26. Okt.

Ausgabe vom 23.05.1960

Seite 1
  • 40 Jahre KP Indonesiens

    • . Glückwunschschreiben des Zentralkomitees

    Berlin (ADN). Das Zentralkomitee un< serer Partei hat der Kommunistischen Partei Indonesiens zum 40. Jahrestag der Gründung der KPI folgendes Glückwunschschreiben übermittelt: Teure Genossen! Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt Euch zum 40. Jahrestag der Gründung der Kommunistischen Partei Indonesiens herzliche brüderliche Kampfesgrüße ...

  • Hammerschläge

    VT on Schönefeld bis nach Nieder- * schönhausen standen am Donnerstag die Berliner. Sie wollten Genossen Chruschtschow begrüßen. Sie wollten demonstrieren, daß sie für ihn, für äie Politik des Friedens Sind, wie er äie in Paris kraftvoll verfocht. Waren das alles erfahrene Außenpolitiker, alte Diplomaten, die da an den Straßen riefen: „Bravo, Nikita!"? Nein, es waren Berliner Arbeiter, Hausfrauen, Angestellte, Rentner, Ju-* gendliche ...

  • Reste des zweiten Weltkrieges beseitigen

    Arbeiterkonferenz verurteilt USA-Torpedo gegen Gipfeltreffen

    Berlin (ND). Etwa 250 Arbeiter, Mitglieder und Funktionäre des DGB, Sozialdemokraten und SED-Mitglieder verurteilten am Sonnabend auf einer Arbeiterkonferenz in Schöneberg die Torpedierung, der Pariser Gipfelkonferenz durch reaktionäre amerikanische Kreise. In einer gemeinsamen Erklärung heißt es u. a ...

  • Flammender Protest gegen USA

    Kundgebung in Bologna / Stevenson: Eisenhower handelte gegen sein Volk

    Rom'New York (ADN/ND). Ober 20 000 Bürger der italienischen Stadt Bologna protestierten am Sonnabend auf einer eindrucksvollen Kundgebung gegen die amerikanische Sabotage der Gipfelkonferenz. Der kommunistische Abgeordnete Pajetta wandte sich in scharfen Worten gegen die imperialistische Kriegstreiberci der USA ...

  • Schiffbauer sparen 3001 Material ein

    Rostock (ADN). 300 Tonnen wertvolles Material sollen bis zum Jahresende in der volkseigenen Warnowwerft Warnemünde beim Bau jedes Kohle-Erz-Frachters durch rasche Einführung der heuen Technik sowie im Ergebnis von-Verbesserungsvorschlägen in sozialistischer Gemeinschaftsarbeit eingespart werden. Diese Verpflichtung übernähmen die Mitarbeiter des optischen Zeichenbüros in Vorbereitung des 9 Plenums ...

  • Dank des polnischen Volkes

    Warschan (ADN). Der Erste Sekretär des ZK der PVAP, Gomulka, und Ministerpräsident Cyrankiewicz haben dem sowjetischen Regierungschef Chruschtschow1 im Namen des polnischen Volkes ihren Dank für sein standhaftes Auftreten in Paris ausgesprochen. „Das polnische Volk", heißt es in dem Telegramm, .erklärt ...

  • Walzwerker überboten Dekadenplan

    Hennigsdorf (ADN). Die Arbeiter des Stahl- und Walzwerkes Hennigsdorf haben ihren Bruttoproduktionsplan in der 2. Mai-Dekade mit 105,7 Prozent erfüllt und dabei eine Mehrproduktion im Werte von 7,2 Millionen DM erreicht. Das ergab die Dekadenkontrolle am 20. Mai. Die Kumpel haben ferner für 300 000 DM industrielle Konsumgüter zusätzlich pro-' duziert ...

  • Provokation keine Verhandlungsbasis

    Berlin (ADN). Eine Vielzahl von Telegrammen haben Werktätige aus allen Bevölkerungsschichten der DDR vertrauensvoll an den sowjetischen Ministerpräsidenten N. S. Chruschtschow gesandt und ihm für sein standhaftes Auftreten gegenüber den amerikanischen Aggressoren in Paris Bedankt. Im Namen von über 100 000 werktätigen Frauen des Bezirkes Frankfurt (Oder) schrieben u ...

  • Spionage als Staatsprinzip unmöglich

    Tirana (ADN). Die Regierung der Volksrepublik Albanien hat sich am Sonnabend mit der Haltung der sowjetischen Delegation in Paris völlig solidarisch erklärt und die provokatorischen Methoden der aseressiven Kreise der USA auf das schärfste verurteilt In einer Erklärung stellt die Regierung empört fest ...

  • Hilfe für Agadir

    Berlin (ADN). Die Pressestelle des FDGB-Bundesvorstandes teilt mit, daß im Rahmen einer umfassenden Solidaritätsaktion für den Wiederaufbau der bei einer Erdbebenkatastrophe zerstörten marokkanischen Stadt Agadir bisher 150 000 DM gespendet worden sind. Darüber hinaus wurden zur Unterstützung der Afrikanischen ...

  • Ta

    bekräftigen auch die Johannisthaler Motorenbauer die Haltung N. S. Chruschtschows (siehe unseren Leitartikel). 335 Mähdreschergetriebe wollen die Getriebemonteure, zu denen auch die drei Kollegen Wolfgang Griep, Rolf Lindemann und Heinz Neye gehören, bis zum Jahresende über das Planziel hinaus fertigen ...

  • 2:0 Franco-Kegim« verhindert Fußball' Landerkampf mit UdSSR

    Länderspiel Ungarn-England

    Das faschistische Franco-Regime hat dem spanischen FußbaHverband untersagt, die Viertelfinalspiele- um den Europapokal der Ländermannschaften gegen die sowjetische Auswahl In Moskau und Madrid zu bestreiten. Die Treffen waren für den 29. Mal und 8. Juni vorgesehen. Der Madrider Korrespondent der franz5sis>cheri Nachrichtenagentur „Agence France Press" bezeichnet den Beschluß der spanischen Regierung als eine Maßnahme, „die die Sportkreise empören muß" ...

  • VAR: Alleinschuld der USA

    Kairo (ND). Laut westlichen Nachrichtenagenturen, herrscht in der Vereinigten Arabischen Republik einhellig die Meinung vor, daß „die USA allein die Schuld am NichtZustandekommen der Gipfelkonferenz tragen". Der frühere Informationsminister Salem schrieb: „Was denkt sich Amerika, wenn es sich das Recht zuschreibt den sowjetischen Luftraum zu inspizieren? Amerika ist allein verantwortlich für die Folgen dieser Aggression ...

  • Gerhard Jeitner: 4,50 m

    Mit 52,02 m erzielte Inge Schwalbe (SC Dynamo) beim Nationalen Sportfest des SC DHfK Leipzig eine DDR-Jahresbestleistung im Speerwerfen. Ebenfalls Jahresbestzeit lief Schüler (SC DHfK) mit 47,2 Sekunden über 400 m. Der DDR-Rekordhalter im Stabhochsprung, Gerhard Jeitner (SC DHfK). präsentierte sich ebenfalls in 'hervorragender Verfassung ...

  • Offene Zustimmung

    Beirut (ADN-Korr.). In großer Aufmachung berichten alle in Beirut erscheinenden Zeitungen über die Kundgebung mit Chruschtschow in der Seelenbinder- Halle. Mehrere Wochenzeitungen veröffentlichen aus Anlaß des Besuchs des sowjetischen Ministerpräsidenten in Berlin Beiträge über die Politik der DDR. „AI Bilad" geht-ausführlich auf die Erklärungen Walter Ulbrichts ein ...

  • Weltklasseleistung der DDR-Handball-Frauen

    Nach dem 12:2 gegen Dänemark trumpfte die deutsche Handball-Nationalmannschaft der Frauen auch gegen die polnische Landesvertretung eindrucksvoll auf. Der 12 :3-Sieg gegen die auf dem Großfeld zur Weltelite gehörenden polnischen Frauen in Lauchhammer ist beinahe sensationell. In ihrem letzten Spiel gegen die Westzone hatten die polnischen Mädchen bekanntlich 8 :7 gewonnen ...

  • Großer Dienst für Frieden

    Budapest (ADN). „Die UdSSR und Chruschtschow haben in Paris der Sache des Friedens wiederum einen großen Dienst erwiesen*, erklärte am Sonnabend der Erste Sekretär des ZK der USAP, Janos Kadar. , ' Albanische Regieruna:

  • Chruschtschow hat recht getan!

    Wfadyslaw Gomulka:

Seite 2
  • Er sprach uns aus dem Herzen

    Protaetderooastrationea gegen Bonner Atomkriegspolitik in Frankfurt (Main) und OfEenbacH

    Cfcsen (ADN). »Wer bisher noch Zweifel gehabt haben sollte, wer dafür -verantwortlich Ist, daß .das Gipfeltreffen flicht zustande kam, dem dürfte die Rede Chru«chtscboH« .die Augen «feö&ael haben." Das erklärte der Bergarbeiter und Jugendleiter einer Essener Ortsgruppe der IG Bergbau, Maafited Gilbe r g, am Sonnabend In einem Gespräch über (die Rede des sowjetischen Ministerpräsidenten in der Berliner Werner- Seelenbinder-Halle ...

  • Die brüderliche Hilfe der Industrie

    Dorf und Stadt, Landwirt und Handwerker, Bauer und Arbeiter sirwä Ausdrücke der Arbeitsteilung zwischen Landarbeit und handwerklicher Arbeit. Sie bezeichnen keine Gegensätze, sondern eine Art Symbiose, ein Auf- Leinanderanff ewie- - «nsein. B¥ide" «tonnten in langen Zeitperioden unter m&mm&mämm dem Joch derselben Herren ...

  • Prähistorisch1

    Der Bonner Kanzler Adenauer will am Dienstag vor dem Bundestag „eine Erklärung über das Scheitern der Pariser Gipfelkonferenz abgeben". Nanu, wird sich mancher Bürger Westdeutschlands fragen, was ist denn mit dem Alten los? Vor dem 16. Mai war von der Öffentlichkeit in Westdeutschland Immer wieder gefordert worden, der Bundestag solle zusammentreten und einen Beitrag zur Entspannung beraten ...

  • SS bläst zum Überfall auf Europa

    Banditen erklären: Bonn ist unser Vaterland

    Hzehoe (ADN). Im Zeichen der völligen Übereinstimmung der Zielsetzung der ehemaligen SS-Führer und des heutigen westdeutschen Staates stand am Sonntag ein Treffen der SS-Organisation HIAG in Itzehoe in Schleswig-Holstein. An der Veranstaltung nahmen etwa 1000 fanatische ehemalige SS-Leute aller Dienstgrade teil ...

  • Standort für Spione

    Angesichts der amerikanischen Luftprovokation gegen die Sowjetunion gewinnt die Meldung des „Donaukurier* vom 6. Mal besondere Bedeutung. Es wird darauf hingewiesen, daß die 42 In Manching stationierten Düsenmaschinen mit „modernsten Hbchleistungskameras" ausgerüstet sind, die eine „Dienstgipfelhöhe" ...

  • USA-Militärs sabotierten Gipfel

    London (AON). Die aggressiven Absichten der amerikanische» Militärs» die durch Ihre verstärkten Provoltationen gegen die Sowjetunion da« Zustandekommen der Gipfelkonferenz vereitelten, -wurden am Sonnabend im Londoner «Daily HerakT von dem Journalisten John Sampson enthüllt. Er schreibt: Seit dem Zusammenbruch der Gipfelkonferenz ist Amerika von einem wahnsinnigen Kriegsgeschrel erfaßt worden ...

  • Mommer Kriecht vor CDU zu Kreuze

    Rechte SPD-Führer für gemeinsame Außenpolitik mit Atomkriegern

    Bonn (ND/ADN). Am Wochenende traten mehrere rechte SPD-Führer mit Erklärungen auf, in denen sie verlangen, SPD und CDU müßten mit einer „gemeinsamen Außenpolitik enger zusammenrücken", damit die westdeutschen Militaristen nach der Sabotierung der Gipfelkonferenz durch Eisenhower das Schüren der Spannungen verstärkt fortsetzen können ...

  • Umsonst gekommen

    Während des Pariser Gewitters duckte sich der Westberliner Brandt-Bürgermeister unter die Kellerluken seines Schöneberger Rathauses. Aber jetzt da die Sonne wieder durch die Wolken schimmert, steckt er den Schnabel an die Luft. Zwar schlottern ihm noch die Knie; aber Immerhin er kreischt denn schließlich hat er einen Ruf als »Störenfried" zu verlieren ...

  • Sonnemann gibt Bauernlegen zu

    Immer wieder Inserate über Versteigerung von Bauernhöfen

    Bonn <ND). Der Staatssekretär im westdeutschen Landwirtschaftsministerium, Sonnemann, mußte in einem Artikel im Informationsdienst des Ministeriums zugeben, daß es im Bonner Staat ein Bauernlegen größten Stils gibt Sonnemann versuchte zynisch den westdeutschen^ Klein- und Mittelbauern dafür die Schuld in die Schuhe zu schieben ...

  • Hammerschläge

    (Fortsetzung von Seite I)

    terhew«gung schon seit vielen Jahrzehnten: Leeres Wort des Armen Rechte. Aber wir sind nicht mehr arm, nicht mehr schwach. Genosse Chruschtschow brauchte in-Ptris nicht nach oben zu deuten, -wo ein neuer Vtereinhalb- Tonner aus der sowjetischen Raumvericehrsgarage seine Runden zog. Dessen Signale hatten di« amerikanischen and westdeutschen kalten Krieger durchaus gehört ...

  • Überall Bundeswehr

    „Heute ist es bei uns schlimmer als während der Nazizeit", erklärte mir einer der 6000 Arbeiter der Ingolstädter Autounion nach Feierabend vor dem Werktor. „Man kann hingehen, wo man will, überall hat sich die Bundeswehr breitgemacht!", und er zählte auf: „Ein Pionierbataillon mit einem kilometerlangen ...

  • Don Juan aus Amerika

    Kieke mal, der Ike. In den USA warten sie sehnsüchtig auf ihn, um ihm acht peinliche Fragen zu stellen, er aber lenkt seine Schritte zur iberischen Halbinsel. Doch seine Ruh' ist hin. Kein Trost zu finden für ihn am Busen der portugiesischen Faschisten. Drum schickt er, zu einem Don Juan der Politik geworden, schnell Franco einen Liebesbrief ...

  • Ingolstadt wehrt sich gegen Strauß

    s... Ingolstadt, du Pulverloch, finden werden wir dich doch," So und ähnlich waren die Einwohner des oberbayrischen Stadt- und Landkreises an der Donau während des letzten Krieges von den westlichen Alliierten vor Luftangriffen gewarnt worden. Die Bevölkerung lebte damals in ständiger Angst vor diesen Angriffen, denn jeder wußte: Der faschistische Staat hatte aus Ingolstadt und Umgebun« ein regelrechtes Pulverfaß gemacht ...

  • Einstimmig, beschlossen

    Auch der Bürgemeister einer in unmittelbarer Nähe des geplanten Munitionsdepots liegenden Ortschaft („Bitte, nennen Sie nicht meinen Namen, es kann mich sonst Kopf und Kragen kosten.") berichtet, die Bevölkerung sei ausnahmslos gegen die Bonner Kriegspläne. Die Gemeinderäte haben einstimmig beschlossen, die Errichtung des Munitionsdepots mit allen Mitteln zu verhindern ...

  • Flugplatz auf Bauernland

    Der „Einweihung", an der auch General Kammhuber, Bayerns Landtagspräsident Hanauer sowie Ingolstadts CSU-Bürgermeister Listl teilnahmen, war die Beschlagnahme von über tausend Hektar Bauernland für die Erweiterung zweier Startbahnen vorausgegangen. Seit Jahren hatten die Bauern von Manching, Westenhausen ...

  • Tragisches Unglück in der CSR 54 Bergleute fanden den Tod

    Prag (ADN). Ein schweres Grubenunglück hat sich am Sonntag im Hlubina- Bergwerk in Ostrava ereignet, meldet CTK. Aus bisher noch nicht geklärten Ursachen kam es zu einer Erdgasexplosion. 54 Bergleute fanden den Tod. Sofort nach dem Unglück wurden Rettungsmannschaften eingesetzt, die alle Sicherheitsvorkehrungen trafen ...

  • Orkan über Polen

    Warschau (ADN). Ein schwerer Sturm, der am Freitag acht Kreise im Südosten Polens heimsuchte, hat drei Todesopfer und 77 Verletzte gefordert. Wie aus einem Regierungskommunique' hervorgeht, wurden etwa tausend Gebäude schwer beschädigt, zahlreiche Felder verwüstet und ein Gesamtschaden in Höhe von etwa ...

  • NEOESDEÜTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM: Hermanjj Ak«o, Cheteeäafctetir; Ceorg Hanseo, Dr. Günter Kertzscher* stell*. Chefredakteure: Eberhard Heinrich, Redaktionssekretär: Walter Flor*lh. Dr. Rolf Gutermutt*, WJU1I Kohlen Karl «-Ernst Reuten Arnolf Krlener

Seite 3
  • Die Richtige Toto-Tipreihe

    23. Mai 1960 / ND / Nr. 142, Seite 3 B Sozialistische Hilfe Erfolgreiche Versuchsübertragungen von Bild und Ton haben die Ingenieure Günter Tränkner und Gerd Walter aus der DDR im Fernsehversuchszentrum der albanischen Hauptstadt vorgenommen. Die technischen Einrichtungen sind ein gemeinsames Geschenk ...

  • Matt in dreizehn Zügen

    Das unvergleichliche Friedensfahrtduell DDR—Belgien am Beispiel einer Schachpartie nacherzählt

    Wenn hier der Versuch unternommen Wird, Parallelen zwischen einem so bedeutenden Radrennen, wie es die Friedensfahrt darstellt, und einer Schachpartie zu finden, so ist der Grund dafür nicht allein die Popularität des Schachspiels, die dank der Moskauer Weltmeisterschaft In den letzten Wochen so beträchtlich zunahm ...

  • Die drei Wegweiser der SG Bufleben

    feJetzt werden Sie mich für einen Auffcchneider halten, aber so war es", beendet der breitschultrige Mann seine Erzählung. Das Jahr 1947 und der Aufbau des Sports in Bufleben, einem Dorf in der Nähe Gothas, waren Gegenstand dieser Erzählung. Unser Gesprächspartner arbeitet seit Jahren in der Baubrigade der ...

  • „Projekt Merkur" /

    Ein gar-nicht mehr utopisches Fernsehspiel

    Eine große bürgerliche Zeitung in Westdeutschland behauptete dieser Tage in einem langen Artikel, der Wettlauf um die Eroberung des Weltalls sei das Hunderennen unserer Zeit In diesem frivolen Ton spiegelt sich die ganze menschenverachtende Ideologie des Imperialismus wider. Alle, die Achtung vor dem Leben und der Schaffenskraft des Menschen haben, sehen in der Eroberung des Alls die Verwirklichung eines jahrhundertealten Traums der Menschen ...

  • Auch gegen Polen überlegener Sieg

    Handball-National-Elf der Frauen gewann 12 :3

    In großartiger Verfassung präsentierte sich die deutsche Handball-Nationalmannschaft der Frauen am Sonntag in ihrem Länderkampf gegen Polen, den sie vor 2000 Zuschauern In Lauchhammer überzeugend mit 12:3 (7:1) Toren gewann. Die Treffer für die DDR erzielten Danielczyk (5), Wacker (3), Schulz (2), Schanding und Lembke, Für Polen Szwabowska (2) und Rosa ...

  • Gänse von Bützow

    Fernsehkomödie von Helmut GroS nach der gleichnamigen Erzählung von Wilhelm Itaabe am Donnerstag, 26. Mafc 20 Uhr. In einem kleinen mecklenburgischen Städtchen ist unter den Frauen eine Revolte ausgebrochen, der Gänse wegen. Hat doch ein hochweiser Rat beschlossen, daß die Gänse hinfort" nicht mehr „frei nach ihrem tierischen Willen" laufen dürften, sondern die Gassen und Plätze nur noch in Begleitung zu betreten hätten ...

  • Zwei Ausscheidungsspiele im Frauen-Handball

    Die gemeinsame deutsche Mannschaft für die HandbaH-Weitmeisterschaft der Frauen vom 12 bis 19. Juni in Holland wird auf der Grundlage von zwei Ausscheidungsspielen ermittelt, wie es der Deutsche Handballverband (DHV) dem westzonalen Handbollbund vorgeschlagen hatte. Das beschloß der Rat der Internationalen Handball-Föderation (IHF) am Samstagabend auf einer Sondersitzung in Zürich ...

  • Blaulicht

    Waggon G—27144 (Aus der Arbeit der Kriminalpolizei) Fernsehspiel von Günter Prodöhl am Dienstag, 24. Mai, 20 Uhr. „Wo gehobelt wird, fallen Späne, und wo rangiert wird, geht auch mal eine Apfelsinenkiste zu Bruch." Das ist die lässige „Lebensweisheit" einiger Leute mit einem schweren Beruf, oder besser das Deckmäntelchen für eine sehr gestrige Art von Gewohnheitsrecht, auf das manche Eisenbahner heute noch pochen ...

  • Sozialistische Hilfe

    Erfolgreiche Versuchsübertragungen von Bild und Ton haben die Ingenieure Günter Tränkner und Gerd Walter aus der DDR im Fernsehversuchszentrum der albanischen Hauptstadt vorgenommen. Die technischen Einrichtungen sind ein gemeinsames Geschenk der DDR und der Sowjetunion, Die CSR hat ein fahrbares Fernsehstudio ...

  • Fcrnschsplitter

    In allen Ländern der weit sind gegentoärtig rund 85 Millionen Fernsehempfänger in Betrieb. 1959 ist die Zahl der Geräte um 10 Millionen gestiegen. In 87 Ländern werden Fernsehprogramme über 1768 Fernsehsender ausgestrahlt.

  • j,Greif zur Kamera, Kumpel!"

    Diese Sendereihe für den filmenden Arbeiter erfreut sich bereits großer Beliebtheit. Zum Redaktionskollektiv dieser Sendung gehören Lilo Strauch, Herbert Franke und Horst Lehn, die hier ein* gesandte Schmalfilme besichtigen

Seite 4
  • Gute Leistungen der Olympia-Kandidaten

    Große Grünauer Kanu-Regatta sah Massenfelder am Start

    Gute Leistungen der Olympia-Kernmannschaft drückten der „Großen Grünauer" der Rennkanuten auf dem traditionellen Kurs des Langen Sees den Stempel auf. Hinzu kam als weiteres erfreuliches Moment die Rekordbeteiligung von über 800 Aktiven in 69 Entscheidungen. Siegfried Roßberg (SC Einheit Dresden) über 10 000 m, Wolfgang Lange (SC Einheit Berlin) über 1000 m und Dieter Krause (SC DHfK Leipzig) über 500 m waren die Sieger ...

  • ASK und Lok weiter ungeschlagen

    Nach dem 7. Spieltag vier Mannschaften im Vordeffeld / Wieder 0 :1-Niederlage für Wismut

    Nun haben sich nach dem 7. Spieltag der DDR-Oberliga endgültig vier Mannschaften vom übrigen Feld abgesetzt. Nachdem sich - wie bereits gemeldet - am Sonnabend in einer enttäuschenden Partie der Tabellenführer ASK Vorwärts Berlin und der SC Lokomotive Leipzig torlos 0 :0 trennten und damit als einzige ...

  • Auf einen Blick

    ASK Vorwirta—SC Lok Leipzie 0 : •

    Zuschauer: 10 000; Schiedsrichter: Bergmann (Hildburghausen). ASK Vorwärts: Spickenagel; Kalinfce, ünger, Krampe; Riese, Reichelt; Wirth, Meyer, Vogt, Nöldner, Kohle (ab 73. Kaulmann). SC Lokomotive: Sommer; Herrmann, Scherbarth, Söllner; Fischer, DrBBler: Gase, Krause, Konzak, Baumann (ab 69. Frauendorf), Seidlitz ...

  • Karl-Heinz Peter distanzierte alle Sprinter

    - Olympische Prüfungskämpfe der Bahnfahrer mit internationalen Gästen in Forst

    Mit den Wettbewerben im Sprint und im Tandem-Malfahren wurden am Sonntag auf der Radrennbahn in Forst die internationalen vorolympischen Prüfungskämpfe der Bahnfahrer aus der Sowjetunion, der CSR. Ungarn und der DDR beendet. Die Fahrer der DDR, die am kommenden Wochenende auf der gleichen Bahn gegen die Westzone zu ihren ersten olympischen Ausscheidungskämpfen antreten müssen, zeigten sich in beiden Disziplinen in guter Verfassung ...

  • Leipzig bietet die allerletzte Chance

    DDR-Wasserballer verloren auch zweites Olympia-Ausscheidungsspiel 2 :4 Von unserem Berichterstatter Dieter Wales

    Als am Sönntagnachmittag in der Wuppertaler Schwimmoper die Mannschaften für das zweite Olympia-Ausscheidungsspiel im Wasserball zwischen der DDR und Westdeutschland vorgestellt wurden, gab es nicht wenige erstaunte Gesichter. Von der DDR-Sieben, die am Vortag die erste Begegnung 3:4 verloren hatte, waren nur noch zwei Spieler — Vohs und Schulze — dabei ...

  • Ungarn-England 2:0

    Die Gastgeber brauchten lange Anlaufzeit / Albert zweifacher Torschütze

    Ungarns Fußball - Nationalmannschaft schlug am Sonntag vor 95 000 Zuschauern im Budapester Nep-Stadion England mit 2:0 (0:0). Beide Treffer erzielte Mittelstürmer Albert (51. und 75. min). Die Begegnung wurde von zahlreichen der Intervision und der Eurovision angeschlossenen europäischen Fernsehstationen fibertragen ...

  • Schwimmernachwuchs hoffnungsvoll

    DDR-Jugendprüfungskämpfe im Leipziger Schwimmstadion

    Mit über 600 Einzel- und 120 Staffelmeldungen waren die Jugendprüfungswettkämpfe des Deutschen Schwimmsportverbandes auf der 50-Meter-Bahn in Leipzig stark besetzt. Herausragend war die Leistung von Kosich (Dynamo Berlin) über 100 m Rücken der Herrenjugend mit 1:08,6 und Kroll (DHfK Leipzig) über 100 m Freistil mit 1:00 ...

  • Jeitner sprang von 4,20 m an allein

    Gut besetztes Leichtathletik-Sportfest im Leipziger Zentralstadion

    900 Meldungen zum nationalen Sportfest des SC DHfK bewiesen, daß unsere Leichtathleten nun den Kampf um die Erfüllung der Qualifikationsnormen für die Deutschen Meisterschaften und die. Olympischen Spiele ernsthaft aufnehmen. Schon am Vormittag gab es im Leipziger Zentralstadion bei der Jugend ausgezeichnete Leistungen ...

  • Lichtenberg 47 weiter Tabellenführer

    Enttäuschender TSC Ob. unterlag der Chemie-Elf 0:2

    Auch nach dem gestrigen Spieltag behauptete Lichtenberg 47 in der II. DDR- Liga (Staffel 2) seine Spitzenposition. Eine gute Kollektivleistung, besonders der Fünferreihe, erbrachte einen siehe-* ren 6 :1-Erfolg über Motor Hennigsdorf. Mit Gibalowski (2), Klebsch, Obersteller, Günther und Sobek war der gesamte Angriff erfolgreich ...

  • Nur Fortuna Biesdorf hält mit

    Treptow fiel zurück / Motor Köpenick gewann in Adlershof 4:1

    Auch aus Adlershof kehrte Motor Köpenick mit einem Doppelpunktgewinn heim. Die Adlershofer, die durch Miethke (Strafstoß) 1:0 führten, lagen dann lange Zeit durch, Gegentreff er von Kowalczuk und Kostriiarin. 1 :2 zurück, «Durch, zwei, weitere~Kostmann-Tor'e'*(86.!i und 89:) un-* terlagen sie schließlich noch Iclar mit 1:4 ...

  • Alles klar für die Schwimmausscheidungen

    Vertreter der beiden deutschen Schwimmverbände legten am Sonntag in Wuppertal Einzelheiten für die Olympia-Ausscheidungen im Schwimmen und Springen fest, nachdem man sich in den prinzipiellen Fragen bereits ouf der ersten Zusammenkunft im November vergangenen Jahres in Leipzig geeinigt hätte. Die Ausscheidungen im Schwimmen finden am 2 ...

  • Die richtige Toto-Tipreihe

    1. ASK Vorw. Berlin—SC Lok. Leipzig 0 :0 2. Mot. Zwickau—SC Wlsm. K.-M.-StacU 1 : 0 3. SC Aurb. Magdeb. — SC Chemie Halle 2 :1 i. SC Empor Rostock—SC Dyn. Berlin 2:0 5. SC Rot. Leipzig—SC Fort. Weißenf. t: 2 (. SC Einheit Dresden—Chemie Zeitz 2 :1 7. Empor Würzen—Stahl Thale 4:1 8. Chemie Glauchau—Aufbau Meißen l : 0 9 ...

  • Zweiter DDR-Sieg im Boxen

    Die englische Box-Nationalstaffel, die am Freitag den offiziellen Länderkampf gegen die DDR in Leipzig mit 4:16 verloren hatte, zog am Sonntag in einer Freiluftveranstaltung im Karl-Marx- Städter Kunsteisstadion . vor 5000 Zu-, schauern im zweiten, inoffiziellen- Vergleich gegen eine DDR-Staffel mit 8 :12 Punkten den kürzeren ...

  • Fünfkampf-Weltrekord durch Irina Press

    Die Leningrader Studentin Irina Press stellte am Sonnabend und Sonntag in Tula bei Leichtathletikwettbewerben eines Teils der sowjetischen Spitzenklasse im Fünfkampf mit 4902 Punkten einen neuen Weltrekord auf. Diese Leistung fibertrifft ihren eigenen Weltrekord aus dem vergangenen Jahr um 22 Punkte ...

  • 6 52 55 70 82

    Die Prämien zu je 25 DM fielen auf die Wertmarkenendnummer 449 und zu je 10 DM auf die Wertmarkenendnummer 354. Die Zahlenangaben erfolgen ohne Gewähr.

Seite
40 Jahre KP Indonesiens Hammerschläge Reste des zweiten Weltkrieges beseitigen Flammender Protest gegen USA Schiffbauer sparen 3001 Material ein Dank des polnischen Volkes Walzwerker überboten Dekadenplan Provokation keine Verhandlungsbasis Spionage als Staatsprinzip unmöglich Hilfe für Agadir Ta 2:0 Franco-Kegim« verhindert Fußball' Landerkampf mit UdSSR VAR: Alleinschuld der USA Gerhard Jeitner: 4,50 m Offene Zustimmung Weltklasseleistung der DDR-Handball-Frauen Großer Dienst für Frieden Chruschtschow hat recht getan!
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen