25. Mai.

Ausgabe vom 10.01.1957

Seite 1
  • Einheit der Ansichten und Handlungen

    Vu ir veröffentlichten gestern die " Mitteilung über Besprechungen zwischen Delegationen der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und der Kommunistischen Partei der Sowjetunion. Solche Besprechungen zwischen Parteien der Arbeiterklasse sind so alt wie die marxistische Arbeiterbewegung selbst. ...

  • Bündnis DDR-China noch fester

    Kommunique über die Verhandlungen der Regierungsdelegationen in Moskau

    .Moskau (ADN-Korr.). Über die, Verhandlungen, die zwischen Regierungsdelegationen der Deutschen Demokratischen Republik und der Volksrepublik China in Moskau stattfanden, wurde folgendes Kommunique veröffentlicht: „Am- 7. und 8. Januar 1957 fanden in Moskau Verhandlungen zwischen Regierungsdelegationen ...

  • Melkerbrigade Höppner ruft zum Wettbewerb

    Steigerung der Milch- und Fleischproduktion im Vordergrund / Antwort aus VEG und LPG

    Berlin (ND). Mit dem Aufruf, dafür zu sorgen-, daß unsere Bevölkerung ausreichend mit Fleisch, Milch und Butter versorgt wird, um in diesem Jahr die Reste der Lebensmittelrationierung aufheben zu können, wandte sich die Melkerbrigade Höppner aus dem VEG Holzendorf, Kreis Prenzlau, am Jahresanfang an alle Viehzuchtbrigaden des Bezirkes Neubrandenburg ...

  • Kriegstreiber Eden mußte gehen

    Rücktritt nach dramatischer Kabinettssitzung / Quittung für blutige Aggression in Nahost / Ein Ergebnis des Weltprotestes

    London (ADN/ND). Nach einer von westlichen Agenturen als dramatisch bezeichneten Kabinettssitzungr ist der britische Ministerpräsident Anthony Eden am Mittwochabend zurückgetreten. Eden begrab sich anschließend zum Buekingham-Palast, wo er Königin Elizabeth seinen Rücktritt erklärte. Einzelheiten über den Verlauf der Kabinettssitzung wurden bis in die Nachtstunden auch von englischen Nachrichtenagenturen nicht gemeldet ...

  • Regierungsdelegation trifft heute in Berlin ein

    Zwischenaufenthalt in Warschau / Freundschaftliche Gespräche mit polnischen Regierungsvertretern

    Berlin (ADN). Die Regierungsdelegation der DDR, die entsprechend einer Vereinbarung zwischen den Regierungen der DDR und der UdSSR zu bedeutungsvollen , Verhandlungen über politische, wirtschaftliche und kulturelle Fragen m Moskau weilte, trjfft am Donnerstagvormittag wieder ,in der deutschen Hauptstadt ein ...

  • Briten mordeten über 500 Jemeniten

    Jemen erwägt Hilferuf an Freiwillige aus aller Welt

    Kairo/Bonn (ND/ADN). Nach Berichten der jemenitischen Gesandtschaften in Kairo und Bonn setzen die britischen Aggressoren ihren Überfall auf den Jemen weiter fort. Britische Truppen gehen mit Panzereinheiten und Flugzeugen gegen die jemenitischen Streitkräfte und gegen die Zivilbevölkerung in Jemen wie auch in dem benachbarten britischen Protektorat Aden vor ...

  • Die DDR ist unantastbar

    Moskauer Regierungserklärung wird von Berliner Werktätigen diskutiert

    Berlin (ND/ADN). „Die Moskauer Verhandlungen zwischen den Regierungen der Sowjetunion und der DDR haben.den Bonner Militaristen mit aller Klarheit gezeigt, daß die Deutsche Demokratische Republik unantastbar ist." Dies erklärte der Sekretär der Bezirksleitung Großr Berlin der SED, Bruno Baum, auf einer Vollversammlung der Steglitzer Parteiorganisation im RAW Tempelhof ...

  • Botschafter Piotrowski bei Präsident Pieck

    Berlin (ADN), Präsident Wilhelm Pieck empfing am Mittwochmittag in seinem Amtssitz Schloß Niederschönhausen in Berlin den neuernannten Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Volksrepublik Polen in der DDR, Roman Piotrowski, der ihm sein Beglaubigungsschreiben überreichte. Botschafter ...

Seite 2
  • Kurswechsel nötig

    Streiks der Metallarbeiter einiger westberliner Großbetriebe wie AEG Brunnenstraße, Lorenz und Isophon gegen die Lohnwillkür der Unternehmer sind die Begleitmusik zur Landesbezirkskonferenz des DGB in Westberlin, die am Freitag stattfindet Vor den organisierten Arbeitern Westberlins hat die DGB-Führung Rechenschaft zu legen, und^von den Delegierten soll der weitere Kurs der Gewerkschaften festgelegt werden ...

  • Bonn sehr verlegen

    Zwiespältige Reaktionen auf die Moskauer Verhandlungen Von unserem Bonner Korrespondenten Dr.Gerhard Denglet

    In den Kreisen der Bonner Politiker hat das Ergebnis der Moskauer Verhandlungen unserer Regierungsdelegation eine erhebliche Verwirrung angestiftet. Bei den deutschen Militaristen hat zudem die deutsch - sowjetische Willenserklärung, jeden beliebigen Versuch zu durchkreuzen, der auf die gewaltsame Lösung der deutschen Frage abzielt oder gegen die volksdemokratische Ordnung der DDR gerichtet ist, wie eine kalte Dusche gewirkt ...

  • Streikfront wird ausgedehnt

    Ab Freitag 34 600 Arbeiter aus 37 schleswig-holsteinischen Betrieben im Ausstand

    Kiel (ADN/ND). Auf Beschluß der zentralen Streikleitung in Kiel wird der Metallarbeiterstreik in Schleswig-Holstein vom Freitag an auf vier weitere Metallindustriebetriebe ausgedehnt. Nach Angaben der IG Metall erhöht sich dadurch die Zahl der bestreikten Betriebe auf 37 und die Zahl der streikenden Arbeiter auf rund 34 600 ...

  • Machtfülle in wenigen Händen

    Verschwindende Minderheit in Westdeutschland besitzt fast das gesamte Vermögen

    Düsseldorf (ND). Aufschlußreiche Zahlen über das sogenannte Bonner „Wirtschaftswunder", die beweisen, daß in den letzten Jahren die wirtschaftliche Macht der Bundesrepublik in immer weniger Händen konzentriert wurde, werden jetzt bekannt So ergaben jüngst einige statistische Untersuchungen, daß in den Jahren 1950 bis 1955 in Westdeutschland eine Nettovermögensbildung von 140 Milliarden D-Mark erfolgt ist Davon vereinigen sich in Unternehmerhand allein 130 Milliarden D-Mark ...

  • „Ungarnhilfe der Unternehmer

    Aus Seesen, einer kleinen Stadt im Niedersachsen, erhielten wir von einem westdeutschen Leser, dessen Namen wir aus Sicherheitsgründen nicht nennen können, folgenden Brief: „Liebe Frewnde! Ich bin empört, wie man bei uns selbst mit der größten Not noch sein Geschäft macht. In Seesen gibt es die Firma ...

  • Bonner Anmaßung

    Zu wiederholten Malen hatte pr. Adenauer gegen die Saarkonventionen eingewendet, daß sie das Mitspracherecht der Bundesregierung bei späteren Friedensvertxagsverhandlungen unmöglich machten. Wie kam er überhaupt darauf, daß die Bundesregierung bei Verhandlungen über einen Friedensvertrag mitreden könne? ...

  • Tag der Nationalen Volksarmee

    Berlin (ADN). Auf Beschluß des Präsidiums des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik wird künftig alljährlich der 1. März als „Tag der Nationalen Volksarmee"» .begangen, da am 1. März 1956 die ersten Einheiten der Nationalen Volksarmee aufgestellt wurden und den Schwur auf die Deutsche Demokratische Republik leisteten ...

  • Wißbegierige Berliner Jugend

    Andrang zum öffentlichen Jugendforum

    Berlin (ND); Lange vor Beginn des Jugendforums, das gestern abend im Saal des Finanzministeriums stattfand, drängten sich Hunderte Jugendliche vor dem Hause, weil der Saal bereits überfüllt war. Die vielfältigen Fragen beantworteten u. a. der Sekretär der Bezirksleitung Groß-Berlin der SED Paul Wengels, der Stellvertreter des Oberbürgermeisters Waldemar Schmidt, der Sekretär der FDJ- Bezirksleitung Hans Modrow und Prof ...

  • Der Schacher um die Saar w

    Vom Wilhelm Karl Ger st, Bonn

    hDer Bundeskanzler fühlte sich verpflichtet, auf das Potsdamer Abkommen hinzuweisen. Auch in der Denkschrift der Bundesregierung ist dieses Abkommen angesprochen. Für uns ist es eine gewisse Genugtuung, daß Sie in allen kritischen Situationen gezwungen sind, sich auf dieses Potsdamer Abkommen zu berufen, das Sie sonst nicht anerkennen ...

  • Die Nazis kommen

    Dusseldorf (ADN), Mit ehemals führenden Nazis sollen im Saargebiet nach der Eingliederung in die Bundesrepublik zahlreiche hohe Stellen heu besetzt werden. Dies prangert der Herausgeber und Chefredakteur der „Allgemeinen Wochenzeitung der Juden in Deutschland", Karl Marx, am Mittwoch an. In einem Artikel unter der Überschrift „Peinliche Symptome" warnt er vor dieser Entwicklung und betont, derartige Leute seien für eine politische Rolle nicht prädestiniert ...

  • KP-Verbot wäre Rechtsbruch

    Saarbrücken (ADN/NDJ. Der saarländische Ministerrat werde „sobald wie möglich" über die Frage des KP-Verbots an der Saar beraten. Dies teilte — wie DPA meldet — Arbeitsminister Conrad (SPD) am Mittwoch in Saarbrücken mit. Conrad bezieht sich dabei auf eine Anweisung des Bonner Innenministers Schröder, der von der Landesregierung Maßnahmen zur Vorbereitung des KP-Verbots gefordert hatte ...

  • Bonn isoliert Ungarnflüchtige

    Frankfurt/Main (ADN). Die Bonner Regierung hat den zuständigen Stellen die Anweisung erteilt alle Ungarnflüchtigen, die in ihre Heimat zurückkehren wollen, zu isolieren. Wie die „Frankfurter Allgemeine" am Mittwoch unter Berufung auf eine Auskunft des Bonner Umsiedlerministeriums mitteilt, werden die ...

  • Zweiter Kindertransport aus Ungarn erwartet

    Dresden (ADN/ND). 200 ungarische Kinder wird der zweite Sonderzug des Deutschen Roten Kreuzes aufnehmen, der am Mittwoch früh Dresden in Richtung Ungarn verließ* Berlin (ADN). Unter dem Titel „Sie spenden — wir senden" überträgt Radio DDR am 20. und 25. Januar in seinem Abendprogramm ein Wunschkonzert zugunsten der ungarischen Kinder, die für drei Monate von der DDR aufgenommen worden sjnd ...

  • Gruß aus dem Zuchthaus

    Berlin (ND). Der westdeutsche Patriot Jupp Angenfort läßt' aus dem Zuchthaus in Münster alle Freunde grüßen. Sein Gesundheitszustand sei entgegen anderslautenden Meldungen trotz der Schikanen der Adenauer-Justiz in den letzten Tagen gut. Dies teilte Rechtsanwalt Dr. Kaul auf der Jahresversammlung des ...

  • Röchling-Bank wieder da

    ...

  • 1825 Unterschriften

    Rudolstadt (ND). 1825 Unterschriften für die Freilassung von Jupp Angenfort aus dem Zuchthaus Münster hat eine Gruppe von Jugendlichen in Rudolstadt, Bezirk Gera, gesammelt. Das teilt uns der Leser Adolf Müller aus Rudolstadt mit

Seite 3
  • Vom Willen des Volkes geprägt

    Die neuen Gesetze — das große Beispiel sozialistischer Demokratie

    Die Tagung der Volkskammer jder Deutschen Demokratischen Republik, auf der die Gesetze über die weitere Demokratisierung beschlossen werden sollen, steht nahe bevor. Am vergangenen Montag wurden die abgeänderten Gesetzentwürfe von den Volkskammerausschüssen zur zweiten Lesung an das Plenum' überwiesen ...

  • Weil jeder mitarbeitete

    ökonomische Konferenzen waren wichtiger Faktor für. die Planerfüllung

    ermittlungen hängt davon ab, inwieweit die Betriebe über technische Normative verfügen und technisch begründete Arbeitsnormen ausgearbeitet haben. Diese Normative ebenso wie die Arbeitsnormen sind praktisch die. Richtlinien, wie die Maschinen und Anlagen am wirtschaftlichsten ausgenutzt werden bzw. wie der Arbeiter nach technologisch günstigsten Bedingungen die Arbeit verrichtet ...

  • Heute geht's zum ersten Male in die Schule

    Unsere ungarische Mitarbeiterin Marianne M i k o berichtet aus Bansin

    Die begeisterten Kinderbriefe, die m diesen Tagen von der Ostsee an die Donau geschickt werden, sind nicht allj schön geschrieben. Aber man kann sie nicht lesen, ohne gerührt zu sein. Aus dem Kaleidoskop der bunten Ereignisse formt sich ein anschauliches Bild vor den Augen der Muttis und Opas in Budapest ...

  • Soll er den Verlust tragen?

    Die Direktion des Kaufhauses des Friedens bestätigt das, schreibt aber in ihrem Brief an uns weiter: Die Anweisung (31/55) besagt, daß der Handel den reklamierten Gegenstand umzutauschen hat. Allerdings hat man dabei vergessen, auch der Produktion bestimmte Pflichten aufzuerlegen. Wir haben immer wieder mit der Produktion die Sorge, daß wohl der Gegenstand repariert wird und, sofern er bereits gebraucht worden ist, im instand gesetzten Zustand an den Handelsbetrieb zurückgeht ...

  • Kreisbauerntag in TJeckermünäe

    Maßnahmen zur Erhöhung der Rinderbestände eingeleitet

    Er war ein guter Auftakt, der erste Kreisbauerntag der VdgB (BHG), der in der vergangenen Woche in Torgelow, Kreis Ueckermünde, stattfand. Immer wieder wurde deutlich: Die Landwirtschaft unserer Republik hat sich auch in diesem Kreis in den vergangenen Jahren ein großes Stück weiterentwickelt. Und das ist letzten Endes auch ein Gradmesser für die Arbeit der VdgB (BHG) ...

  • * Grünland gemeinsam verbessern

    Man spürte diesen Schritt nach vorn' besonders deshalb, weil jeder Bauer, der hinter dem Rednerpult stand, sich persönlich voll verantwortlich für die Steigerung der Erträge in unserer Republik fühlte. Worum ging es vor allem? Die Flächen der Friedländer Großen Wiese, der Uecker-, Randow- und Haffniederung machen über 50 Prozent der landwirtschaftlichen Nutzfläche des Kreises aus ...

  • Unterschriften!

    >96TT* Ein Leserbrief

    taten, wenn nötig, mit einer Empfehlung des Kreisausschusses. Aber — für diesen „einfachen Akt" werden -. j s sechsundzwanzig Unterschriften benötigt! Etwa die Hälfte davon fordert der Kreisausschuß, den Rest die Filiale der Sparkasse. Beteiligt an den Unterschriften sind je drei Mitarbeiter des Wirkungsbereichs- und des Kreisausschusses, die natürlich alle nur zu bestinimten Zeiten an bestimmten Orten zu erreichen sind ...

  • Diskussion kam zu kurz

    Die Melioration des Grünlandes lag den meisten Diskussionsrednern am Herzen. Mit Freude nahmen sie deshalb die Worte des Kollegen Densdorf, Stellvertreter des Vorsitzenden des Rates des Bezirkes Neubrandenburg, auf. Er teilte mit, daß für die Entwässerung der Gebiete um Uecker, Randow und Zarow sowie für die Regulierung der Vorfluter in diesem Jahre ein guter Auftakt;' Dennoch vermittelte er anderen Kreisen wichtige- Lehren ...

  • Der Starke hilft dem Schwachen

    Viele derartige Beispiele könnten aus diesem und anderen Betrieben genannt werden. Allein schon die Beachtung des Prinzips, die Nebenzeiten, also die Zeit für Einrichten, Spannen, die Maschinenbedienung usw., im Verhältnis zur Hauptzeit, der Maschinenarbeit, zu verkürzen, brachte bedeutende Einsparungen ...

  • Ein Konto

    Bürokraten zeichnen sich idadurch aus, daß sie sich, selbst für unentbehrlich und ihre Mätzchen für absolut notwendig halten; auch sind sie außerstande, sich selbst zu erkennen, und völlig ahnungslos über den Schaden, den sie anrichten. Der Bürokratismus ist zäh. Man geht ihm kräftig mit der Demokratisierung zu Leibe; doch siehe da: Schon versucht er, sich diesen vermeintlichen Todfeind zunutze zu machen und mit seiner Hilfe neue absonderliche Blüten zu treiben ...

  • Was geschah auf unsere Kritik ?

    Der Handel ersetzte

    Unser Leser Alfred Weber schreibt uns: Es wird Sie interessieren zu erfahren, daß Ihre Veröffentlichung vom 13. Dezember 1956 Erfolg hatte.- (Es ging dabei um das Reklamationsrecht des Kunden.) Als ich nach Ihrer Veröffentlichung wieder einmal wegen meines Rasierapparates nachfragte, der noch nicht zurück war, gab man mir einen neuen -Apparat dafür ...

  • Volkskammerausschuß beriet über Rekultivierung

    Berlin (ADN). Der Wirtschaftsausschuß der Volkskammer behandelte in seiner letzten Sitzung Fragen der Mutterbodenwirtschaft in den Bergbaugebieten, insbesondere des Bezirkes Leipzig. Die Abgeordneten kamen überein, dem Vorsitzenden der Staatlichen Plankommission und den Ministern für Kohle und Energie sowie für Landund Forstwirtschaft das Protokoll über die Beratungen des Wirtschaftsausschusses zu übermitteln ...

  • Winterfeste Schiefergruben

    Gera (ADN). Eine Produktionssteigerung um 5,9 Prozent gegenüber 1956 wollen die Kumpel der volkseigenen Schiefergruben in Lehesten, Kreis Lobenstein, in diesem Jahr erreichen. Rechtzeitig haben die Techniker und Facharbeiter des Betriebes dafür gesorgt, daß in den Wintermonöten, -kein Produktionsausfall entsteht ...

  • Exakte Kapazitätsermittlung deckt Reserven auf

    Neben den politisch-ideologischen Aufgaben zur Vorbereitung der ökonomischen Konferenzen waren technisch-organisatorische Maßnahmen für den Erfolg bestimmend. Entscheidend war dabei die Kapazitätsermittlung. Hier haben die betrieblichen Kommissionen zur Vorbereitung der ökonomischen Konferenzen die beste Übersicht über die zu mobilisierenden Produktionsreserven gewonnen ...

  • Erste ausländische Gäste zur Frühjahrsmesse

    Leipzig (ADN). Zur Vorbereitung der diesjährigen Frühjahrsmesse ist eine Delegation aus der Volksrepublik China in Leipzig eingetroffen. Der Architekt und andere chinesische Fachleute haben am Montag mit den Arbeiten zum Aufbau der Messeausstellung im chinesischen Pavillon begonnen. Die ersten zwei Waggons mit Dekorationsmaterial und Ausstellungsgut haben ebenfalls die Messestadt erreicht ...

  • Achtfarbige Gewebe

    Zittau (ADN). Textilveredelungsmaschinen für die Druckerei, Färberei und Merzerisation von Garnen, Geweben und losem Flockenmaterial exportierte der volkseigene Textilmaschinenbaubetrieb Zittau im vergangenen Jahr in viele Länder der Erde. Dazu gehört auch eine neue Hochleistungsgewebedruckmaschine für Sechs- und Achtfarbendrucke ...

Seite 4
  • Von Jürgen Kuczynski

    Kämpfe der Arbeiterklasse hat es bedurft bis ein Teil der Betriebsräte (keineswegs alle!) eine solche Freiheit durchsetzen konnte. Natürlich kann man höhnen und sagen: Schöne Freiheit, die unschuldigen Geiseln für ein unverschuldetes Unglück aussuchen zu dürfen. Aber wer weiß, wie unendlich grausam die Ausgebeuteten dieser Erde seit Jahrtausenden wahllos und in Massen gegeißelt wurden, wird die Freiheit des Betriebsrats, zu bestimmen, wer entlassen werden soll, nicht wie ein Nichts einschätzen ...

  • UDiedersehen mit f4olland

    Aufzeichnungen von einer Reise / Von Hans Brück

    gen deutschen Emigranten zu tun hatte, wurde er zugänglicher. Auch sein ohnehin etwas einsilbiger Reisegefährte wurde jetzt etwas gesprächiger. Es stellte sich heraus, daß beide von einer Geschäftsreise aus der „Ostzone" zurückkehrten. Doch bevor sie sich auf ein näheres Gespräch einließen, wollten sie als waschechte Geschäftsleute erst einmal sichergehen, wie ihr Gesprächspartner nun eigentlich näher beschaffen sei ...

  • Von der ökonomischen Freiheit

    Mit der Freiheit ist das bekanntlich nicht so eine einfache Sache., Manche verstehen darunter etwas sehr Verschiedenes von dem, was andere damit meinen. Gerade lese ich die „Lebenserinnerungen" von A. H. Heymann. Als Zehnjähriger sollte er auf der Hochzeit einer Tante eine wohleingeübte Rede halten. Irgend etwas kam dazwischen, so daß er nicht zu sprechen hatte ...

  • Opernkonzert für A ufbauhelfer

    Junge Solisten der Staatsoper sangen

    Mitglieder der Deutschen Staatsoper und das Städtische Berliner Sinfonieorchester eröffneten am Sonntag mit einem festlichen Opernkonzert im Hause des Friedrichstadt-Palastes die diesjährige Reihe der Veranstaltungen für Aufbauhelfer und Mitarbeiter der Nationalen Front in Berlin. Das vorzügliche künstlerische ...

  • Pädagogentreffen 19571

    In diesem Jahr werden wieder Pädagogen aus ganz Deutschland zu einer bedeutenden Tagung zusammentreffen. Sie ist für die Woche vor Ostern vorgesehen und soll wahrscheinlich in Leipzig stattfinden. Gemeinschaftliche Tagungen von deutschen Pädagogen aus Ost und West werden dank der Aktivität des „Schwelmer Kreises" seit mehreren Jahren häufig durchgeführt; die fast jährlichen Zusammenkünfte um Ostern wurden inzwischen schon zu einer auch von Lehrern in der Bundesrepublik geschätzten Tradition ...

  • Schomburgk aus Afrika zurück

    Lob für Filmmaterial und Kameras aus der DDR

    Berlin (ADN/ND). Seine zehnte Afrikareise, von der er am vergangenen Freitag zurückgekehrt ist, schilderte Hans Schomburgk auf einer Pressekonferenz in Westberlin. Innerhalb von sechs Monaten hat seine Expedition von Kapstadt über das Zululand, Transvaal, Süd- und Nortirhodesien, Belgisch- Kongo und Uganda bis Kenia 19 000 Kilometer zurückgelegt, am Steuer des Wagens saß fast die ganze Strecke Frau ' Helga-Luise von der Osten ...

  • Volksfeste gehören zu unserem Leben

    Vorschlag eines Lesers * - r

    Viele Feiertage sind schon zur festen Tradition geworden. In den Städten werden an diesen Tagen Volksfeste gefeiert, die aus dem Leben nicht mehr fortzudenken sind. Das ist in den Dörfern weniger der Fall. Ich mache den Vorschlag, in den Dorfplänen diese Volksfeste mit vorzusehen. Die Ständigen Kommissionen für Kultur sollten sie so vorbereiten, daß sie für die ganze Bevölkerung zu einem Erlebnis werden ...

  • Das Magnetengebirge

    Eine Allegorie oder Fabel I Von Gottfried August Bürger

    Es lag oder liegt in großer schiffreicher See ein großer Magnetenberg, und viele kleinere Magnetenberge lagen oder liegen um ihn her. Das Magnetengebirge zog an sich weit und breit aus allen Schiffen alles Eisen und Stahl. Die Fugen der Schiffe zersprangen, und Trümmer bedeckten das Meer. Da rüstete man, anstatt mit Eisen und Stahl, die Schiffe mit Silber und Gold; und die neue Schiffahrt bestand ...

Seite 5
  • Wer verhindert Koreas Einheit?

    Zur Debatte im Politischen Ausschuß der UNO

    Der Beobachter erlebte am Dienstag im Politischen Ausschuß der UNO-Vollversammlung das beschämende Schauspiel, wie die USA-hörige Mehrheit die sehnsüchtigen Wünsche des koreanischen Volkes nach Wiedervereinigung Beiner Heimat erneut mit Füßen trat. Und nich* nur das: Es wurde ein Beschluß gefaßt, der gleichzeitig eine unerhörte Beleidigung der Menschen in Korea darstellt ...

  • Wahlkampagne in Volkspolen

    Am 20. Januar werden die Kandidaten der Nationalen Einheitsfront in den Sejm gewählt

    Von unserem Korrespondenten Dietmar Rehschuh Vielfältig sind die Formen der Wahlvorbereitung. In allen Teilen des Landes finden Wahlversammlungen und Ausspracheabende über das Programm der Nationalen Einheitsfront statt. Auf vielen Versammlungen trifft die Bevölkerung mit Kandidaten zusammen, <um gemeinsam über die Aufgaben der künftigen Sejm-Abgeordneten zu beraten ...

  • dsü Einheit des sozialistischen Lagers garantiert den Sieg

    Tschou Eit'

    Moskau (ADN/ND). Auf einem Empfang, den der Vorsitzende des Ministerrats der UdSSR, Bulgarin, am Dienstag zu Ehren der chinesischen Regierungsdelegation gab, erklärte der chinesische Ministerpräsident Tschou En-lai: „Wir schöpfen aus der Gegenwart die Erfahrung, daß die Einheit jeder kommunistischen Partei und zwischen den kommunistischen Parteien der verschiedenen Länder die lebendigste Garantie für den Sieg unserer gemeinsamen Sache des Kommunismus ist ...

  • 1 Düstere Aussiebten für Westeuropa |

    Biniiiiiiininmim Ölkrise wirft ihre Schatten auf Englands und Frankreichs Wirtschaft inuiiiiiimiiiniiii!

    „Daily Telegraph" weist in diesem Zusammsnhang auf die immer stärker werdende Arbeitslosigkeit in der britischen Automobilindustrie hin, die durch die Brennstoffknappheit noch verstärkt werde. Besonders groß sei die Arbeitslosigkeit in den großen Zentren der britischen Automobilindustrie Birmingham und ...

  • Das algerische Volk wird triumphieren

    Interview mit dem Führer der Kommunistischen Partei Algeriens

    Algier/Tirana (ADN/ND). Die algerische Widerstandsbewegung wird ihre Aktionen so lange fortsetzen, wie sich die französischen Machthaber weigern, die legitimen Wünsche des algerischen Volkes anzuerkennen. Dies erklärte der Erste Sekretär der Kommunistischen Partei Algeriens, Larbi Buhali, in einem Interview mit der albanischen Zeitung *Zeri i Popullit" ...

  • Ungarn billigt Regierungserklärung

    Budapest (ND-Korr.). In allen Teilen Ungarns wird von der Bevölkerung gegenwärtig die am Sonntag veröffentlichte Regierungserklärung über den weiteren staatlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Aufbau diskutiert. In zahlreichen Betrieben, Gemeinden und landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften finden öffentliche Parteiversammlungen statt, an denen zahlreiche Parteilose teilnehmen ...

  • Beschickung der Leipziger Messe

    Budapest (ADN-Korr.). Die Ungarische Volksrepublik wird trotz der noch schwierigen wirtschaftlichen Situation an der diesjährigen Leipziger Frühjahrsmesse teilnehmen. Die »von Ungarn beanspruchte Ausstellungsfläche sowie der Umfang der Messekollektion wird jedoch geringer als in den vergangenen Jahren sein ...

  • Widerstand des Kongresses gegen Eisenhower

    Abgeordnete beider Parteien gegen Pläne für Aggression im Nahen Osten

    Washington (ADN), Der Plan einer militärischen und politischen Intervention im Nahen Osten, zu dessen Durchführung Eisenhower den amerikanischen Kongreß um weitgehende Vollmachten ersucht hat, stößt auch in den USA auf ernsthafte Opposition. Es bestehe selbst im Kongreß ein ernster Widerstand dagegen, schreibt James Reston in der „New York Times", daß dem Präsidenten die Vollmacht erteilt wird, nach seinem Ermessen Mittel für den Nahen Osten zu verausgaben ...

  • Ägypten für Suezgespräche nur in der UNO bereit

    Kairo (ADN). Der ägyptische Informationsminister Abdel Kader Hatem gab am Dienstagabend über Radio Kairo bekannt, daß Ägypten zu einer Erörterung der Suezfrage nur noch im Rahmen der UNO bereit sei. Direkte oder indirekte Verhandlungen mit Großbritannien und Frankreich lehne es nach der Aggression dieser Staaten ab ...

  • Krise im Franco-Regime

    Generalsekretär der faschistischen Staatspartei zurückgetreten

    Madrid (ADN). Der spanische Falange-Minister Arrese, einer der führenden Männer des Franco- Kabinetts, ist am Dienstag von seinem Amt zurückgetreten. Arrese, auch bekannt als Begründer der im zweiten Weltkrieg gegen die Sowjetunion eingesetzten berüchtigten „Blauen Division", war als Falange- Minister ...

  • Tsdiou En-lai nach Ungarn

    Peking (ADN). Der chinesische Ministerpräsident Tschou En-lai wird nach seinen Besuchen in der Sowjetunion und Polen Mitte des Monats in die Ungarische Volksrepublik reisen. In einem am Mittwoch in Peking veröffentlichten Kommunique des chinesischen Außenministeriums heißt es, daß dieser Besuch dazu dienen soll, die Freundschaft und brüderliche Zusammenarbeit zwischen Volkschina und Ungarn weiter zu festigen ...

  • Neue UNO-Einmischung

    New York (ADN). Die Vollversammlung der Vereinten Nationen war für Mittwoch zur Erörterung eines neuen provokatorischen Vorschlags zur Ungarnfrage, der von den USA inspiriert wurde, zusammengerufen worden. Der von dan USA ausgearbeitete Vorschlag sieht vor, daß ein sogenannter Sonderausschuß ungarische Flüchtlinge über den Verlauf des konterrevolutionären Putsches in Ungarn befragen soll ...

  • 723 Kandidaten gewählt

    Auf der gemeinsamen Liste der Nationalen Einheitsfront stehen 723 Kandidaten, die von den Organisationen und auf den Versammlungen in den vergangenen Wochen gewählt worden sind. 459 von ihnen sind als Abgeordnete zu wählen. Nur 83 Kandidaten waren bereits Sejm-Abgeordnete. Von den Kandidaten sind 114 parteilos; nur 28 Kandidaten jedoch sind Frauen ...

  • Kohlenproduktion gestiegen

    Budapest (ADN-Korr.). Die ungarische Kohlenproduktion hatsich in den letzten Tagen weiter erhöht. Mit über 40 000 Tonnen erreichten die ungarischen Bergarbeiter am vergangenen Sonnabend mehr als fünfzig Prozent einer Tagesproduktion vom September vergangenen Jahres. Am Montag wurde fast ebensoviel gefördert ...

  • Scharfe Kritik Bevans

    London (ADN). Die von Präsident Eisenhower vorgeschlagene „Hilfe" für den Nahen Osten würde zu einem „Mittel des kalten Krieges" degradiert, wenn sie nicht im Rahmen der Vereinten Nationen, also auch unter Beteiligung der Sowjetunion, Frankreichs, Großbritanniens und änderer Länder, erfolge, erklärte der außenpolitische Sprecher der Labour Party, Aneurin Bevan» Eisenhower mache sich, indem er die UNO übergehe, die Ansichten ...

  • Prozeß in Damaskus

    Damaskus (ADN). Vor einem syrischen Kriegsgericht in Damaskus begann am Dienstag der Prozeß gegen den früheren Staatspräsidenten Schischakli, vier ehemalige Minister, acht Abgeordnete des gegenwärtigen Parlamente und 34 weitere Syrer, die der Vorbereitung einer pro^irakischen bewaffneten Revolte mit dem Ziel eines gewaltsamen Sturzes der Regierung beschuldigt werden ...

  • Tränengas gegen Arbeitslose

    Rom (ADN). Mit Tränengas ging die Polizei in der italienischen Ortschaft Altamura in der Provinz Bari gegen eine Demonstration arbeitsloser Landarbeiter vor. Die Demonstranten forderten Arbeit und eine Sonderunterstützung. Es kam zu schweren Zusammenstößen zwi-" sehen der Polizei und den Landarbeitern, wobei zahlreiche Demonstranten-verletzt wurden ...

  • Marokko fordert: Verhaftete Algerier freilassen!

    i Rabat (ADN).' In entschiedener Form richtete Marokko an die französische Regierung die Aufforderung, die fünf verhafteten Führer der algerischen „Nationalen Befreiungsfront" (FLN) unverzüglich auf freien Fuß zu setzen. Die entsprechende Erklärung wurde vom marokkanischen Informationsminister Guedira in Rabat abgegeben ...

  • Ochab Landwirtschaftsminister

    Warschau (ADN). Der polnische Staatsrat hat am Mittwoch auf Vorschlag des Vorsitzenden des Ministerrats das Mitglied des Politbüros des Zentralkomitees der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei, Edward Qchab, zum Minister für Landwirtschaft ernannt. Gleichzeitig hat der Staatsrat Antoni Kuligowski von diesem Posten abberufen ...

  • 100000 Neger Südafrikas streikten

    Johannesburg (ADN/ND). Die Negerbevölkerung Johannesburgs und Pretorias boykottierte am Dienstag — einen Tag vor Wiederaufnahme des „Hochverrats"- Prozesses gegen 153 südafrikanische Bürger — alle öffentlichen Verkehrsmittel der Stadt. An dem Ausstand beteiligten sich rund 100 000 Menschen. Der gesamte Verkehr ruhte ...

  • Kolonialterror in Algier

    Algier (ADN). Hunderte von Algeriern sind am Dienstag in dem abgeriegelten mohammedanischen Viertel von Algier verhaftet und in Lager verschleppt worden. Die französischen Soldaten gingen mit aller Brutalität gegen die Bevölkerung vor. Ein Algerier wurde „auf der Flucht" erschossen.

  • Schepilow empfing Haas

    Moskau (ADN). Der sowjetische Außenminister Schepilow empfing am Mittwoch den Botschafter der Deutschen Bundesrepublik in der UdSSR, Haas, zu einer Unterredung, meldet TASS.

Seite 6
  • Jahresbilanz des Terrors

    Politische Klassenjustiz in Westberlin / Groscurth-Ausschuß berichtet vor der Presse

    Nahezu 9000 Bürger wurden von 1952 bis 1956 in Westberlin wegen sogenannter politischer Vergehen verhaftet. In. 1994 Prozessen gegen 3097 Personen wurden Strafen von insgesamt 125 Jahren Haft von der westberliner Justiz ausgesprochen. Dies teilte der Sekretär des Groscurth-Ausschusses am Mittwpchaberid auf der 5 ...

  • 10:4.Si»giürCSK in München

    Bei ihrem zweiten Spiel in Westdeutschland schlug die Eishockey- Auswahl der Tschechoslowakischen Republik am Dienstagabend vor 10 000 Zuschauern in München eine Kombination der Vereine SC Rießersee/EC Bad Tölz/SC Weßling mit 10 :4 (4:0, 3 :0, 3 :4) Toren. Zu den besten Spielern der Gäste zählte Zabrodsky, der mit vier Treffern auch erfolgreichster Torschütze war ...

  • Ziellose Reisen

    Die Spitzen der Schöneberger Koalition, Suhr und Lemmer, haben ein neue« Spiel ersonnen, um weiter ihre Hauptstadt-Illusionen zu nähren, die schon hinter den Bonner Rebenhügeln in ein Nichts ■zerflossen waren. Bürgermeister Suhr will „seine Tätigkeit in nächster Zeit stärker nach Bonn verlegen", um, für Westberlin als Hauptstadt zu werben ...

  • Arbeiten am Brandenburger Tor begannen

    Wahrzeichen Berlins wird in Kürze eingerüstet / Auch Wachhäuser werden restauriert

    Seit Jahresbeginn treffen Werktätige des Berjiner volkseigenen Betriebes Stuck und Naturstein die Vorbereitungen für die Wiederherstellung des Brandenburger Tors, eines der Wahrzeichen der deutschen. Hauptstadt, Steinmetze führen an deri mächtigen Säulen erste ( Ausspitzarbeiten zum Einsätzen von' Ersatzstücken aus ...

  • Noch engere Zusammenarbeit mit den Blockparteien

    Zur Vorbereitung der XIII. Tagung der Volksvertretung von Groß-Berlin fand unter der Leitung des Oberbürgermeisters eine Beratung mit den Vorsitzenden der ständigen Kommissionen statt; zu der auch die Vorsitzenden der Blockparteien eingeladen waren. In der Aussprache wurde dem Vorschlag zugestimmt, durch solche gemeinsamen Beratungen die Zusammenarbeit zwischen der Volksvertretung und den Organen des Demokratischen Blocks zu verstärken ...

  • Die erste Prämie

    Die .nackte gelbe Holzbahn wirkte wie ein. Bühnenvorhang, der -die surrende -Jagd der blitzenden Speichenräder zunächst noch verhüllte. ,-Diet schwungvollen Klänge des,Tanzördiesters Heinz Igel empiand .man als V*ertüre. für die große Saison, die nicht nur den Berlinern ihre Lieblinge und gefeierten Rennfahrer auf die „Buhne" bringen, sondern'auch namhafte Gäste aus OSt und West, Nord und Süd ah die Spree locken wird ...

  • Streik bei der AEG Brunnenstraße

    2000 Arbeiter wehrten sich gegen Verzögerung der Lohnauszahlung

    . 2000 Arbeiter des Werkabschnittes KF im AEG-Betrieb Brunnenstraße (französischer Sektor) legten am Dienstag von 11.45 Uhr bis 14.00 Uhr die Arbeit nieder. Sie traten damit der Absicht der Direktion entgegen, die für den 11. Januar fällige Lohnauszahlung um drei Tage hinauszuzögern. Am Dienstagvormittag hatte die Werkleitung einen Anschlag veröffentlicht, in dem mitgeteilt wurde, daß das Geld erst am 14 ...

  • Treffpunkt der Rahnsdorf er

    Agitationslokal wurde zum Kulturzentrum der Einwohner

    Iri'äejr kommenden Woehemwerden 'in allen Stadtbezirken des demokratischen -Berlins eine Reihe von Agitationslokalen der Nationalen Front neu gestaltet: Darüber hinaus soll auch die Arbeit in den Kulturzentren der Wirkungsbereiche selbst wesentlich verbessert werden. Für die Agitationslokale sollte der Treffpunkt der Nationalen Front im Volkshaus Rahnsdorf ein gutes Vorbild sein, der seit dem 10 ...

  • $6HZi)otle fhewete täf. b& püntfrUkn

    Guter Sport in allen Disziplinen / Simon gewann Eröffnungspreis der Sprinter

    Vor ausverkauftem Hause wurde gestern Abend die Radsportsaison in der Wemer-Seelenbinder-Halle eröffnet. Berlins Radsportgemeinde aus Ost und< West -wird bis zum 13. März, eine Fülle von herausragendfen. sportlichen Veranstaltungen auf dem 172-m-Oval erleben.; Der erste Teil der Saison dient unseren Winterbahnfährern dazu, eich in die entsprechende Form zu bringen ...

  • VORBILDER

    Es ist Brauch und Sitte, im Westen nicht nur eine Miß .Universum" oder »Germany" zu wählen, sondern wie bei uns auch den beliebtesten Sportler des Jahres zu küren. Die Umfrage unter den Sportjournalisten nach dem Weltbesten sah der) sowjetischen Läufer und zweifachen Olympiasieger Wladimir Kuz mit beträchtlichem ...

  • Abschied vom aktiven Sport

    Emü Zatopek, der dreifache Goldmedaillengewinner von Helsinki, teilte am Dienstag in Moskau auf der Heimfahrt von Melbourne .nach Prag mit, daß et beabsichtige, eich von der aktiven Spor&aiufbahm zurückzuziehen. Der 34jährige 'Langstreckenläufer ist die größte Läuferpersönlichkert der Nachkriegszeit ...

  • Mitteilungen der Berliner Parteiorganisation

    i Gesamtmitgliederversammlung aller in der Privatindustrie des demokratischen Sektors beschäftigten Genossen am Donnerstag, dem 10. Januar, 17 Uhr, im Kleinen Lektionssaal der Bezirksleitung. Beratung über die Parteiarbeit in den Privatbetrieben. Referent: Genosse Franz Fischer, Kandidat des Büros der Bezirksleitung ...

  • BERLINER NOTIZEN

    „Das Trickfilm schaffen In der DDR" heißt ein Vortrag«*nr li. Januar um 19.00 Uhr im Club der Kulturschaffenden, Jägerstraße 2. Es /spricht Herr Cichon, Chefdramaturg beim DEFA- Studio für Trickfilme. Dresden. Bis 10. Februar wird die Ausstellung „Chinesische Kinder stellen aus" im Intematicmalen Ausstellungszentrum am Bahnhof ■ Friedtichsttaße verlängert ...

  • DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Redaktion: Berlin W8, Mauerstr. 39/40, Tel. 22 03 41 — Verlag: Berlin N5*( Schönhauser Allee 176, Tel. 42 59 51 — Abonnementspreis monatlich 3,50 DM — Alleinige Anzeigenannahme: Alle Filialen der DEWAG-Werbung: z. Z. gültig Anzeigenpreisliste Nr. 9 — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, Berlin N58, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr, 4fl898 —• Postscheckkonto: »Neues Deutschland", Berlin Nr ...

Seite
Einheit der Ansichten und Handlungen Bündnis DDR-China noch fester Melkerbrigade Höppner ruft zum Wettbewerb Kriegstreiber Eden mußte gehen Regierungsdelegation trifft heute in Berlin ein Briten mordeten über 500 Jemeniten Die DDR ist unantastbar Botschafter Piotrowski bei Präsident Pieck
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen