berlin, 1969. 151 S., 22. Tabellen, 34 Abb., 8 Anlagen, 10,80 Mark. Sprechen Ökonomen von Umlaufmitteln, meinen sie hauptsächlich Materialvorräte einschließlich der von anderen Betrieben bezogenen Teile, unvollendete Erzeugnisse, noch nicht abgesetzte Fertigprodukte sowie aus deren Verkauf resultierende Geldforderungen ...

  • Zu den Ereignissen in Syrien

    Freunde und Feinde des gesellschaftlichen Fortschritts in der Syrischen Ära-- bischen Republik richteten in den letzten Wochen ihre Blicke auf die Ereignisse in diesem wichtigen Land im Nahen Osten, das sich für die nichtkapitalistische Entwicklung zum Sozialismus entschieden hat. Presseinformationen ...

  • Geballte Fäuste gegen die % Athener Junta

    Ausstellung »Griechenland heute" eröffnet

    Zwei zusammengekettete Fäuste, der faschistischen Athener Junta zum Trotz erhoben, im Hintergrund das kurze, entschiedene Wort OXI — Nein — symbolisieren die unbeugsame Widerstandskraft der tapferen griechischen Patrioten gegen, das Terrorregime Papadopoulos. Diese ausdrucksvolle Grafik sticht aus der Bilddokumentation übe/ den Freiheitskampf des griechischen Volkes hervor, die in der am 8 ...

  • Das „Modell4 der Störenfriede

    Die extrem rechte Presse der Bundesrepublik kann es nicht mehr verhehlen: Den Bonnern bläst der Wimd gehörig ins Gesicht. Im Lande selbst, aber auch im Ausland mehren sich die Forderungen, Bonn solle seine Politik ändern, soll endlich völkerrechtlich anerkennen, was längst Realität ist, soll sich nicht länger als der wilde Mann in Europa gebärden und damit die Sicherheitsinteressen der anderen Staaten ständig gefährden ...

  • Unterstützung im Kampf um nationale Rechte

    DDR-Friedensrat richtete GruBschreiben an palästinensisch« Friedensbewegung

    Anläßlich des Internationalen Tages der Palästinaflüchtlinge am 9. April richtete der Friedensrat äer DDR ein in herzlichen Worten gehaltenes Grußschreiben an die palästinensische Friedensbewegung. Darin heißt es u. a.: Seit über 20 Jahren führt das aus sejnerv»Heimat >, vertriebene., r laratofsehe Volk Palästinas einen schweren Kampf um die Wiedererlangung seiner Rechte ...

  • Das Wort des Arbeiters

    Joachim Hemmerling: Planung und Leitung der Neuererbewegung. Staatsverlag der Deutschen Demokratischen Republik. 555 S., Hin., 11 Mark. Werner Neske/Heinz Mulitze: Die Rechte und Pflichten der Neuerer. Zweite, überarbeitete Auflage. Staatsverlag der Deutschen Demokratischen Republik. ISIS., br., 2 Mark ...

  • Die UNO zeigte Interesse

    Zusammen mit den Enthusiasten vom Institut für Schwermaschinenbau bastelten die Bauleute seinerzeit die vergleichsweise bescheidene Anlage und kamen damit — vor die UNO. Das hajßt,- die UNO kam zu ihnen. Paß sowjetische Experten das Bauwesen revolutionieren, die Montagezeit um zwei Fünftel senken, fand Interesse in aller Welt ...

  • Operationsforschung leicht verständlich

    V. A. Russkich: Operationsforschung in der Bauproduktion. Aus dem Russischen. Verlag für Bauwesen, Bertin 19(8. 4» S., br., 2,80 Mark. In der jetzigen Phase des ökonomischen Auf baus kommt der Operationsforschung eminente Bedeutung zu. Kein Wunder also, daß die einschlägige Literatur stets schnell vergriffen ist ...

  • Jede Minute vier Wohnungen

    Ihre Skepsis, genauer: Behutsamkeit, hat gute Gründe. Computer, Pilotanlage, Netzwerk bleiben ihnen Hilfsmittel, nützliche, unerläßliche, hocheffektive Instrumentarien in der Hand des Menschen. Die beiden Männer, Fahnenträger und Grübler für die effektivste Nutzung kybernetischer Mittel und Methoden, hjaupt^raijtwx)iEtUch, ...

  • Bekanntschaft mit SADU 3

    Im Lift, es geht aufwärts, notieren wir ganz fix 750 000 m2. Soviel Wohnfläche wird in diesem Jahr in Kiew gebaut. 130 000 davon kommen auf das Konto des Wohnungsbaukombinats Nr. 3. Und es heißt zu Recht Kombinat, weil es die Großplatten — und woraus Häuser heute so entstehen — produziert, transportiert und montiert: die Wohnung im Fließverfahren, 3000 Wohnungen je Jahr ...

  • Können Computer Häuser bauen?

    Kiewer Experimente und ein Regierungsbeschluß

    Von unserem Korrespondenten Dr. Günter Kau* Kiews stellvertretender Oberburgermeister ist ein Mann vom Bau. Im wörtlichen Sinne. Er sagt: „Sie müssen das prognostisch sehen", und meint die Bautätigkeit, die auf die 1,5-Millionen- Metropole der Ukraine zukommt. Also bitte, Viktor Antonenko, dazu sind wir hier ...

  • Städte und Stadtzentren in der DDR

    1. Auflage, etwa 216 Seiten, 270 Abbildungen, Leinen, etwa 35,— M "Mit der Schaffung der sozialistischen Gesellschaftsordnung in der DDR ist der Städtebau zu einer gesellschaftspolitischen Aufgabe ersten Ranges geworden, denn im Mittelpunkt der Bemühungen des sozialistischen Staates steht der Mensch und seine Lebensumwelt ...

  • Fernsehturm Berlin

    1. Auflage, etwa 120 Seiten, 130 Abbildungen, 5 Tafeln. Leinen, etwa 25.— M Die Bauschaffenden haben ihr Wort gehalten. Im Stadtzentrum der Hauptstadt der DDR dominiert der Fernseh- und UKW-Turm, der am 20. Geburtstag der Republik in Betrieb genommen werden kann. Damit stellen die Betonbauer ebenso wie die Stahlbauer und die Konstrukteure ihr großes Können und ihre hohe sozialistische Arbeitsmoral unter Beweis ...

  • Wir vom Bau

    — 20 Jahre Schrittmacher im Bauwesen —

    1. Auflage, etwa 160 Seiten, 100 Abbildungen, etwa 16,80 M Bekannte Schrittmacher des Bauwesens, Nationalpreisträger, Helden der Arbeit, Verdiente Aktivisten, berichten zum größten Teil selbst, wie die wissenschaftlich-technische Revolution In einem Wirtschaftszweig unserer Republik eingeleitet wurde, der 1945 nur ein größerer Handwerkszweig war ...

Seite 7
  • DDR-Außenminister an U Thant

    Regierung der Deutschen Demokratischen Republik ist bereit, der Konvention über Unverjährbarkeit von Kriegsverbrechen beizutreten

    Berlin (ND). Das Schreiben des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, an den Generalsekretär der Vereinten Nationen, U Thant, hat folgenden Wortlaut: Exzellenz! ' Ich habe die Ehre, Ihnen im Auftrage der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik folgendes mitzuteilen: Die Regierung der Deutschen Demokratischen Republik hat mit Befriedigung zur Kenntnis genommen, daß die XXIII ...

  • Schindluder mit dem Wort sozial

    Göttinger Soziologe kritisiert Wohnungs- und Städtebau in Westdeutschland

    Heinrich Zilles sarkastische Feststellung, man könne mit einer Wohnung einen Menschen genauso töten wie mit einer Axt, macht zur Zeit jenseits von Elbe und Werra die Runde. Das Wort spiegelt jene Kritik wider, die in wachsendem Maße von Mietverbänden und in Fachkreisen am westdeutschen Wohnungsund Städtebau geübt wird ...

  • Kapitalexport dient politischer Erpressung

    Enge Verflechtung des Großkapitals mit Bonner Staatsapparat

    Berlin (ADN). Zahlreiche Reisen von Mitgliedern der Bonner Koalitionsregierung und namhaften Vertretern dei westdeutschen Monopolkapital! nach Afrika, Asien und Lateinamerika zeugen von der Absicht der herrschenden Kreise Westdeutschland*, den Kapitalexport in diese Länder maximal zu verstärken. Die ...

  • Israel fordert UNO heraus

    „Prawda" verurteilt Provokationspolitik des Aggressors

    Moskau Kairo Berlin (ADN/ND). Die jüngsten militärischen Provokationen und die anmaßenden Äußerungen führender Israelischer Politiker gegen die Beratung von Vertretern der vier Großmächte in New York werden am Dienstag von der „Prawda" scharf verurteilt. In einem' Kommentar der Zeitung heißt es: „Die ...

  • PROVINZ QUANG NAM

    Am 12. Februar überfallen amerikanische und Saigoner Einheiten die Ortschaft Phuong Tan. Zehn Einwohner im Alter zwl- , sehen 64 und 77 Jahren und eine schwangere Frau werden in eine Höhle getrieben und dort mit Granaten und Gas ermordet. • Zwischen dem 23. und dem 25. Februar bombardieren und beschießen die USA- Aggressionstruppen im Bezirk Tien Phuoc sieben Dörfer ...

  • Saigoner Manöver von FNL demaskiert

    Tran hoai Nam: Verdummungstaktik im Auftrag der USA

    Paris (ADN-Korr.). Die lauthals propagierten sogenannten sechs Punkte des Saigoner Marionettenchefs Thieu enthielten weder Neues noch Positives. Sie seien ihm von seinen amerikanischen Herren im Rahmen von deren Manöver eingegeben worden, das seit Amtsantritt der Regierung Nixon darin besteht,, einerseits ...

  • Bonner Druck auf Kanada

    Brandt fürchtet Kettenreaktion in der NATO

    Ottawa (ND). Der Bonner Außenminister Brandt hat am Montag und Dienstag in mehreren Gesprächen mit dem kanadischen Außenminister Mitchell Sharp erfolglos versucht, die kanadische Regierung von ihrem Plan abzubringen, ihre NATO^Truppen in Westeuropa zu verringern. Wie die westdeutsche Nachrichtenagentur ...

  • Im Dienste des Menschen

    Zum 20. Jahrestag ein Band über Ergebnisse und Perspektiven des Städtebaus in der DDR „Städte und Stadtzentren — Ergebnisse und reale Perspektiven des Städtebaus in der DDR" lautet der Titel eines interessanten, instruktiven und reich bebilderten Bandes, den der VEB Verlag für Bauwesen zum 20. Jahrestag der Gründung der DDR vorbereitet ...

  • Oberkommando gebildet

    Damaskus (AON). Das Exekutivkomitee der palästinensischen Befreiungsorganisation '(PLO) hat die Bildung eines Oberkommandos für den bewaffneten Widerstandskampf bekanntgegeben. Das vereinigte Kommando koordiniert die Aktionen der vier größten palästinensischen Partisanengruppen: „AI Assifa" (militärischer ...

  • Peru weist ultimative Drohungen der USA zurück .

    Santiago Washington (ADN/ND). Der ständige Vertreter Perus in der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS), Luis Alvaredo, hat auf einer Kommlsslonssitzunf in Santiago de Chile den Versuch der USA, Druck auf Peru auszuüben, entschieden zurückgewiesen. „Wir werden nie einverstanden sein, daß die USA sich In den lateinamerikanischen Ländern als die Herren aufführen", erklärte er ...

  • SP-Führung bespitzelt oppositionelle Gruppen

    Frankfurt (Main) (ND). Mit Hilfe von Polizeispitzeln und groben Fälschungen versucht die SP-Führung die Kritiker in den eigenen Reihen mundtot zu machen. Dies wurde jetzt durch einen Bericht der „Frankfurter Rundschau" bestätigt. Danach hatte der SP-Notstnndsexperle Schmltt-Vockenhausen den Kriminalobermeister Andree, „der beruflich mit Staatsschutzaufgaben betraut ist", angewiesen, eine Zusammenkunft der Jungsozialisten des SP-Unterbezirks Groß- Gerau zu bespitzeln ...

  • DKP-Konferenz ruft zur Aktionseinheit auf

    Wuppertal (ADN). Für die Aktionseinheit mit den Sozialdemokraten sprach sich die , Krelsdelegiertenkonfr renz der DKP Wuppertal aus. In einer entsprechenden Erklärung stellten die Delegierten fest: „Wir Kommunisten sind für eine aufrichtige, demokratische Zusammenarbeit mit den Mitgliedern und.' Funktionären;,',1; Organisatoren und Leitungen der SPD ...

  • RGW UNO QAU NATO

    Handbuch der internationalen Organisationen

    Herausgeber: Dr. Gerd Höhne und Dr. Harald Rose 798 Seiten mit 10 Strukturzeichnungen Kunstleder 19,50 M Aus dem Inhalt: Zwischenstaatliche internationale Organisationen der sozialistischen Länder • Die Organisation der Vereinten ^Nationen • Die SpezialOrganisationen der UNO • Die internationale Atomenergie-Agentur ...

  • Springer-Blatt fürchtet dit „psychologischen Wirkungen"

    Hamburg (NB). Die kanadische Absicht sei „nicht gerade ein Festgeschenk zum 20jährigen Bestehen der Allianz", zetert am Dienstag das Springer-Blatt „Die Welt". ..Die psychologischen Auswirkungen des kanadischen Schrittes wiegen schwerer als die militärischen Konsequenzen." Es sei „eine betrübliche Feststellung, daß der Prozeß der Erosion weltergeht" ...

  • UdSSR-Fernsehen über „Orbila"-Sfation für MVR

    Moskau (ADN). Über eine „Orbita"- Station, die von sowjetischen Ingenieuren projektiert wurde, empfängt die Mongolische Volksrepublik künftig Fernsehsendungen aus Moskau. Damit ist die MVR das erste Land, das eine dem sowjetischen „Orbita"-System ähnliche Anlage für ständige kosmische Fernsehverbindungen über Erdsatelliten vom Typ Molnija erhalt ...

  • IPU berät Abrüstungsfragen

    Wien (ADN-Korr. ND). Der Rat der Interparlamentarischen Union (IPU), dem Parlamentarier zahlreicher Staaten angehören, berät seit Dienstag in der österreichischen Hauptstadt u. a. über Probleme der Abrüstung, des Verbots der Kernwaffen und der Produktion von bakteriologischen, biologischen und chemischen Waffen ...

  • UdSSR und Marokko festigen Freundschaft

    Moskau (ADN). In einem gemeinsamen sowjetisch-marokkanischen Kommunique über den Aufenthalt des Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Nikolai Podgorny, in Marokko wird mit Genugtuung die Übereinstimmung oder Annäherung der Ansichten in einer Reihe wichtiger internationaler Probleme festgestellt ...

  • RGW weist westdeutsche Falschmeldungen zurück

    Moskau (ADN-Korr.). Der Sekretär des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe, Nikolai Faddejew, hat eine Meldung in der westdeutschen Presse, wonach sich eine RGW^Delegation zum Studium des Niveaus der Automatisierung in der Produktion und Verwaltung In der westdeutschen Bundesrepublik aufhalte, als erfunden zurückgewiesen ...

  • PROVINZ LONG AN

    Am 10. Mä« versprühen acht USA-Flugzeuge in den Gebieten Binh Thonh, Giang Dinh, Giong Luc, Giong Nhon und Giong De giftige Chemikalien. Auf mehreren hundert Hektar werden die Reis- und Obstkulturen vernichtet. In den Nächten des 15., 16. und 18. März bombardieren Langstreckenbomber des Typs B-52 die Dörfer Binh Nam, Blnh Hoa, Nam, Binh Hoa Bac, Huu Thonh, Thanh löi, My Thanh Dong, Tan Phu und Hoa Khanh ...

  • Offiziere kandidieren für neonazistische NP

    ' Düsseldorf (ND). Das Offizierskorps der Bundeswehr ist eine der stärkslen Stützen der neonazistischen NP für die bevorstehenden Bundestagswahlen. Wie eine Untersuchung ergab, konnte die NP bereits „rund 40 bis 50 junge unzufriedene Offiziere und Unteroffiziere zur aktiven Mitarbeit In der Partei gewinnen" ...

  • Zweites Treffen in New York

    New York (ADN)., Zu ihrer zweiten Beratung über das Nahost-Problem sind die Ständigen UNO-Vertreter der UdSSR, der USA, Großbritanniens und Frankreichs* am Dienstagnachmittag in New York zusammengetroffen. Die Unterredung land diesmal im Site der sowjetischen UNO-Vertretung statt. New York (ADN/ND). ...

  • PROVINZ QUANG NGAI

    Am 10. März werden rund 1000 aus Ihren Heimatorten verschleppte Zivilpersonen bei So Huynh mit kleinen Booten auf die hohe See hinausgefahren und dann ertränkt. Die Ermordeten waren zuvor mit etwa 10 000 anderen Einwohnern des Gebietes Ba Lang An in mehreren Konzentrationslagern grausam gequält worden ...

  • 60 Verschwörer in Algerien verurteilt.

    Algier (ADN-Korr.). Der algerUche Revolutionsgerichtshof hat nach einem zweiwöchigen Prozeß am Montag im Oran die Urteile gegen 60 der Gefährdung der Staatssicherheit Angeklagte gesprochen. Drei der Verschwörer wurden zum Tode verurteilt. Gegen zwei von ihnen, darunter der ehemalige Minister Krim Beikacem, wurde In Abwesenheit verhandelt ...

  • Weitere Gespräche Gromyko-Manescu

    Moskau (ADN). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der UdSSR,. Andrej Gromyko, und der rumänische Außenminister, Corneliu Manescu, haben am Dienstag ihre am Vortag in Moskau aufgenommenen Verhandlungen fortgesetzt. Wie TASS meldet, wurden Fragen der freundschaftlichen Beziehungen zwischen beiden Ländern erörtert sowie Meinungen über eine Reihe aktueller internationaler Probleme ausgetauscht ...

  • Schwere Explosion in Schweizer Munitionsfabrik

    Bern (ADN). Eine gewaltige Explosion hat am Dienstag das Salpeterwerk einqr Sprengstoffabrlk in Dottlkon im Schweizer Kanton Aärgau zerstört. Nach Angaben der Polizei muß mit IS Todesopfern», gerechnet werden; neun Tote sind Im Laute des Tages geborgen worden, Am Abend wurden noch sechs Arbeiter vermißt ...

  • Washington gegen Stopp unterirdischer Kemfesfs

    Genf (ADN-Korr.). Die USA-Vertreter haben am Dienstag in der 401. Vollsitzung des 18-Staaten-Abrüstungsausschusses ein schwedisches Arbeitspapier für einen Vertrag über das Verbot unter- Irdischer Kerntests zurückgewiesen. Der von Staatsminister' Alva Myrdal in der Vorwoche eingebrachte Vertragsentwurf lieht eine Einstellung der unterirdischen Kerntests auf der Basis weltgehend nationaler Kontrollmittel vor ...

  • Erschossen, erschlagen, ertränkt und vergast

    Eine Chronik der jüngsten USA-Verbrechen in Vietnam

    Mit immer größerer Brutalität versuchen die USA-Aggressoren und ihre Marionetten, den Freiheitswillen der südvietnamesischen Bevölkerung ru brechen. Aus Angaben der FNL-Presseagentur „Befreiung" läßt sich folgende unvollständige, Chronik der jüngsten USA-Verbrechen an der Zivilbevölkerung in drei südvietnamesischen ...

Seite 8
  • Dem Lenz beim Putzen helfen

    Die Sonne steigt höher, und den Berlinern kribbelt's in den Härtden, .dem frischen Grün in die wärmenden Strahlen zu verhelfen. Ist .ja auch höchste Zeit, wenn wir zum 1. Mai unserer Hauptstadt das Generalprobenkleid für das große Jubiläum am 7. Oktober anlegen wollen. Der 20. Jahrestag der Gründung unserer Republik ist nicht mehr weit ...

  • Berliner mögen Milch

    Der Absatz in der Kaufhalle Sterndamm-Süd stieg um 100 Prozent

    Milch ist Lebenselixier für jung und alt. Dieser These entsprechen zunehmend auch die Hauptstädter. Der Milch verbrauch steigt, namentlich,seit es die haltbarere, schmackhaftere Milch in Tüten und die gehaltvollere Markenmilch gibt. Konkret: In der Kaufhalle Sterndamm-Süd wird jetzt doppelt soviel Milch gekauft ...

  • Ästhetik und Soziologie der Ikonen

    bitterten Machtkampfes zwischen Staat und Klerus werden, wobei die ikonoklastischen Kaiser den wuchernden Bildaberglauben einzuschränken und die bedrohlich wachsende wirtschaftliche Selbständigkeit der Mönche zu brechen versuchten, die nicht zuletzt auf der klösterlichen Ikonenproduktiom beruhte. Künstlern und Gesellschaftswissenschaftlern alier Sparten vermitteln die Ausführungen'über die Ästhetisienung des orthodoxen Kultus im 2 ...

  • URANIA will Vergnügen am Lernen wecken

    Auch im Monat April hat das Vortragszentrum der URANIA wieder einige Höhepunkte auf sein Programm gesetzt. Dazu gehört zweifellos eine „Woche der Wissenschaft und. Technik", die ebenso wie kürzlich eine „Woche der elektronischen Datenverarbeitung" ein schöner Erfolg zu werden verspricht. Nur einige Themen der „Woche der Wissenschaft",' die Anfang April begann, seien hier genannt: Bereits am 3 ...

  • Die Chronik der Jugendbausfelle

    Nicht nur immer etwas los, sondern auch ständig Platz für Aktivitäten und gute Ideen ist im Zentralen 'Klub der Jugend und Sportler. Wir sprachen mit dem amtierenden Leiter, Alfred Hörl, über die vielfältigen Vorhaben des Hauses. „Welche Aufgaben haben sich di« Mitglieder der verschiedensten Interessengemeinschaften für die kommenden Wochen und Monate gestellt?" „Eines unserer Vorhaben ist die Ausstellungschronik, die, vom Werden und Wachsen des Jugendobjektes ...

  • Zweisamkeit am Weidendamm

    Ein neuer polnischer Spielfilm hat den Titel „Einsamkeit zu zweit". Er läuft Ende des Monats im Kulturund Informationszentrum der befreundeten Volksrepublik an der Weidendammer Brücke. Doch trifft 'die „Einsamkeit'' nicht auf das Haus zu, in dem sich seit Beginn dieses Jahres weit über 50 000 Berliner und Berlinbesucher ein Stelldichein gegeben haben ...

  • Goethe als Zeichner

    Corpus der Goethezeichnungen. Bd. TVB: Nachitalienisdie Zeichnungen 1788 bis 1829. VEB E. A. Seemann, Leipzig. 70 Mark. Sechs Bände des fundamentalen Werkes der Nationalen Forschungsund Gedenkstätten sind hier im August 1968 besprochen worden. Der kürzlich erschienene 7. Band (IV B), bearbeitet von Dr ...

  • Das wahre B ägyptischen

    Legendäre, große Begriffe von der Wiege der Menschheit, fabelhafte Vorstellungen von Pyramiden und Oasen bilden zweifellos, noch bis heute für manchen den Hintergrund einer Vorstellung vom Land am Nil. In sie läßt sich nur schwer einfügen, was dort Gegenwart ist: antiimperialistische Politik, verbunden mit dem Namen Nasser, antikapitalistischer Weg, verbunden mit dem Symbol Assuan, räuberische imperialistische Aggression Israels ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Siaatsoper (Kassenruf 20 04 91), 19-21.15 Uhr: „La Boheme" (in deutscher Sprache - Spielplanänderung)***), , Komische Oper (22 25 55), keine Vorstellung; MetropoI-Theater (20 23 98), 19-22 Uhr: „Doctor Eisenbart" *•*); Deutsches Theater (42 81 34), 17-19.45 Uhr- „Unterwegs" (öffentliche Jugendvorstellung)*); Kammerspiele (42 85 50) ...

  • Feuerwehr warnt vor erhöhter Brandgefahr

    Das Staatliche Komitee für Forstwirtschaft der DDR weist angesichts der warmen, trockenen Witterunj und geringer Niederschläge auf dit erhöhte Waldbrandgefahr hin. In den letzten Tagen kam es bereit^ zu mehreren Bränden, bei denen wertvoller Baumbestand, Tiere und Pflanzen den Flammen zum Opfei fielen ...

  • DIE KURZE NACHRICHT

    VORTRAG. Zu einem Vortrag über die zwischenstaatlichen "Beziehungen Sowjetunion—DDR und die Zusammenarbeit zwischen der KPdSU und der SED lädt für Donnerstag, 10. April, das Berliner Zentrale Haus der DSF ein. Es spricht der Botschaftsrat der UdSSR, Gesandter K. P. Kusnezow Anschließend wind ein Film gezeigt ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter von 68 Jahren starb Genosse Walter Rosenkranz. Seit 1918 gehörte er der Partei der Arbeiterklasse an und wurde für 50jährige Parteimitgliedschaft geehrt. Genosse Rosenkranz war Träger der Verdienstmedaille der DDR und anderer Auszeichnungen. Trauerfeier: 16. April, 12.15 Uhr, Friedhof Köpenick, Rudower Straße ...

  • Erfolgreiche Hausfrauenbrigaden

    Von 40 Berliner Hausfrauenbrigaden wurden bisher rund 12 500 Stunden im Handel, in der Produktion und im Gesundheitswesen geleistet. Zu fast 900 kinderreichen Familien stellten die Frauen der Kreisvorstände des DFD enge und herzliche Kontakte her, um ihnen u. a. bei Erziehungsproblemen zu raten und Nachbarschaftshilfen zu vermitteln ...

  • Zu Gast in Berlin I

    , Es ist nicht das erste Mal, daß ich die Gelegenheit wahrnahm, das Leben in der DDR kennenzulernen. Ich erinnere mich noch sehr gut an die Begegnungen anläßlich der Ausstellung „Intergrafik", zu. der ich mit eigenen Arbeiten gekommen war. Seit dieser Zeit haben sich zwischen unserer Akademie und zahlreichen bildenden Künstlern in der DDR gute Kontakte herausgebildet ...

  • Um die „Goldene Fahrkarte"

    Rund 56 000 Berliner nahmen bisher am diesjährigen Luftgewehr-Fernwettkampf um die „Goldene Fahrkarte" teil, mehr als dreimal soviel wie im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Bis zum Abschluß dieser Aktion am 30. Juni, an der Schützen" im Alter von 16 bis 70 Jahren teilnehmen, sollen es 100 000 sein. Spitzenreiter in der Hauptstadt ist der Stadtbezirk Friedrichshain ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion. 108 Berlin. MauerstraDe 3940, Tel. 22 03 41 — Verlag: 1054 Berlin. Schönhauser Allee 176, Tel. «00 l* — Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner .Stadtkontor. 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144. Konto-Nr. 6691-14-18, Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 09 — Alleinige Anzeigenannahme DEW ...

Seite 9
  • System der Wissenschaft vom musizierenden Theater

    Seit Jahren gibt die Dramaturgie der Berliner Komischen Oper Jahrbücher heraus. Sie legt damit Rechenschaft ab über das, was in der abgelaufenen Spielzeit vom Institut geleistet wurde. Sie wirft überdies Probleme auf, die nicht nur für die Komische Oper, sondern für die kulturpolitische Entwicklung unserer Gesellschaft insgesamt Bedeutung haben ...

  • ild des Menschen

    Jahren unternahm. Er hielt fest, was ihm in diesem Land wesentlich zu sein schien. Menschen schauen dich an in diesem — technisch ausgezeichnet gemachten — Buch. Menschen eines Volkes, das 2000 Jahre lang geknechtet wurde, aber Frohsinn, Freundschaft und Friedsamkeit nicht verlernte. Das Volk schaut dich an mit schönen Augen, schönem Ausdruck: als Fellache, Mädchen, Arbeiter, Greis ...

  • Welt der Kunst: Renato Guttuso

    Auf knapp sechs Seiten erläuterndem Text zeichnet Lothar Lang ein erregendes Bild des Malers Renato Guttuso. Das Forträt des italienischen Künstlers ist von hoher Warte analysierend dicht und anschaulich geschrieben. Die Hinwendung zum „Neorealismus", die sich im Schaffen Guttusos 1948/49 vollzog, erklärt Lang sehr überzeugend aus der revolutionären Situation jener Tage und der Rolle der IKP ...

  • Meistcrtänzer Claus Schulz

    Als Warschau im Januar 1965 Claus Schulz als Mercutio im Ballett „Romeo und Julia" erlebt hatte, sagte ein bekannter Schweizer Kritiker: Hoffentlich sind sich die Deutschen bewußt, was für einen Meister des Balletts sie hervorgebracht haben. Die Leitung der Deutschen Staatsoper Berlin war sich dessen bewußt, sie hat Claus Schulz das Tor zum Weltruhm geöffnet ...

  • Welt der Kunst: Konrad Knebel

    In der Reihe „Welt der Kunst" bringt der Henschelverlag nicht nur „arrivierte" Künstler heraus. Einen beträchtlichen Teil seiner farbigen Gemäldereproduktionsmappen widmet der Verlag Künstlern unserer Republik, deren Werk noch nicht abgeschlossen ist, die sich selbst noch als Wachsende betrachten. Zu ihnen gehört der Berliner Maler und Grafiker Konrad Knebel, dessen vorläufiger Werkkatalog etwa 100 Gemälde ausweist Knebel hat bisher vorwiegend Stadtlandschaften gemalt ...

Seite 10
  • Zielbewußte Hilfe für die Qualifizierung

    Autorenkollektiv: Grundwissen des Meisters. VEB Fachbuchverlag Leipzig. Band I: Mathematik — Physik — Chemie. 1968. 340 S., 190 Bilder, 85 Aufgaben mit Lösungen, 285 Lehrbeispiele, eine Formelsammlung und eine mehrfarbige Beilage. Hin., 9 Mark. Band III: Werkstoffkunde und Werkstoffprüfung. 685 S., 618 Bilder, 94 Lehrbetspiele, 67 Tab ...

  • Was ist ein Wissensspeicher?

    Antwort auf die Frage einer Leserin

    Angelika Ernst fragt in ND- Iäteratur 69/3, was unter einem Wissensspeicher zu verstehen ist. Vielleicht können meine Zeilen ein wenig zur Klärung beitragen. Wiesensspedcherung ist so alt wie die Schrift. Seit jeher hat man versucht, das in der Auseinandersetzung mit der Umwelt gewonnene Wissen, die Information, nicht nur mündlich zu überliefern, sondern dieses Wissen auch zu konservieren ...

  • Einführung in die Psychologie Lehrer und Erzieher

    ERLEBACH / IHLEFELD / ZEHNER 348 Seiten mit Abbildungen, Halbleinen, Bestell-Nr. 242509, 10,- Mark Es handelt sich bei diesem Titel um ein Studienmaterial, das Leser mit wenig Vorkenntnissen auf dem Gebiet der Psychologie beim Studium unterstützen kann. Ausführlich werden verschiedene Grundlagen der ...

  • 140 Aufgaben mit praktischem Nutzen

    Klaus Göldner: Mathematische Grundlagen für Regelungstechniker. Reihe: Mathematik für Ingenieure. VEB Fachbuchverlag, Leipzig 1969. 364 S., 310 Bilder, 94 Beispiele, 140 Aufgaben mit Lösungen, 19,80 Mark.

Seite 11
  • Der lange Weg der Erkenntnis

    Erich Fabian: Der Weg aus der Mitte. Roman. Hinstorff Verlag, Rostode 1968. 376 S., Leinen, 8,60 Mark. Erinnerungsliteratur gewinnt in unserer Republik immer umfassendere Bedeutung. Ob es autobiographische Berichte sind, Memoiren im Sinne der „Wandlungsliteratur" oder auch Versuche, das eigene Erleben in Romanen oder Erzählungen künstlerisch zu verallgemeinern, die Zahl jener Veröffentlichungen wächst, in denen Lebensläufe autobiographisch erfaßt werden ...

  • Zu flach ins Leben gegriffen

    Rudolf Bartsch: Zerreißprobe. Roman. Aufbau-Verlag, Berlin und Weimar 1969. 417 S., Leinen, 9 Mark. Kein Geringerer als Bertolt Brecht hat sinngemäß davor gewarnt, Bücher einfach an anderen Büchern messen zu wollen. Etwas anderes ist es aber, ein Buch mit der schon erreichten literarischen Gesamthöhe in Bezug zu bringen, sei es, um einen neuen Anstieg zu vermerken oder ein Zurückbleiben an Qualität festzustellen ...

  • Dokument unserer Zeit

    Helmut Sakowski: Wege übers Land. Dramatischer Fernsehroman. Mit zahlreichen Bildwiedergaben aus dem Fernsehfilm. Mitteldeutscher Verlag, Halle (Saale) 1968. 223 S., Leinen, 7 Mark. Das dramatische Werk, soweit es für das Theater bestimmt ist, hat sich langst einen gleichberechtigten Platz im Buchangebot erobert ...

Seite 12
  • Produktives Erinnern

    Heinz-Jürgen Zierte: Sie nannten mich Nettelbeck. Historischer Roman. VEB Hinstorff Verlag, Rostock 1968. 272 S., Leinen, 6,90 Mark. Als das Hitlerregime schon in den letzten Zügen lag, drehte der berüchtigte Veit Harlan den „Durchhalte"-Film „Kolberg". Die Erinnerung an die heldenhafte Verteidigung dieser Stadt im Jahre 1806/1807 gegen die napoleonische Armee sollte den Widerstandswillen des Volkes aufmöbeln ...

  • Schwieriges Unternehmen

    Rosemarie Schvder: Die Erleuchteten. Roman. Mit 21 Bildbeigaben. Union Verlag, Berlin 1968. 381 S., Leinen, 9,50. Mark. Es ist ein dreifach schwieriges Unternehmen, in einem Roman die sozialökonomischen Hintergründe erkennbar zu machen, die in den Jahren 1533 bis 1535 zur zeitweiligen Herrschaft der Täuferbewegung in Münster geführt und gleichzeitig ihre grausame Unterdrückung bedingt haben ...

  • Originelle Variante

    wolfgang Held: Der letzte Gast. Kriminalroman. Verlag Das Neue Berlin. 156 S., broschiert, 1,65 Mark. Zwischen zwei Möglichkeiten kann sich ein Krimiautor entscheiden: Entweder er macht den Täter zum Träger der Handlung oder den Detektiv. Im ersten Fall ist zu fordern, die sozialen und psychologischen Hintergründe und Ursachen tiefer auszuleuchten, als das der Aktionsroman kann ...

Seite 13
  • Studie zur Kulturplanung

    Modells. Dietz Verlag, Berlin 1968. 192 S., broschiert, 4,20 Mark. Alle Teilbereiche des gesellschaftlichen Lebens in unserer Republik auf ein gleiches fortgeschrittenes Niveau zu bringen ist zentrales Anliegen bei der Gestaltung des entwickelten gesellschaftlichen Systems des Sozialismus. Die bewußte, ...

  • Edition von Wielands Briefen

    Christoph Martin Wielands 'Briefwechsel. Hrsg. von Hans Werner Seiffert. Bd. 1. Akademie-Verlag, Berlin 1963: 1. Briefe der Bildungsjahre (1. Juni 1750-2. Juni 1760). 574 S.; 2. Anmerkungen zu B. 1, 1968. 516 S. Jeder Band 67 Mark. Der Verfasser der „Abderiten", der „Geschichte des Agathon", der Herausgeber ...

  • Krieg — Nachkrieg

    Gesammelte Werke In Einzelausgaben, Band 3 324 Seiten • Ganzleinen 8.40 M In seinen beiden Büchern .Krieg* und — Im zweiten Teil - .Nachkrieg*, die bereits 1930' erstmalig erschienen, gibt Renn sehr sachlich und tatsachengetreu sein Erleben an der Front und nach Rückkehr In die Heimat wieder. Damit stellt sich der Verfasser In die Reihe der Vertreter des sachlichen Kriegsbuches, der nüchternen, realistischen Welt- und Nachkriegsreportage ...

  • LUDWIG 80. Geburtstag am 22. April 1969 RENN

    Auf den Trümmern des. Kaiserreichs Gesammelt« .Weifce In Einzelausgaben, Band 7 Etwa 330 Seiten • Ganzleinen 7.20 M Dieser Band, der wie .Krieg ohne Schlacht* zum 90. Geburtstag Ludwig Renn» erscheint, fOhrt die .Gesammelten Werke In Einzelausgaben*, von denen bisher sedu Bande vor» liegen, weiter. Ludwig Renn sdiildert die revolutionären Ereignisse in Berlin um die Jahreswende 1911/1» ...

Seite 14
  • Vater und Sohn

    Georgi Markow: Vater und Sohn. Roman. Aits dem Russischen von Juri Elperin. Verlag Volk und Welt, Berlin 1968. 397 S., Leinen, 8,20 Mark. Sibirien ist die Heimat Georgi Markows und der Gegenstand seiner Werke. Sibirien und den Bewohnern dieses unermeßlichen Landstrichs hat der Schriftsteller seine Liebe geweiht ...

  • Rosen züchtend...?

    Kornel Filipowicz: Der Garten des Herrn Nietsdike. Aus dem Polnischen von Heinrich Olschowsky. Volk und Welt- Spektrum, Berlin 1968. 129 S., broschiert, 2,80 Mark. Sie sind oft beschrieben worden, Gärten wie diese. Nicht immer als Gärten, häufig aber als harmlose Zuflucht; denn Herren wie Herr Nietschke, ehemals Kommandant eines faschistischen Konzentrationslagers, brauchten diese Zuflucht zu Haus und Hund, Frau und Kind, um ihre Tauglichkeit für ihr Regime ständig neu zu produzieren ...

  • Stumme Schreie

    Alves Redol: Der Mann mit den sieben Namen. Roman. Aus dem Portugiesischen von Andreas Klatsch. Verlag Volk und Welt, Berlin 1968. 394 S., Leinen, 820 Mark. Mit Manuel de Fonseca und Fernando Namora wurden uns in letzter Zeit zwei bedeutende portugiesische Neorealisten vorgestellt Jetzt machen wir Bekanntschaft mit einem außergewöhnlich färbigen und spannungsreichen Roman jenes Autors, der mit seinem 1939 erschienenen Buch „Schnitter" den Neorealismus in Portugal begründete ...

  • Die Effektivität wissenschaftlicher Forschungen

    In russischer Sprache. 560 Seiten • Leinen 12,10 Mark • Bestell-Nr. I F - 4998 Anhand von Artikeln französischer und englischer Zeit^ Schriften und Broschüren wird in diesem Sammelband die Effektivität wissenschaftlicher Forschungen als wichtiger Faktor der ökonomischen und technischen Entwicklung betrachtet ...

Seite 15
  • Die Liebenden von Taschkent

    Abdulla Kodiri: Die Liebenden von Taschkent. Historischer Roman. Aus dem Russischen von Arno Specht. Mit einem Nachwort von Nyota Thun. Verlag Volk und Welt, Berlin 1968. 361 S., Leinen, 7,80 Mark. Liest man zuerst den-frei übersetzten Titel auf dem Schutzumschlag, ist man leicht versucht, einen Liebesroman ...

  • A.Tolstois Lebenswerk

    Harri Jünger: Alexe} Tolstoi — Erkenntnis und Gestaltung. Akademie-Verlag, Berlin 1969. (Veröffentlichungen des Instituts für Slawistik bei der DAW zu Berlin, Nr. 54). Der literarische Weg Alexej Tolstois, in dessen Verlauf aus dem kritischen Betrachter untergehender Adelswelt der Schöpfer kühn angelegter sozialistisch-realistischer Epochenbildnisse („Der Leidensweg", „Peter I ...

  • Erinnerungen

    Alexander Dymschiz: Glieder der Erinnerung. Porträts und Skizzen, Moskau 1968. 427 S. Kürzlich erschien in Moskau ein Werk, das all denen, die sich für die Geschichte unseres kulturellen Neuaufbaus und die bedeutsame Rolle unserer sowjetischen Freunde und Genossen dabei interessieren, Aufschlüsse über die ersten Anfänge unserer Entwicklung noch vor der Gründung unserer Republik vermitteln ...

  • Hnzeiae t Verlag Volk und Welt • Kultur und Fortschritt Berlin Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, daß wir den neuen Band von Alexander Malyschkin „Der unsichtbare Zyklon"

    vor kurzem ausgeliefert haben. Dieser dritte und letzte Band der Malyschkin-Ausgabe (die Romane „Der dreizehnte Winter" und „Sewastopol" liegen bereits vor) enthält vierzehn seiner bedeutendsten Erzählungen, darunter auch das moderne Epos „Der Fall von Dair". Ein Vorwort von Ralf Schröder gibt einen Überblick über das Leben und Schaffen Alexander Malyschkins unter besonderer Beachtung der Entwicklungswege der modernen Literatur ...

Seite 16
  • Feuervögel über Vietnam

    wolfgang Held: Feuervögel über Gui. Illustrationen von Erhard Schreier. Der Kinderbuchverlag, Berlin 1968. 139 S„ Glanzpappe, 4,80 Mark. Für Leser von 10 Jahren an. Unsere Kinder leben nicht im luftleeren Raum. Mit heißem Herzen verfolgen sie den Freiheitskampf des vietnamesischen Volkes. Nachrichten und Berichte über die Siege unserer Freunde werden mit Interesse und Parteinahme aufgenommen ...

  • Heiner und sein Freund Hoang

    Isolde Sämann: Die Geschichte von Heiners Groschen. Der Kinderbuchverlag, Berlin 1968. 76 S., Pappband mit Folie, 1,75 Mark. Mit diesem Trompeterbüchlein legt die Leipziger Autorin Isolde Sämann ihr Erstlings-' werk vor. Interesse weckt es vor allem durch das aktuelle Thema. Die Geschichte beruht auf Tatsachen ...

Seite
Drei Bezirke bestellten erste Zuckerrüben Polnisch-sowjetische Freundschaft gewürdigt Am meisten gekauft Niederländische Radikale Partei: DDR anerkennen Schwere Überfälle Israels DDR zum Beitritt zur UN-Konvention bereit Die beste Kinderstube Thema: Arbeiterpersönlichkeit Der politische Atem einer Figur Feindstützpunkte im Feuerhagel der FNL III. Werkstattwoche der FDJ-Singeklubs Delegation des ZK aus Finnland zurück Kultur hilft unser Leben meistern Forum bekannter Schriftsteller, Schauspieler und Regisseure mit Bürgern unserer Hauptstadt* Gesellschaftswissenschaften: DER KINDERBUCHVERLAG BERLIN Neu im April VERLAG VOLK UND WELT BERLIN AKADEMIE VERLAG BERLIN Forderungen und Vorhaben DIETZ VERLAG BERLIN VERLAG BUCHVERLAG DER MORGEN BERLIN
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen