29. Mai.

Ausgabe vom 12.11.1967

Seite 1
  • Zurück aus Moskau

    Wir alle haben in 'der einen oder anderen Form die Feierlichkeiten zum 50. Jahrestag des Roten Oktober, jener „10 Tage* die die Welt erschütterten", miterlebt. Wir alle sahen und hörten: Die seinerzeit mit sicherem Blick gegebene Einschätzung des Oktober 17 durch den amerikanischen Publizisten John Reed ist von einem halben Jahrhundert Weltgeschichte bestätigt worden ...

  • Zum Tag des Chemiearbeiters 1967: Zehnmilhonste Tonne Erdöl in Schwedt verarbeitet Erfolge der Schrittmacher im Kampf gegen Mittelmaß auch in Buna und Wilhelm-Pieck-Stadt Guben Zentralkomitee übermittelte Grußadresse

    ' B e.rli n (ND). Am Sonntag begehen die 280 000 Chemiearbeiter unserer Republik ihren Ehrentag. Aus diesem Anlaß übermittelte ihnen das Zentralkomitee eine von Walter Ulbricht unterzeichnete Grußadresse, die wir auszugsweise auf Saite 2 veröffentlichen. Glückwünsche übersandte auch der Bundesvorstand des FDGB ...

  • Leonid Breshnew in VAR eingeladen

    Moskau (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU,' Leoriid .Breshnew; hat am Freitag den VAR-Vizepräsidenten1 Ali Sabri empfangen, berichtet TASS; Ali Sabri lud Leonid Breshnew im Na^; men'' Präsident G.amal Abdel Nassers zu;. einem offiziellen.Besuch in die VAR ein! Leonid Breshnew hat die Einladung an- ...

  • DRV-Abwehr ist spürbar stärker

    ■■■ Moskau/Hanoi (ADN/ND). „Die Luftverteidigung der DRV ist spürbar mit modernen Mitteln verstärkt worden. Das ■ mußten sowohl amerikanische Generäle als auch die in den letzten '.Wochen über der DRV abgeschossenen 'Piloten zugeben", schreibt der Hanoier Korrespondent der „Prawda" in einem Bericht über, die Kampf erfolge der Piloten;undder Angehörigen der Raketentruppen der DRV ...

  • Ausländische Gäste ehren Arnold Zweig

    Berhn (ADN).; Als Symbol des humanistischen und antifaschistischen » Deutschlands würdigte der sowjetische Schriftsteller Boris Polewoi den greisen Schriftsteller Arnold Zweig auf einem Festessen in Berlin. Das Präsidium-des Arnold-Zweig-Komitees in Berlin hatte anläßlich des 80. Geburtstages von Arnold Zweig die ausländischen Gäste am Sonnabend dazu eingeladen ...

  • Hannover protestiert gegen Naziaufmarsch

    Hannover (ADN/ND). Mit Transparenten, Sprechchören und roten Fahnen protestierten Arbeiter und Studenten am Sonnabendyormittag vor der Niedersachsenhalle in Hannover gegen den Parteitag der neonazistischen NP. Mächtige Sprechchöre „Faschisten 'raus" ■waren bis in die Halle zu hören, in der um 9 Uhr 'hinter einem brusthohen Eisenzaun und unter dem Schutz von zwei Polizeihundertschaften der NP- Parteitag fortgesetzt wurde ...

  • 93,2 Prozent stimmten für Streik

    Frankfurt (Main) (ADN/ND). Mit 83,2 Prozent haben sich die gewerkschaftlich organisierten Arbeiter in der Urabstimmung der hessischen Gummiindustrie am Freitag für einen Streik entschieden. «An der Abstimmung .haben sich 88,4 Prozent der Stimmberechtigten beteiligt. Von einem Streik der 25 0Ö0 hessischen Gummiarbeiter wäre die gesamte westdeutsche ■Autoindustrie betroffen ...

  • Optimistisch und mit neuem Elan

    Berlin (ND). Auch an , diesem Wochenende steht unsere Republik noch ganz im Zeichen des Roten Oktober. Herzliche Begegnungen mit ■ der sowjetischen Freundschaftsdelegation gab es in Weimar und Aue anläßlich der Tage den sowjetischen Kultur in der DDR. In Dresden trafen sich 150 Thälmannpioniere und FDJler zum Abschluß der vielen Feste der Freundschaft an allerTTOO' Schulen- im Bezirk ...

  • Kundgebung der Weltjugend

    Moskau (ADNrKorr.). Eine Kundgebung anläßlich des 50. Jahrestages der Oktoberrevolution vereinte am, Sonnabend im Kremlkongreßpalast die besten Vertreter der Sowjetjugend mit ihren .Gästen-aus 48 Ländern-Europas, Asiens, Afrikas und Lateinamerikas. Im Präsidium hatten Michail JsusIdW, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der KPdSU, der 1 ...

  • Richtkrone auf Getriebewerk Pritzwalk

    Kompaktbau vorfristig fertiggestellt

    Pritzwalk (ND). Sieben Wochen früher als vorgesehen konnte in Pritzwalk die Richtkrone über der Kompakthalle des neuen Getriebewerkes aufgezogen werden. Das ist das Ergebnis des sozialistischen Wettbewerbs zum Roten Oktober, bei dem alle am Bau beteiligten Betriebe ihr Bestes gaben. Sie schufen damit die Voraussetzung, daß die erste Ausbaustufe des Werkes nahezu ein-Jahr früher, also am 1, August 1968, in Betrieb genommen werden kann ...

  • ■<■» •-

    des Industriekraftgetriebebaus unserer Republik. Das Werk wird helfen, dem ständig steigenden Bedarf des Maschinenbaus an Industriegetrieben nachzukommen und die Exportmöglichkeiten zu erhöhen. Alle Innenteile für. Industriegetriebe, wie Stirnräder, Kegelräder, Ritzel wellen und Kegelritzelwellen, werden künftig in Pritzwalk hergestellt, so daß'die Getriebewerke in Penig, Leipzig, Wernigerode und Coswig die Getriebe dann nur noch zu montieren brauchen ...

  • Feierliche Vereidigung

    Cottbus (ADN). Unter stärker Beteiligung der Bevölkerung wurden am Sonnabend auf dem Cottbuser Altmarkt " junge Wehrpflichtige feierlich, ^ vereidigt. Einheiten, der Luftstreitkräfte und eines Partzerfcruppenteils waren zum Ablegen, des Fahneneides angetreten. Mädchen' in 'blauen FDJ-Blusen beglückwünschten die jungen Soldaten, die vor ihrem Ehrendienst hervorragende Leistungen im Wettbewerb zum Roten Oktober vollbracht hatten ...

  • für Aktivisten Blumen den

    Grund zur Freude in der Meßwarte der Retormierung im Erdölvera rbeitu ngswerk Schwedt: Für seine vorbildlichen Leistungen wird zum „Tag des Chemiearbeiters" der Rohrleger Erhard Kreiselmeier als -Aktivi st ausgezeichnet — gleich ihm 9 weitere Kollegen der Reparaturabteilung der Hauptmechanik

  • VomKonzerndorf zur Jlahlwerkersladt Poesie der Revolution Aus der internationalen Arbeiterbewegung - Aus den Ländern des Sozialismus

    Seite 6 ' - . ■ , ■

Seite 2
  • Grußadresse des Zentralkomitees zum Tag des Chemiearbeiters

    Berlin (ND). Grüße und Glückwünsche übermittelt das Zentralkomitee den in der chemischen Industrie, in wissenschaftlichen Instituten und Ausbildungsstätten, beschäftigten Werktätigen zum Tag des Chemiearbeiters 1967. In der Grußadresse heißt es u. a.: Hervorragende Ergebnisse bei der Durchführung der Beschlüsse des VII ...

  • Wehner will in Godesberg die eigene Partei überfahren Zur bevorstehenden SP-Bundeskonferem

    In der Zeit vom 13. bis T5. November findet unter ■ dem Motto „Die Sozialdemokraten in der Regierungsverantwortung1' eine streng interne Bundeskonferenz der westdeutschen SP statt. Die rund 750 Teilnehmer - In Ihrer Mehrheit Mitglieder der SP-Führungsgremien und der Bundes- und Landesregierungen-, Parlarhentsabgeordnete und hauptamtliche Parteiangestellte - verfügen über ; kein Mandat der Mitgliedschaft! sondern sind von de Pqrteispitze ausgewählt worden ...

  • Mittelmaß isf eine ungeeignete Elle

    Werkzeug madier Wilma Kemmer, Brigadier im VEB Carl Zeiss Jena - Viermal schon steht die Werkzeugmacherin Wilma Kemrner im Ehrenbuch der Aktivisten, des VEB Carl Zeiss Jena. In der Zahnradfertigung, einem großen Betrieb innerhalb des Kombinats, ist 6ie zu Hause. Am 7. November — zu Ehren des Roten Oktober — hatte die Brigade den Jahresplan erfüllt ...

  • Warenaustausch DDR-Polen

    erweitert

    Protokoll für das Jahr 1968 in Warschau unterzeichnet Warschau (ADN/ND). Das Protokoll über den Warenaustausch zwischen der' DDR und der Volksrepublik Polen im Jahre 1968 Ist am Sonnabend in Warschau unterzeichnet worden. Das Pro*- tokoll sieht vor, daß sich der Warenaustausch auf der Grund-* läge des langfristigen Handelsabkommens für die Jahre 1966 bis 1970 erneut beträchtlich erhöhen wird ...

  • Ausländische Gäste ehren Arnold Zweig

    (Fortsetzung van Seite 1)

    (Ungarn), Todor Genow " CBulgarlen) sowie Dr. Bruno Frei und Dr. Hugo Huppert (Österreich) das Wort. Der Sekretär des ■Arnold- Zweig-Komitees, Dr. Jochen Schäfers, verlas u. a. persönliche Grußschreiben des Vizepräsidenten des internationalen PEN Robert Neumann, von Prof. Alexander Dymschiz (UdSSR), und vom Vizepräsidenten des polnischen Schriftstellerverbandes Jerzy Putrarnent sowie Telegramme der rumänischen und der jugoslawischen Schriftsteller ...

  • Diese Stadt wird immer leben

    Weimar/Karl-Marx-Stadt, (ND). Zu einem zweitägigen Autenthalt in der Stadt der deutschen Klassik traf am Sonnabend früh die vom stellvertretenden Minister für Kultur der UdSSR Iwan Zwetkow geleitete Freundschafts- und Regierungsdelegation ein, die aus Anlaß der „Tage der sowjetischen Kultur" gegenwärtig ir der DDR weilt ...

  • Ball der Freundschaft mit Soldaten

    Neubrandenburg (ADN). Mit einem großen Ball der Freundschaft fanden die Jubiläumsfeierlichkeiten anläßlich des 50. Jahrestages des Roten Oktober im Bezirk Neubrandenburg am Sonnabendabend in der Neustrelitzer Sporthalle ihren Abschluß. Die 500 Gäste, darunter die Kandidatin des Politbüros des ZK und Vorsitzende der LPG Kotelow, Margarete Müller, das ZK-Mitglied und 1 ...

  • Kooperationsverband für Walzwerkausrüstungen

    Magdeburg (ND). Fünf Maschinenbaubetriebe der Republik, die Technische Hochschule „Otto von Guericke" in Magdeburg und der VEB Elektroprojektierung Berlin schlössen sich am Wochenende zu einem Kooperationsverband „Walzwerkausrüstungen" zusammen. Ziel des unter Leitung vom VEB Schwermaschinenbau „Ernst Thälmann" Magdeburg stehenden Verbandes ist es, auf dem Weltmarkt ...

  • Fahrtziel der Sieger: Rila-Gebirge

    Halle (ND). Die 85 Besten der Zuckerrübenernte wurden mit einer Reise in den 1300 m hochgelegenen bulgarischen Wintersportort Borovetz im Rila-Gebirge prämiiert. Sie treten die Fahrt am 30. November vom Zentralflughafen Berlin-Schönefeld aus an. In den vier Wettbewerbsgruppen wurden auf Vorschlag der zentralen Koordinierungsgruppe Zuckerrübenernte sechs Kooperationsgemeinschaften, drei Transportbrigaden und drei Agronomen des Beratungsdienstes der Zukkerfabriken ausgezeichnet ...

  • Staatskapellen auf Tourneen

    London (ADN). Die Englandtournee der Staatskapelle Berlin unter der Leitung von Generalmusikdirektor Kurt Masur begann am Freitag mit einem Konzert in der Albert-Hall in Nottingham. Die Begeisterung des Publikums, die bereits nach Haydns Sinfonie G-Dur opus 88 und den „Liedern eines fahrenden Gesellen" ...

  • zehnmillionste Tonne Erdöl

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Mit einem Wachstum der Bruttoproduktion um 9,7 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres warten die 20 000 Werktätigen des zweitgrößten Chemiebetriebes der Republik, des VEB Chemische Werke Buna, zum Tag des Chemiearbeiters auf. Noch nie in den Jahren zuvor wurde elrie derartige Steigerungsrate erreicht ...

  • Botschafter P. A. Abrassimow dankt

    An den Chefredakteur der Zeitung „Neues Deutschland", Genossen Rudi Singer

    Aus Anlaß des denkwürdigen 50. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution haben zahlreiche Delegationen von Dienststellen der Verwaltung, gesellschaftlichen Organisationen, Betrieben sowie Instituten und Schulen der Republik und eine große Zahl von Bürgern der DDR die Botschaft der UdSSR in der DDR aufgesucht, um die tiefen Empfindungen der Bevölkerung' der Republik für das Sowjetvolk, die Kommunistische Partei der Sowjetunion und die Sowjetregierung zum Ausdruck zu bringen ...

  • Leningrader Ballett in Berlin

    Berlin (ADN). Das Ballettensemble des Maly-Theaters Leningrad, das zu den Tagen der sowjetischen Kultur in Berlin und anschließend in Leipzig und Dresden gastiert, ist am Samstagabend auf dem Berliner Ostbahnhof eingetroffen. Zur Begrüßung der Künstler aus der Heldenstadt hatten sich Vertreter des Ministeriums für Kultur, der Deutschen Künstleragentur und viele Ballettkünstler aus der Hauptstadt eingefunden ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterentwicklunr: Mitteleuropa liegt im Grenzbereich zwischen einem Tief über dem Nordmeer und einer Hochdruckzone, die sich von den Azoren bis zu den Alpen erstreckt. Tiefausläufer gestalten das Wetter vor allem in den nördlichen Teilen Mitteleuropas unbeständig. Dabei fließt milde Meeresluft ein. Die Tagestemperaturen erreichen Werte um 10 Grad, nachts bleibt es frostfrei ...

  • Blick auf den Spielplan

    DEUTSCHE STAATSOPER (Kassenruf 20 04 91), keine Vorstellung KOMISCHE OPER (22 25 55), keine Vorstellung METROPOL-THEATER (20 23 98), 17 bis 19.15 Uhr: „Orpheus in der Unterwelt"***) DEUTSCHES THEATER (42 81 34), 18 bis 20.30 Uhr: „Feinde"*) KAMMERSPIELE (42 85 50), 20 bis 22.30 Uhr: „Die Heirat"*) BERLINER ENSEMBLE (42 31 60), 19 bis 21 ...

  • Erster Elektrostahl

    Lobenstein (ADNI. Im neu erbauten Feingußwerk Lobenstein ist am Freitag im Rahmen des Probebetriebes der erste Elektrostahlguß geschmolzen worden. Nach voller Inbetriebnahme Ende März nächsten Jahres wird die Lobensteiner Gießerei den Bedarf des Maschinenbaues an komplizierten Elektrostahlgußteilen mit einem Gewicht von fünf Gramm bis 2,5 Kilogramm decken helfen ...

  • Komsomolzen in Halle-Neustadt

    Halle-Neustadt (ADN). Die neu entstehende Chemiearbeiterstadt Halle-Neustadt war ,am Sonnabend das Ziel von 30 sowjetischen Komsomolzen, die als Teilnehmer des Freundschaftszuges seit Beginn dieser Woche im Bezirk Halle weilen. Dabei informierten sich die jungen sowjetischen Gaste über "Probleme der Jugendarbeit auf der Großbau- 'rtiMder Jugend ...

  • Woche der elektronischen Datenverarbeitung vom 13. bis 18. November 1967

    Eröffnungsvortrag am 13. November, 14 Uhr, in der Parteihochschule „Karl Marx", Rungestraße 3'6 „Die perspektivische Gesamtkonzeption der Datenverarbeitung in der DDR" Es spricht Günther Kleiber, Kandidat des Politbüros des ZK und Staatssekretär Karten sind beim Bezirksvorstand der Urania, Charlottenstraße 56, erhältlich ...

  • PUPPENTHEATER BERLIN

    (48 4946), in beiden Häusern keine Puppenspiele DISTEL (22 11 55), 19.30 Uhr: „Panoptical 67 oder Die gefrorenen Witze"***) FRIEDRICHSTADT-PALAST (42 72 00), 15 und 19 Uhr: „Ein Engel tritt ins Rampenlicht"***) •••) Karten erhältlich, •*) einige Karten erhältlich, •) Karten ausverkauft

  • MAXIM GORKITHEATER

    (2017 90), 11 Uhr: „Jeder muß wissen, wohin er gehört"*); 19 bis 21.30 Uhr: „Nora"***) VOLKSBÜHNE (42 96 07/08), 19 Uhr: Ballettabend***) THEATER IM 3.- STOCK (42 96 07/08), 20 Uhr: „Schloß Gripsholm"*)

Seite 3
  • Was hinter „Aprilscherzen" steckt

    Am I. April 1954 ging im Stahlwerk Gröditz die größte in der DDR gebaute Schmiedepresse in Betrieb. Als erstes nahm sie damals einen 35-t-Block unter ihren gewaltigen Hammer, dessen Leistung 6000 Megapond beträgt. In westdeutschen Zeitungen konnte man dazu lesen: „Die Ankündigung der Inbetriebnahme einer solchen großen Schmiedepresse, von der behauptet wird, sie sei selbst entwickelt und gebaut, gehört wohl in die Reihe der Aprilscherze der SED ...

  • Erste Früchte eines Paktes

    Die ersten Arbeitserfolge der frischgebackenen Stadtverordnetenversammlung liegen schon auf dem Tisch. „Da wollte doch der Baubetrieb die neue Turnhalle gleich neben dem zehnklassigen Schulneubau errichten", berichtete uns Bürgermeister Willi Lehmann, der schon seit 1950 an der Spitze des Rates der Gemeinde stand und nun dem neuen Stadtrat vorsteht ...

  • Gröditz in Zahlen

    Notiert von Gerd Marbacb 2300 vor unserer Zeitrechnung:

    Erste Besiedlung des Gebietes von Gröditz durch die Illyrier Etwa 900: Zweite Besiedlung durch Sachsen und Franken 1383: Erste urkundliche Erwähnung als slawische Gründung Grodis 1682: Gröditz hat 150 Einwohner 1780: Aufbau des Eisenhammerwerkes 1815: Bau des ersten Schmelzofens 1926: Die Mitteldeutsche Stahlwerke AG übernimmt das ...

  • Entscheidende Zweisechziastel

    Was sind zwei Jahrzehnte von rund sechs Jahrhunderten? Mathematisch exakt 2/60. Und doch ist in diesen 2/60 ungleich mehr geschehen als in den „restlichen" 58/60. Die Stahlwerker errichteten unter unbeschreiblichen Anstrengungen den als Kriegsfolge zu 95 Prozent zerstörten Betrieb wieder. Als. erster völlig neuer Teil entstand im Jahre 1949 mit Hilfe der von der Sowjetunion gelieferten Ausrüstungen ein t Walzwerk ...

  • „Grödiß mit dem Dorffe"

    Was haben zwei Jahrzehnte Arbeiterund-Bauern-Macht vom einstigen Konzerndorf, der Armensiedlung des Grafen Einsiedel, den. Leibeigenenkaten des mittelalterlichen Rittersitzes „der da genannt ward Grödiß mit dem Dorffe" übriggelassen? Aber da sind wir schon in der Geschichte . . . In den ersten vier Jahrhunderten ...

  • Profitsklaven für Flick

    Die Namen wechselten, die Ausbeutung blieb. Mit dem Gröditzer Werk wuchs die Dividende. Ohne Kommentar: Auszahlungsquote 1913 = 6 Prozent, 1917 = 20 Prozent. Den Stahlmagnaten bekam der Krieg wirklich wie eine Badekur. 1926 wurde dann die letzte unselige Etappe der Entwicklung von Gröditz zum Konzerndorf eingeleitet ...

  • Vom Konzerndorf zur Stahlwerkerstadt Korrespondenz aus Gröditz / Von Horst Richter

    auch als Großgrundbesitzer und sächsischer Minister kräftig mit ums Goldene Kalb, öffentliche Ämter dabei skrupellos ausnutzend. Er wurde sächsischer Hoflieferant für Artilleriegeschosse. Seine größte „Tat" als sächsischer Außenminister war es, daß er in der gleichen Branche auch zum Hoflieferanten Napoleons avancierte ...

Seite 4
  • Noch einmal: Literatur und Politökonomie

    schidite und unsere Gesdiichten" Ausschau nach dem literarisdien Abbild der Menschen, „die mit Ihrem Talent audi die Theorie von der Sadie im Kopf haben". Mit dem Verweis auf die Entwidtlungen, die das neue ökonomisdie System zu steuern begann, erwartete Max Walter Schulz von der Literatur die Suche ...

  • der

    Revolution Woche des sowjetischen Films in der DD"

    getreten Ist. Der Kombinationsfilm, die Zusammenstellung historischen FilmmateriaLs unter wissenschaftlich-künstlerischen Gesichtepunkten, ließ weltgeschichtliche Ereignisse in Zusammenhängen besser sichtbar werden. Audi der Spielfilm, nach den Regeln der Filmdramatik gebaut, mit der Möglichkeit künstlerischer Verallgemeinerung, hat weiterreichende Möglichkeiten ...

  • Im bunten Wirbel

    Zum Gastspiel des Staatlichen Gesangs- und Tanzensembles der Kasachischen SSR

    Mit dem Gastspiel d* 120 Mitglieder zählenden Staätlidien Geaängs- und Tanzeniembles der KosachUch«n S3R wurde unserem Publikum erstmals die Gelegenheit geboten, sich auch mit der kulturellen Tradition dieses mittelasiatischen Landes vertraut zu machen. Besonders interessierte natürlich, wie sich die er«t seit dem 19 ...

  • Roter Oktober und Klassik

    Im Zusammenwirken der Mitarbeiter der Nationalen Forschungs- und Gedenkstätten der klassischen deutschen Literatur in Weimar Mit sowjetischen Literaturwl&senschaftltrn entsteht gegenwärtig eine Wanderausstellung „Roter Oktober und klassische Literatur". •In einem ND-Qtspräch erläuterte der Leiter des Qoeihe-Nationalmuseums, Dr ...

Seite 5
  • LEIPZIGER GROSSBUCHHANDEL

    Dal ideale transportable Zweitgerät, ein Weihnachtsgeidienk jchon als Vorfreude für die kommende Sommersaison. Dieses volltransistorisierte Kofferfernsehgerät mit der 23-cm-Reditec!'- bildröhra und der schwenkbaren Teleskopantanne wiegt nur 5,5 kg und bringt als Netzgerät (220 V) oder als Batteriegerät mit 12 V ein brillantes Bild ...

  • freie Kapazität

    für Revolverdrehbänke bis 36 mm Durchlaß und für Drehautomaten bis 20 mm Durchlaß. Die benötigten Stückzahlen für die verschiedenen. Drehteile liegen bei 2000 bis 300 000 Stück jährlich. Im Bedarfsfälle könnte als Ausgleich Unterstützung bei der Fertigung von Schnitt-^ Stanzund Prägewerkzeugen gegeben werden ...

  • Mit Ferdinand im Märchenland

    Vorstellungen im November: 14., 15., 16., 17., J1., 22., 23. 91.. 15 Uhr • Für alle November- und Dezember- Vorstellungen beschränkter Einzelkartonverkauf nur noch an der Kasse des Friedrichstadt-Palastes Vorverkauf tag.'- (außer montags) 12—14 und 15—18 Uhr, sonntags ab 14 Uhr an der Palast-Kosie und ...

  • RUHRWERKSANTRIEB

    stufenlos regelbar von 100 bis 900 U/min für KPG.Rührwerke von 16, 30 und 40 mm Wellendurchmesser. ■ Diese stufenlos regelbare Ausführung für Hänge- und Reaktion*- gefäße von 16 bis 150 I Inhalt stellen für die Antriebsprobleme in Labor und Betrieb eine wertvolle Unterstützung dar.

  • 20 mehrfarbige Reproduktionen in einer Mappe

    Gemälde bekannter sowjetischer Künstler, die Szenen aus dem Leben und Schaffen Lenins sowie charakteristische Situationen aus den denkwürdigen Tagen der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution darstellen. Moskau 1967. Format: 330 x 445 mm. 10,40 Mark. Bestellnummer 3825 . '

  • WOHLIGE WARME DURCH TEMPERATUR - REGELUNG

    Entsprechen die Ofen in Ihrer Wohnung schon den Forderungen unserer Zeit nach wirtschaftlich erzeugter Wärme ? Wird der kostbare Brennstoff von Ihnen auch voll genutzt 1 DAUERBRAND-KERAMIKÖFEN-MUSTERHAFT ERZEUGTEWÄRME

    Das sorgsam aufgeschliffene und darum dicht schließende Feuergeschränlc in Verbindung mit einem sinnvollen Luftregler gestattet es, den Abstand je nach Wärmebedarf zu steuern. Bei kurzer Anwärmzeit läßt sich so ein Verbrennungsprozeß bis zu 12 Stunden erzielen.

  • festes Kinderferienlager

    im Ostseeraum, Mecklenburgische Seenplatte oder anderem Binnensee. Wir bieten für die gleiche Zeit ein Austauschlager mit gleicher Kapazität im Bezirk Suhl. Besichtigung der Lager noch 1967 erwünscht. Angebote erb. unt. ND 3973 an die DEWAG, 1054 Berlin

  • freie Reparaturkapazität

    für folgende Baugruppen der Raupe S 80/100: Motor e KDM 46/100 Leiträder Fahrwerke Seitenvorcelege und Lenkhydrauliken Es erfolgt Soforttausch der Altbaugruppen gegen generalreparierte Baugruppen. Anmeldungen sind sofort aulzugeben.

  • freie Faßreinigungskapazität

    für 200-1-Einspundfässer Entrostung, Spülung und Trocknung der Fässer innen und außen VEB Chemische Werke Buna 4212 Schkopau über Merseburg Abt. Lager, Versand und Spedition * Betrieb Tanklager, Faßreinigung

  • Verkaufsmesse

    in Leipzig, Technische Messe, Hall* \5 vom 14. bis 16. November 1967,9 bis 16 Uhr. Nutzen Sie diese günstige Einkaufsmöglichkeit! Wir erwarten Ihren Besuch I Staatliches Kontor für

Seite 6
  • Fussball

    12. November 1967 Seite 6 / ND ra 70 Länder auf Oktober-Konferenz Moskau (ADN-Korr.). Eine fünftägige internationale wissenschaftliche Konferenz „Fünfzig Jahre Roter Oktober und die internationale Arbeiterklasse" begann am Sonnabend im Kreml. Die Konferenz ■wurde vom Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der , KPdSU Michail Suslow, eröffnet ...

  • Der 27. Oktober - entscheidende Erfahrung für den Kampf des spanischen Volkes Von Santiago Carrillo, Generalsekretär der KP Spaniens

    Nach den machtvollen Demonstrationen am 27. Oktober in Spanien veröffentlichte der Generalsekretär der spanischen Bruderpartei, Santiago Carrillo,' eine Erklärung, aus der wir wesentliche Auszüge der Pariser „Humantte" entnehmen. Der 27. Oktober wurde zu einem Triumph der Madrider Arbeiterklasse und ihrer Arbeiterkommissionen ...

  • Grundlagen einer künftigen Linksregierung in Frankreich Nach der Tagung des Zentralkomitees der KPF , vom 17, und 18. Oktober Von unserem Korrespondenten Pierre Durand, Paris

    Mitte Oktober erörterte das ZK der Kommunistischen Partei Frankreichs die Ergebnisse der jüngsten Kantonalwahlen, die gegenwärtigen politischen Aufgaben der Partei und ihre internationale Tätigkeit. Beim .zuletzt genannten Punkt sprach sich das Zentralkomitee für die Einberufung einer internationalen ...

  • Unter dem Banner des Roten Oktober Leonid Breshnew Generalsekretär des ZK der KPdSU

    auf der Festsitzung in Moskau zum SO. Jahrestag des Roten Oktober - Die Erfahrungen des verflossenen halben Jahrhunderts haben überzeugend1 bewiesen, daß. die Wirksamkeit der revolutionären Bewegung in starkem Maße von der Geschlossenheit und der Zusammenarbeit aller ihrer Formationen abhängt. Aus allen ...

  • Walter Ulbricht Erster Sekretär des ZK der SED

    auf der Berliner Festveranstaltung am 1. November 1967 Die geschichtliche Leistung der Arbeiterklasse der Sowjetunion unter Führung ihrer bolschewistischen Partei mit Lenin an der Spitze bestand darin, daß sie der Arbeiterklasse der ganzen Weft den Weg zum Sieg der proletarischen Revolution' und den Weg des Aufbaus der sozialistischen Gesellschaft zeigte ...

  • „ftus der internationalen Arbeiterbewegung" Nr. 22/67

    Die Ausgabe enthält u. a. Auszüge aus der Rede des Gen. W. Röchet, Generalsekretär der KPF, auf dem jüngsten* Plenum des ZK, in der er zur Vorbereitung einer neuen Weltkonferenz der kommunistischen und Arbeiterparteien Stellung genommen hat, sowie aus dem Bericht über die Ergebnisse und Lehren der französischen Kantonalwahlen, den Gen, G ...

  • 70 Länder auf Oktober-Konferenz

    Moskau (ADN-Korr.). Eine fünftägige internationale wissenschaftliche Konferenz „Fünfzig Jahre Roter Oktober und die internationale Arbeiterklasse" begann am Sonnabend im Kreml. Die Konferenz ■wurde vom Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der , KPdSU Michail Suslow, eröffnet. An der Arbeit beteiligen sich Vertreter aus siebzig Ländern, darunter auch eine Delegation aus der DDR ...

  • 13 Millionen Genossen zählt die K?dSU

    Gegenwärtig gehören der Kommunistischen Partei der Sowjetunion 13 Millionen Kommunisten an, die in 344 000 Grundorganisationen vereint sind- Die Zahl der Arbeiter, die der KPdSU beitreten, nimmt ständig zu. Von 1956 bis 1961 waren rund 40 Prozent aller Neuaufgenommenen Arbeiter. In den folgenden vier Jahran stieg dieser Prozentsatz auf 47 Prozent ...

Seite 7
  • Drei Pokale für die DDR

    Beim Eistanz sowjetischer Sieg durch Ludmilla Pachomowa/Alexander Gorschkow Von unserem Berichterstatter Hans Allmert

    Bei den Wettbewerben um die ■Pokale des Deutschen Eislaufverbandes der DDR am Wochenende in Karl-Marx-Stadt blieben die Gastgeber dreimal erfolgreich. Ein Sieg ging an die Vertretung der UdSSR. Günter Zöller, Heidemarie Steiner/Heinz Ulrich Walther, Beate Richter und Ludmilla Pachomowa/Alexander Gorschkow hießen die Pokalgewinner ...

  • Als Malkowski ins Spiel kam...

    Vorrunde um den Wasserball-Europapokal: Moskau gewann 5 : 2, Berlin mit 11: 0 erfolgreich

    Von unserem Berichterstatter Wolfgang Richter „Viel Tore, wenig Spannung", hatte nach dem Freitagauftakt jemand am Ausgang der Berliner. Dynamo-Schwimmhalle seine Eindrücke von den ersten beiden Spielen um den 'Wasserball- Europapokal zusammengefaßt. Und kaum einer, der am Sonnabend nicht mit einem ähnlichen Schützenfest rechnete ...

  • Rumänien benannte 19 Spieler

    Rumäniens Fußballer haben ■mit den letzten Vorbereitungen für das Olympiaqualifikationsspiel mit der DDR am 18. No- "vember in Berlin begonnen. In die vorläufige Auswahl wurden 19 Spieler berufen: Tor- Coman (Argesul •■ Pitesti), ■ Adamache (Steagul Rosu'Brasov), Raducanu (Rapid Bukarest) — Verteidiger:' Ivanescu (Steagul Rosu Bräsov), Nicolae (Steaua (Bukarest), Dancoe ...

  • Begerads Tor entschied

    internationales Fußballspiel FC Vorwärts gegen ZSKA.Rote Fahne Sofia 1 : 0 Von unserem Mitarbeiter Rolf Gabriel

    Das beiderseits punktspielfreie Wochenende, Bulgarien trifft heute in den Europameisterschaftsgruppenspielen auf Schweden, nutzte der. FC Vorwärts erfreulicherweise zu einem Vergleich mit dem ZSKA Rote Fahne Sofia, der profiliertesten bulgarischen Fußballelf. So kam es nach Janger Zeit zu einem internationalen Flutlichtspiel im Jahn-Sportpark, das allerdings nur 2000 Zuschauer besuchten ...

  • Schülcrwaldlauf und Tischtunnisturniere

    Noch Im November soll in dem von Tag zu Tag wachsenden Halle-Neustadt eine Volkssportkommlsslon gebildet werden. Dai Gremium wird sich besonders für die Organisierung des Massensports in den Wohngebieten verantwortlich fühlen. Erst In diesen Tagen wurde der Winteriportplan bestätigt, der vielen Bürgern diesar Jungen Stadt der Republik die Möglichkeit gibt, sich auch im Winter sportlich tu betätigen ...

  • Franzosische Arbeiter grüßen DDR-Sportler

    «Die Werktätigen der Olympiastadt Grenoble wollen für die .Sportler der Welt gute Gastgeber sein. Wir betrachten es dabei als ©ine ehrenvolle Aufgabe, besonders die Sportler aus der, DDR zu begrüßen", erklärte der Vizepräsident der Leitung des CCT des Departements Isere (Grenoble), Pierre Lami, in einem ADN-Gespräch ...

  • Junioren gewannen 3:1

    Die Schweiz im ersten Auijcholduognpiel für die Eishockey-EM bezwungen

    In einem Ausschefdungssplel für die- Eishockey-Europameisterschaft der Junioren war die DDR am Freitagabend in Schaffhausen gegen die Schweiz mit 3:1 (0:1, 2:0, 1:0) erfolgreich. Sie hat sich damit eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel am heutigen Sonntag in Crlmmitechau gesichert. Ausschlaggebend für den verdienten Erfolg nach einer spannenden und guten Auseinandersetzung vor 2500 Zuschauern waren der größere Druck und die bessere Kondition der DDR-Man*- schaft ...

  • Sportlerheim zum Jubiläum inTrotha

    Fünf Jahre besteht am 12. November die erste im Bezirk Halle gegründete Wohnsportgemeinschaft in Halle-Trotha. Mit der Einweihung eines Sportlerheimes dm Wochenende leiteten die Mitglieder dieser rührigen Sportfemeinschaft im Norden der aalestadt eine neue Etappe in der Entwicklung und Forderung des Volkssports ein ...

  • Bandermann führt weifer

    In der Spitzengruppe der Karlshorster FahrerstatUtlk hat sich nichts verändert. Nach wie vor führt Champion Werner Bandermann (Volkseigenes Gestüt Prieros) mit 85:75 Punkten gegenüber Horst Pätzel (Volkseigenes, Gestüt Lindenhof), dem noch sechs Wochen bleiben, um das Blatt zu seinen Gunsten zu wenden ...

  • Vizemeister ASK unterlag

    Box-Mannschaftsmeisterschaft: TSC gewann mit 14 :10

    Der Auftakt zur deutschen Mannschaftsmeisterschaft der DDR im Boxen in der Berliner Dynamo-Sporthalle trug dem Vizemeister ASK Vorwärts Berlin von seinem Ortsrivalen TSC eine 10:14-Niederlage ein. Allerdings bekamen die TSC-Boxer zuerst einmal zwei Punkte zugesprochen, denn Wenzel wurde kampflos Sieger ...

  • Europameisterschaft nicht in Athen!

    Ein am Sonnabend in Athen tagendes' IAAF-Gremium hat laut AFP angekündigt, daß es das im November in Prag zusammentretende Europakomitee der Internationalen Leichtathletik- Föderation ersuchen wird, Griechenland die Ausrichtung der Europameisterschaften 1969 zu entziehen. Zur Begründung ihres Beschlusses ...

  • „Rallye DDR" wieder Europameisferschaffslauf

    Auf dem , FIA-Jahreskongreß; der kürzlich ' in Paris stattfand und auf dem der Allgemeine Deutsche Motorsport-Verband der DDR durch eeine1 Vizepräsidenten Ludwig Woitina und Alfred Hartmann1, vertreten war, wurde beschlossen, den Motorsport-Ver-, band der DDR für das Jahr 1968 erneut mit der Ausrichtung eines Europameisterschaftslaufes im Tourenwagenspbrt zu beauftragen ...

  • MOTORSPORT

    Die Gelände-Europameisterschaft \sjird 1068 in vier Prüfungen entschieden: Rund um Zschopau (4./5. , Mai), Österreichische Alpenfahrt (18.-/19.- Mai), Zuverlässigkeitsfahrt' Bergamo (8./9. Juni), Tatrafahrt Zakopane (21./22. Juli). Motorrad-Weltmeister Mike Hailwood wurde in Großbritannien zum „Sportler des ...

  • SC Dynamo alleiniger Spitzenreiter

    In der Hallenhandball-Oberliga der Männer ist seit Sonnabend nur noch Titelverteidiger SC Dynamo Berlin ohne Punktverlust, da der bisherige Tabellenführer SC Magdeburg durch ein 16:16- Unentschleden bei ZAB Dessau einen wertvollen Punkt einbüßte. Der SC Dynamo war vor heimischem Publikum auf Grund seiner größeren spielerischen Reife gegen den Aufsteiger Motor Eisenach nie In Gefahr, obwohl er nicht mit voller Kraft spielte ...

  • Solidarifälsspiel für Griechenlands Patrioten

    Der BFC Dynamo wird ein Viertel der Einnahmen aus dem Punkt* spiel gegen Dynamo Schwerin am 10. November In der DDR-Haupt* Stadt an das „Komitee der Solidarität mit griechischen Patrioten" abführen. Im besonderen geht es dabei um die Unterstützung der Kinder, die In griechischen Kon» zentrationslagern gefangen gehalten werden, und um Kinder eingekerkerter Patrioten ...

  • Über 10000 erwarben Schießabzeichen

    Im Rahmen des von der NVA veranstalteten Mehrkampfes „Volksarmee sucht Reservisten- Asse" , an dem sich in den vergangenen Wochen im Bezirk Erfurt '24 200 Bürger beteiligten, konnten insgesamt 10 974 Schießabzeichen der GST ta Gold, Silber und Bronze verliehen werden. Im Republikmaßstab wurde Erfurt „bester Bezirk -in der Massenbeteiligung" ...

  • Knappe Niederlage Karl'Marx-Sladfs

    Knapp mit 11:13 verlor Ober, ligaaufsteiger SC Karl-Marx- Stadt am Freitagabend in Karl- Marx-Stadt seinen ersten. Kampf in der Box-Mann»chaft*melBterschaft gegen den SC Cottbus. Eine beeindruckende Leistung bot Mittelgewidhtler Hans-Jürgen Voigtländer (SC Karl-Marx- Stadt), der durch »eine Technik

  • Handball-Niederlagen gegen Rumänien

    Über eindeutige Niederlagen mußten die DDR-Vertretungen atn Freitagabend In Güstrow vor 1000 Zuschauern In Hallenhandball- Länderspielen der Jugend gegen Rumänien quittieren. Während die weibliche Jugend 7 :15 (2 • 8) verlor, hieß es bei der männlichen Jugend 24 :16 (13 :6) für die Gäste.

  • FUSSBALL

    Skandinavien-Meisterschaft: Der Endstand des traditionellen, alljährlich au.sgetragenen Wettbewerbs: 1. Dänemark 5:1 Punkte. 2. Schweden 5 : 1 (schlechteres Torverhältnis), 3. Norwegen 2 • 4, 4. Finnland 0 • 6. Freundschaftsspiel: Farul Constanta—Auswahl Sao Paulo 1 • 0.

  • WASSERBALL

    Freundschaftsspiele: SC Karl-Marx- Stadt—Nationalmannschaft Bulgarien 4 :6 und 4:3, SC Magdeburg-Bulgarien 9 :7 und 5 :9.

Seite 8
  • Erhard ermunterte Aggressor Israel

    DDR-Außenministerium zum neuen ~ ,. antiarabischen Komplo

    Bertin (ND).-Zum. Abschluß .der. Reise ■des .früheren westdeutschen' Bundeskanzlers Erhard nach Israel erklärte ejn Sprecher des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten der DDR am Sonnabend: " Wie bereits berichtet wurde, weilte ' Exbundeskanzler und CDU-Ehrenvorsitzender Ludwig Erhard Anfang November ...

  • Kurz berichtet

    Paris. Der sowjetische Botschafter, in Frankreich,: Välerian Sorin, hat neun französische Bürger Im Namen des Präsidiums 'des Obersten," Sowjets mit dem Orden |„Roter Stern" und der Medaille „Für Kampfesverdienste"" "geehrtr "Die' Ausgezeichneten waren. 1918 als .Angehörige eines französischen Geschwaders auf die Seite der Sowjetmacht überge-' treten ...

  • Thyssen im Nahostgeschäft

    Stahllieferung für Pipeline Eilat-Asdod

    Berlin (ND). Wie die amerikanische Presseagentur Associate^J'. Press am 10. November meldete, sollen die Erdölkonzerne British Petroleum Und Royal"Dutch Shell'arii~ Bau" einer"" Erd-" Ölleitung «wischen Rattm Meer und Mittelmeer interessiert sein. Den dafür benötigten Steh} sollten ursprünglich japanische Firmen liefern ...

  • Metaller kampfbereit

    Funktionäre: Wir lassen uns nicht mit Stiefeln treten

    Balinjen (ADN/ND). 800 Betriebsräte und Vertrauensleute1 der IG Metall von Südwürttemberg und Hohenzollern demonstrierten am Sonnabend in einer stürmischen Versammlung in1 Balingen ihre Kampfbereitschaft. Mit einem Beifallssturm und Bravorufen nahmen sie die Worte des Tarif experten der Stuttgarter IG-Metall-Bezirksleitung, Franz Steinkühler, auf, der erklärte: „Die Unternehmer darf es nicht wundern, wenn heute Stimmen laut wenden) die sagen, daß- Kapital nicht unbedingt Privatkapital sein muß ...

  • Föderation bereitet Parteigründung vor

    Paris (ADN). Das Exekutivkomitee der Föderation der Demokratischen und Sozialistischen 'Linken Frankreichs hat die Hauptpunkte einer Deklaration bestätigt, die die ideologische Basis der neuen linken Partei konzipiert, zu der sich die Föderation umbilden will. Die Deklaration nennt als Kampfziel der neuen Partei die Errichtung einer „sozialistischen Demokratie" in Frankreich ...

  • „Christ und Welt": Alarm an der Ruhr

    Dortmund (ND). Unter der Überschrift „Rote Zahlen — rote Tannen" veröffentlicht 'die großbürgerliche Zeitung „Christ und Welt" in ihrer jüngsten Ausgabe einen Stimmungsbericht über die Lage im Ruhrgebiet. Landauf landab gehe das Wort um, „wenn es an der Ruhr brennt, wird es am Rhein nicht genug Wasser geben, um zu löschen"; Die Ankündigung der Schließung' von „Hansa" und „Pluto" habe sichvwie die Lunte' am Pulverfaß ausgenommen ...

  • MÜlElfli

    Materialsammlung - über Springer-Konzern

    Westberlin (ADN/ND). Der Pressearbeitskreis des Republikanischen Clubs e. V. Westberlin hat am Sonnabend auf einer Pressekonferenz Materialien zur Diskussion „Springer enteignen?" übergeben. Die Materialsamntlung soll einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden, da es höchste Zeit sei, die Auseinandersetzungen über die Machtfülle des Springer- Konzerns in aller Gründlichkeit zu führen ...

  • ,Fall Lübke" Bonns größter Skandal

    Zürich (ND). Der „Fall Lübke" ist noch nicht bei den Akten. Die exakte Klärung ist jetzt unvermeidlich geworden. Das stellt die in Zürich erscheinende „Weltwoche" in einem längeren Beitrag fest, in dem sie sich mit den Versuchen Bonns auseinandersetzt, die Echtheit der von der DDR vorgelegten Dokumente über die Nazivergangenheit Präsident Lübkes zu vertuschen ...

  • Neue Raketenrampen sind unverwundbar

    Moskau (ADN/ND). Die neuen fahrbaren Abschußrampen der sowjetischen strategischen Raketentruppen, die auf der Jubiläumsparade gezeigt wurden, „sind für den Gegner unverwundbar. Er ist nicht in der Lage, sie auszumachen und zu vernichten,", schreibt die sowjetische Armeezeitung „Krasnaja Swesda" am Sonnabend ...

  • 80 Staaten prangern Kolonialterror an

    New York (ADN-Korr.). Insgesamt 80 Mitgliedstaaten haben im Treuhandausschuß der UNO-Vollversammlung durch die Verabschiedung eines Resölutionsentwurfes das Salazar-Regime des Verbrechens' an der Menschlichkeit angeklagt. In dem Entwurf, der nun dör Vollversammlung zur Bestätigung vorliegt, werden" alle; Staaten, insbesondere die NATO-Partner ...

  • 400 Betriebsräte: Nein zum Notstand

    Augsburg (ADN).. 400 Betriebsräte und Vertrauensleute aus 'Großbetrieben der Augsburger. Metall- und.. Textilindustrie haben am Freitagabend auf einer Funk-" üonärsversatnmlung- des DGB Augsburg jegliche Notstandsgesetzgebung entschieden", abgelehnt. In einer einstimmig angenommenen Entschließung-verlangen sie von den Abgeordneten des Bonner Bundestages, auch der neuen Fassung der Notstandsgesetze ihre Zustimmung zu verweigern ...

  • Lübke bei Abschluß von „Hermelin II"

    Celle (ADN/ND). Mit imitierten Atomschlägen und einem großen Panzergefecht endete auf dem Truppenübungsplatz Bergen-Hohne in der Lüneburger Heide das fünftägige Aggressionsmanöver „Hermelin' II". Am Abschluß des; Manövers hatte der westdeutsche PräsidenJ: Liibke demonstrativ teilgenommen. Wie westliche ...

  • GRtfCHENLANQL,^^>.J Westdeutsche Waffen für Athener Militärs

    Bonn (ADN/ND). Die Bundesregierung liefert weiterhin Waffen an die griechischen Militärs. Das ist der „Frankfurter Rundschau" zufolge- am Freitag in Bonn bekannt geworden. Ein Sprecher des Auswärtigen Amtes erklärte, es haridele sich um Material, dessen Lieferung im Rahmen der NATO vereinbart worden sei ...

  • 1000 Jugendliche ehrten KZ-Opfer

    Dachäu (ADN/ND). Mit , einem Schweigemarsch und einer Kranzniederlegung am Krematorium des ehemaligen Konzentrationslagers Dachau ehrten am Sonnabendhachmittag über 1000 junge Gewerkschafter, Sozialisten und Christen die "Opfer des Hitlerfaschismus. Auf mjtgeführten, Transparenten solidarisierten sich'die Jugendlichen mit dem Kampf der griechischen und südvietnamesischen Patrioten gegen die faschistischen Diktaturen in ihren Heimatländern ...

  • UM®

    UdSSR: Wirksamere Kontrolle am Suez

    . New York (ADN). Die Sowjetunion hat im UNO-Sicherheitsrat einen Resolutionsentwurf eingebracht, der vorsieht, Generalsekretär UJThant zu weiteren Schritten bei der Überwachung des ägyptisch-israelischen Waffenstillstands zu ermächtigen. Damit soll U Thant in die Lage versetzt werden, die Zahl der UNO-Beobaehter in der Suezkamalzone auf 90 Mann zu erhöhen und sie mit den entsprechenden technischen Mitteln zu versehen ...

  • 1

    Rom (ADN-Korr.). Tiefe Empörung herrscht in Livorno: über ein verbrecherisches- > Attentat, das von zwei USA- Soldaten auf ein Parteilokal der KPI verübt wurde. Die beiden .Soldaten hatten am Freitagabend eine Brandbombe gegen die Tür des Parteilokals geworfen. Bürger von Livorno stellten die beiden Brandstifter und übergaben sie der Polizei ...

  • Was sonst noch passierte

    Fünf Tage lang lag ein holländischer Kriminalbeamter in Kerkrade auf der Lauer, um das Verschwinden von Meßwein und Kollektengeldern aufzuklären. Dann hatte er Erfolg: Aus der Sakristei hörte er Pfropfenknall und Gesang. Die Sünderin war eine 59jährige Nonne vom Orden »Göttliche Vorsehung*.

  • PS» Absage an Johnsons Eskalation

    New York <ND). Nach neuesten Angaben das Gallup-Instituts haben sich bei einer Meinungsumfrage in den USA nur noch' 20 Prozent für die Vietnampolitik Johnsons ausgesprochen. 48 Prozent der Befragten erklärten, daß sie die Aggressionspolitik der USA-Regierung verurteilen.

Seite
Zurück aus Moskau Zum Tag des Chemiearbeiters 1967: Zehnmilhonste Tonne Erdöl in Schwedt verarbeitet Erfolge der Schrittmacher im Kampf gegen Mittelmaß auch in Buna und Wilhelm-Pieck-Stadt Guben Zentralkomitee übermittelte Grußadresse Leonid Breshnew in VAR eingeladen DRV-Abwehr ist spürbar stärker Ausländische Gäste ehren Arnold Zweig Hannover protestiert gegen Naziaufmarsch 93,2 Prozent stimmten für Streik Optimistisch und mit neuem Elan Kundgebung der Weltjugend Richtkrone auf Getriebewerk Pritzwalk ■&lt;■» •- Feierliche Vereidigung für Aktivisten Blumen den VomKonzerndorf zur Jlahlwerkersladt Poesie der Revolution Aus der internationalen Arbeiterbewegung - Aus den Ländern des Sozialismus
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen