25. Aug.

Ausgabe vom 15.08.1959

Seite 1
  • Ende des kalten Krieges erfordert Friedensvertrag

    Prof.Stanek: Eisenhower soll sich das Potsdamer Abkommen ansehen Unter den Krieg muß ein Schlußstrich gezogen werden

    Was wir Deutschen unter Eisenhowers .Vorhaben, den kalten Krieg zu beenden, verstehen, erklärte der Minister des .Innern der DDR, Karl M a r o n , in einem Gespräch unserem Grz.-Recjaktionsmit- ■glied: „Den kalten Krieg beenden heißt den von der UdSSR und unserer Regierung vorgeschlagenen Friedensvertrag ,mit Deutschland abzuschließen und damit den Kriegszustand zu beenden ...

  • Der „Geselle" übertraf den ..Meister"

    LPG Carmzow wurde in der Produktionssteigerung Bezirkssiegel

    Der Entschluß war bedeutungsvoll, aus einer gefestigten LPG, in der die Arbeitseinheit mit über 17 DM vergütet wird, in eine schwache Genossenschaft zu.gehen, die beim Staat in der Kreide stand. Er nahm ein geringeres Einkommen und außerordentliche Schwierigkeiten in Kauf, weil er wußte, daß unser Staat dann am besten gedeiht, wenn alle LPG auf das Niveau der fortgeschrittenen gebracht werden ...

  • 15 000 Westdeutsche trotzten Schikanen

    . Leipzig (ND). Während des III. Deutschen Turn- und Sportfestes kam es zwischen Sportlern aus der Bundesrepublik — am Freitagmorgen waren bereits über 15 000 in Leipzig eingetroffen — und ' der Deutschen Demokratischen Republik an vielen Stellen zu Aussprachen über aktuelle Fragen des Sports und die nationalen Probleme unseres Volkes ...

  • Journaille

    1 Getretene Hunde bellen. Folgerichtig erhob sich unter der Frontstadtpressemeute ,gestehi ein Iiysterisches Gekläff; allen voran die Journaille des „Tagesspiegels" mit dem 'Nazikostgänger Karl Silex an der^pitze. Ihr ist.die Pressekonferenz vom- Donnerstag nicht gut bekommen, auf der das Komitee zum Schutz der Menschenrechte der Öffentlichkeit eine für Bonn«r^d}t ünangenfehme Dokumentation über die faschisilsehe Verwahrlosung; $£( Westzonenjustiz und deren Freistersche Praktiken übergab ...

  • KURST UND LITERATUR

    Heute mit Beilage und Funkprogramm

    fitstrebens überwunden, entfaltet sich der Erfahrungsaustausch von Betrieb zu Betrieb, entstehen auf der Grundlage sozialistischer Produktionsverhältnisse neue Beziehungen zwischen den Menschen. "Piamit werden bereits die Voraus- -■-' Setzungen für das Entstehen einer Massenbewegung der Neuerer und Erfinder in der DDR sichtbar, wie sie von der 5 ...

  • Hochwasserkatastrophe in Österreich

    Fluten zerstörten Brücken und Dämme / Gefahr Vorlauf ig gebannt

    Wien (ADN). Nach zwei Schreckenstagen korvrfte am Freitag die Bevölkerung Österreichs wieder aufatmen. Zum erstenmal seit über 40 Stunden haben die sintflutartigen Regenfälle aufgehört. Fast überall in den Alpen scheint wieder die Sonne. In vielen Teilen des Landes haben die Menschen mit ersten Aufräumungsarbeiten begonnen-Straßenbautrupps gingen daran, die Straßen provisorisch wiederherzustellen ...

  • Otto Winzer: Verständigung öffnet den Weg zur Friedenskonferenz

    Berlin (ADN/ND). Eine Verständigung zwischen Eisenhower und Chruschtschow kann den Weg sowohl zur Gipfclkortfti-6nz als auch zur Einberufung einer Friedenskonferenz und. zum Abschluß eines iMeflenSvertraees tnif Deutschlands frei machen, erklärte Staatssekretär Otto Winzer, I. Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, in einem Interview ...

  • Größtes Atomkraftwerk der Welt am Don

    Gesamtkapazität: 420 000 kW / In Kürze erster Strom

    Moskau (ND-Korr.). Den ersten Industriestrom wird in Kürze das im Bau befindliche größte Atomkraftwerk der Welt liefern, das im Rahmen des Siebenjahrplanes der UdSSR bei Woronesh am Don entsteht. Der erste Abschnitt des Kraftwerkes hat eine Kapazität von 210 000 kW; die projektierte Gesamtkapazität beträgt 420 000 kW ...

  • Zeitgewinn durch Neuerermethoden

    Eine Million DM an volkswirtschaftlichem Nützen noch in diesem Jahr bringt die Anwendung der Verbesserungsvorschläge, die Neuerer und Erfinder der Elektro-> Apparate-Werke „J. W. Stalin" in Berlin-Treptow vor wenigen Wochen ihren Kollegen aus anderen Betrieben vorführten. ., . ' Uns, ist kein Fall bekannt, daß die Gewaltigen der AEG oder des Philips- Konzerns im freizügigen, offenen Erfahrungsaustausch ihren Konkurrenten von Siemens oder Graetz die besten und ...

  • Sechs Tage Planvorsprung

    Berlin (ADN). Die Belegschaft der Abteilung Kurbelwellenfertigung des volkseigenen Schwermaschinenbaus „Heinrich Rau" in Wildau, die um den Ehrentitel „Produktionskollektiv der sozialistischen Arbeit" kämpft, hat sechs Tage Planvorsprung errungen. Die Werktätigen dieser Abteilung nehmen durch Verbesserungsvorschläge regen Anteil an der Rekonstruktion der Abteilung ...

  • •Dorffestspiele in Wartenberg

    Berlin (ADN). Die Bewohner des Ortsteils Wartenberg im Berliner Stadtbezirk Weißensee führen zur Verschönerung ihres Dorfes einen Wettbewerb von Haus zu Haus.. In dem Wettbewerb zu Ehren des 10. Jahrestages werden das am besten gepflegte Haus und der schönste Vorgarten bewertet. Der Wirküngsbereichsausschuß der Nationalen Front in Wartenberg hat einen Plan zur Entwicklung des kulturellen Lebens in dem ländlichen Ortsteil aufgestellt ...

  • Kessel 1 in Probebetrieb

    Lübbenauer Kraftwerker erzielten 18 Tage Planvorsprung

    Berlin (ND). „Am Freitag, 12.30 Uhr, begann auf der Großbaustelle Kraftwerk Lübbenau .18 Tage vorfristig der Probebetrieb des Kesjäels 1. Nun treten wir in die entscheidende Etappe der Vorbereitung der Stromerzeugung ein." Das teilte in einem Fernschreiben die Parteiorganisation der Baustelle unserer Redaktion mit ...

Seite 2
  • Kirchentßg im Dienste der NATO

    Hetzausstellungen verherrlichen faschistische Massenmörder

    München (ND). Der Verlauf des zur Zeit in München stattfindenden Kirchentages beweist, daß diese Veranstaltung nichts weiter als die Fortsetzung der zahlreichen Revanchisten- und Faschistentreften ist, bei denen sich ehemalige Kriegsverbrecher und Bonner Minister als Redner hervortaten. ■Auch am Kirchentag in München nehmen solche Leute als ^Ehrengäste" teil, unter ihnen der Bonner S ...

  • Schlußstrich ziehen

    Alle vernünftigen, realdenkenden Menschen sind sich einig darüber, daß es endlich an der Zeit ist, einen Schlußstrich, unter den zweiten Weltkrieg \ai ziehen, die Reste des Kriegszustande« zu beseitigen .und- «inen Friedensvertrag -n*it Deutschland abzuschließen. Im Gegensatz dazu stehen di* Bonner Machthaber ...

  • Schamlose Hetze

    . In der w&tdetrtscneh und westberliner Presse würde In den vergangenen Tagen eine neue Hetzkampagne gegen die DDR eröffnet. Sie richtet sich vor allem geaen die Kinderferiengestaltung |„ der DDR* an der auch westdeutsche Kinder teilnehmen. Die Behauptungen in der westdeutschen Presse laufen darauf hinaus, daß die gesundheitliche Betreuung der Kinder in den Ferienlagern unzulänglich sei ...

  • Bonn sprach das Urteil: 40 Ruhrzechen werden stillgelegt

    Essen (ADN). 40 von den Insgesamt 115 fördernden Zechen an der Ruhr und Im Aachener Kohlenrevier sollten stillgelegt werden. Mindestens jeder dritte der etwa 300 000 Untertagearbeiter an der Ruhr wird damit seinen Arbeitsplatz verlieren. In allernächster Zeit werden vorerst 15 der insgesamt 40 Schachtanlacen und mehrere Kokereien die Produktion einstellen ...

  • Das Adenauer-Regime regiert gegen das Volk

    Für die Einstellung aller Atomwaffenexperimente setzt sich die Gewerkschaft Nahrung, Genuß und Gaststätten In ihrem Antrag ein. Wörtlich heißt es: „Arzte und Wissenschaftler in aller Welt haben auf die gesundheitlichen Schäden der Strahlenwirkung hingewiesen. Trotz allem hat der Deutsche Bundestag der atomaren Aufrüstung zugestimmt ...

  • Nazi-Schläger drohen Prof. Wegner

    Staatliche Stellen und Hetzblätter geben die Anleitung

    Münster (ND/ADtt). Der nordrhein,- westfäl tische Kultusminister Schütz hat im Auftrage Bonns die alten faschistischen Schläger auf den katholischen Strafrechtler Professor Dr. Arthur Wegner gehetzt. Kürze Zeit nach seinem Auftreten vor dem Nationalrat der Nationalen der Unterstützung durch staatliche Bonner Stellen gewiß sind ...

  • Zusammenschluß aller 1 Atomkriegsgegner gefordert

    ■Auch die größte westdeutsche Gewerkschaft, die IG Metall, verlangt verstärkte Kampfaktionen gegen den Atomtod. Der 5. Bundeskongreß möge den Bundesvorstand beauftragen, „alle demokratischen Kräfte in der Bundesrepublik im Kamfcf gegen Atomrüstung und Kernwaffenversuche tatkräftig zu unterstützen", heißt es in ihrem Antrag ...

  • ALFRED GECKS

    Ein paar Schritte hin und wieder zu-* rüde, eine kahle Zelle, ein Stückchen Himmel durch das vergitterte Fenster-' das (st der Aufenthalt für den jungen viefunddreißigj'ährigen Arbeiter aus Bonn. Ein Jahr lang soll er so dahin* vegetieren, abgeschnitten vom Leben, von den Angehörigen und Kollegen. Als die Düsseldorfer Richter ihn und noch 13 ändere unabhängige Kern« didaten für die letzten nordrhein-weitfälischen Landtagswahlen im Mal d ...

  • Die Atomrüstung nicht zulassen! Bisher 385 Anträle veröffentlicht / Arbeiter erwarten klare Haltung in den Grundfragen

    Stuttgart (VD). In vielen der 385 Anträge westdeutscher Gewerkschaftsjrganisationen an den 5. Ordentlichen Bundeskongreß des DGB, der vom 7. bis 12. September in Stuttgart stattfindet, wird die Forderung nach Kampfaktionen fegen den Bonner Militarismus und ge- {■en^die., Atomkriegsvorbereitun|ten,,d«s Adenauer-Regimes erhoben ...

  • Faschisten entgegentreten

    Begründet wird diese Forderung mit einem Hinweis auf die Kriegshetze, die die Redher des faschistischen Fallschirm- Jägertreffens in Freiburg betrieben, das im Mai 1959 stattfand. „Die Äußerungen und andere Ereignisse zeigen auf, daß die Bestrebungen faschistischer und reaktionärer Kreise, Einfluß auf das deutsche Volk zu gewinnen» nicht unterschätzt werden dürfen und daß die Gefahren, wie sie in der Entschneßüng des 3 ...

  • Zeitgewinn durch Neuerermethoden

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Geburtstages unserer Republik, in vielen' Betrieben und Industriezweigen« einen beachtlichen- Aufschwung in der Neuerer- und Erfinderbewegung: Im VEB Chema Rudisleben ist die Anzahl der- eingereichten Verbesserungsvorscöläge in 'den''Monaten. Januar , bis Mai 1959 gegenüber dem gleichen Zeitraum des vergangenen- ...

  • Sowjetische Journalisten auf Studienreise durch die DDR

    Berlin (ADN). Eine Gruppe sowjetischer Journalisten, der Vertreter der größten sowjetischen Zeitungen angehören, weilt gegenwärtig in der Deutschen Demokratischen Republik. Ihr gehören an: Genosse N a u m o w („Prawda"). Genosse Rossowski („Trud"), Genosse Bykow („Komsomolskaja Prawda"), Genossin Smirnowa („Sowjetskaja Shena"), Genosse Jefremow („Sowjetskij Flot"), Genosse Kur in („Ukralnskaja Prawda") ...

  • Öffentlichkeit mobilisieren

    Der Entwicklung des Neofaschismus in Westdeutschland künftig stärkere Beachtung zu schenken und entsprechende Abwehrmaßnahmen einzuleiten, beantragt der DGB-Landesbezirksvorstand Bayern. Um die breiteste Öffentlichkeit in die Abwehrfront einzubeziehen, wird gefordert, „Mitgliedschaft und Öffentlichkeit durch Herausgabe von Informationen genauestens zu unterrichten" ...

  • An der Atombombenproduküon beteiligt

    Unbeabsichtigtes Eingeständnis eines Bonner Regierungssprechers

    schwäbischen Stadt Gundelfmgen angehörte, war auf dem NATO-Truppenübungsplatz Hohenfels in der OberpfalzV zu einer kriegsmäßigen Nachtübung eingesetzt. Hier wurde der junge Soldat von einem Lastkraftwagen überrollt und zermalmt, weil er den Befehl erhalten hatte, als Sicherungsposten seinen Platz nicht zu verlassen ...

  • Größere Aktivität

    t3er' DGB-Ortsausschuß Hamm weist darauf hin, daß der DGB nur dann im Kampf gegen den Atomtod erfolgreich sein kann, wenn er eine größere Aktivität aU bisher an den Tag legt. Die DGB- Führung müßte vor allem den Orts- und Kreisausschüssen, die sich an der Bewegung „Kampf dem. Atomtod" beteiligen, jede nur mögliche Unterstützung gewähren ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM: Hermann Axen, Chefredakteur;,. Georg Hansen, Dr. Günter Kertzscher, stellv. Chefredakteure; Eberhard Heinrich, Redaktionssekretör; Walter Florath, Dr. Rolf, Gutermuth, Willi Köhler, Karl-Ernst ' Reuter, Ingo Seipt

  • In den Tod getrieben

    Rohenfels (ADN). Nazloffiziiere der Bundeswehr haben einen weiteren jungen Bundeswehrsoldaten in den Tod getrieben. Die Panzereinheit, der der ermordete 21iährige Walter Nüßle aus der

Seite 3
  • Freie Bahn der Serienfertigung •i-1 ■ ■ • ' Interview mit einem Ingenieurkollektiv der Deutschen Bauakademie

    Antwort: Die Deutsche Bauakademie erhielt' 1958 den Forschungsauttrag für eine Großerprobung der Taktmethode im Wohnungsbau., Unsere Wahl fiel, auf den Kreisbaubetrieb Wittenberg, .der. mit seinen Leistungen dem Durchschnitt ähnlicher Baubetriebe entsprach. Wir bearbeiteten 'dort alle Fragen der Planung, Typenpfojektierung, Betriebsorganisation und Baudurchführung ...

  • Rostocker Hochseehafen wird montiert

    Rostock (ND/ADN). Der vom V. Parteitag beschlossene Bau des Rostocker Hochseehafens geht zügig voran. Vor einigen | Tagen begann die Montagebrigade der Bau-Union Rostock mit dem Errichten der ersten 350 m langen und 60 m breiten Kaihalle. Die Stützen der Halle'haben ein Gewicht von sieben bis acht Tonnen, die Binder der Dachkonstruktion wiegen 24 Tonnen ...

  • Alte „Bauhasen" wollen von Frauen lernen

    Offener Brief an die Delegierte der 3. Baukonferenz Magdalena Petzold

    Auf der 3. Baukonferenz im Mai dieses Jahres berichtete die Bauarbeiterin Magdalena P e t z o I d vom Kreisbaubetrieb Sternberg über die tuten Leistungen der Frauenbrigade, der sie angehört. Ibre Brigade kämpft um den Titel „Brigade der sozialistischen Arbeit" und erreichte im Objektlohn bei Stallbauten eine Normcrfüllung von 220 Prozent und 7,2 Tage -Plsyyi'4)BspEUBc*jr»Jla»,»vliat ...

  • Wie wir die Halbjahresanalyse erarbeiteten I

    Kurz bevor das erste halbe Jahr zu Ende.ging, begann der Vorstand unserer Genossenschaft, eine gründliche Analyse zu erarbeiten. Wir wollten dabei feststellen, wie wir unseren Plan bisher erfüllt haben und was wir noch tun müssen, um unser Ziel, in diesem Jahr 9 DM für die Arbeitseinheit zu erarbeiten, zu erreichen ...

  • Kommissionsarbeit bewährt sich

    Die Auswertung des Kontrollberichtes zum 30. ^Juü ergab folgendes Bild; Bei der Gegenüberstellung der Gesamtkosten zu den Gesamteinnahmen erreichten wir eine Einsparung von 800 DM. Die geplanten Einnahmen wurden mit 5600 DM übererfüllt. Bei den geplanten. Kosten wurden die MTS-Getjühren wesentlich überzogen ...

  • 200 Läufer über den Plan

    Die Arbeitsgruppe Schweinezucht er-; füllte den Halbjähresplan mit 109,7 Prozent. Die vorhandenen Mastschweinesowie deren tägliche Gewichtszunahme gewährleisten, daß die geplanten 421 dz Schweinefleisch produziert werden. Gegenüber dem Plan halten wir gegenwärtig 23 Sauen mehr. Das ist auch notwendig, da sich unsere Genossenschaft als Läuferlieferbetrieb entwickeln wird ...

  • MS „Berlin" funkt: Rekordumschlag

    Rostock (ADN). Die Besatzung des' 10 000-Tonnen-Motorschiffes „Berlin" gab über Seefunk bekannt, daß sie in Zusammenarbeit mit den Werktätigen des südchinesischen Hafens Takubar die sonst übliche Löschzeit für eine Ladung-Dünger um drei Tage unterbieten will. Damit sollen erstmalig seit Aufnahme der ständigen Schiffslinienverbindung nach China 8300 Tonnen Dünger in nur fünf Tagen umgeschlagen werden ...

  • Rückstände werden aufgeholt

    Die Arbeitsgruppe Milchvieh hat von der geplanten Milchmenge nur 92,4 Prozent erreicht. Hier ist durch die Dürre eine Lücke entstanden, die wir wieder schließen müssen. Der Milchertrag ist in der letzten Zeit um fast 200'Liter pro Tag abgesunken. Um einen weiteren Milchausfall zu verhindern, haben wir den Weideumtrieb verstärkt ...

  • Monatsbilanzim Bauwesen

    , Bis Ende Juli wurden 23 653 Neubauwohnungen fertiggestellt. Das sind 6 898 mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Das Jahresziel im Wohnungsbau wurde mit 33,8 Prozent erfüllt gegenüber 26,9 Prozent im gleichen Zeitraum 1958. Zur Zeit befinden sich 97 269 Wohnungen im Bau. Im Juli wurden davon 8 278 begonnen ...

  • Festtombola

    zum 10. Jahrestag

    20 Personenkraftwagen vom Typ Moskwitsch. Wartburg und Trabant; 20 Chinareisen und 300 weitere Auslandsreisen; 20 Fernsehtruhen, komplette Wohnzimmereinrichtungen, Motorräder und andere Wertvolle Preise im Mindestwert von 200 DM sind in der Festtombola zum 10. Jahrestag neben den Geldgewinnen von 1 bis 50 DM zu gewinnen ...

Seite 4
  • Neue Wege im Fernstudiuni

    der Agrarwissenschaften Interview mit Professor Dr. Hesse, Landwirtschaftliche Fakultät derKarl-Marx-Universitat, Leipzig

    Frage: Im Siebenjahrplan der sozialistischen Entwicklung der Landwirtschaft ist u. a. festgelegt, daß bis 1965 min* destens 50 Prozent aller LPG-Voräitzenden das Ausbildungsziel der LPO-Hochschule bzw. einer landwirtschaftlichen Fakultät erreichen sollen. Es Ut verständlich, daß die Ausbildung dieser großen Zahl von Kadern nicht nur durch das Direktstudium erfolgen kann ...

  • Absolventenräte konferieren

    Seit dem 11. Dezember 1958 verfügt der Industriezweig Ausrüstungen für die Schwerindustrie und Getriebebau, Magdeburg, über einen Absplventenrat der jungen Intelligenz. Ausgehend von den Beschlüssen des V. Parteitages erschloß uns diese Maßnahme eine neue Quelle für den maximalen Zeitgewinn. Die Vergangenheit lehrte uns, daß junge Absolventen mit schöpferischen Vorstellungen und einem großen Elan die Schule verließen und ihre Tätigkeit im Betrieb aufnahmen ...

  • »STAAT OHNE RECHT/

    Zu einem dokumentarischen Bericht über die westdeutsche Gesinnungsjustiz*)

    wenn man die Entstehungsgeschichte der Gesinnungsstrafgesetze kennt, mit denen die Bonner Regierung alle Gegner ihrer gefährlichen Politik bekämpft und bedroht. Unumstößlich weisen die Verfasser nach — vielleicht ist die Entstehungsgeschichte dieser Gesetze etwas zu breit angelegt — daß vor allem das ...

  • Bitte zwei Helferinnen!

    DRK-Ausbildung an der Ingenieurschule für Chemie »Justus von Liebig"

    „Hier ist der Rat der Stadt Magdeburg. Wir hätten gern die Leitung des DRK gesprochen.". ,,Einen Moment bitte!" ^Leitung des DRK!" „Hier spricht der Rat der Stadt Magdeburg. Wir braudien für morgen Ntchmittag zwei Helfefinnen für die Impfaktionen." j, Liebe Leserinnen und Leser, Sie werden fragen: «Wo wurde hier angerufen? Wur es bei einer DRK-Bereitschaft oder wo sonst?" Nein, angerufen wurde bei der Ingenieurschule für Chemie „Justus von Liebig" In Magdeburg ...

  • Wer und was verurteilt wird

    JDie offizielle Kriminalstatistik der Bundesrepublik wies für. 1957 schon 12 642 Fälle von Hoch- und Landesverrat und Staatsgefährdung auf. Das sind die Tatbestände aus dem Blitz- und Maulkorbgesetz, mit denen die westdeutschen Patrioten und DDR-Bürger in Gefängnisse geschickt werden. 1958 wagte es die Bonner Regierung nicht noch einmal diese Zahlen gesondert auszuweisen, weil der Terror gegen die Friedenskräfte weiter stark anstieg ...

  • Recht des Antikommunismus

    Aufschlußreiche Beiträge gibt der dokumentarische Bericht „Staat ohne Recht" auch über die Begünstigung faschistischer Verbände Wie der Soldatenorganisationen und SS-Vereinigungen, der Abendländischen Akademie und der Killer-Organisation BdJ durch die westdeutsche Justiz. Sie genießen den Schutz der gleichen Richter und Staatsanwälte, die Demokraten wegen ihres oben geschilderten Eintretens für den Frieden hinter Kerkermauern bringen ...

  • fln diesen Tagen

    v

    erscheint Heft 8 der; Zeitschrift der Kommunistischen und Arbeiterparteien für Theorie und Information „Probleme de* Friedens und des Sozialismus". Unter dem Titel „In einer Front dem gleichen Ziel entgegen! steht an erster Stelle ein Artikel des Ministerpräsidenten der DDR, Otto Grotewohl.ln derfc der Verfasser im Hinblick auf den bivorstehenden 10 ...

  • Begegnung an der Elbe erschüttert Bonn

    Und das LandgerichtLüneburg verhängte sogar ein Jahr Gefängnis gegftn ein Mitglied der Gesellschaft für Deutsch- Sowjetische Freundschaft in der Bundesrepublik, weil-er Filme über die Sowjetunion vorgeführt hatte, In den Begründungen des ebenso rechtswidrigen wie empörenden Urteils heißt es: | „Bei den vorgeführten Filmen handelt a es sich in der Mehrzahl um solche kultua reiten und wissenschaftlichen Inhalts ...

  • > ■ Auf schwachen Füßen

    Diese antikommunistische Methode des Terrors, die in den letzten Tagen ihre Gefahr für alle bürgerlich-demokratischen Kräfte in dem Kesseltreiben gegen Professor Dr. Wegner wieder so sichtbar demonstrierte, ist das probate Mittel des deutschen Militarismus, alle nicht-, sozialistischen Kreise der Bevölkerung einzuschüchtern, um sie von der Zu-- ...

  • „Wer ein Gewissen hat. . ."

    Festliche' Erstaufführung für die DDR zum 14. Jahrestag der Befreiung Koreas

    Berlin (ADN). Anläßlich des 14. Jahrestages der Befreiung Koreas vom imperialistischen Joch der Japaner wurde am Donnerstag Im BeVliner Filmtheater Colosseum der 'koreanische Spielfilm „Wer ein Gewissen hat..." für die DDR erstaufgeführt. Zu Beginn der Filmveranstaltung Übermittelte der amtierende Hauptdirektor der VVB Film, Hermann Schauer, dem koreanischen Volk und dem anwesenden Kulturattache bei der Koreanischen Botschaft, Pak Dzung Cug, die herzlichsten Glückwünsche zu diesem Feiertag ...

  • AUS WISSENSCHAFT UND KULTUR

    Fünf Jahre Dorfensemble

    m. Neetzow (ADN). Das Staatliche Dorfensemble der DDR, das im September auf. den 5. Jahrestag seiner Gründung zurück?- blicken kann, bereitet sich zur Zeit auf die Einsätze «u den Feierlichkeiten anläßlich des 10. Geburtstages der DDR vor. Es wird aus Anlaß seines fünfjährigen Bestehens am 26. September im Frledrlch- Wolf-Theater in Neustrelitz mit einen* festlichen Programm auftreten ...

  • Studium beginnt in der LPG

    Leipzig (ADN). Zum ersten Mal absolvierten in diesem Jahr die Studenten der Landwirtschaftlichen Fakultät an der Karl-Marx-Unlversität Leipzig ihr Grundpraktikum in landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften. In den vergangenen Jahren waren nur die volkseigenen Güter und die Versuchsgüter der Universität Autbildurigsbetriebe für das Praktikum ...

  • Werke Otto Nagels gesucht

    Berlin (ND). Di* National-Oalerie bereitet zum 65. Geburtstag des Präsidenten der Deutschen Akademie der Künste; Nationalpreisträger Professor Otto Nagel; eine Ausstellung seiner Werke vor, Si* wendet sich an die Öffentlichkeit mit des Bitte, ihr für die Zeit vom 27. September bis 31. Dezember Gemälde, Pastelle und Zeichnungen des Meisters leihweise zur Verfügung 2u stellen ...

  • , DDR-Orgel für Moskauer : Konservatorium

    Moskau (ND-Korr.). Im Kleinen Saal des Moskauer Konservatoriums wird gegenwärtig von Fachleuten aus der DDR, eine 7,5 Tonrten schwere Orgel eingebaut, die in Potsdam hergestellt wurde. Das; Instrument verfügt über 27 automatische Register und 1500 Orgelpfeifen, um dier Orgel aufstellen' zu können, mußte die Bühne des Kleinen Saales vergrößert werden ...

  • Damit werden die Richter wohl etwas anfangen können

    Staut ohne Recht — zu dieser Einschätzung über den Herrschaftsbereich der deutschen Militaristen kommt 'man schon,

Seite 5
  • Die Partei weist den Weg

    Der Weg der Bevölkerung der Koreanlsch9s> Volksdemokratischen Republik War um so schwerer, als das Land 1945 infolge der japanischen Kolonialherrschaft noch sehr rückständig war und weil sie, kaum daß sie die ersten Schritte zur Überwindung des kolonialen Erbes unternommen hatte, durch den von den USA und ihren südköreanischen Helfershelfern entfesselten Krieg erneut zurückgeworfen wurde ...

  • Von Franz K r a h 1

    aufgelegt werden muß. Drei weitere Aufträge für Großtankerneubauten hat der Herr noch im letzten Augenblick stornieren können. Eine Fehlspekulation des Herrn Onassis also? Gewiß, aber zugleich doch weit mehr als das! Gleich neben dem „Olympic Challenger" liegen nämlich im Kieler Hafen jetzt schon zwei große Tanker von 21 000 und 40 000 Tonnen nutzlos und bewegungslos an den Pfählen ...

  • Brüderliche Gruße der DDR

    Pker Präsident de' Deutschen Demokratischen Republik, Wilhelm ' *"* P i e c k , der Präsident der Volkskammer, Dr. Johannes D i e c k - mann, dtr Vorsitzende des Ministerrates, Otto G rote wohl« und der Erste Sekretär des ZK der SED, Walter Ulbricht, richteten anläßlich des 14. Jahrestages der Befreiung ...

  • Adenauer bleibt allein

    Mögliche Beendigung des kalten Krieges nimmt den Bonner Störaktionen die Basis

    London (ADN). Die britische Zeltung „Scotsmi n" gelangt in einem Kommentar zu der Feststellung, daß eine durch das Treffen Chruschtschow—Eisenhower mögliche Beendifung des kalten Krieges besondere Polgen für die * halsstarrige reaktionäre Politik Adenauers haben würde. Das Blatt schreibt: »Die Bedingungen des kalten Krieges waren für Dn Adenauer besonders günstig ...

  • Trockenheit.wird überwunden

    Die rasche Entwicklung der sozialistischen Industrie wirkte sich besonders in bedeutendem Maße auch auf die Landwirtschaft aut. :Man weiß, daß die Anbaufläche unseres Landes begrenzt ist und daß die sich jährlich wiederholende Trockenheit Jahr für Jahr großen Schaden gebracht hat. Daher besteht in Korea die Hauptaufgabe der technischen Revolution auf dem Lande darin, durch den Bau von Bewässerungsanlagen die Gefahren der Trockenheit auszuschalten ...

  • DIE KRISE IST UMFASSEND

    Die Schiffahrtskrise der kapitalistischen Welt ist keineswegs isoliert. Sie selbst ist nur die Folge der umfassenden Weltwirtschaftskrise, die Mitte f957 einsetzte und praktisch alle kapitalistischen Länder in diesem oder jenem Maße ergriff. Zuerst ging der Rohstoffverbrauch zurück. Das hatte schon 1957 große Auswirkungen auf die Schiffahrt ...

  • Der „Herausforderer" auf dem Schiffsfriedhof

    If in großes Schiff, ein Supertanker von *-• nicht weniger als 65 000 Bruttoregistertonnen, also ein Veritabler Ozeanriese,' läuft auf der Kieler Howaldts-Werft Vom Stapel. Er. kommt zum Ausrüstungskai und wird fertiggestellt. Dann Jfitt dieses moderne Fahrzeug, Produkt deutscher Wertarbeit, seine Jungfernfahrt ...

  • DER KAPITAIISMUS VERFAULT WEITER

    Herr Nixon hat eine große, chromglänzende Ausstellung in Moskau eröffnet. Sie sr,ll den Menschen im Sozialismus d'* „Wahrheit" über Amerika, über den Kapitalismus vermitteln. Eine Riesenarmee monopolkapitalistischer Zeitungsschreiber bemüht sich ebenfalls Verzweifelt, uns „aufzuklären". Der Kapitalismus hat seinen Charakter gründlich verändert, sagt man uns ...

  • Bonn zum drittenmal überführt

    „Daily Herald": Beweise für Teilnahme an Atombombenversuchen

    London (ADN). Die britische Labourzeitung „Daily Herald" hat am Freitag zum drittenmal bekräftigt, daß Bonn an der französischen Atombombenproduktion als «stiller Partner" beteiligt ist. Die Zeitung weist die in Bonn und Paris herausgegebenen Dementis als wenig fiberzeugend zurück und führt eine Reihe von Tatsachen an, die nochmals'die enge Zusammenarbeit zwischen Bonn und Paris bei der Atombombenherstellung beweisen ...

  • He ehe Fe

    enta

    sehen Joch erst die Voraussetzung für die jüngsten großen Erfolge an der Front des Wirtschaftlichen Aufbaus, für die Verbesserung des LeÖehs der MeriSchen' in: efer .Koreanischen ^Volksdemokratische»; Republik geschaffen? Es "sind große Erfolge: Ende Juni dieses Jahres wurde der gigantische'erste Fünf ...

  • Fest im sozialistischen Lager

    Eine Gewähr für die Vollendung des sozialistischen Aufbaus in der Koreanischen Volksdemokratischen Republik ist die weitere Festigung und Entwicklung der brüderlichen Beziehungen mit alle/^ Völkern des sozialistischen ..agers, an dessen Spitze die Sowjetunion steht. Daher wird das koreanische Volk dem Ban- - ner des proletarischen Internationaliemus auch in Zukunft die Treue halten ...

  • Kuba zerschlug Invasionsversuch

    Auch auf der qAS-Konferenz jeder Einmischungsversuch zurückgewiesen

    Havanna (ADN). Die kubanische Regierung hat am Freitag mitgeteilt, daß kubanische Truppen unter der persönlichen Führung von Ministerpräsident Fidel Castro am Donnerstagabend einen von der Dominikanischen Republik aus unternommenen Invasionsversuch in der Nähe von Trinidad in Mittelkuba vereitelt haben ...

  • Das neue LebeMhat gesiegt „Von Pak Ir Jen, Botschafter der Koreanischen Volksdemokratischen Republik in der DDR

    Am heutigen 15. August feiert das koreanische Volk den 14. Jahrestag der Befreiung durch die Sowjetarmee. Es ist ein Tag der Freude, des Frohsinns; in allen Städten und Orten der Koreanischen Volksdemokratischen Republik finden sich die Menschen zusammen, um das große Ereignis wie in jedem Jahr aUch diesmal festlich zu begehen ...

  • Beispiel für den Süden

    Wie schon-oben erwähnt, sind die Erfolge des sozialistischen Aufbaus . der Koreanischen Volksdemokratischen Republik das entscheidende Unterpfand für die friedliche Wiedervereinigung unseres Vaterlandes. Denn in Südkorea sind die Folgen der kolonialen Ausplünderungspolitik des amerikanischen Imperialismus katastrophal! Nicht weniger als 6,6 Millionen Menschen sind arbeitslos oder nur in Kurzarbeit beschäftigt, drei Millionen Bauern vegetieren landlos dahin ...

  • 9 :1 für UdSSR

    New York (ADN). Der neue USA- Satellit „Discoverer 5" besteht—• wie bekannt wird — aus der ausgebrannten letzten Raketenstufe und einer in ihrer Spitze enthaltenen Kapsel mit wissenschaftlichen Instrumenten. Die Kapsel soll automatisch aus der Raketenstufe ausgestoßen werden. Amerikanische Transportflugzeuge sollen den Instrumentenbehälter abfangen, wenn er über dem Pazifik an einem Fallschirm niedergeht ...

  • Verscha'rfte Unterdrückung ' der USA-Gewerkschaften

    Washington (ADN). Nach dreitägiger Debatte hat das USA - Repräsentantenhaus mit 229 gegen 201 Stimmen ein neues Gesetz zur verschärften Unterdrückung der Gewerkschaften verabschiedet. Das neue Gesetz zielt darauf ab, wie dies auch von den .Führern der AFL/CIö betont wurde, die Gewerkschaften zu lähmen ...

  • Antikernwafien- Bewegung in den USA

    New York (ADN). Vor einer Fortsetzung der Kernwaffenversuche wird in einer in der „New York Times" veröffentlichten Erklärung des New-Yorker „Komitees für eine (Vernünftige Atompolitik" gewarnt, die von bekannten amerikanischen Wissenschaftlern, Schriftstellern und anderen bedeutenden Persönlichkeiten unterzeichnet ist ...

  • Rassenhetzer wüten weiter

    Llttle Bock (ADN). »le Polizei in Little Rock hat nach den Krawallen der Rassenhetzer mehrere Neger verhaftet. Zu den Verhafteten gehören ein Vater, der seinen Sohn zur Oberschule begleitet hatte, ein stellvertretender Sheriff und ein Dentist. Der stellvertretende Sheriff hatte eigens die Aufgabe, die Präsidentin der „Nationalen Vereinigung zur Förderung der farbigen Bevölkerung" in Arkansas, Bates, zu schützen ...

  • DDR gehört in die IPU

    Warschau (ADN»Korr.); „Die polnische Gruppe in der Internationalen Parlamentarischen- Union" betrachtet"«* als abnernj)1 daß die. Volksrepublik China und die Deutsche Demokratische Republik, bisher nicht in die Union aufgenommen wurden, obwohl in diesen Ländern vor einigen Jahren interparlamentarische Gruppen gebildet wurden ...

  • Marokko fordert UNO-Debatte^

    Rabat (ADN). Marokko hat eine De-» batte der Vereinten Nationen über dio von der französischen Regierung in der Sahara geplanten Kernwaffenversuche gefordert. UNO-Generalsekretär Hammarskjoeld wurde offiziell ersucht, diesa Frage auf die Tagesordnung der bevorstehenden 14. UNO-Vollversammlung zu setzen ...

  • DIE BESTEN RECHNER . _ VERRECHNEN. SICH

    Reeder Onassis hat trotz aller Bemühungen keine Fracht für seinen Supertanker finden können, nicht einmal für eine anständig« Jungfernfahrt. Und-im September wird ihm ngeh ein 65 000-Tönnen-Riese, der ..Olympic Champion", ausgeliefert, der vermutlich ebenfalls gleich

Seite 6
  • Wir liefern:

    Rundgüss* und Büchsen Quadrat- u. R«chtcdcstang«n Ballast- und Gegengewicht» Schwungscheiben und -räder Laufrollen Kupplungsteile t ■ - Keilriemenscheiben Bremsscheiben Pumpenkörper Hydraulikteile Kolben« und Zylinderteile Verschiedene Formgußteile Durch Spezialisierung auf dieses ökonomisch vorteilhatte Herstellverfahren sind wir in der Lage, Ihnen Kokillen-Grauguß kurzfristig zu liefern ...

Seite 7
  • Schulneubauten im NAW

    40 Millionen DM sollen in Berlin im Laufe des Siebenjahrplans allein für Schulneu- bzw. SchulerwelterUngsbauten ausgegeben werden. Der Anteil, den das 5STAW dabei übernimmt, betragt mehr als 10 Millionen. DM. Aus diesen Mitteln entstehen unter anderem im Stadtbezirk Mitte im neuen Wohnkomplex an der Dresdener und Neanderstraße ein Schulneubau im Werte von 2,4 Millionen DM und ein Lehrschwimmbecken für die 1 ...

  • Vorschau des Friedrichsiadt-Palasies

    Direktor Herrnunn legte Jfthres&pielplan 1959/60 vor

    Auf einer Pressekonferenz legt« dtr Direktor des Priedriehsttdt-PaUsUs, Gottfried Herrmann, den Spielplan für 1959/60 vor. Zum erstenmal Veröffentlicht damit ein Variete in Berlin, gleich den Theatern, einen Jahresspielplan, Der Plan des Ffiedrichstadt-Palästes sieht als Neuheit vor, daß zukünftig jede Woche in Gemeinschaft mit dem Pcogressfümvertrleb ein „Film-Montag" eingeführt wird ...

  • IN WESTBERLIN: Mietenerhöhung ab 1. Oktober

    Die Miete« von 10000 WMtkarMntr Wohnungen sollen in den nächsten Wochen und Monaten durc* Sonderregelungen erhöht werden. Die Vttttuerttnc tritt schon im 1. Oktober ltSft In Kraft und beträgt 38 Prozent. Für einen relativ geringen Teil der Wohnungen betraft der Aufschlag zunächst IS Prdtent und wird dann am 1 ...

  • Unter die Erde

    Meines Eracht«hs ist die Verwirklichung d«s Vorschlage» einer Oberitdischan Fußgöngerbvückö in Qestalt einer Brücke ohne wesentliche Beeinträchtigungen ' ides ohnehin knappen Platies nicht möglich; Demgegenüber sind für eine unterirdische Verbindung bereits günstlgö Voraussetzungen vorhanden." ttieser Vorschlag hat außerdem den Vorzug, rdaß Bei einer späteren Ver^- breitertina der Hathausstraße nach Nordwesten der Durchganf durch Verlängerung erhalten bleiben kann ...

  • Sckwülwarm

    Wetterlare: Ein kräftiges Tief wettlich von Schotttand verlagert sich nur noch' wenig. Die auf seiner Vorderseite hömrtischwenkehden Fronten werden höchstens den luQersten Westen Deutschlands noch strei*- fen und dann in den Nordseeraum abziehen. Anhaltender Druckanstieg wird zur Ausbildung und Kraltlgüni einer Hochdruckbrücke Ober Deutschland zwischen dem nordosteuropäisenen ^och und einem Hoch über dem Atlantik und Frankreich führen* Die z ...

  • Einkauf mit Hindernissen

    Seit vier Wochen wohnen wir, die ersten Mieter ■. der Neubaukomplexe Chaussee-, Schwartzkopff-, Pflug-, Wöhlertstraße, ih unseren neuen Wohnungen. Bis jetzt ist höchstens ein Viertel der neuen Mieter eingezogen. Bis Ende September dieses Jahres sollen aber 346 Wohnungen bezogen sein. Das sind etwa 1000 neue Mieter, die dis hiesigen Einkaufsstätten benutzen werden ...

  • Pioniere ehren, ihre großen Vorbilder

    Junge Pioniere und Schüler aus mehreren Berliner Sthulen kommen gemeinsam mit Kindern von den Ferienspiel* plützen Köpenick, Mitte und Friedrichshain am 18. August, dem Gedenktag der Ermordung Ernst ThSlmanns und Rudolf Beitscheids, im Ernst-Thälmann-Hain des Pionierparks in der Wuhlhelde i-usammen. Unter den Klängen alter Arbeitermirsche werden sie Krönse und Blumen* Sträuße an einer Büste Ernst Thtlmanns ...

  • MITTEILUNGEN DER PARTEI

    II. August Mittet Zur Vorbereitung der Parteischulung 1959/60 findet eine Anleitung der verantwortlichen Genossen für Propaganda Und Agitation statt, Nachstehend die Zusammenlegung der Arbeitsgebiete: Metall, Bau, Druck und sonstige Betriebe, Verkehr und Versorgung, 16.15 Uhr, Großer Saal der Sparkasse am Alex, Eingang GrunerstraBe; Institute und Akademien, Verlage, Konstruktionsbüros, Massenorganisationen, Gewerkschaften, 16 ...

  • Rolltreppe für müde Beine

    Fußgängerbrücke am Alex? Ich finde diese Anregung etwas komisch, „Erge" scheint nicht zu Wissen, daß die meisten Menschen am Tage schon genug Treppen steigen. Viel dringender gebraucht werden Rolltreppen. Jeden Tag müssen Zehntausende Menschen die schlechten Treppen zum S-Bahnhof 'raufstelßen. J. Koetticfce, Kass Pren ...

  • Aquarelle von Sibirien

    Einen Reisebericht in Bildern Über seine Studienfahrt nach Sibirien gibt der Dresdner Maler Gerhard Stengel in der Ausstellung „Mit Pinsel, Bleistift und Kamera in Sibirien", die zur Zeit im Zentralen Haus der Deutsch-sowjetischen Freundschaft in Berlin gezeigt wird. Die Ausstellung enthält rund 30 Aquarell» und eine Reihe von Skizzen-und Studien sowie 20 Fotos aus Sibirien ...

  • Das Ballett

    des Friftdrithttadt-I'alotte* erfttut dos Publikum mit «in»ri Tänzen im August-Programm fcKlndef, W« di« Z*it vefgehtl? Acht Autstattungsbilder zeigen die Entwicklung des Berliner Varietät seit 100 Jahren: ' rotot Zentralbau

Seite 8
  • Das dritte Spiel fand noch nicht statt

    Was auf einer aufsehenerregenden Pressekonferenz in Leipzig ans Licht kam

    : Die Fußballelf von Empor Wanzleben rangiert an der zweiten Stelle der 1. Kreisklasse und darf sich einige Hoffnungen machen, demnächst ein „Comeback" zu feiern, ein „Come-back" nämlich in der Bezirksklasse, in der man einige Jahre recht achtbar die Farben der Stadt ;vor den Toren Magdeburgs vertrat ...

  • Ein Europarekord und zwölf deutsche Rekorde

    Jutta Langenau schmetterte am Schlußtag 1:14,0 / Bachmann schwamm 1500 m in 18:37,3 min

    Am Abschlußtag der deutschen Schwimmeisterschaften jagte ein Höhepunkt den anderen. Den Auftakt bildetec die Sprintstrecken der Herren und Damen über 100 m Kraul. Unsere einwandfrei beste Kraulerip Christel Steffin (Einheit Rathenow) erwies sich ihren Rivalinnen als War überlegen, hatte im Ziel eine gute Lange Vorsprung und schlug nach 1:05,2 min an ...

  • Meistertitel für Sonntag und Koppe

    Dramatische Kämpfe bei den Deutschen Turnmeisterschaften '

    Dicht bevölkert waren die August- Schärttner-Halle und die große C-Halle der DHfK — Austragungsstätte der Deutschen Meisterschaften im Achtkampf der »Turnerinnen und Zwölfkampf der Turner auch am Freitagnachmittag während der Kürübungen. Der neue Titelträger Erwin Koppe (SC DHfK) ließ es in keiner Sekunde an Energie fehlen, führte ununterbrochen bis zum letzten Gerät und'Siegte schließlich verdient, ebenso wie bei den Turnerinnen Rdselore Sonntag ...

  • GISELA MAI

    Als im Herbst. des vergangenen ■ Jahres der DTSB-Kreisvorstand Meiningen von Betrieb zu Betrieb ging und zum Einstudieren der Festübungen für das III. Deutsche. Turn- und Sportfest aufrief, gehörte auch Gisela Mai, die 18 Jahre alte Sachbearbeiterin aus dem Volkseigenen Erfassüngs- und Aufkaufbetrieb Meiningen zu denen, die erklärten: „Wir machen mit!" 1 Das schlanke, schwarzhaarige Mädchth- besprach sich mit thrÄi Freundinnen, und auch diese waren sofort Feuer und Flamme ...

  • 3000Ö bei den Leichtathletikmeisterschaften

    . Gisela Birkemeyer holte über 200 m auch noch ihren 30. deutschen Titel / Buhl lief 3000 iq. Hindernis in 8:46,8 min

    Den einleitenden 400-m-Hürdenlauf gewann der sehr locker laufende DHfK- Student Manfred Fischer, der mit 52,7 sec zwar persönliche Bestzeit lief, ohne damit jedoch an das internationale Niveau heranzukommen. Der beim Landerkampf in Aue wegen einer Verletzung nicht antretende Karl-Marx-Städter Werner Pfeil präsentierte sich im Hochsprung in überraschend guter Verfassung und siegte mit allerdings ebenfalls nicht überragenden 2,00 m ...

  • Keiner ist seines Sieges sicher

    Eines der herausragenden Merkmale dieser Meisterschaften scheint mir das Aufschließen junger- Nachwuchsathleten in allen Disziplinen zu sein. Wie viele Rekordhalter- und Vorjahrsmeister, die man in den Wochen ' vor der Meisterschaft schon als sichere Titelträger dieses Jahres ansah, scheiterten. Am ersten Tag erwischte es Klaus Frost, der kurz vor seinem sechsten Titel war und von dem jungen Eckehard Zugehör entthront wurde ...

  • Drei deutsche Rekorde unserer Bahnfahrer

    Aber 7 : 5-Niederlage gegen Englands Nationalmannschaft

    Erstmals hatte der Deutsche Radsportr verband die Nationalmannschaft unserer Bahnfahrer zu einem-.Länderkampf gegen Englands Allroundkönner aufgeboten, die unter Leitung von Jim Wallace am Freitagabend vor 8000 Zuschauern in der Alfred-Rosch-Ka,mpfbahn an den Start gingen. Die schwer zu lösende Aufgabe hätte mit einem Unentschieden bestanden werden können, wenn nicht "ausgerechnet unsere Sprinter durch, taktische Mängel einen wertvollen Punkt verschenkt hätten ...

  • DDR-Handballer jederzeit überlegen

    Ungarns Nationalelf mit 21 :9 hoch geschlagen

    Die deutsche Handball-Nationalmannschaft siegte am Freitag im Leipziger Stadion des Friedens jederzeit überlegen mit 21:9 (12 :5) Toren über die Nationalmannschaft der Volksrepublik Ungarn. Damit blieb die Auswahl unserer Republik auch in ihrem 31. Spiel ungeschlagen; Die Ursache des Sieges der zeitweise1 weltmeisterlich aufspielenden DDR-Ver ...

  • Erfreuliche Bilanz

    •■?■■ Von Wolf gang Gipser

    Alles in allem ergibt sich nach den Deutschen Meisterschaften der Turnerinnen und Turner eine erfreuliche Bilanz. Wenn man nach den Pflichtübungen eine Leistungssteigerung der Meisterklasse feststellen konnte, so bestätigte sich dies bei den Kürübungen vollauf. Der seltene Fall .trat ein, daß man bei keinem der bewährtesten Turner einen Versager registrieren mußte und so der Wertkampf bis zum Schluß offenblieb ...

  • NEOfS DEUTSCHLAND

    Redaktion: Berlin W 8. Mauerstraße 39/49; Tel. 22 03 41 - Verlag: Berlin N 54. Schönhauser Allee 176. Tel. K 59 51 - Abonnementspreis monatlich 3.50 DM - Bankkonto: Berliner Stadt- Kpntor. Berlin N 58: Schönhauser Allee 144 Konto Nr. 4/1898 - Alleinige Anzeigenannahme DEVVAG WERBUNG BERLIN. Berlin, C 2; Rosenthale'r Str ...

  • EHRENTAFEL

    der Deutschen Leichtathletikmeisterschaften 1959 MANNER

    Weitsprung Fritz Koppen 7,37 m (SC Einheit Dresden) Diskuswerfen Manfred Grieser 53,76 (DHfK) 400 m Hürden Manfred Fischer 52,7 sec (DHfK) 3000 m Hindernis , Hermann Buhl 8:46,8 min (ASK Vorwärts Berlin) 200 m Siegesmund Kostulski 21,5 sec (DHfK)

  • FRAUEN

    Speerwerfen Ursula Behr 49,93 m (SC Dynamo Berlin) ,400 m Bärbel Mayer 55,1 sec (SC Dynamo Berlin) Kugelstoßen Hanna Lüttge 15,93 m - x (DHfK) 200 mi Gisela Birkemeyeri 24,1 sec ■ (SC Dynamo Berlin)

Seite 9
  • DIE ZWEITE

    Novelle von Hans Lorbeer

    Zum 10. Jahrestag der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik legen die Verlage'unseres Arbeiter-und-Bauern-Staates viele neue Bücher vor, die diesem Ereignis gewidmet sind. Neben anderem wird im Aufbau-Verlag eine Anthologie „Des Sieges Gewißheit", herausgegeben von Dr. I. M. hange und Joachim ...

Seite 10
  • Aktueller Rückblick

    Konstantin Fedin: Dichter — Kunst — Zeit. 605 S., Ganzleinen, 12,60 DM. —Ein ungewöhnlicher Sommer. Zwei Bände. 1. Bd. 480 S., 2. Bd. 430 S., Ganzleinen, 18 DM. Aufbau- Verlag, Berlin, 1959. Der Aufbau-Verlag hat seine vor einem Jahr begonnene Herausgabe der gesammelten Werke Konstantin Fedins inzwischen fortgesetzt ...

  • Erziehung des Findlings

    Herbert Jobst: Der Zögling. Der dramatische Lebensweg des Adam Probst — Band 2. Illustriert von Heinrich Strub. Verlag Tribüne, Berlin, 1959. 240 S., Halbleinen. 7,60 DM. Zahllose Leser wollen seit anderthalb Jahren wissen, was aus Adam Probst geworden ist, und sie Warten gespannt auf die Fortsetzung von Herbert Jobsts Roman „Der Findling" ...

  • (Fortsetzung von Seite 1)

    „Um meine", verbesserte er sie hart. Sie errötete und verabschiedete sich hastig von Anna. Als sie hinausgegangen war, trat Anna auf Mechler zu. „Du bist ein Scheusal!" Sie blickte ihm fest in die Augen, und er zog sich hinter den Tisch zurück, setzte sich mit fahrig abwinkender' Gebärde. Auch sie ließ sich auf einen Stuhl nieder, den Blick unablässig auf ihn gerichtet ...

  • Die Anekdote

    Der spanische Gesandte zu Neapel — wo sich 1659 diese kleine Geschichte zutrug — hatte eine Gesellschaft gegeben, die recht angeregt verlaufen war. Sie hatte ihn aber nicht viel gekostet. Das wurde bekannt, und nun lächelte und spöttelte man über den Gastgeber und sein Fest. Der Gesandte erfuhr es und rächte sich als ein Mann, für den Geld keine Rolle spielte ...

  • DIE ZWEITE

    prügelst nur auf allem Neuen herum. Lebst immer im Gestern. Deine Kinder aber leben heute, und du möchtest sie auch ins Alte, Vergangene zurückzerren. Du bist wirklich ein gefährlicher Mensch. Am gefährlichsten geaen dich selbst." „Du kennst meine Verhältnisse nicht!" Er versuchte zu poltern. „Ich kenne sie besser als du ...

  • NEUE BÜCHER

    Anna Seghers: Dfe Entscheidung. Roman. Aufbau-Verlag, Berlin, 1959. 596 S., Ganzleinen, 10,50 DM. Ludwig Renn: Krieg ohne Schlacht. Roman. (Ausgabe mit Genehmigung des Verlages der Nation.) Aufbau-Verlag, Berlin, 1959. 275 S., Ganzleinen, 7,20 DM. Leopold Jacoby; Erinnerungen und Gedichte. Mit einem Vorwort von Manfred Häckel und einem Porträt des Autors ...

Seite 11
  • Hohe Moral der Völkerfreundschaft Drei Jahre neues Phu-Doan-Krankenhaus in Hanoi

    Nach Beendigung des von den Imperialisten angezettelten Krieges in Vietnam entsandte die DDR als ein Ausdruck der solidarischen Verbundenheit mit dem vietnamesischen Volk eine Arbeitsgruppe mit Ärzten und Schwestern nach Hanoi; um dort eine große chirurgische Klinik einzurichten und gemeinsam mit den vietnamesischen Fachkräften das Gesundheitswesen in diesem Lande aufzubauen ...

  • Wie lange noch kreist Sputnik III?

    Von den Gesetzen der astronomischen Mechanik her ist bekannt, daß sich Satelliten, ob künstlich oder natürlich, unter dem Einfluß deirSchwerkraft unendlich lange um einen Planeten bewegen können, werden, sie nicht von einer äußeren Kraft gehemmt. Für den künstlichen Erdtrabanten bestimmt der Widerstand der Atmosphäre die Dauer seiner Existenz ...

  • - Zurphilosophischen Diskussion in der Physik. -

    Helmut Korch, Zur Kritik~xles physikalischen Idealismus C. F. v. Weizsäckers, VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften, Berlin 1959, 330 Seiten, 15,60 DM. Die Entdeckungen der modernen Physik — vor allem der Quantenmechanik — lenkten erklärlicherweise von vornherein das philosophische Interesse auf sich; ...

  • Spuren in die Ferne

    Erich Rackwitz, Fremde Pfade, unbekannte Meere, 328 Seiten, 10,80 DM, Urania-Verlag. Ein fesselndes Buch für alle, die gerne Seefahrern, Forschern und Wissenschaftlern vergangener Jahrhunderte auf ihren Entdeckungsreisen in unbekannte Erdteile folgen. Der besondere Vorteil dieses Buches jedoch: Rackwitz ...

  • Plaste - blaue Kohle - Spaltprodukte

    Die Zeitschrift „Plaste und Kautschuk", Verlag Technik, Berlin, berichtet im Juliheft über ein neuentwickeltes Ziehgerät für die Herstellung von Dachrinnen aus PVC an der Baustelle. Bisher wurden Dachrinnen und Regenfallrohre direkt vom Werk verformt. Aus Transportgründen 'werden die Dachrinnen in 3 m lange Stücke verschnitten ...

  • DDR wurde-zum-Begriff für Qualität

    Die" Kranken strömten von weither herbei und brachten uns ein unbegrenztes Vertrauen entgegen. Der Ruf des von den Fachleuten aus der DDR eingerichteten Krankenhauses verbreitete sich bis in das letzte Dorf des vietnamesischen Urwaldes, und viele Mitglieder unserer Gruppe haben erlebt, daß sie bei ihren ...

  • Aus der Wissenschaft kurz berichtet

    Römische Fundamente

    33 Grabstellen, die im neunten und zehnten Jahrhundert angelegt worden sind, wurden bei Grabungen auf dem Gelände der Ruine Godesberg, dem Wahrzeichen von Bad Godesberg am Rhein, entdeckt. Außerdem stießen die Mitarbeiter des rheinischen Landesmuseums auf dem Plateau der Burg auf die Fundamente eines Bauwerks, das offenbar, von Römern angelegt worden ist ...

  • Zentrum chirurgischer Ausbildung

    Inzwischen hat sich die Demokratische Republik Vietnam sehr verändert. Als ich kürzlich abermals in Vietnam weilte, führte mein erster Gang ins Krankenhaus. Das äußere Bild zeigte schon, daß unsere vietnamesischen Freunde peinliche Ordnung in ihrer Klinik halten. Mit berechtigtem Stolz zeigte mir Prof ...

  • Solidarität rettet Tausenden, das Leben

    Das Phu-Doan-Krankenhaus blüht und gedeiht aber nicht nur, es wächst auch. Zwei neue Stationen waren gerade eingerichtet worden. Weitere zwei Stationen befinden sich noch in Bau. Sie alle können noch mit dem vorhandenen Mobiliar eingerichtet werden, das die DDR vor drei Jahren nach Vietnam gesandt hat ...

  • Brasilienreise

    S. W. Kalesnik, Vom Zuckdrhut zum Amazonas, 210 Seiten, 7,20 DM, Brock&aus Verlag Leipzig. Vom Zuckerhut bis zum Amazonas gingen die Exkursionen'einer Delegation, die anläßlich des XVIII. Internationalen Geographenkongresses in Brasilien weilte. Einer der Teilnehmer ist der sowjetische Autor des Buches, der mit peinlicher, dem Wissenschaftler eigenen Genauigkeit alles aufschrieb, was an wichtigen und unwichtigen Erlebnissen und Eindrücken zu notieren war ...

  • Als Autoscheinwerfer Operationslampen ersetzten

    Eines Tages erhielt ich eine vietnamesische Zeitung. Ich konnte sie nicht lesen, aber auf einer Seite sah ich inmitten eines langen Artikels Abbildungen, die die Anatomie eines Herzklappenfehlers und die Metboden zu seiner operativen Beseitigung darstellten. Obwohl es für jemanden, der den personellen ...

Seite 12
  • Helle Grubenlichter

    Aus den größten Rabauken wurde eine Agitprop-Gruppe / Ein Kapitel Selbsterziehung

    Ihr kennt sie nicht, die „Grubenlichter" aus Lehesten? Setzt euch in die Bimmelbahn, laßt euch von Saalfeld durch das herrliche Sormitztal hinauffahren bis fast zur Wasserscheide des Thüringer Waldes. Und hier, weitab der Eisenbahn, selbst abseits des kleinen Bergarbeiterortes Lehesten, liegt ihr Lehrlingswohnheim, dicht an der Grube Schmiedebach ...

  • I Bitte eigene gute Modeschlager einplanen!

    bieten, die den persönlichen Geschmack unterstreichen. Aber das braucht man dem Deutschen Modeinstitut, den Konfektionsbetrieben und dem Handel sicher nicht erst zu erklären. Sie wissen schon, worum es geht. An Ideen hat es auch nicht gefehlt. Das Deutsche Modeinstitut brachte schon viele hübsche Vorschläge: Kopfbedeckungen, farbige Westenblusen oder Pulloverwesten ...

  • Charlotte schaffte es doch

    Charlotte Nordsiek gehört mit ihren 36. Jahren zur „älteren Garde" in der Jugendschicht Sie ist mit ihrer Arbeit zufrieden, einer Arbeit, die nicht leicht ist. Man schluckt viel Staub und ist einer ganzen Menge Hitzegrade ausgesetzt. - .. ' Vor einigen Monaten mußte Charlotte für mehrere Wochen zu Hause bleiben ...

  • Doppelfianchetto

    Eigenwillige Spielführung Die sich ständig weiter und umfassender entwickelnde Eröffnungstheorie im Schach erfordert immensen Fleiß und setzt großes Gedächtnis voraus, wenn der Schachfreund auf diesem Gebiete auf dem laufenden sein will. Alle Eröffnungsvarianten genau zu kennen ist unmöglich, und deshalb pflegen sich selbst die größten Meister der Schachkunst auf bestimmte Eröffnungen zu spezialisieren; Die Kämpfe um die Schachweltmeisterschaft sind hierfür ein Beispiel ...

  • Schichtegoismus — ein hartnäckiger Geselle

    Am 12. März wurde eingeschrieben: „Bei der Schichtablösung am heutigen Tage wurde dem Jugendkollektiv von Meister Ramisch und Brigadier Gratias (aus dem A-Kollektiv; der Autor) vorgehalten, daß es seine Verpflichtungen nur auf dem Papier stehen habe, aber gar nicht daran dächte, sozialistisch zu arbeiten ...

  • 1. Sf3 St6 2. g3 g6 3. b3 Lg7 4. Lb2 0-0 5. Lg'i

    c5 6. c4 Sc6 7. 0-0 d6 8. Sc3 Lf5 9. d4 Se4 (Die Folge zeigt, daß es hier oder auch noch im nächsten Zuge für Schwarz besser gewesen wäre, das Spiel mit cd4: zu vereinfachen.) 10. Sa4 Dc8 11. d5! Sb4 12. Lg7: Kg7: 13. Sei Sf6 14. Sc3 Lh3 15. a3 Sa6 16. Lh3: Dh3: 17. f3 Sc7 18. Sd3 e3 (Barcza, ein Meister ...

  • Flott, jung, spritzig

    Es gibt in der DDR einige hunderttausend junge Menschen. Um all diesen Jungen und Mädchen etwas wirklich Geeignetes an Konfektion bieten zu können, gibt .es seit einiger Zeit zwei spezialisierte Betriebe. Der VEB Bekleidungswerk in Cottbus macht sogenannte Burschenkleidung, und der VEB Berliner Mode stellt seine Produktion auf Bekleidung für die Weiblichkeit von 14 bis 21 Jahren um ...

  • Um Qualitätseisen

    Zehn Tage später, 22. März. Die Sinterbandführer, Brigademitglieder mit hoher Qualifikation und hoher Verantwortung, zerbrechen sich die Köpfe, wie es trotz Produktionserhöhung gelingen könnte, die Qualität des Sintergutes zu verbessern, damit die Hochöfen besseres Qüalitätseisen erzeugen können. Auch eine Energieeinsparung an den ...

  • Die Heilung

    Ein anderer Kollege, dreißigjährig, ließ sich von seiner Frau dazu überreden, sich für zwei Tage krankschreiben, zu lassen. Die Brigade hatte ihm, da es gerade viel Arbeit gab, zwei Urlaubstage ablehnen müssen. Aus zwei wurden-sechs Tage, die der Kollege im Erzgebirge „krank" verbrächte. Außerdem kam er oft unpünktlich zur-Arbelt ...

  • Junge Sozialisten fallen nicht vom Himmel ' Von den neuen Menschen im Eisenhüttenkombinat Stalinstadt / Im Tagebuch einer Jugendbrigade geblättert

    Ich möchte heute nicht von einem Tagebuch herkömmlicher Art erzählen. Mein Tagebuch ist das Buch einer Brigade junger Menschen, die sich seit einem halben Jahr bemühen, wie Sozialisten zu arbeiten, zu lernen und zu leben. Emil Zeitz, erfahrener Leiter und ältestes Mitglied der Jugendbrigade der Sinteranlage in unserem Eisenhüttenkombinat Stalinstadt, sagte zu ihrem Brigadetagebuch: „Wir brauchen keine Chronik, die nur Museumsreife besitzt ...

  • Der „Hausgeist"

    Der gute Geist des sich „gegenseitig Helfenwollens" lebt nicht nur in der kurzen Zeit der gemeinsamen Arbeit, sondern greift auf das Leben der Brigademitglieder über, wird zum „Hausgeist". „Das ist notwendig, weil wir.alle ßm einem Strang ziehen und ein Ziel haben", begründete der erste Sinterbandführer Alfred Fonfare ...

  • Das Geheimnis der Jugend

    jnit Grölen und Johlen den Trunk sich hinter die Binde gießen. Nicht jene nenne ich jung, die nachts, unter Frühlingshimmeln, als Modenarren, mit Schwung glockenhosig am Bummelplatz bimmeln Nein, nicht jene sind jung, die des Lebens beim frühesten Frührot-Freuden Knospensprung in Liebschaften- ■-■; ■- *•<>• a--- •■' billig: vergeuden ...

Seite
Ende des kalten Krieges erfordert Friedensvertrag Der „Geselle" übertraf den ..Meister" 15 000 Westdeutsche trotzten Schikanen Journaille KURST UND LITERATUR Hochwasserkatastrophe in Österreich Otto Winzer: Verständigung öffnet den Weg zur Friedenskonferenz Größtes Atomkraftwerk der Welt am Don Zeitgewinn durch Neuerermethoden Sechs Tage Planvorsprung •Dorffestspiele in Wartenberg Kessel 1 in Probebetrieb
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen