13. Apr.

Ausgabe vom 25.12.1967

Seite 1
  • Macht des Friedens

    Die Weihnachtsfeiertage erinnern uns wieder daran, daß das höchste Gebot, von dem sich unsere Partei, unsere Regierung und unser Staat leiten lassen, einen- uralten Menschentraum umschließt: Friede auf Erden - und den Menschen ein Wohlgefallen. Welches Dokument unseres Zentralkomitees, des Staatsrates ...

  • I Wl VIWJ I I IVVIWilE<Jj der Gemeinsamkeit und der Solidarität Gabentische widerspiegeln Erfolge der DDR Viele Familien unserer Republik haben vietnamesische Gäste

    Berlin (ND). An reich gedeckten Gabentischen unterm Lichterglanz der Tannenbäume verlebten am Sonntag die Bürger unserer Republik in Städten und Dörfern froh und besinnlich die ersten Stunden des Weihnachtsfestes. Die gemeinsamen Anstrengungen haben sich gelohnt. Jeder findet gerade in diesen Tagen in seiner Familie bestätigt, daß der sozialistische Weg in der DDK für alle von Vorteil ist ...

  • und Parade in Kiew

    Leonid Breshnew: Grandiose Erfolge unseres Landes

    Kiew (ADN). Zum 50. Jahrestag der Errichtung der Sowjetmacht in der Ukraine fand am Sonntag in Kiew eine Militärparade und eine farbenprächtige Demonstration Zehntausender Werktätiger statt. Auf der Ehrentribüne in der Hauptstraße Kiews befanden sich der Generalsekretär des ZK der KPdSH, Leonid Breshnew, sowie, Partei; uncL Staatsführer der Ukrainischen " SSR ...

  • Bomben auch am Weihnachtssonntag

    Saigon (ADN). Auch am Weihnachtesonntag haben USA-Luftbarbaren Terrorangriffe gegen die DRV geflogen. Kurz vor Inkrafttreten der nur 24- stündigen Waffenruhe der USA-Truppen un'd ihrer Söldner bombardierten sie Gebiete 125 Kilometer nordwestlich von Hanoi. In Südvietnam wurden B= 52-Bomber gegen Stellungen der FNL in der Nähe von Da Nang eingesetzt, obwohl die Befreiungsfront erklärt hatte, eine dreitägige Feuerpause zu beachten, die am Sonntag 1 ...

  • Aufschwung im Jubiläumsjahr

    Moskau (ADN-Korr.). Das Juoiläumsjahr der Sowjetmacht hat einen weiteren beachtlichen Aufschwung in der kulturellen und wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit der DDR mit der Sowjetunion gebracht. Die Direktbeziehungen zwischen Universitäten, Hochschulen; Instituten, Theatern und Mu- ■seen beider Länder wurden bedeutend erweitert ...

  • Rekordtonne Stahl wurde geschmolzen

    Moskau (ADN-Korr.). Das, ZieHeines seit. Wochen unter den sowjetischen Stahlarbeitern laufenden Wettbewerbs ist erreicht: Am Sonntag wurde die einhundertmillionste Tonne Stahl im Jubiläumsjahr produziert. Die 34 besten Stahlschmelzer der Sowjetunion haben die entscheidende Tonne geschmolzen. Ihre Namen und Fotos 'wurden in allen Zeitungen veröffentlicht ...

  • SS-Bestie Ilse Koch von DPA glorifiziert

    Hamburg ; (ADN/ND). Die SS-Bestie des ehemaligen Konzentrationslagers Buchenwald, Ilse Koch, wird von der westdeutschen Nachrichtenagentur DPA in einer Liste „verstorbener deutscher und ausländiscber'Persönlichkeitentt geführt, die 'sich „im öffentlichen Leben einen Namen machten". Diese auf-' sehenerregende'Tatsache, die den wachsenden Einfluß zentral gesteuerten neonazistischen Gedankenguts auf die westdeutsche Öffentlichkeit widerspiegelt, ist jetzt aus Bonn bekannt geworden ...

  • Komponisten der DDR in Irkutsk

    Irkutsk (ADN). Daä Violinkonzert von Gerhard Rosenfeld und' die ^Fröhliche- Ouvertüre- im Stil'Rossinis" von Fritz Geissler , erklangen zum ersten Male in der UdSSR. In Anwesenheit der Komponisten wurden diese Werke arn .Freitag vom Sinfonieorchester -der '■Irkytsker Philharmonie gespielt. Diese -Veranstaltung mit zeitgenössischer Musik" aus unserer Republik wurde von der Jrkutsker Philharmonie ...

  • „Prawda": CDU leistet Schützenhilfe für NP

    Moskau (ADN/ND). „Wieder geht wie zur Zeit der Weimarer Republik die Partei der Großbourgeoisie ein illegales Bündnis mit den Faschisten ein, nur- um die Bewegung der Massen nach links zu verhindern." Mit diesen Worten charakterisiert die „Prawda" einen Gesetzentwurf der CDU/CSU, der es der neonazistischen ...

  • Schatten über Bonner Staat

    Westberlin (ND). In einem Kommentar unter der bezeichnenden Überschrift „Mehr Schatten als Licht" unterstrich der Westberliner' „Tägesspiegel" am Weihnachtssonntag die zahlreichen .,Sor- "genpurikte", mit. denen' die; Wirtschaftspolitik der Kiesinger/Strauß-Regierung „behaftet ist". Als das „wohl ernsteste Problem" wertet das Blatt die rapide zunehmende Verschuldung der Bundesrepublik, die vor einem Jahr bereits 30 Milliarden DM betragen hätte und bis 1971 „auf ...

  • Zustimmung in den arabischen Ländern

    Algier (ND) Die lebhafte Zustimmung, die das Kommunique der Außenministerkonferenz sozialistischer Länder in Warschau in den arabischen Ländern fand, widerspiegelt sich auch in der algerischen Tageszeitung .,A1 Moudjahid". Die Zeitung unterstreicht die im Kommunique erhobene Forderung'hadr-dem Abzug der israelisehen Okkupanten, von den besetzten arabischen Territorien ...

  • Kühn-Ausstellung 1968 in Paris }:

    Paris (ADN-Korr.). In einem;Bei-. trag des französischen Kunstwissen-' schaftlers James Pichette würdigte die Pariser '„Humanitär das Werk : ' des'Berliner Kunstschmieds. Prof,, . Fritz Kuhn. Si<? teilte mit,..daß' im* Pariser .Museum der ' dekorativen Künste" 1968 eine Fritz-Kühn-Ausstellung stattfindet ...

Seite 2
  • Bonner Weihnacht 7967

    Weihnachten 1967. Es wird für viele Millionen westdeutsche Bürger überschattet von der Sorge um das Heute und Morgen. Unter welcher1 Last die Kumpel an Rhein und Ruhr stehen, schildern unsere Reporter auf der -Seite 4. Doch nicht nur bei den entlassenen Bergarbeitern, sondern auch bei denen, die heute ...

  • Jubiläumsfeier in der Komischen Oper

    Berlin (ADN.'ND). Am Vortag des 20. Jahrestages der Eröffnung der Komischen Oper Berlin am Freitag versammelte sich die Belegschaft dieses Musiktheaters, die jetzt insgesamt 753 Mitarbeiter zählt, zu einer festlichen Versammlung. 52 künstlerische und technische Mitarbeiter der Komischen Oper, darunter vor allem Orchestermusiker und Chonsolisten, gehören von Anfang an dem Hause an ...

  • Erfolgreiches Jahr im Stahlwerk

    Kiesa. Im Stahlwerk gibt es keinen Stillstand. In den Martinwerken des Stahl- und Walzwerkes hier in Riesa sind die Besatzungen der vier Schichten an den Feiertagen wie gewöhnlich bei der Arbeit. Doch Weihnachts- und Jahresabschlußstimmung herrscht natürlich auch hier. Direktoren, Parteisekretäre, Gewerkschaftsfunktionäre und andere besuchen während der Feiertage die Kumpel am Arbeitsplatz ...

  • Bonner Politik

    Berlin (ADN). Die Verantwortung der westdeutschen Bürger, gemeinsam mit der DDR die friedensgefährdende Entwicklung In der Bundesrepublik aufzuhalten, und die Notwendigkeit der Herstellung normaler, gleichberechtigter Beziehungen zwischen den beiden deut^ sehen Staaten bestimmten am Weihnachtsabend das Sonntagsgespräch des Deutschlandsenders ...

  • Studieren - anwenden

    Art drei Sonntagen haben die tektoreri -äitSV/interakademie des Deutschen. Fernsehfunks und der ;,Neuen Deutschen Bauernzeitung" ihre Vorlesungen gehalten. An drei Sonntagen waren die Hörsäle, sprich der Platz am Fernsehapparat in den guten Stuben der Bauernhäuser, dicht besetzt. Die Neuholiänder Genossenschaftsbauern haben an diesen Tagen über ihre sozialistische Betriebswirtschaft, über die Einheit von Planen, Leiten und Abrechnen berichtet ...

  • tESERBRIEFE^

    Weihnachtsfeierl917 mit Rotarmisten Die vielen Betträge über den 50. Jah-

    restag der uroüen sozialistischen utaoberrevolution, über unsere Freundschaft mit der Sowjetunion erinnern mich stets an ein Erlebnis von Weihnachten 1917. Damals lagen wir Soldaten der kaiserlichen Aggressionsarmee der Roten Armee gegenüber. Kein Schuß fiel mehr. Die Ideen der Revolution hatten auch bei uns Soldaten gezündet ...

  • Hochwasser im Mittelgebirge

    Suhl (ND-Korr.). Anhaltende Regen fälle vom Sonnabend und Sonntag, Tauwetter bis in die Kammlageh der Mittelgebirge haben die sonst kaum zwei Fuß hoch ruhig dahinplätschernde Schwarza in einen reißenden Strom verwandelt. Auf über zwei Meter ist der Fluß angestiegen. Die Fluten überschwemmten Brücken-, Straßen und Keller ...

  • Höhere Qualität sozialistischer Kooperation Von Heiner S c h u 11 z e

    Premnitz. 50 Tonnen Wolprylafasern — eine Menge, die für etwa 100 000 Pullover ausreicht - hat das Chemiefaserwerk „Friedrich Engels" in Premnitz in diesem Jahr mehr ausgeliefert als vorgesehen war. Das ist ein Ergebnis der sozialistischen Gemeinschaftsarbeit im Kooperationsverband Wolpryla. 1968 soll durch weitere Rationalisierungsmaßnahmen In der Wolprylaanlage die Erzeugung dieser Chemiefaser um 20 Prozent erhöht werden ...

  • ZK-Glückwünsche für Prof. Dr. Mayer

    Berlin (ADN/ND). Prof. Dr. Georg Mayer, ehemaliger Rektor der Karl- Marx-Universität Leipzig, Ehrenvorsitzender der Rektorenkonferenz,,Träger des Vaterländischen Verdienstordens, begeht morgen seinen 75. Geburtstag. In einem vom Ersten Sekretär des ZK und Vorsitzenden des Staatsrates, Walter Ulbricht, ...

  • Blick auf den Spielplan

    DEUTSCHE STAATSOPER (Kassenruf 20 04 91), mo., 18-22 Uhr: „Lohengrin"***); di., 15 bis 17.15 Uhr- „Hansel und Gretel"**); 19.30 bis 22 Uhr: Ballett „Gajaneh"«*) KOMISCHE OPER (22 25 55), mo., 17 bis 19.45 Uhr: „Ein Sommernachtstraum"**); di., 19.30 bis 22 Uhr: „La Traviata"**) METROPOL-THEATER (20 23 98), mo ...

  • nur über 600 Meter

    Potsdam (ND). Das Tauwetter der letzten Tage hat auch in den Mittelgebirgen die Schneedecke zum Schmelzen gebracht. Auf dem Inselsberg, wo am Sonnabend sechs Grad Warme gemessen wurden, verminderte sich di« Schneedecke von 80 auf 50 cm, auf dem Fichtelberggipfel, der am Sonnabend bei Temperaturen etwas über 0 Grad wieder vereinzelt Schneefall melden konnte, liegen zur Zeit noch etwa 130 cm ...

  • Präsenf für VP-Angehörige

    Berlin (ADN). Für ihre stete Einsatzbereitschaft und verantwortungsvolle Tätigkeit an wichtigen Verkehrsknotenpunkten der Hauptstadt zeichnete der Stellvertreter des Ministers für Verkehrs- . wesen und Vizepräsident des ADMV, Horst Schlimper, am Sonntag sechs Angehörige der Deutschen Volkspolizei mit einem Weihnachtspräsent aus ...

  • Gewinnzahlen

    Bärenlotterie Die Treffer der 52. Spielwoche der Berliner Bärenlotterie lauten: 9, 34, 37, 47, 90, Zusatzzahl 59. Die Prämien zu je 15 Mark entfielen auf die Endnummern- 085 und 526. Zahlenlotto Bei der 52. Ziehung wurden folgende Gewinnzahlen ermittelt: 30, 49, 61, 71, 87, Zusatzzahl 25. Prämien zu 25 Mark auf 971, Prämien zu 10 Mark auf 454, Weihnachtsglückszahl 7 ...

  • THEATER DER FREUNDSCHAFT

    (55 0711), mo. keine Vorstellung; dl, 11 bis 12.30 und 14 bis 15.30 Uhr: „Der gestiefelte Kater"*) DISTEL (22 11 55), mo, 19.30 Uhr: „Panoptical 67 oder Die gefrorenen Witze"**); dl., 19.30 Uhr: „Requiem für alte Hüte"***) FRIEDRICHSTADT-PALAST (42 72 00), mo., 15 und 19 Vhr: „Wochenend auf Wolke 7"***); di ...

  • MAXIM GORKITHEATER

    ...

  • Wie wird das Wetter!

    Aussiebten: Bei mäßigen, besonders im Bergland zeitweise starken Winden um West wechselnd bewölkt, gelegentlich Schauer, die aber nur im Bergland in den höheren Lagen bei Temperaluren um null Grad als Schnee fallen. Im Flachland Mittagstemperaturen zwischen 5 und 8 Grad Celsius. Zentrale Wetterdienststelle ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rndl Singer, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Harri ezepuck, Dr. SanderDrobela, Dr. Günter Kertzscher, Herbert Kaumarin, steüv. Chefredakteure; Armin Greta, Redaktionssekretär; Horst Bitschkowski, Georg Hansen, Klaus Höpcke, Werner Schindler, Lieselotte Thoms, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel

  • Sprunglauf verlegt

    Klingenthal (ADN). Der Weihhacht6sprunglauf des SC Dynamo Klingenthal am 25. Dezember wird von der froßen Aschberggchanze auf die VogtJand-Schanze in Mühlleiten verlegt. Beginn de» Sprlngens: 14 Uhr.

Seite 3
  • Fragen yft3E Antworten

    Wenn sich in diesen Tagen die Familien, die Freunde treffen, dann klingt, mehr als sonst, das »Weißt du noch?" in den Gesprächen. Wir erinnern uns der Träume, die zu Hoffnungen wurden und schließlich zum festen Wollen. Wir messen die Fragen, die wir damals stellten, an den Antworten, die uns das Leben ...

  • Eine Bäuerin blickt in die Zukunft

    Wie Sigrid Zerbes Träume Wirklichkeit wurden

    Sigrid Zerbe, heute staatlich geprüfter Landwirt und Zootechnikerin in der rund 1250 ha großen LPG „Thomas Müntzer" in Strasburg, zählte ganze neun Jahre, als der deutsche Arbeiterund-Bauern-Staat gegründet wurde. Ein Schulmädchen mit langen Zöpfen, als die Verfassung in Kraft trat. 1949 bezog die sechsköpfige Familie ihr Haus im Dorfe Malchow, Kreis Prenzlau ...

  • Jede Stunde Dienst am Menschen

    Der Weg des Dorf jungen in die Wissenschaft

    Schon einige Male war ich ihm in der Mietgarage eines Bekannten begegnet. Dort hat auch er seinen Wagen stehen. Dann hörte ich seinen Namen in einer Oberschule nennen: Dr. Kurt Rothe, Oberarzt an der Leipziger Universitäts- Frauenklinik, hielt vor den älteren Schuljahrgängen einen Vortrag. Sexualaufklärung ...

Seite 4
  • Besuch in der Börse

    Der Bau ist nicht groß, die Eingangstüre dagegen gewaltig. Der Portief im dunklen Anzug schaut In die Luft; er sieht dich nicht er kennt dich nicht. Die Garderobenfrauen deuten wortlos auf den Kleiderständer, sie haben er-» kannt, daß du nicht zum großen Clan gehörst Sie sind hier für ganz andere Leute da ...

  • Über Nacht auf die Straße

    "■ Einer, den die Krise eienXalls würgt, ist Robert Lesmbeck aus Geisenkjrchen- Erle. Dje 2Q besten Jahre, gsmes Let>ens hat er ttn Gedinge ats Hauer auge.P,racht, auf einer der modernsten. Zechen Euro-* pas, die es gibt oder gab, auf der Zethe „Bismaj-cV'. „Alle Zechen werden zumachesr, sagten die Leute, ,,n«r die ...

  • Ein Stuhl fällt um

    Es ist Nachmittag geworden, und der Schnee fällt in großen Flocken. Aber auch jetzt bleibt er nicht liegen — die Erde, ist noch zu warm. Wir fahren nach Osterfeld in eine der Bergarbeitersiedlungen, wie sie überall im Revier erbaut wurden. In einem größeren Haus der Siedlung, das der Ruß der Kokereien schon unansehnlich geschwärzt hat, -wohnt der Bergarbeiter Hans Voss (Flöz-Herrenbankstr ...

  • Im Namen des Fortschritts

    Er zieht an der Zigarre und erzählt uns von den Kumpeln, die auf einem untergehenden Schiff sitzen und keine Rettungsboote finden können. Seitdem er Bergmann ist, hat er sich mit Wirtschaftspolitik beschäftigt, und so kann er sein« Beobachtungen mit fast ■wissenschaftlichen Erkenntnissen unterstreichen ...

  • Gott im Pott

    Die Trauergemeinde ist an den frisch ausgeworfenen Gräbern angelangt. Wir hören die Witwen weinen, und der Pfarrer richtet fragende Worte zum Himmel: „Warum, o Herr, mußte es noch in dieser letzten Stunde geschehen?" Keine Antwort tönt hernieder, und so wendet der Pfarrer seine Blicke auf die Erde zurück: „Gott allein weiß, warum es geschah und warum wir alle hier auf dieser Erde so gnadenlos geprüft werden ...

  • Goldene Wasserhähne.

    Wenn die Börse zu Ende ist, verlassen die seriösen Herren den Tempel der Habsucht und kehren zurück in ihre Bankhäuser, die entlang der Düsseldorfer Königsallee aufgebaut sind. Sie kdtmmsn vorbei an weihnachtlich geschmückten Luxusgeschäften. Die italienische Firma Domus verkauft erstmalig Badewannen aus Bleikristall und echt goldene Wasserhähne dazu ...

  • Reportage aus dem Ruhrgebiet (l)

    DJ« Kohle sei ausgelaufen und habe eine Gruppe Bergleute eingeschlossen, hieß es. am nächsten Tag nüchtern in der Zeitung, Di© RetfcuMg&arbeiten hätten sofort nach dem Unglück begonnen, und es bestünde alle Hoffnung, die Eingeschlossenen zu bergen. Zuerst wußten die Retter, daß es nicht so sein würde ...

Seite 5
  • Was Sonst Noch Passierte

    ß Seite 5 25. Dezember 1967 7 ND Henryk Keisch Im imperialistischen Naturschutzdschungel Es wird gebeten, den Kaktus nicht zu stechen, dem Krokodile tunlichst nicht die Knochen zu brechen, harmlos streunende Wölfe nicht mutwillig zu beißen, auf vorüberfliegende Bomber nicht mit Kirschkerne» tu schmeißen ...

  • Der beste Weihnachtsmann

    ein Volkspolizist. Er bat den Weihnachtsmann, sich auf weihnachtliche Lieder zu beschränken und doch nach Hause zu gehen, um seinen Pflichten nachzukommen. Und plötzlich fielen ihm die Kinder im Heim ein... Der Heimleiter überhäufte ihn mit Vorwürfen, und die Kinder hatten inzwischen zum vierten Male „Schneeflöckchen weiß Röckchen" gesungen, als Opa Schneewald im Veteranenklub auftauchte ...

  • Sinnbild der Siegesgewißheit

    Für ihn ist die menschliche Figur mehr als ein bloßer Vorwand zur Erprobung formaler Raffinements. Er sucht das Allgemeinbedeutsame menschlicher Beziehungen selbst im intimsten Bereich. Für ihn sind solche natürlich-selbstverständlichen Liebesbeziehungen, wie sie in „Junges Paar" zum Ausdruck kommen, gedanklich verknüpft mit dem großen Geschehen in Vietnam ...

  • Der Mann mit der Kamera

    Gespräch mit Michail Kaufman, dem Bruder Dsiga Wertows

    Ein Wiedersehen mit sich selbst auf der Leinwand'konnte auf dem diesjährigen Leipziger Jubiläumsfestival ein Mann feiern, der ein Stück Geschichte des sowjetischen Dokumentarfilms darstellt: Michail Kauf man, 70 Jahre alt,' Bruder und Kameramann Dsiga Wertows, später selbst Regisseur von Filmen über den revolutionären Umwandlungsprozeß unter der jungen Sowjetmacht ...

  • Neuer Bastard

    Eine profaschistische Filmgesellschaft wurde mit Hilfe der NP in München ins Lehen gerufen. Sie ließ sich unter dem Namen „National- Film GmbH, Spiel- und Kurzfilm KG" eintragen und gab bekannt, daß sie Filme über die Waffen-SS und den zweiten Weltkrieg, insbesondere1 über den Einsatz der Hitlerwehrmacht im Kampf gegen die Partisanen drehen Will ...

  • Gesungene „Schule der Frauen"

    Als vorweihnachtliche Premiere brachte das Opernhaus Karl-Marx-Stadt Rolf Liebermanns Opera buffa „Die Schule der Frauen" heraus. Der schweizerische Komponist (seit X85P Intendant der' Hamburger Staatsoper) ließ sich durch das berühmte Molifcre-Lustspiel „L'ecol des femmes" su einer -witz- und geisterfüllten, zudem feincharakterisierenden und klanglich wirkungsvollen Musik anregen ...

  • Keane Gleichförmigkeit

    Das Portrat der kleinen Walja und die Grafik „Junge Frau" runden das Bild eines Künstlers ab, dessen schöpferische Potenzen schon jetzt zu besonderen Erwartungen für die nächsten Jahre berechtigen. Ich möchte jedoch nicht versäumen, auf einige Unzulänglichkeiten und Gefahren im Schaffen Eberhard Hückstädts hinzuweisen ...

  • Zartheit und erregende Aktivität

    Auch Hückstädts „Junges Paar" enthält dieses tiefempfundene „stille Pathos", wenn es sich auch in den Liebesbeziehungen auf andere Weise ausdrückt. Zwei junge Menschen hocken an einer Hauswand vor einem offenen Fenster. Man darf von dieser Liebe wissen, ob drin im Zimmer oder im Vorbeigehen auf der Straße ...

  • Großes Thema

    und stilles Bekenntnis Zu Eberhard Hückstädt? Bildern in der VI. Deutschen Kunstausstellung

    Es ist durchaus keine alltägliche Erscheinung, daß ein junger Künstler auf Anhieb lAit mehreren Arbeiten In ein repräsentatives Ensemble von Kunstwerken, ■wie es die VI. Deutsche Kunstausstellung In Dresden darstellt, Einzug hält Dem jungen Schwedter Künstler Eberhard Hückstädt ist das gelungen. Nachdem ...

  • Terror gegen Vietnamfilm

    Paris (ADN). Der Dokumentarfilm „Fern von Vietnam", ein Kollektivwerk von rund 150 Film-« schaffenden, darunter Chris Marker und Joris Ivens, die ihrer Empörung über die Verbrechen der USA in Vietnam in diesem Film Ausdruck geben, wird gegenwärtig in Pariser Filmtheatern gezeigt. Der anklagende Film, der beim Leipziger Dokumentär- und Kurzfilmfestival eine Silberne Taube erhielt, ist der Reaktion ein Dorn im Auge ...

  • Prähistorische Gemäldegalerie

    Leningrad (ADN). In einer Bergschlucht des Sajanischen Gebirges (Sibirien) haben Leningrader Archäologen eine prähistorische Gemäldegalerie entdeckt. Vor nahezu 3000 Jahren hatten die damaligen Bewohner dieser Gegend am Jenisseifelsen Abbildungen* von Menschen mit Kopfbedeckungen eingemeißelt. An der gleichen Stelle befinden sich auch Zeichnungen 'von Steinböcken* Auerochsen und Schlangen ...

  • Kritikerpreis für Herbert Kegel

    Santiago de Chile (ADN-Korr.X Den diesjährigen Preis der Musikkritik verlieh der chilenische Kunstkritikerverband an den Leipziger Dirigenten Herbert Kegel als dem besten ausländischen Interpreten während der Musikeaison 1967 in Santiago de Chile, Den Preis für das beste ausländische Ballett erhielt das sowjetische „Berjoska" -Ensemble ...

  • Lied für Theodorakis

    Berlin (ADN). Das Mikis Theodorakis gewidmete Lied „Wer kann die Lieder der Freiheit ver- .bieten?" von Ge.rd Natschinskj mit dem Text von Jürgen Degen* .v'hardt hat, der V.EB... Deutsche 'Schällplatten"vor"Wenigen Tagen mit Horst Schulze und Mitgliedern des Berliner Oktoberklub« aufgenommen. DT 64 sendet es am 29 ...

  • DEFA dreht „Abschied

    Potsdam (ADN). Mit Aufnahmen in der Stadt Potsdam begann die künstlerische Arbeitsgruppe „Babelsberg" des DEFA- Spielfilmstudios die Dreharbeiten für den neuen Film „Abschied". Das Drehbuch schrieben- Günter Kunert und Egon Gün-. ther, der auch Regie führt, nach dem gleichnamigen Roman von Johannes R ...

  • Im imperialistischen Naturschutzdschungel

    Es wird gebeten, den Kaktus nicht zu stechen, dem Krokodile tunlichst nicht die Knochen zu brechen, harmlos streunende Wölfe nicht mutwillig zu beißen, auf vorüberfliegende Bomber nicht mit Kirschkerne» tu schmeißen.

Seite 6
  • Souveränität wird gewahrt

    Guinea möchte auch mit den kapitalistischen Ländern wirtschaftliche Beziehungen aufnehmen und ist bereit, privatem Kapital Sicherheitsgarantien zu geben, wenn von dieser Seite die nationale Souveränität der Republik geachtet wird und ausländische Investitionen der wirtschaftlichen Entwicklung Guineas zugute kommen ...

  • Belgiens Arbeiter streben nach links

    Am 16. und 17. Dezember fand in Brüssel der 18. Parteitag der KP Belgiens statt. Genosse Albert de Coninck, Nationalsekretär der KP Belgiens und Mitglied des ZK, gewährte unserem Korrespondenten Etienne Mets ein Interview zu einigen der auf dem Parteitag behandelten Grundfragen. Ausführlich sprach Genosse ...

  • Rund 8000 örtliche Komitees

    Die Beschlüsse fanden schnell Verbreitung, denn sie sind populär, und die weitverzweigte Organisation der PDG reicht bis in die entlegenen Dörfer Waldguineas. » Die Mitglieder der PDG in den rund 8000 örtlichen Komitees der Gewerkschaft, der Jugendorganisation, der Frauen Vereinigung und breite Kreise ...

  • Programm entspricht dem Willen des Volkes

    Das Programm entspricht dem Willen und dem Mut der Werktätigen im revolutionären Kampf. Es stimmt voll überein mit den Wünschen der anderen fortschrittlichen demokratischen Kräfte und dem jetzigen Kräfteverhältnis in Südvietnam. Es wirkt sich aus auf die Erweiterung der Front der nationalen Ein- , heit und der gemeinsamen Aktionen gegen die Feinde des Volkes und beinflußt auch den internationalen antiimperialistischen Kampf ...

  • Wachsende. Kampfentschlossenheit

    Sie reden vom „Frieden", verschärfen aber ihren Krieg und weiten ihn aus. Sie versuchen, die Vietnamfrage in die UNO-Debatte zu bringen, um ihre barbarische Aggression zu verschleiern, verstärken aber zugleich ihre Bombenangriffe gegen die DRV und deren Hauptstadt Hanoi. Das steigert nur die Kampfentschlossenheit des vietnamesischen Volkes, die Empörung der Völker der Welt gegen die USA-Aggressoren ...

  • FNL koordiniert Kämpfe an allen Fronten

    Durch den Sturz des faschistischen Diktators Ngo dinh Diem wurde der Neokolonialismus der USA einer wichtigen Stütze beraubt. Die Strategie des '„Spezialkrieges" wurde zum Scheitern gebracht, und im gegenwärtigen „Lokalkrieg" mußten die USA empfindliche Niederlagen hinnehmen. Auch mit 50 000 amerikanischen ...

  • Zusammenschluß der* patriotischen Kräfte

    Die Erfolge der FNL beruhen vor allem darauf, daß sie die patriotischen Kräfte zusammenschließt, den Volkskrieg führt, eine richtige schöpferische und situationsgerechte Strategie und Taktik besitzt In diesem Geist veröffentlichte die Nationale Befreiungsfront Mitte August das Politische Programm, um ...

  • ND-lnlerview mit Genossen Albert de Coninck, Nafionalsekretär und Mitglied des ZK der KP Belgiens

    de Coninck: Auf dem Kongreß der flandrischen Sozialdemokraten im Oktober zum Beispiel wurde der Bericht der rechten Führung praktisch abgelehnt. Es mußte eine neue Resolution ausgearbeitet werden, die einen Schritt vorwärts darstellt in Richtung auf eine demokratische, föderalistische Staatsstruktur ...

  • DDR — Bollwerk gegen Bonns Kriegspläne

    Die DDR, die sich als wahre Repräsentantin des friedliebenden und fortschrittlichen deutschen Volkes erweist, als festes antifaschistisches Bollwerk in Europa, kämpft entschlossen, um den Kriegsplänen des westdeutschen Militarismus Einhalt zu gebieten. Sie steht auf der Seite der Gerechtigkeit und leistet somit einen wichtigen Beitrag zur Aufrechterhaltung des Friedens und der Sicherheit in diesem Raum ...

  • Mit eiserner Kraft...

    „Compter sur ses propres forces" — „Mit den eigenen Kräften rechnen" —, diese Losung des Parteitages für den Aufbau des Landes, das zahllose Schwierigkeiten aus der Kolonialzeit zu bewältigen hat, steht gegenwärtig im Vordergrund. Die landwirtschaftliche Produktion soll zur Befriedigung des Eigenbedarfs und zur Steigerung -des Exports erhöht, die Einfuhr von Nahrungsmitteln weiter vermindert werden, um Geld für die Technisierung der Landwirtschaft und die Entwicklung der Industrie freizubekommen ...

  • i.. und brüderlichen Beistand

    Die auf dem Parteitag erklärte Bereitschaft Guineas, mit allen afrikanischen Staaten — unabhängig von ihren politischen Ordnungen — normale Beziehungen herzustellen öder wiederaufzunehmen, brachte bereits erste Ergebnisse. Nach längerer Pause fand kürzlich in Bamako eine Konferenz der Staatschefs der Teilnehmerländer des 1965 gegründeten zwischenstaatlichen Komitees zur wirtschaftlichen Nutzung des Senegal-Flusses statt ...

  • Bis in die Dörfer Waldguineas

    Die Demokratische Partei Guineas (PDG), Führerin des guinesischen Volkes in die vor neun Jahren erreichte Unabhängigkeit, bekräftigte auf ihrem VIII. Parteitag Ende September, den nichtkapitalistischen Entwicklungsweg. Sie nannte als Hauptaufgaben der neuen Etappe die entschiedene Fortführung der Revolution, ...

  • Verteidigung der Demokratie

    Neu Delhi. Als Beginn einer geplanten Offensive gegen die demokratischen Regierungen in den Unionsstaaten und gegen die parlamentarische Demokratie selbst bezeichnet die KP Indiens in einer Erklärung die jüngsten Machenschaften reaktionärer Kräfte der zentralen Kongreßführung. Die KP Indiens erachtet ...

  • Befreiung vom Analphabetentum

    Conakry, Das ZK der Demokratischen Partei Guineas hat beschlossen, im kommenden Jahr eine Kampagne zur Alphabetisierung - insbesondere für Mitglieder der Partei - durchzuführen. Sekou Toure appellierte an das Volk der jungen Republik, die Anstrengungen auf dem Gebiet der Bildung zu vervielfachen, um eine der wichtigsten Voraussetzungen für den weiteren erfolgreichen Aufbau des Landes zu sichern ...

  • 100000 neue Vorschläge

    Warschau. Der Umtausch der Parteidokumente in der PVAP steht vor dem Abschluß. Grundlage dieser Aktion waren Aussprachen mit Mitgliedern und Kandidaten der Partei vor allem über ihre Arbeit und über die Tätigkeit der Betriebsparteiorganisationen. Dabei unterbreiteten sie etwa 100 000 verschiedene Vorschläge und Hinweise für die Arbeitspläne der Parteiorganisationen ...

  • Plenum zur Jugendarbeit

    Sofia. Das ZK der Bulgarischen Kommunistischen Partei wird einem Bericht der Nachrichtenagentur BTA zufolge am 26. Dezember zu einer Plenartagung zusammentreten. Das Plenum wird die Thesen übe/ einige Hauptprobleme der Arbeit mit der Jugend und dem Kommunistischen Jugendverband erörtern.

Seite 7
  • kein Maßstab

    Gedanken nach der ersten Serie der Fußballoberliga

    Von ND-Fußballreddktetir Joachim P f i t z n • r ;,Hansa vor — legt den FC aufs Ohr" hatten Rostocker Anhänger am Sonnabend auf ein Schild geschrieben. Sie bekamen ihren Weihnachtswunsch erfüllt. Auch andernorts mag man nun, da die erste Serie der Fußballoberligasaison zu Ende gegangen ist, zufrieden sein ...

  • Dieses Bild

    erschien am ersten Dezembertag des Jahres 1953 in unserem Sportteil. Die Unterschrift war als Forderung zu verstehen, eine aussichtslose, wie mancher damals glaubte. Doch schon iwei Jahre später war die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen von Cortina sicher. Auf Beschluß des Internationalen Olympischen Komitees in einer Vertretung beider deutscher Staaten ...

  • I Wie HARRY GLASS ein „Deutscher" wurde! 1. Die Qualifiziertesten „eingliedern"

    Der Ober lehnte auf dem Flur an einem Tisch. „Was soll denn das nur werden?" fragte er. Die Tür zum Saal flog auf. Fetzen heftigen Wortwechsels drangen heraus. „Pause", rief jemand, „für zehn Minuten." Der Ober zuckte die Schultern, langte nach seinem Tablett und ging hinein. Esiwar vier Uhr morgens ...

  • SKISPORT

    Langlauf: Vier Wettbewerbe gelten als Ausscheidungsrennen, von denen die drei besten Resultate jedes Bewerbers gewertet werden. Herren: 28. Dezember in Oberhof, 30. Dezember in Klingenthal, 5. bis 7. Januar in Klirtgehthäl. Unter den Kandidaten befinden sich bewährte Aktive wie Gerhard Grimmer, Helmut Ünger und Kurt Albrecht, mit Gerd-Dietmar Klause und Axel Lesser «ind #ber auch hoffnungsvolle Nachwuchsläufer zu finden ...

  • Unter geänderten Vorzeichen

    Eishockeyländei-spiel gegen Norwegen, den kommenden Gegner im Olympiaqualifikationsspiel

    Als der Deutsche Eislaufverband der DDR (DELV) die Eishockeyländerapiele mit Norwegen für Ende dieses Jahres abschloß, sahen die Paarungen für die Qualifikationsspiele zwischen den drei letzten der A-Gruppe und den drei ersten dar B-Gruppe der Weltmeisterschaften um den Einzug ins olympische A-Turnier noch so aus: DER—Rumänien, Westdeutschland—Polen, Norwegen—Finnland ...

  • So entsteht unsere Olympiamannschaft

    Qualifikationswettbewerbe entscheiden Übet die Berufung

    Bei den Olympischen Winterspielen in Grenoble treten die Sportler der Deutschen Demokratischen Republik erstmals mit einer eigenen Mannschaft in die olympische Arena. 2um ersten Haie können sich unsere Athleten wie die Aktiven aller anderen Länder zielstrebig und in Ruhe auf den nur all« vier Jahre wiederkehrenden Höhepunkt Vorbereiten ...

  • Fallen Skispringen aus!

    Die Skisprungelite unserer Republik hatte sich zu den Weihnachtstagen die ersten Bewährungsproben der Saison vor heimischem Publikum vorgenommen. Klingenthal und Oberhof hatten die Schanzen vorbereitet, doch die ungünstige Witterung der letzten Tage machte vieles zunichte. Ob tatsächlich noch gesprungen werden kann, wird erst an dem betreffenden Tag entschieden ...

  • RENNSCHLITTENSPORT

    Internationale Wettbewerbe in Hammarstrand (Schweden) und Imst (Österreich) bilden die Grundlage für die Nominierung. Die endgültige Besetzung Einzel und Doppel wird in Friedrichroda vorgenommen. Neben Thomas tirid'Michael Köhler, Klaus Bonsack,. Wolfgang Scheidel und Horst 'Hörnlein sind die jungen Bernd Roßmann und Siegfried Müller zu finden ...

  • EISKUNSTLAUF

    Das Abschneiden bei den Europameisterschaften in Västeras (Schweden) ist mit ausschlaggebend für die Besetzung der Mannschaft. Bei entsprechender Bewährung sollen vor allem auch junge Läuferinnen und Läufer eine Chance erhalten. Damen: Gabriele Seyfert* Martina Clausner, Sonja Morgenstern, Herren: Günter Zoll er, Jan Hoffmann, Ralf Richter, Paare: Heidemarie Steiner / Heinz - Ulrich WaHher, Irene Müller/Hans«-Georg Dallmer, Brigitte Weise/Michael Brychey ...

  • BIATHLON

    Bei drei Aüe*chfeiflUflgeläUfen wird über üi6 beete Besetzung äef Einzel- und Staffeldieziplin «nt- «schieden. 29./30. Dezember In Oberhöf, 6. bis 0. Januar urid 13. bis IS. Januar In Altenberg. Egon Schnabel, Joachim Günther, Dieter Speer, Hansjörg Knauthe, Korst Köschka, Cläü» Schubert, Helmut Klöpsch, Heinz Kluge und der junge Joachim Meischrier sind die Bewerber ...

  • EISSCHNELLAUF

    Die Europameisterschaften (Männer) 27./28. Januar ih Oslo und diö Weltmeisterschaften (Frauen) 21./28. Januar in Helsinki sollen Iet2teh Aufschluß über die Nominierühg geben. Rainer Klehr, Bernd PrusoWskl Und Gerd Bonke sowie Ruth Schleiermacher, Rosemarte Taupadel uhd Inge Lieckfeldt sind die Anwärter auf eine Gretioblefahrkarte ...

  • EISHOCKEY

    Die Länderspiele gegen Norwegen am 26. und 27. Dezember gelten als letzte Sichtung für die 18 Spieler umfassende Mannschaft. Um die bewährten Man* fred Buder, Joachim Ziesche oder Klaus Hirche könnten sich mit Dieter Huschto, Hartmuth Nickel, Wilfried Sock und Dietmar Peters relativ üherfahrehe Kräfte formieren ...

Seite 8
  • eine selbständige politische Einheit

    Dieses Haus, in dem ich Ihnen heute als' Minister für Auswärtige Angelegenheiten dieses Interview für die finnischen Hörer gebe, ist selbst ein Wahrzeichen des neuen, schöneren Berlins geworden, von dem aus eine Politik des Friedens und der Völkerverständigung getrieben wird. Anomal dagegen ist die Situation ...

  • Neue Widersprüche

    Alle diese Momente, so brachte die ■Diskussion zum Ausdruck, können einerseits zu einer weiteren Entwicklung der ökonomischen Potenzen der westdeutschen Wirtschaft führen, müssen aber andererseits die inneren und äußeren Widersprüche des monopolkapitalistischen Wirtschaftssystems verschärfen. Dieso veranlassen ...

  • Herausforderung' an die Werktätigen

    Die staatsmonopolistische' und arbeiterfeindliche Konzeption eines .Auswegs . aus der Krise zeichnet sich schon deutlÄir ab. Die Aussprache behandelte die': objektiven Grundlagen dieses Auswegs und die Konsequenzen, die sie für die Strategie und Taktik des «Campfes .der westdeutschen Arbeiterklasse hat ...

  • Kurz berichtet

    von Hochwasser bedroht Frankfurt (Main). Lang anhaltende Regenfälle und kräftige Tauwetter haben die Flüsse vor allem in Bayern, aber auch in Hessen so stark ansteigen lassen, daß Hochwasseralarm gegeben werden mußte. Im Obermaingebiet wurden die Hochwasserkatastroph'enstände vom Dezember 1947 überschritten ...

  • Westberlin braucht normale Beziehungen mit der DDR

    Otto Winzer erinnert an Vorschläge unserer Regierung Sie liegen dem Senat seit einem Jahr vor

    Frage: Wenn auch die heutige Situation In Berlin schon einige Jahre besteht, wird sla von keiner Seite als „normal bzw. als eine endgültige Lösung" betrachtet. Wie könnte Ihrer Meinung nach eine Lösung auf lange Sicht aussehen? Antwort: Gestatten Sie, zunächst daran zu erinnern, daß ich 1945/46 im ersten Magistrat von Groß-Berlin Stadtrat für Volksbildung war ...

  • Besonderheiten der gegenwärtigen Krise

    Der Ausbruch der Krise erfolgte, wie Dr. Maurischat nachwies, nicht explosionsartig. Typisch für sie ist nicht eine Überproduktion von Warenkapital, sondern die Drosselung der Produktion. Sie war nicht mit einer Kreditkrise verbunden, sondern von einer Staatshaushaltskrise begleitet. .Die d,urch den Rückgang der Produktion bedingte Zunahme der Arbeitslosigkeit wurde zum Teil dadurch verschleiert, daß eine große Zahl ausländischer Arbeiter in ihr Heimatland zurückkehrten ...

  • Europa muß Bonns Revanchisten zügeln

    Dezsö Nemes fordert Anerkennung des Status quo

    Budapest (ADN-Korr.). Im Interesse der europäischen Sicherheit und des Weltfriedens sei es erforderlich, ein Sicherheitssystem zu schaffen, das die revanchistischen Kräfte der Bundesrepublik zügelt. Das stellt das Mitglied des Politbüros des ZK der USAF Dezsö Nemes in der Weihnachtsnummer der Zeitung „Magyar Nemzet" unter der Überschrift „Die europäische Sicherheit und die deutsche Frage" fest ...

  • Zur Wirtschaftskrise in Westdeutschland

    Erste gemeinsame Konferenz des Deutschen Wirtschaftsinstituts und des Moskauer Instituts für Weltwirtschaft

    Die Diskussion wurde durch den Verfasser der Thesen des DWI, Dr. Maurischat, eingeleitet und beschäftigte sich mit der Vielseitigkeit der Probleme -dieser Krise. Besonders wurde die Verflechtung der zyklischen Faktoren und der langfristig wirkenden nichtzyklischen Faktoren der wissenschaftlichtechnischen Revolution und der Rüstungs- und Revanchepolitik herausgearbeitet ...

  • Annexionsansprüche Bonns illusionär

    Frage: Der Gedanke, daß Berlin mit der Zeit ein Zentrum für die Ost-West-Handelsbeziehungen werden könnte, ist schon hier und dort aufgetaucht. So wie wir die Sache, sehen, würde dies für beide Seiten (in Berlin) große Vorteile bringen. Wie stellen Sie sich zu diesem Gedanken? Antwort: Die DDR hat wiederholt Vorschläge für die Entwicklung normaler Handels- und Wirtschaftsbeziehungen mit Westberlin unterbreitet ...

  • Demonstranten in Rom: Johnson, verschwinde!

    Machtvoller Protest gegen USA-Aggression in Vietnam

    Washington (ADN). USA-Präsident Johnson ist am Sonntagvormittag von seiner fünftägigen Reise nach Washington zurückgekehrt Nachdem er die Trauerfeierlichkeiten für den Verunglückten australischen Premier Haro\d Holt zu einem-Kriegsrat in Canberra über den Vietnamkrieg benutzt und bei einem Blitzbesuch ...

  • Zwei Grunderkenntnisse

    Prof. Dr. Maier. Direktor des DWI, und Frau Prof. Chmelnitzkaja, Moskau, konnten: schon in ihren einführenden Referaten die Übereinstimmung in zwei grundlegenden Erkenntnissen der wirtschaftlichen Lage Westdeutschlands feststellen: 1. Die gegenwärtige Wirtschaftskrise Ist die erste echte Überproduktionskrise in Westeuropa nach dem zweiten Weltkrieg; 2 ...

  • Junta übertüncht Diktaturfassade

    „Prawdä": Angekündigte Teilamnestic nur demagogisches Manöver Moskau (ADN). Am faschistischen Wesen des Athener Militärregimes ändert sich auch durch demagogische Manöver wie das Referendum über eine neue „Verfassung" oder eine Teilamnestie für politische Häftlinge nichts, stellte die „Prawda" am Sonntag in einem Kommentar fest ...

  • | Peter Dürrbeck zu i Weihnachten im Kerker

    i

    Berlin (ND). Der junge Gewerk- ■ Ischafter Peter Dürrbeck, Sohn anti- I faschistischer Widerstandskämpfer, I I gehört zu den zahlreichen westdeüt- ■ sehen Patrioten, die als Opfer der I I Bonner Gesinnungsjustiz das Weihnachtsfest hinter Kerkermauern ver- I bringen müssen. Als 2. Landes- I I Jugendleiter der Naturfreunde Nie- | dersachsen wandte sich Peter Dürr- | Ibeck u ...

  • Schütz mit Monopolen einig

    Westberlin (ADN/ND). Die langfristige Kettung Westberlins an die Interessen der westdeutschen Monopole und provokatorische Maßnahmen zur Bekräftigung des widerrechtlichen Anspruchs Bonns auf die selbständige politische Einheit Westberlin — das sind die Hauptziele, die der Westberliner Bürgermeister Klaus Schütz (SP) in einem Interview mit Springers „Morgenpost" am Sonntag für 1968 verkündete ...

  • DDR-Anerkennung in Delhi verlangt

    Neu Delhi (ADN-Korr.). Die diplomatische Anerkennung der DDR durch die indische Regierung hat Ahrit Nahta, ein Abgeordneter der regierenden Kongreßpartei, am Sonnabend im Unterhaus in Neu Delhi gefordert. In der außenpolitischen Debatte des Parlaments, die am Vortage begonnen hatte, kritisierte er die indische Regierung, daß sie trotz der schon von Premierminister Nehru anerkannten Tatsache des Bestehens zweier deutscher Staaten nur mit Westdeutschland diplomatische ...

  • Hallstein attackiert Präsident de Gaulle

    Hamburg (ADN/ND). Der ehemalige EWG-Präsident und Vertrauensmann der westdeutschen Monopole Hallstein hat in einem Interview mit dem Springer-Blatt „Welt am Sonntag" heftige Angriffe gegen den französischen Staatspräsidenten de Gaulle gerichtet Frankreichs Haltung hinsichtlich eines EWG- Beitritts Großbritanniens bezeichnete Hallstein als „ungehörig" ...

  • Bombenattentat auf Indira Gandhi

    Haikuita (ADN). Auf den indischen Premierminister Frau Indira Gandhi wurde am Sonntag ein Attentat verübt. Wie AFP berichtet, war Fra"u Gandhi Ehrengast einer Feier an der Universität Santintketan in der Nähe Kalkuttas, als rund fünfzig Meter von ihr entfernt ein Sprengkörper explodierte. Indira Gandhi wurde nicht verletzt ...

  • Kiesinger will „Einverleibung"

    Bonn (ADN/ND). Der Bonner Kanzler Kiesinger hat in seiner Weihnachtsansprache in demagogisch verbrämter Form die Einverleibung der DDR propagiert. Es sei und bleibe die große Aufgabe der Bundesregierung, da6 „Land in Freiheit zu vereinen". Er bekräftigte, daß seine Regierung am NATQ-Bündnis festhalte und es stärken wolle ...

  • Was sonst noch passierte

    Als amerikanischen Weihnachtsschlager für Hundebesitzer brachte eine Firma■ aus Oklahoma-City einen Plastknochen mit Schinkengeschmack auf den Markt. Der Knochen hält länger als der älteste Hund jemals lebt, heißt es in der Reklame des profitbesessenen Unternehmers.

Seite
Macht des Friedens I Wl VIWJ I I IVVIWilE&lt;Jj der Gemeinsamkeit und der Solidarität Gabentische widerspiegeln Erfolge der DDR Viele Familien unserer Republik haben vietnamesische Gäste und Parade in Kiew Bomben auch am Weihnachtssonntag Aufschwung im Jubiläumsjahr Rekordtonne Stahl wurde geschmolzen SS-Bestie Ilse Koch von DPA glorifiziert Komponisten der DDR in Irkutsk „Prawda": CDU leistet Schützenhilfe für NP Schatten über Bonner Staat Zustimmung in den arabischen Ländern Kühn-Ausstellung 1968 in Paris }:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen