17. Jun.

Ausgabe vom 04.04.1952

Seite 1
  • Zur Arbeit unserer Justizorgane

    In der Deutschen Demokratischen Republik entfaltet sich auf der Grundlage der antifaschistischdemokratischen Ordnung die Demokratie zu einer Höhe, die Deutschland bisher nicht kannte. Die stürmische Entwicklung unserer Wirtschaft, die Steigerung der Arbeitsproduktivität, die Leistungen unserer Aktivisten, die Entfaltung der Masseninitiative, wie sie im Aufbau Berlins sich zeigt, sind die besten Beweise dafür ...

  • Friedensvertrags-Verhandlungen soforl beginnen!

    Bonn (Eig. Ber.). In der außenpolitischen Debatte des Bonner Bundestages am Donnerstag appellierte der Vorsitzende der KPD, Max Reimann, an die Abgeordneten im Interesse des deutschen Volkes die Chance zu nützen, die sich aus den Vorschlägen der Sowjetregierung für einen Friedensvertrag mit Deutschland ergeben ...

  • Internationale Wirtschaftskonferenz eröffnet

    400 Vertreter aus 42 Ländern anwesend /Chambeiron Generalsekretär der Konferenz

    Moskau (ADN). Die Internationale Wirtschaftskonferenz wurde am Donnerstagnachmittag im Säulensaal des Gewerkschaftshauses in Moskau eröffnet. An der Konferenz nehmen über 400 Vertreter von Industrie- und Handelskreisen, von Gewerkschaften und Genossenschaften aus 42 Ländern teil, darunter aus Großbritannien, Frankreich, der Deutschen Demokratischen Republik, Westdeutschland, China, Indien, Italien, Brasilien, Pakistan, Schweden, Polen, Rumänien, Belgien, Schweiz ...

  • Weltweites Echo auf Stalins Worte

    Westdeutschlands Ruf: Zeitpunkt zur Wiedervereinigung ist gekommen

    Berlin (Eig. Ber.). In der westdeutschen Presse, die, wie die gesamte Weltöffentlichkeit, den Antworten J. W Stalins auf Fragen amerikanischer Journalisten größte Beachtung schenkt, wird besonders darauf hingewiesen, daß Generalissimus Stalin den Zeitpunkt der Wiedervereinigung Deutschlands für gekommen hält ...

  • „Ich drehe vier Säulen zu Ehren des 1. Mai für unsere neue 2 500-Tonnen-Schmiede"

    Ich habe den Auftrag erhalten, vier große 10,5 Meter lange, 17 Tonnen schwere Säulen für unsere mächtige 2500-Tonnen-Schmiedepresse in Wildau fertigzudrehen. Am 1. Mai, den wir hier in der Halle 18 vom ABUS Wildau als einen Kampftag begehen werden, wird diese Schmiedepresse den ersten Rohling bearbeiten ...

  • Zum 1. Mai: Terminvorsprung am Block D-IVord

    Bauarbeiter von F-Süd rufen zum Wettbewerb um die „Baustelle der besten Qualität" auf

    Berlin (Eig. Ber.). Anläßlich des Stalin-Interviews verpflichteten sich die Bauarbeiter der Baustelle Stalinallee, Abschnitt D-Nord, die zum 5. Mai im Arbeitsablauf vorgesehenen Rohbautermine bis zum l.Mai, dem Kampftag aller Werktätigen, vorfristig zu erfüllen. „Die vorfristige Erfüllung der Termine", so heißt es in der Verpflichtung, „soll durch eine gute Arbeitsorganisation erreicht werden ...

  • Präsident Pieck an Präsident Ronai

    Berlin (ADN). Aus der Präsidialkanzlei wird mitgeteilt: Der Präsident der Deutschen Demokratischen Republik, Wilhelm Pieck, hat dem Vorsitzenden des Präsidialrates der Ungarischen Volksrepublik, Sandor Ronai, anläßlich des 7. Jahrestages der Befreiung Ungarns nachstehendes Glückwunschtelegramm übermittelt: „Herr Präsident! Aus Anlaß des 7 ...

  • Festakt im Haus der Kultur in Berlin

    Berlin (ADN). Aus Anlaß der 7. Wiederkehr des Tages der Befreiung Ungarns durch die Sowjetarmee am 4. April 1945 fand am Mittwochabend im Haus der Kultur in Berlin ein Festakt statt, an dem der Stellvertreter des Ministerpräsidenten, Otto Nuschke, der Chef der Diplomatischen Mission der Volksrepublik ...

  • Bildende Künstler au§ der UdSSR zurückgekehrt

    Berlin (Eig. Ber.). Am 3. April traf die Delegation bildender Künstler, die zu einer dreiwöchigen Studienreise in der Sowjetunion weilte, auf dem Ostbahnhof in Berlin ein. Zum Empfang hatten sich Vertreter der Staatlichen Kommission für Kunstangelegenheiten, unter ihnen Frau Maria Rentmeister, und Angehörige der Hochschule für bildende Kunst Dresden eingefunden ...

Seite 2
  • Wie ist die Bezahlung geregelt?

    Die Höhe der Bezahlung für eine Reise durch den Feriendienst der Gewerkschaften ist so geregelt, daß sie allgemein für jeden erschwinglich ist. Bestehende Härten werden durch die ständige Verbesserung unseres gesamten Lebens auch auf diesem Gebiet ausgeschaltet. Durch Ermäßigungen und Zuschüsse sind unsere Regierung und der FDGB bemüht, jedem Werktätigen eine Urlaubsreise zu ermöglichen ...

  • Offener

    Brief Erich Honeckers deutsche Jugend

    Berlin (Eig. Ber.). Einen offenen Brief richtete der Vorsitzende der Freien Deutschen Jugend, Erich Honecker, zur Vorbereitung des IV. Parlaments an alle Jugendlichen und Mitglieder des Verbandes. In dem Brief heißt es: „Mädchen und Jungen! Mitglieder der Freien Deutschen Jugend! Liebe Freunde! Nur noch wenige Wochen trennen uns von dem großen Ereignis im Leben der jungen Generation, dem IV ...

  • 38 Zeltlager für Junge Pioniere

    Tagung des Ministerrates / Neuregelung der Beschäftigung von Strafgefangenen beschlossen

    Berlin (ADN). Das Amt für Information teilt mit: In der Sitzung des Ministerrats am 3. April erstattete Staatssekretär Schröder den Bericht über die am 25. März 1952 in Berlin unterzeichneten Abkommen zwischen dem Ministerium für Postund Fernmeldewesen der Deutschen Demokratischen Republik und dem Ministerium für Post der Ungarischen Volksrepublik über den Postverkehr, über den Austausch von Postpaketen und über den Fernmeldeverkehr ...

  • Mit den Vorbereitungen keinenTag mehr säumen!

    Berlin (Eig. Ber.). Für die V Internationale Radfernfahrt für den Frieden Warschau—Berlin—Prag, dieses große sportliche und politische Ereignis, ist die große Linie der Vorbereitungsarbeiten festgelegt. Nun gilt es, in allen Städten und Ortschaften, die an der Strecke der Friedensfahrt liegen, an die Einzelheiten heranzugehen ...

  • Hafenarbeiter rufen zum gemeinsamen Kampi

    Zusammenarbeit zwischen SPD und KPD in Hamburg-Sasel

    Bremen (ADN). Der Aktionseinheits-Ausschuß der Bremer Hafenarbeiter hat alle Hafenarbeiter der Stadt aufgefordert, die Aktionseinheit der Werktätigen herzustellen. Durch gemeinsamen Kampf soll die Be- und Entladung von Kriegsmaterial verhindert und eine Erhöhung des Schichtlohnes auf 15,20 D-Mark erreicht werden ...

  • Zenlralrat der FDJ lagt

    . Berlin (Eig. Ber.). Am Mittwoch „trat der Zentralrat 4er Freien Deut- ;i$ner( Jugend in Berlin zu seiner 1$C Tagung zysammen. Der Vorsitzende der FDJ, Erich Honecker, sprach über die „Durchführung der Beschlüsse der 11. Tagung des Zenra.lrats und die weiteren Aufgaben zur Vorbereitung des IV. Parlaments ...

  • Betriebsurlaubsvereinbarungen und Urlaubsplanung

    Die Betriebsurlaubsvereinb.arung ist ein Vertrag zwischen der BGL und Betriebsleitung auf der einen und dem Vorstand der IG auf der anderen Seite. In dieser Vereinbarung verpflichtet sich die BGL, eine bestimmte Anzahl Ferienplätze in bestimmten Heimen (es können durchaus mehrere sein) im Verlauf eines ganzen Jahres abzunehmen ...

  • Prolest von Pak Hen Jen an die UN

    Bestrafung der Schuldigen für USA-Bakterienverbrechen gefordert

    Phoengjang (ADN). Der Außenminister der Volksrepublik Korea, Pak Hen Jen, protestierte in einem Telegramm an das Sekretariat der UN gegen die wiederholte Anwendung bakteriologischer Kampfmittel durch die USA-Interventen in Korea und forderte eine strenge Bestrafung der Schuldigen. Neu Delhi (ADN). „Die ...

  • Griechische Faschisten sckänderi Belojannis' Leiche

    Athen (ADN). Nach der Ermordung des griechischen Freiheitshelden Belojannis und, seiner drei Kameraden blieben die Leichen der vier Patrioten drei Stunden lang unter Bewachung der monarcho-faschistischen Polizei auf dem Hinrichtungsplatz liegen, berichtet der Sender „Freies Griechenland" Anschließend wurden sie in einem gemeinsamen Grab beerdigt ...

  • Neue Beweise für USA- Bakterienabwürfe über China

    Peking (ADN). Die nordöstliche Gruppe der Untersuchungskommission des chinesischen Friedenskomitees, die am 27. März die Stadt Mukden und ihre Umgebung bereiste, hat neue Beweise für den Abwurf von infizierten Insekten durch USA-Flugzeuge über Nordostchina gesammelt. In dem Dorf Kiutschan, das in der Umgebung von Mukden liegt, besichtigten die Mitglieder der Untersuchungskommission infizierte Fliegen, Spinnen, Ameisen und andere mit Bakterien infizierte Insekten, die am 3 ...

  • Saar-Bergarbeiter zum Generalstreik entschlossen

    Saarbrücken (ADN). Der Industrieverband Bergbau der Einheitsgewerkschaft und die Gewerkschaft christlicher Saar-Bergarbeiter haben auf einer gemeinsamen Sitzung den Generalstreik angekündigt, falls die berechtigten Forderungen der Kumpel nach einer löprozentigen Lohnerhöhung, über die in einer Sitzung eines Ministerausschusses in Paris entschieden werden soll, nicht anerkannt und das Tarifrecht im Saarbergbau weiterhin mißachtet werden ...

  • Die Henker von Belojannis planen weitere-Morde

    Budapest (ADN). In einem an die Juristen aller Länder gerichteten Schreiben des Verbandes der ungarischen Juristen wird erklärt: „Die monarcho - faschistische Regierung Griechenlands trifft Vorbereitungen für ein weiteres Attentat. In der nächsten Zukunft sollen drei neue Prozesse gegen griechische Patrioten beginnen ...

  • Bonner Rüstungsrat gebildet

    Bonn (Eig. Ber.). Zur völligen Umstellung der westdeutschen Industrie auf die Rüstungsaufgaben und zur weiteren Steigerung der Ausbeutung der westdeutschen Arbeiter, wurde nach dem Muster des nazistischen „Wehrwirtschaftsrates" am Mittwoch in Bopn ein sogenannter „Produktivitätsrat" gebildet. Außer dem Bonner Wirtschaftsminister, Prof, Erhard, gehören diesem Rüstungsrat u ...

  • 2. Parteitag der Albanfarhen Arbeiterpartei

    Tirana (ADN'i. Auf dem 2. Partei- richtete über den Kampf des deuttng der Albanischen Arbeiterpartei, sehen Volkes für ein einheitliches, der am Montag begann, überbrachte friedliebendes und demokratisches Bernhard Koenen, der Leiter der Deutschland und gegen die Umwand- Delegation der SED, die herzlichsten hing Westdeutschlands in einen USA- Grüße des deutschen Volkes ...

  • Ami - Instrukteure für Adenauers Söldner

    '«"Bonn (Eig. Ber.). Amerikanis<5he Instrukteure sollen „auf Ersuchen der Bundesregierung" die Ausbil-» düng in Adenauers geplanter Söldnerarmee übernehmen. Das gab der stellvertretende amerikanische Hohe Kommissar, Generalmajor Hays, offiziell bekannt.

Seite 3
  • Forderung an Adenauer: riedensvertrag - nicht „Integration

    Die folgenden Stellungnahmen westdeutscher und westberliner Persönlichkeiten und Zeitungen nehmen zur Antwortnote der Westmächte Stellung. Sie verurteilen die Adenauersche Politik, weil sie gegen die Wiedervereinigung Deutschlands gerichtet ist. Es ist aufschlußreich, daß diese Stellungnahmen gerade auch von solchen Zeitungen und Persönlichkeiten abgegeben werden, die noch bis vor kurzem die Politik Adenauers besonders eifrig unterstützten ...

  • Der erste Fünfjahrplan

    Im Zuge des Fünfjahrplanes wird ein neues Land gebaut: neue Fabriken entstehen, der sozialistische Sektor in der Landwirtschaft gewinnt bedeutend an Ausdehnung. Die Zahl der Beschäftigten nimmt zu und ihr Lebensstandard wird immer höher. Die Produktion der Schwerindustrie wird auf das Vierfache steigen ...

  • Vom rückständigen Agrarland zum blühenden Industriestaat

    Der 4. April ist der Geburtstag der Freiheit des ungarischen Volks. Vor zwei Jahren erließ der Präsidialrat der Ungarischen Volksrepublik eine Verordnung mit Gesetzeskraft, in der es hieß „Der 4. April 1945 ist in der tausendjährigen Geschichte Ungarns und im kampfreichen Leben des ungarischen Volkes ...

  • USA-Imperialisten wünschen keine gesamtdeutschen Wahlen

    In einem verblüffend offenherzigen Kommentar enthüllt Walter Lippmann in der „New York Herald Tribüne" die Ziele der amerikanischen Deutschlandpolitik. In dem Kommentar, der die Überschrift „Die westliche Antwort" trägt, heißt es u. a.: „Es gibt einige Tatsachen und ein Datum, die man während unseres diplomatischen Boxkampfes um Deutschland im Gedächtnis behalten muß ...

  • Heimat, wir lassen dich nicht Uta Stifterfigur vom Dom zu Naumburg

    Wer kennt sie nicht, die Uta vom Naumburger Dom! Jene in edelsten künstlerischen Formen modellierte deutsche Frauengestalt aus der ersten Blütezeit der erwachenden deutschen Nationalkultur? Ein obersächsischer Bildhauer — seinen Namen kennen wir nicht — meißelte sie in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts in Kalkstein ...

  • Unter der Flagge der Republik Polen

    Der Schiffbau - eine neue Industrie / Besondere Fürsorge für die Werftarbeiter

    In den statistischen Tabellen, die den Stand des Schiffbaues in der Welt veranschaulichen, gibt es eine Rubrik „Andere Länder". Ganz unten, in den letzten Zeilen dieser Tabelle, enthalten sie die zusammengefaßte Produktion jener Länder, deren Werftindustrie für die Welt „nicht zählt". Wohl 30 Jahre lang hat sich diese Rubrik nicht geändert, und in ihr befanden sich unter den „anderen Ländern" anonym China, Bulgarien, die Philippinen, Ägypten, Mexiko ...

  • Wiederherstellung der Einheit der Arbeiterklasse

    Auch der Kampf um die Festigung des demokratischen Systems hatte bedeutende Ergebnisse zu verzeichnen. 1948, im Jahr der Wende, kam auf der prinzipiellen Grundlage des Marxismus-Leninismus die Vereinigung de'- beiden Arbeiterparteien, der Partei der Kommunisten und jener sozialdemokratischen Massen zustande, die für die neue Entwicklung und für den Fortschritt waren ...

  • Sowjetische Regierungsdelegation in Budapest

    Budapest (ADN). Eine sowjetische Regierungsdelegation, die an den Feiern anläßlich des 7. Jahrestages der Befreiung Ungarns <^urch die Sowjetarmee teilnimmt, ist am Mittwoch in Budapest eingetroffen. An der Spitze der Delegation steht Marschall Woroschilow, stellvertretender Vorsitzender des Ministerrates der UdSSR und Mitglied des Politbüros der KPdSU (B) ...

Seite 4
  • Der Rundfunk muß seine Programmgestaltung ändern

    Ergebnisse einer Untersuchung der Lage beim Berliner Rundfunk / Von Olaf Badstübner

    Der Berliner Rundfunk ist ein deutscher Sender für die Menschen ganz Berlins, ein Sender für ganz Deutschland. Auf seinen Wellen dringen die Appelle der Nationalen Front in den Äther, und das ganze deutsche Volk kann sie hören. Der Demokratische Rundfunk wirkt auch dort, wo ein Adenauer verboten hat, Unterschriften für den Frieden zu sammeln und wo deutsche Patrioten eingekerkert werden ...

  • „Pygmalion' I

    Henry Higgins, ein leidenschaftlicher Sprachforscher, begegnet dem Blumenmädchen Eliza Doolittle. Eliza spricht mit milieugewachsener Selbstverständlichkeit den Jargon der Londoner Slums: sie ist leider ungebildet, roh, vulgär. Sie hat es nicht besser gelernt — Grobschlächtigkeit der Armen ist in der Klassengesellschaft der Preis für die feinen Sitten der Gentlemen und ihrer Damen ...

  • Aus den Funkprogrammen

    Freitag, 4. April 1952

    Berliner Rundfunk Sendungen des Tages: 16.05: Eine Reise durch die SU — 17.05: Gesehen — gehört — geschildert — 17.50: Hier spricht die KPD — 18.40: Wir bauen Deutschlands Hauptstadt — 20.13: Zum Monat der deutsch-polnischen Freundschaft — 21.00: Wir sprechen für Westdeutschland. 12.00: Landfunk — 12 ...

  • Mitteldeutscher Rundfunk

    12.10: Wir senden für die volkseigenen Betriebe — 12.35: Landfunk — 14.00: Pädagogischer Funk — 15.00: Pionierfunk —16.05: Sowjetische Ensembles musizieren — 17.00: Wissenswert und wichtig — 17.30: Das Zeitgeschehen vom Funk gesehen — 18.00: Aktuelle Sendung — 18.30: Welt der frohen Zuversicht — 18.45: Unterhaltungsmusik — 19 ...

Seite 5
  • Antwort auf einige Fragen zu den Wahlen der Parteileitungen

    In vielen Fallen erfolgte die kadermäßige Vorbereitung der Parteiwahlen durch die Parteileitungen, besonders die Kreisleitungen, völlig ungenügend. Diese Leitungen ziehen aus der Direktive des ZK, in der zur vollen Wahrung der innerparteilichen Demokratie das unbeschränkte Vorschlagsrecht der Mitglieder festgelegt ist, falsche Schlußfolgerungen ...

  • Die Pflanzkartoffelbeschaffung ernster nehmen

    In der Anordnung zur Vorbereitung und Durchführung der Frühjahrsbestellung 1952 wird gesagt, daß in jeder Gemeinde, in jedem Kreis, in jedem Land und bei der Regierung der DDR Arbeitsausschüsse für die Frühjahrsbestellung unter Beteiligung aller demokratischen Massenorganisationen zu bilden sind. Aufgabe dieser Arbeitsausschüsse i ...

  • Keine Baustelle ohne Brigadenvertrag

    In den Betrieben der volkseigenen Bauindustrie ist eine mangelhafte betriebliche Organisation, unzulängliche Arbeitsvorbereitung und Arbeitsablaufplanung sowie Materialversorgung oft der Hemmschuh für die Steigerung der Arbeitsproduktivität. In den letzten Monaten hat sich nun auf unseren Baustellen etwas Neues entwickelt, das diesen Unzulänglichkeiten entgegentritt ...

  • Die DDR zur Erweiterung der internationalen Handelsbeziehungen bereit

    Seit Bestehen unserer Republik hat unsere Regierung stets danach gestrebt, die Außenhandelsbeziehungen zu erweitern und zu verbessern. Dies kommt bereits in der Regierungserklärung von Ministerpräsident Otto Grotewohl vom 12. Oktober 1940 zum Ausdruck, worin er sagt: „Den Ausbau von Handelsbeziehungen zu allen Staaten, die bereit sind, mit uns auf der Grundlage der Gleichberechtigung Handel zu treiben, sieht die Regierung als eine ihrer wichtigsten Aufgaben an ...

  • Volkseigene Beiriebe erhalten Selbitändigkeit

    Im Gesetzblatt Nr. 38 wurde am 27. März 1952 die Verordnung über Maßnahmen zur Einführung des Prinzips der Wirtschaftlichen Rechnungsführung in den Betrieben der volkseigenen Wirtschaft veröffentlicht. Die Verordnung legt fest, daß der volkseigene Betrieb nach dem Prinzip der Wirtschaftlichen Rechnungsführung im Rahmen seines Betriebsplanes zu arbeiten hat ...

  • Wettbewerb Berlin—Brandenburg

    Konferenz der Gesellschaft für Deutsch-Sowielische Freundschaft

    Berlin (ADN). Als Auftakt des Wettbewerbes, den die Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft bis zu ihrem Gründungstag am 30. Juni in der DDR und Groß- Berlin durchführt, fand am Mittwochr abend im RAW Revaler Straße eine Groß-Berliner Funktionärkonferenz der Gesellschaft statt. Die 500 versammelten Berliner Funktionäre forderten den Landesverband Brandenburg der Gesellschaft auf, innerhalb dieses Wettbewerbes mit dem Berliner Landesverband in einen Wettstreit zu treten ...

  • Weltpresse zur Preissenkung in der Sowjetunion

    Helsinki (ADN). Die gesamte demokratische Presse Finnlands kommentiert ausführlich die neue Preissenkung in der Sowjetunion. Die Zeitung „Tyekansan Sanomat" stellt fest, mit dieser Preissenkung sei wieder einmal unwiderleglich bewiesen, daß eine konsequente Friedenspolitik die Verbesserung der materiellen Lage der breiten Bevölkerungskreise gewährleistet ...

Seite 6
  • Deine PARTEI ruft dich

    öffentliche Lektion Am heutigen Freitag findet um 18 Uhr im großen Lektionssaal des Parteikabinetts die öffentliche Lektion über das Thema „Der Führer des polnischen Volkes Boleslaw Bierut, ein guter Freund des deutschen Volkes" (zum 60. Geburtstag) statt. Es spricht: Karl Wloch, Generalsekretär der Deutsch-Polnischen Gesellschaft für Frieden und gute Nachbarschaft ...

  • Polikliniken ge§chlossen — Spielbank wird eröffnet

    Wenn in einem Gemeinwesen die Krankenziffer steigt, muß die ärztliche Fürsorge verstärkt werden. Das ist ein humaner Grundsatz. In Westberlin aber geschieht das Gegenteil. Obwohl die Grippeepidemie weiter um sich greift, wird die ärztliche Betreuung der Bevölkerung eingeschränkt. Auf Grund der Gleichschaltung mit Bonn und der sich daraus ergebenden Zerschlagung der VAB wurden in Westberlin ab 1 ...

  • Een Kalk - een Stein

    Eines Morgens öffnete Mutter Kubüke die Fenster, schüttelte die Betten und vertrieb mit ihrem Staubtuch die letzten Grippebazillen aus der Wohnung. Am Frühstückstisch saß Vater Kubilke, zwar noch etwas wacklig in den Knien und mit einem dicken Schal um den Hals, aber doch wieder frisch und munter Und während Mutter Kubüke die Brötchen schmierte, gab Karl' Heinz an Hand, der neuen Zeitung die neuesten Meldungen bekannt; „,Trümmer frei zum i ...

  • Stendals Fußballer wieder in Berlin

    Die Berliner Fußballgemeinde hat die Oberligamannschaft von Lokomotive Stendal noch in frischer Erinnerung. Erst am letzten Sonntag war; sie in der Hauptstadt und schlug Motor Oberschöneweide einwandfrei 5 :2. Diesmal ist der Tabellenletzte Einheit Pankow im Sportpark an der Cantianstraße Gastgeber und steht vor einer schweren Aufgabe ...

  • Ein Sozialdemokrat ergriff die Initiative

    Westberliner Siedler in Aktionseinheit gegen faschistische Provokation

    Dreißig Siedler der Kolonie „Am Waldsaum" in Borsigwalde (franz. Sektor) protestierten am Sonntag gegen die faschistischen Terrormethoden in Westberlin, nachdem am Gartenzaun des Siedlers Willi Schröder ein Hetzplakat angeklebt worden war. Die Siedler wurden von dem Vorsitzenden des Siedlervereins, dem Sozialdemokraten Schulte, zusammengerufen ...

  • Box-Großkampftag in der Seelenbinder-Halle

    Neuköllner Sportfreunde — Empor Nord im Mannschaftsvergleichskampf

    Zu einer über den sportlichen Rahmen hinausragenden Großveranstaltung im Boxen kommt es am heutigen Freitag um 20.00 Uhr in der Werner-Seelenbinder-Halle. Wer hat die stärkste Boxstaffel? Diese Frage soll zwischen dem Republik-Mannschaftsmeister Empor Nord und den Neuköllner Sportfreunden entschieden werden ...

  • Frau Schirmer-Prösdber Nachfolgerin von Dr. Schwarz

    In seiner gestrigen Sitzung benannte der Magistrat auf Vorschlag des Demokratischen Blocks die bisherige Leiterin der Abteilung Gesundheitswesen, Frau Stadtrat Schirmer-Pröscher.an Stelle des verstorbenen Bürgermeisters Dr. Schwarz zum Bürgermeister der Stadt Berlin. Oberbürgermeister Ebert sprach Frau ...

  • Reuter gab die Interessen der SPD-Mitglieder zugunsten der Adenauerpolitik preis

    Die wochenlangen Verhandlungen, die die westberliner Parteiführer hinter verschlossenen Türen geführt hatten, fanden am Donnerstag mit einem sogenannten Vertrauensvotum für den Reuter-Senat der großen Remilitarisierungskoalition ihr Ende. Obwohl Reuter in seiner Erklärung über die zukünftige Politik ...

  • Preußen Krefeld kommt zum Eissport-Ostern

    Für die Berliner Eissporttage am Osterfest in der Werner-Seelenbinder-Halle ist das Programm fertiggestellt. Im Mittelpunkt werden die Spiele des westdeutschen Eishqckeyrneisters Preußen Krefsld am Ostersonntag im Rückkampf gegen den DDR-Meister Chemie Weißwasser und am Montag gegen Erz Frankenhausen stehen ...

  • Der Sektionspräsident in Bollmannsruh

    Das „ND" stellt Friedensfahrer vor: Bollmannsruh begeben, um mit den Fahrern alle die V. Friedensfahrt betreffenden Fragen zu diskutieren. Er war erfreut über den Bericht, den ihm die Trainer Werner Schiffner und Erich Ussat über die fortgeschrittene Form der Lehrgangsteilnehmer gaben. Was den Trainern zur Zeit noch Kopfschmerzen macht, ist die Materialfrage, die noch nicht gelöst ist Das Material für unsere Fahrer wurde schon lange in Auftrag gegeben, ohne daß es bisher geliefert wurde ...

  • Wenn nicht in Neuhaus, dann in Paderborn

    Tischtennisspieler trotzen Briten-Willkür

    Eine anmaßende und provozierende Forderung der britischen Rhein- Armee ist an der nationalen Haltung des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTB) gescheitert. Die Besatzungsmacht hatte die Austragung der gesamtdeutschen Mannschafts-Meisterschaft in der von ihr beschlagnahmten großen Sporthalle in Neuhaus bei ...

  • „Unsere Aufgaben beim Bau der Stalinallee"

    ist das Thema der Konferenz der Bauarbeiter der Stalinallee am heutigen Freitag, um 8 Uhr, im Kultursaal des VEB Gaselan, Berlin O 17, Andreasstraße 71/73. Referent: Bruno Baum. Anschließend Aussprache Ende der Konferenz gegen 15 Uhr

Seite
Zur Arbeit unserer Justizorgane Friedensvertrags-Verhandlungen soforl beginnen! Internationale Wirtschaftskonferenz eröffnet Weltweites Echo auf Stalins Worte „Ich drehe vier Säulen zu Ehren des 1. Mai für unsere neue 2 500-Tonnen-Schmiede" Zum 1. Mai: Terminvorsprung am Block D-IVord Präsident Pieck an Präsident Ronai Festakt im Haus der Kultur in Berlin Bildende Künstler au§ der UdSSR zurückgekehrt
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen