17. Apr.

Ausgabe vom 21.11.1966

Seite 1
  • Junge Arbeifer und Ingenieure an Walter Ulbricht

    Wir stellten unsere MMM in das Zeichen der Vorbereitung des VII. Parteitages der SED, weil wir der Partei der Arbeiterklasse, ihrer umsichtigen und klugen Führung unser inhaltsreiches sozialistisches Leben verdanken. Unsere MMM zeugte von den Anstrengungen der Arbeiter- und Landjugend, der Ingenieure und jungen Wissenschaftler, der Schüler und Studenten, das Programm der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands zu verwirklichen, und unsere Volkswirtschaft weiterzuentwickeln ...

  • Kampf auf trag für junge Sozialisten: Spitzenerzeugnisse

    Konferenz zum Abschluß der MMM / Neue Initiativen für den Wettbewerb zum VII. Parteitag

    Von unseren Redaktionsmitgliedern Dieter Adolph und Heinz Fellenberg Leipzig. Zum Abschluß der IX. Messe der Meister von- morgen — der bisher größten Leistungsschau des wissenschaftlich-technischen Schaffens der Jugend — berieten am Sonntag in der Leipziger Kongreßhalle 800 junge Facharbeiter und Ingenieure, wie sie durch hohe Leistungen im sozialistischen Wettbewerb den VII ...

  • Neue Politik für Bonn beginnt mit Normalisierung der Beziehungen zur DDR

    Hermann Axen im Deutschlandsendergespräch: Bunkerpolitik ist ohne Spielraum

    Berlin (ADN/ND). Der Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK Hermann Axen erklärte im jüngsten traditionellen Sonntagsgespräch des Deutschlandsenders an die Adresse jener Politiker in Westdeutschland, die in diesen Tagen nach „mehr Handlungsfreiheit" gegenüber der DDR rufen: „Es ist natürlich wenig Handlungsfreiheit zu bekommen, wenn man in einem Bunker in der Eifel sitzt ...

  • Killer-Ethik: Kindermord durch Bonbons

    Hanoi (ADN). Erschütterndes Beweismaterial über den zunehmenden Einsatz von Giftgasen und anderen chemischen Kampfmitteln durch die USA-Aggressoren enthält der zweite Teil eines Schwafzbüchs, der jetzt von der südvietnamesischen Befreiungsfront (FNL) veröffenlicht wurde. In der „Sie sind erbarmungsloser ...

  • Nazi-NPD gewann auch in Bayern

    München (ND). In sieben Wahlkreisen, 102 Stimmkreisen, wählte Bayern am Sonntag einen neuen Landtag. Die CSU, die im Wahlkampf die Schützenhilfe des Klerus sowie hoher Offiziere der Bundeswehr erhielt, konnte ihren Stimmenanteil„etwas erhöhen. Sie behält damit die absolute Mehrheit im bayerischen Landtag ...

  • Überschwemmungen forderten 112 Tote

    Rom (ADN/ND). Erneute Regenfälle haben in der Nacht zum Sonntag, die bedrohliche Situation im überschwemmten Po-Deltagebiet verschlechtert. Am Sonntagmorgen standen im Deltagebiet 180 Quadratkilometer unter Wasser. Insgesamt sind bei der Katastrophe in Norditalien bisher 112 Menschen ums Leben gekommen, teilte das italienische Innenministerium mit ...

  • Georg Evfald eröffnete Winterakademie

    Berlin (ADN). Die Winterakademie des Deutschen Fernsehfunks wurde am Sonntagmittag vom Kandidaten des Politbüros des ZK und Vorsitzenden des Landwirtschafterates der DDR, Minister Georg Ewald, eröffnet. „Es ist, eine gute Tradition, daß die Genossenschaftsbauern und Landarbeiter die Wintertage nutzen, um sich mit den neuesten Erkenntnissen vertraut zu machen", betonte der Minister ...

  • Ehrendelegation Guineas in Berlin

    Berlin (ADN). An Bord der Erstflugmaschine der neuen Interfluglinie Berlin—Conakry ist am späten Sonntagabend auf dem Zentralflughafen Berlin-Schönefeld eine repräsentative guinesische Ehrendelegation eingetroffen, die von Leon Maka, Mitglied des Nationalen Politbüros der Demokratischen Partei Guineas und Präsident der Nationalversammlung, geleitet wird ...

  • 37 Mill. Lohnausfall durch Feierschichten

    Bochum (ADN). Einen Lohnausfall von 37,3 Millionen DM haben nach Angaben des Vorsitzenden der westdeutschen IG Bergbau und Energie, Walter Arendt, die Bergarbeiter der Bundesrepublik durch insgesamt 978 078 Zwangst eierschichten seit dem 14. März dieses Jahres erlitten. Angesichts der Rekordzahl von 71 000 unbezahlten Feierschichten vom Sonnabend erklärte Arendt westdeutschen1 Zeitungsberichten zufolge: „Für die Fehler der offiziellen Kohlenpolitik müssen die Kumpel jetzt bezahlen ...

  • DDR-Mannschaft auf dem neunten Platz

    Erhebliche Verbesserung unserer Schachspieler in Havanna gegenüber Tel Aviv 1964 Havanna (ADN/ND). In der letzten Runde der Schach-Olympiade in Havanna ging die Mannschaft der DDR gegen Norwegen nach vierstündigem Spiel mit 2 :0 in Führung und erkämpfte damit endgültig den neunten Platz in der Mannschaftsweltmeisterschaft ...

  • Mif a-Preis für Martin/Dusin

    Badballweitmeister in ausgezeichneter Form

    Sangerhausen (ADN). Das internationale ■ Radballturnier um den großen Mifa-Ereis der volkseigenen "Fährradwerke in Sangerhausen gewannen die Radball-Weltmeister Gerth Martin und Erich Dusin (Motor Diamant Karl-Marx-Stadt) vor ihren Klubkfameraden Wolfgang Lips/Erich Emde und den Leipzigern Kunz/Petsch (Lok ...

  • Wintersport im Osterzgebirge

    Dresden (ND). Am Sonnabend wurde auch im Osterzgebirge die Wihtersportsaison eröffnet. In den Kammlagen des Altenberger Raumes erreichte die Schneedecke gebietsweise eine Höhe von mehr als 20 Zentimeter, so daß es vielerorts hieß: Ski und Rodel gut. In Dresden, wo der nasse Schnee bei Temperaturen wenig ...

  • Beifall für Günther Liebold

    Der Radsportler des SC Dynamo Berlin gewann am Sonntag in Devener Holz bei Demmin ein Querfeldeinrennen überleger» vor seinen Kontrahenten. Für die 19.2 km lange Strecke benötigte der kleine Berliner 1:11:15 st. Erst 1:08 min später fuhr der Zweite. Joachim Otto (Lok Greifswald), über den Zielstreifen ...

  • Leichtathletik-EM 1971 in Helsinki

    Istanbul (ADN). Das Europakomitee des Internationalen Leichtathletik-Verbandes, das zu Beginn des lAAF-Kongresses in Istanbul tagte, vergab die Europameisterschaften für 1971 nach Helsinki. Die nächsten europäischen Titelkämpfe werden 1969 in Athen ausgetragen. Die zweiten Europa-Hallenwettkämpfe finden 1968 in Madrid statt ...

  • Gehörlosen» Weltrekord

    Leipzig (ADN). Die Leipzigerin Heidemarie' Grünberg (BSG Gohlis Nord) verbesserte den von der Kanadierin Hansen mit 15:02,2 gehaltenen Gehörlosen-Weltrekbrd über 800 m Freistil bei Wettkämpfen im Leipziger Schwimmstadion um 43,5 sec- Für die 22jährige Leipzigerin wurden 1-4:18,7 gestoppt

Seite 2
  • Fachsimpelei mit Perwenezer Bauern

    SED-Delegation unter Leitung Hermann Materns in Genossenschaft bei Plowdiw

    Sofia (ADN-Korr./ND). Die von Hermann Matern geleitete Delegation des ZK, die am IX. Parteitag der Bulgarischen Kommunistischen Partei in Sofia teilgenommen hatte, besuchte am Sonntag die landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft „Georgi Dimitroff" in Perwenez bei Plowdiw. Die Gäste wurden vom Minister für1 Energie und Brennstoffe, Ing ...

  • Nicht eine Person — die Politik wechseln

    Brief von Prof. Dr. Hofmann, Marburg, an Brandt Bundesrepublik an Haupt und Gliedern erneuern

    Marburg (ADN). Der Direktor des Soziologischen Instituts in Marburg, Professor Dr. W. Hofmann, appelliert in einem offenen Brief an den SPD-Parteivorsitzenden Brandt, die Bonner Regierungskrise dazu zu benutzen, die westdeutsche Politik und das gesamte öffentliche Leben der Bundesrepublik „an Haupt und Gliedern" zu erneuern ...

  • Studiendelegation des BdKJ bei Prof. Hager V ;

    Das Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK Genosse Prof. Hager empfing die unter Leitung des Mitglieds des Exekutivkomitees 3 des Bundes" der Kommunisten Serbiens Genossin Laflnka Perovlö ' Stehende Studiendelegation des BdKJ " zu einem Absdilußgespräch. * Genosse Hager erläuterte die führende Rolle der Partei auf ideologischem Gebiet und ging auf einige Probleme der ideologischen Arbeit unserer Partei ein, die beim umfassenden Aufbau des Soziallsmus in der DDR auftreten und sich aus; dem ...

  • Notstandsregierung wird zusammengeschoben

    „Welt am Sonntag": Druck der Wirtschaft auf FDP verstärkt sich

    Berlin (ND/ADN). Der Bonner Kuhhandel um die Bildung einer antigewerkschaftlichen Notstandßregierung geht weiter. Springers „Welt am Sonntag" berichtet, „der Druck der Wirtschaft" auf die FDP habe sich verstärkt. „Die Geldgeber der Partei lehnen aus wirtschaftlichen und sozialpolitischen Gründen eine SPD/FDP-Koalition ab ...

  • Zehn Jahre Komitee Eür Touristik und Wandern

    Leipzig (ADN). Anläßlich des sehn jährigen Bestehens des Komitees für Touristik und Wandern der DDR fand am Sonnabend im Leipziger „Haus Auensee" eine Festveranstaltung statt. Der Vorsitzende des Komitees, Gerhard Mendl, sagte in seiner Ansprache, daß L965 fast eine Million Jungen ind Mädchen in den Jugendtierbergen und ständigen Wanlerquartieren der DDR überlachteten ...

  • Größte Puppenfabrik erfüllt Kinderwünsche

    Erfurt. Die 460 Werktätigen der volkseigenen Puppenfabrik Waltershausen wollen im Wettbewerb zur Vorbereitung des VII. Parteitages dem Binnenhandel zum Weihnachtsgeschäft zusätzlich für 30 000 Mark Puppen zur Verfügung stellen. Zugleich sind alle bisher fälligen Exportverträge erfüllt worden. Etwa 75 ...

  • Neue Politik für Bonn beginnt mit Normalisierung der Beziehungen zur DDE

    (Fortsetzung von Seite 1)

    und solange eine Bevölkerung eine Regierung nicht zwingt das zu sagen, haben sie keine andere Wahl, als die alt« bankrotte Politik neu frisieri weiterzuführen." ^„Ob große oder kleine Koalition", sagte Hermann Axen „das würde nichts ändern wenn nicht eine neue Politil betrieben wird." Vor dem Hintergrund der tiefgehender Bonner politischen Krise werde gerade in diesen Wochen um so deutlicher sichtbar, wie stabil und kontinuierlich die Deutschlandund Außenpolitik der DDR- Regierung ist ...

  • Foren in Offenbach und Hannover

    Offenbach (Main) (ADN). Eine. Normalisierung der Beziehun- 1 gen' zwischen beiden deutschen Staaten wurde1 aih Sonnabend bei einem Forumsgespräch in Offenbäch (Main) von ehemaligen antifaschistischen Widerstandskämpfern aus der DDR und der Bundesrepublik gefordert. Die friedliche Lösung der deutschen Frage sei, nur über den Weg der Normalisierung der Beziehungen zwischen beiden deutschen Staaten möglich, erklärte Prof ...

  • Ausland warnt vor >,Ära Kiesinger"

    Neu Delhi (ADN-Korr.). Über "die faschistische Vergangenheit des CDU/CSU-Kanzlerkandidaten Kiesinger informiert die führende Bombayer Wochenzeitung „Blitz". In der ausführlichen Betrachtung veröffentlicht das Blatt das Faksimile eines Nazidokuments, das Kiesinger als Verbindungsmann zwischen Rippentrop und Goebbels entlarvt Brüssel (ADN-Korr ...

  • Podgorny: EWG GefahrfürNeutralität

    Wien (ADN-Korr.). Zum Abschluß seines einwöchigen Staatsbesuches in Österreich gab der Vorsitzende.des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Nikolai Podgorny, am Sonntagabend im österrei* chischen Rundfunk und Femsehen eine Erklärung ab. „Wir sind übereingekommen", sagte Podgorny zu Österreich berührenden Fragen, „daß es noch zahlreiche Möglichkeiten ...

  • Agentenchef • in CSSR verhaftet

    Prag (ADN/ND). Der 44jährige tsehechöslowakischeStaatsbürger Vladimir Komarek ist in der CSSR verhaftet worden. Er gestand, als Chef einer Bande von rund 30 Agenten und Diversanten gegen sein Land gearbeitet zu haben. Komarek verließ im Frühjahr 1948 illegal die Tschechoslowakei, wurde im westlichen Ausland von einer Spionagezentrale angeworben und kehrte seither mehrmals ebenfalls illegal in die CSSR zurück ...

  • Lübke für „starke Regierung

    Bonn (ADN). Der Bundespräsident und KZ-Baumeister Heinrich Lübke nimmt bei der geplanten Bonner Reglerungsumbildung eine Schlüsselposition ein. Dies wird am Sonntag durch einen Korrespondentenbericht der offiziösen westdeutschen Agentur DPA bestätigt: „Die Phase der entscheidenden Verhandlungen wird am Montag mit Gesprächen eingeleitet, zu denen " Lübke die führenden Politiker aller im Bundestag vertretenen Parteien eingeladen hat ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterlage: Ober Deutschland bestehen zur Zeit nur geringe .Luftdruckgegensätze, dabei besteht immer noch Neigung zu vereinzelten Niederschlägen. Aussichten für Montag: Im allgemeinen stark bewölkt, gebietsweise aber auch vorübergehende größere Auflockerungen, vereinzelt Niederschlag, im Flachland meist als Regen, im höheren Bergland als Schnee ...

  • Leonid Breshnew wieder in Moskau

    Moskau/Sofia (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, ist am Sonntag vom IX. Parteitag der Bulgarischen Kommunistischen Partei aus Sofia kommend wieder in Moskau eingetroffen. Am Sonnabend hatten sich die Mitglieder des Politbüros und des Sekretariats des ZK der BKP mit dem Generalsekretär ...

  • KURZ BERICHTET

    Kairo. Der Vorsitzende des Staatsrates der Sozialistischen Republik Rumänien, Chivu Stotca, traf am Sonntag zu einem fünftägigen offiziellen Besuch der VAR in Kairo ein. Neu Delhi. Der zu einem Staatsbesuch in Indien weilende Präsident der CSSR, Antonin Novotny, traf am Sonntag mit dem indischen Ministerpräsidenten, Frau Indira Gandhi, zusammen ...

  • EHRUNGIN

    Anwesenheit, des Staatsministers Diallo Saiföulaye sowie weiteren Mitgliedern der Regierung die DDR-Deleqation, die anläßlich des Erstfluges Berlin-Conakry <n der guin«- sischen Hauotstadt weilt und vom Staatssekretär Und 1. Stellvertreter des Ministers für Verkehrswesen, Helmut Scholz, geleitet wird ...

  • vortragsreise Dr. Homanns durch Ungarn beendet: '

    Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR und Stellvertreter des Vorsitzenden der NDPD Dr. Heinrich Homann hat "feine , Vortragsreise in der Ungarischen Volksrepublik beendet. Den Beschluß der Vorträge bildete am Freitag ein Club' gespräch mit 100 Parlamentsabgeordneten, Akademiemit- '■ gliedern und anderen Per- • sönlichkeiten ...

  • NEUES

    DEUTSCHLAND

    REDAKTIONSKOLLEGIUM Rudi Singer, Chefredakteur Dr. Hajo Herbell, Harri Czepuck Dr. Sander Drobela, Walte Floratn. Dr. Gunter Kertz ■eher, ttellv., Chefredakteure Armin Grelm, RedakUons Sekretär; Horst Bltschkowskl Dr. Rolf Gutermuth. Geofl Hansen, Klaul Höpcke. Her bert Naumann, Werner Schind ler« Lieselotte Thoms, Klau Ullrich,, Dr ...

  • DDR-Delegation aus Neu Delhi zurück

    Die Delegation des DDR- Friedensrates, die an der internationalen Konferenz gegen Kriegsgefahr In Neu Delhi teilgenommen hat, ist am Sonntag nach Berlin zurückgekehrt. Sie wurde vom Generalsekretär des Friedensrates, Werner ROmpel, herzlich begrüßt

Seite 3
  • Glanzvoller Ausklang

    Preisverleihung an die besten von 89 Filmen des Leipziger Festivals

    Von unseren Berichterstattern Horst Sc*ief elbe-in und Jochen R ein er t Mit der festlichen Preisverleihung durch den Präsidenten der internationalen Jury, ■ Andrew Thorndike, fand die IX. Internationale Leipziger Dokumentär- und Kurzfilmwoche am Samstagabend im Beisein von Alexander "Abusch, dem Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates, ihren feierlichen Abschluß ...

  • Mit dem Zuschauer

    ganz intim Egon-Erwin-Kisch-Wettbewerb abgeschlossen

    Der wachsende Anteil von Fernsehproduktionen am internationalen Dokumentär- und" Kurzfilmschaffen spiegelte sich in fast allen Kategorien des Leipziger Festivals wider. Fernsehfilme wie „Der lachende Mann" bestimmten das politische und künstlerische Gesicht der IX. Internationalen Dokumentär- und Kurzfilmwoche wesentlich mit ...

  • Kämpferische Dokumentaristen

    Es Ist im Laufe der Jahre bei den Filmleuten zu einer Selbstverständlichkeit geworden, daß die Leipziger Dokumentär- und Kurzfilmwoche als weltoffenes Festival die bedeutendsten Filmdokumentaristen aller Breitengrade zu fruditbringendem Gedankenaustausch vereint. In diesem Jahr waren es Regisseure und Kameraleute, Szenaristen, Filmhistoriker und Publizisten aus 52 Ländern, die das aus 89 Beiträgen bestehende Wettbewerbsprogramm im Leipziger „CapitoV allabendlich zusammenführte ...

  • Berliner Requiem

    DDR-Erstaufführung in der Deutschen Staatsoper

    Die Brecht-Woche der Deutschen Staatsoper gab nicht nur einen intern' essanten, ziemlich umfassenden Überblick über die wesentlichsten musikalisch-theatralischen Werke, die auf Texten des Dichters entstanden! Sie machte auch mit einem heute kaum noch bekannten Kantaten werk bekannt: mit dem „Berliner Requiem" von Kurt Weill, das der Komponist als eine Studie zur Oper „Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny" bezeichnete ...

  • „Oma Hirtes" Reise und ihr Häuschen

    An diesem Wochenende blieb der Aufbauhelferin buchstäblich die Spucke weg. Der Conferencier bat Johanna Hirte auf die Bühne. Kaum saß sie in einem Sessel, wurde es dunkel im Saal. Auf einer Leinwand erschien ihr kleines Häuschen. Sie erkannte es gleich wieder. Blitzartig wechselte das Bild, ein neu verputztes Haus war zu sehen ...

  • Silberne Taube:

    Kategorie I: „Exkursion" (CSSR), ex aequo: „Stradivari 66" (Polen) und „Caissonarbeiter" (Jugoslawien) Kategorie 11: .,Die letzten Briefe" (UdSSR), „Elf Jahre alt" (DDR), „Frontkameramann" (CSSR) Kategorie TV (Populärwissenschaftliche Filme): „Ewige Neugeburt" (Ungarn) Egon-Erwin-Kisch-Preis der OIRT; ...

  • BERLIN AM WOCHENENDE IlfffT BERLIN AM WOCHENENDE IJM BERLIN AM WOCHENENDE Komsomolzen in der Kongreßhalle

    Mädchen und Jungen aus der Heldenstadt Minsk waren am Sonnabend Gäste der Jugend der Hauptstadt der DDR. Die Begegnung fand in der Kongreßhalle am Alexanderplatz anläßlich der traditionellen Großveranstaltung „Junge Leute — heute" statt. Höhepunkt des Abends, auf dem das Zentrale Armee-Ensemble der zeitweilig in der DDR stationierten sowjetischen Streitkräfte spielte, war die Überreichung von Geschenken für die Minsker Komsomolzen ...

  • Sonntag ohne Verkehrsunfälle

    Einen Sonntag ohne Verkehrsunfälle! Diese erfreuliche Mitteilung machte am gestrigen Sonntag, um 17 Uhr, der Lageoffizier im VP-Präsddium. Allerdings hatten sich am Sonnabend bei Schneeregen auf den rutschigen Fahrbahnen der Hauptstadt 19 Unfälle ereignet, bei denen zwei Personen schwer und sechs leicht verletzt wurden ...

  • Prachtgockel wurden prämiiert

    1800 Hauptstädter und Kleintierzüchter besuchten am Wochenende die Rassegeflügelausstellung ihres Verbandes im Kultursaal des VEB Elektrokohle in der Herzbergstraße. Die drei Ehrenpreise des Bezirkslandwirtschaftsrats wurden an Herrn Horst Keßler aus Zeesen, Kreis Königs Wusterhausen, für Australorps-Hühner, an den Tierarzt Dr ...

  • Großer Herbstball der „Seddinseer"

    Fast 300 Wassersportler vom Zeltplatz Seddinsee trafen sich am Sonnabend zum großen Herbstball im Kreiskulturhaus Friedrichshain in der Karl- Marx-Allee. Für Tanz, Frohsinn und gute Laune sorgten u. a. das Werner-Trio, die Geschwister Hommel mit hervorragender Artistik, der Tanzkreis „Rot-Schwarz", die Silva- Combo und das Akü-Cona-Trio ...

  • Preisskat im Dorfklub Biesdorf

    Aus mehreren Stadtbezirken waren Hauptstädter am Sonntagnachmittag ins Kulturzentrum Biesdorf, Ält-Biesdorf 55, gekommen. Hier wurde der schon traditionelle Preisskat ausgetragen. Hohe Konzentration — teilweise „knisterte" die Ruhe im großen Saal — erforderten die 72 Spiele von den Teilnehmern. Es gab drei Runden zu je 24 Spielen ...

  • Dresdner Staatskapelle wieder zu Hause

    Dresden (ADN). Nach ihrer fast dreiwöchigen erfolgreichen Tournee durch Italien und Österreich traf die Dresdner Staatskapelle am Sonnabend wieder in ihrer Heimatstadt ein. Orchesterdirektor Artur Tröber berichtete in einem ADN- Gespräch, daß die Kapelle in allen Gastspielorten herzlich gefeiert wurde ...

  • Goldene Taube:

    Kategone 1 (Dokumentarfilme bis 15 Minuten): ^Zeit der Heuschrecken" (USA) Kategorie 11 (Mittellange Dokumentarfilme): „Vive le tour" (Frankreich), „Cerro Pelado" (Kuba) KategorieJH (Programmtragende Dokumentarfilme): „Homo varsoviensis" (Polen), „Eine Großtat" (UdSSR) Kategorie V (Trick- und Experimentalf ...

Seite 4
  • Feierliche Berufung in Oberhof

    Dieser Tage weilte der Generalsekretär des Deutschen Skiläufer-Verbandes, Ludwig Schröder, in unserer Redaktion. Klaus Ullrich führte mit ihm das folgende Gespräch. ND: Sie waren letzte Woche in Oberhof. Schnee liegt wohl noch nicht auf den vielbesungenen Höh'n? Ludwig Schröder: Der kann über Nacht kommen ...

  • Griechenland, Rumänien und Bulgarien

    Als der Italiener Dr. Barassi, Präsident des Amateurkomitees der Internationalen Fußballföderation (FIFA) am vergangenen Mittwoch im Züricher Haus der FIFA die Auslosung für das olympische Fußballturnier 1968 eröffnete, war die bei solchen Anlässen übliche Spannung wieder einmal auf dem Höhepunkt angelangt Wer gegen wen? war zur entscheidenden Frage geworden, als die Lose der 76 angemeldeten Länder, nach Kontinenten aufgeteilt, gezogen wurden ...

  • STADTLIGA-TELEGRAMAA

    FC Vorwärts II—BFC Dynamo n 1:3; Technisch waren sich beide Mannschaften gleichwertig. Dynamo bot aber die geschlossenere Mannschaftsleistung und gewann deshalb nicht unverdient. Bis 15 Minuten vor Schluß stand die Partie noch 0 : 0. Tore: 1 : 0 Conrad (75.), 1 :1 Kenk (76. Strafstoß), 1 :2 Hofmann (80 ...

  • Gäste wurden durchgerüttelt

    Alt-Oberligist Motor Zwickau, seit 1949 ununterbrochen in der höchsten DDR- Spielklasse, w,urde am Sonntag arg durchgerüttelt. Die „Trabanf'-Hersteller aus dem Sachsenring-Werk waren mit der 0 : O-Empfehlung des Vorwärts-Spieles zur Alten Försterei gekommen. Doch mußten sie feststellen, daß momentan in der Berliner Wuhlheide ein anderer Wind weht als an der Schönhauser Allee ...

  • Die Ansetzungen in den Gruppen:

    Afrika (3 Teilnehmer)

    Europa (4 Teilnehmer) Gruppe A: 1. Bunde: UdSSR—Albanien; 2. Runde: Polen—UdSSR/Albanien, CSSR gegen Jugoslawien, 3. Runde: Sieger gegen Sieger (ebenso In den anderen Gruppen). Gruppe B: 1. Runde: DDR—Griechenland, 2. Runde: Rumänien—DDR/Griechenland, Türkei—Bulgarien. Gruppe C: 1. Runde: Finnland gegen Niederlande, 2 ...

  • Ergebnisse der Fußball-Liga

    Nord: Vorwärts Neubrandenbure—TSG Wlsmar 0:0; Motor Stralsund—Motor Dessau 4:0; Motor Hennigsdorf—Lok Halberstadt 2 :1; Lichtenberg 47—Motor Babelsberg * : 0; Stahl Eisenhüttenstadt—Motor Köpenick 2:0; Vorwärts Rostock—Dynamo Schwerin 2:0; Vorwärts Cottbus—Post Neubrandenburg 2;o; 1. FC Magdeburg—Energie Cottbus 6:0 ...

  • Rudolph eröffnete Torreigen

    Lichtenberg—Babelsberg 4:0/ Köpenick in Eisenhüttenstadt 0 :2

    Wie wir bereits kurz meldeten, gewann Lichtenberg 47 am Samstag sein Liga- Heimpunktspiel gegen Motor Babelsberg 4 :0. Vor 2000 Zuschauern verteidigten die Gäste allerdings eine Stunde lang ihr Tor erfolgreich. Dann mußten sie dem Tempo und dem nun auch klügeren Angriffsspiel der Hausherren Tribut zollen ...

  • Gute Treptower Schwimmer

    Bei den Bestenermittlungen der Berliner Sportgemeinschaften im Sportforum gewann die BSG Motor Treptow den größten Teil der Wettkämpfe im Sportschwimmen. Ihr erfolgreichster Schwimmer war bei der männlichen Jugend A Manfred Reich, der insgesamt vier Disziplinen gewann. Motor Treptow holte sich auch den Wanderpokal in der 4X100-Meter- Delphinstaffel ...

  • Mit Union nach Stendal

    Fußballfreunde, die mit dem 1. FC Union per Bus zum letzten Punktspiel der 1. Serie am kommenden Sonnabend nach Stendal reisen möchten, können sich bis zum Mittwoch* 16.30 Uhr, in der Union-Geschäftsstelle, An der Wuhlheide 192—194 (KWO-Bootshaus), melden. Der Fahrpreis hin und zurück einschließlich Eintrittskarte beträgt 20 Mark ...

Seite 5
  • Fortsetzung Auf Seite

    21. November 1966 / ND / Seite 5 I.Ö Sport 12345d789 n U » SPORT KURZ BERICHTET Durch zwei sichere 11:2- and 12 :4- Erfolte auf heimischer Eisbahn gegen den SC Turbine Erfurt bleibt der vorjährige Eishockey-Jugendmeister Dynamo Weißwasser auf den Fersen des die Tabelle der Eishockey-Jugendliga anführenden ASK Vorwärts Crimmitschau ...

  • TSC-Frauen Handball-Turniersieger

    Alle DDR-Vertretungen vor der ausländischen Konkurrenz beim VII. Hallenhandballturnier

    Von unserem Berichterstatter Wolfgang Böhme Ein fast ausverkauftes Haus — wann gab es das schon einmal bei Frauen- Hallenhandballspielen in Berlin? In diesem Jahre schaffte es aer Veranstalter TSC Berlin bei seinem VII. Internationalen Hallenhandoallturnier der Damen in der Dynamo-Sporthalle. Der Ruf, ...

  • Kein „Spaziergang" am Nil

    Nun doch noch mit Uganda / Hockeyturniersieger wird nicht ermittelt

    Von unserem Sonderberichterstatter Klaus Ullrich Am Sonnabendabend konnte man die deutsche Hockey-Nationalmannschaft in Kairos winkelreichem Basar beobachten. Sie durchstreifte systematisch jeden Meter des Marktes — auf der Suche nach dem in diesem Labyrinth verlorengegangenen Manschaftsarzt Dr. Roth und dem als Kameramann mitgereisten Nachwuchstrainer Frank Mausert ...

  • Dem Vizeweltmeister zweistellig unterlegen

    Eishockey-Nationalmannschaft verlor gegen CSSR mit 4:11

    Die Eishockey-Nationalmannschaft der DDR brauchte schon seit Jahren keine elf Treffer mehr hinzunehmen, hat andererseits aber diesem Gegner schon lange nicht mehr vier Treffer ins Netz gesetzt. Die Ursachen dafür sind sowohl in dem erfreulichen Bestreben, ein offenes Spiel zu liefern, als auch in großen Abwehrschwachen zu suchen ...

  • Pokalgewinner: SC Leipzig

    Turnerinnen aus der Messestadt begeisterten in Gera

    Von unserem Mitarbeiter Gerhard Böhme Abschluß und letzter Höhepunkt der Turnsaison dieses Jahres war das FDGB- Pokalfinale im Geräteturnen der Frauen in der Geraer ausverkauften vorstädtischen Turnhalle. Die vorbildliche Organisation und die gezeigten Leistungen der Aktiven aus Leipzig, Cottbus, Porst und Gera ließen diese Veranstaltung zu einem Erlebnis werden ...

  • Einwufff

    Der Rat des Profis

    Im fernöstlichen Tokio gelang ihm der ganz große Wurft Mit der westdeutschen Vierermannschaft holte er sich olympisches Gold bei den Bahnradwettbewerben. Acht westdeutsch« Meistertitel und zwei Welttitel in der Vierermannschaft zieren außerdem sein Ertolgikonto. Eine sehenswerte Bilanz des Lothar Claesges ...

  • Eisschnelläufer weiter aktiv

    Bereits drei Tage nach der internationalen Premiere starteten die Eisschnellläufer am Wochenende erneut auf der Bahn im Sportforum, um beim diesmaligen Klassifizierungslauf ihre Form weiter zu verbessern. Kleine Felder; eine Kritik, die in erster Linie den Nachwuchsklassen gilt, ließen allerdings einen genauen Leistungsüberblick nicht zu ...

  • SPORT KURZ BERICHTET

    Durch zwei sichere 11:2- and 12 :4- Erfolte auf heimischer Eisbahn gegen den SC Turbine Erfurt bleibt der vorjährige Eishockey-Jugendmeister Dynamo Weißwasser auf den Fersen des die Tabelle der Eishockey-Jugendliga anführenden ASK Vorwärts Crimmitschau. Titelverteidiger ZSKA Moskau übernahm in der sowjetischen Eishockeymeisterschaft ! nach einem 12 :3-Erfolg über ASK Leningrad wieder die Tabellenspitze ...

  • Bei den Männern DHfK Leipzig

    Dem Kampf um den FDGB-Pokal im Turnen der Männer in Rostock war von vornherein die Spannung genommen, da der schärfste Widersacher der Leipziger Sportstudenten, der ASK Vorwärts Berlin, nicht mit von der Partie war. Die Berliner absolvierten zur gleichen Zelt einen Vergleich gegen Dukla Prag. Dafür ging es in der Einzelwertung um so turbulenter zu ...

  • Weltmeistertriumph im Mifa-Preis

    Martin/Dusin Radballturniersieger / Blotny mit Weltbestleistung

    Das internationale Radballturnier um den großen Mifa-Preis der volkseigenen Fahrradwerke in Sangerhausen gewannen die Radball-Weltmeister Gerth Martin und Erich Dusin (Motor Diamant Karl-Marx-Stadt I) mit 11 :1 Punkten und 34 :14 Toren vor ihrer eigenen zweiten Vertretung Wolf gang Lips/Erich Emde (10 :2/33 :19) und den Leipzigern Kunz/ Petsch (8:4/24:17) ...

  • Berliner Ortsderby für den ASK Vorwärts

    Im einzigen Sonntags-Übergangsrundenspiel der Hallenhandball-Oberliga der Männer zwischen den Ortsrivalen ASK Vorwärts und dem'SC Dynamo behielt die Armeemannschaft mit 16:13 (8:8) die Oberhand. Es war ein schnelles, gutklassiges Spiel, in dem der,ASK Vorwärts die besseren Fernschüsse abgab und die größeren Kraftreserven besaß ...

  • SC Leipzig Turniersieger

    Bei einem internationalen Wasserballturnier am Wochenende in Halle mit den beiden DDR-Oberligamannschaften vom SC Leipzig und SC Chemie Halle sowie dem polnischen Vizemeister Polonia Bytom und dem Dritten der rumänischen Oberliga Rapid Bukarest mußten sich die Gäste mit hinteren Plätzen begnügen. Turniersieger wurde der SC Leipzig mit 5 :1 Punkten auf Grund des besseren Torverhältnisses (19 :12) vor dem punktgleichen SC Chemie Halle (23 :19 Tore) ...

  • Jugendmeister ermittelt

    Vier Berliner Fechtsektionen mit insgesamt 41 Teilnehmern bewarben sich im Fechtsaal der SG Dynamo Helmuth Just um die Meistertitel im Frauenfechten sowie Florett-, Degen- und Säbelfechten der Männer. Erfolgreichste Sektion im Teilnehmerfeld wurde Dynamo Helmuth Just — KJS mit 3 Meistertiteln. Im Florettfechten der Frauen überraschte Christine Radoschewski von der Sektion Dynamo Helmuth Just, die mit 6 Einzelsiegen im Finale den Meistertitel errang ...

  • Liebold siegte in Demmin

    Ihr drittes Rennen trugen die Radsport- Querfeldeinspezialisten in dieser Saison im Devener Holz bei Demmin aus. Allen Konkurrenten — unter denen die Dresdner „Streitmacht" fehlte — zeigte sich der Deutsche Meister dieser Disziplin, Günther Liebold (SC Dynamo Berlin), überlegen. Er triumphierte hach 1:11:15 st für 19,2 km mit 1:08 min Vorsprung vor Joachim Otto (Lok Greifswald) ...

  • UdSSR gewann vor DDR in Prag

    Sieger des internationalen Volleyballturniers der Studenten um den „Pokal des 17. November" wurde In Prag ungeschlagen die UdSSR. Trotz einer 2 :3- Niederlage gegen Rumänien belegte die DDR durch das bessere Satzverhältnis einen ausgezeichneten zweiten Platz. An dem Turnier waren Mannschaften aus Bieben Ländern beteiligt ...

  • Steiner/Walter im Paarlauf Dritte

    Erste Entscheidungen beim Wettbewerb um den „Goldenen Schlittschuh"

    Sieger des Paarlaufs bei den internationalen Eiskunstlauf-Wettbewerben um den „Goldenen Schlittschuh" in Prag wurden Glockshuber/Danne (Wd) mit Platzziffer sieben und 236 Punkten vor ihren Mannschaftskameraden Hauss/Häfner (15/ 230) und Heidi Steiner/Hans-UU rieh Walter (DDR) mit 23/228. Bei den Damen dürfte die Entscheidung nur zwischen Hana Maskova (CSSR) und Zsuzsa Almassy (Ungarn) fallen, die nach de,r Pflicht die ersten Plätze mit Abstand vor dem übrigen Feld einnehmen ...

  • TSC ungeschlagen

    Mit einer überzeugenden Leistung wartete der Titelverteidiger TSC Berlin in der 1. Runde um die deutsche Tischtennis-Mannschaftsmeisterschaft der Frauen am Wochenende in der Berliner Werner- Seelenbinder-Halle auf. Mit Doris Hovestädt, Gabriele Seyfardt, Marina Nylhof und Ursula Czesch war der TSC am ausgeglichensten besetzt ...

  • Potsdamer Turn-Niederlage

    Die Turner des ASK Vorwärts Potsdam verloren in Potsdam einen Kürsechskampf gegen Dukla Prag mit 278,50:279,60 Punkten. Während die Gastgeber durchweg Nachwuchskräfte einsetzten, standen in der Dukla-Riege einige Mitglieder der CSSR-Nationalmannschaft. Die Prager stellten mit Bocko (56,65), Stastny (56,45) und Gaidos (56,15) auch die besten drei Einzelturner ...

  • Lemke und Hovestädt führen

    Nach drei Wertungsturnieren für die Teilnahme an den Weltmeisterschaften im Tischtennis 1967 in Stockholm führen bei den Herren Lemke (Leipzig) mit 64 Punkten vor den beiden Jenaern Zitzmann (51) und Stein (46) sowie bei den Damen die Berlinerin Hovestädt mit 76 Punkten vor Geißier (Berlin) mit 59 und Richter (Leipzig) mit 54 Punkten ...

Seite 6
  • Unerschrockene Spielleute

    In den Jahren des sich immer mehr zuspitzenden Kampfes gegen den Hitlerfaschismüs traten die Spielleute unerschrocken in den Wahlkämpfen, bei Parteiveranstaltungen und mit den Massenorganisationen in Aktion. Als die Nazis 1933 den Arbeitersport und mit ihm die Spielmannsbewegung zerschlugen, ließen sie ihre blinde Wut auch an den Instrumenten aus ...

  • Gegner im Spiel — aber Freunde

    Zuschauer pfeifen, aufgebrachte Fanatiker schreien sich die Kehlen heiser. Ein Spieler liegt am Boden, wälzt sich vor Schmerzer». Oder markiert er? Wie oft hat man diese Szenen gesehen! Auf den Spielfeldern, auch auf dem Fernsehschirm. Und wie oft sagte ein sonst nicht fußballbeflissener Zuschauer, genüßlich bei Kaffee und Kuchen an der Bildröhre sitzend, angesichts dessen: „Das soll Füßball sein?" Oder ganz Ironische: ...

  • Polizeiaktion am Volkshaus

    Am Volkshaus hatte sich die Polizei aufgebaut und versuchte, den Spielleuten die Instrumente zu entreißen. Wer weiß, was den „Ordnungshütern" im Handgemenge mit den Sportlern geschehen wäre — zu ihrem eigenen Glück riefen Trillerpfeifen sie zurück zu den Überfallwagen, die mit ihnen nach Meuselwitz rollten ...

  • Tausende Trommeln Ein Blick in die Geschichte der Arbeiter-Spielmannszüge

    Von Herbert Günther Ihre Namen stehen in keiner Rekordliste und in keiner Schlagzeile; Und doch gehören sie zur großen Familie des- Sports. vSie sind die Spielleute des Sports. Sie sind sozusagen der Punkt auf dem i der großen Feste. Und sie werben für den ■ Sport in ihren Kreisen. Ihre Geschichte ist reich an Beispielen des Mutes und der Treue zum Arbeitersport, zur Arbeiterklasse ...

  • Im Wald geübt

    Der Spieknahnszug der Altenburger Arbeitersportler, 1908 von vier jungen Sportlern ins Leben gerufen, mußte im Sommer in den Wald ziehen, wenn' er üben wollte. Und im Winter? Da fand sich in dem Dorfe Münsa ein Gasthofsälchen, in dem die „Roten", verkehrten. Deshalb war des Kaisers Soldaten, Söhnen von Arbeiterfamilien zumeist, auch der Besuch dieses Gasthofes verboten ...

  • Der Reaktion in die Ohren

    . Das Signal wurde verstanden, die Vereinsspielmannszüge fanden eich zu starken Kreis- und Bezirkskorps zusammen. So trat Leipzig bald mit 800 Mann an, das Kreiskorps von Thüringen sogar mit 2100. Zur Bundesschulweihe 1926 spielten auf dem Leipziger Augustusplatz 4000 gemeinsam, und beim 2. Bundesturnfest in Nürnberg 1929 versammelte sich ein Bundeskorps von 6000 Trotnmlern, Pfeifern und Blasmusikern unter der Stabführung von Walter Oelschlägel (Berlin) ...

Seite
Junge Arbeifer und Ingenieure an Walter Ulbricht Kampf auf trag für junge Sozialisten: Spitzenerzeugnisse Neue Politik für Bonn beginnt mit Normalisierung der Beziehungen zur DDR Killer-Ethik: Kindermord durch Bonbons Nazi-NPD gewann auch in Bayern Überschwemmungen forderten 112 Tote Georg Evfald eröffnete Winterakademie Ehrendelegation Guineas in Berlin 37 Mill. Lohnausfall durch Feierschichten DDR-Mannschaft auf dem neunten Platz Mif a-Preis für Martin/Dusin Wintersport im Osterzgebirge Beifall für Günther Liebold Leichtathletik-EM 1971 in Helsinki Gehörlosen» Weltrekord
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen