13. Apr.

Ausgabe vom 21.09.1965

Seite 1
  • Walter Ulbricht setzte eine neue Erdölinsel Große Kundgebung inmitten des Kaspischen Honecker: Ein Glück für die ganze Menschheit, daß die UdSSR die führende Kraft im Kampf um Verständigung und Frieden ist Heute Besuch, in Sowietarmeniens Hauptstadt

    Von unseren Sonderkorrespondenten Harri C zipuck und Werner G o I d s t e i n "Baku. Das .war eines der eindrucksvollsten Erlebnisse der bisherigen Reise: Die Partei- und Regierungsdelegation der DDR fuhr am Montag von Baku mit dem Passagierschiff „Tadshikistan" der Kaspi-Meer-Flotte 110 Kilometer weit zum berühmtesten Pfahlbau des XX ...

  • Zum Ergebnis der Bundestagswahlen

    Der Ausgang der Bundestagswahlen hat keine der Voraussetzungen geschaffen, um die brennenden Fragen zu lösen, die Vor der westdeutschen Bevölkerung stehen. Im Gegenteil: Mit diesem Wahlergebnis erhöhen' sich die Gefahren, die vom westdeutschen Militarismus ausgehen. Die CDU/CSU wirddas Resultat für die Verschärfung ihrer Politik der atomaren Rüstung; der Notstandsgesetze und der sozialen Belastungen ausnutzen ...

  • Amtliches Ergebnis der Bundestagswahl

    CDU schlägt Erhard wieder als Bundeskanzler vor

    Berlin (ND). Nach dem vorläufigen amtlichen Wahlergebnis bei den Bundestagswahlen- entfielen, wie bereits kurz gemeldet, auf die CDU/CSU, 47,6 Prozeni, auf die SPD 39,3 ünid auf die, FDP 9,5 Prozent der Stimmen: Bei den Bundestagswahlen 1961- hätten die CDU/CSU 45,3, die SPD 36,2 und die FDP 12,8 Prozent erhalten ...

  • Wiedersehen nach einundzwanzig Jahren

    Warschau (ADN-Korr.). Fast auf den Tag genau nach 21 Jahren konnte die polnische Bürgerin Antonina Frydrych aus Nowa Sol dieser Tage; ihre im September 1944 in den Kriegswirren verlorengegangene Tochter Elzbieta wieder in die Arme schließen. Elzbieta ist Bürgerin der~DDR und lebt in Finsterwalde im Bezirk Cottbus ...

  • Rodetechnik im Komplex

    , Berlin (ND). Noch vier Fünftel der Kartoffeln sind in der Republik zu bergen. Zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres war über ein Drittel gero1 det.' Am Wochenende ernteten die Bauern, Landarbeiter und ihre Helfer diese Hackfrucht von über 17 000 Hektar..Den höchsten Zugang erreichte der Bezirk Erfurt; die niedrigsten Zugänge meldeten die Bezirke Dresden und Schwerin ...

  • Wieder drei Piraten abgeschossen

    Hanoi (ADN). Drei USA-Düsenflugzeuge sind am Montag bei Angriffen auf die DRV über der Provinz Ha Bac abgeschossen worden. Die Zahl der bisher über'der DRV'abgeschossenen Flugzeuge hat sich damit auf 576 erhöht Ein amerikanisches Kampfflugzeug ist — ebenfalls am Montag — über chinesischem Territorium abgeschossen worden ...

  • UNO fordert Feuereinstellung

    initiative des Sicherheitsrates < . im Kaschmir-Konflikt New York/Neu Delhi CADN). Der UN- Sicherheitsrat hat Indien und Pakistan aufgefordert, die Kampfhandlungen bis Mittwoch (acht Uhr MEZ) einzustellen. Diese Aufforderung entspricht einem holländischen Resolutionsentwurf, • der mit zehn Stimmen, ohne Gegenstimmen, beL Enthaltung, von Jordanien angenommen Wurde ...

  • „Atlantik* Nr. X lief vom: Stapel

    -Stral9,nna*(ND).' Das erste Fang- und Gefrierschiff', der heuen Serie „Atlantik" wurde am, Montag ,auf der Volkswerft Stralsund ,dem nassen Element übergeben.. Mit diesem 82.2 Meter langen und. 2275 BRT großen Hecktrawler erreichen die Stralsunder Schiffsbauer in den wichtigsten Kennziffern Weltniveau ...

  • KPD: Ernste Situation entstanden

    Düsseldorf (ADN/ND). Das Politbüro des " ZK der Kommunistischen Partei Deutschlands hat am Montag betont, das Wahlergebnis habe eine „ernste Situation" geschaffen. „Die CDU/CSU und die hinter ihr stehenden großkapitalistischen Rüstungsänteressenten werden den gefährlichen Kurs auf Atomrüstung, Notstandsdiktatur und Revanchepolitik verschärfen ...

  • Glanzvolle Theatertage

    Leipzig (ADN). Mit sieben Premieren und 16 Gastspielabenden versprechen die am Wochenende' beginnenden .Leipziger Theaterfesttage" — ein Präsent der Städtischen Theater an die Jubiläumsstadt — ein Höhepunkt im Theaterleben der DDR zu werden. Aus Leningrad, London, Brno, Belgrad, Zagreb.Wroctaw, Stuttgart, Berlin und Dresden kommen bekannte Ensembles in die Messestadt ...

  • Was verändert werden muß.

    Herbsteinladungen Der FDGB-Kreisvorstand ' Havelberg „fördert" die Kartoffelernte auf seine. Weise. Für Schulungen der Kulturfunktionäre; der Sozialbevollmächtigten sowie der Vertrauensleute ver-: sandte er Einladungen, die 15; Kolle-1 gen des Kreisbetriebes für Landtechnik zum Teil drei, Tage von der produktiven Arbeit „fortlockten" ...

  • Strauß drängt nach vorn

    Bonn (ADN/ND). Der CSU-Vorsiteencte Franz Josef Strauß, der noch wenige Stunden vor der Wahl die Vorbereitung für den „Tag. X" als Hauptanliegen dei Bonner Politik bezeichnete, verhandelte am Montagabend als erster Bonner Politiker mit dem amtierenden Kanzler Erhard über die künftige Regierungsarbeit, Kurz danach traf er sich mit Lübke ...

  • Papandreou sprach vor 100000 in Saloniki

    Saloniki/Athen tND/ADN). - Der Vorsitzende der Zentrumsunion und ehemalige Premier Griechenlands, Papandreou, hat am Sonntag in einer Rede/vor 100 000 Griechen in Saloniki erneut Neuwahlen und die Auflösung * des Parlaments als einzigen Ausweg aus der schwelenden griechischen Staatskrise bezeichnet; ...

  • Cyrankiewicz in Wien

    Wien/Warschau (ND/ADN). - Der ■ polnische Ministerpräsident Jözef .Cyrankiewicz ist am Montag zu. einem dreitägi-, gen offiziellen Besuch in der ■österreichischen Hauptstadt:i;Wien. eingetroffen.. Er folgt einer Einladung des österreichischen Bundeskanzler? Dr, Josef Ria.«?,

Seite 2
  • Zum Ergebnis der Bundestagswahlen

    * ■■. »

    (ForUetzuna von Seit« 2) Der Verzicht der SPD-Fyhrung ,. auf eine eigene Politik hat sich für die CDTJ7CSU ausgezahlt..Das gilt allgemein, das gilt auch konkret: Erler, neben Wehner der prominenteste Vertreter der Gemeinsamkeitspolitik, unterlag in seinem Wahlkreis dem Kandidaten der Erhard- Partei. In Hamburg, wo Wehner die Liste der SPD anführt und die SPD regiert erzielte die CDU Stimmengewinne, die bedeutend über _dem Durchschnitt der Bundesrepublik liegen ...

  • Grünes Licht für Kartoffelzüge

    In dieser Woche tritt der Fahrplan für die Kartoffel-Sonderzüge in Kraft Aus den Bezirken Schwerin, Neubrandenburg, Potsdam, Magdeburg und Frankfurt bringen diese Zielzüge, wie sie amtlich heißen, die Winterkartoffeln für die Bevölkerung in der Hauptstadt und in -den Großstädten der Bezirke Karl-Marx-Stadt, Halle und Dresden ...

  • 15000 Ampullen „Pamba" über den Plan

    Gute Wahlverpflichtungen der Dresdner Arzneimittelwerker

    Dresden (ND). Im IV. Quartal dieses Jahres noch 15 000 Ampullen des "Antifibrinolytikums „Pamba" zusätzlich herzustellen, ist eine Wahlverpflichtung der Kolleginnen und Kollegen der Ampullenabteilung des VEB Arzneimittelwerk Dresden. Das berichtete vor wenigen Tagen die „Sächsische Zeitung", Dresden ...

  • 100000 holten sich Rat im Haus des Lehrers

    Pressegespräch zum ersten Jahrestag

    Berlin (ND). Am Montagvormittag wurde im Haus des Lehrers am Alexanderplatz anläßlich seines ersten Jahrestages eine Ausstellung eröffnet. Als anschaulichen Beitrag zur Volkswahl zeigt sie die Entwicklung des sozialistisehen%Bildungswesens von .1961 bis 1965 in unserer Hauptstadt. Direktor Prof. Wolfgang Groth konnte in einem Pressegespräch die stattliche Bilanz für das erste Jahr ziehen ...

  • BEGEGNUNGEN EHRUNGEN Zehn Jahre Staatsvertrag DEPESCHEN

    Otto Winzer an Andrej Gromyko: „Dokument historischer Bedeutung" Außenminister Otto Winzer übermittelte Moskau beginnenden XIX. Sitzung des Exekutivkomitees des RGW teil. Er wird von Experten begleitet Auf der' Tagesordnung der Beratungen stehen u. a. Fragen der Spezialisierung und Kooperation der Produktion sowie der Zusammenarbeit der RGW-Länder In Wissenschaft und Techmk ...

  • Italiener beeindruckt

    Suhl (ADN). Italienische Gewerkschaftsfunktionäre, die sich im Bezirk Suhl aufhielten, hoben dieser Tage den demokratischen Charakter unserer Wahlen hervor. „In den Volksvertretungen sind alle Parteien und Klassen vertreten, und alle Kandidaten müssen sich vorstellen. Wir meinen, das ist eine reale demokratische Form", sagte der Gewerkschaftsfunktionär, Ehriccf AiboreHe aus Fiänv '■-■ Allerdings Ist es dazu nötig, konservatives Denken und Handeln in staatlichen Organen, in den Volksgütern und ...

  • [ ; : He^fe'vöErSO Jahren |

    Einheit des Sports im Ruhrgebiet

    21. September 1945. Vertreter der SPD und KPD des Landes Braunschwelg treffen sich zur ersten gemeinsamen Besprechung und beschließen, einen Aktionsausschuß aus Je fünf Vertretern beider Parteien zu bilden, dessen Programm die Vereinbarung zwischen dem Zentralkomitee der KPD und dem Zentralausschuß der SPD vom 19 ...

  • IN EINEM SATZ

    Rostock. 450 000 Briefe, 9500 Telegramme und 265 000 Zeitungen werden den Einwohnern des Küstenbezirkes täglich von Mitarbeitern der Deutschen Post zugestellt. Frelber». 1200 Teilnehmer aus über 31 Ländern des sozialistischen und kapitalistischen Auslands erwartet die Bergakademie Freiberg zu den bevorütehenden montanwissenschaftlichen Pesttagen anläßlich ihres 200jährigen Jubiläums ...

  • Gespräche mit afrikanischen Kommunalpolitikern

    Gaste bei Paul Scholz

    Afrikanische Kommunalpolitiker führten Gespräche mit dem Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Paul Scholz, Vizepräsident der Deutsch-Afrikanischen Gesellschaft in der DDR. Dabei informierten sich die Gäste, die auf Einladung des Deutschen Städte- und Gemeindetages in Weimar an einem Seminarkursus teilnehmen, Ober - die Politik der DDR und über die Zusammenarbeit (mit den afrikanischen Staaten ...

  • Delegation indischer Bauern

    Vom Zentralvorstand der VdgB eingeladen, traf am Wochenende eine Delegation leitender Funktionäre des Indischen Bauernverbandes Farmers* Forum, in Berlin ein. Während ihres 16tägigen Aufenthaltes in der DDR werden die Gäste landwirtschaftliche Objekte besuchen und sich Ober'die sozialistisch« Landwirtschaft informieren ...

  • „Wissenschaftler fragen" .

    Berlin <ND). Anläßlich der 7. MMM verteidigten am Sonntag im Kulturhaus Berlin-Friedrichshain junge Neuerer und junge Wissenschaftler^. Ihre Forschungsergebnisse. Die Bezirksleitung d>r FDJ hatte fünf der auf der MMM ausstellenden Kollektive »um „7. Berliner Jugendmagazin" eingeladen. Ingenieure und WissenecnJtftler "nähmen die jungen Forscher ins Kreuzverhör ...

  • Vier Tote bei Verkehrsunfall

    Schwerin (ADN). Ein schwerer" Verkehrsunfall ereignete sich am Sonntag auf der Straße zwischen den Kreisstädten Kyritst und Havelberg kurz vor der Ortschaft Glöwen im Kreis Perleberg. Aus bisher noch ungeklärten Gründen geriet ein vollbesetzter Bus mit Anhänger vom VEB Kraftverkehr Kyritrins Schleudern ...

  • Stadtbibliothek erhält Bestände zurück

    Berlin (ADN). 28 große Kisten Worden im Oktober von Olomouc (CSSR) auf die Reise nach Berlin geschickt. .Ihr Inhalt — Bücher für die Berliner Stadtbibliothek. Vor etwa vier Wochen erhielt die Direktion der Stadtbibliothek von der Staatlichen Wissenschaftlichen Bibliothek Olomouc die Mitteilung, daß in deren Magazinräumen etwa 3000 Bände aufgefunden wurden, die der Berliner Stadtbibliothek gehören ...

  • Eisenbahner studieren

    Goth» (ADN). Mehr als 500 Facharbeiter aus dem Betriebt- und Verkehrsdienst der Deutschen Reichsbahn nahmen mit Beginn des Herbstsetnesters in der Ingenieurschule für Eisenbahnbetriebs* Und Verkehrstechnik Gotha sowie in den angeschlossenen Instituten in Eisenach und Altenburg ihr Direktstudium auf. In den vergangenen aehn Jahren habin hier 2620 Eisenbahner ein Dreijahresstudlum beendet Die Schule verfügt Über hochwertige Wissenschaftlich-technische Lehrmaterialien, die «tandig ergftnxt werden ...

  • X.Ilmenauer Kolloquium

    Ilmenau (ADN), Wissenschaftler aus der Sowjetunion, aus vPolen, der CSSR, Bulgarien, Ungarn und Japan sowie aus Westdeutschland werden neben DDR- Wissenschaftlern auf dem 3C Internationalen Wissenschaftlichen Kolloquium an äer Technischen Hochschule Ilmenau neue Erkenntnisse aus ihren Forschungsbereichen vortragen ...

  • Reiseziel Jena

    Jena (ADN). Die Zeiss- und Universitätsstadt Jena, die sich in den letzten Jahren zu einer bedeutenden internationalen Kongreßstadt entwickelte, war in diesem Jahr Reiseziel von Hunderten ausländischen Wissenschaftlern. Allein Über 300 Wissenschaftler aus IS Staaten Europas und des amerikanischen Kontinente, aus Afrika und Asien wellten anläßlich des 100 ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM i Hermann Axen, Chefredakteur; Eberhard Heinrich* Hajo Herbell, Dr. Günter Kertzscher, stellv. Chefredakteure; Armin Greäm, Redaktionssekretär; Horst Bitschkowski, Harri Czepuck. Walter Florath. Dr. Roll Gutermuth, Georg Hansen, Klaus Höpcke, Werner Schindler, Lieselotte Thoms, Dr ...

Seite 3
  • Erfahrungen Goldes wert

    Die Weile dieser Fahrt wird für Gespräche mit den Experten genutzt, zu denen auch die'führenden Genossen der aserbaidshanischen Bruderpartei zu zählen sind. Denn das Erdöl steht nun einmal seit vielen Jahrzehnten im Zentrum des revolutionierenden Kampfes. Es ist die materielle Basis sozialen Fortschritts ...

  • Produktivkraft Erdöl- Wissenschaft

    Produktivkraft Wissenschaft — auf welchem Gebiete könnte sich ihre unmittelbare Wirkung „für die industrielle Praxis besser beweisen als bei der Chemie! ,Und in Baku — und nicht nur dort — heißt das naturgemäß Erdölchemie. Die sonntagnachmittägliche Visite unserer Partei- und Regierungsdelegation, mag sie auch nur eine knappe Stünde gewährt haben, hat deshalb besondere Bedeutung ...

  • Ein Bohrturm-Modell

    Auf der großartigen Kundgebung zum Abschluß dieses Besuches der DDBrDelegation überreichen die Erdölarbeiteri Genossen Walter Ulbricht das Modell eines Bohrturmes auf einer "„Estakade".. Doch es darf mit Sicherheit gesagt werden, daß unsere Delegation weitaus mehr als dieses von Herzen kommende Geschenk mit nach Baku nimmt — neue Freundschaften mit mutigen, klugen Erdölspezialisten und ferner reiche Erfahrungen, die uns helfen können, unsere Erdölindustrie und Erdölchemie vorwärts zu bringen ...

  • Walter Ulbricht vor den Helden vom Kaspi-See

    Die »Helden der Erdölförderung im Kaspischen Meer" nannte Walter Ulbricht auf der Kundgebung in Neftjanyje Kamni ( die gastgebenden Erdölarbeiter. „Die Entscheidung im Kampf der beiden Weltsysteme wird weitgehend von der Entwicklung der Produktivkraft Wissenschaft, das heißt in besonderem Maße auch von der Entwicklung der Petrolchemie bestimmt", sagte er ...

  • Oleander und Apfelbäume

    Über diesen Erörterungen vergehen die Stunden schnell. Die drei U-Bootjäger, die Ehreneskorte, drehen ab,' der Lotse führt uns an die Anlegestelle, wo Hunderte unserer harren. Sie schwenken Blumensträuße und machen damit geradezu darauf aufmerksam, daß mehr als 100 Kilometer von Baku entfernt, mitten auf dem Meer, Grünes wächst ...

  • Bei den Bewohnern der stählernen Insel Von unserem Sonderkorrespondenten Werner G o I d st« i n

    Es gibt zwei Wege, auf die in der Welt berühmte Erdölinsel im Kaspischen Meer, die Neftanyje Kamni — Erdölsteine — zu gelangen: zu Wasser oder durch die Luft. Wer die 110-Kilometer-Strecke Baku—Erdölsteine eilig überwinden muß, nimmt das Flugzeug und ist in 20 Minuten vom nächsten Punkt an der Küste an Ort und Stelle ...

Seite 4
  • Großartige Leistungen

    Diö Leitgedanken des Jugendkommuniques sind seit seiner Verkündung vor zwei Jahren feit im Bewußtsein unserer Bevölkerung verankert Sie begegnen uns in der Wahlbewegung in Gestalt Zehntausender junger Kandidaten zu den Organen der örtlichen Staatsmacht Sie treten auf den Messen der Meister von Morgen in Form hochwertiger Exponate in Erscheinung, die von jungen Arbeitern und Ingenieuren im harten Ringen um Weltniveauproduktion geschaffen worden sind ...

  • Denken wird nicht erspart

    von Klaus-Dieter Sommer

    Dem Lektor des Verlages Neues Leben, Berlin, Klaus-Dieter Sommer, stellten wir die Frage: „Wenn heute das Jugendkommunique herausgegeben würde, welche Bücher würden Sie dann den jungen Menschen empfehlen?" Seine Antwort: Das Jugendkommunique ist zwei Jahre alt. Die Bücher, die in diesem Dokument der Jugend besonders empfohlen wurden, sind heute noch genauso lesenswert ...

  • Bucher der Entscheidung

    „Warum haben die Werke, die vom Jugendkommunlque empfohlen wurden, so großen Anklang bei der Jugend gefunden?" Das wollten wir von Renate Feyl, Kandidatin für die Stadtbezirksverordnetenversammlung Berlin-Friedrichshain, wissen. „Ich soll Gegenwartsliteratur lesen, das heroische Rauchen der Fabrikschornsteine ...

  • Ein neuntes Weltwunder?

    Gespräch mit Joachim Wohlgemuth „Wie erklären Sie sich die große Wirkung Ihres Buches ,Egon und das achte Weltwunder', und woran arbeiten Sie jetzt?" fragten wir Joachim Wohlgemuth, dessen Erfolgsbuch im Jugendkommunique genannt wurde und Zehntausende junge Leser fand. Joachim Wohlgemuth: Wenn ich offen sein soll: Ich kann mir bis heute die Wirkung noch nicht recht erklären ...

  • Hohe Anforderungen

    Je härter der Kampf, mit den Atomkrlegspolitikern in Westdeutschland wird, desto besser müssen wir bei uns die Grundgedanken des Jugendkommuniques ins Leben umsetzen und geduldig um jeden jungen Menschen ringen. Je mehr die westdeutschen NotstandBpolitiker die Jugend für politisch unmündig erklären, um sie verheizen zu können, desto stärker wird die Freie Deutsche Jugend bei uns dafür sorgen, daß die Mädchen und Jungen des neuen Deutschlands alle ihre Betabungen und Fähigkeiten entwickeln können ...

  • Zwei Jahre Jugendommunique Von Kurt Tutbä

    Heute vor zwei Jahren wurde das Kommunique des Politbüros »Der Jugend Vertrauen und Verantwortung" veröffentlicht. An diesem Tage bietet sich folgendes Bild von der Lage der Jugend in Deutschland: Die Mädchen und Jungen in beiden deutschen Staaten wie In Westberlin haben im wesentlichen die gleichen Interessen ...

  • Facharbeiterbrief am Kraftwerkstrainer

    Die jungen Facharbeiter für unsere großen XOQ-MW-Turbosätze und Dampferzeuger können künftig an einem sogenannten Kraftwerkstrainer ausgebildet werden, der gegenwärtig in Lübbenau gebaut wird. Die Lehrlinge der Betriebsberufsschule und andere Anwärter auf einen Facharbeiterbrief als Maschinist für Kraftwerksanlagen werden hier alle schwierigen Situationen trainieren ...

  • Bonn fürchtet Jugend

    Die CDU/CSU-Politiker glauben In diesen Tagen, das große Wort führen zu könen. Doch sie haben in Deutschland keine Perspektive, denn sie haben eine erbärmliche Angst vor der Jugend. Selbst Ihre antikommunistisch vernagelten Köpfe können sich ausrechnen, daß die Jugend denjenigen kein Vertrauen entgegenbringt, die ihr ''keine lebenswerten Ideale zu bieten haben ...

  • Fakten und Zahlen

    Hauses. --• t«--* >■ . '•■•■■. -,, ' 2777 junge Abgeordnete gehören den Kreistagen und Stadtverordnetenversammlungen an. In den Gemeindevertretungen regieren 28 428 junge Abgeordnete mit. 741 junge Menschen sind als Bürgermeister tätig. Das Durchschnittsalter des Offizierkorps unserer NVA beträgt 29 Jahre ...

  • Junge Neuerer bauten Kletterkran

    Einen Kletterkran für die Montage von Hochbauten entwickelten und bauten die Mitglieder des Klubs Junger Techniker im VEB Baumechanik Barleben. Diese Aufgabe, die gemeinsam mit jungen Ingenieuren in einem Jahr gelöst wurde, war ein Forschungsauf trag des Ministeriums für Bauwesen. Der neue Kran ist für Höhen bis zu 75 Metern geeignet und löst die bisher verwendeten Schnellaufzüge ab ...

Seite 5
  • Spekulationen auf Sand gebaut

    VK Erich Himmelreich, LPG-Vorsitzender,' • Mallnow, Kreis Seelow >, Sie haben uns erneut schwarz auf weiß bestätigt: Mit jedem Korn, jeder Kartoffel machen wir „große Politik". Öais Zitat macht aber auch jedem deutlich, wie unmenschlich das Bonner System ist. Die Notstandspolitiker hofften, daß sie un» Allen den Brotkorb höher hängen können ...

  • Uns kann keiner das .■ # Wasser abdrehen

    „Zum Reden bleibt uns jetzt keine Zeit. Die Kartoffeln wollen ohnehin kein Eride nehmen." Mit diesen Worten empfangen uns" Studenten der Karl-Marx-Universität Leipzig, die für vier Wochen der LPG Harnekop im Kreis Bad Freienwalde, bei der. Ernte helfen. Beim Kartoffeln sammeln kommt das Gespräch auf Erhards Hoffnung, die DDR „aushungern" und politisch erpressen zu können ...

  • Zum politischen Getreide die politischen Kartoffeln

    ,;Eigentlich müßten wir denen da drüben danken für das Lob, das sie uns Genossenschaftsbauern auszusprechen gezwungen sind",-ist die Meinung von Rolf Münzert, Vorsitzender der LPG in Op» purg, Bezirk Gera. „Mich wundert überhaupt nicht, was ich da über Bonn lese. Haben die deutschen Imperialisten für ...

  • Der Schuß geht nach hinten los

    Die Geschichte hat es gezeigt, die westdeutschen Monopolisten und Ihre Regierung schätzen das Kräfteverhältnis in der Welt falsch ein. Heute machen sie noch einen Fehler dazu, sie unterschätzen auch den hohen Leistungsstand der Industrie im ersten deutschen Arbeiter-und-Bauern-Staat. Ich weiß genau, die Bonner Herren würden uns, wenn sie es könnten, zu jeder Stunde erwürgen ...

  • Das sind unsere besten Argumente

    Leipzig. Vier jung«? Arbeiter, der Bri-. gadier Horst Dittmar, der Schlosser Helmut Mros, die Schweißer Günter Knorn "und Wolfgang Meißner, Mitglieder der Jugendbrigade „Neues Leben" aus dem VEB Maschinen- und Apparatebau Schkeuditz, diktierten mir noch arri Sonnabend ihre Antwort in den Stenogrammblock ...

  • Keine Ehrfurcht vor dem Leben

    Dr. med. Ursula Schiller, Ärztlicher Direktor der Berliner Charite

    Der Humanismus beginnt beim Streben, Leben zu erhalten, und die erste Bedingung hierzu ist, Menschen zu sättigen. Von Hippokrates bis zu Albert Schweitzer durchzieht der Appell „Ehrfurcht vor dem Leben" das Wirken der großen Humanisten der Menschheitsgeschichte. Diese Gedanken bewegten mich, als ich die Seite „Was sagen Sie dazu?" aufschlug und mir insbesondere das „Spiegel"- Zitat in di» Augen sprang ...

  • Exportergebnisse .« setzen Erhard Grenzen

    Gera. Einen Monat früher als ursprünglich vorgesehen, haben die Kollegen des VEB Geraer Kompressorenwerk die ersten 50 neuen Verdichteranlagen für den Export produziert. Im Wettbewerb erfüllte der Betrieb seinen Exportplan bisher mit 128,8 Prozent. Ingenieur-Technologe Werner, Kerbach: „Was wir zu den Veröffentlichungen im ,ND' über Bonns Erpressungsversuch sagen? Wir stellen dem unsere Export» ergebnisse und speziell die vorfristige Produktionsaufnahme der neuen Verdichteranlage entgegen ...

  • Träume sind Schäume

    Ein Führer denkt in schwerer Stunde: Wann geh'n die Kerl» vor die Hund», wieviel und was muß noch passieren, daß sie den festen Halt verlieren? Des Denkens sehr bald überdrüssig, wird er $ich schließlich doch noch schlüssig und sagt lauthals: »Mit leeren Mägen sind sie vielleicht aüfs Kreuz zu legen,, die lieben Brüder in den Ketten, die wir zum Fressen gerne hätten I" Es wünscht am deutschen Rhein der Dick« den teuren Brüdern Mißgeschicke ...

Seite 7
  • Problem der Abrüstung dominiert

    Zum zweitenmal wurden den ständigen UNö-Korrespondenten die elektro-« nisdien Abstimmungsmaschinen vorgeführt. Nach der ersten Vorführung im November 1964 hatten sie sugehängt werden müssen, weil die amerikanische Forderung nach Stimmentzug für „beitragssäumige" Länder ein normales Abstimmungsverfahren der 19 ...

  • Wald führt zu ernster Situation

    CDU/CSU und Rüstungsmonopole werden gefährlichen Atomrüstungskurs verscharfen [Volksbewegung für nette Politik schaffen

    Düsseldorf (ADN). Mit dem Ergebnis der Bundestagswahlen ist in Westdeutschland eine „ernste Situtton" entstanden. Das hat am Montag das Politbüro des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Deutschlands in einer Steltangnahme erklärt. »Die CDU/CSD und die hinter Ihr stehenden groBkapitalistiachen ...

  • Viele Ruhrarbeiter stimmten gegen CDU

    Eiiueuieiten über das Ergebnis der westdentsdien Bundestagswahlen

    Berlin (ND). Viele Arbeitet widfti}««!i**titteä itewSMt hatten,^ kotwfti^äre SPW ■westdeutscher Industriezentren stimmten zwar ihren Anteil halten, %ie in Ham* am Sonntag, bei der Bundestagswahl bürg, die CDU aber holte auf. Der stellgegen die CDU/CSU. In den Großstädten vertretende SPD-Vorsitzende Wehner ...

  • I Feiertag I in Uruguay

    Von!. Gu 111« rm o. Montevideo

    Dieser Tage beging die Kommunistische Partei Uruguays ihren 45. Geburtstag. Das Datum ist nicht nur für das Land am Rio de !a Plata, sondern für die ganze Arbeiterbewegung Lateinamerikas interessant. t Die ersten Jahre des Kampfes der KPU galten in erster Unie der ideologischen Abgrenzung, der aktiven Unterstütiung der Oktoberrevolution und der Proklamation der Notwendigkeit der proletarischen Revolution ...

  • Bündnis DDR-UdSSR Bollwerk gegen . den Revanchismus

    „Prawda" zum Jahrestag des Vertrages von 1965

    ' Moskau (ADN). „Die Freundschaft und die Zusammenarbeit zwischen der Sowjetunion und der DDK sind eine» wichtige historische Errungenschaft des sowjetischen und des deutschen Volkes. Ihre weitere Festigung und Entwicklung errichtet ein unüberwindliches Hindernis für die westdeutschen Revanchisten und dient der Sache des Friedens und des Sozialismus ...

  • 5000 forscheri für Krieg

    Rüstimeskonzerne bauen für Bonn Raketen

    München. (ADN/ND). Die westdeutsche Raketen-, Raumfahrt- und Flugzeugindustrie verfügt gegenwärtig Über mehr alt 5000 Forschungskräfte, die vor allem den Ausbau der Raketenindustrie der Bundesrepublik nach den „Wünschen" des Bonner Kriegsministeriums zu forcieren haben. ^ Bei der Münchner,Bölkow GmbH sind etwa 1500 Entwidtlungskräfte beschäftigt, bei der Bremer VFW (Vereinigte Flugtechnische Werke) GmbH etwa 1300 ...

  • U Thant soll Beschluß der UNO gewährleisten

    Rüdezug der Truppen auf Ausgangsstellungen verlangt

    New York (ADN). Der UNO-Sicherheitsrat forderte in dem in der Nacht zum Montag gefaßten Beschluß zum Kaschmir-Konflikt den Rückzug aller bewaffneten Kräfte auf die Positionen, die sie vor dem 5. August 1965 einnahmen. Der Generalsekretär wurde beauftragt, „die notwendige Unterstützung zu gewähren, um die Überwachung des Waffenstillstandes und des Rückzuges aller bewaffneten Kräfte tu gewährleisten" ...

  • Popovic zieht zurück

    New Tork (ADN-Korr.). Der ehemalige jugoslawische Außenminister Koca Popovlc, dessen Wahl zum Präsidenten der 20. Vollversammlung der Vereinten Nationen alt sicher galt, hat seine Kandidatur zurückgezogen. Die Jugoslawische Delegation bei der UNO hat alle Übrigen Delegationen am Montag davon unterrichtet ...

  • 10 JahreVertrag über Porkkala

    HelflukMApK). AJ* «m hervorrag«»«» Ereignis der Nachkrieg*ge*chlcbte würdigte der finnische Staatspräsident Dr. Urho, Kekkonen in einer Rundfunkansprache' den vor zehn. Jahren abgeschlossenen- Vertrag über den Verzicht der Sowjetunion" auf die Nutzungsrecht« von Porkkala-Udd. Damit seien nicht nur die Beziehungen zwischen beiden Ländern verbessert» sondern sei auch im Norden Europas eine Atmosphäre größeren Vertrauens geschaffen worden, betonte Kekkonen ...

  • Mozambique voll von Bonner Militärs

    Kairo (ADN-Korr.). „Mozambique wimmelt von westdeutschen Militärexpertern die die Portugiesen in der Taktik der Niederschlägung von Volkserhebungen, im Fallschirmjägereitisats und in der Handhabung der modernsten Waffen unterweisen," Das erklärt* der Generalsekretär des neugebildeten Revolutionären Komitee» von Mozambique (Coremo), Paulo Gumanö, in einem Interview mit dem Kairoer „Arab Observer* ...

  • „Paese Sera : Travel Boardist

    Rom (ADN-Korr.), Dl« itaüenisdir Zeitung „Paese Seratfordert in einem Bericht über die Leipziger Herbstmesse 1995 die Beseitigung des Westberliner Travel Boards alt eines Überbleibsel! des Krieges. Die Zeitung hebt herror, daß einige westeuropaische Lander ihr Interesse der Handelsgeschäfte mit der DDR „die von der Politik geschaffenen Hindernisse" allmählich abbauen ...

  • KURZ BERICHTET

    Moskau. Ungarns Ministerpräsident Kailai, der zur Erholung in der UdSSR weilt, traf mit dem sowjetischen Ministerpräsidenten Kossygin zusammen. Budapest. Die Außenminister Rumäniens und Ungarns, Maneseu und Peter, führten in der Vorwoche in Budapest Gespräche. Paris. Die CGT feierte am Wochende den 70 ...

  • ruck

    tigsten einmütig verabschiedeten Entschließungen des Gewerkschaftstages hin, in der es heißt: „Wir sind entschlossen, das Grundgesetz gegen jeden Angriff tu verteidigen und rufen die Abgeordneten des Bundestages auf, xusammen mit den Gewerkschaften und den Vertretern der Wissenschaft zu verhindern, daß Grundrechte eingeschränkt werden ...

  • „Trpt" forderte 82 Tote

    Tokio (ADN). Der Talfun „Trlx", der am Wochenende mit Spitzengeschwindigkeiten von 220 Stundenkilometern weite Teile Japans helmsuchte, hat nach jüngsten Berichten 82 Todesopfer gefordert; 32 Personen werden noch vermißt Der mit einem.....Erdbeben begleitete Talfun zerstörte 249 Häuser und beschädigte 283 ...

Seite 8
  • Dr. Török neuer Spitzenreiter

    Stichkampf entschied über Einzelsieg '/DDR-Mannschaft in der Gesamtwertung auf Platz zwei

    yon unseren Berichterstattern Hans Allmert utnd Herbert Günther Gab es" am ersteh Tag der Weltmeisterschaften im Moder-' üen Fünfkampf in Leipzig beim ReitwettbewertS eine Reihe von Überraschungen, so verlief das Fechten ani zweiten Tag mindestens genauso dramatisch. Als' der über zehnstündige Wettbewerb beendet war, hatten mit dem Ungarn Dr ...

  • Die Überraschung von Kassel

    Nach den Finalkämpfen des Leichtathletik-Europapokals der Frauen

    Am Ende ging die bis dahin recht solide wirkende- Organisation ein wenig aus dem Leim. Der-Stadionsprecher verkündete eine Korrektur des Hochsprungs, nach der der westdeutschen Hochspringerin Ilja Hans versehentlich ein .Punkt zuwenig gutgeschrieben worden: war. Doch der Punkt, der keine drei Minuten ...

  • Fleißige Kleingärtner

    Lehr- und Leistungsschau in Pankow

    Pankows Kleingärtner und Siedler sind fleißig wie ein Bienenvölkchen. Am Wochenende hatten sie in der 10. Oberschule eine Lehr- und Leistungsschau aufgebaut, die einen umfassenden Überblick über das kleingärtnerische Schaffen im Bezirk, gab. 17 000 Pankower Kleingärtner ernten auf 600 Hektar reiche Erträge für den eigenen Tisch und für den Handel ...

  • Barojan baute Führung aus

    Überraschender Sieg der finnischen Junioren beim Pistolenschießen

    Für 194 Ringe in vier Fünfschuß-Serien auf die Zehnerringscheibe gibt es im Pistolenschießen des Modernen Fünfkampfes 1000 Punkte. Diese runde Leistung vollbrachten am zweiten Tage der Juniorenweltmeisterschaft gleich zwei der 21 Bewerber um den Titel. Im Leipziger Schützenhof, wo auf zwölf Ständen geschossen wurde, imponierte der Siegel? de» Fechtens, Eduard Barojan aus der Sowjetunion, wiederum ...

  • Ball mit Leonow und Beljajew

    Den Auftakt für die diesjährige Ballsaison gibt wieder die Jugend der Hauptstadt. In der Sporthalle trafen sich bereits am Wochenende die jungen 'Neuerer zum Eröffnungsball der Messe der Meister von Morgen. Die beiden sowjetischen Kosmonauten Alexej Leonow und Pawel Beljajew werden bei einem Jungwählerball erwartet, zu dem die FDJ- ;Bezirksleitung am 2 ...

  • Butzke gewann DT-64-Preis

    Schneller noch, als die Teilnehmer der internationalen Radsportwoche unserer Republik ihre 45 km auf dem von Tausenden umlagerten Rundkurs an der Christinenstraße absolvieren konnten, brach der Abend herein. So halfen beim letzten Spurt um den Großen Preis von DT 64 den Zielrichtern nur die Quecksilberlampen der Fernsehkameraleute ...

  • Mit Wartburg und Trabant

    Dieser Sonntag bescherte 80 Treptower Rentnern eine Überraschung: 40 PKW und Bezirksbürgermeister Fritz Strutzke erwarteten sie. zu einer Rundfahrt durch, das neue Berlin. Wohnbezirksausschüsse 31 und 32, Volkssolidarität und private- Fahrzeugbesitzer' waren die Gastgeber. Die lange Autoschlange setzte sich in Bewegung, und bald sah man sie überall dort, wo im Stadtzentrum moderne Wohnensembles und neue Straßen entstanden sind oder entstehen ...

  • Drumcondra in Berlin

    Die Mannschaft von" Drumcondra Dublin traf am Montagabend auf dem Luftweg in Berlin ein. Die von Amsterdam kommende Maschine hatte sich um zwei Stunden verspätet. Auf dem Zentralflughafen Berlin-Schönefeld wurden die Gäste von •Vertretern des ASK Vorwärts herzlich begrüßt.

  • DDR und CSSR strafpunktfrei

    Auf den rund 320 km des ersten Tages der 40. Internationalen Sechstagefahrt im Motorradgeländesport, die am Montag in Douglas gestartet wurde, blieben von den acht Trophy-Mannschaften nur die DDR als Titelverteidiger ' und die CSSR strafpunktfrei.

  • Fahrplan beachten!

    S-Bahn-Züge zwischen Berlin- Blankenburg—Hohen Neuendorf und zurück verkehren am 23. September zwischen 13 und 21 Uhr im Abstand von 40 Minuten. Näheres ist den Aushängen auf diesen Bahnhöfen. zu entnehmen. (ND)

Seite
Walter Ulbricht setzte eine neue Erdölinsel Große Kundgebung inmitten des Kaspischen Honecker: Ein Glück für die ganze Menschheit, daß die UdSSR die führende Kraft im Kampf um Verständigung und Frieden ist Heute Besuch, in Sowietarmeniens Hauptstadt Zum Ergebnis der Bundestagswahlen Amtliches Ergebnis der Bundestagswahl Wiedersehen nach einundzwanzig Jahren Rodetechnik im Komplex Wieder drei Piraten abgeschossen UNO fordert Feuereinstellung „Atlantik* Nr. X lief vom: Stapel KPD: Ernste Situation entstanden Glanzvolle Theatertage Was verändert werden muß. Strauß drängt nach vorn Papandreou sprach vor 100000 in Saloniki Cyrankiewicz in Wien
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen