13. Dez.

Ausgabe vom 23.01.1954

Seite 1
  • Die Gewerkschaftsarbeit aut dem Lande verbessern!

    Die entschiedene Verbesserung der politischen Massenarbeit auf dem Dorfe ist eine unerläßliche Aufgabe bei der weiteren Festigung unserer Arbeiter- und Bauernmacht. Die bisherigen Vorbereitungen zum IV. Parteitag unserer Partei zeigen aber, daß dieser Aufgabe bisher noch nicht die gebührende Beachtung geschenkt wird ...

  • Reales Angebot zur Verständigung in Berlin

    Magistrat bietet Westberlin zusätzliche Warenlieferungen im Werte von 200 Millionen DM Verrechnungseinheiten an / Bedeutsame Erklärung Friedrich Eberts

    Berlin (Eig. Ber.). Oberbürgermeister Friedrich Ebert gab am Freitag in der Sitzung des Magistrats von Groß-Berlin eine bedeutsame Erklärung ab. Er schlug der westberliner Verwaltung den Abschluß eines Zusatzabkommens über den innerdeutschen Handel vor. Dank des Entgegenkommens der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik kann der Magistrat die zusätzliche Lieferung von Waren im Werte von 200 Millionen DM Verrechnungseinheiten nach Westberlin anbieten ...

  • Jede Störung der Viererkonferenz muß verhindert werden!

    Berlin (Eig. Ber.). Alle friedliebenden Berliner tun alles, um einen reibungslosen Verlauf der Viererkonferenz zu gewährleisten. Die Kreaturen Adenauers dagegen versuchen alles, um den ruhigen Ablauf dieser Konferenz so viel wie möglich zu stören. Deshalb haben sie in Westberlin für den Tag des Beginns der Außenministerkonferenz zu einer Verkehrsunterbrechung von drei Minuten aufgerufen und möchten die Westberliner in dieser Zeit symbolhaft zum Schweigen verurteilen ...

  • Außenminister der Westmächte in Berlin eingetroffen

    Berlin (ADN/Eig. Ber.). Zur Teilnahme an der Berliner Außenministerkonferenz der vier Großmächte trafen am Freitag mit Sonderflugzeugen auf dem Berliner Flugplatz Tempelhof der Außenminister der USA, John Foster Dulles, sowie der Außenminister Großbritanniens, Anthony Eden, ein. Der Außenminister Frankreichs, Georges Bidault, ist am Freitagmittag mit einem Sonderzug auf dem französischen Militärbahnhof in Berlin-Tegel eingetroffen ...

  • Kraftwerker von Buna wollen ihren Strombedarf selbst decken

    Die Kraftwerker der Chemischen Werke Buna verpflichteten sich zur Vorbereitung des IV. Parteitages der SED, im Jahr der großen Initiative 98 Millionen Kilowattstunden Strom über den Plan hinaus zu erzeugen. Sie wollen diese Verpflichtung verwirklichen, wie uns Volkskorrespondent Kurt Bläsing berichtet, indem sie sich an den Kursen der technischen Betriebsschule „Philipp Müller" zu Spezialisten qualifizieren ...

  • uta~A

    Wissenschaftlicher Direktor Die Humboldt-Universitäl zu Berlin

    begrüßt die Erklärung der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin vom 14. Januar 1954 und schließt sich ihr an. Sie hat den Wunsch, daß bei Behandlung der deutschen Frage Vertreter des deutschen Volkes hinzugezogen werden mögen und gibt weiter der Hoffnung Ausdruck, daß die Berliner Konferenz ...

  • Über die Beratung der Westmächte zur Vorbereitung der Berliner Konferenz

    Paris (ADN). Angesichts der Kritik der friedliebenden Kreise der Öffentlichkeit an den Pariser Beratungen der Sachverständigen der drei Westmächte werden jetzt, vor Eröffnung der Außenministerkonferenz, Versuche unternommen, die Angelegenheit so hinzustellen, als ob der von den Sachverständigen ausgearbeitete Bericht ein belangloses Dokument sei ...

  • Erklärung des Präsidiums der Beutsdien Akademie der Wissensdiaften zu Berlin

    Berlin, den 14. Januar 1954 Zu den Leitsternen der geistigen Entwicklung unserer Akademie durch die Jahrhunderte gehören Gedanken, die das Mitglied Johann Gottfried Herder einmal mit folgenden Worten ausgedrückt hat: „Ruhm und Dank verdient also ein jeder, der die Gemeinschaft der Länder Deutschlands ...

  • Deutsche Wissenschaftler zur Berliner Konferenz

    Der patriotischen Forderung aller die friedliche Wiedervereinigung unseres Vaterlandes anstrebenden Deutschen, Vertreter aus beiden Teilen Deutschlands gemeinsam zu den Beratungen der vier Außenminister in Berlin hinzuzuziehen, haben zahlreiche führende Wissenschaftler der Deutschen Demokratischen Republik Ausdruck verliehen ...

Seite 2
  • Fernsehen

    B 23. Januar 1954 / NEUES DEUTSCHLAND / Nr. 19, Seite 2 Haniburg Itämpft für Deutschlands Einheit Zu einer großartigen Demonstration des Einheits- und Friedenswillens der Hamburger Bevölkerung wurde am Mittwoch eine Kundgebung in der Hamburger Ernst-Merck-Halle, an der als Gast aus der DDR Schriftsteller Nationalpreisträger Willi Bredel teilnahm ...

  • Berlin ist eine Chance tür den Frieden

    Eine Presseschau

    Auf die Frage nach den Wünschen und Hoffnungen der deutschen Bevölkerung im Hinblick auf die Berliner Viererkonferenz kann es heute nur eine Antwort geben: Die überwiegende Mehrheit des deutschen Volkes erhofft in erster Linie eine Entspannung der internationalen Situation, wobei es klar ist, daß zu einer solchen Entspannung die friedliche Lösung der deutschen Frage entscheidend beitragen kann und darum notwendig ist ...

  • 7fa/deMSge^W^W$& (PÄfli Stärkt das Klassenbewußtsein der Arbeiter! /

    Die Parteiorganisation des VEB Görlitzer Maschinenbau führte am 16. und 17. Januar in Anwesenheit des Genossen Hermann Matern, Mitglied des Politbüros des ZK unserer Partei, ihre Betriebsdelegiertenkonferenz durch. Die volkseigenen Waggonbauwerke und der Görlitzer Maschinenbau sind die bedeutendsten Industriebetriebe in Görlitz, der Stadt an der Oder- Neiße - Friedensgrenze ...

  • Adenauers Souffleur Grewe — Kriegsverbrecher und Faschist

    Aufsehenerregendes Material über Prof. Wilhelm Grewe, Adenauers sogenannten Sonderbeauftragten für die Sabotage der Viererkonferenz in Berlin, veröffentlicht die „Berliner Zeitung" in ihrer Ausgabe vom Freitag. Wie die vorliegenden Tatsachen beweisen, ist Grewe entscheidend mitschuldig an der Vorbereitung ...

  • Konzernherren bilden wieder Kartelle

    Errichtung eines Seifenkartells in Westdeutschland — ein Bruch des Potsdamer Abkommens

    Mitte Februar soll in Westdeutschland ein Seifenkartell in Kraft treten, das kürzlich von den größten Seifenherstellern Westdeutschlands gebildet wurde. Die Bildung dieses Kartells — das von seinen Gründern offen als Krisenkartell bezeichnet wird — ist ein neuer Bruch des Potsdamer Abkommens, in dem nicht nur die Auflösung aller Trusts, Konzerne, Monopole und Kartelle in Deutschland beschlossen wurde, sondern in dem auch festgelegt ist, daß keine neuen Kartelle und Trusts gebildet werden dürfen ...

  • ßatttberger & ärger troistett USA-föajottetten

    Bamberg (ADN/Eig. Ber.). Zu heftigen tätlichen Auseinandersetzungen kam es, wie erst jetzt bekannt wird, am Dienstagabend zwischen über 1000 Bamberger Einwohnern und amerikanischen Interventionssoldaten in Stärke von über einer Kompanie, die noch dazu von mehreren westdeutschen Polizeikommandos unterstützt wurden ...

  • Kundgebungen, Demonstrationen und Flugblattaktionen für Verständigung

    63 alte Sozialdemokraten fordern Schaffung der Aktionseinheit der Arbeiterklasse

    Düsseldorf (ADN/Eig. Ber.). Die gegenwärtig in faßt allen Städten Westdeutschlands stattfindenden Kundgebungen, Versammlungen, Demonstrationen und Flugblattaktionen stehen durchweg im Zeichen der brennendsten Forderungen des deutschen Volkes: friedliche Lösung der deutschen Frage und Teilnahme deutscher Vertreter an der Berliner Viererkonferenz ...

  • Neue Drohungen gegen Frankreich

    Bonn (ADN). Am Vorabend der Berliner Außenministerkonferenz hat Adenauer ein neues Erpressungsmanöver gegen Frankreich gestartet, um die französische Regierung zur Ratifizierung des aggressiven Europaarmee-Vertrages zu zwingen. Nach einer Konferenz mit dem USA-Hochkommissar Conant ließ Adenauer durch ...

  • Neue Explosion bei IG-Farben

    Frankfurt/Main (ADN). In einem Labor des IG-Farben-Nachfolgekonzerns „Farbwerke Höchst AG" hat sich am Montagabend eine Explosion ereignet, bei der nach bisher vorliegenden unvollständigen Meldungen mindestens drei Arbeiter verletzt worden sind. Die Direktion versuchte vergeblich, das Unglück zu verheimlichen ...

  • Wann antwortet Bonn?

    Der westdeutsche Arbeitsausschuß der Nationalen Front hat den Bundestagspräsidenten Dr. Ehlers in einem Schreiben ersucht, endlich das Verhandlungsangebot des Präsidiums der Volkskammer der DDR zu beantworten. Das Präsidium der Volkskammer hatte dem Bundestag am 13. Januar vorgeschlagen, gemeinsam die Außenministerkonferenz aufzufordern, eine deutsche Vertretung bei der Behandlung der deutschen Frage zuzulassen ...

Seite 3
  • I.

    Nach der Definition Lenins besteht das ökonomische Wesen des Imperialismus darin, daß die Konkurrenzfreiheit durch das Monopol abgelöst wird, das in den Trusts, Syndikaten und in der Allmacht der riesigen Banken, in der gewaltsamen Aneignung und im Aufkauf der Rohstoffquellen zum Ausdruck kommt. „Das ökonomische Monopol ist entscheidend", sagte Lenin ...

  • II.

    des Maschinenbaus und der chemischen Industrie. Heute haben wir eine Energiequelle in Händen, die noch mächtiger ist als Elektrizität. Sowjetische Gelehrte arbeiten mit Erfolg daran, die kolossalen Möglichkeiten der Verwendung von Atomenergie beim Aufbau des Kommunismus, zum Wohle der Menschheit, nicht aber zur Unterwerfung und Ausrottung von Völkern, nicht zur Vernichtung der Weltzivilisation zu benutzen ...

Seite 4
  • Eine Presseschau

    B 23. Januar 1954 / NEUES DEUTSCHLAND / Nr. 19, Seite 4 Gasparone 31. So. 1., 19.30 und kein Mann 30. Sa.. 1., 19.30 Ballett u. 10 Mädcn. 29. 1., 19.30 Fr., Die Brautschau 2T1. Gasparone Do., 1., 19.30 und kein Mann 1.. 19.30 27. Mi.. Ballett u. 10 Maden. 26. 1., 19.30 Gasparone Di., Der Opernball 50 ...

  • II

    Wie Cicero hatte Gracchus einen geschichtlichen Sinn. Der Unterschied war, daß Gracchus sich niemals hinsichtlich seiner eigenen Stellung und seiner Rolle im unklaren war, und daher sah er viele Dinge weit klarer als Cicero. Er saß jetzt allein in der warmen und sanften italischen Nacht und dachte über die merkwürdige Sache nach, daß eine römische Matrone und Patrizierin eine barbarische Sklavin beneidete ...

  • Mitbegründer der Arbeitsrechtswissenschait

    Zum 70. Geburtstag von Professor Dr. Erwin Jacobi / Von Prof. Dr. Karl P o 1 a k

    Die deutschen Juristen feiern in diesen Tagen den 70. Geburtstag eines ihrer bedeutendsten Repräsentanten, eines Mannes, der in seiner Person unsere deutsche Staats- und Rechtswissenschaft verkörpert: Erwin Jacobi, ordentlicher Professor für öffentliches Recht und Arbeitsrecht, Kirchenrecht und zugleich langjähriger Dekan der Juristischen Fakultät der Universität Leipzig ...

  • Schwind und die deutsche Romantik

    Gedanken anläßlich seines 150. Geburtstages

    = Moritz von Schwind, dessen = 150. Geburtstag auf den 21. Januar = fiel, gehört durch sein Talent, durch i seine Erzählfreudigkeit, seinen = Humor und durch den Umfang | seines Werkes zu den bedeutenden = Künstlern der deutschen Romani tik. Eine ganze Reihe seiner Bilder = sind, ähnlich wie die seines = Zeitgenossen und Freundes Ludwig = Richter, im deutschen Volk lebendig ...

  • McCarthy gegen Amerika

    Wir haben nie daran gezweifelt, daß gewisse Reden von Foster Dulles und die Unterdrückungskampagnen von McCarthy kaum etwas mit dem Charakter, dem Willen und den Hoffnungen des einfachen amerikanischen Bürgers zu tun haben. Wir wissen auch, daß es in den USA eine große Anzahl von Intellektuellen gibt, ...

  • rffotcJe ojo tft&

    Keinen Juttgett mehr als Schlachtopfer!

    Meine Forderung als Rangiermeister vom Bahnhof Cottbus und auch die meiner Kollegen ist, daß Vertreter aus Ostund Westdeutschland auf der Viermächtekonferenz gehört werden. Man kann nicht über das deutsche Volk und seine nationalen Fragen verhandeln, ohne seine Vertreter dabei anzuhören. Als Vater von neun Kindern habe ich fünf Jungen verloren ...

  • KOMISCHE OPER

    BehrenstraSe 55 — Ruf: 22 19 59 24.1., 20.00 La Boheme (zum 75. Male) Ausverkauft 25.1., 19.00 Der Freischütz (Ausverkauft) 26. 1., 19.30 Falstaff 27.1., 20.00 3. Sinfoniekonzert 28. 1., 20.00 La Boheme 29.1., 20.00 Ballettabend — Der verzauberte Vogel — Stral. Fischzug 30. 1., 19.30 Pariser Leben 31 ...

  • DEUTS «Ä© S O P E R

    Tel.: 20 01 91 24.1., 19.30 La Traviata 25. 1., 19.00 Cosi fan tutte 26.1., 18.30 Der Rosenkavalier 27.1., 18.30 Hansel und Gretel 28.1., 19.30 Der Barbier v. Bagdad 29. 1., 19.00 Othello 30.1., 19.00 Don Giovanni 31.1., 19.00 Die Stumme v. Portici 1. 2. 19.SO Arabella •

  • ROM AN VON HOWARD FAST. TRAG ER DES INTERNATIONALEN STALIN-FRIEDENSPREISES

    Dietz Verlaa Berlin I Aus dem Amerikanischen von Günther Baganz I Illustrationen von Alyda Jahn (54. Fortsetzung)

Seite 5
  • Bei wem liegt die Initiative zur Sidierung des Friedens?

    Zur Vorgeschichte der Berliner Konferenz

    Seitdem die amerikanischen Staatsmänner einsehen mußten, daß es ihnen nicht mehr gelingen kann, sich der Initiative der Sowjetunion zu entziehen und einer Konferenz der Großmächte zur Behandlung der brennendsten internationalen Fragen auszuweichen, entwickelt die amerikanische Propaganda eine neue Taktik ...

  • „Wir Franzosen sind schon zweimal überfallen und ausgeraubt worden"

    Abgeordneter Loustaunau-Lacau zu den Kriegsplänen der USA und Bonns

    Paris (ADN/Eig. Ber.). Der bürgerliche französische Abgeordnete Loustaunau-Lacau, der kürzlich mit einer parlamentarischen französischen Delegation die Volksrepublik Polen bereiste, veröffentlichte in der Zeitung „Paris-Presse l'Intransigeant" einen Artikel gegen Dulles' erpresserische Drohungen an die Adresse Frankreichs und gegen die Europaarmee-Verfechter in der französischen Presse ...

  • Export kapitalistischer Länder nach China um über 50 Prozent gestiegen

    London will Chinahandel unterstützen / Amerikanische Geschäftsleute für West-Ost-Handel

    London (ADN/Eig. Ber.). Die englische Wirtschaftszeitung „Financial Times" veröffentlicht an Hand offizieller Zahlen eine Übersicht über den Stand des Warenverkehrs der Volksrepublik China mit kapitalistischen Ländern. Danach ist der Export nach der Volksrepublik China in den ersten zehn Monaten des Jahres 1953 gegenüber dem Vorjahr um über 50 Prozent angestiegen ...

  • Krisenfurcht im USA-Senat

    „New York Times": Beruhigungsmanöver machen keinen Eindruck

    Washington (ADN/Eig. Ber.) Die immer deutlicher ■werdenden Anzeichen einer drohenden Krise in den USA, die Einschränkung der Produktion besonders in der Leichtindustrie und die Massenentlassungen von Arbeitern rufen Beunruhigungen selbst in Kreisen des USA-Senats hervor. So forderte der unabhängige Senator Morse (Oregon) im USA-Senat unverzügliche Maßnahmen gegen den Produktionsrückgang ...

  • „Sittliche Werte"

    Seit Tagen zetert die Westpresse, nun auch „Der Tag", über den „Fall Dr. Ernst". Dieser ehrenwerte Herr Doktor hatte als Naziführer in Straßburg dafür gesorgt, daß französische Jugendliche in die Naziwehrmacht gepreßt wurden, um für Hitlers „Großdeutschland" in den Tod zu marschieren. Für die Faschisten in Westdeutschland ist es unverständlich, daß die Franzosen eine solche Handlung als Kriegsverbrechen betrachteten, diesen Handlanger der Nazis verhafteten und nun anklagen ...

  • Riesenkriegsbudget Eisenhowers

    45 Milliarden für Aufrüstung / 0,23 Milliarden für das Bildungswesen

    Washington (Eig. Ber.). Präsident Eisenhower unterbreitete am Donnerstag dem USA-Kongreß den Budgetentwurf für das Haushaltsjahr 1954/55. Es handelt sich um eines der größten Kriegsbudgets in der Geschichte Amerikas, das offensichtlich der Fortsetzung der amerikanischen Politik der Aggression und Provokation dient ...

  • „Wittterlandschaft" — Salpetersäuref abritt

    Eine „Winterlandschaft des „bekannten" surrealistischen westberliner Malers Max Ernst gleicht aufs Haar „Schreibers Wandtafel für den Unterricht in der allgemeinen Chemie, herausgegeben von Oberlehrer Richard Fischer". Dies stellten Schüler einer Klasse der Friedrich-Engels-Oberschule in Reinickendorf (franz ...

  • Traditionen

    Welch schöner Braucht Tief gerührt von so viel sozialem Empfinden, berichtet die „Welt", daß Kriegsverbrecher Alfried Krupp nach alter Tradition 306 Jubilare seiner Werke mit der „Ehrennadel mit den drei Ringen" ausgezeichnet habe. Endlich! Zehn Jahre lang haben nun seine Jubilare diese Tradition entbehren müssen ...

  • Empörung über Gefangenenverschleppung

    Aufforderung an Eden: Einberufung der UN zustimmen

    Berlin (ADN/Eig. Ber.). Die von den USA in Korea begonnene Verschleppung von 22 000 koreanischen und chinesis-chen Kriegsgefangenen in die Li Syng Man- und Tschiangkaischek-Söldnerarmeen hat in der ganzen Welt bereits große Empörung ausgelöst. Im britischen Unterhaus wurde Außenminister Eden von dem Labourabgeordneten Henderson darauf hingewiesen, daß in Korea eine sehr ernste Lage entstanden ist ...

  • Neues USA-Komplott gegen Guatemala

    Managua (ADN/Eig. Ber.). In den letzten Monaten wurden wiederholt Aggressionspläne der amerikanischen Imperialisten gegen die fortschrittliche Regierung des mittelamerikanischen Staates Guatemala aufgedeckt. Mit Hilfe der ihnen hörigen diktatorischen Regimes in mehreren mittelamerikanischen Ländern versuchen die USA, eine Verschwörung zur Vorbereitung einer bewaffneten Intervention in Guatemala anzuzetteln ...

  • Atn iZande notiert

    Custlaser „Telegraf"

    „Lustloser HO-Ausverkauf" weiß der „Telegraf" in seiner Mittwochausgabe mit großer Schlagzeile über den Inventur-Ausverkauf in Berlin zu berichten. Dem „Telegraf" zufolge „herrscht in den Geschäften selbst weder Andrang noch besondere Kauffreudigkeit". Diese „Lustlosigkeit" sieht so aus: Am ersten Tage des Inventur-Ausverkaufes konnte, um nur einige Zahlen zu nennen, die HO in Berlin fast dreimal' mehr Umsatz verzeichnen als an normalen Tagen ...

  • Sowjetische Künstler in Indien qefeiert

    Delhi (ADN). Im überfüllten Theater „Excelsior" in Bombay gaben die sowjetischen Künstler, die sich auf Einladung der indischen Regierung in Indien befinden, ihre erste Vorstellung. Das Theater war mit den Staatsflaggen der UdSSR und Indiens festlich geschmückt. Der Oberste Richter des Staates Bombay, ...

  • Franco läßt Studenten gegen Großbritannien demonstrieren

    Madrid (ADN). Die Arme zum faschistischen Gruß erhoben, demonstrierten am Freitag etwa tausend falangistische Studenten vor der britischen Botschaft in Madrid und forderten Gibraltar für Franco- Spanien. Die Menge grölte den Falangistenmarsch und warf, als die britischen Diplomaten an den Fenstern sichtbar wurden, unter Schmährufen die Scheiben des Botschaftsgebäudes ein ...

  • Sitzung der Sachverstandigen der vier Mächte

    Berlin (ADN). Am 20. Januar fand im Gebäude der amerikanischen Militärverwaltung in Berlin die dritte Sitzung der Sachverständigen- statt, auf der die Erörterung der hauptsächlichen mit der Vorbereitung der Außenministerkonferenz in Zusammenhang stehenden technischen Fragen beendet wurde und entsprechende Beschlüsse zur Annahme gelangten ...

  • 60 Tote bei Eisenbahnunglück in Pakistan

    Karatschi (ADN). Bei einem Zusammenstoß des Expreßzuges „Pakistan-Post" am Donnerstag auf der Strecke Lahore—Karatschi mit einem Güterzug kamen etwa 60 Reisende ums Leben. 49 Personen erlitten nach bisherigen Ermittelungen zum Teil schwere Verletzungen. Sechs Wagen des Expreßzuges sowie die beiden Diesel- Lokomotiven brannten völlig aus ...

  • Was Herr Pfarrer Sträub nicht alle» merkt

    In der normalen Turnkleidung der dem Turnverein zu Zorneding (bei München) angehörenden Jungen und Mädchen entdeckte der katholische Ortspfarrer Sträub eine Gefährdung der Sittlichkeit. Ob der brave Pfarrer sich auch so ereifert gegen die Schund- und Schmutzliteratur, von der Westdeutschland geradezu überschwemmt wird und die tatsächlich die Herzen und Seelen der Kinder vergiftet? In seinem und im Interesse der westdeutschen Kinder wiin^rhen wir es ihm ...

  • Norwegens Außenminister: Keine Lösung der Deutschlandfrage ohne Deutsche

    Oslo (ADN). Die Befriedigung des norwegischen Volkes über den Zusammentritt der Viermächtekonferenz in Berlin brachte am Freitag der norwegische Außenminister Lange in einer Rede vor dem Parlament zum Ausdruck. Er vertrat die Ansicht, daß die Deutschen selbst an einer friedlichen Lösung der Deutschlandfrage mitarbeiten müßten ...

  • Elektriker britischer Atomwerke im Ausstand

    London (ADN). Sämtliche Elektriker der vier britischen Atomwerke Harwell, Cabenhurst, Calderhall und Aldermaston sind zur Durchsetzung ihrer Forderung nach Lohnerhöhungen in einen unbefristeten Streik getreten. Auch die Elektriker eines Kraftwerkes in der Grafschaft Devonshire und der Gaswerke von Brighton traten in einen unbefristeten Ausstand ...

Seite 6
  • „Frontstadf-Politik treibt zum Ruin

    Die amerikanische „Frontstadf'- Politik, die zur Abschnürung Westberlins von seiner natürlichen Umgebung führt, ist die Ursache aller Not und allen Elends in Westberlin. Nur wenn Berlin, ganz Berlin, seine Funktion als Hauptstadt Deutschlands wieder ausüben kann, wird eine entscheidende Änderung eintreten können ...

  • flixo tob V&küül

    H\CHid\lid\CH ^[ä(d\z$n m I$u/U»b Was Jimmy Guthrie, Präsident der „Spieler-Union", über Profi-Sport zu sagen weiß

    Einen „ersten, langen Schritt" auf dem Wege vom Amateur- zum Berufsfußball nennt man nicht zu Unrecht den Vertragsfußball, wie er zur Zeit in Westdeutschland und Westberlin gepflogen wird. An sich ist allein der Begriff „Vertragsfußball" nur eine recht durchsichtige Tarnung für die unbestreitbare Tatsache, daß die vertragsgebundenen Fußballspieler de facto bereits Profis sind ...

  • Auch wir Sportler wünschen nichts sehnlicher als Einheit

    Delegierte des Bezirkes Potsdam überbrachten 432 112 Unterschriften

    Reges Treiben herrschte am Freitagnachmittag im Hause des Nationalrates der Nationalen Front. Stündlich trafen neue Delegationen ein, die weitere Unterschriften, mit denen die Beteiligung von Vertretern aus Ost- und Westdeutschland an der bevorstehenden Außenministerkonferenz gefordert wird, aus allen Teilen der Deutschen Demokratischen Republik nach Berlin brachten ...

  • Arbeit für Zehntausende

    Ein solches oder ähnliches Zusatzabkommen würde für Zehntausende, seit. Jahren in Westberlin arbeitslose Menschen eine Rettung aus tiefer wirtschaftlicher Not bedeuten und andere von der Furcht befreien, ihren Arbeitsplatz zu verlieren. Dabei muß man bedenken, daß ein solches Abkommen über Lieferung von Waren in Höhe von 200 Millionen DM sich nicht nur beschränkt auf diesen Betrag ...

  • „Klein-Leipzig"in der Deutschen Sporthalle

    In der Deutschen Sporthalle in wertvollen Preisen, die von volksder Stalinallee wird am Sonntag eigenen, privaten und Handwerksum 10 Uhr die vom Rat des Stad'- betrieben gespendet wurden, seien bezirks Friedrichshain veranstaltete nur ein komplettes Schlafzimmer, Kleinmesse feierlich eröffnet. 156 ein Wandklappbett, ein Bücher- Aussteller, darunter 26 volkseigene regal mit eingebauter Bar und Betriebe, 19 Privat- und 70 Hand- Radiogerät genannt ...

  • Deutsche Schachmeisterschaft durchs Telefon

    Titelverteidiger Wolfgang Unzicker (München) und Ludwig Schmitt (Augsburg) sind die Anwärter auf die Meisterschaftswürde 1953 im Schachsport der Männer. In der Zeit vom 29. Januar bis 1. Februar werden die beiden Schachsportler in der Deutschen Hochschule für Körperkultur in Leipzig die Entscheidungsspiele austragen ...

  • Mitteilungen der Berliner Parteiorganisation

    Bezirksparteischule 1954 — Einjahreslehrgang. Alle Genossinen und Genossen, die vom Sekretariat der Bezirksleitung der SED von Groß-Berlin bestätigt wurden, sowie alle Kandidaten, die keine Absage erhalten haben, melden sich am 25. Januar 1954 pünktlich um 8 Uhr in der Bezirksparteischule „Friedrich Engels" ...

  • Mitteilung des Ministeriums für Eisenbahnwesen

    Berlin (ADN). Das Ministerium für Eisenbahnwesen gibt bekannt: Im Zusammenhang mit der am 25. Januar 1954 in Berlin zusammentretenden Außenministerkonferenz reisen eine große Anzahl ausländischer Vertreter verschiedener Länder (Journalisten und andere Besucher) nach Berlin, woraus sich eine starke Inanspruchnahme unserer Verkehrsmittel und Verkehrseinrichtungen ergibt ...

  • Französische Boxer heute in Berlin eingetroffen

    Am Vorabend der Berliner Viermächtekonferenz kommt es in der Berliner Werner-Seelenbinder-Halle zu einem außerordentlich interessanten internationalen Freundschaftsvergleich im Boxen. Nach den kürzlich geführten Besprechungen zwischen Vertretern der demokratischen Sportbewegung und Funktionären der französischen Arbeitersportbewegung FSGT zeigen sich nunmehr die ersten Auswirkungen ...

  • Gegen die Kriegspakte von Bonn und Paris! Für die Einheit Deutschlands und Berlins!

    Unser neues Angebot an Westberlin ist zugleich unser Gruß an die Konferenz der vier Außenminister, die am Montag in unserer Stadt beginnt. Für seinen Inhalt sind nicht allein die Zahlen charakteristisch. Sein Inhalt wird bestimmt von unserem unbeugsamen Willen, die Verwirklichung der Kriegspakte von Bonn und Paris, die Remilitarisierung Westdeutschlands und den Massenmord an der deutschen Jugend zu verhindern ...

  • BLICK AUF DAS WOCHENENDE

    Leichtathletik:

    Sonnabend: 18.30 Uhr: Hallen-Sportfest (Werner - Seelenbinder - Halle, Leninallee). Fußball: Sonntag: 14.30 Uhr: DDR-OBER- LIGA: Rotation Babelsberg—Fortschritt Meerane (Babelsberg, Karl- Liebknecht-Sportplatz); DDR-LIGA (Staffel I): Dynamo Berlin—Turbine Weimar (Hohenschönhausen, Steffenstraße), Motor Oberschöneweide gegen Stahl Freital (Friedrich - Ludwig- Jahn-Sportpark, Cantianstr ...

  • Unsere Verantwortung für ganz Berlin

    Diese Ablehnung durch das Abgeordnetenhaus in Schöneberg bedeutet selbstverständlich keine Erledigung des dem Magistrat gegebenen Auftrages der Volksvertretung. Aus unserer Verantwortung für ganz Berlin ergibt sich die Verpflichtung, unsere ernsten Bemühungen um die Überwindung der Folgen der „Frontstadf'-Politik in Westberlin mit gesteigerter Kraft fortzusetzen ...

  • Deutschlandsender

    Nachrichten: 4.00, 5.00, 6.00, 7.00, 8.00, 10.00, 13.00, 15.00, 18.00, 20.00, 22.00, 24.00 2.00 Uhr. 10.10: Zwei Stunden mit Heinz und Ingeborg — 12.10: Mittagskonzert — 13.10: Aus Deutschlands Hauptstadt — 14.00: Mit dem Stadtreporter unterwegs — 14.05: Buntes Allerlei — 15.00: Musik von den IV. Weltfestspielen der Jugend und Studenten in Bukarest — 15 ...

  • Berlin I

    Nachrichten: 4.30, 5.00, 5.30, 6.00, 7.00, 8.00, 10.00. 12.00, 13.00, 15.30, 17.30, 19.30. 21.30. 24.00. 1.00 Uhr. 10.10: Kunterbunt am Vormittag — 11.30: Mittagskonzert — 14.00: Berliner Stadtreporter — 14.05: ... und morgen ist Sonntag — 15.00: Fröhlich sein und singen — 15.45: Das Rumänische Gewerkschaftsensemble musiziert — 16 ...

  • Heute in den Berliner Theatern

    DEUTSCHE STAATSOPER, 17.30: Die Meistersinger von Nürnberg DEUTSCHES THEATER, 19.00: Das tote Tal KAMMERSPIELE, 18.30: Der Putenhirt KOMISCHE OPER, 19.30: Der Vogelhändler MAXIM - GORKI - THEATER, 19.30: Der Weg ins Leben THEATER AM SCHIFFBAUER- DAMM, 19.00: Der Teufelskreis THEATER DER FREUNDSCHAFT, 14 ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetteraussichten: Von Nordosten her fließt kältere Festlandsluft nach Mitteleuropa ein. Dabei kommt es bei anfangs noch geschlossener, zeitweise aufgelockerter Bewölkung nur noch zu vereinzelten unwesentlichen Schneefällen. In den folgenden Nächten dürfte mit weiterer Frostver-i schärfung zu rechnen sein ...

  • Fernsehen

    20.00 bis 22.00 Uhr: Gedanken zur Außenministerkonferenz — Wetterdienst — Unser Modejournal — Nationalpreisträger Prof. Cuno Hoffmeister berichtet von einem Wiedersehen mit Afrika — Szenen aus dem satirischen Roman „Soldat Schwejk" von Jaroslav Hasek — Bunte Platte.

  • Spitzenzeiten beachten!

    Für Berlin gelten bis zum 23. Ja-» nuar folgende Spitzenbelastungs-* Zeiten: 6.30 bis 8.30 Uhr, 16 bis 20 Uhr,

Seite
Die Gewerkschaftsarbeit aut dem Lande verbessern! Reales Angebot zur Verständigung in Berlin Jede Störung der Viererkonferenz muß verhindert werden! Außenminister der Westmächte in Berlin eingetroffen Kraftwerker von Buna wollen ihren Strombedarf selbst decken uta~A Über die Beratung der Westmächte zur Vorbereitung der Berliner Konferenz Erklärung des Präsidiums der Beutsdien Akademie der Wissensdiaften zu Berlin Deutsche Wissenschaftler zur Berliner Konferenz
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen