13. Apr.

Ausgabe vom 24.09.1965

Seite 1
  • Riesennähte schnell geschweißt

    Von unserem Karl-Marx- Städter Bezirkskorrespondenten Fritz Hoffmann ' Dieser Tage lernte ich 'im'VEB- Chemieanlagen- und Apparatebau „Germania" Karl-Marx-Stadt Schweißmeister Werner Carl und. einige Kollegen der sozialistischen , Arbeits-1 gemeinschaft „Schweißtechnik" ^kennen. Wir sprachen über den Wettbewerb, die Gemeinschaftsarbeit und auch über die Bonner Wunschträume einer politischen Erpressung der DDR ...

  • Wahlkommissiön bestätigte die Direktive Nr. 2

    Friedrich Ebert sprach über Fragen der Wahlvorbereitung Kommunique der 3. Sitzung der Wahlkommission der DDR

    Berlin (ADN). Die Wahlkotnmission der Republik * trat am 23. September unter Leitung Ües Vorsitzenden der Wahlkom-i mission, Friedrich Ebert, im Amtssitz des Staatsrates zu ihrer 3. Sitzung zusammen. > -*■' Die Wahlkommission nahm Berichte der Kreiswahlkommission Geithain und der Stadtwahlkommission' ...

  • Festlicher Empfang der Gäste für die Gastgeber

    DDR-Delegation nach herzlichem Abschied von -Armenien wieder in der sowjetischen Hauptstadt eingetroffen

    Moskau (ND/ADN).' Am Donnerstag traf cße Partei- und Regierungsdelegation der DDR nach Beendigung ihrer Besuche in Baku und Jerewan wieder in Moskau ein. Am gleichen Tage gab sie zu Ehren ihrer Gastgeber — des ZK der KPdSU, des Präsidiums des Obersten Sowjets und der Sowjetregierung—in Moskau einen festlichen Empfang ...

  • DDR begrüßt Waffenstillstand

    Erklärung eines Sprechers

    des AuBenministeriums Berlin (ADN). Bevölkerung und Regierung der DDR haben die Nachricht, daß Indien und Pakistan der Aufforderung des UNO-Sicherheitsrates zum Waffenstillstand zugestimmt und die Kampfhandlungen eingestellt haben, mit aufrichtiger Genugtuung und Freude .aufgenommen. Das erklärte ein ...

  • Ist die Gefahr wirklich sögroß?

    Wir haben in letzter Zeit mehrfach sehr ernst auf die Gefahr für den Frieden hingewiesen, die sich aus der Politik der (pDU/CSU-Regierung in Bonn ergibt. Inzwischen: haben die westdeutschen Bundestagswahlen stattgefunden, und der chauvinistische Strudel der. Wahlreden hat zunächst einmal aufgehört zu schäumen ...

  • Wird der Senat am Sonnabend unterzeichnen ?

    Berlin (ADN). Am Freitag, dem 24. September 1965, endet das zweite Passierscheiriabkommen, das ebenso wie das erste Passierscheinabkommen auf Initiative der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik abgeschlossen wurde. Während der Laufzeit des zweiten Passierscheinabkommens vom 24. September 1964 kam es unter Verletzung sei-, ner Bestimmungen von Westberliner Seite aus zu vielfältigen Anschlägen und Provokationen, die eine weitere Passierscheinregelung außerordentlich gefährdeten ...

  • Verschwörer aus Kairo fand in Bonn Asyl

    r

    Kairo (ADN-Korr.). Einem der Führer der jüngst aufgedeckten Reaktionären Verschwörung gegen die -Regierung der VAR, wurde von Bonn Asyl gewährt Das "geht aus Berichten der Kairoer Presse hervor. „AI Akhbar" meldet am Donnerstag, daß ein gewisser Said Ramadan in Westdeutschland Unterschlupf fand, nachdem Jordanien seinen Diplomatenpaß eingezogen hatte ...

  • Wahlvorbereitungen international beachtet

    Berlin (ADN). Mit großer Aufmerksamkeit wird im Ausland, besonders in den sozialistischen Ländern, die große Volksaussprache zur Vorbereitung unse-r rer Wahlen verfolgt. Erst in der vergangenen Woche hatte sich eine Abordnung der Vaterländischen Front Bulgariens einen Überblick verschafft. Zur Zeit studiert eine Delegation des ZK der Nationalen Front der CSSR unter Leitung von Bohumil Runa die Wahlvorbereitungen im Bezirk Rostock ...

  • 116 Ubersiedler > kamen in drei Tagen

    Berlin (ADN). 116 Übersiedler und Rückkehrer meldeten sich in den vergangenen drei'Tagen in den-Aufnahmeheimen unserer Republik. 42 von ihnen sind Ubersiedler, die ihren Wohnsitz zum erstenmal in der DDR haben werden. 74 sind Rückkehrer. Sie wollen sich — von den Verhältnissen in Westdeutschland enttäuscht -' im ersten deutschen ...

  • Kosmos 91 gestartet

    Moskau (ADN). Die Sowjetunion hat am Donnerstag einen künstlichen Erdsatelliten gestartet, der die Bezeichnung Kosmos 91 trägt, meldet TASS. An' Bord sind wissenschaftliche Geräte untergebracht, die der weiteren Erforschung des Weltraumes im Rahmen des sowjetischen Programms vom März 1962 dienen. Außerdem ...

  • Literarische Illustrierte zu den Volkswahlen

    Weimar (ADN). Eine literarische Illustrierte bereitet der Zirkel Schreibender Arbeiter bei der Kreisbibliothek Weimar-Land zu Ehren der Volkswahlen vor. 32 Seiten stärk und reich bebildert, wird sie kurze Erzählungen und Gedichte, Aufsätze zur Literaturdiskussion und Rezensionen enthalten und ihre Leser über Neuerscheinungen auf dem Gebiet der Belletristik und besonders der landwirtschaftlichen Fachliteratur 'informieren ...

  • Hie besten Kartoffeln für die Bevölkerung

    26,4 Prozent der Kartoffeln sind gerodet. . v \ Am Mittwoch wurden 16 300 ha abgeerntet (2,6 Prozent). f Die höchsten Zugänge erreichten Potsdam, Rostock, Erfurt und Schwerin. Alle Möglichkeiten des zusätzlichen Aufkaufs von Speiseund Pflanzkartoffeln zu nutzen, sieht eine Vereinbarung vor, die zwischen Landwirtschaftsrat, Auf kauf organen und** Lebensmittelindustrie - abgeschlossen Wurde ...

Seite 2
  • Senatlist keinei Nebeiistelle Bonns

    Störversudie-kommenvcm den GDU/GSÜ-Politikem «

    Berlin (ADN/NB>. Der-Vorschlag der Regierung der DDR an den Westberliner Senat, am 25. September die Passierscheinvereinbarung zu unterzeichnen, hat am Donnerstag, vor allem in den; Westberliner 2eiftjhgehr aber, auch in der. Presse Westdeutschlands,* »ein" großes Echo gefunden. In den Berichten wird erneut bestätigt"-'"daß* die' *Sohner CDU/ CSU-Kreise eine Unterschrift unter das Abkommen verhindern wollen und ihre Einmischung in die Angelegenheiten des Westberliner Senats fortsetzen ...

  • Wird der Senat unterzeichnen?

    (Fortsetzung von Seit* l) :; : ■ ■ .

    Bereits in der zweiten Verhandlung zur Sache, am 16. August 1965, übergab der Vertreter der Regierung > der DDR dem Vertreter des Senats von Westberlin den unterschriftsreifen Entwurf für ein drittes Passierscheinabkommen. Der Regierende Bürgermeister und der Senat von Westberlin sprachen sich damals ...

  • peschick der Nation wird äurch DDR entschieden

    JHermänn Axen sprach zu 8000 Sörihebergern yon.unssrem Bezirkskorrespondenten Artuc SÜhnelder

    • Sonneberp. Auf dem festlich geschmückten Platz der Republik in Sonneberg hatten sich am Donnerstagnachmit- Ug 8000 Bürger zu einer Wahlkundgebung mit dem Kandidaten des Politbüros und Chefredakteur des „Neuen Deutschlands", Hermann Axen, eingefunden. .. " '.:« ••<-" ■■& - ,-.,. '■ Hermann Axen führte u ...

  • Ndtritiüs Bonn

    pie^egierupg in Bonn Ist gegen die Unterzeichnung des zwischen der Regierung der .'Deutschen Demokratischen Republik, und dem Senat von Westberlin vereinbarten Passierscheinabkommens. Die entsprechende Erklärung vor der Presse hat jetzt der Sprecher "dar Bonner Regierung.' Hase; abgegeben."" *'* • Als neuen Unterzeichnungstermin hatte'die Regierung der DDR ...

  • Heute vor 20 Jahren

    SMAD übergibt herrenlose Güter 24. September 1945.

    Die SMAD übergibt den größten Teil der Güter, die - von ihren Besitzern verlassen - inzwischen von der Roten Armee verwaltet worden waren, .an die deutschen Selbstverwaltungsorgane. Das Land wird dem Bodenfonds der Provinzial- und Landesverwaltungen zugeteilt. Allein in der Provinz Brandenburg stehen auf diese Weise weitere 63000 ha zur Verteilung an kindarme und, landlose Bauern zur Verfügung ...

  • Millionster Besucher auf unserer Chemie-Schau

    Hohe Gäste und gute Geschäfte in Moskau

    Moskau (ADN-Korr.). Der einmillionste Besucher wurde am Donnerstag in der DDR-Kollektivschau auf der Internationalen Moskauer Chemieausstellung von Direktor Heinrich Kaute begrüßt. Dem 23jährigen Chemie-Verfahrenstechnologen Alwidas Tumas aus der Litauischen SSR wurden wertvolle-, Erinnerungsgeschenke überreichte e ■ > ■, ...

  • Akademie tagt in einer LPG

    Prerow (ADN>. Eine erweiterte Tagung des Plenums der Deutschen Akademie der Landwirtschsitswissenschaften zu Berlin wurde am Donnerstag in der 2600": Hektar großen LPG-Semlow> Krei» Ribnitz-Damgarten, eröffnet. An der Beratung, die am Freitag fortgesetzt wird,— nehmen u. a. Mitarbeiter der staatlichen Leitung, Vertreter der Abteilung Landwirtschaft beim ZK, Dekane landwirtschaftlicher Fakultäten, Ange^ hörige der Deutschen Bauakademie und Praktiker teil ...

  • IJnsere Republik ist die staatgewordene Zukunft

    NDPD zu den Wahlen in beiden deutschen Staaten

    'Berlin (ADN).- Der NDPD-Parteivorstand beschäftigte sich am Mittwoch in seiner 37., ordentlichen Sitzung mit dem Ergebnis der Bundestagswahlen und mit den Auf gaben bei der weiteren Vorbereitung der Wahlen am 10. Oktober. r »Das Wahlergebnis zeigt] deutlich wie hie zuvor, welches Glück es für unser ...

  • 40 Jahre Rundfunk- Sinfonieorchester

    Berlin (ADN). Mit, einem glanzvollen Festkonzert feierte das Rundfunk-Sinfonieorchester •Berlin am Donnerstagabend in der Berliner Volksbühne sein 40jähriges Bestehen. Der bewährte Klangkörper und sein .Chefdirigent, Generalmusikdirektor Professor Rolf Kleinert, wurden zu Beginn der Veranstaltung mit großer Herzlichkeit begrüßt ...

  • Jstdie Gefahr wirklich iögröß?

    (Fortsetzung von Seit«. 1} -r Wirksam »zu antworten. t)er. yRiese" würde sich bei'einem dritten Versuch iias Genick brechen.* ; \ >, • hyy_ ._< Aber eine , solche %ha1sbreaierische ' Politik wäre, auch bei schlechten! Ende für den Aggressor, für alle Deutschen lebensgefährlich. Darum müssen die potentiellen Aggressoren rechtzeitig gezwungen werden, ■ sich friedlich, zu verhalten ...

  • DORy-Deiegation.j am Brandenburger Tor

    .Berlin (ADN). Der Sekretär des Afco-, Asiatischen Solidäritätskomitees der Demokratischen Republik Vietnam und Sekretär des ZK der Nationalen Front Vietnams, Nguyen Xuan Tram, sowie Oberstleutnant Bui, Tin besuchten am Donnerstag Grenzsoldaten am Brandenburger Tor. Bui Tin, Kommandeur einer Einheit „ der vietnamesischen ■ Volksarmeej überbrachte den Grenzsoldaten der DDR die brüderlichen Grüße der Soldaten und Offiziere, die in der DRV heldenhaft gegen die USA-Luftpiraten kämpfen ...

  • ■■ ■--■•>- < .-. ■* Herbst begann mit Sommertemperaturen -»

    Berlin '(ADN). Sonnig-heitc*' mit Höchsttemperaturen bis zu 25 Grad, so stellte sich am Donnerstag der reizvolle ^Landschaftsmaler" Herbst- nicht nur den Berlinern vor. Selbst in den Kammlagen der Mittelgebirge lagen die Mittagstemperaturen nahe 20 Grad. Im Thüringer Wald nutzten rund 12 000 FDGB-Urlaüber und Tausende andere Feriengäste das sonnige Wetter zu Wanderungen in den herbstlich bunten Wald ...

  • Im Kollektiv erziehen, ehe es zu spät ist

    Magdeburg (ADN).- Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR Dr. Heinrich Homann erörterte dieser Tage mit Werktätigen des VEB Schwermaschinenbau »Karl Liebknecht" und mit Leitern der Justiz, der Stadt Magdeburg Fragen der gesellschaftlichen Wirksamkeit sozialistischer Rechtspflege. Dr ...

  • Völkerrecht und nationale Frage

    Leipzig (ADN). Der-Kampf um die Lösung der deutschen Frage sei untrennbar: damit verbunden, das Völkerrecht in den Beziehungen zwischen den beiden deutschen Staaten und Westberlin sowie anderen Staaten gegenüber durchzusetzen. Das sagte "am Donnerstag in Leipzig Prof. Dr. Rudolf Arzinger, Dekan der Juristen- Fakultät der Karl-Marx-Universität und Präsident der Gesellschaft für Völkerrecht in der DDR ...

  • Modellspritzmaschinen aus dem MEGU

    Paul Fröhlich besuchte die Werktätigen des Metallgußwerkes Von unserem Bezirkskorrespondenten Heinz Fellenber«

    Leipzig. Gespräche am Arbeitsplatz - in der Stahlputzerei, der Stahlschmelzerei und der Abteilung Feinguß im VEB Metallgußwerk {MEGU) Leipzig - führte am Donnerstag das Mitglied des Politbüros und 1. Sekretär der Bezirksleitung, Paul Fröhlich; mit Arbeitern und Angehörigen, 'der' Intelligenz. Im Anschluß daran sprach er zu 200 Betriebsangehörigen ...

  • Geschenk« für Sansibar

    Den Jungen Pionieren Sansibars Obergab am Mittwoch der Vizekonsul der DDR in Sansibar, Horst Meyer, Solidaritätsgeschenke der Pionierorganisation der erweiterten Oberschule in Netzschkau, Kreis Relchenbäch. Die Tholmann-Ploniei% hat-, ten für ihre afrikanischen Freunde u. a.j Sportkleidung und Bälle für eine Fußball-; mannschaft gekauft ...

  • CGT-Jugenddefegation zu Gast

    Eine Studiendelegation der nationalen Jugendkommission des CGT ist auf Einladung des Jugendausschusses des FDGB-Bundesvorstandes in der DDR eingetroffen. Die französischen Gäste - sechs junge Gewerkschafterinnen - werden verschiedene Städte besuchen und sich mit Arbeits- und Lebensbedingungen der werktätigen Frauen und Mädchen bekannt machen ...

  • Journalisten in Chil*

    Eine Delegation des Verbandes der Deutschen Journalisten ist zur Teilnahme an der Exekutivtagung der Internationalen Journalistenorganisation (IOJ) in Santiago de'Chile eingetroffen. Sie würde bei ihrer Ankunft von Vertretern der beiden chilenischen 'Journalistenverbände sowie des Instituts'für kulturelle Beziehungen Chile-DDR begrüßt ...

  • Korber sagt Treffen zu ■''

    Wie ADN aus unterrichteten Kreisen erfährt, hat der Vertreter des Senats von Westberlin, Senatsrat Horst Körber, dem Vertreter der Regierung der DDR, Staatssekretär Dr. Michael Kohl, in den Abendstunden des 23. September 1965 fernschriftlich mitgeteilt, daß er bereit ist, am 25. September 1965 um 9 Uhr im Haus des Senators für Verkehr und Betriebe in Westberlin mit ihm zusammenzutreffen ...

  • Shiljakow gab Filmabend

    .Großer Vaterländiicher Krlefl" aufgeführt - -

    Der Geschäftsträger der UdSSR in der DDR, G. W. Shiljakow, hatte am Donnerstagabend zu einer Vorführung des neuen sowjetischen Dokumentarfilms „Der Große Vaterländwehe Krieg" eingeladen. Ober 300 Gäste, unter ihnen Persönlichkeiten des politischen Lebens der DDR und Mitglieder des in der-DDR akkreditierten Diplomatischen Korps, sahen das unter der Regie des bekannten sowjetischen Dokumentaristen Roman Karmen geschaffene eindrucksvolle Filmwerk ...

  • NEüESBEin^aaE^ö

    DAS REDAKTlONSKQLLEGiUM fi< Hermann Axeri, Chefredakteur; Eberhard Heinrich, 1 Hajo Herbell, f Dr. fiGünter Kertzscher,.stellv. Chefredakteure? Armin Grelm, Redaktlonssekretlr; Horst Bitschkowski, Harri Czepuck. Walter Florath, Dr. Rolf Gutermuth, Georg Hansen, Klaus Höpcke, Werner Schindler, Lieselotte Thoms, Dr ...

  • Grüß« zum Neujahrsfest

    Der Staatssekretär für Kirchenfragen, Hans Seigewasser, übermittelte dem Präsidenten des Verbandes der Jüdischen Gemeinden, Helmut Aris, zum Fest des jüdischen Jahreswechsels 5725/26 herzliche Glückwünsche.

Seite 3
  • Es waren Tage der Kampfesbrüderschaft

    Jakow Sarobjan und Walter Ulbricht sprachen in, Jerewan

    Der Erste Sekretär des ZK der KP • Armeniens, Jaköw Sarqbjan, verabschiedete am Donnerstagvormittag die Gäste aus der DDR auf dem Jerewaner Flugplatz in einer kurzen Ansprache. Er hoffe, daß die Delegation ein eindrucksvolles Bild von den gewaltigen Erfolgen in Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur Armeniens erhalten habe ...

  • Empfand herzlicher Freundschaft

    DDR-Delegation begrüßte ihre sowjetischen Gäste

    Zu Ehren des ZK der KPdSU, des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR und der Regierung der UdSSR gab die Partei- und Regierungsdelegation der Deutschen Demokratischen Republik am Donnerstagabend im Moskauer Haus der Empfänge einen festlichen Empfang. Von Seiten der Gastgeber waren der Erste Sekretär ...

  • Was nicht im Protokoll steht

    Ein echt aserbaidshanisches Ensemble, Künstler der Bakuer. Philharmonie, sorgt auf der Seereise zu "den .Erdölsteinen" für Stimmung und Unterhaltung auf dem Achterdeck der „Tadshikistan". Sie zaubern aus uralten Volksinstrumenten Aserbaidshansr der vierseitigen Kamandsha, mit ihrem gläsern-süßen Ton, dem Tarrh mit einem Balalaika-Klang und dem Tamburin Kabal, mitreißende orientalisch anmutende Melodien und Rhythmen, zu denen eine schlanke dunkle Schönheit, Elmira Ragimowa, tanzt ...

Seite 4
  • Als erste Festtagspremiere

    Wolf gang Heinz inszeniert Arthur Millers '„Zwischenfall in Vichy" im Deutschen Theater

    An allen Bühnen der Hauptstadt wird Intensiv geprobt. Zu den Berliner. Festtagen wollen nicht nur die bedeutendsten der schon fest im Repertoire verankerten Inzenierungen, die das Profil der jeweiligen Bühne ausweisen, noch einmal gründlich aufgefrischt sein. Fast alle Häuser bereiten Premieren vor, darunter bedeutende Ur- und DDR-Erstaufführungen ...

  • Tradition und Neuland

    Ausstellungen der Hochschule für industrielle Formgestaltung Burg Giebichenstein

    Die Moritzburg und Räume der Hochschule für industrielle Formgestaltung Bürg friebichenstein in Halle beherbergen gegenwärtig zwei aufschlußreiche Ausstellungen, die Einblick in den sowohl kulturell als auch ökonomisch gewichtigen Bereich der Formgestaltung geben. ' Beide^Ausstellungen sind nicht sehr ...

  • Triebkräfte des Geschehens

    Einen seiner Höhepunkte erreichte der Kongreß mit der prinzipiellen Thematik „Fragen der Evolution und Revolution in der; Weltgeschichte", zu dem Prof. Dr. Ernst Engelberg den Rapport erstattete. Zum erstenmal auf einem internationalen Historikerkongreß war einem Vertreter aus der DDR ein offizielles Referat überantwortet worden ...

  • Ruf nach Universalgeschichte

    Die Diskussion zu dem Rapport des amerikanischen Historikers Gottschalk über Pläne ,und Konzeptionen der Welt? Beschichte-im 20. Jahrhundert:bewies erneut die Überlegenheit der marxistischleninistischen Auffassungen. Besonders der beachtenswerte Beitrag des sowjetischen Historikers Weinstein zeigte, daß nur vom Standpunkt des historischen Materialismus eine richtige Verbindung der Weltgeschichte und der National* geschieht« garantiert werden kann ...

  • Wir erwarten unsere Kosmonautengäste

    Berlin (ADN). Nachdem die sowjetischen Kosmonauten German Titow, Juri Gagarin, Valentttia Tereschkowa-Nikolajewa und Dr. Boris Jegorow die DDR besuchten, lernt unsere Bevölkerung in der ersten Oktoberdekade auch den Kommandanten von Woßhod 2, Pawel Beljajew, und den ersten Menschen, der frei im Kosmos schwebte, Alexej Leonow, kennen ...

  • Das Florett der Argumente

    Im gesamten überwog die Atmosphäre sachlicher Aussprachen in den Auseinandersetzungen zwischen marxistischen und nichtmarxistischen Historikern. Die Mehrheit der bürgerlichen Historiker konnte sich nicht mehr dem Eindruck entziehen, daß die marxistische Geschichtswissenschaft in allen Ländern überzeugende Beweise schöpferischer Leistungsfähigkeit erbracht hat und erbringt ...

  • Zeitnahe Problematik

    Der Wiener Historikerkongreß, verglichen mit dem Stockholmer Kongreß von^ 1960, widmete vor allem den Problemen der neueren Geschichte breiteren Raum. Die lebhafte Diskussion über den Bericht des amerikanischen Historikers G. A. Craig über den Einfluß der deutschen Militärs auf das politische und gesellschaftliche ...

  • Ist Historie „exakt"?

    Auch in den Diskussionen zu dem Thema: „Die Entwicklung des-Geschichtsdenkens in der Mitte des 20. Jahrhunderts" trat die schöpferische Leistung marxistisch-leninistischer Geschichtswissenschaft hervor. Der Rapport der sowjetischen Historiker Netschkina und Paschuto führte den Nachweis, daß sich die Geschichtswissenschaft mehr und mehr zur exakten Wissenschaft entwickele, wenn auch nicht im gleichen Sinne, wie dies für die Naturwissenschaften zutrifft ...

  • Hirnforschung

    Berlin (ND). Wie funktioniert das -Gehirn? Mit diesem Thema beschäftigte sich am Mittwoch Doz. Dr. med. habil. Wolfgang Rüdiger vom Physiologischen Institut der Humboldt-Universität in einem gutbesuchten' Vortrag in der Neuen Urania. Dr. Rüdiger gab einen Einblick in die Funktionsweise des menschlichen Gehirns und berichtetej über welche Untersuchungsmöglichkeiten in der Hfrnforschuhg die ...

  • Finnische Woche in der DDR

    Berlin (ADN). Eine finnische Woche in der DDR, zu der — neben' vielen Künstlern — prominente Persönlichkeiten des gesellschaftlichen Lebens aus Finnland erwartet werden, findet vom 17. bis 23. Oktober in Weimar statt. Veranstalter sind cdie Deutsch- Nordische Gesellschaft und der Rat der Stadt Weimar ...

  • Symposium über Standortverteilung

    Berlin (ND). Im Rahmen der Festwoche anläßlich deslöjährigenBestehens der Hochschule tfür Ökonomie, Berlin- Karlshorst, veranstalten das Institut für ökonomische Geographie und Regionalplanung und die Sektion ökonomische Geographie der Geographischen Gesellschaft der DDR vom 27. bis 29. Oktober 1965 ein internationales Symposium über „Tendenzen der perspektivischen Standortverteilung der Industrie in der DDR" ...

  • Ingenieure auf der Schufbank

    Bitterfeld (ADN); Weiterbildung»: lehrgänge für 200 Angehörige des ingenieurtechnischen Personals richtete das elektrochemische Kombinat Bitterfeld ein. Sie dauern bis Dezember 1966. Sie sehen für die Teilnehmer wöchentlich zwei Unterrichtsstunden vor. In den fünf neugebildeten Gruppen werden u. a. Lektionen über Psychologie der Lenkungs- und Leitungstätigkeit, Grundsatzfragen der Ökonomie, Unfallund Arbeitsschutz, Wirtschafts- und Patentrecht, Datenverarbeitung und chemische Technologie gegeben ...

  • Gut beraten zum Studium

    Karl-Marx-Stadt (ND). Die Technische Hochschule Karl-Marx-Stadt richtete in diesem Jahr erstmals auf der Bezirksmesse der Meister von Morgen ein Informationszentrum ein, das allen interessierten Mädchen und Jungen, besonders aus Abiturklassen, Auskunft über die Studienmöglichkeiten an der TH gab. Früher'und umfassender al* bisher sollen die Jugendlichen Einblick In die volkswirtschaftlich wichtigen Fachrichtungen Mathematik, Physik; Chemie, Elektrotechnik und Technologie erhalten ...

  • Gedenkveranstaltung für Johannes Bobrowski

    Berlin (ND). Eine Gedenkveranstaltung des Deutschen Schriftstellerverbandes für den am 2. September verstorbenen Dichter Johannes Bobrowski findet am Mittwoch, dem 29. September, 19.30 Uhr, im Plenarsaal der Deutschen Akademie der Künste am Robert-Koch- Platz statt. Manfred Bieler wird in einer Gedenkrede das Schaffen des so früh verstorbenen Schriftstellers würdigen ...

  • Im Zeichen einer gewandelten Welt

    Bemerkungen zum XII. Internationalen Historikerkongreß/Von Prof. Dr. Gerhard Schilfert

    (Hamburg) weitergeführt, die sich aus Fischers Buch „Griff nach der Weltmacht" seit Jahren entsponnen hatte. Auch in Wien konnten sich Ritters Argumente gegen die Beweise Fischers von der aggressiven deutschen Kriegszielkonzeption 1914 bis 1918 nicht durchsetzen (vgl. „ND" vom 2. September 1965).

  • Weinert-Ensemble nach Ungarn

    Berlin (ADN). Das Erich-Weinert-Ensemble der Nationalen Volksarmee reist zu einer Tournee nach Ungarn. Das Ensemble, das in elf Aufführungen die Soldatenrevue „Freunde für immer" zeigt, folgt einer Einladung des Ministeriums,, für Verteidigung der Ungarischen Volksrepublik.

  • Requiem von Dessau inItalien

    Rom (ADN). Das Musikfest La Sacra von Umbrien wurde am Donnerstag eröffnet. Es erklang die italienische Erstaufführung von Benjamin Brittens „Curlew River". Ferner steht auf dem Programm des Festivals das „Requiem für Lumumba" von Paul Dessau.

Seite 5
  • Erfahrungen einschätzen

    Weiterhin werden in der Wahldirektive konkrete Hinweise zum Verlauf der Wahlhandlung gegeben. Am Wahltag nehmen alle Mitglieder der Wahlkommissionen an der Eröffnung der Wahlhandlung in den Wahllokalen teil. Sie kontrollieren, ob die Tätigkeit der Wahlvorstände zur Vorbereitung der Wahlhandlung den wahlrechtlichen Bestimmungen entspricht ...

  • Sonderwahllokale in Aufbauzentren

    Bernd Sommer, Rostock: Wo wählen die Bauarbeiter der Großbaustellen? v ND antwortet: In den Aufbauschwerpunkten unserer Republik, zum Beispiel im Rostocker Oberseehafen oder im Kombinat Schwarze Pumpe, werden zu den diesjährigen Kommunalwahlen selbständige Wahlbezirke gebildet und Sonderwahllokale eröffnet ...

  • Demokratischer Charakter

    Die persönliche und öffentliche Nominierung der Kandidaten hat dazu beigetragen, das Staatsbewußtsein "Tareiter Bevölkerungskreise weiter zu festigen. So erklärte Herr Rabe aus dem Kreis Gadebusch, Bezirk Schwerin, daß es eine gute Sache ist, wenn die Mitglieder für die Wahlkommissionen öffentlich vorgeschlagen werden, und, ...

  • Das „kalte Herz im Wettbewerb

    Sinkende Kosten durch Rationalisierung bei ORWO

    ., „Wir kennen die Praktiken der Monopolherren aus eigener Erfahrung", erklärte mir Meister Walter Heller aus der Abteilung Kälteanlagen der Filmfabrik Wolfen, als ich ihm die ND-Seite vom 18. September vorlegte. „Auch die KonzerngewalUgen von Agfa wollten nicht, daß unsere Qualitätsarbeit auf dem Weltmarkt für ...

  • Mit konkreten Plänen

    Aufbauend auf den' Erfährungen der Wahlen 1963 und auf: der Orientierung, die von der Wahlkommission der Republik auf ihrer konstituierenden Sitzung gegeben wurde, entstanden konkrete Arbeitspläne. Dabei konzentrierten sich die örtlichen Wahlkommissionen in den meisten Fällen auf die operative Anleitung und Kontrolle in den Kreisen und Gemeinden ...

  • Umfangreiche vorbereitende Arbeit

    In allen Dörfern und Städten der Republik waren die Wahlbenachrichtigungskarten rechtzeitig ausgeliefert, so daß die Wahlhelfer seit dem( 19. September mit der Überbringung der Wahlbenachrichtigungskarten begonnen haben. Die in diesem Jahr erstmals verwendeten Karten wurden allgemein begrüßt. Es muß in diesem Zusammenhang aber gesagt werden, daß die Durchführung1 dieser Arbeit nicht überall gleichmäßig gut organisiert ist ...

  • Bauern würden mehr Qualitätskartoffeln liefern

    ... aber der VEAB Erfurt nimmt kein« Notiz davon

    Von unserer Bezirkskorrespondentin Inge Hering Erfurt. Von rund 320 Hektar sind , im Kooperationsbereich Walschleben — dazu gehören sechs Genossenschaften — Kartoffeln zu ernten. liie Technik — vier Kombines mit je drei Hängern und acht Siebkettenroder mit je zwei Hängern — ist im Komplex eingesetzt ...

  • Weiterentwicklung - des Wahlsystems

    In allen Etappen unserer Wahl muß ihre demokratische Durchführung voll verantwortlich durch die vom Volk beauftragten Organe, die Wahlkommissionen und Wahlkreiskommissionen gesichert werden. Wir können mit vollem Recht sagen, daß sich die demokratische Weiterentwicklung unseres Wahlsystems bewährt hat und zu einem Aufschwung des schöpferischen Mitdenkens vieler Bürger und des Verantwortungsgefühls der Mitglieder der Wahlkommissionen bei der Leitung der Wahlen führte ...

  • Mit Sicherheit und Präzision

    DerVErfolg unserer Arbeit am Wahltag und.nach.Abschluß der Stimmabgabe hängt weitgehend davon ab, daß die Tätigkeit aller Wahlkommissionen"' systematisch Ineinander greift, mit höchster Sicherheit und Präzision vorbereitet wird und unbedingt entsprechend ,den festgelegten Fristen und Terminen abläuft ...

  • vorrangig Speiseware und Pflanzgut

    Vereinbarung zwischen Landwirtschaft, Handel und Industrie

    Berlin (ND). Alle Möglichkeiten des zusätzlichen Aufkaufs von Speise- und Pflanzkartoffeln sollen genutzt werden. Das sieht eine Vereinbarung zwischen dem Landwirtschaftsrat der DDR, dem Staatlichen Komitee für Erfassung und Aufkauf und der Abteilung Lebensmittelindustrie beim Volkswirtschaftsrat vor ...

  • Säumige Leiter verwarnt

    Schwerin (ND). In Schwerin sind über 30 Prozent der Kartoffeln gerodet. Damit sind alle Voraussetzungen gegeben, daß die Zielzüge nach Karl- Marx-Stadt planmäßig rollen können. Daß am Montag statt der geplanten 80 Waggons nur 73 verladen wurden, ist auf Mängel in der Leitung des Kreises Ludwigslust zurückzuführen (siehe „ND" vom 22 ...

  • Wertarbeit, verpflichtet

    Wertarbeit „Made in German Demokratie Republik" verpflichtet. Auf der Jubiläumsmesse stellten wir erstmals unseren neuen Mobildrehkran aus, für den sich besonders die kapitalistischen Länder interessieren. Unser Eisenbahndrehkran EDK 1000 ist einmalig in der Welt Unser Ziel, das Gütezeichen „Q" bei allen sechs Haupterzeügnissen zu erhalten, haben wir zur Hälfte erreicht ...

  • Leitung der Wahlen wichtiger Auftrag der Gesellschaft

    Seil "'der: löteten; Sitzung ßer Wahlfcommis^on'der'Republik ist," wie auch die hier abgegebenen Berichte der Kreis- Wahlkommission Geithain und der Stadtwahlkommission Jena zeigen, durch die Mitglieder der örtlichen Wahlkommlssionen, der Wahlkommission der Republik, der örtlichen Räte und Wahlbüros ein« umfangreiche Arbeit geleistet worden ...

  • Letzte Etappe

    Nach' der< heutigen Sitzung der Wahlkommission--der Republik beginnt • die letzte große Etappe der Wahlvorbereitung. Die beiden hier vorgetragenen Berichte zeigen, daß vor allem in den Wählervertreterkonferenzen und Wählerversammlungen große Fortschritte gegenüber früheren Jahren gemacht wurden. Verantwortungsbewußt und gewissenhaft wurden die vorgeschlagenen Kandidaten und ihre Reihenfolge von der Bevölkerung geprüft und wenn notwendig Veränderungen vorgenommen ...

  • Bereitschaft und hohe Verantwortung

    Aufgaben der Wahlkommissionen am 10. Oktober

    Mit der Wahldirektive Nr. 2 geben wir' allen Wahlkommissionen, Wahlkreiskommlssionen und Wahlvorständen ein Dokument in die Hand, auf dessen Grundlage sich ihre gesamte Tätigkeit zur Vorbereitung und Durchführung der Wahlhandlung und zur Feststellung der Ergebnisse der_Wahlen vollziehen soll. Die Bestimmungen" ...

  • Anerkennung unserer Leistung

    Wenn Erhard und seinesgleichen Bruderliebe sagen, dann meinen sie wirtschaftliche Sanktionen, Aushungern der DDR. Sehr schön, daß er uns so offenherzig die Wolfsmoral der in Bonn Regierenden bestätigt hat, meinte Kollege Detlef Jank. Doch die Arme des Herrn Erhard und seiner Komplicen sind zu kurz, die wirtschaftliche Potenz der DDR wiegt stärker ...

  • DDR am Tisch des Weltmarktes

    Erhards Arme sind zu kurz

    Einige Ingenieure im VEB Schwermaschinenbau S. M. Kirow Leipzig haben sich darum verdient gemacht, die Qualität der Haupterzeugnisse ihres Betriebes zu verbessern. Detlef Jank, der Sekretär des betrieblichen Qualitätsaktivs, ist einer von ihnen, dem unser Leipziger Bezirkskorrespondent Heinz Bock das „ND" vom 18 ...

Seite 7
  • Hintergründe des Sprachenstreits in Belgien

    Straßen Flanderns verbannen will. Das wiederum rief wallonische Gemeinschaften auf den Plan, die ihrerseits französischsprachige Touristen in Flugblättern zum Boykott aufforderten.. •' ' In Belgien leben zwei geschlossene Bevölkerungsgruppen nebeneinander. Im Norden, in den Provinzen West- Und Ostflandern; Antwerpen, Limburg und Brüssel, - die niederländisch sprechenden Flamen; und im Süden, in den Provinzen Hennegau,' Brabant, Namur und Lüttich, die französisch sprechenden--' Wallonen ...

  • Lehren eines Konflikts

    M. St. Indien und Pakistan '.haben die Kampfhandlungen eingestellt. Viele Menschen, und nicht qur in diesen beiden Staaten selbst, atmen auf. Ein Konflikt zwischen dem größten nichtpaktgebundenen Land Asiensund einem, das gleich in zwei militärische Systetne verstrickt ist, birgt zu offenkundig die Gefahr größerer internationaler Verwicklungen in sich, als daß er auf die leichte Schulter zu nehmen wäre ...

  • Forderung

    Gewerkschaften erwarten härtere Auseinandersetzungen mit den Unternehmern

    - Oberhansen (ADN). Es müsse damit gerechnet -werden, daß;nach der Wahl vom ya.^September ■' die Angriffe gegen die; Gewerkschaften noch größer würden. Die Gewerkschaften £eien jedoch nicht bereit, auch nur5 eine "-Ihrer-- Forderungen, auf Grund des zu erwartenden Drucks seitens der Unternehmer aufzugeben ...

  • Bollwerk gegen CDU

    Ruhrbergarbeiter spürten drastisch die Folgen der Erhard-Politik; Von HansrW«rn«r ,B ut, m • i.s t • r} Düsseldorf ;In,den Freudenbecher der CDU/CSU fiel: am Sonntag ein- bitterer Tropfen: der Ausgang der Bundestagswahl an Rhein

    und Ruhr. ; ~ Hier in einem der größten Ballungszentren der westdeutschen' Industrie wurde nicht nur ein Vormarsch der Partei Adenauers und Erhards verhindert, sondern im öegenteil die CDU hinter ihre Position bei den Bundestagswahlen 1961 zurückgeworfen. Der Wähler im Ruhrgebiet bestätigte die Erkenntnisse-westdeutscher Soziologen ...

  • Höhere Mieten für 720000

    Westberliner -Abgeordnetenhaus übernahm Lücke-Gesetz

    Westberlin (ADN). Ohne Diskussion hat das Westberliner Abgeordnetenhaus am Donnerstag die Übernahme eines weiteren Abschnitts der Bonner Lücke- Mietenwuchergesfetze1* ; einstimmig *' beschlossen und damit rund 720 000 West? berliner Mieter zu. einer 'Mieterhöhung bis zu 25 Prozent ab 1. Januar 1966 verurteilt, ...

  • Telegramme Kossygihs äh Shastri und Khan

    ■?■ - ;■ t - •" -3 ■■' Befriedigung in der Sowjetunion über Waffenruhe Indien und Pakistan würdigen Rolle der UdSSR •, ■; .,-„.,, ,-v.»»..-

    Moskau/Neu Delhi/Rawalpindi (ADN/ ND). Die Sowjetregierung und das ganze sowjetische Volk-hätten mit großer Befriedigung die Mitteilung über die Feuereinstellung zwischen Indien und Pakistan aufgenommen, heißt es in Telegramrrten, die Alexej Kossygln am Donnerstag an Premierminister Shastri und an Präsident Ayub Khan gerichtet hat ...

  • KPF unterstützt Mitterrand

    Röchet: „Kandidatur kann Arbeitereinheit fördern"

    > ParisiÄD'N*).WK^F: wircl *die Kandidatur des lihksbürgerlichen Politikers Francois Mitterrand für das Amt des Präsidenten der Republik unterstützen. Einen entsprechenden vom Zentralkomitee der KPF einstimmig gefaßten Beschluß hat der Generalsekretär der Partei, Waldeck Röchet, am Donnerstag in Paris vor der Presse, bekanntgegeben ...

  • Empörung in Südamerika

    Scharfe Angriffe gegen Washingtons „großen Knüppel"

    Bogota (ADN).-Auf scharfe Ablehnung ist'in der lateinamerikanischen Öffentlichkeit eine Resolution des USA-Repräsentantenhauses gestoßen, in der die militärische Einmischung' iji der Dominikanischen Republik nachträglich gebilligt und jeder weiteren Intervention in einem lateinamerikanischen Land von vornherein zugestimmt wurde ...

  • DGB-Protest gegen SS-Treffen

    Rendsburg (ADN/ND). Der Rendsburger DGB hat gegen das beabsichtigte Treffen der SS-Nachfolgeorganisation Hiag am 24. Oktober in der norddeutschen Stadt protestiert. Die Gewerkschaft übt heftige Kritik an der von. rechtsextremistischen Kräften erzwungenen Entscheidung des Senats der Stadt, entgegen dem ursprünglichen Beschluß nun doch die städtische Nordmarkhalle für das SS-Treffen zur Verfügung zu stellen ...

  • Granatwerferangriff der FNL bei Saigon

    Hanoi/Saigon ?(ADN). Den AbschuB von zwei USA-Flugzeugen über der Demokratischen Republik -Vietnam meldet die Nachrichtenagentur VNA am Donnerstag. Mit den schon gemeldeten Abschüssen der letzten Tage erhöht sich die Zahl der seit August 11964 über der DRV vernichteten USA-Maschinen auf 592. Einen Artillerieangriff ...

  • UNO berät Abrüstung

    UmkungsaussdiuB itgt« Tagesordnung fest

    New Yorm*tADN). Der iiettkunggausschuß der UNO-Vollversammlung hat am Mittwochhachmittag die vorläufige Tagesordnung erörtert und die Mehrzahl der vorgeschlagenen Beratungsthemen gebilligt. In die Tagesordnung wurde u. a. das Problem ;der Abrüstung sowie der Gewährung' der Unabhängigkeit für die noch kolonialen Völker aufgenommen ...

  • An Atomrüstung Verwoerds beteiligt

    „Krasnaja Swesda" zur Verschwörung Bonn-Pretoria ... »Krasnaja Swesda", Organ der Sowjetarmee, bestätigte, am ^Donnerstag die vom Afro-Asiatischen Solidaritätskomitee der DDR enthüllte Atomverschwörung Bonn—Pretoria. Unter der Überschrift „Die Rassisten der Republik Südafrika streben nach Atomwaffen" weist auch die sowjetische Zeitung auf die Tatsache hin, daß Bonn das Verwoerd-Regime bei ...

  • Nur sieben sind Arbeiter

    Konzernvertreter beherrschen den neuen Bundestag

    Bonn (ADN-Korr,). Ini neuen. Bonner Bundestag sitzen nur sieben Arbeiter. Dies geht aus einer Untersuchung des Informationsdienstes „Politik und Wirtschaft" über die .soziologische Aufgliederung des neugewählten Bundestages hervor. Die Untersuchung erfaßte die 496 Abgeordneten der drei Bundestagsfraktionen und auch die aus Westberlin entsandten 22 Delegierten ...

  • Kabinett Harmel steht auf schwachen Füßen

    Mit einem Demonstrationszug zur Kirche „St. Peter und Paul" in Ostende wollten,' flämische Extremisten, ihren Pfotestaktionen gegen den Gebrauch der französischen Sprache in den Kirchen'der belgischen Küste einen neuen Höhepunkt geben. Aber nur 200 Getreue •*• in Autobussen aus Antwerpen herbeigeschafft — folgten dem ...

  • Teuerungswelle in Hamburg

    Hamburg (ADN/ND). Die. Einwohner der .-Millionenstadt Hamburg, stehen, vor einer" neuen Teuerungswelle. Nach der., offiziell,en\;Ankündigung, daß die Mieten in der Hansestadt auf Grund des Bonner Lücke-Gesetzes ab 1. Januar 1966 erheblich heraufgeschraubt we'rderi, hat die Hamburger,, U-Bahn 48 Stunden-nach der Bundestagsneuwahl eine Heraufsetzung der ...

  • Volksfeste in Mali

    Bamako (ADN-Korr.). Mit Musenkundgebungen und Demonstrationen sowie Völksfesten 'und Sportveranstaltungen in der Hauptstadt und in den Regionsstädten begingen die .viereinhalb Millionen Einwohner der Republik Mall am Mittwoch den 5. Jahrestag der Unabhängigkeit ihres Landes. Auf dem festlich geschmückten ...

  • Gespräche zwischen Tito und Shiwkow

    Sofi» (ADN-KoiT.). Die offiziellen bulgarisch-jugoslawischen Gespräche haben am ponnerstagvormittag in Sofia begonnen. An Ihnen nehmen der jugoslawische Staatspräsident Jostp Broz Tito und die ihn begleitenden Persönlichkelten und bulgarischerseits der Erste Sekretär des ZK der BKP und Vorsitzende des Ministerrates, Todor Shiwkow, der Vorsitzende des'Prttsidiüms-der Volksversammlung; "äGeorgi! Traikow, und weiter« Persönlichkeiten teiL ...

  • Was sonst noch passierte

    Als Anschauungsmaterial durfte die kleine Brigitte in Marseille eine alte, Uhr mit in den Unterricht bringen. Die Lehrerin alarmierte sofort die- Polizei, denn als Gewichte hingen an der ühr zwei Flakgranatew mit Zünder und Sprengsatz, . >

Seite 8
  • Vorsprung ausgebaut

    Regen und dichter Nebel ließen neben der äußerst schwierigen* Strecke auch' den vierten Tag der Internationalen Motorradsechstagefahrt- aul der Isle of Man für die Aktiven zu> einer ungewöhnlichen Strapaze werden Und stellten an das' Maschinenmaterial höchste Anforderungen. Zahlreiche Schlammlöcher auf dem gleichen Kurs wie am Vortag waren kaum noch passierbar ...

  • Minister für Nationale Verteidigung gab festlichen Empfang

    Zum Abschluß der XIII. Weltmeisterschaft der Senioren und der I. Weltmeisterschaft der Junioren im Modernen Fünfkampf gab der Schirmherr der Titelkämpfe; der Minister für Nationale Verteidigung der DDR, Armeegeneral Heinz Hoffmann, am Donnerstagabend im Neuen Rathaus der 800jährigen Stadt Leipzig für die Aktiven und Offiziellen einen festlichen Empfang ...

  • Der „Ausflug" lohnte sich

    Im Kreiskulturhaus „Helmut Just" notiert

    Im Juli traten die • Zirkel und' Volkskunstgruppen des Kreiskulturhauses „Helmut Just" mit vielen Veranstaltungen im Rundbau am Alex auf. 40 000 Berliner schlössen hier nähere Bekanntschaft mit dem sonst etwas abgelegenen Haus in der Gartenstraße. Viele sind seitdem auf den Geschmack gekommen. In den Zirkeln und Gruppen mehren sich die Neuanmeldungen, besonders von Jugendlichen ...

  • SPORT KURZ BERICHTET

    Beim internationalen' Wasserballturnier in Budapest verlor die .DDR gegen Ungarn 0:5. Dynamo-Spartakiade im Basketball in Bukarest: DDR—Ungarn, 70 :57. SKDÄ- Meisterschaft in Sofia: DDR-CSSR 80 :78. Tödlich verunglückt sind in den französischen Alpen der bekannte französische Bergsteiger Leonel Terräy (Expeditionsteilnehmer in den Anden upd im Himalaja) und der junge Bergführer Marc Martinetti ...

  • Das Gespräch des Tages

    mit Istvan Rozsavölgyi (Ungarn) *

    Noch steht sein Name in den Weltbestenlisten der Mittelstreckenläufer mehrfach unter den zehn Schnellsten, ' obwohl er in dieser Zeit der stürmischen Entwicklung der Läuferleistungen bereits seit drei .Jahren nicht mehr aktiv ist. Als er 1963 die Rennschuhe an den Nagel hing, traten Ungarns Fünfkämpfer an ihn et heran und sicherten sich seine Erfahrungen: Istvan übernahm das Spezialtraining der Spitzenklasse des Modernen Fünfkampfes im Laufen ...

  • Heute in Funk und Fernsehen

    Deutsehlandsender; 11.00 Funkmagazin der Wirtschaft; 13.20 Heitere Klassik; 15.05 Das aktuelle Magazin; 19.30 Die Aktuelle Ätherwelle; :19.50 MusikexpreB; 23.00 Militärpolitischer Kommentar,-. , ! <, ■■■ Berliner Rundfunk: 9.00 Reportage vom neuen Tag; 16.05 Konzertstunde; 16.00 Eure Sendung, junge Leute; 19 ...

  • Fahrplanwechsel bei der Reichsbahn

    Am 26. September, null Uhr, tritt der Winterfahrplan der Deutschen Reichsbahn in Kraft. Vom' gleichen Zeitpunkt uTwerden die Einschränkungen im Reiseverkehr, die wegen der Streckenbauarbeiten auf d«m südlichen Beriner Außenring vorgenommen werden mußten, wieder aufgehoben. 'So werden die schnell fahrenden Züge aus ;HKl ...

  • Dreimal Silber für Schützen

    Europameisterschaften in Bukarest beendet

    Mit je drei Silber- und Bronzemedaillen kehren die Sportschützen der DDR von den Europameisterschaften aus Bukarest zurück. Nach der Männermannschaft über 40 Schuß kniend und den Frauen über 60 Schuß liegend Freie KK- Büchse, erkämpften am letzten Wettkampftag im Dreistellungskampf mit dem UIT-Standardgewehr ...

  • Stethoskop und Palette

    Arzte; Schwestern und ander« Mitarbeiter des Gesundheitswesens sind vielbeschäftigt« Leute. Dennoch finden 'sie in ihrer knapp bemessenen Freizeit Muße .für die Laienkunst. Da» zeigt eine Ausstellung .»Mit Stethoskop und Palette", die zu den Berliner Festtagen;, am 25. September um 10 Uhr im Zentralen Haus der Deutsch- Sowjetischen Freundschaft, ...

  • Dieser Rückstand ist aufzuholen

    Der SC Leipzig hat noch Chancen, das Halbfinale des Fußball-Intercups zu fcr-. reichen. Am Mittwochabend unterlagen die Messestädter zwar bei örgryte Göteborg 3:4, doch müßte der knappe Rückstand Mitte Oktober aufzuholen sein. Trölitzsch, Akerwall (Eigentor) und Gase schössen die Tore für Leipzig. , ...

  • Ausstellungen

    Die Deutsche Staatsbibliothek bereitet gegenwärtig mehrere interessante Ausstellungen vor. Im Oktober sind jm Foyer des Hauses die auf. der. Internationalen Buchaus- «tettunc in Leipzig preisgekrönten DDR-Kinderbücher des Jahres zu sehen. Außerdem werden Neuerscheinungen auf, dem Gebiet der technischen _ Literatur gezeigt ...

  • Blick auf dep Spielplan

    DEUTSCHESTAATSOPER, 19.30-22Uhr: iAriadne auf Naxos"***) METROPOL-THEATER; 19-21.*) Uhr: «Pariser Leben" (Premiere)*) DEUTSCHES THEATER; 18.30-21.30. Uhr: „Unterwegs" (anschließend Foyergespräch)**) , KAMMERSPIELE, 20-22.15 Uhr: „Die Millionärin"**) MAXIM GORKI THEATER, 19.30-^21.80 Uhrt „Der zerbrochene Krug" "(zum 100 ...

  • Vierfacher ungarischer Triumph

    UdSSR schlug DDR um eine Sekunde /, Weltmeisterschaften im Fünfkampf beendet Von unseren Berichterstattern Hans Allmert und Herber t Günth er . ' •-

    Mit der feierlichen Siegerehrung vor dem Glockenturm an der Festwiese des Leipziger Sportforums gingen - am Donnerstag die Weltmeisterschaften im Modernen- Fünfkampf zu Ende. Sie wurden zu einem überragenden Erfolg für die ungarischen, Athleten, die bei den Senioren mit Titelverteidiger Andras Balczo und der Mannschaft, in der erstmalig ausgetragenen Juniorenweltmeisterschaft mit Janos Bodnar und ebenfalls der ...

  • t**s

    Bester von ihnen in der Einzelwertung War der Berliner Dynamo-Sportler Manfred Grosse, der mit einer hervorragenden Laufleistung noch den Ungarn Mona verdrängte und unter der Weltelite im Gesamtergebnis als Viertbester registriert wurde. In der Mannschaftswertung erkämpften die drei DDR-Senioren.die ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterlage: Am Rande des seit Tagen wetterbestimmenden Hochdruckgebietes dauert "auch am Freitag das'schöne „Altwe'ibersömmerwetter" an. ; . • ' ■ 5 ■ • Aussiebten:' Bei- schwachen bis mäßigen Winden aus- Süd b}s,Südost überwiegend heiter und tagsüber warm. Nur in den Frühstundert teilweiser starker Dunst oder Nebel ...

Seite
Riesennähte schnell geschweißt Wahlkommissiön bestätigte die Direktive Nr. 2 Festlicher Empfang der Gäste für die Gastgeber DDR begrüßt Waffenstillstand Ist die Gefahr wirklich sögroß? Wird der Senat am Sonnabend unterzeichnen ? Verschwörer aus Kairo fand in Bonn Asyl Wahlvorbereitungen international beachtet 116 Ubersiedler &gt; kamen in drei Tagen Kosmos 91 gestartet Literarische Illustrierte zu den Volkswahlen Hie besten Kartoffeln für die Bevölkerung
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen