18. Nov.

Ausgabe vom 03.04.1969

Seite 1
  • Schritt voran zur Einheit

    Vor wenigen Tagen hat in Moskau die Kommission zur Vorbereitung der Internationalen Beratung ihre Märztagung beendet. Die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands begrüßt die in dem Kommunique dargelegten positiven Ergebnisse. Durch- die Ausarbeitung und Erörterung des Entwurfs für das Hauptdokument, ...

  • „Werkleiter vom Dienst" leitet dritte Schicht Im ^uerbacher WMW-Betrieb wird Nachtarbeit besonders gewürdigt

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Franz Böhm Karl-Marx-Stadt. In den Betrieben der VVB Werkzeugmaschinen geht die kollektive Debatte um die intensivere Auslastung hochproduktiver Anlagen, die die Grimmaer Chemieanlagenbauer ausgelöst hatten, zielstrebig weiter. Zu den WMW-Kollektiven, die in der kontinuierlichen Wachstumsrate ihrer Effektivität nicht hinter den Grimmaern zurückstehen wollen, gehört der Werkteil Auerbach des Fritz-Heckert-Kombinates Karl-Marx-Stadt ...

  • Beratung übet physikalische Forschungen im Kosmos

    Kosmos 261 war ein erfolgreiches gemeinsames Experiment Weitere Satelliten- und Raketenstarts in den Jahren 1969 und 1970

    Berlin (ND). Über die Zusammenarbeit bei der Erforschung des Kosmos berieten Wissenschaftler und Spezialisten sozialistischer Länder vom 24. bis zum 31. März in Berlin. An dem Treffen nahmen neben den Vertretern der UdSSR Vertreter Bulgariens, der CSSR, der DDR, der MVR, Polens, Rumäniens und Ungarns teil ...

  • Übereinstimmung DDR-Irak

    Gemeinsames Kommunique in Berlin und Bagdad veröffentlicht

    I Berlin (ND). Wie vereinbart wurde am Mittwoch in Berlin und Bagdad gleichzeitig das gemeinsame Kommunique über den Besuch des irakischen Außenministers Abdul Karim Al- Sheikhly in der DDR veröffentlicht. Darin wird betont, daß beide Seiten „insbesondere bezüglich der" Notwendigkeit der Erhaltung des internationalen Friedens und der internationalen Sicherheit identische oder ähnliche Auffassungen vertreten" ...

  • Keine Pf Innikarf of fel wandert in den Trog

    Bäuerin Martha Sommer, Blönsdorf: Wir handeln nach diesem Grundsatz

    Potsdam (ND). Regenfälle am Anfang der Woche verzögern im Bezirk Potsdam weiterhin den Beginn der Frühjahrsaussaat. Im Kreis Jüterbog, wo 4350 Hektar mit Sommergetreide und 6600 Hektar mit Kartoffeln zu bestellen sind, wurde deshalb unter Leitung des Rates für landwirtschaftliche Produktion und Nahrungsgüterwirtschaft eine Arbeitsgruppe gebildet ...

  • Aktiv im Betrieb und Wohngebiet

    Berlin (ND). Die Aufgaben der Gewerkschaften nach dem Kongreß der Nationalen Front des demokratischen Deutschland standen am Mittwoch auf der Tagesordnung einer erweiterten Vertrauensleutevollversammlung in den Berliner Metallhütten- und Halbzeugwerken (BMHW). Zu diesem Thema sprach zu den Gewerkschaftern dieses wichtigen Berliner Betriebes Genosse Herbert Warnke, Mitglied des Politbüros und Vorsitzender des Bundesvorstandes des FDGB ...

  • Ihr Vermächtnis wurde erfüllt

    Berlin (ND). In Würdigung des 50. Jahrestages der Ungarischen Räterepublik fand am Mittwoch in Berlin eine Testveranstaltung statt. Der Einladung des Präsidenten der Liga für Völkerfreundschaft, Dr. h. c. Paul Wandel, und des Direktors des Instituts für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED, Prof. Dr ...

  • UNO-Sicherheitsrat verurteilt Israel

    UNO/New York (ADN-Korr./ND). Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen hat am späten Dienstagabend die jüngsten Aggressionsakte Israels gegen Jordanien verurteilt. Ein entsprechender Resolutionsentwurf Pakistans, Sambias und Senegals erhielt die Unterstützung von insgesamt elf Staaten. Die USA, Großbritannien, Kolumbien und Paraguay enthielten sich ihrer Stimme ...

  • Sowjetische Delegation in Prag

    Prag (ADN). Im Auftrage der Regierung der UdSSR sind der Minister für Verteidigung der UdSSR, Marschall der Sowjetunion Andrej Gretschko, der Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der UdSSR Wladimir Semjonow und der Stellvertreter des Ministers für zivile Luftfahrt Boris Bugajew in Prag eingetroffen, meldet TASS ...

  • Bonner Minen gegen olympische Idee

    Starke Empörung über ungeheuerliche Provokation gegen Turnerinnen und Staatsflagge unserer Republik in Mainz

    In zahlreichen Protestschreiben verurteilen die Bürger der DDR das skandalöse Vorgehen der Bonner Politischen Polizei gegen die Turnerinnen der DDR und unsere Staatsflagge am Wochenende in Mainz. Auch im sozialistischen Ausland wurde die Provokation voller Empörung aufgenommen. So berichten die Zeitungen ...

  • Treffen T. Shiwkows mit I. Jakubowski

    Sofia (ADN). Der Erste Sekretär des ZK der Kommunistischen Partei Bulgariens und Vorsitzende des Ministerrates empfing am Dienstag den Oberkommandierenden der Vereinten Streitkräfte der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages, Marschall der Sowjetunion Iwan Jakubowski. Wie BTA meldet, informierte ...

  • SED-Delegation in Helsinki eingetroffen

    Helsinki (ADN-Korr./ND). Eine Delegation des ZK der SED unter Leitung des Mitglieds des Politbüros des ZK Erich Mückentoerger ist zu dem am heutigen Donnerstag beginnenden XV Parteitag der Kommunistischen Partei Finnlands in Helsinki eingetroffen. Sie wurde auf dem Flughafen von den Mitgliedern des Politbüros des ZK der KPFi Hertta Kuusinen, Olavi J ...

  • In der DDR undenkbar

    Der Skandal von Mainz verdient nicht nur schärfste Verurteilung, er wirft auch Probleme auf. Man muß sich fragen: Können in einem Land, das weltberühmte Sportler eines anderen Staates auf so schändliche Weise diskriminiert, überhaupt Olympische Spiele stattfinden? Mir ist kein Fall bekannt, daß westdeutsche Sportler in der DDR nicht als gleichberechtigte Partner behandelt worden sind ...

  • Kollektiv bezieht Kampfposition

    Zehntausend Werktätige zählt das Kollektiv des Büromaschinenwerkes Sömmerda. : Sie alle sind drauf und dran, ihren Betrieb wieder zu einem verläßlichen Partner der Volks- Wirtschaft zu machen. Allen voran geht die Parteiorganisation, mit Tatendrang, Mut und einem eigenen Standpunkt. Wie kämpfen die Genossen, an welchem Abschnitt, worauf konzentrieren sie sich? Lesen Sie dazu auf Seite 3 den dritten und letzten Beitrag aus Sömmerda: «Wer andere entflammen will, muß selber brennen ...

  • IN DIESER AUSGABE:

    und Krieg Seite 4 Ergebnisse der Fußball-Oberliga Seite 5

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Konstruktiven Vorschlägen zustimmen!

    Mit Besorgnis haben die-- friedliebenden Menschen in den letzten Wochen immer wieder gefragt, wohin die chinesischen bewaffneten Provokationen an der sowjetisch-chinesischen Grenze führen sollen. Nun hat die Sowjetregierung in ihrer Erklärung vom 29. März 1969 die bewaffneten Angriffe chinesischer Soldaten gegen sowjetisches Territorium nicht nur entschieden verurteilt, sondern auch erneut konstruktive Vorschläge zur Normalisierung der Lage an der sowjetisch-chinesischen Grenze unterbreitet ...

  • Walter Ulbricht grüßt Parteitag der KP Finnlands

    Berlin (AJDN). Der Erste Sekretär des ZK der SED, Walter Ulbricht, hat den Delegierten des XV. Parteitages der KP Finnlands brüderliche Kampfesgrüße übermittelt. Das Grußschreiben hat folgenden Wortlaut: „Teure Genossen! Im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übersende ich Ihnen aus Anlaß Ihres XV ...

  • Zu einem Kommentar von Radio Prag

    Radio Prag hat vor wenige» Tagen in einem Kommentar das Komnvunique der Vorbereitungskommission für die Internationale* Beratung der -kommunistischen uncl ArbeiteiiiparYeieh^cils':35ßenst megetes Ergebnis"«bezeichnet' urid htitougefügjKtdaß „vielleicht eine nochmalige Verschiebung der Konferenz nötig" sein würde ...

  • Barzels neonazistisches Rechtsdenken

    Rainer Barzel, Fraktionsvorsitzender der CDU/CSU, hat die UNO-Konvention über die Nichtverjährbarkeit von Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit' erneut brüsk abgelehnt. Diese Konvention war am 26. November 1968 mit 53 gegen nur 7 Stimmen angenommen worden, und alle Staaten wurden aufgefordert, sich ihr anzuschließen ...

  • Arbeitsplan DDR-Kuba

    Zusammenarbeit festigt Freundschaft zwischen beiden Staaten

    "Berlin -(ADN). Der, Stellvertreter Ides 'Ministers für--Auswärtige Angelegenheiten der DDR Dr. Woifgang Kiesewetter und der Stellvertreter des Ministers für Erziehung der Republik Kuba Dr. Jose Aguilera unterzeichneten am Mittwoch den Arbeitsplan für die kulturelle und wissenschaftliche Zusammenarbeit zwischen der DDR und der Republik Kuba in den Jahren 1069 und 1970 ...

  • Jugend und Vaterland

    Wissenschaftlich-propagandistische Konferenz an der Jugendhochschule

    _ Berlin (ND). Am Mittwoch begann in der Jugendhochschule „Wilhelm Pieck" am Bogensee eine wissenschaftlich-propagandistische Konferenz zum Thema „Jugend und sozialistisches Vaterland". Veranstalter sind neben der Jugendhochschule die Deutsche Akademie der Wissenschaften und das Amt für Jugendfragen beim Ministerrat der DDR ...

  • Frühjahr der Bewährung

    Der längste Winter unseres Jahrhunderts will in manchen Gebieten unserer Republik selbst in den ersten Apriltagen noch nicht weichen. Seine Folgen machen das 69er Frühjahr zu einer Bewährungsprobe für unsere Genossenschaftsbauern und Landarbeiter, für die Kollektive der Endproduzenten und für die Räte für landwirtschaftliche Produktion und Nahrungsgüterwirtschaft (RLN) ...

  • Frauen wollen Aufgaben der Zukunft meistern

    DFD-Bezirksdelegiertenkonferenzen im Zeichen der Vorbereitung des 2. Frauenkongresses der DDR

    Erfurt/Potsdam (ND). Mit den DFD- Bezirksdelegiertenkonferenzen in Erfurt und Potsdam wurde am Dienstag und Mittwoch der Auftakt für einen neuen Abschnitt der Vorbereitungen des 2. Frauenkongresses der DDR gegeben. Die 300 Delegierten des Bezirkes Erfurt begrüßten als Gäste ihrer Konferenz die Mitglieder des ZK Genossin Ilse Thiele, Vorsitzende des DFD-Bundesvorstandes, und Genossen Alois Bräutigam, l ...

  • Vorbereitungen zur Ostseewoche

    Rostocfc (ADN). Die Übereinstimmung der Interessen nordeuropäischer Völker und zahlreicher Politiker Nordeuropas mit den Initiativen der sozialistischen Ostseeanliegerstaaten für Frieden, europäische Sicherheit und Normalisierung der Beziehungen bestätigte am Mittwoch in Rostock erneut eine Sekretariatssitzung des Komitees Ostseewoche ...

  • Neue Deutsche Bauern-Zeitung mit erweitertem Inhalt

    Berlin (ND). Die „Neue Deutsche Bauern-Zeitung" erweitert ab Nummer 14. die am 4. April 1969 erscheint, ihren Inhalt. Die landwirtschaftliche Thematik, der sie auch künftig reichlich Platz einräumt, wird ergänzt durch eine ausführliche Behandlung der Probleme der Nahrungsgüterwirtschaft. Die Wochenzeitung ...

  • ZK gratuliert

    Genossen vilmos Korn

    Das ZK hat dem Schriftsteller Vilmos Korn zu seinem 70. Geburtstag ein in herzlichen Worten gehaltenes Glückwunschschreiben übermittelt. Darin heißt es: „Du kannst an Deinem Ehrentage auf ein bewegtes und kampferfülltes Leben zurückblicken, das Dich fest an die Seite der Arbeiterklasse und ihrer Partei führte ...

  • Mißbrauch des Sportes

    Als Mitglied der DDR-Sportschau des Bezirkes Leipzig habe ich voller Abscheu Kenntnis von der brutalen Polizeiaktion gegen unsere Frauennationalmannschaft im Turnen genommen. Die Bonner Scharfmacher haben damit vor aller Welt erneut bewiesen, daß sie nur in Worten für die olympische Idee eintreten. In Wirklichkeit mißbrauchen sie sportliche Veranstaltungen für ihre revanchistische Politik, für ihre Hetze gegen unsere Deutsche Demokratische Republik ...

  • Freche Einmischung des „Reisebüros" in Westberlin

    Berlin (ADN/ND). Erneut hat sich das widerrechtlich existierende NATO- „Reisebüro" in Westberlin einen groben Eingriff in die Entwicklung der kulturellen Beziehungen zwischen der DDR und der französischen Republik angemaßt. Durch eine ablehnende Entscheidung dieses Büros über Reisen des bekannten Kunstschmiedemeisters ...

  • Tiefschlag gegen Verständigung

    Wir interessieren uns in unserem Kollektiv sehr für sportliche Erfolge. Aber was wir da aus Mainz vernommen haben, das ist ein neuer Tiefschlag gegen den völkerverbindenden Geist des Sports. Polizeiaufmarsch gegen unsere Staatsflagge, gegen unsere erfolgreichen Turnerinnen — in dieser Disziplin mangelt es den Bonner Alleinvertretern wahrlich nicht an intensivem Training ...

  • Ehrung für Genossen Heinrich Rau

    Am 2. April ehrten Mitglieder des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und des Ministerrates den hervorragenden Kämpfer für den Sozialismus und Staatsmann Heinrich Rau. Sie legten an seiner letzten Ruhestätte in der Gedenkstätte der Sozialisten in Berlin-Friedrichsfelde Blumengebinde nieder ...

  • Verhandlungen mit Büro des Weltpostvereins

    Der Staatssekretär und 1- Stellvertreter des Ministers für Post- und Fernmeldewesen der DDR. Richard Serinek, führte in Bern mit dem Generaldirektor des Internationalen Büros des Weltpostvereins, Dr. Michel Rahi, Verhandlungen.

  • Bonner Minen

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Frank Burger, Schlosser im VEB LokomotWbou «Kot» Matx" Potsdam-Babelsberg:

Seite 3
  • Sieben Ratschläge zur Aussaat

    Auf der 5. Tagung des Rates für landwirtschaftliche Produktion und Nahrungsgüterwirtschaft (RLN) der DDR, die sich Ende vergangener Woche in Werder namentlich mit Problemen der Frühjahrsbestellung befaßt hat, sprach auch der Präsident der Deutschen Akademie der Landwirtschaftswissenschaften iu Berlin (DAL) ...

  • Das Verbandsziel stets im Visier

    Uns Initiatoren des Wettbewerbs der Land- und Nahrungsgüterwirtschaft zum 20. Jahrestag der DDR ist in den vergangenen Wochen, besonders dank dem Kongreß der Nationalen Front, noch bewußter geworden,,, welche "großen Aufgaben wir zu lösen haben und welch hohe Verantwortung wir tragen; unser politischer Auftrag, die Arbeiter-und- Bauern-Macht weiterhin zu stärken, verträgt sich weder mit Selbstzufriedenheit noch mit Mittelmaß ...

  • Auf die Zukunft vorbereitet?

    | VEB Büromaschin»nw*rk Söm- | I m*rda - «in Kollaktiv, s*in* I I Kampfposition und dt« wissen- ■ I schaftlich-technisch* Revolution I I (III und Schluß) I Über dem Büromaschinenwerk Sömmerda leuchtet abends wieder der rote Stern: Der Plan des I. Quartals wurde erfülltv Für Zufriedenheit freilich ist das kein Grund ...

  • Politisches Wissen schärft den Blick

    Dazu hat die Parteileitung ein ganzes System^ der politischen, fachlichen und der geistig-kulturellen Bildung in Angriff genommen, in dem jeder Werkangehörige, jeder Arbeiter und jedes Mitglied der verschiedenen Leitungen — ^uch der Parteileitung — seinen Platz findet. In dieses System wurde auch das Parteilehrjahr eingeordnet ...

  • Standpunkt — keine „Verschlußsache"

    Über den kurzen und bündigen Arbeitsdokumenten, die die Abteilungsparteiorganisationen erarbeitet und über die sie bei ihren Wahlversammlungen zu befinden haben, steht das Wort „Standpunkt", gewichtig und verpflichtend. Wir haben uns mit Genossen aus verschiedenen Parteigruppen unterhalten: Sie sind auf ihren „Standpunkt" eingeschworen ...

  • Weile, wenn Eilevonnöten?

    .Ein solches Frühjahr habe ich noch nicht erlebt Da kommt es doch auf jeden an, wenn wir erst auf die Felder können. Ich weiß aber noch nicht, ob die Partner unserer Kooperation gemeinsam drillen oder einzeln, ob wir in zwei Schichten arbeiten oder nur in einer." Das sagte Bäuerin Erna Lau senke aus der LPG Petershagen, Kreis Seelow ...

  • Die Probleme sind erkannt

    Freilich, zu eitel Freude und Sonnenschein gibt es noch deinen Grund. Die Kreisleitung muß beispielsweise sorgsam darüber wachen und Einfluß darauf nehmen, daß die Entwicklung des gesamten Territoriums mit den großen Aufgaben des Büromaschinenwerkes Schritt hält. Da sind weitere Strukturenitscheidungen zu fällen ...

  • Erste Reaktion aus Sömmerda

    Am Mittwochmorgen sandte uns Parteisekretär Fritz Karguth aus Sömmerda ein Fernschreiben. Darin berichtet er, welche Festlegungen die Parteileitung zur Auswertung der ND-Artikelserie und der gleichen Themen gewidmeten Sendung in der Aktuellen Kamera getroffen hat. Sechs Punkte hebt Genosse Karguth hervor: 1 ...

  • Nicht gängeln, sondern leiten

    Sich zu einem solchen von der Klassenauseinandersetzung mit dem Imperialismus und von den Erfordernissen def wissenschaftlich-technischen Revolution gebotenen Standpunkt durchzuringen — das ist fürwahr eine komplizierte, aber ebenso interessante, Sozialisten geradezu auf den Leib geschriebene Aufgabe ...

  • Wer andere entflammen will, muß selber brennen Mit einem eigenen, klaren Standpunkt führt die Parteiorganisation die ganze Belegschaft in den Kampf um Pionierleistungen Von Dieter Brückner und Otto S c h o t h

    tion? Vor Wochen noch war es nicht leicht, auf diese Frage, in Sömmerda eine eindeutige Antwort zu bekommen. Auf zu vielen Hochzeiten versuchten die Genossen zu tanzen; aus vielen Halbheiten wird aber kaum ein Ganzes. Heute jedoch, die Lehren der Vergangenheit berücksichtigend, begreifen sie schon besser, ...

Seite 4
  • Solche Verbrechen verjähren nie

    Neue authentische Dokumente bezeugen die Schuld deutscher Monopolherren an Faschismus und Weltkrieg

    Mitinhaber der Röchlingschen Eisen- und Stahlwerke GmbH, für Adolf Hitler vom 17. August 1936 werden „Gedanken über die Vorbereitung zum Kriege und seine Durchführung" entwickelt: Im Osten steht Rußland mit seiner kommunistischen Staatsauffassung und der Gottlosenlehre im schärfsten Gegensatz zum nationalsozialistischen Deutschland, das ihm den Weg zur Weltrevolution versperrt Im Westen sehen wir die Entwicklung in Frankreich immer mehr zum Bolschewismus hinübergleiten ...

  • Teilhaber an unserer Literatur

    Aus der Laudatio Hermann Kants auf die Heinrich-Mann-Preisträger 1969

    und Lehrer, dies steht exemplarisch für das, was in der DDR geschehen ist, in unseren zwanzig Jahren. Und so genommen ist die Biographie Johos eine der Bedingungen der Biographien seiner beiden jüngeren Kollegen. Die DDR war die Konsequenz aus den Lebensläufen der kämpfenden Antifaschisten, und die Lebensläufe der sozialistischen Schriftsteller von heute sind die Konsequenz aus dem Bestehen des ersten deutschen Arbeiter-und- Bauern-Staates ...

  • Was Bonn als deutsche Dichtung empfiehlt

    Ein fast 1500 Seiten starker Band erschien kürzlich bei Kröner in Stuttgart, also bei einem namhaften und traditionsreichen Verlag. Rühmende Werbung bietet den Band in Westdeutschland für 148 westliche Mark feil. Es ist ein Nachschlagewerk, das schon wegen seines Titels („Erstausgaben deutscher Dichtung") und seines Umfangsdie Neugier des Sammlers und sonstigen' Wissensdurstigen reizt ...

  • Volkskammerausschuß in Bobritzschtai

    Freiberg. Eine Arbeitsgruppe des Volkskammerausschusses für Kultur besuchte, am Montag und Dienstag die Kooperation „Bobritzschtal", Schrittmacher der sozialistischen Landwirtschaft im Bezirk Karl-Marx-Stadt. Die Abgeordneten interessierten sich besonders dafür, wie sich das geistig-kulturelle Leben entwickelt und wie diese Probleme in der Leitungstätigkeit berücksichtigt werden ...

  • KULTUR

    Zwei unserer drei Autoren haben Lebensläufe, die einander, hält man sich an ihre Hauptstationen, zum Verwechseln ähnlich sind. Alfred Wellm und Werner Heiduczek sind beide: etwas über vierzig Jahre alt, jenseits der Oder-Neiße-Grenze geboren, in der Schlußphase des zweiten Weltkriegs Soldat geworden ...

  • Sie marschieren wieder

    Das ließe sich beliebig erweitern. Und wenn sie nicht gestorben waren, marschierten sie allesamt in die Bundesrepublik und dichteten munter weiter (Johst, „Gesegnete Vergänglichkeit", Frankfurt am Main 1955 — Dwinger, „General Wlassow. Eine Tragödie unserer Zeit", oder „Sie suchten die Freiheit" — Vesper, „Kleiner Kranz des Lebens ...

  • Sammelband zur Sozialpsychologie

    Jena (ADN). Ein Sammelband „Beiträge zur sozialpsychologischen Optimierung von Gruppenleistungen" erscheint im II. Quartal 1969 im Selbstverlag der Friedrich-Schiller- Universität Jena. Das von Prof. Dr. Manfred Vorwerg herausgegebene Werk stellt Beiträge zur Einstellungsforschung, zur Optimierung der Kooperation sowie Analysen von Rollenbeziehungen und Führungstechniken zur Diskussion ...

  • Neue Studienformen im Examen

    Dresden (ND). Hochschullehrer und Studenten der Sektion Sozialistische Betriebswirtschaft an der TU Dresden erarbeiten gegenwärtig neue Studienformen. Sie entwickelten ein ökonomisches Labor, das die Bedingungen eines sozialistischen Industriebetriebes simuliert. Das Labor soll den Studenten dieser Sektion die Möglichkeit einer praxisbezogenen Ausbildung bieten ...

Seite 5
  • Beide Spitzenreiter 0:0 Riesa fand wieder Anschluß

    FC Carl Zeiss Jena verlor die dritte Position Am Tabellenende wieder drei Mannschaften punktgleich / Lok Leipzig erneut mit Pech: Peter Gießner schoß Eigentor Von Horst Richter

    Der Fußballalitag hat uns wieder. Nach 14 Tagen Punktspielpause, dem Teilerfolg unserer Nationalmannschaft im -„italienischen Intermezzo", ging es nun am gestrigen Mittwoch wieder um wertvolles Terrain in Meisterschaft und Abstieg. Da von den unmittelbaren Titelaspiranten und den Mannschaften am Tabellenende niemand direkt gegeneinander antrat, war der 20 ...

  • Die aktuelle ND-Tabelle

    Zuichauet 1 Chemie Leipzig-FC Vorwärts Berlin 1 1. FC Magdeburg-1. FC Union Berlin FC Rot-Weiß Erfurt-FC Hansa Rostock Wismut Aue-FC Carl Zeiss Jena Stahl Riesa-Sachsenring Zwickau BFC Dynamo-HFC Chemie DIE AUFSTELLUNGEN HEIMMANNSCHAFT

    CHEMIE: Jony, Dobermann, Waltet, Herrmanin, Trojan, Krauß (70. Krause), Schmidt, Richter, Scherbarth, Bauchspieß, Skrowny. MAGDEBURG: Maidenhauer; Sykora, Fronzek, Zapf, Retschlag, Ohm, Seguin, Kubisch, Spafwasser, Walter, Hirschmann. KARL • MARX - STADT: Hambeck; Göcke, A. Müller, Sorge, P Müder, Wiedensee, Zerdiler, Steinmarm, Lienemann, Erler, Vogel ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 10.20 Wunschkonzert; 12.10 Blasmusik;' 14.00 Musik liegt in der Luft; 17.00 Zeitgeschehen und Musik; 20.05 Schlager exquisit; 21.05 Unterm Arm die Gitarre; 21.30 Jazzmusik. Radio DDR II: 15.00 Opernkonzert; 16.00 Schulfunk; 19.30 Melodien aus „My Fair Lady"; 20.00 Ideologien im Kampf; .20 ...

  • ...und am Freitag

    Radio DDR I: 9.10 Daheim unterwegs; 12.10 Schlagermelodien; 15.00 Es grünt so grün ...; 17.30 Sport; 18.00 Liebeslieder der Völker; 19.30 Musik von Peter Tschaikowski; 20.00 Die gahze Schule singt; 21.00 Die Dutsch-Swing-College-Band. Radio DDR II: 10.00 Lebendige Geschichte; 12.30 Musik an alle — für alle; 14 ...

  • Einfamilienhaus Geschäftsgrundstück (HO-Fleischerei), Stadtrand Halle, 4Vt Zi., KÜ., Bad, Garage, zu verkauf .Tauschwohnung nicht erforderlich. Anf. ZU 4629 an DEWAG, 401 Halle

    Zu verkaufen: 2 Universallader T 223, höhenverstellbar, 10 m Förderhöhe, 1 Gewindeschneiaemasch., m. Rohrbieteelnrichtung GR U, mit einem selbstöffn. Schneidkopt, 220 V, 1 Handkreis- und Streifenschere NO, 1000X1,5, 2 Elektro- Handschrapper WS 630, fahrbar, l Fahrlader „Trautmann" Typ - Il/S-3, elektrisch u ...

  • Pokal-K.-o. für Mladost Zagreb

    Von unserem Berichterstatter Herbert Wolf Mit einer ausgezeichneten Mannschaftsleistung bezwang Volleyballmeister SC Leipzig in der Sporthalle Leplaystraße im Rückspiel um den Einzug ins Europapokal-Halbfinaleden neunmaligen jugoslawischen Volleyballmeister Mladost Zagreb mit 3 : 0 (15 -6, 15 :9, 15 : 5) ...

  • BAUARBEITER KOMMT NACH JENA WIR BIETEN:

    Entlohnung nach GAN-Tarif Trennungsgeld je Tag 7,- Mark • Fahrt- und Wegegelder Schichtprämien arbeitsbedingten und leistungsabhängigen Zusatzurlaub Unterbringung in gut'eingerichteten Wohnunterkünften • vorbildliche kulturelle und soziale Betreuung gute Qualifizierungsmöglichkeiten • für Einzugsbereich gunstige Verkehrsbedingungen ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung: Anhaltender Luftdruckanstieg hat zur Ausweitung eines atlantischen Hochdruckgebietes bis Mitteleuropa geführt,_ I'so daßasfBhiitias Wetter,heute Vielr, „ - iach -frSundljCft* gestaltet.. Bei zeit- " weisem Sonnenschein 'steigen 'die Temperaturen auf 5 bis 9 Grad Celsius. Wind schwach bis mäßig um West ...

  • RADSPORT

    Annaba-Radrundfahrt (Algerien). 1. Etappe (180 km): 1. Hoeckstra (Niederlande) 4:30:02, 2. Kegel (Polen), 3. Blaudzun (Dänemark), 4. Mickein (alle gleiche Zeit) ... 13. Grabe, 23. Borschel, 24. Peschel. 26. Gonschorek (alle 2:05 zur.), 36. Steiner (alle DDR 16:51 zur.). 2. Etappe (208 km): 1. Grabe (DDR) 5:12:19, 2 ...

  • Sp. g. u. v. Tore Pkt.

    1. FC Hansa (1.) 20 10 2. FC Vorwärts (2.) 20 12 3. 1. FC Magdeb. (4.) \9 9 4. Wismut Aue (5.)-«! 20''■&> 5. FC Carl Zeiss (3.) 19 8 6. Karl-Marx-St. (7.) 19 9 7. Chem. Leipzig (9.)' 20 7 8. BFC Dynamo (10.) 20 8 9. HFC Chemie (6.) 19 6 10. Zwickau (6.) 20 7 11. FC Rot-Weiß (11.) 20 7 12. 1. FC Union (12 ...

  • Verschiedenes

    Ubersetzungstätigkeit (Russ. und Englisch) ges. von einer sprachlehrerin, 5]ähr. Univ.-Studium, be^ vorz. Berlin, Potsdam, Jüterbog, aber nicht Bed. Ang. u. ND 6S8 an die DEWAG, 1054 Berlin Bücher und Bibliotheken: Belletristik, Kunst, Musik, Theater, Literatur-, sprach-, Naturwissenschaften und Technik ...

  • Junioren-Oberliga

    FC Rot-Weiß Erfurt—FC Hansa Rostock 3 . 1, Chemie Leipzig—FC Vorwärts Berlin 3.0. 1. FC Magdeburg gegen 1. FC Union Berlin 2:2. FC Karl-Marx-Stadt—1. FC Lok Leipzig 1 • 2. Wismut Aue—FC Carl Zeiss Jena 2 • X, BFC Dynamo—HFC Chemie 0 : J, Stahl Riesa—Sachsenring Zwickau 1 2.

  • HANDBALL

    Internationales Landerturnier in Tbilissi: Ergebnisse vom Montag: DDR-Frankreich 21 :15, UdSSR- Nachwuchs-Grusinische SSR 25 :21. Ergebnisse vom Dienstag: DDR gegen UdSSR-Nachwuchs 30 :16, UdSSR-Grusinische SSR 36 :17.

  • 8 000 8 000 12 000 10-000 8 000 5 000 2 000

    VORWÄRTS: ZulkoWski. Fräßdorf, Müller, Withulz, Hamann, Kömer, NachtigaN, Strübing, Wruck, Beqerad, Piepenburg.

  • 1 0 Acdmer (60.) 3= Am Sonnabend, dem 5. April, 15 Uhr spielen: Lok—Chemie Leipzig VorwäfUwMagdeburg Union-Aue Jena-Halle

    Hansa-Karl-Mant-St. Zwickau-Erfurt Riesa-BFC Dynamo

Seite 6
  • Erfolgreiche Gespräche in Algier

    Nikolai Podgorny, Vorsitzender des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, hat nach einem sechstägigen offiziellen Besuch am Dienstag Algier wieder verlassen. Der sowjetische Staatschef war nicht nur von Präsident Houari Boumedienne und den Mitgliedern seines Kabinetts, sondern auch von zahlreichen Einwohnern der algerischen Hauptstadt mit einem herzlichen und aufrichtigen „Auf Wiedersehen" verabschiedet worden ...

  • Kanadas Kommunisten vor ihrem Parteitag

    Programm für eine demokratische und antimonopolistische Koalition

    seine Bestrebungen zur Zerschlagung des sozialistischen Weltsystems nicht aufgegeben habe, wobei er sich verstärkt der psychologischen Kriegführung als des Hauptinstruments zur Unterwanderung, Aufweichung und Isolierung der sozialistischen Länder bediene. Die Vereitelung der imperialistischen Pläne durch die fünf Bruderländer im August 1968 sei ein Sieg für die Unabhängigkeit und Souveränität der CSSR, für den Frieden in Europa und in der Welt gewesen ...

  • Tel Aviv am Pranger

    Der Sidierheitsrot der vereinten Nationen hat am Mittwoch Israel wegen seiner barbarischen Luftangriffe auf jordanisches Gebiet als Aggressor verurteilt. In der Resolution werden weitergehende Maßnahmen angekündigt, falls Israel seine aggressiven Akte nicht einstellt. Bekanntlich waren vor wenigen Tagen allein bei einem Bombardement der Umgebung der jordanischen Stadt Es-Salt 18 Menschen getötet worden ...

  • Früchte der Zusammenarbeit

    Im Werk lernten wir auch den parteilosen Chefingenieur und stellvertretenden Technischen Direktor Bela Peceli kennen, der sich als erstklassiger Fachmann einen Namen gemacht hat. Heute 48 Jahre alt, war er von Anbeginn dabei, als fünfter in Szazhalombatta, wie er uns sagte. Von ihm erfahren wir viel ...

  • Gemeinsames Kommunique

    über den Besuch des Außenministers der Republik Irak in der DDR

    Auf Einladung des Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Deutschen Demokratischen Republik, Herrn Otto Winzer, weilte der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Republik Irak, Herr Abdul Karim Al-Sheikhly, vom 25. bis 31. März 1969 zu einem offiziellen Besuch in der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Der Parteisekretär

    Die Parteiorganisationen im Werk, denen insgesamt 400 Genossinnen und Genossen der 2400köpfigen Belegschaft angehören, geben dem Jugendverband vielfältige Unterstützung, erfahren wir von Parteisekretär Zoltan Racz, Mitglied des Exekutivkomitees der Bezirksleitung Pest. Als Maschinenbauingenieur und Leiter der Reparaturabteilung der Raffinerie steht er mitten im Produktionsprozeß und hat ein offenes Ohr für die jungen Menschen, auch für ihre persönlichen Probleme ...

  • Junge Kommunisten

    Von den schweren Anfängen des Jahres 1962 an, so erzählten uns die Genossen, stand die Errichtung der Raffinerie unter der Patenschaft des Kommunistischen Jugendverbandes, des KICZ. Tausende seiner Mitglieder leisteten hier, wo einstmals Maisfelder standen, gemeinsam mit anderen jungen Menschen«} in unzähligen fi«iwinieen Aufbauschich* '■•' ten an Wochenenden und in Sommerlagern eine hervorragende Pionierarbeit, Auch heute beherrscht die Jugend das Bild dieses Werkes ...

  • Im ungarischen Schwedt floß anfangs Wein

    Unweit von Budapest, etwa 25 km südwestlich der Hauptstadt der Ungarischen Volksrepublik, zeigen sich dem Besucher schon von weitem die Konturen des Erdölverarbeitungswerkes von Szazhalombatta, jüngste Schwester unseres Schwedt, des polnischen Plock und des slowakischen Bratislava. Doch anfangs floß nicht Erdöl, sondern Wein aus den Tanks von Szazhalombatta, hörten wir dort zu unserem Erstaunen ...

  • Südlicher Endpunkt

    Das ist nun Jahre her, der Wein wanderte inzwischen in aller Herren Länder, und die Erdöltanks wurden längst ihrer vorgesehenen Bestimmung übergeben. 2,1 von insgesamt 3,6 Millionen Tonnen, die durch den südlichen Strang der Freundschaftsleitung aus der Sowjetunion zum ungarischen Endpunkt Szazhalombatta fließen, werden gegenwärtig dort verarbeitet ...

Seite 7
  • Erklärung des Präsidiums des ZK der KPC

    Kommunique über außerordentliche Sitzung veröffentlicht

    Prag (ADN-Korr.). Über eine Tagung des Präsidiums des ZK der KPC, die am Dienstag stattgefunden "hat, verbreitete CTK am Mittwoch nachstehendes Kommunique. Das Präsidium des ZK der K.PC behandelte auf seiner außerordentlichen Sitzung am 1. April 1969 den Bericht des Ministers des Innern und des Ministers für Nationale Verteidigung über die Ereignisse, zu denen es in der Nacht vom 28 ...

  • UdSSR-Erklärung unterstützt

    Bulgarien und Ungarn begrüßen konstruktive Vorschläge an China

    Sofia (ADN). Ihre Unterstützung für die Erklärung der Sowjetregierung vom 29. März bringt die Regierung der Volksrepublik Bulgarien in einer am Montag veröffentlichten Erklärung zum Ausdruck. Darin heißt es: Seit vielen Jahren arbeiten bestimmte Kreise der Volksrepublik China systematisch und vorsätzlich ...

  • DKP: Aktionen zur DDR-Anerkennung

    Gemeinsames Handeln aller demokratischen Kräfte vorgeschlagen Budapester Appell der Warschauer Vertragsstaaten begrüßt „De Waarheid" veröffentlicht Anerkennungsforderungen

    Bonn (ADN-Korr., ND). Die Deutsche Kommunistische Partei (DKP) schlägt der westdeutschen Öffentlichkeit vor, in gemeinsamen Aktionen aller demokratischen und sozialistischen Kräfte die Bundesregierung zu drängen, daß sie „als wichtigen Beitrag zur Entspannung die DDR völkerrechtlich als gleichberechtigten deutschen Staat und die durch den zweiten Weltkrieg entstandenen Grenzen rechtsverbindlich anerkennt" ...

  • Regierung der CSSR trifft Maßnahmen

    Prag (ADN-Korr.). Die Regierung der CSSR hat auf einer Sitzung am Mittwoch im Zusammenhang mit den provokatorischen Aktionen vom 28. und 29. März verschiedene Maßnahmen zur Sicherung von Ruhe und Ordnung getroffen. In einer von CTK veröffentlichten Erklärung der Regierung heißt es dazu, die Regierung ...

  • Westliche Manöver entlarvt

    Prof. Tschikwadse über Stand der Aggressionsdefinition

    New York (ADN-Korr.). Die Notwendigkeit und Dringlichkeit der Ausarbeitung einer Aggressionsdefinition hat der sowjetische Delegationsleiter im UNO- Sonderausschüß für die Bestimmung des Aggressionsbegriffs, Prof. Viktor Tschikwadse, Korrespondierendes Mitglied der Akademie der Wissenschaften der UdSSR, in einem Interview mit dem ADN-Korrespondenten bei den Vereinten Nationen in New York unterstrichen ...

  • Realistisches Verlangen findet größtes Interesse

    Berlin (ADN/ND). Die Forderung nach Anerkennung der DDR bestimmt zunehmend die politische Diskussion in der westdeutschen Öffentlichkeit. Zu diesem Eingeständnis sehen sich am Mittwoch mehrere bürgerliche Blätter Westdeutschlands genötigt. Die „Frankfurter Rundschau" betont, daß diese Thematik „größte ...

  • Revanchisten hetzen gegen den Status quo

    Bonn (ADN). Die westdeutsche Revanchistenorganisätion „Landsmannschaft der Oberschlesier" hat in Bonn „souveräne Territorien" für alle Revanchistenverbände außerhalb Westdeutschlands gefordert. In einer Erklärung, dje der neue Sprecher der Revanchisten - Organisation, der CDU-Bundestagsabgeordnete Czäja, vorlegte, wird ganz im Sinne von Naziparolen „ein europäisch gesichertes freies Volkgruppenrecht" in „Territorien am Rande nationaler nur von einem Volk bewohnter Kerngebiete" gefordert ...

  • CDU-Nazis schmieren sich gegenseifig aus

    Kiel/Berlin (ND). Der Ministerpräsident von Schleswig-Holstein und Landesvorsitzende der CDU, Lemke, hat dem ehemaligen Kieler Nazibürgermeister Mentzel, jetzt CDU-Fraktionsvorsitzender im schleswig-holsteinischen Landtag, in einem Brief vorgeworfen, er habe „noch aus jenen Jahren Dreck am Stecken, da er in Estland als deutscher Verwaltungsbesatzer die Weichen stellte" ...

  • Justizminister Daskalowa: Deutliche Warnung an Bonn

    Sofia (ADN-Korr.). Den Appell der Moskauer Konferenz zur Unterzeichnung der UNO-Konvention über die Nichtverjährbankeit von Nazi- und Kriegsverbrechen bezeichnete der bulgarische Justizminister Swetla Daskalowa als eine eindeutige Warnung an die Bonner Regierung. Frau Daskalowa betonte, der Appell werde ...

  • Beziehungen zwischen UdSSR und Marokko gefestigt

    Rabat (ADN/ND). Die Beziehungen zwischen der Sowjetunion und Marokko haben sich erweitert und gefestigt. Das stellte der Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Nikolai Podgorny, am Dienstag auf einem Essen in Rabat fest, das König Hassan II. zu Ehren des sowjetischen Gastes gab. Podgorny betonte, die wirtschaftliche Zusammenarbeit wird gefördert, der* iWarenumsatz ■■ vergrößert r ...

  • Plakataktion zum DKP-Parteitag

    Bonn (ADN-Korr.). Unter dem Motto ihres am 12. April beginnenden Parteitages „Einig handeln für demokratische Erneuerung von Staat und Gesellschaft" hat die Deutsche Kommunistische Partei (DKP) in diesen Tagen in den größten Städten des Bundesgebietes mit einer Plakataktion begonnen. Bis feum 31. März lagen nScfi Angaben der" ^Partei mehr als 1400_ Anträge an den Parteitag vor, davon rund 400 zum Entwurf des Statuts ...

  • 15 feindliche Objekte unter Beschüß der FNL

    Saigon (ADN). FNL-Einheiten haben in der Nacht zum Mittwoch 15 feindliche Objekte mit Raketen und Granatwerfern beschossen. Ziele der Angriffe waren unter anderem amerikanische Stellungen rund 30 Kilometer südlich und westlich von Saigon. Die Presseagentur Giai Phong meldete, daß FNL- Soldaten am 30 ...

  • Film über Ereignisse am Ussuri gedreht

    Moskau (ADN). Einen Dokumentarfilm zu den Ereignissen am Ussuri haben das Zentralstudio für Dokumentarfilme in Moskau und das Filmstudio in Chabarowsk gedreht. Darin werden TASS zufolge u. a. Beweise für die Militarisierung Chinas erbracht. In erregenden Bildern werden die Geschehnisse auf der Damanski-Insei und die mutigen Kampfoperationen der sowjetischen Grenzsoldaten dargestellt ...

  • „Unsere Zeit" erschienen

    Düsseldorf (ADN). Die erste Ausgabe der sozialistischen Wochenzeitung „Unsere Zeit" ist am Mittwoch in der Bundesrepublik erschienen. Herausgeber ist Kurt Bachmann, Sprecher des DKP- Bundesausschusses. Die in vier Regionalausgaben erscheinende 16 Seiten umfassende Zeitung wird in Druckereien Nord-, West- und Süddeutschlands hergestellt ...

  • Wischnewski lehnt Neuorientierung ab

    München (ADN). Im Namen des SP- Parteivorstandes hatte sich auch deren Geschäftsführer Wischnewski vor Journalisten von den Anträgen der SP- ,Landesparteitage auf Anerkennung der DDR distanziert. Wischnewski betonte, es gebe „keine grundsätzliche Neuorientierung" der SP-Führung in dieser Frage seit dem Nürnberger Parteitag ...

  • Grubenunglück in Japan

    • Sapporo (ADN). Drei der 26 japanischen Bergarbeiter, die am Mittwoch nach einer Gasexplosion in einer Kohlengrube in Akabira — rund 130 Kilometer nördlich von Sapporo — eingeschlossen wurden, sind nach bisherigen Angaben ums Leben gekommen. 16 Kumpel konnten mit Verletzungen geborgen werden, sieben werden ...

  • Explosion forderte 31 Tote

    Mexiko-Stadt (ADN). 31 Bergleute der Unglücksgrube von Barroteran in der Nähe der mexikanischen Stadt Nueva Rosita sind bis Mittwoch tot geborgen worden. Am Montag war in der Grube eine Schlagwetterexplosion ausgelöst worden, bei der über 160 Bergleute in 520 m Tiefe verschüttet wurden.

Seite 8
  • Vom Streben nach höherer Verantwortung

    Ein Rundtischgespräch vor dem 2. Frauenkongreß

    Gemeinsam bereiten die Werktätigen und Einwohner der Hauptstadt als Gastgeber den 2. Frauenkongreß vor. In Betrieben, Instituten, Genossenschaften und Wohngebieten diskutieren die Frauen in diesen Wochen den Entschließungsentwurf. Mit Alice Zadek, Vorsitzende der Frauenkommission der Bezirksleitung, ...

  • Feiertagsverkehr verlangt Aufmerksamkeif

    Noch langen schnee- und eisreichen Wintermonaten sind die bevorstehenden Feiertage für viele Bürger ein willkommener Anlaß zu einem ersten Frühlingsausflug. Vor allem auf den Zufahrtstraßen der Großstädte, auf den Autobahnen und auf den Straßen in die Ausflugsgebiete muß bereits ab Donnerstag abend mit einer erheblichen Zunahme des Fahrzeugverkehrs gerechnet werden ...

  • Volkspolizei ruft zur Mitarbeit auf

    In den frühen Morgenstunden des 1. April gegen 4.00 Uhr versuchte ein bisher unbekannter Täter einen Einbruch in die Räume der PGH Friseur,. Schönhauser Allee 118. Er wurde von einem Bürger überrascht. Es kam zu einem- Handgemenge, bei dem der Täter am Augenlid und am Hinterkopf verletzt wurde. Der Täter, der vermutlich eine leichte Gehirnerschütterung davontrug, konnte jedoch flüchten ...

  • Die Berliner waren am Ball

    Am Freitag, dem 28. März, ist die Endrunde des Tischtenn-isturraens der lausende (TTT) abgeschlossen worden. Wir sprachen mit dem Leiter der . Abteilung Sport im Zentralen Klub der Jiigend und Sportler in der Karl- Marx-Allee. Rainer Lot seh. „Wie viele Berliner' haben sich an den zwei Monate währenden Wettkämpfern beteiligt?" „Es sind 16 915 Tischtennisbegeisterte gezählt worden, fast 7000 mehr als im Vorjahr ...

  • Kooperation auch in der Kultur

    Im Sportteil des ND vom 18. März wurde berichtet, wie es gelang, durch Kooperation mehr rerer Betriebe eine lebensfähige Betriebssportgemeinschaft zu bilden. Die gleichen Erfahrungen konnten wir in unserem Ortsteil auch auf kulturellem Gebiet sammeln. Vor der Wahl unseres Ausschusses der Nationalen Front in Friedrichshagen bestanden zwar einige kulturelle Zirkel ...

  • Spielplan heute...

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 19.30-21.45 Uhr: „La Bo-t heme" (in deutscher Sprache)***) J Komische Oper (22 25 55), 20-23 Uhr: „Der junge Lord"***); Metropol- Theater (202398), 19-22.30 Uhr: „Mjk Fair Lady"**); Deutsches Theater (42 8134), 19-22 Uhr: „Nathan der Weise"**); Kammerspiele (42 85 50) 19 ...

  • ...und am Freitag

    Deutsche Staatsoper, 20 Uhr: Sinfoniekonzert der Staatskapelle (A 8)*); Komische Oper, 19 bis 21.45 Uhr: „Ein Sommernachtstraum"**); Metropol-Theater, 19.30 bis 21.45 Uhr: „Mach mir ein Angebot"***); Deutsches Theater, 19 bis 21.30 Uhr: „Der Herr Schmidt"**); Kammerspiele, 19—22 Uhr: „Die Aula"*); Berliner Ensemble, 19 bis 21 ...

  • Ausbau im Haus der Elektroindustrie

    Am 220 Meter langen Haus der Elektroindustrie nördlich des Alexanderplataes ist der Ausbau in vollem Gange. Im Keller und im neunten Geschoß werden die Wänmeanlagen installiert. Rohrleger arbeiten an den Sanitäränlagen. Der VEB Lufttechnische Anlagen Dresden richtet dort die Lüftungszentralen ein. In der Trafostation sind die Facharbeiter des VEB Elektrobau Berlin mit dem Einbau der komplizierten Geräte beschäftigt ...

  • Schriftsteller, Bagdad

    Die Schatten des letzten Krieges verdunkelten noch jene strahlende Augustsonne des Jahres 1951 über Berlin. Doch wer genau Hinsah, konnte den Beginn der neuen Entwicklung nicht übersehen. Die Weltfestspiele der Jugend und Studenten in Berlin waren für mich, damals 22jährig, ein überwältigendes Erlebnis ...

  • Osferfahrten der Weißen Flotte

    Erstmals in dieser Saison geht es ab Treptow wieder mit dem Luxusschiff nach Woltersdorf. Start am Sonnabend und Sonntag, '10.30 Uhr. Auch Seenrundfahrten um die Müggelberge stehen auf dem Programm: Freitag, 13.30 Uhr, Sonnabend und Sonntag, 13.30 und 14.15 Uhr, ab Treptower Kai. Die Weiße Flotte beginnt auch wieder mit Sonderfahrten ...

  • Stadtverordnete tagen am 10. und 11. April

    Die Stadtverordnetenversammlung von Groß-Berlin wunde für den 10. urvd 11. April zu ihrer 8. Tagung einberufen. Am ersten Tag werden die Abgeordneten über die Aufgaben der Landwirtschaft und Nahrungsgüterwirtschaft sowie des Handels zur weiteren Verbesserung der Versorgung der Berliner, beraten und entsprechende Beschlüsse fassen ...

  • Taufe im Tierpark

    Im Menschenaffenihaus des Tierparks erhielt „Ullas" zweites Kind, das am 7. März dieses Jahres geborene Orang-Utan-Junge, den Namen „Vroni". Veronika Esther, seit über vier Jahren eine bewährte Tierpflegerin, nahm das Taufzeremoniell vor. Damit ist im Friedrichsfelder Tierparadies der vierte Orang-Utan und der zehnte Menschenaffe zur Welt gekommen ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: 108 Berlin, Mauerstraße 39/40, Tel. 22 03 41 — Verlag: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 176, Tel. 42 00 11 — Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. «91-14-18, Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 09 — Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28—31, und alle DEWAG- Betriebe und Zweiestellen In den Bezirken «er DDR — Zur Zeit «llt die Anzeljenpreisllite Nr ...

  • „kompliment" eröffnet

    Am Mittwochvormittag eröffnete der HO Lebensmittelbetrieb Stadtmitte in der Friedrich- Ecke Reinhardtstraße die Spezialverkaufsstelle für Süß- Und Dauerbackwaren „kompliment". Dieses Geschäft entstand in enger Zusammenarbeit mit der VVB Süßund Dauerbackwaren. Es werden besonders Erzeugnisse aus den Betrieben dieser Vereinigung Volkseigener Betriebe angeboten und neue Artikel getestet ...

  • Mitteilung der Partei

    WeiBensee: Anleitung der Propagandisten für das 7. Thema des Parteilehr Jahres 196869: Zirkel Grundkenntnisse des Marxismus- Leninismus: Montag, 7. April, um 16 Uhr in der Kreisleitung Weißensee, Parkstraße 22, Schulungsraum; Seminare zum Studium der politischen Ökonomie: Montag, 7. April, um 16 Uhr in der Kreisleitung Weißensee, Parkstraße 22, Zimmer ...

  • Lebensmittelverkauf

    Alle Verkaufsstellen und Kaufhallen (Nahrungs- und Genußmittel) sind am Sonnabend, dem 5. April, Von 7 bis 13 Uhr geöffnet.

Seite
Schritt voran zur Einheit „Werkleiter vom Dienst" leitet dritte Schicht Im ^uerbacher WMW-Betrieb wird Nachtarbeit besonders gewürdigt Beratung übet physikalische Forschungen im Kosmos Übereinstimmung DDR-Irak Keine Pf Innikarf of fel wandert in den Trog Aktiv im Betrieb und Wohngebiet Ihr Vermächtnis wurde erfüllt UNO-Sicherheitsrat verurteilt Israel Sowjetische Delegation in Prag Bonner Minen gegen olympische Idee Treffen T. Shiwkows mit I. Jakubowski SED-Delegation in Helsinki eingetroffen In der DDR undenkbar Kollektiv bezieht Kampfposition IN DIESER AUSGABE:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen