14. Okt.

Ausgabe vom 11.01.1952

Seite 1
  • Deutschlandsender

    OROAN DES ZENTRALKOMITEES DER SOZIALISTISCHEN EINHEITSPARTEI DEUTSCHLANDS 7. (63.) Jahrgang / Nr. 9 / Einzelpreis 15 Pf. Berlin, Freitag, 11. Januar 1952 Berliner Ausgabe „Vorwärts Massendemonstration aus AnWj des 33. Jahrestages der Ermordung von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg am Sonntag, dem 13 ...

  • Schutz den Kindern!

    Die große Weltbewegung für Frieden und Demokratie hat in den letzten Jahren eine neue edle Aufgabe auf ihre Fahnen geschrieben: Den Schutz der Kinder. Die ständige Erweiterung des Kreises der Probleme, die von den einfachen Menschen aller Länder in die Hand genommen und ihrer Lösung entgegengeführt werden, ist Ausdruck des Fortschritts der Menschheit, ist eine Ermutigung für alle, die den Erieden lieben ...

  • Breites Echo auf Vorschlag der DDR

    Zustimmungen aus allen Teilen Deutschlands / Diskussionen auf den Berliner Großbaustellen

    Hamburg (ADN/Eig. Ber.). Bekannte Persönlichkeiten Westdeutschlands stimmten bereits unmittelbar nach Bekanntwerden der entscheidungsvollen Sitzung der Volkskammer dem Wortlaut des deutschen Wahlgesetzentwurfs vollinhaltlich zu. Der Vorstand der Liberalen Partei der Hansestadt Hamburg, der Ostasienkaufmann ...

  • Wahlgesetzentwurf der Volkskammer in Bonn überreicht

    Volkskammerpriteident Dieckmann an den Bundestagspräsidenten Dr. Ehlers

    Berlin (ADN). Volkskammerprasident Dieckmann hat am 10. Januar durch Sonderkurier dem Bundestagspräsidenten Dr. Ehlers in Bonn ein Schreiben folgenden Wortlauts überreichen lassen: „Sehr geehrter Herr Präsident! Im Namen und im Auftrage der Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik unterbreite ich Ihnen hiermit den von der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik der Volkskammer vorgelegten und in ihrer heutigen 16 ...

  • KPD spricht im Bundestag im Namen aller deutschen Patrioten

    Bonn (ADN/Eig. Ber.). Vor den schwerwiegenden Folgen, die eine Annahme des Ratifizierungsgesetzes über den Schuman-Kriegsplan mit sich bringen würde, warnte am Donnerstag der Abgeordnete Otto Niebergall (KPD) im Bonner Parlament. Er forderte die Abgeordneten auf, den Schuman-Plan im Interesse des deutschen Volkes abzulehnen ...

  • Arbeiter in Aktion gegen Schuman-Plan

    Warnstreiks in Zechen / Kumpel zwangen Lete-Söldner zum Rückzug

    Bonn (Eig. Ber.). Die Protestbewegung gegen die Ratifizierung des Schuman-Kriegsplanes ist in allen Teilen Westdeutschlands außerordentlich angewachsen. In Herne/Westfalen führte die Belegschaft der Schachtanlage „Shamrock I/u" einen Proteststreik durch. Die Kumpel der Schachtanlage „Dannenbaum" bei Bochum beschlossen einstimmig, die Seilfahrt um 15 bis 30 Minuten stillzulegen ...

  • Das aufbauend« Berlin grüßt Warschau

    Antwortschreiben Friedrich Eberts / Polens Beispiel hüft uns

    Mit großer Freude haben der Magistrat und die Bevölkerung von Groß-Berlin die kameradschaftlichen Grüße entgegengenommen, die Sie und die Bauarbeiter, Architekten, Ingenieure, Techniker, Meister und die Bauschaffenden Warschaus uns zum Tage des Nationalen Aufbauprogramms Berlin 1952 entboten haben. Wir danken Ihnen und in Ihrer Person der ganzen Bevölkerung Warschaus für die darin zum Ausdruck kommenden großen Gefühle der Freundschaft ...

  • 5000 Kumpel im Wettbewerb des I. Quartals

    Zwickau (ADN). Am Wettbewerb des I. Quartals 1952 nehmen 5000 Kumpel des Zwickau-Oelsnitzer Steinkohlenreviers teil. Eine große Anzahl Arbeitsbrigaden hat Wettbewerbsverträge zur Steigerung ihrer Förderleistungen abgeschlossen. Darüber hinaus führen 2800 Häuer und Arbeiter einen Mann-zu-Mann-Wettbewerb durch ...

  • Mitteilung des Sonderbaustabs

    Berlin (ADN). Der Sonderbaustab des Nationalen Komitees für den Aufbau Berlins gibt bekannt, daß zur Auswertung der nach wie vor in großer Zahl eingehenden Vorschläge und Verpflichtungen ihre Zusammenfassung beim Büro des Nationalen Komitees für den Wiederaufbau der deutschen Hauptstadt, Berlin C 2, Altes Stadthaus, Klosterstr ...

  • Engpaß Transport wird überwunden

    Berlin (Eig. Ber.). Um die von den freiwilligen Aufbauhelfern mit Recht kritisierten Rückstände im Abtransport der geborgenen Baumaterialien und des Schutts schnellstens zu beseitigen, wird, wie wir erfahren, der morgige Sonnabend vorwiegend dem Abtransport der Materialien und des Schutts dienen. In Zukunft sollen im Hinblick darauf, daß an den Sonnabenden und Sonntagen besonders viele Baumaterialien geborgen werden, die Montage als Transporttage bestimmt sein ...

  • Pastor Niemöller über seine Moskauer Reise

    Frankfurt/Main (ADN). Es sei für ihn keine Frage mehr, daß in der Sowjetunion kirchliches Leben pulsiere, erklärte am Mittwochabend Dr. Niemöller über den Frankfurter Rundfunk bei der Schilderung seiner Eindrücke von seiner Moskauer Reise. Er habe am Weihnachtsabend das christlich-orthodoxe Kloster Lawra bei Sagorsk, in dem der priesterliche Nachwuchs der orthodoxen Kirche Rußlands herangebildet wird, besucht ...

  • Adenauer hetzt Polizei auf Betriebsdelegationen

    Zahlreiche Betriebe und Organisationen haben auch am Donnerstag Delegationen nach Bonn entsandt, um gegen die Annahme des Schuman- Planes Einspruch zu erheben. Sie forderten, daß die Bundestagsabgeordneten den Schuman-Plan ablehnen, weil dieser gegen die nationalen Interessen des deutschen Volkes gerichtet fet ...

  • Massendemonstration

    aus AnWj des 33. Jahrestages der Ermordung von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg am Sonntag, dem 13. Januar, 11 Uhr. — Es spridit Wilhelm Pieck Alle Werktätigen und Friedensfreunde nehmen an dieser Demonstration zur Gedächfnisstäfte der Sozialisten auf dem Friedhof in Friedrichsf«<«Aa teil.

Seite 2
  • Die SPD-Mitglieder haben eine andere Tagesordnung

    Wie Von Funktionären der SPD in Westberlin mitgeteilt wird, sind die Delegierten des fl. Landesparteitages für heute, den 11. Januar, zu einer Tagung zusammengerufen worden. Sie wurde nicht öffentlich bekanntgegeben, Weil die rechte Parteiführung nicht die Absicht hat, die von der Mitgliedschaft gssieiiten Fragen auf die Tagesordnung der Delegiertenkonferenz zu setzen ...

  • Ein Schlag gegen den Schuman-Plan

    Zur gesamtdeutschen Bergarbeiterkonferenz, am 13. Januar

    Am 13. Jähuar kommen in Oberhausen die auf allen Schachtanlagen Deutschlands demokratisch gewählten Bergarbeiterdelegierten zur ge- »ämtdeutschen Bergarbeiterkortferena «usämmen. Das ist eine Konferenz von entscheidender Bedeutung. Bekanntlich Versuchen in diesen Tagen die amerikanischen Imperialisten mit Hilfe des §chuman*Pianes dem deutschen Volk die Verfügungsgewalt über Bergbau und Schwerindustrie zu entziehen, um die gesamte westdeutsche Produktion auf Kriegskura zu überführen ...

  • Krönanwalt D. N. Prall verteidigt Lilly Wächter

    Begeisterter Empfang der Friedenskämpferin / Berufungsverhandlung begann am Donnerstag

    Frähkfurt/Mäiri (ADN). Das Berufungsveriahren gegen die aufrechte sozialdemokratische Friedenskämpferih Lilly Wächter begann am Donnerstag in Frankfurt/Main vor dem obersten USA-Berufungsgericht in Deutschland. Die deutsche Patriotin war am 4. Oktober von einem USA-Oericht in Stuttgart zu acht Monaten Gefängnis und 15 000 D-Märk Geldstrafe verurteilt worden, weil sie die Wahrheit über die verbrecherische Kriegsführung der Soldaten der USA und ihrer Satelliten ih Korea berichtet hatte ...

  • Sicherheitsrat trägt Verantwortung ur Frieden

    Paris (Eig. Ber,). Am Mittwoch stimmte der Politische Ausschuß der UN Über die neuen Sowjetischen Friedensvorschläge ab. Die sowjetischen Vorschläge enthielten eine Präambel, ih der festgestellt wird, daß der Sicherheitsrat die Hauptverantwortung für die Erhaltung des Friedens trägt. Deshalb sollten ...

  • Truman-Botschaft: Verstärkter USA-Kriegskurs

    Meinungsverschiedenheiten Truman-Churchill nicht beseitigt

    Washington (ADN). Eine verstärkte Fortführung der Imperialistischen Kriegspolitik der USA im Jahr 1952 kündigte Präsident Truman am Mittwoch in seiner Botschaft an den Kongreß an. Er forderte den Kongreß auf, einer beträchtlichen Erweiterung des Aufrüstungsprogramms und der Bereitstellung neuer Milliarden für die Aufrüstung der USA-Satelliten zuzustimmen, um deren Armeen „einsatzfähig" zu machen ...

  • Das deutsche Schicksal interessiert sie nicht

    Seit Tagen haben die westberliner Und Westdeutschen Blätter amerikanischer Prägung e i n Thema. Täglich erscheint es in großen Schlagzeilen. Welches Wohl? Die deutsche Einheit? Gesamtdeutsche Wahlen? Falsch geraten. Die Schlagzeilen dieser Blätter sind dem amerikanischen Frachtdampfer „Flying Enterprise" gewidmet, der tagelang mit Starker Schlägseite im Atlantik trieb ...

  • Vorsitzender und Delegation! der IG Bergbau im FDGB zur Bergarbeiterkonferenz in Oberhäuten

    Halle (ADN). Der 1. Vorsitzende der IG Bergbau im FDGB, Karl Honisch, wird mit einer Bergarbeiter-Delegation der Deutschen Demokratischen Republik an der gesamtdeutschen Bergarbeiterkonferetiz am 13. Januar in Oberhauseh teilnehmen. In einem Telegramm an den Vorsitzenden der IG Bergbau im DGB, August ...

  • Karten chinesischen und sowjetischen Gebiets bei USA-Flieger gefunden

    Peking (ADN) Fünf Karten chinesischen und sowjetischen Gebiets wurden bei einem von chinesischen Freiwilligen über Nordkorea abgeschossenen USA-Flieger gefuhden. Auf den Karten waren die Stadtgebiete von Peking, Port Arthur und Wladiwostock sowie die nordchinesischen Provinzen Jahol und Mukden verzeichnet, berichtet die Nachrichtenagentur „Neues China" ...

  • Meldungen aus dem In- und Ausland

    Rüstungsaufträge für die USA- Luftwaffe soll die westdeutsche Industrie übernehmen. Von Strafgefangenen ausgebaut wird der britische Kriegsflugplatz in Veehta, weil die Bauarbeiter diese Kriegsvorbereitung verweigerten. Zusätzlich 1,5 Milliarden Dollar zu den Besatzungskosten soll die westdeutsche Bevölkerung für Truppen der „Nordatlantik-Pakt-Streitkräfte" aufbringen Um 32 240 stieg die Arbeitslosenzahl in Nledersachsen in der zweiten Hälfte des Dezember 1951 ...

  • Neue Baumwoll-Liefemngen aus der Sowjetunion

    Leipzig (ADN). Elf Waggons Rohbaumwolle aus der Sowjetunion erhielt die Leipziger Baumwollspinnerei in den ersten Tagen des neuen Jahres. Zusammen mit den Vorräten, die das Werk noch aus den Vorjahrslieferungen der Sowjetunion besitzt, sichern die Rohstoffe das reibungslose Anlaufen der Produktion 1952 bei voller Ausnutzung der Betriebskapazität ...

  • Antiimperialistische Massendemonstration in Beirut

    Beirut (ADN). In Beirut fand Vor einigen Tagen eine- Massendemonstration der libanesischen Werktätigen gegen die amerikanisch-britischen Kriegspläne im Nahen Osten statt. Kairo (ADN). Die Arbeiter der Suezkanal-Gesellschaft begannen am Mittwoch mit dem beschlossenen täglichen einstündigen Proteststreik gegen den Terror der britischen Interventen ...

  • Bilanz einjährigen Ami-Gangstertums

    München (ADN). 222 schwerste Terrorakte verübten die USA-Interventionstruppen gegen die deutsche Bevölkerung 1951 allein in München, geht aus einer Statistik der „Süddeutschen Zeitung hervor. „Geringfügige" Vorkommnisse wurden dabei nicht mitgezählt. In der ersten Woche des neuen Jahres wurden bereits wieder fünf blutige Gewalttaten bekannt ...

  • Forderung österreichischer Arbeiter an das Parlament

    Wien (Eig. Ber.). Nach deh Massenstreiks am Montag überschütten Österreichs Arbeiter das Parlament mit Protestresolutionen. Sie fordern Neuwahlen, falls das Gesetz, auf Grund dessen der Faschistenführer Starhetnberg sein Vermögen wiederbekommen soll, nicht abgeändert wird.

  • Indischer Linksblock errang bisher 57 Sitze

    Neu Delhi (ADN). Im bisherigen Verlauf der Wahlen in Indien errang die Einheitsfront des indischen Linksblockes 57 Sitze. Die Kongreßpartei erhielt 232, die Rechtssozialisten 22 Sitze.

Seite 3
  • ein amerikanischer Kriegsplan

    Rede des KPD-Abgeordneten Fritz Rische im Bonner Bundestag

    In der Zeit des Bestehens des Bundestages hat es keine Debatte über so folgenschwere Fragen wie die heutigen gegeben. Sie sind dabei, eine Frage zu entscheiden, die im Grunde genommen einer Entscheidung unseres Volkes bedarf. Ich bin im übrigen erstaunt, daß alle Redner des heutigen Tages, darin liegen eingeschlossen der Bundeskanzler, auf die wahren Gründe des Schuman- Planes nicht eingegangen sind ...

  • Wen sie uns als Kontrolleure empfehlen

    Otto Grotewohl über die amerikanische UN-Kommission

    Wir hätten nicht die geringste Ursache, uns mit den Ländern zu beschäftigen, die von den Vereinten Nationen als Mitglieder dieser angeblich unparteiischen Kommission genannt sind. Da sie uns nun aber einmal zur freundschaftlichen Mitwirkung bei der Gestaltung der deutschen Wahlen empfohlen ^ind, muß es dem deutschen Volk auch gestattet sein, diese Mitgliedsstaaten einmal anzuschauen ...

  • Aus Kommentaren der westdeutschen Presse

    Gegen die Ratifizierung des Schuman - Planes durch den Bonner Bundestag wenden sich am Mittwoch weitere westdeutsche Zeitungen. Gleichzeitig finden die patriotischen Initiativen des Altreichskanzlers Wirth und des Kirchenpräsidenten Niemöller, die auf eine friedliche Wiedervereinigung Deutschlands gerichtet sind, nach wie vor stärkste Beachtung in der Presse Westdeutschlands ...

  • Auf der Leipziger Messe

    Diesmal war unser Weg nicht beschwerlich: wir stiegen ins Auto und waren drei Stunden später in Leipzig. Hinter uns blieb Berlin, die Stadt, die man einst als das größte Trümmerfeld in Mitteleuropa bezeichnet hatte. Unter den Linden war die erste Straße, durch die unser Wagen im dichten Verkehrsstrom ...

Seite 4
  • €s liegt alles an uns selben*

    Roman über den Aufbau des Stahlwerkes Brandenburg Von Maria L a n g n e r

    27. Fortsetzung Fritz Budde selbst hat es gar nicht übel genommen, daß er nicht unter den Ausgezeichneten gewesen ist. Er weiß, seine Zeit kommt noch. Er ist, wenn auch schweren Herzens, Ede zuliebe von der Fahrt nach Berlin zurückgetreten. Dafür trägt er heute in Brandenburg die Fahne. Ede weiß nicht, daß sich Budde bei der BGL wie ein Kampfhahn gewehrt hat, als sie wollten, daß er und«' nicht Ackermann mitfahren sollte ...

  • Zustimmungen der Fraktionen in der Volkskammer

    Aus der Rede von Franz Dahlem (SED)

    „In diesem hohen Hause gibt es eine ansehnliche Anzahl von Abgeordneten der älteren Generation, die zwei Weltkriege miterlebt haben. Alte Erinnerungen steigen auf, wenn die ganze furchtbare Bedeutung eines in voller Aktion befindlichen Schuman-Planes und Generalvertrages vor das Bewußtsein tritt: Das Dröhnen der Rüstungsfabriken, der Marschschritt einer neuen Wehrmacht, das Rasseln von Panzern und Geschützen, die nur darauf warten, daß es wieder losgeht ...

  • Westdeutsche Kulturtagung in Bad Vilbel

    Ein Aufruf an die Geistesschaffenden Westdeutschlands

    „Die große Hoffnung, die uns am Ende des zweiten Weltkrieges beseelte, daß aus den Stätten der Verwüstung und des Menschenhasses der Geist der Versöhnung und des Friedens ein neues Leben erbauen werde, hat sich nicht erfüllt. Uns bedroht heute schon wieder die Gefahr eines neuen Krieges, und Frieden und Gerechtigkeit scheinen in unabsehbare Ferne gerückt ...

  • A-bg. Dr. Loch (LDPD):

    „Die Liberal-Demokratische Partei Deutschlands wendet sich insbesondere an die bürgerlichen Kreise. Allzu oft haben sie in der Vergangenheit versagt, wenn es galt, große Entschlüsse zu fassen. Immer wieder sind sie auf die Linie des geringstenWiderstandes ausgewichen. Aber sie haben dafür schwer büßen müssen; sie haben ungeheure Opfer bringen müssen ...

  • Abg. Emil Otto (FDGB):

    Emil Otto gab bekannt, daß am Tage des Beginns der Schuman-Plan- Verhandlur ;c- im Bundestag die Belegschaften mehrerer Betriebe in Bonn aus Protest einen Warnstreik t-egonnen haben. Das sei nur ein kleiner Teil der immer mehr wachsenden Widerstandsbewegung in Westdeutschland gegen die Kriegspläne Adenauers und seiner ausländischen Freunde ...

  • Abg. Ottomar Geschke (WN):

    Diejenigen, die in der dunkelsten Nacht der deutschen Geschichte zusammengestanden haben, erheben heute wieder warnend ihre Stimme, betonte Geschke. „Die Stimmen der Millionen Toten aus den nazistischen Konzentrationslagern will Adenauer heute nicht hören. Aber die Stimmen ihrer Mörder finden bei ihm Gehör ...

  • Abg. Dr. Töplitz (CDU):

    Wahrend die Regierung der Deutschen Demokratischen Republik konsequent und mit aller Energie für die Einheit Deutschlands und die Sicherung des Friedens eintritt, betonte Dr. Töplitz, betreibe die Adenauer-Regierung eine Politik des Krieges. Diese Tatsache öffne auch im Westen Deutschlands immer mehr Menschen die Augen, so daß der Ruf nach einem einheitlichen Deutschland auch dort immer stärker werde ...

  • Abg. Vincenz Müller (NDPD):

    Vincenz Müller verurteilte in seiner Rede die nationale Würdelosigkeit der verantwortlichen westdeutschen Politiker, die im Auftrage der amerikanischen Kriegspolitik kein Mittel unversucht lassen, um gesamtdeutsche Wahlen, die dem Ziel der Wiedervereinigung Deutschlands dienen, zu hintertreiben. „Angesichts ...

  • Abg. Annerose Zibolski (FDJ):

    Die Fraktion der Freien Deutschen Jugend begrüße es ganz besonders, daß in dem Gesetzentwurf entsprechend dem Wunsche breiter Kreise der deutschen Jugend das Wahlalter auf 18 Jahre und die Wählbarkeit auf 21 Jahre festgesetzt wurde, erklärte die Abgeordnete Annerose Zibolski. Minutenlanger Beifall klang ...

  • DEFA-Filme in der Sowjetunion

    Zu der jetzt gleichzeitig in Moskau, Leningrad, Stalingrad und allen Hauptstädten der Unions-Republiken beginnenden „Festwoche des deutschen Films" in der Sowjetunion, an der eine Delegation von Filmschaffenden der DEFA teilnimmt, wurden folgende Spielfilme der DEFA aufgeführt: „Der Rat der Götter", ...

  • Deutschlandsender

    Sendungen des Tages: 16.35: Freundschaft der Völker mit der SU — 17.35: Die DDR im friedlichen Aufbau — 19.00: Wir sprechen für Westdeutschland — 21.50: Zum Parteischuljahr der SED. 11.00: Für die Hausfrau — 12.00: Landfunk — 12.40: Mittagskonzert — 13.30: Aus dem Wirtschaftsleben — 13.40: Opernmelodien polnischer Komponisten — 15 ...

  • Abg. Erna Schäfer (DFD):

    Die Sprecherin des DFD, Erna Schäfer, begrüßte besonders die Initiative von Helene VVessel, Vorsitzende der Zentrumspartei in Westdeutschland, die auf einer Kundgebung der Notgemeinschaft für den Frieden Europas den sofortigen Abbruch der Geheimverhandlungen Adenauers mit den ausländisehen Machthabern verlangte ...

  • Abg. Erich Geske (SPD):

    Erich Geske wies darauf hin, daß die rechte Führung der SPD ihre Scheinopposition gegen den Schuman-Plan zum Teil mit der Klage begründet, daß die Interessen der deutschen Monopolisten im Schuman- Plan zu kurz kommen. Nichts könne beschämender sein für die Führung einer Partei, die die Rechte der Arbeiter verteidigen sollte, als diese Unterstützung monopolistischer Forderungen ...

  • Wie wird das Wetter?

    Amtlicher Wetterbericht Die Temperatur um 12 Uhr 2 Grad. Der Luftdruck 1001 mb = 751 mm, schwach fallend. Wetterlage: ^ine westlich von Schottland liegende Störung zieht rasch südostwärts, so daß für Mitteleuropa die unbeständige Wetterlage andauert. Wetteraussiehten: Am Freitag bei mäßigen Winden aus West bis Südwest überwiegend stark bewölkt, strichweise etwas Niederschlag ...

  • Mitteldeutscher Rundfunk

    12.10: Wir senden für die volkseigenen Betriebe — 12.25: Musik zum Mittag — 13.15: Volkstümliche Musik nach Tisch — 14.00: Pädagogischer Funk — 14.10: Aus dem Leben der Natur — 14.30: Musik auf alten Instrumenten — 15.00: Pionierfunk — 15.20: Das Eichlersextett spielt — 13.45: „Die Kinder" — 16.05: Nachmittagskonzert — 17 ...

  • Abg. M. Zimmermann (VdgB):

    Abg. Max Zimmermann wandte sich gegen den ehemaligen pommerschen Großgrundbesitzer von Rohr, der in der westdeutschen Zeitschrift „Stimme der Agrarwirtschaft" offen zum Kriege gegen die Deutsche Demokratische Republik hetzte. Rohr trat dafür ein, daß den westdeutschen Bauern weiteres fruchtbares Ackerland genommen wird, um amerikanische Flugplätze anzulegen ...

  • Aus den Funkprogrammen

    Sendungen des Tages: 16.05: Eine Reise durch die SU — 17.00: Friedensbewegung — 17.15: Musik mit Einblendungen — 17.50: Hier spricht die KPD — 18.45: Wir bauen Deutschlands Hauptstadt — 19.15: Hörspiel: „Das Lied von Helgoland" — 21.00: Wir sprechen für Westdeutschland. 12.00: Landfunk — 12.50: Funkecho der "Wirtschaft — 13 ...

  • Zehntausende sahen Wilhelm-Pieck-Film

    Zehntausende Werktätige des Landes Sachsen-Anhalt sahen bereits in den ersten Tagen seit seiner Uraufführung am 2. Januar den DEFA- Dokumentarfilm „Wilhelm Pieck — Das Leben unseres Präsidenten". Mehr als 15 000 Werktätige besuchten schon in den ersten vier Tagen in der Landeshauptstadt Halle diesen Film, während in Bitterfeld in 29 ausverkauften Vorstellungen 16 000 Besucher, in Weißenfels nahezu 12 000 Besucher das Filmwerk sahen ...

  • Abg.Ernst Goldenbaum(DBD):

    Der Vorsitzende der DBD verwies auf die verhängnisvollen Auswirkungen des sogenannten „Grünen Planes", der neben dem Schuman- Kriegsplan der Kriegsversorgungsplan ist. Schon jetzt würden die Produktionskosten der westdeutschen Landwirtschaft infolge der Remilitarisierung ständig ansteigen. So seien die Preise für Düngemittel bis zu 35 Prozent gestiegen ...

  • Abg. Prof. Dr. Schwarz (Kulturbund):

    Die Folgen der Remilitarisierungspolitik Adenauers auf dem Gebiete des kulturellen Lebens zeigte Prof. Dr. Schwarz für die Fraktion des Kulturbundes in seinem Diskussionsbeitrag auf. So seien in Schleswig- Holstein 22 000 berufsschulpflichtige Jugendliche ohne Unterricht, weil an Ete'.le von Schulen ...

Seite 5
  • Sowjetische Gewerkschaft Handel übermittelt der HO Quedlinburg ihre Erfahrungen

    Berlin (Eig. Ber.). Große Aufgaben haben die staatlichen Handeisorganisationen und die Konsumgenossenschaften im Rahmen unseres Fünfjahrplanes zu lösen. Die Bereitsteilung von Wagen aller Art wird sich im Jahre 1955 gegenüber 1950 auf das Zweieinviertelfache erhöhen und somit die Warenmenge des Jahres 1936 übersteigen ...

  • Der Weg einer albanischen Aktivistin

    Am n. Januar 1946 rief die Konstituierende Versammlung in Tirana die Volks' republik Albanien aus — den Staat, den sich das albanische Volk in Jahrhunderte* langem Ringen gegen türkische Eroberer, einheimische Feudalherren und mit Unterstützung der heldenhaften Sowjetarmee gegen deutsche faschistische Okku* panten erkämpft hatte ...

  • Dozenten der Arbeiter- und Bauernfakultät der Humboldt-Universität helfen mit

    In unserem Artikel. „Wie entsteht das Museum für Deutsche Geschichte" vom 18. Dezember 1951 berichteten wir über die Vorbereitungsarbeiten zum Aufbau des Museums und stellten zum Schluß als eine der Hauptaufgaben: breite Kreise der Bevölkerung zur Mitarbeit zu interessieren. Ein Beispiel für die Bereitwilligkeit zur Mithilfe geben die Dozenten der Fachgruppe Geschichte der ABF Humboldt-Universität Berlin, die uns folgende Entschließung sandten: „Der kritische Artikel im ,ND' vom IS ...

  • Reichsbahn Nordhausen behindert Planerfüllung

    Seit Beginn des schlechteren Herbstwetters haben die Züge von Nordhausen nach Sangerhausen in der Woche mehrere Male Verspätungen bis zu 20 Minuten. Dies macht sich besonders im Arbeiterverkehr bemerkbar. Allein durch die Verspätungen des Zuges 565 hat unser Betrieb, die Maschinenfabrik in Sangerhausen, wöchentlich bis zu 400 Stunden Produktionsausfall ...

  • Bürgen helfen bei der Erziehung der Kandidaten

    Vorbildliche Selbstverpflichtungen im Grübenlampenwerk Zwickau

    Der Beschluß des Zentralkomitees „Zur Neuaufnahme von Kandidaten in die SED nach Abschluß der Überprüfung der Parteimitglieder und Kandidaten-' verpflichtet alle Parteiorganisationen zu einem besonderen Verantwortungsbewußtsein gegenüber den neu aufgenommenen Kandidaten: „Nach Bestätigung der Aufnahme ...

  • Verbesserung vorschlage ersparen 27000 DM

    Prämien für Mitarbeiter des ELMO-Werkes, Wenigerode

    Zum „Monat der Verbesserungsvorschläge" war im Elektromotorenwerk Wernigerode der November erklärt worden. In dieser Zeit konnten 67 eingereichte Vorschläge, die einen Jahresnutzen von etwa 27 900 DM erbringen, überprüft und entsprechende Prämien von der Kommission für Verbesserungswesen des Betriebes vorgeschlagen werden ...

  • Die Werktätigen und der Fünfjahrplan

    Krankenschwester will von sowjetischen Kolleginnen lernen

    Als eine der Hauptaufgaben sieht das Gesetz über den Fünfjahrplan umfangreiche Maßnahmen zu Verbesserungen im Gesundheitswesen vor Um eine gute Entwicklung zu gewährleisten, ist die Qualifizierung aller im Gesundheitswesen Tätigen unerläßlich. Auch die in der Krankenpflege beschäftigten Kollegen wollen, genau wie unsere Wissenschaftler und Werktätigen in der Produktion, von den Erfahrungen ihrer sowjetischen Kollegen lernen ...

  • Noch imitier Bürokratismus in der S VA Land Brandenburg

    Anfang April 1951 verordnete der Betriebsarzt des Braunkohlentagebaus Werk „Tatkraft". Sedlitz, dem Schwerbeschädigten Fritz Schreiber für seine verstümmelten Hände ein Paar orthopädische Handschuhe. Am 20. April 1951 wurde ihm von der SVA Senftenberg mitgeteilt, daß der Antrag genehmigt und die Firma Bergte, Cottbus, mit der Anfertigung der Handschuhe beauftragt sei ...

  • Gememdekrug von Neu-Wegersleben für HO nicht zuständig

    Aus Halberstadt erhielten wir folgenden Brief: „Vom HO - Hauptgeschäft Industriewaron Halberstadt wird seit einigen Wochen verstärkte Arbeit geleistet, um die Landbevölkerung mit Industriewaren zu versorgen. Diese Maßnahme wurde von der Bevölkerung überall freudig begrüßt und von allen Seiten unterstützt ...

  • Wo bleibt die Prämie für die Brigade Schnabel?

    Der Wettbewerb ist ein entscheidender Hebel 'zur Steigerung der Arbeitsproduktivität und damit zur Steigerung der Produktion überhaupt; er soll uns schneller zu einem besseren Leben führen. Alle Bedingungen, die beim Wettbewerb eingegangen werden, müssen deshalb genau und pünktlich erfüllt werden. Denn ...

  • Pionierleiter warten auf ihr Gehalt

    Vom Jugendfreund Erhard Waldenburger, Hohenmölsen, Kreis Weißenfels, ging uns folgender Brief zu, der Uns zeigt, daß auch in unserer FDJ eine Verwaltungsbürokratie herrscht, die es zu beseitigen gilt. „Im Kreis Weißenfels gibt es eine neue Form von hauptamtlichen Pionierleitern, Vier hauptamtliche Pionierleiter* die Freunde Erika Krosse, z ...

  • Wir lieben Unseren Präsidenten

    Daß die Ziele und Wünsche unserer Regierung und der Werktätigen Menschen in unserer Republik übereinstimmen, beweist uns folgender Brief unseres VK Fritz Brenicke aus dem VEB Schwermaschinenbau „Karl Liebknecht", Magdeburg-Buckau: „Durch eine Delegation unseres Werkes wurden unserem Präsidenten zu seinem 76 ...

  • Meister Deicbmanti berät seine Brigaden

    Meister Deichmann gehört zu den vorbildlichen Meistern des VEB LOfWA Bautzen, die in enger Zusammenarbeit mit den Brigaden des Betriebes an der Spitze der Aktivisten' und Wettbewerbsbewegung stehen. Unser Bild zeigt ihn (rechts) bei einer Beratung, auf der er den Brigadiers und den Brigademitgliedern seine Erfahrungen vermittelt, die Anwendung neuer Abeitsmethoden popularU siert und die Brigaden seiner Abteilung im Wettbewerb um den Titel „Abteilung der ausgezeichneten Qualität" anleitet ...

Seite 6
  • Deine PARTEI ruft dich

    Landesseminare für Stalin- Biographie Am heutigen Freitag linden um 18 Uhr Im Parteikabinett dei Landesleitung die Landesseminare für Stalin-Biographie, I. und II. Lehrjahr, statt. I. Lehrjahr: Thema „Die Partei der Bölschewiki in der Periode der ausländischen, militärischen Intervention. Stalin, der Organisator der Roten Armee und ihrer Siege" ...

  • Noch mehr kriminelle Kriminalbeamte in Westberlin

    Reaktion will im Trüben fischen / Bevölkerung erzwang Suspendierung des Mörders Zunker

    In einer Pressekonferenz am Mittwoch gab der Leiter der westberliner Polizei, Dr. Stumm, weitere Einzelheiten über den großen Korruptionsskandal in seinem Amtsbereich bekannt. Außer gegen die sieben bereits verhafteten führenden Polizeiangestellten laufen strafrechtliche Ermittlungsverfahren gegen weitere 18 Angehörige der westberliner Kriminalpolizei ...

  • Zu Ehren Karl Liebknechts und Rosa Luxemburgs

    Aufmarschplan für die Demonstration am Sonntag, dem 13. Januar

    Am 15. Januar jährt sich zum 33. Male der Tag, an dem die beiden unerschrockenen Vorkämpfer für den Frieden, Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht, ermordet wurden. Berlinerinnen und Berliner, beteiligt euch alle an der am Sonntag stattfindenden großen Demonstration zu Ehren dieser beiden großen deutschen Patrioten an der Gedenkstätte der Sozialisten auf dem Friedhof in Friedrichsfelde ...

  • Eishockey-Jugendturnier der DDR

    Die Sonnabend-Veranstaltung Zum ersten Male findet in der Werner-Seelenbinder-Halle ein Eishockeyturnier nur mit Jugendmannschaften statt. An den Veranstaltungen nehmen die Mannschaften der BSG Aufbau Waldheim, Fortschritt Crimmitschau, Einheit Berliner Bär, SG Frankenhausen teil. Aus den bisherigen ...

  • Einheit Pankow hofft auf Punkte

    Tennis Borussia wird in Chemnitz von Zentra Wismut empfangen

    Der unerwartete Sieg der BSG Einheit Pankow über Motor Oberschöneweide wird das Selbstvertrauen der Pankower nicht unwesentlich gestärkt haben. Mit Recht sagen sie sich, was uns gegen Motor gelang, könnten wir auch gegen Aktivist Brieske-Ost erreichen. Die massive Deckung und die schnellen Flügelstürmer werden für die Gäste aus der Lausitz im Berliner Sportpark an der CantiaQstraße eine besondere Gefahr bilden ...

  • Wieder ein Sieg des Ringermeisters

    Lacher bezwang seinen alten Rivalen Haase

    Es war sehr zu begrüßen, daß sich zum ersten diesjährigen Meisterschaftskampf der Berliner Ringer auch die DEFA eingefunden hatte, um in ihrer Wochenschau einen Ausschnitt zu zeigen von den harten Kämpfen, die sich die Berliner Ringer seit Oktober vorigen Jahres um den Titel liefern. So wurde am Dienstagabend im Kultursaal des Postamtes N58 zeitweise unter 80 000 Watt starken Tiefstrahlern gerungen ...

  • Anfangssdhwierigkeiten beim Aufbau überwioden

    Aus der Sitzung des Magistrats von Groß-Berlin

    Der Magistrat nahm in seiner heutigen Sitzung von dem Leiter der Abteilung Aufbau, Stadtrat Gericke, einen Bericht über das Nationale Aufbauprogramm Berlin 1952 entgegen. Es kam zum Ausdruck, daß verschiedene Anfangsschwierigkeiten überwunden sind. Beispielsweise werden jetzt täglich über 200 Fahrzeuge zum Abtransport der Trümmer eingesetzt, so daß auch dieser Mangel, der mit Recht kritisiert wurde, beseitigt wird ...

  • Ablehnung der Wehrpflicht in Westberlin

    Secbs Jugendliche von der Stamm-Polizei verhaftet und versdüeppt

    Bei Protestaktionen gegen die m Westdeutschland und Westberlin geplante Zwangsrekrutierung von 1S250 000 jungen Deutschen im Alter Vfln 18 bis 21 Jahren sind in den letzten Tagen in Westberlin sechs Jugendliche verhaftet worden. Als am Dienstag viele Westberliner gegen die angekündigte Rekrutierung vor dem Bezirksamt Wedding (feanz ...

  • Fast 2000000 Ziegel in einer Woche geborgen

    Beriin (tADN). In den ersten sieben Tagen des Nationalen Aufbauprogramms Berlin 1952, in der Woche vom 2. bis 8. Januar einschließlich, waren atrf den Enttrümmerungsstellen des Schwerpunktes 1 insgesamt 65 363 freiwillige Helfer tätig. Jh dieser Zeit wurden 1 aO4 970 Normalziegel, 1507 Kubikmeter Halb- Ctnd Dreiviertelziegel, 20 000 kg Nntz- Btehl tmd 38 197 kg Schrott geborgen ...

  • So betrügt Reuter die Westberliner

    Die überwältigende Wirkung des Nationalen Aufbauprogramms Berlin 1952 zwingt die Westpresse nun schon täglich, ein kümmerliches Theater mit angeb* liehen Neubauten in Westberlin aufzuführen. Was dabei herauskommt, zeigt dieses Klischee. Aber abgesehen von diesen Veröffentlichungen, die ein Schlag ins Gesicht der wohnungsnotleidenden westberliner Bevölkerung sind, gibt es auch phantasievolle Zahlen über Neuinstandsetzungen, ja manchmal sogar über den Neubau von Wohnungen ...

  • „Warne jeden Arbeiter!

    Von den ■westberliner Erwerbslosen, die mit den raffiniertesten Versprechungen zum Arbeitseinsatz nach Australien verschleppt wurden, trafen jetzt die ersten Lebenszeichen ein. Der Brief eines jungen Westberliners an seinen Vater kennzeichnet die Wut und Enttäuschung dieser Verschleppten. In dem Brief heißt es: „Mit den Reisekosten haben sie uns ganz schön angeführt ...

  • BSG Rotation—BSG Zentra Wismut boxen in Bernau

    Ein gutes Amateurboxprogramni bietet zum Wochenende die Boxsparte der BSG Rotation im Bernauer Elysium um 20 Uhr. BSG Zentra Wismut Aue stellt sich nicht nur erstmalig den Bernauern und Berlinern vor, sie geben außerdem ihren diesmaligen Gastgebern Revanche, wobei allerdings zu bemerken ist, daß die Rotationer sich durch bekannte Boxer der SV Volkspolizei erheblich verstärkt haben ...

  • TeBe wird es nicht leicht haben

    In einem Freundschafts-Vergleichskampf treffen am Sonntag im Chemnitzer Dr.-Kurt-Fischer-Stadion der Westberliner Meister Tennis Borussia und unser DS - Oberliga - Vertreter Zentra Wismut Aue aufeinander. Das bereits um 14 Uhr beginnende Spiel wird, obwohl Tennis auf Wittig, Lemm und Graf verzicHten muß, reich an Höhepunkten sein, dessen Ausgang als offen anzusehen ist ...

Seite
Deutschlandsender Schutz den Kindern! Breites Echo auf Vorschlag der DDR Wahlgesetzentwurf der Volkskammer in Bonn überreicht KPD spricht im Bundestag im Namen aller deutschen Patrioten Arbeiter in Aktion gegen Schuman-Plan Das aufbauend« Berlin grüßt Warschau 5000 Kumpel im Wettbewerb des I. Quartals Mitteilung des Sonderbaustabs Engpaß Transport wird überwunden Pastor Niemöller über seine Moskauer Reise Adenauer hetzt Polizei auf Betriebsdelegationen Massendemonstration
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen