25. Mai.

Ausgabe vom 04.01.1967

Seite 1
  • mit hohen Zielen

    im Wettbewerb 1967 bisher größte Zuwachsrate bei Betriebsmeß-, Steuerungs- und Regelungsanlagen /150 neue Geräte zur Messe

    Berlin (ND). 1967 soll bei der Produktion von Betriebsmeß-, Steuerung^- und Regelungsanlagen die bisher höchste Zuwachsrate erreicht werden: 38 Prozent. Ferner' sieht der Volkswirtschaftsplan vor, die Fertigung von automatischen Reglern sowie Bauelementen und -gruppen für Regelanlagen um 28 Prozent und von Kontroll- und Meßgeräten um 20 Prozent zu erhöhen ...

  • Es lohnt sich, darüber nachzudenken

    Kürzung des Rüstungsetats käme allen zugute

    Berlin (ND). Zur Neujahrsansprache Walter Ulbrichts veröffentlicht die „Braunschweiger Zeitung" eine Zuschrift ihres Lesers Karl-Heinz Nachsei aus Schöningen. In dieser Zuschrift wird betont, „daß es sich lohnt, über Angebote oder Vorschläge aus der DDR nachzudenken. Ich meine das Angebot Ulbrichts, die Rüstungsetats beider deutscher Staaten um 50 Prozent zu kürzen ...

  • DDR-

    ein guter Name

    Wie aufschlußreich sind doch die Glückwünsche, die unsere Republik zum Jahresbeginn aus der ganzen Welt empfangen hat. Sie füllen viele Zeitungsspalten, unter den Absendern sind Nachbarstaaten und ferngelegene Länder. Jeder dieser Glückwünsche zeugt von dem wachsenden Ansehen, das sich die Deutsche Demokratische Republik im Kreise der Völker erwirbt ...

  • Voller Sorge über die Koalition

    Berlin (ND). Der bekannte westdeutsche Philosoph Karl Jaspers hat die Bonner Regierung in einem Fernsehinterview, wie in einem Teil der Auflage bereits kurz gemeldet, scharf' kritisiert. Er erklärte u. a.: „Ich bin der Meinung, daß sich hier Kräfte zusammengefunden haben, die alle möglichen Meinungen in einen Topf zusammenwerfen und selbst für das Bild, das sie von sich geben, in ihren Äußerungen Verwirrung zeigen ...

  • Häuserfabriken liefern erste Platten

    Von unserem Bezirjkskorrespondenten Hans-Hermann Krönert Cottbus. Betonfertigteile für jährlich 2000 Neubauwohnungen werden in zwei Betonwerken gefertigt, die am Montag in Cottbus und Lübbenau den Probebetrieb aufgenommen haben. In beiden Werken werden 5,5 Meter lange und fertig verputzte Außenwandplatten und ...

  • r Zehntausende kehrten Kys Armee den Rücken

    Saigon (ADN/ND). Allein in den ersten sechs Monaten des vergangenen Jahres desertierten 67 000 Südvietnamesen aus den Streitkräften des Marionettenregimes. Diese und ähnliche aufschlußreiche Zahlen über die Massenflucht von Soldaten aus der Armee des Diktators veröffentlicht die amerikanische Nachrichtenagentur AP ...

  • Innenminister der DRV besuchte Eisenberg

    • Eisenberg (ND). Der Innenminister der Demokratischen Republik Vietnam, Ung van Khiem. besuchte auf öeiner Freundschaftsreise durch unsere Republik am Dienstag das Rudolf-Elle-Krankenhaus in Eisenberg (Bezirk Gera), Mit 334 Betten ist das Haus die größte orthopädische Einrichtung der DDR. Ung van Khiem dankte den 'Ärzten und Schwestern für ihre Unterstützung bei der Ausbildung von vietnamesischen Fachärzten, Orthopädiemechanikern und Bandagisten ...

  • Kritik Brenners an Kiesingers Finanzplänen

    Frankfurt (Main) (ND). Kritik an den Plänen der Bonner Regierung, dem Volke neue finanzielle Belastungen aufzubürden, hat der Vorsitzende der westdeutschen Industriegewerkschaft Metall, Brenner, in der neuesten Ausgabe des Funktionärorgans „Der Gewerkschaftler" geübt. Er bekundete sein Mißtrauen gegen ...

  • Zwangsversteigerung von Bauernhöfen

    Kiel (ADN). In den nächsten Monaten ist mit einer Welle von Zwangsversteigerungen' in der westdeutschen Landwirtschaft zu rechnen. Das meldet die: „Frankfurter Rundschau" in ihrer Dienstagausgabe unter Berufung auf Kreise der Landwirtschafts- und Raiffeisen- Banken in Schleswig-Holstein. , Viele Höfe seien in eine schwierige Lage geraten ...

  • Welt nennt Bonn Friedensstörer

    Frankfurt (Main) (ADN). Bonn erwecke den Eindruck, „als wollte die Bundesrepublik einen neuen Krieg, weil ihre Ansprüche auf Alleinvertretung Deutschlands und auf die Grenzen von 1937 nicht anders zu realisieren sind", schreibt Weltkirchenratspräsident Martin Niemöller in der Zeitschrift „Stimme der Gemeinde", Frankfurt (Main) ...

  • Kundenlob soll für uns Ansporn sein

    Reklamationen. Stein des Anstoßes waren vielmehr Mängel in den technologischen Unterlagen und die fehlende Kontrolle beim Farbanstrich. Es waren also nicht Schaltfehler in unseren Anlagen, sondern Schaltfehler in der Produktionsvorbereitung und bei uns, den Leitern. Die erste Reaktion auf die Entscheidung des DAMW war: „Die Mängel sind doch innerbetrieblicher Art ...

  • „Fünfzig Nelken' wird wiederholt

    Berlin (ND). Bernhard Seegers Fernsehspiel „Fünfzig Nelken" wird heute, am Mittwoch, 17 Uhr, wiederholt. Dieses erste Werk aus einem dem VII. Parteitag gewidmeten Zyklus „Die Erben des Manifestes" erlebte am Neujahrstag seine erfolgreiche Bildschirmpremiere. Die Hauptrolle übernahm Horst Hiemer, der bereits den Hannes Trostberg in Bernhard Seegers gleichnamiger Femsehtrilogie gestaltete ...

  • Bezahlen Sie auch für taube Ohren?

    Diese Frage stellt Genossenschaftsbauer Herbert Middelstädt aus der LPG „Vorwärts" in Crünow, Kreis Neustrelitz, ausgehend von den wirtschaftlichen Ergebnissen des «ergangenen Jahres. Sein Brief, den wir auf Seite 3 veröffentlichen, enthält zahlreiche Gedanken für die Diskussion vor dem VII. Parteitag ...

Seite 2
  • Wir verstehen uns immer besser

    „Ich war in Ostdeutschland erstaunt wie schnell ich Kontakt zu fremden Menschen finden konnte. Die Bereit schaft der meisten Ostdeutschen zi helfen, zu teilen und zu verstehen-is bemerkenswert." So schrieb der bürgerliche nordamerikanische Pubfizis Welles Hangen in einem Buch über die DDR, das kürzlich in den USA unter dem Titel „Die lautlose Revolution" erschien ...

  • In unserem Staat fühle ich mich wohl

    Von Herbert Mortimus, Bereitsteller im VEB Schwermaschinenbau »S. M. Kirow", Leipzig Als unser Staatsratsvorsitzender Walter Ulbricht in seiner Neujahrsansprache daran erinnerte, daß viele Menschen hüben und drüben darüber nachdenken, in welchem deutschen Staat es sich besser lebt, da sagte ich mir: Keine Frage, bei uns lebt es sich besser ...

  • Einig mit Frankreichs fortschrittlichen Kräften

    Grußtelegramrtl des ZK an den XVIII. Parteitag der KP Frankreichs Das Zentralkomitee unserer Partei übersandte dem XVHI. Parteitag der Kommunistischen Partei Frankreichs das folgende, von Walter Ulbricht unterzeichnete Grußschreiben: Teure Genossen! " Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands sendet den Delegierten des XVIII ...

  • Glückwünsche zum Unabhängigkeitstag Burmas

    Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, und der Vorsitzende des Ministerrates, Willi Stoph, übermitteften dem Vorsitzenden des Revolutionären Rates der Union von Burma, General Ne Win, aus Anlaß des 19. Jahrestages der Erlangung der Unabhängigkeit Burmas am 4. Januar, ein in herzlichen Worten gehaltenes Glückwunschtelegramm ...

  • Staatsexamen in der Dorfakademie

    Wissenschaft und Praxis arbeiten in Jessen'eng züsanirifen'

    Jessen (ND). Themen für Staatsexamensarbeiten vergibt das Bezirksinstitut für Landwirtschaft Vetschau in Zusammenarbeit mit der Dorfakademie der Kooperationsgemeinschaft „Heideck" im Kreis Jessen. Die Arbeiten dienen der Entwicklung der Kooperationsge-. meinschaft. Ein Thema war bereits Grundlage für die Bildung einer Pflügerbrigade ...

  • Taktstraße im Fleischkombinat

    Erfurt. Binnen 33 Minuten ist jetzt im Fleischkombinat Erfurt ein Rind geschlachtet und zur Einlagerung im Kühlhaus vorbereitet. Die hohe Arbeitsproduktivität wurde möglich durch die am Montag erfolgte Inbetriebnahme einer mechanischen Taktstraße zum Schlachten von Rindern. Eine sozialistische Arbeitsgemeinschaft unter Leitung des Ingenieurs Konrad Hüther entwickelte alle Takte der Anlage völlig neu ...

  • Gerhard Weiss in Kairo

    Eine Regierungsdelegation ...der.. DDR unter Leitung des Stellvertreters des Vorsitzenden des Ministerrates Dr. Gerhard Weiss ist am Dienstag zur Teilnahme an der zweiter? Tagung" des"Gemeinsamen Wirtschaftsausschusses DDR-VAR " in Kairo eingetroffen. Auf der Grundlage der Gemeinsamen Erklärung des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR und des Präsidenten der VAR vom 1 ...

  • Historische Bauten in alter Schönheit

    Erfurt (ADN). Für Restaurierungsarbeiten an historischen Bauten in den Bezirken Erfurt, Gera und Suhl wurden im vergangenen Jahr 870 000 Mark aus staatlichen Fonds zur Verfügung gestellt. Abgeschlossen sind die Erhaltungsarbeiten u, a. an der 1635 erbauten Stadtkirche in Rudolstadt. In Römhild, Krela; Meinlngen> erhielt die von 1450 bis 1470 erbaute Stiftskirche ein neues Dach ...

  • Burschenschafter hetzen in Westberlin

    Westberlin (ADN). Ausgesuchte Burschenschafter der westdeutschen und Westberliner reaktionären schlagenden Studentenverbindungen haben sich in Westberlin versammelt» Die alljährlich dort stattfindende Störveranstaltung wird vom Westberliner Senat und dem Wehner-Ministerium finanziell gefördert. Die westdeutschen ...

  • Riesenfässer für Minol-Pirol

    Saatfeld (ND). Ein großes modernes Tanklager übergaben zur Jahreswende in Könitz (Kreis Saalfeld) die Bauarbeiter des Bau- und Montagekombinates Erfurt und des Ausrüstungsbetriebes VEB Gaselan an die Minol-Filiale Erfurt. Es ist das achte Lager, das in der DDR 1966 gebaut wurde und am ersten Januartag den Probebetrieb aufgenommen hat ...

  • Hallenser Güter liefern mehr Fleischschweine

    Halle (ADN). Einen Gewinn von über fünf Millionen Mark halsen 1966 die Volksgüter und die Betriebe für Mast von Schlachtvieh im Bezirk Halle erzielt. Die 28 Betriebe produzierten im Vergleich zu 1965 rund 12,5 Prozent mehr Schlachtvieh. Bei Schweinefleisch waren es allein über 1500 Tonnen. Fast jedes vierte Borstentier hatte im vergangenen Jahr noch ein Schlachtgewicht von über 120 kg ...

  • Nach guter Arbeit Urlaub in den Bergen

    Suhl (ND). 2100 Mädchen und Jungen aus sozialistischen LaTudwirtschaftsbetrieben verleben in der Zeit vom 4. Januar bis 2. Februar frohe TJrlaubstage in den Erholungsorten Schmiedefeld und Frauenwald. Viele von ihnen haben diese Urlaubsfahrt in den Thüringer Wald als Auszeichnung für gute Leistunget) während des vergangenen ...

  • Weitere Neujahrsglückwünsche

    Der Präsident der Republik Finnlandi Urho Kekkonen, übermittelte dem Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, die besten Wünsche für ein glückliches neues Jahr. Ein erfolgreiches Jahr 1967 wünschte der Ministerpräsident der Republik Finnland, Rafael Paasio, dem Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Willi Stoph ...

  • R«.

    Ich bin sicher, . daß viele christliche Bürger gleich mir in dem von Walter Ulbricht formulierten Minimalprogramm einen erneuten Beweis erblicken, wie unsere Staatsführung auch im neuen Jahre mit Klugheit und hohem Verantwortungsbewußtsein dafür wirkt, daß 1967 zu einem Jahr des Friedens und der Sicherheit wird ...

  • Freundschaft zwischen Elbe und Beringmeer

    Boizenburg (ADN/ND). Die weit östlich liegende Stadt Petropawlowsk auf Kamtschatka und die am weitesten nach Westen vorgeschobene Stadt des sozialistischen Lagers Boizenburg an der Elbe haben einen besonderen Freundschaftsbund geschlossen. Über 14 000 Kilometer hinweg kamen sie telegraphisch überein, im 50 ...

  • Auszeichnung für 77 Studenten

    77 Studenten rnit hervorragenden Leistungen aus Hoch- und Fachschulen zeichnete am Dienstag der Staatssekretär für das Hoch- und Fachschulwesen. Prof. Dr. Ernst-Joachim Gießmann, in Berlin mit dem Wilhelm-Pieck-Stipendium aus. Die hohe Anerkennung wird seit 16 Jahren am Geburtstag Wilhelm Piecks vergeben ...

  • Stürme tobten

    Suhl/Wernigerode (ADN/ND). Heftiges Schneetreiben herrschte am Dienstag im Kurort* Gberhof. Stellenweise fielen im Thüringer Wald 15 cm Neuschnee. Eine schwere Schneefräse ist seit Wochenbeginn in Schmiedefeld dabei, die meterhöhen Schneemauern im Ort zu beseitigen. Der höchste Berg des Harzes, der Brocken, trug am Dienstagmorgen eine 2,20 m starke Schneedecke ...

  • ZK-Delegation am Grabe Wilhelm Piecks

    Berlin (ND). Eine Delegation des Zentralkomitees legte am Dienstag am Grabe Wilhelm Piecks in der Gedenkstätte der Sozialisten in Berlin-Friedrichsfelde ein Blumengebinde nieder. Die Ehrung erfolgte anläßlich des 91. Geburtstages des hervorragenden Arbeiterführers und Präsidenten des ersten deutschen Arbeiterund-Bauem-Staates ...

  • Band über die Grenze

    Berlin (ADN). Ein Freundschansvertrag zur weiteren Festigung der gegenseitigen Beziehungen ist zwischen dem Nationalaueschuß des Nordböhmischen Bezirkes und den Räten der Bezirke Dresden und Karl-Marx-Stadt abgeschlossen worden.

Seite 3
  • Von Genossenschaftsbauer Herbert Middelstädt LPG Grünow, Kreis Neustrelifz

    Das ist eine Bescherung!» Jetzt ist.das da, was viele Grünower kommen sahen: Bei der Jahresendabrechnung in unserer Genossenschaft gibt es je Arbeitseinheit höchstens noch einige Groschen. Bisher wurde ein Vorschuß von 6,20 Mark gezahlt. Das erklärt sich so: Vorgesehen waren acht Mark je Arbeitseinheit, erwirtschaftet haben wir nicht einmal ganze sieben ...

  • Erste Exportanlagen bereits reisefertig

    . Ar nstadt .■ Moderne-, T«lefon-Vermi ttlungsan lagen zum Neubau und zur Erweiterung-zahlreicher, Ortsämter in der UdSSR und in Griechenland zählen zu den ersten Exportgütern- 1967. die- die Werktätigen des . Fernmeldewerkes Amstadt in diesen -Tagen ausliefern. Seit über zehn Jahren werden Fernsprechnetze in der UdSSR, der CSSR, Polen, Rumänien, der DRV, Ungarn, Griechenland, der Türkei und anderen Ländern mit thüringischen RFT-Erzeugnissen rekonstruiert bzw ...

  • Plasmaschneidbrenner erhielten Zuwachs

    Dresden. Mit einem Handbrenner und einem Feinstrahlbrenner für Fasenschnitte wird gegenwärtig die Reibe der im Forschungsinstitut Manfred von Ardenne entwickelten Plasma-Schneidbrenner erweitert. Die Neuentwicklungen entstanden im Rahmen sozialistischer Arbeitsgemeinschaften u. a. mit dem Industriezweig Schiffbau ...

  • Laucha hat ein Herz fürs Baby

    Nebra. Mehr als 2000 Tonnen tischfertige Säuglingsnahrung — reichlich zehn Millionen Gläser mit je 200 Gramm Inhalt — lieferte die Konservenfabrik Laucha (Unstrut) im vergangenen Jahr in die Geschäfte. 1965 waren es 675 Tonnen. Damit hat der in unserer Republik größte Produzent von Fertiggerichten für Säuglinge ab drei, fünf und sechs Monaten dafür gesorgt, daß diese wichtigen Standarderzeugnisse, ständig im Angebot sind ...

  • Werkzeugring Suhl in neuem Haus

    Suhl. In einer neuen, modernen Produktionsstätte haben Werktätige des VEB Werkzeugring Suhl das Planjahr 1967 begonnen. Mit dem Einzug in die neuen Fertigungsstätten konnte vor allem die Betriebsorganisation rationeller gestaltet werden. Noch in diesem Jährest es dadurch möglich, die Produktion von Spezialinstrumenten für die allgemeine Chirurgie, für die Gefäß-, Leber- und Hals-Nasen-Ohren- Chirurgie sowie die Fertigung anderer Geräte für die Medizintechnik um 30 Prozent zu steigern ...

  • „Ehegelb'bnis" in Karl-Marx-Stadt

    Karl-Marx-Stadt. Verträge über eine enge Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Produktion unterzeichneten der Rektor der Technischen Hochschule Karl-Marx-Stadt und die Generaldirektoren der VVB Werkzeugmaschinen und Textilmaschinenbau. Es ist u. a. vereinbart worden, die Forschungstätigkeit der Hochschulinstitute auf solche Schwerpunkte der Grundlagenforschung zu konzentrieren, die zu einem echten wissenschaftlichtechnischen Vorlauf in beiden Industriezweigen beitragen ...

Seite 4
  • Neues Hoch

    in Sicht? Betriebsdelegiertenkonferenz des DFF beriet Aufgaben für 1967

    licht und Feuer" und andere wichtige Werke der Fernsehdramatik schufen, sind beieinander geblieben und haben sämtlich neue Arbeiten in Angriff genommen. Während das erste der neuen Stücke, Bernhard Seegers „Fünfzig Nelken" in der Regie von Peter Ilagen, bereits am Neujahrstag über den Bildschirm ging, reichen einige andere Projekte bis ins Jahr 1968 ...

  • Unser Drache Kasimir und andere Geschichten

    Zu den „VIII. Wochen des Kinder- und Jugendhörspiels"

    Viele unserer Mädchen und Jungen werden in diesen Tagen malen, zeichnen, basteln und ihre Meinungen und Gedanken zu den „VIII. Wochen des Kinder- und Jugendhörspiels" niederschreiben. Sie boten reichlich Stoff und Anreiz, sich schöpferisch mit den am Rundfunkapparat erlebten spannenden und lustigen Geschichten auseinanderzusetzen ...

  • Tiefsreifenden Veränderungen verpflichtet

    „Literaturnaja Gaseta" in neuer Gestalt

    Moskau (ADN-Korr.). Der IV. Schriftstellerkongreß der Sowjetunion wird am 22. Mai beginnen. Einen entsprechenden Beschluß ider, erweiterten Sitzung des Sekretariats des sowjetischen Schriftstellerverbandes veröffentlicht die „Literaturnaja Gaseta" in ihrer ersten Ausgabe des neuen Jahres, mit der sie sich ihren Lesern zugleich in neuer Gestaltung vorstellt ...

  • „Spitzer" Bleistift

    Aber noch etwas Neues gab es damals. Als4 Paul Brigadier wurde, war er nicht zu bewegen, auch nur eine halbe Stunde mehr zu schreiben, als geleistet wurde. So einen Brigadier hatten die Mitglieder seiner Brigade im ganzen Leben noch nicht gesehen. Dafür hockte er abends daheim über Abrechnungen und arbeitete den lieben langen Tag genau wie sie mit Hobel und Hammer ...

  • Krach bei Fiete Truberg

    „Ihr könnt mir den Buckel 'runterrutschen, Maurer oleibt Maurer! Von wegen Steine karren. Da schiebt sich nichts zusammen. Das soll man Paul Strauß selbst machen!" Fiete Truberg zuckt ratlos mit den Schultern. Seine ganze Brigade — alles gute Maurer der Bau- Union Rostock - ist durcheinandergeraten. Und das nur wegen dem Paul Strauß und seiner fixen Idee von der Komplexbrigade ...

  • Eine Nase für das Neue

    Damals wurden wir ganz schön angefeindet. Viele Kumpel hielten uns für übergeschnappt; manche sogar für Arbeiterverräter", entsinnt sich unser Gesprächspartner. Und wie er erzählt, wird jene Zeit lebendig, als die Brigade Paul Strauß — bekannt als die ersten, die im Winter zu arbeiten begannen und ausgezeichnet für gute Qualität — weit über Rostock hinaus von sich reden machten ...

  • Friedensmedaille für Pete Seeger

    Berlin (ADN). Der amerikanische Folklore-Sänger Pete Seeger war am Dienstagabend bei einer Aufzeichnung für den Deutschen Fernsehfunk begeistert begrüßter Gast beim Berliner Hootenanny-Klub im Grauen Saal des Klubs der Jugend und Sportler in der Berliner Karl-Marx-Allee. Pete Seeger, der mit seinen Liedern ...

  • „Historische" Neubauwohnung

    Diese Episode erzählt uns Karl Kirk, der vpm ersten Tage an mit Paul Strauß zusammen war und natürlich auch zur Komplexbrigade gehörte. Wir sitzen in seiner Wohnung in Reutershagen, die übrigens für ihn „historisch" ist. „Unter Denkmalsschutz", scherzt er. „Das war nämlich der erste Bau, den unsere Komplexbrigade errichtet hat ...

  • Acker Bilk und „Djoliba"

    Berlin (ADN). Im Januar werden prominente Künstler der heiteren Muse in der DDR erwartet. Vereinbart ist ein erneutes Gastspiel der Londoner Acker-Bilk-Jazzband, die am 18. Januar eine in sieben Städte führende Tournee im halleschen „Steintor"-Variete beginnt. Das Nationalballett der Republik Guinea „Djoliba", das bereits im November/Dezember in zahlreichen Städten der DDR auftrat, ist vom 7 ...

Seite 5
  • „Frederic Joliot-Curie"

    437 Käthen, Bernburger Straße Für folgende Fachrichtungen werden für das Studienjahr 1967/68 noch Bewerbungen entgegengenommen: 1. Fachrichtung Technologie der Chemie Direkt-, Fern- und Abendstudium 2. Fachrichtung Chemischer Anlagenbau Direktstudium 3. Fachrichtung Ingenieur-Ökonomik Chemie Direkt-, Fern- und Abendstudium 4 ...

  • Stahlbetonfertigteilen

    Im IL bis IV. Quartal 1967 KB 412. 2+1 Gleisüberwegplatten AK 64 — G| T?»pazblnder SL. 6000 SL-9000 SL 12 000 KB 651. 6+3 Paralleldachbinder SL 6000 SL 9000 SL 12 060 KB 631. «+? Satteldachbinder SL 12 000 SL 15 000 KB 474. 2 Rammpfähle KB 471 .Spundbohlen AK 63 — 308 Rechteckvollstützen Rb 400 AK 63 — 806 Becht«Stvol!gtttUe ...

  • Tiefbaumeister

    für alle Gewerke. Qualifizierungsmöglichkeiten werden durch eine im Kombinat vorhandene Betriebsakademie geboten. Dem Betrieb stehen Ferienheime ah der Ostsee und in Thüringen zur Verfügung. Im Betriebskollektivvertrag des Kombinates sind umfangreiche Maßnahmen zur sozialen und kulturellen Betreuung ...

  • Ausbildung zum Elektro-Ingenieur

    für elektrische Anlagen, Kabel und Geräte (Schwerpunkt-Fachrichtung unserer Volkswirtschaft) «t Ferner Ing.- und Ing.-Ökonomen-Ausbildung für den Untertage-Bergbau und die Metallhüttenindustrie. Bewerbungen zum 1. September 1967 umsehend einsenden an die Bert- und Hütten-Ingenieurschule »Fritz Himpel" ...

  • 10. Januar 1967

    für das Studienjahr 1967/68 Bewerbungen in^der Kaderabteilung der Schule angenommen. EinsatzmöglicKkeiten nach'dem Studium bestehen in der WB Wasserversorgung und Abwasserbehandlung, in den Wasserwirtschaftsdirektionen, in dem VEB Projektierung Wasserwirtschaft sowie in der Industrie und in den Räten der Bezirke und Kreise ...

  • VE KOMBINAT TIEFBAU BERLIN

    sucht für interessante und wichtige Bauarbeiten beim Aufbau des Berliner Stadtzentrums und für Vorhaben der Industrie

    Eisenflechter Zimmerleute Einsteifer Steinsetzer Elektriker Bauhilfsarbeiter Baggerführer Raupenfahrer Baumaschinisten Klasse 3 Abrechner und Abrechnungstechniker Vertragsbearbeiter Tiefbauingenieure und -techniker für Bauleitung und Technologie,

  • Diplomökonom

    berücksichtigt werden. Fachrichtungen:

    • Volkswirtschaft 0 Finanzökonomie • Statistik • Außenhandel Bewerbungen sind bis zum 10. Januar 1967 einzureichen an das Prorektorat für Weiterqualifizierung und Fernstudium der

  • dazu Oldampfsperren

    DSO 250 w+tf für Wasser- und Tiefkühlung Zur Vereinfachung des Arbeitsablaufes und zur Vermeidung von Fehlbedienungen in Hochvakuumanlagen:

  • TDK

    für Laststufe 2 Mp

    Typ Rapid III/l, Rapid V/i, Peiner oder andere Typen dieser Laststufe., Ein Austausch mit Rapid [II ist möCHch. Angebote erbeten an '

  • Programmventile PV 65 Programmventile PV 150

    Druckschriften stellen wir auf Wunsch zur Verfügung. VEB Carl ZeiSS JENA P-Vertriebsabteilung * - Hochvakuumgaräte - 69 Jena

  • Zum Einsatz in der Hochvakuumtechnik in Forschung und Industrie

    können wir jetzt kurzfristig liefern: X Hochvakuum-Aggregate HVAO-6/120/11 Hochvakuum-Aggregate HVAO-6/500/11 Hochvakuum-ÖldiffusionspumpenHVPO-120

    mit einer Saugleistung von 120 l/s dazu Oldampfsperren DSO 65 w+tf für Wasser- und Tiefkühlung

  • Kaffeebrühmaschinen • Kaffeeautomaten

    KaltgetränketiSChaUtOmaten und Weiterentwicklungen Wir führen für unsere Kunden und Interessenten aus Industrie, Hand«! und Gaststitten Dienstag, 10. Januar 196? Dienstag, 17. Januar 1967 Dienstag, 84. Januar 1967 eweils von 8.00 bis 14.00 Uhr fortlauf

    (zu erreichen mit der S-Bahn bis Bahnhof Oberspree) Vorführungen und technische Beratungen

Seite 6
  • Bunkerkoalition ist Verzicht auf eigene SPD-Politik

    Publizist Lindemann: Abgewirtschaftete CDU behält Führung

    Berlin (ND). Der westdeutsche Publizist' Helmut Lindemann hat in einem Kommentar, der am Montag und Dienstag In mehreren Zeitungen veröffentlicht wurde, so in der Münchner „Abendzeitung-' und im „Spandauer Volksblatt", die Bunkerkoalition verurteilt. Lindemann deutet an, in welche Lage die SPD als Partei durch die Politik ihrer Minister geraten ist ...

  • Keine Menschenwürde in westdeutscher Wirtschaft

    Leser an „Frankfurter Allgemeine": Grundprinzipien der Demokratie einführen — Als Möglichkeit bietet sich Mitbestimmung an

    Frankfurt (Main) (ND). Die großbürgerliche „Frankfurter Allgemeine Zeitung" sieht sich am Dienstag genötigt, sich mit Leserbriefen ' äÜselüäh'äerzusetzen," die' das Blatt auf einen Beitrag „Es geht um die Menschenwürde" erhalten hat Die Zeitung druckt einen Brief ab, in dem die am häufigsten vorgebrachten Argumente gegen den Beitrag enthalten sindund stellt dazu eine Antwort von Prof ...

  • Neue Züge in Bulgariens Außenhandel

    Das Balkanland exportiert immer mehr Industriegüter

    Bulgarien, vor drei Jahrzehnten noch ein Agraranhängsel der imperialistischen Großmächte Europas, unterhält heute Handelsbeziehungen zu 101 Staaten. Der Umfang des Außenhandels erhöhte sich 1966 im Vergleich zu 1960 um 80 Prozent Rund 82 "Prozent des bulgarischen Außenhandels entfallen auf die sozialistischen Länder, unter denen nach der Sowjetunion die DDR den zweiten Platz einnimmt ...

  • Nukleare Mitbestimmung um jeden Preis

    Der Gedanke einer ^europäischen Atommacht" ist nicht neu. Vergleicht man die Konzeption der Bunkerkoalition mit jener der bisherigen Bonner Regierungen, so wird klar- Die alten, längst gescheiterten politischen Konzepte auch in der Frage des Kernwaffenbesitzes und der Verfügungsgewalt wurden lediglich demagogisch kaschiert ...

  • Bonner Taktik

    In seiner Neujahrsansprache schlug Walter Ulbricht vor: „Die Regierungen der beiden deutschen Staaten erklären ihren Verzicht auf Besitz, Verfügungsgewalt oder Beteiligung an der Verfügungsgewalt über Atomwaffen in irgendeiner Form. Zugleich vereinbaren und versichern sie verbindlich, in gleichlautenden und gleichzeitigen Erklärungen, ihre Bereitschaft zur Teilnahme an einer atomwaffenfreien Zone in Europa ...

  • Experimentierfeld für Provokationen?

    W. O. In den nächsten Tagen wollen der sogenannte gesamtdeutsche Minister Bonns, Wehner, und der Westberliner Bürgermeister Albertz zu einem ausführlichen Gespräch über „das weitere Vorgehen" in der künftigen „Berlin- und Deutschlandpolitik" zusammentreffen. Dabei, so wird dazu erläutert, wollen die ...

  • Rüstungsgeschäft Haniel —Thyssen

    , Kiel (ADN). Der Haniel-Konzern und die Konzemgruppe Thyssen-Bornemisza verhandeln über die gemeinsame Gründung eines neuen Rüstungsgroßunternehmens mit dem Sitz in der schleswigholsteinischen Ostseestadt Flensburg. Verhandlungspartner sind die MAN Maschinenfabrik Augsburg-Nürnberg AG des Haniel-Konzerns und die Flensburger Schiffsbaugesellschaft mbH, hinter der die Thyssen-Bornemisza-Gruppe steht ...

  • Hermann Nuding

    Düsseldorf (ND). Das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Deutschlands teilt mit, daß nach längerer Krankheit in der Nacht "zum 31. Dezember Genosse Hermann Nddihg' im 65." LfetSensJärv fti Stuttgart verstorben ist. In einem Nachruf würdigt das .ZK das kampferfüllte Leben des Verstorbenen: Mit ihm ist ein Genosse von uns gegangen, der sein ganzes Leben in den Dienst der Arbeiterbewegung und des Kampfes für Frieden und Sozialismus gestellt hatte ...

  • Ein gefährlicher Weg

    Schon vor der Bildung der Regierung in Bonn wurde durch die CSU, unter besonderer Beteiligung ihres Vorsitzenden, ein Plan ausgearbeitet, der auf dem Gerstenmaierschen Thesen basiert. Strauß befürwortet nunmehr auch ein nukleares Bündnis mit Frankreich. Im Falle eines von Bonn in Szene gesetzten Aggressionskrieges sollen dann Kernwaffen von der ersten Stunde des Konflikts an zum Einsatz kommen ...

  • Auftragsrückgang in der Stahlindustrie

    Essen (ND). Die westdeutschen Stahlwerke haben, wie DPA berichtet, 1966 rund vier Prozent Rohstahl weniger als im vorangegangenen Jahr erzeugt. Erstmalig ist in der Bundesrepublik 1966 der Stahlverbrauch gegenüber dem Vorjahr zurückgegangen, und zwar um etwa 2,5 Prozent. Nach den Feststellungen der Unternehmen ist diese Tendenz vor allem auf die „konjunkturelle Entwicklung" zurückzuführen und nicht etwa auf die Verdrängung durch andere Werkstoffe ...

  • Chemieprodnktion bis 1970 verdreifacht

    Die bulgarische Chemieindustrie wird bis 1970 ihre Produktion gegenüber 1965 verdreifachen. Das sieht der kürzlich verabschiedete Fünfjahrplan vor. Eine besonders rasche Entwicklung soll die Erdölverarbeitung erfahren, die einen bedeutenden Teil der für die chemische Industrie vorgesehenen Investitionen in Höhe von 1,4 bis 1,5 Milliarden Lewa erhält ...

  • Bonn und die Kernwaffen

    Was im gemeinsamen Interesse des Volkes beider deutscher Staaten liegt, worüber eine Verständigung möglichsein sollte, was darüber hinaus der europäischen Sicherheit dient, hat Walter Ulbricht auf dem 14. Plenum und in seiner Neujahrsansprache dargelegt. Im Minimalprogramm wird u. a. vorgeschlagen, gerade das Zustandekommen eines internationalen Vertrages zu fördern, der das Verbot der Weitergabe von Kernwaffen in jeglicher Form zum Inhalt hat ...

  • Zwangsurlaub Kurzarbeit und

    Hannover (ADN). Zehntausende Arbeiter und Angestellte Niedersachsens waren von den Unternehmern zwischen Weihnachten und Neujahr in Zwangsurlaub geschickt oder auf Kurzarbeit gesetzt worden. In der Landeshauptstadt Hannover mußten über 23 000 Arbeiter und Angestellte zu Hause bleiben. Für viele von ihnen wird der Zwangsurlaub auch noch die erste Woche des neuen Jahres andauern ...

  • Entlassungen bei „Quelle" und Grundig

    Nürnberg (ND). Der bekannte Warenund Versandhauskonzern „Quelle" will im Januar 1500 bis 1800 Belegschaftsmitglieder entlassen. Das sind etwa 10 Prozent der Beschäftigten des Handelsbereichs. -Das Grundig-Zweigwerk Bayreuth beabsichtigt, seine Außenstellen Fichtelberg, Tröstau, Ebnath und Schwarzenbach an der Saale aufzulösen- und dabei über 200 Arbeiter und Angestellte zu entlassen ...

  • Dufhues: Nur die CDU/CSU regiert

    Bonn (ADN). Den Regierungskurs bestimmt ausschließlich die CDU/CSU und nicht die SPD, betonte der Vorsitzende des CDU-Landesverbandes Westfalen- Lippe, Dufhues, am Dienstag im Bonner CDÜ-Pressedienst. Er weist scharf die Bezeichnung „Regierung Kiesinger— Brandt^ als falsch zurück. j,Wir haben lediglich eine Regierung Kiesinger ...

  • Eine Gretchenfrage

    Was ist also richtig, was wahr? Verzicht auf Atomwaffen einschließlich der Mitverfügung In jeder Form oder atomarer „Handlungsspielraum"? Der Verlauf der Ereignisse zeigt: Hier geht es um eine Gretchenfrage Bonner Politik.

Seite 7
  • Burma feiert heute den 19. Jahrestag der Unabhängigkeif

    Die Völker der Union von Burma beginnen heute das 20. Jahr ihrer wiedererrungenen nationalen Unabhängigkeit. Am 4. Januar 1948 hatte sich Burma von der Kolonialherrschaft befreit, die die Briten nach drei Eroberungskriegen Ende des 19. Jahrhunderts errichtet hatten. Wenn die südostasiatische Union seit 1962 den nichtkapitalistischen Weg beschreitet, so ist das ein Verdienst des Revolutionären Rates ...

  • Demagogie aus London

    M. F. Daß der britische Außenminister Brown eine Vorliebe für hohle Worte hat, weiß man schon seit geraumer Zeit. Seine „Vietnaminitiative", die er der Weltöffentlichkeit zum Jahreswechsel präsentierte, stellt jedoch alles an Schaumschlägerei In den' Schatten, was man bisher von ihm zu diesem Thema hörte ...

  • Frankreich und die NATO

    Bedeutenden Raum in den Debatten des Parteitages wird die Lage in Europa einnehmen. Sicherlich wird er seine Genugtuung darüber äußern, daß Frankreich sich von der NATO-Integration löst. Diese aggressive Organisation besteht jedoch weiter und, so heißt es im Entwurf, „zielt darauf ab, die Spaltung der Völker in einander gegenüberstehende Militärblocks zu verewigen" ...

  • Herta hieß sie bei uns

    Als Herta war sie Anfang der 20er Jahre in Berlin, wo sie im Hansaviertel wohnte. Ihre Anwesenheit in Berlin war nicht privater Natur. Die RKP (B), wie damals die KPdSU noch hieß, hatte die erfahrene und zuverlässige Genossin zu der Partei der internationalen kommuni-, ^tischen Bewegung geschickt, an deren Entwicklung zur bolschewistischen Partei Lenin damals besonders viel lag ...

  • Internationale Gäste im Haus des ZK

    Die Vertiefung und Festigung der unverbrüchlichen Freundschaft und Zusammenarbeit kennzeichnen die Beziehungen zwischen unserer Partei und den Bruderparteien im Jahre 1966. Zahlreiche führende Parteifunktionäre und Delegationen wurden im Haus des Zentralkomitees der SED am Berliner Marx-Engels- Platz willkommen geheißen und von Genossen Walter Ulbricht und anderen Mitgliedern und Kandidaten des Politbüros des ZK empfangen ...

  • Entsetzliche Untaten vertierter Söldner

    Hunderte Südvietnamesinnen von Amerikanern und Südkoreanern barbarisch mißbraucht und grausam ermordet

    Hanoi (ADN-Korr.). Einzelheiten über barbarische Verbrechen, die amerikanische Marineinfanteristen und südkoreanische Söldner von der Brigade „Blauer Drachen" vor etwa vier Wochen in verschiedenen Kreisen der südvietnamesischen Provinz Quang Ngai verübten, sind am Dienstag auf einer Pressekonferenz der Ständigen FNL-Vertretung in Hanoi bekanntgegeben worden ...

  • Aufschwung der Massenkämpfe

    Der Parteitag findet im Zeichen bedeutsamer Entwicklungen statt. Charakteristisch dafür ist das am 21. Dezember von der KPF und der linken Föderation unterzeichnete Abkommen. Bekanntlich wurden in diesem Dokument wichtige Punkte der Übereinstimmung festgestellt und eine gemeinsame Taktik festgelegt, um im zweiten Gang der im kommenden März stattfindenden Wahlen den Erfolg der linken Kandidaten zu sichern ...

  • Festigung der Einheit der Weltbewegung

    Das zeigt sich ganz offensichtlich in Vietnam, wo die imperialistische Aggressivität gegen das vietnamesische Volk in aller Schärfe zum Ausdruck kommt und den Weltfrieden gefährdet. Deshalb ist es wichtig, die Bemühungen um den Frieden für Vietnam zu verdoppeln. Der Resolutionsentwurf unterstreicht, ...

  • Wachsende Einheit der linken Kräfte

    Zum XVnL Parteitag der KPF % Von Pierre D u r a n d, Paris

    Vom 4: bis zum 8. Januar findet der XVIII, Parteitag der Kommunistischen Partei (Frankreichs in Levallois statt, in einem ' jener Vororte von Paris, dessen Verwaltung nach den jüngsten Gamander wählen zum erstenmal in den Händen der Kommunisten liegt. Im Verlauf der Beratungen wird ein vom Zentralkomitee eingebrachter Resolutionsentwurf erörtert und beschlossen werden, ...

  • Livorno demonstrierte gegen USA-Aggression

    Zehntausende riefen: „Amis, 'raus aus Vietnam!'.'

    Rom {ADN-Korr.). Eine machtvolle antiamerikanische Demonstration Zehntausender Jugendlicher fand am Neujahrstag in der italienischen Stadt Livorno statt. Bis in die späten Abendstunden x marschierten die Demonstranten durch die Straßen der Innenstadt und forderten unter anderem: „USA- Aggressoren und Mörder — 'raus aus Vietnam I" Neu Delhi (ADN) ...

  • Hauptprobleme stehen zur Debatte

    Auf dem Parteitag werden vor allem innenpolitische Probleme zur Debatte stehen. Für die Kommunisten geht es darum, die Einheit aller demokratischen Kräfte weiter zu stärken, um bei den nächsten Wahlen dem gaullistischen Regime immer wirksamere Schläge zu versetzen, um dies Regime möglichst schnell durch ein demokratisches zu ersetzen ...

  • „Tagesspiegel" hetzt

    Westberlin (ADN). Der Westberliner „Tagesspiegel" macht am ,Dienstag Stimmung für die barbarischen Bombenabwürfe der USA auf die vietnamesische Zivilbevölkerung. Unter der Überschrift „Vietnam am Jahresbeginn" erklärt der „Tagesspiegel": „Wenn zum Beispiel, veranlaßt durch Veröffentlichungen der ,New ...

  • Aktionsprogramm in Japan

    Tokio (ADN). Die Sozialistische Partei Japans legte in einem Aktionsprogramm für das Jahr 1967 fest, eine breite Volksbewegung für die Auflösung des japanisch-amerikanischen Militärbündnisses zu entfalten. Der Kampf gegen die USA- Aggression in Vietnam, für das Verbot der Kernwaffen und gegen das Anlaufen japanischer Häfen durch USA-Atom-U- Boote soll noch verstärkt werden ...

  • 1100 neue Riesen im Jubiläumsjahr

    Moskau (ADN/ND). Mehr als 1100 große Industrieobjekie werden 1967 —im Jubiläumsjahr der Oktoberrevolution — in der Sowjetunion ihrer Bestimm"'-- übergeben, teilte der Minister für Montage- und Sonderbauwesen, F. B. Jakubowski, in einem „Prawda"-lntervlew mit. Dazu werden u.a. die riesigen Hochöfen in Kriwoi Roj, Lipezk und Westsibirien, Walzwerke in Karaganda und Saporoshje, Düngemittelfabriken unü Kunstfaserkombinate u ...

  • Ruby ist stumm

    Dallas (ADN). Jack Ruby, der Mörder des angeblichen Kennedy-Attentäters Oswald, ist am Dienstag in Dallas" gestorben. Mit Ruby dürfte ein weiterer Mitwisser der Bluttat vom 22, November 1963 aus dem Wege geräumt sein. Ruby, der ein schweres Krebsleiden gehabt haben soll, war im März 1964 zum Tode auf dem elektrischen Stuhl verurteilt worden ...

  • Sitzstreik erfolgreich

    Madrid (ADN/ND). Der Sitzstreik der 13 000 Madrider Werktätigen führte zum Erfolg. Am Montag mußte die Polizei die sechs Arbeiter, die am Sonnabend bei einer Demonstration für höhere Löhne festgenommen worden waren, wieder freilassen. Die Aktion richtete sich gleichzeitig gegen die Absicht des Konzerns, Entlassungen in größerem ...

  • Gäste des Parteitages

    Westberlin (ADN/ND). Der Vorsitzende der SED-Westberlin, Gerhard Danelius, begab sich am Dienstag zur Teilnahme am 18. Parteitag der KPF auf dem Luftwege nach Paris. Er wird vom Mitglied des Parteivorstandes und Redakteur der „Wahrheit" Herwig Kurzendörfer begleitet.

  • UdSSR liefert Weizen

    Kairo (ADN-Korr.). 250 000 Tonnen Weizen wird die VAR als ersten Teil einer Lieferung von insgesamt 650 000 Tonnen in diesem Jahr von der Sowjetunion erhalten. Ein entsprechendes Abkommen ist am Dienstag zwischen Vertretern beider Länder in. Kairo vereinbart "worden.

  • Podgorny nach Rom

    Moskau (ADN). Nikolai Podgorny, vor* sitzender des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, wird am 24. Januar zu einem Staatsbesuch nach Italien reisen. Podgorny folgt mit diesem Besuch einer Einladung Staatspräsident Guiseppe Saragate.

  • Was sonst noch passierte

    Der Häftling Pasquale Cacace im Gefängnis von Neapel^ erhielt von\ Direktor Ausgang, um sein neu verpaßtes Kunstbein auszuprobieren. Das Bein paßte so gut, daß er nicht wieder ins Gefängnis zurückkehrte.

Seite 8
  • Im Vordergrund steht die Leistung

    Kinder- und Jugendspartakiaden der Kreise und Bezirke beginnen

    Vor fast einem Jahr standen wir in Oberhof und sahen den fleißigen Handwerkern zu, die letzte Vorbereitungen zur Eröffnung der .1. Deutschen Kinderund Jugendspartakiade trafen, während ringsum Stunde um Stunde die weiße Herrlichkeit schneller dahin schmolz. Die Spartakiadewettkämpfe fanden nicht statt ...

  • Auch im Winter lohnt der Besuch

    Neue zoologische Kostbarkeiten im Tierpark

    Ein Besuch des Berliner Tierparks ist im Winter äußerst reizvoll. Die Schlangenfarm, das Menschenaffenoder das Alfred-Brehm-Raubtierhaus sind das Ziel vieler Tierfreunde. Aber auch die zahlreichen Freigehege beleben bei Schnee und Kälte nicht wenige Tiere. Wir wollen auf einige zoologische Kostbarkeiten aufmerksam machen, die in jeder Jahreszeit zu beobachten sind ...

  • Deutsche Rekorde

    Deutschlands, erfolgreichsten Handballspieler zu ermitteln, setzte sich dieser Tage die westdeutsche „Internationale Sport-Korrespondenz" zum Ziel. In einer Vorschau auf die bevorstehende Hallenhandball-Weltmeisterschaft las man dann das Ergebnis. Zwei westdeutsche Spieler behaupten die führende Position: Lübking mit 287 Toren ist „Deutschlands Rekordtorschütze" und •Schwenker mit 75 Länderspielen „Deutschlands Rekordinternationaler" ...

  • Blick auf den Spielplan

    DEUTSCHE STAATSOPER (Kassenruf 20 04 91), 19 bis 22.15 Uhr: „Die Hochzeit des Figaro" (im Apollosaal in italienischer Sprache)*) KOMISCHE OPER (22 25 55), keine Vorstellung METROPOL-THEATER (20 23 98), 19 bis 22.30 Uhr' „My Fair Lady"**). DEUTSCHES THEATER (42 8134), 18.30 bis 21.30 Uhr: ,;Der Stellvertreter"**) -KAMMERSPIELE (42 85 50), 20 bis 22 ...

  • Immer wieder Stürze

    Erstes Bergisel-Training abgebrochen / Wirkola stand 88,5 m

    Das erste Training auf der Olympiaschanze Bergisel in Innsbruck, wo am Freitag der dritte Durchgang der westdeutsch-österreichischen Vierechanzentournee ausgetragen wird, mußte am Dienstagnachmittag abgebrochen werden. Die Anlage befand sich nach dem Neuschnee trotz aller Bemühungen noch nicht in bester Verfassung ...

  • Heute in Funk und Fernsehen

    Deutschlandsender: 11.00 Aus dem Kulturleben; 12.20 Musik zu Tisch; 14.00 Werke jugoslawischer Komponisten; 15.05 Gehört - gelesen - mitgeteilt; 16.05 „Ich denke immer an Vietnam"; 17.00 Internationale Politik; 19.30 Sinfoniekonzert; 21.00 Dichtung heute; 22.00 Tanzmusik. Berliner Rundfunk: 9.00 Information; 12 ...

  • Alex ohne Straßenbahn

    Dann machs"ir>an jut, mein lieber Alexander, dein Plätzchen wird der neuen Zeit zu kleen. Du wirst bebaut, und ick bin keen Leander, erlaube darum, daß ick dir umwander, denn außenrum da biste och janz schön. Am letzten Montag harn se, wie verwejen, dem Platz die letzte Straßenbahn stibitzt. Und Straßenbahnen einfach zu verlejen, det man se wiederfinden kann, Kollejen, det is nich einfach ...

  • Guter Planstart

    22 Uhr. Wir rufen den VEB- Stern-Radio, Weißensee. „Meister Riediger." „Wir wünschen noch ein gutes neues Jahr." „Danke, sind 'reingerutscht." „Und wie war der Planstart?" „Am Montag erfüllten wir unsere Aufgabonruncl wie-es jetzt in der Spätschicht bis 24 Uhr läuft, schaffen wir sie auch heute." '„Wie klappte es 1966?" ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterlage: Auf der Rückseite eines-mit seinem Zentrum über der nördlichen Ostsee gelegenen Tiefs hält die Zufuhr von ;Kaltluft aus nördlichen Breiten noch an. Aussichten für Mittwoch: Bei meist mäßigen Winden um Nordwest wechselnd, meist aber stark bewölkt und vor allem im Mittelgebirgsraüm einzelne Schauer, auch im Flachland meist als Schnee ...

  • EISHOCKEY

    Vierländerturnier in Winnipeg (Kanada): UdSSR-USA 7 :1. Länderspiele: Polen—Norwegen 4 :3 und 9:0. Junioren: CSSR-Schweden 10 :3. Europapokal: Rex Cortina—Dozsa Ujpest Budapest 6 :2 (vorher in Budapest 6 :1, 6 :2 für Rex). Freundschaftsspiele: EVFüesen gegen Spartak- Prag 2 .13, Provinz Smoland (Schweden)—Chimik ...

  • Erster Schultag 1967

    Pur 190 ÖÖO Schüler der Hauptstadt war Dienetag der erste Schultag im neuen Jahr. Damit gingen an 199 Schulen die Weihnachtsferien zu Ende. Vom 21. Dezember an konnten sich die Kinder bei Sport und Spiel u. a. im -Pionierpark .iErnst Thälmann" oder im Zentralhaus der Jungen Pioniere Lichtenberg erholen ...

  • Doppelerfolg für UdSSR

    v Mit einem dritten Platz mußte Eisschnellauf-Weltmeister Verkerk (Niederlande), der auf eine Gesamtpunktzahl von 180,180 kam, bei internationalen Wettbewerben im Osloer Bislet-Stadion vorliebnehmen. Als Erstplazierte sorgten Kaplan (179,227) und Matussewitsch (179,962) für einen sowjetischen Doppelerfolg ...

  • 8:7 für Litomerice im Tischtennis

    Mit einem knappen 8 - 7-Erfolg für Dukla Litomerice endete am Dienstagabend ein Tischtennisvergleich gegen den TSC Berlin. Stepanek und Chmelik, die zum CSSR-Kader für die Weltmeisterschaften in Stockholm gehören, blieben ohne Niederlage. Aber Bernd Raue lieferte Stepanek einen großartigen kämpf und unterlag erst im dritten Satz mit 19 : 21 ...

  • Großveranstaltung

    Propagandistische Großveranstaltung am Freitag, dem 6. Januar, 16 Uhr, Marx- Engels-Auditorium der Humboldt-Universität, Eingang Clara-Zetkin-StraBe. Thema: Die Aufgaben in Auswertung der 14. Tagung des ZK. Es spricht Genosse Paul Vertier, Mitglied des Politbüros und 1. Sekretär der Bezirksleitung. Bitte die Einladungen in der Kreisleitung abholen ...

  • Tore* Punkte • Meter «Sekunden

    BASKETBALL

    SKISPORT : r ! ; Nordische Kombination • in - Johann' georgenstadt (Sprunglauf): :-l. Pöhland (SC Dynamo Klingenthal) 246,0 (73/ 70 m), 2. Winterlich (SC Traktor Oberwiesenthal) 235,4 (69/67), 3. Düring (Dynamo Johanngeorgenstadt) 225,1 (66/67).

  • Vorsicht, Glatteis!

    (ND)

Seite
mit hohen Zielen Es lohnt sich, darüber nachzudenken DDR- Voller Sorge über die Koalition Häuserfabriken liefern erste Platten r Zehntausende kehrten Kys Armee den Rücken Innenminister der DRV besuchte Eisenberg Kritik Brenners an Kiesingers Finanzplänen Zwangsversteigerung von Bauernhöfen Welt nennt Bonn Friedensstörer Kundenlob soll für uns Ansporn sein „Fünfzig Nelken' wird wiederholt Bezahlen Sie auch für taube Ohren?
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen