13. Apr.

Ausgabe vom 16.09.1965

Seite 1
  • Walte? Ulbricht:

    "'"' ■> '' ■ • * • ' •;■ !.

    Von der Hauptstadt der DDR strahlt die Politik des Friedens^ des Humanismus, der Demokratie und des Sozialismus nach Westdeutschland aus - ' • , Berlin hat sich seit dem Bau des antifaschistischen Schutzwalls und seit der Wahl im September 1961 zum Vorteil verändert; Die entscheidenden Voraussetzungen ...

  • Willenserklärung der Teilnehmer der Wahlkundgebung

    Unsere Wahlkundgebung*im- rriedrichstadt- Palast gemeinsam mit dem Ersten Sekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Genossen Walter Ulbricht, hat den Willen der Berliner bekräftigt, alles zu tun für die Sicherung des Friedens und für die weitere Stärkung unserer Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Sinn unserer Wahlen und unserer Arbeit: soll das 20 Jahrhundert in Frieden überleben ftM deutsche wird Herr in ganz Deutschland sein Begeisternde Wahlkundgebung in der Hauptstadt

    Friedrichstadt-Palast, Mittwoch nachmittag, 16.30 Uhr. Im weiten Rund des Saales haben sich mehr als 3000 Berliner Bürger zu einer großen Wahlkundgebung der Nationalen- Front der Hauptstadt versammelt. Im Präsidium sitzen Walter Ulbricht, Friedrich Ebert und Paul Verner, die Sekretäre der Bezirksleitung, die Mitglieds dös Bezirksausschusses: der Nationkien Front; die- Berliner Vorsitzenden der Blockparteien und zahlreiche Kandidaten zu den Stadtbezirksverordneten-Versammlungen ...

  • Generalkonsulate in Damaskus und Berlin

    Berlin (ADN). Zur weiteren Vertiefung der Beziehungen zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Syrischen Arabischen Republik wurde zwischen der Regierung der DDR und der Regierung der SAR ein gemeinsames Kommunique mit folgendem Wortlaut vereinbart: „Mit dem Ziel, die freundschaftlichen ...

  • Geheimdienste ._. erzwangen Dementi

    Bamberg (ADN). Seinen Einsatz Im schmutzigen Krieg der USA in Südvietnam hat Manfred Kinast unter Druck des Bonner militärischen Abschirmdienstes und amerikanischer Geheimdienste abgestritten. Er gab sein bereits angekündigtes Dementi am Dienstag in Bamberg gegenüber der amerikanischen Nachrichtenagentur UPI ab ...

  • Herzlicher Abschied von Präsident de Gaulle

    Paris (ADN/ND). Vor seiner Abreise in die Heimat traf der polnische Ministerpräsident Jozef Cyrankiewicz am Mittwochnachmittag im Elys6e erneut mit Frankreichs Präsident de Gaulle zusammen. Nach der einstündigen Beratung begleitete de Gaulle seinen Gast bis auf die Ehrentreppe des Elysee-Palastes und verabschiedete ihn mit einem langen Händedruck ...

  • Brenner: Erhard die richtige Antwort geben

    Bonn (ADN-Korr.). „Gerade die Arbeitnehmer und ihre Familien werden Erhard am 19. September die richtige Antwort erteilen." Das schreibt der Vorsitzende der westdeutschen IG Metall, Otto Brenner, in einem Wahlaufruf in der jüngsten Ausgabe des „Vorwärt«". Zu den gewerkschaftsfeindlichen Ausfällen der ...

  • Fußball* Europameisterschaft für Nationalmannschaften

    Genl (ADN/ND). Der Präsident der Europäischen Fußballunion (UEFA); Gustav Wiederkehr (Schweiz), teilte mit. daß der Europapokalwettbewerb für Fußball-Nationalmannschaften in .eine Europameisterschaft umgewandelt^werden soll. Im Herbst 1966 sollen die ersten Spiele stattfinden. Das Reglement wird ausgearbeitet ...

  • Gute Geschäfte in Brno

    Brno (ADN-Korr.). Mimonenabschlusse konnten die Außenhandelsunternehmen der DDR bereits in den ersten Tagen der 7. Internationalen Messe in Brno verzeichnen. So verkaufte WMW-Expqrt für 6,6 Millionen Mark Werkzeugmaschinen an die CSSR. Herausragendes Exponat des Industriezweiges ist eine Einständer- Führungsbahn-Schleifmaschine vom VEB Werkzeugmaschinenfabrik Aschersleben, die auch für eine Goldmedaille der Brnoer ...

  • Millionenabschluß der DDR in Moskau

    Moskau (ADN-Korr.). Am vierten Tag der Moskauer Chemieausstellung konnten die Vertreter der DDR den ersten großen Abschluß tätigen. Zwischen dem DIA Chemieausrüstungen und dem sowjetischen Außenhandelsunternehmen Techmaschimport wurde am Mittwoch ein Lieferungsvertrag in Höhe von 4,5 Millionen Mark unterzeichnet ...

  • Ehrenfried Quäker: ökonomisches Denken aller Kollegen wurde zu einer wirksamen Kraft, um unsere Wirtschaftspolitik in die Tat umzusetzen Prof. Dr. habil. Fritz Bernhard: Heranbildung wissenschaftlicher Kader mit anwendungsbereitem Wissen und hohen politi

    Hohe Anforderungen an sich selbst zu stellen ist für uns junge Menschen die Voraussetzung für schöpferisches Tun J

Seite 2
  • Wie Wird Das Wetter

    B Seite 2 7 ND 716. Septemtier 1965 Nachrichtetf Kosmonaut Komarow ausgezeichnet , München (ADN). Dem Komrftandanten des sowjetischen Kaumschiffes „Woßhod", Kosmonaut Wladimir Komarow, ist am Mittwoch in München auf der 58. Generalkonferenz der „Föderation Aeronautique Internationale (FAI)" die „Pionierkette der Windrose mit Brillantnadel" überreicht worden ...

  • Willenserklärung

    (Fortsetzung von Seite X)

    Auf uns alle kommt es dabei an. Jeder soll an seinem Platz durch gute Arbeit mit Hand anlegen, mitdenken und mitarbeiten, damit unsere sozialistische Gemeinschaft neue Erfolge erringt zum Nutzen der Republik und jedes einzelnen. "'■ 1 Unsere Gegner, voran die im Bonner Staat regierende CDU/CSU, überschütten uns gerade In diesen Tagen mit Haft und- Hetze ...

  • Ausgabe . . von Wahlscheinen

    Sonderwahllokole ab 26. September geöffnet

    Zur Ausgabe von Wahlscheinen und der Eröffnung von Sonderwahllokalen teilt die Bezirkswahlkommission Berlin mit: Um den wahlberechtigten Bürgern, die sich art Wahltag wegen einer UTlaubsreise, Kurverschickung oder aus anderen Gründen flicht an ihrem Wohnort befinden, die Ausübung ihres Wahlrechtes 2ü sichern, werden Sonderwahllokale eingerichtet ...

  • Außer stände?

    Der' Bonner Regierung ist*" Wie

    Walter Ulbricht gestern auf der großen Berliner Wahlkundgebung sagte, „jede Verständigung, ob sie zwischen der Regierung der DDR und dem Westberliner Senat erfolgt oder zwischen Ministerien in Berlin und Bonn oder zwischen den Botschaftern der beiden deutschen Staaten im Ausland, immer ein Dorn im Auge" ...

  • Gute Kartoffeln für die Bevölkerung

    Während die letzten Getreidegarben eingefahren werden, hat die Kartoffelernte schon überall begonnen. Etwa 200 000 Waggon Kartoffeln werden in den nächsten Wochen die Fahrt in die Vorratslager oder in die HauskelJer antreten. Das ist ein Teil der Kartoffeln, die zuvor gerodet, gesund gelagert, sortiert und verladen werden müssen ...

  • Der deutschen Nation den Frieden bewahrt

    Militärwissenschaftliche Konferenz zur Geschichte der Nationalen Volksarmee in Brandenburg

    Brandenburg (ND). „Die Nationale Volksarmee hat sich zu einem militäriichen Instrument entwickelt, dem unsere rreunde Achtung und {Vertrauen, unsere feinde aber Respekt und Haß entgegenbringen." Dies erklärte arri Mittwoch der /erteidigungsminister der DDR, Armeegeneral Heinz 'Hoffmann, tn Brandenburg ...

  • Vorschlag zur Untere Zeichnung des Passierscheinabkommeris erneut abgelehnt

    Berlin (ADN). Wie ADN aus unterrichteten Kreisen erfährt, hat der Vertreter des Senats von Westberlin, Senatsrat Horst Korber, nach fast einwöchigem Schweigen dem Vertreter der Regierung der DDR, Staatssekretär Dr. Michael Kohl, am 14. September 1965 mitgeteilt, .daß es erst am Mittwoch, dem 22. September 1965, zu einem Gespräch mit ihm über das von der Regierung der DDR vorgeschlagene Passierscheinabkommen bereit ist ...

  • Heute vor 20 Jahren

    Kumpel: Bergwerke in Gemeineigentum!

    16. September 1945. 260 Teilnehmer einer Delegiertenkonferenz des FDGB fm Braunkohlenrevier Senftenberg fordern In einer Entschließung, die Grubenbarone entschädigungslos zu enteignen und die Bergwerke in die Verwaltung der Provinzidlbehörden zu überführen. Mit einem Befehl der SMAD wird verfügt, sämtliche nazistische und militaristische Literatur aus öffentlichen Und privaten Bibliotheken auszusondern lind bis zum 1 ...

  • DDR-Staatsanwälte übergaben weiteres Belastungsmaterial

    Hannover (ADN). Im Auftrage des Generalstaatsanwalts der DDR übergaben zu Beginn dieser Woche die Staatsanwälte Günther Wieland und "Paul Fassunge aus Berlin in Braunschweig und Hannover neues Belastungsmaterial gegen den früheren Nazirichter Hellmuth Kühne aus Hannover. Die beiden DDR-Staatsanwälte legten dem Generalstaatsanwalt in Braunschweig und dem Verwaltungsgericht Hannover Originalakten des faschistischen Reichsjustiznunisteflüms 'vor ...

  • Schwere Ausschreitungen in Westberlin

    Berlin (ADN). Randalierende Gruppen verursachten am Mittwochabend in Westberlin schwere Störungen im Bahnverkehr. Anläßlich eines Auftritts der „Rolling Stones", einer englischen .Beat- Truppe, in der Waldbühne drangen organisierte Trupps in die Züge auf der Strecke zwischen Westkreuz und Picheisberg ein ...

  • Kosmonaut Komarow ausgezeichnet ,

    München (ADN). Dem Komrftandanten des sowjetischen Kaumschiffes „Woßhod", Kosmonaut Wladimir Komarow, ist am Mittwoch in München auf der 58. Generalkonferenz der „Föderation Aeronautique Internationale (FAI)" die „Pionierkette der Windrose mit Brillantnadel" überreicht worden.'Die Auszeichnung vecleiht das FAI-Komitee für persönliche Initiativen in Luftfahrt und Raumfahrt ...

  • 470 Hinweise für das neue Stadtparlament

    Schwedt (ADN). Sehr gründlich wurden die Kandidaten für das Schwedter Stadtparlament am Dienstag von den Wählervertretern geprüft. Allein 16 Anfragen betrafen die Arbeit der künftigen Abgeordneten beim Aufbau ihrer Stadt. Mehrere Wählervertreter kritisierten, daß einige Wohngebiete immer noch wie Baustellen aussehen und Nachfolgeeinrichtungen nicht planmäßig fertiggestellt werden ...

  • West-BVG floh

    Nach Schluß der Veranstaltung der Beat-Truppe in der Waldbühne gegen 22.30 Uhr kam es in Westberlin zu weiteren Ausschreitungen. Nur dank dem besonnenen Auftreten der Bahnpolizei der Deutschen Reichsbahn konnte der Verkehr auf der S-Bahn aufrechterhalten werden. Die Westberliner BVG hatte noch vor Ende der Veranstaltung fluchtartig ihre in der Nähe der Waldbühne bereitgestellten Autobusse abgezogen ...

  • CDU/CSU-Ebways

    terrorisierten Günter Grass

    Cloppenburg (ADN). Der Schriftsteller Günter Grass wurde am Dienstagabend auf einer Versammlung in der südoldenburgischen Kreisstadt Cloppenburg, die als Hochburg der CDU/CSU gilt, mit Eiern, Tomaten und Pfirsichen beworfen. Die Ausführungen Von Grass gingen oftmals im Johlen und Kreischen der aufgeputschten Besucher unter ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Hermann Axen, Chefredakteur; Eberharc Heinrich. Hajo Herbell, Dr. Güntei Kertzscher, stellv. Chefredakteure; Armir Gredm, Eedaktäonssekretär; Horst Bitschkowskl, Harri Czepuck. Walter Florath Dr. Rolf Gutermuth, Georg Hansen, Klaus Höpcke, Werner Schindler. Lieselotte THonis. Dr. Harald Wessel

Seite 3
  • Zur Initiative der Berliner Arbeiterklasse

    Alle Schichten der Bevölkerung Berlins haben an dem jetzt erreichten Stand der Entwicklung großen Anteil. Die entscheidenden Voraussetzungen für das neue Berlin wurden von der Berliner Arbeiterklasse unter der Führung der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands geschaffen. Erinnern wir uns: Die Vorbereitung der Wahlen im September 1961 war vor allem in Berlin wesentlich durch den Aufruf der Brigaden „Krahmann" und „Saefkow" im Kabelwerk Oberspree bestimmt worden ...

  • Fragen des Bauwesens und der Werterhaltung

    Von. 1961 bis 1965, wurden in Berlin insgesamt 31786 Wohnungen gebaut Damit wurde Wohnraum für rund 100 000 Bürger geschaffen. Das entspricht etwa der Größe einer Stadt wie Potsdam. Die Berliner und auch die anderen Bürger der Deutschen Demokratischen Republik sind stolz auf solche Neubauten wie das Ensemble in der Karl- Marx-Allee mit dem Haus Berolina, dem Restaurant Moskau, dem Kino International, den neuen Verkaufshallen und dem Haus des Lehrers mit seiner Kongreßhalle ...

  • Bilanz von vier erfolgreichen Jahren

    Rede Walter Ulbrichts auf der Wahlkundgebung der Berliner Bevölkerung am 15. September 1965

    Liebe Berlinerinnen und Berliner! Die Wahl zu den Volksvertretungen in den Stadtbezirken unserer Hauptstadt Berlin, die Wahlen für die Kreistage, Stadtverordnetenversammlungen, Stadtbezirksversammlungen und Gemeindevertretungen in der ganzen Deutschen Demokratischen Republik haben uns hier zusammengeführt ...

  • Fortschritte auf allen Gebieten

    Liebe Berliner! Vier Jahre sind seit jenem 17. September 1961 vergangen, an dem die Stadtbezirksversammlungen In Berlin, die Kreistage, Stadtverordnetenversammlungen, Stadtbezirksversammlung gen und Gemeindevertretungen in der ganzen Deutschen Demokratischen Republik gewählt worden sind. Das sind zugleich die vier inhaltsreichen Jahre seit der Errichtung des antifaschistischen Schutzwalls ...

  • Die Anwendung des neuen ökonomischen Systems in Berlin

    Der Erlaß des Staatsrates über die Anwendung des neuen ökonomischen Systems durch die örtlichen Volksvertretungen und ihre Organe hat die Berliner Abgeordneten veranlaßt, sich gründlich mit den Fragen der ökonomischen Leitungsmethoden zu, beschäftigen. Schon seit Anfang 1964 wurden Anstrengungen zur Verbesserung der Leitung der örtlichen Industrie unternommen ...

  • Ein Wort zu den Siedlern und Laubenbesitzern

    Viele Berliner wohnen in Siedlungen und Laubenkolonien oder sind Besitzer von Gartengrundstücken. Es zeigt sich: Die 66 000 Mitglieder des Verbandes der Kleingärtner, Siedler und Kleintierzüchter, die mit ihren Familienangehörigen etwa 180 000 Bürger der Hauptstadt stellen, leisten eine gute gesellschaftliche Arbeit ...

Seite 4
  • Gut entwickelte sich die sozialistische Demokratie

    Jede Bilanz der letzten Jahre In Berlin wäre unvollständig ohne die Bilani der Entwicklung des demokratischen Lebens in der Hauptstadt. Der große Lehrer und Führer der internationalen Arbeiterbewegung, Lenin* hat gelehrt, daß der Sozialismus die volle Demokratie verwirklichen muß. Diese Demokratie muß Ausdruck sozialer Gerechtigkeit unü sozialer Gleichheit sein ...

  • Was ist nun bis jetzt äü$ d& Wählbewegung in Westdeutschland herausgekommen ?

    .. Herausgekommen ist, daß die Führer des deutschen Imperialismus ihr Atomrüstungs-j Notstands- und Eroberungsprogramm bis zu Ende begründet haben. Sie kündigen die Absicht an, nach den Wahlen die Notstaridsdiktatur durchzuführen. Während der Wahlbewegung zeigte sich aber neben einer weitreichenden Gleichgültigkeit nicht geringer ...

  • Bilanz von vier

    erfolgreichen Jahren Wäs^wurde erreicht? (VtyrtsetzxMa von Seite 3)

    'In.-der: Zett-vom ersten Fünfjahrplan bis heute; hajoen wirv die Grundlage für eine- gesundje' Entwicklung der Wirtschaft in .der .Hauptstadt des ersten deutschen •Arbeiter-und.-Bauern-Staates geschaffen,;Es. Jst gelungen, den Übergaffgivom,'Kapitalismus zum Sozialismus auf (demokratische .Weise ^kontjr nuierllch durchzuführen ...

  • Zy Fragen der Deutschlandpolitik

    Während der Wahlbewegung hat sich eine große Aussprache über die aktuellen politischen Fragen entwickelt. Vier Wochen vor der Wahl muß man dereit Stand so einschätzen:'In" Berlin und in anderen Städten hat erst ein Teil der Bevölkerung an der Aussprache teilgenommen, "in aeh Versammlungen gab es viele Frägeh ...

  • Aufschwung des geistigen Lebens in Berlin

    Parallel zu dem Aufschwung des poli^ tischen Und ökonomischen Lebens in der Hauptstadt hat sich auch das geistigkulturelle Leben Berlins entwickelt. Immer größere Bedeutung gewinnt dabei das Haus des Lehrers. Dieses schöne Haus entwickelt sich mehr und mehr zu einem regen .Zentrum des geistigen und kulturellen Lebens der Lehrer, aber auch vieler Wissenschaftler und anderer Werktätiger ...

Seite 5
  • Treff der Künste...

    | il im Blickpunkt der 700-Jahr-Feier von Schwedt

    Ereignisreiche Jubiläumstage erlebte das 700 Jahre alte Schwedt vom 8. bis 12. September. Aus dem Festprogramm ragte eine Veranstaltungsfolge heraus: „Treff der Künste". Dabei verdient die Ausstellung bildkünstlerischer Werke; besondere Beachtung. Berufs- und Laienkünstler warteten mit etwa ÖÖ Gemälden, Aquarellen, Grafiken auf ...

  • ütld die Wahlen

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Werner Hoppe , „Allen, die den Kampf an Karl L,iebkriechtS Seite führten, ist, dieser Film gewidmet." - Der heute 68jährige Genosse Kurt Lehmann aus.Jena darf^ich dazu zählen. Ostern 1916 nahm er als löjähriger Arbeiter an der ersten äntimilitaristischen Jugendkonfereriz auf dem ...

  • Klassische Programm-Ouvertüre

    Der „Vorspann" des Films ist eine Art Programm-Ouvertüre im Sinne klassischer Opern-Vorspiele; in ihm werden inhaltlich und thematisch bereits wichtige Elemente der Filmhands hing , selbst vorweggenommen. Durch den Vorspann soll dem Publikum" geholfen werden, sich darauf einzustellen, Zeuge von etwas Großem, Historischem zu sein ...

  • m Eine Au e abe essem Über äife Musik zu dem Film „Solange LeBfeh in niir ist" / Von Ernst Hermann Meyer

    Die Musik soll helfen, dem Film Zusammenhalt zu geben. Einige Themen und auch kleine musikalische Satzteile erscheinen mehrfach; so tritt z. B. ein trotziger, scharf-profilierter Themengedanke wiederholt zur Charakterisierung Karl Liebknechts auf, ein anderer, liedhaft-volkstümlicher Gedanke erklingt zur Kennzeichnung einzelner Gestalten aus der Arbeiterschaft, besonders Hans und Käthe Schreiners (Hochzeit, Frontbilder) ...

  • Klavierpart: Prof. Dieter Zechliri

    Um die hervorragende Rolle der klassischen Kunst für Liebknecht wie überhaupt für den Sozialismus hervorzuheben, wurde die Ausführung des .Klavierparts im Film einem der bedeutendsten Pianisten, Prof. Dieter Zechlih, Überträgen. : Ich möchte diese kurzen Darlegungen nicht abschließen, ohne ausgesprochen ...

  • Die wichtigste Erkenntnis...

    Fritz G lob ig, seit 1911 Mitstreiter Karl Liebknechts und Träger des Karl- Marx-Ordens: „Ich kenne Karl Liebknecht aus meirier Tätigkeit in der sozialistischen Jugendbewegung, und ich muß sagen; daß der Film mich außerordentlich beeindruckt hat.,Er zeigte ein echtes Bild der damaligen Zeit und von unserem Kampf gegen Militarismus und Krieg; Es ist gut, daß in dem Film immer wieder deutlich wird, wie die Politik in die private Sphäre des Menschen eingreift ...

  • Gegen Wort und/Bild gesetzt,

    Gelegentlich; 'fiäf' äi{| 'Musik ; Such gegen Bild Und Wort zu wirken: unt Gedanken und Gefühle anzudeuten, die. scheinbar dem bildhaft Gezeigten widersprechen. Zu Anfang der ,Potsdamer-Plätz-Aktiort,, da sich volksmassen anscheinend still Und unauffällig anhäufen, hört man bereits eine zwar leise, aber sehr rasche, erregende Musik ...

  • threnfried Quäker

    Der Meister aus der Silitfäbrik des VEB Elektrokohle berichtete, wie die Arbeiter seines ' Bereiches in den vergangenen vier Jahren die Ärbeitspro-, duktivität um 40 Prozent steigerten.' Arbeiter und Angehörige der Intelligenz sind gemeinsam in sozialistischen Arbeitsgemeinschaften für cjie Entwicklung der; Produktion, für die Entwicklung ihres, Betriebes und ihres Staates tätig ...

  • Prof. Dr> habll. Fritz Bernhard

    Der Dekan der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Berliner Humboldt-Universität stellte in deH Mittelpunkt seiher Ausführungen öife praxisverbündene Ausbildung des wissenschaftlichen Nach Wuchses unseres Staates, der über ein ahwehäü'n'gsb'ereites Wissen und höhe politische und moralische Qualitäten verfügen muß ...

  • Annekathrin Bürger

    Die Schauspielerin von der Berliner Volksbühne sprach darüber, daß der Beruf des Schauspielers Ideologie verbreitet und .Ideologie bildet. KeiH Talent kann* in einer parteilich-künstlerischen Auseinandersetzung die wissenschaftliche Weltanschauung ersetzen, die1 der Dialektik des Lebens entspricht. Auf dieser Basis reift das Talent unä gewinnt Tiefe und Weitblick ...

  • Vorverkauf füf Festtage (

    Berlin (ND). Am heutigen Donnerstag beginnt an den Kassen der Theater, beim Informationsbüro und seinen Außenstellen, den Vorverkaufskassen in den Stadt- Ürtd Außenbezirken der freie Kartenverkauf für die IX. Berliner Festtage. Für rund 170 Veranstaltungen stehen nahezu 130 OdÖ Eintrittskarten zur Verfügung ...

  • Elemente des Massenliedes

    Nachdruck gait es aber auch einigen Massenszenen zu verleihen, denn das deutsche Volk, die deutsche Arbeiterschaft ,, ist ja neben Karl Liebknecht handelnde Hauptperson. So ergab sich eine besondere Aufgabe bei Liebknechts erstem Auftreten vor Berliner Arbeitern („Es darf nicht nur, bei, Worten bleiben!") ...

  • Ernst Deutsch 75 Jähre

    Hamburg (ADN). Der Schauspieler Ernst Deutsch begeht heute seinen 75. Geburtstag. Seit über 50 Jahren ist er für fiühhe und Film tätig". Max Reinhardt holte ihn 191? an das Deutsche Theater. Hier und bei Leopold deßner am Staatstheater, verkörperte er unter anderem den Orest. Mortimer, Don Carlos und Hamlet sowie Gestalten von Ibsen, StrihdbergT Shaw und Werfel ...

  • Weimar kommt mit „Wassa Schelesnowa"

    Berlln (ND). Das Gastspiel des Ländestheaters Darmstadt im Deutschen Theater muß, wie bereits gemeldet, wegen Erkrankung eines Hauptdarstellers auf Januar ,1966 verschoben werden. Deshalb kann das Rostocker Gastspiel mit Peter Weiss' „Die Verfolgung und Ermordung Jean Paul Marats" um einen Tag, bis zum 13 ...

  • Laienkünstler bei Wahlvorbereitungen

    Jena (ADN). Über 30 Volkskunstgruppen aus Jena — Instrumentalgruppen und -Solisten, Blasorchester, Rezitatorenkollektive, Kabaretts; Chöre und Filmzirkel — unterstützen gegenwärtig die Wahlvorbereitung. Vor mehreren hundert Jenaer Einwohnern, die an Wahlveränstaltühgen 1h verschiedenen Wohngebieten der Stadt teilnahmen, gastierte bisher das Arbeitertheater des VEB Jenaphafrn mit seinem literarische musikalischen Programm „Tucholsky und andere" ...

  • Rampal bezauberte Berliner Publikum

    Berlin' (ADN). Zu einem musikalischen Höhepunkt wurde am späten Montagabend das 2. Konzert des diesjährigen " Bach-Zyklus mit dem -französischen Flötenvirtuosen Jean Pierre Rampal. In bestechendem Zusammenspiel mit Prof. Dr. Hans Pischnef und Janos.,Liebrier • bot Rampal .Werke aus der Köthener Zeit Bachs, in der auch die Brändenburgischen Konzerte entstanden sind und die zu den bedeutendsten Kammermusiken des späteren Thomaskantors gehören ...

  • Diskussion mit Sakowski

    Berlin (ADN). Eine Diskussion über Helmut Sakowskis Bühnenstück „Letzten Sommer in Heidkau" findet heute, 19 Uhr, im Berliner Club der Kulturschaffenden „Johannes R. Becher" statt. Die Dramaturgin Ilse Galfert vom Deutsäien Theater Berlin gibt eine Einführung in das Werk. Gesprächspartner sind Helmut Sakowski, Intendant Julius Theurer und Chefdramaturg Wolfgang Hauswald vom Uraufführungs- Neustrelitü ...

  • 990mal die „Zaüberflöte'

    Berlin (ADN). Mit 989 Aufführungen seit ihrer Premiere an der alten Berliner Staatsoper am 16. Oktober 1794 steht Mozarts „Zauberflöte" an dfer Spitze der Aüfführüngszahlen iri der 222jährigeft Geschichte' dieses Hauses. Die zu den Festwochen der Deutschen Staötsoper am heutigen Donnerstag gebotene neue Inszenierung unter Otmar Suitner wird die 990 ...

  • Kandidaten und Wähler auf der Wahlkundgebung in Berlin

    Auf der großen Wahlkundgebung im Berliner Friedrichstodt-Palast sprachen sich Kandidaten der Berliner Stadtbezirksversammlungen und Wähler dafür aus, einmütig der gemeinsamen Liste der Nationalen Front die Stimme zu geben. Im folgenden Bringen wir eine kürze Zusammenfassung ihrer Reden, die Wir in unserer nächsten Ausgabe veröffentlichen ...

  • Bulgarischer Festivalfilm im Cölosseum

    BerllH (ADN). Der bulgarische Filmbeitrag zu den diesjährigen FilmfeStspielen iri Cannes „Heißer Mittag" wird heute um 20 Uhr im Berliner Filmtheater „Cölosseum" in einer festlichen Veranstaltung aufgeführt Eine Delegation von Filmschaffenden des befreundeten Landes wird sich dem Publikum vorstellen ...

Seite 6
  • ...leierten für die Bombe

    Sie kämpften mit allen Mitteln und' psychologischen Raffinessen: Prinz Konstantin, CSU-Kandidat in Mündien, zog mit einer Drehorgel durch die Hinterhöfe; in den Filmtheatern warb Jupp Hussels wie schon einmal in der Nazizeit — diesmal allerdings für die CDU/CSU; Münchens Fußballstar »Radi" Radenkowitsch ...

  • Herr Schule und sein Ludwigsburger Filter

    Ein Kriegsverbrecher deckt seine Kumpane Von Arne Rehahn

    unmittelbare KZ-Mörder und SS-Verbrecher beteiligt. Betrachtet man die Sache aber genauer, so ergibt sich ein auffallender Widerspruch zwischen der siebenjährigen „Aktivität" der Zentralstelle und der alarmierenden Tatsache, daß die schwerbelasteten Naziverbrecher in Staat und Wirtschaft der Bundesrepublik, ...

  • zu den stärksten Magneten

    Rege Geschäftstätigkeit auf der Moskauer Ausstellung

    Moskau (ND-Körr-). Die internationale Chemieausstellung im Moskauer Sokolniki-Park zieht täglich Zehntausende in ihren Bann. Zu den stärksten Magneten zählt ohne Zweifel das „Strana Chimiji", das Chemieland DDR. Besucher und ebenso die Presseberichte heben hervor, daß es der DDR ganz ausgezeichnet gelungen sei, den Besucher über die bedeutungsvollen Zusammenhänge in der Chemie zu belehren und über die Leistungsfähigkeit unsere^ Chemieanlagenbaus zu informieren ...

  • Die Provokation Schule

    Wenn man sich fragt, warum dieser Filter so ausgezeichnet funktionierte, gibt die Person des Leiters der Zentralstelle hinreichend Auskunft: Vor über einem halben Jahr bereits wurde enthüllt, daß Bonn mit der Aufdeckung der nazistischen Gewaltverbrechen ausgerechriet einen Mann betraut hat, der selber nicht nur frühes Mitglied der SA und der NSDAP war, sondern — Gipfel der Provokation! — abgeurteilter Kriegsverbrecher ist ...

  • Erhard-Regierung dreht an der Preisschraube

    DGB weist nach: Atomrüstungspolitik und Monopolprofite sind schuld an den steigenden Lebenshaltungskosten

    Berlin (ADN/ND). Der DGB hat in einer Broschüre mit dem Titel „Preise, Geldwert, Einkommen — geht es uns zu gut?* nachgewiesen, daß die Behauptung der Erhard-Regierung, die Gewerkschäften seien an den Preissteigerungen in Westdeutschland schuld, erlogen ist In der Broschüre wird festgestellt, daß allein die Bonner Wirtschafts- und Rüstungspolitik* sowie das Profitstreben der Monopole für die ständig steigenden Lebenshaltungskosten ...

  • Wann werden westdeutsche Archive geöffnet?

    Was aber soll das Bonner Lugengeschwätz verbergen? Die Tatsache, daß die w e s tdeutschen Archive ülper Naziverbrecher schweigen. Nicht ein einziges Blutrichterurteil, das die Welt kennt, stammt aus westdeutschen Quellen. 34 große staatliche Archive gibt es in der Bundesrepublik, allein in Nürnberg lagern 40 000 Schriftstücke aus der Nazizeit, in Würzburg 17 000, in Düsseldorf 73 000 der dortigen Gestapoleitstelle ...

  • „Den Krieg ausrotten"

    Prof. Baade bleibt dabei: Sprengschächte für Atomminen

    Frankfurt (Main) (ADN). Der Kieler Wirtschaftswissenschaftler und SPD-Bundestagsabgeordnete Prof. Dr. Fritz Baade bestätigte am Dienstag auf einer Wahlversammlung in Dörnigheim bei Frankfurt (Main) seine Enthüllungen, daß die Sprengschächte, die gegenwärtig in den Straßen entlang der Ostgrenze der Bundesrepublik angelegt werden, Atomminen aufnehmen können und in erster Linie dafür bestimmt seien ...

  • Bauern kommen in Not

    Braunschweif. Die Klein- und Mittelbauern in Niedersachsen sind in schwere Bedrängnis geraten. Im Raum Göttingen steht nahezu ein Viertel der Getreideernte noch auf dem Halm. Vor wenigen Tagen erklärte der niedersächsische Landwirtschaftsminister, viele Bauern des Landes befänden sich angesichts der Erntesituation in verzweifelter Lage ...

  • „Leipzig* — neuestes Großgeschäft Moskaus

    Tausende Moskauer stauten sich am Mittwoch vor der hundert Meter langen Schaufensterfront des neuesten Großgeschäftes Moskaus, das am Mittwoch unter dem Namen „Leipzig" auf dem Lenin-Prospekt seine Pforten öffnete. „Leipzig" — eine Filiale des bekannten Kaufhauses GUM am Roten Platz — führt ausschließlich Waren aus der DDR und ist nach Entwürfen und von Mitarbeitern des VEB Ladenbau Zwickau eingerichtet worden ...

  • Hamburger Staatsanwalt in Nazimanier

    Hamburg (ADN). Sofortiges Auftrittsverbot für öffentliche Gerichtsverhandlungen hat der Hamburger Generalstaatsanwalt gegen den Staatsanwalt Horst Bielert verhängt. Bielert hatte in einer Verhandlung gegen einen türkischen Gastarbeiter erklärt: „So was schlägt man unangespitzt in den Erdboden." Durch fortwährende Zwischenrufe unterstrich er seine Voreingenommenheit gegen alle „Fremdarbeiter" ...

  • Zuviel Schweine in Dänemark

    Kopenhagen (ADN). Dänemarks Landwirtschaftsminister Christian Thomsen srwägt eine zwangsläufige Einschränkung ler Schweineproduktion. Die vor etwa sinem Monat erfolgte Senkung der Erzeugerpreise um zehn Prozent scheint licht zu genügen, um die chronische Überproduktion, zu verhüten. Der dänische Minister schätzt, daß zum Ende des aufenden Wirtschaftsjahres — Juni 1906 - etwa 12,5 Millionen Schweine gehalten werden, wenn keine Gegenmaßnahmen ;rfolgen ...

  • Weiterer Strafaufschub für Ernst Aust

    Hamburg (ADN). Der Strafantritt für den Herausgeber der Hamburger Wochenzeitung „Blinkfüer", Ernst Aust, ist erneut aufgeschoben worden, nachdem beim Hamburger Senat mehrere Gnadengesuche und Proteste namhafter Persönlichkeiten eingegangen sind. In den Gesuchen wird beantragt, die gegen Aust in einem Gesinnungsprozeß verhängte Gefängnisstrafe von einem Jahr nicht zu vollstrecken ...

  • Schein and Wirklichkeit

    Wenn an Bonn die Frage nach der Bewältigung der Vergangenheit gestellt wird, so pflegt die Regierung abwehrend nach Ludwigsburg zu weisen. Dort", in der sogenannten Zentralstelle zur Verfolgung nazistischer Gewaltverbrechen, tue. man alles Menschenmögliche. Tatsächlich hat die „Zentralstelle" - 1958 unter dem Druck der DDR-Enthüllungen über das Bonner Naziparadies ...

  • „Ostgeschäfte" empfohlen

    Köln (ND). Große Teile der westdeutschen Hausrat- und Eisenwarenwirtschaft sind von der diesjährigen Kölner Messe enttäuscht. Wie die Fachpresse schreibt, rechnen die Kühlschrankfirmen fest mit einem Produktionsrückgang gegenüber dem Vorjahre. Auch die Kaufaufträge für Wasch- und Geschirrspülmaschinen fielen geringer aus als vorgesehen ...

  • Verschuldung wächst weiter

    Frankfurt/Main (ND). Um etwa 3,25 Milliarden DM höher sind die Defizite des Bundes und der westdeutschen Länder in den ersten acht Monaten dieses Jahres gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres. Das gab die Bundesbank bekannt. Auch bei den kommunalen Haushalten hat sich die Bilanz bedeutend verschlechtert ...

  • Außenhandelsdefizit nahezu verdoppelt

    London (ADN). Das Außenhandelsdefizit Großbritanniens hat sich im Aygust gegenüber dem Vormonat nahezu verdoppelt. Wie das britische Handelsministerium mitteilte, gingen die Ausfuhren im Vergleich zum Monat Juli um 28 Millionen .Pfund auf 406 Millionen Pfund zurück, während die Importe um 16 Millionen ...

Seite 7
  • Bonns Strategen planen Dänemark schon mit ein

    Nachstehender Artikel !st ein gekürzter Vorabdruck aus der „Deutschen Außenpolitik". Heft 10/65. Er.gewinnt besonders aktuelle Bedeutung, nachdem Dänemarks Außenminister Haekkerup kürzlich in Warschau die seinem Land; von Bonn drohenden Gefahren zu bagatellisieren versuchte und sich faktisch mit den westdeutschen Revancheplänen solidarisierte; Dänemark war seit vielen Jahren und ist auch heute für den deutschen Imperia- ! lismus und Militarismus Haüptinteressengebiet im nordeuropäischen Raum ...

  • Revanchismus ist die Hauptgefahr für Europa Grenzen unantastbar

    Warnung vor Atomrüstung Westdeutschlands / Gemeinsame Erklärung der UdSSR und CSSR veröffentlicht

    Moskau/Prag (ADN). Die von Präsident Antonfn'. Novotny geleitete Parteir ,und Regierungsdelegation der CSSR ist anrj Mittwochvormittag \yieder in Prag feinr getroffen., Auf dem Moskauer. Flugplatz Wnukowq,: waren die Gäste vom Ersten Sekretär des. ZK der1 KPdSU, Leoriid , Breshnew, ' MinisterpräsicJent Alexej Kossygiri und dem Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets, Änästas Atiköjan, herzlich verabschiedet worden ...

  • Fruchtbare Ergebnisse des Frankreichbesuches

    Cyrankiewicz weist Bonner Anmaßung scharf zurück

    Paris/Bonn (ADN). Mit einem letzten Besuch bei Präsident de Gaulle, einem Gemeinsamen Kommunique und einer Erklärung des polnischen Ministerpräsidenten Jözef'Cyrankiewicz haben am Mittwoch die französisch-polnischen Besprechungen in Paris ihren Abschluß gefun^ den. Sowohl in dem Kommunique als auch in ...

  • Wahlen

    Norwegens von Ulla lessing, Kopenhagen

    Die norwegischen Storting-Wajilen sind vorüber. Nach fast ununterbrochener 30jähriget Regierungsführ.üng wurde die (sozialdemokratische) Arbeiterpartei gestürzt, Eine bürgerliche Koalition errang mit 80 Mandaten die Mehrheit im 150köpfigen Parlament. So wird am 1. Oktober die Regierung. Gerhardsen einem bürgerlichen Kabinett weichen müssen ...

  • Europa braucht neue Lösungen

    Der französische Präsident de Gaulle habe in seiner jüngsten. Pressekonferenz „eine Reihe aktueller Fragen angeschnitten, die ihrer konstruktiven Lösung harren". Das wird in der „Prawda" zur jüngsten Pressekonferenz des Präsidenten erklärt. nJ$art, werde heute, kaum, so heißt es;' dort weiter, Einfaltspinsel finden, die den engen, Rahmen der « ...

  • Gemeinsames Kommunique

    Pans (ADN). In dem Gemeinsamen Kommunique wird zu Fragen der europäischen Sicherheit erklärt: „Beiderseits wurde die Hoffnung' ausgedrückt, daß Lösungen gefunden werden, die zur endgültigen Festigung des Friedens in Europa beitragen werden.** Es wird als wünschenswert erachtet, daß „eine fortschreitendö Zusammenarbeit zwischen allen Staaten des Kontinents bei gegenseitiger Achtung ihrer Souveränität" zustande kommt ...

  • Massenaktionen in Athen

    10 000 fordern Neuwahlen und Schluß mit USA-Einmischung Athen (ADN/ND). Eine machtvoll« Demonstration für die Beilegung, der Regierungskrise entsprechend dem Volkswlllen hat am Dienstagabend im Zentrum der griechischen Hauptstadt stattgefunden. Über 10 000 Menschen forderten nachdrücklich die Ausschreibung von Neuwahlen und die Beendigung der USA- Einmischung in die Politik des Landes ...

  • Gefährliche Pläne gegen Brazzaville

    Brazzavllle/Moskau (ADN/ND). In einem alarmierenden 'Bericht stellt die sowjetische Agentur ««TASS fest: „Die Tshombe-Truppen, zu denen weiße Söldner und amerikanische .Berater* gehören« verletzen systematisch die Grenzen der Republik Kongo (Brazzaville)." Immer neue Kontingente von Söldnern aus Südafrika, Rhodesien und Westdeutschland, die mit amerikanischen, britischen, westdeutschen und belgischen Waffen ausgerüstet sind, würden an den Grenzen der Republik zusammengezogen ...

  • Arabische Staaten für gemeinsame Haltung

    Casablanca (ADN). Die arabischen Staatsoberhäupter haben auf ihrer vierten Sitzung in Casablanca am Mittwochvormittag den Bericht des Oberkommandos der Vereinigten Streitkräfte der Arabischen Liga und Fragen der Nutzbarmachung der Jordan-Zuflüsse für die Bewässerung arabischer Gebiete erörtert. Sie beschlossen ferner die Bildung einer Expertenkommission, die eine Revision der Charta und der Statuten der Liga prüfen soll ...

  • U Thant berichtet dem Sicherheitsrat

    Neu Delhi (ADN). Am Mittwochmorgen trat überraschend UNO-Generalsekretär U Thant seine Rückreise nach New York an. Politische Beobachter in Neu Delhi schlußfolgern, daß seine Friedensmission im indisch-pakistanischen Konflikt vorerst- nicht den gewünschten Erfolg hatte. U Thant, der sich auf direktem, ...

  • Interview mit „Le Monde"

    Die Pariser Zeitung „Le Monde" hat am Mittwoch ein Interview mit dem polnischen Ministerpräsidenten veröffentlicht, in dem sich Cyrankiewicz zu den Ergebnissen seines Besuches In Frankreich im Hinblick auf die Frage der Oder-Neiße- Grenze äußerte. Der polnische Ministerpräsident erklärte unter anderem: „Volk und Regierung Polens schätzen die Haltung General de Gaulles und der französischen Regierüfri& die die Nachkriegsgrenzen Deutschlands als endgültig und unabänderlich betrachten, hoch ein ...

  • Hans Wittik empfing Dr. Avora

    Berlin (ADN). Zu einer freundschaftlichen Unterredung empfing der 1. Stellvertreter des Vorsitzenden des Volkswirtschaftsrates der DDR Minister Hans Wittik am Dienstag den Generaldirektor im Ministerium für Industrie und Handel Ekuadors« Dr. Manuel Orellana Ayora, und den Konsul Robert Bartus. Die Gäste aus Ekuador hatten auf der Leipziger Herbstmesse Gespräche mit Vertretern der Industrie und des Außenhandels der DDR geführt ...

  • Bernal schwer erkrankt

    London (ADN). Prof. John Bemal ist Schwer erkrankt und mußte sich in ein Krankenhaus der Provinz Cornwall in stationäre Behandlung begeben. Prof. Bemal war bis vor wenigen Monaten Präsident des Weltfriedensrates.

  • Was sonst noch passierte

    In einer Sdieldungsverhandlung in Utrecht Htagte eine Frau: „Mein Mann sagt immer, ich solle zum Teur fei gehen. Und nun frage (eft Sie, bin ieft ntfeh dem QeseU bereditigt, meine Kinder mitzunehm/tn?"

Seite 8
  • Die Wahrheit von Cascais Tatsachensari* von Klaus Ullrich

    Als Schwedens König dem amerikanischen Indianer Jim Thorpe die Zehnkampf-Goldmedaille überreichte, nannte er ihn bewundernd „einen der Größten". Das war vor über fünf Jahrzehnten im Backsteinstadion von Stockholm. Wenig später mußte der größte Athlet eines Jahrzehnts die Medaille zurückgeben. Jemand behauptete, der Indianer hätte vor den Spielen von 1912 bei einem Baseballspiel einige Dollar „Gage" empfangen ...

  • Blick auf den Spielplan

    DEUTSCHE STAATSOPER, 19 Uhr: Premiere „Die Zauberflöte"*) ... METROPOL-THEATER, 19.30-22 Uhr: „Kiss me, Kate"***) DEUTSCHES THEATER; J.9-21.45 Uhr; Wilhelm Teil'.'***) KAMMERSPIELE, 19-22.15 Uhr: j,Haus Herzenstod"***) DISTEL, 19.30 Uhr: „Bis hierher und so weiter und noch ein Stück weiter"**) FRIEDRICHSTADT-PALAST, ...

  • Heute in Funk und Fernsehen

    - Deutschlanasender: 11.00 „Abc,der Bonner Abrüstung"; 13.20 Chronique — scandaleuse; 15.05 Wer wählt wen?; 16.00 Kultur im Gespräch; 19.30 Rhythmus — Tempo - Temperament; 20.30 Dokumentarbericht 22.00 Das Konzertpodium. . , Berliner Rundfunk: 9.00 Geschichte und -Nation; 13.00 Musik von Sergej Wassilenko; 14,30 Hörspiel:: „Pardon für Bütten"; 16 ...

  • Gespräch mit mündigen Wählern

    Kurzum, es ist schwer, sich eine Kundgebung vorzustellen, bei der die Teilnehmer in dem Maße „mitgehen" wie heute und hier im Palast. Und doch ist der Grundtenor dieser Veranstaltung der der Ruhe und Sachlichkeit. Mir kommt der Bericht einer westdeutschen Zeitschrift über eine Wahlkundgebung in den Sinn, in dem es über' Erhard' und seine Wähler hieß: „Die direkte Begegnung zwischen beiden leidet entschieden unter einem Mangel an Artikulation ...

  • Vorher — und nachher?

    Knapp vor den Wahlen beginnen die politischen Parteien nun auch wieder ihr Interesse für den Sport zu bekunden. Plötzlich erinnern sie sich daran, daß der Sport die überhaupt größte Interessengruppe in der Bundesrepublik bildet. Zwar sind die Sportler nicht politisch organisiert und meist auch nicht politisch orientiert, aber sie könnten doch eine Machtgruppe bilden, die durchaus in der Lage wäre, den Ausgang der -Wahlen zu beeinflussen ...

  • Mit diesem Elan in die letzte Etappe

    Der Lehrling Walter Liepe erinnert in seiner' Ansprache daran, daß Tübinger Studenten dem Bonner Kanzler bei einer Wahlkundgebung zuriefen: „Mehr Niveau, Herr Erhard!" Der Jungwähler fügt hinzu: „Jawohl, zum Regieren gehören Menschen mit Niveau." Die Berliner Wahlkundgebung demonstriert eindrucksvoll, daß die Demokratie in unserem Staat Weltniveau erreicht hat ...

  • Gestern im Friedrichstadt-Palast Weltniveau in Demokratie F

    i ür Auge und Ohr" lautet der ! Titel des September-Programms im Berliner Friedrichstadt-Palast. / / " Ein großes Plakat verkündet ihn von. der Fassade des vertrauten Gebäudes herab. Doch am Nachmittag dieses 15. September wirbeln keine Mädchenbeine über die Bretter der Bühne. Heute steht die traditionsreiche ...

  • Der Saal „geht mir

    Das soll beileibe nicht heißen, daß es -...auf dieser .Wahlkundgebung stur oder trocken zugehen würde. Im Gegenteil: Die 3000 Berliner, die das weite Bund füllen, sind in bester Stimmung. Sie danken der Kapelle unserer VP, die ihnen die Zeit bis zum Beginn der Kundgebung vertreibt, mit herzlichem Applaus ...

  • Von Heinz Stern

    Verantwortung der jungen Generation für ihren Staat zu sprechen. Der Saal nimmt bewegt am Schicksal des Weddinger Arbeitermädchens Vera Polak' Anteil, die schildert, wie sie 1945 als Soldatenwitwe mit zwei Kindern dastand und wie sie in unserem Staat ihren Weg zum Meister im Berliner Glühlampenwerk und zur Volksvertreterin gehen konnte ...

  • Cochius Tagessieger

    Nun zweiter Platz in der Gesamtwertung der Flying-Dutchman- Weltmeisterschaft

    Ausgezeichnet schlagen sich die DDR- Segler Cochius/Christoph (TSC Berlin) bei der Flying-Dutchman-Weltmeisterschaft in Alassio (Italien). Sie gewannen die dritte Wettfahrt vor dem Vortagssieger Pitcher (Großbritannien) und schoben sich damit in der Gesamtwertung an die zweite Stelle (3363 Punkte) hinter den mit 3443 Punkten führenden Briten ...

  • Gefeiert wie ein Olympiasieger

    Die 3000 reagieren auf jedes Scherzwort — und an solchen fehlt es nicht im Verlaufe der Versammlung. Sie feiern den Lehrling Walter Liepe vom Transformatorenwerk „KatJ Liebknecht" wie einen Olympiasieger, als Paul Verner bekannt gibt, daß der tüchtige Berliner Junge Bronzemedaillengewinner der Internationalen Mathematik-Olympiade und Goldmedaillengewinner im Berufswettbewerb der DDR 1965 ist ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterlate: Im Bereich einer von Spanien über Mitteleuropa bis zum Schwarzen Meer reichenden Hochdruckzone hält das sonnige und trockene Wetter an;: .. ; Aussiebten für Donnerst»«: In den Frührtunden Örtlich stark dunstig oder neblig, sonst meist heiter, nur im Norden Durchzug von Wolkenfeldern, niederschlagsfrei ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: 108 Berlin, Mauerstraße 39/40, TeL 22 03 41 - Verlag: -1054 Berlin, Schönhauser Allee 176, Tel. 42 0014 - Abonnementspreis monatlich 3,50« Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. 4/1893. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 553 09 - Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN« 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31; und alle DEWAG-Betrtebe und Zweigstellen In den Bezirken der DDR ...

  • In der Vorschlußrunde

    Durch einen 3 :0-Erfolg über Potsdam zog die Berliner Fußbällauswahl am Mittwoch in Berlin in die Vorschlußrunde des Bezirkswanderpokal-Wettbewerbs ein. Die Berliner hatten bereits die erste Begegnung mit 5:2 für sich entschieden. Weltmelsterscbafts-QualifikaJion (Gruppe 3): Norwegen—Frankreich in Oslo 0:1 (0:1) ...

  • Im Gelände der Isle of Man

    Montag beginnt die 40. Internationale Sechstagefahrt in England

    Am Montag wird auf der in der Irischen See gelegenen Isle of Man der Start für die 40. Internationale Sechs-" tagefahrt freigegeben. 300 Fahrer aus 18 Verbänden der Internationalen Motorradföderation (FIM) nehmen in den frühen Morgenstunden den sechs Tage währenden Kampf in schwierigstem Gelände, gegen die Unbilden der Witterung, gegen die Uhr auf ...

  • Juniorenboxen international

    • Die Juniorenboxer des ASK Vorwärts Berlin empfangen am Freitagabend (19.30 Uhr) im Pratergarten die CSSR- Staffel von Lok Decin zu einem Internationalen Vergleichskampf. Während die Gäste mit vier Juniorenmeistern anreisen, kommt in der ASK-Vertretung auch Juniorenweltergewichtstitelträger Wendland zum Einsatz ...

  • ASK Vorwärts unterlag 0:1

    Offensive Gastgeber gewannen verdient das erste Treffen

    Drnmcondra: Darcy — Whelan, Brennan — Campbell, McGrath, Dixon — Doyle; Kingston, Morrissey, Brooks, O'Neill. ASK Vorwärts: Zulkowski - Fräßdorf, Unger, Krampe — Kalinke, Kiupel — Piepenburg, Nöldner, Vogt, Begerad, Großheim. Schiedsrichter: Leo Hörn (Holland).

  • Nachwuchs siegte 1:0

    Die Fußball-Nachwuchsauswahl der DDR gewann in Hennigsdorf ein Übungsspiel gegen den Tabellenletzten der rumänischen Oberliga Dynamo Pitesti mit 1:0 (1:0). Kleiminger erzielte nach 17 Minute» im Anschluß an einen Freistoß von Seehaus den einzigen Treffer.

  • Mitteilungen der Partei

    .Bezirksleitung: Der 4. Dreimonatelehrgang an der Sonderschule der Bezirksleitung in Berlin-Köpenick, Anemonenstraße, beginnt nicht am 20. September, sondern erst am Mittwoch,- dem 20. Oktober, 8 Uhr.

Seite
Walte? Ulbricht: Willenserklärung der Teilnehmer der Wahlkundgebung Sinn unserer Wahlen und unserer Arbeit: soll das 20 Jahrhundert in Frieden überleben ftM deutsche wird Herr in ganz Deutschland sein Begeisternde Wahlkundgebung in der Hauptstadt Generalkonsulate in Damaskus und Berlin Geheimdienste ._. erzwangen Dementi Herzlicher Abschied von Präsident de Gaulle Brenner: Erhard die richtige Antwort geben Fußball* Europameisterschaft für Nationalmannschaften Gute Geschäfte in Brno Millionenabschluß der DDR in Moskau Ehrenfried Quäker: ökonomisches Denken aller Kollegen wurde zu einer wirksamen Kraft, um unsere Wirtschaftspolitik in die Tat umzusetzen Prof. Dr. habil. Fritz Bernhard: Heranbildung wissenschaftlicher Kader mit anwendungsbereitem Wissen und hohen politi
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen