22. Apr.

Ausgabe vom 04.09.1965

Seite 1
  • Auf der Suche nach Bauernpjück

    U

    Es reisten einmal 20 Herdbuchfärsen von Oldenburg nach Mecklenburg. Die LPG Wolfshagen empfing sie, es war die ärmste Genossenschaft im Kreis Strasburg. Richard Schulz war zwar Einzelbauer, aber als stellvertretender Bürgermeister war.er verpflichtet, sich um die Probleme der LPG zu kümmern. Er sollte sich die Kühe ansehen, einige ...

  • Großer Empfang für verdiente Bauern Ausführliche Berichte auf den Seiten 3 bis 6 Walter Ulbricht:

    Das Geheimnis aller seit der demokratischen Bodenreform errungenen Erfolge ist die Einheit der Arbeiterklasse, ihr Bündnis mit den Bauern und ihre ständige Zusammenarbeit und freundschaftliche Verbundenheit mit den Wissenschaftlern. Herzlichen Dank unseren Genossenschaftsbauern und Landarbeitern, den Mitarbeitern der leitenden Organe und all den vielen Helfern, die auf den Feldern um den erfolgreichen Abschluß der Getreideernte ringen ...

  • Leipzig gab den Auftakt

    ' Leipzig (ND). Die erste Wählervertreterkonferenz der Republik vereinte -arruFreitag in der Leipziger Kongreßhalle .900 Wählervertreter der, Messestadt und 260 Kandidaten der in 60 Wahlkreisen zu wählenden künftigen Stadtverordnetenversammlung. ■ Sie stellten sich ihren Wählern' vor und wurden einmütig bestätigt ...

  • Bundeswehr ist an Aggression in Vietnam beteiligt

    • 120 Angehörige der westdeutschen Luftwaffe sind in Vietnam an der Seite der USA-Aggressoren gegen die Befreiungsbewegung eingesetzt worden. Davon sind sechs gefallen, 13 wurden verwundet, zwei werden vermißt. Diese Tatsachen, die die ernsten Warnungen der DDR bestätigen, enthüllte am Freitag die Dusseldorfer Zeitung „Bauernrüf«; die sich auf die Aussage einer Mütter stützt, deren Sohn an dem Einsatz teilgenommen hat; • Die amerikanische Nachrichtenagentur ...

  • Bfeginn großer Tage weltöffenen Handels

    Heute feierliche Eröffnung der Leipziger Herbstmesse DDR — Anziehungspunkt für Aussteller aus 60 Ländern \

    Von unt*r«r Messe-Sonderr*dakti6rt " '...., . je. JV^t reinen>-Festakt -der .Regierung, .wird , heute laberjd- die traditioris-, reiche..'Herbstmesse 1965. im Opernhaus feierlich" eröffnet. Am, Sonntag '„beginnen in 17 Messehäusern, der Innenstadt 'und in den-erstmalig eingerichteten rnformations- und-Verkaufsbiirös der' Generallieferanten und auf dem Gelände der Technischen Messe die großen Tage des weltoffenen ...

  • Fünf Sputniks mit einer Rakete

    , Moskau.(ADN). Fünf Sputniks-,wurden am Freitag in der Sowjetunion mit einer Trägerrakete auf die Bahn um die Erde geschickt. Die Sputniks gehören der Kosmos-Serie an und tragen die Nummern 80 bis 84. Sie sind mit wissenschaftlichen Apparaten für die Fortsetzung der Raumforschung im Rahmen des 'am 16 ...

  • Brenner bekräftigt Nein zu Notstandsgesetzen

    Frankfurt (Main) (ADN). Der Vorsitzende der westdeutschen IG Metall, Otto Brenner, hat am Freitag auf einer Presser' konferenz in Frankfürt (Main) erneut die ablehnende Haltung seiner Gewerkschaft zu den Bonner Notstandsgesetzen bekräftigt. Die Entwicklung habe die Richtigkeit- der ■> gewerkschafWichen Aritinotstandsbeschlüsse' bestätigt ...

  • Glückwünsche ; an Präsident Kekkonen

    Berlin (ADN), Der Präsident der Republik Finnland, Dr. Urho Kekkomen, beging gestern seinen 65. Geburtstag. Aus diesem •Anlaß übersandte der Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Walter Ulbricht, dem finnischen Staatsoberhaupt ein Glückwunschtelegramm.^ ' ...... • i In der Grußadresse an Dr ...

  • Jubiläum der J/y. Deutschen Staatsoper

    Berlin (ADN). Die Deutsche Staatsoper Berlin beging am Freitag in einer Feierstunde mit Mitarbeitern des Hauses und Gästen der Festwoche ihr Jubiläum zum 20. Jahrestag der Wiedereröffnung der Spielzeit nach dem zweiten Weltkrieg ui)d desj'10. Jahrestages der" Wiedereröffnung der Oper Unter den Linden ...

  • Gerhard Grüneberg:

    Im Kampf um die demokratische Bodenreform schlössen Arbeiterklasse und werktätige Bauern ihren unzerstörbaren Kampfbund. In der DDR ist der Übergang zum genossenschaftlichen Großbetrieb in der Landwirtschaf t bei ständig wachsender Produktion erfolgt. Das ist eine große 'Leistung unserer Bauern/ Landarbeiter ...

  • Weizen noch von 143000 ha zu bergen

    5. bis 12. September beteiligen sich 6500 Aussteller aus 80 Ländern. 250 000 Besucher werden aus 80 Ländern erwartet.

  • Erntebräüche

    . - v Holzstiche, von Sicghardt Dittnef

Seite 2
  • Wider die Bauernfron

    Jahrzehntelang führten die Untertanen der Herrschaft Zehmen, die in der sogenannten Lommatzscher Pflege, einem der fruchtbarsten Gebiete Sachsens, fünf Rittergüter und die Gerichtsbarkeit über 1500 Bauern besaß, einen erbitterten Prozeß gegen ihren Feudalherrn,; weil er ihnen die Schafhaltung auf ihren Feldern verboten hatte ...

  • 7

    Zurück zum Tagebuch aus Groß Müsewitz vom Jahr 1962. Die langen Sitzungen werden rigoros verkürzt. Die Wirtin der Konsum-Gaststätte hält neuerdings konsequent den 8-Stunden-Tag ein. Darum muß die Gaststätte um .22. Uhr schließen, und die Sitzungen sind spätestens 21.30 Uhr zu Ende. Vorteil: konzentrierte Beratung und ausgescblafene Vorstandsmitglieder ...

  • Die neue Phase

    Als erste der irr unserer Wahlbewegung vorgesehenen Wählervertreterkonferenzen hat gestern die von Leipzig-Stadt getagt. Zahlreiche; weitere Wahiervertreterlconferenzen und *Wählerversorrtrhlungen -finden'' Heute ' und am morgigen Sonntag statt. Damit tritt die Wahlbewegung in eine neue Phase ein, in der es darum geht, die Aufgaben der neuzuwählenden Volksvertretungen darzulegen und die Kandidaten zu bestätigen ...

  • Dank den Bahnbrechern

    Abschluß der Feierlichkeiten war am: späten Nachmittag ein festlicher Empfang für die Träger der neugestifteten Medaille „20. Jahrestag — Demokratische Bodenreform" sowie für weitere Teilnehmer des Festaktes. Gäste der Zusammenkunft waren die führenden Repräsentanten der., DDR und viele Genossenschaftsbauern aus allen Teilen der Republik, unter ihnen Träger hoher staatlicher Auszeichnungen ...

  • Bezirksleitung beriet Vorbereitung der Wahlen

    Berlin (ND): Atn gestrigen Freitag tagte die Bezirksleitung Berlin der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands. Genosse Ernst Stein, Sekretär der Bezirksleitung, sprach über den Stand, und die weitere Vorbereitung der Wählen zu den örtlichen Volksvertretungen am 10. Ok-s iober, 19^5.. " Genosse Horst Klemm," X ...

  • Erbärmliche Schmierereien

    Berlin (ADN). ;,Ich, bin aufs tiefste empört über das üble politische Geschäft, das das Springer-Blatt ,Die Welt' mit dem Ableben des bekannten humanistischen Schriftstellers und Dichters Johannes Bobrowski betreibt." Das erklärte der Chefarzt der Wachstation des Krankenhauses Köpenick, Dr. Hans Ulrich Gerber, der behandelnde Arzt des Dichters ...

  • Revanchistenprovokation in Westberlin

    Sprechererklärung des DDR-Außenministerium»

    Berlin (ND). Zu dem in Westberlin an diesem Wochenende stattfindenden Revanchistentreffen, dem sogenannten »Tag der Deutschen", erklärte ein Sprecher des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten: Fast auf den Tag genau, da der deutsche Faschismus vor 26 Jahren die Welt in den zweiten Weltkrieg stürzte, wird von revanchistischen Kräften versucht, unter Mißbrauch der selbständigen politischen Einheit Westberlin, Völkerhaß zu schüren und jede Entspannung zu hintertreiben ...

  • Die DDR spricht für die Jugend beider deutscher Staaten

    Jugendausschuß der Volkskammer beriet

    Berlin (ND). Der Jugendausschuß der Volkskammer beschäftigte sich am Freitag mit der Lage der Jugend in beiden deutschen Staaten. Die Abgeordneten nahmen Stellung zu einem Bericht des Amtes für Jugendfragen* beim Ministerrat der DDR über die Verwirklichung des Jugendgesetzes und zu dem Bericht der westdeutschen Bundesregierung über die Lage der Jugend in der Bundesrepublik ...

  • Wahlgespräche im Edelstahlzentrum

    Freital. Der Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK Genosse Dr. Werner Jarowinsky sprach am Freitagabend auf einer Wahlversammlung im Edelstahlzentrum Freital. Er sagte, daß es möglich wird, viele kommunale Fragen besser und schneller zu lösen, wenn bei allen unseren Bürgern Klarheit über die nationale Mission der DDR besteht ...

  • Auf der Suche nach Bauernslück

    (Fortsetzung von Seite i) endlich selbst aufpassen, wie gepflügt wird, und bestimmen, womit. „Früher war die Technik in Schlepkow", erklärt er, „wir hatten hier nicht mal eine Schmiede. Wenn wir für den nächsten Tag drei Traktoren bestellten, bekamen wir am übernächsten Tag einen. Wenn wir heute sagen: Morgen sollen drei Binder laufen, dann laufen die morgen ...

  • Erntebräuche

    Falls Sie Schwierigkeiten mit dem Plattdeutschen haben sollten: ' " Ein altes scherzhaftes Sprichwort sagt: Wenn die Ernte kommt, freut sich der Bauer wie über eine frischmelkende Kuh*. War das Korn reif, blies der Knecht des Dorfschulzen /in ein großes Hotn. Dann ging's zum Mähen. Das war ein Aufzug, wenn die Ernte begann ...

  • Zentralkomitee beglückwünscht Deutsche Staatsoper Berlin

    Anläßlich äesf 20. Jahrestages der Wiedereröffnung der Deutschen Staatsoper Berlin und des 10. Jahrestages der Einweihung des neuen Hauses der Deutschen Staatsoper in Berlin Unter den Linden übersandte ' das Zentralkomitee an den fntendanten Genossen Prof. Dr. Hans Pischner und die Mitglieder des Ensembles der Deutschen Staatsoper Berlin ein Glückwunschtelegramm ...

  • Geburtstagsgrüße an Prof. Dr. Robert Alt

    Heute begeht Prof. Dr. Robert Alt, Ordentliches Mitglied der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin, Prof. mit Lehrstuhl für Erziehungswissenschaften an der Humboldt-Universität Berlin, seinen 60. Geburtstag. In einer Grußadresse würdigt das Zentralkomitee die großen Leistungen, die. der Jubilar beim Aufbau der neuen demokratischen Schule nach 1945 vollbrachte ...

  • 150-Tonnen-Gigant im Probelauf

    Hermsdorf (ND). Einel600-Millimeter>- Vakuum-Strangpresse nahm am Donnerstag im VEB Keramische Werke; Hermsdorf termingerecht den Probebetrieb auf. An der international beachtliche« Neuentwicklung im Industrie- • zweig Technische Keramik arbeitete ein überbetriebliches sozialistisches Kollektiv unter Leitung von Ker ...

  • Blick vom neuen Hochhaus

    Zu einem Rundblick Ober die Btaät Neubrandtnbtirg fuhren am Freitagmittäg der Vorsitzende des Ministerrates derDDRj Willi Stoph,,und Lotte UJbricht gemeinsam mit Persönlichkeiten des Bezirkes Neubrandenburg auf die Aussichtsplattform im .15. Stockwerk des Turmes im Haus der Kultur und Bildung. Bei guter Sicht konnten sie sich vom Wiederaufbau der am Kriegsende zu 80 Prozent zerstör^ ten Stadt überzeugen ...

  • Mansfeld-Kumpel über Oberhausen empört

    Eisleben (ADN). Mehr als 400 junge Mansfeld-Kumpel haben / am Freitag auf einem Meeting in der Betriebsberufsschule des Mansfeld-Kombinats in Eisleben den brutalen Polizeiüberfall auf die DDR-Teilnehmer am Oberhausener Jugendtreffen empört verurteilt. Der junge Bergingenieur Günter Schöwel, der1 an dem ...

  • Am Wahltag vorfristig "bezugsfertig

    Gera (ND/ADN). Zwischen 460 Gemeindevertretungen und LPG-Vorständen des Bezirkes Gera bestehen Verträge zur gemeinsamen Lösung betrieblicher und kommunaler Probleme sowie zur Unterstützung der Erntearbeiten. Das wurde am Donnerstag auf dem Bezirkstag Gera mitgeteilt. In zahlreichen Städten und Dörfern ist die Eigeninitiative der Bevölkerung in der Vorbereitung der Wahlen gewachsen ...

  • Vietnamesischer Film hatte Premiere

    Berlin (ND/ADN). Zum 20; Jahrestag der Gründung der Demokratischen Republik Vietnam fand am Freitag im Berliner Filmtheater „International" die festliche Premiere, des vietnamesischen Films „Die junge "Frau von Bal-Sao" statt. Der stellvertretende Kulturminister der DDR, Günter Witt, begrüßte dazu besonders" herzlich den anwesenden Botschafter der DRV, Bui Lam, und den ...

  • Leuna rekonstruiert Sauerstoffabrik

    Berlin (ND). Ein umfangreiches Rekönstruktionsprogramm für die Sauerstofffabrik der Leuna-Werke „Walter Ulbricht" beschloß das Komitee für Chemieanlagenbau der DDR, das dieser Tage Im größten Chemieriesen unserer Republik in Anwesenheit'von Arbeitern, Ingenieuren, Wissenschaftlern und Funktionären zu-seiner 17 ...

  • Doppelte Verantwortung im Landmaschinenbau

    Leipzig:. Auf einer Wahlversammlung im Leipziger VEB Bodenbearbeitungsgeräte erläuterte am Freitag der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Julius Balkow etwa 200 Werktätigen Probleme unserer nationalen Politik. Gewerkschaftsvertrauensmann Hans Wiemann gab auf der .Versammlung die Verpflichtungen seiner Kollegen bekannt, deren Ziel es ist, kontinuierlich und in hoher Qualität zu produzieren ...

  • Empfang für DDR-Spezialisten

    Zu Ehren von DDR-Spezialisten; die beim Aufbau und bei der Inbetriebnahme der ghanesischen Regierurigsdruckerei in Tema geholfen und jetzt ihre Arbeit beendet haben, gab der Direktor der State Publishing Corporation, Odunton, einen Empfang. J< Die von der DDR gelieferte Druckerei war Ende 1964 von Staatspräsident Dr ...

  • Broschüre für Staatsfunktionäre

    Berlin (ADN). Die Aufgaben des Ministerrates und der Staats- und Wirtschaftsorgane zur-Entwicklung der Volkswirtschaft behandelt Willi Stoph, Vorsitzender .des Ministerrates, in einer Broschüre, die sich im Staatsverlag in Vorbereitung befindet. Durch die ausführliche Darlegung der gegenwärtigen Hauptaufgaben ist diese Arbeit eine wertvolle Ergänzung zum Erlaß des Staatsrates über die Aufgaben und ...

  • Gemischte, deutschsowjetische Kommission tagte

    • -Im.' Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der DDR fand am Freitag eine ordentliche Sitzung der gemischten deutsch-sowjetischen Kommission statt. Der Vorsitzende der sowjetischen Seite der Kommission, Generalleutnant Golubjew, leitete turnusgemöß die Sitzung. Die deutsche Seite der Kommission stand unter der Leitung des Stellvertreters des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten Oskar Fischer ...

  • Unser Weg erwies sich als richtig

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Der Kandidat des Politbüros betonte, daß die Bodenreform nur durch das Bündnis der Arbeiter und Bauern möglich wurde, die diesen Tag deshalb auch gemeinsam feiern. -• • Am Vormittag" hatte Willi Stoph an über 100 Bürger, die sich um die Durchführung der Bodenreform und die Festigung unserer Landwirtschaft verdient gemacht haben, die Erinnerungsmedaille „20 ...

  • Festliche Uraufführung

    Seine festliche Uraufführung erlebte das Schauspiel „Letzten Sommer in Heidkau" von Helmut Sakowski am Freitagabend ins Haus der Kultur und Bildung. Damit gab das Ensemble des Neustrelitzer Friedrich-Wolf-Theaters einen würdigen kulturellen Beitrag zur Feier des 20. Jahrestages der Bodenrefofm.

  • Gast« aus'Kuba

    Der Präsident der kubanischen Bauernorganisation ANAP, Jose Ramirez Cruz, und der Vizepräsident,- ■ des., Verbandes Eladio Emftque.z, Mortinez sind am Donnerstag all Gästeldftt.VdgBJtjjBerlin eingetroffen.\fSfe-werte^On^«41ft'crtfflftliche Betriebe üh Bezirk: Erfurt und die iga besuchen.

  • A. Mikojan empfing DDR-Botschafter

    Per neüernannte Botschafter der DDR Inder Sowjetunion, Horst Bittner. hat am Freitag dem Vorsitzenden des Präsidiums des. Obersten Sowjets der UdSSR, Anqsta^ Mikoian, sein Beglaubigungsschreiben überreicht. (Siehe auch Seite 7)

  • Protest gegen Hetze

    Westberlin (ADN). 20 Westberliner protestierten in einem offenen Brief beim Senator für Wissenschaft und Kunst, Prof. Dr. Stein, gegen den amerikanischen Hetz* film „Kommando in Vietnam".

Seite 3
  • Unser Weg war richtig

    Von der Proklamation und Durchführung des Antifaschistischen Programms'von Juni 1945 bis zum Programm des umfassenden Aufbaus des Sozialismus, mit dessen Verwirklichung wir 1963 begannen, hat sich auch in der Landwirtschaft ein kontinuierlicher Aufschwung vollzogen. Heute zeigt die Bilanz dieser 20 Jahre: Unser Weg hat sich als richtig erwiesen ...

  • Aktive Dorfjugend

    Wir verstehen sehr gut, daß es nicht leicht war, viele alte Gewohnheiten abzustreifen und zu lernen, auf moderne wissenschaftliche und industriemäßige 4 Weise die landwirtschaftliche Produktion zu organisieren. Das ist mit Hilfe unseres Systems der Demokratie ausgezeichnet gelungen. Jeder von Ihnen erinnert sich, daß wir im Zusammenhang mit der Bildung landwirtschaftlicher Genossenschaften dazu übergingen, regelmäßig Bauernkongresse durchzuführen ...

  • Die Enkel fochten's besser aus

    Der jahrhundertelange Kampf der Bauern um die Befreiung von Fronarbeit und später vom Druck des Finanzkapitals und des Nazismus fand nach der Niederlage des Hitlerfaschismus seine siegreiche Vollendung im antifaschistisch-demokratischen Kampf. Als die Bauern am Ende des großen deutschen Bauernkrieges von den feudalen Grundbesitzern und ihren Helfern militärisch niedergeworfen wurden, waren sie erfüllt von der Gewißheit: Die Enkel fechten's besser aus ...

  • Mamaia heute bekannt und grbß

    Den kleinen unscheinbaren Landstreifen mit dem Namen Mamaia, der einer großen flachen Düne gleicht, habe ich nichf wiedererkannt. Zwar waren vor acht Jahren bereits die ersten Bauleute eingetroffen und hie und da wurden Baugruben ausgehoben. Wer sich daran störte, ging ein paar hundert Schritte und befand sich in idyllisch abgelegener Ein- oder Zweisamkeit ...

  • Beherrscher der Großproduktion

    Wie anders dagegen ist das Bild im Jahre 1965. Diese Getreideernte wird von der modernen Organisation der Arbeit in den Brigaden der LPG und VEG bestimmt. Auf über 14 000 Mähdreschern, mit denen fast 70 Prozent der Ernte bewältigt werden können, sitzen junge Genossenschaftsbauern. Große genossenschaftliche Felder ermöglichen eine volle und rationelle Nutzung moderner Technik ...

  • „Schön und blau"?

    Wer bei Wien, Belgrad oder Budapest an die Ufer der Donau tritt, ist verwundert über die Phantasie der Dichter und Einfalt der Komponisten, den zweitgrößten Fluß Europas als „schön und blau" zu bezeichnen und zu besingen." Trübe und trag, lehmbraun in seiner Färbung, wälzt er sich dahin, um schließlich in der tausendfachen Verästelung seines riesigen Deltas zu versiegen ...

  • Blühende IPG künden von der Vollendung der Bauernbefreiung in der DDR

    Ansprache des Ersten Sekretärs des ZK und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, in Neubrandenburg

    Liebe Genossenschaftsbäuerinnen und Genossenschaftsbauern! Liebe Landarbeiterinnen und Landarbeiter! Liebe Genossen und Freunde! Zwanzig Jahr© sind vergangen, seitdem in Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Thüringen und Mecklenburg die Bauern mit Hilfe der Arbeiterklasse den Boden der Junker, Großgrundbesitzer und anderer Naziaktivisten in ihre Hände genommen haben ...

  • Im Laufschritt ins Sporthotel

    Innerhalb von wenigen Minuten hatte sich eine Wolkenwand über die Karpaten geschoben und bescherte uns einen kurzen, aber sehr heftigen Regen. Wir konnten gerade noch im Laufschritt das moderne Sporthotel in Poiana Bragov erreichen. Wesentlich schlechter erging es zwei Familien aus Dresden, die ihre „Trabanten" erreichen wollten, die sie inmitten einer Bergwiese an einer riesigen Tanne abgestellt hatten ...

  • Die Erde lohnte die Mühen

    Dazu galt es, den Böden Immer fruchtbarer und die menschliche Arbeit auch in der Landwirtschaft ertragreicher zu machen. Die Werktätigen der Landwirtschaft nutzen in fleißiger Arbeit die von der Wissenschaft der Natur entrissenen Geheimnisse mit Hilfe der rationellen Großproduktion, der modernen Technik und der neuen Erzeugnisse der Chemie immer besser für die weitere Intensivierung der Produktion aus ...

  • Abendbummel auf der Calea Victoriei

    Die Zahl der Besucher steigt von Jahr zu Jahr. Allein 1964 waren es über 750 000 in- und ausländische Touristen. Der Bürgermeister denkt und spricht mit Vorliebe in den Dimensionen der kommenden Jahrzehnte. Neue Ringstraßen, die den Verkehr entlasten; sind bereits projektiert und vermessen, man stellt ...

  • Früher verfault — jetzt Reichtum

    Noch bis vor wenigen Jahren verbrannte oder verfaulte der eigentliche Reichtum des Deltas, das Schilf; welches sich über eine Fläche von 434 000 ha erstreckt. In Zusammenarbeit mit mehreren sozialistischen Ländern ist im Delta eines der größten Zellulosekombinate der Welt entstanden. Vorsorglich hat jedoch die rumänische Regierung angeordnet, daß nur ein Teil des Schilfes zur Verarbeitung gelangt, um dieses Kleinod der Natur zu erhalten ...

  • Eine Goldmedaille von der Leipziger Messe

    Der Bezirk Bra$ov hat in den letzten Jahren eine stürmische Aufwärtsentwicklung genommen. Setzt man den Index der Industrieproduktion (brutto) im Jahre 1950 = 100 Prozent, so weist das Jahr 1959 = 373 Prozent und 1965 = 860 Prozent auf. Zahlreiche neue Industriebetriebe der Fahrzeug-, Chemie- und Textilbranche entstanden ...

  • Flamingos, Pelikane, Kormorane..

    Das Delta ist in einer ständigen Bewegung begriffen. Wasserläufe verschwinden, neue Inseln von der Größe einer mittleren Stadt entstehen innerhalb eines Jahres durch Anschwemmung, andere werdert vom Wasser verschlungen. Mehr als dreihundert Vogelarten, darunter Flamingos, Pelikane, Kormorane, Kraniche, Reiher und Schnepfen, finden hier paradiesische Brut- und Lebensbedingungen ...

  • Das Weltbild und die Erinnerung

    Ein großer Teil der ausländischen Wagen, die in diesem Sommer durch Kronstadt fuhren, trugen Stuttgarter Kennzeichen. Unter den Insassen befanden sich auch einige, deren Weltbild in, den letzten zwei Jahrzehnten unverändert blieb, die unverblümt Hoffnung auf eine politische Renaissance größdeutscher Ambitionen setzen und erneut „Heim-iris-Reich''-Parolen verbreiten ...

  • feigen

    Rumänien >■ Blick auf die Hotelfront, Promenade und den Strand im Seebad Mamaia (Bilder oben) Von früh bis spät „geöffnet" - bei 40 ° im Schäften. Einer der vielen Erfrischungsstände im Zentrutri 7}ön Bukarest Solides handwerkliches Können erfordert die Arbeit mit der Töpferscheibe. Erzeugnisse des rumänischen Kunsthandwerks sind bei ausländischen Touristen stets gefragt Inmitten majestätischer Tannen liegt Sinaia ...

  • Überraschungen im „Karpatenhirsch"

    Seite 3 Beilage Nr. 36 vom- 4. September ro6s

Seite 4
  • Dank an Aktivisten der Bodenreform

    Ansprache des Genossen Willi S t o p h, Mitglied des Politbüros und Vorsitzender des Ministerrates

    der Arbeiterklasse und den werktätigen Bauern ständig fester und enger gestaltete. Arbeiterklasse und Bauernschaft haben sich gegenseitig die Treue bewahrt. Die Arbeiterklasse hat den Bauern in all diesen Jahren tatkräftig geholfen, das neue demokratische Leben in den Dörfern zu entwickeln. Die Bäuerinnen und die Bauern überwanden die jahrhundertealte Rückständigkeit ...

  • Kooperation bewährte sich

    Die landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften, die sich auf die Kooperation mit angrenzenden LPG orientierten, erzielten bedeutende Vorteile bei der Ausnutzung der Technik, im Transportwesen, bei der Verarbeitung landwirtschaftlicher Produkte, der La- .gerwirtschaft u. a. Gerade während der diesjährigen komplizierten Ernte haben sich die Kooperationsbeziehungen gut bewährt ...

  • Dank allen Helfern

    In manchen VEG und mancher LPG reichten unter den schwierigen Bedingungen trotz des besten Einsatzes die eigenen Kräfte nicht aus. Zehntausende Helfer aus allen Schichten des Volkes kamen den Genossenschaftsbauern und Landarbeitern zu Hilfe. Besonders tatkräftig setzten sich die Soldaten unserer jungen Volksarmee ein ...

  • Atomgefahr bedroht auch die Bauern

    Die deutschen Bauern haben ebenso wie die deutschen Arbeiter in zwei Weltkriegen unsägliches Leid erfahren, Väter, Söhne und Enkel, viele ihrer Familienangehörigen, wurden Y9mti deutschen. Militarismus und NazismusS., verheizt. Deshalb hatten wir, besonders0" auch die Interessen -der Bauern im Auge, ...

  • Erstes Gebot: Verständigung

    Die Größe der Gefahr, die durch die Atom-CDU in Westdeutschland heraufbeschworen ist, verpflichtet jeden Deutschen zum Handeln. Möge es das erste Gebot sein für jeden friedliebenden Deutschen, für jeden Vater und iede4 Mutter, die ihre Kinder ; lieben, für ; jeden Bürger der beiden deutschen Staa- * ...

  • Wolfsgesetze

    Die westdeutschen Bauern befinden sich in einer ganz anderen Lage. Die Wolfsgesetze des Kapitalismus erzwingen, daß die Bauern auch diese Belastungsprobe, auf sich allein gestellt, bestehen müssen. Die Schwierigkeiten einer solchen Ernte bedrohen die Existenz vieler Bauern. Im Hintergrund warten regierungsamtliche Bauernleger, denen es völlig in den Plan paßt, wenn wieder einige tausend Bauern zur Aufgabe ihrer Höfegezwungen werden ...

  • Friedensvertrag — kein Versailles ■

    Ich sage es noch einmal; das offene Bekenntnis der führenden CDU/CSU- Politiker zur Revanche- und Kriegspolitik hat bestätigt: Wer die westdeutsche CDU oder die CSU wählt, der wählt das Abenteuer, der wählt die Selbstzerstörung Deutschlands, der wählt einen Weg, der zur Katastrophe führt. Wer die CDU/CSU wählt, der wählt die Macht der vaterlandslosen Geldsäcke, der großkapitalistischen Monopole und des Militarismus ...

  • Heldentaten friedlicher Arbeit l

    Heute sind Bauern in den führenden Staatsorganen tätig.-Von.den LPG, den? Gemeindepärlamenteft'inä hi'qäuf zu den obersten Organen der Staatsmacht haben unsere Bauern ein gewichtiges Wort mitzureden. Fast ein Fünftel der Mitglieder der Volkskammer sind Vertreter der Genossenschaftsbauern und Landarbeiter ...

  • Und die Lehre?

    An den Universitäten und Hochschulen müssen sich Veränderungen in der Organisation und Struktur nach der Hauptaufgabe - Ausbildung und Erziehung - richten. Struktur und Organisation des Mößbauerschen Departments richten sich jedoch primär nach Gesichtspunkten der Forschung. Das Department von Mößbauer ...

  • Künstliche Schranken

    In den Forschungsgemeinschaften des Forschungsrates, des ökonomischen Beirates usw. wirken erfolgreich zahlreiche Wissenschaftler der Universitäten und Hochschulen mit. Bisherige Ergebnisse beweisen bereits, daß sie in den Gemeinschaften selbst mehr leisten können. Der Erfahrungsaustausch innerhalb der Forschungsgemeinschaften hat nicht zuletzt einen unmittelbaren Nutzen für die schöpferische Lehre an der Universität ...

  • Neue Bücher zu unserer Diskussion Sich selbst begreifen lernen

    Grundlegende Erfahrungen und Aufgaben der sozialistischen Gemeinschaftsarbeit im Vollzug der technischen Revolution legt Günter Pöggel in seiner Arbeit „Die sozialistische Gemeinschaftsarbeit" (Dietz Verlag, Berlin 1965, 254 Seiten, broschiert, 3,20 Mark), dar. Der Autor schreibt u. a.: „Die Bewegung der Brigaden und Gemeinschaften der sozialistischen Arbeit ist eine objektiv not-, wendige, gesetzmäßige Erscheinung unserer gesellschaftlichen Entwicklung ...

  • Variable Formen

    Für die Organisation der Forschung an den Universitäten und Hochschulen ergeben sich einige weitere ,G,esichtspunkte, die unbedingt beachtet werden müßten. So sollte verhindert.werden, daß in den Instituten jeder Wissenschaftler ein anderes Thema Ijeatbeiijet. Für den ständigen 'Erfahrungsaustausch und die gegenseitige Hilfe unter den Wissenschaftlern wäre es günstiger, für ein Thema mehrere Wissenschaftler eines Instituts einzusetzen (Nestforschung) ...

  • Diskussion im Block über Bodenreform

    4. September 1945. Erste Sitzung des vom antifaschistischdemokratischen Block gebildeten Sonderausschusses für die demokratische Bodenreform. Ihm gehören je zwei Vertreter der KPD, der SPD, der CDU und der LDPD an. Dem Ausschuß liegt der Entwurf einer Erklärung vor, der vorn' ZK der KPD ausgearbeitet worden ist und dem der Zentralausschuß der SPD bereits vor der Sitzung zugestimmt hat ...

  • Adenauers Alpdruck

    Der Vorsitzende der westdeutschen CDU, Herr Adenauer, hat in den Wahlkampf eingegriffen. Er hat den westdeutschen Wählern dargelegt, was ihnen eine CDU-Regierung nach" den Wahlen bringen wird. Was also kündigt er an? Welche Aussichten bietet er? Herr Adenauer fordert die Kernwaffenrüstung. Westdeutschlands, die Abrüstungsverhandlungen bezeichnet er als „grauenvolle Gefahr" für Westdeutschland, er wettert gegen die Gewerkschaften, deren Vermögen er „reprivatisieren" will, und fordert Lohnstopp ...

  • Vorteile des Sozialismus

    Diese Kooperation vieler Wissenschaftler und erfahrener Praktiker in der Forschung hat den Rahmen einer Universität längst gesprengt. Der Wirkungsgrad der Kooperation kann, wird sie richtig genutzt, wesentlich höher liegen, als es unter kapitalistischen Verhältnissen jemals möglich ist. Das ist ein entscheidender Vorteil, den die sozialistischen Produktionsverhältnisse bieten ...

  • CDU/CSU will halsbrecherische Abenteuer

    Es besteht kein Zweifel: Die Politik der CDU/CSU ist der Weg zur Krise und zum lebensgefährdenden Abenteuer. Wenn Herr Adenauer sagt, die Sowjetunion besitze Raketen mit Atomsprengköpfen, also müsse Westdeutschland auch solche besitzen, so vergißt er, daß auch Hitler ähnlich argumentierte, um zunächst einmal aufzurüsten und dann über die Nachbarn Deutschlands und über die Sowjetunion herzufallen ...

  • Kooperation erschließt Reserven

    In den bisherigen Diskussionen spielte auch das Mößbauersche Department keine geringe Rolle. Ob dieses System für unsere Universitäten und Hochschulen diskutabel ist, läßt sich nuij, sagen, wenn man die Aufgaben sozialistischer Universitäten und Hochschulen betrachtet. Ausbildung und Erziehung sowie die Forschung gehören, entsprechend der Einheit von Lehre und Forschung, zu den ureigensten Aufgaben unserer Bildungsstätten ...

  • Goethe als Student

    Zwei Ereignisse erlebte die Stadt Leipzig im 15. Jahrhundert: 1409 wurde die Universität gegründet, 1497 erteilte Kaiser Maximilian der Stadt das Messeprivileg. Johann Wolfgang von Goethe, der von 1765 bis 1768 in der Messestadt studierte, bemerkte in „Dichtung und Wahrheit" über seine Leipziger Lehrer: ...

  • Sachlich erörtern

    Die bisherigen Diskussionen unter Wissenschaftlern zeigten, daß die Meinungen immer dann hart aufeinanderprallten, wenn es darum ging, aus dieser Entwicklung notwendige Konsequenzen für Veränderungen der Organisation und Struktur an den Hochschulen und Universitäten zu ziehen. Die Meinungsverschiedenheiten erwachsen nicht vorrangig aus einer Sorge um die Tradition ...

  • Sind Strukturen die Hauptsache?

    Probleme der sozialistischen Gemeinschaftsarbeit in der Wissenschaft Von Prof. Dr. Hans Arnold, Prorektor für Gesellschaftswissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin

    Die stürmische Entwicklung der Wissenschaft unter den Bedingungen der sich vollziehenden technischen Revolution erfaßt nicht nur die naturwissenschaftlichen, sondern auch die gesellschaftswissenschaftlichen Disziplinen. Bestimmte Erkenntnisse naturwissenschaftlicher Disziplinen fließen sogar in die gesellschaftswissenschaftliche Lehre und Forschung ein ...

  • Blühende LPG künden von der Vollendung der Bauernbefreiung in der DDR

    (Fortsetzung von Seite 3) nossenschaftsbäuerinnen und Genossenschaftsbauern werden in die Gemeindevertretungen und Kreistage gewählt. Schon während der Ernte konnten die Bauern ihre Kandidaten auf dem Feld bei der Arbeit kennenlernen. Die wahre Demokratie besteht eben darin, daß das Volk selbst im Besitz der Produktionsmittel ist und seine erfahrensten Vertreter in die Leitung des Staates entsendet ...

Seite 5
  • Das Bündnis der Arbeiterklasse mit den werktätigen Bauern Grundlage unserer Erfolge Rede des Genossen Gerhard Grüneberg, Kandidat des Politbüros

    Hochverehrter Genosse Erster Sekretär des Zentralkomitees und Vorsitzender des Staatsrates! Liebe Genossenschaftsbäuerinnen und Genossenschaftsbauern! Liebe Landarbeiterinnen und Landarbeiter! , Liebe Freunde und Genossen! In diesen Tagen begehen die Genossenschaftsbauern, die Arbeiterklasse und die gesamte Bevölkerung der Deutschen Demokratischen Republik den 20 ...

  • Myxomatose holt sich viele Opfer

    Schutz und wirksame Maßnahmen gegen eine Tierkrankheit / Von Oberveterinärrat Prof. Dr. med. vet. Ilse Claasen

    Die Myxomatose der Kaninchen; auch „Kaninchensterbe" genannt, tritt zur Zeit in einigen Bezirken der DDR wieder in größerem Umfange auf. Worum handelt es sich bei dieser Erkrankung, und was ist dagegen zu tun? Die 1898 erstmalig beschriebene Myxomatose der Kaninchen gehört wie Masern, Tollwut und Maul- und Klauenseuche - um nur einige zu nennen - zur Gruppe der Viruserkrankungen ...

  • Ein neues Modell unserer Milchstraße

    Warum starben die Saurier aus? / Interessante Hypothese aus dem Heinrich-Hertz-Institut

    Eine neue interessante Hypothese, die zu erklären versucht, wie die Spiralarme1) unserer Milchstraße (Galaxis) entstanden sein können, stellte der Radioastronom Dr. Gotthard Richter, Heinrich-Hertz-Institut der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin, auf. Den Anstoß dazu gab eine Himmelskarte der Radiostrahlung, die mit dem 36-m-Radioteleskop in Berlin-Adlershof aufgenommen worden war ...

  • Milchkaffee ist -nicht koffeinfrei -

    Bohnenkaffee ist heute aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Sein Verbrauch nahm erheblich zu. So werden z. B. in der DDR jede Viertelstunde-150 000 Tassen Kaffee konsumiert. In- vielen" Betrieben- und Verwaltungen ist das nachmittägliche Bohnenkaffeetrinken zu einer angenehmen, Gewohnheit geworden ...

  • Präparat 606

    Zum 50. Todestag von Paul Ehrlich

    Ab die Franzosen 1494 Neapel belagerten, trat eine furchtbare Seuche auf, die „Lustseuche" od« „Franzosenkrankheit". Sie wurde wahrscheinlich von den Gefährten Kolumbus' aus Amerika nach Europa eingeschleppt. Ihren jetzigen Namen er« A hielt die Krankheit von dem Veroneser Arzt G. Fracastoro, der in einem Lehrgedicht den Hir» ten ...

  • Mit Gammastrahlen konserviert

    Einc der größten amerikanischen Zuchtanstalten für Hähnchen will künftig ihre in Perlonbeuteln luftdicht verpackten Brathähnchen mit Gammastrahlen konservieren. Ernährungstechniker dieser Firma hoffen, bestrahlte Hähnchen bei einer Kühltemperatur von etwa minus 1 Grad Celsius 45 Tage lang frisch halten zu können ...

  • II. In der Deutschen Demokratischen Republik ist die Bauernbefreiung vollendet

    Die demokratische Bodenreform war ein großer geschichtlicher Fortschritt. Aber erst der vollständige Zusammenschluß aller Bäuerinnen und Bauern im Jahre 1960 führte zur Vollendung der Bauernbefreiung. Damit vollbrachten die Bäuerinnen und Bauern im Bunde mit den Arbeitern die größte Revolution in der Geschichte der deutschen Landwirtschaft Niedergerissen wurden die Schranken für die Entwicklung der Produktivkräfte ...

  • Nuklear entsalzt

    Mit dem Bau der ersten nuklearen Wasserentsalzungsanlage der Welt wurde in der Sowjetunion begonnen. Die Anlage entsteht in Schewtschenko an der Ostküste des Kaspischen Meeres. Als Energiequelle dient ein Kernreaktor vom Typ BN-350; dessen Prototyp bereits seit 1958 in Obninsk in Betrieb ist. Das Kernkraftwerk am Kaspischen Meer soll im Jahr 1968 fertig sein ...

  • Pneumatischer Rechner

    Versuche einer englischen Firma führten zu der Erkenntnis; daß Digitalrechner statt mit elektronischen auch mit pneumatischen Systemen arbeiten können. Es gelang; einen sogenannten pneumatischen Rechner als Labormuster herzustellen. Er verfügt über 250 pneumatische Bausteine, die mit Gummischläuchen untereinander verbunden sind ...

  • Keine gebundene Rotation

    Der Merkur wendet während seines Umlauts um die Sonne dem Zentralgestirn nacheinander alle seine Seiten zu. Zu dieser Erkenntnis kamen Wissenschaftler der Cornell-Universität (USA). Bisher glaubte man, der Merkur habe eine gebundene Rotation, drehe also der Sonne stets nur eine Seite zu, so wie der Mond der Erde ...

  • Sonnenkraftwerke -

    Mehrere Typen von Sonnenkraftwerken mit einer Leistung von 300'bis 1000 Watt werden gegenwärtig in der Sowjetunion entwickelt. Ein Versuchsmodell dieser Art wurde bereits im Süden des Landes erprobt Die Sonnenenergie, die auf eine mit Silizium-Fotoelementen beschichtete Fläche fällt; wird unmittelbar in Elektroenergie umgewandelt ...

  • Pantoffeltierchen leben weiter

    Ultraviolettstrahlung hat keine unbedingt tödliche Wirkung auf Einzeller. Das ergaben langjährige Versuche mit Pantoffeltierchen, primitive einzellige Infusorien, im Laboratorium für kosmische Biologie. Bisher nahm man an, daß die durch die UV- Strahlung herbeigeführte , Zerstörung der Desoxyribonukleinsäure (DNS) unweigerlich den Untergang der Zelle nach sich zieht ...

  • Rätselhafte Töne

    Tiefe Töne (unter 0,1 Hz), die das menschliche Ohr nicht mehr wahrnehmen kann, hören speziell entwickelte Mikrophone, die in den USA gebaut wurden. Verschiedene dieser Töne sind atmosphärischen Ursprungs. So wurde eine dieser Schallquellen als1 Wirbelsturm ausgemacht, der .Tausende Kilometer entfernt war ...

  • Eiweißkörper gegen Blutdruckschwankungen

    Unter der Bezeichnung „Eledoisin ist vor einiger Zeit in den Sandoz-Laboratorien in Basel ein Eiweißkörper isoliert und in seiner Struktur aufgeklärt worden, der möglicherweise für die Behandlung von Gefäßkrankheiten bedeutsam werden könnte. Der Eiweißkörper wird aus den Speicheldrüsen des im Mittelmeer beheimateten Kopffüßlers (Oktopus) gewonnen ...

Seite 6
  • Bündnis der Arbeiterklasse mit werktätigen Bauern - Grundlage unserer Erfolge

    (Fortsetzung von Seite 5) < die Rückständigkeit des Dorfes Schritt für Schritt zu überwinden. Nach der demokratischen Bodenreform erzielten Hunderttausende fleißige Bauern mit großer materieller und ideeller Hilfe der Arbeiterklasse gute Ergebnisse. Doch es zeigte sich bald — und die Bauern spürten es selbst —, daß der bäuerlichen Einzelwirtschaft Grenzen gesetzt sind ...

  • Von Rolf Hildebrand

    nahme . So wandte sich mein Zom von mir ab und richtete seine Spitze gegen die Angestellte hinter dem Schalter, die wieder mit meinem Zettelchen hinter der Glaswand hervortrat. „Da ist .noch nichts da, Sie müssen nochmal kommen." „Wieso noch nicht?" fragte ich und setzte zaghaft hinzu: „Auf dem Anzeigeförmular steht doch: ...

  • III. Alles mit- den Bauern — alles durch die Bauern

    Und wenn man uns fragt, wie wir das fertiggebracht haben, ein völlig neues Bewußtsein der Menschen in der Landwirtschaft zu schaffen, sozialistische Landwirtschaftsbetriebe aufzubauen und gleichzeitig dabei die Produktion zu steigern, dann antworten wir: Unser Geheimnis liegt in der Gemeinsamkeit der Arbeiter und Bauern ...

  • Die Angestellten

    Als ich am Nachmittag nach Hause kam, fand ich im Briefkasten einen Vordruck der Post vor, der mir freundlicherweise anzeigte, daß im „Zustellbereich 21" für mich eine Einschreibsendung eingegangen sei. „Sie werden gebeten, die Sendung beim Postamt 048 heute ab 12 Uhr abzuholen." In der Poststelle waren zwei Schalter (geöffnet ...

  • Mit auf den Schulweg gegeben

    Mein liebes Kind, nun bleib hier artig sitzen; jetzt bist Du aus dem Bummelalter raus. Du darfst nicht pfeifen und mit Tinte spritzen und keine Männchen in die Bänke schnitzen. Die Tüte nehm ich wieder mit nach Haus. Du sollst dich an Konfekt nicht überfressen, stopf lieber weises Wissetfän Dich rein ...

  • DerLachverständke hat das Wort Noch mehr Scharfsinn

    Liebe ND-Humoristen! Grammatisch gesehen hat Herr Prof. Dr. phil. habil. Arnold Reisberg mit seiner Kritik an dem „Witz", der unter dem Titel „Gewohnheit." in der Beilage Nr. 30 erschienen war, selbstverständlich recht. Aber trifft diese Kritik überhaupt den Kern der Sache? Ich finde, der Fehler steckt bei diesem Witz an ganz anderer Stelle ...

  • Kindermund und Schule

    . Um- die Schulanfänger gleich von Anfang an für sich zu gewinnen, gestaltete ein sächsischer Dorfschullehrer den ersten Schultag froh und heiter. Er erzählte den Schülern ein lustiges Geschichtchen und schloß mit einem Märchen. Die Kinder drängten denn auch fröhlich plaudernd aus dem Schulzimmer, als die letzte Stunde vorbei war ...

  • Die beste Schwiegermutter

    Ich habe die beste Schwiegermutter der Welt In nichts mischt sie sich ein. Sie gibt meiner Frau keinerlei mütterliche Ratschläge. Sie tut nichts, was uns entzweien könnte. Sie besucht uns nicht andauernd. Wir besuchen sie einmal im Jahr. Wir haben viel Verständnis für sie. Sie wohnt nämlich bei ihrer Schwiegermutter ...

Seite 7
  • Tiefe Furchen

    Ein Film nach Motiven des gleichnamigen Romans yon Otto Gotsche uraufgeführt

    sfunkerand In Bauernhand''. — Wer spricht bei uns schon noch von dieser so selbstverständlich anmutenden Losung, die doch in den Herbsttagen des Jahres 1945 von atemberaubender Wirkung war? Hört sie sich heute nicht unendlich einfach an? - Wie schwer es jedoch war, die Bastionen des deutschen Junkertums zu zerschlagen, wie mit den Hoffnungen auf ein neues ...

  • Botschafter Bittner im Kreml

    Der neuernannte Botschafter der DDR in der Sowjetunion, Horst Bittner, überreichte am Freitagnachmittag Im Kreml dem Vorsitzenden des Obersten Sowjets der UdSSR, Anastas Mikojan, das Beglaubigungsschreiben des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht. Botschafter Bittner war vom Gesandten Roßmeisl, dem Leiter der Handelsvertretung Erwin Kerber, Militärattache Generalmajor Richard Fischer und weiteren leitenden Mitarbeitern der DDR-Batschaft begleitet ...

  • Bundeswehroffiziere fliegen Terrorangriffe gegen Vietnams Volk

    Sensationelle Enthüllungen einer westdeutschen Zeitung

    Düsseldorf/Bonn (ADN/ND). 120 Angehörige der westdeutschen Bundeswehr sind im Herbst vergangenen Jahres zur Teilnahme ~«m amerikanischen Aggres-. sionskrieg nach Vietnam entsandt wor-\ den. Sechs davon sind gefallen, zwjeK" werden vermißt, und 13 wurden verwun-, det. Im Juni 1965 wurden neue Bundes-1 wehrsoldaten nach Vietnam in Marsch gesetzt ...

  • Adenauer: Mir geht es nur um Atomwaffen

    CDU-Vorsitzender schießt erneut gegen Abrüstungskonferenz Kein westdeutscher Parlamentarier sagt die Wahrheit

    Frankfurt (Main) (ND/ADN). CDU-Chef Adenauer hat auf einer Versammlung in Bad Godesberg erneut scharfe Angriffe fegen die Genfer Abrüstungskonferenz gerichtet. Den westlichen In Genf vertretenen Atommächten warf er- vor, sie hätten „nicht einmal ausführlich Über ihre Abrüstungsvorstellungen mit der NATO" gesprochen, „aber sehr viele Gespräche mit den Russen geführt" ...

  • CDU-Politik hysterisch

    Britische Wochenzeitung: Sie drohen mit künftigen Hitlers

    London (ADN-Korr.). „Die westdeutsche Haltung gegenüber Rußland und dem östlichen Europa insgesamt ist hysterisch, veraltet und hinderlich für Abrüstung und Frieden." Diese Feststellung trifft die britische Wochenzeltung „Tribüne" in ihrer jüngsten Ausgabe in einem Beitrag, der sich mit der politischen Lage in Westdeutschland beschäftigt ...

  • Schon 40 Tote in Italien

    Auch in Österreich schwere Unwetterschäden

    Berlin (ADN). Die Lage in Italien hat sich infolge der andauernden Wolkenbrüche am Freitag .weiter zugespitzt. Die Zahl der Toten ist infolge neuer schwerer Unwetter, die jetzt auch auf Süditalien und Sizilien übergegriffen haben, auf 40 angestiegen. AP meldet: „Im ganzen Land gibt es praktisch keine Ortschaft, die nicht unter Unwetterschäden zu leiden hat ...

  • Kronrat scheiterte

    Papandreou wiederholt Forderung nach Neuwahlen

    Athen (ADN/ND). Dem vom griechischen König Konstantin einberufenen Kronrat ist es auch in seiner zweiten Sitzung in der Nacht zum Freitag nicht gelungen, einen Ausweg aus der schweren innenpolitischen Krise des Landes zu finden. Damit ist nach Meinung politischer Beobachter in Athen erneut der Versuch der Reaktion gescheitert, die Krise in ihrem Sinne zu ...

  • Pfiffe gellen

    Hamburg: Was Bundeskanzler Erhard auf seiner Wahlreise in der Universitätsstadt Tübingen erlebte, darüber berichtet die Hamburger „Zeit": Mit verbissenem Gesicht skandieren die Studenten ihre Sprechchöfe: Pinscheri Pinscher, Pinscher :',*. Pfiffe gellen, und die Buhrufe klingen bei der vortrefflichen Akustik auf dem Marktplatz wie das Kriegsgeschrei der alten Germnnen ...

  • N. Ceausescu inMoskau

    Moskau ,(ADN). Eine.Partei- undRe-, gierungsdelegation der Sozialistischen» Republik Rumänien ist am Freitag auf Einladung des ZK der KPdSU und des Ministerrates der UdSSR in Moskau eingetroffen. Sie wird vom. Generalsekretär des ZK der Rumänischen Kommunistischen Partei, Nlcolae Ceausescu, geleitet ...

  • Appell Bui Lams an westdeutsche Bevölkerung

    „Das vietnamesische Volk verurteilt entschieden die westdeutschen Militaristen und Revanchisten, die den amerikanischen Imperialisten und den Saigoner Marionetten beim Mord gegen unser Volk aktiv halfen und weiterhin helfen." Dies erklärte der DRV-Botschafter in der DDR, Bui Lam, in einem Interview für das Organ der illegalen KPD „Freies Volk" ...

  • Kämpfe in Kaschmir dauern an

    Karatschi/Neu Delhi (ADN). Ein pakistanischer Regierungssprecher in Karatschi berichtete am Freitag vom schnellen Vormarsch der pakistanischen Truppen in Kaschmir und großen Verlusten auf selten der Inder; demgegenüber hieß es amtlich in Neu Delhi, im Gebiet von Chamb Seien die Pakistanis von indischen Truppen zum Stehen gebracht worden ...

  • Auschwitz macht Schule

    Skandalös niedrige Urteile auch im Treblinkaprozeß

    Düsseldorf (ND/ADN). Mit skandalös niedrigen Urteilen wie im Auschwitzprozeß' endete Freitag der Düsseldorfer Prozeß gegen zehn SS-Verbrecher, die jm Konzentrationlager Treblinka an der Ermordung von über 700 000 wehrlosen Häftlingen maßgeblich beteiligt waren. Ein Freispruch, fünf befristete Zuchthausstrafen zwischen 3 und 12 Jahren sowie viermal lebenslänglich lautete der Spruch des Düsseldorfer Schwurgerichts ...

  • Uniformierte Mörder nicht suspendiert

    Kiel (ADN/ND). Diensttuende Pollzeibeamte im Land Schleswig-Holstein, unter Ihnen „noch im Dienst befindliche Oberbeamte", stehen unter Verdacht, während des zweiten Weltkrieges in Polen und in der Sowjetunion bei sogenannten „Säuberungsaktionen", und bei Zwangsevakuierungen zahllose Mensches umgebracht zu haben, Von der Staatsanwaltschaft Lübeck müßte, nachdem die Verbrechen in der Öffentlichkeit ruchbar geworden sind, gegen die Polizeibeamten ein:Ermittlungsverfahren eingeleitet werden ...

  • KURZ BERICHTET

    .Brüssel. Etwa 20 jüdische ^Geschäfte Brüssels wurden in der Nacht zum Donnerstag mit Hakenkreuzen beschmiert. Vandenberg. Unmittelbar nach dem Start vom Luftstützpunkt Vandenberg (Kalifornien) mußte am Donnerstag eine vom Kurs abweichende „Thor-Agena"- Rakete zerstört werden. ■■> Lim». Der, peruanische Staatspräsident Belaunde verlängerte den seit 60 Tagen währenden Ausnahmezustand um weitere 30 Tage ...

  • In Belgien Braunbuch- Zusammenfassung

    Brüssel (ADN-Korr-). Die belgische Zelttung „Le Drapeau Rouge" veröffentlichte am Freitag eine Zusammenfassung aus dem Braunbuch der DDR über die Naziund Kriegsverbrecher in der Bundesrepublik. Unter der Überschrift „Ist das Dritte Reich tot oder nicht?" hebt das Blatt hervor, die von der DDR veröffentlichten Enthüllungen seien von der Besorgnis über die Entwicklung in Westdeutschland getragen ...

  • Was sonst noch passierte

    In Kopenhagen konnte infolge einer technischen Störung in einem Kino die.. 21-Uhr-Vorstellung, die tonst immer bis 23 Uhr dauert, first um 0.30 Uhr beendet werden. Anschließend gab die Direktion bekannt, daß sie allen Ehemännern, die ohne Begleitung ihrer Gattin erschienen waren, auf Wunsch ein Entschuldigungsschreiben mitgeben würde ...

  • Albert Schweitzers Zustand verschlechtert

    Lambarene (ADN). Der Zustand von Albert Schweitzer hat sich weiter verschlechtert. Wie aus seinem Krankenhaus in Lambarene bekannt wurde, muß ein tödlicher Ausgang der Krankheit des 90jährigen Arztes, Philosophen und Humanisten befürchtet werden. Er leidet an allgemeiner großer Schwäche.

  • Amin AI Hafez wieder Vorsitzender

    Damaskus (ADN-Korr.). Zum Vorsitzenden des Präsidialrates der Syrischen Arabischen Republik hat der Nationale Revolutionsrat am Donnerstagabend General Amin AI Hafez wiedergewählt.

Seite 8
  • Länderkampf-EreignisdesJahres

    Englands Leichtathleten treffen zum drittenmal auf die DDR

    Zwei Wochen nach dem knappen Sieg unserer Männer beim Zagreber Europacup-Semifinale und eine Woche vor ihrem erneuten Aufeinandertreffen in der Stuttgarter Endrunde begegnen sich heute im Jahn-Sportpark, die. ,Leichtathletik-Nationalmannschafteik Englands und der DDR zum Berliner Länder-, kämpf-Höhepunkt des Jahres ...

  • Zweimal Rekord am zweiten Tag

    Klaus Katzur schlug Weltrekordler Egon Henninger

    Von unserem' Berichterstatter Daß auch* ein sieggewohnter und mit allen Wettkampf wassern gewaschener Weltrekordler. nicht vor■ Überraschun; gen gefeit -ist* imißte der" Befcordhälter und Meiste* über. alli^. Ereistilstredcen, Frank Wiegand, ' am cFreitegVprrnittag erfahren, als er sich um die Teilnahme am Finale über 200 nv Kücken^bewafb ...

  • Notwendige Trennung vollzogen

    Heinz Przybyl Direktoratsmitglied des Amateur-Weltverbandes

    Von unserem Sonderberichterstatter Klaus Ullrich Der Freitag, einziger „freier Tag" dieser Weltmeisterschaften, sorgte; mit Beratungen, Konferenzen' und Wahlen für ausreichend Arbeit fm> Saal der Journalisten. Die auf den-ersten Blick komplizierte neue Situation.läßt'sich simpel mit wenigen Worten erklären:'Fortan existieren statt des bisherigen Welträdsportverbandes UCI faktisch drei Verbände: die FIAC, Weltverband des Amateurradsports, ...

  • BERUH

    Die Hundertjährige

    100 Jahre alt werden, dennoch jung bleiben - das soll einer nachmachen. Die Schleuse Wendisch-Rietz meisterte das Kunststück. Allerdings mit Hilfe des KG-Betriebes Lamm aus Fürstenwalde. Seine Bauarbeiter verliehen der Schleuse das frische Antlitz. Runzeln und Falten verschwanden trotz hohen Alters. ■ 1865 öffnete die Hundertjährige zum ersten Male ihre Tore ...

  • j..und am Sonntag

    Deutschlandsender: 9.00, Das : Schatzkästlein; 11.00 Die Brücke; 13.30 Hafenkonzert aus Szczecin; .15.05 Kinderfunk (ab ,12, J.); 16.00 Musikalisches Preisrätsel; .17,05 Das Kulturmosaik; 19.30 Macht und Verantwortung des- Geistes; 19.50 Festwochen' der Deutschen Staatsoper Berlin; 21.50 Die fröhliche ...

  • Gundula Diel kandidiert

    Die dreifache Deutsche Sprintmeisterin 1965 Gundula Diel wurde von ihren Mannschaftskameradinnen als Kandidatin für die Berliner Stadtverordnetenversammlung vorgeschlagen. „Obwohl ich mich erst mit dem Gedanken vertraut machen muß, zum erstenmal solch eine hohe gesellschaftliche Funktion zu übernehmen, freue ich mich doch sehr Ober dos mir entgegengebrachte Vertrauen", sagte die 24jäh}- rige TSC-Sportlerin in einem Gespräch ...

  • Foto; Lanzendörfer Heute in Funk und Fernsehen

    Dentschlandsender: 9.00 Das Berlin-Magazin; 11.00 Herbstbuchmesse 1965; 13.20 Melodie und Rhythmus; 14.30 Ereignisse und Ger stalten; 15.05 Für Waldrand, Strand und Autosuper; 18.35 Sport und Musik; 19.30 45. Wartburgkonzert; 21.40 Zeitfunk am Abend; 22.00 Reserviert für die Freunde der ^Tanzmusik. ' Berliner Rundfunk: 9 ...

  • Fundament in neun Tagen

    Neuer Abschnitt beim Bau des Fernsehturms

    Im Geviert der Straßen Rathaus-, Liebknecht-, Litten- und Klosterstraße hat der Bau des Berliner Fernsehund UKW-Türms jetzt einen neuen Abschnitt erreicht: Das Ringfundament mit einem Durchmesser von 42 Metern entsteht. , Die Ringbreite soll Ungefähr acht Meter betragen.. Schon reichen die Spitzen der umfangreichen Eisenbewehrung des 'Fundaments über die große Baugrube ...

  • In Warna eingetroffen

    Von Sonderberichterstatter Joachim Pfitzner Die deutsche Fußballnationalmannschaft traf am Donnerstagabend' wohlbehalten in Warna ein. In der-Schwarzmeerstadt ist es nicht außergewöhnlich warm, und so besteht die Aussicht, daß das Länderspiel heute im Juri-Gagarin-i Stadion bei für unsere Spieler gewöhnten Temperaturen stattfinden wird ...

  • Berliner Fußball

    In der Liga (Nord) gibt es am Sohntagvormittag in Berlin zwei Begegnungen. Um 10.30 Uhr empfängt Motor Köpenick (15.) den Tabellenzweiten Vorwärts Rostock (Wendenschloßstraße). : Im Sportforum. Steffenstraße stehen sich Um 11 Uhr Dynamo Hohenschönhausen (13.) und der SC Cottbus (6.) ger genüber. Der TSC Berlin (3 ...

  • Lichtschranken für BGW

    Nutzbringende Knobeleien Junger Pioniere

    Enge Beziehungen verbinden die Mädchen und Jungen aus dem lächtenberger Zentralhaus • der Jungen Pioniere mit Berliner Betrieben. Die jungen Techniker fertigten z. B. für das Berliner Glühlampenwerk 12 Lichtschranken an, deren Einsatz , an einer Fertigungsstraße • einen Nutzen von 100 000 Mark bringt ...

  • Fahrer nutzten die 2eit

    Inzwischen ist auch die Mannschaft der. Bahnfahrer .unserer Republik in San Sebastian eingetroffen und hat am Freftag mit'dem Training begonnen. Es gab zwar,.'zunächst .eine' unvorhergesehene Schwierigkeit, , weil die Eisenbahnlinie von Zarauz nach San Sebastian wegen der stundenlangen heftigen Regenfalle stillgelegt worden war ...

  • Bootsschau mit Testfahrten

    ' „Testen Sie unsere Boote selbst" — unter diesem TMotto wird vom 12. bis 19. September die diesjährige 2. Bootsausstellung in Grünau stattfinden. Veranstalter dieser Exportschau ist die DDR-Außenhandelsgesellschaft DIA Kulturwaren. Kaufleute aus aller Welt können die Boote hier in „ihrem Element" gründlich begutachten ...

  • Blick auf den Spielplan

    DEUTSCHE ■ STAATSOPER, 19,30 .Uhr: Festkonzert der, Staatskapelle mit Stäatsopernchor*) ' ' L' - '' ,:* KOMISCHE OPER, 19 Uhr: „Ritter Blaubart"'(Gästspiel in der- Volksbühne)*) < METROPOL-THEATER, 19.30 * bis 22 Uhr: „Die Banditen','***) ; - < DEUTSCHES THEATER, 19 bis 22.15 Uhr: „Schau heimwärts, Engel"**) KAMMERSPIELE, 20 bis ,22 ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: 108 Berlin, Mauerstraße 3940, Tet 22 03 41 - Verlag: 1054 Berlin. Schönhauser Allee 170, TeL 42 0014 - Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor. 1058 Berlin. Schönhauser Allee 144. Konto-Nr. t/1893. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 09 - Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN ...

  • Alu-Fassade für MAA

    Der Betrieb mit staatlicher Beteiligung Hellmut Petzold KG aus Prenzlauer jBerg hat es übernommen, das neue Domizil des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten am Marx-Engels-Platz mit Schmuckelementen zu vergehen. Es handelt sich dabei um eine in ,der DDR bisher noch einmalige Aluminium- Lisenen-Fassadenverkleidung ...

  • 50 Jähre Krankenhaus

    Nauen. In den letzten vier Jahren wurden dem Krankenbaus Friesack 3,12 Millionen Mark: zur Verfügung, gestellt Damit konnten für die Untersuchungs- und, Behandlungsmethoden verbesserte medizinische Geräte angeschafft werden, Das 1915 erbaute Krankennaus betreut etwa 10 000 Menschen von Friesack und Umgebung ...

  • Prof. Dr. Schuster neuer Rektor der DHfK

    Der Akademische Senat der Ueütschen Hochschule für Körperkultur wählte Prof. Dr. Hans Schuster, bisher Direktor der Forschungsstelle, zum neuen Rektor der Leipziger Sporthochschule. Damit würdigte der Akademische Senat zugleich die hervorragenden Verdienste von Prof..; Dr. Schuster, die er" sich in den vergangenen Jahren bei der Entwicklung der Sportwissenschaft erworben hat ...

  • (ND/ADN)

    Eine zweite schwimmende Insel haben die Eisbären des Tierparks erhalten. Sie ist aus blaugrünem Polyester und wurde ebenfalls mit einem großen Betonklotz 'ani Grund des Wasserbassins verankert. Die Bären, die als ausgezeichnete Schwimmer • und; Taucher bekannt sind, ~ schlössen nach anfänglichem Mißtrauen gute Freundschaft mit diesen Spiel- ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterlage: Ein über England und der Nordsee' liegendes- Tief bleibt vorerst noch wetterbestimmend. Weitere Aussichten: Bei mäßigen, zeitweise böigen Winden um Süd Wechsel zwischen starker Bewölkung und Auflockerungen, nur gelegentlich , etwas Niederschlag, Höchsttemperatur 18 bis 23 Grad, tiefste .Nachttemperatur um 12 Grad ...

  • Rundfunk überträgt

    Das Fußball-Länderspiel zwischen der DDR und Bulgarien wird am Sonnabend ab 16.00 Uhr aus Warna original im Rundfunk übertragen. Während Radio DDR das ganze Spiel überträgt, ■schältet, sich der Berliner Rundfunk in die zweite Halbzeit ein. Der Deutsche Fernsehfunk sendet erst zu einem späteren Zeitpunkt Filmaufzeichnungen ...

Seite
Auf der Suche nach Bauernpjück Großer Empfang für verdiente Bauern Ausführliche Berichte auf den Seiten 3 bis 6 Walter Ulbricht: Leipzig gab den Auftakt Bundeswehr ist an Aggression in Vietnam beteiligt Bfeginn großer Tage weltöffenen Handels Fünf Sputniks mit einer Rakete Brenner bekräftigt Nein zu Notstandsgesetzen Glückwünsche ; an Präsident Kekkonen Jubiläum der J/y. Deutschen Staatsoper Gerhard Grüneberg: Weizen noch von 143000 ha zu bergen Erntebräüche
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen