18. Jun.

Ausgabe vom 25.03.1968

Seite 1
  • Zustimmung und Taten - eine Einheit Schrittmacher setzen sich auf FDGBrKonf erenzen neue Wettbewerbsziele / Hochschullehrer und Studenten verwirklichen gemeinsam Hochschulreform

    Berlin (ND). Mit Spannung sehen die Bürger unserer Republik der t. Sitzung ihrer Obersten Volksvertretung entgegen, die am Dienstag in Berlin den Bericht Über die Volksaussprache zum Verfassungsentwurf entgegennehmen wird. Hunderttausendfach bekunden auch in diesen Tagen die Werktätigen ihre begeisterte Zustimmung zu dem Entwurf einer wahren Magna Charta des Friedens und der Menschenrechte ...

  • Vietnamkonferenz beschloß Aktionen

    Stockholm (ND-Korf.). Die Vietnamkonferenz in der schwedischen Hauptstadt, an der aus 40 Staaten 150 Persönlichkeiten der verschiedenen politischen und religiösen Bewegungen gegen die USA-Aggression in Südostasien teilnehmen, schloß am Sonntagabend mit der Beschlußfassung über eine Reihe wichtiger Dokumente, ...

  • Brandt: Mit Kiesinger auf der gleichen linie

    . Von ehrlicher Anerkennung der Oder-Neiße-Grenze keine Rede

    Hamburg (ADN). Der Bonner Außenminister Brandt (SP) betonte in einem Gespräch mit der Springer-Zeitung „Welt am Sonntag", daß er sich in keiner Weise von der revanchistischen Konzeption der Bundesregierung, wie sie in Kiesingers Regierungserklärung vom Dezember 1966 niedergelegt ist, entfernt halbe. Seine Nürnberger Erklärung über eine „Anerkennung bzw ...

  • Fort mit Lücke und der Notstandspolitik!

    Innenminister will Wahlrechtsverschlechterung erzwingen

    Bonn (ADN/ND). Der Bonner Innenminister Lücke hat am Wochenende seine Rücktrittsdrohung als Druckmittel gegen die SP-Bundestagsfraktion genutzt, um • die geplante reaktionäre Wahlrechtsverjsichlechterung auf jeden Fall zum vorgesehenen Zeitpunkt über die parlamentarische Bühne zu bringen. Die an diesen Gesetzen äußerst interessierte CDU-Führung beruft sid auf die Zusagen der SP-Führungsspitze, vertreten durch Brandt, Wehner und Schmidt, diese Gesetze vorrangig zu verabschieden ...

  • Neiße-Bauern drängen auf Aussaattempo

    Cottbus (ND). Auch im Neiße- Grenzkreis herrschte am Wochenende Bestellwetter. Auf den Feldern ratterten auf polnischer wie auf der DDR-Seite die Traktoren, oft mit Moorrädern ausgerüstet, die das Einsinken in den noch feuchten Boden verhindern. Bei Groß-Gastrose zog am Sonnabendnachmittag eine Kette von (Traktoren ihre Drill- und Eggspuren ...

  • „Metall": Strauß sabotiert Kernwaffensperrvertrag

    Gewerkschaftsorgan enthüllt atomare Absprachen mit Südafrika

    Hamburg (ND). Das Organ der größten westdeutschen Gewerkschaft, „Metall", enthüllt in seiner jüngsten Ausgabe, daß der Bonner Finanzminister Strauß atomare Absprachen mit Südafrika getroffen hat. Es klagt Strauß der „Sabotage am Frieden" an. Die Gewerkschaftszeitung wendet sich entschieden dagegen, daß Strauß fortgesetzt gegen den Atomwaffensperrvertrag Sturm läuft und schreibt: „Unter dem Vorwand, der Vertrag diene nicht der Weltabrüstung, versucht Strauß, ihn zu torpedieren ...

  • An der Bahre Gerhart Eislers

    Berlin (ND). Am Sonntag im Hause der Ministerien in Berlin:' Tausende nehmen »Abschied von Genossen Prof. Dr. h. c. Gerhart Eisler, Mitglied des Zentralkomitees, Vorsitzender des Staatlichen Rundfunkkomitees beim Ministerrat der DDR. Tief ergriffen ehren sie ein letztes Mal einen lieben Freund und Kampfgefährten, der während eines Arbeitsaufenthaltes in der Armenischen SSR verstorben war ...

  • Marx-Kongreß der Philosophen

    Berlin (ND). Am heutigen Montag beginnt in der Hauptstadt der DDR. ein zweitägiger philosophischer Kongreß zum Thema „Die philosophische Lehre von Karl Marx und ihre aktuelle Bedeutung". In der Parteihochschule „Karl Marx" wird Professor Kurt Hager, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, vor 1206 Philosophen, Gesellschaftswissenschaftlern, Propagandisten und Gästen aus dem Ausland zum gleichen Thema das Hauptreferat halten ...

  • Präsident de Gaulle besuchte DDR-Stand

    Lyon (ADN). Der französische Staatspräsident de Gaulle hat am Sonntag die 50. Internationale Messe von Lyon eröffnet. Bed seinem offiziellen Rundgang besuchte er auch' den Informationsstand der DDR. Er begrüßte den amtierenden. Leiter der Handelsvertretung der DDR in Frankreich, Walter Brunner, den Direktor des Messestandet, Hont Besser, und den Leiter des Lyoner Büro« der Handelsvertretung Paris, Alfred Mühlmann ...

  • Erneute Provokation Israels am Jordan

    Amman (ADN/ND). Israelische Streitkräfte haben am Sonnabendabend erneut den Waffenstillstand gebrochen und jordanisches Gebiet mit Granatwerfern und Artillerie beschossen. Wie ein jordanischer Militärsprecher in Amman mitteilte, wurde das Dorf Mashari in den Abendstunden 15 Minuten lang mit Granatwerferfeuer belegt Kurz danach nahmen die israelischen Aggressoren ein Gebiet 25 Kilometer südlich vom See von Genezareth unter Artilleriebeschuß ...

  • 7. FDGB-Kongreß einberufen

    Berlin (ND). Der Bundesvorstand des FDGB teilt mit: Der 7. FDGB- KongreB wird, entsprechend den Beschlüssen der 13. Tagung des Bandesvorstandes des FDGB, für die Zeit vom 6. Mai bis 10. Mai 1968 in die Hauptstadt der DDR, nach Berlin, in die Werner-Seelenbinder-Halle mit folgender Tagesordnung einberufen: 1 ...

  • Frühlingswetter in allen Bezirken

    Berlin (ADN/ND). Zum bisher wärmsten und freundlichsten Frühlingstag dieses Jahres wurde der vergangene Sonntag, überall in der Republik ließ die Sonne am wolkenlosen Himmel die Quecksilbersäule der Thermometer ansteigen. Selbst am Kap Arkona, der nördlichsten Spitze der DDR, wurden in den Mittagsstunden 16 Grad Wärme gemessen ...

  • Beifall für

    Jürgen Haase

    ...

  • f--------- - - - FlflÖfil^ \ ■' ' M • f i 11 ! ■■■■;? il '. ■WlRiPiB \ XI. Internationaler Armeecross .';s in Potsdam: Jürgen Haase gewann 10000-m-Lauf. Über 4000 m siegte Dudin (Sowjetunion) Berlin, Montag, 25. März 1968

    23. Jahrgang / Nr. 85

Seite 2
  • Kundgebung

    des Vertrauens in Krakow

    Warschau (ADN-Korr.). „Wir stehen zu Ihnen, Genosse Gomulka", „Für den Sozialismus — gegen die Reaktion" — das waren die Hauptlosungen einer Kundgebung am Sonnabend in Krakow, an der über einhunderttausend Werktätige ihr festes Vertrauen zur PVAP und ihrer Führung manifestierten. Der 1. Sekretär der ...

  • Nach dem Nürnberger Parteitag sind an die SP-Führer die Fragen gestellt: Wann werden diese Anträge im Kabinett eingebracht? Wann werden sie im Bundestag behandelt und durchgesetzt? — J Düsseldorfer SP-Mitqlieder: Wir wollen Taten sehen!

    Bonn. Noch bevor die Delegierten des Nürnberger SP-Parteitages der- Brandtschen Schlußwort-Aufforderung, nun die Linie des Parteivorstandes auf allen Ebenen durchzusetzen, in ihren Ortsvereinen nachkommen konnten, hat die Debatte unter den Sozialdemokraten begonnen. Am Wochenende setzten sich in einem Düsseldorfer Diskussionskreis SP- Mitglieder mit den Beschlüssen des Parteitages auseinander ...

  • Weltempörung über Aggressor Israel

    ÜNO-Initiative Indiens, Pakistans und Senegals

    New York / Berlin (ADN-Korr./ ND). In aller Welt haben die neuerlichen Aggressionshandlungen Israels gegen Jordanien scharfen Protest ausgelöst. Indien, Pakistan und Senegal haben am Samstagabend im UNO- Sicherheitsrat einen Resolutionsentwiurf eingebracht, in dem die jüngsten aggressiven Handlungen Israels gegen Jordanien verurteilt werden ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 11.00 Globetrotter in Sachen Musik; 12.20 Blasmusik; 13.10 Melodie und Rhythmus; 14.12 Für den Opernfreund; 15.15 Das ist meine Melodie; 17.03 Wir schreiben Üas Tagebuch der Verfassungsdiskussion; 20.05 Die Schlagerrevue; 21.05 Mit einem musikalischen „Q"; 22.14 Zeitgeschehen im Funk. Radio DDR II: 15 ...

  • in der Bahre Gerhart Eislers

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Revolutionär und leidenschaftlichen Kämpfer für Frieden und Sozialismus." Auf SamtMssen neben dem Katafalk sind die Orden und Ehrenzeichen ausgelegt, Ehrungen für das unermüdliche Wirken des Toten: der Karl-Marx- Orden, der Vaterländische Verdienstorden in Gold und Silber, der Orden „Held der Arbeit" und viele andere Auszeichnungen ...

  • Vom heldenhaften Kampf des vietnamesischen Volkes Pleiku unter Granatwerferfeuer der FNL Aktionen gegen USA-Aggression in Rom und London

    Saifon/ Berlin (ADN). FNL- Einheiten haben in den* frühen Morgenstunden des Sonntags (Ortszeit) Objekte in der wichtigen südvietnamesischen Stadt Pleiku aus 82^Millimeter-Granatwerfern beschossen. Gegen die Rundfunkstation des Saigoner Regimes in der Stadt trugen sie einen Bodenangriff vor. Nur 12 Stunden vorher hatten achtstrahlige B 52- Bomber die Ausgangsstellungen der Befreiungskämpfer mit Bombenteppichen belegt ...

  • Kämpfer und Lehrer

    ' Schier endlos ist der Zug der Trauernden, ernst sind die Gesichter. Die Frauen, Männer, Werktätige aus Betrieben und Verwaltungen, und vor allem die vielen jungen Menschen verhalten einen Augenblick vor dem Sarg, neigen den Kopf. Unfaßbar ist für sie, daß das Herz des hervorragenden Revolutionärs der deutschen und internationalen Arbeiterbewegung aufgehört hat' zu schlagen ...

  • Prestes: Gemeinsame Linie ausarbeiten

    Budapest war wichtiger Schritt

    Sofi* (ADN-Xorr.). „Das Konsultativtreffen in. Budapest war ein wichtiger Schritt zur Festigung der Einheit der kommunistischen Bewegung", betonte der auf Einladung des ZK der Bulgarischen Kommunistischen Partei in der Volksrepublik Bulgarien weilende Generalsekretär der Brasilianischen Kommunistischen Partei, Luis Carlos Prestes, auf einer Pressekonferenz in Sofia ...

  • KURZ BERICHTET

    Oslo. Mit der Wahl des neuen Zentralvorstandes wurde am Sonntag der XII. Parteitag der KP Norwegens beendet. Er bestätigte das neue Arbeitsprogramm der Partei, das den Kampf der Kommunisten für die grundlegenden Interessen der Werktätigen, für den Austritt Norwegens aus der aggressiven NATO und die Vereinigung aller Linkskräfte im Kampf um Frieden, soziale Gerechtigkeit und Fortschritt verstärken soll ...

  • Franzosen fordern von Bonn Grenzanerkennung

    Bad Godesberr (ADN). Die französischen Teilnehmer einer dreitägigen Konferenz von 30 französischen und westdeutschen Politikern und Publizisten in Bad Godesberg haben einhellig die Anerkennung der Oder-Neiße- Grenze durch die Bonner Regierung gefordert. DPA berichtet über „tiefgehende Meinungsverschiedenheiten" ...

  • Bei Karpacz: Suche nach Opfern unterbrochen

    Warschau (ADN-Korr.). Die Suche nach weiteren Opfern des Lawinenunglücks bei Karpacz wurde am Wochenende wegen sich zunehmend verschlechterndLer Witterungsbedingungen vorerst unterbrochen. Einfluß auf diesen schweren Herzens gefaßten Entschluß hatte auch der Umstand, daß nicht die .geringste Aussicht mehr besteht, eventuell noch unter den Schneemassen liegende Touristen lebend zu bergen ...

  • „Prawda" würdigt 5. Plenum

    Moskau (ND). An der Spitze ihres außenpolitischen Teils be* richtete die Moskauer „Prawda" am Wochenende über das 5. Plenum des ZK der SED, insbeson* dere über die Rede des Mitglieds des Politbüros und Sekretärs des ■ZK, Erich Honecker. Unter dem Titel „Weg zur Festigung der Einheit" hebt die Zeitung ...

  • Blick auf den Spielplan

    DEUTSCHE STAATSOPER (Kasr senruf 20 04 91), 19.30-22.15 Uhr im Apollosaal: „Cosi fari tutte" (in deutscher Sprache)**) KOMISCHE OPER (22 25 55), keine Vorstellung METROPOL-THEATER (20 23 98), 20 Uhr: Konzert des Rundfunk-Sinfonie-Orchesters DEUTSCHES THEATER (42 81 34), keine Vorstellung KAMMERSPIELE (4285 50), 19 ...

  • Geliebt und verehrt

    Inzwischen sind die Steinplatten vor dem Katafalk nicht mehr zu sehen. Kranz reiht sich an Kranz. Blumengebinde ' liegt neben Blumengebinde. Rote Nelken, Rosen, weißer Flieder zeugen von der Liebe und Verehrung nicht nur der Berliner Bürger. FDJ- Grundorganisation „Gerhart Eisler" des VEB Nähmaschinenwerk Wirtenberge, Botschaft der UdSSR in der DDR, Botschaft der Ungarischen Volksrepublik in der DDR, Jugoslawischer Rundfunk und Television, um nur einige der Kranzaufschriften zu nennen ...

  • Das letzte von Gerhart Eisler festgelegte Thema

    Berlix (ND). Noch von Gerhart Eisler eingeladen, traten am Sonntag die. Teilnehmer des Sonntagsgesprächs des Deutschlandsenders an das Mikrophon und vor die Kamera. Zur gleichen Zeit, da viele Bürger unserer Republik im Haus der Ministerien an der Bahre des verstorbenen Mitglieds des ZK und Vorsitzenden des Staatlichen Rundfunkkomitees vorüberdefilierten, diskutierten Dr ...

  • ZK-Glückwunsch für Prof. Dr. Lindemann

    Berlin (ND). Zum heutigen 75. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee Genossen Prof. em. Dr. Walter Lindemann, Philosophische Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle, die herzlichsten Glückwünsche. Seit nahezu fünf Jahrzehnten ist der Jubilar in der Arbeiterbewegung tätig und hat stets seine politische und wissenschaftliche ' Arbeit mit ...

  • Fragen an die SP ^Minister

    Sind die sozialdemokratischen Minister gewillt, den Beweis dafür zu erbringen, daß sie in der Bonner Regierung etwas zu sagen haben? Sind die sozialdemokratischen Minister befeit, sich endlich vom Willen der Mehrheit der Parteimitglieder und der Anhänger der Sozialdemokratie leiten zu lassen? Sind die ...

  • Redeverbot für Falken auf Maikundgebung

    Westberlin (ADN). Vertreter der Westberliner sozialdemokratischen Jugendorganisation Die Falken sind als Sprecher für die diesjährige Maikundgebung in Westberlin nicht zugelassen worden. Einen entsprechenden Beschluß verkündete am Wochenende das Westberliner Maikomitee. Der Westberliner Falken- Vorsitzende Gleitze erklärte, diese Entscheidung werde seinen Verband aller Aussicht nach veranlassen, den Mitgliedern die Beteiligung an der offiziellen Maikundgebung nicht mehr anzuraten ...

  • Antrag:

    Die Bundesregierung verurteilt die USA-Aggression in Vietnam. Sie fordert die Einstellung der Bombardierung der DRV und der USA-Aggression in Südvietnam, die Anerkennung der FNL als Das Verhalten der SP-Minister wird daran gemessen werden, wie sie diese elementaren Forderungen der Mitglieder und der ...

  • Bundesfilmpreis Kielings versteigert

    Westberlin (ADN). In den überfüllten Räumen des Republikanischen Clubs in Westberlin wurde am Wochenende der von dem in die DDR übergesiedelten Schauspieler Kieling gestiftete Bundes- •filmpreis 1965 zugunsten der FNL Südvietnams versteigert. Prof. Agnoli, der ihn für 1766 DM ersteigerte, stiftete den -Preis für weitere Versteigerungen in Westdeutschland ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajo HerbeB» Harri Czepuck, Dr. Sander Drobela,- Dr. Günter Kertzscher, Herbert Naumann, stellv. Chefredakteure; Armin Greta, Redaktionssekretär; Horst Bitechkowski, Georg Hansen, Klaus Höpdcei Werner Schindler, Lieselotte Thoms, Klaus Ullrich. Dr. Harald Wessel

  • Antrag:

    Die Bundesregierung berat unverzüglich den Gesetzentwurf des DGB über die Mitbestimmung, leitet ihn dem Bundestag schnellstens zu, damit er noch in dieser Legislaturperiode verabschiedet werden kann.

  • Antrag:

    Der Bundestag setzt die Not* Standsverfassung, von der Tagesordnung ab. Die Bundesregierung zieht ihre Gesetzesvorlagen zurück. Die bereits beschlossenen einfachen Notstandsgesetze werden aufgehoben.

  • land enthalten waren?

    Wenn Brandt, Wehner, Schmidt und andere den Parteimitgliedern und allen demokratischen Kräften das beweisen wollen, dann müßten sie unverzüglich folgende Anträge im Bonner Kabinett einbringen:

Seite 3
  • ... subjektive Schwierigkeiten

    Es gibt aber auch so manche Schwierigkeiten bei der Gestaltung des entwickelten gesellschaftlichen Systems des Sozialismus, deren Ursachen subjektiver, zumeist ideologischer Natur sind — die nicht unbedingt zum, Sozialismus gehören und daher rasch überwunden werden müssen. Fragt man heute in Schkeuditz, ...

  • Objektive und ...

    Es ist bekannt, daß die Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft' kein gemütlicher Spaziergang ist, bei dem von vornherein alle Schwierigkeiten ausgeschaltet sind, alles aalglatt zu gehen hat. Der Sozialismus ist eine relativ selbständige sozialökonomische Formation in der historischen Epoche des Übergangs vom Kapitalismus zum Kommunismus im Weltmaßstab, begründete Genosse Walter Ulbricht auf der internationalen wissenschaftlichen Session zum 100 ...

  • Unbeachtete Kritik

    Diese ersten Anzeichen berechtigter Kritik an überholten Denk- und Verhaltensweisen wurden von den leitenden Genossen in Schkeuditz lange, zu lange nur ungenügend beachtet. Knapp ein Jahr später — um den Jahreswechsel 1967/68 — war es soweit: Die Abnehmer- , betriebe wiesen die qualitativ unzureichenden Anlagen zurück, sprachen einen Lieferstopp aus ...

  • Gemeinschaftsarbeit unter Führung der Partei

    Ein Tag nach der Beratung des Parteiaktivs im Januar bildeten 28 Genossen und Kollegen eine sozialistische Arbeitsgemeinschaft, die binnen weniger Wochen den gesamten Produktionsprozeß grünidllch durchleuchtete, Ursachen schlechter Qualität analysierte, Varianteniberechnungen anstellte und neue Löeungswege vorschlug ...

  • Jährlich 800 Millionen mehr

    Wie wirkt sich die auf Empfehlung des VII. Parteitages vom Staatsrat beschlossene Erhöhung der Renten und Fürsorgeleistungen ab 1. Juli 1968 volkswirtschaftlich aus? Durch die vom Staaterat der DDR beschlossenen Verbesserungen erhöht sich das Einkommen der Rentner und Fürsorgeempfänger um mehr als 800 Millionen Mark im Jahr ...

  • Atmosphäre des Kampfes

    Wir nennen hier keine Namen der an dieser „Schlacht unterwegs" Beteiligten. Es müßte zwangsläufig ungerecht werden, wollten wir diesen oder jenen aus dem Kollektiv- besonders hervorheben. Aber vor allem, diese Schlacht ist noch nicht ibeendet, ,isie dauert noch-an. Noch laufen die nach neuen Technologien gefertigten Verdichter unter Dauerbelastung auf den Prüfständen und müssen ihre einwandfreie Funktionetüchtigkeit und Qualität beweisen, wenn auch schon erste positive Meßergebnisse vorliegen ...

  • Eine Schlacht unterwegs Gegen Mittelmaß ist nur gefeit, wer der ideologischen Windstille den Kampf ansagt / Von Alfred Kobs

    Bis vor etwa eineinhalb Jahren sah im VEB Maschinen- und Apparatebau Schkeuditz (MAB) eigentlich alles ganz gut aus. Bis dahin erfüllte der Betrieb regelmäßig seinen Plan. Der Schienenfahrzeugbau, der Schiffbau und andere Industriezweige unserer Republik waren mit den gelieferten Kälte- und Klimaanlagen zufrieden ...

  • Heinz Diedrich, Meister im Versuchsfeld:

    „Ich habe schon im Dezember 1966 im .Neuen Deutschland' öffentlich gewarnt. Damals vergeblich! Und jetzt? Kaum haben wir durch den hervorragenden Einsatz des Kollektivs die Grundlagen für die Überwindung der Mängel geschaffen, da gibt es schon wieder Leute, die herumgehen und verkünden: Wir sind über den Berg ...

  • Größere Rechte - größere Pflichten

    Was Arbeiter in Schkeuditz in der Verfassungsdebatte zu sagen haben

    Fragt man Kollegen im MAB Schkeuditz danach, was sie in den vielen Versammlungen und Aussprachen im Betrieb zum Entwurf unserer neuen Verfassung am meisten bewegte, so erhält man fast immer eine einhellige Antwort: die umfassenden Rechte, die wir in unserem sozialistischen Staat haben, und selbstverständlich die größeren Pflichten, mit denen wir als sozialistische Eigentümer diese Rechte selbst garantieren ...

  • Rudi Keller, Schleifer:

    „Daß es von Seiten unserer Kunden berechtigte Kritik am Endprodukt gegeben hat, haben wir alle erst Anfang des Jahres erfahren. Es ist beschämend für unsere Leitung, daß sie uns Arbeiter so lange im unklaren gelassen hat. Wir verlangen in Zukunft volle und vor allem rechtzeitige Information, damit wir unsere im Verfassungsentwurf formulierten Rechte und Pflichten voll wahrnehmen können ...

  • Wilfried R e i s s, Brigadier in der Montage:

    „Jetzt ist man aus dem Dornröschenschlaf erwacht. Die Zusammenarbeit zwischen Arbeitern und Leitern ist besser geworden. Die ersten positiven Ergebnisse geben uns die Überzeugung, daß wir optimistisch in die Zukunft "blicken können. Jeder Arbeiter gibt sein Bestes. Seit Anfang März haben sieben Kollegen aus unserem Bereich um Aufnahme in die Reihen der Partei der Arbeiterklasse gebeten ...

  • Heunut Petersohn, Dreher:

    „Die Arbeiter unseres Bereichs sind bereit, alles zu tun, um den Rückstand unseres Betriebes zu tilgen und unsere Arbeiterehre wiederherzustellen. Wir fühlen uns mitverantwortlich dafür. Von den 21 Kollegen unserer Brigade sind sechs Selbstprüfer. Wir haben uns das Ziel gestellt, im Laufe dieses Jahres weitere Kollegen für diese verantwortliche Aufgabe zu befähigen ...

  • Kurt S c h m i d t, Prüf er:

    „Mit der Kraft unserer Arbeiter kann man Berge versetzen. Wenn man sie jedoch links liegen läßt und ihre Vorschläge nicht beachtet, dann braucht man sich nicht zu wundern, daß eines Tages die Qualität nachläßt. Um so mehr begrüße ich das Kapitel unseres Verfassungsentwurfs, in dem die Rechte der Gewerkschaft umfassend erweitert wurden ...

Seite 4
  • Bestimmt der Käufer den Geschmack?

    Im Nebenraum war eine kleine Ausstellung improvisiert. Einige Teilnehmer der Beratung über die Verbesserung der künstlerischen Qualität von Massensportpreisen hatten ihre Erzeugnisse mitgebracht und auf die Tische gestellt. Gläser mit Sportmotiven, Pokale, Vasen, aber auch die nun schon fast seit eh und je kritisierten, auf Holz montierten „Standbilder", aus den verschiedensten Sportarten entlehnt, waren dabei ...

  • DDR-Judoka in Berlin mit zwei Erfolgen

    Smirat und Birkholz wurden Turniersieger

    Von unserem J. K. -Mitarbeiter Drei Siege für die sowjetischen Judoka, zwei für die gastgebenden DDR-Sportler — das ist das Ergebnis des internationalen Judoturniers, das am Sonnabend in Berlin stattfand. Die Nationalmannschaften der UdSSR, Frankreichs, Jugoslawiens und die gesamte DDR-Spitzenklasse trafen sich hier zum letzten internationalen Vergleich vor den diesjährigen Europameisterschaften ...

  • STADTLIGATELEGRAMM

    ' Tiefbau Ost—BFC Dynamo II 0 :7. Ein weiterer klarer Sieg des Spitzenreiters, der nun bereits über 100 Treffer erzielt hat. Tore: 0 :1 Dorner (5.), 0:2 Großmann (19.), 0:3 Lehrmann (22. — Selbsttor), 0 :4 Dorner (44.). 0 :5 Renk (66. - Strafstoß), 0 : 6 Bley (75.), 0 : 7 Großmann (82.). SG Friedricbshagen—Fortuna Biesdorf 4 :1 ...

  • Trümpier rettete Dynamo das 1:0 im Ortsderby

    Lichtenberg 47 leistete hartnäckigen Widerstand

    Von unserem Mitarbeiter Rolf Gabriel Ein Alpdruck wich von den Dynamo-Arihängern, als Trümplef nach einer der vielen Ecken acht Minuten vor dem Abpfiff das entscheidende Tor zum 1 :0 (0 :0) im Spiel des Spitzenreiters der Staffel Nord dar DDR-Fußballiga gegen Lichtenberg 47 erzielte. So schwer hatte sich der BFC Dynamo die Aufgabe im Ortsderby nicht vorgestellt ...

  • Köpenicker Vorletzte

    Bitter ernst ist nach der 0:3 (0 :2)-Niederlage gegen Motor Hennigsdorf die Situation für die Elf von Motor Köpenick, die erneut eine enttäuschend schwache Leistung bot. Für die Hennijsdorfer Gäste waren Busch (17.), Schnasse (41.) und Zedler (52.) erfolgreich. Weiter in Staffel Nord: Stahl Eisenhüttenstadt-Vorwärte ...

  • Unentschieden in Kaunas

    Wolke und Voigtländer errangen kurzfristige Erfolge

    In der ersten der beiden Begegnungen mit der Litauischen SSR erreichten die DDR-Boxer in Kaunas ein 10 :10-Unentschieden. Für die DDR waren Klaus John, Peter Ketelhut (beide Bantam), Peter Tiepold (Halbwelter), Man- ,fred Wolke (Welter) und Hans- Jürgen Voigtländer (Mittel) ei> folgreich. Wolke und Voigtlander errangen kurzfristige Siege, Voigtländer gegen Skripkauskas schon in der ersten Runde ...

  • CSSR-Doppelerfolg auf der Flugschanze

    Einen Tag nach seinem Sieg bei einem internationalen Skispringen war Jiri Raska (CSSR), der Olympiasieger auf der Normalschanze, auch auf der Flugschanze von Planica nicht zu schlagen. 20 000 Zuschauer sahen einen überlegenen Erfolg des beständigen CSSR-Springers, der seine ausgezeichnete Form bis zum Ende der Saison zu „konservieren" verstand ...

  • SC Dynamo gab nur einen Satz ab

    Mit dem Sieg des SC Dynamo Berlin vor Daugawa Riga ging das fünftägige internationale Frauen-Volleyballturnier in Leipzig 2U Ende. Die Berlinerinnen wurden zwar in den ersten beiden Sätzen der letzten Begegnung vom Gastgeber SC DHfK Leipzig auf eine harte Probe gestellt, doch gewannen sie schließlich mit 3 :0 und erwiesen sich damit als die mit Abstand beste Mannschaft des Turniers ...

  • Tischfenmssiege gegen Dänemark

    Die Tischtennisspieler der DDR besiegten in Bad Doberan Dänemark bei den Männern mit 5 :3 und bei den Frauen mit 6:2 Punkten. Die Ergebnisse, Frauen: Geißler gegen B. Henriksen 1:2', Nylhof gegen Christensen 0 : 2, Hovestädt gegen E. Henriksen 2:0, Geißler gegen Christensen 2 :0, Hovestädt gegen B. Henriksen 2:0, Nylhof gegen E ...

  • Scheermesser wieder Billardmeisfer

    Mit einem erneuten Erfolg des Titelverteidigers Rolf Scheermesser (BSG Ernst-Thälmann-Werk Suhl) endete in Erfurt die deutsche Meisterschaft der DDR im Billard Cadre 47/2./ Scheermesser gewann alle seine Partien, erreichte dabei einen Generaldurchschnitt von 14,14, einen Einzeldurchschnitt von 20,0 und eine Höchstserie von 135 ...

  • Sammel-Nummer 42093

    zu erreichen mit Durchwahlmöglichkeit zum Apparat des im Hause gewünschten Teilnehmers (anschließend dessen Hausapparat-Nummer wählen). Ist die Hausapparat-Nummer nicht bekannt, dann wählen Sie bitte 42 09 30 (Vermittlung: Haus des Deutschen Bauern). Deutecher Bauernverlaf Neue Deutsche Bauera-Zeitung ...

  • Kind«rf«ri«nlag«r

    in Geising/Hartmannsmühle (Osterzgebirge) (waldreiche, landschaftlich reizvolle Gegend) Kapazität: 3 Durchgänge mit je 165 Kindern und dem dazugehörigen Betreuungspersonal Wir suchen in gleicher Kapazität ein Austauschlager in wasserreicher, schöner Umgebung. Eventuell auch Harz oder Thüringen. Zuschriften ...

  • LADEMASCHINE T 335

    Einsatxmöglichkeiten in allen Industriezweigen und Umschlagknotenpunkten ab 20 000 t jährlicher Umschlag. Die Lademaschine T 335 eignet sich für den Umschlag aller. Schüttgüter bis zu einer Kantenlänge von 100 mm. Fachmännische Beratung durch den Kundendienst des Werkes

  • Suchen Austausdimöglidik«it*n

    für 80 bis 90 Kinder für die Ferienaktion im Juli oder August 1968, nach Möglichkeit an der Ost- , see, an der Berliner oder Mecklenburger Seenplatte oder einer anderen wasserreichen Gegend. Zuschriften erbeten unter ND 4277 an die DEWAG, 1054 Berlin

  • WOHNUNGSTAUSCH

    Biete In Zwlckau Wohnzimmer, Küche, Schlafzimmer, 1 Kinderzimmer, etwa 80 m1, Bad, IWC. Zubehör: Keller, Bodenkammer, massiven Schuppen Suche In Karl-Marx-Stadt gleichwertige Wohnung Harald Thiele, »5 Zwlckau, Uarienthaler Straße Ha

  • 1 Kinderferienlager

    mit einer Kapazität von 80 Plätzen in der Nähe des Kurortes Bad Liebenstein im Thüringer Wald. Es bestehen vielseitige Wandermöglichkeiten, Schwimmbad 15 Minuten entfernt.

  • Suchen Tauschpartner für unser Ferienheim!

    4 Zimmer mit je 2 Betten, Küche, Bad, WC und Aufenthaltsraum Wir suchen ähnliches im Bezirk Berlin oder Mecklenburgische Seenplatte Angebote unter AE 137 DEWAG, 25 Rostock

Seite 5
  • Jürgen Haase gewann, wie er wollte

    Erfolgreicher Waldlauftag anläßlich des XI. Internationalen Armeecross in Potsdam Von.unserem Berichterstatter Klaus Ullrich

    Jürgen Haase verriet im Ziel einem Journalisten, was ihn vor allem zum Sieg im 10 000-m-Lauf des tradittonellen Armeecross getrieben hatte: „Ich brauchte einen Sieg. Mein kleiner Bruder Gerald hat schon zwei in dieser Saison erkämpft, und ich lag mit meinem einen in der Bezirksmeisterschaft klar im Nachteil ...

  • Schwung und Tempo sorgten für 3:1

    Eishockey-Meisterschaft der DDR nach dem Sieg des Vizemeisters Weißwasser über Dynamo Berlin wieder offen

    Von unserem Berichterstatter Klaus Ullrich Als das zweite Drittel begann, brauchte man auf der Bank des Meisters Dynamo Berlin zwei Decken mehr: Trainer Nickel hatte sich entschlossen, seinen dritten Sturm unter diesen Dekken pausieren zu lassen und mit zwei Sturmreihen der Gefahr einer drohenden Niederlage entgegenzutreten ...

  • Matthes korrigierte seinen Fehler

    Er gewann den Meistertitel vom 3-m-Brett vor Rolf Sperling Bei den Frauen dominierte Ingrid Gulbin Von unserem Berichterstatter Wolfganr Richter

    „Bewölkt, zeitweise heiter", lautete der Wetterbericht im Wettkampfprotokoll. Damit keine Irrtümer entstehen: Die Meisterschaften im Kunstspringen vom 3-m-Brett wurden in der Rostocker Neptunhalle ausgetragen, und der Wetterbericht stand lediglich der Vollständigkeit halber im Protokoll. Aber das „zeitweise heiter" könnte auch vom Ledstungsbarometer dieser Titelkämpfe stammen ...

  • Ja, die sechs Tore von Berlin

    Bis zur Halbzeit vermochte Dynamo Berlin gegen Steaua in Bukarest den Gleichstand zu behaupten Am Ende hieß es 12 :16 / Steaua nun gegen Dukla Prag

    Von unserem Sonderberichterstatter Joachim Pfitzner Nach der Pause wurde es hart. Das Halbünalspiel um den, Hallenhandball-Europapokal stand auf des Messers Schneide. In der Bukarester Floreasca-Halle deutete eher alles auf einen Kapellenwettstreit hin als auf eine Sportveranstaltung. Pausenlos legte sich das dumpfe Läuten von Glocken in die Ohren ...

  • Sieg und Remis gegen CSSR B Hallenhandballvergleiche in Leipzig und Halle

    . In zwei Spielen standen sich am Wochenende die Hallenhandball- B-Vertretungen der DDR und der CSSR gegenüber. Einem 19 :19 (10 :6)-Unentschieden am Sonnabend in Leipzig folgte am Sonntag in der Sporthalle Halle-Neustadt ein klarer 25 :16 (9 :8)-Sieg der Gastgeber. Bis zur Pause sah es im ersten Vergleich nach einem klaren Erfolg der DDR-Mannschaft aus, die nach sieben Minuten mit 3 :0 und vier Minuten vor ...

  • Svensson bester Ringer

    Zwei schwedische Turniersiege in Leipzig

    Einer letzten Überprüfung vor den Olympiaausscheidungen im klassischen Ringkampf diente ein internationales Turnier des SC Leipzig in drei Gewichtsklassen mit Teilnehmern aus Schweden, der CSSR, der DDR und vom sowjetischen Armeesportklub Eistal, Erfolgreichster Teilnehmer war der schwedische Halbschwergewichtler Pele Svensson, der drei Schultersiege verbuchte und sich lediglich gegen Jürgen Klinge (SC Leipzig) mit einem Unentschieden ' begnügen mußte ...

  • Endspiel: DHfK gegen Grusinische SSR

    Die Basketballer der grusinischen SSR bestätigten beim internationalen Turnier in Berlin nach dem 67 :48 über den TSC auch gegen den Gastgeber Dynamo ihren guten Ruf. Mit 71 :58 feierten sie erneut einen klaren Sieg. Bei den schnell vorgetragenen Angriffen setzte sich die Dynamo- Abwehr zwar energisch zur Wehr, war aber auf die Dauer dem Tempo nicht gewachsen ...

  • Schneller Schwimmnachwuchs

    Neben dem neuen deutschen Rekord, den Gabriele Wetzko (SC DHfK Leipzig) mit 4:48,1 über 400 m Freistil aufstellte - die Leipzigerin steht mit dieser Zeit auf dem sechsten Platz in der „ewigen" europäischen Bestenliste — gab es am Sonnabend beim internationalen Schwimmfest der Altersklassen 7 und 8 (13—14 Jahre) und jünger, eine Reihe weiterer guter Leistungen ...

  • Westdeutsche Profiliga

    Bayern München—Eintracht Braunschwelg 3 :0, Hannover M—1880 München 1 : 2, Borussia Dortmund—Borussia Mönchengladbach 3 :1, MSV Duisburg—VfB Stuttgart 3 : 3, Karlsruher SC—Eintracht Frankfurt 0:1, l. FC Nürnberg—Werder Bremen 0 : 0, Borussia Neunkirchen—Hamburger SV d : 3, 1. FC Kaiserslautern—1. FC Köln 2 :1, Alemannia Aachen—Schalke 04 2 :1 ...

  • Engere Zusammenarbeit

    Über Fragen einer noch engeren Zusammenarbeit, berieten am Wochenende Vertreter der Fußballverbände der sozialistischen Länder in Prag. Zur Diskussion standen u. a. der Austausch von Erfahrungen und die Durchführung von gemeinsamen Trainerseminaren nach-Welt- und Europa^, meisterschaften sowie die Wahrnehmung der gemeinsamen Interessen im Rahmen der Internationalen Fußball-Föderation und der Europäischen Fußballunion ...

  • 1:0 für Fußballjunioren

    Eine geglückte Generalprobe für die DDR-Juniorenauswahl vor dem Abflug zum UEFA-Turnier nach Südfrankreich. Gegenüber der Länderbegegnung vor zehn Tagen in Eisenhüttenstadt gegen die Niederlande war diesmal unsere Vertretung in Potsdam-Babelsberg gegen die äußerst kampfstarken,, spielerisch und technisch reiferen Bulgaren nicht wiederzuerkennen ...

  • LEICHTATHLETIK

    Wettkimpfe in Santa Barbara (USA): Hochsprung: 1. Carruthers Jahresweltbestleistung 2,18 m, 4X100 m: Uni Südkalifornien 39,7 s, Stabhochsprung: 1. Seagren 5,03 m. Wettbewerbe in Darmstadt: Hammerwerfen: 1. Uwe Beyer 68,59 m, Wettbewerbe in Los Angeles: Kugelstoßen: 1; John Cole 19,16 m. Australische Meisterschalten: Diskus: 1 ...

  • DDR-Schwimmerinnen in Mailand erfolgreich

    In einem internationalen Klubpokalkampf der Schwimmerinnen gab es am Sonnabend in Mailand (33,3-im-Becken) in sechs Disziplinen vier DDR-Erfolge. Nach dem ersten Tag führt in der Klubwertung der SC Karl-Marx-Stadt mit 57 vor Neptun Stockholm und Split mit je 18 sowie dem SC DHfK Leipzig mit. 17 Punkten ...

  • Wie wird das Wettert

    Am Rande eines mit seinem Schwerpunkt über Südosteuropa liegenden Hochdruckgebietes dauert die Zufuhr von Warmluft aus südlichen Breiten an, die bereits am Sonnabend eingeleitet wurde. Bei vielfach heiterem Himmel steigen die Temperaturen auf Höchstwerte zwischen 15 und 20 Grad, nachts wird kaum mit einem Temperaturrückgang unter 5 Grad gerechnet ...

  • TISCHTENNIS

    Deutsche Jugendmeisterschaft der DDR: Endspielergebnfcs«, Jungen- Einzel: Drescher—Gärtner (beide Außenhandel Berlin) 2 :1, Mädchen- Einzel: Stephan (Lok Mitte Leipzig)-Löffler (Motor Carl Zeiss Jena) 2 :0, Jungen-Doppel: Reschke/Rauscher (Motor Carl Zeiss Jena)-G*rtner/Drescher (Außenhandel Berlin) 2:1, Mädchen-Doppel: Löffler/Stephan (Jena/Leipzig)—May/Geburzky (Berlin/Jena) 2 :0, Gemischtes Doppel: Reschke/Löffler (Jena)-Gärtner/Stephan (Berlin/Leipzig) 2 :0 ...

  • SCHACH

    Frauenturnler in Belgrad: Stand nach 10 Runden: 1. Gaprindaschwili (UdSSR) 8 Punkte, 2. Nicolau (Rumänien) 7,5, 3. Kuschnir (UdSSR) 7 Punkte. DDR-Sonderliga (4. Doppelrunde): Buna Halle - Schachgemeirischaft Leipzig .6,5 :7,5 (2 H), DAW Berlin gegen Post Dresden 9,5:4,5 (2 H). Tabellenstand: 1. SG Leipzig 38, 2 ...

  • Schweden gewannen Mannschaftszeitfahren

    Die achte Etappe der Ostalgerien-Radrundfahrt, die am Sonnäbend bei Annaba als Mannschaftszeitfahren über 67 km ausgetragen wurde, sah Schweden nach 1:31:37 h als überlegenen Sieger vor Bulgarien (1:35:03) und der Mannschaft von Paris (1:35:54). Dann folgte auf dem vierten Platz die DDR (1:38:06) vor Jugoslawien (1:40:11) ...

  • Rostock-Burgas 5:2

    In einem internationalen Ringervergleichskampf (Freistil) besiegte der ASK Vorwärts Rostock am Sonnabend auf eigener Matte die bulgarische Mannschaft von Lok Burgas mit 5 :2 Punkten (ohne Schwergewichtsbegegnung). (ADN)

  • ASPHALTKEGELN

    Sonderliga—Turnier (Frauen)- in Eisleben: 1. Stahl Wünschendorf 2322 Punkte, 2. Buna Halle 2312. Tabellenstand: 1. Motor Dresden Niedersedlitz 26 Punkte, 2. Buna Halle 25, 3. Stahl Wünschendorf 25.

  • VOLLEYBALL

    Europapokal-Viertelfinale (Frauen): Lewski Sofia-ZSKA Moskau 2:3 (1. Spiel 0 :3). Nächster Gegner für ZSKA: Dynamo Bukarest.

Seite 6
  • ORGANISATION

    Eine rührige Kanusektion, die. uns zuliebe ein vorfristiges Anpaddeln organisierte und von dem 22jährigen Übungsleiter Gerhard Näckel, eben vom Ehrendienst in der NVA zurückgekehrt, vorbildlich geleitet wird. Die BSG-Sektion besteht ausnahmslos aus Löcknitzer Schülern. Sie wird zum Leistungszentrum des Kreises ausgebaut ...

Seite
Zustimmung und Taten - eine Einheit Schrittmacher setzen sich auf FDGBrKonf erenzen neue Wettbewerbsziele / Hochschullehrer und Studenten verwirklichen gemeinsam Hochschulreform Vietnamkonferenz beschloß Aktionen Brandt: Mit Kiesinger auf der gleichen linie Fort mit Lücke und der Notstandspolitik! Neiße-Bauern drängen auf Aussaattempo „Metall": Strauß sabotiert Kernwaffensperrvertrag An der Bahre Gerhart Eislers Marx-Kongreß der Philosophen Präsident de Gaulle besuchte DDR-Stand Erneute Provokation Israels am Jordan 7. FDGB-Kongreß einberufen Frühlingswetter in allen Bezirken Beifall für f--------- - - - FlflÖfil^ \ ■' ' M • f i 11 ! ■■■■;? il '. ■WlRiPiB \ XI. Internationaler Armeecross .';s in Potsdam: Jürgen Haase gewann 10000-m-Lauf. Über 4000 m siegte Dudin (Sowjetunion) Berlin, Montag, 25. März 1968
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen