27. Sep.

Ausgabe vom 08.04.1969

Seite 1
  • Belgische Jugendliche zu Gast im Bezirk Erfurt

    Delegationsteilnehmer würdigen deutschen Friedensstaat

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Siegfried Topf Weimar. Eine Delegation von 200 belgischen Jugendlichen weilt seit Sonnabend in Weimar. Sie wird begleitet von Lehrern und Erziehern sowie von ehemaligen belgischen Buchenwaldhäftlin^ gen, Mitgliedern der „Amicale de Buchenwald". Auf Einladung des Komitees der Antifaschistischen Widerstandskämpfer in der DDR, das auch diesmal der Gastgeber ist, sind diese Besuche belgischer Jugendlicher in der DDR bereits zu einer guten Tradition geworden ...

  • ND

    dem sonnigen Wetter der letzten Tage konnten am Montag die Genossenschaftsbauern und Landarbeiter auch auf den schweren Böden mit der Aussaat des Sommergetreides beginnen. Bis zum Abend dieses Tages war in der Republik die Sommerung auf fast 198 000 Hektar ausgebracht. Das sind rund 23 Prozent der geplanten Fläche ...

  • 100000 demonstrierten in New York gegen Aggression

    Machtvolle Protestaktionen in über 40 Großstädten der USA Berüchtigte Nationalgarde ging brutal gegen Friedenskämpfer vor

    New York (ADN/ND). Machtvolle Demonstrationen und Kundgebungen gegen die USA-Aggression in Vietnam beherrschten am Wochenende mehr als 40 amerikanische Großstädte. Rund 100 000 Demonstranten forderten in den Straßen New Yorks die Beendigung des verbrecherischen Krieges gegen das vietnamesische Volk. Die Demonstration — eine der bisher größten in der Millionenstadt — wunde von einigen hundert Soldaten eröffnet ...

  • Dreischichtig mit höherem Bautempo in Lütten Klein

    Rostode. Die 390 Hochhausbauer des neuen Rostocker Stadtviertels Lütten Klein errichteten in diesem Jahr drei der schmucken, zwölfgeschossigen Klinkerplattenbauten mit je 270 Wohnungseinheiten. Außerdem stellen sie in Lütten Klein einen Wohnblock für Arbeiter der Rostocker Baukombinate fertig und beginnen im Stadtzentrum mit dem ersten für 440 Familien bestimmten Wohnhochhaus ...

  • Start ins forschungsbetonte Studium

    Matdeburt/Berlin (ND/ADN). Verdoppelt hat sich die Zahl jener Studenten an der TH „Otto von Guericke" Magdeburg, die in wissenschaftlichen Studentenzirkeln an Forschungsvorhaben mitwirken. Gegenwärtig sind es in allen Sektionen der TH nahezu 1000 Studenten, die an der Seite ihrer Hochschullehrer Forschungsaufgaben bearbeiten, die für die Kooperationspartner der Hochschule wissenschaftlichen Vorlauf schaffen ...

  • Initiative für die volle DDR-Anerkennung ergreifen

    Bagdader Zeitungen würdigen Ergebnisse der Gespräche der Außenminister unserer Republik und Iraks

    Bagdad (ND). Mehrere einflußreiche Bagdader Zeitungen haben am Wochenende im Zusammenhang mit den jüngsten Gesprächen des irakischen Außenministers in der DDR-Hauptstadt die Notwendigkeit bekräftigt, die DDR voll diplomatisch anzuerkennen. Unter der Schlagzeile „Kommunique Irak—DDR und die Notwendigkeit der Anerkenn nung der DDR" beschäftigt sich die Wochenzeitung „AI Anba" mit den Ergebnissen der offiziellen Verhandlungen ...

  • Sömmerdaer Lehren

    Durch die Tore des Büromaschinenwerkes Sömmerda ist die wissenschaftlich-technische Revolution marschiert. Sie zwang ein erfahrenes, zehntausendköpfiges Kollektiv, bisher Geleistetes und künftig zu Vollbringendes mit neuen Maßstäben zu messen. ND hat in der vorigen Woche darüber berichtet. Ging es hier nur um Sömmerda? Klipp und klar: nein ...

  • Erneut Feuerüberfall Israels am Jordan

    Amman (ADN/ND). Israelische Aggressionstruppen haben am Montag erneut eine Provokation am Jordan verübt. In unmittelbarer Nähe der König- Hussein-Brücke beschossen die Dayan- Söldner mit Panzern jordanische Stellungen. Ein Militärsprecher in Amman teilte mit, das Feuer sei von den jordanischen Streitkräften erwidert worden ...

  • Dokumentarfilm über III. Internationale

    Moskau (ADN). Der Entstehungsgeschichte der III. Internationale, die am 4. März 1919 in Moskau gegründet wurde, ist der neue sowjetische Dokumentarfilm „Fahnen über der Welt" gewidmet. Aus alten Filmchroniken und Dokumenten gestaltete der sowjetische Dokumentarist Leonid Machnatsch einen eindrucksvollen Streifen über die Kommunistische Internationale, die die revolutionären Kräfte der internationalen Arbeiterbewegung auf marxistischleninistischer Grundlage vereinigte ...

  • UdSSR schmilzt 1969 112 Mio Tonnen Stahl

    Moskau (ADN). Zahlreiche Hochöfen, Konverter, Walzwerke, Koksbatterien und Bergwerke werden 1969 in der Sowjetunion ihrer Bestimmung übergeben. In diesem Jahr sollen 112 Millionen Tonnen Stahl geschmolzen werden. Seit 1966 wurden für den Neu- und Ausbau von Hüttenwerken mehr als vier Milliarden Rubel bereitgestellt ...

  • Welle der Solidarität mit Jupp Angenfort

    Paris (ADN-Korr.). Die „Humanite" und andere fortschrittliche Zeitungen Frankreichs haben ihre Leser aufgerufen, in Briefen an den westdeutschen Bundespräsidenten die sofortige Freilassung Jupp Angenforts zu fordern. Der Generalsekretär der Internationalen Vereinigung der demokratischen Juristen, Joe Nordmann, bezeichnete in einer Erklärung die Verhaftung des Patrioten als einen politischen und juristischen Skandal ...

  • „Süddeutsche Zeitung": Bonn soll Konsequenzen ziehen

    München (ND). Die Bilanz der Politik der Nichtanerkennung der DDR falle für Bonn äußerst mager aus. Das schreibt Klaus Heese aus Gießen in einem Leserbrief an die „Süddeutsche Zeitung". „Denn wenn wir eine Bilanz ziehen über Nutzen und Schaden vor und nach einer Anerkennung der DDR, dann — meine ich — spricht sie für die Anerkennung ...

  • DRV-Kommission appelliert an die Welt

    Hanoi (ADN). Die DRV-Kommission zur Untersuchung der amerikanischen Kriegsverbrechen in Vietnam hat die internationalen und nationalen Organisationen zur Untersuchung der USA- Verbrechen aufgerufen, gegen den bestialischen Mord an über 400 Einwohnern der südvietnamesischen Provinz Quang Ngai Protest zu erheben ...

  • Springer-Blatt muß zugeben: Forderungen immer lauter

    Hamburf (ND). Das Hamburger Springer-Blatt „Welt" erbost sich, daß die Forderungen nach Anerkennung der DDR in der Bundesrepublik „nicht leiser (werden), sondern paradoxerweise lauter". Heftig attackiert das Blatt die Kräfte, die „die große Veränderung unserer Politik anstreben". Nachdrücklich bekräftigt die „Welt" die Bonner Absicht, das imperialistische Modell Westdeutschlands auf die DDR auszudehnen ...

  • Kundgebung in London mit FNL-Politikerin

    London (ND). Tausende Teilnehmer der Ostenmärsche in Großbritannien vereinten sich am Montag auf einer abschließenden Kundgebung auf dem Trafelgar Square in London, an der auch Frau Nguyen thi Binh als Vertreterin der FNL teilnahm. Labourpolitiker, Gewerkschaftsführer und Geistliche forderten nachdrücklich die Beendigung der USA-Aggression in Vietnam ...

  • Granaten auf Pleiku

    Saigon (ADN). FNL-Einheiten haben in der Nacht zum Montag erneut zehn feindliche Objekte mit Granatwerfern und Raketen beschossen. Auf dem Flughafen Pleiku schlugen nach USA-Berichten 15 Granaten ein. Im Mekongdelta verloren die USA einen Hubschrauber. '

  • Vielfaltige Initiativen zum S;fegS 20. Jahrestag unserer Republik Kooperationen pflanzten erste Frühkartoffeln Fast ein Viertel der Sommerung im Boden / Kooperationspartner sichern Pflanzgutbedarf aus eigenen Reserven

    Rerlin

Seite 2
  • Wozu braucht Bonn kanadische Soldaten?

    Wenn auch nur ein schwacher Schimmer von Entspannung sich am Horizont zeigt, wird in Bonn Alarm gegeben. Gefahr für die Revanchepolitik! Den jüngsten Alarm löste eine Mitteilung des kanadischen Premierministers Trudeau aus, die kanadische Regierung beabsichtige, ihren militärischen NATO-Beitrag einzuschränken ...

  • Dr.flied. Michael Gehring I

    Berlin. Am Sonntag verstarb nach kurzer schwerer Krankheit der Staatssekretäi und 1. Stellvertreter des Ministers für Gesundheitswesen, Genosse Obermedizinal rat Dr. meid. Michael Gelhring. In i'hrrr vertiert die Deutsche Demokratische Republik einen verdienstvollen Leiter des Gesundheitswesens und hervorragenden Arzt, der seit über 20 Jahren maßgeblich an der Schaffung der Grundlagen unseres sozialistischen Gesundheitswesens mitwirkte ...

  • Kommentare und Meinungen

    Saatwetter macht in den Gemeinden mobil

    Das herrliche Osterwetter erfreute nicht nur Ausflügler und Urlauber. Es stimmte vor allem die Bäuerinen, Bauern und Land* arbeiter froh. Endlich konnten sie nach dem längsten Winter dieses Jahrhunderts auf die Felder, endlich konnten sie mit den Frühjahrsarbeiten beginnen. Das Saatwetter machte Tausende Bäuerinnen und Bau* ern mobil ...

  • Prof. Dr. Otto Rühle

    Berlin (ADN). Plötzlich und unerwartet verstarb am Sonntag nach kurzer schwerer Krankheit Prof. Dr. Otto Rühle. Er war Mitbegründer der NDPD und Mitglied ihres Hauptausschusses, Vizepräsident des Nationalrates der Nationalen Front des demokratischen Deutschland und Mitglied seines Präsidiums. Der Verstorbene ...

  • Ein übler Trick

    In New York waren während der Feiertage nicht Spaziergänge, sondern energische Demonstrationen Trumpf. 100 000 marschierten durch die Straßen und forderten die Beendigung der Aggression in Vietnam. Ober 30 000 verlangten in Chikago „Schluß mit dem Krieg I" In Monti jomery, Philadelphia, Mllwaukee, Memshis, Seattle und Atlanta - überall die gleiten Bilder: Demonstranten, die ein Ende forderten ...

  • Erfolgreiche plattdeutsche Bühne

    Neubrandenburj. Eine erfolgreiche Entwicklung nahm in den letzten Jahren die in vielen Städten und Dörfern des Agrarbezirkes populäre Niederdeutsche Bühne Neubrandenburg, eines der acht in der DDR bestehenden plattdeutschen Theater. Seit 1968 dem Haus der Kultur und Bildung angeschlossen, hat die Niederdeutsche Bühne einen spürbaren Aufschwung genommen, eine immer zielstrebigere Arbeit geleistet ...

  • Dreischichtig mit höherem Baufempo in Lüften Klein

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Die Kollektive des Industriebaukombinates Rostock haben als wichtigste Schlußfolgerung aus ihren Aussprachen während der Parteiwahlen die Lehre gezogen, daß die Arbeitsweise der Lütten-Kleiner Hochhausbauer für ihr Kombinat höhere Maßstäbe setzt. Auch sie beginnen jetzt, durch Konzentration der Kräfte und höhere Auslastung der Grundmittel im Mehrschichtbetrieb ihre Reserven zu nutzen ...

  • Belgische Jugendliche zu Gast im Bezirk Erfurt

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Wie ND in einem Gespräch mit Victor Eduard Trekker, ehemaliger Häftling des Lagers Dora, erfuhr, war das Interesse für die Freundschafts- und Studienreise in die DDR weit größer als die Zahl der zur Verfügung stehenden Plätze. ,.Es ist für mich sehr ermutigend zu sehen, daß in Ihrem deutschen Staat der Schwur von Buchenwald konsequent erfüllt wurde ...

  • Kooperationen pflanzen erste Frühkartoffeln

    (Fortsetzung von Seite 1)

    der agrochemischen Brigaden der BHG Greiz und des agrochemischen Zentrums Orla sind zeitweilig als Schichttraktoristen in Kooperationen dieser Kreise tätig, damit die Saat schnell in den Boden kommt. Auf mehr als 37 Prozent der Sommergetreidefläche des Bezirkes, das sind über 11 500 Hektar, haben die Bauern das Korn bereits gedrillt ...

  • Junge Maschinenbauer auf Route 7/10/69 nach Leipzig

    Karl-Marx-Städter Lehrlinge übergaben 2000,

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Fritz Hoffmann Karl-Marx-Stadt. Zweiundsechzig Teilnehmer des Industriebezirkes Karl- Marx-Stadt an der Zentralen Lehrlingskonferenz vom 18. bis 20. April in Leipzig trafen sich dieser Tage zu einem Erfahrungsaustausch in der Betriebsberufsschule (BBS) des VEB Großdrehmaschinenbau „8 ...

  • Konsolfräsmaschine

    Kürzlich verließ die 2000. Waagerecht- Konsolfräsmaschine aus der Lehrlingsproduktion die Ausbildungsstätte. Seit 1952 wird dieses Erzeugnis unseres Werkzeugmaschinenbaus in schöpferischer Gemeinschaftsarbeit zwischen Lehrlingen, Lehrmeistern und Konstrukteuren ständig weiterentwickelt. Die Maschinenbaulehrlinge, die das in sie gesetzte Vertrauen und die ihnen übertragene Verantwortung bisher in vorbildlicher Weise rechtfertigten, leisten damit einen Beitrag zur Verwirklichung unserer Verfassung ...

  • Forum über sozialistische Gegenwartsliteratur

    In Vorbereitung des 6. Deutschen Schriftstellerkongresses findet am 8. April in der Berliner Kongreßhalle ein Forum statt, bei dem sich Schriftsteller und Künstler mit Schrittmachern aus Berliner Betrieben treffen. Gesprächspartner dieses vom Staatlichen Komitee für Fernsehen beim Ministerrat der DDR, dem Verband der Film- und Fernsehschaffenden der DDR und dem Berliner Bezirksverband des Deutschen Schriftstellerverbandes veranstalteten Forums sind u ...

  • Temperaturen um 21 Grad Celsius

    Berlin (ADN'ND). Das sonnige und trockene Frühlingswetter hält auch in den nächsten Tagen in der Republik an. Am Montag stieg die Quecksilbersäule im Flachland örtlich bis auf 21 Grad Celsius. Auf den Kammlagen der Mittelgebirge setzte die Schneeschmelze ein. Trotz des Tauwetters sind im Rennsteiggebiet und an den Nordhängen des Thüringer Waldes auf körnigem Schnee noch immer Wintersportmöglichkeiten gegeben ...

  • Nehru-Goldmedaillen und Preise für DDR-Schüler

    Berlin (ADN). Zehn Schüler erhielten am Montag im Berliner Haus des Lehrers ihre im internationalen Kinderzeichenwettbewerb 1967 der indischen Zeitschrift ..Hankar's Weekly" errungenen Preise. Annemarie Doll, Wismav, und Lothar Fischer, Berlin, wurden mit der höchsten Auszeichnung dieses Wettbewerbs, der Nehru-Goldmedaille, geehrt ...

  • Beratung über Aufgaben der Wasserwirfschaff

    Berlin (ND). Über die Aufgaben der Wasserwirtschaft bei der Gestaltung des entwickelten Resellschaftlichen Systems des Sozialismus in der DDR berieten Führungskräfte und Schrittmacher dieses Wirtschaftsbereiches gemeinsam mit Vertretern der gesellschaftlichen Organisationen und örtli-- chen Organe in Halle ...

  • Start ins forschungsbetonte Studium

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Forschungsthemen an Studenten vergeben. Das teilte der Präsident der Staatsbank, Dr. Grete Wittkowski, am Montag anläßlich der Übernahme der Leistungsschau junger Forscher aus der Hochschule für Ökonomie mit. Die Leistungsschau wird gegenwärtig den Mitarbeitern der Banken gezeigt. Einen Kooperationsvertrag hat dieser Tage die Universität Rostock mit der Direktion des Seeverkehrs und der Hafenwirtschaft unterzeichnet ...

  • Armenische Gelehrte weilen in der DDR

    Berlin (ND). Eine Delegation der Akademie der Wissenschaften der Armenischen SSR wellt zur Zeit auf Einladung der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin in der DDR. Die Delegation wird von Akademiepräsident V. A. Ambarzumjan geleitet. V. A. Ambarzumjan gehört zu den bekanntesten Astrophysikern der Welt ...

  • Aus Kairo zurückgekehrt

    f Berlin (ADN). Eine Delegation der Kammer für Außenhandel der DDR unter Leitung von Vizepräsident Kurt Wolf, die in Kairo an der 1. Konferenz der Afro-Asiatischen Organisation für ökonomische Zusammenarbeit (AFRASEC) teilgenommen hatte, ist in die DDR-Hauptstadt zurückgekehrt. Die Abordnung war einer Einladung der AFRASEC gefolgt ...

  • Günter Klein nach Moskau abgereist

    Berlin (ADN). Dar Stellvertreter des Ministers für Kultur, Günter Klein, ist am Montag nach Moskau abgereist. Er wird dort mit dem Vorsitzenden des Komitees für Kinematographie beim Ministerrat der UdSSR, Alexe] Romanow, Gespräche über die weitere Zusammenarbeit der Kinematographie beider Länder führen ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Singer, Chefredakteur) Dr. Hajo Herbell, Harri Czepudc, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertischer. Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellv. Chefredakteure; Armin Greim, Redaktionssekretär; Horst Bitschkowski, Georg Hansen, Klaus Höpcke. Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Am eigentlichen Kern vorbeigeredet

    Die Genossen der APO 1 haben sich ein wenig gewundert, als ich sie bat, an ihrer Wahlversammlung teilnehmen zu können. Zwei Gründe bewegten mich zu diesem Entschluß: Einmal imponiert es mir und regt mich zur Mithilfe an, mit welcher Konsequenz und Umsicht sie ihr Kollektiv auf weitgehende Rekonstruktionsmaßnahmen vorbereiten ...

  • Unsere Versammlung traf ins Schwane

    Aufmerksam habe ich bisher die Diskussion im ND zu1 den Parteiwahlen verfolgt. Da habe ich mir gesagt: Warum soll ich als Parteimitglied nicht einmal Über unsere Wahlversammlung und ihre Vorbereitung berichten? Viele Genossen der APO haben meinen Eindruck bestätigt: Wir sind viel klüger aus der Versammlung herausgekommen, als wir hineingegangen sind ...

  • Sie erhielten das Vertrauen

    Ihr Porträt ist an der Straße der Besten des VEB Werk für Fernsehe!«ktronik Berlin angebracht. Auf gelbem Untergrund steht in schwarzen Buchstaben: „Gerda Plitz, Ingenieur für Planung im Bereich Röhrenentwicklung, qualifizierte sich vom Mechanikerfacharbeiter zuim Meister und in einem Intensivlehrgang zum Ingenieur ...

  • „Nun liest du auch Lenin...".

    keine Eigeninitiative. Zu jener Zeit wurden im Wohnungsbaukombinat bei einigen Meistern und Bauleitern Stimmen laut: Auflösen! Auflösen? Also aufgeben? — Schon bei dem Gedanken erschraken einige Genosse^ der APO Vorfertigung und der zentralen FDJ-Leitung. Sicher auch aus Schuldgefühl. Denn: Hat die Partei ...

  • BLICKPUNKT

    Zwei Briefe aus einem Betrieb zum Thema „Mitgliederversammlung — Kampfposition''. Von unterschiedlichen Erfahrungen ist die Rede. Während der Schweißer Werner Lampe berichten kann, weshalb er von Rechenschaftslegung und Neuwahl der Leitung seiner APO befriedigt Ist, führt dem P) an ung stachnologen Hilmar Franke Unzufriedenheit die Feder — Unzufriedenheit mit Verlauf und Ergebnis, aber auch mit dem eigenen Anteil an der Wahlversammlung seines Bereiches ...

Seite 4
  • Schöpferisch Möglichkeiten des sozialistischen Realismus

    Kommunique des Symposiums von Künstlern und Kunstwissenschaftlern der UdSSR und der DDR

    Der Verband Bildender Künstler der UdSSR und der Verband Bildender Künstler der DDR - bemüht um die schöpferische Zusammenarbeit, die auf der Einheit unserer ideologischen und ästhetischen Ziele beruht, und in dem Bestreben, auf der Grundlage des Marxismus-Leninismus der weiteren Festigung der Freundschaft zwischen unseren Völkern zu dienen - führten vom 25 ...

  • Gegen alte Denkgewohnheiten

    ND: Kann man also sagen, daß die Studenten schon tatkräftig dabei sind, den Beschluß des Staatsrates zu verwirklichen? Günter Schneider: Ja, unbedingt. Das wird auch auf unserer Hochschülkonferenz sichtbar werden. Wir wollen Erfahrungen darüber austauschen, wie die Forderungen des Staatsratslbeschlusses in allen Bereichen der Hochschulen verwirklicht werden können ...

  • Sind DDR-Studenten revolutionär?

    ND: Bleiben wir noch einen Augenblick bei dem Begriff „revolutionäres Handeln", Genosse Schneider. Dieser Tage lobte ein britischer Journalist in der „Birmingham Post" die Mitwirkung unserer Studenten an der Hochschulreform. Doch kurioserweise kommentierte er diesen Umstand mit der Bemerkung, die DDR-Studenten hätten „nicht viel revolutionäres Feuer in sich" ...

  • Ein Drittel aller Vorschläge.

    Gunter Schneider: Wenn Sie Äußerlichkeiten meinen, dann stimmt das wohl. Die eigentlichen Probleme der Wissenschaft sind indes weitaus komplizierter geworden. Heute sind die FDJ-Studenteri aufgerufen, nicht einfach, um im Bild zu bleiben, auf einen Berg zu klettern, sondern sehr hohe und steile Gipfel in möglichst kurzer Zeit zu erklimmen ...

  • Späte Erleuchtung

    Das Bonner AA trifft zur Zeit Vorbereitungen für eine Kampagne der „Sympathiewerbung" im Ausland, besonders in Lateinamerika. Westdeutsche Botschafter sollen Humboldt-Büsten, Humboldt-Bilder, Humboldt-Anstecknadeln und Humboldt-Porzellane verteilen. Springers Hauspostille „Welt am Sonntag" verrät, warum man 'soviel Mühe an Alexander von Humboldt wendet, der als Aufklärer und Humanist nur schwer ins geistige Konzept Bonns paßt ...

  • Max braucht Wasser

    Kleine Chronik einer großen Aktion vor 20 Jahren

    17. Dezember 1948: In der Jugendzeitung „Junge Welt" erscheint der Aufruf an die Jugend, vor allem an die studierenden Mädchen und Jungen, im Frühjahr 1949 an der Aktion „Max braucht Wasser" für die Maxhütte Unterwellenborn teilzunehmen. In 90 Tagen soll eine Wasserleitung für das Hüttenwerk fertiggestellt sein ...

  • V

    tung besitzt eine Länge von 5 Kilometern und muß einen Steilhang von 170 Metern emporgeführt werden. Ende März 1949: Die Arbelt ist, allen Unbilden, auch denen des Wetters zum Trotz, vier Tage vor dem eigentlichen Termin fertiggestellt. 1. April 1949: Der stellvertretende Vorsitzende der Deutschen Wirtschaftskommission, Fritz Selbmann, kann die Wasserleitung für die Maxhütte feierlich einweihen ...

  • Heute sind die Gipfel steiler ■Hill ND sprach mit Günter Schneider, Leiter der Abteilung Studenten beim FDJ-Zentralrat, über die bevorstehende Hochschulkonferenz des Jugendverbandes

    Studentengeneration heranwuchs. Seite an Seite mit der Arbeiterjugend kämpften die Studenten, selbst aus der Arbeiterklasse kommend, um die Realisierung dieses damals lebenswichtigen volkswirtschaftlichen Vorhabens. Doch zurück zu den Aktionen unserer Studenten der Gegenwart. Chemiestudenten in Halle, Jena, Leipzig, Leuna und Berlin begannen gemeinsam mit Wissenschaftlern und Vertretern der Industrie, Weltstandsanalysen für ihre Ausbildung anzufertigen ...

  • Sadko 2 getestet

    Suchumi (ADN). Bei Suchumi im Schwarzen Meer ist in einer Tiefe von 25 m ein neuartiges Unterwasserlaboratorium getestet worden, das Ingenieure des Leningrader Hydrometeorologischen Instituts und des Akustischen Instituts der Akademie der Wissenschaften der UdSSR entwickelt halben. Wissenschaftler konnten sich in dieser Forschungsstation zehn Tage lang aufhalten ...

  • Luftschiff als Kran

    Leningrad (ADN). Das Projekt eines lenkbaren Luftschiffs mit Metallhülle und während des Fluges veränderlichem Rauminhalt wird im Auftrat einer Bauvereinigung in Leningrad ausgearbeitet. Das Luftschiff soll bei schwierigen Bedingungen als Kran eingesetzt wenden, es soll vor allem große und sperrige Bauelemente in Höhen befördern, die für normale Kräne unerreichbar sind ...

  • Stomatologen berieten

    Goths (ADN). Das 4. Symposium der Gesellschaft für Prophetische Stomatologie der ODR vereinigte kürzlich im Schloß Reinfaardsbrunn bei Friedrichrod* Wissenschaftler und Arzte aus der UdSSR, Bulgarien, der CSSR, der DDiR, aus Polen und Ungarn. Zum erstenmal berieten die in der Industrie tätigen Naturwissenschaftler und Kliniker der Stomatologie (Zahn- und Kieferheilkunde) gemeinsam ...

  • Weltstandsanalysen

    Damit setzt die FDJ die guten Traditionen der Aktion „Max braucht Wasser" fort. Der Bau der Wasserleitung für „Max" war unser „Wie der Stahl gehärtet wurde", eine der ersten Feuertaufen rtür unsere einheitliche Jugendorganisation. Die weit Über 1000 beteiligten FDJ-Studenten, hauptsächlich der Universitäten ...

Seite 5
  • Der erste Weltrekord

    Um das Spielfeld herum führt eine feinkörnige Naturpiste mit sechs Kreidelinien. Sie ist nicht dem Fußball reserviert, sie gehört den schnellsten Männern, Frauen und Jugendlichen der ein* zelnen Wettbewerbskategorien in der wichtigsten olympischen Sportart. Mitte der fünfziger Jahre beschloß der Zentralrat der FDJ, das V ...

  • Bonn ist der Ausgangspunkt

    Der Japanische Tischtennisverband wird die ihm übertragene Ausrichtung der Weltmeisterschaften 1971 an die internationale Föderation zurückgeben, da er sich unter dem Druck der japanischen Regierung außerstande sieht, die gleichberechtigte Teilnahme aller' Länder zu garantieren. Nüchterner Fakt einer ADN- Meldung ...

  • 45 000 sahen „Torpedo"

    Den Akt der Namensgebung vollzogen die Spitzenspieler des ranghöchsten Fußballkollektivs der Stadt. Nicht, wenige Mitglieder des heutigen FC Rot-Weiß Erfurt waren damals noch nicht geboren. Wer erinnert sich wohl zuweilen daran, daß der FDGB- Pökalfinaliit von 1950 KWU Erfurt hieß, daß dessen Nachfolger ...

  • wenige klare Favoriten für das Boxfinale

    Am Donnerstag Endkämpfe der DDR-Meisterschaft in Halle-Neustadt

    Von Hans Allmert In vier der elf Gewichtsklassen wird es am Donnerstag in Halle-Neustadt (Beginn 19 Uhr) auf alle Fälle neue DDR-Boxmeister geben. Denn nur sieben Titelverteidiger stehen erneut im Finale. Der diesmal im Halbfliegengewicht startende Fliegengewichtsmeister Englmeier ist im Halbfinale gescheitert, in den anderen drei Klassen waren die Vorjahrssieger nicht beteiligt ...

  • Der Ruhm des Titels

    Bevor unsere Athleten und Spieler im Herbst 1956 die Maschine nach Melbourne bestiegen, fanden sich die besten Läufer, Werfer und Springer zur wichtigsten nationalen Bewährungsprobe zusammen. Es waren die Titelkämpfe der Republik. Als Austragungsort' waren die Anlagen des Erfurter Stadions ausgewählt ...

  • Chronik einer Arena (I) Die Helden sind nicht müde Von Horst Schiefelbein

    Stadien sind heute Titanen aus Beton und Stahl, Chrom, Glas und Plast. Die wissenschaftlichtechnische Revolution hat auch im Sport Einzug gehalten. Die steinernen Poren der Athletik zogen Nutzen aus der Produktivkraft Wissenschaft. Die neuen wie die alten. Von einem alten soll "hier die Rede sein. Das ...

  • Pettersson vor Mickein

    Gesamtsieger der am Sonntag beendeten Annaba-Rundfahrt der Straßenfahrer in Algerien wurde der schwedische Olympladritte Gösta Pettersson, der am Abschlußtag seinen Vorsprung vor Dieter Mickein (DDR) weiter ausdehnen konnte. In der Mannschaftswertung war Schweden vor der DDR und Dänemark erfolgreich ...

  • Fünf Meisterspieler

    Die Helden von damals, ein nie versiegendes Thema. Die in vielen * westlichen Ländern symbolische Formel „die Helden sind müde" ist in unseren Stadien anachronistisch. Man könnte jeden fragen. Heute. Georg Rosbigalle, Meister des Sports: „Ich habe nach dem Ende meiner aktiven Zeit mit Hilfe meiner Genossen studieren können und übe dadurch einen Beruf aus, der mir unbändig viel Freude bereitet ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 10.20 Schlager exquisit; 15.15 Blasmusik; 13.10 Melodie und Rhythmus; 14.00 Musik liegt in der Luft; 17.00 Zeitgeschehen und Musik; 20.05 Stelldichein der heiteren Muse; 21.05 Importe - leicht bekömmlich; 22.00 Stunde der Politik. Radio DDR II: 13.10 Dein Recht; 15.25 Opernkonzert; 16.00 Schulfunk; 16 ...

  • Wie wird das Wetter!

    WetterentWicklung-: Nach wie vor bestimmt das mit seinem Zentrum über Teilen von Skandinavien und der Ostsee liegende Hoch unser Wetter. Infolge nahezu wolkenlosen Himmels wird bei ungehinderter Sonneneinstrahlung die Mittagstemperatur im Flachland Werte zwischen 17 und 21 Grad Celsius erreichen, nur unmittelbar im Küstengebiet der Ostsee betragen die Temperaturen zum Teil kaum 10 Grad, da zeitweise mit auflandigem Wind zu rechnen ist ...

  • Alle „Italiener" wieder dabei

    Fußballaufgebot für Qualifikationsspiel gegen Wales

    Alle zwölf gegen Italien eingesetzten, Spieler befinden sich im Aufgebot des Deutschen Fußballverbandes der DDR für die zweite Weltmeisterschaftsbegegnung am 16. April in Dresden gegen Wales. Das sind: Croy, Fräßdorf, Urbanczyk, Seehaus, Bransch, Körner, Nöldner, Löwe, Frenzel, Kreische, Vogel und Stein ...

  • EISHOCKEY

    Kampf um Oberllcazugehorifkell: SC Karl-Marx-Stadt-Turblne Boxberg 4:3 (3:0, 0:0, 1:3). Erstes Spiel 8 :4. Damit bleibt Karl-Marx- Stadt in der Oberliga. Verbandipok»!: TSC Berlin gegen Dynamo Weißwasser 3 :9 (0 :1,1 :3, 2:9). FUSS1ALL Mitropapokal (Viertelfinale): Vasas Budapest-Roter Stern Belgrad 3:2 (2:0) ...

  • Titel für UdSSR und Polen

    Die ersten beiden Titel bei den Fechtweltmeisterschaften der Junioren in Genua wurden, jeweils auf Florett, an Tatjana Kanurkina (UdSSR) und Lech Koziechowskl (Polen) vergeben. Die nächsten Plätze bei den Juniorinnen belegten Natalja Koslenko (UdSSR) und Sylvia Plcard (Frankreich), bei den Junioren errangen Marek Dabrowskl (Polen) und : Edoardo Bernkopf (Italien) die weiteren Medaillen ...

  • Macht mlt-trefct Sport!

    24.-27. Juli 1969 Karten Vorverkauf für das .V." beginnt Sammelbestellungen von Betrieben und Institutionen für Eintrittskarten zu allen Großveranstaltungen des V. Deutschen Turnund Sportfestes der DDR nimmt ab Donnerstag (10. April) das Reisebüro der DDR (Eintrittskartenvorverkauf für das V. DTSF der DDR 701 Leipzig, Petersstraße, Messesonderbau) entgegen ...

  • Achtmal erfolgreich

    Mit insgesamt acht Siegen schnitten die DDR-Schwimmer bei Internationalen Wettbewerben in der neuen 50-m-Halle von Kecskemet (Ungarn) erfolgreich ab. Je zweimal siegten Sabine Baumann, Doris Kohardt und Marion Kraute. Bemerkenswert sind vor allem die 2:34,7 min der 15jährlgen Sabine Baumann als Siegerin über 200 m Lagen ...

  • Zweimal Barbara Hofmeister

    Bei den internationalen rumänischen Schwimmeisterschaften in Cluj erkämpften die DDR-Teilnehmer vier Titel. In diese Ausbeute teilten sich Marianne Seydel und Barbara Hofmeister mit je zwei Erfolgen. Marianne Seydel setzte sich Über 200 m Freistil in 2:18,0 und 400 m Lagen in 5:28,4 durch, und die 15jährige Barbara Hofmeister unterstrich als Siegerin über 100 m (1:10,7) und 200 m Rücken (2:32,4) ihre gute Form ...

  • IASKETIAIL

    Europapokal der Pokalsieger (Halbfinale): Dynamo Tbilissi fegen Panathinalkos Athen 103 :71 (50 :29). Erstes Spiel 67 :81. Finalpaarung damit Dynamo Tbilissi—Slavla Prag.

Seite 6
  • Bausteinprojekt Baustrom

    Güte und Sicherheit der Baustromversorgung sind entscheidende Faktoren für den zügigen Bauablauf. Hohe Forderungen an Güte und Sicherheit ziehen zwangsläufig eine Erhöhung der Investitionsmittel nach sich. Immer dringender ergibt sich die Forderung nach bausteinartig aufgebauten Projekten. Wir haben für die ...

  • Wer übernimmt Baumontare für Neubau Kesselhaus?

    Zu montieren sind In Verbindung mit der vertraglich gesicherten Stahlskelettmontage: kraftwerkstypische Elemente, max. Gew. 1,5 t Sockel und Außenwandplatten, msx. Gew. 2,11 und Dachkassettenplatten, max. Gew. 2,41 max. Montagehöhe 16,20 m Montagezeitraum: November 1S6I bi» April 1970 Wertumfang 300 TM (die Lieferantelle In Höhe von t 160 TM sind vertraglich für IV ...

  • AEROFLOT Soviel airlinei

    fliegt für Sie nach dem neuen Sommerplan BERLIN-MOSKAU täglich um 9.10 Uhr (Linie SU-044) und um 17.20 Uhr (Linie SU-088) BERLIN-LENINGRAD dienstags, sonnabends um 13.20 Uhr (Linie SU-0132) BERLIN-KIEW dienstags, sonntags um 12.55 Uhr (Linie SU-092)

  • 1 National-Öl- Kleihkessel

    ohne Rost

    Typ „Ideal" 3-EP, 0—100, 10 Glieder, 5,6 m> Heizfläche, Rauchabzug hinten, Rauchabgang 200 mm 0, mit Mantel ohne Olfeuerungsarmaturen und Ausmauerung für W.W. Rat der Stadt Welßwuier 758 Weißwasser (OL)

  • Reichsbahn-Anschlußgleis

    etwa 500 m lang, komplett Die Anlage ist in gutem Zustand und kann sofort abgegeben werden. Angebote erbittet Ziegelwerk Gottreich Lohse, 9252 Altmittweida Telefon Mittweida 20 56

  • Benötigen je 830 stück Kanaltröcje

    Typ Detail KU 162.2 und KU 166.2 Eilangebote erbeten an VE Straßen- und Tiefbaukombinat Abteilung Materialwirtschaft 30 Magdeburg, Salzwedeier Straße 1 Fernschreiber 338 61

  • Verchromungskapazität

    für Stahlrohr 15 mm 0 X 900 mm lang. Dauerauftrag für Folgejahre gewährleistet. HANS HAHN KG • 6201 Oberrohn bei Bad Salzungen, Telefon 20 02 59

  • Wir suchen umgehend Langgewindefräsmaschint 6FL 200x5

    in gutem Zustand Angebote an VEB ERSTE MASCHINENFABRIK, 90 Karl-Marx-Stadt Kurt-Berthel-Straße 58-60 Abteilung Planungstechnologie

  • FOTOS

    in allen Formaten in allen Größen für alle Zwecke

    speziell für Ausstellungen, Messen und andere Werbezwecke. i Reproduktion nach Ihren Originalen.

  • freie Drehkapazität

    auf 6-spdl. rutterdrehautomaten DAMF 6x160

    VEB Berliner Bremsenwerk Abt. TVF 1134 Berlin, Hirschberger Str. 4, Tel. 5 58 04/941

  • Kapazität

    für Kleindrehteil« aus Kunststoff

    VEB Filmfabrik Wolfen Abteilung Materialbeschaffung 444 Wolfen 1

Seite 7
  • Positives Ergebnis der Vorbereitungskommission

    Hermann Axen über die Moskauer Beratung

    Berlin (ADN). Als sehr positiv schätzte Hermann Axen, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, in einem Interview mit der Zeitschrift „horizont" (Nr. 15) die Ergebnisse der Märztagung der Kommission zur Vorbereitung der internationalen Beratung der kommunistischen und Arbeiterparteien ein ...

  • Ein Programm für alle europäischen Völker Budapester Appell von Öffentlichkeit des Kontinents unterstützt

    Der Budapester Appell der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages hat seit seiner Veröffentlichung außerordentlich breite Resonanz in der europäischen Öffentlichkeit gefunden. Die folgende - durchaus nicht vollständige — Zusammenstellung beweist: Die in Budapest vorgeschlagenen konkreten Schritte zu Frieden und Sicherheit in Europa sind von breiten Kreisen der Öffentlichkeit aufgegriffen worden ...

  • Moskauer Beratung begrüßt

    KP Kanadas: Wichtiger Schritt zur Festigung der Einheit

    Toronto (ADN/ND). Mit der Annahme mehrerer wichtiger Dokumente ging in Toronto der XX. Parteitag der Kommunistischen Partei Kanadas zu Ende. Einstimmig billigten die Delegierten die Einberufung der internationalen Beratung der kommunistischen und Arbeiterparteien für den 5. Juni nach Moskau. Der Parteitag ...

  • Israel verstärkt Aggression

    Rückhaltlose Unterstützung der Okkupanten durch Bonn

    Tel Aviv/Bonn (ND ADN). Führende israelische Politiker haben am Wochenende brüsk die Beratungen von Vertretern der vier Großmächte über eine friedliche Regelung des Nahostproblems abgelehnt. Sie werden dabei von der Bonner Regierung und ihrer Presse rückhaltlos unterstützt. Die Delegierten der Sowjetunion, der USA, Großbritanniens und Frankreichs im UNO-Sicherheitsrat hatten am vergangenen Donnerstag in New York Gespräche über die Situation im Nahen Osten aufgenommen ...

  • Bulgarien entwickelt sein gesellschaftliches System

    Stanko Todorow über die gegenwärtigen Aufgaben der BKP

    Sofia (ADN-Korr.). „Unsere Partei bezeichnet die gegenwärtige Etappe der Entwicklung Bulgariens als eine Etappe des Aufbaus einer entwickelten sozialistischen Gesellschaft. Sie wurde durch die gesamte Entwicklung des Landes nach dem Sieg der sozialistischen Revolution vorbereitet." Diese Feststellung ...

  • Neue Megawatt für Polens Industrie

    Verstärkte Anstrengungen am Staudamm von Wloclawek

    Von unserem Korrespondenten Warschau. Die Erbauer der Weichselstaustufe oberhalb von Wloclawek ringen gegenwärtig unter großen Anstrengungen darum, die Betonierungsarbeiten am Staudamm zu beschleunigen und die Voraussetzungen zu schaffen, daß die neue Durchfahrschleuse bis Mitte Mai der Binnenschiffahrt zur Verfügung stehen kann ...

  • Ritterkreuzträger wollen Atomwaffen für Bundeswehr

    Osnabrück (ADN). Atomwaffen unter der Verfügungsgewalt der Bundeswehi-- generalität forderte der ehemalige Nazijournalist Hans Georg von Studnitz beim '„Bundestreffen der Ordensgemeinschaft der Ritterkreuzträger" in Kassel in einer Rede, die das SS-Organ „Der Freiwillige" in seiner jüngsten Ausgabe abdruckt ...

  • Bonner Scharfmacher verunglimpfen Realisten

    Stuttgart Frankfurt (Main) (ADN ND). Die vom ehemaligen CDU-Bundestagspräsidenten Gerstenmaier beeinflußte Stuttgarter Wochenzeitung „Christ und Welt" polemisiert in ihrer jüngsten Ausgabe gegen die in Westdeutschland immer stärker um sich greifenden Forderungen nach Anerkennung der DDR und spricht von einer ...

  • Übler USA-Trick in Paris

    Ovationen für FNL-Vertreterin auf Ostermarsch in London

    London (ADN-Korr.). Abschluß und Höhepunkt der Ostermärsche in Großbritannien war am Montag eine Massenkundgebung Tausender Frie-> denskämpfer auf dem Londoner Trafalgar Square. Unter den Teilnehmern am Meeting, das im Zeichen des Kampfes gegen die USA- Aggression in Vietnam stand, befand sich Frau Nguyen thi Binh, stellvertretende Leiterin der FNL-Delegation bei den Pariser Vietnamgesprächen ...

  • UdSSR - Marokko bilden Kommission Podgorny beendete Staatsbesuch

    Moskau/Rabat (ADN ND). Der Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Nikolai Podgorny, ist am Montag von seinem Staatsbesuch in Marokko nach Moskau zurückgekehrt. In einer Presseerklärung stellte Podgorny vor dem Abflug aus Rabat fest, er sei mit dem Ergebnis der Gespräche mit König Hassan II ...

  • IG Textil: Bundeswehr ist Potential der NP

    Düsseldorf (ADN). Auf das immer engere Zusammenwirken zwischen der neonazistischen NP und der Bundeswehrgeneralität weist „Textil Bekleidung", die Zeitschrift der westdeutschen Textilarbeitergewerkschaft, hin. * Das Blatt stellt fest, daß jeder vierte Bundeswehrsoldat die NP wählt, und schreibt: „Die NPD wird also weiterhin versuchen, sich so eng wie möglich an die Bundeswehr anzulehnen ...

  • Täuschungsmanöver entlarvt

    Paris (AiDN). Die Saigoner „Vorschläge" enthalten in Wirklichkeit nichts Neues und sind auf direkte Anweisung der USA unterbreitet worden. Das erklärte der Sprecher der FNL- Delegation auf der Pariser Vietnamkonferenz in einer Stellungnahme zu dem „«-Punkte-Plan", der vom Chef des Saigoner Regimes, Thieu, ...

  • Gromyko und Manescu verhandelten in Moskau

    Moskau (ADN'ND). Verhandlungen zwischen den Außenministern der UdSSR und Rumäniens, Andrej Gromyko und Corneliu Manescu, fanden am Montag in Moskau statt, berichtet TASS. Manescu war- am gleichen Tage auf Einladung der Sowjetregierung zu einem offiziellen Besuch in der UdSSR eingetroffen.)Zu Ehren des rumänischen Außenministers gab Andrej Gromyko ein Essen, an dem Viktor Grischin, Kandidat des Politbüros des ZK der KPdSU und 1 ...

  • Freundschaftsgesellschaft Indien-DDR auch in Mogab

    Neu Delhi (ADN-Korr./ND). Eine weitere Freundschaftsgesellschaft Indien- DDR ist an Mogab, im indischen Bundesstaat Punjab, gebildet worden. Die Gründung erfolgte auf Initiative des Sekretärs der Kongreßpartei in Mogab, Ram Nath Azad. Prominente Bürger [orderten auf der konstituierenden Versammlung von der indischen Regierung 3ie unverzügliche Aufnahme diplomatischer Beziehungen zur DDR ...

  • „Prawda": Basis eines Systems kollektiver Sicherheit

    „Eine wirkliche Sicherheit basiert nicht auf militärischen 'Aggressionsblöcken von der Art der NATO, sondern auf einem System der kollektiven Sicherheit in Europa, auf der Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen allen europäischen Ländern", unterstreicht die Moskauer „Prawda" am Montag in ihrem Leitartikel ...

  • enges Zusammenspiel [wischen Bonn und Peking

    Neu Delhi (ADN-Korr.). „Es ist gut jekannt, daß Bonn seit 1964 versucht,, seinen beachtlichen wirtschaftlichen und diplomatischen Kontakten mit der Volksrepublik China feste Formen zu verleihen." Das stellt der großbürgeriche „Indian Expess" in einem Bericht seines Westeuropa-Korrespondenten lest. „Sogar ohne offizielles Handelsabkommen mit China ist Westdeutschland Chinas bester Handelspartner ...

  • Hanauer Jungsozialisten: SP unglaubwürdig

    Hanau (ADN). Die Hanauer Junesoziallsten haben den SP-Parteivorstand in einer Resolution aufgefordert, „alle Maßnahmen, die zur Disziplinierung des sozialdemokratischen Hochschulbundes verhängt wurden, umgehend zurückzunehmen". Hier werde mit primitiven Druckmitteln gegen eine kritische Gruppe in der SP vorgegangen ...

  • Demjan Korottschenko am Montag gestorben

    Moskau (ADN). Demjan Korottschenko, Mitglied des ZK der KPdSU und Vorsitzender des Präsidiums des Obersten Sowjets der Ukrainischen SSR, ist am Montag im 75. Lebensjahr verstorben. In einem Nachruf Leonid Breshnews, Alexej Kossygins und Nikolai Podgornys wird Korottschenko als ein Mensch gewürdigt, der sein ganzes Leben dem kommunistischen Aufbau in der UdSSR und dem Wohl des Sowjetvolkes gewidmet hat ...

  • „Kur" für Hüttenindustrie

    Warschau (ADN-Korr.). Das Hüttenwesen in Gorny Slask wird bis 1985 grundlegend rekonstruiert. Dafür sind 36 Milliarden Zloty vorgesehen. Auf der Rekonstruktionsliste stehen 14 ältere Hüttenbetriebe, die jetzt weitgehend automatisiert werden sollen. Polen produzierte im vergangenen Jahr elf Millionen Tonnen Stahl und 7,3 Millionen Tonnen Walzwerkserzeugnisse ...

  • Swierk erhält zweiten Reaktor

    Swierk (ADN-Korr.). Noch in diesem Jahr beginnt im polnischen Kernforschungszentrum Swierk bei Warschau der Bau eines zweiten Atomreaktors. Seine Kapazität ist mit 30 Megawatt projektiert. Der erste Atomreaktor, der mit Hilfe der Sowjetunion errichtet wurde und seit 1958 in Betrieb ist, hat eine Kapazität-von zehn Megawatt ...

  • Widerstand gegen Nixons Raketenprojekt wächst

    Washington (ADN). Im amerikanischen Senat wächst der Widerstand gegen die Schaffung des von Präsident Nixon befürworteten Raketengürtels. In einem Fernsehinterview sagte jetzt Selator McGovern, dieses Rüstungsprojekt werde bei der Abstimmung dieses Monats im Senat kaum die erforderliche Mehrheit erhalten ...

Seite 8
  • Schreibende Arbeiter im Prüfstand

    Die besten Zirkel und Autoren vertreten die Hauptstadt im I. Zentralen Leistungsvergleich zum 20. Jahrestag der DDR

    ,,Alles könnt ihr von mir verlangen, mehr Aufbaustunden im NAW, Theater- und Ausstellungsbesuche, ja, aber schreiben» nein, niemals!" Dieser temperamentvolle Ausbruch eines Köpenicker Arbeiters bei einer Veranstaltung seines Betriebes nach der 1. Bitterfelder Konferenz 1959 ist mir noch gut in Erinnerung ...

  • Der Lenin platz heute und morgen

    Montage der Hochhausgruppe hat begonnen Ringbebauung erfolgt ab Juli 1969

    Am Leninplatz hat die Montage der Wohnhochhausgruppe begonnen, abgestuft in 17, 21 und 25 Geschossen, mit insgesamt rund 400 Wohnungen. Die Brigade Herbert Kohlmann vom ^Wohnungsbaukombinat Berlin montiert gegenwärtig den ngeschossigen Hochhausteil. Für die beiden anderen Häuser werden die monolithischen Erdgeschosse von der Brigade Hans Haude eingeschalt und vom Jugendkoflektiv Gerhard Kristen betoniert ...

  • Jalousiereparafuren nach Taurenplänen

    Die drei größten Werkstätten Berlins, die 'Jalousien und Rollladen reparieren, haben zum Jahresanfang eine Produktionsgenossenschaft des Handwerks gegründet. Wir rufen den Vorsitzenden, Meister Gerd Grzella, und fragen, wie das Kollektiv bisher seinen Verpflichtungen gerecht geworden ist. „Im großen und ganzen gut ...

  • Der Berliner und „det Jrüne"

    Es hat sich inzwischen herumgesprochen, daß der Berliner nicht nur „die Musike", sondern vor allem und mit großer Leidenschaft „det Jrüne" liebt. Keineswegs aber sind die Bewohner unserer Stadt nur passive Liebhaber der Natur. 45 000 Hauptstädter, stolze Besitzer eines Bootes - ob nun Paddelboot oder Segeljolle -, ziehen des Sommers ühre Bahn über die zahlreichen Gewässer in umd um Berlin ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 19-22 Uhr: „Carmen"***); Komische Oper (22 25 55), keine Vorstellung; Metropol-Theater (20 23 98), 19-21.45 Uhr: „Can Can" •♦*); Deutsches Theater (42 8134), keine Vorstellung; Kammerspiele (42 85 50), 19.30-22 Uhr: „Das Testament des Hundes" **♦); Berliner Ensemble (42 31 60), 19-21 ...

  • Toto-Quoten

    14. Spielwoche

    Fußballtoto: Sonderrang 13+1 und 1. Rang kein Gewinner; 2. Rang je 747 Mark; 3. Rang je 62 Mark; 4. Rang je 14 Mark. Stand der Sonderprämie 10 000 Mark. 6 aus 49: 1. Ziehung: Sechser kein Gewinner; Fünfer mit Zusatzzahl ein Gewinner mit 295150 Mark; Fünfer mit je 1489 Mark; Vierer mit je 39 Mark; Dreier mit je 5,50 Mark ...

  • Knopfdruckampeln

    Die beiden ersten „Selbstbedienungsampeln" für den Fußgängerverkehr — in der Puschkinallee am Sowjetischen Ehrenmal und in Alt-Friedrichsfelde (unsere Fotos) — haben sich bewährt. Im Auftrage der Verkehrspolizei stellt das VEK Tiefbau Berlin vorerst 15 weitere Anlagen dieser Art auf: in Hauptstraßen des Zentrums, in Köpenick, Lichtenberg ...

  • Fahrplanänderungen

    Bauarbeiten zwischen. Ostkreuz und Greifswalder Straße machen einige S-Bahn-Fahrplanveränderungen in den Nachtstunden notwendig. Wie die Reichsbahndirektion Berlin mitteilt, wird in den Nächten vom 8. zum 9., vom 9. zum 10. und vom 10. zum 11. April der durchgehende S-Bahn-Betrieb auf dieser StrecTce von 20 ...

  • ■IH Lotto-Quoten

    Berliner Btrenlotterie: Fünfer und Vierer mit Zusatzzahl kein Gewinner; ein Vierer mit 34 569 Mark; Dreier mit je 53 Mark; Zweier mit je 2,50 Mark. Stand der Sonderprämie für den 1. Rang: 200 000 Mark.. Zahlenlotto: Fünfer kein Gewinner; Vierer mit Zusatzzahl 37 530 Mark, Vierer mit je 7500 Mark; Dreier mit je 59 Mark; Zweier mit je 2,50 Mark ...

Seite
Belgische Jugendliche zu Gast im Bezirk Erfurt ND 100000 demonstrierten in New York gegen Aggression Dreischichtig mit höherem Bautempo in Lütten Klein Start ins forschungsbetonte Studium Initiative für die volle DDR-Anerkennung ergreifen Sömmerdaer Lehren Erneut Feuerüberfall Israels am Jordan Dokumentarfilm über III. Internationale UdSSR schmilzt 1969 112 Mio Tonnen Stahl Welle der Solidarität mit Jupp Angenfort „Süddeutsche Zeitung": Bonn soll Konsequenzen ziehen DRV-Kommission appelliert an die Welt Springer-Blatt muß zugeben: Forderungen immer lauter Kundgebung in London mit FNL-Politikerin Granaten auf Pleiku Vielfaltige Initiativen zum S;fegS 20. Jahrestag unserer Republik Kooperationen pflanzten erste Frühkartoffeln Fast ein Viertel der Sommerung im Boden / Kooperationspartner sichern Pflanzgutbedarf aus eigenen Reserven
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen