13. Apr.

Ausgabe vom 23.09.1965

Seite 1
  • Unterpfand desSieges

    Die Reise unserer Partei- und Regie- - rungsdelegation durch das weite Sowjetland läßt Unsere Herzen höher schlagen. In Moskau, in Baku, in Jerewan, überall ist sie von einer Woge der Freundschaft und brüderlichen Zusammengehörigkeit umgeben, tönt ihr ein hundertfältiges „Willkommen, liebe Genossen!" entgegen ...

  • Werner Krolikowski zu jungen Dresdner Elektronikern: Nie wieder eine junge deutsche Generation im Krieg opfern

    B e r I i n; Fuhrende Genossen unse4 rer Partei leiteten zum Wochenbeginn die letzte Etappe der Wahlvorbereitung ein. 'Auf Kundgebungen und Foren, ifl Betrieben und Wohngebieten sprachen sie mit den Bürgern über die Wahlen am 10. Oktober und die nationale Aufgabe, die DDR zum unbezwingbaren Bollwerk gegen Revanchismus und Kriegstreiberei zu machen ...

  • Guben: Dederon strahlend weiß lichtstäbüisiert

    Chemiker Dr. Karl-Heinz Linke: Bonn kann uns nicht erpressen Gemeinschaftsarbeit und Wettbewerb stärker als Erhard

    Wilhelm-Pieck-Stadt Gaben (ND). Im neuen Chemiefaserkombinat in Wilhelm- Pieck-Stadt. Guben sind inzwischen alle Anlagen der, ersten Dederonhalle mit 2000 t Jahreskapazität Dederonfeinseide yoll in Betrieb, Eine zweite Dederonhalle gleicher Kapazität ist bereits rohbaufertig.. Das Werk, das, zur Zeit etwa, 2800 Ber schäf tigte zählt, ist zu einem der leistungsfähigsten und größten Dederonproduzenten der Republik geworden ...

  • Auf Seefahrt im Kaukasus

    DDR-Delegation besuchte den Sewan / Kurt Hager auf Festempfang in Jerewan: Wir werden Kriegspolitik durchkreuzen

    Von unserem Sonderkorrespondenten Harri Cztpuck Jerewan. Am Mittwoch besuchte die Partei- und Regierungsdelegation im „Matenadaran" die weltberühmte armenische Handschriftensammlung, ein Kleinod.und Beweis für die hohe Kultur dieses Volkes, Danach unternahm die Delegation einen Ausflug zum Sewan-See, dem Wasserund Energiezentrum der armenischen Hauptstadt ...

  • Seit 23 Uhr MEZ: Waffenruhe

    New York/Berlin (ND/ADN). Indien und Pakistan haben am Mittwoch dem Appell des UNO-Sicherheitsrates zugestimmt: Seit 23 Uhr MEZ schweigen die Waffen. Beide Länder haben gleichzeitig die vom sowjetischen Ministerpräsidenten Kossygin angebotenen guten Dienste angenommen und sich zu einem Treffen ihrer Regierungschefs auf sowjetischem Territorium bereit erklärt ...

  • 200 Schiffsreisen für die Besten der Kartoffelernte

    Von 14 300 Hektar wurden am Dienstag die Kartoffeln gerodet. Damit ist diese Hackfrucht bisher von 152 400 Hektar geerntet worden. " ,.;''>;■•• ' '"' -■ ;" Die höchsten Zugänge meldeten, Erfurt (3,2 Prozent) und Potsdam (3 Prozent). Im Bezirk Halle - ein Haupt-' anbaugebiet von Hackfrüchten — war der Zugang mit 1,9 Prozent , zu gering ...

  • Verhaftungen in Algier

    . Algier (ND). In Algerieh sind nach einer offiziellen Mitteilung mehrere namhafte politische Persönlichkeiten verhaftet worden. Darunter befinden sich, wie Informationsminister Bpumazä auf ; einer Pressekonferenz mitteilte* der führende algerische , Kommunist Bachir Hadj Ali und das Mitglied aes, inzwischen von der neuen Führung des Landes ausgeschalteten Politischen Büros der FLN-Partei Hocine Zahouane,- ...

  • Vorschlag an Senat für Unterschriftentermin

    Berlin (ADN). Die Regierung der Deutschen Demokratischen Republik 'hat dem Senat von Westberlin vorgeschlagen, das Passierscheinabkommen am Sonnabend, dem 25. September 1965, 9jUhr, im-Hause des Senators für Verkehr und Betriebe in Westberlin zu Unterzeichnern Eine entsprechende Mitteilung wurde Senatsrat Horst Korber am Mittwochvormittag durch Staatssekretär Dr ...

  • ASK im Achtelfinale. Auch Magdeburg gewann

    Berlin (ND). Der Deutsche ;Fußballmeister- ASK Vorwärts Berlin erreichte am Mittwochnachmittag das Achtelfinale des Europapokals der Landesmeister. Die Armeemahnschaft, die eine Woche zuvor im Dubliner Tolka-Park dem Titelträger der Republik Irland, Drumcondrä, ■ 0-: 1 unterlegen -wän gewann das Rückspiel ■ im ...

  • Südlicher Außenring vorfristig fertig

    Ludwigsfelde (ADN). Vier Tage vorfristig sind am Dienstag die Gleisbauarbeiten am südlichen Berliner Außenring beendet worden. Damit wurden in knapp zehn Wochen 56 Kilometer Gleis erneuert beziehungsweise durchgearbeitet, 26 Weichen neu eingebaut und 36 Weichen überholt. Mit dem Winterfahrplan kann damit auf dieser wichtigen Strecke wieder der volle Verkehr aufgenommen und die Durchlaßfähigkeit auf 360 Reise- und Güterzüge innerhalb von 24 Stunden erhöht werden ...

  • Miguel Angel Asturias geehrt

    Rostock. Anläßlich des III. Internationalen Studentenseminars über Probleme der Geaenw,artsentwicklung in Lateinamerika, das vom 21. bis 24. September an der Rostocker Universität stattfindet, wurde der berühmte lateinamerikanische Schriftsteller Miguel Angel Asturias geehrt. Die Studenten, darunter viele lateinamerikanische Kommilitonen, die aus 12 Ländern nach Rostode gekommen waren, begrüßten Miguel Angel Asturias mit stürmischem Beifall ...

  • Unsere Wahl — Ausdruck echter Volksherrschaft

    Friedrich Ebert sprach vor Stadtverordneten der Hauptstadt

    Berlin (ND/ADN). Schon in der Zeit der Wahlvorbereitungen gibt die DDR ein erneutes Beispiel für die Wirksamkeit einer wahren Herrschaft des Volkes unter den Bedingungen der sozialistischen • Demokratie und für. das Wachstum der politisch-moralischem Einheit der Bevölkerung. Diese Feststellung traf am Mittwoch, am zweiten Tag der Berliner Stadtverordnetenversammlung, der Oberbürgermeister der Hauptstadt, das Mitglied des Politbüros Friedrich Ebert ...

  • Millionen Wähler werden unsere Friedenspolitik bekräftigen

    Albert Norden im Grenzkreis Lobenstein: Der Besuch der Partei- und Regierungsdelegation in der UdSSR stärkt Unser Bündnis mit dem mächtigsten Staat der; Welt Paul Fröhlich im Leipziger .Industriebezirk Südwest: Alle Mittel auf Lösung wichtigster Aufgaben konzentrieren Erich Mückenberger vor Fürstenwalder Ärzten: Staatsbesuch in der UdSSR zerschlägt Bonner Spekulationen Horst Sindermann in Halle an die Hausherren von morgen: Ihr habt große ...

Seite 2
  • Patolitschew in DDR-Schau

    Der Minister für Außenhandel der UdSSR, N. S. Patolitschew, stattete am Mittwoch bei einem Rundgang durch die Moskauer Chemieausstellung auch dem DDR-Pavillon einen Besuch ob. Den sowjetischen Minister interessierten insbesondere die Modelle jener kompletten Chemieanlagen, die entsprechend den gegenseitigen Vereinbarungen von der DDR bis ...

  • Unsere Wahl—Ausdruck echter Volksherrschaft

    (Fortsetzung von Seite 1)

    deutschend sei dagegen mit aller Deutlichkeit sichtbar geworden, daß sich die Widersprüche zwischen den Interessen des friedliebenden Volkes und der Nation sowie den Interessen der Rüstungskonzerne und beherrschenden Monopole weiter verschärft haben. ,/Wir bedauern es, daß die Mehrheit der Wählerinnen und Wähler in Westdeutschland trotz aller Lehren aus der Geschichte unseres Volkes die Demagogie nicht durchschaut hat, mit der ...

  • Verdächtige

    Besorgnis

    Es fällt auf, daß gerade die reaktionärsten Presseorgane in ihren Leitartikeln die SPD beraten, was sie nun nach ihrem Mißerfolg bei den Bundestagswahlen zu tun habe. Wie kommt es, daß die Organe des Monopolkapitals, ,die die SPD vor den Wahlen heruntergemacht haben, sich plötzlich um diese Partei sorgen? Die „Welt" behauptet, der Mißerfolg der SPD wäre „kein Votum gegen Godesberg" und empfiehlt „Festhalten an den Grundsätzen von Godesberg" ...

  • Gespräch über W eltniveau im traditionsreichen „Felsenkeller"

    Leipzig. In der traditionsreichen Gaststätte „Felsenkeller" im Leipziger Industriebezirk Südwest beantwortete am Mittwochnachmittag das Mitglied des Politbüros und 1. Sekretär der Bezirksleitung, Paul Fröhlich, Fragen der Wähler. In diesem'Stadtbezirk befinden sich solche bedeutenden Industriebetriebe, wie die VEB „S ...

  • Rüdersdorf er Industriegebiet erhält modernes Krankenhätis

    Rüdersdorf. Das große Interesse der Wähler ah aktuellen politischen Fragen spiegelte am Dienstagabend in Rüdersdorf ein Forum mit Ärzten'aus dem' Kreis Fürstenwalde wider. Im,.Mittelpunkt der fast" dreistündigen lebhaften Aussprache mit 60 Ärzten stand u. a. die Reise unserer Partei- und Regierungsdelegation durch die Sowjetunion ...

  • Hat die CDU Brandt hinters Licht geführt?

    Neues Störfeuer gegen Passierscheinabkommen aus Bonn

    Berlin (ND). Der erneute Vorschlag für einen Unterzeichnungstermin beweist die Bereitschaft der Regierung der DDR, der Westberliner Bevölkerung Besuchsmöglichkeiten in der Hauptstadt der DDR zu schaffen. Westberliner und westdeutsche Zeitungen weisen am Mittwoch darauf hin und bestätigen zugleich auch die Bereitschaft des Westberliner Senats, das von der DDR vorgeschlagene Passierscheinabkommen zu unterzeichnen ...

  • Beste Jugendkollektive arbeiten für die Automatisierung

    Dresden. 13 Jugendkollektive des VEB Elektromat Dresden werden wichtige Geräte für die Automatisierung der Betriebe des Industriezweiges Elektronik in eigener Verantwortung fertigen. Dazu gehören Meßautomaten für neue Fertigungsstraßen und Schleifautomaten. Mit dem Bau von Versuchsstücken für die Verfahrensentwicklung beteiligen sich die besten Jugendkollektive direkt am Kampf um größeren wissenschaftlich-technischen Vorlauf ...

  • Erste Bodenurkunden feierlich überreicht

    23. September 1945.

    Auf der Wiese des alten Gutsparkes von Plänitz im Kreis Ruppln findet der feierliche Auftakt für die Verteilung des Junkerlandes statt, das in der sowjetischen Besatzungszone Deutschlands mit den Verordnungen über die demokratische Bodenreform beschlagnahmt wurde. 60 Bewerbern — 22 landarmen Bauern und Landarbeitern, acht Handwerkern, drei neuen Siedlern und 13 Umsiedlern aus Plänitz und 14 landarmen Bauern und Landarbeitern aus Neustadt an der Dosse - werden die Besitzurkunden überreicht ...

  • Mit den Hausherren von morgen auf dem Hallenser Universitätsplatz

    Halle. Vor 5000 Jugendlichen des Be-. zirkes Halle sprach am Mittwochnachmittag auf dem Universitätsplatz der Bezirkshauptstadt der Kandidat des Politbüros und 1. Sekretär der Bezirksleitung Horst Sindermann. Während in Westdeutschland die Jugend auf einen neuen Krieg vorbereitet und ihr jegliches politisches Mitspracherecht verweigert wird, übertragen wir der jungen Generation eine große Verantwortung bei der Leitung unseres Staates ...

  • IN EINEM SATZ

    Frankfurt (Oder). Etwa 96 000 Hektar Wald- und Gewässerflächen sind auf Beschluß des Rates des Bezirkes Frankfurt (Oder) bisher, zu Landschaftsschutzgebieten erklärt worden. Merseburg. Über 100 Wissenschaftler der DDR und des Auslandes nehmen an der gegenwärtig an der Technischen Hochschule für Chemie „Carl Schörlemmer" Leuna-Merseburg stattfindenden dreitägigen internationalen Diskussionstagung über Mischungen von Nichtelektrolysen teil ...

  • Vortragsreise auf Rügen

    Berlin (ND). Auf einer dreitägigen Vortragsreise im Kreis Rügen über Fragen der sexuellen Erziehung und psychologischen Probleme der Leitungstätigkeit sprach Oberarzt Dr. med. Karl Hecht von der Deutschen Akademie der Wissen*; schaften zu Berlin vor Jugendlichen,' Funktionären und Eltern. In Putbus hörten etwa 200 Teühehrner der ;Jugendweihe seinen Vortrag, in Bergen sprach •; Dr ...

  • Strombriicke bald vollendet

    Magdeburg (ND). Die neue Strombrücke, die das Magdeburger Zentrum mit den Stadtteilen östlich der Elbe verbinden wird, steht, kurz vor ihrer Vollendung. Bauarbeiter bringen jetzt den Fahrbahnbelag aus Bitumensplitt auf. Darüber kommt eine Schicht Asphaltfeinbeton. Gehweg, Radfahrweg und Straßenbahngleiskörper werden mit Gußasphalt abgedeckt ...

  • USA-Botschafter besuchte Hauptstadt

    Berlin (ADN). Der Botschafter der Vereinigten Staaten von Amerika in Bonn, Mr. McGhee, besuchte am Mittwochnachmittag die Staatlichen Museen in der Hauptstadt der Deutschen Demokratischen Republik. Er wurde von seiner Gattin, dem 1. Botschaftssekretär und dem Leiter des Protokolls begleitet; Der Generaldirektor der Staatlichen Museen zu Berlin, Prof ...

  • Unterpfand desSieges

    (Fortsetzung von Seite 1)

    neue Etappe eingetreten. Jetzt geht es um die gemeinsame Lösung weiterer Aufgaben. Enge Zusammenarbeit der Staaten des sozialistischen Weltsystems, um auf den entscheidenden Gebieten der Wissenschaft und Technik an die Weltspitze zu kommen, das ist der neue Inhalt der deutsch-sowjetischen Freundschaft; Unsere allseitige "Zusammenarbeit "auf -politischem,' ...

Seite 3
  • Festlicher Empfang , für unsere Delegation

    Der Erste Sekretär des Zentralkomitees der KP Armeniens, J. N. Sarobjan, der Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der Armenischen SSR, M. Arutjunjan, und der Vorsitzende' des Ministerrates der Armenischen SSR, A. E. Kotschinjan, gaben am Mittwochabend im Gebäude des Präsidiums des Obersten ...

  • Gastfreundliches Armenien

    Unvergeßliche Fahrt zum Sewansee

    Von unseren Sonderkorrespondenten Harri C z • p u c k und Wcrntr G o I d s t • i n Diese Fahrt wird uns allen unvergeßlich bleiben. Nachdem die DDR-Delegation am Vormittag moderne Industriewerke Sowjetarmeniens besuchte und dabei den großen Fortschritt des einst rückständigen Landes auf dem Gebiet der ...

  • Prof. Hager. Von deutschem Boden darf nie wieder Krieg ausgehen

    Prof. Kurt Hager, Mitglied des Politbüros des ZK, brachte einen Toast auf die unverbrüchliche Freundschaft und brüderliche Verbundenheit zwischen der Bevölkerung der DDR und den Völkern der Sowjetunion aus. Im Namen des Ersten Sekretärs des ZK und Vorsitzenden, des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, und aller Mitglieder der Delegation sprach er den tiefempfundenen Dank für die große Gastfreundschaft aus, die die Delegation in der Armenischen SSR genoß ...

  • Strom eeben und die Sewan-Kasdan-

    Kaskade entlasten. Für die weitere Perspektive ist ein anderes großartiges Projekt vorgesehen. Jährlich sollen dadurch dreihundert m3 Wasser dem Sewansee zugeführt werden, indem das Wasser des im Ararat-Tal fließenden Arax durch einen fünfzig km langen Tunnel auf die zweitausend m Höhe hinaufgepumpt wird ...

Seite 4
  • Was ist Berlin — heute?

    Gedanken zu einer Ausstellung / Von Dr. Ulrich K u h i r t

    „Berlin heute" — der Titel dieser Ausstellung ist weit gespannt, so daß sich darunter eine Fülle von Möglichkeiten subsumiert, die Hauptstadt in unseren Tagen künstlerisch zu erleben. Aber vielleicht hat dieser Titel auch manche der Aussteller dazu verführt, sozusagen nur die physische Erscheinung unserer ...

  • Chronik unseres Lebens

    Generalprobe in Leipzigs Betrieben und Wohngebieten

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Herbert Günther Vom 25. September bis 2um Tag der Republik wird dje 800jährige Stadt Leipzig bewegte, festliche Tage erleben. Aber nicht nur bekannte Künstler und Ensembles werden — wie wir gestern berichteten — zum Gelingen des Festes beitragen, sondern auch viele Bürger, die mit eigenen Ideen und aus Freude am Laienschaffen dem Nachbarn wie dem Gast etwas Wesentliches über sich, ihr lieben und die Geschichte ihrer Stadt zu sagen haben ...

  • Verhältnis Geist—Macht hat tiefe Wurzeln

    Sobald die westdeutschen Kulturschaffenden tiefgehender prüfen, warum die CDU/CSU jetzt systematisch Ressentiments gegen Intellektuelle mobilisiert, werden sie auf folgende Ursachen stoßen: Die sozialökonomische Grundlage des staatsmonopolistischen Kapitalismus ist ein zunehmender Konzentrationsprozeß ökonomischer und politischer ...

  • Flammen

    an der Tür (II.) Warum Feuer gegen Dichter? Eine Untersuchung von Klaus Höpcke

    Tatbestände, um so erfreulicher .Ist es* daß von den ernstzunehmenden' westdeutschen Geistesschaffenden jetzt niemand auf die Idee gekommen ist, sich selbst und der Öffentlichkeit etwas . .vorzumachen und etwa über der Betrachtung verschiedener differenzierter Erscheinungen, wie sie im westdeutschen Alltag natürlich zu beobachten sind, die Augen vor so furchtbar „einschichtigen« Vorgängen zu verschließen, wie sie Erhard/Springers Flammen an Grass' Tür sind ...

  • Um wichtige Erfahrungen reicher

    Davon bin ich um so mehr "überzeugt, als ich in der Liste der Unterzeichner der oben zitierten Erklärung westdeutscher und Westberliner Kulturschaffender vom 16. September den Namen eines Mannes las, der mir noch Wochen zuvor ganz anderes über Erhards Pinscher-Sprüche gesagt hatte. Das lautete etwa so: Natürlich seien diese Reden erbärmlich ...

  • Der Türbrand und der Reichstagsbrand

    Es bleibt bestehen, was westdeutsche und Westberliner Schriftsteller aml6. September unmittelbar nach dem Brand erklärten: „Es wäre zu einfach, -allein die Brandstifter verantwortlich zu machen. Sie sind vor allem Werkzeug und Opfer einer Gesinnung, die den mündig gewordenen Staatsbürger fürchtet... Wir klagen eine Politik an, die Argumente ersetzt durch Zündholz und Benzin ...

  • „Warschauer Herbst" eröffnet

    Warschau (ADN). Der 9. -i,Warschauer Herbst" begann am Dienstagabend im großen Konzertsaal der Nationalphilharmonie der polnischen Hauptstadt mit einem Programm von fünf polnischen Erstaufführungen, darunter Werke von Grazyna Bacewiczowna und Igor Strawinski. Während des diesjährigen zehn Tage dauernden ...

  • „Die Ermittlung mit Akademiemitgliedern

    Berlin (ND). Die Deutsche Akademie der Künste zu Berlin wird an der Ring-Uraufführung der „Ermittlung" von Peter Weiss, eines Oratoriums in 11 Gesängen über das Lager Auschwitz und den Auschwitzprozeß, mit einer öffentlichen Lesung am 19. Oktober im Gebäude der Volkskammer teilnehmen. Es lesen Mitglieder der Deutschen Akademie der Künste» unter ihnen Prof ...

  • Bulgarische Künstler in der Dresdner Galerie

    Sofi» (ADN). Der stellvertretende Generaldirektor der Staatlichen Kunstsammlung Dresden Dr. Hans Ebert und der Direktor der Gemäldegalerie „Neue Meister", Joachim .Uhlitzsch, führten mit dem Direktor der Nationalgalerie Sofia, Atanas Boshkow, Verhandlungen! um für die Neueröffnung der Dresdner Galerie „Neue Meister" bulgarisch« Kunstwerke als Leihgabe zu erhalten ...

  • Bildende Künstler gestalten neue Schule

    Potsdam (ADN). Die künstlerische Ausgestaltung einer neuen Schule im Chemiezentrum Premnitz haben Walter Womacka und Günther Brendel sowie Rainer Stuchlik und Karl Mertens übernommen. Günther Brendel hat schon die Skizzen zu einem großen Wandbild beendet. An zwei Tierplastiken für den Schulgarten arbeitet der Bildhauer Karl Mertens ...

  • Gedenkfeier für Thomas Mann

    Berlin (ND). Die Deutsche Akademie der Künste und die Deutsche Akademie der Wissenschaften veranstalten gemeinsam am morgigen "Freitag um 16.30 Uhr im Apollosaal der Deutschen Staatsoper eine Gedenkfeier für Thomas Mann, der in diesem Jahr 90 Jahre alt geworden wäre und dessen Todestag sich zum zehnten Male jährte ...

  • Einschichtig oder vielschichtig?

    Es geschieht nicht selten, daß die Schriftsteller und Künstler der DDR von Westdeutschland aus — und zwar auch von humanistisch gesinnten Leuten — bestürmt werden, sie sollten dem „Vielschichtigen" in Politik, Gesellschaft und Kultur mehr Augenmerk widmen. Solche Aufforderung enthält zuweilen Richtiges ...

  • 9000 Jahre alte Flöte'

    Lima (ADN). Eine 9000 Jahre alte Flöte der Höhlenmenschen wurde im Gebiet von Paracas etwa 300 km südlich der peruanischen Landeshauptstadt gefunden. Das Musikinstrument konnte sich dank des trockenen Klimas in diesem Gebiet erhalten. Bisher galt eine 5000jährige hebräische Flöte als ältestes erhalten gebliebenes Musikinstrument ...

  • Vokabeln im Schlaf gelernt

    Warschau (ADN). In der Industriemetropole Lodz wurde kürzlich der erste polnische Sprachkursus mit .Hilfe der Hypnopädie beendet,: Die Teilnehmer des Lehrgangs lernten innerhalb von zwei Wochen in jeder Sacht etwa 40 Vokabeln der französischen Sprache und einige grammatische Regeln. ■'

  • Kabarettisten kandidieren

    Zossen (ADN). Vier Mitglieder des Mellenseer Laienkabaretts „Die Spießer" kandidieren für die neue Gemeindevertretung des Ortes im Kreis Zossen. Das Kabarett wurde vor zwei Jahren gegründet und hat heute im ganzen Kreis einen guten Namen.

Seite 5
  • Urlaub im Handel nicht auf Kosten der Käufer

    Günter Sieb er, Minister für Handel und Versorgung, antwortete: „Nach genau 135 Minuten wurde hier die erste Frage zu Problemen des Handels und der Versorgung gestellt. Bei früheren Gelegenheiten geschah das spätestens nach 30 Minuten. Auch die Fragen, die heute zur Versorgung gestellt wurden, sind ganz andere als bei früheren Wahlen ...

  • Täglich entstehen 280 neue Wohnungen

    Wolf gang Junker, Minister für Bauwesen, antwortete': „Seit 1961, also seit der letzten Wahl, haben wir an jedem Arbeitstag in der Republik 280 Wohnungen errichtet und außerdem Insgesamt 2470 neue Schulräume geschaffen. Die Mittel für Kinderkrippen und Kindergärten sowie Handelsbauten haben sich 1961 bis 1962 gegenüber 1957 verdoppelt ...

  • Unser Alltag ist lebendige Demokratie

    „Jeder weiß, es gibt in unseren Tagen ernste Probleme, die uns alle bewegen. Denken wir nur an die unheilvolle Atomkriegs- und Revanchepolitik der westdeutschen Militaristen* Denken wir an den unmenschlichen Krieg des amerikanischen Imperialismus gegen das vietnamesische Volk. Diese Vorgänge in der Welt wecken in uns die feste Entschlossenheit, alle unsere Kraft für Frieden und Sozialismus, gegen Krieg und Unterdrükkung einzusetzen ...

  • Das Erlebnis von Zeitz

    Von diesem Abend wird man In Zeitz sicher noch lange sprechen. Sechs Minister besuchten am Dienstag die fast tausendjährige Kreisstadt im Bezirk Halle. Auf einer bewegenden Wahlversammlung standen sie am Abend Rede und Antwort auf viele Dutzend Fragen; Fragen nach der Zukunft Deutschlands und nach der Perspektive der Stadt ...

  • Importe wollen bezahlt

    sein

    Kollegen große Anstrengungen zur Erfüllung des Exportplanes machen. Andererseits gibt es im Kreis Zeitz eine ganze Reihe von Betrieben, die in den ersten acht Monaten dieses Jahres Exportschulden haben. Und dies, obwohl sie auf der Leipziger Messe gute Abschlüsse tätigten. Gerade die Erfüllung der Expertaufgaben ist aber für uns alle sehr wichtig ...

  • So knapp sind die Elektriker gar nicht

    Kollege Sonntag aus dem VEB Zeitzer Lebensmittelindustrie fragte: Inwieweit ist es möglich, die Leistungen der Dienstleistungsbetriebe zu erhöhen und auf diese Weise die Arbeit der Frauen zu erleichtern? -

Seite 6
  • Die Rodeprobe bürgt für Qualität

    Mit 2400 Hektar Anbaufläche gehört der Bördekreis Staßfurt nicht zu den „dicken Brocken" der Kartoffelernte. Aber zur gleichen Zeit sind einige hundert Hektar Zwiebeln zu ernten, und in wenigen Tagen beginnt die Ernte der über 3000 Hektar Zuckerrüben. Die Kartoffeln müssen also schnell gerodet werden, ohne daß es dadurch Qualitätsmängel gibt ...

  • Politische Heuchelei

    Spekulation mit dem Hunger, Gewalt und Erpressung sind gewiß seltsame Formen „gesamtdeutscher Politik". Sie entsprechen aber einer politischen Praxis, die durchaus kennzeichnend ist für Herrschaftsformen imperialistisch-militaristischer Prägung wie in Westdeutschland. Es ist eine Politik der Skrupellosigkeit, ...

  • Volle Fracht im Handel mit der DDR

    Einar Lauritsen, Kapitän der „Lisita" Foto: ND/Brock finnischen 1790-tdw-FraChters „ Tiira", Kurt Fagerström, der norwegische Kapitän Einar Lauritsen oder Mike Hedenklint, der schwedische Kapitän des unter liberianischer Flagge für eine Honkonger Reederei fahrenden 9910-tdw-Frachters „Pacific Fir" — alle erklärten übereinstimmend, daß sie die guten Beziehungen ihrer Länder zur DDR begrüßen und von niemand gestört wissen wollen ...

  • aus Prenzlau

    ND: Wie soll es jetzt weitergehen? Alfred Kanitz: „Für den zweiten Zielzug fehlen noch die Kartoffeln für drei Waggons." ND: Gibt es denn keine vertraglichen Vereinbarungen mit den Landwirtschaftsbetrieben? Alfred Kanitz: s.Doch, aber manche Volksgüter, z.B. Klöckow, weigern sich, ihren Pflichten nachzukommen ...

  • Der Wahlfahrplan meiner Brigade

    Ich bin Arbeiter an einer Masselgießmaschine im Eisenhüttenkombinat und Mitglied der Brigade „Junge Garde", die den Wahlaufruf der Nationalen Front in jeder Beziehung unterstützt. Wir wollen in Frieden leben und verstehen sehr gut, daß wir am besten dazu beitragen, wenn wir die DDR ökonomisch immer stärker machen ...

  • Dresdner Abnehmer abwesend

    Der Kreis Pritzwalk lieferte die ersten 10 Waggon Kartoffeln in den Bezirk Dresden. Acht davon wurden gestoßen. Sie werden als Speisekartoffeln nicht anerkannt. Bisher hat der Bezirk Dresden noch keine -Abnehmer nach Pritzwalk. entsandt, wie es vom Ministerrat festge-1 legt wurde. Die vom VEAB Pritzwalk beantragte Untersuchung ist noch nicht ab- „ geschlossen ...

  • Schachmatt den Erpressern

    Wir werden mit dazu beitragen, daß die Spekulationen der Erhard-Clique nicht aufgehen. Wir arbeiten zur Zeit unser Brigadeprogramm für das Jahr 1966 aus.' Bereits im IV. Quartal 1965 wollen wir nach den Kennziffern des Jahres 1966 arbeiten. Wir werden für unseren Betrieb und damit für unsere Republik zusätzlich 400 Stunden Arbeitszeit einsparen und die Selbstkosten senken ...

  • Vertrag über Speiseware

    Die LPG Köcheistorf, Kreis Gadebusch, sei bereit, über ihren Plan an Pflanzund Fabrikkartoffeln gute Speisekartoffeln zu liefern. Das hatte Günter Mauritz, Vorsitzender dieser Genossenschaft am 17. September im „ND" erklärt. Der Aufkaufbetrieb müsse nur schnell und unbürokratisch die Verträge ändern und gute Kartoffeln reibungslos abnehmen ...

Seite 7
  • Wie der Mannesmann-Konzern Brasilien betrügt

    mit ihrer Produktion von nahtlosen Rohren den gesamten lateinamerikanischen Markt beherrscht, hat von ihr selbst ausgegebene Wechsel für illegale Kapitalaufnahmen nicht anerkannt Diese Ausgabe sei ohne Wissen des westdeutschen Generaldirektors vor sich gegangen. Nun koririten natürlich Kapitalaufnahmen ...

  • Ausstellung mahnt

    Seit Wochen wird Im Prager Nattonalmuseum oberhalb des Wenzelsplatzes eine Ausstellung gezeigt, die gerade In diesen Tagen außerordentlich aktuelle Bedeutung hatt Unter dem Motto „Faschismus — Todfeind der Menschheit" ist eine Fülle verschiedenartiger Zeitdokumente zusammengestellt, welche dem Besucher die schrecklichsten Jahre in der Geschichte der Tschechoslowakei näherbringen ...

  • Konzerne wollen dem DGB die Kasse plündern

    Nach der Bundestagswahl: Unternehmervefbände konkretisieren Erhards Drohung mit dem Bundesverfassungsgericht

    Braunschweif (ADN/ND). Die Geschäftsführerkonferenz der Unternehmerverbände in Niedersachsen hat am Wochenbeginn die Bildung einer Kommission „unabhängiger Sachverständiger" zur Kontrolle der „Konzentration wirtschaftlicher Macht in den Händen der Gewerkschaften" angekündigt. Diese alarmierende Tatsache meldete am Dienstag die Unternehmerzeitung „Frankfurter Zeitung - Blick durch die Wirtschaft" ...

  • „Handelsblatt": Wahl hat kein Problem gelöst

    Dänische Presse: SPD sollte mehr Profil zeigen

    Berlin (ND/ADN). Die Ergebnisse der Wahlen zum 5. Bonner Bundestag und die Auseinandersetzungen in der CDU/ CSU und mit der" FDP über die Bildung der künftigen westdeutschen Regierung stehen weiterhin im Mittelpunkt politischer. Kommentare in- und ausländischer Zeitungen. Das Düsseldorfer „Handelsblatt", ...

  • Mitterrand legt sein Programm vor

    SFIO unterstützt Kandidatur / Stellungnahme der KPF in Kürze

    Paris (ADN-Korr.). Francois Mitterrand^ der bei den französischen Präsidentschaftswahlen am 5. Dezember kandidier ren wird, hat am Dienstag auf einer Pressekonferenz vor mehreren hundert,; Journalisten in Paris der Öffentlichkeit sein Programm unterbreitet und sich dabei für ein Zusammengehen aller linken Kräfte einschließlich der Kommunisten ausgesprochen ...

  • Indien und Pakistan befolgen UNO-Appell

    Sicherheitsrat vertagt sich nach Waffenstillstandsübereinkunft

    New York (ND/ADN). Der UNO-Sicherheitsrat war Mittwoch früh in New York wenige Minuten vor Ablauf der Frist, die Indien und Pakistan zur Feuereinstellung auferlegt worden war,- zu einer Sondersitzung zusammengetreten. Auf der Sitzung hatte sich Pakistan dann zu einem Waffenstillstand mit Indien bereiterklärt ...

  • Hohe Frühinvalidität durch Arbeitshetze

    vBerlin (ND). „Dem Leben voller Arbeit folgt allzuoft, ein Lebensabend voller Krankheit und wirtschaftlicher Not." Mit diesen Worten charakterisiert das „Spandauer Volksblatt" die Lage zahlreicher Frauen und Männer in Westdeutschland und Westberlin, die durch Frühinvalidität vorzeitig aus dem Arbeitsprozeß ausscheiden mußten und deshalb keine volle Altersversorgung erhalten ...

  • KURZ BERICHTET

    Wien. Polens Ministerpräsident Cyrankiewicz besuchte am Mittwoch in Begleitung von Vizekanzler Dr. Pittermann die Vereinigten österreichischen Eisen- und Stahlwerke in Linz. La Paz. Über 120 Personen wurden bis zum Mittwoch von der bolivianischen Militärjunta verhaftet. Montreux. Südafrika wurde von ■der zur Zeit in Montreux tagenden Internationalen Fernmeldeunion (ITU) ausgeschlossen ...

  • Neue Rüstungswelle

    Monopoldienst: Es geht vor allem um Waffen für „Vorwärtsverteidigung — früher Angriff genannt"

    Bonn (ADN>. Unmittelbar nach der westdeutschen Bundestagswahl wird in Borin eine neue Rüstungswelle erwartet, von, der sich die Rüstungskonzerne ein glänzendes Geschäft versprechen. Im Jahresbericht 1965 des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) wurde bereits ein komplettes Rüstungsprogramm darge- • legt, das die neue CDU/CSU-Regierung realisieren will ...

  • Präsident Tito zu Gast in Sofia;

    Sofia (ADN-Korr.). Der jugoslawische Staatspräsident und Generalsekretär des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens, Josip Broz Tito, ist am Mittwoch zu einem offiziellen Besuch in der Volksrepublik Bulgarien eingetroffen. Der Erste Sekretär des ZK det BKP, Todor Shiwkow, würdigte in seiner Begrüßungsansprache auf dem Bahnhof In Sofia den Besuch Josip Broz Titos als einen Beweis für die freundschaftlichen Beziehungen zwischen dem bulgarischen und dem jugoslawischen Volk ...

  • „Skandal des Jahrhunderts"

    Schon seit mehreren Wochen beschäftigt sich die brasilianische Presse in großen Schlagzeilen mit dem „Skandal des Jahrhunderts", zu dem sich die dunklen Manipulationen der „Companhia Sideurgica Mannesmann" (CSM), eines Tochterunternehmens der Düsseldorfer Mannesmann-Röhren AG, ausgewachsen haben. Inzwischen beschäftigen sich mehrere Untersuchungsausschüsse, u ...

  • Bonn will Millionen- Anleihe für Kriegskurs

    Frankfurt (Main) (ND/ADN). Die Bonner Regierung beabsichtigt noch in diesem Jahr, die Ausgabe 'einer neuen Rüstungsanleihe von voraussichtlich 450 Millionen DM zu beschließen. Das wurde am Mittwodi aus Kreisen des Direktoriums der westdeutschen Bundesbank in Frankfurt (Main) bekannt. Die Anleihe würde die dritte in diesem Jahr zur Begleichung, von Rüstungsausgaben sein und die 15 ...

  • Brandt bleibt Bürgermeister

    Bonn (ADN). Willy Brandt wird weiterhin als Regierender Bürgermeister von Westberlin und SPD-Vorsitzender tätig sein. Dies geht aus einer am Mittwoch in Bonn veröffentlichten Verlautbarung des SPD-Vorstandes hervor. Darin heißt es: „Die Entscheidung des SPD-Vorsitzenden Willy Brandt, sein Amt als Regierender Bürgermeister von (West-)Berlin fortzuführen und dort staatliche Verantwortung zu tragen, wird vom Vorstand der SPD respektiert ...

  • Vorschlag von elf. Ländern

    Tokio (ADN). Der Leiter der UdSSR- Delegation auf der 9. Generalversammlung der Internationalen Atomenergie- Organisation, Petrosjanz, hat der Konferenz am Mittwoch in Tokio einen Resolutionsentwurf unterbreitet. In. ihm werden alle Staaten aufgefordert, auf den Einsatz von Atomwaffen zu verzichten und zu erfolgreichen Verhandlungen, über ein Verbot, und die Vernichtung von Kernwaffen beizutragen ...

  • Neuer Chefredakteur der „Prawda*

    Moskau (ADN). Zum neuert ChefredaW teur der „Prawdä" ist Michail Simjanin ernannt worden, meldet TASS. Der 51jährige sowjetische Politiker hatte nach* der Ausübung von leitenden Parteifunk-' tionen im Jahre 1953 seine Tätigkeit im diplomatischen Dienst aufgenommen; erwar seit März' 1965 stellvertretender- Außenminister ...

  • Pekinger Presse: „Ultimatum gegenstandslos"

    Peking (ADN). Nach Meldungen der Pekinger Presse vom Mittwoch soll das chinesische Ultimatum an Indien, das am gleichen Tage ablief, gegenstandslos geworden sein. In der Pekinger „Volkszeitung" heißt es, indische Truppen hätten einen Teil der an der Grenze zwischen Sikkim und China errichteten militärischen Postenstellungen liquidiert und sich, zurückgezogen ...

  • Tumulte im Parlament

    Athen (ADN). Zu tumultartigen Szenen kam es am Mittwochabend im griechischen Parlament, als die Vertrauens-, debatte über die vom Hof eingesetzte Regierung mit einer Erklärung von Ministerpräsident Stephanopoulos eröffnet wurde. Das Parlamentsgebäude war von starken Polizeikräften umstellt worden. Stephanopoulos lehnte die vom Volk geforderten Neuwahlen ab ...

  • Neue Regierung in Irak

    Bagdad (ADN). Der Präsident Iraks, Abdel Salem Aref, hat den stellvertretenden Ministerpräsidenten und Außenminister, Abdul Rahman Al-Bazzaz, mit der Bildung einer neuen Regierung beauftragt, berichtet die irakische Zeitung „AI Atab". Der bisherige Regierungschef, Brigadegeneral Abdel Razzak, hatte das Land verlassen, nachdem am 15 ...

  • Ungar wurde Vorsitzender des Politischen Ausschusses

    New York (ADN/ND). Die 20. UNO- Vollversammlung wählte am Mittwoch die Vorsitzenden ihrer einzelnen Ausschüsse. Vorsitzender d«£Wiciitigsten, des Politischen Autfschussesf<«dfl^ Botschaf, ter Karoly Csatorday ftjngarn%: Seine Wahl erfolgte einstimmig. Karoly Csatorday ist seit drei Jahren Ständiger Vertre^ ter Ungarns bei der UNO ...

  • Saigon regierinnit Mord

    ...

  • Was sonst noch passierte

    Als unzählige Versuche, ihren Wagen zu starten, scheiterten, rief Mrs. Ellen Otlman aus Rochester (ÜSA- Staat New York) verzweifelt einen Automechaniker zu Hilfe. Der Fehler war schnell gefunden. Der Motor war gestohlen worden.

Seite 8
  • Kurz Berichtet

    ND / 23. September 1965 Seite 8 \Ti U li Kurcnachrichte» * - * KuracnachrUIiien,., Kurs JTJNGWXHLERBALL. Hallo, junge Leute, aufgepaßt! - ist das Motto beim Jungwählerball am Sonnabend, 19.30 bis 1 Uhr im .Kultursaal des DIA Feinmechanik .— Optik,, Schicklerstraße ; 5 bis 7i Talente und Prominente des Friedrichstadt- Palastes sowie die Rhythmus- Mixa wirken mit ...

  • Nun führt Nowikow allein

    Balczo (Ungarn) bester Schwimmer i Grosse (DDR) verteidigte seinen fünften Rang

    Von unseren Berichterstattern Hans Allmert und Herbert Günther Nach dem vierten Tag der Weltmeisterschaften im Modernen Fünfkampf in Leipzig hat der mehrfache sowjetische Weltmeister Igor Nowikow allein die Spitze in der Gesamtwerturig übernommen, die er sich bisher mit dem ungarischen Olympiasieger Dr ...

  • Erstes Tor sehenswert

    ' Zuschauer: 14 000. — Schiedsrichter: Lidberg (Schweden). ASK: Weiß; Fräßdorf, Unger, Krampe; Kalinke, Körner; Nachtigall, Nöldner, Vogt, Begerad, Piepenburg. Drumcondra: Darcy; Whelan, Brennan; Kingston, McGrath, Dixon; Doyle, Campbell, Morrissey, Brooks, O'Neill. Tore: 1: 0 Vogt (22.), 2 :ä. Begsrad (51 ...

  • Kreuzzug

    Am Dienstag fiel die Entscheidung, hart und gnadenlos: Er wurde auf die schwarze Liste gesetzt. Dabei prädestiniert auf' den' ersten Blick nichts ausgerechnet diesen Herzog, sich den Zorn des Zeitungskönigs Springer zuzuziehen: Mitglied des englischen Oberhauses, Sproß einer der ältesten britischen Adelsfamilien ...

  • Torwart Jesse hielt toll

    Zuschauer: 17 000. - Schiedsrichter: Kocner (Polen). SC Magdeburg: Blochwitz, Wiedemarinj Zapf, Retschlag, Ruhloff, Seguin, Kubisch, Heuer, Walter, Segger, Stöcker. Spora Luxemburg: 'Jesse; Royer, Morocutti; Ludwig, Bruosius, Nurenberg; Meyer, Bofferding, Glinski, Hardt, Wampach. Tor: 1 :0 Seguin (24 ...

  • Kartoff ein rollen an!

    Einkellern spart Geld und Zeit

    3000 Tonnen Kartoffeln rol-fc> len ab 25. September jeden Tag in die Hauptstadt. Etwa 170 Waggons benötigt die Deutsche Reichsbahn dazu. In einem Monat soll der Wintervorrat für die Berliner unter Dach und Fach sein. Über 100 000 Tonnen Knollen sind es insgesamt, die den Weg vom Feld zum Verbraucher zurücklegen ...

  • Bodnar ritt an die Spitze

    Fast hatte man «s erwartet, daß in der Reitprüfung die ungarischen Junioren mit guten Zensuren wertvollen Boden im Kampf um die Fünfkampf-Weltmeister^ schaft gutmachen würden. Auf einem „entschärften" Parcours mit Maximalhöhen der Sprünge von 1,10 m hatten sie tatsächlich einen großen Tag, gewannen^ durch Palvölgyl mit 1070 Punkten den Wettbewerb, übernahmen durch Bodnar die Führung im Gesamtstand mit 3777 und bauten ihre Spitzenposition in der Mannschaftswertung soweit'aus, daß ihr Sieg hier ...

  • 700 Jahre Friedrichsfelde

    Wenn Musikdirektor Oberstleutnant Willi Kaufmann am Sonnabend punkt 14 Uhr vordem Rathaus Lichtenberg den Dirigentenstäb hebt, beginnt die 700- Jahr-Feler des Ortsteils Friedrichsfelde. Viel Volk in historischem Gewand der Jahre nach 1265 und in moderner Sonntagskleidung wird' sich versammeln, um sich zum großen Festzug »700 Jahre Friedrichsfelde - 20 Jahre sozialistischer Aufbau" zu formieren ...

  • Europatitel für UdSSR-Schützen

    Nicht weniger als sechs Europameistertitel sicherten sich in Bukarest die Kleinkaliberschützen der Sowjetunion. Sie belegten im Dreistellungskampf durch Aleksander Gerasimonek (1150 Ringe), Vitali Parchilowitsch (1145) und Wladimir Chujan (1143) in der Einzelwertung die ersten Plätze und waren damit auch In der Mannschaftswertung vor Jugoslawien und Westdeutschland erfolgreich ...

  • Festveranstaltung zum 75. Geburtstag Erich Weinerts

    Zu einer Festveranstaltung zum 75. Geburtstag Erich Weinerts hatte die Deutsche Akademie der Künste zu Berlin am Mittwochabend in das Pankower Rathaus geladen. Unter den.vielen Gästen befanden sich der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Alexander Abusch und Li Weinert, die Witwe des unvergeßlichen Dichters des kämpfenden Proletariats ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterlage: Ein südosteuropäisches Hochdruckgebiet bleibt auch in Deutschland größtenteils noch wetterbestimmend. Lediglich das Küstengebiet wird von einem schwachen Tiefausläufer gestreift, der dort zeitweise, stärkere Bewölkung hervorruft. Aussichten fürN Donnerstag: Bei schwachen, an der Küste zeitweise mäßigen Winden um Südwest heiter, im Küstengebiet wolkig, allgemein niederschlagsfrei ...

  • Trophy-Fahrer vorn

    Dichter Nebel und strömender Regen stellten am dritten Tag der 40. internationalen Sechstagefahrt im Motorradgeländesport auf der Isle of Man höchste Anforderungen an die Aktiven. Ein Lob verdiente sich das Trophyteam der DDR, das als einziges auf den zwei zu befahrenden Schleifen — ingesamt 317 km — ohne Strafpunkt über die Runden kam ...

  • Kurcnachrichte» * - * KuracnachrUIiien,., Kurs

    JTJNGWXHLERBALL. Hallo, junge Leute, aufgepaßt! - ist das Motto beim Jungwählerball am Sonnabend, 19.30 bis 1 Uhr im .Kultursaal des DIA Feinmechanik .— Optik,, Schicklerstraße ; 5 bis 7i Talente und Prominente des Friedrichstadt- Palastes sowie die Rhythmus- Mixa wirken mit. MMM. Der stellvertretende Minister für Volksbildung Prof ...

  • SPORT KURZ BERICHTET

    Faßball-Europapokal (Meister): Gornik Zabrze—Linzer ASK 2 :1 (1. Spiel 3 :1), Partizan Belgrad-FC Nantes 2:0, HJK Helsinki—Manchester United 2:3. Fußball-Europapokal (Cupsieger): Dukla Prag—Stade Rennes 2 :0. l Fußball-Intercup (Viertelfinale): ~ örgryte Göteborg—SC Leipzig 4 5 3 (Rückspiel im Oktober) ...

  • TSC begann mit 6:3^

    Mit einem klaren 6:3 (2 : l,1 3 :1, 1:1) gegen Sai-Pa Lauritsala begann der TSC gestern in der Werner-Seelenbinder-Halle die neue Eishockeysaison. Göpner. Winkler, Thill, Zander, Szengel uncT Dietz schössen die Tore. Der finnische Oberligasechste spielt am Freitag, 20 Uhr, gegen den SC Dynamo. . G. A ...

Seite
Unterpfand desSieges Werner Krolikowski zu jungen Dresdner Elektronikern: Nie wieder eine junge deutsche Generation im Krieg opfern Guben: Dederon strahlend weiß lichtstäbüisiert Auf Seefahrt im Kaukasus Seit 23 Uhr MEZ: Waffenruhe 200 Schiffsreisen für die Besten der Kartoffelernte Verhaftungen in Algier Vorschlag an Senat für Unterschriftentermin ASK im Achtelfinale. Auch Magdeburg gewann Südlicher Außenring vorfristig fertig Miguel Angel Asturias geehrt Unsere Wahl — Ausdruck echter Volksherrschaft Millionen Wähler werden unsere Friedenspolitik bekräftigen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen