13. Apr.

Ausgabe vom 02.09.1965

Seite 1
  • Gruß nach Hanoi

    Anläßlich des 20. Jahrestages der Gründung der Demokratischen Republik Vietnam sandten der Erste Sekretär des Zentralkomitees und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Will! Stoph, der Präsident der Volkskammer, Prof. Dr. Johannes Dieckmann, und der Präsident des Nationalrates der Nationalen Front des demokratischen Deutschland, Prof ...

  • Aktionen am Antikriegstag gegen Atomrüstimg und Notstandsgesetze

    Mannheimer Gewerkschafter: Kampf gegen Bonner Atomkriegspläne wird auf der Straße entschieden

    Berlin (ADN/ND). Gewerkschafter und Atomkriegsgegner protestierten am 1. September, der von den westdeutschen, Friedensanhängern als Antikriegstag begangen wurde, mit zahlreichen Aktionen -in allen Teilen der Bundesrepublik gegen die Politik der Bonner CDU/CSU-Kriegspartei. Mit einem Fackelzug demonstrierten in Mannheim mehrere hundert Gewerkschafter gegen das Erhard-Regime ...

  • Annexionsgelüste zum Scheitern verurteilt

    Kundgebungen am Weltfriedenstag in der DDR

    Berlin (ADN7ND). Entlang der Oder- Neiße-Friedensgrenze fanden, am Weltfriedenstag in zahlreichen Betrieben; Städten und Gemeinden der Bezirke Cottbus und Frankfurt (Oder), so in-Görlitz, Forst, Wilhelm-Pieck-Stadt Guben, Weißwasser, Seelow und Lebus, Kundgebungen, Freundschafts- und Jugendtreffen statt ...

  • Getreide noch von 370000 ho zu bergen

    Kombines müssen im Komplex vorrangig den Weizen ernten

    drahtmaschinen, ouf denen Silastik- Artikel hergestellt werden. Preßstoff statt Aluminium '■hat sich als leichter' und vorteilhafterfür die Spindelantriebsscheiben dieser Maschinen erwiesen. * Neue Normen für den Materialverbrauch und -einsott an den .FaJschdrqhtmaschinen sind bereits ausgearbeitet.- ri •■, \ •■'■* Der Plan 1966 r - ...

  • Mit hohen staatlichen Auszeichnungen geehrt

    Staatsrat würdigt 44 Persönlichkeiten und Kollektive

    Berlin (ND). Im Amtssitz des Staatsrates In Berlin erlebten am Mittwoch 44 Persönlichkeiten und Kollektive unserer Republik eine festliche Stunde. Der Vorsitzende des Staatsrates, Walter Ulbricht, verlieh ihnen auf Vorschlag des Präsidiums des Ministerrates den Vaterländischen Verdienstorden bzw. den Orden „Banner der Arbeit" ...

  • Neue Weltrekorde von Wiegand und Henninger

    Leipzig (ADN). Nach den beiden Staffelweltrekorden vom Dienstag trugen sich Frank Wiegand und Egon Henninger am Mittwoch auf den Yard-Strecken auch in den Einzeldisziplinen in die Weitrekordlisten ein. Im 55-Yard-Becken des Leipziger Zentralstadions war Frank über 110 Yards um zwei Zehntelsekunden schneller als der Schotte McGregor am 22 ...

  • Revanchistenaufmarsch in Westberlin

    Westberlin (ADN). Eine Serie von Großveranstaltungen bereiten die Westberliner Revanchistenorganisationen für das Wochenende vor. Sie wollen etwa 20 000 Anhänger zusammentrommeln. Kernpunkt des Revanchistenaufmarsches unter dem anmaßenden Titel „Tag der Deutschen" in Westberlin sollen am Sonntag eine Kundgebung in der Waldbühne und am Sonnabend ein Umzug auf dem Kurfürstendamm sein ...

  • Keine Stunde darf verlorengehen

    Das Ernteergebnis vom Mittwoch: Von rund 38 000 ha wurde das Getreide eingefahren. Jetzt ist das Korn noch von 370 000 ha zu bergen. Vorrangig kommt es darauf an, die Mähdrescher in Komplexen für die Weizenernte einzusetzen. Nach wie vor gilt es, zwischen den Schauern das Getreide vom Feld zu fahren ...

  • Unsere Herzen schlagen für Vietnam

    ' ■ ■ '•■■ • ... , Festveranstaltung zum 20. Jahrestag der Gründung der Demokratischen Republik Vietnam Berlin (ND). Aus Anlaß des 20. Jahrestages der Gründung der Demokratischen Republik Vietnam fand am Dienstag im Berliner Metropol-Theater eine Festveranstaltung des ZK, des- Ministerrates und des Nationalrates statt ...

  • UdSSR und VAR: Keine Kernwaffenverbreitung

    Moskau (ADN/ND). Die Regierungen der Sowjetunion und der Vereinigten Arabischen Republik messen wirksamen Maßnahmen gegen die direkte und indirekte Weiterverbreitung von Kernwaffen große Bedeutung bei. Dies wird in einem Kommunique erklärt, das nach Abschluß der Verhandlungen anläßlich des Staatsbesuches von VAR-Präsident Nasser in Moskau veröffentlicht wurde ...

  • Leunajugend empört über Oberhausen

    Leipzig/Leuna (ADN). Auf Meetings und Brigadezusammenkünften berichteten Teilnehmer am Oberhausener Jugendtreffen am Mittwoch in Weißenfels und' in den Leunawerken, über den Bonner Polizeiterror gegen Frieden und Verständigung. Mehr als 1000 Jugendliche nahmen auf einem Meeting in den Leunawerken empört von den ungesetzlichen Praktiken der westdeutschen Machthaber und ihrer Handlanger Kenntnis, die die Augenzeugen Heinz Schmierpel und Annerose Seifert eindrucksvoll schilderten ...

  • Gemeinschaftsarbeitist Trumpf

    im VEB Spion- und Zwirner&imasdiinenbou Korl-Marx-Stadt, der mit'semen Erzeugnissen im In- und Ausland einen geachteten- Platz einnimmt. 17 sozialistische Arbeitsgemeinschaften haben sich der neuesten, Technik und dem vorteilhaftesten Materialeinsatz verschrieben.,' Mit kritischen Augen ) überprüfen die 15 Kollegen des Kollektivs „Materialeinsparung" die Konstruktionen aller wichtigen im Betrieb gefertigten Maschinen und regen materialeinsparende Verfahren an ...

  • So begann die Bodenreform

    Ein historischer Artikel vpn Walter Ulbricht Seite 3 HoritiMinhgab„ND" Exklusiv-Interview Seite 6 10 Arbeitspunkie eines Autors in der geteilten Welt Von Peter Weiss Seite'-* !; V" =U " '"'"

Seite 2
  • Unsere Herzen schlagen für Vietnam

    Aus der Rede von Dr. Grete Wittkowski

    j,Die DDR und die DRV verbindet der gemeinsame Kampf gegen Imperialismus und für die Erhaltung des Friedens. Uns vereinen die gemeinsamen Anstrengungen für den Aufbau des Sozialismus in unseren Ländern. Unsere beiden Länder unterstützen sich gegenseitig im Kampf gegen die Aggressionspolitik des USA- ...

  • Wir kämpfen gegen den gemeinsamen Feind

    Aus der Rede von Botschafter Bui Lam

    „Vor 20 Jahren, am 2. September 1945, wurde aus den Flammen des revolutionären Kampfes gegen die französische und japanische Herrschaft die einheitliche unabhängige und souveräne Demokratische Republik Vietnam gegründet. Im befreiten Norden Vietnams schreitet das vietnamesische Volk, sich auf seine eigene Kraft stützend und zugleich die brüderliche Hilfe der sozialistischen Länder würdigend, festen Schrittes auf dem Weg zum Sozialismus voran ...

  • FrifzBergs Wahlattacke

    Wenn es noch einer Bestätigung der Tatsache bedurft hätte, daß der westdeutsche Staat der Staat der Monopole ist — kein geringerer als der Präsident des Bundesverbandes der westdeutschen Industrie, Fritz Berg, hat ihn geliefert. In einer"Wahlrede vor der Industrie- und Hpndels-Kammer in Wuppertal attackierte er die Gewerkschaften ...

  • Gruß nach Hanoi

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Einhaltung der Genfer Abkommen und sofortigem Abzug der USA-Truppen aus Südvietnam als die wichtigsten Voraussetzungen für eine friedliche Lösung der Vietnamfrage. Wir teilen aus vollem Herzen die Zuversicht des vietnamesischen Volkes in den Sieg seines gerechten ■Kampfes für Frieden und nationale Unabhängigkeit ...

  • Max Sefrin fibergab Solidaritätsspenden

    Berlin \(ADN). 1400 Protestresolutionen mit mehr als 38 000 Unterschriften sowie Spenden, mit denen die Bevölkerung der DDR ihren Abscheu gegen den schmutzigen Krieg der USA in Vietnam zum Ausdruck bringt, überreichte anläßlich des 20. Jahrestages der Gründung der Demokratischen Republik Vietnam am Mittwoch ...

  • Heute vor 20 Jahren

    Ende des zweiten Weltkrieges

    2. September 1945. In Kyrltz findet eine große Kundgebung statt, die unter der Losung steht: Junkerland in BauernhandI" Wilhelm Pledc, Vorsitzender der KPD.'spricht zu 350 Delegierten aus 75 Dörfern des Kreises Ostpriegnitz über die Notwendigkeit, 'die Großgrundbesitzer und Kriegsverbrecher entschädigungslos zu enteignen und Ihr Land den kleinen Bauern, Landarbeitern und Umsiedlern zu geben ...

  • Hohe staatliche Auszeichnungen verliehen

    Am Mittwoch überreichte' im Amtssitz des Staatsrates im Aufträge des Vorsitzenden des Staatsrates, Walter Ulbricht, der Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates Dr. Heinrich Homann an hervorragende Persönlichkeiten und .Kollektive unserer Republik Orden und Urkunden hoher staatlicher Auszeichnungen ...

  • Gromyko empfing Bittner

    Botschafter übergab in Moskau Beglaubigungsschreiben

    Der sowjetische Außenminister Andrej Gromyko; empfing am Mittwoch den neuernannten Botschafter der DDR in • der Sowjetunion, Horst Bittner, im Zusammenhang mit der Übergabe seines Beglaubigungsschreibens an den Vorsitzenden des Obersten Sowjets der UdSSR. Antrittsbesuch bei Minister Solle , Der Minister für Außenhandel und Innerdeutschen Handel, Horst Solle; empfing am Mittwoch VAR-Generalkonsul Saad Badawi El-Fertatry zu seinem-Antrittsbesuch ...

  • Vaterländischen Verdienstorden in Silber

    wurden geehrt: Oberst Pawel Wassiljewitsch Kopylowj Bürger der UdSSR; das Kollektiv der Mitarbeiter des Tierparks Berlin; Hans Walter Aust, Chefredakteur der Zeitschrift (.Deutsche Außenpolitik"; Hermann Bitterlich, Mitarbeiter fm ZK; Emma Börnes Arbeiterveterans; Zwickau; Erich Breitbach, Mitarbeiter ...

  • Sowjetische Lektoren in Berlin eingetroffen ,

    Berlin (ND). Am Mittwoch ist eine Lektorengruppe des Zentralkomitees der KPdSU auf dem Zentralflughafen Berlin- Schönefeld von Genossin Prof. Hanna Wolf, Mitglied des ZK und Direktor der Parteihochschule,- und leitenden Mitarbeitern des ZK empfangen worden. Die Genossen Dr. Chudaiberdijew, Sekretär des ZK' der KP Turkmeniens, Dr ...

  • Konzerne wollen mehr Einfluß

    Köln (ADN/ND>. Der Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung westdeutscher Unternehmerverbände, Dr. Wolfgang Eichler, hat sich am Mittwoch an die Bonner Regierungsparteien mit der Aufforderung gewandt, in die neuen Bundestagsausschüsse noch mehr Abgeordnete „mit unternehmerischer Erfahrung und ökonomischer Weitsicht" zu entsenden ...

  • Huysmans: DDR ist eine Friedensgarantie

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Alexander Abusch hatte am Mittwochnachmittag den gegenwärtig in der DDR weilenden belgischen Staatsminister Camilie Huyimans zu einer Bootsfahrt über die Berliner Seen eingeladen. An Bord der Regierungsmotorjacht „A. Köbis" kam et zu anferegten Gesprächen zwischen Alexander Abusch, dem ehemaligen belgischen Ministerpräsidenten und deren Gattinnen ...

  • Gäste aus 20 Ländern

    Weit über 100 ausländische Jugendliche aus über 20 Ländern haben Im August drei Wochen an internationalen Arbeitsund Erholungslagern der FDJ in Bohlen, Torgau und Dresden teilgenommen. Die Jungen und Mädchen kamen u. a. aus., sozialistischen Ländern, der VAR, Frankreich, Belgien, Großbritannien und den USA ...

  • Riesa III walzt erste Rohre

    Riesa (ND). Die erste Anfahrstufe des in Zeithain neu entstehenden Rohrwerkes III vom Stahl- und Walzwerk Riesa nahm am Mittwoch ihren Probebetrieb auf. Der Produktionsprozeß wird von wärmeisolierten Steuerbühnen geregelt Sie sind durch Sprechfunk miteinander verbunden und mit Fernseh-Überwachungsanlagen ausgestattet ...

  • Für Verdiensie in der Rechtspflege

    Der Ministerrat ehrte führende Repräsentanten der Justiz der DDR und Persönlichkeiten, die sich um die. Rechtspflege verdient gemacht haben; erstmalig mit der von ihm gestifteten Medaille .Für Verdienste in der Rechtspflege". Am Mittwoch zeichnete im Hause des Ministerrates der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Alexander Abusch mit der Medaille in Gold aus: Dr ...

  • Vaterländischen Verdienstorden in Gold «

    wurden ausgezeichnet: Gustav Borrmann, Oberst a. D.-, Arbeiterveteran, Berlin; Alfred Hecktheuer, Arr beiterveteran, Riesa; Robert Korb, Generalmajor, Mitarbeiter im Ministerium für Staatssicherheit; Frieda Krüger, Mitarbeiterin beim Bundesvorstand des FDGB; Hans Seigewasser, Staatssekretär für Kirchenfragen; Prof ...

  • ZK gratuliert...

    12Z Genossen Walter Schneider

    Seinen 65. Geburtstag begeht heute der Vorsitzende der Kreisparteikontrollkommission Senftenberg; Genosse Walter Schneider. Das Zentralkomitee beglückwünscht ihn zu seinem Ehrentage. In einer Grußadresse würdigt es seine politische Arbeit seit 1919. Genosse Schneider gehört zu den Aktivisten der ersten Stunde ...

  • Gewerkschaft bedroht

    Düsseldorf (ADN). Das Landesarbeitsgericht Düsseldorf hat am Mittwoch in einem Berufungsverfahren auf Antrag der Textilunternehmer ein Streikverboturteil des Arbeitsgerichtes Düsseldorf als rechtmäßig erklärt. Das Urteil untersagte der Textilarbeitergewerkschaft die Fortsetzung eines Streiks in einer Herforder Textilfirma ...

  • Überschwemmungen im Fernen Osten der UdSSR

    Wladiwostok (ADN/ND). Im Küstengebiet des sowjetischen Fernen Ostens ist es nach starken Regenfällen erneut zu großen Überschwemmungen gekommen. Zahlreiche Flüsse traten über ihre Ufer und richteten große Sachschäden an. Auf der Straße zwischen Wladiwostok und Nachodka stürzte eine Brücke ein. Ein Dorf steht völlig unter Wasser ...

  • ::;Genossin Frieda Kruger

    Herzliche Glückwünsche übersandte das Zentralkomitee der Genossin Frieda Krüger; Mitarbeiterin Im Bundesvorstand des FDGB; zu ihrem 65. Geburtstag. Seit 1919 ist sie aktiv in der Arbeiterpartei und in den Gewerkschafter» tätig und hat sich insbesondere in der Frauenbewegung große Verdienste erworben ...

  • .Banner der Arbeit"

    wurde verliehen an: Lothar Bamiedc, Herbert Gehrke, Horst Großmann, Walter MaaB und Alfred Pacher, Mitglieder des Leitungskollektivs für das Staatsplanvorhaben i,PräZHsionsrohrwerk Finow mit Nebenoolagen"; VEB Stahl' und Waltwerk Brandenburg; Prof. Dr. Friedrich-Karl Kaul, Rechtsanwalt tmd Schriftsteller; und Karl Wloch, Arbeiterveteran,' Berlin ...

  • Verwüstungen in Mali

    Bamako (ADN/ND). Neue schwere Regenfälle haben in Mali weitere Verwüstungen angerichtet. Betroffen wurde jetzt insbesondere der Bezirk Segala (ReT gion Kayes). Drei Flüsse traten über ihre Ufer und überschwemmten weite Gebiete. 22 Dörfer wurden von den Fluten völlig zerstört

  • Vaterländischen Verdienstorden in Bronze:

    Margarete Förster, Mitarbeiterin im Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK; Otto Greiner-Haas, Arbeiterveteran, Lauscha; Helene Kirchner, Arbeiterveteranin,

Seite 3
  • Junkerland in Bauernhand

    Was soll mit den großen Gütern geschehen? Kürzlich besuchte ich ein Dorf im Kreis Neuruppin. In einer Versammlung der Bauern stellte ein alter Bauer die Frage, ob er nicht von dem großen Gut, dessen Besitzer geflohen war, ein Stück Land bekommen könne, da er sonst seine Familie nicht ernähren kann. Ich ...

  • Umsiedler ansässig machen

    ■ Wieviel Arbeitskräfte braucht das Dorf? In den meisten Dörfern ist ein Mangel ah Arbeitskräften eingetreten. Die Nazis hatten die deutschen Landarbeiter und Bauern als Eroberer und Landvögte in fremde Länder geschickt. Nach Deutschland wurden Millionen Männer und Frauen aus allen Ländern Europas als Arbeitssklaven verschleppt ...

  • Hilfe der Arbeiter

    Wie ist technische Hilfe für die Landwirtschaft möglich? Der Nazismus hat durch seinen Vernichtungskrieg die landwirtschaftlichen Geräte in vielen Ländern Europas zerstört. Dadurch, daß die deutsche Armee den Krieg auch noch auf deutschem Boden geführt hat, wurde viel landwirtschaftliches Gerät vernichtet ...

  • Getreide wird täglich bewegt

    „Mit dem Getreide verhält es sich ähnlich wie mit dem Acker. Wenn der Boden verkrustet, kann, er nicht atmen. Aus einem verkrusteten Getreidehaufen kann keine Feuchtigkeit entweichen." Das erklärten Strasburger Bauern den Mitarbeitern des VEAB. Damit das Getreide trocknet und somit gesund bleibt, werden die Körner täglich umgeschaufelt ...

  • Pflichtablieferung und freier Verkauf

    Der Bauer hat völlig recht, diese Frage als erste zu stellen, denn die Nazis haben Jahr für Jahr seine ganze Ernte beschlagnahmt, und nun will er wissen, welche Ordnung die Antifaschisten erstreben. Wir wollen, daß der Bauer über seine Pflichtablieferung hinaus einen Teil seiner Erzeugnisse auf dem freien Markt verkaufen kann ...

  • Nach Strasburger Art

    Der Bezirk Halle, der zu den drei größten Weizenänbauern der Republik zählt, erntet nunmehr auch nach der Strasburger Methode. Die Mähdrescher, die der Bezirk umsetzte, laufen jetzt vorwiegend im Komplex. Unweit der. Autobahnauffahrt Weißenfels/Hermsdorf er Kreuz auf einem 35 ha großen Weizenfeld der LPG „Aufbau" Langendorf: 15 Mähdrescher aus den Kreisen Bitterfeld, Wittenberg und Gräfenhainichen starten komplex zum Finale ...

  • Fragen der Bauern

    Der Bauer fragt: Ist es jetzt so weit, daß nicht mehr beschlagnahmt wird, sondern die landwirtschaftlichen Erzeugnisse gekauft werden? Wie wird künftig die Ablieferung geregelt? Kann ich wieder frei auf dem Markt verkaufen? Wie kann ich Dünger und landwirtschaftliche Geräte bekommen? Können die von Hitler ...

  • Ständig auf dem Sprung

    Am Mittwochmorgen triefte in der LPG Alt Metein, Landkreis Schwerin, das Getreide vor Nässe. An den Einsatz der Mähdrescher und ans Einfahren war nicht zu denken. Dennoch hatten die Bauern und ihre 53 Soldaten keine Langeweile. Sie entluden Erntewagen, die Dienstag abend stehengeblieben waren.. „Wir sind ständig auf dem Sprung", sagte Unteroffizier Günter Truthe, der mit seiner Gruppe gerade einen Lastaug mit getrocknetem Getreide für den VEAB abfertigte ...

  • Friedliche Arbeit

    Der Einsatz aller Kräfte für die rechtzeitige und vollständige Einbringung der Ernte ist die wichtigste Aufgabe in diesem Monat Deshalb ist es notwendig, daß sich in allen Kreisstädten die antifaschistischen, demokratischen Parteien beraten und gemeinsam Maßnahmen ergreifen, um den Bauern und damit dem ganzen Volke zu helfen ...

Seite 4
  • 7;

    Schon das Aufwerfen dieser Frage ist der Beginn ihrer Beantwortung. Im Verlauf der Untersuchungen, die ich betreibe, um zu einer Antwort zu gelangen, sehe ich, daß es nur zwei Möglichkeiten gibt und daß das Verharren im Außenstehn zu einer immer größer werdenden Nichtigkeit führt. Wenn ich als Arbeitsbeispiel meinen deutschen Sprachbereich wähle, so finde ich, daß im 'westlichen Staat meine Unentschlossenheit, meine Zweifel nicht nur akzeptiert, sondern auch gutgeheißen werden ...

  • Reiche Ernte

    Gespräch mit Dr. Fritz-Georg Voigt, Cheflektor des Aufbau-Verlages und des Verlages Rütten & Loening

    Was können wir vom Aufbau-Verlag und vom Verlag Rütten & Lo.ening zur Leipziger. Buchmesse erwarten? Diese Frage stellten wir Dr. Ftpz-Gearg Voigt in einem Gespräch. Dr. Voigt: Unser Verlag hat in den 20 Jahren seines Bestehens immer ein, besonderes Augenmerk auf die Gegen-' wartsliteratür gehabt ...

  • Probleme des 1. Weltkrieges

    , Die Diskussion über die Kriegsziele des deutschen Imperialismus im ersten Weltkrieg ist seit einiger Zeit in internationalen Historikerkreisen sehr lebhaft im Gange. Sie geht von der Kontroverse der beiden westdeutschen Historiker Fritz Fischer und Gerhard Ritter aus. Darum fand das Thema „Politische Probleme des ersten Weltkrieges" In der 4 ...

  • 9.

    Damit entferne ich mich wieder von dem engen Begriff eines Sprachgebietes und setze die ganze Welt als Wirkungsfeld für die künstlerische Arbeit voraus. In dieser Welt fällt die Entscheidung. Die Besitzenden der Erde, eine verhältnismäßig kleine Gruppe, bemühen sich heute darum, ihre Stellungen zu befestigen und zu verteidigen ...

  • 3,

    Obgleich die Zweiteilung der Welt in sich vielfach gebrochen und von komplizierten, einander oft bekämpfenden Tendenzen durchsetzt ist, ergeben sich aus ihr doch zwei deutliche Machtblöcke. Der eine Machtblock enthält die teils etablierten, teils sich heranformenden sozialistischen Kräfte ..sowie. die Frei- r heitsbewegungen in den ehemals " kolonialisierten oder noch unter Gewaltherrschaften stehenden Ländern ...

  • Empfang des Kulturbundes und des Aufbau-Verlages

    Berlin (ADN). Das Präsidium des Deutschen Kulturbundes und der Aufbau-Verlag gaben am Mittwoch im Klub der Berliner Kulturschaffenden einen Empfang anläßlich des 20jährigen Bestehens des Aufbau-Verlages. Zu den Gästen gehörten der Sekretär des Staatsrates, Otto Gotsche, der Stellvertreter des Vorsitzende** des Ministerrates Alexander Abusch, der Minister für Kultur, Hans Bentzien, der Leiter der Kulturabteilung des ZK der SED, Siegfried Wagner, der Nestor der deutschen Schriftsteller, Prof ...

  • 5.

    So wie die künstlerische Arbeit im westlichen Block den größten Kaufwert hat, wenn sie dem Konsumenten einen ästhetischen und geistigen Genuß oder eine emotionale Sensation vermittelt, so wird auf der Gegenseite nach der praktischen Funktion des Kunstwerks gefragt. Das formale Experiment, der innere Monolog, das poetische Bild bleiben wirkungslos, wenn sie der Arbelt an der Neuformung der Gesellschaft nicht von Nutzen sind ...

  • 4,

    Meine Aufgabe ist, zu untersuchen^ auf welche Weise meine Worte von den Gesprächspartnern in der geteilten Welt aufgenommen werden. Die Erfahrung zeigt mir, daß innerhalb jenes Blocks, der sich selbst FREIE WESTLICHE WELT nennt, jene künstlerische Äußerung, die von subjektiven Erlebnissen und formalen ...

  • Polnische Kunstausstellung

    Berlin (ND). Eine Ausstellung mit polnischen Gemälden Plastiken* Grafiken, Karikaturen und Plakaten unter dem Titel „Widerhall der antifaschistischen Widerstandsbewegung in der polnischen Kunst" ist bis zum 27. September im Internationalen Ausstellungszentrum in Berlin, Friedrichstraße, zu sehen. Sie wurde am Mittwoch, dem 26 ...

  • 2.

    Die Wahl der Sprache^ die ich zum Schreiben benutze, hat nur handwerkliche Funktion. Ich wähle die Sprache, die ich am besten beherrsche. In meinem Fall ist dies die deutsche Sprache. Der Vorteil in der Benutzung dieser Sprache liegt darin, daß jedes Wort sogleich in eine verschärfte Beleuchtung ■ 'gerät ...

  • 10 Arbeitspunkte eines Autors in der seteilten Welt

    6.

    Hier tritt die Frage der Wahl schön an mich heran. Für welche der beiden Seiten entscheide ich mich? Auf welcher der beiden Seiten sehe ich hinter den Unvollkommenheiten, den Widersprüchen und Fehlern die Möglichkeit zu einer Entwicklung, die meinen Vorstellungen von Humanität und Gerechtigkeit entspricht? Kann ich ...

  • Tiefe Furchen

    Berlin (ND). Der Film j.Tiefe Furchen'' nach Motiven des gleichnamigen Romans von Otto Gotsche, eine Koproduktion der DEFA, Gruppe „Roter Kreist mit dem Deutschen Fernsehfunk, erlebt am heutigen Donnerstag gleichzeitig seine Premiere auf dem- Bildschirm und in einer Festveranstaltung im Filmpalast Neubrandenburg ...

  • Briefwechsel Thomas Manns gefunden

    Berlin (ADN). Einen bisher unbekannten Briefwechsel zwischen Dr. Karl Duncker, dem Sohn Hermann Dunckers,- und Thomas Mann entdeckte der Archivleiter des Hermann-Duncker-Archivs an der Hochschule der Deutschen Gewerkschaften, Diplomhistoriker Alfred Förster, unter dem Nachlaß des verstorbenen Arbeiterführers Dr ...

  • Karten für Berliner Festtage

    Berlin (ADN). Das Büro Berliner Festtage weist noch einmal darauf hin, daß Betriebe, Organisationen und Einrichtungen für die Veranstaltungen der "'Berliner Festtage vorzugsweise in der Zeit vom 1. bis 15. September kollektive Bestellungen und Kartenkäufe beim Informationsbüro am Alexanderplatz und bei den Theaterkassen tätigen können ...

  • Chagall-Illustrationen

    -Güstrow (ADN). Zeichnungen und Radierungen zur Bibel von Marc Chagall werden gegenwärtig in einer Ausstellung in der Domkapelle Güstrow gezeigt. Unter den etwa hundert Bibelillustrationen befinden sich auch einige Entwürfe, die Marc Chagall zu dem berühmten Glasfenster der Synagoge bei Jerusalem anfertigte ...

  • „Anti-Dühring" in Arabisch

    Damaskus (ADN). Friedrich Engels' i,Anti-Dühring" wird in Kürze in arabischer Übersetzung erscheinen. .Das wurde jetzt vom „Verlag von Damaskus" angekündigt. Die Übersetzung besorgte Dr. Fouad Ayoub, der bereits durch Übersetzungen des „Kapitals" von Marx und Gorkis „Mutter" bekannt wurde.

  • Way oflife

    Pilot Jim aus VSA unternahm eine weite Reise zwecks Werbung für die amerikanische Lebensweise. Über Vietnam sieht man ihn mit seinem Düsenbomber werben für eine spezifisch amerikanische Weise zu sterben.

Seite 5
  • Die Menge „Q" macht's nicht

    Im Halbjahresbericht über die Planerfüllung.1865 wird festgestellt, daß sich allgemein die Güte unserer Erzeugnisse verbessert hat, daß der Anteil von Waren mit dem „Q" für Konstruktion, Güte und Technologie um einige Prozent gewachsen ist. Das ist eine erfreuliche Entwicklung. Aber der Bericht begnügt sich nicht mit einer- oberflächlichen Betrachtung der Fortschritte auf diesem Gebiet ...

  • Arithmetik reicht nicht aus

    Es kommt noch etwas hinzu. In dem Markranstädter Betrieb arbeiten vor allem Frauen und ältere Männer, die zum Teil schon das Rentenalter erreicht haben. Würde man hier acht Arbeitskräfte im Plan streichen, so wäre es sehr unwahrscheinlich, daß eine von ihnen in Bohlen oder im Chemieanlagenbau ihre Arbeit aufnähme ...

  • Zulieferer gehören dazu

    Die Aufgabe ist aus eben diesem Geiste erwachsen. Arbeitskräfte sind bei uns knapp. Um so gewissenhafter müssen wir Sorge tragen, daß wir den Bedarf jener Betriebe decken, von denen unsere Fortschritte bei der Produktion weltmarktfähiger Erzeugnisse und hochwertiger Ausrüstungen für unsere Industrie abhängen ...

  • Beste Qualität - eine Lebensfrage

    Beim Wettbewerb gehören die Haupterzeugnisse ins Blickfeld

    Auf dem Weltmarkt setzt sich im scharfen Konkurrenzkampf der am besten durch, der bei den gefragten Erzeugnissen Spitzenniveau erreicht, Güter erstklassiger Qualität in" Konstruktion wie Verarbeitung zu günstigen Bedingungen anzubieten, vermag. Derartigen Waren von wissenschaftlich-technischem Höchststand verleiht das Deutsche Amt für Meßwesen und Warenprüfung unserer Republik das international geachtete „Q", unser höchstes Gütezeichen ...

  • Sinnvoller Kräfteeinsatz

    Aber wie? Zweckmäßig und erfolgversprechend ist eine Konzentration der Energien und Mittel. Die Antwort nach dem Warum liegt auf der Hand: Weder hätten wir die Kraft, überall Weltspitze zu erreichen, denn die Zahl von Erzeugnissen ist Viel zu groß, noch wäre das ökonomisch sinnvoll. Aber wir verfügen über die Bedingungen, um bestimmte Haupterzeugnisse mit höchstem Grad an Güte zu entwickeln, zu konstruieren und zu fertigen ...

  • Komplette wohnrauraausstattungen

    Ru#i Leonhardt: International ist zu beobachten, daß immer • stärker Komplexlösungen eines Problems angeboten und verkauft werden. Diese Entwicklung \ ^macht auch vor der Konsumgüterindustrie nicht halt. Die Möbelindustrie der DDR wird deshalb ihre Erzeugnisse mit typischen Ergänzungsteilen der Wohnraumgestaltung kombinieren ...

  • Markt setzt Maßstäbe

    In diesem Sinne haben bereits Parteiorganisationen verschiedener Betriebe eine Atmosphäre des Kampfes um hohe Qualität und niedrige Kosten jn der Betriebsleitung sowie unter der Belegschaft entwickelt. So münden in Betrieben des polygraphischen Maschinenbaus heute die Diskussionen nicht mehr darin, die berechtigten Güteforderungen des DAMW herabzumindern, sondern sich selbst, höchste Maßstäbe zu setzen ...

  • Acht Kräfte weg - und dann?

    Zu den Betrieben, die auf solche Weise mit gleicher Elle gemessen wurden, gehören beispielsweise eine Nudelfabrik, mehrere Miederwaren-' f abriken und auch der VEB Witema Markranstädt. Acht Arbeitskräfte abzugeben, lautete sein „Soll" für 1966. Diese acht Arbeitskräfte abzuziehen hätte bedeutet, daß die Produktion dieses Betriebes beträchtlich sinkt ...

  • Wie das Teil — so das Ganze

    Nicht ohne Grund verlangen die Käufer auf dem Weltmarkt Spitzenerzeugnisse. Denn höchste Qualität — schon immer das beste Verkaufsargument — gewinn^ unter den Bedingungen der technischen Revolution noch an Bedeutung. Von der Güte, der Funktionssicherheit und der hohen Leistung einer Maschine oder eines Teilaggregates hängt heute mehr ab als früher ...

  • Kitt und Gummi sind überflüssig

    Dresden. Profilierte Dichtungsleisten aus PVC, die für dief Industrieverglasung mit U-Profilglas (Copilit) bestimmt sind, werden von der PGH „Holz7Glas" in Cossebaude bei Dresden hergestellt. Mit Hilfe dieser Leisten wird die Dichtungsfähigkeit um 100 Prozent erhöht Da Kitt und Gummi wegfallen, sind künftig auch keine Wartungskosten mehr erforderlich ...

  • Rennschuh wiegt 150 Gramm

    Dresden. Einen Rennschuh für unsere Rodelspartler hat die PGH der Schuhmacher Dresden-Süd entwickelt Er ähnelt einem Skistiefel und hat eine spezielle Form, die sich für das Steuern und Bremsen des Schlittens mit dem Fuß eignet. Der Schuh ist mit Schaumstoff gefüttert, hat eine Spezialsohle und wiegt nur 150 Gramm ...

  • Prozente oder ökonomischer Nutzen

    Das Arbeitskräfteproblem verlangt komplexes Denken Lehren aus Leipzig — nicht nur für Leipzig

    nicht so viel liefern; wie Arnstadt brauchen könnte. 25 000 Relais weniger; das hieße entweder, der Arnstädter Betrieb müßte diese Zulieferungen für wertvolle Devisen im Ausland kaufen, oder aber er könnte für rund 2,5 Millionen Mark Fernmeldeanlagen nicht komplettieren, also auch nicht exportieren. , Wie hieß die Aufgabe? Arbeitskräfte zu gewinnen, um die Produktion der für den Export und für unsere Investitionen entscheidenden Erzeugnisse rascher zu entwickeln ...

  • „Warmes Eis" schont den Magen

    Rathenow. „Softy 65" heißt ein neues Eispulver der Firma Bernstein & Co. aus Rathenow. Das Softy-Eis entsteht bei einer Temperatur von Minus vier Grad, während für die Produktion des herkömmlichen Speiseeises Minus acht Grad benötigt werden. Man bezeichnet das neue Produkt daher auch als „warmes Eis", bei dem die Gefahr gesundheitlicher Schäden, besonders bei Kindern, durch Unterkühlung des Magens, geringer ist Die Firma Bernstein & Co ...

  • Aus dem Labor, vom Reißbrett und vom Fließband Folien mit modischen Dessins

    Meißen. Dekoratlons- und Schweißfolien in verfeinerten Qualitäten und neuen modischen Dessins zeigt zur Leipziger Herbstmesse der VEB Cowaplast Coswig, größter Folienproduzent unserer Republik. Unter den Exponaten befindet sich auch eine spezielle Schweißfolie, die Krumpf werte unter 1,5 Prozent garantiert, ...

  • Am eigenen Ast gesägt

    Solange wir nur mit Mark und Prozenten rechnen; ist der VEB Witema einer unter vielen. Mitnichten. ' Der VEB Witema stellt Flachrelais her. Die Kürzung der Anzahl der Arbeitskräfte hätte dazu geführt, daß 1966 etwa 2§000 Relais weniger gefertigt worden wären als in diesem Jahr. Aber diese Relais sind wichtige Zulieferungen für den VEB Fernmeldeanlagenbau Arnstadt, einen bedeutenden Exportbetrieb der Nachrichtentechnik ...

  • Schweißbarer Fußbodenbelag

    Sebnitz. „Likoflex-Extra" nennt sich ein kombinierter Fußbodenbelag aus PVC-Folle und Filz, der im VEB Linoleumwerk Kohlmühle bei Bad Schandau entwickelt wurde. Der Vorteil des Belages liegt in seiner hohen Schall- und Wärmeabdämmung mit Hilfe einer starken Nadelfilzunterschicht. Er kann verschweißt werden, ist unempfindlich gegen Säuren und Laugen ...

  • Thermotasche hat Luftpolsterkühlung

    Zelte. Mit Luftpolsterkühlung sind jetzt die Thermotaschen aus der Zeitzer Lederwarenfabrik ausgerüstet. Selbst unter direkter Sonneneinwirkung können vorgekühlte Lebensmittel und. Getränke darin 15 bis 20 Stunden kühl aufbewahrt werden. Das Luftpolster wird mit dem Mund aufgeblasen ^ und ist herausnehmbar ...

  • Moderne Technologie durch neuen Ofen

    Neuhaas »m Rennweg. Ein neuer leistungsfähiger Gaskammerofen löst im VEB Wallendorfer Porzellanfabrik Lichte im Kreis Neuhaus die 200 Jahre alten Rundöfen mit Holzfeuerung ab. Dieses For-

Seite 6
  • der Sieg krönen.

    Frage: Wie sind die Reden zu verstehen, die in den USA und in anderen imperialistischen Ländern zur Frage der Wiederherstellung des Friedens in Vietnam und über Verhandlungen gehalten wurden? Welche Voraussetzungen sind notwendig, damit derartige Verhandlungen auch zum Erfolg führen? Antwort: Die Barbarei ...

  • Boote gegen Bomber

    Einen dieser" heißen "Tage, den 14. April, schildert der Offizier: Elf Maschinen waren -unserem .Geschwader gemeldet, und wenig später sahen wir sie dann auch in großer Höhe, .genau auf uns zukommend, ohne jedoch in Ahgriffsposition zu gehen. Wir ließen uns nicht täuschen. Als die Bomber über den Bergen standen, 20 km landeinwärts, wechselten wir blitzschnell unsere Stellung ...

  • Das Weite gesucht

    Ungefähr sechs Wochen später, am 25. Juli, hat der Feind mit vier Patrouillenbooten. sechs Fischerdschunken umzingelt, eine fürwahr' heroische Leistung, fügt Le-van Vang. ironisch hinzu. Es war früher Nachmittag, fünfzehn Uhr, als wir den Auslaufbefehl erhielten. Zwei Boote sollten angreifen." Es war eine gewagte Sache; aber wir wollten möglichst unbemerkt herankommen ...

  • Feuer aus allen Rohren

    Es war in der Nacht zum 6. Juni. Der Ausläufer eines Taifuns peitschte das Meer, und ein Regen.fiel, der selbst am Tag keine Sicht zugelassen hätte. Wir waren hellwach, denn wir wußten, daß der Feind solche Stunden nutzt, um kleine Fischerdörfer an der Küste feige zu überfallen. Es war genau 23.07 Uhr, als wir die Meldung über den Standort zweier gegnerischer Schiffe erhielten ...

  • Efappen des Kampfes

    2. September 1945: Im Ergebnis der erfolgreichen Augustrevolution proklamiert Ho chi Minh nach 80jähriger französischer Kolonialherrschaft und vierjähriger japanischer Intervention in Hanoi die Demokratische Republik Vietnam. 19. Dezember 1946: Mit der Landung französischer Kolonialtruppen im Norden des Randes beginnt der achtjährige Kampf um die Unabhängigkeit, die Paris der jungen DRV mit Waffengewalt streitig zu machen sucht ...

  • der DDR

    Exklusivinterview für „Neues Deutschland" sion. für das Wohl der Nation wird

    Frage unseres Hanoier Korrespondenten Franz F a b e r : Genosse Präsident, welche Ziele verfolgen die USA mit ihren Bombenangriffen gegen die DRV? Welche Anstrengungen unternimmt die DRV, um diese Angriffe zurückzuschlagen? Antwort: Die amerikanischen Imperialisten führen gegenwärtig einen Zerstörungskrieg in der Hoffnung, dadurch ihre Niederlagen in Südvietnam wettmachen zu können ...

  • Heldenmut , .

    Der Tag war blutig gewesen. Wir hatten zwei unserer Besten verloren. Und wie tapfer hielten sich die Verwundeten! Cao viet Thaö, ein Genosse, den sie den Vater an Bord nannten, war am Fuß schwer verletzt. Doch er drängte den Sanitäter zur Seite, ergriff einen Feuerlöscher und ging gegen den Brand vor, bis er in den Flammen ohnmächtig zusammenbrach ...

  • Heiße Tage und Nächte auf dem Meer

    Le van Vang erzählt. Der matte Schein der Lampe nimmt seinem Gesicht ein wenig die Strenge. Diese Augen .haben Schwereres gesehen als die Taifune des Südchinesischen Meeres. Die Messe ist eng; Duft von Lotos, aus kleinen Tassen steigend, füllt den Kaum. Ist es erst eine Stunde her, daß wir die Straße verließen, die Sonne, die in den Fächern der Palmen hing, die Hütten Und das Singen der Kinder? Die Nacht steigt mit schwarzen Wolkenbänken aus dem Meer ...

Seite 7
  • Sicherheitsrat erweitert

    Als letzte Großmacht hinterlegen am Dienstag die USA die Ratifikationsurkunden für die Ergänzung der UN- Charta, durch die der Sicherheitsrat von 11 auf 15 und der Wirtschafts- und Sozialrat von 18 auf 27 Mitglieder erweitert werden. Die Ergänzung trat am Mittwoch in Kraft. Die Veränderungen werden ab 1 ...

  • Marsch in Katastrophe, als Wahlschlager

    Westdeutschland hat von neuem- den zur Katastrophe führenden Weg des Militarismus und Revanchismus beschrltten. Aus Westdeutschland hören wir in diesen Taren immer drängender die Forderung nach Zugang zu Kernwaffen für die Bundeswehr. Adenauer. " bezeichnet jede Verzögerung der B&- friedigung der Bonner ...

  • Bedeutsamer Beschluß

    Der Beschluß des 33-StaatervAusschusses der UNO, den Artikel 19.der UN-Charta über den Stimmrechtsentzug für beitragssäumige Länder nicht auf jene Staaten anzuwenden, die keine Beiträge, für die sogenannten UNO-Friedensmissionen in Nahost und -Kongo zahlen wollen, hat dreifache Bedeutung. 1. Er ebnet den Weg für einen normalen Beginn und Verlauf der am 21 ...

  • Neue Verzögerungstaktik

    Amtsgericht Tempelhof entscheidet gegen Mutter von Angelika

    Westberlin (ADN). Das Westberliner Amtsgericht Tempelhof-Kreuzberg hat einen Beschluß .gefaßt, durch' den die Rückkehr der seit Jahren widerrechtlich in: Westberlin zurückgehaltenen neunjährigen Angelika Kurtz zu ihrer in Zittau lebenden Mutter weiter verzögert werden soll. ' .... x , : ,,,,. In dem ...

  • Erhard-Regierung bereitet neues Störfeuer vor

    Bonn (ADN). Die westdeutsche Regierung strebt weiter die Verfügungsgewalt über Atomwaffen an. Dieses Fazit der Kabinettsitzung vom Mittwoch trug der Bonner Staatssekretär von Hase am Nach-, mittag der Presse vor. Der Verzicht auf Verfügungsgewalt würde, wie Hase erklärte, „eine Belastung des westlichen Bündnisses bedeuten" ...

  • CDUplantMieterhöhung Protest gegen Terror nach'der Wahl von Oberhausen

    Kiel (ADN/ND). Nur bis nach der Bundestagswahl sollen Mieterhöhungen im sogenannten sozialen Wohnungsbau in der Bundesrepublik aufgeschoben werden. Diese Tatsache ergab sich aus einer Wahlrede des Bonner Wohnungsbauministers Lücke (CDU), die er vor einigen Tagen in Kiel hielt. Durch höhere Verzinsung der im sogenannten sozialen Wohnungsbau investierten Kredite sollen die Mieter dieser Wohnungen mit 1,8 Milliarden DM mehr belastet werden ...

  • KPG-Parteitag über Wirtschaft

    Prag (ADN). Der XEtL Parteitag der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei, der zum 24. Mai nächsten Jahres einberufen worden ist, wird die Entwicklung der Volkswirtschaft im 4. Fünfjahrplan von 1966 bis 1970 festlegen und zugleich die Grundrisse und Ziele der wirtschaftlichen Entwicklung des Landes für die Zeit nach 1970 beraten ...

  • Neue Liebhaber von Kriegsbasen

    Zusätzlich zu den alten imperialistischen Mächten —den.USA, England und anderen —, die über ein Netz von ausländischen Stützpunkten verfügen, sind neue Liebhaber solcher Basen aufgetaucht. Westdeutschland wird zum aktiven Teilnehmer dieser Politik. Das ist eine neue Erscheinungsform ihres ' Großmaditmilitansmus Allein in Portugal baut die Bundesrepublik einen Militärstützpunkt, der SO Millionen Dollar kostet ...

  • KURZ BERICHTET

    Daresialam. Die DRV eröffnete In Daressalam eine Botschaft. . Bogota. 10000 Mittelschullehrer Kolumbiens stehen seit Wochenanfang im Streik für höhere Entlohnung und Au*- sahlung der rückständigen Gehälter« Reykjavik. Nachfolger des Außenministers von Island,GudmundurGudmunds« son, der zurückgetreten Ist, wurde der bisherige Minister für Fischereiwirtschaft und Sozialwesen ...

  • Den Feinden der Gewerkschaft keine Stimme

    Helmut Greulich: Wählt nur Kandidaten, die das DGB-Aktionsprogramm unterstützen

    Emflen (ADN). Den Gewerkschaftsfeinden darf bei den Bundestagswahlen keine Stimme von DGB-Mitgliedern gehören. Das erklärte Helmut Greulich, hauptamtliches Vorstandsmitglied des DGB-Landesbezirks Niedersachsen auf einer Gewerkschaftsversammlung des Kreises Emden. Es sei die .Pflicht jedes Gewerkschaftsmitgliedes, vor Stimmenabgabe zu prüfen, welcher Kandidat und welche Partei die gewerkschaftlichen Forderungen, die im DGB-Aktionäprogramm niedergelegt sind, unterstützen ...

  • Adenauer reagiert mit Hohn und Gewalt

    Hamburg/Hanau (ADN/ND). Die Wahlredner der CDU/CSU antworten auf lebenswichtige Fragen der Wähler mit Hohn und Gewalt. Dem CDU-VorsUzenr den Adenauer war auf einer Kundgebung in Bonn von einer Frau zugerufen worden, „bitte, zur Sache, zur Notstandsgesetzgebung. Wo bleiben die demokrar tischen Freiheiten?" Adenauer höhnte: „Der arme Mann, der diese Frau hat ...

  • Denkschrift an Japan

    Moskau (ADN). Das Außenministerium der UdSSR, hat laut TASS eine Denkschrift im Zusammenhang mit neuen Tatsachen -veröffentlicht, wonach die USA japanisches Territorium für aggressive Handlungen gegen Vietnam benutzen. Dies mache Japan zum Komplicen der Kriegsabenteuer der USA in Südostasien, heißt es in der Denkschrift Peking (ADN) ...

  • Peyrefitte: NATO-Frage noch ungeklärt

    Paris (ADN). Der franzosische Informationsminister Peyrefitte teilte am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Paris mit, die Gespräche zwischen Präsident de Gaulle und dem stellvertretenden USA-Außenminister Ball am Dienstag seien von beiden Seiten als Gelegenheit benutzt worden, ihre Ansichten über Vietnam und die NATO darzulegen ...

  • Caamano unterzeichnete „Akte der Aussöhnung"

    Santo Domingo (ADN/ND). Oberst Caamano und der OAS-Vermittlerausschuß unterzeichneten am Dienstag ein „Akte der .dominikanischen Aussöhnung" genanntes Abkommen, das die Bildung einer Übergangsregierung unter dem früheren Außenminister' Dr. Garcia Godoy Vorsieht Godoy soll bereits am Freitag vereidigt, werden ...

  • Kaschmir-Konflikt weiter verschärft

    Neu Delhi (ADN/ND). Der Kaschmir- Konflikt hat sich am Mittwoch weiter verschärft. Sowohl indische als auch pakistanische Truppen überschritten die Waffenstillstandslinie. Nach Angaben des Verteidigungsministeriums in Neu Delhi besetzten indische Truppen vier weitere pakistanische Militärstützpunkte ...

  • Neue Gefahr stoppt Bergungsarbeiten

    Saas Fee (ADN). Im Katastrophengebiet am Mattmark-Staudamm - droht die Gefahr eines neuen Absturzes von Millionen Kubikmetern Eis, Schnee und Ge* stein. Nachdem bereits am Mittwochvormittag- die Rettungsarbeiten vorüber* gehend gestoppt werden mußten, weil sich ein Teil des Gletschers mit lautem Getöse ...

  • In Westdeutschland: Der gleiche Geist wie vor 30 Jahren

    Sowjetunion brandmarkt Kriegskufs der CDU/CSU

    und die Losungen, unter denen die Wahlen stattfinden.

Seite 8
  • Zk Gratuliert

    ND / 2. September 1965 Seite 8 R 1« u u u NEUES DEUTSCHLAND Redaktion: 103 Berlin, Mauerstraße 39/40« Tel. 22 03 41 - Verlag: 1054 Berlin. Schönhauser Allee 176« Tel. 42 0014 - Abonnementspreis monatlieh 1,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontori 1053 Berlin, Schönhauser Allee 144. Konto-Nr. «/I893 ...

  • Dramatischer 3:O-Sieg über Japan

    Volleyball-Nationalmannschaft besiegte den Bronzegewinner von Tokio 15 :13,15 :9,15 :13

    Von unserem Berichterstatter Berbert Wolf Als nach einstündiger Spieldauer Arno Schulz und Eckhardt Pietzsch ihrem Mannschaftskameraden Wolfgang Webner anerkennend über den Blondschopf strichen, weil er im letzten Satz dieser dramatischen Begegnung beim Stand von 14:13 den Satz- und Spielball für die DDR erobert hatte, ahnten sie noch nicht, wieviel Anstrengung in den nächsten Minuten noch nötig sein würde, um den Sieg endgültig aus dem Feuer zu reißen ...

  • Länderspiel am Schwarzen Meer

    Am Sonnabend Fußball in Warna: Bulgarien—DDR

    Von ND-.Fußballredakteur Joachim Pfitzner Warna, die Schwarzmeerstadt der Urlauber, als bedeutende Hafenstadt Bulgariens auch den Seeleuten bekannt, bietet ihren Gästen nicht nur Erholung am Strand, sondern auch bedeutende Veranstaltungen, wie das Tanzfestival, Fallschirmsprungwettbewerbe und Fußball ...

  • Bonn interveniert

    Daß es auch in San Sebastian nicht ohne Komplikationen abgeht, war auch diesmal wieder den westdeutschen Interventionen zuzuschreiben. Nachdem die Einreisevisa für unsere Mannschaft nicht zu verhindern waren, entwickelte die westdeutsche Botschaft in Spanien eine ungewöhnliche Aktivität. Im Organisationsbüro, das in einem Saal des Rathauses der Hafenstadt eingerichtet wurde, erfuhr man schon Tage vor der Eröffnung von solchen Telefongesprächen ...

  • Appartements an der Friedrichsgracht

    Hinter dem Staatsratsgebäude am Marx-Engels-Platz lugt leine «weit sichtbare" /gelb- 'i weiße Fassade hervor. 126 Fenster und eine weiße Wabenplatte vor dem Treppenhaus über sechs Etagen unterbrechen die geschmackvoll gestaltete Hausfront. Dort, im ältesten 1237 gegründeten Berliner . Stadtteil; dem alten Colin, entstehen 660 neue Appartements ...

  • Heute in Funk und Fernsehen

    Deutschlandsender: 9.00 Aus Oper und Ballett; 11.00 Wissenschaftliche Weltanschauung; 12.20 Musik zu Tisch; 14.30 Junge Leute - heute; 17.00 Internationale Politik; 18.10 Mit dem Funk durch die Zeit; 19.30 Rhythmus — Tempo ■*- Temperament; 20.30 In Sachen Mulka und andere...; 21.00 Volkslieder und"-tanze; 22 ...

  • Quartett der Neulinge

    Unsere Republik wird durch das Quartett Klaus Ampler, Axel Peschel, Manfred Dähne und Günter Hoffmann vertreten, und sie geben überhaupt unser Debüt in dieser Disziplin bei einer Weltmeisterschaft. Denn: Seit 1962 steht diese Prüfung auf dem Programm, und dreimal wurden die vier Weltmeister- ' schaftstrikots ohne uns ausgefahren, weil das unselige Travelbüro einem Bonner Wunsch folgend dafür sorgte, daß unsere Jungen weder nach Italien noch nach Belgien oder Frankreich kommen konnten ...

  • Für Studium und Schönheit

    - Ein langgehegter Wunsch vieler Frauen geht in Erfüllung: Heute öffnet eine repräsentative ^Buchhandlung für die Frau" im Gebäude des Ministeriums für Außenhandel und Innerdeutschen Handel Unter den Linden ihre Pforten. - Die charmante Leiterin Brunhilde Hemze und ihre 10 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen hier Pionierarbeit für die gesamte Republik leisten ...

  • Wieder bei der Weltmeisterschaft

    DDR nach drei Jahren zum erstenmal wieder dabei / Heute Start mit Mannschaftsfahren Westdeutsche Intervention gescheitert Von unseren» Sonderberichterstatter Klaus Ullrich

    „Das kann ja heiter werden", orakelte Klaus Ampler, als er am Mittwochmorgen einen ersten Blick aus dem Fenster warf und an der keine hundert Schritte entfernten Küste die vom Sturm gepeitschten Wogen gegen das Fenster toben sah. Von spanischer Sonne und südländischer Hitze war schon an den Tagen zuvor ...

  • Gleichberechtigung betont

    Von westdeutscher Seite wurde Protest gegen diesen Beschluß erhoben und Scholz für die Weltmeisterschaften in San Sebastian gemeldet Nach kurzer Verhandlung entschied die Exekutive am Mittwochvormittag, daß die Sperre aufrecht erhalten bleibt und Scholz nicht starten darf. Bei dieser Entscheidung wurde einmal mehr die Existenz und völlige Gleichberechtigung der beiden deutschen Radsportverbände unter- ...

  • „NeuerWeg"Heft17

    Der Leitartikel „Mit den Bauern — : durch die Bauern ■* zum Nutzen der Bauern" ist dem bevorstehenden 20. Jahrestag der demokratischen Bodenreform gewidmet. Der Autor, Genosse Dr. Rudolf Müller, gibt einen historischen Rückblick und zeichnet den Weg nach, den unsere Bauern und Landarbeiter in diesen 20 Jahren gegangen sind, und wie sie sich unter ...

  • Neues Burma im Bild

    Ausstellung der Deutsch-Südostasiatischen Gesellschaft

    Eine Ausstellung mit dem Titel j,Burma — Land am Irrawaddy" hat die Deutsch- Südostasiatische: Gesellschaft in der DDR am Mittwoch im Berliner Internationalen Ausstellungszentrum (Friedrich- •straße) eröffnet. Mit Fotos und anderen Dokumenten vermittelt die Ausstellung ein Bild von der Entwicklung des Landes, besonders von den Fortschritten nach der Revolution ...

  • Ball im Marmorsaal

    Ganz im Zeichein der Wahlvorbereitung stehen die Veranstaltungen im " Zentralen Haus der Deutsch-sowjetischen Freundschaft. Die Direktorin, Iieni Berner, wird vor Arbeitern und Angestellten aus Betrieben Rechenschaft über die auf politischem und kulturellem Gebiet geleistete Arbeit ablegen. Darin sind - Berliner Mädchen und Jungen, die am 10 ...

  • Wie wird das Werter?

    Wetterlage: Ober Mitteleuropa herrschen nur .geringe Luftdruckgegensätze.- Bei hoher Luftfeuchtigkeit bleibt die Neigung zu örtlichen Niederschlägen erhalten. Aussiebten: Bei schwachen bis mäßigen Winden aus nördlichen Richtungen nach Auflösung örtlicher Frühnebelfelder wechselnd, zum Teil stark bewölkt und einzelne Schauer ...

  • Blick auf den Spielplan ,.

    DEUTSCHE STAATSOPER, Vorstellung im Apollosaal fällt aus, Karten werden an der Kasse umgetauscht METROPOL-THEATER, 19.30 bis 22 Uhr: „Orpheus in der Unterwelt"***)' KAMMERSPIELE, 20 bis 22.15 Uhr: „Die Milliönärin"***> DEUTSCHES THEATER, 18.30 bis 21.15 Uhr:. „Unterwegs"***) ' VOLKSBÜHNE, keine Vorstellung DISTEL, 19 ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: 103 Berlin, Mauerstraße 39/40« Tel. 22 03 41 - Verlag: 1054 Berlin. Schönhauser Allee 176« Tel. 42 0014 - Abonnementspreis monatlieh 1,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontori 1053 Berlin, Schönhauser Allee 144. Konto-Nr. «/I893. Postscheckkonto: Postscbeckamt Berlln( Konto-Nr. 555 09 - Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN* 102 Berlin ...

  • Papierplastiken

    Seit Mittwoch zeigt der Papierplastiker Edi Kallista im Haus des Lehrers (10. Etage) seine papiernen Kunstwerke. Gefaltete und geklebte Figuren, einfache Ornamente aus Papier- 6treifen sind neben komplizierten Päpierporträts in den Vitrinen zu sehen. ; Der 84jährige Künstler will mit dieser Ausstellung besonders den Kindergärtnerinnen und Eltern Anregungen für die Vorschulerziehung der Kinder geben ...

  • 3000 Gäste im August

    : Fast 3000 Gäste aus 49 Ländern besuchten im August die Grenzsoldaten am Brandenburger Tor. -Sie:-kamen aus sozialistischen Staaten-,, sowie aus Frankreich^ .Großbritan? nieri; ' Belgien, Finnland- Italien, Dänemark, -den USA, Japan, Österreich, Westdeutschland, Chile, Ghana und Indien. Viele Besucher trugen sich in das Gästebuch des Stadtkommandanten ein und ehrten die ermordeten Grenzsoldaten ...

  • Willi Stoph gratulierte

    Der Vorsitzende des Ministerrates, Willi Stoph, gratulierte den Staffelmitgliedern und ihren Trainern zu den Weltrekorden in der 4X110-Yard-Lagenund Freistil-Staffel der Männer recht herzlich und wünschte ihnen persönlich und dem Deutschen Schwimmsportverband weitere Erfolge.

Seite
Gruß nach Hanoi Aktionen am Antikriegstag gegen Atomrüstimg und Notstandsgesetze Annexionsgelüste zum Scheitern verurteilt Getreide noch von 370000 ho zu bergen Mit hohen staatlichen Auszeichnungen geehrt Neue Weltrekorde von Wiegand und Henninger Revanchistenaufmarsch in Westberlin Keine Stunde darf verlorengehen Unsere Herzen schlagen für Vietnam UdSSR und VAR: Keine Kernwaffenverbreitung Leunajugend empört über Oberhausen Gemeinschaftsarbeitist Trumpf So begann die Bodenreform
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen